Posts Tagged Jugendreise

Apr 5 2016

Freiwilligenarbeit-Rundreisen: Reisen & Helfen

Volunteer-Rundreisen sind neuer Trend bei Auslandsaufenthalten

Freiwilligenarbeit-Rundreisen: Reisen & Helfen

Freiwilligenarbeit und Reisen verbinden: Das Beispiel Indien.

Das freiwillige Engagement in sozialen Projekten gehört bei jungen Leuten zu den beliebtesten Formen des Auslandsaufenthalts. Einige Anbieter haben nun sogenannte „Freiwilligenarbeit-Rundreisen“ im Programm, eine Kombination aus dem englischen „Volunteering“ und begleiteten Touren im Land, die speziell auf die Bedürfnisse junger Teilnehmer ausgerichtet sind. Das Fachportal freiwilligenarbeit.de hält Informationen zu den Rundreisen bereit, gleichzeitig kann man dort die Angebote verschiedener Organisationen vergleichen.

Nach dem Abi ins Ausland

Immer mehr junge Menschen zieht es nach dem Schulabschluss, während des Studiums oder vor dem Jobeinstieg ins Ausland. Manche von ihnen machen eine Weltreise, andere kombinieren bei „Work and Travel“ das Reisen mit Gelegenheitsjobs und finanzieren sich auf diese Weise einen längeren Auslandsaufenthalt. In den vergangenen Jahren ist außerdem das „Volunteering“, das freiwillige Engagement in Hilfsprojekten im Ausland, spürbar in der Gunst von Abiturienten, Studenten und Absolventen gestiegen. Die neueste Entwicklung: Freiwilligenarbeit-Rundreisen kombinieren Volunteering mit einer vielfältigen geführten Rundreise durch die jeweilige Destination.

Gruppenreisen mit kulturellem Anspruch und hohem Spaßfaktor

Die Anbieter solcher auch „Voluntour“ oder manchmal „Volunteer & Travel“ genannten Reisen haben die Touren ganz auf die Bedürfnisse und Interessen junger Leute zugeschnitten: So werden auf den zwei- bis vierwöchigen Rundreisen zwar auch wichtige Sehenswürdigkeiten des Landes besucht, die Reisegruppen bewegen sich aber vor allem abseits der üblichen Touristenpfade. Bei den Besichtigungen spielen Natur, Kultur und Geschichte meist eine große Rolle, die Aktivitäten während der Tour reichen von Trekking und Rafting über Yoga und Meditation bis hin zu Koch- und Sprachkursen. Gereist wird in kleinen Gruppen mit Guide, die Teilnahme ist häufig schon ab 17 Jahren möglich.

Freiwilliges Engagement nach oder während der Reise

Die freiwillige Arbeit findet dabei entweder in Form eines Kurzeinsatzes als Teil der Reise statt, oder im Anschluss an den Trip. Auch möglich ist ein so genanntes „Schnupper-Volunteering“ im Verlauf der Tour, in einem oder mehreren Projekten. Auf diese Weise kann der einzelne Teilnehmer jeweils herausfinden, ob er im Anschluss an die Rundreise noch in einem der von ihm besuchten Projekte als freiwilliger Helfer tätig sein möchte.

Die Reise als Vorbereitung auf den Projekteinsatz

Auf der Rundreise gewinnen die Teilnehmer einen guten ersten Eindruck vom Land, seinen Menschen und ihrer Kultur, aber auch von den sozialen Problemen vor Ort. Außerdem machen sie sich ein wenig mit der Lebensweise vertraut und sind damit meist besser vorbereitet, als wenn sie direkt in ein Projekt gehen oder nur an einer kurzen Einführungsveranstaltung teilnehmen. „Eine vorgeschaltete oder begleitende Rundreise ist für die jungen Leute natürlich eine spannende Angelegenheit, und gleichzeitig für ihre Arbeit im Projekt durchaus hilfreich“ sagt Christian Rhode, Redaktionsleiter vom Volunteering-Fachportal www.freiwilligenarbeit.de Er erklärt auch, worauf die Volunteers bei der Auswahl ihrer Reise achten sollten: „Gerade bei den sehr kurzzeitigen Projekteinsätzen während der Rundreise sollte sichergestellt sein, dass der Volunteer dem Projekt auch wirklich helfen kann. Es sollte nicht passieren, dass durch eine lange Einarbeitungsphase die Arbeitsabläufe gestört werden, und der Freiwillige danach quasi fast schon wieder weg ist.“ Dieses Thema müsse unbedingt während der Beratung bei den einzelnen Anbietern angesprochen werden.

Rundreise-Ziele vor allem in Asien

Volunteer-Rundreisen finden häufig in Ländern statt, in denen es viele Projekte und entsprechende Einsatzmöglichkeiten gibt. Bisher werden vor allem Touren in Asien angeboten: 14 Tage Nepal mit Trekking, Besichtigungen von Weltkulturerbe-Stätten und Schnupper-Volunteering; eine dreiwöchige Backpacker-Rundreise in Indien mit Dschungel-Tour, Tempelbesichtigungen und verschiedenen Projektbesuchen; Sri Lanka mit Teeplantagen-Besuch, Safari und verschiedenen Wildlife-Projekten. Auch möglich: Eine Fidschi-Rundreise mit Sprach-, Koch- & Tanzkursen sowie einem Nationalparkbesuch und Sport-Volunteering.

Infos und Angebote auf freiwilligenarbeit.de

Weitere Informationen zur Freiwilligenarbeit im Ausland, zu den Rundreisen und zu zahlreichen Angeboten unterschiedlichster Volunteer-Organisationen finden Interessierte auf dem Fachportal freiwilligenarbeit.de.
http://www.freiwilligenarbeit.de/rundreisen.html

Über freiwilligenarbeit.de
Freiwilligenarbeit.de ist eines der zentralen Portale der INITIATIVE auslandszeit. Das Onlineportal thematisiert und beantwortet alle Fragen, die vor einer Entscheidung zur Freiwilligenarbeit anfallen können, umfassend und eingehend. Ein Volunteer-Guide führt dabei durch die einzelnen Etappen der Entscheidungsfindung.

Die INITIATIVE auslandszeit ist das umfassendste und mit 500.000 Besuchern monatlich populärste unabhängige Informations- und Onlineportal-Netzwerk rund um das Thema \“Auslandszeit\“ im deutschsprachigen Web: Gegründet von einer Gruppe von Enthusiasten, die seit Jahren ein großes Interesse an den Themenbereichen Ausland, Bildung, Fremdsprachen, Reisen und Tourismus verbindet und die akribisch alle Entwicklungen in diesem Bereich verfolgen, ebnet die INITIATIVE auslandszeit seit 2008 Menschen den Weg ins Ausland, indem sie ihnen die verschiedensten Möglichkeiten aufzeigt, ihre Zeit sinnvoll im Global Village zu verbringen und ihnen deutlich macht, welche Schritte sie gehen müssen, bevor das Abenteuer beginnt. Insgesamt sind unter dem Dach der INITIATIVE auslandszeit 12 Online-Fachportale vereint, deren Informationen alle denkbaren und sinnvollen \“Auslandszeiten\“ abdecken. Mehr unter www.initiative-auslandszeit.de

Firmenkontakt
INITIATIVE auslandszeit
Christian Rhode
Berliner Straße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 – 40543-43
rhode@initiative-auslandszeit.de
http://www.initiative-auslandszeit.de

Pressekontakt
WörterSee Public Relations
Christian Handschell
Friedrich-Verleger-Straße 14
33602 Bielefeld
+49 521 32975727
hand@woerter-see.de
www.woerter-see.de

Feb 15 2016

Jugendreisen mit easysummer fördert die Persönlichkeit.

Partyreisen, Jugendreisen und Abireisen mit easysummer ab 16 Jahren. Sichere Jugendreise mit hoher Qualität.

Jugendreisen mit easysummer fördert die Persönlichkeit.

„Alles kann, nichts muss“

Jugendliche ab 16 Jahren träumen von dem eigenen Urlaub mit ihren Freunden. Sommer, Sonne und Partys dürfen da nicht fehlen. Für die Jugendlichen klingt das nach viel Spaß bei einer Jugendreise. Aber was denken die Eltern darüber. Sind Jugendreisen ungefährlich? Wie ist die Betreuung von Partyreisen geplant? Wie sieht es mit der Bussicherheit bei Jugendreisen aus? Das ist ein kleiner Ausschnitt aus den vielen Fragen. easysummer Jugendreisen informiert über Partyreisen ab 16 Jahren und wie die Reisen im Kern aufgestellt sind.

Jugendreisen und deren Ziele
Junge Menschen bekommen früher oder später das Bedürfnis ohne Eltern und lieber mit den Freunden zu verreisen. Da rücken die Familienreisen in den Hintergrund. Eines steht fest, die Jugendlichen müssen sowieso lernen alleine auf den eigenen Beinen zu stehen. Die Jugendforschung und die Pädagogik sind sich einig, dass Verantwortung für das eigene Handeln im Austausch mit Freunden und Kumpels erlernt wird. Die Stärkung des Selbstvertrauens und das eigenständige Handeln werden unter den Jugendlichen gestärkt. Eine gut organisierte Jugendreise bietet einen perfekten Nährboden für die persönliche Weiterentwicklung der jungen Erwachsenen. Eine Jugendreise bietet viel mehr Vorteile, wie z.B. die Eingliederung und Anpassung in verschiedenen Gruppen. Die Aufzählungen bilden nur einen kleinen positiven Eindruck einer Jugendreise.

easysummer Jugendreisen hat sich auf unbetreute Partyreisen und Abireisen für Jugendliche ab 16 Jahren spezialisiert. An dieser Stelle informiert easysummer über den Ablauf einer Jugendreise:
Support für die Gäste vor Ort in den Zielgebieten
In jeder Destination ist ein Koordinator (Chefreiseleiter) bei Jugendreisen und Partyreisen vor Ort. Der Koordinator ist für den reibungslosen Ablauf vor Ort zuständig. Er ist der Ansprechpartner für alle Belange in den Zielgebieten. Verantwortlich für die Umsetzung der Busreisen, das Partyprogramm vor Ort oder die Durchführung der Ausflüge sind unsere Reiseleiter. Sie sind 24 Stunden am Tag zu erreichen und haben ein Ziel: ein geilen Urlaub mit den Gästen zu verbringen. Bei der Auswahl der Reiseleiter sind die Auswahlkriterien hoch.
Das Herzstück einer Partyreise: Das Programm

Das Programm vor Ort in den Reisezielen ist das A und O.
easysummer Jugendreisen unterscheidet in Tages- und Abendprogrammen. Das Tagesprogramm bei einer perfekten Jugendreise umfasst neben einem umfangreichen Sportprogramm am Strand, wie z.B. Beachvolleyball oder Beachsoccer auch ein aufgefülltes Ausflugsprogramm. Im Ausflugsprogramm lernen die Jugendreise Gäste die Umgebung der einzelnen Zielgebiete kennen. In der Regel sind die Ausflüge Halbtagesprogrammpunkte, so dass genug Zeit für die Sonne und dem Strand ist. Ein guter Jugendreise Veranstalter bietet einen guten Mix aus Spaß- und Kulturprogrammpunkten. Die Jugendlichen wollen Spaß und Fun auch abends. easysummer Jugendreisen organisiert an jedem Abend eine Warm-Up Party in einem ausgewählten Pub. Ab 22 Uhr geht es bei Partyreisen in der Regel los. Alle Jugendreise Gäste treffen sich und bereiten sich auf die Diskothek vor. Um 24 Uhr geht es gemeinsam in eine ausgewählte Diskothek.

Reflektion der Jugendfreise
Ein guter Jugendreise Veranstalter evaluiert seine Jugendreisen. easysummer Jugendreisen erhebt zum Ende der Saison bei jedem Teilnehmer die Qualität der Partyreise. Folgende Komponenten werden im Standard bei Partyreisen und Abireisen abgefragt:
Hat dir deine Reise mit easysummer Jugendreisen gefallen?
Warst du mit deinem Hotel zufrieden?
Warst du mit der Qualität deiner Busreise zufrieden?
Würdest du mit easysummer Jugendreisen wieder verreisen?
Und viele weitere Fragen
Worauf der Veranstalter easysummer Jugendreisen stolz sein kann:
95% zufriedene Kunden
86 % der Gäste sind mit der Qualität der Busreise zufrieden
81% der Gäste verreisen wieder mit uns

Gemeinsam verreisen bei Partyreisen
Bei den Jugendreisen muss viel Wert auf ein gemeinschaftliches „Wir-Gefühl“ gelegt werden, formuliert der Geschäftsführer Marc Irmer. easysummer Jugendreisen fördert in jedem Programmpunkt die gemeinschaftlichen Aktivitäten. Die Reiseleiterinnen und Reiseleiter von easysummer Jugendreisen sind in der Regel Studenten der Fachrichtungen der Geisteswissenschaften. In der Mehrzahl arbeiten Studenten der Psychologie, Pädagogik, Sozialarbeit und Soziologie vor Ort in den Reisezielen. Die Studenten dieser Fachrichtungen sind vorab für dieses Thema „Jugendreise“ sensibilisiert und sind durch das Studium gut für den Job vorbereitet. Täglich finden Aktivitäten am Tag und im Nachtprogramm statt. Viele Gäste lernen sich auf der Jugendreise kennen, schließen neue Freundschaften und finden Freunde für das Leben. Einzelreisende finden schnell Anschluss zu anderen Mitreisenden. Wenn mehrere Einzelreisende gebucht haben, versucht das Team von easysummer Jugendreisen die Einzelreisenden vorab schon zu verkuppeln und auf Wunsch in ein Zimmer zu buchen. Ziel ist es die Gemeinschaft zu stärken und das Wir Gefühl von Beginn der Reise zu fördern.

Reisen ab 16 Jahren und ohne Begleitung der Eltern
Es wurde oben im Text schon erwähnt: Jugendliche möchten ab einem gewissen Alter alleine Reisen. Zum größeren Teil ist bei den Jugendlichen ab 16 Jahren eine Betreuung nicht gewünscht. Die Jugendlichen möchten sich testen, auch in unbekannten Situationen selbstständig zu handeln und Probleme zu finden. Ein betreuter Jugendreise-Veranstalter kann das nur bedingt erfüllen. easysummer Jugendreisen bietet den Gästen ein unbetreutes Jugendreisekonzept. Wir schreiben unseren Reisenden nichts vor. Ziel ist das selbstständige Handeln in einer neuen Umwelt zu testen. Die eigenen Grenzen zu erforschen und die neuen Situationen zu analysieren, fördern nicht nur das eigene Verhalten, sondern auch in Gruppen Entscheidungen gemeinsam zu treffen. In Notfällen oder in gefährlichen Situationen hat easysummer Jugendreisen ein geschultes Team vor Ort. Eine 24 h Hotline sichert in akuten Notfällen eine sofortige Einsatzbereitschaft. Täglich finden Informationsveranstaltungen statt. Die Gäste können sich entsprechend informieren. In den Hotels sind zum Abendbrot immer Reiseleiter und erkunden sich bei den Gästen. Damit hat easysummer Jugendreisen alle Gäste im Blick, schreibt aber nichts vor. Der Veranstalter reagiert sofort bei Drogenmissbrauch, sexuellen Übergriffen und bei nicht normgerechten Verhaltens. Das führt zur sofortigen Kündigung der Reise und bei Straftaten zu einer Anzeige. Bei übermäßigen Alkoholkonsum entscheiden unsere ausgebildeten Reiseleiter vor Ort.

Sicherheit in den Hotels
Das Team vom Einkauf der Hotels achtet auf die Standards. Erst wenn alle Standards erfüllt sind, kommt es zu einem Vertrag mit dem Hotel. Bevor die Gäste in der Saison einziehen, überprüft der Chefreiseleiter das Hotel erneut. Die Standards sind fest definiert und umfassen z.B. Hygiene, Service, Ausstattung, Essen, Strandnähe und Ärztliche Versorgung in der Nähe.

Die FunAct GmbH hat den Hauptsitz in Berlin. Vor Jahren wurde das Produkt easysummer Jugendreisen gegründet. Durch die hohe Qualität der Reisen und den eigenen Standards werden unsere Reisen sehr gut nachgefragt. Derzeit expandiert easysummer Jugendreisen nach Österreich und Schweiz (DACH). Weitere Produkte sind in Planung.

Firmenkontakt
FunAct GmbH
Marc Irmer
Borstellstraße 32
12167 Berlin
0307960941
service@easysummer.de
http://www.easysummer-jugendreisen.de

Pressekontakt
FunAct GmbH
Marc Irmer
Borstellstraße 32
12167 Berlin
0307960941
seo@easysummer.de
http://www.easysummer-jugendreisen.de

Apr 16 2014

Mehr als nur eine Sprachreise

Sommerferien in einem Summer Camp

(Mynewsdesk) Gute Englischnoten sind nicht nur bei Eltern gern gesehen sondern auch eine wichtige Voraussetzung für viele Berufsfelder. Mit dem AIFS Summer Camp Programm gibt es für Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren die Möglichkeit in Kombination mit einem vielfältigen Sport- und Kreativangebot spielerisch Englisch zu lernen. Die Camps befinden sich in England, Kanada oder den USA und bieten dank der Betreuer, die alle ein Sicherheitstraining absolviert haben und rund um die Uhr für die Teilnehmer da sind, ein beschütztesUmfeld. Anders als bei einer klassischen Sprachreise, leben die Schüler mit englischsprachigen und internationalen Jugendlichen zusammen. Die Sprache wird nicht nur bei allen täglichen Aktivitäten miteinander erlernt sondern die noch fehlenden Vokabeln, Ausdrücke und Grammatik können in vielen Camps mit speziellen Sprachkursen ergänzt werden. Die Teilnehmer verbringen 1 bis 4 Wochen unter Gleichaltrigen aus aller Welt wodurch sie einen authentischen Kulturaustausch erleben, der die persönliche Entwicklung, Selbstständigkeit und Lernmotivation fördert. Der Graus für Schüler während der Sommerferien Englisch zu pauken wird so zu einem abenteuerreichen Spaß. Für alle Anmeldungen bis zum 04. Mai 2014 gibt es einen 50 Euro Hollister Gutschein gratis dazu.

Über AIFS:

Mit jährlich 40.000 jungen Teilnehmern, davon allein 5.000 aus Deutschland, ist AIFS weltweit einer der größten Anbieter für einen Sprung ins globale Abenteuer. Und das schon seit 50 Jahren.

AIFS bereitet junge Menschen auf das Abenteuer im Ausland vor, bucht die Flüge und steht den Teilnehmern stets unterstützend zur Seite, sowohl vorab als auch vor Ort. Weitere Programme sind Au Pair, Work and Travel, High School und Study Abroad.Die kostenlosen Informationsbroschüren und alle weiteren Infos zu der Aktion gibt es bei AIFS, Baunscheidtstr. 11, 53113 Bonn — zu erreichen unter 0228-957300, im Internet auf www.aifs.de oder über die offizielle AIFS Facebook Seite www.facebook.com/AIFS.JOiNTHEWORLD.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/s2uhsi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/bildung/mehr-als-nur-eine-sprachreise-93502

American Institute For Foreign Study (Deutschland) GmbH

AIFS
Sybille Schulz
Baunscheidtstr. 11
53111 Bonn
0228-95730-31
sschulz@aifs.de
www.aifs.de

Mrz 31 2014

Schöne Ferien mit dem IBB Dortmund: Jugendbegegnungen im Ruhrgebiet und in Frankreich

Anders reisen steht bei jungen Menschen hoch im Kurs. Doch für interessante Erfahrungen im Ausland fehlt häufig das Geld. Eine interessante Alternative bietet das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. in Dortmund. In zwei Jugendbegegnungen im Sommer 2014 gehören interessante Begegnungen und neue Kontakte zum festen Programm.

Nach Frankreich führt die deutsch-französisch-polnische Jugendbegegnung im Rahmen des Regionalen Weimarer Dreiecks in diesem Jahr vom 17. bis 24. August. Im Hochsommer beschäftigen sich jeweils 15 Jugendliche aus den drei Ländern im Städtchen Lens mit dem Ersten Weltkrieg und seinen Folgen. „1914-2014: Auftrag für ein friedliches Europa“ heißt das Programm der Begegnung, die die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts in ihrer Bedeutung für die Entwicklung des Friedens betrachtet. Im Freizeitprogramm erkunden die Jugendlichen gemeinsam die Region. Junge Erwachsene im Alter zwischen 17 und 23 Jahren aus Nordrhein-Westfalen können sich ab sofort bewerben beim IBB Dortmund (per E-Mail an info@ibb-d.de).

Das Ruhrgebiet mit anderen Augen entdecken Jugendliche aus Dortmund bei der deutsch-türkischen Jugendbegegnung Meet@MUDO2. Vom 2. bis 9. August 2014 können Jugendliche Gleichaltrigen aus der westtürkischen Stadt Mugla die Stadt Dortmund zeigen. Inhaltlich geht es in dieser Jugendbegegnung schwerpunktmäßig um Jugendliche mit Behinderungen. Die deutsch-türkische Jugendgruppe wird aber auch Jugendeinrichtungen besuchen, über Berufschancen reden und Freizeiteinrichtungen im Ruhrgebiet erkunden. Englische oder türkische Sprachkenntnisse sind von Vorteil. Interessierte im Alter zwischen 17 und 23 Jahren können sich ab sofort bewerben beim IBB Dortmund (per E-Mail an info@ibb-d.de).

Weitere Informationen beim Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk e.V. in Dortmund (IBB Dortmund) unter der Rufnummer 0231-952096-0 oder unter www.ibb-d.de .
Bildquelle: 

Grenzen überwinden – das ist der Leitgedanke des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks in Dortmund seit seiner Gründung in 1986. Dabei geht es nicht nur um Ländergrenzen, sondern auch um die Grenzen im eigenen Wissen und Verstehen. In jährlich mehr als 100 Studienfahrten, Trainings und Jugendbegegnungen ist das „Lernen aus der Vergangenheit für eine gemeinsame Zukunft in Europa“ zentral. Belarus bildet dabei einen besonderen Schwerpunkt. Das IBB engagiert sich im Europäischen Tschernobyl-Netzwerk (ECN) und veranstaltet seit 1995 regelmäßige Partnerschaftskonferenzen.

Weitere Informationen unter www.ibb-d.de.

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk e.V. in Dortmund (IBB Dortmund)
Elke Wegener
Bornstraße 66
44145 Dortmund
0231-952096-0
info@ibb-d.de
http://www.ibb-d.de

Pressebüro vom Büchel
Mechthild vom Büchel
Somborner Feldweg 62
44388 Dortmund
0231-6901041
info@vombuechel.de
http://www.vombuechel.de

Dez 4 2013

Sommerferien auf amerikanisch

Englisch lernen und Abenteuer erleben.

Sommerferien auf amerikanisch

(Mynewsdesk) Jedes Jahr verbringen über elf Millionen amerikanische Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren einen Großteil ihrer Sommerferien in einem sogenannten Summer Camp. In den USA haben diese Camps eine lange Tradition. Und das hat seinen Grund: Marshmallows am Lagerfeuer rösten oder im Kanu über den See paddeln sind nur ein paar Dinge, die die Camper am Ende des Sommers vermissen – die Erinnerungen aber bleiben ein Leben lang. AIFS bietet Jugendlichen in Deutschland zwischen 10 und 17 Jahren, die in den Sommerferien ihre Sprachkenntnisse in Englisch verbessern wollen und dabei auch sportlich aktiv sein möchten, Aufenthalte in einem Feriencamp in den USA , Kanada und England . Die Camper essen und wohnen zusammen, erleben Abenteuer, probieren neue Sportarten aus, erkunden die Umgebung und verbringen gemeinsame Abende am Lagerfeuer. Nebenbei verbessern sie nicht nur durch den Kontakt mit englischsprachigen und internationalen Camp Besuchern und Betreuern ihren Wortschatz, sondern können meist noch zusätzlichen Englischunterricht belegen. Mit unvergesslichen Erinnerungen und neuen Freundschaften kehren die Teilnehmer zurück. Eine ehemalige Camperin berichtet „Ich persönlich habe es als meinen besten Urlaub überhaupt empfunden. Direkt nach meiner Ankunft im Camp haben mich die Betreuer in Empfang genommen und waren auch von da an bis zur letzten Sekunde Ansprechpartner, somit kam bei mir nicht ein Mal der Gedanke an Heimweh in den Sinn.“ Die Teilnahme ist für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren für jeweils 1 bis 4 Wochen in den Sommerferien möglich. AIFS bietet insgesamt 11 verschiedene Camps an und es kommen regelmäßig neue hinzu. Für alle Anmeldungen bis zum 31.Dezember 2013 gibt es einen 50 Euro Hollister Gutschein dazu. Weitere Infos sind auf www.aifs.de/summercamp zu finden.
Über AIFS:
Als einer der führenden internationalen Anbieter im Bereich Educational Travel für junge Menschen, organisiert und vermittelt AIFS Auslandsaufenthalte, bereitet die Teilnehmer vor und betreut sie vor Ort. AIFS wurde 1964 in den USA gegründet und hat seitdem weltweit mehr als 1,5 Millionen Schüler, Studenten und Lehrer ins Ausland vermittelt. Von Ferien im Summer Camp, High School Aufenthalten über Au Pair Jobs bis hin zu Work and Travel und Study Abroad Angeboten bietet AIFS viele Möglichkeiten, Auslandserfahrungen zu sammeln.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/7vuges

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kinder-jugend/sommerferien-auf-amerikanisch-19862

=== Ins Summer Camp mit AIFS (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/qslreh

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/ins-summer-camp-mit-aifs

AIFS wurde 1964 gegründet und hat seitdem weltweit mehr als 1,5 Millionen Schüler, Studenten und Lehrer ins Ausland vermittelt. Von Ferien im Summer Camp, High School Aufenthalten über Au pair Jobs bis hin zu Work and Travel und Study Abroad Angeboten bietet AIFS viele Möglichkeiten, Auslandserfahrungen zu sammeln.

Kontakt:
AIFS
Sybille Schulz
Baunscheidtstr. 11
53111 Bonn
0228-95730-31
sschulz@aifs.de
www.aifs.de

Apr 23 2013

Ferien in einem Summer Camp in England

Schüler lernen spielerisch Englisch

(ddp direct) Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren, die in den Ferien ihre Sprachkenntnisse in Englisch verbessern wollen und dabei auch sportlich aktiv sein möchten, können das während eines  Aufenthaltes in einem Summer Camp erleben. Das Camp „Little Canada“, auf der Isle of Wight im Süden Englands gelegen, erinnert an kanadische Wildnis. Aktivitäten wie Kanu oder Kajak fahren, Klettern oder Fechten werden unter anderem angeboten. Mit Veranstaltungen wie einer Talentshow oder dem „National Culture Evening“ wird die Kreativität und der kulturelle Austausch zwischen den internationalen Teilnehmern gefördert. Dazu gibt es einen Tagesausflug nach London und weitere Erkundungstouren auf der Insel. AIFS, führender Anbieter im Bereich Educational Travel für junge Menschen, vermittelt Schüler in Summer Camps in den USA, Kanada und England. Anders als bei einer Sprachreise, leben die Schüler hier in den Camps zusammen mit englischsprachigen und internationalen Jugendlichen. Aufenthalte bis zu vier Wochen sind möglich. AIFS ist telefonisch unter 0228-957 300 zu erreichen oder im Internet unter www.aifs.de. Hier kann auch die kostenlose Informationsbroschüre bestellt werden.
AIFS wurde 1964 gegründet und hat seitdem weltweit mehr als 1,5 Millionen Schüler, Studenten und Lehrer ins Ausland vermittelt. Von Ferien im Summer Camp, High School Aufenthalten über Au Pair Jobs bis hin zu Work and Travel und Study Abroad Angeboten bietet AIFS viele Möglichkeiten, Auslandserfahrungen zu sammeln.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0lbjji

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kinder-jugend/ferien-in-einem-summer-camp-in-england-32673

Kontakt:
AIFS
Barbara Hassels
Baunscheidtstr. 11
53113 Bonn
0228-9573031
bhassels@aifs.de
www.aifs.de

Jan 17 2013

Die Pfingstferien bieten viel Abwechslung Eltern und Kinder

Ferienlager, Sportferien, Sprachreisen und Jugendreisen während der Pfingstferien buchen – Mühlnikel & Ukrow GbR

Die Pfingstferien bieten viel Abwechslung Eltern und Kinder

Pfingstferienlager

Pfingsten sind hohe kirchliche Feiertage. Dieses interessiert jedoch die meisten Kinder und Jugendliche nicht wirklich. Als viel wichtiger erweist sich für sie, dass sie dann Pfingstferien bekommen. Die Länge dieser Pfingstferien fällt innerhalb Deutschlands unterschiedlich aus. Während einige Bundesländer, bei denen sie Sommerferien sehr spät beginnen, ein bis zwei Wochen frei zu Pfingsten geben, erhalten die Bundesländer, die bereits im Juni in die großen Ferien starten, keinen oder zumindest den Dienstag nach Pfingsten frei. Die Länge der Pfingstferien erweist sich jedoch meistens als nebensächlich, denn die Hauptsache besteht darin, einige Tage schulfrei zu haben. Und das dann bei angenehmen Temperaturen, denn Pfingsten fällt schließlich in den Mai oder Juni. Mit KIJU Reisen kann man die Pfingstferien zu etwas besonderem machen, denn Ferienlager mit anderen Kindern sorgen für Ablenkung und gute Laune. Die besten Voraussetzungen für die Zeit bis zu den großen Sommerferien.

Die Pfingstferien orientieren sich an Pfingsten und Christi Himmelfahrt. Auch wenn man meinen könnte, dass der Termin sehr flexibel gehandhabt wird, ist dem nicht so. Pfingsten wird stets 50 Tage nach Ostern begangen. Ob Pfingsten nun im Mai oder im Juni stattfindet, liegt an dem Termin für Ostern, schließlich fällt dieses ebenfalls mal in den März und mal in den April. Während Deutschland die Pfingstferien in unterschiedlichen Ausführungen begeht, sind in der Schweiz Pfingstferien unbekannt, einzig der Pfingstmontag ist in den meisten Kantonen schulfrei. In Österreich wird als Pfingstferien das verlängerte Wochenende um Pfingsten bezeichnet. Hierbei sind die vier Tage vom Samstag vor Pfingsten bis einschließlich Dienstag nach Pfingsten schulfrei. Diese Regelung gilt jedoch nur für die österreichischen Bundesländer, die keine Herbstferien festgelegt haben.

Der noch so kurze Ausbruch aus dem Alltag erweist sich als Energiezufuhr für die nächste Zeit. Besonders Kinder und Jugendliche benötigen Abwechslung im tristen Schulalltag. Unter www.kiju-reisen.de findet man Kurzreisen jeglicher Art, die sich hervorragend für die Pfingstferien eignen. Bei Fragen zu den Reisen oder Terminen steht das Team des Reiseveranstalters telefonisch und per Email zur Verfügung.

KI JU Reisen, Kinder- und Jugendreisen
Rosa-Luxemburg-Allee 34a
14772 Brandenburg
Telefon: +49 – 3381 – 79 779-0
Telefax: +49 – 3381 – 79 779-11
E-Mail: post@kiju-reisen.de
Web: www.kiju-reisen.de

KI JU Reisen ist der Reisespezialist für betreute Ferienreisen, Kinderreisen, Jugendreisen, Ferienlager, Abenteuerferien, Jugendcamps und Sprachreisen sowie Klassenfahrten. Die Reisen für Kinder und Jugendliche können in vielen verschiedenen Ländern in Europa gebucht werden. Jede Kinderreise, Jugendreise, Klassenfahrt und Sprachreise ist spezielle für jede Altersgruppe konzipiert. Alle Reisen verfügen über erfahrene Jugendbetreuer, die speziell geschult sind. Zusätzliche Angebote in den Bereichen Ferienlager, Fußballcamps, Abenteuerferien und Ferien auf dem Bauernhof komplettieren das Angebot von KIJU Reisen. Bei Fragen zu den einzelnen Angeboten stehen die Fachleute von KIJU Reisen gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Mühlnikel & Ukrow GbR
Ralf Mühlnikel
Rosa-Luxemburg-Allee 34a
14772 Brandenburg
+49 – 3381 – 79 779-0
ukrow@kiju-reisen.de
http://www.kiju-reisen.de

Pressekontakt:
Web SEO Online
Dieter Hanke
Grevenbroicher Str.45
50829 Köln
0221/29884152
info@web-seo-online.de
http://www.web-seo-online.de

Jun 22 2012

In den Sommerferien zum Kanucamp auf der Fulda

Spracherlebniscamp bietet Abenteuerwoche inklusive Filmdreh für Jugendliche an

In den Sommerferien zum Kanucamp auf der Fulda

Eine Jugendreise der besonderen Art: Das Kanucamp auf der Fulda

Fulda, 20.06.12 – Drei Tage lang Kanu fahren auf der Fulda. Dieses Campingabenteuer bietet das Spracherlebniscamp von Andrea Seifert für Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren vom 29. Juli bis 3. August 2012 an.

Das Kanucamp, welches ausschließlich nur für Jungs ist, kombiniert sportliche Aktivität und jede Menge Action. Zum Programm des Camps gehört ein mehrtägiger Videodreh mit einer wasserfesten digitalen Action-Kamera.

Auf der einwöchigen Abenteuerreise paddeln die Jugendlichen drei Tage lang auf den naturbelassenen Wasserwegen der Fulda. Gecampt wird in hochwertigen Trekking-Zelten. Die Abende verbringen die jungen Urlauber am Lagerfeuer.

Der Videodreh samt zugehörigem Filmkurs macht das Camp zu einer Besonderheit. Ein Crashkurs in Sachen Filmproduktion ist Bestandteil der Abenteuerwoche. Das gesamte Filmequipment wird gestellt. Unterstützt wird das Videoprojekt von einem erfahrenen Filmschaffenden.

Mit dabei ist auch Sprachhund Lady. Die Border Collie Hündin ist Wachhund, treuer Weggefährte und Schauspieler zugleich. Bei der Abenteuerreise geht es neben Spaß und Spiel vor allem um die persönliche Weiterentwicklung der Jugendlichen. Inhaberin Andrea Seifert ist es wichtig, dass die Teilnehmer lernen, strukturiert zu arbeiten und ihre eigene Kreativität zu entwickeln. Ein pädagogisches Betreuerteam sowie eine Filmcrew sorgen für spannende und erlebnisreiche Tage während des Kanucamps. Am Ende können alle Beteiligten sich ihren eigenen Abenteuerclip unter fachlicher Anleitung zusammenschneiden.

Bei diesem Ferienfreizeitangebot sind alle Leistungen sowie die komplette Verpflegung der Jugendlichen im Preis enthalten. Das Kanucamp kostet pro Person EUR 385 für sechs Tage. Detaillierte Infos und die Möglichkeit der Online-Buchungsanfrage gibt es auf der Website http://www.spracherlebniscamp.de.

Bildrechte: (Bilder: fotolia.com)

Das Spracherlebniscamp ist eine Einrichtung für erlebnispädagogische Angebote für Kinder und Jugend-liche. Inhaberin Andrea Seifert organisiert Wochenend- und Feriencamps, bei denen Kinder ihre Sprach-kenntnisse und die eigene Persönlichkeit auf spielerische Art in Form von Abenteuern in freier Natur entwickeln können. Ziel der Erlebniscamps ist die Charakterbildung von Kindern und Jugendlichen. Andrea Seifert bietet dazu unterschiedliche Aktivitäten an, die überwiegend im Biosphärenreservat Rhön stattfinden. Durch die Kooperation mit verschiedenen Partnern wird ein abwechslungsreiches Programm für Kinder von 6 bis 16 Jahren ermöglicht. Dazu gehören Indianerfreizeiten, Reiterferien, Englischkurse auf dem Bauernhof und Kanufahrten. Einen wichtigen Beitrag für die Sprachbildung leistet Sprachhund Lady. Die Border Collie-Hündin ist mehrsprachig erzogen und erlaubt es den Kindern ungezwungen und selbstbewusst Fremdsprachen anzuwenden. Neben eigenen Workshops arbeitet Andrea Seifert auch mit öffentlichen Trägern, wie Schulen, Landkreise und Kommunen zusammen.

Kontakt:
Spracherlebniscamp
Andrea Seifert
Wasserkuppenstr. 13
36157 Ebersburg
06654 ? 2849944
info@spracherlebniscamp.de
http://www.spracherlebniscamp.de

Pressekontakt:
Thomas Noll – Der Internet-Redakteur
Thomas Noll
Dammersbacher Str. 8
36145 Hofbieber
06657-2399960
t.noll@der-internet-redakteur.de
http://www.der-internet-redakteur.de

Okt 31 2011

Fit Jugendreisen präsentiert den Katalog 2012

Der Jugendreiseveranstalter Fit Jugendreisen – Spezialist für betreute Jugendreisen zu Zielen in ganz Europa – präsentiert seinen neuen Katalog für den Sommer 2012. Der Katalog erstrahlt in warmen Farben und überzeugt mit guter Thematisierung der einzelnen Reisen.

In diesem Jahr bringt Fit Jugendreisen einen deutlich umfangreicheren Katalog heraus. Zum Vergleich: Für den Sommer 2011 umfasste der Katalog 59 Seiten und für den Sommer 2012 bekommt die Zielgruppe, von 13 bis 18 Jahre sowie ab 17 Jahren, einen 83 Seiten starken Katalog. Dabei geht die klar strukturierte und übersichtliche Linie der Vorjahre nicht verloren. Vielmehr wurde das Hotel- und Produktangebot erweitert. Neu ist z.B. die Wiederaufnahme der Produktmarke Beach Party Tours, für Jugendliche ab 17 Jahre.

Die Kunden von Fit Jugendreisen werden über die Hotelangebote staunen. So wurde z.B. die Hotelkapazität in Lloret de Mar von einem 3-Sterne Hotel auf sieben Hotels im 2- bis 3-Sterne Bereich ausgebaut. Im Sommer 2012 kann man außerdem zwischen den Verpflegungsleistungen Halbpension und All Inclusive wählen. Diese Erweiterungen wurden auch in anderen Orten Spaniens sowie in Rimini vorgenommen.

Auch neue Ziele, wie Lazise am Gardasee, sind neu im Programm. Hier wird die Jugendfreizeit mit Freizeitpark-Action verbunden. So haben alle Teilnehmer die Möglichkeit Tagesausflüge zum Gardaland und Movieland zu buchen.

Zusammenfassend hat Fit Jugendreisen für den Sommer 2012 ein breites und preisgünstiges Reiseangebot herausgebracht – genau für die Altersklasse gemacht!

Für interessierte Kunden sind weitere Informationen direkt beim Veranstalter oder im Internet auf <a href=“http://www.fit-jugendreisen.de“ rel=“nofollow“>www.fit-jugendreisen.de erhältlich.

Fit Jugendreisen ermöglicht es Jugendlichen an verschiedensten Orten Urlaub zu machen und zwar ohne Eltern. Natürlich werden alle Jugendliche durch geschultes Personal während der ganzen Reise betreut.

Kontakt:
Fit Jugendreisen GmbH & Co.KG
Frank Donell
Alte Heerstraße 16
41564 Kaarst
info@fit-jugendreisen.de
(02131) 661983-0
http://www.fit-jugendreisen.de/

Okt 28 2011

Fit Jugendreisen stellt Bungalowcamp 2012 vor

Fit Jugendreisen stellt Bungalowcamp 2012 vor

(NL/1121889916) Der Jugendreiseveranstalter Fit Jugendreisen – Spezialist für betreute Jugendreisen zu Zielen in ganz Europa – hat für den Sommer 2012 das Bungalowcamp Bell-Sol neu im Programm!

Der Jugendreiseveranstalter Fit Jugendreisen – Spezialist für betreute Jugendreisen zu Zielen in ganz Europa – hat für den Sommer 2012 das Bungalowcamp Bell-Sol neu im Programm!

Das Bungalowcamp wird exklusiv für die Teilnehmer von Fit Jugendreisen auf dem Campingplatz Bell-Sol an der Costa Maresme, Spanien aufgebaut. Hierfür werden Holzbungalows, die so genannten Wooden-Tents errichtet, die Platz für bis zu vier Personen bieten. Die Wooden-Tents selbst sind mit zwei Doppelstockbetten, Licht und Ablageflächen für das Gepäck ausgestattet. Für die Teilnehmer stehen die modernen Sanitäranlagen des Campingplatzes zur Verfügung.

Die Holzbungalows stellen eine komfortable Alternative zum Zelt dar und sind preislich sehr interessant. Die Reise wird mit dem Fit-All Inclusive angeboten, welches neben dem Frühstücksbrunch, Snackbuffet und Abendessen, auch Wasser und Eistee vom Frühstück bis zum Abendessen beinhaltet.

Natürlich wird diese Reise von geschulten Betreuern, den sogenannten Teamern begleitet, welche während der Reise die Aufsichtspflicht übernehmen und ein abwechslungsreiches und altersgerechtes Freizeitprogramm anbieten.

Für interessierte Kunden sind weitere Informationen zur Reise direkt beim Veranstalter oder im Internet auf www.fit-jugendreisen.de erhältlich.

In diesem Jahr bringt Fit Jugendreisen einen deutlich umfangreicheren Katalog heraus. Zum Vergleich: Für den Sommer 2011 umfasste der Katalog 59 Seiten und für den Sommer 2012 bekommt die Zielgruppe, von 13 bis 18 Jahre sowie ab 17 Jahren, einen 83 Seiten starken Katalog. Dabei geht die klar strukturierte und übersichtliche Linie der Vorjahre nicht verloren. Vielmehr wurde das Hotel- und Produktangebot erweitert. Neu ist z.B. die Wiederaufnahme der Produktmarke Beach Party Tours, für Jugendliche ab 17 Jahre.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Fit Jugendreisen GmbH & Co. KG
Frank Donell
Alte Heerstr. 16
41564 Kaarst
info@fit-jugendreisen.de

http://www.fit-jugendreisen.de