Posts Tagged Kinderhilfe

Dez 4 2018

Enghouse Interactive unterstützt Kinder und Jugendliche

Enghouse Interactive unterstützt Kinder und Jugendliche

(Bildquelle: Birkeneck)

Leipzig, 04. Dezember 2018 – Enghouse Interactive übernimmt auch in diesem Jahr wieder gesellschaftliche Verantwortung im Bereich der Kinderhilfe. Der Anbieter von Contact-Center- und Kundenkontaktlösungen unterstützt das Jugendwerk Birkeneck in Hallbergmoos nahe München in Form einer zweckgebundenen Geldspende.

Wie bereits in den Jahren zuvor zeigt Enghouse Interactive auch in diesem Jahr wieder soziales Engagement in der Kinder- und Jugendhilfe. „Die finanziellen Mittel in unserer Gesellschaft sind leider sehr ungleich verteilt und gerade Kinder haben keine Möglichkeiten, das aus eigener Kraft zu ändern. Deshalb verstehen wir es als moralische Verpflichtung, ein wenig zu mehr Verteilungsgerechtigkeit beizutragen“, sagt Rüdiger Bohn, Vorstand und Geschäftsführer der Enghouse AG für DACH, Benelux und Frankreich.

In diesem Jahr ging die Spende – flexibel nutzbare Großbrettspiele in sehr robuster Ausführung – an das Jugendwerk Birkeneck in Hallbergmoos bei München. „Die Spende von Enghouse kommt uns sehr gelegen“, sagt Otto Schittler, Heimleiter und Geschäftsführer des Jugendwerk Birkeneck, „weil damit einerseits die Bedürfnisse der Jugendlichen gestillt werden, andererseits unser limitierter Haushalt nicht belastet wird.“
Das Jugendwerk Birkeneck unterstützt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die aus den unterschiedlichsten Gründen in ihrer bisherigen Umgebung ihre Lebenssituation nicht mehr ohne professionelle Hilfe bewältigen können. Das Angebot reicht von erzieherischer und schulischer Hilfe, Berufsausbildung durch Fachkräfte in eigenen Schulen bzw. professionell ausgestatteten Werkstätten sowie eigenständigem Wohnen und sozialpädagogisch begleiteter Freizeitgestaltung.

„Anderen zu helfen, die sich selbst nicht helfen können, ist uns eine Herzensangelegenheit“, sagt Astrid Pocklington, Marketing Director der Enghouse AG. „Mit unserer Spende möchten wir den großartigen Einsatz des Jugendwerk Birkeneck unterstützen, das Kindern und Jugendlichen die Chance gibt, ihre Stärken für eine spätere erfüllte Zukunft zu entwickeln.“

Die Spendenaktion kam im Rahmen der Kampagne „Einmal spenden, zweimal helfen“ der Agentur für soziale Kooperationen zustande. Dabei werden Spendenpartnerschaften zwischen Firmen, Werkstätten für behinderte Menschen und sozialen Organisationen geschaffen. Gespendet wird kein Geld, sondern Sachspenden, die in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen hergestellt werden. Das hilft sowohl der Einrichtung, der die Spende zugutekommt, als auch der Organisation, die die Sachspende herstellt.
„Im Namen der Kinder und Jugendlichen bedanke ich mich ganz herzlich bei der Firma Enghouse für ihre großzügige Spende und bei der Agentur für soziale Kooperationen für die unbürokratische und selbstlose Vermittlung der Spende“, sagt Otto Schittler.

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
https://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
https://www.fuchs-pressedienst.de

Sep 26 2018

RTL 6-Stunden Firmen-Spenden-Rennen in Essen

Das Team PILGRIM gewann erneut den Teampreis

RTL 6-Stunden Firmen-Spenden-Rennen in Essen

Preis für das Team mit der besten Stimmung

Start your engines, hieß es beim RTL 6-Stunden Firmen-Spenden-Rennen auf der Essener Kartbahn. Firmenteams gaben für den guten Zweck richtig Gas. Das Team der PILGRIM Personal GmbH war auch dieses Jahr mit von der Partie.
„Gutes tun und gleichzeitig etwas für die Teambindung erreichen! Deshalb starten wir jedes Jahr erneut beim – Wir helfen Kindern – Spendenmarathon“, erzählt Geschäftsführerin Ilka Müller-Weber von PILGRIM. „Und weil unser Team nicht nur mit Freude bei der Arbeit, sondern auch bei Wettkämpfen ist, haben wir dieses Jahr den Preis für das Team mit der besten Stimmung gewonnen“, berichtet sie stolz!

PILGRIM vermittelt Stellenangebote und Jobs im Gesundheits- und Sozialwesen. „Gerade im Umgang mit Patienten kommt es auf Konzentration und Empathie an, einfach nur Gas geben ist hier nicht zielführend! So wie beim Firmenmarathon! Wir legen viel Wert auf gute Laune bei der Arbeit, denn nur entspannte Mitarbeiter können sich effektiv um Patienten kümmern“, weiß die erfahrene Geschäftsführerin.
Das ist wohl auch das Erfolgsrezept des jungen Unternehmens, das nun seit über drei Jahren medizinisches Personal wie Gesundheits- und Krankenpfleger / Krankenschwester, Altenpfleger, oder pädagogisches Personal, wie Erzieher und Sozialpädagogen in Lohn und Brot bringt.

Dieses Jahr war das Team der PILGRIM Personal GmbH mit zwei Teams am Start. 1.600 EUR vom insgesamt 2.500 EUR Startgeld beider Teams gehen an die Kinderhilfe! Da kann man nur hoffen, dass die Firmenteams an Rhein und Ruhr auch nächstes Jahr richtig Gas geben und viele Spendengelder einfahren. Weitere Bilder vom Event sehen Sie hier https://www.pilgrim-personal.de/2018_48_de.html

Wir überlassenund vermitteln, über unsere Standorte Duisburg und Hamburg, ausschließlich medizinisches Personal – z.B. Krankenschwester, Altenpfleger, Pflegeassistent – an Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäuser aller Art.
Wir sehen die Zeitarbeit als einen modernen Weg zu einem interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatzund als eine flexible Form der Personalbeschaffung.
Mit Erfahrung und Kreativität verknüpfen wir die Bedürfnisse unserer Kunden und die individuellen Stärken unserer Mitarbeiter. Unsere Mitarbeiter bestehen z.B. aus Krankenschwester, Altenpfleger oder Pflegeassistent.
Für unsere Mitarbeiter sowie unsere Kunden sind wir stets ein sicherer Hafen.
Wir verstehen uns als Mosaikstein zur Verbesserung der Pflegesituation in Deutschland.
PILGRIM bedeutet neue Ziele verfolgen und das Erreichen von Freiheit und Vielfalt menschlicher Lebensformen.

Firmenkontakt
PILGRIM Personal GmbH
Ilka Müller-Weber
Dammstr. 26
47119 Duisburg
0203 39517310
service@pilgrim-personal.de
http://www.pilgrim-personal.de

Pressekontakt
Heyl 2 Hopp – Marketing
Sigrid Heyl
Schöttmannshof 10a
46539 Dinslaken
02064 48 200 92
sh@heyl2hopp.de
http://www.pilgrim-personal.de

Jul 4 2017

GRAND HALL – ZOLLVEREIN Essen, Förderturm – 14. Golf Cup Charity

Spendenevent in Essen, dem 14. Förderturm Charity Golf Cup am 23. Juni 2017 Golfclub Essen – Heidhausen mit Abendgala und Spendenmarathon am Samstag

GRAND HALL - ZOLLVEREIN Essen, Förderturm - 14. Golf Cup Charity

© ZAROnews – Robert Zach, Jochen Tack

ESSEN – Wenn sich Golfer in einem Turnier messen, dann geht es immer auch um das Siegen, um ein fordere Platzierung, eine Verbesserung des Handicaps und um sich selbst zu beweisen dass man es doch immer noch ein wenig besser machen kann, das Golfspiel. Am Freitag ging es auch um Platzierungen aber die Sieger standen schon vor dem ersten Abschlag fest, es waren die Kinder, Sie haben gewonnen und die Golfer wurden mit ihrem sportlichen Ehrgeiz zu tatkräftigen Unterstützern des Förderturms, Ideen für Essener Kinder e.V. ( https://www.facebook.com/events/1695767214051233).

Seit der ersten Stunde des Vereins Förderturm ist der golfbegeisterte Peter Plaß, Vorstandsmitglied und Organisator dabei, ein anspruchsvolles Golfturnier im Golfclub Essen-Heidhausen zu realisieren. Mit der richtigen Portion Herzblut zum Golfsport und seiner Begeisterung Kindern zu helfen begründete er vor 14 Jahren die Idee, ein Charity-Golfturnier zum Wohle der Kinder zu organisieren. „Gemeinsam haben wir jedes Jahr viele schöne Stunden auf dem Fairway verbracht, bei der Abendgala außergewöhnliche Künstler und Akteure erlebt und die Einnahmen konnten kontinuierlich gesteigert werden. Heute ist dieses Golfturnier bestimmt eines der erfolgreichsten Charity Turniere Deutschlands. In diesem Jahr freue ich mich besonders, dass mit dem 14. Förderturm Charity Golf Cup die Grand Hall ZOLLVEREIN® offiziell eröffnet wird, die einen wirklich großartiger Rahmen bietet, um wieder viele Spenden über das Golfturnier hinaus für unsere Kinder zu sammeln,“ so Peter Plaß im Gespräch.

Die Kinder sind die Motivation

Für mehr als 160 Essener Kinder ist der nachmittägliche Besuch in einem der 2 Förderturmhäuser zum zweiten Zuhause geworden. Heute stehen dort in 10 Gruppen mehr als 18 Betreuerinnen und Betreuer zur gezielten Förderung und fürsorglichen Unterstützung der Kinder bereit. Dabei sorgt jeder eingenommene Euro für das Wohl der Kinder, neben ausgewogenen Mahlzeiten aus der eigenen Küche, der individuellen Hausaufgabenbetreuung und verschiedener Aktionen wie Sport-, Musik- und Kunstkurse, stehen auch mal ein Kino- oder Museumsbesuch oder ein Ausflug in einen Freizeitpark an. Die positiven Rückmeldungen von Kindern, Eltern, Erziehern sowie vom Jugendamt der Stadt Essen bestätigen den Förderturm e.V. http://www.foerderturm.de in seiner wertvollen Arbeit.

Der Präsident des Vereins Armin Holle, referierte darüber wie die Arbeit mit den Kindern in all den Jahren zu respektablen Erfolgen führte. Die Nachhaltigkeit der erfolgreichen Arbeit mit den Kindern zeigt wie sich die Kinder entwickeln, wie die richtige Förderung bildet, stärkt, motiviert und herrliche kreative, konstruktive Ideen der Kinder hervorbringt. Hier entsteht Selbstbewusstsein, Spaß und Lust am aktiven handeln, hier kann man sehen und fühlen wie sich die Kinder einsetzen und ihre Energien entfalten und die Freude daraus treibt uns an, so Armin Holle, der ehrenamtlich für den Förderturm die Leistungen der Kinder deutlich machte. Der Schirmherr Christian Lindner, FDP Bundesvorsitzender der Freien Demokraten und Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion NRW, sprach in einem Video zu den Charity-Gästen und unterstrich den wichtigen Beitrag, der die großartige Arbeit des Förderturm e.V. in Essen für Stadt und Region bedeutet. Der amtierende Oberbürgermeister Thomas Kufen unterstrich in seiner Rede die sinnvolle und konstruktive Arbeit mit den Kindern und lobte das Engagement alle ehrenamtlicher Helfer und den Künstlern die sich zum guten Zweck einbrachten. Und die Kinder, die zeigten was Sie mit viel Freude, Mut und Geschick auf die Bühne zauberten und wie sichtlich gut es Ihnen tat, mit dem Applaus, die Anerkennung des spendierfreudigen Publikums gewonnen zu haben. Wohin man auch blickte, nur Gewinner.

Die Veranstalter legten Wert auf eine professionelle Show und die hatte sich die Grand Hall auch verdient. Moderatorin Britt Hagedorn führte kompetent und beschwingt durch den Abend, der ehemalige Weltklasse-Schwimmer Christian Keller bewies sein Talent als Moderator der Versteigerung der sensationellen Preise der Sponsoren und erzielte Höchstbeträge für die Kinder, charmant entlockte er den Gästen einen Euro nach dem anderen und bei einer Viertelmillion an Einnahmen kann man nur sagen, Top-Job Herr Keller. Das Unterhaltungsprogram war ein interessanter Mix, aus Musik, Artistik, und Magie, die Choreographie zwischen den einzelnen kulinarischen Genüssen und den Rednern, Künstlern war optimal abgestimmt. Gegen 24:00 Uhr ermüdeten einige Gäste ein wenig, aber die Grand Hall konnte die müden Gäste wieder erwecken im Club, da sorgten DJ“s wie der stadtbekannte Fischi & Kollege dafür dass die Nacht noch lange nicht vorbei war. Kinder, Kinder was haben wir getanzt, das war eine Nacht ….

Die Grand Hall förderte und glänzte

Gewinner ist bestimmt auch die Grand Hall, der neue Event-Tempel auf dem Gelände der Zeche Zollverein, dem UNESCO-Weltkulturerbe ist das neue Essener Vorzeigeobjekt der Superlative. Die erste offizielle Veranstaltung in der Grand Hall ZOLLVEREIN® – ein bestechender Erfolg, für die ca. 400 Gäste die dort gastronomisch schnell und bestens versorgt wurden. Was Tom Koperek, mit der Planung und dem Ausbau der Grand Hall ZOLLVEREIN® da realisiert hat ist einfach einmalig. Sein Metier sind Großveranstaltungen, mit seinem Unternehmen der LK AG http://www.lk-ag.com hat er bereits mehrere tausend Events konzipiert, ausgestattet und umgesetzt, mit der Gand Hall http://www.grand-hall.de gilt es aber ein Zeichen zu setzen. Gelungen war auch das Ambiente durch die Ausstattung, Party Rent sorgte als Partner der Grand Hall, für ein stimmiges Gesamtbild und schaffte ein perfekte Atmosphäre.

Nach 25 Jahren Erfahrung im Gastgeber-Business weiß Tom Koperek ganz genau was es braucht, um einen Event zu einem unvergesslichen Moment werden zu lassen, aber dieses Projekt war der Gradmesser, größer, höher, gewaltiger. Gerald Pott aus der Geschäftsleitung schildert uns einige Meilensteine auf dem Weg zur Fertigstellung und meint nur, das war ein Stück harte Arbeit, in einem Video auf Großleinwand, konnten die Gäste die einzelnen Bauabschnitte nachvollziehen.

Mit der Grand Hall ZOLLVEREIN® steht eine multifunktionale Eventlocation im Ruhrgebiet zur Verfügung, die allen Ansprüchen einer hochmodernen innovativen Veranstaltungshalle gerecht wird. Im klassischen Ambiente der historischen Industriekultur auf dem UNESCO Welterbe ZOLLVEREIN® in Essen, ist ein einzigartiger Raum entstanden der mit modernster, digitaler Veranstaltungs- und Tagungstechnik ausgestattete Eventflächen von 40 – 4.000 m² Fläche, Raum für nachhaltige Live Kommunikation bietet.

Essen die „Grüne Hauptstadt Europas“, 2017 von der EU-Kommission dazu gekürt, beweist dass Sport, Charity, Kunst & Kultur eine große Zukunft hat, das die Gegenwart ein Fundament bildet auf dem gute Ideen prächtig gedeihen, der Förderturm ist als Wahrzeichen des Ruhrgebietes ein sichtbares Zeichen. Pioniere werden die Zeche Zollverein neu erschaffen, Pioniere werden Kindern helfen einen guten Start ins Leben zu erhalten, Essen setzt Zeichen, das tut gut. RZ

Veranstalter:
Förderturm -Ideen für Essener Kinder e.V.
Gut Hackenberg
Meisenburgstraße 169-173
45133 Essen
Tel: 0201 72 699 760

Kontakt
Grand Hall Zollverein GmbH
Eva Huntgeburth
Kokereiallee 9-11
45141 Essen
+49 201 278966 0
em.huntgeburth@grand-hall.de
http://www.grand-hall.de

Jul 3 2017

Das Buch für Indonesien-Reisende

Indonesien – Abenteuer Kinderhilfe

Das Buch für Indonesien-Reisende

Buchcover

Als der Autor Mike Alsdorf im Jahr 2000 das erste Mal nach Indonesien reiste, ahnte er noch nicht, welchen Werdegang er einschlagen würde und wie diese Reise sein Leben verändern wird. Bereits auf dieser ersten Reise lernte er Freunde fürs Leben kennen und empfand großes Glück, bei den Menschen so willkommen zu sein.
Gleichzeitig machte ihn die Situation in diesem wunderschönen Land, speziell die der Kinder, betroffen. Damals kam er mit dem festen Willen zurück, ihnen zu helfen. Er gründet den Kinderhilfsverein „Kinderhilfe Indonesien e.V.“
Zahlreiche weitere Reisen nach Asien und speziell nach Indonesien zeigten ihm, dass jeder seinen Teil zum Leben leisten kann. Er entdeckte eine faszinierende Kultur, eine berauschende Natur, beeindruckende Traditionen und liebenswerte Menschen. Zugleich war jede Reise ein Abenteuer. Von seinen persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen handelt dieses Buch. Es ist eine Mischung aus Reiseberichten mit anrührenden, skurrilen, lustigen und traurigen Begebenheiten, aber auch ernsten Betrachtungen über politische und gesellschaftliche Missstände. Alles zusammen ergibt eine kurzweilige Lektüre zum Schmunzeln und Nachdenken.
Seine Reisen, seine Eindrücke und Erlebnisse schildert Mike Alsdorf auf anschauliche Weise. Gerade bei den Reiseberichten, die so nah und emotional geschrieben sind, glaubt der Leser, direkt mit dabei zu sein und eine Entdeckungsreise zu einer fremden Kultur zu unternehmen. Kommen Sie mit, begleiten Sie den Autor – bei seiner Liebeserklärung an ein wunderbares Land.
Ein Buch für Indonesienfans, Freunde fremder Kulturen, Reiselustige, Abenteurer, andere Vereine und einfach für jeden, der lesen möchte, wie viel man mit einfachen Mitteln und viel Herz erreichen kann. Der Verkaufserlös fließt selbstverständlich zu hundert Prozent in die Kinderhilfsprojekte zu Bildung und Gesundheit.

Angaben zum Buch:
Titel: Indonesien – Abenteuer Kinderhilfe
Autor: Mike Alsdorf
Seitenzahl: 342 (davon 47 farbige Seiten mit vielen Fotos)
Format: DIN-A5
ISBN: 978-3-00-052498-1
Verkaufspreis: 14,90 €
E-Book (EPUB/PDF): 8,90 €

Bestellung:
OnlineShop: https://supr.com/kinderhilfe-indonesien/category/buecher/

Wird eine Signatur des Autors gewünscht bzw. ein individueller Gruß, dann bitte bei der Bestellung angeben. Das wird gern gemacht (kostenfrei natürlich).

Kinderhilfe Indonesien e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für benachteiligte Kinder in den Bereichen Bildung und Gesundheit einsetzt.

Kontakt
Kinderhilfe Indonesien e.V.
Mike Alsdorf
Dreskaer Weg 18
04910 Elsterwerda
+4935333407
kinderhilfe-indonesien@freenet.de
http://www.hilfe-fuer-indonesien.de

Jun 28 2017

GRAND HALL, ZOLLVEREIN® Essen – 14. Förderturm – Colf Cup Charity

Wir waren dabei – beim größten Spendenevent in Essen, dem 14. Förderturm Charity Golf Cup am 23. Juni 2017 Golfclub Essen-Heidhausen und der spektakulären Abendgala am Samstag dem 24. Juni 2017 in der mächtigen, einzigartigen Grand Hall ZOLLVEREIN®

GRAND HALL, ZOLLVEREIN® Essen - 14. Förderturm - Colf Cup Charity

(Bildquelle: © ZAROnews – Robert Zach, Jochen Tack)

ESSEN – Wenn sich Golfer in einem Turnier messen, dann geht es immer auch um das Siegen, um ein fordere Platzierung, eine Verbesserung des Handicaps und um sich selbst zu beweisen dass man es doch immer noch ein wenig besser machen kann, das Golfspiel. Am Freitag ging es auch um Platzierungen aber die Sieger standen schon vor dem ersten Abschlag fest, es waren die Kinder, Sie haben gewonnen und die Golfer wurden mit ihrem sportlichen Ehrgeiz zu tatkräftigen Unterstützern des Förderturms, Ideen für Essener Kinder e.V..

Seit der ersten Stunde des Vereins Förderturm ist der golfbegeisterte Peter Plaß, Vorstandsmitglied und Organisator dabei, ein anspruchsvolles Golfturnier im Golfclub Essen-Heidhausen zu realisieren. Mit der richtigen Portion Herzblut zum Golfsport und seiner Begeisterung Kindern zu helfen begründete er vor 14 Jahren die Idee, ein Charity-Golfturnier zum Wohle der Kinder zu organisieren. „Gemeinsam haben wir jedes Jahr viele schöne Stunden auf dem Fairway verbracht, bei der Abendgala außergewöhnliche Künstler und Akteure erlebt und die Einnahmen konnten kontinuierlich gesteigert werden. Heute ist dieses Golfturnier bestimmt eines der erfolgreichsten Charity Turniere Deutschlands. In diesem Jahr freue ich mich besonders, dass mit dem 14. Förderturm Charity Golf Cup die Grand Hall ZOLLVEREIN® offiziell eröffnet wird, die einen wirklich großartiger Rahmen bietet, um wieder viele Spenden über das Golfturnier hinaus für unsere Kinder zu sammeln,“ so Peter Plaß im Gespräch.

Die Kinder sind die Motivation

Für mehr als 160 Essener Kinder ist der nachmittägliche Besuch in einem der 2 Förderturmhäuser zum zweiten Zuhause geworden. Heute stehen dort in 10 Gruppen mehr als 18 Betreuerinnen und Betreuer zur gezielten Förderung und fürsorglichen Unterstützung der Kinder bereit. Dabei sorgt jeder eingenommene Euro für das Wohl der Kinder, neben ausgewogenen Mahlzeiten aus der eigenen Küche, der individuellen Hausaufgabenbetreuung und verschiedener Aktionen wie Sport-, Musik- und Kunstkurse, stehen auch mal ein Kino- oder Museumsbesuch oder ein Ausflug in einen Freizeitpark an. Die positiven Rückmeldungen von Kindern, Eltern, Erziehern sowie vom Jugendamt der Stadt Essen bestätigen den Förderturm e.V. http://www.foerderturm.de in seiner wertvollen Arbeit.

Der Präsident des Vereins Armin Holle, referierte darüber wie die Arbeit mit den Kindern in all den Jahren zu respektablen Erfolgen führte. Die Nachhaltigkeit der erfolgreichen Arbeit mit den Kindern zeigt wie sich die Kinder entwickeln, wie die richtige Förderung bildet, stärkt, motiviert und herrliche kreative, konstruktive Ideen der Kinder hervorbringt. Hier entsteht Selbstbewusstsein, Spaß und Lust am aktiven handeln, hier kann man sehen und fühlen wie sich die Kinder einsetzen und ihre Energien entfalten und die Freude daraus treibt uns an, so Armin Holle, der ehrenamtlich für den Förderturm die Leistungen der Kinder deutlich machte. Der Schirmherr Christian Lindner, FDP Bundesvorsitzender der Freien Demokraten und Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion NRW, sprach in einem Video zu den Charity-Gästen und unterstrich den wichtigen Beitrag, der die großartige Arbeit des Förderturm e.V. in Essen für Stadt und Region bedeutet. Der amtierende Oberbürgermeister Thomas Kufen unterstrich in seiner Rede die sinnvolle und konstruktive Arbeit mit den Kindern und lobte das Engagement alle ehrenamtlicher Helfer und den Künstlern die sich zum guten Zweck einbrachten. Und die Kinder, die zeigten was Sie mit viel Freude, Mut und Geschick auf die Bühne zauberten und wie sichtlich gut es Ihnen tat, mit dem Applaus, die Anerkennung des spendierfreudigen Publikums gewonnen zu haben. Wohin man auch blickte, nur Gewinner.

Die Veranstalter legten Wert auf eine professionelle Show und die hatte sich die Grand Hall auch verdient. Moderatorin Britt Hagedorn führte kompetent und beschwingt durch den Abend, der ehemalige Weltklasse-Schwimmer Christian Keller bewies sein Talent als Moderator der Versteigerung der sensationellen Preise der Sponsoren und erzielte Höchstbeträge für die Kinder, charmant entlockte er den Gästen einen Euro nach dem anderen und bei einer Viertelmillion an Einnahmen kann man nur sagen, Top-Job Herr Keller. Das Unterhaltungsprogram war ein interessanter Mix, aus Musik, Artistik, und Magie, die Choreographie zwischen den einzelnen kulinarischen Genüssen und den Rednern, Künstlern war optimal abgestimmt. Gegen 24:00 Uhr ermüdeten einige Gäste ein wenig, aber die Grand Hall konnte die müden Gäste wieder erwecken im Club, da sorgten DJ“s wie der stadtbekannte Fischi & Kollege dafür dass die Nacht noch lange nicht vorbei war. Kinder, Kinder was haben wir getanzt, das war eine Nacht ….

Die Grand Hall förderte und glänzte

Gewinner ist bestimmt auch die Grand Hall, der neue Event-Tempel auf dem Gelände der Zeche Zollverein, dem UNESCO-Weltkulturerbe ist das neue Essener Vorzeigeobjekt der Superlative. Die erste offizielle Veranstaltung in der Grand Hall ZOLLVEREIN® – ein bestechender Erfolg, für die ca. 400 Gäste die dort gastronomisch schnell und bestens versorgt wurden. Was Tom Koperek, mit der Planung und dem Ausbau der Grand Hall ZOLLVEREIN® da realisiert hat ist einfach einmalig. Sein Metier sind Großveranstaltungen, mit seinem Unternehmen der LK AG http://www.lk-ag.com hat er bereits mehrere tausend Events konzipiert, ausgestattet und umgesetzt, mit der Gand Hall http://www.grand-hall.de gilt es aber ein Zeichen zu setzen. Gelungen war auch das Ambiente durch die Ausstattung, Party Rent sorgte als Partner der Grand Hall, für ein stimmiges Gesamtbild und schaffte ein perfekte Atmosphäre.

Nach 25 Jahren Erfahrung im Gastgeber-Business weiß Tom Koperek ganz genau was es braucht, um einen Event zu einem unvergesslichen Moment werden zu lassen, aber dieses Projekt war der Gradmesser, größer, höher, gewaltiger. Gerald Pott aus der Geschäftsleitung schildert uns einige Meilensteine auf dem Weg zur Fertigstellung und meint nur, das war ein Stück harte Arbeit, in einem Video auf Großleinwand, konnten die Gäste die einzelnen Bauabschnitte nachvollziehen.

Mit der Grand Hall ZOLLVEREIN® steht eine multifunktionale Eventlocation im Ruhrgebiet zur Verfügung, die allen Ansprüchen einer hochmodernen innovativen Veranstaltungshalle gerecht wird. Im klassischen Ambiente der historischen Industriekultur auf dem UNESCO Welterbe ZOLLVEREIN® in Essen, ist ein einzigartiger Raum entstanden der mit modernster, digitaler Veranstaltungs- und Tagungstechnik ausgestattete Eventflächen von 40 – 4.000 m² Fläche, Raum für nachhaltige Live Kommunikation bietet.

Essen die „Grüne Hauptstadt Europas“, 2017 von der EU-Kommission dazu gekürt, beweist dass Sport, Charity, Kunst & Kultur eine große Zukunft hat, das die Gegenwart ein Fundament bildet auf dem gute Ideen prächtig gedeihen, der Förderturm ist als Wahrzeichen des Ruhrgebietes ein sichtbares Zeichen. Pioniere werden die Zeche Zollverein neu erschaffen, Pioniere werden Kindern helfen einen guten Start ins Leben zu erhalten, Essen setzt Zeichen, das tut gut. RZ

Veranstalter:
Förderturm -Ideen für Essener Kinder e.V.
Gut Hackenberg
Meisenburgstraße 169-173
45133 Essen
Tel: 0201 72 699 760

Kontakt
Grand Hall Zollverein GmbH
Eva Huntgeburth
Kokereiallee 9-11
45141 Essen
+49 201 278966 0
em.huntgeburth@grand-hall.de
http://www.grand-hall.de

Mai 27 2017

Das Ergebnis einer langen Freundschaft: KISS unterstützt Kinderlachen seit vielen Jahren

Handsignierte LPs für Kinder in Not – Hardrocker mit Herz

Das Ergebnis einer langen Freundschaft: KISS unterstützt Kinderlachen seit vielen Jahren

Die Kultband KISS unterstützt Kinderlachen e.V. (Bildquelle: KISS)

Dortmund, 23. Mai 2017.
Drei handsignierte Gitarren und zahlreiche LPs hat die Kultband KISS seit 2010 an den Verein Kinderlachen gespendet. Daraus ist über die Jahre eine Freundschaft entstanden, die vor allem kranken und notleidenden Kindern zugutekommt. Denn die begehrten Fanartikel werden meistbietend versteigert, unter anderem im Rahmen der Kinderlachen-Gala oder auf der Spenden-Plattform United Charity. Insgesamt hat Kinderlachen bis heute schon mehr als 30.000 Euro mit „KISS-Artikeln“ einsammeln können. „Damit haben wir vielen Kindern mit Sachspenden geholfen“, erklärt Christian Vosseler, Vorsitzender von Kinderlachen e.V. Die jüngste Unterstützung seitens KISS gab es letzte Woche bei den Konzerten in Dortmund und München: 13 handsignierte LPs mit den Unterschriften der Hardrocker.

„Wir sind sehr dankbar für unsere guten Kontakte in die Kunst- und Musikszene und für die mannigfaltige Unterstützung von Prominenten, die sich mit ihrem Namen für die gute Sache engagieren“, so Vosseler. Die enge Bande mit KISS sei ein Beleg dafür, wie wichtig die Vernetzung ist. „Wer viele Fans hat, hat auch eine Verantwortung für die Gemeinschaft. Es ist hervorragend, das KISS und viele andere sich an unserer Seite einbringen. Es motiviert uns auch, immer weiter zu machen.“

Die Hardrocker von KISS beweisen ihr Herz für Kinder immer wieder. Regelmäßig finden Treffen des Vereins mit der Kultband statt. „Wir erzielen mit den Spenden von KISS sehr gute Erlöse. Die Band ist beliebt und gefragt wie eh und je. Hier zeigt sich, dass Musik Menschen verbindet“, so der Kinderlachen-Gründer abschließend.

Weitere Informationen über den Verein Kinderlachen e.V. sowie dessen Hilfsprojekte und Charity-Aktionen gibt es unter www.kinderlachen.de

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter der Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews, Roland Kaiser, Frank Neuenfels, Oliver Steinhoff und Julian Weigl sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München, Hamburg und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Karl-Zahn-Straße 11
44141 Dortmund
+49 1805 8855515
+49 1805 8855053
presse@kinderlachen.de
http://www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Okt 13 2016

Kinderhilfe als Crowdfunding: Übersetzung des bekannten Kinderbuches "Das Sternenkind und der Rabe" ins Arabische

Unterstützer gesucht!

Kinderhilfe als Crowdfunding: Übersetzung des bekannten Kinderbuches "Das Sternenkind und der Rabe" ins Arabische

Das Sternenkind und der Rabe

Deutschland im Jahr 2016. Das Land hat sich verändert und wirkt sogar gespalten. Viele Menschen sind gekommen, haben damit (indirekt) die politische Landschaft deutlich umstrukturiert und zu großen Kontroversen geführt.

Diskussionen, die auch den Autor Andreas Herteux und den Erich von Werner Verlag umtreiben, denn mit dem Zustrom an Menschen erreichen ebenfalls viele Kinder Deutschland.. Da von einem längeren Aufenthalt ausgegangen werden kann, erscheint es geboten, die Zeit zu nutzen, um den jungen Menschen positive Werte zu vermitteln.

An diesem Punkt setzen Autor und Verlag an: Das bereits erschienene Kinder- und Jugendbuch "Das Sternenkind und der Rabe", ein Lehrstück über Liebe und Freundschaft, wird Teil eines Crowdfunding-Projektes, um arabischsprechenden Kindern und Jugendlichen westliche Werte zu vermitteln und so einen präventiven Beitrag zur Entwicklung zu leisten. Am Ende soll unter anderem auch eine arabische Auflage entstehen, die entsprechenden Einrichtungen und Familien kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Das Projekt selbst, kann auf der größten deutschen Crowdfunding-Plattform unterstützt werden: https://www.startnext.com/dassternenkindundderrabe

Firmenkontakt
PR Peter Braun
Peter Braun
Mäkler Ring 5
19053 Schwerin

PRBraunPeter@web.de

Pressekontakt
PR Peter Braun
Peter Braun
Mäkler Ring 5
19053 Schwerin
0385 99654231364-105
PRBraunPeter@web.de
prforsocialprocets.com

Sep 8 2016

Kinderlachen e.V.: Private Hilfsorganisationen müssen Hand in Hand mit öffentlichen Stellen arbeiten

Armut ist nicht nur materiell, sondern auch emotional – kein schöner erster Schultag für benachteiligte Kinder

Kinderlachen e.V.: Private Hilfsorganisationen müssen Hand in Hand mit öffentlichen Stellen arbeiten

Kinderlachen e.V. hilft da, wo es am nötigsten ist – schnell, unkompliziert, mit Sachspenden

Dortmund / Berlin, 8. September 2016.
Armut wird für Kinder vor allem dann zum Problem, wenn sie sie im Vergleich mit anderen Kindern erleben. Und so ist auch der Schulanfang für Kinder aus sozial benachteiligten Familien eine echte Herausforderung. Wenn die einen von dem Karibikurlaub mit den Eltern erzählen, können andere oft nicht einmal über schöne Stunden im heimischen Freibad berichten. „Hier wird Armut hautnah erlebbar, hier empfinden Kinder ihre Benachteiligung“, erklärt Marc Peine, Gründer und Geschäftsführer von Kinderlachen e.V., eine der größten Kinderhilfsorganisationen im deutschsprachigen Raum. Mit staatlichen Zuschüssen und Sozialleistungen allein sei es nicht getan. Kinder bräuchten konkrete Hilfe – materiell und emotional.

Aktuelle Zahlen, die das Europäische Statistikamt Eurostat unlängst veröffentlicht hat, belegen, dass schon 2014 mehr als 3,4 Millionen Kinder und Jugendliche in einem Haushalt lebten, der sich keine einwöchige Urlaubsreise leisten kann – das sind 23,8 Prozent aller unter 18-Jährigen. Insgesamt sind der Erhebung zufolge fünf Prozent der Minderjährigen in Deutschland von deutlichen materiellen Entbehrungen betroffen. Obwohl Deutschland eines der reichsten Länder der Welt ist, kommt dieser Reichtum nicht bei allen an, beobachtet auch Marc Peine.

„Vielen Kindern in Deutschland mangelt es an ganz alltäglichen Dingen: an eigenen Möbeln, einem Schreibtisch für die Schulaufgaben oder sogar am eigenen Bett“, so Peine. Zwar gäben Bund, Länder und Kommunen Jahr für Jahr mehr Geld für die Bekämpfung von Kinderarmut aus, jedoch werde dadurch nicht automatisch jedem Kind Chancengleichheit und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. Kinderlachen e.V. wurde gegründet, um denjenigen Kindern zu helfen, denen es trotz staatlicher Unterstützung an elementaren Dingen fehlt. Dabei bedient sich die Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Dortmund ausschließlich privater Mittel in Form von Spenden – „um den staatlichen Fördertopf nicht noch zusätzlich zu belasten“, wie Peine betont. „Wir helfen auch in Form von Erlebnissen und kindgerechten Events, in dem wir Kindern eine Vereinsmitgliedschaft bezahlen oder durch konkrete Hilfe im gesellschaftlichen Bereich, etwa in dem wir eine Sportausrüstung besorgen, die ein Kind braucht, um überhaupt erst einen Sport betreiben zu können.“ Armutsbekämpfung sei nicht nur eine Frage des Geldes, sondern auch der Sensibilität. Wer Kindern ein Lachen schenken wolle, müsse mehr tun, als Sozialtransfers verteilen. Hier seien private Initiativen gefragt. Diese bräuchten aber bessere Rahmenbedingungen.

„Staat und Kommunen schaffen das nicht allein. Neben der reinen finanziellen Grundsicherung braucht es auch individuelle Unterstützung mit ganz alltäglichen Dingen oder persönlichen Erfahrungen“, verdeutlicht Peine, dessen Kinderlachen e.V. schon Tausenden Kindern konkret geholfen hat. „Wir wünschen uns mehr private Spender und staatliche Institutionen, die uns als Partner sehen. Nur wenn private Hilfsorganisationen Hand in Hand mit öffentlichen Einrichtungen und Jugendämtern zusammenarbeiten, kann Armut wirklich wirksam und nachhaltig bekämpft werden.“

Weitere Informationen über Kinderlachen und die vielen Hilfsprojekte des Vereins gibt es unter www.kinderlachen.de

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter die Kinderlachen-Schirmherren Michael Rummenigge und Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Charlotte Würdig geb. Engelhardt, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews und Roland Kaiser sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de.

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Karl-Zahn-Straße 11
44141 Dortmund
+49 1805 8855515
+49 1805 8855053
presse@kinderlachen.de
www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Aug 30 2016

Auszeichnung an den Verein freiraum-europa verliehen

Der Linzer Verein freiraum-europa erhält das Österreichische Spendengütesiegel Nummer 250.

Auszeichnung an den Verein freiraum-europa verliehen

Klaus Hübner (Präsident KDWT) überreicht Dietmar Janoschek (rechts) die Auszeichnung (Bildquelle: @ Herbst, Kammer der Wirtschaftstreuhänder)

Wien/Linz (OTS) – Die NGO freiraum-europa hat als 250ste Organisation das Österreichische Spendengütesiegel von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder erhalten. Der gemeinnützige Verein unterstützt behinderte Kinder aus einkommensschwachen Familien in Notlagen und setzt sich als Interessenvertretung, Bildungs- und Beratungsstelle für barrierefreie Alltagslösungen ein. Aufgrund der strengen Prüfkriterien wurden heuer erst drei Gütesiegel verliehen.

ÖSTERREICHISCHES SPENDENGÜTESIEGEL ALS QUALITÄTSKRITERIUM
Strenge Qualitätsstandards, Transparenz und laufende Kontrolle – das sind die Eckpfeiler des Österreichischen Spendengütesiegels. Um die Sicherheit und das Vertrauen in die Spendenorganisationen zu fördern, wurde 2001 das Spendengütesiegel von den führenden NPO-Dachverbänden und der österreichischen Kammer der Wirtschaftstreuhänder ins Leben gerufen. Dieser einzigartige Qualitätsnachweis wird nach eingehender Prüfung nur an jene Spendenorganisationen verliehen, die eine sparsame Haushaltsführung und eine ordnungsgemäße Verwendung der Spenden nachweisen können. In einem mehrstufigen Verfahren werden u.a. die Finanzen, die Kontrollsysteme, die Mittelverwendung und die Lauterkeit der Spendenwerbung von antragstellenden Organisationen geprüft. Mit heutigem Datum führen 250 Organisationen in Österreich das Spendengütesiegel – 34 davon sind in Oberösterreich beheimatet. Das Gütesiegel muss jährlich erneuert werden.

FREIRAUM-EUROPA HILFT BEHINDERTEN KINDERN IN NOT
Der gemeinnützige Verein freiraum-europa mit Sitz in Linz hat sich zum Ziel gesetzt, ein barrierefreies Leben für alle zu ermöglichen. Mit dem institutionalisierten Kinderhilfsfond wird Familien mit behinderten Kindern in finanziellen Notlagen schnell und unbürokratisch geholfen. Die NGO finanziert Assistenz- und Blindenführhunde, Therapien und andere, notwendige Hilfsmittel. „Oft reichen Förderungen nicht aus, um beispielsweise ein Bad barrierefrei umzubauen“, erklärt der Präsident des Vereins Dietmar Janoschek. Janoschek weiß wovon er spricht. Vor 24 Jahren ist der gerichtlich beeidete und zertifizierte Sachverständige für barrierefreies Bauen und Gestalten bei einem Unfall erblindet. Seit 2003 führt er den Verein freiraum-europa mit über dreißig MitarbeiterInnen, die Menschen mit Behinderung beraten, helfen und vertreten.

SPENDEN KOMMEN BEI FREIRAUM-EUROPA WIRKLICH AN
Über 2.000 Kinderhilfsprojekte wurden bis heute erfolgreich umgesetzt. „Wir erhalten keine staatliche Förderung und werden vor allem durch private Spenden und Vereinsmitglieder finanziert“, erklärt Janoschek. Jetzt wurde die Arbeit von freiraum-europa ausgezeichnet und das Österreichische Spendengütesiegel verliehen. „Da ich Herrn Janoschek durch sein österreichweites großartiges Engagement und seine Arbeit für behinderte Kinder schon lange kenne, freue ich mich besonders, der Initiative freiraum-europa das Spendengütesiegel verleihen zu können. „, zeigt sich Klaus Hübner, Präsident der Kammer der Wirtschaftstreuhänder erfreut.

SPENDENKONTO FREIRAUM-EUROPA:
IBAN: AT61 1200 0100 0560 7857
BIC: BKAUATWW
SPENDEN AN FREIRAUM-EUROPA SIND STEUERLICH ABSETZBAR!

MEHR INFORMATIONEN:
PA zum Download mit weiterem Fotomaterial: http://www.freiraum-europa.org/presse.html
Video zu freiraum-europa mit Kinderhilfsprojekten: https://www.youtube.com/watch?v=egc2K5X_-O4
Mehr Informationen zum Verein freiraum-europa: www.freiraum-europa.org
Mehr Informationen zum Österreichischen Spendengütesiegel: http://www.osgs.at/

freiraum. Leben ohne Hürden.

Für viele Menschen mit Behinderung sind Verkehrsflächen, Verkehrsmittel, Geräte, der Weg durch bzw. in ein Gebäude oder Webseiten eine echte Behinderung, eine Gefahr und ein Hürdenlauf mit unzähligen Barrieren. freiraum-europa möchte Freiraum schaffen, anregen zum Nachdenken über menschengerechte Gestaltung und das Know-How einbringen, um Räume in Freiräume zu verwandeln, zum Vorteil für alle.

Kontakt
Verein freiraum-europa
Dietmar Janoschek
Wienerstraße 131D
4020 Linz
+43 699 14 13 23 45
dietmar.janoschek@freiraum-europa.org
www.freiraum-europa.org

Jul 8 2016

Kinderlachen e.V. eröffnet Repräsentanz in München

Hilfe für bereits rund 1.000 Kinder und Jugendliche – Unterstützung ausschließlich durch private Spenden und Sponsoren

Kinderlachen e.V. eröffnet Repräsentanz in München

Kinderlachen e.V. eröffnet Dependance in München

München, 4. Juli 2016.
Kinderlachen e.V. kommt nach München. Eine der größten Hilfsorganisationen für Kinder und Jugendliche im deutschsprachigen Raum eröffnet eine Dependance und wird mit dem Gründer und Vorstandsvorsitzenden des Vereins Christian Vosseler nun auch dauerhaft einen Repräsentanten in der Stadt haben. Hauptsitz von Kinderlachen ist Dortmund. Bislang wurden von dort alle Hilfsaktionen koordiniert – auch die in München, wo bereits in den letzten zehn Jahren rund 1.000 Kindern direkt mit dem geholfen wurde, was sie am nötigsten brauchen, wie zum Beispiel medizinische Geräte, Therapien oder pädagogische Spielsachen. Allein in den kommenden sechs Monaten plant Kinderlachen Spenden in Höhe von rund 50.000 Euro. Tendenz steigend.

„Wir sind seit gut zehn Jahren in München und Oberbayern engagiert“, erklärt Christian Vosseler. Er hat zusammen mit Marc Peine Kinderlachen e.V. im Jahr 2002 gegründet. Peine ist als Hauptgeschäftsführer des Vereins in Dortmund aktiv, koordiniert von dort hunderte Hilfsprojekte in ganz Deutschland. Mit Christian Vosselers Umzug nach München wird nun das regionale Engagement in der Landeshauptstadt weiter gestärkt. Neben den laufenden Unterstützungen für die Kita Ramersdorf – hier wurden unter anderem Reittherapien, Ferienfreizeiten und ein Kunstprojekt gefördert – und in der Kinderklinik Harlaching, wo Kinderlachen auch sein Büro beziehen wird und zahlreiche Sachspenden geleistet wurden, sind weitere Projekte und Aktionen geplant.

„Wir werden das in Dortmund laufende Erfolgskonzept „Jedem Kind sein Bett“ auch in München etablieren. Zusammen mit der Möbelhauskette Poco unterstützen wir hier Kinder, die kein eigenes Bett haben und dadurch in ihrer Entwicklung massiv gehemmt werden“, so Vosseler. Darüber hinaus plant Kinderlachen die Initiative „Jedem Kind seinen Verein“ in München umzusetzen. „Sportvereine leisten einen immens wichtigen Beitrag für die kindliche Entwicklung: motorisch, pädagogisch, sozial, mental und intellektuell. Es ist eine Schande, dass sich nicht jedes Kind seinen Neigungen und Wünschen entsprechend in mindestens einem Verein betätigen kann“, so die Kinderlachen-Gründer. Mit der Initiative „Jedem Kind seinen Verein“ werden Kinder durch Mitgliedsbeiträge und die notwendige Ausstattung unterstützt.

Kinderlachen unterstützt dabei ausschließlich durch Sachspenden und nur durch private Mittel. „Wir bekommen keinerlei öffentliche Unterstützung, weder von den Städten und Kommunen, in denen wir aktiv sind, noch vom Bund oder den Ländern. Wir möchten das auch gar nicht, weil wir den ohnehin kleinen Kuchen der Kinder- und Jugendhilfe nicht kleiner, sondern größer machen möchten. Wir unterstützen Kinder mit Maßnahmen, Mitteln und Projekten, die es ohne uns nicht gäbe“, machen Peine und Vosseler deutlich. Sie sind stolz darauf, dass sie so sicherstellen können, dass jede Spende auch wirklich direkt bei den Bedürftigen ankommt. „Deswegen arbeiten auch so viele Unternehmen und Prominente bei uns mit.“

Ein Beispiel für Sachspenden durch private Spender und Sponsoren ist das Münchner Kinderklinikum Harlaching. Hier hat Kinderlachen durch die Ausstattung einer kompletten Bibliothek, eines Mutter-Kind- sowie eines Eltern-Kind-Zimmers, durch zahlreiche Fahrräder, pädagogische Spiele und medizinische Geräte immer dann geholfen, wenn es im Interesse der Kinder notwendig war und die Mittel nicht durch Dritte aufgebracht werden konnten.

Wie bedeutsam die Arbeit des Vereins eingeschätzt wird, zeigt sich auch an der Liste der prominenten Unterstützer. Die Liste liest sich wie das Who-is-Who des Sports, der Kultur und der Gesellschaft. Kinderlachen-Schirmherren sind Michael Rummenigge und Matze Knop, Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Charlotte Würdig geb. Engelhardt, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Chris Andrews und Roland Kaiser. Im Kinderlachen-Spendenbeirat haben sich mehrere Unternehmer und Manager zusammengefunden, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

In München unterstützen unter anderem der FCB-Co-Trainer Hermann Gerland und TV-Moderator Peter Illmann den Verein und begleiten dessen Aktivitäten. In einer engen Kooperation unterstützt Kinderlachen auch den Verein Horizonte e.V., die Hilfsorganisation von Jutta Speidel. „Wir haben in München ein starkes Netzwerk und viele Menschen und Unternehmen, die bereit sind, unsere Arbeit hier zu unterstützen – mit Geld. mit Persönlichkeit und mit Know-how“, so Vosseler.

Über wie viel Know-how in Sachen Kinder- und Jugendhilfe, aber auch bei der Akquisition von Spenden und Sponsoring Kinderlachen verfügt, hat sich inzwischen auch in der Landeshauptstadt herumgesprochen. „Wir sind im engen Kontakt mit der Stadt und mit öffentlichen Institutionen, um diese bei der Beschaffung von Drittmitteln zu beraten und zu begleiten“, verdeutlicht Vosseler, der Kinderlachen auch als engagierte und innovative Avantgarde rund um die Themen Charity und private Hilfe verstanden wissen möchte.

„Unternehmen und wohlhabende Privatpersonen sind gerne bereit zu helfen, wenn sie richtig angesprochen werden und die Projekte nachhaltig sind“, so seine Erfahrung. Diesen Geist möchten wir nach München tragen und zum Wohle der Kinder leben.

Weitere Informationen über Kinderlachen e.V., die verschiedenen Hilfsprojekte und immer aktuelle Neuigkeiten gibt es unter www.kinderlachen.de

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter die Kinderlachen-Schirmherren Michael Rummenigge und Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Charlotte Würdig geb. Engelhardt, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews und Roland Kaiser sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de.

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Karl-Zahn-Straße 11
44141 Dortmund
+49 1805 8855515
+49 1805 8855053
presse@kinderlachen.de
www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com