Posts Tagged Kinderlachen

Apr 16 2018

Kanzlei Cronemeyer & Grulert Rechtsanwälte mit neuer Homepage online

www.cronemeyer-grulert.de

Kanzlei Cronemeyer & Grulert Rechtsanwälte mit neuer Homepage online

Die Kanzlei Cronemeyer & Grulert Rechtsanwälte ist eine persönlich geführte Sozietät in Hamburg, die sich auf Entertainment-, Urheber- und Medienrecht spezialisiert hat und zu den renommiertesten Kanzleien in Deutschland zählt. Zu ihren Mandanten gehören bekannte internationale und nationale Künstler, Sportler, Politiker sowie Film- und Fernsehproduzenten. Darüber hinaus vertritt und berät die Kanzlei Unternehmen und Einzelpersonen im Marken-, Film-, Sport-, Veranstaltungs-, Wettbewerbs- und Vertragsrecht. Seit Dezember 2017 ist die Kanzlei Cronemeyer & Grulert mit einem Büro in Los Angeles vertreten – und nun mit einer neuen Homepage www.cronemeyer-grulert.de im Internet.

Der neue Auftritt der Kanzlei im World Wide Web verfügt über ein leichtes, optisch helleres Design und beinhaltete auch neue, multimediale Inhalte. So kann man jetzt von der Homepage aus leicht den kompletten, neuen social media Auftritt der Kanzlei erreichen und verfolgen. In Kürze wird es darüber hinaus auch eine englische Sprachversion geben. Da die Kanzlei Cronemeyer & Grulert zunehmend internationale Persönlichkeiten und Künstler aus der Film- und Musikbranche in Hollywood zu ihren Mandanten zählt, wird damit der voranschreitenden Internationalisierung der Kanzlei Rechnung getragen.

Stephan Grulert ergänzt dazu: „Auch an unserem kürzlich eröffneten Standort in Los Angeles bieten wir unsere Dienstleistung in vollem Umfang persönlich an.“

Die Kanzlei Cronemeyer & Grulert ist bei außergerichtlichen und gerichtlichen Angelegenheiten ebenso an der Seite ihrer Mandanten wie bei Vertragsverhandlungen und -gestaltungen sowie der gutachterlichen Prüfung spezifischer Rechtsfragen.

Mehr Informationen: www.cronemeyer-grulert.de

Die Kanzlei Cronemeyer & Grulert Rechtsanwälte ist eine persönlich geführte Sozietät in Hamburg, die sich auf Entertainment-, Urheber- und Medienrecht spezialisiert hat und zu den renommiertesten Kanzleien in Deutschland zählt.

Firmenkontakt
Cronemeyer & Grulert
Patricia Cronemeyer
Feldbrunnenstraße 21
20148 Hamburg
040 52 470 38 0
busch@mediaforpeople.de
http://www.cronemeyer-grulert.de

Pressekontakt
Cronemeyer & Grulert
Patricia Cronemeyer
Feldbrunnenstraße 21
20148 Hamburg
040 52 470 38 0
busc@mediaforpeople.de
http://www.cronemeyer-grulert.de

Sep 16 2017

Hannes Wolf wird Kinderlachen-Botschafter

VfB-Trainer engagiert sich für Kinder in Not und fördert gemeinnütziges Engagement

Hannes Wolf wird Kinderlachen-Botschafter

Kinderlachen e.V. ist die größte Hilfsorganisation für Kinder und Jugendliche in Deutschland

Dortmund / Stuttgart, 16. September 2017.
Der Fußball-Trainer Hannes Wolf wird neuer Botschafter bei Kinderlachen e.V. Derzeit trainiert Hannes Wolf den Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart, dem unter der Leitung von Hannes Wolf als Cheftrainer der direkte Wiederaufstieg in die 1. Liga gelungen ist. Hannes Wolf ist als Trainer in Dortmund kein Unbekannter. Wolf wurde 2009 Trainerassistent bei Borussia Dortmund II und ein Jahr später Cheftrainer der A-Jugend von Borussia Dortmund. Im Februar 2011 übernahm er bis zum Ende der Saison 2010/11 die Cheftrainer-Position bei der Regionalligamannschaft des BVB. In den Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 gewann die Dortmunder U-17 unter Wolfs Leitung in der U-17-Bundesliga jeweils den Titel. Zur Saison 2015/16 kehrte er zur U-19 der Borussen zurück und führte die Mannschaft zur Deutschen A-Juniorenmeisterschaft. Seit Herbst 2016 trainiert der den VfB Stuttgart.

„Wir kennen Hannes Wolf seit vielen Jahren und haben sein Engagement auch über den Fußballplatz hinaus immer bewundert“, erklären Marc Peine und Christian Vosseler, die Gründer von Kinderlachen. Mit Hannes Wolf habe man nicht nur eine weitere prominente Persönlichkeit für die Arbeit des in Dortmund gegründeten Vereins gewonnen, sondern auch einen Menschen von Format, dem die Zukunft von Kindern und Jugendlichen am Herzen liegt. Seit vielen Jahren pflege man intensive Kontakte zueinander. „Nun ist es endlich gelungen. Als Botschafter wird Hannes Wolf vieles bewegen können – weit über den Sport und die Region hinaus“, so Peine und Vosseler. Kinderlachen ist die größte private Hilfsorganisation in Deutschland und hat inzwischen auch Dependancen in Hamburg. München und Berlin.

Als Botschafter wird Wolf aktiv für die Kinderhilfsorganisation und deren zahlreiche Aktivitäten in ganz Deutschland werben und gemeinnütziges Engagement fördern. Neben Wolf sind viele weitere Persönlichkeiten aus den Bereichen Sport, Kultur, Politik, Gesellschaft und TV Botschafter von Kinderlachen, unter anderem Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews, Roland Kaiser, Frank Neuenfels, Oliver Steinhoff und Julian Weigl. Schirmherr ist der Comedian Matze Knop.

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Weitere Informationen über den Verein Kinderlachen e.V. sowie dessen Hilfsprojekte und Charity-Aktionen gibt es unter www.kinderlachen.de

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter der Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews, Roland Kaiser, Frank Neuenfels, Oliver Steinhoff und Julian Weigl sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München, Hamburg und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Karl-Zahn-Straße 11
44141 Dortmund
+49 1805 8855515
+49 1805 8855053
presse@kinderlachen.de
http://www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Mai 27 2017

Das Ergebnis einer langen Freundschaft: KISS unterstützt Kinderlachen seit vielen Jahren

Handsignierte LPs für Kinder in Not – Hardrocker mit Herz

Das Ergebnis einer langen Freundschaft: KISS unterstützt Kinderlachen seit vielen Jahren

Die Kultband KISS unterstützt Kinderlachen e.V. (Bildquelle: KISS)

Dortmund, 23. Mai 2017.
Drei handsignierte Gitarren und zahlreiche LPs hat die Kultband KISS seit 2010 an den Verein Kinderlachen gespendet. Daraus ist über die Jahre eine Freundschaft entstanden, die vor allem kranken und notleidenden Kindern zugutekommt. Denn die begehrten Fanartikel werden meistbietend versteigert, unter anderem im Rahmen der Kinderlachen-Gala oder auf der Spenden-Plattform United Charity. Insgesamt hat Kinderlachen bis heute schon mehr als 30.000 Euro mit „KISS-Artikeln“ einsammeln können. „Damit haben wir vielen Kindern mit Sachspenden geholfen“, erklärt Christian Vosseler, Vorsitzender von Kinderlachen e.V. Die jüngste Unterstützung seitens KISS gab es letzte Woche bei den Konzerten in Dortmund und München: 13 handsignierte LPs mit den Unterschriften der Hardrocker.

„Wir sind sehr dankbar für unsere guten Kontakte in die Kunst- und Musikszene und für die mannigfaltige Unterstützung von Prominenten, die sich mit ihrem Namen für die gute Sache engagieren“, so Vosseler. Die enge Bande mit KISS sei ein Beleg dafür, wie wichtig die Vernetzung ist. „Wer viele Fans hat, hat auch eine Verantwortung für die Gemeinschaft. Es ist hervorragend, das KISS und viele andere sich an unserer Seite einbringen. Es motiviert uns auch, immer weiter zu machen.“

Die Hardrocker von KISS beweisen ihr Herz für Kinder immer wieder. Regelmäßig finden Treffen des Vereins mit der Kultband statt. „Wir erzielen mit den Spenden von KISS sehr gute Erlöse. Die Band ist beliebt und gefragt wie eh und je. Hier zeigt sich, dass Musik Menschen verbindet“, so der Kinderlachen-Gründer abschließend.

Weitere Informationen über den Verein Kinderlachen e.V. sowie dessen Hilfsprojekte und Charity-Aktionen gibt es unter www.kinderlachen.de

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter der Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews, Roland Kaiser, Frank Neuenfels, Oliver Steinhoff und Julian Weigl sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München, Hamburg und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Karl-Zahn-Straße 11
44141 Dortmund
+49 1805 8855515
+49 1805 8855053
presse@kinderlachen.de
http://www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Apr 26 2017

Charity im Wandel: Lernen vom Silicon Valley

Kinderlachen-Gründer Marc Peine verrät Spendenorganisationen, was an Trends und Innovationen auf sie zukommt

Charity im Wandel: Lernen vom Silicon Valley

Kinderlachen-Gründer und Hauptgeschäftsführer Marc Peine

Berlin / Dortmund, 25. April 2017.
Rund zehn Tage lang war Marc Peine, Gründer und Hauptgeschäftsführer von Kinderlachen e.V., als einer der ersten Repräsentanten einer Hilfsorganisation im Silicon Valley unterwegs. Von dort mitgebracht hat er zahlreiche Innovationen und Eindrücke, die auch hierzulande in den nächsten Jahren ankommen und die Arbeit von ehrenamtlichen, gemeinnützigen und spendenfinanzierten Organisationen sicher nachhaltig verändern werden. Nun hat Marc Peine die gesammelten Zukunftstrends im Rahmen eines Vortrages zusammengefasst. Am Dienstag, den 2. Mai um 19.00 Uhr wird er im Berlin Capital Club über seine Reise und die Zukunft der Charity informieren. Die Veranstaltung richtet sich an Vereine und Verbände, an Hilfsorganisationen sowie an Haupt- und Ehrenamtliche, die ihre Arbeit professionalisieren und zukunftsfit machen möchten, aber auch an Unternehmen, die sich sozial engagieren.

„Sowohl für Unternehmen und Spendenwillige als auch für die Hilfsorganisationen wird sich zukünftig einiges ändern“, ist Marc Peine überzeugt. „Die sozialen Medien sowie die Digitalisierung werden schon sehr bald auch das Sammeln von Spenden verändern. Die Ansprüche der Spender an Transparenz und Beteiligung werden steigen. Die Kommunikation wird komplexer und viraler“, so Peine. So absehbar diese Trends sind, so innovativ werden die neuen Technologien dazu sein. Marc Peine: „Wir werden sehr bald erleben, dass wir mit der bisherigen Art und Weise, Charity zu betreiben und zu inszenieren, nicht mehr weiter kommen werden. Wir müssen uns der zukünftigen Realität stellen. Vom Silicon Valley können wir viel lernen. Schließlich sind Konzerne wie Microsoft, Facebook, Google und Co. auch in Sachen Charity führend.“

Wer sich für die Zukunft der Charity interessiert und die neuesten Trends erfahren möchte, kann sich noch zum Vortrag am Dienstag, den 2 Mai um 19.00 Uhr im Berlin Capital Club anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei, Kinderlachen freut sich jedoch über eine kleine Spende. Anmeldungen per Mail an falk.al-omary@kinderlachen.de.

Weitere Informationen über Kinderlachen e.V. sowie dessen Hilfsprojekte und Charity-Trends gibt es unter www.kinderlachen.de

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter die Kinderlachen-Schirmherren Michael Rummenigge und Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews und Roland Kaiser sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Karl-Zahn-Straße 11
44141 Dortmund
+49 1805 8855515
+49 1805 8855053
presse@kinderlachen.de
http://www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Nov 29 2016

Legendäre Kinderlachen-Gala

Kinderlachen e.V. zeichnete Schlager-Star Tony Marshall, Make-A-Wish e.V., Rosemarie Pösl und Becker-Kerner-Stiftung für soziales Engagement aus / Erster gemeinsamer Auftritt von Johannes B. Kerner und Britta Becker nach ihrer Trennung

Legendäre Kinderlachen-Gala

Die Kinderlachen-Gala gehört zu den Charity-Events des Jahres

Dortmund, 27. November 2016.
Es war eine Gala der Legenden – die 12. Kinderlachen-Gala mit rund 900 Gästen in der Dortmunder Westfalenhalle. Schlager-Star Tony Marshall, der nach 60 Jahren auf der Bühne momentan auf Abschieds-Tournee ist, wurde vom Verein Kinderlachen für seine Stiftung ausgezeichnet. Überreicht wurde ihm der KIND-Award ebenfalls von zwei lebenden Legenden: Horst Eckel, Fußballweltmeister von 1954, und Leichtathlet Heinz Fütterer, der im selben Jahr den 100-Meter-Rekord von US-Star Jesse Owens einstellte. „Es gibt nicht nur Menschen, die in der Sonne stehen, sondern auch im Schatten. Mit seiner Stiftung hat Tony Marshall gemeinsam mit seiner Tochter Stella gezeigt, was alles möglich ist. Sie setzen sich für Menschen mit Behinderungen ein, damit sie ein gutes Leben führen und der Gesellschaft wieder zugeführt werden können. Tony ist der große Motor, Stella die Seele und Ideengeberin der Stiftung“, so Fütterer, der mit Marshall seit 70 Jahren befreundet ist. „Tony, du bist ein wertvoller Mensch.“ Die 1999 gegründete Stiftung fördert zum einen die Entwicklung neuer Wohn- und Beschäftigungsformen. Zum anderen wird in die Errichtung und Ausstattung von Einrichtungen der Behindertenhilfe investiert. „Kinderlachen ist Zukunftsmusik. Ich habe unzählige Auszeichnungen erhalten, aber die höchste Auszeichnung für mich ist der KIND-Award“, bedankte sich der 78-Jährige, dessen Tochter mit einem Handicap zur Welt kam.
Ein weiterer legendärer Moment mit Gänsehaut-Feeling war das Duett mit seinem Sohn Marc Marshall, der neben Kinderlachen-Schirmherrn Matze Knop die Kinderlachen-Gala moderierte. „Für mich ist die diesjährige Kinderlachen-Gala etwas ganz besonderes. Nach langer Zeit stehe ich mal wieder gemeinsam mit meinem Vater auf der Bühne. Dass er zudem noch für seine Stiftung ausgezeichnet wird, freut mich umso mehr“, betonte Marc Marshall.

Wertvolle Arbeit

Der Verein Kinderlachen ehrt aber nicht nur Prominente für ihr ehrenamtliches Engagement, sondern auch Persönlichkeiten, die nicht in der Öffentlichkeit stehen. Den KIND-Award in der Kategorie „Regional“ erhielt daher Rosemarie Pösl: Seit nunmehr 20 Jahren leitet sie die sozialpädagogischen Tagesgruppen SpielRaum für Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf. Sie entstammen oftmals schwierigsten Familienverhältnissen. Ziel der Münchener Einrichtung ist es, ihre Entwicklung gezielt zu unterstützen und ihren Familien bei der Erziehung zu helfen. „Die Arbeit mit bedürftigen Kindern, die es schon in jungen Jahren nicht leicht hatten, ist für mich eine ganz besondere Arbeit: Mit diesen Kindern den Alltag zu gestalten, sie zu unterstützen und zu fördern, mit ihnen anstrengende, schwere und auch traurige Situationen meistern. Aber auch die vielen schönen Erlebnisse sind es, die die Arbeit so wertvoll machen“, betonte Pösl bei ihrer Danksagung.

Unbeschwerte Momente für schwerstkranke Kinder zaubern

Den KIND-Award in der Kategorie „Organisation“ erhielt der Make-A-Wish Deutschland e.V. Der Verein erfüllt Mädchen und Jungen mit einer lebensbedrohlichen Krankheit ihre langersehnten Wünsche. Egal, ob sie einen Star treffen, als Ballerina auf der Bühne stehen oder mit Barack Obama einen Kakao im Weißen Haus trinken möchten. „Wenn man Wünsche hat, hat man auch Hoffnung. Genau das möchte Make-A-Wish vermitteln: Unbeschwerte Momente zaubern, mit dem Ergebnis, dass die Kleinen am Ende ein großes Kinderlachen im Gesicht haben und Hoffnung und Mut bekommen, vielleicht auch wieder gesund werden zu können“, beschrieb ZDF-Moderatorin Mara Bergmann die Intention des gemeinnützigen Vereins in ihrer Laudatio. Stellvertretend nahm Schauspielerin Sophie Wepper, Botschafterin des Vereins Make-A-Wish den Preis entgegen. „Wir haben in diesem Jahr über 80 Kindern Wünsche erfüllen können. Das war nur möglich mit der Unterstützung unserer 200 ehrenamtlichen Helfer“, so die Tochter von Schauspieler Fritz Wepper. Auch Kinderlachen hat in diesem Jahr dazu beigetragen, dass Make-A-Wish seine wichtige Arbeit umsetzen kann.

Erster gemeinsamer Auftritt nach Trennung: Johannes B. Kerner und Britta Becker

Bei der Kinderlachen-Gala zeigten sich Johannes B. Kerner und Britta Becker zum ersten Mal nach ihrer Trennung im Sommer in der Öffentlichkeit. Denn sie wurden von der Dortmunder Hilfsorganisation für ihre gemeinsame Stiftung ausgezeichnet. Die Laudatio für ihr Engagement hielt BVB-Profi und Kinderlachen-Botschafter Neven Subotic: „Da, wo sich andere zurücklehnen, wollten die beiden mehr machen. Deshalb gründeten sie 2011 die Becker-Kerner-Stiftung. Mit eurem Einfluss und den Möglichkeiten, die man als prominente Person hat, helft ihr Menschen, die es vom Start ihres Lebens an nicht leicht gehabt haben.“ Und auch FC Liverpool-Trainer Jürgen Klopp ließ es sich nicht nehmen, die beiden in einer Videobotschaft zu ehren: „Ich wusste schon immer, dass ihr gute Menschen seid. Dass es euch gut geht, habt ihr nie vergessen, mit anderen zu teilen. Es freut mich daher sehr, dass ihr jetzt diesen wunderbaren Preis erhaltet.“
Die Becker-Kerner-Stiftung verfolgt das Ziel, Kinder und Jugendliche bei der Ausübung sportlicher und kultureller Aktivitäten zu unterstützen. Insbesondere junge Menschen, die ihre Talente und Interessen aus wirtschaftlichen Gründen nicht leben, erleben und ausleben können. „Zugang zu Bildung und Kultur ist wesentlich für Ausbildung und Menschwerdung von jungen Menschen. Der Sport hat so eine unglaublich verbindende Kraft über nationale und religiöse Grenzen hinweg. Deshalb glauben wir, dass Kinder diese gemeinschaftlichen, emotionalen Erlebnisse erleben müssen“, begründete Johannes B. Kerner das gemeinsame Engagement.
Berührende Momente

Zu einem der berührendsten Momente der Kinderlachen-Gala zählte das Gedenken an Miriam Pielhau. Die Moderatorin ist im Sommer an ihrer Krebserkrankung verstorben. Noch im November vergangenen Jahres stand sie gemeinsam mit Matze Knop und Marc Marshall auf der Bühne und moderierte die Kinderlachen-Gala. Marc Marshall widmete ihr die neue Kinderlachen-Hymne „Das Lachen der Kinder“.

Einen berührenden Moment der anderen Art bescherte ein Mitglied des Kinderlachen-Spendenbeirates dem Publikum. Torsten Theiler überraschte seine Lebensgefährtin Anja mit einem spontanen Heiratsantrag, formvollendet auf Knien. Sie nahm an.

429.000 Euro für bedürftige Kinder

Am Ende des Abends präsentierte der Verein Kinderlachen den Spendenscheck: Im gesamten Jahr 2016 sind 429.000 Euro für bedürftige Kinder zusammengekommen. „Wir freuen uns, dass unsere Unterstützer nicht nur im Rahmen der Gala großzügig gespendet haben, sondern auch während der vergangenen zwölf Monate. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken“, betonten Christian Vosseler und Marc Peine, die gemeinsam vor 14 Jahren den Verein Kinderlachen gründeten und den KIND-Award 2005 ins Leben riefen. Kinderlachen gibt ausschließlich Sachspenden an Kinder weiter, denen es aus den unterschiedlichsten Gründen nicht gut geht. Unter anderem finanzierte der gemeinnützige Verein seit 2008 Jungen und Mädchen für insgesamt 250.000 Euro Betten, die bisher kein eigenes besaßen.

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter die Kinderlachen-Schirmherren Michael Rummenigge und Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Charlotte Würdig geb. Engelhardt, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews und Roland Kaiser sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Karl-Zahn-Straße 11
44141 Dortmund
+49 1805 8855515
+49 1805 8855053
presse@kinderlachen.de
http://www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Nov 3 2016

Kinderlachen e.V. zeichnet Tony Marshall, Make-A-Wish e.V. und Rosemarie Pösl für soziales Engagement aus

Preisträger erhalten KIND-Award am 26. November 2016 im Rahmen der 12. Kinderlachen-Gala

Kinderlachen e.V. zeichnet Tony Marshall, Make-A-Wish e.V. und Rosemarie Pösl für soziales Engagement aus

Kinderlachen-Gründer Marc Peine (r.) und Christian Vosseler verkündeten die diesjährigen Preisträger (Bildquelle: Falko Wübbecke)

Der Einsatz für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung, die sozialpädagogische und -therapeutische Förderung von Kindern sowie die Erfüllung langersehnter Wünsche schwerstkranker Kinder liegen den diesjährigen Preisträgern der KIND-Awards sehr am Herzen: Tony Marshall, der Make-A-Wish Deutschland e.V. und Rosemarie Pösl erhalten die Auszeichnung des gemeinnützigen Vereins Kinderlachen für ihr ehrenamtliches Engagement im Rahmen der Kinderlachen-Gala am 26. November.
„Für andere Menschen da zu sein, ihnen zu helfen und sie in ihren schwersten Stunden zu unterstützen – das zeichnet uns als soziale Wesen aus. Unsere drei Preisträger setzen hier Maßstäbe und motivieren andere, sich ebenfalls ehrenamtlich für Kinder und Jugendliche zu engagieren“, erklären Christian Vosseler und Marc Peine, die gemeinsam vor 14 Jahren den Verein Kinderlachen gründeten und den KIND-Award 2005 ins Leben riefen.

Hilfe zur Selbsthilfe
Selbstständig und eigenverantwortlich in der eigenen Wohnung leben, eine qualifizierte Ausbildung absolvieren und am gesellschaftlichen Leben teilhaben – das wünscht sich jeder, auch Menschen mit Behinderung. Bei der Erfüllung ihrer Wünsche und Bedürfnisse brauchen sie jedoch oft die Unterstützung anderer. Die Zukunft der Betroffenen ist Tony Marshall ein ganz besonderes persönliches Anliegen. Deshalb hat er 1999 die Tony Marshall Stiftung gegründet. Gemeinsam mit seiner Tochter Stella engagiert er sich für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung in Baden-Württemberg. Die Stiftung fördert zum einen die Entwicklung neuer Wohn- und Beschäftigungsformen. Zum anderen wird in die Errichtung und Ausstattung von Einrichtungen der Behindertenhilfe investiert. „Unsere Tochter kam mit einem Handicap zur Welt. Wir haben damals große Unterstützung durch die Lebenshilfe Baden-Baden erhalten, die großartige und aufopferungsvolle Arbeit verrichtet. Doch es gibt in Deutschland noch sehr viel Luft nach oben, wenn es um Pflege und Sorge für Menschen mit Behinderung geht“, erklärt Tony Marshall. „Ich freue mich sehr über den Preis. Er hilft uns, größere Aufmerksamkeit für unsere Sache zu gewinnen.“
Mit „Schöne Maid“ fing 1971 alles an. Heute gehört Tony Marshall immer noch zu den bekanntesten und beliebtesten deutschen Schlager-Stars, der auf eine einzigartige Karriere zurückblicken kann.

Eigene Kompetenzen entdecken
Seit nunmehr 20 Jahren leitet Rosemarie Pösl die sozialpädagogischen Tagesgruppen SpielRaum für Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf. Sie entstammen oftmals schwierigsten Familienverhältnissen. Ziel der Münchener Einrichtung ist es, ihre Entwicklung gezielt zu unterstützen und ihren Familien bei der Erziehung zu helfen. Mithilfe von individuellen, heil- oder erlebnispädagogischen Projekten werden die Jungen und Mädchen darin bestärkt, ihre Kompetenzen zu entdecken, Aufgaben sowie Herausforderungen zu bewältigen und sich auf diese Weise weiterzuentwickeln. So lernen sie, tragende Beziehungen aufzubauen und zu erhalten. Dazu gehört die Fähigkeit zu Nähe, Kritik, Einfühlung und Toleranz.

Langersehnte Wünsche erfüllen
Die „Magie eines Wunsches“ und seiner Erfüllung unterstützt die Genesung von Kindern – manchmal auch in einem Maß, das medizinisch nicht unmittelbar erklärbar ist. Make-A-Wish Deutschland e.V. erfüllt Mädchen und Jungen mit einer lebensbedrohlichen Krankheit ihre langersehnten Wünsche. Egal, ob sie einen Star treffen, einen Tag Prinzessin sein oder ein Museum besuchen möchten: Es ist der Moment und das Erlebnis des Kindes, die zählen. Mit den unbeschwerten und unvergesslichen Momenten schenkt der Verein ihnen Hoffnung, Kraft und Lebensfreude mit dem Ziel, sie an das scheinbar Unmögliche und ihre ureigene innere Kraft glauben zu lassen. Seit diesem Jahr setzt sich Schauspielerin Sophie Wepper als Botschafterin für die Ziele von Make-A-Wish ein. Sie wird am 26. November den KIND-Award entgegennehmen.

Matze Knop und Marc Marshall moderieren
Moderiert wird die Kinderlachen-Gala 2016 von Kinderlachen-Schirmherrn Matze Knop und Kinderlachen-Botschafter Marc Marshall. Letzterer kümmert sich auch um das musikalische Arrangement. Für besonderes Gänsehaut-Feeling wird sicherlich der gemeinsame Auftritt von Marc Marshall mit seinem Vater Tony sorgen. Beide stehen nach längerer Zeit mal wieder gemeinsam auf der Bühne. Bei diesem Medley dürfte es keinen Gast lange auf seinem Stuhl halten. Darüber hinaus können sich die Gäste auf einige Überraschungsauftritte freuen. Wie schon im vergangenen Jahr wird die gesamte Veranstaltung, die mittlerweile zu den zehn größten Charity-Events in Deutschland zählt, per Livestream aus der Westfalenhalle übertragen.

Ein weiteres Highlight ist die fast schon legendäre Versteigerung besonderer Raritäten und Objekte. In diesem Jahr kommen zum Beispiel das Bild von Herbert Grönemeyer, gemalt und signiert von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, sowie eine von Rocklegende und Queen-Gitarrist Brian May ebenfalls mit Autogramm versehene Gitarre unter den Hammer. Wie in den Jahren zuvor wird auch die traditionelle Tombola nicht fehlen.
Dank der großen Spendenbereitschaft kommen jedes Jahr sechsstellige Summen für bedürftige und kranke Kinder zusammen. „Diese geben wir ausschließlich in Form von Sachspenden weiter, die wir persönlich übergeben“, erläuterte Vosseler das Grundprinzip von Kinderlachen.

Die Gala ist bereits ausverkauft. Wer sich das Ereignis dennoch nicht entgehen lassen möchte, kann live unter www.kinderlachen.tv dabei sein.

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter die Kinderlachen-Schirmherren Michael Rummenigge und Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Charlotte Würdig geb. Engelhardt, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews, Roland Kaiser und Julian Weigl sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.
Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Christian Vosseler
Postfach 550 108 –
44209 Dortmund
01 805 – 88 555 15
info@kinderlachen.de
http://www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Kathrin Eckhardt
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Sep 8 2016

Kinderlachen-Gründer erhalten Charlie-Award

Auszeichnung für herausragendes Engagement für die Gesellschaft

Kinderlachen-Gründer erhalten Charlie-Award

Die Kinderhilfsorganisation Kinderlachen e.V. engagiert sich für Kinder in Not

Dortmund / Iserlohn, 7. September 2016.
Stellvertretend für ihre Gründung und die Arbeit von Kinderlachen e.V. erhalten Christian Vosseler und Marc Peine am Donnerstag den renommierten Charlie-Award. Verliehen wird die Auszeichnung im Rahmen des Campus Symposiums in Iserlohn, bei dem zahlreiche prominente Referenten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur erwartet werden, darunter auch der ehemalige Staatspräsident Afghanistans Hamid Karzai. Vosseler und Peine erhalten den Preis für ihr jahrelanges Engagement für benachteiligte Kinder. Ihre Organisation Kinderlachen e.V. unterstützt mit Sachspenden Kinder und Familien mit dem, was sie am nötigsten brauchen – komplett ohne öffentliche Mittel und staatliche Zuschüsse, nur mit privaten Spenden. Die Laudatio auf die beiden Kinderlachen-Gründer wird der berühmte Comedian Matze Knop halten. Neben Vosseler und Peine werden auch der Borussia-Dortmund-Star Neven Subotic sowie der Komponist und Musiker Detlev Jöcker ausgezeichnet.

„Auch in diesem Jahr nimmt bei der Verleihung des Charlie-Award die Kategorie „Regionales Projekt“ eine besondere Stellung ein. In dieser möchten wir herausragendes Engagement für die Gesellschaft auf regionaler Ebene auszeichnen. Wir meinen: Einsatz für andere leisten nicht nur Prominente, sondern vor allem Menschen aus unserer unmittelbaren Umgebung. Deshalb sucht unsere Jury gemeinsam mit den Studierenden aus Südwestfalen und über die Grenzen hinaus Initiativen aus der Region Südwestfalen, die es ebenfalls verdient haben, im Rampenlicht zu stehen. Weil sie sich für Schwächere einsetzen. Weil sie eine Idee haben, die anderen hilft. Ganz einfach: Weil sie Gutes tun. Wir möchten Menschen aus der Region auf die Bühne holen und die Anwesenden auf die entschlossene Arbeit aufmerksam machen“, erklären die Veranstalter des Campus Symposiums.

Kinderlachen e.V. hat sich von der ersten Idee im Jahre 2002 bis heute zu einer der größten Kinderhilfsorganisation im deutschsprachigen Raum entwickelt. Der Verein mit Wurzeln und Sitz in Dortmund hat seit diesem Jahr auch Dependancen in München und Berlin.

Weitere Informationen über Kinderlachen und die vielen Hilfsprojekte des Vereins gibt es unter www.kinderlachen.de , mehr über das Campus Symposium und den Charlie-Award unter www.campus-symposium.com

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter die Kinderlachen-Schirmherren Michael Rummenigge und Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Charlotte Würdig geb. Engelhardt, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews und Roland Kaiser sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de.

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Karl-Zahn-Straße 11
44141 Dortmund
+49 1805 8855515
+49 1805 8855053
presse@kinderlachen.de
www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Sep 8 2016

Kinderlachen e.V.: Private Hilfsorganisationen müssen Hand in Hand mit öffentlichen Stellen arbeiten

Armut ist nicht nur materiell, sondern auch emotional – kein schöner erster Schultag für benachteiligte Kinder

Kinderlachen e.V.: Private Hilfsorganisationen müssen Hand in Hand mit öffentlichen Stellen arbeiten

Kinderlachen e.V. hilft da, wo es am nötigsten ist – schnell, unkompliziert, mit Sachspenden

Dortmund / Berlin, 8. September 2016.
Armut wird für Kinder vor allem dann zum Problem, wenn sie sie im Vergleich mit anderen Kindern erleben. Und so ist auch der Schulanfang für Kinder aus sozial benachteiligten Familien eine echte Herausforderung. Wenn die einen von dem Karibikurlaub mit den Eltern erzählen, können andere oft nicht einmal über schöne Stunden im heimischen Freibad berichten. „Hier wird Armut hautnah erlebbar, hier empfinden Kinder ihre Benachteiligung“, erklärt Marc Peine, Gründer und Geschäftsführer von Kinderlachen e.V., eine der größten Kinderhilfsorganisationen im deutschsprachigen Raum. Mit staatlichen Zuschüssen und Sozialleistungen allein sei es nicht getan. Kinder bräuchten konkrete Hilfe – materiell und emotional.

Aktuelle Zahlen, die das Europäische Statistikamt Eurostat unlängst veröffentlicht hat, belegen, dass schon 2014 mehr als 3,4 Millionen Kinder und Jugendliche in einem Haushalt lebten, der sich keine einwöchige Urlaubsreise leisten kann – das sind 23,8 Prozent aller unter 18-Jährigen. Insgesamt sind der Erhebung zufolge fünf Prozent der Minderjährigen in Deutschland von deutlichen materiellen Entbehrungen betroffen. Obwohl Deutschland eines der reichsten Länder der Welt ist, kommt dieser Reichtum nicht bei allen an, beobachtet auch Marc Peine.

„Vielen Kindern in Deutschland mangelt es an ganz alltäglichen Dingen: an eigenen Möbeln, einem Schreibtisch für die Schulaufgaben oder sogar am eigenen Bett“, so Peine. Zwar gäben Bund, Länder und Kommunen Jahr für Jahr mehr Geld für die Bekämpfung von Kinderarmut aus, jedoch werde dadurch nicht automatisch jedem Kind Chancengleichheit und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. Kinderlachen e.V. wurde gegründet, um denjenigen Kindern zu helfen, denen es trotz staatlicher Unterstützung an elementaren Dingen fehlt. Dabei bedient sich die Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Dortmund ausschließlich privater Mittel in Form von Spenden – „um den staatlichen Fördertopf nicht noch zusätzlich zu belasten“, wie Peine betont. „Wir helfen auch in Form von Erlebnissen und kindgerechten Events, in dem wir Kindern eine Vereinsmitgliedschaft bezahlen oder durch konkrete Hilfe im gesellschaftlichen Bereich, etwa in dem wir eine Sportausrüstung besorgen, die ein Kind braucht, um überhaupt erst einen Sport betreiben zu können.“ Armutsbekämpfung sei nicht nur eine Frage des Geldes, sondern auch der Sensibilität. Wer Kindern ein Lachen schenken wolle, müsse mehr tun, als Sozialtransfers verteilen. Hier seien private Initiativen gefragt. Diese bräuchten aber bessere Rahmenbedingungen.

„Staat und Kommunen schaffen das nicht allein. Neben der reinen finanziellen Grundsicherung braucht es auch individuelle Unterstützung mit ganz alltäglichen Dingen oder persönlichen Erfahrungen“, verdeutlicht Peine, dessen Kinderlachen e.V. schon Tausenden Kindern konkret geholfen hat. „Wir wünschen uns mehr private Spender und staatliche Institutionen, die uns als Partner sehen. Nur wenn private Hilfsorganisationen Hand in Hand mit öffentlichen Einrichtungen und Jugendämtern zusammenarbeiten, kann Armut wirklich wirksam und nachhaltig bekämpft werden.“

Weitere Informationen über Kinderlachen und die vielen Hilfsprojekte des Vereins gibt es unter www.kinderlachen.de

Kinderlachen unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helfern bedürftige Kinder in ganz Deutschland mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. Darüber hinaus erfüllt Kinderlachen Kinderträume im Rahmen von unvergesslichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. Im Mittelpunkt des Engagements stehen Begriffe wie Chancengleichheit, kindliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe. Kinderlachen e.V. finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen. Unter dem Motto „unterstützen mit dem, was am dringendsten gebraucht wird“ werden ausschließlich Sachspenden an Kinder, Familien und Institutionen übergeben.

Gegründet im Jahr 2002 durch Christian Vosseler und Marc Peine hat sich Kinderlachen bis heute zu einer der größten Hilfsorganisationen für Kinder im deutschsprachigen Raum entwickelt, die bundesweit Einzelschicksale und institutionelle Akteure unkompliziert, flexibel und ohne langwierige bürokratische Verfahren unterstützt. Zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft engagieren sich ehrenamtlich für Kinderlachen, darunter die Kinderlachen-Schirmherren Michael Rummenigge und Matze Knop, die Kinderlachen-Botschafter Tom Lehel, Nika Krosny, Marina Kielmann, Neven Subotic, Madlen Kaniuth, Andrea Kiewel, Charlotte Würdig geb. Engelhardt, Marc Marshall, der Deutschland-Achter im Rudern, die BVB-Handballdamen, Dr. Reinhard Rauball, Hermann Gerland, Chris Andrews und Roland Kaiser sowie der Kinderlachen-Spendenbeirat, in dem sich mehrere Unternehmerpersönlichkeiten zusammengefunden haben, um den Verein in wirtschaftlichen Fragen zu begleiten.

Kinderlachen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und unterhält Dependancen in München und Berlin. Wer Kinderlachen unterstützen möchte, kann Mitglied im Kinderlachen-Förderverein werden.

Weitere Informationen unter www.kinderlachen.de.

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Karl-Zahn-Straße 11
44141 Dortmund
+49 1805 8855515
+49 1805 8855053
presse@kinderlachen.de
www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Dez 1 2014

10. Kinderlachen-Gala: „Das Lachen der Kinder darf niemals verwehen“

Kinderlachen e.V. zeichnete die Sänger Peter Maffay und Roland Kaiser für ihr ehrenamtliches Engagement aus / Charity-Gala erzielt rund 280.600 Euro für kranke und bedürftige Kinder

10. Kinderlachen-Gala: "Das Lachen der Kinder darf niemals verwehen"

Roland Kaiser (4.v.l.) und Peter Maffay (6.v.l.) wurden von Kinderlachen für ihr Engagement geehrt.

Dortmund, Dezember 2014. „An Größerem können wir nicht mitwirken, als einem Kind auf die Welt zu helfen, es ihm hier heimisch zu machen, ihm sein Ich zu stärken und ihm zu zeigen, dass es gebraucht und geliebt wird. Lassen Sie uns gemeinsam den Kindern das Lachen erhalten und ihnen schenken“, forderte Roland Kaiser die rund 750 Gäste der zehnten Kinderlachen-Gala auf, die am 29. November 2014 in der Dortmunder Westfalenhalle stattfand. Kaiser wurde für sein vielfältiges soziales Engagement, unter anderem für die Unterstützung von arbeitslosen Jugendlichen, vom Verein Kinderlachen mit dem KIND-Award in der Kategorie „National“ ausgezeichnet. Zudem erhielt Peter Maffay für die Gründung seiner Stiftung, die traumatisierten und benachteiligten Kindern hilft, den KIND-Award in der Kategorie „International“. Insgesamt erzielte die Charity-Veranstaltung, die mittlerweile zu den größten Deutschlands zählt, eine Spendensumme von 280.573 Euro fu?r kranke und bedu?rftige Kinder. Durch das Programm der Kinderlachen-Gala führten TV-Moderatorin Miriam Piehlhau und Sänger Marc Marshall.

Peter Maffay ermöglicht therapeutische Aufenthalte

„Kinder haben es nicht in der Hand zu bestimmen, in welche Umstände sie hineingeboren werden. Viele Kinder verbringen ihr Leben auf der Schattenseite des Lebens. Es ist unsere Aufgabe, ihnen einen Einstieg in eine lebenswerte Perspektive zu verschaffen“, betonte Peter Maffay. Dank der „Peter Maffay Stiftung“ werden jährlich rund 1.000 Kindern und Jugendlichen Aktivaufenthalte ermöglicht. Traumatisierte und benachteiligte Jungen und Mädchen verbringen therapeutische Freizeiten auf Mallorca, um das Erlebte zu verarbeiten. Weitere Einrichtungen der Stiftung befinden sich in Rumänien, Bayern und Niedersachsen. Überreicht wurde der KIND-Award von Professor Peter Schwenkow, dem größten deutschen Konzertveranstalter.

Roland Kaiser unterstützt jugendliche Langzeitarbeitslose

Seine Popularität setzt Roland Kaiser schon seit vielen Jahren für Menschen ein, deren Stimmen ansonsten überhört werden. Als Vorstandsmitglied des Solidarfonds Stiftung NRW engagiert er sich unter anderem für zusätzliche Ausbildungsplätze und die Wiedereingliederung jugendlicher Langzeitarbeitsloser ins Berufsleben. „Jugendarbeitslosigkeit ist auch in Deutschland ein nicht zu unterschätzendes gesellschaftliches Problem. Wir müssen diesen jungen Menschen zeigen, dass wir sie auf der Suche nach Arbeit nicht im Stich lassen. Für diesen nachhaltigen sozialen Einsatz zeichnen wir Roland Kaiser mit dem KIND-Award 2014 aus“, erläutert Marc Peine, der gemeinsam mit Christian Vosseler des Verein Kinderlachen im Jahr 2002 gründete. Die Laudatio für Kaiser hielt DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball.

Marshall & Kaiser sangen für spastisch gelähmten Jungen

Zu einem der rührendsten Momente des Abends zählte der Auftritt des zwölfjährigen Danny, der seit seiner Geburt an einer Tetraspastik leidet. Kinderlachen ermöglichte dem gelähmten Jungen im Sommer dieses Jahres eine Delfin-Therapie in der Türkei. Auf der Kinderlachen-Bühne überraschten Marc Marshall und Roland Kaiser den großen Schlager-Fan und sangen für ihn gemeinsam Kaisers Hit „Joana“.

Ein weiteres Highlight der Kinderlachen-Gala: Das Kinderlachen-Team aus rund 35 ehrenamtlichen Helfern verlieh den beiden Kinderlachen-Gründern Marc Peine und Christian Vosseler einen Ehrenpreis für ihr Engagement. Die beiden setzen sich seit zwölf Jahren für kranke und bedürftige Kinder ein und haben bei den vergangenen Kinderlachen-Galas rund 1,5 Millionen Euro für den guten Zweck gesammelt. Der Unterschied zu vielen anderen Hilfsorganisationen: Kinderlachen e.V. gibt ausschließlich Sachspenden weiter und überzeugt sich persönlich davon, dass sie dort angekommen, wo sie benötigt werden.

Ex-Gewichtheber Matthias Steiner ersteigert WM-Paket für 26.000 Euro

Dank der großen Spendenbereitschaft der Gäste kommen jedes Jahr sechsstellige Summen für den guten Zweck zusammen. Dazu trägt vor allen Dingen die mittlerweile legendäre Versteigerung von einzigartigen Stücken und außergewöhnlichen Arrangements bei, die Comedian Oliver Pocher gewohnt schlagfertig auch in diesem Jahr wieder moderierte. So brachte er Ex-Gewichtheber Matthias Steiner und seine Frau Inge dazu, ein WM-Paket bestehend aus einem Original-Fußball aus dem WM-Finale Deutschland-Argentinien für 17.500 Euro sowie ein von der National-Elf unterschriebenes WM-Trikot aus dem Finale und einen während der WM von Mario Götze getragenen und signierten Schuh für 8.500 Euro zu ersteigern. Darüber hinaus wurden unter anderem ein von US-Star Beyonce Knowles signiertes Bild, eine Fahrt im Wok beim Qualifying der TV Total-Wok-WM und ein Fußball-Training mit dem Co-Trainer des FC Bayern München, Hermann Gerland, ersteigert.

Zu den Gästen der zehnten Kinderlachen-Gala zählten auch einige ehemalige Preisträger wie Ute Henriette Ohoven, Heinz Hoenig, Dietmar Bär und Matthias Steiner.

www.kinderlachen.de
www.facebook.com/Kinderlachen.eV

Foto: Falko Wübbecke

Kinderlachen e.V.

Seit 2002 unterstützt Kinderlachen e.V. Kinderkliniken, Kinderhospize, Tagesstätten, Kindergärten und Einzelschicksale in Deutschland. Dabei werden Kinderträume und -wünsche erfüllt, auch welche, die man nicht kaufen kann. Mit dem KIND-Award hat Kinderlachen zudem eine Auszeichnung geschaffen, um weitere Menschen zu motivieren, sich ehrenamtlich zu engagieren. Seit 2005 übergibt der Dortmunder Verein diesen Preis jährlich bei der Kinderlachen-Gala an diejenigen, die sich in besonderer Weise um Kinder in der Welt und in Deutschland verdient gemacht haben. Stars wie Roger Federer, Henry Maske, Arthur Abraham, Franziska van Almsick, Uschi Glas, Jutta Speidel, Oliver Pocher, Reinhold Beckmann, Matze Knop, Michael Rummenigge, Heinz Hoenig, Hardy Krüger jr., Thomas Ohrner, Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt, Ralf Möller, Der Graf und Hermann van Veen sowie die Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“, u.v.m. gehören dazu.

Firmenkontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Postfach 550 108
44209 Dortmund
01 805 – 88 555 15
info@kinderlachen.de
http://www.kinderlachen.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Kathrin Schneider
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Dez 11 2013

„Für Kinder Sterne vom Himmel holen“

9. Kinderlachen-Gala erzielte 223.263 Euro für den guten Zweck –
Glanzvolle und bewegende Momente in der Dortmunder Westfalenhalle: Kinderlachen e.V. zeichnete Herman van Veen, Der Graf und Wera Röttgering für ihr ehrenamtliches Engagement aus.

"Für Kinder Sterne vom Himmel holen"

v.l.: Christian Vosseler, Der Graf, Wera Röttgering, Herman van Veen u. Marc Peine. Foto F. Wübbecke

Dortmund, im Dezember 2013. Rund 700 Gäste erlebten glanzvolle und vor allen Dingen bewegende Momente bei der 9. Kinderlachen-Gala. In vorweihnachtlich stimmungsvoller Atmosphäre zeichnete der Verein Kinderlachen Herman van Veen, Der Graf und Wera Röttgering für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement für Kinder in der Dortmunder Westfalenhalle aus. Darüber hinaus erzielte die Charity-Veranstaltung, die mittlerweile zu den größten Deutschlands zählt, eine Spendensumme von 223.263 Euro für kranke und bedürftige Kinder.

Für Kinder Sterne vom Himmel zu holen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, ist nicht nur die Motivation für Kinderlachen e.V. sich ehrenamtlich für die Kleinsten einzusetzen, sondern auch für viele herausragende Persönlichkeiten: Der bundesweit tätige Verein zeichnet diese Menschen mit dem KIND-Award aus. In diesem Jahr erhielten ihn in der Kategorie „National“ der Unheilig-Sänger Der Graf und Wera Röttgering, die den Verein Herzenswünsche gründete. Der Graf wurde für die ehrenamtliche Mitarbeit bei Herzenswünsche e.V. sowie für sein Engagement im Rahmen „Der Grafschaft“ geehrt. Diese gründete er 2010 mit dem Ziel, Menschen in Not ehrenamtlich zu helfen. „Es ist wunderbar, ein Lachen in die Gesichter der Kinder zu zaubern“, begründete der Unheilig-Sänger seine Motivation für sein Engagement. Wera Röttgering betonte in ihrer Danksagung, dass die wahren Helden die kranken Kinder und ihre Familien seien und dass sie den Preis für die belasteten Familien entgegen nähme. „Ich stehe jeden Morgen voller Tatendrang auf. Meine Betroffenheit setze ich in Aktion um“, so Röttgering, die mit ihrem Verein kranken Kindern Wünsche erfüllt. Die Auszeichnung nahmen die Herzenswünsche-Gründerin und Der Graf aus den Händen von TV-Moderator Peter Illmann entgegen, der ab dem kommenden Jahr ebenfalls zur Riege der Kinderlachen-Botschafter zählen wird.

Den KIND-Award in der Kategorie „International“ erhielt der niederländische Entertainer Herman van Veen für seine deutsche Stiftung und die gezielte Förderung von körperlich, geistig und psychisch-sozial beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen. Laudator Hans-Werner Neske, Vorsitzender der Herman van Veen-Stiftung Deutschland, hob heraus, dass van Veen das berührbare Herz eines Kindes habe und erst kürzlich von UNICEF für sein 50-jähriges Engagement ausgezeichnet wurde. „Ich wurde im Krieg geboren. Ohne Hilfe hätte es mich nicht gegeben, denn ich bin damals sehr krank gewesen. Ich möchte für andere genau das tun, was für mich damals getan wurde“, betonte van Veen.

Eingespieltes Moderatoren-Doppel: Andrea Kiewel und Matze Knop

Durch das Programm führten Star-Comedian und Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop sowie die bekannte TV-Moderatorin und Kinderlachen-Botschafterin Andrea Kiewel, die die Spendengala bereits zum dritten Mal gemeinsam moderierten. Musikalische Highlights waren vor allen Dingen die Auftritte des englischen Weltstars Chris Andrews und von Kinderlachen-Botschafter und Kinder-TV-Star Tom Lehel, der ein Medley seines neuen Familien-Musicals „Land der Träume“ vorstellte, das am 25. Mai 2014 Premiere auf der Naturbühne in Elspe feiern wird. Ein Teil der Erlöse kommt Kinderlachen zugute. Zu den berührendsten Momenten zählte der Auftritt von Newcomerin Carolin Rosenthal, die gemeinsam mit den „Fighting Spirits“ ihren neuen Song präsentierte. Die junge Nachwuchsband besteht aus Kindern und Jugendlichen, die trotz schwerer Krankheiten über die Musik Kraft geschöpft haben und seitdem gemeinsam auftreten. Darüber hinaus sorgte die Marc-Marshall-Band sowie Kinderlachen-Botschafterin und Sängerin Madlen Kaniuth für den weihnachtlichen Rahmen der Kinderlachen-Gala.

Rund 223.000 Euro für bedürftige und kranke Kinder

Bei der Versteigerung kamen wieder zahlreiche Raritäten unter den Hammer, die es in dieser Form nicht zu kaufen gibt: Darunter ein Kleid, das Sängerin Helene Fischer bei ihrer Tournee trug, die Fliegenklatschen-Mütze von Oliver Pocher aus dem TV-Duell gegen Boris Becker und der Kinderlachen-Dienstwagen, der mit Promi-Autogrammen und Zeichnungen von Kindern geschmückt ist. Als Auktionatoren spielten sich Matze Knop und Kinderlachen-Mitbegründer Christian Vosseler die Bälle in gewohnt schlagfertiger Weise zu und motivierten die Gala-Gäste, ein Gebot nach dem anderen abzugeben. „Wir freuen uns sehr, dass wir Dank der großen Spendenbereitschaft die Summe der letzten Gala noch mal toppen konnten. Damit können wir auch im nächsten Jahr weiterhin viele Kinderaugen zum Leuchten bringen“, sind sich die Kinderlachen-Gründer Marc Peine und Christian Vosseler sicher.

www.kinderlachen.de
www.facebook.de/kinderlachen.ev

Foto: Falko Wübbecke.

Kinderlachen e.V.

Seit 2002 unterstützt Kinderlachen e.V. Kinderkliniken, Kinderhospize, Tagesstätten, Kindergärten und Einzelschicksale in Deutschland. Dabei werden Kinderträume und -wünsche erfüllt, auch welche, die man nicht kaufen kann. Mit dem KIND-Award hat Kinderlachen zudem eine Auszeichnung geschaffen, um weitere Menschen zu motivieren, sich ehrenamtlich zu engagieren. Seit 2005 übergibt der Dortmunder Verein diesen Preis jährlich bei der Kinderlachen-Gala an diejenigen, die sich in besonderer Weise um Kinder in der Welt und in Deutschland verdient gemacht haben. Stars wie Roger Federer, Henry Maske, Arthur Abraham, Franziska van Almsick, Uschi Glas, Jutta Speidel, Oliver Pocher, Reinhold Beckmann, Matze Knop, Michael Rummenigge, Heinz Hoenig, Hardy Krüger jr., Thomas Ohrner, Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt und Ralf Möller sowie die Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“, u.v.m. gehören dazu.

Kontakt
Kinderlachen e.V.
Marc Peine
Postfach 550 108
44209 Dortmund
01 805 – 88 555 15
info@kinderlachen.de
http://www.kinderlachen.de

Pressekontakt:
Zilla Medienagentur GmbH
Kathrin Schneider
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de