Posts Tagged Klassik

Dez 1 2017

ADAC Sachsenring Classic 2018

ADAC Sachsenring Classic 2018

Ticketvorverkauf ADAC Sachsenring Classic

Ab 1. Dezember können Motorsportfans Tickets für die ADAC Sachsenring Classic online käuflich erwerben: www.sachsenring-classic.de .

Innerhalb weniger Jahre hat sich die Veranstaltung zu einer der größten Klassikveranstaltungen für Automobile und Motorräder in Europa entwickelt. 47.000 Besucher konnten bei der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung (90 Jahre Sachsenring) zahlreiche Motorradweltmeister, allen voran Giacomo Agostini, Kevin Schwantz und Freddie Spencer, live erleben.

Die ADAC Sachsenring Classic zeichnet sich durch moderate Eintrittspreise, offenes Fahrerlager, Boxendach- und Boxengassenzugang und ein umfangreiches Rahmenprogramm aus.

Eintrittspreise im Vorverkauf:

Freitag: freier Eintritt,
Samstag:20,- Euro,
Sonntag:20,- Euro,
Wochenende:30,- Euro.

-Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang in das Fahrerlager und auf die Tribüne T6.
-Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt inklusive Fahrerlager und Tribüne.
-Parkplätze stehen direkt am Veranstaltungsgelände ausreichend zur Verfügung.

Mit einem Mix aus klassischen Rennmotorrädern und -automobilen wird das Veranstaltungskonzept beibehalten. Als Veranstaltungshighlights können sich die Rennfans u.a. auf einen historischen Seitenwagenlauf mit früheren Weltmeistern, die CLASSIC KINGS mit dem ein oder anderen ehemaligen Motorradweltmeister sowie Ost-Tourenwagen bis 1.300 ccm inklusive der Trabis freuen.

Der ADAC Sachsen ist der motorsportliche Betreiber des Sachsenrings bei Chemnitz. In dieser Funktion richtet dieser die ADAC Sachsenring Classic (22.-24. Juni 2018) und das ADAC GT Masters (07.-09. September 2018) aus.

Kontakt
ADAC Sachsen
Lutz Dr. Oeser
Striesener Straße 37
01307 Dresden
0351
4433195
lutz.oeser@sas.adac.de
http://www.sachsenring-classic.de

Sep 27 2017

Orania.Berlin veranstaltet ab heute dreitägiges Orania.Music Festival

Orania.Berlin veranstaltet ab heute dreitägiges Orania.Music Festival

(Bildquelle: Orania.Berlin)

München/Berlin, 27. September 2017: Von Klassik über Jazz bis hin zu Elektro: Anlässlich des heute beginnenden ersten Orania.Music Festivals holt das Orania.Berlin renommierte Künstler aus Berlin an den Kreuzberger Oranienplatz. Musikalisch dreht sich alles um das Jahr 1913, das Baujahr des Gründerzeitgebäudes, im SO36-Kiez.

„Das erste Orania.Music Festival widmen wir dem musikalischen Jahr 1913: Hier komponierte Igor Strawinsky „Le sacre du printemps“, die französische Komponistin Lili Boulanger gewann den Grand Prix de Rome und der Begriff „Jazz“ tauchte erstmals an der amerikanischen Westküste auf“, so Julien Quentin, der für die künstlerische Leitung des Festivals, ebenso wie für das tägliche Musikprogramm des Hotels verantwortlich zeichnet. „Unsere Mission ist es, außerhalb der Box zu denken, neue Richtungen auszuprobieren, Kunst und Musik zu kombinieren. Das ist erst der Auftakt für weitere Musik-, Literatur- und Kunstfestivals im Orania.Berlin.“

Zusammen mit Kaan Bulak eröffnet Julien Quentin das Festival mit einer klassisch inszenierten Electro Acoustic Performance am heutigen Mittwochabend um 19 Uhr. Weitere Top-Acts sind die Berliner Jazz-Größe Marc Schmolling, der das Jazz-Programm für Orania.Berlin kuratiert, der amerikanische Ausnahmepianist Kelvin Sholar, die kurdische Sängerin Hani Mojtahedi, das Berliner Jazz-Trio Chris‘ Adams 68, die niederländische Starviolinistin Rosanne Philippens sowie Woody, Resident DJ des Weddinger Open Air Clubs Heideglühen.

Geschäftsführer und Küchenchef Philipp Vogel sorgt mit seiner Küchencrew für das leibliche Wohl der Festivalgäste. Kostproben aus seiner kosmopolitischen Küche wie Büffel-Tartar mit gepickelter Gurke, Kartoffel-Crunch und Schnittlauch-Creme Frache, pochierte Austern mit Soja und geschmorte Rinderschulter mit Polenta und Zwiebelmarmelade werden den gesamten Abend von Restaurantmanager Johannes Linster und seinem Service-Team gereicht. Als Dessert gibt es Vollmilchschokolade mit Gurke sowie French Toast mit Speckeis. Das Bar-Team rund um Bar Manager Merlin Braun sorgt mit handgemachten Drinks dafür, dass keine Kehle trocken bleibt.

Alle Acts: Alexey Kochetkov, Cesar Merveille, Charles Sammons, Chris Adams, Chris Adams Trio“ 68, Hani Mojtahedi, Johannes Lauer, Jonas Westergaard, Kaan Bulak, Kelvin Sholar, Julien Quentin, Marc Schmolling, Masomenos, Melina Paxinos, Michael Gluksman, MidiMinuit, Moussa Coulibal, Nimrod Lieberman, Olga Korol, Rosanne Philippens, Tal Arditi, Wanja Slavin, Wassim Mukdad, Woody, Yah Supreme, Yonatan Levi.

Für den 27. und 28. September gibt es online noch wenige Resttickets unter www.orania.berlin/concerts

Preis: 12,00 Euro/ Tag
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr
Keine Abendkasse

Für weitere Presseinformationen:
Nora Durstewitz
Director of Communications
Orania.Berlin
Tel 0049-152-382 914 82
E-mail: nora.durstewitz@orania.berlin
www.orania.berlin

Am 21. August eröffnet im kreativen Herzen von Berlin am Oranienplatz in Kreuzberg das
Orania.Berlin: ein Hotel mit 41 Zimmern, Literatursalon mit Blick auf die Skyline von Berlin und
riesigem Wohnzimmer mit zwei offenen Kaminen, offener Küche, Restaurant, Bar, Konzertbühne und
Steinway Flügel. Hier werden vor allem große Musiker und Autoren auftreten, die in Berlin leben. In dem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1913, das in den letzten drei Jahren von Eigentümer
Dietrich von Boetticher restauriert wurde, begeisterte einst das „Oranienpalast Kabarett-Kaffee“ seine Gäste nicht nur mit gutem Essen, sondern auch mit herausragenden Konzerten.
Das Orania.Berlin ist ein Schwesterhotel von Schloss Elmau in den bayerischen Alpen. Hier wird seit über einem Jahrhundert eine weltweit einzigartige musisch-literarische Tradition mit großen Künstlern
und Autoren unserer Zeit gepflegt. Da die meisten von ihnen regelmäßig in Berlin auftreten und viele von ihnen in Berlin-Kreuzberg leben, war es nahe liegend an diesem Ort einen weiteren kulturellen
Treffpunkt zu eröffnen.

Firmenkontakt
Orania.Berlin
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
08913012118
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/offices/munich

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
08913012118
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/offices/munich

Sep 20 2017

Orania.Berlin – Hotel, Restaurant & Bar mit Konzerten Berliner Künstler

Orania.Music Festival vom 27. – 29. September 2017

Orania.Berlin - Hotel, Restaurant & Bar mit Konzerten Berliner Künstler

(Bildquelle: Orania.Berlin)

München/Berlin, 20. September 2017: Anlässlich des Orania.Music Festivals treten vom 27. bis 29. September 2017 verschiedene Berliner Künstler in dem am 21. August eröffneten Hotel Orania.Berlin in Berlin-Kreuzberg auf. Das Hotel hat 41 Zimmer, Literatursalon mit Blick auf die Skyline von Berlin, großzügiges Wohnzimmer mit zwei Kaminen, offener Küche, Restaurant, Bar und Konzertbühne mit Steinway Flügel.

Das Haus lädt zum kulturellen und kulinarischen Verweilen ein. Was einst als „Oranienpalast Kabarett-Kaffee“ mit Konzerten begeisterte, besticht nun im Charme des 21. Jahrhunderts mit Künstlern der Gegenwart. Alle Musikrichtungen von Klassik über Jazz bis hin zu Elektro sind vertreten.

Karten für das Orania.Music Festival vom 27. – 29. September 2017 sind zum Preis von
EUR 12.00 käuflich über www.orania.berlin zu erwerben.

Der renommierte Pianist Julien Quentin zeichnet sich als Artistic Director für die Auswahl der Künstler verantwortlich. Geplant sind dort Auftritte großer Musiker und Autoren der Berliner Szene. Mit Kaan Bulak eröffnet er am Mittwoch, 27. September ab 19.00 Uhr die Orania.Music Festival Tage. Der bekannte Jazz Pianist Marc Schmolling aus Kreuzberg kuratiert die Orania.Jazz Serie und spielt am Mittwoch ab 20.00 Uhr.

Neben der musikalischen Präsentation der Künstler überrascht die Küche unter der Leitung von Geschäftsführer und Küchenchef Philipp Vogel mit einer Auswahl an Gaumenfreuden seiner Kochkunst.

Live dabei sein! Weitere Informationen unter www.orania.berlin
Das Hotel ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln über U8 Moritzplatz und U1 Kottbusser Tor zu erreichen oder über den Bus M29 mit Haltestelle Oranienplatz.

Am 21. August eröffnet im kreativen Herzen von Berlin am Oranienplatz in Kreuzberg das
Orania.Berlin: ein Hotel mit 41 Zimmern, Literatursalon mit Blick auf die Skyline von Berlin und
riesigem Wohnzimmer mit zwei offenen Kaminen, offener Küche, Restaurant, Bar, Konzertbühne und
Steinway Flügel. Hier werden vor allem große Musiker und Autoren auftreten, die in Berlin leben. In dem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1913, das in den letzten drei Jahren von Eigentümer
Dietrich von Boetticher restauriert wurde, begeisterte einst das „Oranienpalast Kabarett-Kaffee“ seine Gäste nicht nur mit gutem Essen, sondern auch mit herausragenden Konzerten.
Das Orania.Berlin ist ein Schwesterhotel von Schloss Elmau in den bayerischen Alpen. Hier wird seit über einem Jahrhundert eine weltweit einzigartige musisch-literarische Tradition mit großen Künstlern
und Autoren unserer Zeit gepflegt. Da die meisten von ihnen regelmäßig in Berlin auftreten und viele von ihnen in Berlin-Kreuzberg leben, war es nahe liegend an diesem Ort einen weiteren kulturellen
Treffpunkt zu eröffnen.

Firmenkontakt
Orania.Berlin
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
08913012118
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/offices/munich

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
08913012118
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/offices/munich

Jun 27 2017

Mit den Pure Salt Luxury Hotels die Kultur Mallorcas entdecken

Kunst trifft Klassik

Mit den Pure Salt Luxury Hotels die Kultur Mallorcas entdecken

Das 5-Sterne-Hotel Pure Salt Port Adriano liegt auf einer Klippe oberhalb des von Philippe Starck gestalteten Yachthafens in Calvià im Südwesten Mallorcas, der Lieblingsinsel der Deutschen. Das Hotel der Pure Salt Luxury Hotels besticht durch seine exklusive Lage, modernes Design und eine ruhige, mediterrane Atmosphäre. Zudem steht es ganz im Zeichen der Kunst. In den öffentlichen Bereichen sowie den 94 Zimmern und Suiten schmücken bekannte Werke in modernem Rahmen von Monet, Van Gogh, Michelangelo oder Klimt die Wände. Neben der Kunst im Hotel können die Gäste des Hotels in diesem Sommer das jährlich stattfindende internationale Chopin Festival in der Kartause von Valdemossa besuchen. Chopin komponierte auf Mallorca sein berühmtes Regentropfen-Prelude. Das Festival findet bereits zum 36. Mal statt. Jeden Sonntag im August 2017 spielen jeweils um 22 Uhr renommierte Künstler.

Das Programm sieht wie folgt aus:

Sonntag, 7. August: Kun Woo Paik (der südkoreanische Pianist kann mit seinen 70 Jahren eine beeindruckende internationale Karriere vorweisen)
Werke von Faure, Chopin, Debussy und Ravel.
Sonntag, 14. August: Maria Jose Montiel (Mezzosopran9 und Miquel Estelrich (Klavier)
Werke von Samper, Granados, Chopin, Debussy u.a.
Sonntag, 21. August: Charles Richard-Hamelin
Werke von Chopin.
Sonntag, 28. August: Alain Plànes und Bartomeu Jaume
Frederic Chopin, 24 Preludien, Op. 28.
und 24 Preludien für Chopin von zeitgenössischen Komponisten.

Aber natürlich bietet die Insel noch viel mehr. Wie wäre es mit einer Entdeckungstour durch die Altstadt Palmas. Wohnt man beispielsweise im Pure Salt Luxury Hotel Garonda erreicht man fußläufig die Stadt. Nicht verpassen sollte man die Nit de L“Art, die im September 2017 stattfindet.
In dieser Nacht öffnen Galerien, Museen und Ateliers bis etwa Mitternacht ihre Türen und weihen gleichzeitig ihre Ausstellungen ein. Die vibrierende, zeitgenössische Kunstszene Palmas hat zur Folge, dass die Leute die Straßen erobern, von Ausstellung zu Ausstellung ziehen – und sich von Straßenperformances überraschen lassen. Sehenswert ist die Galerie Galería 3C3 Art. Sie zeigt saisonale Shows von Nachwuchskünstlern sowie Ausstellungen von renommierten Künstlern aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Auch die 1969 gegründete Galerie Pelaires präsentiert zeitgenössischer Kunst in Spanien und ist obligatorisch für jeden, der sich für historische Architektur interessiert. Über zwei Etagen wundervoll gewölbter Räume präsentiert die Galerie einige der bekanntesten Namen aus der internationalen Kunstszene.

Auch in Soller, Valldemossa und anderen Gemeinden auf Mallorca finden im Sommer Kunstnächte statt, zu denen nicht nur die Galerien öffnen, sondern Kunstwerke auch in den Parks und Gärten ausgestellt werden.

Über Pure Salt Luxury Hotels:
Die Marke Pure Salt Luxury Hotels umfasst zwei 5-Sterne-Hotels auf der spanischen Ferieninsel Mallorca. Beide Häuser sind Erwachsenenhotels, die sich durch ihre exklusive Lage, modernes Design und eine ruhige, mediterrane Atmosphäre auszeichnen.
Pure Salt Port Adriano liegt auf einer Klippe oberhalb des von Philippe Starck gestalteten Yachthafens in Calvià im Südwesten der Insel. Die 94 Zimmer und Suiten verfügen alle über einen eigenen, großzügigen Balkon mit Meerblick. Das Restaurant des Hotels, Adriana, verwandelt lokale Produkte in mediterrane Köstlichkeiten mit internationalen Einflüssen. Das O Spa verfügt über fünf Behandlungsräume, Pool, Sauna, türkisches Bad und Sinnesdusche.
Pure Salt Garonda liegt direkt am Strand der Playa de Palma und ist die ideale Kombination aus Stadt- und Strandhotel mit urbanem Charme. Das Hotel verfügt über 118 Gästezimmer und 31 Suiten. Es hat direktem Zugang zum Strand, Spa, Gourmet Restaurants und bietet kundenorientierten Service und persönliche Gästebetreuung.
Geöffnet: 17.2. bis Ende November 2017
Weitere Informationen unter www.puresaltluxuryhotels.com/de/

Über Pure Salt Luxury Hotels:

Die Luxushotelmarke „Pure Salt Luxury Hotels“ wurde von der spanische Hotelgruppe Mac gegründet, um neue Exklusivität nach Mallorca zu bringen. Aktuell umfasst die Marke zwei 5-Sterne-Hotels auf der spanischen Ferieninsel, die nach umfassenden Renovierungsarbeiten im Jahr 2016 neu eröffnet wurden. Beide Häuser sind Erwachsenenhotels, die sich durch ihre exklusive Lage, modernes Design und eine ruhige, mediterrane Atmosphäre auszeichnen.

Das 5-Sterne-Hotel Pure Salt Port Adriano liegt auf einer Klippe oberhalb des von Philippe Starck gestalteten Yachthafens in Calvià im Südwesten der Insel. Das Hotel steht ganz im Zeichen der Kunst. In den öffentlichen Bereichen sowie den 93 Zimmern und Suiten schmücken bekannte Werke in modernem Rahmen die Wände.
Mehr Informationen unter: http://www.puresaltportadriano.com/hotel-lujo-mallorca/

Das zweite Haus der Hotelgruppe, das Pure Salt Garonda, liegt direkt am Strand der Playa de Palma und ist die ideale Kombination aus Stadt- und Strandhotel mit urbanem Charme. Die 149 Zimmer und Suiten verfügen alle über einen privaten Balkon, viele davon mit Meerblick, und sind hell und großzügig gestaltet.
Mehr Informationen unter: http://www.puresaltgaronda.com/

Kontakt
Pure Salt Luxury Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
08913012118
swarnke-rehm@prco.com
http://prco.com/offices/munich

Jun 14 2017

Kunst trifft Klassik auf Mallorca

Mit den Pure Salt Luxury Hotels die Kultur der Insel entdecken

Kunst trifft Klassik auf Mallorca

Das 5-Sterne-Hotel Pure Salt Port Adriano liegt auf einer Klippe oberhalb des von Philippe Starck gestalteten Yachthafens in Calvià im Südwesten Mallorcas, der Lieblingsinsel der Deutschen. Das Hotel der Pure Salt Luxury Hotels besticht durch seine exklusive Lage, modernes Design und eine ruhige, mediterrane Atmosphäre. Zudem steht es ganz im Zeichen der Kunst. In den öffentlichen Bereichen sowie den 94 Zimmern und Suiten schmücken bekannte Werke in modernem Rahmen von Monet, Van Gogh, Michelangelo oder Klimt die Wände. Neben der Kunst im Hotel können die Gäste des Hotels in diesem Sommer das jährlich stattfindende internationale Chopin Festival in der Kartause von Valdemossa besuchen. Chopin komponierte auf Mallorca sein berühmtes Regentropfen-Prelude. Das Festival findet bereits zum 36. Mal statt. Jeden Sonntag im August 2017 spielen jeweils um 22 Uhr renommierte Künstler. Das Programm sieht wie folgt aus:
Sonntag, 7. August: Kun Woo Paik (der südkoreanische Pianist kann mit seinen 70 Jahren eine beeindruckende internationale Karriere vorweisen)
Werke von Faure, Chopin, Debussy und Ravel.
Sonntag, 14. August: Maria Jose Montiel (Mezzosopran9 und Miquel Estelrich (Klavier)
Werke von Samper, Granados, Chopin, Debussy u.a.
Sonntag, 21. August: Charles Richard-Hamelin
Werke von Chopin.
Sonntag, 28. August: Alain Plànes und Bartomeu Jaume
Frederic Chopin, 24 Preludien, Op. 28.
und 24 Preludien für Chopin von zeitgenössischen Komponisten.

Aber natürlich bietet die Insel noch viel mehr. Wie wäre es mit einer Entdeckungstour durch die Altstadt Palmas. Wohnt man beispielsweise im Pure Salt Luxury Hotel Garonda erreicht man fußläufig die Stadt. Nicht verpassen sollte man die Nit de L“Art, die im September 2017 stattfindet.
In dieser Nacht öffnen Galerien, Museen und Ateliers bis etwa Mitternacht ihre Türen und weihen gleichzeitig ihre Ausstellungen ein. Die vibrierende, zeitgenössische Kunstszene Palmas hat zur Folge, dass die Leute die Straßen erobern, von Ausstellung zu Ausstellung ziehen – und sich von Straßenperformances überraschen lassen. Sehenswert ist die Galerie Galería 3C3 Art. Sie zeigt saisonale Shows von Nachwuchskünstlern sowie Ausstellungen von renommierten Künstlern aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Auch die 1969 gegründete Galerie Pelaires präsentiert zeitgenössischer Kunst in Spanien und ist obligatorisch für jeden, der sich für historische Architektur interessiert. Über zwei Etagen wundervoll gewölbter Räume präsentiert die Galerie einige der bekanntesten Namen aus der internationalen Kunstszene.
Auch in Soller, Valldemossa und anderen Gemeinden auf Mallorca finden im Sommer Kunstnächte statt, zu denen nicht nur die Galerien öffnen, sondern Kunstwerke auch in den Parks und Gärten ausgestellt werden.

Über Pure Salt Luxury Hotels:
Die Marke Pure Salt Luxury Hotels umfasst zwei 5-Sterne-Hotels auf der spanischen Ferieninsel Mallorca. Beide Häuser sind Erwachsenenhotels, die sich durch ihre exklusive Lage, modernes Design und eine ruhige, mediterrane Atmosphäre auszeichnen.
Pure Salt Port Adriano liegt auf einer Klippe oberhalb des von Philippe Starck gestalteten Yachthafens in Calvià im Südwesten der Insel. Die 94 Zimmer und Suiten verfügen alle über einen eigenen, großzügigen Balkon mit Meerblick. Das Restaurant des Hotels, Adriana, verwandelt lokale Produkte in mediterrane Köstlichkeiten mit internationalen Einflüssen. Das O Spa verfügt über fünf Behandlungsräume, Pool, Sauna, türkisches Bad und Sinnesdusche.
Pure Salt Garonda liegt direkt am Strand der Playa de Palma und ist die ideale Kombination aus Stadt- und Strandhotel mit urbanem Charme. Das Hotel verfügt über 118 Gästezimmer und 31 Suiten. Es hat direktem Zugang zum Strand, Spa, Gourmet Restaurants und bietet kundenorientierten Service und persönliche Gästebetreuung.
Geöffnet: 17.2. bis Ende November 2017
Weitere Informationen unter www.puresaltluxuryhotels.com/de

Über Pure Salt Luxury Hotels:

Die Luxushotelmarke „Pure Salt Luxury Hotels“ wurde von der spanische Hotelgruppe Mac gegründet, um neue Exklusivität nach Mallorca zu bringen. Aktuell umfasst die Marke zwei 5-Sterne-Hotels auf der spanischen Ferieninsel, die nach umfassenden Renovierungsarbeiten im Jahr 2016 neu eröffnet wurden. Beide Häuser sind Erwachsenenhotels, die sich durch ihre exklusive Lage, modernes Design und eine ruhige, mediterrane Atmosphäre auszeichnen.

Das 5-Sterne-Hotel Pure Salt Port Adriano liegt auf einer Klippe oberhalb des von Philippe Starck gestalteten Yachthafens in Calvià im Südwesten der Insel. Das Hotel steht ganz im Zeichen der Kunst. In den öffentlichen Bereichen sowie den 93 Zimmern und Suiten schmücken bekannte Werke in modernem Rahmen die Wände.
Mehr Informationen unter: http://www.puresaltportadriano.com/hotel-lujo-mallorca/

Das zweite Haus der Hotelgruppe, das Pure Salt Garonda, liegt direkt am Strand der Playa de Palma und ist die ideale Kombination aus Stadt- und Strandhotel mit urbanem Charme. Die 149 Zimmer und Suiten verfügen alle über einen privaten Balkon, viele davon mit Meerblick, und sind hell und großzügig gestaltet.
Mehr Informationen unter: http://www.puresaltgaronda.com/

Kontakt
Pure Salt Luxury Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
08913012118
swarnke-rehm@prco.com
http://prco.com/offices/munich

Apr 24 2017

Frühlingskonzert im Kulturhaus Villa Zsuzsa

Heiterer Konzertabend mit finnischem Maifest

Frühlingskonzert im Kulturhaus Villa Zsuzsa

Finnland zu Gast in Mülheim an der Ruhr

Unter dem Titel „Frühlingserwachen“ findet am 30. April 2017 im Kulturhaus Villa Zsuzsa ein fröhlich heiteres Frühlingskonzert mit anschließendem Finnischen Maifest statt.

Auch in Finnland ist der 01. Mai ein traditioneller Feiertag, der bereits seit dem Mittelalter groß zelebriert wird. Ähnlich wie der Tag der Arbeit in Deutschland, ist die finnische Variante ebenso politisch von großer Bedeutung. Für die Mehrheit der Bevölkerung weitaus wichtiger sind jedoch die Feierlichkeiten, die bereits am Vorabend des Maifeiertags beginnen und sich über die Walpurgisnacht bis auf den Folgetag erstrecken. Beim finnischen Frühlingsfest „Vappu“ wird der Beginn des Frühlings traditionell im Grünen gefeiert und häufig werden parallel auch zahlreiche Veranstaltungen wie Konzerte abgehalten. Auch Verkleidungen, bunte Luftballons und Konfetti gehören bei diesem Event einfach dazu.
Gemäß dieser finnischen Tradition steht auch der Konzertabend „Frühlingserwachen“ in der Villa Zsuzsa ganz im Zeichen der Freude über den Beginn der warmen Jahreszeit.

Los geht es um 17 Uhr mit einem Konzert des Baritons Gabriel Suovanen und des Pianisten Ville Enckelmann. Auf dem Programm steht der neunteilige von Ralph Vaughan Williams (1872-1958) komponierte Liederzyklus „Songs of Travel“, welcher auch gerne als „englische Winterreise“ bezeichnet wird. Die Texte dieses wunderbaren Werkes stammen aus der Feder von Robert Louis Stevenson (1850-1894) welcher den Jugendbuchklassiker „Die Schatzinsel“ sowie die Novelle „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll and Mr. Hyde“ verfasste.
Als weitere musikalische Leckerbissen stehen Lieder des Finnen Jean Sibelius (1865-1957) sowie das Werk „Kung Eriks viso“ in Deutschland besser bekannt als „Aus Königs Eriks Liedern“ des Komponisten Tore Rangström auf dem Konzertprogramm.

Im Anschluss an das Konzert werden finnische Spezialitäten wie Tippaleipä und Munkki, eine Art Fettgebäck ähnlich eines Donuts und natürlich Sima, ein finnischer Met (Honigwein) im Garten der Villa Zsuzsa gereicht.

Karten für das Frühlingskonzert mit anschließendem Maifest können unter der Telefonnummer 0208/88344801 oder per E-Mail unter info@villa-zsuzsa.de zum Preis von 19 EUR pro Person reserviert werden.

Das Frühlingskonzert mit anschließendem finnischen Maifest findet im Kulturhaus Villa Zsuzsa in Mülheim an der Ruhr statt

Kulturhaus Villa Zsuzsa
Boverstrasse 4a
45473 Mülheim a. d. Ruhr

Gabriel Suovanen, Bariton

Der in Stockholm geborene Bariton finnischer Abstammung Gabriel Suovanen studierte Gesang an der Sibelius Akademie in Helsinki. Bereits in seiner ersten Rolle im Opernstudio der Sibelius Akademie als Conte Almaviva in Mozarts „Hochzeit des Figaro“ überzeugte er als Ausnahmekünstler. Gabriel Suovanen gewann Preise bei zahlreichen internationalen Gesangswettbewerben, darunter den Timo Mustakallio Gesangswettbewerb, den Internationalen Mirjam Helin Gesangswettbewerb und den ersten Karita Mattila Award.
1997/98 wurde Gabriel Suovanen vom Schwedischen Nationalradio zum „Solisten des Jahres“ ernannt. Seine Karriere ist seitdem ungebrochen: Rundfunk- und Studioaufnahmen überall auf der Welt krönen sein Lebenswerk.
Vier Jahre lang war er Mitglied der Komischen Oper in Berlin und fühlt sich daher auch in anderen Ländern zuhause. Besonders gerne erinnert sich Gabriel Suovanen an seine Auftritte in San Francisco sowie an seine Rolle als Fiorillo im „Barbier von Sevilla“ an der Stockholmer Königsoper. Beim Savonlinna Opera Festival debütierte er als Valentin in Gounod’s Faust. Neben seiner Opernkarriere genießt Gabriel Suovanen auch als Lieder- und Konzertsänger großes Ansehen. Aufnahmen von ihm sind auf dem finnischen Ondine Label erhältlich.

Ville Enckelmann, Klavier

Der Finne Ville Enckelmann studierte zunächst Anglistik in Helsinki, bevor er sich in Stockholm dem Musikstudium zuwandte. Nachdem er 1998 seine Ausbildung an der Operahögskolan als Repetitor abgeschlossen hatte, wurde er an der Königlichen Oper in Stockholm engagiert. Außerdem arbeitetet er bei den Festspielen in Savonlinna, Ystad und Dalhalla sowie an der European Union Opera in Baden-Baden und in Paris mit.
Im Jahr 2000 kam Ville Enckelmann als Repetitor an die Deutsche Oper am Rhein. Seit der Spielzeit 2003/04 ist er auch als Dirigent tätig, so zählen u.a. Tschaikowskys „Eugen Onegin“, Humperdincks „Hänsel und Gretel“, Puccinis „Tosca“, Offenbachs „Die schöne Helena“ und Porters „Kiss me, Kate“ zu seinen Dirigaten. In Finnland dirigierte Ville Enckelmann in den Jahren 2005 Puccinis „Madame Butterfly“ am Theater Vaasa sowie 2006 die Uraufführung von Tim Pages „Philomela“ für Sopran und Kammerorchester.
In der Saison 2009/10 hatte er die musikalische Leitung von „Das Schloß“ nach Franz Kafka inne, einer Koproduktion zwischen der Deutschen Oper am Rhein, dem Düsseldorfer Schauspielhaus und der Tonhalle Düsseldorf. 2013/14 dirigierte er mit dem Opernstudio Hartmanns „Wachsfigurenkabinett“. Seit der Spielzeit 2014/15 ist Ville Enckelmann musikalischer Leiter des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein.

Wer noch finnisch in den Mai feiern möchte, sollte sich nun schnell Tickets sichern! Jetzt zum Preis von 19 EUR reservieren:
per E-Mail unter info@villa-zsuzsa.de oder unter der Telefonnummer 0208/88344801

Im Kulturhaus Villa Zsuzsa in Mülheim an der Ruhr finden regelmäßig klassische Konzerte national und international renommierter Musiker statt. Auch eigene Konzertreihen wie zum Beispiel die heiteren Kaffeeklatschkonzerte mit der Konzertgeigerin Zsuzsa Debre und dem Pianisten Andres Rákosi haben in der Villa aus der Gründerzeit einen perfekten Veranstaltungsort gefunden.

Firmenkontakt
Kulturhaus Villa Zsuzsa
Zsuzsa Debre
Boverstrasse 4a
45473 Mülheim an der Ruhr
0208/88344801
info@villa-zsuzsa.de
https://www.villa-zsuzsa.de

Pressekontakt
VIP Ruhrgebiet c/o ASD Online Marketing
Janine Sauer-Crepulja
Fröbelstr. 7
46236 Bottrop
+4920417719734
presse@ruhrgebietaktuell.de
https://www.ruhrgebietaktuell.de

Feb 24 2017

Klassik Crossover Night auf Schloss Burg Solingen

Klassik trifft Jazz

Klassik Crossover Night auf Schloss Burg Solingen

Die Klassik Crossover Night auf Schloss Burg Solingen findet am 27.4.2017 um 20h statt. Das Kölner Orgeltrio Neuzeit um Echopreisträger Martell Beigang spielt als weltweit erste Band seine autorisierte Triofassung der Carmina Burana und das Marcus Schinkel Trio interpretiert Beethoven als Jazz.

Tickets

Martell Beigang ist Musiker und Veranstalter bei infinitemusic.de

Kontakt
infinitemusic.de
Martell Beigang
Maastrichterstr. 19
50672 Köln
0173 5340488
martell@infinitemusic.de
http://www.martellbeigang.de

Feb 9 2017

Klavierrecital für den guten Zweck im Stadthaus Ulm

Star-Pianist Yojo Christen spielt am 18. Februar zu Gunsten der Krebsberatungsstelle Ulm

Klavierrecital für den guten Zweck im Stadthaus Ulm

(NL/3490664950) Die Benefizkonzertreihe „Con passione“ der Krebsberatungsstelle Ulm geht in die zweite Runde. Am Samstag, den 18. Februar, spielt der international gefeierte Pianist und Komponist Yojo Christen – www.yojopiano.de – im Stadthaus Ulm Klavierwerke von Joseph Haydn, George Gershwin, Frédéric Chopin und Franz Liszt. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr.

Der Eintritt ist frei! Um Spenden wird gebeten.

Yojo Christen, Meisterschüler von Franz Hummel, gilt als einer der talentiertesten Pianisten seiner Generation und hat bereits auf renommierten Bühnen wie dem „Schleswig-Holstein Musik Festival“ und dem „Beethovenfest Bonn“ für Aufsehen gesorgt. Für seine Komposition „Friede“, die er im Münchner Künstlerhaus selbst uraufgeführt hat, erhielt Yojo Christen als jüngster Teilnehmer beim „Diabelli Kompositionswettbewerb“ 2015 den zweiten Preis der Jury sowie den Publikumspreis „Goldener Kentaur“.

Über das Hauptwerk des Abends, Franz Liszts grandiose Klaviersonate in h-Moll, sagt Yojo Christen: „Ich habe dieses Stück bereits mit 14 Jahren gespielt, aber erst heute ist mir klar geworden, dass diese Sonate buchstäblich alles enthält, was man als Pianist können muss. Außerdem halte ich sie für Liszts substanzvollste Komposition, bei der die Virtuosität erstmals gänzlich dem Inhalt dient.“

Die renommierte Fachzeitschrift PIANO-News urteilte über Yojo Christen und dessen CD-Einspielung der h-Moll-Sonate: „Das ist ein Pianist von Gottes Gnaden, der auch die geistigen Dimensionen der Sonate zu fassen und gestalten vermag.“

Der 1993 geborene Pianist und Komponist hat bereits vier CDs für das Label TYXart aufgenommen. Zuletzt erschien im Frühjahr 2016 seine CD mit Klavierwerken von Beethoven, Chopin und eigenen Werken.

Infos zum Konzert:
Beginn: 19:30 Uhr, Stadthaus Ulm

Konzertprogramm:
Joseph Haydn: Klaviersonate in F-Dur, Hob. 16/23
George Gershwin: Rhapsody in Blue
Frédéric Chopin: Scherzo Nr. 1, h-Moll, op. 20
PAUSE
Franz Liszt: Klaviersonate h-Moll

Weitere Benefizkonzerte der „Con passione“-Reihe sind in Planung. Das nächste Konzert findet im November dieses Jahres statt. Zu Gast sind dann der Pianist Michael Schäfer und die Geigerin Ilona Then-Bergh.

Die Krebsberatungsstelle Ulm freut sich über jede Spende!
Kontoinhaber: Universitätsklinikum Ulm
IBAN: DE16 6305 0000 0000 1064 78
BIC: SOLADES1ULM (Sparkasse Ulm)
Verwendungszweck: D.5691-Krebsberatung

Für Rückfragen:
Psychosoziale Krebsberatungsstelle Ulm
Nina Nickels
Kornhausgasse 9
89073 Ulm
Tel.: 0731 / 88016520 (Mo. – Do., 8:30 – 12:30 Uhr)
E-Mail: kbs.ulm@uniklinik-ulm.de
Web: www.kbs-ulm.de

Für Presse-Rückfragen:
REDAKTIONSBÜRO SCHÄFER
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
Tel. 0731 / 3749346
E-Mail: info@redaktionsbuero-schaefer.de
Web: www.redaktionsbuero-schaefer.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Redaktionsbüro Schäfer
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
0731-3749346
info@redaktionsbuero-schaefer.de
http://

Pressekontakt
Redaktionsbüro Schäfer
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
0731-3749346
info@redaktionsbuero-schaefer.de
http://www.redaktionsbuero-schaefer.de

Jan 11 2017

Bach an Originalschauplätzen in Arnstadt erleben

Das Bach-Festival-Arnstadt geht „Modern – Vielseitig – Weltklasse“ in die 13. Auflage

Bach an Originalschauplätzen in Arnstadt erleben

Der Kartenvorverkauf für das Bach-Festival-Arnstadt, welches in diesem Jahr in der 13. Auflage vom 17. bis 21. März in Arnstadt stattfindet, läuft auf Hochtouren. Die Eintrittskarten für die hochkarätig besetzten Konzerte, wie dem Eröffnungskonzert „Cantate Domino“ mit dem Vokalensemble I Vocalisti, der Obertonsängerin Anna Maria Hefele und dem Vokalensemble Quartonal (17. März, Johann-Sebastian-Bach-Kirche) oder dem Saxophonquartett „Meier“s Clan“ mit dem Konzert „Von Bach bis Bernstein“ (18. März, Johann-Sebastian-Bach-Kirche) sind ab sofort erhältlich. Mit Hille Perl (Viola da Gamba) konnte in diesem Jahr wieder eine Echo-Klassik-Preisträgerin für das Bach-Festival-Arnstadt gewonnen werden. Das gemeinsam mit dem Ensemble La Ninfea aufgeführte Konzert mit dem Titel „Ecce quam bonum!“ findet am 19. März in der Traukirche Johann Sebastian Bach in Dornheim statt. Zum Abschluss des Festivals am 21. März erobern die jungen Preisträger Liv Heym (Telemannpreisträgerin 2015, Barockvioline) und Sebastian Heindl (Bachpreisträger 2016, Orgel) die Johann-Sebastian-Bach-Kirche.

Weiterhin können Eintrittskarten für alle weiteren Veranstaltungen des sehr vielfältigen Programms rund um das Thema „Bach in Arnstadt“ erworben werden. Dazu zählen die Jazz-Nacht mit dem Saxophonquartett „Meier“s Clan“ (17. März, Münzkeller Prinzenhof), die Matinee mit Aleksandra und Alexander Grychtolik („Barocke Improvisationskunst“, 18. März, historischer Rathaussaal), die Orgeltour mit Kirchenmusikdirektor i.R. Gottfried Preller (18. März), das Kinderprogramm „Der gestiefelte Kater“ (20. März, 9.00 & 11.00 Uhr, Theater im Schlossgarten) und das Musikschulkonzert „Junge Schüler, alte Meister“ (20. März, historischer Rathaussaal). Die weiteren Veranstaltungen wie der Handwerkermarkt (18. und 19. März, Glasverbinder), die geistlichen Mittagsmusiken (18. März, 20. März und 21. März), der Kantatengottesdienst (19. März) und die abschließende Bach-Ehrung können kostenfrei besucht werden. Ausführliche Informationen zu allen Künstlern und Konzerten sind auf www.bach-festival.de verfügbar.

Kartenvorverkauf:
Tourist-Information Arnstadt
Markt 1, 99310 Arnstadt
Telefon: 0 36 28/60 20 49
Fax: 03628 / 661847
E-Mail: information@arnstadt.de

Online-Tickets erhalten Sie über den Ticketshop Thüringen!

Der Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt ist eine 100%ige städtische Tochtergesellschaft. Als selbstständig agierende Einrichtung der Stadt Arnstadt hat sie die Struktur eines kommunalen Eigenbetriebes. In ihm sind sämtliche kulturellen Einrichtungen der Stadt – die Stadt- und Kreisbibliothek, die Bachausstellung, das Schlossmuseum, der Tierpark „Fasanerie“ und das Theater im Schlossgarten – eingebunden und werden von ihm subventioniert bzw. betrieben.

Kontakt
Kulturbetrieb Arnstadt
Oliver Lang
An der Liebfrauenkirche 2
99310 Arnstadt
03628660174
oliver.lang@kulturbetrieb.arnstadt.de
http://kulturbetrieb.arnstadt.de

Sep 6 2016

Musikalisches Highlight: Seoul trifft Berlin – Tradition und Moderne

Musikliebhaber erwartet am 10. September 2016 in Berlin ein absolutes Kultur-Highlight, wenn das Seoul Tutti Ensemble zusammen mit der Kammersymphonie Berlin im Konzerthaus am Gendarmenmarkt klassische Symphonien und moderne Arrangements erklingen la

Musikalisches Highlight: Seoul trifft Berlin - Tradition und Moderne

Logo Koreanisches Kulturzentrum

Was: Gemeinschaftskonzert des Seoul Tutti Ensembles und der Kammersymphonie Berlin

Wann:Samstag, 10. September 2016: Konzertbeginn um 20:00 Uhr, Einführung mit Dr. Brigitte Kruse und Solisten des Abends im Musikclub (Konzerthaus) um 19:00 Uhr

Wo:Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Mit herausragenden Künstlern:

Yoo Hong – Daegeum

Philippe Graffin – Violine

Yoon Dayoung – Gayageum

Jürgen Bruns – Dirigent

Bei dem Thema Korea denken die meisten zunächst an Samsung, LG, Hyundai und Kia. Aber der asiatische Staat hat weitaus mehr zu bieten, als Autos und Unterhaltungselektronik. So erfreuen sich Werke der europäischen Klassik auch in Korea immer größerer Beliebtheit. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat das renommierte Seoul Tutti Ensemble, welches am 10. September 2016 zusammen mit der Kammersymphonie Berlin zum Konzert in das Konzerthaus am Gendarmenmarkt lädt.

Programm:

Young Eun Paik
„Wild Flowers on the Sky“ für Daegeum und Orchester

Peter Fribbins
Violinkonzert (2012-14)

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 40 in g-Moll, KV 550

Jeongkyu Park (Arrangement)
Arirang Medley für Gayageum und Orchester

In dem Gemeinschaftskonzert des Seoul Tutti Ensembles und der Kammersymphonie Berlin unter Leitung von Jürgen Bruns prallen alte Traditionen auf ihre moderne Nachfolge: Neue englische Musik spielt mit der Musik von Purcell, und Avantgarde aus Korea stößt auf Instrumente aus der koreanischen Geschichte. Im Zentrum des Programms voller überraschender Querverweise steht eines der berühmtesten Werke der europäischen Klassik: die g-Moll-Sinfonie von Mozart.

Wie verbinden sich die für das ein oder andere Ohr ungewöhnlichen Klangfarben mit dem traditionellen Instrumentarium? Wie klingt eine Sinfonie von Mozart in diesem Kontext? Wie setzt sich ein heutiger Komponist mit einem Vor-Vorgänger auseinander?

Das Konzert soll Fragen aufwerfen und dazu beitragen, dass das Publikum die Frage „Schon gehört?“ verneint und Musik NEU hört.

+++ Das Seoul Tutti Ensemble +++

Das 1988 gegründete Seoul Tutti Ensemble unter der Leitung von Jihyun Kim führte als erstes Ensemble Koreas alle Konzertwerke von Mozart auf und präsentierte die koreanische Uraufführung seiner „Posthorn-Serenade“, wodurch es seinem Ruf als Mozartspezialist alle Ehre machte. Es spielt eine führende Rolle in Koreas Szene für zeitgenössische Musik.

+++ Die Kammersymphonie Berlin +++

Neugierde auf das Unbekannte und Freude am gemeinsamen Musizieren bewogen im Jahr 1991 junge Berliner Musiker um Jürgen Bruns, die Kammersymphonie Berlin zu gründen. Heute zählt das Orchester zu den etablierten Kammerorchestern Deutschlands und steht seitdem für innovative Programmideen in spannenden Konzertabenden.

Weitere Informationen: http://www.kulturkorea.org

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
420 Wörter, 3.036 Zeichen mit Leerzeichen

Ihre Presseakkreditierung:

Bitte teilen Sie uns bis zum 09. September 2016 mit, ob Sie als Medienvertreter an dem Konzert teilnehmen und ob Sie ein Interview führen möchten, damit wir Sie für die Planung berücksichtigen können: per E-Mail an akkreditie-rung@pr4you.de oder per Fax an +49 (0) 30 44 67 73 99.

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textma-terial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/koreanisches-kulturzentrum

Hintergrundinformationen:

Über das Koreanische Kulturzentrum

Das Koreanische Kulturzentrum ist die Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea in Deutschland mit Sitz in Berlin und untersteht dem koreanischen Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus (MCST).

Die Einrichtung ist ein Ort der Begegnung, des Austausches und der Kulturvermittlung. Sie ist Anlaufstelle für Korea-Interessierte jeder Couleur und Nationalität und ein Stück Heimat für Koreaner in Deutschland. Die Räumlichkeiten verfügen über eine Bibliothek mit gesonderter Kinderbuchecke, Computerarbeitsplätze, einen Kinoraum, Seminar-, Ausstellungs- und Veranstaltungsräume.

Zentrales Anliegen ist es, die landestypische Kultur vorzustellen, Neugier zu wecken, Erfahrungen zu intensivieren oder Wissen zu vertiefen. Diverse Kursangebote ermöglichen eine aktive Teilhabe an Musik, Kunst, Literatur, Sprache, Ästhetik und anderen Facetten dieser Lebensart. Das Koreanische Kulturzentrum unterstützt Veranstaltungen mit koreanischer Beteiligung aus den Bereichen Kultur, Sport und Tourismus in ganz Deutschland und arbeitet eng mit den zuständigen Institutionen beider Länder zusammen.

Weitere Informationen zum Koreanische Kulturzentrum sind im Internet unter http://www.kulturkorea.org abrufbar.

Firmenkontakt
Koreanisches Kulturzentrum
Chungil Lee
Leipziger Platz 3
10117 Berlin
+49 (0) 30 269 52-0
+49 (0) 30 269 52-134
mail@kulturkorea.org
http://www.kulturkorea.org

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de