Posts Tagged Koch

Mrz 16 2018

Taste the Matjes! 14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft

Bewerben bis 11. Mai – Finale am 7. Juni

Taste the Matjes! 14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft

Bis 11. Mai bewerben und Friesenkrone Matjesmeister werden – mit Ideen zu „Taste the Matjes!“

Nachwuchsförderung mal anders: Kochazubis und ihre Ausbilder stellen sich gemeinsam der Herausforderung bei der 14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft. Unter dem Motto „Taste the Matjes! – Ein Matjesgericht auf dem Löffel“ steigen sie gegen andere Teams in die Kocharena. Ein gemeinsames Wettbewerbsduo bilden jeweils ein Kochazubi aus dem 1. bis 3. Lehrjahr sowie sein Ausbilder, der Küchenchef, Postenchef oder auch Hoteldirektor sein kann. Alle weiteren Details finden sich ab 20. März 2018 unter www.friesenkrone.de

Gesucht werden zwei unterschiedliche Löffelgerichte mit SJØ, dem echt norwegischen Matjesfilet von Friesenkrone, als Hauptakteur. Die restlichen Zutaten sind für Teilnehmer wie Publikum eine Überraschung auf Raten: In den letzten vier Wochen vor Bewerbungsschluss werden immer mehr davon Woche für Woche enthüllt. Die beiden Pflichtwarenkörbe während der Veranstaltung stellt Friesenkrone zur Verfügung.
Der Star der 14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft ist SJØ, das echt norwegische Matjesfilet – ein innovatives Produkt, das speziell für die junge Generation entwickelt wurde. Sein sehr geringer Salzgehalt und der leichte Biss sind sein besonderes Talent. So sind der Kreativität der Wettbewerber in puncto Rezepturvielfalt keine Grenzen gesetzt. SJØ von Friesenkrone wird ausschließlich aus dem hochwertigen, MSC-zertifizierten Sommerfang hergestellt. Er stammt aus Norwegens unberührter Natur. Das kalte, klare Meer bietet optimale Umwelt- und Lebensbedingungen für den besten Hering.
In zwei Runden wird am 7. Juni in Hamburg das Sieger-Duo ermittelt: Die Teams müssen mit zwei Löffel-Kreationen die Jury begeistern. In jeder Runde wird ein anderer Warenkorb gestellt. Die zwei Rezepte sollen auf zwölf Personen ausgelegt sein und werden am Finaltag zubereitet. Eine hochkarätig besetzte Fachjury entscheidet, welches Team Friesenkrone Matjesmeister 2018 wird. Zu gewinnen gibt es Ruhm, Ehre und den begehrten Matjesmeister-Pokal sowie attraktive Geld- und Sachpreise. Ein Publikumspreis wird ebenfalls vergeben.
Die vollständige Bewerbung muss bis 11. Mai 2018 erfolgen unter matjesmeister@friesenkrone.de.

Friesenkrone – aus Liebe zum Fisch. Dort, wo die Elbe das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer kreuzt und der ewige Wechsel von Ebbe und Flut das Leben in Dithmarschen bestimmt, ist der Fischfang zu Hause. Hier schreibt das Familienunternehmen Friesenkrone seine Erfolgsgeschichte. Der erfahrene Fischfeinkost-Experte beherrscht sein Handwerk aus dem Effeff und begeistert mit seinen hochwertigen und innovativen Rezepturen all jene, die Genuss und Gaumenfreuden lieben. Dabei legt Friesenkrone größten Wert auf beste Rohware aus kontrollierten Fanggründen und nachhaltiger Fischerei. Bereits bei der Rohwarenbeschaffung prüfen Mitarbeiter der Friesenkrone die Qualität und Verarbeitung persönlich vor Ort. Somit erfüllt das Familienunternehmen nicht nur die eigenen hohen Ansprüche an Qualität und Zertifizierung, sondern vor allem die der Gastronomen und Caterer. Ob Filets und Happen, Marinaden und Terrinen oder Salate und Saucen – am Anfang steht immer der direkte Kontakt zu dem Verwender. Erfahrung und Inspiration gingen und gehen hier stets Hand in Hand. Kurz: „Aus Liebe zum Fisch“ zeichnet sich Friesenkrone als Vorreiter in der Kategorie Fischfeinkost aus. Und das seit über 100 Jahren.

Firmenkontakt
Friesenkrone Feinkost
Sylvia Ludwig
Alter Kirchweg 18
25709 Marne
04851 8030
info@friesenkrone.de
http://www.friesenkrone.com

Pressekontakt
MARA Redaktionsbüro
Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275/5047
marion.raschka@t-online.de
http://www.mara-redaktion.de

Feb 7 2018

KOCH ESSEN ist jetzt Lead-Agentur von PRIMAGAS

KOCH ESSEN ist jetzt Lead-Agentur von PRIMAGAS

Die Werbeagentur KOCH ESSEN konnte PRIMAGAS mit Ihrer Expertise im Bereich Markenführung überzeugen.

Volles Teamwork für einen optimalen Kommunikationsfluss: KOCH ESSEN gewinnt den Pitch um den deutschlandweit tätigen Flüssiggas-Experten PRIMAGAS. Um einen neuen ganzheitlichen Kommunikationsauftritt für einen der größten Versorger am Markt zu schaffen, führt KOCH ESSEN mehr als 40 kreative Köpfe aus den verschiedensten Disziplinen ins Feld – ein starkes Team, das nach Wunsch der drei Geschäftsführer weiter wachsen soll.

Über 40 Kommunikations-Experten, die 20 Sprachen flüssig rüberbringen und mehr als 500 Jahre kreative Erfahrung getankt haben: Die Werbeagentur KOCH ESSEN ist prädestiniert für die kommunikative Rundum-Betreuung von PRIMAGAS. Die drei geschäftsführenden Gesellschafter Hjalmar Bremann, Ralph Müller und Markus Wache freut’s. „Wir verfügen über alle Skills, unserem Neukunden wirksame Kommunikation auf allen Kanälen zu liefern“, erklärt Hjalmar Bremann.

So bietet KOCH ESSEN die komplette Bandbreite des ganzheitlichen Marketings – für namhafte Global Player ebenso wie regionale Start-ups. Ein echtes Erfolgsrezept: Als eine der größten Werbeagenturen im Ruhrgebiet bietet sie Leistungen von der Marken- und Kampagnen-Entwicklung über die Absatzwerbung mit Print, Funk und Film sowie strategischem Onlinemarketing. „Ein Portfolio, das wir im Laufe der Zeit stetig erweitert haben“, so Markus Wache. „Denn die Welt der Werbung ist ständig im Wandel. Da heißt es: dranbleiben. Mit vernetzten Ideen und kreativen Umsetzungen in allen Kommunikationskanälen.“

Eine dieser vernetzten Ideen war die Entwicklung einer eigenen Online-Unit, die auf kürzestem Wege alle webbasierten Kommunikationsmaßnahmen erstellt. „Zum Beispiel professionelles Screendesign, die Konzeption und Umsetzung von Websites, Social Media, SEO oder die Entwicklung von Apps, die ihren Nutzern wirklich was bringen“, zählt Hjalmar Bremann auf. „Denn crossmediales Denken und Handeln ist heute mehr als essenziell.“

Einer der Kunden, die das am besten wissen, ist der Handelskonzern METRO. KOCH ESSEN begleitet die Sparte „Cash & Carry“ schon seit über 15 Jahren. „Das macht uns stolz“, bekennt Ralph Müller. „Langjährige Zusammenarbeiten wie diese bestätigen unsere Zuverlässigkeit. Wir kennen den Kunden aus dem Effeff und bieten ihm Lösungen, die ihn immer wieder aufs Neue begeistern.“ Davon profitieren auch neuen Kunden wie PRIMAGAS, mit dem die Agentur viel vorhat.

Die Aussichten für die Zukunft sind also gut. „Aktuell haben wir offene Stellen in Kommunikations- und Screendesign, Artdirection und Text“, so Ralph Müller. „Wir freuen uns über Bewerbungen – und sind gespannt auf neue ‚Köche‘ mit guten Rezepten!“

—-

Alle Informationen zu aktuellen Stellenausschreibungen:
https://koch-essen.de/karriere/

Pressemeldung auf der Agenturseite:
https://koch-essen.de/presse/koch-essen-ist-jetzt-lead-agentur-von-primagas/

Als erfahrene Full-Service-Agentur entwickelt KOCH ESSEN passgenaue Werbe- und Marketingkonzepte
für regionale, nationale sowie internationale Kunden aus verschiedensten Branchen. Mit einer 40-köpfigen Crew von ausgewiesenen Spezialisten und einem Netzwerk renommierter Partner verfügt die Agentur über das erforderliche gestalterische, technische und logistische Know-how für jedes noch so anspruchsvolle Projekt – und das seit 1972.

Firmenkontakt
Koch Essen Kommunikation + Design GmbH
Hjalmar Bremann
Alfredstraße 61
45130 Essen
0201 89446
0201 8944888
info@koch-essen.de
https://koch-essen.de/

Pressekontakt
Koch Essen Kommunikation + Design GmbH
Ralph Müller
Alfredstraße 61
45130 Essen
0201 89446
0201 8944888
info@koch-essen.de
https://koch-essen.de/presse/

Feb 2 2018

Ladina fertigt eine Padella nach Massimo Botturas Geschmack

Ladina fertigt eine Padella nach Massimo Botturas Geschmack

Ladina fertigt eine Padella nach Massimo Botturas Geschmack

Qualität hört für Küchenprofis nicht bei besten Lebensmitteln und Zutaten auf, sondern setzt sich auch beim Kochgeschirr fort. Einer, der besessen ist von bester Qualität, ist Massimo Bottura. Er zählt zu den besten Köchen der Welt. Sich selbst sieht er allerdings nicht als Genie. „Ich bin einfach Koch – nichts Besonderes“, zeigt er sich bescheiden.

Besessen von Qualität

Neben seiner Arbeit im eigenen Restaurant, der Osteria Francescana, tritt Massimo Bottura auch bei diversen Gastro-Shows auf – unter anderem auf der Chefs Alp in der Schweiz. Bei einer dieser Veranstaltungen bereitet er vor den Augen des Publikums sein Risotto cacio e pepe zu. Reis, so pur wie irgend möglich, und der reine Geschmack von Parmesan, den er durch Infusion extrahierte, sollten das Gericht ausmachen. Wie jeder Koch weiß, ist beim Risotto-Kochen ständiges Rühren oberstes Gebot, damit nichts anbrennt.

Außergewöhnliche Koch-Equipment

Nun war das Chef Alps Risotto sicher nicht das erste, das Massimo Bottura zubereitet hat. Was für ihn aber neu war, war der Topf, den der Schweizer Kochgeschirr-Hersteller Ladina gestellt hatte und der Massimo Bottura durch außergewöhnliche Qualität auffiel.

„In den Töpfen und Pfannen brennt nichts an. Das liegt an der extrem glatten Oberfläche, die wir durch eine Hochverchromung erzielen“, erklärt Mario Weber, Geschäftsführer bei Ladina. „Die einzigartige Legierung des Fünfschichtmaterials, aus denen alle unsere Töpfe und Pfannen hergestellt werden, sorgt zudem für eine optimale Wärmeleitung und -verteilung. Damit wird Kochen selbst für gestandene Profis zu einem neuen Erlebnis.“

Was danach passierte ist Geschichte: Massimo war schon lange Zeit auf der Suche nach einem Hersteller, der bereit war, eine Pfanne nach seinen Vorstellungen zu fertigen. Die einzige Bedingung: Kompromisslose Qualität.

Eine Pfanne made by Massimo Bottura

Ein Koch-Profi, der wie Massimo Bottura schon die besten Pfannen der Welt in der Hand gehalten hat, weiß genau, worauf es bei der Entwicklung des perfekten Kochgeschirrs ankommt: „Die Qualität der Ladina Pfanne entsprach schon ziemlich Massimos Anforderungen. Nun sollte aber beispielsweise der Rand der Pfanne höher ausfallen“, erinnert Mario Weber sich. Nach einigen Testläufen stellte sich heraus, dass fünf Zentimeter ideal waren.

Auch den Schüttrand haben die Kochgeschirr-Experten von Ladina optimiert, indem sie den Rand der Pfanne geschlossen haben. Das ermöglicht ein besonders präzises Arbeiten, ohne Kleckern. Wichtig war Massimo Bottura ebenfalls, dass die Pfanne keine Kanten aufweist, denn darin könnten sich Speisereste sammeln, die die Pflege und Reinigung erschweren.

Mittlerweile ist die Padella by Massimo Bottura im Handel erhältlich und überzeugt auch die Kollegen am Herd.

Absolutes Qualitätsversprechen: 25 Jahre Garantie

Die Ladina Swiss Line umfasst insgesamt 14 weitere Produkte, neben einer Pfanne und mehreren Töpfen auch Stiel-Kasserollen, eine normale und zwei Wok-Pfannen sowie einen speziellen Saucen-Topf. Unter dem Namen Ladina Swiss Luxury Line wird das gleiche Kochgeschirr mit vergoldeten Beschlägen (24 Karat) angeboten.

Der Kochgeschirr-Hersteller ist überzeugt von der Qualität der eigenen Töpfe und Pfannen und bietet auf alle Produkte ein Vierteljahrhundert Garantie. Wenn das mal nicht nach Massimo Botturas Geschmack ist.

Weitere Informationen unter www.ladina-switzerland.com

Ladina – in der Schweiz entwickelt, in der Schweiz produziert

30 Jahre Erfahrung in der Manufaktur hochwertiger Kochgeschirre und gestützt auf neuste Erkenntnisse aus der Materialwissenschaft war für die Familie Weber die perfekte Kombination, um 2011 eigene Pfannen und Töpfe zu entwickeln. Ihr Anspruch: das perfekte Kochgeschirr, beste Materialien, höchste Qualität und echte Nachhaltigkeit.

Die Vorzüge in Beschaffenheit und Handhabe überzeugen Spitzenköche wie Kevin Fehling, Massimo Bottura, Daniel Achilles oder Tanja Grandits. Das Kochgeschirr ist für den Service und die Profiküche geeignet. Der Hersteller ist überzeugt von der Qualität: Er bietet auf seine Produkte ein Vierteljahrhundert Garantie.

Firmenkontakt
Ladina Switzerland
Mario Weber
Postfach 51
836 Eschikon
0041/527230500
ladina@highfood.de
http://www.ladina-switzerland.com

Pressekontakt
High Food
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
+4940/3037399–0
juergerns@highfood.de
http://www.highfood.ch

Jan 6 2017

WVO Verbund wählt seinen Vorstand

WVO Verbund wählt seinen Vorstand

Auf Bewährtes bauen – WVO wählt seinen Vorstand

Auf Bewährtes bauen – so handelt der Werbe-Vertriebs-Organisationen Verbund e.V. (WVO), indem er seinen Vorstand auf weitere zwei Jahre wiedergewählt hat. Die Neuwahl war einer der zentralen Punkte auf der Herbsttagung 2016 des Verbandes in Gießen.

Der Vorstand um Martok Zuravka als 1. Vorsitzenden (Verlags- und Werbestudio Busse GmbH) und Eckhard Deiters (duo Werbe- und Vertriebsservice GmbH) als 2. Vorsitzenden sowie die Beisitzer Günter Österreicher (Werbe Vertrieb Saar GmbH), Alexandra Kärgel (MEDIA Direktmarketing GmbH) und Raik Koch (Werbevertriebs GmbH) ist in geheimer Wahl jeweils einstimmig bis 2018 gewählt. In dieser Besetzung wird der WVO als aktiver Branchenverband für Haushaltswerbeunternehmen weiterhin engagiert vertreten. Der Vorstand war in dieser Form bereits seit vier Jahren im Amt. Martok Zuravka dankte den Mitgliedern entsprechend für das Vertrauen und die Zusammenarbeit der vergangenen Jahre und freut sich auch auf die kommende Zeit.

Der WVO Verbund versteht sich als deutscher Branchenverband für Unternehmen in der Haushaltsdirektwerbung und Werbemittelverteilung sowie zur Wahrnehmung der diesbezüglichen Interessen der Mitglieder. Wichtige Merkmale der Verbandsarbeit sind regelmäßige Tagungen und Arbeitskreissitzungen sowie im Rhythmus von zwei Jahren der Branchenkongress „Treffpunkt Briefkasten“. Die nächste Auflage dieser Veranstaltung findet am 26. September 2017 in Hannover statt.

Derzeit zählt der WVO – die deutsche Branche der werbetreibenden und verteilenden Unternehmen – 21 Mitglieder aus der gesamten Bundesrepublik. Durch den WVO ergibt sich die Möglichkeit einer flächendeckenden Haushaltverteilung mit einer gemeinsamen Branchenarbeit.

Die Mitgliedschaft im WVO regelt und zeichnet sich über die Zertifizierung durch das Qualitätssicherungssiegel (QS) des Verbandes aus. Dieses Siegel wurde auf der Herbsttagung des WVO in Gießen neu an die Mitglieder vergeben. Es gilt für den Zeitraum von zwei Jahren.

Das Zertifikat des WVO dokumentiert die intensive Auseinandersetzung mit diversen Aspekten der Arbeit in den Mitgliedsunternehmen – so etwa mit der Logistik, der Infrastruktur, der regelmäßigen Qualitätskontrolle sowie der selbstkritischen Art der Auftragsdurchführung oder dem Umgang mit gesetzlichen Vorgaben zum Schutz des Verbrauchers und des lauteren Wettbewerbs.

Kontakt und weitere Informationen:

WVO Verbund e.V. – Geschäftsstelle
Jasmin Poeplau
Am Urnenfeld 33
35396 Gießen-Wieseck
Tel. 0641-9 52 03 – 241
Fax. 0641-9 52 03 – 9299
Email info@wvo.de

Branchenverband von Unternehmen in der Haushaltsdirektwerbung

Kontakt
WVO Verbund e.V.
Jasmin Poeplau
Am Urnenfeld 33
35396 Gießen
0641/95 203 -241
0641/95 203 – 9299
info@wvo.de
http://www.wvo.de

Mrz 16 2016

Florian BUCAR ist neuer Küchenchef im Biohotel der daberer

Vom Stammgast zum Küchenchef

Florian BUCAR ist neuer Küchenchef im Biohotel der daberer

Florian BUCAR ist neuer Küchenchef im Biohotel der daberer

Ein Generationswechsel steht dem Biohotel der daberer in Kärnten ins Haus. Ab 01. März 2016 schwingt Florian Bucar (28) den Küchenchef im Biohotel und löst damit Walter Schmitz (62) der seit 1997 Küchenchef war ab. Der ambitionierte Oberösterreicher wird dabei von Sous Chef Daniel Lederer (21) unterstützt. Gemeinsam werden sie zukünftig die kulinarische Federführung im 4-Sterne Superior Biohotel übernehmen. Florian Bucar und das Biohotel der daberer verbindet eine lange gemeinsame Vergangenheit. Denn seit bereits 25 Jahren ist der Oberösterreicher ein Stammgast im Biohotel der daberer. Der 28jährige kam mit seinen Eltern seit 1990 regelmäßig zum Familienurlaub ins Gailtal. Jetzt übernimmt der leidenschaftliche Koch mit vielfältiger Erfahrung die Position des Küchenchefs in seinem langjährigen Urlaubshotel. „Ganzheitliches Bio-Denken und gelebte Nachhaltigkeit sind mir immer schon ein Anliegen. Beides wird beim der daberer . das biohotel echt und ehrlich gelebt. Deshalb freut es mich besonders, als Küchenchef hier aktiv mitgestalten zu können“, betont Florian Bucar, der für sein Engagement im Biohotel zusammen mit seiner Partnerin und dem 1jährigen Sohn ins Gailtal übersiedelt ist.

Job-Erfahrungen im Biohotel der daberer

Für den gebürtigen Oberösterreicher ist das Gailtal in Kärnten längst keine Unbekannte mehr. Als langjähriger Urlaubsgast und durch die Absolvierung zweier Praktika, welche nach der Matura in der Tourismusschule Bad Ischl im Biohotel der daberer (2004 & 2005, jeweils 2 Monate) folgten sowie durch sein zweieinhalbjähriges Koch-Engagements im Haubenrestaurant von Sissy Sonnleitner in Kötschach-Mauthen (4/2009 – 9/2011), lernte Florian Bucar das oberen Gailtal kennen und lieben. „Die Daberer-Kulinarik mit neuen Akzenten und Ideen zu bereichern, ist für mich die zentrale Herausforderung“, betont der 28jährige Küchenchef.

Neue kulinarische Akzente im der daberer . das biohotel

„Die Daberer-Hotelküche ist eines der wesentlichsten unmittelbar sinnlich erlebbaren Elemente des Daberer Bio-Urlaubs. Entsprechend ist es uns sehr wichtig, den Generationswechsel im Küchenteam für eine deutlich spürbare, dennoch harmonische Weiterentwicklung unserer gesamten Hotelkulinarik zu nützen. Mit Küchenchef Florian Bucar und Sous Chef Daniel Lederer an der Spitze setzen wir dabei auf ein junges, gleichermaßen innovationsfreudiges wie routiniertes Küchenteam“, formuliert Marianne Daberer ihre Erwartungen. Marianne Daberer, die das 4-Sterne Superior Hotel zusammen mit ihrem Bruder Christian und ihren Eltern Inge und Willi leitet, freut sich auf eine ausgewogene Mischung aus neuen kulinarischen Akzenten, gepaart mit der für das Biohotel typischen Beständigkeit.

Zur Person – Florian Bucar, Küchenchef im der daberer . das biohotel

– Geboren: 8. Mai 1987 in Vöcklabruck (OÖ)
– Volksschule, Realgymnasium, Tourismusschule Bad Ischl – Matura 2007
– Koch-Praktika: Landgasthof zur Post (Weyregg am Attersee), der daberer . das biohotel, Taubenkobel (Schützen am Gebirge), Do & Co (Wien)
– Koch-Stationen (2008 – 2015): Trattoria al Cacciatore (Cormons, IT), Gasthof Schloss Aigen (Sb), Sissy Sonnleitner (Kötschach-Mauthen), Stiftsmeierhof Seitenstetten (NÖ)
– Seit Dezember 2015 Teil des Daberer-Küchenteams und seit 1. März 2016 Küchenchef

Zur Person – Daniel Lederer, Sous Chef im der daberer . das biohotel

– Geboren: 8. Oktober 1994 in Lienz
– Volks- & Musikhauptschule im Kötschach-Mauthen
– Koch-Lehre im der daberer . das biohotel (Abschluss 9/2013), danach Zivildienst
– Seit Oktober 2014 wieder Teil des Daberer-Küchenteams und seit 1. März 2016 Sous Chef

Die Fakten zum der daberer . das biohotel

– Gegründet 1928 als Heilbad mit eigener Kalzium-Magnesium-Hydrogen-Karbonat-Quelle
– 1978 als Biopension Daberer und als Nichtraucher-Hotel etabliert
– 2003 – Biohotel Daberer & 2012 neuer Markenauftritt: „der daberer . das biohotel“
– Lage auf 720 m Seehöhe in St. Daniel im Oberen Gailtal
– geöffnet: ganzjährig, ausgenommen mehrere Wochen im November und Dezember
2015/2016: 18. Dezember 2015 bis 6. November 2016
– Eigentümer und Hotelleitung: die Geschwister Marianne und Christian Daberer zusammen mit deren Eltern Inge und Willi Daberer
– Hotelkategorie: 4-Sterne Superior
– 44 Zimmer, 82 Betten
– 40 Mitarbeiter
– „Bio-Zertifiziert“ von Austria Bio-Garantie
– Europäisches Umweltzeichen (Ecolabel) für Tourismusbetriebe
– Relax Guide 2016: 16 Punkte und 2 Lilien
Weitere Informationen unter: http://www.biohotel-daberer.at/

Der Daberer – mehr als nur ein Hotel. Das Natur- und Wanderhotel mit Spa bietet neben Wellness und Yoga, auch Wandern und Basenfasten. Die Küche im Wellnesshotel setzt auf biologische, regionale Zutaten. Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist vegane und vegetarische Küche – ideal für einen Öko Urlaub im Biohotel im Gailtal. Egal ob Wanderurlaub, Wellnessurlaub, Kurzurlaub, Winterurlaub im Spa, Sommerurlaub zum Wandern oder entspannter Yoga Urlaub – ein Bio Urlaub im 4 Sterne Superior Spahotel nahe Hermagor ist im Frühling und Sommer als auch im Herbst und Winter eine Wohltat für jede Seele.Jetzt einen Urlaub im Bio Hotel Der Daberer buchen und ganzheitliche Urlaubserlebnisse genießen.

Kontakt
Biohotel Daberer GmbH
Mag. Marianne Daberer
St. Daniel 32
9635 St. Daniel, Dellach im Gailtal
+43 4718 590
+43 4718 590-310
info@biohotel-daberer.at
http://www.biohotel-daberer.at/

Feb 3 2016

Chef Works – Mehr als der Boss im Haus sein

Die amerikanische Trendmarke – endlich auch in Deutschland erhältlich.

Chef Works - Mehr als der Boss im Haus sein

Foto: Chef Works by Poggemeier

Street Food, Food Trucks, Food Entertainment und die „Wilde Küche“ – Das Angebot der szenigen Gastronomie wächst stetig. Es sind die Speisen, die Getränke, das Ambiente, die aus der simplen Nahrungsaufnahme ein Event machen. Nur in einer Sache zog der Trend in Deutschland noch nicht mit: in der Berufsbekleidung. Hier findet sich oft der gewohnte weiß-schwarze Einheitsbrei. Diesem oft traurigen Anblick wird nun ein Ende gesetzt!

Ab März kapert die amerikanische Gastronomiebekleidungsmarke Chef Works die deutschen Küchen und Gasträume. Chef Works ist seit über 60 Jahren in den USA eine bekannte Marke und weltweit in über 65 Ländern vertreten.
Die Designer verstehen, was Köche und Service brauchen, um sich wohl und attraktiv zu fühlen. Neben den praktischen Details wie Thermometer- und Mobilgeräte-Taschen bestechen besonders die Materialien und Designs. Egal, wie heiß es in der Küche zugeht: Die Kochjacken mit den patentierten, klimaregulierenden Cool Vent-Einsätzen lassen Köche nicht nur ihren kühlen Kopf bewahren.

Ein absolutes Highlight ist die Chef Works Urban Collection, die von der lebendigen Atmosphäre auf den Straßen der Großstädte und ihren Szene-Restaurants inspiriert ist. Der urbane Look verbindet komfortables Arbeiten mit lässigem Auftreten für Service und Köche, die direkt an der Front die Pfannen anheizen. Wer gern ausgetretene Pfade verlässt, kommt auf seinem neuen Weg nicht an der Urban Line vorbei. Die Serie besteht aus Kochjacken, Vorbindern und Schürzen in verschiedenen Längen.

Eine weitere Besonderheit von Chef Works zeichnet die Größenvielfalt aus. XS und 8 XL sind keine Exoten mehr. Auch die hohe Auswahl in der Damen-Kollektion setzt Akzente. Den Powerfrauen der Gastronomie ist endlich das Betonen ihrer femininen Seite erlaubt!

Chef Works wird exklusiv über die Poggemeier GmbH vertrieben. Poggemeier zeichnet sich durch seine Beratungskompetenz und Sortimentsvielfalt in allen Belangen rund um Gastronomie-, Hotel- und Kücheneinrichtung aus. Als ein Unternehmen der Erwin Müller Group beziehen Kunden hier sowohl alle Artikel der Hausmarken Erwin Müller Hotelwäsche, VEGA, JOBELINE und Pulsiva als auch Produkte aller anderen bekannten Fachhandelsmarken. Erfahren Sie mehr unter www.poggemeier.com und www.chefworks.de .

Chef Works by Poggemeier ist auf den beiden wichtigen Gastronomie-Messen INTERGASTRA und INTERNORGA 2016 vertreten. Zum Pressegespräch sind Sie herzlich eingeladen. Vereinbaren Sie am besten gleich Ihren persönlichen Termin per E-Mail an c.apfel@poggemeier.com oder unter +49 521 9500 140.

Chef Works by Poggemeier auf der INTERGASTRA in Stuttgart, Halle 4, Stand 4D72
Gesprächstermine: 20. bis 24. Februar 2016

Chef Works by Poggemeier auf der INTERNORGA in Hamburg, Halle B5, Stand B5.119
Gesprächstermine: 12. bis 15. März 2016

Als Teil der Erwin Müller Group und seit mehr als 70 Jahren ist die Firma POGGEMEIER deutschlandweit der erfahrene Partner für professionelle Gastgeber. Gastronomen und Hoteliers erhalten hier alles, was für die Bewirtung und Unterbringung ihrer Gäste notwendig ist. Poggemeier ist sowohl Exklusiv-Händler der Erwin Müller Group Marken als auch aller bekannten Fachhandelsmarken. Die besondere Stärke des Unternehmens liegt in der Rundum-Beratung und -Betreuung seiner Kunden.

Kontakt
Poggemeier GmbH
Conny Apfel
Duisburger Straße 25
33647 Bielefeld
+49 521 9500 140
c.apfel@poggemeier.com
http://www.poggemeier.com

Mai 13 2015

Weltmeister made in Hamburg

* Trainingscamp in Hamburg für die Weltmeisterschaften der Berufe in Sao Paulo
* Prominente Teilnehmer aus dem Leistungssport unterstützten tatkräftig
* Weltklassesportler Thomas Lurz und Christian Schenk zu WorldSkills Botschaftern ernannt

Weltmeister made in Hamburg

Trainierten für die WorldSkills in Sao Paulo: Angehende und ehemalige WM-Teilnehmer vs. Prominente (Bildquelle: @WorldSkills Germany/Frank Erpinar)

Hamburg, 13. Mai 2015 – Im August 2015 wird Brasilien wieder Gastgeber einer großen Weltmeisterschaft sein, den Weltmeisterschaften der Berufe. Eine hochkarätige Veranstaltung, zu der mehr als 1.200 der besten Talente weltweit zusammen kommen. Auch Deutschland wird mit 41 Teilnehmern um Medaillen kämpfen, unter anderem mit dem Koch Max Dolge (20) und dem Restaurantfachmann Steffen Repplinger (21).

Diese trafen sich für drei Tage in der Hotelfachschule Hamburg zum Vorbereitungstraining, mit prominenter Unterstützung. „Hamburg ist ein gutes Pflaster für unsere zukünftigen Weltmeister,“ so Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany, der nationalen Trägerorganisation. „Hier trainierten schon zahlreiche Sieger und die Unterstützung von Weltmeistern und Olympiasiegern aus dem Leistungssport ist eine geniale Hilfe.“

An der Seite der angehenden Champions trainierten dieser Tage in Hamburg unter anderem Sternekoch Christian Krüger, Gewinner Bocuse d’Or Deutschland 2014, Küchenchef und Inhaber des Restaurant „Axt“ in Mannheim, Thomas Lurz, mehrfacher Weltmeister und erfolgreichster deutscher Freiwasserschwimmer, Christian Schenk, Zehnkampf-Olympiasieger von 1988 in Seoul sowie Hagen Boßdorf, ehemaliger Chefredakteur Sport der ARD.

Präsentiert wurde in Hamburg auch die Kooperation mit der Firma Samsung, mit der die Chancen der Digitalisierung in der Berufswelt gewinnbringend für die Wettkämpfer umgesetzt werden sollen.

Über WorldSkills Germany
WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht-akademischer Berufe. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform zur Präsentation neuer Entwicklungen. Sie zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. WorldSkills Germany ist Botschafter für den Standort Deutschland und Veranstalter der nationalen Vorentscheidungen, durch die sich die Teilnehmer für die WorldSkills qualifizieren. Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit 70 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Er ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe. Vorstandsvorsitzender von WorldSkills Germany e.V. ist Karl-Heinz Pfündner, Leiter Bildungszentren beim Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen; Hubert Romer leitet WorldSkills Germany als Geschäftsführer.

WorldSkills International ist der internationale Rechteinhaber der WM der Berufe. Die gemeinnützige Organisation, in der 61 Länder und Regionen Mitglied sind, hat das Ziel, die berufliche Ausbildung weltweit zu stärken. Der Verband setzt sich dafür ein, Wissen auszutauschen und junge Menschen für eine berufliche Ausbildung in Industrie, Handwerk und Dienstleistungssektor zu begeistern.

Weitere Informationen: www.worldskillsgermany.com
Infos und Fotos auf facebook: http://www.facebook.com/WorldSkillsGermany
youtube: http://www.youtube.com/user/WorldSkillsGermany

Firmenkontakt
WorldSkills Germany e.V.
Hubert Romer
Friedrichstr. 8
70736 Fellbach bei Stuttgart
+49 (0)711 9065996-0
romer@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.de

Pressekontakt
WorldSkills Germany
Hubert Romer
Friedrichstr. 8
70736 Fellbach bei Stuttgart
+49-(0)173-9862755
Romer@worldskillsgermany.com
www.worldskillsgermany.com

Mai 11 2015

WM-Champions vs. Prominente: Teilnehmer an WorldSkills Sao Paulo 2015 zeigen ihr Können

WM-Champions vs. Prominente:   Teilnehmer an WorldSkills Sao Paulo 2015 zeigen ihr Können

Deutschen WM-Teilnehmern bei den Köchen und im Restaurantservice über die Schulter schauen (Bildquelle: @WorldSkills Germany)

* Deutsche WM-Starter bei den Köchen und im Restaurantservice laden zum öffentlichen Training
* Gemeinsames Kochen & Servieren mit Prominenten: Mittwoch, 13. Mai – ab 10:30 Uhr, in der Hotelfachschule Hamburg (Reismühle 15, 22087 Hamburg)
* Digital-Talk mit Foodbloggern / WorldSkills-Fever vor Brasilien

Fellbach//Hamburg, im Mai 2015 – Nur noch drei Monate, dann treffen sich im brasilianischen Sao Paulo rund 1.200 der besten Fachkräfte unter 23 Jahren aus über 60 Ländern, um in fast 50 Berufsdisziplinen aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung ihre Weltmeister zu ermitteln. Koch Max Dolge (20) und Restaurantfachmann Steffen Repplinger (21) vertreten als Mitglieder im Team Germany die deutschen Farben in ihren Skills bei den Weltmeisterschaften der Berufe, den WorldSkills 2015.

In der Hotelfachschule Hamburg holen sich beide gemeinsam mit ihren Experten und Coaches derzeit den richtigen Schliff für Brasilien, trainieren verschiedene Module aus dem Wettbewerb Kochen und Restaurantservice, bewerten ihre Ergebnisse, korrigieren und optimieren. Am kommenden Mittwoch, dem 13. Mai 2015, ab 10:30 Uhr, zeigen die Finalisten hier ihr Können bei einem öffentlichen Training, dünsten, braten, tranchieren und mixen Cocktails gemeinsam mit einer Reihe von Prominenten und Journalisten.

An der Seite der angehenden Champions sind u.a. Sternekoch Christian Krüger, Gewinner Bocuse d’Or Deutschland 2014, Küchenchef und Inhaber des Restaurant „Axt“ in Mannheim, Thomas Lurz, mehrfacher Weltmeister und erfolgreichster deutscher Freiwasserschwimmer, Christian Schenk, Zehnkampf-Olympiasieger von 1988 in Seoul sowie Hagen Boßdorf, ehemaliger Chefredakteur Sport der ARD. WM-Tipps aus erster Hand bekommen die Teilnehmer auch von Tobias Becher, dem Vize-Weltmeister der WorldSkills Leipzig 2013 im Skill Restaurantservice.

Wer sind diese junge Professionals, die es schaffen, Beste ihrer Berufssparte zu werden? Was erwartet die deutschen Teilnehmer bei der Berufe-WM in Brasilien? Was motiviert diese angehenden Champions beim Training – und: wie können diese beruflichen Spitzenleistungen und Vorbilder ausstrahlen, um Bildungssport in der Breite zu verankern? Auf diese und weitere Fragen geben der Geschäftsführer von WorldSkills Germany und Offizielle Delegierte der WM-Nationalmannschaft in Sao Paulo, Hubert Romer, und die Beteiligten gern ausführlich und im lockeren Plauderton Auskunft.

Wir sprechen mit unserem Kooperationspartner Samsung zudem über die Digitalisierung von klassischen Ausbildungsberufen. Gemeinsam zeigen wir die Chancen neuer Technologien für junge Talente und Unternehmen auf. Darüber hinaus diskutieren wir über die Notwendigkeit der Stärkung digitaler Kompetenz in der Berufsbildung. Ein Digital Talk vereint auf dem Podium bekannte Blogger zum Thema Kochen, Gastro und Food, ermöglicht eine intensive Diskussion zur Nutzung moderner Infokanäle und Plattformen in Beruf und Freizeit.

Wir laden Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich ein zum öffentlichen Training unserer WM-Teilnehmer und dem gemeinsamen Kochen und Servieren mit ihren prominenten Partnern. Nehmen Sie sich zwei Stunden Zeit – und seien Sie Teil dieser illustren Runde von angehenden Weltmeistern, Fachleuten, Sportlern und Journalisten. Unterstützen Sie mit Ihrer Präsenz die Vorbereitung der beiden Wettkämpfer auf Sao Paulo.

Bitte geben Sie uns eine Rückmeldung an wehrmann@worldskillsgermany.com, ob Sie dabei sein werden.

Wir freuen uns über Ihr Kommen – am nächsten Mittwoch 10:30 Uhr in der Hotelfachschule Hamburg.

Über WorldSkills Germany
WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht-akademischer Berufe. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform zur Präsentation neuer Entwicklungen. Sie zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. WorldSkills Germany ist Botschafter für den Standort Deutschland und Veranstalter der nationalen Vorentscheidungen, durch die sich die Teilnehmer für die WorldSkills qualifizieren. Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit 70 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Er ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe. Vorstandsvorsitzender von WorldSkills Germany e.V. ist Karl-Heinz Pfündner, Leiter Bildungszentren beim Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen; Hubert Romer leitet WorldSkills Germany als Geschäftsführer.

WorldSkills International ist der internationale Rechteinhaber der WM der Berufe. Die gemeinnützige Organisation, in der 61 Länder und Regionen Mitglied sind, hat das Ziel, die berufliche Ausbildung weltweit zu stärken. Der Verband setzt sich dafür ein, Wissen auszutauschen und junge Menschen für eine berufliche Ausbildung in Industrie, Handwerk und Dienstleistungssektor zu begeistern.

Weitere Informationen: www.worldskillsgermany.com
Infos und Fotos auf facebook: http://www.facebook.com/WorldSkillsGermany
youtube: http://www.youtube.com/user/WorldSkillsGermany

Firmenkontakt
WorldSkills Germany e.V.
Hubert Romer
Friedrichstr. 8
70736 Fellbach bei Stuttgart
+49 (0)711 9065996-0
romer@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.de

Pressekontakt
Die Wortgewaltigen – Kommunikationsbüro Berlin/Stuttgart
Jörg Wehrmann
Tucholskystr. 13
10117 Berlin
+49(0)30-488 211 36
jw@diewortgewaltigen.de
http://www.diewortgewaltigen.de

Mrz 10 2015

Ein Date mit dem zukünftigen Arbeitgeber

Estrel Berlin lädt am 25. März 2015 zum Bewerbertag ein

Ein Date mit dem zukünftigen Arbeitgeber

Berlin, 10. März 2015. Wer sich über Karrierechancen in der Veranstaltungs- und Hotelbranche informieren möchte, der sollte sich den 25. März vormerken: Beim Bewerbertag des Estrel Berlin stehen zwischen 10 und 19 Uhr Mitarbeiter aus verschiedenen Unternehmensbereichen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Als Deutschlands größtes Hotel und einer der größten Kongress- und Messestandorte der Hauptstadt bietet das Neuköllner Unternehmen Berufsstartern sowie qualifizierten Fachkräften vielfältige Berufsfelder und attraktive Entwicklungsmöglichkeiten.

Unter anderem informieren die Personalverantwortlichen des Estrel Berlin in lockerer Atmosphäre über insgesamt 30 verfügbare Jobangebote in den Bereichen Küche, Reservierung, Service, Housekeeping, Rezeption und Veranstaltungsmanagement. Darüber hinaus erhalten Interessenten bei Hausführungen einen Blick hinter die Kulissen. Auch in mitgebrachte Bewerbungsmappen werfen sie gern einen Blick und führen bei Interesse direkt vor Ort Vorstellungsgespräche. „Wir wollen dabei jedoch vor allem Persönlichkeiten rekrutieren und nicht Lebensläufe. Wichtig sind uns deshalb Charaktere, die sich mit Lust und Leidenschaft engagieren und somit die Persönlichkeit unseres Hauses unterstreichen“, so Personaldirektorin Annette Bramkamp.

Die Teilnahme am Bewerbertag ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforder-lich. Auch Lehrer und Eltern sind herzlich willkommen.

Bewerbertag
Mittwoch, 25. März 2015, von 10 bis 19 Uhr
im Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Infos unter 030 6831 22741 sowie www.estrel.com

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Tagen, Wohnen, Entertainment – Alles unter einem Dach\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“: So lautet das Motto des Estrel Berlin, Europas größtem Convention-, Entertainment- & Hotel-Komplex. Bestehend aus einem multifunktionalen Congress & Messe Center, dem 4-Sterne plus Hotel – das mit 1.125 Zimmern zugleich Deutschlands größtes Hotel ist – sowie dem Entertainment-Programm im Festival Center hat sich das Estrel mit seinem Konzept längst national und international einen Namen gemacht.

Firmenkontakt
KMC Kommunikations- und Mediencenter GmbH
Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-0
karriere@estrel.com
http://www.estrel.com

Pressekontakt
Estrel Berlin
Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-22125
presse@estrel.com
http://www.estrel.com

Sep 19 2014

Traumjobs zum Greifen nah

Estrel Berlin lädt am 30. September 2014 zum Bewerbertag ein

Traumjobs zum Greifen nah

Koch, Oberkellner, Event-Manager, Haustechniker oder Page? Beim Bewerbertag am 30. September 2014 können sich Berufseinsteiger sowie Fach- und Führungskräfte über Karrierechancen im Estrel Berlin informieren. Als Deutschlands größtes Hotel und Berlins beliebteste Kongresslocation bietet das Estrel Berlin vielfältige Berufsfelder und attraktive Entwicklungsmöglichkeiten.

Während des Bewerbertages stehen von 10 bis 19 Uhr Mitarbeiter für Gespräche zur Verfügung und informieren über Berufsgruppen, Strukturen und Unternehmens-kultur. Darüber hinaus erhalten Interessenten bei Hausführungen einen Blick hinter die Kulissen. „An diesem Tag haben Bewerber die Möglichkeit, das Estrel ‚live und in Farbe‘ kennenzulernen“, so Personaldirektorin Annette Bramkamp. „Am Ende hat man im Idealfall nicht nur neue Kollegen gefunden, sondern zusätzlich ein positives Ereignis für alle Beteiligten geschaffen.“

Zurzeit sind 15 Positionen vakant. „Mit der Eröffnung unseres erweiterten Estrel Congress Centers im Herbst 2015 suchen wir zudem langfristig 50 neue Mitarbeiter. Das Angebot reicht von Aushilfen im Service, Köchen und Veranstaltungstechnikern bis hin zu Event-Managern“ ergänzt Bramkamp.

Die Teilnahme am Bewerbertag ist kostenlos. Lehrer und Eltern sind herzlich will-kommen. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bewerbertag
Dienstag, 30. September 2014, von 10 bis 19 Uhr
im Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Infos unter 030 6831-22741 sowie www.estrel.com

„Tagen, Wohnen, Entertainment – Alles unter einem Dach“: So lautet das Motto des Estrel Berlin, Europas größtem Convention-, Entertainment- & Hotel-Komplex. Bestehend aus einem multifunktionalen Convention Center, dem 4-Sterne plus Hotel – das mit 1.125 Zimmern zugleich Deutschlands größtes Hotel ist – sowie dem Entertainment-Programm im Festival Center hat sich das Estrel mit seinem Konzept längst national und international einen Namen gemacht.

Firmenkontakt
KMC Kommunikations- und Mediencenter GmbH
Frau Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-22125
presse@estrel.com
http://www.estrel.com

Pressekontakt
Estrel Berlin
Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-22125
presse@estrel.com
http://www.estrel.com