Posts Tagged Lehrlinge

Jul 27 2017

Großer Auszubildendenempfang im Audi Zentrum Stuttgart

13 junge Menschen beginnen Ausbildung bei Audi Stuttgart am 1. September

Großer Auszubildendenempfang im  Audi Zentrum Stuttgart

Audi Stuttgart begrüßte bei einem Lehrlingsemfpang die neuen Azubis. (Bildquelle: @Wolfgang List)

Stuttgart, 27. Juli 2017 – 13 junge Menschen legen am 1. September den Grundstein für ihre berufliche Laufbahn im Audi Zentrum Stuttgart: Sie beginnen dort ihre Ausbildung. Um die zukünftigen KFZ-Mechatroniker/-innen und Automobilkaufleute gebührend zu begrüßen, hat ihnen Gunnar Severin, Geschäftsführer der Audi Stuttgart GmbH, gemeinsam mit seinem Team einen großen Empfang bereitet. „Bei dieser Auftaktveranstaltung zum baldigen Ausbildungsbeginn wollen wir unseren Neueinsteigern einen ersten Einblick in ihre Arbeitswelt vermitteln und ihnen die Möglichkeit geben, in lockerer Atmosphäre Kollegen und Ansprechpartner kennenzulernen“, sagt Severin.

Von den 13 jungen Menschen lernen sechs im technischen Bereich, sieben im kaufmännischen, wobei einer von ihnen ab seinem zweiten Lehrjahr als Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet wird. Insgesamt beschäftigt das Audi Zentrum Stuttgart mit seinen Standorten in Feuerbach, Vaihingen und Böblingen 45 Auszubildende, die Ausbildungsquote liegt bei 15 Prozent.

Neben der hohen Zahl der Ausbildungsplätze legt Gunnar Severin vor allem Wert auf die Qualität der Ausbildung. Alle Lehrlinge werden sowohl intern als auch extern intensiv geschult, was den jungen Berufsanfängern zu Gute kommt: Bereits in der Vergangenheit sind Auszubildende des Audi Zentrum Stuttgarts für ihre hohen Ausbildungsqualitäten vielfach ausgezeichnet worden, etwa von der Handwerksammer Stuttgart. Auch intern prämiert Audi seine Auszubildenden für gute Leistungen, so gibt es zum Beispiel einen Preis für den „Top Azubi“.
Auch nach der Ausbildung steht die Chance auf Übernahme bei Audi in Stuttgart gut. „In den vergangenen zwei Jahren konnten wir mehr als die Hälfte unserer Auszubildenden weiterhin bei uns beschäftigten, was uns sehr freut“, sagt Severin.

Der Audi Konzern mit seinen Marken Audi, Ducati und Lamborghini ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Automobilen und Motorrädern im Premiumsegment. Er ist weltweit in mehr als 100 Märkten präsent und produziert an 16 Standorten in zwölf Ländern. Im zweiten Halbjahr 2016 startet die Produktion des Audi Q5 in San Jose Chiapa (Mexiko). 100 prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die quattro GmbH (Neckarsulm), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant“Agata Bolognese/Italien) und die Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien).
2015 hat der Audi Konzern rund 1,8 Millionen Automobile der Marke Audi sowie 3.245 Sportwagen der Marke Lamborghini und rund 54.800 Motorräder der Marke Ducati an Kunden ausgeliefert. Im Geschäftsjahr 2015 hat die AUDI AG bei einem Umsatz von EUR 58,4 Mrd. ein Operatives Ergebnis von EUR 4,8 Mrd. erzielt. Zurzeit arbeiten weltweit rund 85.000 Menschen für das Unternehmen, davon rund 60.000 in Deutschland. Audi fokussiert sich auf neue Produkte und nachhaltige Technologien für die Zukunft der Mobilität.

Firmenkontakt
Audi Stuttgart GmbH
Patrick Stingel
Heilbronner Straße 340
70469 Stuttgart
(0) 711/89081-1831
07 11/8 90 81-1600
patrick.stingel@audizentrum-stuttgart.de
http://www.audizentrum-stuttgart.de

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Straße 20
61350 Heusenstamm
06104 669813
06104 668919
hf@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Sep 1 2016

Großer Lehrlingsempfang: Audi Stuttgart begrüßt 16 neue Auszubildende

Großer Lehrlingsempfang: Audi Stuttgart begrüßt 16 neue Auszubildende

(Bildquelle: @ Wolfgang List)

Stuttgart, 1. September 2016 – Mit einem großen Empfang hat das Audi Zentrum Stuttgart am 31. August 16 neue Auszubildende begrüßt, die zum 1. September ihre Berufslaufbahn bei Audi beginnen. Insgesamt bildet Audi in Stuttgart damit 40 Lehrlinge aus, jeweils rund die Hälfte im technischen und im kaufmännischen Bereich.

„Mit unserem großen Azubi-Empfang begrüßen wir unsere Neueinsteiger und ermöglichen es ihnen, sich in lockerer Atmosphäre kennenzulernen“, sagt Gunnar Severin, Geschäftsführer der Audi Stuttgart GmbH. Acht der Berufseinsteiger lassen sich zum KFZ-Mechatroniker oder zum Karosseriebauer ausbilden, fünf davon bei Audi in Feuerbach, zwei in Vaihingen und einer in Böblingen. Von den acht Azubis im kaufmännischen Bereich starten vier in Feuerbach, drei in Vaihingen und ebenfalls einer in Böblingen. Bereits zum zweiten Mal bildet die Audi Stuttgart GmbH auch einen Flüchtling aus dem Iran zum Kfz-Mechatroniker aus. Insgesamt 40 Lehrlinge beschäftigt die Audi Stuttgart GmbH und kommt damit auf eine Ausbildungsquote von rund 15 Prozent, gemessen an der Gesamtbelegschaft. „Damit unterstreichen wir, wie wichtig uns die Ausbildung bei Audi ist“, sagt Severin.

Doch auch die Qualität der Ausbildung nimmt für Severin einen hohen Stellenwert ein: „Gerade im technischen Bereich legen wir großen Wert darauf, dass unsere Lehrlinge durch ständige Weiterbildungsaktivitäten immer auf dem neuesten Stand der Technik sind. Auch unsere angehenden Automobilkaufleute nehmen regelmäßig an externen Schulungen teil und lernen dabei frühzeitig den richtigen Umgang mit Kunden. Dadurch können wir die professionelle Kommunikation zum Kunden und die gewohnte Servicequalität stets gewährleisten.“

Auch in diesem Jahr wurde die Audi Stuttgart GmbH erneut für die gute Ausbildung geehrt. Die Kfz-Innung zeichnete im Juli zwei Lehrlinge aus dem kaufmännischen und technischen Bereich aus, die regionsweit die besten Prüfungen abgelegt hatten.

Der Audi Konzern mit seinen Marken Audi, Ducati und Lamborghini ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Automobilen und Motorrädern im Premiumsegment. Er ist weltweit in mehr als 100 Märkten präsent und produziert an 16 Standorten in zwölf Ländern. Im zweiten Halbjahr 2016 startet die Produktion des Audi Q5 in San Jose Chiapa (Mexiko). 100 prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die quattro GmbH (Neckarsulm), die Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant“Agata Bolognese/Italien) und die Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien).
2015 hat der Audi Konzern rund 1,8 Millionen Automobile der Marke Audi sowie 3.245 Sportwagen der Marke Lamborghini und rund 54.800 Motorräder der Marke Ducati an Kunden ausgeliefert. Im Geschäftsjahr 2015 hat die AUDI AG bei einem Umsatz von EUR 58,4 Mrd. ein Operatives Ergebnis von EUR 4,8 Mrd. erzielt. Zurzeit arbeiten weltweit rund 85.000 Menschen für das Unternehmen, davon rund 60.000 in Deutschland. Audi fokussiert sich auf neue Produkte und nachhaltige Technologien für die Zukunft der Mobilität.

Firmenkontakt
Audi Stuttgart GmbH
Patrick Stingel
Heilbronner Straße 340
70469 Stuttgart
(0) 711/89081-1831
07 11/8 90 81-1600
patrick.stingel@audizentrum-stuttgart.de
www.audizentrum-stuttgart.de

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Straße 20
61350 Heusenstamm
06104 669813
06104 668919
hf@ballcom.de
www.ballcom.de

Jun 30 2015

Eröffnugsfeier des Biohotel Der Daberer Mitarbeiterhauses

Biohotel Der Daberer-Mitarbeiterhaus mit von den Lehrlingen gestalteter Feier am Freitag, 26.6.2015 eröffnet

Eröffnugsfeier des Biohotel Der Daberer Mitarbeiterhauses

Biohotel Der Daberer Mitarbeiterhaus

Die sechs Lehrlinge des Biohotel Der Daberer in St. Daniel im Gailtal, Kärnten haben zu einem besonderen Anlass eingeladen – die Eröffnung des neuen Daberer-Mitarbeiterhauses. Dafür wurde der historische „Bådwirt“ in unmittelbarer Hotelnähe kernsaniert und innen völlig neu gestaltet.

Der Einladung der engagierten Nachwuchskräfte zu „ihrem“ Eröffnungstag am Freitag, 26. Juni 2015, folgten Haubenköchin Sissy Sonnleitner und Edelgreißler Herwig Ertl aus Kötschach-Mauthen, Gailtal genauso wie die Planer des Projekts Andrea und Herwig Ronacher aus Hermagor zusammen mit Bauleiter Alexander Gressel. Für die passende Musik sorgte Manuel Wilhelmer, der Bruder von Lehrling Stefanie Wilhelmer. Diakon Anton Lanner nahm die Segnung des neu gestalteten Mitarbeiterhauses vor. Mit den Lehrlingen Irina Kanzian (Koch), Michael Ladstätter (Gastronomiefachmann), Stefanie Müller (HGA), Christina Salcher (Restaurantfachfrau, am Fr.26.6. verhindert), Stefanie Wilhelmer (Restaurantfachfrau) und Viktoria Wurzer (HGA) sowie den drei Daberer-Generationen, den Senior-Chefs Inge und Willi Daberer, den Geschwistern Marianne und Christian Daberer sowie Mariannes Sohn Felix, feierten die Eltern der Lehrlinge, am Bau beteiligte Partner, Hotelgäste und Freunde ein gelungenes Eröffnungsfest.

Die Daberer-Lehrlinge gestalteten „ihren“ Tag

Das Biohotel Der Daberer bildet seit Jahrzehnten Lehrlinge aus. Lehrlinge, die nach ihren Jahren im Biohotel Der Daberer ihr Wissen und ihre Kompetenz vielerorts im Tourismus erfolgreich einbringen. Damit sich die Daberer-Lehrlinge besonders gut entfalten können, werden sie speziell gefördert und gefordert. Dem dient etwa das alljährliche „Lehrlingscoaching“. Teil dieses Coachings ist Jahr für Jahr ein Spezialprojekt, für das die Lehrlinge alleine verantwortlich sind. 2015 war die Eröffnung des Daberer-Mitarbeiterhauses dieses Spezialprojekt, das die Daberer-Lehrlinge Irina Kanzian (Koch), Michael Ladstätter (Gastronomiefachmann), Stefanie Müller (HGA), Christina Salcher (Restaurantfachfrau), Stefanie Wilhelmer (Restaurantfachfrau), Viktoria Wurzer (HGA) erfolgreich umgesetzt haben.
Mehr Informationen finden sich unter: Biohotel Der Daberer

Der Daberer – mehr als nur ein Hotel. Das Natur- und Wanderhotel mit Spa bietet neben Wellness und Yoga, auch Wandern und Basenfasten. Die Küche im Wellnesshotel setzt auf biologische, regionale Zutaten. Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist vegane und vegetarische Küche – ideal für einen Öko Urlaub im Biohotel im Gailtal. Egal ob Wanderurlaub, Wellnessurlaub, Kurzurlaub, Winterurlaub im Spa, Sommerurlaub zum Wandern oder entspannter Yoga Urlaub – ein Bio Urlaub im 4 Sterne Superior Spahotel nahe Hermagor ist im Frühling und Sommer als auch im Herbst und Winter eine Wohltat für jede Seele.Jetzt einen Urlaub im Bio Hotel Der Daberer buchen und ganzheitliche Urlaubserlebnisse genießen.

Kontakt
Biohotel Daberer GmbH
Mag. Marianne Daberer
St. Daniel 32
9635 St. Daniel, Dellach im Gailtal
+43 4718 590
+43 4718 590-310
info@biohotel-daberer.at
http://www.biohotel-daberer.at/

Feb 27 2014

„Design your Future“ bei SKIDATA – Nachhaltigkeit auch in der Lehrlingsausbildung

"Design your Future" bei SKIDATA - Nachhaltigkeit auch in der Lehrlingsausbildung

„Design your Future“ bei SKIDATA

SKIDATA liegt die Ausbildung von jungen Fachkräften in den Bereichen Hardwareentwicklung und Softwareentwicklung sehr am Herzen. Schon im Juli und August 2013 nutzten insgesamt 22 Lehrlinge die Gelegenheit, im Rahmen eines SKIDATA Lehrlingsseminars ihre Sozialkompetenz zu trainieren und sich persönlich weiterzuentwickeln. SKIDATA gelingt es dadurch, nicht nur fundierte Fachkenntnisse zu vermitteln sondern auch die Entwicklung sozialer Fähigkeiten zu unterstützen.

Karriere mit Lehre

Beim Follow-Up Training im Januar und Februar wiederholten die Auszubildenden in Kleingruppen die Themen aus dem Sommerseminar – beispielsweise Kommunikationstechniken – tauschten die gewonnenen Erfahrungen aus und vertieften damit die theoretischen Kenntnisse. Zusätzliche Impulse bekamen die wissbegierigen SKIDATA Lehrlinge unter anderem durch neue Lerninhalte, wie das Analysieren menschlichen Verhaltens in Bezug auf Werte und Grundsätze.

Insgesamt drei Lehrlingsseminare sind während der Ausbildung bei SKIDATA vorgesehen – so verfügen die Lehrlinge nach Abschluss ihrer Ausbildung nicht nur über die fachlichen, sondern auch über die sozialen Kompetenzen, die für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn notwendig sind. Dadurch entwickeln sich Jugendliche und junge Erwachsene, die sich für eine Lehre bei SKIDATA entschieden haben, zu umfassend qualifizierten Fachkräften.

Aktuell bildet SKIDATA ca. 25 Lehrlinge in sieben verschiedenen Lehrberufen aus. Die Palette an angebotenen Lehrberufen für technikbegeisterte Mädchen und Jungen bei SKIDATA ist sehr bunt und reicht von Kommunikationstechniker, Informatiker, Medienfachmann bis hin zum Bürokaufmann. Lust auf Karriere mit Lehre bei SKIDATA? Details unter:
http://www.skidata.com/nc/ueber-skidata/karriere/karriere-mit-lehre.html Bildquelle:kein externes Copyright

The SKIDATA Group is an international market leader in access solutions and management. More than 7500 SKIDATA installations worldwide provide safe and reliable access and access control for people and vehicles at ski resorts, shopping centers, airports, communities, sports stadiums, trade shows and amusement parks. SKIDATA places great importance on intuitive, safe and easy-to-use solutions. The SKIDATA integrated approach helps optimize our performance and ensure our clients get the maximum benefit. The SKIDATA Group (www.skidata.com) belongs to the publicly-owned Swiss Kudelski Group (www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
43 6246 888-0
jobs@skidata.com
http://www.skidata.com/jobs

Aug 8 2013

Immer mehr Lehrstellen im Gastgewerbe unbesetzt

Knapp 10.000 Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt – Wird Fachkräftemangel in Hotellerie und Gastronomie noch schlimmer?

Immer mehr Lehrstellen im Gastgewerbe unbesetzt

Bäwerbung um eine Leerstelle

(Berlin, 08. August 2013) Der Fachkräftemangel in Hotellerie und Gastronomie wird sich wohl noch verschlimmern: Knapp einen Monat vor Ausbildungsbeginn sind über 12.800 Ausbildungsstellen im gesamten Gastgewerbe noch unbesetzt. Dies sagte eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit (BA) gegenüber dem Branchenportal „hottelling“ ( www.hottelling.net ). Der gewaltigen Zahl an offenen Lehrstellen stehen derzeit nur rund 3.500 interessierte junge Leute, die noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben, gegenüber. Es zeichnet sich somit ab, dass mehr als 9.200 Lehrstellen im Gastgewerbe unbesetzt bleiben werden.

Aktuelle TV-Reports zu Jobs in Hotellerie und Touristik sehen Sie bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net/hotel-job-tv

Zum Ausbildungsbeginn Anfang September sind bei der BA 11.637 Ausbildungsplätze in der Hotellerie und 15.456 Lehrstellen in der Gastronomie gemeldet. Davon waren Ende Juli noch unbesetzt: 4.681 (Hotellerie) und 8.162 (Gastronomie).

In der Hotellerie mangelt es eigentlich nicht an interessiertem Nachwuchs. Insgesamt zeigten sich 6.760 junge Menschen an einer Hotelkarriere interessiert. Davon sind 1.861 bislang noch ohne Ausbildungsvertrag.

Eine berufliche Laufbahn in der Gastronomie finden dagegen nur 4.992 junge Leute interessant. Von denen sind 1.703 derzeit noch ohne Aussicht auf eine Lehrstelle.

news good ist ein Unternehmen der media publishing & entrepreneurs group (mpeg). Der Fokus liegt auf Pressearbeit, Online-PR und das Erfolgsmodell „Budget PR“. Die mpeg media publishing & entrepreneurs group umfasst auch die Medien hottelling, HOTELIER TV, HOTEL TV Programm und KOCHWELT sowie die Corporate Communications Consulting medienunternehmung.

Kontakt
news good – personal PR services
Carsten Hennig
Hohe Weide 8
20259 Hamburg
+49 40 414311692
ch@news-good.de
http://www.news-good.de

Pressekontakt:
hottelling
Carsten Hennig
Hohe Weide 8
20259 Hamburg
040 414311692
ch@hotelier-tv.com
http://www.hottelling.net

Dez 21 2012

Rameder-Azubi ist Jahrgangsbester in Ostthüringen

Ausbildungsunternehmen Rameder bildet besten Kaufmann aus

Rameder-Azubi ist Jahrgangsbester in Ostthüringen

Rameder (http://www.kupplung.de)

Leutenberg / Munschwitz, 21.12.2012 – Toni Greiner, Ostthüringens bester Kaufmannslehrling, ist Schützling des Ausbildungsunternehmens Rameder (www.kupplung.de). Seine Ausbildung hat Greiner mit einem Notendurchschnitt von 1,2 abgeschlossen und alle Vertreter seines Ausbildungsbetriebs stolz gemacht. Immerhin hat sich der frisch gebackene Kaufmann für Groß- und Außenhandel unter insgesamt 50 Lehrlingen seiner Fachrichtung als Jahrgangsbester durchgesetzt. Seine guten Ergebnisse sind nicht zuletzt Zeugnis des professionellen Ausbildungsprogramms von Rameder, Deutschlands führendem Anbieter von Transportlösungen und Anhängerkupplungen. Rameder bildet jedes Jahr in den unterschiedlichsten Bereichen aus. Die Vielzahl an Ausbildungsangeboten macht Rameder zu einem attraktiven und vielseitigen Ausbildungsbetrieb: Berufsbilder wie Lagerlogistik, Fachinformatik, Mediengestaltung sowie kaufmännische Ausbildungen bieten eine breite Palette an möglichen Qualifikationen.

Rameder ist Deutschlands Marktführer, wenn es um Anhängerkupplungen geht und erhält im Internet für seinen Onlineshop www.kupplung.de eine Zufriedenheitsbewertung von 98,84 Prozent (Quelle: eKomi). Möglich machen diesen Erfolg engagierte Mitarbeiter und ein vorbildliches Ausbildungsprogramm. Azubis wie Toni Greiner, der gerade äußerst erfolgreich seine Ausbildung beendet hat, sind für Geschäftsführer Dirk Schöler echte Vorbilder: „Menschen wie er verleihen unserem Unternehmen genauso Gesicht und Charakter wie unsere offizielle Markenbotschafterin Christina Surer.“ Toni Greiner, der frisch gebackene Kaufmann für Groß- und Außenhandel, ist mit einem Notendurchschnitt von 1,2 der beste Absolvent seines Ausbildungsberufes in ganz Ostthüringen.

„Wir sind stolz auf die Leistung von Herrn Greiner, der es unter insgesamt 50 Auszubildenden seiner Fachrichtung zum Jahrgangsbesten geschafft hat. Als Geschäftsführer gratuliere ich ganz herzlich und hoffe, dass wir durch unser Ausbildungsprogramm auch ein wenig zu dieser hervorragenden Note beitragen konnten“, so Schöler.

Als Ausbildungsunternehmen bildet Rameder aus Munschwitz in Thüringen Jahr für Jahr in den unterschiedlichsten Bereichen aus: Berufsbilder wie Lagerlogistik, Fachinformatik, Mediengestaltung sowie kaufmännische Ausbildungen bieten eine breite Palette an möglichen Qualifikationen. Ziel dabei ist es, möglichst viele der Absolventen im Unternehmen zu halten. So konnten 2012 etwa 50 Prozent der Auszubildenden übernommen werden. Dass die jungen Menschen auch nach ihrer Ausbildung gerne bei Rameder bleiben, ist nicht zuletzt dem angenehmen Betriebsklima zu verdanken. Neben abwechslungsreichen Workshops genießen die Azubis bei Rameder viele weitere Vorteile. So werden zum Beispiel die Pendelwege dadurch kurz gehalten, dass den jungen Leuten kostenlos eine Unterkunft zur Verfügung gestellt wird oder Fahrgemeinschaften organisiert werden.

Infos zu freien Ausbildungsplätzen in verschiedenen Tätigkeitsfeldern sind unter www.kupplung.de zu finden.

Über Rameder:
Die Firma Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das 1996 gegründet wurde und sich auf den Vertrieb von Anhängerkupplungen, Elektrosätzen für PKW’s und Transporter spezialisiert hat. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit ein Umsatzwachstum von jährlich 50-100 Prozent erreicht. Mit weit über 180.000 deutschlandweit versendeten Anhängerkupplungen ist Rameder im Bereich Nachrüstung von Anhängerkupplungen und Elektrosätze Marktführer. Weitere Informationen: http://www.kupplung.de

Mit unserem Twitter-Account http://twitter.com/kupplung_de sind Sie über neue Produkte und die Entwicklungen in unserem Unternehmen stets auf dem Laufenden. Besuchen Sie uns auch bei Facebook unter http://www.facebook.com/rameder.de

Kontakt:
Rameder
Jens Waldmann
Am Eichberg Flauer 1
07338 Leutenberg OT Munschwitz
036734 / 35750
j.waldmann@kupplung.de
http://www.kupplung.de

Okt 25 2012

Rameder startet mit Sport und Spaß ins neue Ausbildungsjahr

Ausbildung bei Deutschlands größtem Anbieter von Anhängerkupplungen

Rameder startet mit Sport und Spaß ins neue Ausbildungsjahr

Rameder (http://www.kupplung.de)

Leutenberg / Munschwitz, 25.10.2012 – Bei Rameder (www.kupplung.de) hat das neue Ausbildungsjahr begonnen: Seine jungen Auszubildenden begrüßte Deutschlands größter Anbieter von Anhängerkupplungen und Transportlösungen mit einem abwechslungsreichen Workshop. Dieser vermittelte zwischen sportlichen und kulturellen Aktivitäten zahlreiches Know-how zu Rameder selbst. Ziel des Einführungsworkshops ist es, die Auszubildenden schnell in das Unternehmen zu integrieren und eine angenehme Arbeits- bzw. Ausbildungsatmosphäre zu schaffen. Mit einem guten Betriebsklima, praxisnaher Qualifizierung sowie kostenloser Unterkunft für Auszubildende möchte die Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH den betrieblichen Nachwuchs langfristig an sich binden. Allein in der letzten Ausbildungsperiode hat das Ausbildungsunternehmen Rameder rund 50 Prozent seiner Absolventen übernommen.

Auf die Ausbildung eigener Nachwuchskräfte legte Deutschlands größter Anbieter von Anhängerkupplungen und Transportlösungen schon immer großen Wert. So stellte Rameder auch zum Herbst 2012 wieder junge Lehrlinge ein und begrüßte sie mit einem umfangreichen Einführungsworkshop. Die neuen Auszubildenden sollen auf diese Weise schnell in das Unternehmen integriert werden. Und der Spaß kommt dabei nicht zu kurz: Unter anderem lernten sich die jungen Lehrlinge im Hochseilgarten und bei Gruppenaufgaben besser kennen. Nach einem Besuch im Kletterpark Hohenfelden mit GPS-Tour, Teamklettern und anschließender Bootstour fuhr der Bus weiter in die Goethestadt Weimar. Dort begaben sich die Auszubildenden auf eine spannende Stadtrallye. Zwischen Sport und Spaß wurde den Lehrlingen in ausbildungsbegleitenden Seminaren nützliches Know-how in angenehmer Atmosphäre vermittelt.

Der deutsche Marktführer Rameder aus Thüringen, bekannt durch seinen Internetshop unter www.kupplung.de, bildet Jahr für Jahr in den unterschiedlichsten Bereichen aus. Die Vielzahl an Ausbildungsangeboten macht Rameder zu einem attraktiven und vielseitigen Ausbildungsunternehmen: Berufsbilder wie Lagerlogistik, Fachinformatik, Mediengestaltung sowie kaufmännische Ausbildungen bieten eine breite Palette an möglichen Qualifikationen. Das Ziel dabei ist es, möglichst viele der Auszubildenden nach ihrem Abschluss im Unternehmen zu halten. So konnten 2012 etwa 50 Prozent der Lehrlinge übernommen werden.

Dass die jungen Menschen auch nach ihrer Lehre gerne bei Rameder bleiben, ist nicht zuletzt dem angenehmen Betriebsklima zu verdanken, das dem Geschäftsführer Dirk Schöler sehr wichtig ist: „Wir veranstalten regelmäßig Workshops, bei denen sich die Azubis fernab des Büros besser kennenlernen und sich auf diese Weise schnell in den Betrieb eingliedern.“

Neben abwechslungsreichen Workshops genießen die Lehrlinge bei Rameder auch weitere Vorteile. So werden zum Beispiel die Pendelwege dadurch kurz gehalten, dass den jungen Leuten kostenlos eine Unterkunft zur Verfügung gestellt wird oder Fahrgemeinschaften organisiert werden.

Infos zu freien Stellen in verschiedenen Tätigkeitsfeldern sind unter www.kupplung.de zu finden.

Über Rameder:
Die Firma Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das 1996 gegründet wurde und sich auf den Vertrieb von Anhängerkupplungen, Elektrosätzen für PKW’s und Transporter spezialisiert hat. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit ein Umsatzwachstum von jährlich 50-100 Prozent erreicht. Mit weit über 180.000 deutschlandweit versendeten Anhängerkupplungen ist Rameder im Bereich Nachrüstung von Anhängerkupplungen und Elektrosätze Marktführer. Weitere Informationen: http://www.kupplung.de

Mit unserem Twitter-Account http://twitter.com/kupplung_de sind Sie über neue Produkte und die Entwicklungen in unserem Unternehmen stets auf dem Laufenden. Besuchen Sie uns auch bei Facebook unter http://www.facebook.com/rameder.de

Kontakt:
Rameder
Jens Waldmann
Am Eichberg Flauer 1
07338 Leutenberg OT Munschwitz
036734 / 35750
j.waldmann@kupplung.de
http://www.kupplung.de

Aug 17 2012

Rameder übernimmt rund 50 Prozent seiner Lehrlinge

Ausbildung bei Deutschlands führendem Anbieter von Anhängerkupplungen

Rameder übernimmt rund 50 Prozent seiner Lehrlinge

Rameder (http://www.kupplung.de)

Leutenberg / Munschwitz, 17.08.2012 – Rameder ist als deutscher Marktführer im Vertrieb von Anhängerkupplungen bekannt. Doch in dem Thüringer Spezialisten für Auto- und Transportzubehör steckt weit mehr: Seit Jahren ist Rameder Ausbildungsunternehmen, das Lehrlingen hervorragende berufliche Perspektiven bietet. In diesem Jahr hat Rameder rund 50 Prozent seiner Absolventen übernommen. Allein die Vielzahl an Ausbildungsangeboten macht Rameder zu einem attraktiven und vielseitigen Ausbildungsunternehmen für Berufe wie Kaufmann/-frau für Bürokommunikation, Fachinformatiker/in, Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandel, Kaufmann/-frau für Dialogmarketing oder Fachkraft für Logistik. Mit praxisnaher Qualifizierung, kostenloser Unterkunft für Lehrlinge und einem guten Betriebsklima möchte die Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH Fachkräfte gewinnen und den betrieblichen Nachwuchs langfristig an sich binden.

Rameder, Deutschlands Marktführer im Bereich Anhängerkupplungen und Transportlösungen, hat sich als Ausbildungsunternehmen schon immer stark in seiner Heimat Thüringen engagiert. „Dabei geht es nicht nur darum, möglichst viele junge Menschen in der Region zu qualifizieren. Ziel ist es vor allem, den betrieblichen Nachwuchs für unser Unternehmen zu sichern“, so Rameder-Geschäftsführer Dirk Schöler: „Es geht auch darum, von den Auszubildenden erworbene und gezeigte Kompetenzen im Unternehmen zu halten. Viele haben sich zudem schon sehr mit Rameder identifiziert.“
Diese Haltung dokumentieren nicht zuletzt die hohen Übernahmequoten des Thüringer Experten für Auto- und Transportzubehör: 2012 etwa wurden 50 Prozent der fertigen Lehrlinge übernommen. Eine Zahl, die auch für die Qualität von Rameder als Arbeitgeber und das gute Betriebsklima spricht. „Sonst würden nicht so viele bleiben“, meint Schöler.

Rameder gilt schon allein wegen der Vielzahl an Berufsfeldern als attraktiver und vielseitiger Arbeitgeber: So können die Jugendlichen eine Lehre als Kaufmann/-frau für Bürokommunikation, Fachinformatiker/in, Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandel, Kaufmann/-frau für Dialogmarketing oder als Fachkraft für Logistik absolvieren. Neben den vielfältigen Ausbildungsfeldern genießen die Rameder Azubis eine Reihe von weiteren Vorteilen. Um die Pendelwege kurz zu halten und die Ausbildung finanziell attraktiver zu machen, stellt ihnen das Unternehmen eine kostenlose Unterkunft zur Verfügung und organisiert Fahrgemeinschaften, um auch längere Pendelwege interessant zu machen.

Während der Ausbildungsphase betreut der Experte für Transportlösungen seine Lehrlinge weit über deren klassischen Lehrplan hinaus: Workshops und Schulungen zu den Themen Präsentationstechniken und Diskussionsverhalten sind nützlich für das Miteinander und stärken Auftreten und Selbstbewusstsein. Auch gemeinnützige Projekte und Aktionen stehen regelmäßig auf dem Programm der Thüringer Lehrlinge. Und der Spaß kommt ebenfalls nicht zu kurz, wie gemeinsame Ausflüge auf die Go-Kart-Bahn oder in den Hochseilgarten beweisen. Mehr Infos zu freien Stellen und Tätigkeitsfeldern bei der Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH unter www.kupplung.de

Über Rameder:
Die Firma Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das 1996 gegründet wurde und sich auf den Vertrieb von Anhängerkupplungen, Elektrosätzen für PKW’s und Transporter spezialisiert hat. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit ein Umsatzwachstum von jährlich 50-100 Prozent erreicht. Mit weit über 180.000 deutschlandweit versendeten Anhängerkupplungen ist Rameder im Bereich Nachrüstung von Anhängerkupplungen und Elektrosätze Marktführer. Weitere Informationen: http://www.kupplung.de

Mit unserem Twitter-Account http://twitter.com/kupplung_de sind Sie über neue Produkte und die Entwicklungen in unserem Unternehmen stets auf dem Laufenden. Besuchen Sie uns auch bei Facebook unter http://www.facebook.com/rameder.de

Kontakt:
Rameder
Jens Waldmann
Am Eichberg Flauer 1
07338 Leutenberg OT Munschwitz
036734 / 35750
j.waldmann@kupplung.de
http://www.kupplung.de

Nov 22 2011

Die Handwerkskammer in Ulm ehrt die H&H Gerätebau GmbH

Ehrenurkunde für jahrzehntelange gelingende Ausbildungsarbeit in der Kältetechnik und im Gerätebau.

Die Handwerkskammer in Ulm ehrt die H&H Gerätebau GmbH

Die Handwerkskammer Ulm ist ein zeitgemä?es Dienstleistungsunternehmen und beschäftigt circa 130 Mitarbeiter, Menschen mit unterschiedlichsten Aufgaben. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist eine dieser Aufgaben die Ehrung von Betrieben und Firmen die sich intensiv für die Ausbildung von Lehrlingen einsetzen und kontinuierlich erfolgreich ausbilden.

Handwerkskammer Ulm: Ehrenurkunde
Die Handwerkskammer Ulm hat im elften Monat des Jahres 2011 die H&H Gerätebau GmbH für langjährige und stetige Lehrlingsarbeit mit einer Urkunde ausgezeichnet. Der Kältefachbetrieb am Bodensee, seine Ausbildungsmeister und Kälteanlagenbauer wurden für vorbildliches betriebliches Ausbildungsmanagement geehrt.

Entwicklungsmöglichkeiten für beide Parteien
Für die Firma haben sich die Ausbildungen ebenso gelohnt wie für die Lehrlinge:
Mitinhaber Jürgen Riedl hat es bei H&H zum Beispiel vom Lehrling bis zum 2. Geschäftsführer gebracht. Weiterhin auch Ausbildungsmeister Peter Probst hat bei H&H die ersten Schritte im Kältefach unternommen. Auch in Zukunft werden die Temperierfachleute am Bodensee auf das Ausbildungskonzept setzen.

Erfolgsgeschichte
Seit Beginn der fast 50-Jährigen Geschichte des inhabergeführten Betriebes sind in schöner Regelmäßigkeit Auszubildende mit Theorie und Praxis, mit Geheimnissen und Kniffen des Kälte- und Klimahandwerks vertraut gemacht worden. Der aktuelle Auszubildende, der nun Kälte- und Klimamechatroniker als Berufsbezeichnung hat, ist der 15. Lehrling, der bei den Kältespezialisten ausgebildet wird.

Die H&H Gerätebau GmbH entstand 1992 aus der Herrmann Kältetechnik und Apparatebau, einem Fachbetrieb gegründet von Seniorchef Josef Herrmann 1962 in Tettnang. Den Bereich Herrmann Kälte- und Klimatechnik hat inzwischen ein langjähriger Mitarbeiter übernommen und führt den Betrieb von Lindau aus weiter. Norbert Herrmann und sein Team machten sich daran, innovative, individuell auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene Temperierlösungen zu entwickeln und zu fertigen.

Neben der Arbeit für OEM-Kunden geht die Entwicklung in Zukunft auch hin zu Eigenprodukten und einer verstärkten Positionierung der eigenen Marke. Wir erweitern ständig personell unsere Bereiche Produktion, Vertrieb und Marketing. Das Unternehmen leiten die geschäftsführenden Gesellschafter Norbert Herrmann und Jürgen Riedl.

Immer wieder macht sich das H&H Team daran, neue Kühlsysteme zu entwickeln. So arbeiten die Kältespezialisten am Bodensee ständig an passenden Lösungen auf dem Gebiet der Temperiertechnik.

Kontakt:
H&H Gerätebau GmbH
Peter Probst
Bildstock 18/1
88085 Langenargen
+49 (0) 7543 / 93499-0

http://hhgeraetebau.de
peter.probst@hhgeraetebau.de

Pressekontakt:
Arguna Consulting
Eric Knieriem
Von-Kiene-Str. 24
88085 Langenargen
info@arguna-consulting.de
+49 (0)7543-952 999
http://arguna-consulting.de/online-pressedienste/

Nov 14 2011

Mit Erlebnisfortbildungen fördert der Thüringer Ausbildungsbetrieb Rameder seine Nachwuchskräfte

Rameder-Lehrlinge unterwegs in Thüringen

Mit Erlebnisfortbildungen fördert der Thüringer Ausbildungsbetrieb Rameder seine Nachwuchskräfte
Rameder (http://www.kupplung.de)

Leutenberg / Munschwitz, 14.11.2011 – Wenn die Auszubildenden der Firma Rameder, dem Marktführer im Verkauf von Anhängerkupplungen, auf betrieblicher Fortbildung sind, steht neben dem Lernen auch die Erfahrung auf dem Tagesplan. So erlebten die Nachwuchskräfte des Spezialisten für Autozubehör (http://www.kupplung.de) erst im Oktober einen mehrtägigen Mix aus Bildung, Sport und Gemeinnützigkeit. Die Reise führte die jungen Mitarbeiter des Ausbildungsunternehmens quer durch Thüringen: Von Sonneberg bis Weimar. Als Lehrbetrieb legt Rameder bereits seit einigen Jahren großen Wert darauf, seinen Auszubildenden Gemeinsamkeit auch außerhalb des beruflichen Alltags zu vermitteln.

Vom Firmensitz des Anhängerspezialisten Rameder in Munschwitz ging es für die Auszubildenden zunächst, sozusagen als morgendliches Fitnesstraining, zu Fuß nach Leutenberg, wo der Bus mit Fahrziel Sonneberg wartete. Dort angekommen, besuchten die Rameder-Lehrlinge Seminare und Workshops zu verschiedenen Themen rund um den beruflichen Alltag. Ein Wettbewerb im Bogenschießen, den die jüngste Teilnehmerin gewann, war dabei eine willkommene Abwechslung. Eine kurze Nachtwanderung führte das junge Rameder-Team schließlich in die Sonneberger Sternwarte. Dort tauchten sie trotz vorangeschrittener Stunde begeistert in die Welt der Sterne, Galaxien und die Unendlichkeit des Universums ein.

Tag zwei der Fortbildung begann ebenso zu Fuß: Fernab vom gewöhnlichen Ausbildungsalltag ging es auf Schusters Rappen nach Steinach. Dort angekommen bewiesen die Auszubildenden von Rameder viel Mut und Geschicklichkeit im Hochseilgarten. Der Nachmittag und Abend war schließlich wieder Seminaren vorbehalten war. Mit einem zünftigen Grillabend ließen alle Lehrlinge die beiden anstrengenden Tage hinter sich und bereiteten sich auf eine kurze Nacht vor, denn der dritte Tag begann sehr früh. Bereits im Morgengrauen ging es für die Rameder-Nachwuchskräfte zu einem der geschichtsträchtigen Orte Deutschlands: das Konzentrationslager Buchenwald. Dort halfen die Jugendlichen nach einem Rundgang unter fachkundiger Anleitung bei der Rekonstruktion von Grundflächen alter Lagerbaracken.

Das Verständnis der Mitarbeiter für die Arbeit ihrer Kollegen, für das Ineinandergreifen der Abteilungen und die Abhängigkeit der einzelnen Prozesse ist ein wesentlicher Bestandteil des humanen Kapitals. Kapital, das für ein Handelsunternehmen wie Rameder von existenzieller Bedeutung ist. Die Rameder-Unternehmensleitung ist sich dessen bewusst und investiert aus diesem Grunde regelmäßig in übergreifende Fortbildungsmaßnahmen für seine jungen Mitarbeiter. Der Marktführer im Verkauf von Anhängerkupplungen sichert damit die Zukunft seiner jungen Mitarbeiter, aber auch seine eigene Zukunft. Auch im nächsten Jahr werden die Auszubildenden von Rameder wieder in Thüringen unterwegs sein.

Über Rameder:
Die Firma Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das 1996 gegründet wurde und sich auf den Vertrieb von Anhängerkupplungen, Elektrosätzen für PKW’s und Transporter spezialisiert hat.
Das Unternehmen hat in der Vergangenheit ein Umsatzwachstum von jährlich 50-100 Prozent erreicht. Mit weit über 180.000 deutschlandweit versendeten Anhängerkupplungen ist Rameder im Bereich Nachrüstung von Anhängerkupplungen und Elektrosätze Marktführer.
Weitere Informationen: http://www.kupplung.de

Mit unserem Twitter-Account http://twitter.com/kupplung_de sind Sie über neue Produkte und die Entwicklungen in unserem Unternehmen stets auf dem Laufenden.
Besuchen Sie uns auch bei Facebook unter http://www.facebook.com/rameder.de

Kontakt:
Rameder
Jens Waldmann
Am Eichberg Flauer 1
07338 Leutenberg OT Munschwitz
j.waldmann@kupplung.de
036734 / 35750
http://www.kupplung.de