Posts Tagged Lesung

Mrz 12 2018

Herz schlägt Krieg- Lesung in Witten am 24.05.2018

Autoren lesen bei der Aschke Seminare und Qualifizierung GmbH

Herz schlägt Krieg- Lesung in Witten am 24.05.2018

Cover „Herz schlägt Krieg“

Am 24.05.2018 um 19:00h liest Jörg Krämer aus seinem Roman „Herz schlägt Krieg“. Gastleser ist Allan Ballmann mit seinem Krimi „Tod im Nichts“.
Die Lesung findet in den Schulungsräumen der Aschke Seminare und Qualifizierung Gmbh, Ruhrstr. 22 in 58452 Witten statt.
Herz schlägt Krieg:
„Das zwanzigste Jahrhundert. Zwei Weltkriege erschüttern Europa.
Hilde Niggetiet, 1910 geboren, erzählt in ihrer Biografie von dem Versuch, in den Wirren der Kriege ein normales Familienleben zu führen.
Bombenangriffen, Kinderlandverschickung und persönlicher Schicksalsschläge zum Trotz lässt sie sich nie entmutigen.
Als sie aber gegen den Willen ihrer Familie mit ihrem Geliebten Erwin durchbrennt, scheint für sie die Chance auf ein glückliches Familienleben endgültig gescheitert.“
Tod im Nichts:
„Kriminalhauptkommissar Schramm erwacht im Universitätsklinikum Bergmannsheil mit einer mehrwöchigen Erinnerungslücke aus einer mysteriösen Bewusstlosigkeit. Am Krankenbett wird er von dem Leiter der Mordkommission aufgesucht. Mit seiner dienstlichen Waffe, die verschwunden bleibt, wurden zwei Menschen erschossen und so gerät er als Hauptverdächtiger eines Doppelmordes ins Visier der Fahnder. Nach seiner Entlassung beginnt Schramm mit eigenen Ermittlungen, die sein Leben völlig auf den Kopf stellen. Plötzlich steht er im Mittelpunkt von Gewalt, Mord und Erpressung … Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Schramm, dem Leiter der Mordkommission und der organisierten Kriminalität.“
Anmeldungen bitte per kurzer eMail unter: papabaerchen@googlemail.com oder telefonisch unter: 02302/7075417 (JGW Aschke).

Autor von Ruhrgebietsfamiliengeschichte, Kurzgeschichten, Fantasy, dem Standardwerk über Germanische Bärenhunde.
Informationen zu Germanischen Bärenhunden und Pyrenäenberghunden.

Kontakt
Jörg`s Bärenhund- und Storywelt
Jörg Krämer
Ruhrstr. 22
58452 Witten
02302/7075417
olivia@jgw-aschke.de
http://www.baerenhund-witten.de

Mai 11 2017

„Jetzt steh ich wieder auf!“ Auch Du kannst Morgen schon Opfer sein.

Lesung mit Autorin Petra Glueck: Mit ihrer wahren Geschichte möchte die Autorin Mut machen und aufklären.

"Jetzt steh ich wieder auf!" Auch Du kannst Morgen schon Opfer sein.

Petra Glueck, Autorin (Bildquelle: © Lonniegraphie)

Dienstag, 16. Mai 2017, 19 – 21 Uhr (Eintritt frei)

Paracelsus-Roswitha-Klinik Bad Gandersheim
Aula – Raum 00.202
Dr.-Heinrich-Jasper-Str. 2a
37581 Bad Gandersheim

Autorin Petra Glueck ist zu Gast und wird aus ihrem Buch „K.O. – NO!!! Pass auf Dich auf! K.O.-Tropfen – die miese Droge war in meinem Glas. Danach war ich tot.“ lesen. Im Anschluss steht Autorin Glueck für Fragen zur Verfügung.

Das Buch
„K.O. – NO!!! Pass auf Dich auf! K.O.-Tropfen – die miese Droge war in meinem Glas. Danach war ich tot.“ heißt das erste Buch von Autorin Petra Glueck. Eine ungewöhnlich mutig erzählte, wahre Geschichte einer Frau über die quälenden Folgen ihrer Vergewaltigung unter dem Einfluss von K.O.-Tropfen. Die Autorin möchte mit schonungsloser Offenheit anderen Opfern Mut machen. Damit sie ihren Seelen die Möglichkeit geben, die hinterlistigen Taten zu verarbeiten. 18 Jahre ignoriert Petra die Hilferufe ihrer Seele. Dann kommt der körperliche Zusammenbruch, sie funktioniert nicht mehr. Angst ist ab sofort ihr ständiger Begleiter, sie glaubt verrückt zu werden. Langsam arbeitet sich ihr dunkles Geheimnis an die Oberfläche. Ständig versucht sie zu verbergen, wie krank sie ist. Sie versteht ihre Krankheit nicht und denkt häufig an Selbstmord. Dann nimmt sie Hilfe an und beginnt über das Verbrechen zu schreiben, sie geht über ihre Grenzen hinaus. So durchlebt sie eine schreckliche, aber heilsame Zeit. Es dauert viele Monate, bis sie begreift, dass sie keine Schuld hat. Es entsteht der Wunsch, anderen Opfern zu helfen, Ihnen zu sagen: Du bist nicht allein! Und den Tätern zu zeigen: Ich bin aufgestanden!

K.O.-Tropfen
K.O.-Tropfen werden meist unbemerkt in Getränken gegeben. Dahinter verbergen sich unterschiedliche Substanzen, die meist geruchs- und geschmacksneutral sind und je nach Dosierung eine dämpfende bis betäubende Wirkung haben. Alle Substanzen haben jedoch gemeinsam, dass sie zunächst die Bewegungs- und Handlungsfähigkeit einschränken und es schließlich zu einem tiefen, komaartigen Schlaf bis hin zur Bewusstlosigkeit kommen kann. In Verbindung mit zum Beispiel Alkohol können K.O.-Tropfen tödlich sein.

Die Beimischung der K.O.-Tropfen geschieht oft in der Kneipen- und Partyszene, auf öffentlichen Festen, aber auch auf privaten Feiern und Treffen. Auch im Rahmen von sexueller Gewalt in Paarbeziehungen und von sexuellem Missbrauch an Kindern kommt der Einsatz dieser Substanzen vor. Nicht nur Frauen und Kinder, sondern ebenso sind Männer Betroffen.

Kurze Vita
Petra Glueck, 1961 in einer Kleinstadt in Niedersachsen geboren, wird 1996 nach einem Klassentreffen, unter dem Einfluss von K.O.-Tropfen, Opfer einer schweren Vergewaltigung. Viele Jahre ignorierte Petra die Hilferufe ihrer Seele.
18 Jahre später kam der Zusammenbruch. Ihre Erkrankung, Posttraumatische Belastungsstörung, konnte sie nur mit Hilfe begreifen und kämpfte sich ins Leben zurück.

Weil sie ihre Krankheit nicht einfach hinnehmen will, recherchiert sie ausführlich über diese gefährlichen Drogen. Immer häufiger werden Frauen und Männer jeden Alters mit K.O.-Tropfen betäubt und misshandelt oder ausgeraubt. Sehr oft im direkten sozialen Umfeld. Um ihr Trauma zu verarbeiten, schreibt sie ihre Erinnerungen an das schreckliche Erlebnis auf und veröffentlicht ein Buch. Autorin Glueck möchte dazu anregen, dass Frauen wie Männer aufeinander achten und sich zum Beispiel im Falle des Verdachts auf K.O.-Tropfen im Freundeskreis und auch darüber hinaus gegenseitig helfen. Sie will die Gesellschaft sensibilisieren und den Opfern eine Stimme geben, ihnen Mut machen.

Weitere Informationen zum Download:

Pressematerial und Foto

Buchcover und Leseprobe

Kontakt zum Veranstalter
Paracelsus-Kliniken Bad Gandersheim
Herr Torben Kues
Assistent der Verwaltungsdirektion
Dr.-Heinrich-Jasper-Str. 2a
37581 Bad Gandersheim
Telefon 05382 917-283
Torben.Kues@paracelsus-kliniken.de
www.paracelsus-kliniken.de

Petra Glueck, 1961 in eine Großfamilie in Niedersachsen geboren. Nach dem Besuch einer katholischen Schule wurde ihr eine Ausbildung in der Chirurgie als Arzthelferin auferlegt. Bereits mit 16 stand sie als Assistenz im OP und erstellte selbstständig Röntgenbilder.

Später folgten für sie viele Jahre in der Verlagsbranche mit verantwortungsvollen Aufgaben, sowie als selbstständige Werbeberaterin. Sie unterstützte ein erfolgreiches Unternehmen für ästhetische Hautbehandlungen bei dem deutschlandweiten Aufbau. Ihre Erkrankung setzte ein plötzliches Ende der beruflichen Laufbahn, zuletzt war sie mit dem Vertrieb und Schulungen für Medizinprodukte beauftragt.

Sie wollte ihre Posttraumatische Belastungsstörung nicht einfach hinnehmen und machte sich auf den harten Weg. Viele Gespräche mit guten und schlechten Therapeuten, anderen Betroffenen sowie die Begegnung mit dem Miles!-Team brachten sie auf den für sie passenden Weg. Sie recherchierte und rannte überall offene Türen ein, so bekam sie endlich Antworten warum sie erkrankte. Auf diesem Weg entstand der Artikel „Der schwere Weg zurück ins Leben“ und das Buchmanuskript „K.O – NO!!!“. Schreiben wurden zu einer erfolgreichen Therapie, sowie zu ihrer Mission. Trotz Gewalt, bereits in der frühesten Kindheit, lässt sie sich ihre positive Lebenseinstellung auf Dauer nicht nehmen.

Sie hat noch sehr viel zu erzählen aus einem mehr als bewegten Leben…

Firmenkontakt
Autorin
Petra Glueck
Postfach 01 02
24205 Preetz
0176 8500 3826
info@petraglueck.de
http://www.petraglueck.de

Pressekontakt
Journalismus und PR mit Herz
SonJA Weber
Thomas-Mann-Straße 41
24576 Bad Bramstedt
0176 8500 3826
sonja@sonjaweber.eu
http://www.sonjaweber.eu

Mai 5 2017

Free Press – Free Laugh -. Free Deniz!

Ein Statement für die Pressefreiheit und eine offene Lesung von Texten inhaftierter Journalisten und Schriftsteller!

Free Press - Free Laugh -. Free Deniz!

(NL/6657682612) Jetzt muss gehandelt werden! Jetzt muss ein Aufschrei erfolgen! Jetzt muss die Freiheit von Mensch und Sprache verteidigt werden! Jetzt!

Der Journalist Deniz Yücel ist seit dem 14. Februar 2017 in türkischer Haft. Allein 2017 wurden bisher 8 Journalisten getötet, 193 sitzen in Haft, davon 150 in der Türkei! Die Freiheit des Wortes ist aber auch in demokratischen Staaten in Gefahr. In den USA werden Journalisten von Präsident Trump als Lieferanten von Fake News gebrandmarkt, in Deutschland von der PEGIDA als Lügenpresse diffamiert, in Polen hat die nationalkonservative Regierung das öffentliche Fernsehen unter ihre Kontrolle gebracht und über 220 Journalisten entlassen, in Spanien beschränkt ein neues Gesetz die Rechte von Journalisten Informationen zu enthalten, um nur einige Beispiele zu nennen. Entsprechend schlimmer sind die Verhältnisse in autokratischen Staaten und Diktaturen.
Die freie und unabhängige Berichterstattung ist von vielen Seiten bedroht, die ein Interesse daran haben, die Wahrheit unter einen Teppich aus Gefängnis, Folter und Tod zu kehren, einzig damit die Machenschaften von Despoten, Populisten und Faschisten keinen Weg in den kritischen öffentlichen Fokus finden.
MARIANNE BLUM und GUIDO ROHM rufen daher zu einem Sit-in und einer offenen Lesung im Museumscafé auf, um dort gemeinsam mit Ihnen – ein Zeichen gegen Zensur und für die Pressefreiheit zu setzen. Moderiert von den Künstlern werden von Gästen, Unterstützern und vielleicht auch von Ihnen Texte inhaftierter Journalisten und Schriftsteller gelesen, umrahmt von kleinen musikalischen Beiträgen.

Kommen Sie zahlreich, bringen Sie sich ein, werden Sie selbst zu einer Flagge für die Freiheit!

Der Abend steht unter der Schirmherrschaft des Fuldaer Bundestagsabgeordneten Michael Brand (CDU), der auch selbst einen Text lesen und von der aktuellen Situation berichten wird. Er engagiert sich als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Menschenrechte und Humanitäre Hilfe für die Freilassung von Deniz Yücel und vieler anderer inhaftierter Journalisten. Dazu hat er eine Parlamentspatenschaft für den inhaftierten Korrespondenten der Tageszeitung Die Welt übernommen.

Samstag, 20.05.2017, 19 Uhr
MUSEUMSCAFÉ
Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda
Eintritt: frei!
Info: 0661-240029 und frage@marianneblum.de

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/w5yiwx

Jan 17 2017

Neuer Thriller von Bestsellerautor spielt in Leipzig

Neuer Roman „Ich Breche Dich“ erscheint heute

Neuer Thriller von Bestsellerautor spielt in Leipzig

L.C. Freys neuer Titel ist ein Goethe-Zitat aus dem Heidenröslein: Ich Breche Dich

Leipzig, 20. Januar 2017. Heute erscheint mit „Ich Breche Dich“ der zweite Roman des erfolgreichen Krimiautors L.C. Frey, der in seiner Wahlheimat Leipzig spielt.
L.C. Frey gehört zu den großen Namen im Selfpublishing. Seine Romane sind aus den Bestsellerlisten der Online-Buchhändler wie Amazon und Thalia nicht mehr wegzudenken. Sein Thriller „Totgespielt“ erreichte sogar eine Platzierung als Bild-Bestseller. Mit seinem Kriminalroman „Die Schuld der Engel“ erreichte er 2015 den Durchbruch zum überregional bekannten Schriftsteller und konnte seitdem bereits über hunderttausend Leser mit seinen Romanen begeistern.
In Freys neuestem Roman wird ein Schriftsteller von verstörenden Visionen heimgesucht, nachdem seine Freundin bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt. Hinweise deuten auf eine Verwicklung zu einer bizarren Mordserie hin, welche vor über zwanzig Jahren ein Ende fand – oder etwa doch nicht? Auch in „Ich Breche Dich“ ermittelt der Leipziger Hauptkommissar Karl Sauer, der Freys Leser bereits in „Die Schuld der Engel“ durch seine menschliche Art und seinen außergewöhnlichen Charakter begeistern konnte. Der Titel des Romans ist dem bekannten Gedicht „Heidenröslein“ von Johann Wolfgang von Goethe entlehnt, und das ist kein Zufall: Auch in Freys neuestem Krimi treibt ein „Rosenmörder“ sein gefährliches Unwesen.
L.C. Frey wird im Rahmen der Leipziger Buchmesse erneut im Rahmen mehreren Lesungen live zu erleben sein. Website des Autors: www.LCFrey.de

Marketing und Veröffentlichungsservice für Autoren

Kontakt
Ideekarree Leipzig
Alexander Pohl
Breitenfelder Str. 66
04157 Leipzig
0341/91888977
office@ideekarree.de
http://www.ideekarree.de

Nov 21 2016

Pax et Bonum BUCHBERLIN 2016 Lesung -STEPHAN LEENEN liest aus BLUTROTER WAHN

STEPHAN LEENEN liest aus BLUTROTER WAHN

Pax et Bonum BUCHBERLIN 2016  Lesung -STEPHAN LEENEN liest aus BLUTROTER WAHN

(NL/7186236197) Pax et Bonum präsentiert die »Spreenebel«-Reihe auf der Buch Berlin im Neuköllner Hotel Estrel: Am Sonntag, den 20.11. um 12:30 Uhr liest der Autor Stephan Leenen im Raum 2 aus seinem Krimi »Blutroter Wahn«. Der Eintritt von 4 (ermäßigt 2) berechtigt natürlich zum Besuch des gesamten Messebereichs. Der Verlag selbst stellt sein Programm am Stand 5 aus

STEPHAN LEENEN liest aus BLUTROTER WAHN

Sonntag 20.11.2016, 12:30-12:50 Uhr, Estrel-Hotel, Raum 2

Eintritt 4 (ermäßigt 2) inkl. Messebesuch

Estrel Hotel Berlin

Sonnenallee 225

12057 Berlin

Wie komm ich hin? http://www.estrel.com/de/lage-anfahrt.html

Blutroter Wahn: Berlin-Krimi auf der Buch Berlin

Die Reihe heißt nicht umsonst »Spreenebel«. Nebel legt sich ebenso schützend über ein Verbrechen wie er, wenn er sich langsam lichtet, den Blick auf Tat und Täter freigibt. Die ersten Bände der Krimireihe, die in Berlin spielen, ziehen den Leser sofort in ihren Bann. Die beiden Kommissare Ralf Ziether und Britt Bredehorst müssen sich den kriminellen Machenschaften mitten in der Hauptstadt stellen. Bereits im ersten Band »Blutroter Wahn« stehen sie vor einem Rätsel. Der Fall konfrontiert die Ermittler mit einem brutalen Mord. Dazu ist das Opfer auch noch die Tochter des Kultursenators; die politische Brisanz legt ihnen Steine in den Weg. Ziether und Bredehorst irren durch ein Labyrinth aus Drogen, Prostitution und weiteren Morden. Doch mit jedem neuen Puzzleteilchen scheint die Lösung in immer weitere Ferne zu rücken.

Pax et Bonum http://www.pax-et-bonum.net/ präsentiert die »Spreenebel«-Reihe auf der Buch Berlin im Neuköllner Hotel Estrel: Am Sonntag, den 20.11. um 12:30 Uhr liest der Autor Stephan Leenen im Raum 2 aus seinem Krimi »Blutroter Wahn«. Der Eintritt von 4 (ermäßigt 2) berechtigt natürlich zum Besuch des gesamten Messebereichs. Der Verlag selbst stellt sein Programm am Stand 5 aus.

Alle Bücher können auch nach der Messe erstanden werden.

Bei Guteprodukte4u! powered by Pax et Bonum ® http://www.guteprodukte4u.net/ und im Buchhandel.

Pax et Bonum ist ein 2011 in Berlin gegründeter Verlag für Natur, Leben, Herz und Seele. Neben belletristischen Titeln sowie der Kinder- und Jugendliteratur macht die Lebenshilfe einen Schwerpunkt des Programms aus.

Übersetzt bedeutet der Verlagsname Frieden und Wohlergehen, der traditionelle Gruß der Franziskaner.

Die darin ausgedrückte Liebe zur Schöpfung leitet den Verlag in der Auswahl seiner Titel: Wir wollen die Welt in all ihren Facetten lebenswerter gestalten und den Menschen wieder mit seinen Ressourcen verbinden. In den vergangenen Jahrhunderten haben die Natur, der Kontakt mit Tieren sowie die Geschichten den Menschen inspiriert und geerdet. Aus dieser Verwurzelung hat er die Kraft geschöpft, nach Visionen zu suchen und voranzuschreiten.

In welche Richtung wollen wir uns bewegen, als Einzelner und als gesamte Menschheit? Pax et Bonum möchte mit seinen Titeln diese Verwurzelung erneuern und Ideen verbreiten, wie wir uns auf unserer Reise durch das Leben Gutes tun, wie wir uns mit anderen Menschen und Lebewesen verbinden, wie wir mehr Weite in unser Sein bringen können wenn wir aus der Einfachheit schöpfen, für die Franz von Assisi als Namenspate des Verlages steht.

Bleibt uns nur noch, Ihnen Frieden und Wohlergehen zu wünschen auf all Ihren Wegen!

Ihr Ingolf Ludmann-Schneider

Der Umwelt zuliebe

Der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen ergibt sich beim Pax et Bonum Verlag bereits aus dem Leitbild und ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenspolitik.

Wir produzieren unsere Bücher, auf der Basis Book on Demand (dt. Abrufbuch oder Buch auf Bestellung, gelegentlich abgekürzt zu BaB) bzw. Print-on-Demand

Das schon die Umwelt und die natürlichen Ressourcen (Rohstoffe). Alle vom Pax et Bonum Verlag hergestellten Bücher sind außerdem FSC®-zertifiziert.
Genau das ist, Pax et Bonum ® ein großes Anliegen.

Das ist auch der Grund, warum unsere Bücher etwas mehr kosten und es längere Lieferzeiten als bei anderen Produzenten gibt.

Wir produzieren unsere Bücher ausschließlich in Deutschland. Das tun wir um Arbeitsplätze zu sichern.
Pax et Bonum Verlag , ist offizieller Botschafter des Tierhospiz Hof Elise e. V.

Firmenkontakt
Pax et Bonum Verlag Pax et Bonum e.K.
Ingolf Ludmann-Schneider
Paretzer Str 2
10713 Berlin
49 30 67034961
presse@pax-et-bonum-verlag.de
http://

Pressekontakt
Pax et Bonum Verlag Pax et Bonum e.K.
Ingolf Ludmann-Schneider
Paretzer Str 2
10713 Berlin
49 30 67034961
presse@pax-et-bonum-verlag.de
http://www.pax-et-bonum.net

Sep 16 2016

15 Jahre Buchkinder Leipzig e.V.

Kalenderlesung statt großer Jubelfeier

15 Jahre Buchkinder Leipzig e.V.

In einem Leipziger Wohnzimmer gegründet, kann der Buchkinder Leipzig e.V. im September auf eine nunmehr 15-Jährige Geschichte zurückblicken. Fernab von schulüblichen Abläufen hat der Buchkinder Leipzig e. V. seit 2001 Tausende von Kindern auf ihrem Weg zu eigenen Geschichten begleitet. Aktuell sind es 211 Kinder, die wöchentlich über die offenen Kurse am Nachmittag oder die Schul-, Hort und Kindergartenkooperationen an ihren Buchprojekten arbeiten. Das Verlagsprogramm umfasst mittlerweile 502 verschiedene Buchtitel als Einzelautoren- und Gemeinschaftsbücher; 10.307 Bücher wurden in der vereinseigenen Buchmanufaktur von Hand hergestellt. Der Buchkinder Leipzig e.V. hat mit seinen ehrenamtlich Tätigen, Praktikanten, Honorarkräften und Festangestellten insgesamt 23 Mitwirkende.

Die Buchkinderarbeit basiert auf den Ideen des Reformpädagogen Celestin Freinet, dessen Ziel es war, den persönlichen Ausdruck der Kinder zu befördern und sie damit am gesellschaftlichen Leben teil haben zulassen. Er hat bereits in den 1920er Jahren Schülern ermöglicht, eigene Texte zu setzen, Klassenzeitungen und Bücher zu drucken.

Eine aktive Ausstellungstätigkeit und ein kontinuierliches Angebot von Workshops und Seminaren für Multiplikatoren seit 2004, brachte ein Netzwerk von über 25 autorisierten Initiativen und Vereinen hervor, welches die Buchkinder-Philosophie im In- und Ausland lebt, darunter in 18 deutschen Städten, aber auch in Frankreich, Polen, Kenia und Südafrika.
Seit 2008 sind die Buchkinder im Leipziger Osten mit einer eigenen Werkstatt vertreten. Das Angebot hier erreicht Kinder aus Deutschland, Afghanistan, der Türkei, Russland und Pakistan. In diesem Jahr hat der Verein mit dem Projekt „Sprachbrücken bauen“ seine Arbeit mit Menschen mit Fluchthintergrund aufgenommen.

Seit März 2013 belebt Deutschlands erster BuchKindergarten den Leipziger Westen und begleitet 119 Jungen und Mädchen im Alter von 1 bis 6 in ihrer Entwicklung.

Kalenderlesung
Zum Jubiläum plant der Verein keine große Jubelfeier. „Stattdessen wollen wir gemeinsam in die Buchkindergeschichte(n) zurückblicken. Mit Buchkindern von heute und einst lassen wir in einer Kalenderlesung noch einmal besondere Momente und Motive lebendig werden“, erklärt Geschäftsführerin Birgit Schulze Wehninck. Zur Lesung am 23. September sind auch zahlreiche Partner und Förderer aus Stadt, Land und Bund eingeladen.

Aus diesem Grund stehen auch die traditionellen Buchkinder-Kalender ganz im Zeichen des Jubiläums. Unter dem Motto „Wie ales entStAND“ versammeln der Wandkalender und der beliebte Postkartenkarten-Kalender für das Jahr 2017 in einer grafisch-literarischen Zeitreise ausgewählte Buchkinder-Zitate aus dem Buchkinder-Universum von den Anfängen bis heute. Darunter die bekannten Klassiker „Mein Kopf ist auch „ne Schule“ sowie „Und der Könik wollte di Prinzesin nicht hergeben. Das Schwain.“

Die Kalender-Lesung beginnt am 23. September 2016 um 17 Uhr in der Buchkinder-Werkstatt in der Alten Post in Leipzig-Lindenau, Endersstraße 3, 04177 Leipzig.

Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche

Kontakt
Buchkinder Leipzig e.V.
susanne tenzler
Endersstrasse 3
04177 Leipzig
0341 2253742
presse@buchkinder.de
www.buchkinder.de

Jul 19 2016

Autorin Petra Glueck ist auf Lesereise

Glueck ist mit ihrem Buch „K.O. – NO!!! Pass auf Dich auf! K.O.-Tropfen – die miese Droge war in meinem Glas. Danach war ich tot.“ auf Lesereise.

Autorin Petra Glueck ist auf Lesereise

Autorin Petra Glueck (Bildquelle: Foto Glueck: Lonniegraphie, Collage: SonJA on Tour)

Vor 18 Jahren wurde Petra Glueck in einer Kleinstadt in Niedersachsen unter dem Einfluss einer hohen Dosis K.O.-Tropfen von ehemaligen Mitschülern nach einem Klassentreffen vergewaltigt. An die Tat selber kann sie sich nicht erinnern, aber an die furchtbare Zeit danach umso besser.

Eine ungewöhnlich mutig erzählte, wahre Geschichte einer Frau über die quälenden Folgen ihrer Vergewaltigung unter dem Einfluss von K.O.-Tropfen. Die Autorin möchte mit schonungsloser Offenheit anderen Opfern Mut machen. Damit sie ihren Seelen die Möglichkeit geben, die hinterlistigen Taten zu verarbeiten. 18 Jahre ignoriert Petra die Hilferufe ihrer Seele. Dann kommt der körperliche Zusammenbruch, sie funktioniert nicht mehr. Angst ist ab sofort ihr ständiger Begleiter, sie glaubt verrückt zu werden. Langsam arbeitet sich ihr dunkles Geheimnis an die Oberfläche. Ständig versucht sie zu verbergen, wie krank sie ist. Sie versteht ihre Krankheit nicht und denkt häufig an Selbstmord. Dann nimmt sie Hilfe an und beginnt über das Verbrechen zu schreiben, sie geht über ihre Grenzen hinaus. So durchlebt sie eine schreckliche, aber heilsame Zeit. Es dauert viele Monate, bis sie begreift, dass sie keine Schuld hat. Es entsteht der Wunsch, anderen Opfern zu helfen, Ihnen zu sagen: Du bist nicht allein! Und den Tätern zu zeigen: Ich bin aufgestanden!

Die nächste Lesung findet am 18. August 2016 um 19 Uhr in der Vital-Kliniken GmbH Klinik Buchenholm, Plöner Straße 20, 23714 Bad Malente-Gremsmühlen statt. Der Eintritt ist frei.

Terminanfragen gern unter der E-Mail info@petraglueck.de.
Weitere Informationen/Fotos zur Autorin und dem Buch unter www.petraglueck.de

Petra Glueck, 1961 in eine Großfamilie in Niedersachsen geboren. Nach dem Besuch einer katholischen Schule wurde ihr eine Ausbildung in der Chirurgie als Arzthelferin auferlegt. Bereits mit 16 stand sie als Assistenz im OP und erstellte selbstständig Röntgenbilder.

Später folgten für sie viele Jahre in der Verlagsbranche mit verantwortungsvollen Aufgaben, sowie als selbstständige Werbeberaterin. Sie unterstützte ein erfolgreiches Unternehmen für ästhetische Hautbehandlungen bei dem deutschlandweiten Aufbau. Ihre Erkrankung setzte ein plötzliches Ende der beruflichen Laufbahn, zuletzt war sie mit dem Vertrieb und Schulungen für Medizinprodukte beauftragt.

Sie wollte ihre Posttraumatische Belastungsstörung nicht einfach hinnehmen und machte sich auf den harten Weg. Viele Gespräche mit guten und schlechten Therapeuten, anderen Betroffenen sowie die Begegnung mit dem Miles!-Team brachten sie auf den für sie passenden Weg. Sie recherchierte und rannte überall offene Türen ein, so bekam sie endlich Antworten warum sie erkrankte. Auf diesem Weg entstand der Artikel „Der schwere Weg zurück ins Leben“ und das Buchmanuskript „K.O – NO!!!“. Schreiben wurden zu einer erfolgreichen Therapie, sowie zu ihrer Mission. Trotz Gewalt, bereits in der frühesten Kindheit, lässt sie sich ihre positive Lebenseinstellung auf Dauer nicht nehmen.

Sie hat noch sehr viel zu erzählen aus einem mehr als bewegten Leben…

Firmenkontakt
Autorin Petra Glueck
Petra Glueck
Postfach 0102
24205 Preetz
nur per E-Mail/Post
info@petraglueck.de
http://www.petraglueck.de

Pressekontakt
Journalistin & Kauffrau mit Herz
Sonja Weber
Postfach 1218
24570 Bad Bramstedt
nur per E-Mail/Post
management@petraglueck.de
http://www.petraglueck.de

Jun 9 2016

Lyrisches Debüt: „froh im freien fall“ von Christine Hoffmann

Christine Hoffmann aus München spielt in ihrem ersten Gedichtband mit Gegensätzen und spannt Verse zwischen harmonischer Vertrautheit und mitleidloser Kälte auf.

Lyrisches Debüt: "froh im freien fall" von Christine Hoffmann

Cover: „froh im freien fall“ von Christine Hoffmann

In ihrem Lyrikdebüt richtet Christine Hoffmann den Blick auf das, was die Welt im Innersten zerreißt: die Gegensätze und Widersprüche der menschlichen Natur. Die Autorin erkundet viele Facetten der Psyche. Neugierig und offen schaut sie „mit klaren kinderaugen“ auf die Gesellschaft mit all ihren Niederungen, aber auch Höhen – und nimmt diese wahr, als sei sie „frisch vom fernen stern“.

Die freie Schriftstellerin aus München greift in ihren Gedichten eigene Erfahrungen und Erlebnisse aus ihrer Tätigkeit als Pädagogin und Psychotherapeutin auf. Besonders ihre Berufstätigkeit im Bereich „Gewalt gegen Frauen, Kinder und Jugendliche“ lieferte Christine Hoffmann berührende Stoffe. Doch obwohl sie die Abgründe im Menschen erkennt, gibt sie die Hoffnung nicht auf: „erfinde dich / täglich neu“, lautet ihr Rezept, um die „ungeheuer“ zu bannen und das „da / zwischen zu wagen“.

Christine Hoffmann setzt sich in ihren Versen auch mit der Literatur als solcher auseinander. Dabei kommt die, gerne ironisch gebrochene, Selbstreflexion nicht zu kurz: „den wortkörper zur wohlgestalt / geformt … // als geschenk fürs bücherregal imagefein // was macht vom vielen sitzen inzwischen / mein auabein“.

So ernst ihre Befunde auch sein mögen: Christine Hoffmann gelingt es, sie in eine dichte, einfühlsame Sprache zu fassen. So schafft sie den Spagat zwischen Leichtigkeit und Schwere, und damit auch einen Ausgleich zwischen den soziokulturellen Kontrasten.

Am Freitag, den 17.6.2016 präsentiert Christine Hoffmann um 20 Uhr ihr Buch im Rahmen der Reihe „Lyrik im Caveau“ im Atelier des Künstlers Konstantin Rüchardt in der Tengstraße 25 (Hinterhof) in München-Schwabing.

Leseprobe:

ideal

zur anlegestelle hinab
und ein
ander finden
im blick

im spiegel kein
fertiges bild auch
die schatten
seiten wechsel stets

möglich ist
alles drehen wenden
hinzufügen hinüber
zur ablegestelle

weiter bewegen

Die Autorin:

Christine Hoffmann wurde 1945 in Lauter im Chiemgau geboren und lebt als freie Schriftstellerin in München. Seit 1992 verfasst sie Gedichte, die bisher vor allem in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht wurden. Ihre Ausbildung als Pädagogin und Psychotherapeutin sowie ihre Berufstätigkeit im Bereich „Gewalt gegen Frauen, Kinder und Jugendliche“ brachten sie mit vielen Facetten der menschlichen Existenz in Berührung, die sich thematisch in ihrer Lyrik wiederfinden. Mit „froh im freien fall“ legt sie ihren ersten Gedichtband vor.

Das Buch:

Christine Hoffmann
froh im freien fall
Gedichte
Mit Farbillustrationen von Lucie Hoffmann
94 Seiten, Broschur
EUR 12,80 [D]
Deiningen 2016
ISBN 978-3-943599-45-9
Verlag Steinmeier
www.Poesie21.de

Die Buchreihe Poesie 21 präsentiert bemerkenswerte zeitgenössische Gedichtbände und lyrische Debüts in deutscher Sprache. Für Poesie 21 kooperiert DAS GEDICHT, Lektorats-Service / Anton G. Leitner Verlag seit 2006 eng mit Druckerei und Verlag Steinmeier GmbH & Co. KG, Deiningen.

Alle Titel der Reihe Poesie 21 werden von „DAS GEDICHT, Lektorats-Service“ unter der Obhut des Erfolgsherausgebers Anton G. Leitner sorgfältig lektoriert und komponiert.

Steinmeier besorgt als Meisterbetrieb und Vertragspartner der Autoren mit seiner hauseigenen Qualitätsdruckerei die Gesamtherstellung und den Verlag der Bände.

Kontakt
Poesie 21 im Verlag Steinmeier
Matthias Steinmeier
Gewerbepark 6
86738 Deiningen
09081 / 2964-0
info@Poesie21.de
http://www.poesie21.de

Mai 9 2016

Triff Deinen Lieblingsautor: Lesemesse „Romance4You“ in Kempten

28./29. Mai 2016/Umfangreiches Programm mit Lesungen und Autorengesprächen/Abendveranstaltung mit Strip-Art-Formation „Sixxpaxx“

Triff Deinen Lieblingsautor: Lesemesse "Romance4You" in Kempten

Die Lesemesse Romance4You bringt am 28./29. Mai LeserInnen und ihre LieblingsautorInnen zusammen

Ende Mai steht Kempten voll im Zeichen der romantischen Literatur: An dem Wochenende 28./29. Mai findet in der Allgäuer Stadt die erste Lesemesse „Romance4You“ statt. 19 AutorInnen aus den Genres Liebesroman, erotische Literatur und Fantasy präsentieren in der BigBOX ihre Werke und stehen ihren Leserinnen und Lesern für Gespräche zur Verfügung:

Poppy J. Anderson ++ Annie Stone ++ Natalie Rabengut ++ Don Both ++ Allie Kinsley ++ Anna Katmore ++ Miranda J. Fox ++ J.M. Cornerman ++ J.R. König ++ Manuela Fritz ++ Emma S. Rose ++ Anya Omah ++ Sarah Saxx ++ Emma Wagner ++ Amanda Frost ++ Kera Jung ++ Casey Stone ++ Eva Maria Klima ++ Anna Winter

Antje Weise, Veranstalterin und Geschäftsführerin der AnA Solution GmbH, Leipzig, hat bei der Auswahl großen Wert auf Vielfalt gelegt: „Die Abdeckung unterschiedlicher Genres war uns ebenso wichtig wie die Tatsache, besonders beliebte und abwechlungsreiche AutorInnen an Bord zu haben.“ Darunter sind sehr erfolgreiche: Poppy J. Anderson beispielsweise durchbrach im März 2015 als erste deutsche Selfpublisherin die Marke von einer Million verkauften eBooks und Taschenbüchern – Verlagstitel nicht eingerechnet.

Anders als andere Buchmessen wendet sich Antje Weise explizit an die Leserschaft. „Insbesondere die AutorInnen von romantischer Literatur verfügen über eine große und aktive Fangemeinde, mit der sie über soziale Medien und die Autorenwebsite in engem Kontakt stehen“, sagt die Veranstalterin. „Mit der Lesemesse bieten wir den LeserInnen die Möglichkeit, ihre LieblingsautorInnen zu treffen. Ohne typische Messeatmosphäre, sondern im gemütlichen, kommunikativen Rahmen.“ Antje Weise hat mit ihrem Team dafür ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet. Es gibt Lesungen, Foto- und Interviewrunden, Meet&Greets sowie Gewinnspiele. Weiterhin werden neue Leseprojekte vorgestellt.

Bei der Abendveranstaltung am 28. Mai werden The Sixxpaxxs auftreten. Die Menstrip-Gruppe, die schon beim RTL-Supertalent auftrat, ist derzeit auf großer Deutschland-Tournee.

Lesemesse Romance4You auf einen Blick:

Website: www.romance4you.com
Datum: 28./29. Mai 2016
Ort:bigBOX Allgäu, Kotterner Straße 64, 87435 Kempten
Ticketpreise: Wochenendticket ab 35,35 EUR (erm. 30,05 EUR), Wochenendticket inkl. Abendveranstaltung ab 45,25 EUR (erm. 38,46 EUR) jeweils zzgl. Versand
Ticketbuchung: TicketBOX Ticket-Hotline 0831 570 55 33, webshop@bigboxallgaeu.de, http://www.bigboxallgaeu.de/ , http://www.eventim.de
Veranstalter: AnA Solution GmbH, Leipzig

http://www.romance4you.com

Firmenkontakt
AnA Solution GmbH
Antje Weise
Angerstraße Haus B 40-42
04177 Leipzig
0341/47849725
info@romance4you.com
http://www.romance4you.com

Pressekontakt
share projects – Susanne Stock PR
Susanne Stock
Lutterothstraße 58
20255 Hamburg
0172 3230807
susanne.stock@share-projects.de
share-projects.de

Mai 2 2016

Finley Jayden Dao …hat ein Rendezvous mit dem Selbst

Sei sein Teil des Buches

Finley Jayden Dao ...hat ein Rendezvous mit dem Selbst

Finley Jayden Dao

Der Buchautor und Künstler Finley Jayden Dao stellt im Rahmen seiner Session Lebe Dich Tour sein neues Buch Rendezvous mit dem Selbst am 08. Mai 2016 im Integralis Institut Münster vor.

Das Besondere an dieser Event Lesung ist der Umstand, dass die Besucher dieser Veranstaltung den Inhalt des letzten Buchkapitels mitbestimmen. Das spirituell philosophische Thema, welches die Besucher unbedingt besprochen haben möchten, findet noch Platz in diesem Buch. Erst wenn das Leserkapitel mit Inhalt gefüllt wurde, geht das Werk in die Druckerei und wird am 22.Mai 2016 der Öffentlichkeit in Münster vorgestellt.

Das Selbstfindungsbuch möchte die Bedürfnisse und die Fragen der Menschen von der Straße stillen. Daher lädt Finley Jayden Dao spirituell philosophisch Interessierte zu seiner Event Lesung am 08.Mai 2016 um 20 Uhr ein. Neben der Vorstellung des Buches erwarten die Gäste eine Diskussionskultur, Getränke und Live Musik. Da der Platz begrenzt ist, sollte man sich über das Kontaktformular der Webseite finleyjaydendao.com auf die Gästeliste setzen lassen.

Finley Jayden Dao möchte die Besucher motivieren, ihre inneren Mauern einzureißen, sich ihrer Maske zu entledigen und ein selbstbestimmt bewusstes Leben zu leben. Denn nur wer sich lebt wird ein glückliches Leben führen können. Der Autor vergleicht ein fremdbestimmtes Leben mit einem Leben in einem goldenen Käfig. Man atmet, jedoch atmet man zeitgleich nicht. Man lebt und lebt jedoch nicht wirklich, da die Gefühle sich nicht ausdrücken können. Jede Form der Unterdrückung hat aber zur Folge, dass die Personen -und die Gesellschaft krank werden. Das geht so lange gut, bis der innere Drang so stark wird, dass der symbolisch eingesperrte Lebensausdruck in irgendeiner Form explodiert oder es zu ernsthaften Krankheiten wie Depressionen kommen kann.

Wenn man ein selbstbestimmtes Leben führt ist man frei und der Lebensausdruck kann sich ausbreiten. Eine freie Person und eine freie Gesellschaft lebt in und mit sich in Harmonie. Was zu Folge hat, dass Aggressionen und Krankheiten, die aus disharmonischen Zuständen herrühren, gar nicht erst auftreten. Diese Personengruppe und diese Bevölkerung lebt wesentlich glücklicher als Menschen, die sich nicht leben und ausdrücken dürfen.

Finley Jayden Dao steht für eine neue moderne spirituelle Richtung, die für ein selbstbestimmtes freies Leben einsteht, daher widmet sich Finley Jayden Dao der Botschaft „Lebe Dich“ und spricht alle Personen an, die sich auf den Weg zu ihrem Selbst machen möchten. Denn wer sein Selbst trifft, der wird feststellen, dass danach nichts mehr so wie vorher ist und sein Leben plötzlich positive Wendungen nimmt.

Bevor es im Spätherbst 2016 und Anfang 2017 auf große Deutschland Event-Tour mit vielen anderen Künstlern geht, gibt es kleine Promotion Veranstaltungen in Münster Westfalen. Gemeinsam mit dem Integralis Institut Münster bietet Herr Dao zu verschiedenen Themen, jedoch immer im Rahmen seiner Botschaft Lebe Dich, kleine Vorträge und Lesungen an. Diese Veranstaltungen zeichnen sich gegenüber ähnlichen Veranstaltungen aus, da jeder Vortrag und jede Lesung eine Session wie unter guten Freunden ist. In lockerer Atmosphäre gibt es neben den Vorträgen, eine Diskussionskultur und Live Musik.

Das Integralis Institut Münster wurde von Finley Jayden Dao absichtlich für die Lebe Dich Promo Reihe ausgesucht, da Integralis für Selbstvorsorge und persönliche Entwicklung steht, somit passt die Botschaft Lebe Dich zu dem Veranstaltungsort.
Die Event Lesung Rendezvous mit dem Selbst findet am 08.Mai 2016 um 20 Uhr bei dem Integralis Institut Münster, Piusallee 194 in 48147 Münster statt. Die weiteren Termine kann man über die Webseite des Künstlers einsehen.
Weitere Informationen über den Autor und diese Lesung erhält man auch über die Webseite: www.finleyjaydendao.com

Buchautor und Künstler

Firmenkontakt
Finley Jayden Dao
Finley Jayden Dao
Prozessionsweg 54
48145 Münster
01738109195
contact@finleyjaydendao.com
www.finleyjaydendao.com

Pressekontakt
Finley Jayden Dao
Finley Jayden Dao
Prozessionsweg 54
48145 Münster
01738109195
contact@finleyjaydendao.com
www.finleyjaydendao.com