Posts Tagged messe

Nov 14 2018

Catnic auf BAU 2019 wieder prominent vertreten

Catnic auf BAU 2019 wieder prominent vertreten

Der Catnic Stand auf der BAU 2017. Der Auftritt 2019 wird optisch daran anknüpfen. (Bildquelle: Catnic GmbH)

Sinsheim, 14. November 2018. Mitte Januar 2019 öffnet die BAU 2019 ihre Tore – und auch diesmal ist die Catnic Deutschland GmbH wieder mit einem eigenen Stand auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme prominent vertreten. Alle zwei Jahre ist die BAU unangefochten der Treffpunkt für alle, die sich über die neusten Entwicklungen in der Bauwirtschaft auf dem Laufenden halten wollen, und eine etablierte Austauschplattform für Hersteller von Bauprodukten, Architekten, Fachplaner und Handwerker.

Silberjubiläum: Seit 25 Jahren ununterbrochen dabei
„Catnic zeigt seit 25 Jahren auf der Messe ununterbrochen Flagge, für uns ist sie eine einmalige Gelegenheit, mit wichtigen Kunden im Gespräch zu bleiben und neue Interessenten, vor allem aus dem europäischen Ausland, von unserem einzigartigen Produkt- und Servicespektrum zu überzeugen“, hebt Udo Berg, Generalmanager der Catnic Deutschland GmbH, hervor.

Stets neue Impulse
Die Messe setzt immer wieder neue Impulse, indem sie die Zukunft des Bauens aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. Diesmal steht sie unter den Leitthemen digital, vernetzt, integral und smart, Themen denen sich auch Catnic verschrieben hat:

– Smart, weil bei allen Mitarbeitern von Catnic der Kunde und seine Bedürfnisse schon immer im Mittelpunkt stehen,
– integral, weil Catnic seit kurzen seine wichtigsten Produkte selbst herstellt und so eine noch höhere Qualität und Lieferfähigkeit sicherstellen kann,
– vernetzt, weil Systemlösungen seit langem fester Bestanteil der breiten Produktpalette sind und
– digital, weil Catnic auf allen modernen Kommunikationskanälen seine Leistungspalette präsentiert und Kontakt zu Kunden und potentiellen Interessenten hält.

In Mannschaftsstärke vertreten
An den insgesamt sechs Messetagen vom 14. bis zum 19. Januar 2019 wird Catnic in Halle A2, Stand 234 alle wichtige Standardprodukte, aber auch zahlreiche aktuelle Produktneuheiten präsentieren. Das zehnköpfige Messeteam gibt Kunden und Interessenten kompetent und schnell einen Überblick über die Catnic Leistungspalette und steht natürlich auch für vertiefende Beratungsgespräche zur Verfügung. Gerne erläutert werden auch die Hintergründe zum Aufbau der eigenen Produktion am Stammsitz in Sinsheim und die Vorteile, die Kunden des Unternehmens künftig daraus ziehen werden.
www.catnic.de
www.bau-muenchen.de

Build it Better – führend bei Qualität, technischer Innovation und Lieferfähigkeit: Catnic ist auf die Herstellung von hochwertigen Baukomponenten spezialisiert. Das hohe Qualitätsniveau der Produkte spiegelt sich auch in einem exzellenten Lieferservice wider. Catnic steht für einen engen Kundendialog – die Basis für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Das Qualitämanagement von Catnic ist seit 1994 nach ISO 9001 zertifiziert. Außerdem ist das Unternehmen Gründungsmitglied von Europrofiles, dem europäischen Fachverband der Putzprofilhersteller mit strengsten Qualitätsvorgaben. Alle Produkte sind CE-zertifiziert. Catnic ist eine Tochter von Tata Steel, einem der größten Stahlproduzenten der Welt.

Firmenkontakt
Catnic GmbH
Maren Ruhm
Am Leitzelbach 16
74669 Sinsheim
+49 7261 9297-18
Maren.ruhm@catnic.de
http://www.catnic.de/de/home/

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Michael Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
+49 176 63259045
michael.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Nov 13 2018

AGRAVIS auf der EuroTier und EnergyDecentral

AGRAVIS auf der EuroTier und EnergyDecentral

Vom 13. bis 16. November 2018 findet auf dem Messegelände in Hannover die weltweit größte Messe für die professionelle Tierhaltung, die EuroTier 2018, statt. Die AGRAVIS Raiffeisen AG und ihre Konzerngesellschaft TerraVis GmbH sind bei den Messen vertreten und präsentieren sich in den Hallen 20 und 25.

Die AGRAVIS als Anbieter ganzheitlicher Strategien im Futtermittel- und Tierhygiene-Segment ist mit rund 370 Quadratmetern in Messehalle 20 an Stand A 55 präsent. „Gerade in einem schwierigen Marktumfeld mit wachsenden Ansprüchen an die landwirtschaftliche Produktionsweise, angespannter Preissituation, engen Margen und erhöhtem bürokratischen Aufwand sind ganzheitliche Lösungen gefragt“, erläutert Sönke Voss, Leiter des AGRAVIS-Bereichs Tiere. „AGRAVIS hat dies zum Anlass genommen, Fütterungskonzepte zu entwerfen, die Futter- und Nährstoffkosten einsparen sowie die Umwelt schonen. Diese Konzepte erläutern wir auf unserem Messestand in Halle 20.“

Innovative Konzepte wie “ Zukunft Füttern“ ermöglichen eine umweltschonendere und nachhaltigere Fütterung von Schweinen, ohne die Erzeugungs- bzw. Verbraucherkosten zu erhöhen. Auf der Messe wird der „Ökoeffizienz-Manager Schwein“ vorgestellt, ein AGRAVIS-Tool, mit dem Futtermischungen für Schweine hinsichtlich ihrer ökologischen und ökonomischen Auswirkungen miteinander verglichen werden können.
Auch für die Rinder- und Geflügelhalter hat AGRAVIS umsetzbare Antworten aus der Praxis, die auf der EuroTier vorgestellt werden.

Gewachsen ist in diesem Jahr der Exportbereich der AGRAVIS auf dem Messestand. Dort wird auch das neue Start-up des Konzern vorgestellt: Unter der Marke Pescavis werden Futtermittel für Fische wie Forellen, Lachsforellen, Karpfen, Störe und marine Arten produziert.

Die starken Marken aus dem Spezialfutterbereich Desintec, Miravit und Crystalyx sind mit neuen Ansätzen und einem weiterentwickelten Leistungsportfolio vertreten. Hierbei dreht sich alles um Verbesserungen der Hygienesituationen im Stall sowie Stärkungen der Vitalität für das Wohlbefinden der Tiere. Das Thema Grundfutterknappheit spielt bei der Marke Crystalyx eine wichtige Rolle. Die erfolgreiche Siliermittel-Marke Biocool, die in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag feiert, wird ebenfalls präsentiert.

Auch für die fortschreitende Digitalisierung hält die AGRAVIS in Halle 20 Lösungen wie das Portal der Landwirtschaft “ myfarmvis„, die Futtermittel-Bestell-App “ IQ-Feed“ sowie das digitale Beratungstool „Crystalyx Analytics“ zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit des Crystalyx-Einsatzes bereit.

Die Personalabteilung der AGRAVIS ist ebenfalls am Messestand in Halle 20 vor Ort. Interessierte können sich über die vielen Facetten der verschiedenen Berufsfelder, über offene Stellenangebote und die Einstiegsmöglichkeiten bei der AGRAVIS informieren.

Die AGRAVIS-Tochtergesellschaft für Produkte zur Tiergesundheit, die Livisto Group GmbH (Halle 2, Stand A 06) sowie die Tochter- bzw. Beteiligungsgesellschaften Höveler (Halle 20, Stand C 52) und Hamburger Leistungsfutter (Halle 20, Stand D 52) stellen ebenfalls auf der EuroTier in Hannover aus.

Die Messe EnergyDecentral findet parallel zur EuroTier statt. Hier begrüßt die Biogasmarke TerraVis in Halle 25, an Stand J 09, die Besucher. TerraVis bietet ihren Kunden gebündelte Kompetenz vom Feld zum Silo, vom Fermenter bis hin zur Energieerzeugung. Als besonderes Highlight halten die Macher von Biogas eine außergewöhnliche Messeaktion für die Kunden bereit.

Aktuelle Berichte, Bilderstrecken sowie Videos gibt es im EuroTier-Special unter agrav.is/eurotier.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.500 Mitarbeitern 6,4 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster. www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Nov 12 2018

LQ Group auf der electronica – Halle C2, Stand 519

Vom Steckverbinder zum Komplettsystem

LQ Group auf der electronica - Halle C2, Stand 519

Auf der electronica in München stellt LQ Mechatronik-Systeme in Halle C2, Stand 519 aus.

Auf der internationalen Leitmesse der Elektronindustrie in München präsentiert LQ Mechatronik-Systeme vom 13. bis 16. November einen Querschnitt aus der Produktpalette und informiert über ein breites Steckverbinder-, Kabel- und Dienstleistungsspektrum.

Auf dem Messestand 519 in Halle C2 können sich Kunden und Interessenten beispielsweise zur Stecker-Kabel-Kombination X-TEC / W-TEC15 beraten lassen. Ins-besondere im Leistungsbereich bis 16 Ampere ist sie die stärkste dieser Baugröße. Die kompakte Steckverbindung für hohe Leistung ist eine kostengünstige Alternative zum großdimensionierten Rechteckstecker und macht mechanische An-bauten unnötig. Weiterhin sorgt der stabile T-Verteiler dafür, dass die Energie, etwa an Fördersystemen, gleichmäßig von einem Hauptanschluss auf mehrere Getriebemotoren verteilt wird. Zu sehen sind weitere Modelle aus dem Steckverbinderprogramm in zahlreichen Leistungsklassen. Im Bereich Dienstleistung für den Maschinen- und Anlagenbau bietet die LQ Group die Montage modularer Schaltschränke sowie einfacher und komplexer Energieführungssysteme an.

Mit dem Ausstellungsprogramm passt LQ Mechatronik-Systeme perfekt in das Spektrum der electronica, die Technologien und Lösungen aus der gesamten Elektronikbranche abbildet, Trends aufzeigt und Orientierung auf dem weltweiten Markt der Elektronindustrie gibt.

Die LQ Mechatronik-Systeme GmbH reduziert seit knapp 20 Jahren die Komplexität in der Steuerungs- und Installationstechnik und bietet neben funktionalen elektromechanischen Baugruppen auch fertig montierte Energieketten sowie ein umfassendes Engineering, Logistik und Service an.

Die LQ Mechatronik-Systeme GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen aus Besigheim, das als erfolgreicher System- und Produktlieferant elektromechanische Komplettlösungen für die Steuerungs- und Installationstechnik anbietet. Ob bei modularen Schaltschränken oder Energieführungssystemen – für die Mechatronik-Experten steht die Reduzierung der Komplexität im Mittelpunkt. Basierend auf einem Baukastenprinzip aus standardisierten Schnittstellen, fasst LQ einzelne Bauteile zu kompakten Funktionseinheiten bzw. montagefertigen Systemen zusammen und liefert komplette elektromechanische Ausrüstungen für den Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen beschäftigt 300 Mitarbeiter auf drei Kontinenten. Neben Deutschland gehören Niederlassungen in den USA und China zur LQ GROUP.

Kontakt
LQ Mechatronik-Systeme GmbH
Kerstin Besemer
Carl-Benz-Straße 6
74354 Besigheim
+49-7143-968-327
+49-7143-968-399
kerstin.besemer@de.lq-group.com
http://www.lq-group.com

Nov 9 2018

DAS Karriereevent des Jahres in Köln – Mit dabei: Frank Thelen

Schon über 10.000 Anmeldungen

DAS Karriereevent des Jahres in Köln - Mit dabei: Frank Thelen

Mehr als 250 Unternehmen, kostenlose Coachings, bekannte Speaker – und alles unter dem Motto „Mach, was du liebst“. Am 22. und 23. November 2018 steigt wieder der Absolventenkongress in der Koelnmesse. Studenten, Absolventen und Young Professionals bis drei Jahre Berufserfahrung finden auf dem kostenlosen Karriere-Event alles, was sie für Orientierung, Berufseinstieg oder die Gründung des eigenen Start-ups brauchen.

Ein Highlight in diesem Jahr: Frank Thelen – bekannt als Juror aus der VOX-Show „Die Höhle der Löwen“ – tritt als Speaker auf. Er erzählt seine persönliche Career Story und beantwortet Fragen der Besucher rund um Karriere, Start-ups, Scheitern und Business.

Auch an den Messeständen und auf den Bühnen wird viel geboten: Top-Arbeitgeber wie Apple, Accenture, Bayer, Benteler, Birkenstock, Henkel, Mazda, Microsoft, N26, Nestle, und die REWE Group sind dabei. Sie informieren über Einstiegsmöglichkeiten oder Bewerbungswege und machen es den Besuchern leicht, wertvolle Kontakte für die eigene Karriere zu knüpfen.

In der Start-up-Zone, die in Kooperation mit dem Kölner STARTPLATZ organisiert wird, präsentieren sich Start-ups und Gründer aus NRW – eine einmalige Chance für die Besucher, Gründern ganz nah zu kommen und mit ihnen über die Chancen und Risiken des eigenen Unternehmens zu diskutieren.

Weitere Höhepunkte sind ein „Escape Room“ des Fraunhofer Instituts, ein Vortrag von Apple, eine Gaming Zone, ein Live-Podcast mit „Rausgegangen Köln“, Bereiche zu verschiedenen Fachrichtungen (Finance, Consulting, Digital und Engineering) und Gratis-Specials wie Smoothies, Bagels, Barista-Kaffee und eine Candy-Bar. Natürlich dürfen auch kostenlose Bewerbungsfotos und Lebenslauf-Checks nicht fehlen – und an der Jobwall finden Besucher die für sie passende Stelle: Ob Praktikum, Werkstudentenjob oder Direkteinstieg.

„Wir sind der Meinung, dass jeder Berufseinsteiger genau das finden sollte, für das er sich wirklich begeistert. Dabei kann ein solcher Tag entscheidend sein“, sagt Frank Dreher, Geschäftsführer des Staufenbiel Instituts, das den Absolventenkongress veranstaltet. „Egal, ob die Besucher erst einmal herausfinden wollen, was überhaupt zu ihnen passt, ob sie ihr Netzwerk erweitern möchten oder sich schon gezielt auf den Job bewerben möchten: Die Messe bietet ihnen alle Möglichkeiten – und das in einem lockeren Umfeld mit Eventcharakter.“

Bereits mehr als 10.000 Voranmeldungen gibt es bereits. Wer auch dabei sein möchte, kann sich ein kostenloses Ticket auf der Website sichern.

Absolventenkongress 2018
22./23. November
Jeweils ab 10 Uhr
Eintritt frei
Koelnmesse, Halle 8. Messeplatz 1, 50678 Köln

Integrated Recruiting – Veranstalter des Absolventenkongress Deutschland

Kontakt
Staufenbiel Institut
Laura Gonser
Holzmarkt 2
50676 Köln
+49 221 912663 84
laura.gonser@staufenbiel.de
https://machwasduliebst.absolventenkongress.de/

Nov 9 2018

Key Note Speaker der Extraklasse auf der Messefachtagung mx32 in Frankfurt, im November 2018.

Neben der absoluten Praxisorientierung in Thematik und Programm, bietet die Messefachtagung mx32 als Highlight, prominente Kompetenzen als Key Note Speaker mit motivierenden Beiträgen.

Key Note Speaker der Extraklasse auf der Messefachtagung mx32 in Frankfurt, im November 2018.

Die Grafikdesignerin Prof. Uli Mayer-Johanssen und der Szenograf Johannes Milla. (Bildquelle: © by Messe Institut)

Kompetenz mit Tradition.
Die Messefachtagung mx32 des MESSE INSTITUT findet am 22. und 23. November 2018 in Frankfurt statt und setzt die langjährige Tradition dieses erfolgreichsten deutschen Tagungsformats im Messebereich fort. Keine andere Institution kann eine derartige Konstanz und Erfolgsbilanz in diesem Bereich aufweisen. Der Grund liegt zum großen Teil sicher darin, dass das MESSE INSTITUT von Verbänden und Organisationen völlig unabhängig ist und sich nur seiner Zielgruppe, der ausstellenden Wirtschaft, gegenüber verantwortlich fühlt.

Erfolgreiches Konzept.
Die besten Messefachleute Deutschlands treffen sich zum Austausch, zum Netzwerkern, zu interessanten Workshops mit namhaften Speakern und zu lebhaften Podiumsdiskussionen. Vor allem aber treffen die führenden Köpfe der Branche sich, um neueste Trends zu erkunden und die aktuelle Entwicklung in der Messebranche zu sondieren und voranzutreiben.
Die Veranstalter der Messefachtagung mx32 sind:
Das MESSE INSTITUT und die renommierte deutsche Messezeitschrift m+a Report. Dies unterstreicht einmal mehr die Kompetenz und Stellenwert der mx32. Eine begleitende Ausstellung wird das Angebot abrunden.

Prominente Key-Note-Speaker und Präsentatoren.
Auch die mx32 Messefachtagung hat den hohen Anspruch, dass nur absolut fachkompetente, in ihrem Metier prominente, Key Note Speaker, kombiniert mit einer professionellen Präsentation, den Zugang zu den teilweise komplexen Themen garantieren.
Hier geht es zur Online-Registrierung:
Mit von der Partie sind unter anderem:

Prof. Uli Mayer-Johanssen. Die Grafikdesignerin gehört zweifelsohne international zur Spitze in der visuellen Unternehmenskommunikation. Als Mitbegründerin und CEO von MetaDesign (1990-2014) war sie inhaltlich und strategisch verantwortlich für die Corporate Identity einer Vielzahl bekanntester Marken. So zählten unter anderem Volkswagen, Audi und die Deutsche Post zu ihrem Klientel. Seit 1994 lehrt Mayer-Johannssen zudem an der Universität der Künste Berlin, an der ESCP-Europe, an der Freie Universität Berlin und der Business School St. Gallen. Als Markenexpertin hält sie regelmäßig Vorträge beim Rat für Formgebung. Sie ist Mitglied des Entscheidungsgremiums im Deutschen Werberat und beim Deutschen Designer Club, dem führenden Club für Designer im deutschsprachigen Raum. Sie ist Verfasserin einer Vielzahl von Fachartikel und Essays über strategische Markenführung. In ihrem Schlussvortrag nimmt Prof. Uli Mayer-Johanssen die Teilnehmer mit auf eine Reise durch die Markenwelten von Volkswagen, Audi, Deutsche Post und anderen:
„Marke dient als Prüfkriterium und Filter, um handlungs- und entscheidungsfähig zu sein. Als Differenzierungsfaktor hilft sie, in einer Welt austauschbarer Produkte und Dienstleistungen Relevanz herzustellen. Kommen Identität,Werte und Glaubwürdigkeit in der Marke zum Ausdruck, wird sie zu einem strategischen Erfolgsfaktor.“

Johannes Milla. Der Stuttgarter Chef der Agentur für Kommunikation im Raum, Milla und Partner, gilt als einer der kreativsten Köpfe seines Metiers. Unzählige, wegweisende Inszenierungen im Raum tragen seine Handschrift. Neben renommierten Marken, wie Bosch, Daimler, Mercedes,
Mahle, Mann und Hummel, Hymer, gehören zu den bekanntesten Projekten des Gestalters zweifelsohne der Deutsche Pavillion auf der Expo in Shanghai und Mailand. Zuletzt wurde Johannes Milla durch seine außergewöhnliche Umsetzungsidee des Nationalen Freiheits- und Einheitsdenkmals in Berlin einem breite Publikum bekannt, „Bürger in Bewegung“, in Form einer riesigen Wippe. Milla wirft spannende Fragen auf: „Die Welt wird immer digitaler, und virtuelle Räume wirken zunehmend realistisch. Welchen Platz in der Messe- und Themenkommunikation hat das räumliche, „reale“, Erleben dann noch? Wird das analoge Erlebnis noch wirksam genug sein?“

Informationen zur Messefachtagung mx32
am 22. und 23.11.2018 in der Commerzbank-Arena,
Frankfurt am Main.

Teilnahmegebühren.
Die Teilnahmegebühr für die komplette zweitägige Veranstaltung,
Get Together & Flying Dinner beträgt inkl. Vollverpflegung,
bis 30.10.2018 als Frühbucherpreis EUR 750,00 zzgl. MwSt.,
ab 01.11.2018 regulär EUR 950,00 zzgl. MwSt., jeder weiterer Teilnehmer aus demselben Unternehmen EUR 550,00 zzgl. MwSt.
Weitere Informationen und Online-Anmeldung.
www.messe-institut.de

Pressekontakt,
Presse-Akkreditierung und Belegexemplare:

Christoph R. Quattlender*
Senior Consultant + Freier Journalist

*Der Autor:
Christoph R. Quattlender ist Senior Consultant und Freier Journalist einer Agentur für erfolgreiche Marken-Kommunikation. In der Messe- und MICE-Branche hat er sich als Chefredakteur des Magazins „wörkshop“ (bis 2013) einen Namen gemacht. Quattlender sieht sich als kritischen Begleiter der Messebranche mit Bodenhaftung und Praxisbezug. Seine Verbindungen zum Messe Institut bestehen seit den frühen Zeiten des Unternehmens unter der Inhaberschaft von Wolf M. Spryß (+2009). Er war im Team, als die mx27 in Stuttgart nach dem unerwarteten Tod des Firmengründers weitergeführt wurde und führte auf der folgenden mx28 in München als Moderator durch das 2-tägige Programm. Auf der mx29 in Düsseldorf war er Kompetenzpartner für das Thema: Effizienz – Mehrwert gestalten und leitete den Fachdialog: Pressearbeit als Erfolgsfaktor im Messe-Kommunikationsmix. Quattlender verfügt über mehr als 30 Jahre internationale praktische Messeerfahrung und hat in der Industrie und anschließend in seiner Agentur für mehr als 200 Messebeteiligungen international Verantwortung getragen.

Agentur für erfolgreiche Marken-Kommunkation.
Presse-Beauftragter des Messe-Instituts für die mx32 Messefachtagung 2018

Kontakt
QONTUR: marketing communications
Christoph Quattlender
Am Peenestrom 2
17449 Peenemünde
01727358089
quattlender@qontur.de
http://www.qontur.de

Nov 5 2018

Asahi Kasei präsentiert Konzeptauto auf der electronica 2018

Asahi Kasei präsentiert Konzeptauto auf der electronica 2018

AKXY interior (Bildquelle: @Asahi Kasei)

Düsseldorf, 5. November 2018 – Der japanische Technologiekonzern Asahi Kasei stellt auf der diesjährigen electronica, der renommierten Elektronik-Fachmesse in München, seine Technologien und Lösungen in den Bereichen Sensorik und Premium Audio vor. Dazu wird – zum ersten Mal auf einer europäischen Messe – das elektrische Konzeptfahrzeug „AKXY“ mit am Stand präsent sein.

Mit dem eigens entworfenen „rollenden Kompetenzzentrum“ AKXY zeigt Asahi Kasei 36 innovative Materialien und Lösungen für die Mobilität der Zukunft. Hierbei wird der bereichsübergreifende Innovationsansatz des Unternehmens deutlich, der die Geschäftsbereiche Elektronik, synthetischer Kautschuk, Hochleistungskunststoffe und Textilien verbindet. Zweites Highlight auf der Messe ist eine „Premium Audio Lounge“, in der Besucher die Premium Audio-Lösungen von Asahi Kasei live vor Ort erleben können.

Die Sicherheit fährt mit: Sensoren für sicheres und komfortables Fahren
Ein besonderer Fokus der Elektronikkomponenten im AKXY liegt auf Lösungen, die das Fahren sicherer und komfortabler machen. So etwa die fortschrittliche CO2-Sensorlösung „Sensor Sunrise“, die für ein konzentrierteres und sichereres Fahren sorgt. Sie misst den Kohlenstoffdioxid-Gehalt in der Fahrerkabine und trägt zu einer besseren Luftqualität bei. Senseair Sunrise wird von der schwedischen Tochterfirma Senseair produziert und ist der weltweit erste optische Festkörper-NDIR-Sensor zur Messung von Gasen wie Kohlenstoffdioxid. Mit einem unübertroffen niedrigen Stromverbrauch, der sechsmal niedriger ist als der von vergleichbaren NDIR-Sensoren, kann er problemlos in batteriebetriebene Systeme integriert werden.

Störungsfreie Gespräche im Auto
Schnelles Fahren oder das Abspielen von Musik kann das Gespräch zwischen Fahrer und Mitfahrern erheblich beinträchtigen. Unaufmerksames Fahren und ein erhöhtes Risiko für alle Verkehrsteilnehmer sind die Folgen. Dafür hat Asahi Kasei eine spezielle Lösung entwickelt: Der Digitale Signalprozessor (DSP) – als In-Car-Communication Anwendung – sorgt für sichere und komfortable Gespräche im Auto, ohne, dass der Fahrer den Kopf drehen muss. Mit seiner Engine Sound Creator-Anwendung trägt der DSP durch einen realistischen Motorsound zu einem verbesserten Fahrerlebnis und einer erhöhten Verkehrssicherheit bei.

Lösungen für autonomes Fahren
Intelligente Fahrerassistenzsysteme verzeichnen ein enormes Marktwachstum, wobei Radarsensoren aufgrund ihrer einzigartigen Fähigkeiten eine wichtige Rolle in der gesamten Systemarchitektur spielen. Mit dem Transceiver-IC bietet Asahi Kasei eine Standardkomponente, welche die Leistung und Präzision des Radarsensors bei der Objektlokalisierung erhöht sowie zu einer verbesserten Unterscheidungsgenauigkeit zwischen Personen und Fahrzeugen beiträgt.

Sensorinsel und „Premium Audio Lounge“
Asahi Kasei stellt sein Konzeptfahrzeug in Halle B4 – Stand 516 aus. Außerdem zeigt das Unternehmen auf seiner „Sensorinsel“ weitere Lösungen im Sensorbereich. Ein Highlight neben CO2- und 3D-Sensoren ist ein neu entwickelter Anwesenheitssensor, der einen sehr geringen Energieverbrauch hat und komplett ohne Linse auskommt. Weitere Sensorlösungen werden von Senseair in Halle B3 – Stand 443 präsentiert.

Asahi Kasei ist seit 25 Jahren ein Premium-Anbieter von D/A- und A/D-Wandlern sowie von digitalen Signalprozessoren (DSP) für hochklassige Audioapplikationen. In einer eigens eingerichteten „Premium Audio Bar“ können sich die Besucher vor Ort von der Produktqualität überzeugen. Anmeldungen für eine geführte Tour werden am Stand angenommen.

Über die Asahi Kasei Corporation
Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit agierender Technologiekonzern, der in den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care tätig ist. Der Bereich Material umfasst Fasern und Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungskunststoffe, Konsumgüter, Akku-Separatoren und Elektronik. Die Homes-Sparte liefert Werk- und Baustoffe für Fertigteilhäuser für den japanischen Markt. Der Bereich Health Care umfasst Arzneimittel, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Notfall- und Intensivmedizin. Mit rund 34.000 Mitarbeitern weltweit betreut der Asahi-Kasei-Konzern Kunden in mehr als 100 Ländern.

„Creating for Tomorrow“ – Zukunft schaffen. Mit diesem Slogan beschreibt der Asahi Kasei-Konzern die gemeinsame Mission aller ihrer Unternehmen, Menschen auf der ganzen Welt zu einem besseren Leben und Leben mit nachhaltigen Produkten und Technologien zu verhelfen. Weitere Informationen finden Sie unter:
www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/ und https://www.asahi-kasei.eu/.

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care.
Mit mehr als 30.000 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern. Mit „Creating for Tomorrow“ verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mission all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
+49 (0)211 280 68 139
Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
https://www.asahi-kasei.eu/

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
h.kuell@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Okt 31 2018

Top-Profis aus der Praxis auf der Messefachtagung mx32 in Frankfurt, 22.+23.11.2018:

Die absolute Praxisorientierung in Thematik und Programm, bietet die Messefachtagung mx32. In verschiedenen Workshops und Beiträgen geben Top-Profis aus der ausstellenden Wirtschaft Einblick in ihre Arbeit

Top-Profis aus der Praxis auf der Messefachtagung mx32 in Frankfurt,  22.+23.11.2018:

Jutta Sperl, Nestlé Deutschland AG und Dirk Bolz, HIMA-Gruppe referieren zum Thema: „Messe = Bühne d

Kompetenz mit Tradition.
Die Messefachtagung mx32 des MESSE INSTITUT findet am 22. und 23. November 2018 in Frankfurt statt und setzt die langjährige Tradition dieses erfolgreichsten deutschen Tagungsformats im Messebereich fort. Keine andere Institution kann eine derartige Konstanz und Erfolgsbilanz in diesem Bereich aufweisen. Der Grund liegt zum großen Teil sicher darin, dass das MESSE INSTITUT von Verbänden und Organisationen völlig unabhängig ist und sich nur seiner Zielgruppe, der ausstellenden Wirtschaft, gegenüber verantwortlich fühlt.

Erfolgreiches Konzept.
Die besten Messefachleute Deutschlands treffen sich zum Austausch, zum Netzwerkern, zu interessanten Workshops mit namhaften Speakern und zu lebhaften Podiumsdiskussionen. Vor allem aber treffen die führenden Köpfe der Branche sich, um neueste Trends zu erkunden und die aktuelle Entwicklung in der Messebranche zu sondieren und voranzutreiben.
Die Veranstalter der Messefachtagung mx32 sind:
Das MESSE INSTITUT und die renommierte deutsche Messezeitschrift m+a Report. Dies unterstreicht einmal mehr die Kompetenz und Stellenwert der mx32. Eine begleitende Ausstellung wird das Angebot abrunden.

Top-Profis aus der ausstellenden Wirtschaft sprechen über ihre tägliche Praxis.
Die mx32 Messefachtagung beweist ihren hohen Anspruch und ihre Praxisorientierung dadurch, dass absolut fachkompetente und in ihrem Bereich erfolgreiche Spezialisten ihr Praxiswissen und ihre Erfahrungen an die Teilnehmer weitergeben.
Mit von der Partie sind im Workshop
„Messe = Bühne der Marken“:

Dirk Bolz, Director Global Marketing, HIMA-Gruppe, Brühl.
Der absolute BtoB-Profi in Sachen Marketing und Kommunikation blickt auf eine langjährige erfolgreiche Karriere in diesem Bereich zurück. Unter anderem verantwortete er mehrere Jahre die interne und externe Kommunikation der weltweit agierenden Moeller Firmengruppe.
Nach einer Zwischenstation als Berater in einer Marken-Agentur, übernahm er im April 2016 seine heutige Funktion.
Titel seines Beitrags: Smart Safety. Rebranding eines Hidden Champion.
„HIMA positioniert sich als sympathischer Experte in der Nische. Dabei erweitern wir die bisherigen Zielgruppen Anlagenbetreiber und Ingenieure um die Geschäftsleitung, Betriebsleiter und Projektplaner in den Branchen Prozessindustrie, Rail sowie Öl und Gas. Entsprechend gilt: mehr Emotion, weniger Technik. Kernbotschaft: Mit Lösungen von HIMA werden Unternehmen profitabler, bei maximaler Sicherheit – auch im digitalen Umfeld der Industrie 4.0.“

Jutta Sperl, Messe- und Event-Management, Nestle Deutschland AG. Seit 1995 arbeitet sie für Nestle, zunächst in verschiedenen Tochter-Unternehmen und hatte dabei Gelegenheit die ganze Bandbreite von Messen und Events in verantwortlichen Positionen kennen zu lernen. Aktuell arbeitet sie in der Nestle Konzernzentrale in der Schweiz an verschiedenen Projekten und ist Team-Mitglied des internen Netzwerk Marketing Fundamentals und Digitalisation. Jutta Sperl arbeitet in ihren Projekten eng mit internationalen Kollegen zusammen und treibt u.a. die strategische Messeausrichtung voran.
Titel ihres Betrags: Gemeinsam mehr erreichen. Nestle auf der Internorga. Weshalb sich Analysen lohnen. „Die kreative gemeinschaftliche Präsentation der Nestle Gastronomie-Marken bei allen wichtigen Branchen-Highlights ist dabei eine Herausforderung, der sie sich immer wieder neu stellt.“

Informationen zur Messefachtagung mx32
am 22. und 23.11.2018 in der Commerzbank-Arena,
Frankfurt am Main.

Teilnahmegebühren.
Die Teilnahmegebühr für die komplette zweitägige Veranstaltung,
Get Together & Flying Dinner beträgt inkl. Vollverpflegung,
bis 30.10.2018 als Frühbucherpreis EUR 750,00 zzgl. MwSt., Hier geht es zur Registrierung
ab 01.11.2018 regulär EUR 950,00 zzgl. MwSt., jeder weiterer Teilnehmer aus demselben Unternehmen EUR 550,00 zzgl. MwSt.

Weitere Informationen…
http://www.messe-institut.de/mx32/

und Online-Registrierung:
https://mx32.messe-institut.de/

*Der Autor:
Christoph R. Quattlender ist Senior Consultant und Freier Journalist einer Agentur für erfolgreiche Marken-Kommunikation. In der Messe- und MICE-Branche hat er sich als Chefredakteur des Magazins „wörkshop“ (bis 2013) einen Namen gemacht. Quattlender sieht sich als kritischen Begleiter der Messebranche mit Bodenhaftung und Praxisbezug. Seine Verbindungen zum Messe Institut bestehen seit den frühen Zeiten des Unternehmens unter der Inhaberschaft von Wolf M. Spryß (+2009). Er war im Team, als die mx27 in Stuttgart nach dem unerwarteten Tod des Firmengründers weitergeführt wurde und führte auf der folgenden mx28 in München als Moderator durch das 2-tägige Programm. Auf der mx29 in Düsseldorf war er Kompetenzpartner für das Thema: Effizienz – Mehrwert gestalten und leitete den Fachdialog: Pressearbeit als Erfolgsfaktor im Messe-Kommunikationsmix. Quattlender verfügt über mehr als 30 Jahre internationale praktische Messeerfahrung und hat in der Industrie und anschließend in seiner Agentur für mehr als 200 Messebeteiligungen international Verantwortung getragen.

Agentur für erfolgreiche Marken-Kommunkation.
Presse-Beauftragter des Messe-Instituts für die mx32 Messefachtagung 2018

Kontakt
QONTUR: marketing communications
Christoph Quattlender
Am Peenestrom 2
17449 Peenemünde
01727358089
quattlender@qontur.de
http://www.qontur.de

Okt 31 2018

Herausforderung Cloud: Zugriffsrechte in der Datenwolke effektiv und sicher verwalten

TechWeek in Frankfurt: G+H Systems auf der Cloud & Cyber Security Expo

Herausforderung Cloud: Zugriffsrechte in der Datenwolke effektiv und sicher verwalten

Frankfurt am Main/Offenbach, 31. Oktober 2018 – Das Offenbacher Softwarehaus G+H Systems präsentiert auf der Cloud & Cyber Security Expo am Stand 920 sein gesamtes Leistungsportfolio. Die Veranstaltung findet am 7. und 8.11. im Rahmen der TechWeek in Frankfurt am Main statt. Als langjähriger Premier Partner von Micro Focus und Accredited Partner von SUSE Linux können sich Besucher am Stand von G+H Systems auch über die Lösungen und Produkte der Partner informieren und sich mit den Experten vor Ort austauschen. Ein weiterer Schwerpunkt der Messe wird die Access Governance-Software daccord sein, die die Verwaltung und Kontrolle der Mitarbeiterzugriffsrechte im Unternehmen deutlich sicherer macht und vereinfacht. Sebastian Spethmann, Account Manager der G+H, hält zudem einen Vortrag zum Thema „Ready for Cloud – Zugriffsberechtigungen im Griff?“.

Vier von fünf mittelständischen Unternehmen verlagern ihre Daten bereits in die Cloud. Damit können die Mitarbeiter von überall und jederzeit auf die bereitgestellten Daten zugreifen (1). Trotz der steigenden Beliebtheit haben jedoch noch rund ein Drittel der Unternehmen Bedenken, was die Sicherheit der Cloud angeht. Sie befürchten unberechtigten Zugriff auf sensible Unternehmensdaten, denn oftmals fehlt den Verantwortlichen ein genauer Überblick, wer im Unternehmen auf welche Daten zugreifen darf (2). Der anhaltende Digitalisierungstrend, die Integration von Cloud-Lösungen und Verordnungen wie die EU-DSGVO führen im Bereich des Berechtigungsmanagements zu neuen Herausforderungen. Hier schafft die Access Governance-Software daccord Abhilfe, in dem sie Transparenz über die Zugriffsrechte im Unternehmen bringt.

Alles im Griff in der Cloud
Die Software identifiziert und sammelt alle Zugriffsrechte sämtlicher Systeme und Anwendungen der firmeninternen IT-Landschaft, sowohl On-Premises als auch in der Cloud. Auf einer zentralen Weboberfläche können die Verantwortlichen die erfassten Informationen wie z.B. über Konten, Rechte und Rollen der Mitarbeiter auf einen Blick einsehen. So erkennen sie schnell, welcher Mitarbeiter Zugriff auf welche Systeme hat und ob er diese Berechtigung überhaupt haben darf. Zudem benachrichtigt daccord Führungskräfte und Verantwortliche bei Fehlern in der Berechtigungsvergabe. Abweichungen zwischen dem Soll- und dem Ist-Zustand lassen sich so schnell beheben. Die Software sorgt für mehr IT-Sicherheit im Unternehmen und erhöht den Schutz vor unberechtigten Datenzugriffen in der Cloud.

Die Messebesucher haben die Möglichkeit, den 20-minütigen Vortrag „Ready for Cloud – Zugriffsberechtigungen im Griff?“ von Referent Sebastian Spethmann anzuhören. Die Präsentation findet am 7.11. um 13:20 Uhr im Compliance, Managed Security and Cyber Security Innovation & Regulation Theatre statt.

„Die zunehmende Integration von Cloud-Lösungen in die täglichen Arbeitsprozesse, branchenspezifische Richtlinien sowie gesetzliche Vorgaben wie z.B. die Dokumentationspflicht durch die DSGVO stellen die IT-Verantwortlichen im Bereich des Berechtigungsmanagements vor neue Herausforderungen“, sagt Thomas Gertler, Geschäftsführer bei G+H Systems. „daccord erleichtert das effektive Management der Mitarbeiterzugriffsrechte und entlastet zudem die Führungskräfte, die sich wieder voll und ganz ihren eigentlichen Aufgaben widmen können. Die Besucher der Techweek können die Funktionsweise von daccord bei Live-Demos an unserem Messestand sowie bei unserem Vortrag genauer kennenlernen.“

Gemeinsam mit den beiden Partnern Micro Focus und der SUSE Linux GmbH bietet G+H Systems regelmäßig Webinare an. Interessierte können sich unter https://www.guh-systems.de/aktuelles/messen-und-events/ über aktuelle Webinare von G+H Systems informieren und sich kostenlos anmelden.

Die nächsten Webinar-Termine:

SUSE Linux GmbH – „Weil Freiheit einfach besser schmeckt“
15.11.2018, 11 Uhr

Micro Focus NetIQ – „Multifaktor-Authentifizierung“
20.11.2018, 11 Uhr

(1) http://blog.wiwo.de/look-at-it/2018/01/24/vier-von-fuenf-mittelstaendlern-nutzen-bereits-cloud-computing-vor-allem-cloud-speicher/
(2) http://blog.wiwo.de/look-at-it/2018/05/24/zwei-drittel-aller-unternehmer-nutzen-bereits-cloud-computing-ein-drittel-public-cloud/

Über G+H Systems:
Die G+H Systems ist ein führendes, europaweit agierendes Software- und Consulting-Unternehmen mit Sitz in Offenbach am Main. Die G+H berät Unternehmen und integriert IT-Lösungen von exklusiven Partnern sowie eigenständig entwickelte Softwareprodukte. Die IT-Entwickler sehen ihren Auftrag darin, den Erfolg ihrer Kunden durch den Einsatz von sicheren, praktikablen und innovativen IT-Lösungen sicherzustellen. Mehr erfahren Sie unter www.guh-systems.de

Firmenkontakt
G+H Systems GmbH
Christin Hutter
Ludwigstr. 8
63067 Offenbach am Main
+49 (0)69 85 00 02-85
+49 (0)69 85 00 02-51
c.hutter@guh-systems.de
http://www.guh-systems.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
+49 2661 91260-29
guh@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Okt 29 2018

KRAUSE – Solide Steigtechnik auf der SOLIDS 2018 in Dortmund

KRAUSE - Solide Steigtechnik auf der SOLIDS 2018 in Dortmund

Solide Steigtechnik von KRAUSE

Bereits zum neunten Mal findet am 7. und 8. November die ehemals als „Schüttgut“ bekannte Fachmesse für Granulat- Pulver- und Schüttguttechnologien in Dortmund statt. Durch die immer stärker werdende internationale Bedeutung wurde sie in „SOLIDS“ umbenannt, was jedoch nichts an der Ausrichtung der Messe ändert.

Auch die Alsfelder Steigtechnik-Spezialisten des KRAUSE-Werkes machen sich auf den Weg in die Dortmunder Westfalenhallen um interessiertem Fachpublikum die Vorteile und Arbeitserleichterungen vorzustellen, die sie im Einsatz mit KRAUSE Profi-Produkten erreichen können.

Mit im Gepäck haben die Hessen kundenspezifische Arbeitsplattformen, die sich mit Spaltmaß Null an die Konturen von Maschinen und Förderanlagen anpassen können. Dies erhöht die Sicherheit der Mitarbeiter sowohl auf, als auch unter der Plattform und beschleunigt Instandhaltungsprozesse und tägliche Arbeitsabläufe. Weiterhin stellen die Alsfelder Spezialisten Überstiege über Förderanlagen vor, die unnötig weite Wege verhindern und den Mitarbeitern ein sicheres Überqueren selbiger Anlagen ermöglichen. Durch die individuelle Anpassung an die Gegebenheiten im Werk können die KRAUSE-Mitarbeiter auf Sonderwünsche und lokale Voraussetzungen ihrer Kunden eingehen und dadurch ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenzufriedenheit erreichen.

Auf Wunsch sind alle kundenspezifischen Konstruktionen elektronisch oder per Hand höhenverstellbar, stationär oder fahrbar und mit Strom- und Druckluftanschlüssen versehen. „Unser Ziel ist es, die Arbeitsprozesse unserer Kunden so gut es geht zu vereinfachen und gleichzeitig die Arbeitssicherheit auf ein Maximum zu erhöhen“, so Stefan Krause, Geschäftsführer der KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG

Die KRAUSE-Mitarbeiter freuen sich auf viele interessante Gespräche mit den Besuchern der SOLIDS um deren Produktivität und Arbeitssicherheit zu erhöhen.

Für einen direkten Gesprächstermin mit den KRAUSE-Mitarbeitern auf der SOLIDS senden Sie uns eine E-Mail an info@krause-systems.de
Weitere Informationen zu KRAUSE und den innovativen Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter: Ausstellerkatalog SOLIDS 2018

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Okt 12 2018

Praxisorientierung steht im Vordergrund: Programm der Messefachtagung mx32 jetzt erschienen.

Das soeben erschienene Programm der führenden deutschen Messefachtagung mx32 verspricht eine spannende, praxisorientierte Veranstaltung

Praxisorientierung steht im Vordergrund: Programm der Messefachtagung mx32 jetzt erschienen.

Das Programm der Messefachtagung mx32.

Kompetenz mit Tradition. Erfolgreiches Konzept.
Die Messefachtagung mx32 des MESSE INSTITUT findet am 22. und 23. November 2018 in Frankfurt statt und setzt die langjährige Tradition dieses erfolgreichsten deutschen Tagungsformats im Messebereich fort. Keine andere Institution kann eine derartige Konstanz und Erfolgsbilanz in diesem Bereich aufweisen. Der Grund liegt zum großen Teil sicher darin, dass das MESSE INSTITUT von Verbänden und Organisationen völlig unabhängig ist und sich nur seiner Zielgruppe, der ausstellenden Wirtschaft, gegenüber verantwortlich fühlt.

Erfolgreiches Konzept.
Die besten Messefachleute Deutschlands treffen sich zum Austausch, zum Netzwerkern, zu interessanten Workshops mit namhaften Speakern und zu lebhaften Podiumsdiskussionen. Vor allem aber treffen die führenden Köpfe der Branche sich, um neueste Trends zu erkunden und die aktuelle Entwicklung in der Messebranche zu sondieren und voranzutreiben.
Die Veranstalter der Messefachtagung mx32 sind: Das MESSE INSTITUT und die renommierte deutsche Messezeitschrift m+a Report. Dies unterstreicht einmal mehr die Kompetenz und Stellenwert der mx32. Eine begleitende Ausstellung wird das Angebot abrunden.

Das Programm.
Das soeben erschienene Programm gliedert sich wie folgt:

Tag Eins:

Nach Begrüßung und Eröffnung, geht Prof. Nik Hafermaas von Triad, Berlin, in seinem Einleitungsvortrag der Frage auf den Grund:
„Wie wird sie aussehen, die Messe der Zukunft?“. Dabei spielen nicht nur die Messepräsentation als solches eine Rolle, sondern auch Themen wie Markenführung und Digitalisierung.

Nach der Mittagspause werden den Teilnehmern alternativ zwei Themenwelten angeboten:

Marke. Messe = Bühne für Marken.
Hier geben Dirk Bolz von der Firma HIMA, Paul Hildebrandt sowie
Jutta Sperl von Neste Deutschland Einblicke in ihre tägliche Arbeit.

Leads. Customer-Care-Prozesse.
Stefan Strohmeier von der Firma IGREX beschreibt wie zielorientierte Softwarelösungen aussehen können und Daniel Gundelach vom Spezialisten Faircontrol, zeigt welche Chancen die Erfolgskontrolle
zur Optimierung der Live Kommunikation bietet. In der anschließenden Diskussionsrunde, besteht für die Teilnehmer die Chance, mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen. Den Tag beschließt der Unternehmensphilosoph Dominik Veken, der in einem Impulsvortrag seine Thesen zum Thema: „Sinn des Unternehmens“ darlegt und zum Nachdenken anregt.

Tag Zwei:

Die erste Stunde bestreitet Johannes Milla, Agenturchef aus Stuttgart und einer der kreativsten Köpfe seines Metiers in Deutschland, wenn es um das Thema Kommunikation im Raum geht.

Die Messe als Labor für Innovation und Live Kommunikation ist das Thema zweier namhafter Protagonisten: Jan Fode , Manager Product Marketing for Flagship Events der IBM Deutschland und Hartwig von Sass, dem Sprecher der Deutschen Messe AG, Hannover.

In ihrem Schlussvortrag nimmt Prof. Uli Mayer-Johanssen die Teilnehmer mit auf eine Reise durch die Markenwelten von Volkswagen, Audi, Deutsche Post und anderen.

Informationen zur Messefachtagung mx32
am 22. und 23.11.2018 in der Commerzbank-Arena,
Frankfurt am Main.

Teilnahmegebühren.
Die Teilnahmegebühr für die komplette zweitägige Veranstaltung,
Get Together & Flying Dinner beträgt inkl. Vollverpflegung,
bis 30.10.2018 als Frühbucherpreis EUR 750,00 zzgl. MwSt.,
ab 01.11.2018 regulär EUR 950,00 zzgl. MwSt., jeder weiterer Teilnehmer aus demselben Unternehmen EUR 550,00 zzgl. MwSt.
Weitere Informationen und Online-Anmeldung.
www.messe-institut.de

Christoph R. Quattlender*
Senior Consultant + Freier Journalist

*Der Autor:
Christoph R. Quattlender ist Senior Consultant und Freier Journalist einer Agentur für erfolgreiche Marken-Kommunikation. In der Messe- und MICE-Branche hat er sich als Chefredakteur des Magazins „wörkshop“ (bis 2013) einen Namen gemacht. Quattlender sieht sich als kritischen Begleiter der Messebranche mit Bodenhaftung und Praxisbezug. Seine Verbindungen zum Messe Institut bestehen seit den frühen Zeiten des Unternehmens unter der Inhaberschaft von Wolf M. Spryß (+2009). Er war im Team, als die mx27 in Stuttgart nach dem unerwarteten Tod des Firmengründers weitergeführt wurde und führte auf der folgenden mx28 in München als Moderator durch das 2-tägige Programm. Auf der mx29 in Düsseldorf war er Kompetenzpartner für das Thema: Effizienz – Mehrwert gestalten und leitete den Fachdialog: Pressearbeit als Erfolgsfaktor im Messe-Kommunikationsmix. Quattlender verfügt über mehr als 30 Jahre internationale praktische Messeerfahrung und hat in der Industrie und anschließend in seiner Agentur für mehr als 200 Messebeteiligungen international Verantwortung getragen.

Agentur für erfolgreiche Marken-Kommunkation.
Presse-Beauftragter des Messe-Instituts für die mx32 Messefachtagung 2018

Kontakt
QONTUR: marketing communications
Christoph Quattlender
Am Peenestrom 2
17449 Peenemünde
01727358089
quattlender@qontur.de
http://www.qontur.de