Posts Tagged Metropolregion Nürnberg

Dez 29 2017

Handball: HC Erlangen verlängert Vertrag mit Kapitän Haaß

Der HC Erlangen sichert sich für die nächsten Jahre die gute Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Mannschaftskapitän Michael Haaß

Handball: HC Erlangen verlängert Vertrag mit Kapitän Haaß

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): HC Erlangen und Kapitän Haaß verlängern Vertrag

Michael Haaß trägt auch über die aktuelle Saison hinaus das Trikot des HC Erlangen. Der fränkische Bundesligist und sein Kapitän haben den im Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

Der erfahrene und mit großer Spielintelligenz ausgestattete Mittelmann freut sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit. „Ich fühle mich genauso wie meine Familie in Erlangen sehr wohl. Ich denke, dass wir mit dieser Mannschaft noch sehr viel erreichen können und wir den Verein weiter in der ersten Liga etablieren werden. Ich freue mich wirklich sehr, dass ich meinen Teil zu diesen Zielen beitragen darf“, so der Weltmeister von 2007. Haaß, der im Sommer 2016 vom SC Magdeburg zum fränkischen Bundesligisten gewechselt war, führte die Mannschaft als Mittelmann zuerst zum neunten Platz in der vergangenen Saison und war auch zuletzt beim Heimsieg gegen den SC DHfK Leipzig einer der wichtigsten Akteure der Mittelfranken.

Der Kapitän ist ein großes Vorbild
„Michael ist ein wichtiger Eckpfeiler unseres Teams, der in der Vergangenheit als Kapitän in erfolgreichen wie auch schwierigen Situationen immer vorneweg gegangen ist. Er hat eine sehr professionelle Einstellung und ist ein großes Vorbild für unsere junge Truppe. Wir freuen uns, dass wir mit Michael einen Spieler weiterhin an uns binden konnten, der sich nicht nur mit dem Verein, sondern auch mit der ganzen Region identifiziert und das auch lebt“, kommentierte Rene Selke, Geschäftsführer des HC Erlangen, die Vertragsverlängerung.

Die ganze Metropolregion im Handballfieber
Der Fränkische Handball-Sport begeistert mittlerweile die Menschen in der gesamten Metropolregion Nürnberg. Auch die über 8.000 Handball-Fans in der Arena Nürnberger Versicherung beim Spiel Erlangen gegen Leipzig darf man als ein regionales Handball-Großereignis bezeichnen. https://www.hl-studios.de unterstützt dabei seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Spannende Rückrunde erwartet
Mit einer enormen Energieleistung besiegte das Team von Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson vor ein paar Tagen das Top-Team aus Leipzig und machte damit die beste Werbung für den Handballsport in der Metropolregion Nürnberg. Und wer nun die mit Sicherheit spannenden Begegnungen der Rückrunde gegen die SG Flensburg-Handewitt, den Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen oder den SC Magdeburg sehen möchte, sollte sich schon heute seine Karten sichern.

Kartenvorverkauf startet ab jetzt
Ab sofort können alle Fans des HC Erlangen mit ihren Tickets für die zweite Saisonhälfte eindecken. Und wer einen Stammplatz in der Arena Nürnberger Versicherung reservieren möchte, kann das über eine vorteilhafte Dauerkarte für die kommenden acht Heimspiele 2018 absichern. Preisvorteile und Bestellmodus finden die Fans auf der Website des HC Erlangen erfahren.

Informationen und Karten unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 26 2017

Handball: HC Erlangen empfängt den SC DHfK Leipzig

Mit Leipzig kommt eine der Top-Mannschaften der Liga in die ARENA. Weit über 7.000 handballbegeisterte Fans werden am Mittwoch erwartet

Handball: HC Erlangen empfängt den SC DHfK Leipzig

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Arena Nürnberger Versicherung: weit über 7.000 HC-Fans kommen

Knapp zweieinhalb freie Tage konnte die Bundesligamannschaft des HC Erlangen bei Familie und Freunden Weihnachten feiern bis Adalsteinn Eyjolfsson sein Team am gestrigen Abend in der Hugenottenstadt wieder zum Training bat. Am morgigen Mittwoch empfängt der fränkische Handball-Erstligist dann in einer sehr gut gefüllten Arena Nürnberger Versicherung den SC DHfK Leipzig zum letzten Pflichtspiel vor der EM-Pause. „Wir haben etwas Kraft tanken können und freuen auf diese einmalige Kulisse, die am Mittwoch in der ARENA auf uns warten wird“, sagt der Isländer. Weit über 7.000 handballbegeisterte Franken werden dann an der Seite der Mannschaft darum kämpfen, dass die letzten Punkte des Jahres in der Noris bleiben. „Die Jungs machen einen sehr guten Eindruck, trainieren fokussiert und wollen unbedingt mit einem Erfolgserlebnis in die Pause gehen“, so der Erlanger Cheftrainer. Bis auf Nicolai Theilinger, Martin Stranovsky und Johannes Bayer stehen dem 40-Jährige am Mittwochabend alle weiteren Spieler gegen die Sachsen zur Verfügung und „auch diese drei werden im neuen Jahr hoffentlich wieder voll angreifen“, meint Eyjolfsson.

Leipzig auf einem starken 6. Platz in der Liga
Gegner an diesem Mittwochabend ist einer der aufstrebenden Vereine der ganzen Republik. In seiner dritten Bundesliga-Saison macht der SC DHfK Leipzig wieder von sich reden und entwickelt sich zu einem echten Topclub. Leipzig, in dessen Aufsichtsrat mit Stefan Kretzschmar eine der schillerndsten Handballfiguren sitzt, stellt mit Philipp Weber, Bastian Roschek, und Niclas Pieczlowski gleich drei Spieler für den vorläufigen EM-Kader der Deutschen A-Nationalmannschaft. Mit Franz Semper und Maximilian Janke stehen zwei weitere Akteure auf Abruf. „Leipzig hat eine stabile und konstante Mannschaft. Diese hat in dieser Saison schon mehrfach bewiesen, dass sie auch in der Lage ist große Teams zu schlagen und steht nicht überraschend auf Platz fünf der DKB Handball-Bundesliga“, sagt Eyjolffson vor dem heutigen Abschlusstraining. Siege gegen Flensburg, Hannover und Melsungen belegen diese Aussagen. „Wir müssen von Beginn an hellwach sein und aggressiv verteidigen, dann werden wir eine gute Chance haben“, sagt Eyjolfsson weiter.

Der Deutsche Handball-Bund schickt am 27. Dezember das Schiedsrichtergespann Michael Kilp und Christoph Maier in die Arena Nürnberger Versicherung. Die Unparteiischen werden das Duell zwischen dem HC Erlangen und dem SC DHfK Leipzig um 19 Uhr anpfeifen.

Es gibt noch Karten – Online und an den Abendkassen
Kurzentschlossene Handballfans können im Online-Shop des HC bequem von zu Hause Tickets für den BOXING DAY buchen. Die Abendkassen öffnen wie gewohnt 90 Minuten vor Spielbeginn und die Fans des HC Erlangen können sich auch vor Ort noch mit Tickets eindecken.

Eine ganze Region im Handballfieber
Sport begeistert die Menschen in der Metropolregion Nürnberg und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport des HCE als Medien- und Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Informationen und Karten unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 22 2017

Handball: HC Erlangen unterliegt den Füchsen aus Berlin

Über 5.100 Handballfans sahen einen couragierten Auftritt des HC Erlangen. Die Mittelfranken unterlagen trotzdem dem Topteam aus Berlin mit 23:27

Handball: HC Erlangen unterliegt den Füchsen aus Berlin

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Nikolai Link war mit sechs Treffern bester Erlanger

Der HC Erlangen hat am Abend sein Heimspiel gegen das Topteam der DKB Handball-Bundesliga Füchse Berlin mit 23:27 (10:15) verloren. Nach einem couragierten Auftritt hat das Team von Adalsteinn Eyjolfsson am 27. Dezember noch ein Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig vor der Brust bis es dann in die EM-Pause geht.

Achte BLACK NIGHT war wieder ein großer Erfolg
Es war wieder so ein Abend, wie es die BLACK NIGHT schon seit Jahren traditionell verspricht. Als der fränkische Erstligist seine Arena Nürnberger Versicherung, betrat, tauchte er in ein schwarzes Meer ein, dass so im deutschen Handball absolut einzigartig ist. Angestachelt von dieser Atmosphäre startete der HC Erlangen gegen eines der TOP-3-Teams der „stärksten Liga der Welt“ aufmerksam und in der Offensive durchschlagkräftig in die Partie. Die Mannen um Kapitän führten bis zu Mitte der ersten Halbzeit gegen den Titelanwärter und mussten in der Folgezeit anerkennen, dass der Hauptstadtclub über eine immense Ansammlung an absoluten Topspielern verfügt. Angeführt von Petar Nenadic zogen die Berliner am HC Erlangen vorbei und gingen mit einer 5-Tore-Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel merkte man in der ganz in schwarz getauchten Arena Nürnberger Versicherung, dass sowohl der Anhang als auch die Mannschaft auf dem Spielfeld dieses Spiel nicht abgeben wollte. Der HC Erlangen zeigte in den zweiten 30 Minuten, dass die Maßnahmen des Cheftrainers Adalsteinn Eyjolfsson immer weiter greifen und das Team auf einem sehr guten Weg ist. Moral und bedingungsloser Einsatzwillen zeigte der HC Erlangen bis zum Ende der Partie und die über 5.000 Fans zollten dieser Leistung ihren Respekt. Kurz vor dem Ende erhob sich die schwarze Wand noch einmal und gab ihrer Mannschaft damit den wichtigen Rückenwind für das in diesem Jahr noch ausstehende Spiel.

Am 27. Dezember kommt der SC DHfK Leipzig in die Arena Nürnberger Versicherung und die Mittelfranken wollen dann das Jahr 2017 mit einem Erfolgserlebnis beenden.

Trainerstimmen nach dem Spiel:
Adalsteinn Eyjolfsson (Trainer des HC Erlangen): „Wir befinden uns in einem Prozess und machen immer größere Schritte. Uns fehlen immer noch einige Leistungsträger und werden jetzt den Fokus voll und ganz auf das letzte Spiel des Jahres legen.“

Velimir Petkovic (Trainer der Füchse Berlin): „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis und auch mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir wussten, dass es nach der herben Niederlage gegen Mannheim hier sehr schwer werden wird. Wir haben die richtige Reaktion gezeigt.“

HCE und Uros Bundalo trennen sich
Der HC Erlangen und Uros Bundalo haben sich einvernehmlich auf eine Auflösung des ursprünglich bis zum Sommer 2018 laufenden Vertrages verständigt. Der Slowenische Kreisläufer wurde immer wieder vom Verletzungspech verfolgt und bat um vorzeitige Freistellung. Bundalo bestritt in eineinhalb Jahren lediglich 9 Bundesliga-Pflichtspiele für den HCE und verletzte sich im Heimspiel gegen die MT Melsungen erneut schwer am Handgelenk“Wir wünschen Uros natürlich alles Gute für die Zukunft und danken ihm für seinen Einsatz“, sagt Rene Selke zur Vertragsauflösung und ergänzte: „Wir sondieren aktuell den Markt auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz, der uns sowohl in der Offensive als auch im Deckungszentrum verstärken soll.“

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport des HCE als Medien- und Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Informationen: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 21 2017

Handball: HC Erlangen empfängt zur Black Night die Füchse Berlin

Weit über 5.000 Handballfans fiebern dem Highlight des Jahres entgegen. Die Füchse aus Berlin kommen zur traditionellen Black Night in die Arena Nürnberger Versicherung

Handball: HC Erlangen empfängt zur Black Night die Füchse Berlin

(Foto: HJKrieg, hl-studios,Erlangen): Jonas Thümmler: „Die Stimmung in der Black Night ist einmalig“

Es ist eines jener Spiele auf das die ganze Region jedes Jahr auf ein Neues hin fiebert. Am morgigen Donnerstag veranstaltet der HC Erlangen zum achten Mal seine traditionsreiche BLACK NIGHT. Zum achten Mal werden tausende von Menschen vereint in Schwarz in die Arena Nürnberger Versicherung strömen und durch diese Farbe eine Einheit mit den auf dem blauen Rechteck agierenden Spielern des fränkischen Erstligisten bilden.

Spieler und Fans kommen alle in Schwarz
„Dieses Spiel ist auch für uns ein ganz Besonderes. In diese Atmosphäre einzulaufen und diese Energie zu spüren, die die Fans auf uns übertragen ist einmalig“, so Jonas Thümmler auf der gestrigen Pressekonferenz. Auch sein Trainer Adalsteinn Eyolfsson, der wie die Neuzugänge morgen das erste Mal in das schwarze Meer eintauchen wird ist voller Vorfreude. „Ich habe in den letzten Tagen viel darüber gehört und kann mir gut vorstellen, dass es auf die so schon überragende Stimmung in der ARENA noch einen draufsetzen wird“, so der isländische Cheftrainer. Aus dem Lazarett des HC Erlangen gibt es aktuell nichts Neues zu berichten. So wird Eyolfsson gegen die Füchse Berlin weiterhin auf Nicolai Theilinger, Uros Bundalo und Martin Stranovsky verzichten müssen.

Füchse haben im Moment einen guten Lauf
Der Gast aus der Bundeshauptstadt reist mit einem nahezu perfekten Saisonverlauf in die Metropolregion Nürnberg. Nach der Halbserie belegt die Mannschaft von Velimir Petkovic den dritten Rang der DKB Handball-Bundesliga und musste sich nur der SG Flensburg-Handewitt, den Rhein-Neckar Löwen und den RECKEN aus Hannover geschlagen geben. „Die Füchse Berlin verfügen über einen extrem starken Rückraum, den es gilt möglichst in den Griff zu bekommen. Sie agieren dort sehr flexibel und sind nicht ausrechenbar. Wir werden mit unserer aggressiven Deckung versuchen sie vor Probleme zu stellen und mit unseren Fans im Rücken dieses Spiel zu Hause für uns zu entscheiden“, sagte Eyjolfsson.

Der Deutsche Handball-Bund schickt mit Lars Geipel und Marcus Helbig sein wohl bestes Schiedsrichtergespann in die ARENA NÜRNBERGER Versicherung. Die Unparteiischen werden das Duell zwischen dem HC Erlangen und den Füchsen Berlin um 20.45 Uhr anpfeifen.

Die Abendkassen der ARENA öffnen auch an der BLACK NIGHT 90 Minuten vor Spielbeginn. Kurzentschlossene können sich dann dort oder zuvor noch im Online-Shop des HC Erlangen mit Tickets für das wohl stimmungsvollste Heimspiel des Jahres eindecken.

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport des HCE als Medien- und Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Informationen und Karten unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 11 2017

hl-studios: die schöne neue Leichtigkeit auf der SPS 2017

Digitalisierung ist selbst für Fachleute komplex und kompliziert. Dass das nicht sein muss, hat hl-studios jetzt eindrucksvoll in Nürnberg gezeigt

hl-studios: die schöne neue Leichtigkeit auf der SPS 2017

(Foto: hl-studios GmbH, Erlangen): hl-studios – die schöne neue Leichtigkeit auf der SPS2017

(Erlangen) – An Digitalisierung kommt heute niemand mehr vorbei. Vor allem nicht die Industrie. Weil Digitalisierung alles schneller macht und einfacher, intelligenter, transparenter und noch viel mehr. Aber fragt man nach, was Digitalisierung konkret bedeutet: Sendepause. Weil Digitalisierung sehr komplex ist, auch für den Kopf. Doch das war gestern. Jetzt hat das Thema eine schöne neue Leichtigkeit. Weil eine Agentur es neu gedacht hat. Auf der SPS, der europäischen Fachmesse für Automatisierung in der Industrie, hat hl-studios, die Agentur für Industriekommunikation, gezeigt, wie das geht. Wie Digitalisierung einfach wird. Auch für den Kopf. Mit Neugier, Spiel und Spaß und attraktiven Inszenierungen. Mit Dingen, die man so noch nicht gesehen hat.

Das war ein außergewöhnliches Erlebnis
Da waren HoloLenses, mit denen man die virtuelle Welt der Digitalisierung sehen konnte. Und so begreifen. Da waren digitale Fenstergläser, mit denen man Maschinen scannen konnte, einfach so. Und dann verstehen. Da waren Spieltische, Cockpits, VR-Brillen und noch viel mehr – insgesamt 16 Inszenierungen. Immer dicht umringt von den Besuchern. Denn hier konnte man „direkt in die Anlage eintauchen und reinzoomen. Ein außergewöhnliches Erlebnis“, so ganz begeistert Nadja Neunsinger, Marketing Managerin Siemens AG und Auftraggeberin. Die schöne neue Leichtigkeit kam außergewöhnlich gut an, auch „weil“s den Leuten einfach Spaß macht“, so Frau Kristin Seifert, Event Marketing Siemens.

Rekordergebnisse 2017 in Nürnberg
Die SPS IPC Drives zeigte Ende November wieder das ganze Spektrum der elektrischen Automatisierung, Antriebstechnik, Digitalisierung und Industrie 4.0. Mehr als 1.600 Aussteller, davon über 1.100 aus Deutschland präsentierten den über 70.000 Besuchern (Deutschland: 51.000) alle Komponenten der elektrischen Automatisierung bis hin zu kompletten Systemen und integrierten Automatisierungslösungen.

Weitere Infos: https://www.hl-studios.de

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-und VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
09131 757875
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Nov 25 2017

SPS_2017: Die Leichtigkeit des Digitalen erleben

Auf der SPS 2017 zeigt hl-studios, wie wunderbar leicht sich die Digitalisierung anfühlt

SPS_2017: Die Leichtigkeit des Digitalen erleben

(Keyvisuals: hl-studios GmbH, Erlangen): hl-studios – die Leichtigkeit des Digitalen erleben

Die Digitalisierung verändert die Welt. Sie erneuert, revolutioniert – und zwingt uns zum Umdenken. Eine Evolution, die auch ein Gefühl der Schwere und der Komplexität hinterlassen kann. Völlig unbegründet“, sagt hl-studios. Und demonstriert auf der Fachmesse SPS IPC Drives, wie leicht sich Digitalisierung anfühlen kann.
„Die Digitalisierung ist nicht für jeden rosarot. Sie hat zwei Gesichter“, erklärt Gregor Bruchmann, Verantwortlicher für Strategie und Beratung bei hl-studios, der Agentur für Industriekommunikation am Hauptstandort Erlangen. „Denn viele unserer Kunden blicken verunsichert ins digitale Zeitalter. Fühlen sich erschlagen von Big Data und der Vielzahl an Möglichkeiten, die die Digitalisierung bereithält. Das erleben wir immer wieder.“ Deshalb hat es sich hl-studios zum Ziel gesetzt, dieses Gefühl zu widerlegen. „Wir möchten unseren Kunden zeigen, dass Digitalisierung nicht schwer, komplex und unnahbar ist. Sondern sich leicht anfühlt – und Spaß macht.“

Schwerelos mit dem CEG-Prinzip
Aber wie genau werden komplexe Themen leicht? Wie gelingt es, diesen Paradigmenwechsel zu erzeugen? „Nur, wenn man die Sache an der Basis anpackt“, erläutert Bruchmann. „Wenn man die Bedürfnisse der Kunden genau analysiert und dann eine konkrete Strategie definiert, die zum Change of Mind führt.“ Diesen Weg geht hl-studios mit dem so genannten CEG-Prinzip. Eine Vorgehensweise, deren Ursprung bei hl-studios liegt. Das CEG-Prinzip beschreibt eine feste Methodik, die die Agentur der Planung und Realisierung aller Kommunikationsaktivitäten zu Grunde legt. Content-Editing, Effectualization und Gamification sind die drei tragenden Säulen des Prinzips. „Nur wenn unsere Kommunikationsaktivitäten diese drei Elemente enthalten, dann haben sie Hand und Fuß. Und vermitteln den Kunden – und auch uns – dieses Gefühl von Leichtigkeit“, resümiert Bruchmann.

Symbiose aus Content-Editing, Effectualization und Gamification
Das CEG-Prinzip steht für die Vermittlung von Wissen, Emotionen und Erlebnissen. Da der Wissenstransfer für hl-studios oberste Priorität hat, erfolgt zu Beginn jeder Kommunikationsmaßnahme das Content-Editing. Das bedeutet, dass fachlicversierte Experten den Content im Hinblick auf Relevanz, Verständlichkeit und Teilbarkeit prüfen und auf diese Weise filtern. Basierend auf diesem Funnel erarbeitet das Team die Kernbotschaft und eine in sich schlüssige Story. So kreiert die Agentur sowohl Content, der leicht und verständlich ist – als auch die Basis für die nachfolgende Umsetzung. „Im nächsten Step machen wir den Content greifbar“, erklärt Bruchmann weiter. „Und zwar, indem wir ihn in anhaltende Erlebnisse wenden. Effectualization nennen wir das.“ Virtual Reality spielt hier eine wichtige Rolle. So transformieren beispielsweise oberflächliche Shows und langweilige PowerPoint-Präsentationen in Erlebnisse, die wirken und haften bleiben. „Je abstrakter die Inhalte, desto eingängiger müssen wir sie vermitteln“, erläutert der Strategieexperte. Er spricht aus eigener Erfahrung. Denn mit Spezialisten rund um neue Medien und integrierter Industriekommunikation begleitet er Global Player wie zum Beispiel Siemens, SAP und Novartis. Die dritte Säule des CEG-Prinzips ist die Gamification. Nach dem Motto „Wissen muss Spaß machen“ ziehen virtuelle Spiele den Messebesucher in ihren Bann.

hl-studios auf der SPS: Sechszehn mal digitale Leichtigkeit
Wie das aussieht und sich anfühlt, demonstriert hl-studios auf der Industriemesse SPS IPC Drives. Mit sechszehn Projekten projiziert die Agentur ein Abbild von Industrie 4.0 auf den Siemens-Messestand. Spielerisch leicht, zum Anfassen und Ausprobieren. Attraktionen wie Pixel-Sense-Tische, Holo-Stelen oder nahezu schwebende LED-Kugeln adressieren die Sinne der Besucher – und nehmen sie mit auf eine unbeschwerte Reise ins Zeitalter der Digitalisierung. Eines der Highlights: die MindSphere Inszenierung von Siemens. Unter dem Motto „Everything speaks“ ergreift Industry 4.0 persönlich das Wort und lässt seine technologischen Komponenten sprechen. Weiterer Höhepunkt ist die evosoft Goldlounge. Mit einer zweiteiligen Anwendung zeigt das Unternehmen, wie die digitale Transformation realisiert werden kann – und gibt am Schluss jedem Interessenten seine individuelle „Idea to go“ mit.

Diese und weitere Messeinszenierungen von hl-studios können Besucher vom 28. bis zum 30. November hautnah erleben und erkunden – am Siemens-Messestand und in der evosoft Goldlounge, auf der SPS IPC Drives 2017 in Nürnberg.

Weitere Infos: https://www.hl-studios.de/#news

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Nov 24 2017

Handball-Bundesliga: HC Erlangen empfängt die MT Melsungen

Es kommen rund 4.500 Handballfans in die Arena Nürnberger Versicherung und unterstützen den HC Erlangen gegen Melsungen

Handball-Bundesliga: HC Erlangen empfängt die MT Melsungen

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): HC-Cheftrainer Eyjolfsson: „Wir spielen auf Sieg“

„Wir werden trotz unserer angespannten Personalsituation natürlich auf Sieg spielen“. Mit diesem Satz beendete HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson die Pressekonferenz am Mittwoch. Der 40-jährige Isländer geht selbstbewusst in sein zweites Heimspiel als Kommandeur des fränkischen Erstligisten mit dem Wissen, dass seine Mannschaft auch in dieser Woche wieder einen Schritt nach vorne gemacht hat. „Das Team hat in den letzten Tagen sehr engagiert trainiert und es wurde in den Einheiten richtig zugepackt“, verriet der Trainer den Journalisten. Große Vorschritte waren unter der Woche im Abwehrbereich zu sehen und auch in der Offensive greifen die Vorgaben des Isländers immer mehr. „Wir müssen uns darauf konzentrieren unser Spiel durchzuziehen, keinerlei Zweifel an unserem Können an uns heranlassen und zielstrebig unsere Chancen nutzen“, sagt Eyjolfsson. Wie schon in den vergangenen Wochen wird auch am Samstag nicht der komplette Kader in der Arena Nürnberger Versicherung zur Verfügung stehen. Definitiv ausfallen werden mit Nicolai Theilinger und Johannes Sellin zwei Linkshänder. Hinzukommen wird Christopher Bissel, der mit anhaltenden muskulären Problemen im Oberschenkel-Bereich zu kämpfen hat. Eine minimale Chance auf einen Einsatz besteht bei Kreisläufer Uros Bundalo, der in den letzten Tagen Teile des Mannschaftstrainings absolvieren konnte. „Wir werden hier aber absolut kein Risiko eingehen“, sagt Geschäftsführer Rene Selke.

Melsungen sind extrem stark
Mit der MT Melsungen kommt eine Mannschaft in die Noris, die sich selbst das Ziel Champions League bis zum Jahr 2020 auf die Fahne geschrieben hat. Auf diesem Niveau verpflichteten die Hessen vor Beginn der Spielzeit 2017/18 gleich drei Mitglieder der deutschen Europameistermannschaft von 2016. Tobias Reichmann kam vom polnischen Weltclub Kielce in die nordhessische Kleinstadt. Hinzu holte die MT noch Finn Lemke vom SC Magdeburg und die deutsche Nummer eins im linken Rückraum Julius Kühn. „Das ist ein Team, das absolut zur Spitze dieser Liga gehört. Wir werden deutlich über uns hinauswachsen müssen, wenn wir diese

schlagen wollen. Ich bin aber davon überzeugt, dass die Jungs das mit unseren Fans auch schaffen können“, so Eyjolfsson. Der Deutsche Handballbund entsendet für das Duell des HC Erlangen gegen die MT Melsungen das Schiedsrichtergespann Brodbeck und Reich in die Arena Nürnberger Versicherung. Die beiden Unparteiischen werden das Spiel um 20.30 Uhr anpfeifen.

Informationen unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Nov 10 2017

Bürgerstiftung Erlangen – erfolgreicher Auftakt bei Lesepaten-Projekt

Erster Info-Abend zum Projekt Lesepaten war für die Bürgerstiftung und Volkshochschule Erlangen ein überraschender Erfolg

Bürgerstiftung Erlangen - erfolgreicher Auftakt bei Lesepaten-Projekt

(Foto: HJKrieg, Erlangen) – Regina Hüttner von MENTOR Lesespaß Coburg berichtete zum Projekt Lesepat

(Erlangen) – Damit hatte keiner der Verantwortlichen in Erlangen gerechnet: fast 70 potentielle Lesepaten interessierten sich für das neue Projekt „Leselernhelfer“ der Bürgerstiftung und der Volkshochschule. „Bei der ersten Planung hatten wir mit rund 20 Teilnehmen gerechnet. Dieser große Zuspruch freut uns sehr und ist für die Bildungs-Stadt Erlangen ein wirklich großartiger Erfolg“, so Otto Fößel von der Bürgerstiftung.

Gemeinnützige und gemeinsame Initiative
Ein vollkommen überfülltes Lesecafe zeigte den Veranstaltern auch, dass es genau die richtige Idee und der passende Zeitpunkt war, in Erlangen ein Lesepaten-Projekt anzuschieben. Zusammen mit dem gemeinnützigen Bundesverband von MENTOR wollen Bürgerstiftung und Volkshochschule verstärkt Leselernpaten für die individuelle Leseförderung begeistern. Ziel ist es, gemeinsam mit lesebegeisterten Ehrenamtlichen Kinder durch individuelle Förderung zu unterstützen, um ihre Lese- und Sprachkompetenz zu entwickeln.

Lesepaten kann jeder werden ( www.helmuthaberkamm.de)
Der Mundartdichter Helmut Haberkamm, der als Schirmherr die Initiative von Bürgerstiftung und Volkshochschule Erlangen ab sofort unterstützt, eröffnete gewohnt fränkisch den Info-Abend. Der erfolgreiche Schriftsteller und Erzähler, der auch als Lehrer in Erlangen tätig war, begeisterte auch gleich seinen Erfahrungen rund ums Lesen, mit und ohne Kindern. Otto Fößel von der Bürgerstiftung erklärte anschließend, was eine gute und erfolgreiche Lesepatenschaft gelingen lässt. Zwei extra angereiste Kolleginnen von MENTOR Lesespaß Coburg e. V. berichteten zudem, wie sie dort bereits über 300 Lesepatenschaften betreuen. Nach ihrer Präsentation standen sie den Zuhörern für Ihre vielen Fragen zur Verfügung. Was ist eine Lesepatenschaft? Wie kann man sich einbringen? Was muss ich rechtlich beachten und wie groß ist der zeitliche Aufwand? Kann das jeder und welche Strukturen unterstützen den Lesepaten. Abschließend berichteten Vertreter Erlanger Grundschulen und des Jugendamts vom generellen Bedarf und ihren positiven Erfahrungen aus bisherigen Leseprojekten.

Über 20 interessierte Lesepaten wollen mitmachen
Noch am Abend haben gleich über 20 potentielle Mentoren Ihr Interesse schriftlich angemeldet. Wer nun selbst Lesepatin und Lesepate werden möchte oder Fragen zum Projekt hat, kann sich bei der Bürgerstiftung melden.

Informationen zum Projekt „Lesepaten“: Otto Fößel – Tel. 0172 / 8617477 – foessel@kabelmail.de

http://www.buergerstiftung-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Okt 24 2017

Handball: Isländer Eyjolfsson wird neuer Cheftrainer des HC Erlangen

Der HC Erlangen hat den 40-jährigen Isländer Adalsteinn Eyjolfsson ab sofort als Cheftrainer und Nachfolger von Robert Andersson verpflichtet

Handball: Isländer Eyjolfsson wird neuer Cheftrainer des HC Erlangen

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): HC Erlangen: der neue Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson

(Erlangen) – Der HC Erlangen kann zwei Wochen nach der Beurlaubung von Robert Andersson seinen Wunschkandidaten für dessen Nachfolge präsentieren. Der 40-jährige Isländer Aoalsteinn Eyjolfsson, der seit 2015 beim Erlanger Erstligakonkurrenten TV Hüttenberg tätig war, hat einen Vertrag beim letztjährigen Bundesliga Neunten aus Mittelfranken unterzeichnet und beginnt seine Arbeit bereits heute. Der Transfer wurde möglich, weil sich der HC Erlangen und die Verantwortlichen des TV Hüttenberg einvernehmlich auf eine Auflösung des bestehenden Vertragsverhältnisses von Eyjolfsson verständigt haben.

In der Szene heißt er „Adli“
Der perfekt Deutsch sprechende Eyjolfsson war mit dem TV Hüttenberg in den letzten zwei Jahren sensationell von der dritten Liga in die DKB Handball-Bundesliga durchmarschiert, wo er mit seinem Team in den letzten Wochen für Furore sorgte. Eyjolfsson löst damit Interimscoach Tobias Wannenmacher ab, der in der U23 und im Nachwuchsbereich des Vereins dringend benötigt wird. Auch wegen der fehlenden A-Lizenz für Handballtrainer hätte Wannenmacher ohnehin nicht dauerhaft als Coach tätig sein können. Er wird jedoch neben seiner Funktion als Jugendkoordinator zum Trainerteam von Aoalsteinn Eyjolfsson gehören. Wannenmacher war in die Gespräche mit den Trainerkandidaten eingebunden und hat die Verpflichtung von „Adli“ ausdrücklich begrüßt.

Tobias Wannenmacher hat allerbeste Arbeit geleistet
„Wir haben Zeit gebraucht, um den optimalen Trainer zu finden. Es war wirklich ein sehr großer Aufwand, um mit interessanten Trainerkandidaten zu sprechen, die Situation zu prüfen und verantwortlich zu bewerten. Es war spannend festzustellen, welch Interesse an unserem Verein trotz der aktuellen sportlichen Situation besteht und wie viele hervorragende Trainer es im deutschen Handball gibt. Bei unserer Analyse sind wir sind auch zum Ergebnis gekommen, dass unsere Mannschaft einen dynamischen Trainer braucht, der Erfolg ausstrahlt, der den modernen Handball repräsentiert, der konsequent und doch kommunikativ ist. Wir haben sehr schnell festgestellt, dass Adli Eyjolfsson der richtige Mann für unseren Club ist. Denn er steht für diese Eigenschaften wie kein anderer. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass wir „Adli“ bereits jetzt schon in Erlangen begrüßen können“, sagte HCE – Geschäftsführer Rene Selke und fügte hinzu: „Unser ganz besonderer Dank gilt Tobias Wannenmacher, der als Interimstrainer hervorragende Arbeit geleistet hat.“

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport des HCE als Medien- und Agenturpartner und ist Spielerpate von Kreisläufer Nico Büdel (Nr. 20).

Informationen unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Sep 22 2017

Erlangen und Hüttenberg trennen sich unentschieden

Bundesliga-Handball: HC Erlangen führt lange und kurz vor Schluss gleicht TV Hüttenberg noch zum 26:26 aus

Erlangen und Hüttenberg trennen sich unentschieden

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Christoph Steinert war mit neun Treffern der beste Erlanger

Der HC Erlangen trennte sich am Abend vor 3.314 Zuschauern vom TV Hüttenberg mit 26:26 (15:14) unentschieden. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer Robert Andersson rangiert nach der Punkteteilung mit den Hessen auf Platz elf der DKB Handball-Bundesliga und ist in einer Woche nun beim aktuellen Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf zu Gast.

Robert Andersson schickte die gleiche Startaufstellung auf das blaue Rechteck in der Arena Nürnberger Versicherung wie beim Auswärtsauftritt vor einer Woche beim deutschen Vizemeister aus Flensburg. Den einzigen Wechsel nahm der Schwede auf der Mittelposition vor, auf der gegen einen extrem offensiv-verteidigenden Aufsteiger aus Hüttenberg Nico Büdel Regie führte. Der fränkische Erstligist kam ordentlich ins Spiel, Gorazd Skof im Erlanger Tor konnte direkt einige Würfe der Hessen parieren und auch in der Offensive spielten die Mannen um Kapitän Michael Haaß ihre Angriffe überlegt zu Ende. In der Folgezeit bekam der HC Erlangen immer mehr Probleme mit seinen Abschlüssen. Freie Würfe wurden liegen gelassen und es war einer agilen Abwehr zu verdanken, dass der Gastgeber mit einer Führung in die Halbzeit ging.

Starker Gäste-Torwart vereitelte viele Chancen
Nach dem Wechsel konnte der HC Erlangen direkt mit einem Doppelschlag auf drei Tore davonziehen. In dieser Phase des Spiels hatte der HC Erlangen das erste Mal an diesem Abend die Möglichkeit für eine Vorentscheidung zu sorgen. Wieder brachten die Franken den Ball gleich mehrfach nach überlegt rausgespielten Angriffen nicht am starken Gäste-Keeper vorbei. Kurz vor dem Ende parierte Skof bei einer 1-Tor-Führung einen 7-Meter und der TV Hüttenberg setzte in der Schlussminute mit einer 1gegen1-Deckung alles auf eine Karte. Jonas Link traf die Latte, den Abpraller nahm Christoph Steinert auf und das Schiedsrichtergespann entschied zur Verwunderung der über 3.300 Zuschauer in der ARENA auf Stürmerfoul. Den Gegenzug nutze der Gast zum Ausgleich. Mit 26:26 trennt sich der HC Erlangen von einem starken Aufsteiger aus Hüttenberg und möchte am kommenden Donnerstag in Hannover den verlorenen Punkt wieder nach Franken holen.

Schwedischer Ex-Nationalspieler wurde auch eingesetzt
Der für den verletzten Johannes Sellin neu verpflichtete schwedischen Ex-Nationalspieler Marcus Enström wurde in der zweiten Halbzeit eingesetzt. Der 30-Jährige Rechtsaußen konnte gleich mit einem Treffer ein kleines Ausrufezeichen setzen und auch mit seiner großen, internationalen Erfahrung in der Abwehr mithelfen.

Trainerstimmen nach dem Spiel:
Robert Andersson (Trainer des HC Erlangen): „Wir haben heute in der Offensive einfach zu viel liegen lassen und die Chancen nicht genutzt, die wir uns herausgespielt haben.“
Adalsteinn Eyjolfsson (Trainer des TV Hüttenberg): „Ich bin heute mit meiner Defensive und der Torhüterleistung sehr zufrieden. Wir fahren mit einem Punkt aus Nürnberg nach Hause, der uns sehr glücklich macht.“
Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Kreisläufer Nico Büdel (#20).

Informationen unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de