Posts Tagged Michael Thissen

Feb 15 2018

Sicher ist sicher

GreenSocks-Consultant und IT-Sicherheits-Experte Michael Thissen erklärt, wie Unternehmen ihre IT-Sicherheit erhöhen können

Sicher ist sicher

GreenSocks-Consultants geben Tipps für eine ISMS-Optimierung.

„Es gibt zwar keine zu 100 Prozent funktionierende Informationssicherheit“, sagt Michael Thissen, „aber man kann natürlich entsprechende Maßnahmen treffen.“ Der Inhaber und Geschäftsführer der GreenSocks Consulting GmbH unterstützt Unternehmen dabei, ihr Informationssicherheitsmanagement (ISMS) zu verbessern. „Informationssicherheit ist ein Themenfeld, das für Unternehmen immer relevanter, vielfach aber noch nicht wirklich ernst genommen wird“, sagt Thissen. Aber nur, wer die eigenen Schwachstellen kennt, weiß auch, wie er mit ihnen umgehen und sie schützen kann.

Der Experte für IT-Sicherheit erklärt die dafür notwendigen Schritte für eine ISMS-Optimierung: „Bevor es wirklich ans Eingemachte geht, muss man feststellen, wie hoch der Schutzbedarf eigentlich ist. Dazu ist zunächst eine Schutzniveauberechnung der vorhandenen Werte erforderlich.“ Der Schutzbedarf wird in die Kategorien „Normal‘, „Hoch‘ und „Sehr hoch‘ eingeteilt. „Welcher Kategorie der Schutzbedarf zuzuordnen ist, richtet sich nach dem Ausmaß der Schäden, die bei einer beeinträchtigten Funktionsweise der Informationssicherheit entstehen können“, erklärt Thissen weiter.

Mit sogenannten Security Controls – Fragen eines umfangreichen Analysebogens – können die Schäden und der Schutzbedarf ermittelt werden. „Insgesamt bedient der Fragebogen 15 verschiedene Sicherheits-Kategorien. Wie oft werden zum Beispiel Berechtigungsprüfungen durchgeführt? Liegen Sicherheitsdokumentationen und Betriebshandbücher vor? Gibt es ein rollenbasiertes Rechtekonzept? Usw.“, nennt der GreenSocks-Consultant wichtige Punkte.

Eine solche Schutzniveauberechnung können Unternehmen aber auch selbst anfertigen. Im entsprechenden Blog zum Thema Informationssicherheit gibt Michael Thissen weitere Tipps und Hinweise zu einer Verbesserung des ISMS.

Nähere Informationen zu Michael Thissen und zur GreenSocks Consulting GmbH finden Sie unter www.greensocks.de

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Jan 18 2018

Schluss mit „Schönfälschen“

GreenSocks-Consultant Michael Thissen gibt Tipps für ein zielorientiertes und ehrliches Reporting

Schluss mit "Schönfälschen"

GreenSocks-Consultants geben Tipps für zielführendes Reporting

Reportings sind fester und unabdinglicher Bestandteil des Unternehmensalltags. Sie sind wesentlich für die Unternehmensführung, interne Zusammenarbeit und Effizienzsteigerung. Sie sollen Wahrheit und Klarheit bringen, Stärken und Schwächen sichtbar machen – gerade deshalb ist zuverlässiges und wahrheitsgetreues Reporting essenziell, doch nur allzu oft ist gerade das in vielen Unternehmen nicht der Fall. Michael Thissen, Inhaber der GreenSocks Consulting GmbH, kennt die Problematik des Schönfälschens: „Wir machen leider immer wieder die Erfahrung, dass Statusberichte nicht die ganze Wahrheit sagen“.

Der Experte für Service Management spricht dabei gerne vom sogenannten Melonenstatus. „Es ist wie bei einer Wassermelone: Außen grün, innen ist aber alles rot!“ Während sich also Managements in dem Glauben, es sei alles im „grünen Bereich“, auf die Statusberichte verlassen, gibt es hingegen Probleme. Zahlen und Ergebnisse werden in Berichten immer wieder nach oben geschönt, um den eigenen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. In so einem Fall ist es dem GreenSocks-Consultant zufolge wichtig, die Gründe für das „Schönfälschen“ zu kennen und Management wie auch Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren.

„Ein Grund ist häufig, dass einfach schon die hinterlegten Kennzahlen oder Themen nicht als Steuerungsfunktionen dienen können, weil sie nicht zielscharf oder repräsentativ formuliert wurden oder weil es keine übergreifenden Schnittstellen gibt“, sagt Thissen. Beispielsweise werden in Risikoberichten bewusst potenzielle Risiken verschwiegen, aus Angst, dass diese auf persönliche Fehler zurückgeführt werden könnten.

Ein Verschweigen oder Beschönigen von Problemen kann dem Consultant zufolge aber auch nicht die Lösung sein, denn dadurch lösten sich Probleme und Risiken nicht in Luft auf. Er rät daher vorab genau zu definieren, was gemessen werden soll und was auch effektiv gemessen werden kann. Denn nur auf dieser Grundlage können Daten gesammelt und entsprechend der Ziele und Vorgaben verarbeitet und ausgewertet werden. „Die Mühe, die man mit dem „Schönfälschen“ von Berichten verbringt, sollte man lieber nutzen, gemeinsam mit dem Management die Kennzahlen neu zu definieren und Optimierungsvorschläge zu besprechen. Ein einstmals vorgegebener grüner Bereich wird dann auch in der Realität im grünen Bereich liegen.“

Und wenn die vorgegebenen Ziele nicht erreicht werden können oder erreicht wurden, rät Thissen, nichts unter den Teppich zu kehren: „Das kann immer mal vorkommen und meistens gibt es dafür gute Gründe. Die sollte man nicht verschweigen, sondern erläutern, belegen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Ein „roter“ Bericht kann dann nämlich auch positive Wirkungen erzielen.“

Nähere Informationen zur GreenSocks Consulting GmbH und weitere Tipps für zielführendes Reporting finden Sie unter www.greensocks.de

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Dez 21 2017

Lernen für die Zukunft

Die GreenSocks Consulting GmbH unterstützt ein Kinder-Hilfsprojekt in Gambia

Lernen für die Zukunft

Die GreenSocks Consulting GmbH unterstützt das Projekt Grundschule Gambia e. V.

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnung, der Ruhe und des Reflektierens, die Zeit der Nächstenliebe und der Geschenke. Aber es ist auch die Zeit, in die Zukunft zu blicken. „Für die Zukunft ist Bildung nicht nur wichtig, sondern unerlässlich“, sagt Michael Thissen, Inhaber der GreenSocks Consulting GmbH und Guide für Service Management. „Statt kleinen Präsenten für unsere Geschäftspartner und Freunde möchten wir in diesem Jahr lieber jenen mit einer Spende weiterhelfen, die es wirklich nötig haben, nämlich Kinder. Daher unterstützen wir in diesem Jahr die Emma-Christine-Grundschule und das Projekt Grundschule Gambia e. V.“, so der Service-Experte.

Auf das deutsch-gambische Hilfsprojekt „Unterricht für alle“ ist der Consultant über einen Freund aufmerksam geworden, der sich dort engagiert. Gemeinsam mit seinen GreenSocks-Partnern Thomas Engelmann und Bodo Piening ist es Thissen eine Herzensangelegenheit, Kindern zu helfen: „Kinder sind uns einfach wichtig. Und gerade in Ländern, in denen die Möglichkeiten nicht so bestehen wie hier in Deutschland, also wo es kein bestehendes Schulsystem und so viele Fördermittel gibt, müssen sie gefördert werden“.

Als Service-Spezialisten und Sparringspartner befähigen die GreenSocks-Consultants die Menschen, mit denen sie zusammenarbeiten, dazu, ihre Potenziale auszubauen, um in Zukunft ohne ihre Hilfe auszukommen. „Wissensvermittlung und Befähigen stehen auch im Zentrum der Vereinsarbeit in Gambia. Die Kinder erhalten die Chance zu lernen und werden für eine bessere Zukunft befähigt, das möchten wir gerne unterstützen“, schließt Michael Thissen.

Von den Spendengeldern werden unter anderem Schulmaterialien gekauft, die Emma-Christine-Grundschule in Gambia wird weiterentwickelt und es entsteht zudem ein Kindergarten, sodass auch die Kleinsten betreut und auf das Lernen vorbereitet werden können.
Weitere Informationen zu Michael Thissen – Service Guide – und zur GreenSocks Consulting GmbH finden Sie unter www.michaelthissen.de und www.greensocks.de.

Weitere Informationen zur Emma-Christine-Grundschule und zum Projekt Grundschule Gambia e. V. – Unterricht für alle – finden Sie unter www.schulprojektgambia.org.

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Aug 3 2017

Wenn ein Mitarbeiter im Projekt plötzlich krank ist

Service-Experte Michael Thissen über die Möglichkeit, wie eine Service-Orientierung bei Engpässen und Ausfällen von Mitarbeitern helfen kann

Wenn ein Mitarbeiter im Projekt plötzlich krank ist

Michael Thissen kennt vorbeugende Service-Maßnahmen, wenn ein Mitarbeiter krank wird

Der Anruf kommt genauso unerwartet wie unerwünscht: Ein Mitarbeiter meldet sich krank. Zwar ist das erst mal nichts Ungewöhnliches, doch wenn dieser kranke Mitarbeiter aktuell in ein Projekt involviert ist, kann eine solche Krankmeldung schnell sehr schmerzhaft für alle anderen Beteiligten werden. „Da eine solche Situation jederzeit eintreffen kann, empfehle ich eine etablierte Service-Orientierung“, so Michael Thissen und führt auf, wie das genau aussehen kann.

„Was jedes Unternehmen unbedingt führen sollte, ist eine Übersicht aller aktueller Tätigkeiten und Projekte pro Mitarbeiter, die zentral verwaltet wird“, nennt der Service-Experte eine der Voraussetzungen für eine Service-Orientierung. Diese kann aus seiner Sicht beispielsweise bei der Personalabteilung verwaltet werden, sodass im Krankheitsfall zum einen die anderen Beteiligten in einem Projekt informiert werden und zum anderen, damit Maßnahmen ergriffen werden können, um den Ausfall zu kompensieren.

Als Vorteil einer solchen Maßnahme sieht Thissen die Möglichkeit, schnell Lösungsvorschläge im Projektteam erarbeiten zu können. Auf diese Weise geraten keine Timelines in Verzug, weil entsprechend schnell gehandelt werden kann.

Oft kann die wegfallende Manpower nicht direkt von den anderen Projektteilnehmern kompensiert werden und es entsteht die Notwendigkeit, diese Lücke durch Leiharbeiter zu füllen. Auch hierfür hat der Service-Experte eine Lösung: „Die Personalabteilung ist dafür verantwortlich, das richtige Personal zu finden und an das Unternehmen zu binden. In Zusammenarbeit mit dem Supplier Management können nun schnell Verträge mit Zeitarbeitsfirmen und anderen darauf spezialisierten Unternehmen geschlossen werden.“

Michael Thissen sieht das partnerschaftliche Zusammenarbeiten in Unternehmen heute als absolut unumgänglich. Jeder Organisationseinheit ist es aus seiner Sicht möglich, mit ihren Services andere Unternehmensbereiche zu unterstützen.

Mehr zum Thema Service in Unternehmen und dem Service-Experten Michael Thissen finden Sie unter: http://www.michaelthissen.de/

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Service und Service-Management-Umfeld sorgt der Service-Experte Michael Thissen dafür, dass sich Unternehmen ihren Kunden gegenüber serviceorientierter aufstellen – und von ihrer Problemdenke wegkommen. Mit dem Ziel: es ihren Kunden zu erleichtern, deren Leben einfacher und besser zu machen. Mit dem Ansatz „Jedes Unternehmen ist Dienstleister seiner eigenen Organisation“ erarbeitet Thissen als Andersdenker und strategischer Berater gemeinsam mit seinen Kunden echtes Servicedenken und hilft ihnen dabei, Ziele zu definieren und zu erreichen.

Kontakt
Michael Thissen
Michael Thissen
Im Pappelbruch 12
41749 Viersen
+49 2162 36 932 08
+49 2162 36 932 49
service@michaelthissen.de
http://www.michaelthissen.de

Jul 6 2017

GreenSocks Consulting GmbH ist ein Top-Consultant

GreenSocks Consulting GmbH zählt zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands / TOP CONSULTANT-Mentor Christian Wulff überreicht Service-Experte Michael Thissen Trophäe

GreenSocks Consulting GmbH ist ein Top-Consultant

Service-Experte Michael Thissen (2.v.l.) hat TOP CONSULTANT-Auszeichnung erhalten

Viersen – GreenSocks Consulting GmbH darf sich Top-Consultant 2017 nennen. Bei der wissenschaftlich fundierten Kundenbefragung des Beratervergleichs TOP CONSULTANT stellte das Unternehmen, das Michael Thissen parallel zu Service Partnership als Geschäftsführer leitet, seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung auf dem 4. Deutschen Mittelstands-Summit in Essen gratulierte TOP CONSULTANT-Mentor und Bundespräsident a. D. Christian Wulff Michael Thissen zu diesem Erfolg.

Bereits seit 2010 kürt TOP CONSULTANT die besten Berater für den Mittelstand. Das Siegel macht die Professionalität und die Kompetenz seiner Träger weithin sichtbar. Mittelständler schätzen es als verlässliche Orientierungshilfe auf dem überhitzten Beratermarkt.

Die wissenschaftliche Leitung des Projekts liegt in den Händen von Prof. Dr. Dietmar Fink und Bianka Knoblach – sie allein entscheiden, wer das TOP CONSULTANT-Siegel tragen darf. Beide leiten gemeinsam die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) in Bonn. Im Auftrag von compamedia befragt die WGMB Referenzkunden der teilnehmenden Beratungsunternehmen und wertet die Ergebnisse zusammen mit weiteren Unternehmensdaten aus. Das TOP CONSULTANT-Siegel wird nur dann verliehen, wenn ein Beratungshaus hierbei ein sehr gutes oder gutes Ergebnis erzielt.

Auch die GreenSocks Consulting GmbH hat dieses Verfahren durchlaufen und die wissenschaftliche Leitung überzeugt. „Seit 3 Jahren am Markt, haben wir uns nun vor allem im Bereich Service Management einen Namen gemacht“, freut sich der Service-Experte Michael Thissen. „Unser Ziel ist es, möglichst schnell überflüssig zu sein“, fügt er in diesem Zusammenhang noch bei.

Das Stichwort auf dem Weg dorthin lautet Befähigung: Organisationen sollen leicht verständlich und umfassend geschult werden, um in Zukunft Probleme selbst erfolgreich lösen zu können. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf Service-Management für alle Unternehmenssparten, speziell aber für den Bereich IT. Die Unterstützung richtet sich an Klienten, die ihren eigenen Kunden Services mit Mehrwert anbieten möchten.

Prof. Dr. Dietmar Fink hebt die Transparenz hervor, die das Siegel stiftet: „Der Beratermarkt ist heißgelaufen und bringt immer wieder auch zweifelhafte Anbieter hervor. TOP CONSULTANT zeichnet jene Berater aus, die bei Ihren Kunden nachweislich hervorragende Arbeit geleistet haben. Das Siegel dient mittelständischen Unternehmen somit als wichtige Orientierungshilfe auf einem unübersichtlichen Markt.“

Mehr Informationen sowie allgemeines Bildmaterial finden Sie im Internet unter www.top-consultant.de/presse oder per E-Mail an presse@compamedia.de. Weitere Informationen zum ausgezeichneten Unternehmen hält Michael Thissen für Sie bereit: www.greensocks.de

Mehr Informationen zum Service-Experten Michael Thissen finden Sie unter: www.michaelthissen.de

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Service und Service-Management-Umfeld sorgt der Service-Experte Michael Thissen dafür, dass sich Unternehmen ihren Kunden gegenüber serviceorientierter aufstellen – und von ihrer Problemdenke wegkommen. Mit dem Ziel: es ihren Kunden zu erleichtern, deren Leben einfacher und besser zu machen. Mit dem Ansatz „Jedes Unternehmen ist Dienstleister seiner eigenen Organisation“ erarbeitet Thissen als Andersdenker und strategischer Berater gemeinsam mit seinen Kunden echtes Servicedenken und hilft ihnen dabei, Ziele zu definieren und zu erreichen.

Kontakt
Michael Thissen
Michael Thissen
Im Pappelbruch 12
41749 Viersen
+49 2162 36 932 08
+49 2162 36 932 49
service@michaelthissen.de
http://www.michaelthissen.de

Jun 9 2017

IT-Services richtig erarbeiten

Service-Experte Michael Thissen beschreibt einen einfachen Weg, wie jedes Unternehmen IT-Services professionell etablieren kann

IT-Services richtig erarbeiten

Kann IT-Services professionell etablieren: Michael Thissen

Jedes Unternehmen braucht die unterschiedlichsten Services, um Prozesse besser aufstellen und Abläufe besser planen zu können. Ein wichtiger Helfer dabei ist die IT. „Alle reden davon, IT-Services etabliert zu haben, doch schaut man genauer hin, stellt man fest, dass doch sehr variable Ausprägungen am Markt vorhanden sind“, findet Michael Thissen. Der Service-Experte beschreibt hier einen einfachen Weg, wie jedes Unternehmen IT-Services professionell etablieren kann.

Aktuell gibt es sehr unterschiedliche Sichtweisen darüber, was Service bedeutet und wann ein Unternehmen tatsächlich serviceorientiert aufgestellt ist. Viele behaupten, IT-Services bereits zu verwenden, um dem Anwender und damit dem Kunden das Leben ein Stück weit leichter zu machen. Michael Thissen nutzt das sogenannte Business Model Canvas, mit dem innovative und komplexe Geschäftsmodelle entwickelt und überarbeitet werden können. Dieses Modell ist sozusagen ein Weg, IT-Services zu definieren und sie dem Anwender entsprechend zuzuordnen.

„Für ein Business Model Canvas benötigt man einen großen Papierbogen, auf dem neun Felder aufgezeichnet werden“, erklärt Thissen, der für die Umsetzung empfiehlt, auch die relevanten Kollegen mit ins Boot zu holen. „Dann kann man gemeinsam die Schlüsselfaktoren pro IT-Service erarbeiten und die Felder dafür mit Fragestellungen füllen.“

Die Fragen sollten die folgenden Bereiche abdecken: Geschäftsprozess, Kunde/Anwender, Nutzen, Service-Level, Rollen, Komponenten der Infrastruktur, Dienstleister, Kosten und Verrechnung. Ein Beispiel für die Fragestellung im Feld Geschäftsprozesse formuliert Michael Thissen so: „Für welchen bzw. welche Geschäftsprozesse wird der IT-Service benötigt? Welche Kritikalitäten sind bei dem Geschäftsprozess zu beachten?“ Für das nächste Feld, den Bereich Kunde/Anwender, können mögliche Fragen lauten: Mit wem muss man in die organisationsspezifische Verhandlung gehen, um Kunden-Spezifika zu beachten? Wer wird diesen IT-Service später in der Organisation anwenden?

„Selbstverständlich können weitere Felder aufgenommen werden, um Service-Spezifika zu erarbeiten“, erklärt Thissen weiter, der mit den hier dargestellten nur beispielhaft die wichtigsten herausstellen wollte.

Wer mehr dazu erfahren möchte, kann sich mit dem Service-Experten Michael Thissen direkt in Kontakt setzen unter: www.michaelthissen.de

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Service und Service-Management-Umfeld sorgt der Service-Experte Michael Thissen dafür, dass sich Unternehmen ihren Kunden gegenüber serviceorientierter aufstellen – und von ihrer Problemdenke wegkommen. Mit dem Ziel: es ihren Kunden zu erleichtern, deren Leben einfacher und besser zu machen. Mit dem Ansatz „Jedes Unternehmen ist Dienstleister seiner eigenen Organisation“ erarbeitet Thissen als Andersdenker und strategischer Berater gemeinsam mit seinen Kunden echtes Servicedenken und hilft ihnen dabei, Ziele zu definieren und zu erreichen.

Kontakt
Michael Thissen
Michael Thissen
Im Pappelbruch 12
41749 Viersen
+49 2162 36 932 08
+49 2162 36 932 49
service@michaelthissen.de
http://www.michaelthissen.de

Mai 11 2017

Kunden wollen Leistungen transparent – so geht“s

Service-Experte Michael Thissen über den heutzutage unumgänglichen Business Service Katalog – ein Tool für die gewünschte Transparenz

Kunden wollen Leistungen transparent - so geht"s

Service-Experte Michael Thissen steht hinter Transparenz für den Kunden

Man kann den Kunden absolut verstehen, dass er wissen will, welche Leistung wann, wie und zu welchen Konditionen erbracht wird. Transparenz ist also heutzutage gefragter denn je und für Unternehmen, die Leistungen gegenüber ihren Kunden erbringen, mittlerweile nicht mehr wegzudenken. „Ein schönes Instrument hierfür ist der Business Service Katalog“, erklärt Service-Experte Michael Thissen, der Unternehmen dabei unterstützt, sich serviceorientierter aufzustellen.

„Theoretisch ist der Business Service Katalog ein leicht verständliches Instrument, doch in der Praxis zeigen sich viele Herausforderungen“, weiß Thissen und nimmt Bezug auf die Sicht, die der Katalog darstellt. „Viel zu oft wird nur die IT-Sicht in diesem Katalog aufgezeigt, doch sollte es Ziel sein, auch die Fachbereiche mit einzubeziehen.“ Damit das besser berücksichtigt wird, hat der Service-Experte ein Verfahren etabliert, mit dem schnell und effektiv die wirklich wichtigen Leistungen zusammengefasst und angeboten werden können.

Für dieses Vorgehen empfiehlt Michael Thissen das sogenannte User Profiling – das Erstellen eines Nutzerprofils. Im ersten Schritt werden dafür sämtliche Rollen einer Abteilung identifiziert und festgehalten. Im nächsten Schritt wird mit jeder Person dieser festgelegten Rollen ein Interview geführt, um deren Nutzerverhalten zu verstehen und nachvollziehen zu können. „Mit diesen Informationen ist man nun in der Lage, zielgerichtete IT-Services für die jeweiligen Fachbereiche zu erarbeiten, die dann angeboten werden können“.

Zusätzlich empfiehlt der Service-Experte noch entsprechende Service-Level wie beispielsweise Verfügbarkeit und Servicezeiten in die IT-Services mit aufzunehmen. „Auf diese Weise versteht die IT die inhaltlichen Geschäftsprozesse besser und ist auf kritische Begebenheiten ideal vorbereitet“, ergänzt Thissen, der Unternehmen auch dabei unterstützt, ein User Profiling zu erstellen, um die Transparenz für Kunden zu garantieren.

Nähere Informationen zu Michael Thissen unter: http://www.michaelthissen.de/

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Service und Service-Management Umfeld sorgt der Service-Experte Michael Thissen dafür, dass sich Unternehmen ihren Kunden gegenüber serviceorientierter aufstellen – und von ihrer Problemdenke wegkommen. Mit dem Ziel: es ihren Kunden zu erleichtern, deren Leben einfacher und besser zu machen. Mit dem Ansatz „Jedes Unternehmen ist Dienstleister seiner eigenen Organisation“ erarbeitet Thissen als Andersdenker und strategischer Berater gemeinsam mit seinen Kunden echtes Servicedenken und hilft ihnen dabei, Ziele zu definieren und zu erreichen.

Kontakt
Michael Thissen
Michael Thissen
Im Pappelbruch 12
41749 Viersen
+49 2162 36 932 08
+49 2162 36 932 49
service@michaelthissen.de
http://www.michaelthissen.de

Apr 13 2017

Service automatisieren – aber bitte richtig umgesetzt

Wie Fachbereiche durch richtig umgesetzte Automatisierungsleistungen die Nase vorn haben können, weiß Service-Experte Michael Thissen

Service automatisieren - aber bitte richtig umgesetzt

Weiß, wie Service automatisiert werden kann: Michael Thissen

Wir alle kennen sie: Self Service-Portale wie zum Beispiel das Online-Banking, die jedem Menschen das Leben ein Stückchen leichter machen sollen. Ohne langwieriges manuelles Ausfüllen oder Anstehen am Schalter sollen somit Überweisungen und Co. schnell und einfach getätigt werden können. Doch wehe, es funktioniert etwas nicht. Dann ist guter Rat teuer und der Anwender steckt schnell in einer sogenannten Serviceschleife, die wertvolle Zeit raubt und den Kunden verärgert. „Das muss nicht sein“, findet Michael Thissen, der als Service-Experte Wege kennt, Kunden im Falle einer Beschwerde doch noch glücklich zu machen.

„Mittlerweile gibt es Service Management Lösungen, die eine Vielzahl an Automatisierungsleistungen haben, aber nicht in ihrer Gesamtheit ausgenutzt werden“, weiß Thissen und stellt Möglichkeiten dazu vor.

In jedem Unternehmen haben Fachbereiche mit Störungen ihrer Kunden zu kämpfen. Diese können strukturiert gesteuert werden. „Wie ein Fachbereich nun mit einer solchen Software strukturiert arbeiten kann, liegt im Verantwortungsbereich der IT“, erklärt der Service-Experte.

Besonders bei Self Service-Portalen gibt es praktisch endlos viele Wege, die es möglich machen, Themen vereinfacht zentral zu erfassen, so dass dem Anwender schnelle Hilfe bei seinem Problem gegeben werden kann. „Die IT hat hier geballtes Know-how und kann mit ihrem Wissen die Fachbereiche wirklich zielführend unterstützen, so dass am Ende beide Seiten davon profitieren: der Kunde, weil er durch die schnelle Hilfe bei seinem Problem kompetent unterstützt wurde und der Anbieter, weil er den Kunden durch seine Serviceleistung in der Unterstützung ins Zentrum seines Handelns stellt“, hebt Michael Thissen hervor.

Der Service-Experte ist der festen Überzeugung: „Wer innerhalb seiner Organisationseinheit – von Mensch zu Mensch – eine serviceorientierte Grundhaltung etabliert, lebt das automatisch auch zum Kunden hin.“

Nähere Informationen zu Michael Thissen und sein Angebot unter: http://www.michaelthissen.de/

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Service und Service-Management Umfeld sorgt der Service-Experte Michael Thissen dafür, dass sich Unternehmen ihren Kunden gegenüber serviceorientierter aufstellen – und von ihrer Problemdenke wegkommen. Mit dem Ziel: es ihren Kunden zu erleichtern, deren Leben einfacher und besser zu machen. Mit dem Ansatz „Jedes Unternehmen ist Dienstleister seiner eigenen Organisation“ erarbeitet Thissen als Andersdenker und strategischer Berater gemeinsam mit seinen Kunden echtes Servicedenken und hilft ihnen dabei, Ziele zu definieren und zu erreichen.

Kontakt
Michael Thissen
Michael Thissen
Im Pappelbruch 12
41749 Viersen
+49 2162 36 932 08
+49 2162 36 932 49
service@michaelthissen.de
http://www.michaelthissen.de

Mrz 16 2017

Warum Service verblüffen muss

Bei der Vorstellung von Service scheiden sich die Geister, weiß Service-Experte Michael Thissen und zeigt den Knoten im Denken

Warum Service verblüffen muss

Service muss verblüffen – findet Michael Thissen

Es gibt gewisse Dinge, die erwartet man einfach, wenn es ums Thema Service geht. Dass die Bedienung im Restaurant aufmerksam und freundlich ist, dass die Service-Hotline helfen kann und Lösungen vorschlägt oder dass der Kollege aus der IT sich das geschilderte Problem anhört und drum kümmert. Das alles sollte selbstverständlich sein. „Service muss heutzutage verblüffen, wenn der Mensch oder das Unternehmen dahinter herausstechen wollen“, weiß Michael Thissen. Der Service-Experte arbeitet mit Firmen daran, echte Serviceorientierung auf- und auszubauen.

„Jedes Unternehmen schreibt sich Service heutzutage auf seine Fahnenstange, doch was in der Realität dahintersteckt, sollte Selbstverständlichkeit sein und nichts, womit man sich profilieren müsste“, findet Michael Thissen. In vielen Imagebroschüren oder auf Webseiten heben sich Unternehmen beispielsweise mit ihrer Kundenorientierung hervor, wobei das nach Meinung des Service-Experten doch nicht erwähnenswerter Standard sein sollte. „Natürlich steht für jedes Unternehmen der Kunde im Mittelpunkt allen Handelns. Schließlich werden Geschäfte von Mensch zu Mensch gemacht.“

Wer allerdings Service jenseits des Standards erbringen möchte, muss schon verblüffen. Ansätze dazu gibt es viele und manchmal genügt schon das kleine bisschen Mehr, um sich vom Wettbewerb abzuheben.

Service beginnt für Thissen bereits innerhalb eines Unternehmens von Kollege zu Kollege, von Abteilung zu Abteilung. „Jeder in seinem Job muss sich vor Augen halten, dass er selbst Dienstleister ist“, erklärt
der Service-Profi weiter. „Bereits hier haben viele noch einen Knoten in ihrem Denken, denn nur was im Innen funktioniert, kann auch außen Früchte tragen. Letzten Endes zeigt sich hin zum Kunden, was gut funktioniert oder eben gar nicht. Und Kunden müssen mehr sein als nur zufrieden, wenn sie an ein Unternehmen gebunden werden sollen.

Auf die Frage, wie das konkret aussehen kann, geht Michael Thissen in seiner Arbeit mit Kunden ganz präzise ein. Hier bringt er die Service-Denke in Unternehmen und zeigt ihnen, wie sie in ihrer ganz individuellen Situation echten Service bei sich etablieren können.

Weitere Informationen zu Michael Thissen unter: michael-thissen

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Service und Service-Management Umfeld sorgt der Service-Experte Michael Thissen dafür, dass sich Unternehmen ihren Kunden gegenüber serviceorientierter aufstellen – und von ihrer Problemdenke wegkommen. Mit dem Ziel: es ihren Kunden zu erleichtern, deren Leben einfacher und besser zu machen. Mit dem Ansatz „Jedes Unternehmen ist Dienstleister seiner eigenen Organisation“ erarbeitet Thissen als Andersdenker und strategischer Berater gemeinsam mit seinen Kunden echtes Servicedenken und hilft ihnen dabei, Ziele zu definieren und zu erreichen.

Kontakt
Michael Thissen
Michael Thissen
Im Pappelbruch 12
41749 Viersen
+49 2162 36 932 08
+49 2162 36 932 49
service@michaelthissen.de
http://www.michaelthissen.de

Feb 16 2017

Service – meist falsch verstanden und total unterschätzt

Service-Experte Michael Thissen über das Thema Service und worum es wirklich geht

Service - meist falsch verstanden und total unterschätzt

Experte für echten Service: Michael Thissen

Service wird als wichtig erachtet, um Kunden zufriedenzustellen. Doch kursieren die unterschiedlichsten Ansichten sowie Ansätze für Service. „Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, was echter Service bringen kann“, weiß Service-Experte Michael Thissen. Hier zeigt er auf, welches Grundverständnis jeder braucht, um echten Service überhaupt leisten zu können.

„Wie Service verstanden wird, ist ein echtes Dilemma“, findet der Andersdenker und strategische Berater für echten Service Michael Thissen. Unternehmen profilieren sich damit, um den eigenen Status dem Wettbewerb gegenüber hervorzuheben. Die Realität sieht allerdings ganz anders aus.

Auch ein Blick ins World Wide Web liefert völlig unterschiedliche Erläuterungen dieses Begriffs: Kundenservice, Reparaturservice, Kundendienst, Dienstleitung, Wartung oder Inspektion bis hin zum Bedienen und Betreuen von Gästen werden hier aufgeführt. Genau das zeigt das große Dilemma: „All diese oberflächlichen Erklärungen haben nichts mit echtem Service zu tun!“ weiß Thissen. Doch wo fängt der überhaupt an?

„Jedes Unternehmen muss sich heutzutage als erstes intern richtig aufstellen, um eine echte Serviceorientierung sicherzustellen“, erklärt der Service-Experte. Das bedeutet: Jeder Einzelne in seiner Position, in seiner Organisationseinheit. Und diese Einheit richtet sich wieder nach der Gesamtstrategie des Unternehmens aus. Jeder Einzelne verhält sich darin gegenüber seinen Kolleginnen und Kollegen genauso serviceorientiert. „Das bedeutet, dass jeder Service-Dienstleister gegenüber dem anderen ist, damit der seine Arbeit gut machen kann.“

Als strategischer Berater unterstützt und begleitet Michael Thissen Unternehmen dabei, echten Service bei sich fest zu etablieren. Er ist überzeugt: „Wer innerhalb seiner Organisationseinheit – von Mensch zu Mensch – eine service-orientierte Grundhaltung etabliert, lebt das automatisch auch zum Kunden hin.“

Weitere Informationen zu Michael Thissen unter: www.michaelthissen.de

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Service und Service-Management Umfeld sorgt der Service-Experte Michael Thissen dafür, dass sich Unternehmen ihren Kunden gegenüber serviceorientierter aufstellen – und von ihrer Problemdenke wegkommen. Mit dem Ziel: es ihren Kunden zu erleichtern, deren Leben einfacher und besser zu machen. Mit dem Ansatz „Jedes Unternehmen ist Dienstleister seiner eigenen Organisation“ erarbeitet Thissen als Andersdenker und strategischer Berater gemeinsam mit seinen Kunden echtes Servicedenken und hilft ihnen dabei, Ziele zu definieren und zu erreichen.

Kontakt
Michael Thissen
Michael Thissen
Im Pappelbruch 12
41749 Viersen
+49 2162 36 932 08
+49 2162 36 932 49
service@michaelthissen.de
http://www.michaelthissen.de