Posts Tagged Mischfonds

Jun 13 2017

Ein Jahr Fondsanlage bei Moneyou: Liebling „Mischfonds“

Höherer Aktienanteil sowie Fondssparpläne gefragt

Ein Jahr Fondsanlage bei Moneyou: Liebling "Mischfonds"

Gabi Helfenstein, Verkaufsleiterin Moneyou Deutschland

Das Konzept geht auf: Rund 12 Monate nach Start der Investmentanlagen unter dem Motto „Fonds leicht gemacht“ nutzt bereits eine beachtliche Zahl ehemals reiner Tages- oder Festgeldsparer das Fondsangebot von Moneyou. „Unter Smart Banking verstehen wir unter anderem, dass Anleger einfachen Zugang zu den Renditechancen des Kapitalmarkts erhalten. Das schließt unkompliziertes Anlegen in leicht verständliche Investmentfonds mittels weniger Mausklicks ein“, bringt Gabriele Helfenstein das Moneyou Konzept auf den Punkt. „Wir beobachten, dass viele Anleger mittlerweile überzeugte „Wiederholungstäter“ sind und mehrfach mittels Einmalanlage oder monatlichem Sparplan Fondsanteile kaufen“. Vor allem die Anzahl der Kunden mit einem Sparplan ist beachtlich: 35 Prozent aller Kunden mit einer Fondsanlage haben einen monatlichen Sparplan mit Beträgen von 50 Euro oder höher abgeschlossen.

Mischfondsangebot nach Risikoprofilen, hohe Kundenzufriedenheit

Moneyou hat für die Fondsanlage drei Mischfonds aus der Gruppe der ABN AMRO Fonds ausgewählt, deren Anlagestrategien sich bereits seit Jahren in den Niederlanden bewährt haben. Alle drei Fonds investieren weltweit in eine Vielzahl unterschiedlicher Wertpapiere. Auf diese Weise verteilen sie zum einen das Risiko, zum anderen erschließen sie ihren Anlegern die Chance auf attraktive Wertzuwächse. Für die Moneyou Kunden in Deutschland wurden diese Fonds unter den Namen ABN AMRO Profilfonds A (ISIN LU1253566217), ABN AMRO Profilfonds B (ISIN LU1253566647) und ABN AMRO Profilfonds C (ISIN LU1253567298) neu aufgelegt. „Am beliebtesten ist unsere wachstumsorientierte Fondsvariante, der ABN AMRO Profilfonds B. Die Fondsmanager bevorzugen Aktien und halten dabei ein mittleres Risikoprofil ein. Anlagen in Schwellenmärkte sind auf 20 Prozent begrenzt“, erklärt Helfenstein.

Dass Kunden mit den angebotenen Fondsanlagen zufrieden sind, zeigen nicht nur die auf der Webseite von Moneyou veröffentlichten mehr als 150 Kundenmeinungen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3,9 von 5 Sternen. „Wir haben im letzten Jahr alle Kunden, die einen Fonds gekauft haben, zu ihrer Zufriedenheit befragt. Neun von zehn Befragten würden wieder in unsere Fondsanlage investieren, 84 Prozent würden sie auch ihren Freunden oder Bekannten empfehlen“, freut sich Helfenstein. „Uns inspirieren die Bedürfnisse unserer Kunden. Finanzprodukte sollten – neben einer soliden Rendite – auch dem Wunsch vieler Menschen entsprechen, ihr Leben stärker selbst zu bestimmen. Daher folgt auch unser Fondsangebot dem Prinzip: Produkte und Dienstleistungen müssen Menschen die Möglichkeit bieten, ihre finanziellen Angelegenheiten einfach, schnell und unkompliziert zu verwalten – und das möglichst jederzeit“.

Erste Ausschüttung erfolgte Ende Mai 2017

Ende Mai 2017 stand für Anleger die erste Ausschüttung an: Pro Anteil schüttete der ABN AMRO Profilfonds A 2,64 Euro, der ABN AMRO Profilfonds B 1,60 Euro und der ABN AMRO Profilfonds C 1,80 Euro aus. Die renommierte Agentur Morningstar ratet die Fonds mit sehr guten Bewertungen. Der ABN AMRO Profilfonds A ist mit 3 Sternen ausgezeichnet, der ABN AMRO Profilfonds B und C mit jeweils 5 Sternen. Zusätzlich wurde der ABN AMRO Profilfonds B kürzlich mit einem Lipper Awards in der Kategorie „Mischfonds EUR balanced“ ausgezeichnet.

Moneyou, eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, bietet Fondsanlagen, Tages- und Festgeld zu attraktiven Konditionen an. Leichte Verständlichkeit, Transparenz sowie eine moderne und nahezu papierlose Kommunikation stehen bei Moneyou im Fokus. Alle deutschen Moneyou Konten werden bei der ABN AMRO Bank N.V., Frankfurt Branch, geführt. Die Tagesgeld- und Festgeldeinlagen unterliegen den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung, so dass pro Sparer bis zu 100.000 Euro garantiert sind. In den Niederlanden wurde Moneyou bereits 2001 gegründet und konnte sich dort mit seiner wachsenden Produktpalette an leicht verständlichen Bankprodukten erfolgreich im Markt etablieren. Seit März 2016 hat Moneyou das Angebot um drei unkomplizierte Fondslösungen erweitert, die es Anlegern leicht machen, die Chancen der Kapitalmärkte zu nutzen – ohne Mühen und ohne Fachchinesisch.

Firmenkontakt
Moneyou ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch
Ute Brand
Ulmenstraße 23-25
60325 Frankfurt
040 – 40199916
presse@moneyou.de
http://www.moneyou.de

Pressekontakt
public imaging
Kathrin Heider
Goldbekplatz 3
22303 Hamburg
040 40199916
kathrin.heider@publicimaging.de
http://www.publicimaging.de

Feb 24 2017

Walser Privatbank AG führt Rangliste der besten Vermögensmanager an

Platz 1 der Walser Privatbank im Ranking der WirtschaftsWoche

Riezlern, 24.02.2017 – Mit ihren auf Qualität und Werterhalt abzielenden Anlagestrategien hat die Walser Privatbank in der Rangliste der WirtschaftsWoche „Deutschlands beste Vermögensverwalter 2017“ erneut sehr erfolgreich abgeschnitten: Platz 1 in der Kategorie Defensiv für die WALSER Strategie BASIS. Positiv bewertet wird vor allem das ausgewogene Rendite-Risiko-Verhältnis, das der Private-Banking-Spezialist den Anlegern bietet. Damit lassen sich selbst im momentanen Niedrigzinsumfeld solide Erträge bei kalkulierbarem Risiko erzielen.

Im zugrunde liegenden vermögensverwaltenden Strategiefonds WALSER Strategie BASIS der Walser Privatbank wird primär in Anleihen guter Bonität, ergänzt um Unternehmens- und höher verzinste Schwellenländer-Anleihen investiert. Die Aktienquote beträgt im Schnitt zehn Prozent. Dabei wird das Risiko durch eine breite Streuung auf substanzstarke Werte maßgeblich reduziert.

Eine etwas größere Schwankungsbreite weist die WALSER Strategie BALANCE auf, mit der die Vermögensverwaltung der Walser Privatbank in der Kategorie Ausgewogen ebenfalls hervorragend abschneidet. Der Mischfonds verbindet die Ertragschancen von Aktieninvestments (Aktienanteil maximal 40%) mit der Stabilität festverzinslicher Anleihen.

Neben beständigen Renditen überzeugen die Depots der Walser Privatbank besonders durch ihre umsichtige Risikosteuerung in schwierigeren Marktphasen. „Beide Fondskonzepte eignen sich als qualitativ hochwertige Investments für Anleger, die auf Qualität und Werterhalt gleichermaßen setzen“, erläutert Dipl.-Volkswirt Florian Widmer, Vorstandsvorsitzender der Walser Privatbank. „Wir freuen uns über die guten Platzierungen. Das Ergebnis zeigt schließlich, dass wir für unsere Kunden mit unserer qualitätsorientierten Anlagephilosophie und wissenschaftlich fundiertem Risiko-Profiling solide Wertzuwächse erzielen“, so Widmer weiter.

Die Auszeichnung „Deutschlands beste Vermögensverwalter 2017“ der WirtschaftsWoche basiert auf einer umfassenden Analyse von mehr als 1.300 Fondsdepots von Vermögensmanagern europäischer Banken, unabhängigen Vermögensverwaltungen und Versicherern. Dabei wird u.a. auf die Datenbank des Analysehauses MMD zurückgegriffen.

Walser Privatbank: Top-Anbieter im Private Banking
Erst vor Kurzem wurde die Walser Privatbank von der Jury des Fuchs-Reports für ihre Leistungen im Beratungsgespräch, in der Vermögensstrategie, bei Portfolioqualität und Transparenz mit einem „Sehr gut“ ausgezeichnet. In der ewigen Bestenliste der rund 300 im deutschsprachigen Europa getesteten Vermögensmanager rangiert die Walser Privatbank dank beständiger Spitzenleistungen auf Platz fünf.

PR-Agentur

Firmenkontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Tobias Gebhardt
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 4128
t.gebhardt@serviceplan.com
http://www.serviceplan-pr.com

Pressekontakt
Walser Privatbank
Markus Kalab
Walserstraße 61
6991 Riezlern
+43 (55 17) 202 336
markus.kalab@walserprivatbank.com
http://www.walserprivatbank.com

Feb 17 2017

Walser Privatbank an der Spitze

Die besten vermögensverwaltenden Mischfonds

Riezlern, 16. Februar 2017 – Zusammen mit dem Finanzmagazin Focus Money hat das renommierte Researchhaus MMD Multi Manager GmbH auch in diesem Jahr die besten fondsbasierten Vermögensverwaltungen in Deutschland prämiert und ihnen das Siegel „Herausragende Vermögensverwaltung“ verliehen. Dabei hat die Walser Privatbank mit ihren auf Qualität und Werterhalt ausgerichteten Anlagestrategien erneut sehr erfolgreich abgeschnitten. Die Walser Privatbank ist einer von insgesamt nur sechs Anbietern, der für seine Vermögensverwaltungs-Strategien die Maximalpunktzahl erhielt.

Positiv bewertet wurde das ausgewogene Risiko-Rendite-Verhältnis, das der Private-Banking-Spezialist Walser Privatbank den Anlegern bietet. Damit lassen sich selbst im momentanen Niedrigzinsumfeld stabile Erträge bei kalkulierbarem Risiko erwirtschaften. In der Kategorie Defensiv konnte die Walser Privatbank mit der WALSER Strategie PLUS (Aktienanteil maximal 25%), in der Kategorie Ausgewogen mit der WALSER Strategie BALANCE (Aktienanteil maximal 40%) und bei Dynamisch mit der WALSER Strategie PERSPEKTIVE (Aktienanteil maximal 60%) auf ganzer Linie überzeugen.

Mischfonds mit eingebautem Risikopuffer
Bei der WALSER Strategie PLUS werden Chancen an den Aktienmärkten genutzt, ohne den Sicherheitsaspekt zu vernachlässigen. Für Anleger, die eine etwas höhere Schwankungsbreite in Kauf nehmen, verbindet die WALSER Strategie BALANCE die Ertragschancen von Aktieninvestments mit der Stabilität festverzinslicher Anleihen. Dabei wird das Risiko durch eine möglichst breite Streuung auf substanzstarke Werte maßgeblich reduziert. Die WALSER Strategie PERSPEKTIVE zielt auf Investoren, die bereit sind, für eine überdurchschnittliche Rendite auch mehr Risiko zu akzeptieren.

„Die Konzepte eignen sich als qualitativ hochwertige Investments für Anleger, die auf Werterhalt und Rendite gleichermaßen setzen“, erläutert Stephan M. Modler, Leiter Vermögensmanagement bei der Walser Privatbank. „Die Auszeichnungen belegen, dass wir für unsere Kunden auch in schwierigeren Phasen überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen können“, so Modler weiter.

Sieger-Siegel erhielt, wer per 30. November 2016 mit seinen vermögensverwaltenden Mischfonds über die vergangenen zwölf 5-Jahres-Perioden die beste Bewertung erzielte. Der Untersuchungszeitraum begann mit dem 5-Jahres-Zyklus 31. Dezember 2010 bis 31. Dezember 2015 und endete mit dem 5-Jahres-Zyklus 30. November 2011 bis 30. November 2016. Eine Datenhistorie von mindestens sechs Jahren war Voraussetzung, um überhaupt in die Wertung zu kommen.

„Herausragende Ergebnisse“ der Walser Privatbank bei firstfive
Auch in den Rankings des unabhängigen Analysehauses firstfive gehören die Vermögensverwaltungskonzepte der Walser Privatbank zu den absolut Besten in den jeweiligen Risikoklassen – und das schon seit Jahren. So erhielten die Strategien BALANCE und PLUS jüngst sogar die Höchstwertung von fünf Sternen über 36 und 60 Monate.

PR-Agentur

Firmenkontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Tobias Gebhardt
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 4128
t.gebhardt@serviceplan.com
http://www.serviceplan-pr.com

Pressekontakt
Walser Privatbank
Markus Kalab
Walserstraße 61
6991 Riezlern
+43 (55 17) 202 336
markus.kalab@walserprivatbank.com
http://www.walserprivatbank.com

Okt 25 2016

Kulturbericht der Walser Privatbank erhält „Special Mention“ des German Design Award 2017

Erneute Auszeichnung für Unternehmenskommunikation

Kulturbericht der Walser Privatbank erhält "Special Mention" des German Design Award 2017

Der prämierte Walser Kulturbericht (Bildquelle: Walser Privatbank)

Kulturbericht der Walser Privatbank erhält „Special Mention“ des German Design Award 2017

Riezlern, 25. Oktober 2016 – Neben dem “ iF DESIGN AWARD 2016“ und dem “ International Creative Media Award“ ist der „Walser Kulturbericht 2015“ der Walser Privatbank jetzt auch mit der „Special Mention“ im Rahmen des German Design Award 2017 ausgezeichnet worden.

Der German Design Award prämiert innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Mit dem Prädikat „Special Mention“ würdigt die Expertenjury des German Design Awards Arbeiten, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist – eine Auszeichnung, die die Innovationskraft von Unternehmen und Designern gleichermaßen honoriert.

„Mit dem Kulturbericht der Walser Privatbank möchten wir neue Wege in der Unternehmenskommunikation gehen, die auf dem Konzept und der Idee der freien Autorenschaft basiert, das heißt, des objektiven Blicks von außen auf die Bank und ihr Umfeld. Formal ist der Walser Kulturbericht als intellektuell anspruchsvolles, optisch seriöses und haptisch wertvolles Magazin gestaltet. Zentrales inhaltliches Motiv ist der ehrliche Umgang mit der Realität, der auch das kritische Hinterfragen der Auswirkungen des herrschenden Finanzsystems umfasst, erläutert Markus Kalab, Leitung Marketing und Kommunikation bei der Walser Privatbank.

Das hochwertige Magazin unterstreicht die „Werte-Orientierung“ der modernen, aber auch sehr traditionsbewussten Walser Privatbank und ist eine einzigartige Form der Kundenansprache. Mit dieser Auszeichnung wird neben der Innovationskraft die hohe Qualität der Unternehmens- und Markenkommunikation der Walser Privatbank durch die hochkarätig besetzte, internationale Jury des German Design Award gewürdigt.

Mehr Infos zur „Special Mention“ unter: www.german-design-award.com

PR-Agentur

Firmenkontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Tobias Gebhardt
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
+49 89 2050 4128
t.gebhardt@serviceplan.com
www.serviceplan-pr.com

Pressekontakt
Walser Privatbank
Markus Kalab
Walserstraße 61
6991 Riezlern
+43 (55 17) 202-251
markus.kalab@walserprivatbank.com
www.walserprivatbank.com

Jul 15 2016

Neuer Webauftritt der Walser Privatbank

Website-Relaunch der Walser Privatbank erfolgreich durchgeführt

Neuer Webauftritt der Walser Privatbank

Startseite der neuen Website (Bildquelle: Walser Privatbank)

Riezlern, 14. Juli 2016 – Der Internetauftritt der Walser Privatbank wurde technisch wie inhaltlich von Grund auf neu konzipiert und bringt viele Neuerungen sowie Optimierungen mit sich. Die Hauptnavigation der Website ist verschlankt, und alle Themenbereiche sind übersichtlich angeordnet. Die Texte sind kürzer und prägnanter gehalten, sodass sich die Kernkompetenzen der Walser Privatbank schnell erfassen lassen. Neue interaktive Elemente erleichtern die direkte Kontaktaufnahme.

Erste wichtige Anlaufstelle für Kunden und Interessenten
Die Walser Privatbank stellt im neuen Webauftritt die persönliche Beratung in den Vordergrund und bietet Kunden und Interessenten unkomplizierte, direkte Kontaktmöglichkeiten mittels eines virtuellen Beratungsassistenten. Eine persönliche und authentische Nähe sowie die langjährige Erfahrung der Walser Privatbank in Beratung und Vermögensmanagement sind Werte , die mit dem neuen Webauftritt betont werden.

„Die neue Website ist für uns mehr, als nur eine digitale Visitenkarte. Sie ist unser Ankerpunkt der Onlinekommunikation. Sie dient als Informations- und Kommunikationsplattform sowie als erstes „Kennenlern-Instrument“ für den Kunden“, betont Florian Widmer , Vorstandsvorsitzender und Marketingverantwortlicher der Walser Privatbank.

Das zeitgemäße, großzügige Design mit einer formatfüllenden Bildwelt erzeugt Emotionalität und Nähe. In Sachen Nutzerfreundlichkeit erfüllt die neue Website der Walser Privatbank höchste Ansprüche. Das neue Layout berücksichtigt vor allem auch die stetig steigende Handy- und Tabletnutzung. Mit ihrem Responsive Webdesign ist die Seite für sämtliche Endgeräte optimiert und damit auch auf Smartphones oder Tablets optimal darstell- und lesbar.

Zusammenarbeit mit Serviceplan One

Der neue Webauftritt wurde gemeinsam mit der Münchner Agentur Serviceplan One geplant, gestaltet und umgesetzt. Für die Dialog-Agentur unter dem Dach der Serviceplan Gruppe zählt das Thema Website-Gestaltung zur Kernkompetenz.

„Wir sind stolz auf das gemeinsame Projekt, das die Walser Privatbank klar vom Wettbewerb differenziert und Usern einen echten Mehrwert bietet,“ freut sich Nataly Moews, Geschäftsleitung Beratung der Serviceplan One.

Mehr Informationen zur neuen Website unter: www.walserprivatbank.com

Serviceplan Public Relations

Firmenkontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Tobias Gebhardt
Brienner Straße 45
80333 München
089/2050 4128
t.gebhardt@serviceplan.com
www.serviceplan-pr.com

Pressekontakt
Walser Privatbank
Markus Kalab
Walserstraße 61
6991 Riezlern
+43 (55 17) 202-3 36
+43 (5517) 202-290
markus.kalab@walserprivatbank.com
www.walserprivatbank.com

Jun 7 2016

PT Asset Management GmbH tauft Erfolgsfonds um

Metzingen, 07. Juni 2016. Der Global Allocation UI, größter Publikumsfonds der PT Asset Management GmbH, heißt jetzt PTAM Global Allocation UI (WKN A1JCWX). Der Metzinger Vermögensverwalter PTAM hatte das Management für den Global Allocation UI bereits im August 2015 übernommen. Mit dem Namenszusatz ist der klassische internationale Mischfonds ab sofort als Mitglied der PTAM-Fondsfamilie zu erkennen.

Unverändert bleibt die Investmentstrategie des Fonds, die dem wissenschaftlichen Modell von Professor Dr. Stefan Duchateau folgt. Der ehemalige Chef einer der größten Vermögensverwalter in Belgien und Lehrstuhlinhaber für Portfolio- und Risikomanagement an den Unis im Brüssel und Leuven zählt zu den führenden Investmentexperten im Benelux-Raum und berät den Fonds seit Auflegung im Oktober 2011. „Die dynamische Anpassung der Anlageklassen ist das Erfolgsrezept des Fonds. Denn 90 Prozent der langfristigen Erträge sind auf die Asset Allocation zurück zu führen und nur 10 Prozent auf die Auswahl der Einzeltitel. Wir investieren daher nur in sehr liquide Vermögenswerte, so können wir jederzeit auf Veränderungen der Marktsituation reagieren“, erklärt Prof. Duchateau. Der Mischfonds hat ein ausgewogenes Risikoprofil, das bedeutet, dass der Aktenanteil nicht unter 40 und nicht über 60 Prozent liegen darf. Derzeit liegt die Aktienquote bei rund 53 Prozent. „Bei der Auswahl der Einzeltitel setzen wir auf Qualitätsunternehmen vor allem aus den USA und aus Europa mit nachhaltigem Gewinnwachstum, hoher Dividendenrendite und geringer Verschuldung.“ so Duchateau.
Der PTAM Global Allocation UI investiert in langfristige festverzinsliche Wertpapiere, die von Staaten oder qualitativ hochwertigen Unternehmen ausgegeben werden, Aktien und Immobilienaktien sowie Geldmarktinstrumente. Basis der Anlageentscheidungen ist ein makroökonomisches Prognosemodell, in welches spezielle Marktparameter wie Zinsniveau, Zins-Spreads, Risikoprämien und systematische Risikoindikatoren einfließen. Der Fonds verfügt zudem über eine dynamische Wertsicherungsstrategie. Anleger sollen nach sechs Jahren einen Fondswert mindestens in Höhe ihrer Einstiegssumme erhalten. Der angestrebte zusätzliche Gewinn soll ebenfalls dauerhaft gesichert werden (Profit-Lock-in). Die Absicherung des Portfolios kommt dabei ohne den Einsatz von kostspieligen Derivaten aus. Die Wertsicherung erfolgt vielmehr durch eine flexible Anpassung der Asset Allocation, sofern die Marktprognose dies erfordert.
Der PTAM Global Allocation UI erzielte seit Auflage Ende 2011 eine durchschnittliche Rendite von 8,57% pro Jahr. Das Fondsvermögen beträgt rund 40. Mio. Euro. Der Fonds ist mit vier Morningstar Sternen ausgezeichnet.

Die PT Asset Management GmbH aus Metzingen, ist einer der führenden unabhängigen Vermögensverwalter mit eigenen Publikumsfonds in Mitteleuropa. Beim Portfoliomanagement der vermögensverwaltenden Fonds greift die PTAM auch auf erfahrene, externe Fondsberater zurück. Zu den Kunden der PTAM gehören private und institutionelle Investoren, Firmen, Stiftungen sowie Family Offices.

Firmenkontakt
PT Asset Management GmbH
Klaus Lehr
Innere Heerstr. 4
72555 Metzingen
07123 – 2040-3
am@ptam.de
https://ptam.de/

Pressekontakt
Siccma Media GmbH
Markus Jähnig
Goltsteinstraße 87
50968 Köln
0221 348038 24
ptam@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de/

Mai 19 2016

Regelmäßige Ausschüttung im Blick – Die Einnahmen zählen

Es gibt Fondsanlagen, die regelmäßig Erträge ausschütten und langfristig Kursgewinne
ermöglichen können.

Regelmäßige Ausschüttung im Blick - Die Einnahmen zählen

Tages- und Festgelder, Sparbücher oder Staatsanleihen sind seit Langem beliebt bei den auf Sicherheit bedachten Deutschen. Doch es ist nicht nur das geringe Risiko, das für konservativ eingestellte Anleger so wichtig ist. Sie zählen auch auf die regelmäßigen Ausschüttungen in Form von Zinsen. Wer seine staatliche Rente ergänzen, für Kinder vorsorgen oder sich einen Lebenswunsch erfüllen will, nutzt noch immer gerne diese traditionellen Geldanlagen, sagt Stefan Höllein, Berater bei der Rüsselsheimer Volksbank. Doch damit die eigenen Sparziele zu erreichen, ist bei den gegenwärtig niedrigen Zinsen kaum möglich. Denn nach Abzug von Inflation und Steuern bleibt von den Erträgen derzeit einfach zu wenig übrig.

Wie können Anleger ihr Erspartes also noch mehren? Es gibt Anlagemöglichkeiten, die attraktivere Erträge bringen können. Doch gerade Privatanleger scheuen häufig das damit verbundene höhere Risiko zumal es ihnen kaum möglich ist, selbst ein breit gestreutes, auf regelmäßige Erträge ausgerichtetes Depot zusammenzustellen, meint St. Höllein weiter. Auch der Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI) vermittelt Anlegern Wissen über Geldanlagen und rät ihnen auf seiner Internetseite: Wer seine Ersparnisse schützen will, sollte niemals alle Eier in einen Korb legen, sondern möglichst breit auf verschiedene Anlageklassen und mehrere Regionen verteilen.

Weltweit nach hohen Ausschüttungen suchen
Fragt man St. Höllein nach Anlageideen, nennt er flexible Mischfonds, deren Hauptziel es sei, regelmäßig Erträge auszuschütten. Er erklärt die Funktionsweise: Solche Fonds können in verschiedene Anlageklassen wie Aktien, Anleihen, Geldmarktinstrumente und Währungen investieren. Die Herausgeber dieser Wertpapiere können weltweit ansässig sein, also auch in Schwellen- und Entwicklungsländern. Doch es seien nicht nur die Ausschüttungen, die solche Fondsanlagen attraktiv machten. Durch die Streuung über verschiedene Anlageklassen und Instrumente hinweg böten sie zusätzlich die Chance, mittel- bis langfristig von Kursgewinnen zu profitieren. Dazu sagt der Berater: Für sich genommen können die einzelnen Anlagen durchaus schwanken, doch in der Kombination in einem Fonds kann sich eine stabilere, attraktive Geldanlage ergeben.

Wer über eine solche Fondsanlage nachdenke, solle einen mittel- bis langfristigen Anlagehorizont mitbringen. Und St. Höllein ergänzt: Sie sollten bereit sein, für attraktive Ertragschancen auch erhöhte Risiken in Kauf zu nehmen, wie etwa das Risiko marktbedingter Kursschwankungen und das Ertragsrisiko. Am besten nehmen interessierte Anleger in der Rüsselsheimer Volksbank eine Beratung in Anspruch, rät der Berater. Wir sprechen im Detail über Risiken und Chancen solcher Fonds und prüfen genau, ob diese zu den Zielen und Bedürfnissen der Anleger passen. Die Rüsselsheimer Volksbank gehört wie die Fondsgesellschaft Union Investment zur genossenschaftlichen FinanzGruppe.

Die Rüsselsheimer Volksbank ist Ihr kompetenter Finanzdienstleister in Rüsselsheim. Sie unterstützt ihre Kunden mit einem individuell auf sie ausgerichteten Finanzplan bei der Erreichung von finanziellen Wünschen und Zielen. Der persönliche Kontakt zum Kunden steht stets im Vordergrund. Zum angebotenen Produktportfolio gehören Produkte für Privat- und Firmenkunden ebenso wie Existenzgründer. Das genossenschaftliche Credo garantiert dabei verlässliche und sichere Kundenbeziehungen.

Kontakt
Rüsselsheimer Volksbank
Timo Schmuck
Bahnhofsstrasse 15-17
65428 Rüsselsheim
06142/ 857-218
timo.schmuck@r-volksbank.de
http://www.r-volksbank.de

Feb 26 2016

Walser Privatbank mehrfach unter Deutschlands Besten

Walser Anlagestrategen punkten in Rankings renommierter Medien und Analysten

Riezlern, 26.02.2016 – Mit ihren sicherheitsorientierten Anlagestrategien hat die Walser Privatbank in der Rangliste der WirtschaftsWoche „Deutschlands beste Vermögensverwalter 2016“ sehr erfolgreich abgeschnitten. Gleich in zwei Kategorien konnte sich die Walser Privatbank in den Top 20 platzieren. Positiv zu Buche schlug das gute Risiko-Rendite-Verhältnis, das die Walser Privatbank den Anlegern mit ihren Produktlösungen bietet. Damit lassen sich selbst im aktuellen Niedrigzinsumfeld stabile Erträge bei kalkulierbarem Risiko erwirtschaften.

Die Anlagestrategen der Walser Privatbank erzielten in der Kategorie „Defensiv“ den zweiten Platz. Im zugrunde liegenden vermögensverwaltenden Fonds WALSER Strategie BASIS wird primär in Anleihen guter Bonität, ergänzt um Unternehmens- und höher verzinste Schwellenländer-Anleihen, investiert. Die Aktienquote beträgt im Schnitt zehn Prozent. Dabei wird das Risiko durch eine breite Streuung auf substanzstarke Werte maßgeblich reduziert, wie unter anderem die geringe Volatilität zeigt. Diese liegt im Schnitt bei 3,2 Prozent in den vergangenen drei Jahren. Eine etwas größere Schwankungsbreite (5,9%) weist die WALSER Strategie BALANCE auf, mit der die Vermögensverwaltung der Walser Privatbank in der Kategorie „Ausgewogen“ den zwölften Platz belegt. Sie verbindet die Ertragschancen von Aktieninvestments (Aktienanteil Ø 40%) mit der Stabilität festverzinslicher Anleihen.

Neben stabilen Renditen überzeugen die Depots besonders durch ihre Verlustreduzierung in Krisenphasen. „Beide Fondskonzepte eignen sich als qualitativ hochwertige Investments für Anleger, die auf Sicherheit und Rendite gleichermaßen setzen“, erläutert Stephan M. Modler, Leiter Capital Markets bei der Walser Privatbank. „Wir sind höchst erfreut über die guten Platzierungen. Das Ergebnis unterstreicht, dass wir Anlegern mit unserer sicherheitsorientierten Anlagephilosophie und unserem wissenschaftlich fundierten Risiko-Profiling einen soliden Wertzuwachs generieren“, sagt Jürgen Herter, Leiter Private Banking der Walser Privatbank.
Das Rating „Deutschlands beste Vermögensverwalter 2016“ der WirtschaftsWoche basiert auf einer umfassenden Analyse von mehr als 1.300 Fondsdepots von Vermögensmanagern europäischer Banken, unabhängigen Vermögens-verwaltungen und Versicherern. Dabei wurde u.a. auf die Datenbank des Analysehauses MMD zurückgegriffen.

firstfive-Award 2016 für WALSER Vermögensverwaltung
In den aktuellen Rankings des renommierten unabhängigen Controlling-Instituts firstfive gehören die Vermögensverwaltungsstrategien der Walser Privatbank bei fast allen Laufzeitbetrachtungen bis fünf Jahre zu den absoluten Top-Performern in den jeweiligen Risikoklassen: So erreichte beispielsweise die Strategie BASIS in der Kategorie „Konservativ“ einen zweiten Platz über 36 Monate und die Strategie BALANCE Platz drei in der Kategorie „Ausgewogen“ über 60 Monate. Wie schon im Vorjahr wurde die WALSER Vermögensverwaltung für zwei dritte Plätze (über 36 und 60 Monate) jetzt auch mit einem firstfive-Award 2016 ausgezeichnet.

Top-Anbieter im Private Banking
Erst vor Kurzem wurde die Walser Privatbank von der Jury des Fuchs-Reports 2016 für ihre Leistungen im Beratungsgespräch, in der Vermögensstrategie, bei der Portfolioqualität und in der Transparenz als „Top-Anbieter im Private Banking“ ausgezeichnet. In der „Ewigen Bestenliste“ der rund 300 im deutschsprachigen Europa getesteten Vermögensmanager belegt die Bank dank beständiger Spitzenleistungen den vierten Gesamtrang.

Der Abdruck ist frei.

Serviceplan Public Relations

Firmenkontakt
Serviceplan Public Relations
Tobias Gebhardt
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
08920504128
t.gebhardt@serviceplan.com
http://www.serviceplan.com

Pressekontakt
Walser Privatbank AG
Markus Kalab
Walserstraße 61
6991 Riezlern, Österreich
+43 55 17 202 336
markus.kalab@walserprivatbank.com
http://www.walserprivatbank.com

Jan 28 2016

Bankentest 2016 trennt Spreu vom Weizen.

Walser Privatbank für herausragende Vermögensverwaltung ausgezeichnet

Riezlern, 28. Januar 2016 – Zusammen mit dem Finanzmagazin Focus Money hat das renommierte Researchhaus MMD Multi Manager GmbH die besten fondsbasierten Vermögensverwaltungen in Deutschland prämiert und ihnen das Siegel „Herausragende Vermögensverwaltung“ verliehen. Dabei hat die Walser Privatbank mit ihren auf Sicherheit und Werterhalt ausgerichteten Anlagekonzepten erneut sehr erfolgreich abgeschnitten. Die Walser Privatbank ist einer von insgesamt nur sechs Anbietern, der für seine Strategien die Maximalpunktzahl erhielt.

Positiv zu Buche schlug das gute Risiko-Rendite-Verhältnis, das der Private-Banking-Spezialist den Fonds-Anlegern bietet. Damit lassen sich selbst im aktuellen Niedrigzinsumfeld stabile Erträge bei kalkulierbarem Risiko erwirtschaften. In der Kategorie Defensiv (Aktienanteil bis 35 Prozent) konnte die Walser Privatbank mit der WALSER VV Strategie PLUS und in der Kategorie Ausgewogen (Aktienanteil bis 60 Prozent) mit der WALSER VV Strategie BALANCE auf ganzer Linie überzeugen.

Vermögensverwaltung: Qualität geht vor Ertrag
Bei der Strategie PLUS werden Chancen an den Aktienmärkten genutzt, ohne den Sicherheitsaspekt zu vernachlässigen. Die Aktienquote beträgt im Schnitt 25 Prozent. Für Anleger, die eine etwas höhere Schwankungsbreite in Kauf nehmen, verbindet die Strategie BALANCE die Ertragschancen von Aktieninvestments mit der Stabilität festverzinslicher Anleihen. Dabei wird das Risiko durch eine möglichst breite Streuung auf substanzstarke Werte maßgeblich reduziert. „Die Konzepte eignen sich als qualitativ hochwertige Investments für Anleger, die auf Sicherheit und Rendite gleichermaßen setzen“, erläutert Jürgen Herter, Leiter Private Banking bei der Walser Privatbank.

„Die Auszeichnungen belegen einmal mehr, dass wir für unsere Kunden auch in schwierigen Phasen mit unserer sicherheitsorientierten Anlagephilosophie und unserem wissenschaftlich fundierten Risiko-Profiling überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen können“, so Herter weiter.

Sieger-Siegel erhielt, wer per 30. November 2015 mit seinen vermögensverwaltenden Mischfonds über die vergangenen zwölf 5-Jahres-Perioden die beste Bewertung erreicht hat. Der Untersuchungszeitraum begann mit dem 5-Jahres-Zyklus 31. Dezember 2009 bis 31. Dezember 2014 und endete mit dem 5-Jahres-Zyklus 30. November 2010 bis 30. November 2015.

Top-Anbieter im Private Banking
Erst vor Kurzem wurde die Walser Privatbank von der Jury des Fuchs-Reports für ihre Leistungen im Beratungsgespräch, in der Vermögensstrategie, bei der Portfolioqualität und in der Transparenz als „Top-Anbieter im Private Banking 2016“ ausgezeichnet. In der „Ewigen Bestenliste“ der rund 300 im deutschsprachigen Europa getesteten Vermögensmanager belegt die Walser Privatbank dank beständiger Spitzenleistungen den vierten Gesamtrang.

_______
Der Abdruck ist frei.
_______

Serviceplan Public Relations

Firmenkontakt
Serviceplan Public Relations
Tobias Gebhardt
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
08920504128
t.gebhardt@serviceplan.com
http://www.serviceplan.com

Pressekontakt
Walser Privatbank AG
Markus Kalab
Walserstraße 61
6991 Riezlern, Österreich
+43 55 17 202 336
markus.kalab@walserprivatbank.com
http://www.walserprivatbank.com

Dez 11 2015

Hauptpreis in Bronze für ersten Walser Kulturbericht

Walser Privatbank erhält International Creative Media Award 2015

Hauptpreis in Bronze für ersten Walser Kulturbericht

Auszug aus dem ersten Walser Kulturbericht

Walser Privatbank erhält International Creative Media Award 2015

Riezlern, 11. Dezember 2015 – Beim „6. ICMA – International Creative Media Award“ hat der erste Kulturbericht der Walser Privatbank in der Kategorie „Corporate Media – Image brochures“ einen Hauptpreis in Bronze gewonnen. Die elf Jurymitglieder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben insgesamt 411 Unternehmens-Publikationen aus 17 Ländern bewertet.

Kulturbericht als neue Form der Unternehmenskommunikation

Der Kulturbericht der Walser Privatbank ist eine langfristig angelegte Publikationsreihe, um eine nachhaltige Vertrauensbasis mit den Kunden der Privatbank zu schaffen. Der Bericht wird ausschließlich bewusst im Print-Format produziert und ist in dieser Form einmalig in der Kundenansprache. Der Titel „Kulturbericht“ hebt die Publikation der Walser Privatbank bewusst atmosphärisch vom sachlich gehaltenen Geschäfts- und Finanzbericht ab. Die Kapitel im Kulturbericht handeln von Themen zur Herkunft, zu den Wurzeln und Werten der Walser Privatbank sowie der Veränderung in der Bankenwelt. Der Kulturbericht wird an alle Kunden, Aktionäre, Mitarbeiter und Partner der Walser Privatbank sowie Interessenten vergeben. So finden beispielsweise Aktionäre den Kulturbericht bei der jährlichen Hauptversammlung ausliegen, Kunden wird dieser im Beratungsgespräch ausgehändigt oder postalisch zugesandt.

Neue Stufe bei Neuausrichtung der Walser Privatbank

Mit dem Kulturbericht macht die Walser Privatbank einen weiteren Schritt der strategischen Neuausrichtung des Unternehmens. Bereits 2011 wurde die Walser Privatbank, ehemals Raiffeisenbank Kleinwalsertal, mit dem weltweit renommierten Rebrand 100-Award für ihre strategische Repositionierung und das Redesign ausgezeichnet. Der Veränderungsprozess wird im Kulturbericht ausführlich dargestellt: „Die Walser Privatbank hat einen Imagewechsel durchgeführt, den ich für genial halte. Der Prozess muss auch nach innen wirken. In diesem Zusammenhang ist der Kulturbericht sicher ein Schritt in die richtige Richtung. So etwas macht meines Wissens keine andere Bank“, erklärt Finanzexperte Prof. Sprinkart der Hochschule München.

Der International Corporate Media Award (ICMA) wurde 2010 gegründet und zielt darauf ab, den Austausch kreativer Publishing-Ideen auf einer internationalen Plattform zu fördern und um die Stärken dieser Mediengattung zu unterstreichen. Weitere Infos zum International Corporate Media Award unter: www.corporate-media-award.com. Die Walser Privatbank stellt den Kulturbericht auf Anfrage zur Verfügung.
www.corporate-media-award.com

Serviceplan Public Relations

Firmenkontakt
Serviceplan Public Relations
Tobias Gebhardt
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
08920504128
t.gebhardt@serviceplan.com
http://www.serviceplan.com

Pressekontakt
Walser Privatbank AG
Markus Kalab
Walserstraße 61
6991 Riezlern, Österreich
+43 55 17 202 336
markus.kalab@walserprivatbank.com
http://www.walserprivatbank.com