Posts Tagged Musik

Dez 18 2018

Les Lumières: Neues Ensemble startet in Köln

Kooperation von jungen und etablierten Musikern

Les Lumières: Neues Ensemble startet in Köln

Im kommenden Jahr wird Köln um eine Musikattraktion reicher: Das Ensemble „Les Lumieres“ will mit einem anspruchsvollen Konzept musikalisch wie menschlich punkten. Angehende Profis werden hier mit erfahrenen Orchestermusikern zusammenarbeiten. Die Organisatoren versprechen sich davon nicht nur einen Wissenstransfer in Richtung Nachwuchskräfte, sondern auch neue Impulse von den jungen Musikprofis. Das Ergebnis ist ambitioniert. Ideenspender und Orchesterleiter Michel Rychlinski: „In diesem Ensemble arbeiten Profis zusammen, die Qualität wird entsprechend sein.“

Der gebürtige Franzose Rychlinski hat als Kirchenmusiker und durch mehrere Musikprojekte bereits auf sich aufmerksam gemacht. Dem neuen Ensemble will er jetzt seine volle Aufmerksamkeit und Zeit widmen. Auslöser ist ein bislang ungelöstes Problem: Junge Musikprofis sind bestens ausgebildet und hoch motiviert, finden aber als Neueinsteiger nur selten einen festen Platz in einem Orchester. In Gesprächen mit Musikern der Kölner A-Orchester und einigen bekannten Ensembles konkretisierte sich die Idee: Das neue Orchester muss so gut sein, dass die Zeit bei Les Lumieres als wichtige Referenz und als Sprungbrett genutzt werden kann. Rychlinski: „Wir wollen ganz oben mitspielen, sonst macht das Projekt keinen Sinn.“ Aus dem Mix der Erfahrungen, Impulse und Altersgruppen soll ein eigenständiges Klangerlebnis werden.

Das Orchester wird mit einer festen Besetzung von 30 Orchestermusikern und 25 Chorsängerinnen und -sängern starten – Profis wie Nachwuchskräfte. Im Moment arbeitet man an einem Mix, bei dem deutsche und französische Musiker den Schwerpunkt bilden. Diese Besetzung soll der Kern des Orchesters werden. Eine gewisse Fluktuation ist durchaus gewollt. Wenn die Newcomer eine Festanstellung bekommen, beenden sie die Zusammenarbeit. Neue Interessenten rücken nach. Interpretationen und Aufführungen können so durchaus im Laufe der Zeit ihren Charakter wechseln – je nach Orchesterzusammenstellung.

Für 2019 gibt es nach der Probenphase bereits erste gesetzte Termine. Das Auftaktkonzert wird im März stattfinden. Außerdem will man sich mit einem eigenen Programm in das Offenbach-Jahr einbringen. Für Ende 2019 ist eine erste Einspielung geplant. Programmatisch fühlt man sich den Komponisten, die sich mit ihrem Werk für Völkerverständigung und gegen Nationalismus positioniert haben – wie Ravel oder Poulenc – verpflichtet. Auch Musikern, die in Frankreich von deutschen Kollegen und Deutsche, die von französischen Kollegen beeinflusst wurden oder im jeweiligen Ausland gewirkt haben – wie Offenbach – will man sich intensiv widmen. Die Klammer ist entsprechend groß: das Repertoire wird vom Barock bis in die Gegenwart reichen.

Dass die Vorstellung des Projekts jetzt im Französischen Kulturinstitut in Köln stattfand, ist kein Zufall. Les Lumieres versteht sich als internationales Musik-Projekt, das für praktizierte Völkerverständigung steht. Rychlinski: „Die deutsch-französische Freundschaft war für Europa der Impulsgeber für einen Prozess, bei dem aus Fremden Freunde werden. Ähnlich soll es mit unserem Orchester sein, das mit einer starken deutsch-französischen Besetzung startet, sich dann aber weiter international öffnen wird.“ In Köln, wo mehr als ein Drittel der Bevölkerung ausländische Wurzeln hat und rund 180 unterschiedliche Nationalitäten leben, glaubt man einen guten Startpunkt gefunden zu haben. Die Musikhochschule, an der Studenten aus rund 50 Ländern studieren, könnte da zu einem wichtigen Partner werden. Rychlinski: „Wir leben und beweisen, dass der Mix der Kulturen funktioniert – und dass er eine eigene, hohe Qualität erzeugen kann.“ Dass ein solcher Ansatz in Köln gerne gesehen wird, demonstrierte Bürgermeister Andreas Wolter. Er moderierte die Vorstellungsveranstaltung.

Das Konzept, das die Verantwortlichen jetzt vorstellten, klingt vielversprechend – künstlerisch wie politisch. Es könnte der Musikstadt Köln eine weitere Facette hinzufügen. Jetzt müssen die Verantwortlichen liefern und mit künstlerischer Qualität punkten. Eine Herausforderung, der man sich gerne stellt, wie die Ensemble-Leitung in Köln zu verstehen gab.

.

Kontakt
Ensemble Les Lumières
Michel Rychlinski
. .
. .
0049-1577-37-34-387
michelr83@web.de
http://www.michel-rychlinski.eu

Dez 17 2018

Die Königin der Kugelbahnen – Xyloba

Spielerisch Musik lernen mit Kugelbahn

Die Königin der Kugelbahnen - Xyloba

Spielerisch Musik lernen

Xyloba ist eine Marke der Stiftung Weizenkorn. Die Xyloba Kugelbahnen werden in den geschützten Werkstätten von Weizenkorn hergestellt. Mit dieser Kugelbahn ist es Weizenkorn gelungen, Klangplatten, ähnlich denen eines Xylophons, in die Kugelbahnen zu integrieren – und damit rund 20 Töne zu erzeugen, mit denen ansprechende Melodien komponiert oder bekannte Lieder aufgebaut werden können. Ein einzigartiges und erfolgreiches System! Xyloba vereint die Welt des Bauens und Konstruierens mit der Welt der Töne und Musik. Mit dieser Kugelbahn lernen Kinder spielerisch das Planen und exakte Konstruieren. Entwickelt wird auch das Gefühl für Musik und schöne Töne, das Notenlernen sowie Takt und Rhythmusgefühl aufzubauen. Das modulare Stecksystem ermöglicht eine fast unbegrenzte Anzahl von verschiedenen Aufbauvariationen. Zusätzlich zum Bauspass kommt noch die Möglichkeit, mit dem Xyloba eigene Musik zu komponieren.
In den Bahnverlauf der Kugelbahn werden unterschiedlich hohe Klangplatten eingeschoben. Sie bestimmen die Melodie. Beim Heruntersausen prallt die Kugel an die einzeln befestigten Klangplatten. Unterschiedlich lange Schienenstränge erzeugen den Takt und Rhythmus. Mit der Anleitung zum Komponieren werden die Kinder dazu animiert, eigene Melodien zu kreieren.
Xyloba wächst mit – dem Alter oder der Erfahrung entsprechend. Alle Bauteile sind einzeln erhältlich. Durch die Verwendung weiterer Rollbahnlängen, Weichen oder Kreuzungen werden die Konstruktionen und der Aufbau der Kugelbahn komplexer, der Schwierigkeitsgrad wird erhöht. Erfahrung ist erforderlich eine Kugelbahn-Melodie mit der geringstmöglichen Anzahl an Bauteilen zu bauen.
Eine Melodie (Kinderlieder, Popsongs, Stücke aus der Klassik) ohne vorgegebene Aufbauanleitung bauen, ist für erfahrene Xyloba-Freunde das Highlight. Anhand des Notentextes der gewünschten Melodie, wird eine Skizze für die Umsetzung mit Xyloba erstellt und im Anschluss die Kugelbahnmelodie aufgebaut. Das ist knifflig, fördert die Konzentration, planerisches Denken, Kreativität, Durchhaltevermögen und das musikalische Verständnis. Und nicht zu vergessen es macht stolz, zufrieden und glücklich.

Die geschützten Werkstätten Weizenkorn sind ein soziales Unternehmen. Sie bieten 280 geschützte Arbeitsplätze für überwiegend junge Frauen und
Männer, die aus psychischen oder psychosozialen Gründen vorübergehend oder dauVernd auf dem freien Arbeitsmarkt keinen Platz finden. Die
Stiftung Weizenkorn besteht schon seit 1979 und ist vom Bund und Kanton als geschützte Werkstatt anerkannt.

Firmenkontakt
Stiftung Weizenkorn
Dieter Jost
Oetlingerstrasse 81
4057 Basel
+41616869131
dieter.jost@weizenkorn.ch
http://www.xyloba.ch

Pressekontakt
Stiftung Weizenkorn
Erika Ruf-Gabriel
Oetlingerstrasse 81
4057 Basel
+4161 6869131
erika.ruf@weizenkorn.ch
http://www.xyloba.ch

Dez 14 2018

?Wie klingt Weihnachten? diese Geräusche oder Musik sorgen für weihnachtliche Stimmung

?Wie klingt Weihnachten?  diese Geräusche oder Musik sorgen für weihnachtliche Stimmung

(Mynewsdesk) FGH, 2018 – Kein Zweifel: Weihnachten ist auch ein Fest des Hörens. Der Schnee rieselt leise, die Glocken klingen süß und es tönet laut von fern und nah, wie es so treffend in einigen Klassikern unter den Weihnachtsliedern heißt*. Die Fördergemeinschaft Gutes Hören hat aktuell in einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung herausgefunden**, welche Geräusche oder welche Musik die Menschen in Weihnachtsstimmung versetzen. Mit großer Mehrheit sind es die Weihnachtslieder, die bei 63,5% der Befragten für festliche Stimmung sorgen, gefolgt vom Glockenläuten, für das sich 40,5% aussprachen. Im Mittelfeld finden sich vorgetragene Weihnachtsgeschichten (33,9%), Schneerieseln (35,8%) und Kaminknistern (28,4%). Klassische Musik stimmt 15% der Befragten auf die Festtage ein, bei Rockmusik sind es nur 6%.

Die meisten Menschen mögen es also lieber klassisch-nostalgisch. Damit lassen die Ergebnisse klar erkennen, dass alles Klingende, was thematisch oder jahreszeitlich mit den Festtagen verbunden ist, auch die weihnachtlichen Assoziationen erzeugt. Neutralere Klänge wurden daher auch weniger häufig genannt. Klassische Musik und Kaminknistern dürften dabei noch relativ viel Zuspruch erhalten, weil sie mehr der tradierten Vorstellung von weihnachtlicher Beschaulich- und Gemütlichkeit entsprechen als etwa Rockmusik.

Für Musik und die meisten Geräusche gilt, dass sie für viele Menschen mit teils auch unterschiedlichen Assoziationen verbunden sind und im Zusammenspiel aus Erinnerungen und dem gerade Gehörten ihre emotionale Wirkung entfalten. Ganz eindeutig einer Gefühlslage zuzuordnen sind in diesem Zusammenhang zum Beispiel Lachen und Weinen, aber eben auch bestimmte Musik und Umweltgeräusche, wie die FGH Umfrage zeigt. Solche emotionalen akustischen Sinneseindrücke lösen im auditiven Cortex, dem für das Hören zuständigen Bereich des Gehirns, mehr Aktivitäten aus als neutral bewertete Geräusche. Das bestätigten Forscher der Universität Mannheim in ihrer Untersuchung*** mit einer eigens dafür entwickelten Messmethode. Emotionale Sinneseindrücke werden demnach schon auf einer sehr frühen Verarbeitungsebene verstärkt und bevorzugt verarbeitet.

Dieses Zusammenspiel von akustischen Eindrücken und Emotionen macht die enormen Facetten des Hörsinns im täglichen Leben deutlich: Es geht nicht allein um das Verstehen von Sprache und die Aufnahme von Informationen, es geht auch um das Verständnis der Zwischentöne und die Einordnung und Bewertung der Sinneseindrücke, um stets angemessen reagieren zu können. Das gilt für das menschliche Zusammenleben genauso wie für die sichere Orientierung in den verschiedensten Umgebungen und das eigene Wohlbefinden. Schon leichte Einschränkungen des Gehörs, die sich im Großen und Ganzen vielleicht kaum bemerkbar machen, können bereits die feine emotionale Sensorik beeinträchtigen. Es ist deshalb ratsam, in regelmäßigen Abständen seine Hörleistung von einem Hörakustiker fachmännisch überprüfen zu lassen. Dadurch ist man stets über seinen persönlichen Hörstatus informiert und verpasst nicht den richtigen Zeitpunkt, um unbemerkt entstandene Hörminderungen rechtzeitig und ohne großen Verlust an Lebensqualität auszugleichen.

Hörtests führen die Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören kostenlos durch. Die Überprüfungen der Ohren sind schnell gemacht und jeder Interessent erhält individuelle Antworten auf seine Fragen rund um das Thema Hören. Wird eine Hörminderung frühzeitig festgestellt, kann diese in der Regel effektiv und unauffällig ausgeglichen werden. Eine rechtzeitige Versorgung mit Hörsystemen verhindert die Gewöhnung an das schlechte Hören mit allen negativen Folgen.

Die Fördergemeinschaft Gutes Hören steht für systematische Hörprävention und Aufklärungsarbeit. Als Experten vor Ort stehen allen Interessierten die rund 1.500 FGH Partnerakustiker zur Verfügung. Bei ihnen wird das gesamte Leistungsspektrum vom kostenlosen Hörtest über Auswahl, Anpassung und Programmierung geeigneter Hörgeräte bis hin zur mehrjährigen Nachbetreuung angeboten. Die FGH Partner sind zu erkennen am Ohrbogen mit dem Punkt. Einen Fachbetrieb in der Nähe findet man unter  www.fgh-info.de

* zitiert aus: „Leise rieselt der Schnee“, „Süßer die Glocken nie klingen“, „Stille Nacht, heilige Nacht“

** Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2054 Personen zwischen dem 07.12.2018 und 09.12.2018 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

** Plichta, M. M., Gerdes, A. B. M., Alpers, G.W., Harnisch, W., Brill, S., Wieser, M. J., Fallgatter, A. J. (2011). Auditory cortex activation is modulated by emotion: A functional near-infrared spectroscopy (fNIRS) study. NeuroImage 55, 1200-1207. https://idw-online.de/de/news418416

Verwendung und Nachdruck des Textes honorarfrei mit Quellennachweis: „FGH“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Fördergemeinschaft Gutes Hören

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/trn9to

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/wie-klingt-weihnachten-diese-geraeusche-oder-musik-sorgen-fuer-weihnachtliche-stimmung-91702

Bessere Kommunikation und mehr Lebensqualität durch moderne Hörakustik – die Fördergemeinschaft Gutes Hören informiert bundesweit und vermittelt Hörexperten

Deutschlandweit gehen Experten von rund 15 Millionen Menschen aus, die nicht mehr einwandfrei hören. Wer aktiv etwas dagegen unternimmt, kann ohne größere Einschränkungen am täglichen Leben, das von Hören und Verstehen geprägt ist, teilnehmen. Tatsächlich sind es aber nur rund 3 Millionen Menschen, die mit der modernern Hörakustik ihre Höreinschränkungen kompensieren.

Das sind viel zu wenig, sagen einstimmig die Fachleute aus Medizin und Hörakustik. Denn ein eingeschränktes Hörvermögen bleibt für die Betroffenen meistens nicht ohne Folgen. Die häufigen Missverständnisse führen zu Konflikten und schließlich zu Stress und Versagensängsten. Die Ursachen liegen in den meisten Fällen in schleichenden Verschleißerscheinungen des Innenohres. Diese lassen sich mittels moderner Hörakustik kompensieren.

Die Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) betreibt deshalb im Rahmen gesundheitlicher Vorsorge bundesweit Aufklärungsarbeit über gutes Hören und organisiert zusammen mit ihren Partner-Akustikern Informations- und Hörtest-Aktionen. Die FGH versteht sich als Ratgeber für Menschen mit Hörminderungen und deren Angehörige sowie für alle Menschen, die an gutem Hören interessiert sind. Auch für Fachleute und Journalisten ist die FGH eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um Informationen rund ums Hören und um die Hörakustik geht.

Freiwillige Mitglieder in der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind deutschlandweit rund 1.500 Meisterbetriebe für Hörakustik. Das gemeinsame Ziel der FGH Partner ist es, Menschen mit Hörproblemen wieder zu gutem Hören zu verhelfen. Voraussetzung dafür ist die Stärkung des Hörbewusstseins in der Öffentlichkeit. Dazu zählt auch die Bedeutung guten Hörens für die individuelle Lebensqualität. Wer gut hört, kann aktiv und ohne Einschränkungen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Hören bedeutet nicht nur besser verstehen, sondern auch besser leben.

Das große Hörportal http://www.fgh-info.de bietet einen umfassenden Überblick zum Thema. Dort können auch weiterführende Informationen bestellt und schnell ein FGH Partner in Wohnortnähe gefunden werden. So einzigartig wie das Hören des Einzelnen, so individuell ist auch die persönliche Beratung. Wer sich für gutes Hören und die moderne Hörsystemanpassung interessiert, sollte das Gespräch mit seinem FGH Partner suchen. Die Mitgliedsbetriebe der Fördergemeinschaft stehen für eine große Auswahl von Hörlösungen, faire und umfassende Beratung und höchste Qualität. Die Partnerbetriebe der Fördergemeinschaft Gutes Hören sind am gemeinsamen Zeichen, dem Ohr-Symbol zu erkennen.

Fördergemeinschaft Gutes Hören im Internet:
http://www.fgh-info.de

Firmenkontakt
Fördergemeinschaft Gutes Hören
Karsten Mohr
Königstraße 5
30175 Hannover
0511 76333666
presse@fgh-info.de
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/wie-klingt-weihnachten-diese-geraeusche-oder-musik-sorgen-fuer-weihnachtliche-stimmung-91702

Pressekontakt
Fördergemeinschaft Gutes Hören
Karsten Mohr
Königstraße 5
30175 Hannover
0511 76333666
presse@fgh-info.de
http://shortpr.com/trn9to

Dez 10 2018

Gold, Silber und Bronze für Andy Ost

Hessischer Singer-Songwriter Andy Ost gewinnt Deutschen Rock & Pop Preis

Gold, Silber und Bronze für Andy Ost

Siegen/Hasselroth, 08.12.2018

Drei Jahre nach seinen ersten Auszeichnungen beim Deutschen Rock und Pop Preis (DRPP) hat der 38 jährige gebürtige Hanauer, 2018 fünf weitere Auszeichnungen für sich verbuchen können. Andy der in allen nominierten Kategorien erfolgreich war, freute sich besonders über die begehrte Trophäe „Bester Alternative Song“, welche er mit „Deine Dämonen“ aus seinem vor Kurzem erschienen zweiten Studio-Album „Eines Tages ist Jetzt“ gewann. Somit kommt er nun auf insgesamt 18 Auszeichnungen für seine beiden Alben, welche sich in 5 erste, 11 zweite und 2 dritte Plätze verteilen. Hierunter so renommierte Kategorien für Lieder in deutscher Sprache, was besonders Andys herausragende textliche und thematische Arbeit als Songwriter würdigt. Speziell bei seinem ersten Hit „Zusammen sind wir Deutschland“ wird dies deutlich, der nicht „nur“ offizieller Song zum Tag Deutschen Einheit in 2017 war und sich über 10 Wochen in den TOP 50 der Deutschen Airplay-Charts hielt, sondern im gleichen Jahr als „Bester Song (deutschsprachig)“ und „Bester Deutscher Text“ ausgezeichnet wurde.

Aber nicht nur musikalisch ist Andy auf höchstem Niveau unterwegs, auch in Sachen Comedy & Kabarett gehört er seit Jahren zur absoluten Spitze! Gewann er doch im Sommer nach 13 Spieltagen in neun Monaten ungeschlagen die Kabarett-Bundesliga, und darf sich nun „Deutscher Kabarett-Meister“ nennen. Dieser Facettenreichtum war auch der Anlass in seinem aktuellen Bühnen-Programm „Kunstpark Ost“ beiden Welten den nötigen Raum zu geben. Mit dieser wohl einzigartigen Mischung aus Musik und Comedy erhält er ausnahmslos hervorragende Kritiken der Fachpresse, aber noch viel wichtiger frenetische Reaktionen des Publikums. Seine Fähigkeit neben den humorvollen Seiten des Lebens, die Menschen auch mit den ersteren Themen für sich begeistern zu können, macht ihn sicher zu einem der herausragendsten und glaubwürdigsten Entertainern unserer Zeit.

Falls wir es noch nicht erwähnt haben sollten… Andy Ost – ein Name den man sich merken sollte!

Agentur für Künstler- & Eventmanagement

Kontakt
wunschtraummacher GmbH & Co. KG
Alexander Rauh
Alpenstrasse 8
63811 Stockstadt am Main
+49 6027 9904274
+49 6027 9904278
office@wunschtraummacher.de
http://www.wunschtraummacher.de

Dez 10 2018

Cool, cooler, Kanada!

Cool, cooler, Kanada!

(Mynewsdesk) New York war gestern! Kanadas hippe Städte im Osten locken mit X-Mas Shopping, Festivals – und Schneegarantie

Mettmann, 15. November 2018 – Gibt es etwas Schöneres, als warm eingepackt über Weihnachtsmärkte zu spazieren oder sich von der besonderen Stimmung der Schneefestivals oder Winter-Events verzaubern zu lassen? Die Metropolen der Ostküste Kanadas zelebrieren die Adventszeit bei frostigen Temperaturen, feinem Pulverschnee und hellem Lichterglanz und sorgen für einen perfekten Start in die Winterzeit!

Egal ob zum Shopping-Trip, als coole Einstimmung auf den Winter oder Hot-Spot für den Jahreswechsel: In Kanadas Osten wird die Weihnachtszeit noch ausgiebiger gefeiert als bei uns, zahlreiche Metropolen und charmante Städte locken mit Märkten, Festivals, Konzerten und kulinarischen Erlebnissen. Für alle, die das besondere Winter-Feeling suchen, liegt eine Reise ins Winterwonderland nahe – vielleicht sogar näher, als mancher denkt: In nur acht Stunden geht es von Frankfurt nach Halifax oder Montréal, eine halbe Stunde länger dauert der Flug in die Mega-Metropole Toronto. Nach zehn Stunden landen Winter-Fans im historischen Québec City oder in Fredericton in New Brunswick. Für alle, die den besonderen Winterzauber in Kanada erleben wollen, gibt’s hier die Übersicht über die besten Ziele:

Toronto

Mehr Weihnachtsfeeling geht kaum: Kanadas größte Stadt verwandelt sich im Dezember in ein glitzerndes und meist weißes Wunderland. Torontos Innenstadt präsentiert sich als ein einziges Lichtermeer mit ausladenden Schaufenster-Dekorationen und Illuminationen. Im historischen Distillery District öffnet Mitte November der Toronto Christmas Market seine Türen – einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte der Welt. Flackernde Schwedenfeuer tauchen das Viertel mit den alten Backsteingebäuden in eine stimmungsvolle Atmosphäre. Handwerker, Künstler und lokale Erzeuger bieten Handgemachtes und kulinarische Köstlichkeiten an. Am Ontario Place lädt das Aurora Winter Festival ab Ende November zu einer mystischen Reise an den Polarkreis. Für Winterspaß pur sorgen Eislaufbahn und Snowtubing, Food-Trucks bieten lokale Speisen und heiße Getränke. Wer von ausladender Deko und festlicher Stimmung nicht genug bekommen kann, der schlürft vom 23. November bis zum 23. Dezember seinen Cocktail oder Eierpunsch im Miracle, einer Pop-up Cocktail Bar an der 251 Queen West, in der sich alles um Weihnachten dreht. Garantiert für glänzende Augen sorgt ein besonderes Highlight zum Ende des Jahres: Silvester in Toronto!

Montréal

Auch Montréal glitzert und leuchtet und zahlreiche Winterfestivals mit Live-Musik sorgen in der illuminierten Stadt für Stimmung. Montréal bietet zudem besondere Outdoor-Erlebnisse: Traumhaft schön sind die Schlittenabfahrten vom Mount Royal und das Schlittschuhlaufen im Old Port und Olympiastadium. Sogar Schneeschuhwandern und Hundeschlittentouren sind im Parc Jean-Drapeau mitten in der Stadt möglich. Atemberaubendes Feuerwerk bietet die Natrel Fire on Ice Show im Old Port von Montréal von Mitte Dezember bis Anfang Januar immer samstags. Vom 21. bis zum 31. Dezember verwandelt sich die zauberhaft geschmückte Altstadt bei Merry Montréal in eine riesige Arena mit Live-Musik und winterlichen Aktivitäten. Auch Silvester gehört Montréal zu den Hot-Spots Kanadas: Bei Music-on-the-Docks feiern Einheimische und Besucher ins neue Jahr – bei Tanz unter freiem Himmel zu Rhythmen einheimischer Bands.

Québec City

Wer zur Weihnachtszeit nach Québec City kommt, fühlt sich augenblicklich in Charles Dickens Weihnachtsgeschichte versetzt. Die schneebedeckten Gassen und Straßen der historischen Altstadt schimmern abends golden und versprühen eine zauberhafte Weihnachtsstimmung. Beim Bummel über den traditionellen German Christmas Market, der am 22. November eröffnet wird, duftet es nach Gingerbread, Bratwurst und Glühwein aus heimeligen Holzhäuschen. Québec City bietet zur Weihnachtszeit eindrückliche Fotomotive: Wer die festlich geschmückte Innenstadt ablichten möchte, stellt sich seinen ganz persönlichen Plan für eine Tour zu den besten Winterspots zusammen. Tipp: die schönsten Bilder entstehen kurz nach Sonnenuntergang während der blauen Stunde.

Halifax

In Nova Scotias Hauptstadt fällt am 8. Dezember der Startschuss in die Weihnachtssaison. In dem historischen Städtchen wird den ganzen Tag über gefeiert, mit einem großen Weihnachtsumzug, Feuerwerk, Santa Claus und der feierlichen Erleuchtung des Weihnachtsbaums. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sind die Häuser und Kirchen in Halifax festlich geschmückt und beleuchtet, die Geschäfte auf stimmungsvolles Christmas-Shopping vorbereitet. Wer Kultur mag, kann sich bei Theateraufführungen, Musicals und Konzerten in die richtige Weihnachtsstimmung versetzen lassen – bei Klassikern wie Charles Dickens‘ „A Christmas Carol“ oder Konzerten von Weltstars wie The Celtic Tenors oder Nova Scotias charismatischem Sänger Ben Caplan.

Fredericton

Fredericton startet mit einem großen Weihnachts-Umzug in die Holiday Season: Am 24. November zieht Santa Claus bei der Kinsmen Santa Claus Parade durch die Straßen der Stadt am St. John River. Ein besonderes Event ist die Illumination des Weihnachtsbaumes am 30. November. Einheimische und Besucher ziehen mit Kerzen durch die dunklen und tief verschneiten Straßen bis zum Rathaus. Handgefertigte Geschenke, Wein und Kunst verkaufen lokale Künstler und Erzeuger bei der Fredericton Christmas Show vom 30. November bis zum 2. Dezember. Wer Stille liebt, wandert mit Schneeschuhen durch die atemberaubende Natur, eher auf Party aus sind Besucher des 12 barz Events: Bei der größten Kneipentour in Nordamerika geht es wild kostümiert gemeinsam mit Santa Claus auf Tour durch die Bars in New Brunswicks Hauptstadt.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im THE DESTINATION OFFICE

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dqa4c9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/cool-cooler-kanada-63545

Über Destination Canada

Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketing-Unternehmen für den Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte.

Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abonnement unserer News, erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Besuchen Sie uns auf Facebook, verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal. Weitere Informationen warten auf Sie unter http://www.canada.travel/corporate

Firmenkontakt
THE DESTINATION OFFICE
Lena Ollesch
Lindener Straße 128
44879 Bochum
0234 89037937
lena@destination-office.de
http://www.themenportal.de/reise/cool-cooler-kanada-63545

Pressekontakt
THE DESTINATION OFFICE
Lena Ollesch
Lindener Straße 128
44879 Bochum
0234 89037937
lena@destination-office.de
http://shortpr.com/dqa4c9

Dez 10 2018

Abenteuer pur: #EstonianWay

Abenteuer pur: #EstonianWay

(Mynewsdesk) Estland feiert Geburtstag! Nein, nicht schon wieder. Immer noch! Denn zum 100. Geburtstag feiern die Esten ganze vier Jahre lang und zünden auch in 2019 weiter gigantische Feuerwerke: Mit Musik-Festivals, Outdoor-Abenteuern, moderner Architektur und kulinarischen Events und Erlebnissen, die der Welt den Estonian Way und die besondere Seele des Landes zeigen sollen.

Typisch estnisch? Hier geht’s langIn Estland ticken die Menschen anders: Statt in die warme Badewanne hüpfen sie in ein Eisloch,von Insel zu Insel bewegen sie sich schon mal auf Langlaufskiern, Massagen sind Teil eines Rituals und die Wildnis dient auch als Bühne. Ihren besonderen Lifestyle wollen die Esten der Welt zeigen – und haben deshalb prominente Besucher aus aller Welt eingeladen, ihr Land, ihr Leben und ihre Inspirationen kennenzulernen. Bei #EstonianWay sind die überraschenden Einblicke in typisch estnische Abenteuer und Erlebnisse zu sehen: Ab auf die Insel Saaremaa geht es etwa mit dem deutschen Fotografen Johannes Hulsch, der dem Zauber der besonderen Landschaft erliegt, der Radio- und Fernsehmoderator Michael Friemel entdeckt Tallinn als Schornsteinfeger. Rockmusiker spüren den Geist des Mittelaltersder Hauptstadt auf, ein Sternekoch zeigt die natürliche Zubereitung eines besonderen estnischen Wintermahls, Blogger stärken sich mit Superfood und Yoga und BMX Fahrer wagen sich mit Fatbikes Off-the-beaten tracks. Näher dran am Estonian Way geht nicht! Verbunden mit der Präsentation der Inspirationen ist die Einladung an die Welt, sich selbst ein Bild zu machen von der Magie Estlands und sich einzulassen auf die Perspektivwechsel, die das baltische Naturparadies ermöglicht. Das Motto für 2019 lautet deshalb: „Now it’s your turn to live the #EstonianWay.“

Estland bewegt – mit Musik!Estland ohne Musik, nicht vorstellbar! So bringen auch 2019 unzählige hochkarätige musikalische Events das Land zum Klingen. Das größte Jazz-Festival der Baltischen Staaten und eines der spannendsten in ganz Europa feiert in der Hauptstadt Tallinn selbst ein Jubiläum: Zum 30. Geburtstag werden sich bei Jazzkaar vom 19. bis 28. April im Kreativquartier Telliskivi einige der angesagtesten Jazz-Acts weltweit die Mikrophone in die Hand geben, wie etwa Drummer Mark Guiliana oder Tenor-Saxophonist Joshua Redman.

Bereits im 40. Jahr bringen die Estonian Music Days vom 2. bis zum 10. Mai zeitgenössische Musik auf die Bühnen des Landes. Im Rahmen des Festivals wird Estland 2019 auch die ISCM World Music Days ausrichten, bei denen Musiker aus der ganzen Welt in Tallinn und Tartu neue Sounds in Clubs, Hallen oder Galerien bringen werden.

Wohl keine kulturelle Veranstaltung in Estland ist so eng mit der Identität des Volkes verknüpft wie das 1869 in Tartu begründete Sänger- und Liederfest. 1990 demonstrierten tausende Sänger den sowjetischen Besatzern stimmgewaltig ihren Wunsch nach Unabhängigkeit. Alle fünf Jahre findet das Fest zusammen mit dem großen Tanzfest in Tallinn statt, seit 2008 stehen Sänger- und Tanzfest auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe. Bereits seit 150 Jahren besteht die Tradition eines der größten Laienchorfeste der Welt, Laulupidu. Zur Song Celebration mit dem Motto „Mu isamaa on minu arm“ (Mein Vaterland ist meine Liebe) werden vom 4. bis zum 7. Juli 2019 rund 30.000 Sänger und 150.000 Zuhörer erwartet. Vom 20. bis zum 22. Juni wird es zum Jubiläum zudem eine Sonderauflage des Festes beim Tartu Song Festival geben, bei der Chöre, Brassbands und Volkstänzer aus aller Welt in der zweitgrößten Stadt Estlands auftreten werden.

Natur, Architektur und Musik erleben im Arvo-Pärt-Zentrum

Arvo Pärt gilt als einer der bedeutendsten und meistgespielten lebenden Komponisten, seine Gabe ist es, mit wenigen Tönen große Räume zu füllen. Ein ganzer Raum für den Komponisten und seine Musik wurde jetzt in der Nähe von Tallinn eröffnet: Ein Musikzentrum in den Wäldern Estlands. Das Arvo Pärt Centre in Laulasmaa – auch architektonisch ein einzigartiges Gebäude – bietet nicht nur hochkarätige Konzerte und Meisterklassen, sondern eröffnet jedem Besucher vielfältige Erlebnisse: Im persönlichen Archiv eines der meistgespielten zeitgenössischen Komponisten stöbern, in der Bibliothek studieren oder sich schlicht und einfach auf die Klänge der Neuen Musik einlassen. Im Einklang von Natur, Architektur und Musik kann die Welt die Seele Estlands spüren.

Weitere Informationen für die Redaktion

Hier gibt’s weitere Informationen zu Events und Feierlichkeiten in Estland. Lust auf den estnischen Winter? Informationen dazu gibt es hier! Noch mehr Hintergrundinformationen und Bildmaterial finden Sie hier sowie hier zum #EstonianWay.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im THE DESTINATION OFFICE

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/j3xbv7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/abenteuer-pur-estonianway-29560

Über Visit Estonia

Das Ziel des estnischen Fremdenverkehrsamts ist es, Estland als Reiseziel zu vermarkten und estnische Tourismusprodukte im internationalen Wettbewerb zu platzieren. Dafür nutzt Visit Estonia nicht nur PR, sondern auch Kampagnen oder Tourismusmessen. In folgenden Ländern gibt es Vertretungen: Finnland, Russland, Litauen, Deutschland, Schweden, Norwegen und Großbritannien.

Weitere Informationen warten auf Sie unter http://www.visitestonia.com/en

Über The Destination Office

The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.

Weitere Informationen warten auf Sie unter http://www.destination-office.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: http://www.facebook.com/destinationoffice und verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter: http://twitter.com/DestOffice

Firmenkontakt
THE DESTINATION OFFICE
Lena Ollesch
Lindener Straße 128
44879 Bochum
0234 89037937
lena@destination-office.de
http://www.themenportal.de/reise/abenteuer-pur-estonianway-29560

Pressekontakt
THE DESTINATION OFFICE
Lena Ollesch
Lindener Straße 128
44879 Bochum
0234 89037937
lena@destination-office.de
http://shortpr.com/j3xbv7

Dez 10 2018

Xyloba – Die Königin der Kugelbahnen

Welche Kugelbahn schenke ich?

Xyloba - Die Königin der Kugelbahnen

Musikalischer Bauspass mit Xyloba – Die Kugelbahn, die Musik macht.

Welche ist die „Eier legenden Wollmilchsau“ unter den Kugelbahnen. Sie soll Spielfreude vermitteln, pädagogisch wertvoll sein, viele Sinne des Kindes anregen und fördern, aus natürlichen Materialien hergestellt und einzigartig sein.
Bei der geschützten Werkstatt Weizenkorn aus Basel haben wir diese Kugelbahn entdeckt.
Auf den ersten Blick ist es eine Kugelbahn.
Auf den zweiten Blick eine Kugelbahn, die Töne macht.
Bei genauerem Hinschauen erschließt sich das gut durchdachte System dieser, nach Schweizer Qualitätsstandards hergestellten, Kugelbahn:

Die Kugelbahn heißt Xyloba und ist ein modulares, beliebig erweiterbares Stecksystem, welches motorisch kreativen Spielspaß, mit erlebbaren Grundlagen der Musiklehre verbindet.
Das gelingt mit unterschiedlich langen Rollbahnen die für den Rhythmus sorgen. Mit verschiedenen Bauklötzen, die unterschiedliche Funktionen haben. Klangklötze haben die Aufgabe für Höhe zur sorgen und Klangplatten aufzunehmen, sodass die Kugel beim Durchlaufen der Kugelbahn, auf diese Klangplatten trifft und Töne erklingen.
Musikalische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Im Gegenteil, Xyloba macht Musik sichtbar, die Kinder lernen Musik auf die einfachste Weise kennen – beim Spielen. Zum Einstieg in die Welt von Xyloba eignen sich die Baukästen aus der Basic-Reihe. Bereits dreijährige bauen Kugelbahnen mit kleinen Melodien mit dem Xyloba piccolino Baukasten.
Bauklötze aufeinander stecken, Rollbahnen einlegen, Klangplatten einschieben, gehört in den Bereich bauen, konstruieren und kombinieren mit Xyloba. Das schult räumliches und planerisches Denken, fördert die Kreativität, die Geduld, Konzentration und die Feinmotorik.
Verschieden lange Rollbahnen und eine Vielzahl von Klangplatten zählen zu den musikalischen Elementen der Kugelbahn. Mit ihnen werden Melodien in den Kugelbahnverlauf eingebaut. Das fördert differenziertes Hören, das Wahrnehmen verschiedener Töne und Melodieabfolgen. Auerdem entwickeln die Kinder automatisch ein Takt- und Rhythmusgefühl.
Das naturbelassene Buchenholz hat eine schöne Haptik und verströmt einen angenehmen Holzduft.
Glaskugeln, Holzkugeln, Experimentierkugeln sorgen für unterschiedlich haptische Wahrnehmungen und Lautstärken von Tönen.
Gemeinsames Planen, Konstruieren und Komponieren einer Melodie in der Gruppe fördert soziales Verhalten.
Musik setzt Glückshormone frei und schenkt Freude und Zufriedenheit.

Xyloba wächst mit! – Dem Alter oder der Erfahrung. Alle Bauteile sind einzeln erhältlich.
Durch die Verwendung weiterer Rollbahnlängen, Weichen oder Kreuzungen werden die Konstruktionen und der Aufbau der Kugelbahn komplexer, der Schwierigkeitsgrad wird erhöht.
Erfahrung ist erforderlich eine Kugelbahn-Melodie mit der geringstmöglichen Anzahl an Bauteilen zu bauen.
Eine Melodie (Kinderlieder, Popsongs, Stücke aus der Klassik) ohne vorgegebene Aufbauanleitung bauen, ist für erfahrene Xyloba-Freunde das Highlight. Anhand des Notentextes der gewünschten Melodie, wird eine Skizze für die Umsetzung mit Xyloba erstellt und im Anschluss die Kugelbahnmelodie aufgebaut. Das ist knifflig, fördert die Konzentration, planerisches Denken, Kreativität, Durchhaltevermögen und das musikalische Verständnis. Und nicht zu vergessen es macht stolz, zufrieden und glücklich.
Xyloba – Die Kugelbahn, die Musik macht, wird in den Schweizer Werkstätten der Stiftung Weizenkorn hergestellt. Die Stiftung Weizenkorn ist ein soziales Unternehmen, es bietet über 280 geschützte Arbeits- und Ausbildungsplätze für vorwiegend junge Frauen und Männer, die aus psychischen oder psychosozialen Gründen vorübergehend oder dauernd auf dem freien Arbeitsmarkt keinen Platz finden.

Xyloba – Die Kugelbahn, die Musik macht – www.xyloba.de

Die geschützten Werkstätten Weizenkorn sind ein soziales Unternehmen. Sie bieten 280 geschützte Arbeitsplätze für überwiegend junge Frauen und Männer, die aus psychischen oder psychosozialen Gründen vorübergehend oder dauernd auf dem freien Arbeitsmarkt keinen Platz finden. Die Stiftung Weizenkorn besteht schon seit 1979 und ist vom Bund und Kanton als geschützte Werkstatt anerkannt.

Firmenkontakt
Stiftung Weizenkorn
Dieter Jost
Oetlingerstrasse 81
4057 Basel
0049 61 686 9131
verkauf@weizenkorn.ch
http://www.xyloba.de

Pressekontakt
Stiftung Weizenkorn
Erika Ruf
Oetlingerstrasse 81
4057 Basel
0049 61 686 9131
erika.ruf@weizenkorn.ch
http://www.xyloba.ch

Dez 3 2018

Pirate Studios eröffnet erstes 24-Stunden-Musikstudio in Berlin

Die Proberäume, DJ- und Tonstudios sind kostenlos mit Schlagzeugen, Verstärkern, Mikros sowie PA-Anlagen ausgestattet und 365 Tage im Jahr, 24/7 geöffnet.

Berlin, 3. Dezember 2018_ Musik hört jeder gerne, doch Räume, um Musik zu machen, finden Bands trotzdem nur schwer: Das 2016 in UK gegründete Unternehmen Pirate Studios setzt genau hier an und betreibt flexibel buchbare Musikstudios. Die Studios sind rund um die Uhr geöffnet, mit hochwertigem Equipment marktführender Brands ausgestattet, werden online gebucht und auch online auf einer pay-as-you-go-Basis bezahlt – die Studios haben fast keine laufenden Kosten. Von den Ersparnissen profitieren in erster Linie direkt die Kunden: Pirate Studios ermöglicht damit eine bestmögliche Preisgestaltung mit der besten verfügbaren Ausstattung. Neben Standorten im Vereinigten Königreich und den USA hat Pirate Studios nun auch einen Standort in Berlin eröffnet. 21 Studios stehen ab sofort Bands, Solosängern, Produzenten und DJs in Berlin-Tempelhof zur Verfügung.

„Als wir Pirate Studios in einer verlassenen Polizeistation in Bristol gegründet haben, hatten wir die Vision, Künstlern auf der ganzen Welt den Zugang zur Musik zu erleichtern und so eine Musik-Community zu schaffen“, sagt David Borrie, Co-Founder & CEO von Pirate Studios. „Auch heute steht die Musik für uns an erster Stelle, daher war es naheliegend auch in Deutschland, dem Land, das neben den USA und Japan einer der größten Musikmärkte der Welt ist, einen weiteren Standort für unsere Studios zu eröffnen.“

Das Unternehmen wendet sich in erster Linie an Musiker, die bisher selten oder noch nie Zugang zu professioneller Studiotechnologie hatten. Für diese organisiert Pirate Studios zudem Aktionen wie wöchentliche Livestreams mit Millionen von Zuschauern, Festivals mit Pirate-Studios-Musikern im Line-Up, DJ-Unterrichtsstunden für Schüler und Pirate Prodigy – der internationale Talentwettbewerb.

„Wir arbeiten mit lokalen Musikern zusammen, um bestmöglich auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können und stellen den Künstlern die Studios auch gerne mal kostenlos zur Verfügung. In Großbritannien haben wir dieses Jahr wieder unser Pirate Prodigy, Großbritanniens größter Talentwettbewerb veranstaltet. Die vier Gewinner-Bands erhielten unter anderem die Unterstützung von Coaches, unbegrenzte Studiozeit sowie Festivalauftritte und sind mit ihren Songs ins Radio gekommen. Der Erfolg dieses Talentwettbewerbs kommt auch daher, dass wir stets auf der Seite der Künstler stehen und nicht an den Rechten ihrer Musik interessiert sind“, ergänzt David Borrie.

Insgesamt stehen Bands, Solosängern, Produzenten und DJs 21 Studios in Berlin-Tempelhof zur Verfügung. In elf Proberäumen haben die Musiker freien Zugang zu Schlagzeugen, Verstärkern, Mikros und einer PA-Anlage. Während die fünf DJ-Studios mit Pioneer-Pulten ausgestattet sind, verfügen die vier Tonstudios über erstklassiges Equipment marktführender Brands.

Der Zugang zu den Räumen wird über einen PIN-Zugang geregelt, die Musiker erhalten den Code dafür bei der Buchung. Die maßgeschneiderten, schallgedämpften Paneele, werden in der hauseigenen Werkstatt in Bristol von Hand gefertigt und garantieren die beste Soundqualität in allen Studios. Aufgrund des Community-Gedankens von Pirate Studios, wurde der Berliner Standort von Musikern aus Neukölln entworfen und gebaut.

Nach dem erfolgreichen Start von Pirate Studios in Berlin mit bisher 1.400 Buchungen der Studios, sind auch noch weitere Studioeröffnungen in Deutschland geplant.

Über Pirate Studios
Pirate Studios wurde 2016 in Bristol (Großbritannien) gegründet. Heute betreibt Pirate Studios weltweit 300 Musikstudios, die von über 50.000 Musikern genutzt werden. Das ist das größte Netzwerk von Musikstudios auf der Welt. Die Gründer von Pirate Studios haben damit eine Plattform geschaffen, die Künstlern den Zugang zur Musik erleichtert und so eine eigene Musiker-Community bildet.

Das innovative Nutzungs-Modell setzt auf modernste IoT-Technologien und ein Online-Buchungssystem, so dass die Musiker die Studios 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr komplett selbstständig nutzen können. Die Studios bestehen aus Proberäumen sowie DJ- und Tonstudios, die alle, ohne zusätzliche Kosten für die Musiker, mit erstklassigem Equipment wie Schlagzeugen, Mikros sowie PA-Anlagen ausgestattet sind.

Pirate Studios organisiert regelmäßig Livestreams, Festivals mit Pirate-Studios-Musikern im Line-Up, DJ-Unterrichtsstunden für Schüler und Pirate Prodigy, einen internationalen Talentwettbewerb, um die Musiker-Community weiter auszubauen.

Weitere Informationen unter: https://www.piratestudios.co/de

Firmenkontakt
Pirate Studios
Shari Lüning
Aberlestraße 18
81371 München
089 720 137 25
s.luening@elementc.de
https://www.piratestudios.co/de

Pressekontakt
ELEMENT C
Shari Lüning
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 25
s.luening@elementc.de
http://www.elementc.de

Nov 28 2018

RAUHNACHT – Alpenvoodoo aus dem Ausseerland

Mystisches Konzert auf mittelalterlicher Burg in einer Sternschnuppen-Nacht: 14.12.2018, Burg Oberkapfenberg

RAUHNACHT - Alpenvoodoo aus dem Ausseerland

RAUHNACHT (c) eisenerZ*ART

RAUHNACHT
Alpenvoodoo aus dem Ausseerland
Freitag, 14. Dezember 2018, 19.30 Uhr, Burg Oberkapfenberg

Die Rauhnächte sind in vielen alpinen Gegenden auch heute noch ein mystisches Ereignis. Tief verwurzeltes Brauchtum, Orakel, Magie und Aberglaube ranken sich um die Zeit, in der Licht und Finsternis um die Vorherrschaft ringen.

Diese Mythen und Legenden bilden den kreativen Nährboden für das Musikprojekt Rauhnacht. Die vor mehr als 20 Jahren gegründete Band setzt auf höchste Klangvielfalt und verschmilzt alpenländische Akkorde mit funkigen Grooves und HipHop-Beats, brodelnden Afro-Latin-Rhythmen bis hin zu orientalischen Saitenklängen.

Alpen-Ethno-Folk nennen manche diesen Mix aus World Music und Volksmusik, der erfrischend unkonventionell und hochgradig musikalisch daher kommt, Energie geladen und voller Lebensfreude. Gesungen wird im Ausseer Dialekt, und Frontman Franz Thalhammer umrahmt die Songs durch unheimlich anmutende Rauhnacht-Geschichten.

Besetzung: Franz Thalhammer (Vocals, Maultrommel, Harp), Ernst Gottschmann (A+E-Gitarren, Melodica, Hulusi, Harp, Vocals), Christian Eidlhuber (Geige, A-Gitarre, Vocals), Kurt Mitterlehner (Bass, Vocals), Christian Einheller (Schlagzeug, Percussion)

Der Reiz des Konzerts wird noch erhöht durch das mittelalterliche Ambiente der Burg und durch die spezielle astronomische Konstellation: Am 14.12. ist der Höhepunkt der Geminiden, des stärksten Meteorstroms des Jahres, der eine Vielzahl von gelb-weiß leuchtenden Sternschnuppen hervorbringt!
Vor dem Konzert wird deshalb auf der Burgterrasse ein Sternschnuppen-Imbiss angeboten.

Alle Infos: www.eisenerZ-ART.at

Kunst-/Kulturproduktion

Kontakt
GIL art.infection
Gil Illmaier
Katzianergasse 3
8010 Graz
+43316829513
gil@art.infection.at
http://www.eisenerZ-ART.at

Nov 22 2018

Steampunkband Drachenflug veröffentlicht neues Live-Album

Die EP „Live auf den Störfrequenzen“ ist ab 31.10.2018 bei Spotify und Co.erhältlich

Steampunkband Drachenflug veröffentlicht neues Live-Album

Stade, 22.11.2018 – Die digitale EP „Live auf den Störfrequenzen“ der Steampunkband Drachenflug legt die qualitative Messlatte von Live Musik hoch. Das Live Album beinhaltet sechs Songs mit einem angenehmen Sound in top Studioqualität.

Aufgenommen wurde das Album der Steampunkband in einer besonderen live Atmosphäre: Fans hatten im Januar 2018 die Möglichkeit, Plätze für ein intimes Akustik-Konzert der Band in Stade zu gewinnen und durften somit hautnah bei den live Aufnahmen dabei sein.

Drachenflug gilt als die erste deutsche Steampunkband und ist ein absolutes Muss für alle, die es mystisch lieben und gerne in fantastische Welten abtauchen.

Die fünfköpfige Steampunkband Drachenflug hat mit ihrer Mischung aus Mittelalter, Folk und Rock eine eigene Richtung im Bereich Steampunk-Musik geschaffen und nimmt den Hörer mit Volldampf mit auf eine mystische Reise in eine andere Welt. Mit historischen und neuen elektronischen Instrumenten werden Stücke von ruhigen Balladen bis hin zu tanzbarem Rock gespielt. Die Steampunkband Drachenflug erzählt mit ihren Eigenkompositionen immer Geschichten von Reisen mit ihrem Luftschiff durch Raum, Zeit und Aether.

Die kreativen Köpfe von Drachenflug tragen ausgefallene Namen: Michael Dunkelfels, Evie XM, Belinda Djin, Enkidu und Egon Schwerkraft verstehen sich zum einen als künstlerisches Gesamtkonzept, leben den Steampunk allerdings auch privat.

„Steampunk ist keine reine erdachte Kunstform sondern eine echte Lebensphilosophie, die wir mit Drachenflug gerne in die Welt der Moderne tragen. In unserer Musik mischen wir Folk- und World-Musik mit modernen Tönen und beschreiben in lyrischen Texten die Philosophie von Steampunk und Nachhaltigkeit“, so Michael Dunkelfels, Gründer und Kopf von Drachenflug.

Historische Instrumente, wie die Nyckelharpa, stark modifizierte E-Gitarren, Synthesizer sowie Schreibmaschinen, Koffer und Flaschen als Percussion verbinden alte und neue Technik. Das Stampfen von Dampfmaschinen und das Ticken einer Uhr sind Laute, die den „Steam“ in die Musik bringen. Stilistisch orientiert sich die Musik mit Swing-Elementen an der Zeit um 1900. Von ruhigen Balladen, über Reggae-Sounds zum Mittanzen bis hin zu rockigen Stücken ist alles dabei.

Live auf den Störfrequenzen:
Bei Spotify
Bei iTunes
Bei Amazon

Mehr Infos über die Musik der Steampunkband Drachenflug unter: www.steampunkband.de

Presse / Booking / Management:
Kerstin Nyst
Tel. +49 (0)4165-216 20 50 / Mobil: +49 (0)151-275 275 72
management@steampunkband.de

Drachenflug: Steampunkband, Künstleragentur & Label

Kontakt
Drachenflug music GbR
Kerstin Nyst
Linzerstr. 7
21680 Stade
0151-27527572
management@steampunkband.de
http://www.steampunkband.de