Posts Tagged Musikförderung

Jan 24 2017

Yamaha bereichert den Bestand der Elbphilharmonie Instrumentenwelt: Mehr Musik für Hamburg – mehr Instrumente für die Musikvermittlung

Yamaha bereichert den Bestand der Elbphilharmonie Instrumentenwelt: Mehr Musik für Hamburg - mehr Instrumente für die Musikvermittlung

Yamaha stellt für Workshops in der Elbphilharmonie Instrumente bereit.

Rellingen, 24. Januar 2017 – Die aktive Musikförderung liegt Yamaha seit jeher am Herzen – genau wie den Betreibern der Elbphilharmonie Instrumentenwelt, deren Workshop-Programm am 23. Januar 2017 startet. Dazu werden pro Jahr rund 18.000 Interessierte von 0 bis 99 Jahren – darunter viele Hamburger Schülerinnen und Schüler – in den Kaistudios der Elbphilharmonie erwartet. Ziel der etwa 1.000 Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten ist es, Menschen aller Altersgruppen an aktives und gemeinsames Musizieren heranzuführen.

Um die Elbphilharmonie Instrumentenwelt in ihren Aktivitäten zu unterstützen, stellt die Yamaha Europazentrale mit Sitz in Rellingen, im Norden Hamburgs, für viele der Workshops eine Vielzahl von Instrumenten als Dauerleihgabe über zunächst drei Jahre zur Verfügung – von Trompeten und Violinen bis zu Timpani und Gitarren.

„Für Yamaha ist es enorm wichtig, Menschen die Möglichkeit zu geben, die Begeisterung beim Spiel eines Musikinstruments zu erleben“, sagt Thomas Schöpe, Präsident der Yamaha Music Europe GmbH, und ergänzt: „Die Vision der Elbphilharmonie Instrumentenwelt ist im Einklang mit unserer Philosophie bei Yamaha, und wir sind zuversichtlich, dass die Partnerschaft eine völlig neue Generation an Musikern inspiriert.“

Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant von Laeiszhalle und Elbphilharmonie bestätigt: „Wir freuen uns, mit Yamaha einen Kooperationspartner an unserer Seite zu wissen, der ebenso fest wie wir in der musikalischen Praxis verankert ist. Es gibt nur ein Erlebnis, das größer ist als Musik zu hören: Musik selbst zu machen, am besten gemeinsam mit anderen.“

Seit der Gründung im Jahr 1887 hat Yamaha – der weltgrößte Hersteller von Musikinstrumenten – seine Hingabe für das Inspirieren von Kreativität durch die Kraft von Musik erhalten. Das Herzstück der Unternehmensmission ist die Bewahrung von Musiktradition bei der Schaffung von innovativen neuen Produkten, Technologien und Fortbildungsprogrammen.

Für mehr Informationen zu Yamaha Music Europe besuchen Sie: de.yamaha.com

Yamaha Music Europe GmbH ist ein Tochterunternehmen der Yamaha Corporation, Japan und bietet ein umfassendes Sortiment an ausgezeichneten Musikinstrumenten, Soundverstärkung, kommerziellen Installationen und Home Entertainment Produkten für den europäischen Markt. Zu den Produkten gehören: Yamaha Akustik, Digital und Hybrid Pianos, tragbare Keyboards, Gitarren, akustische und elektrische Drums, Blas- und Orchesterinstrumente, Marching Percussion Produkte, Synthesizer, professionelle digitale und analoge Audioausrüstung, Steinberg Aufzeichnungsprodukte und NEXO kommerzielle Audioprodukte, sowie AV Receiver, Verstärker, MusicCast kabelloses Multiroom Audio System, Blu-ray/CD Players, Kopfhörer, Heimkino Box-System, Sound Bar und die exklusive Reihe von Digital Sound Projektoren.

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Robin Gaberle
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
robin.gaberle@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979 220 – 80
yamaha@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Sep 21 2011

Bandwettbewerb: Grolsch Proberaum fördert Musiker und Bands mit neuem Konzept

Ab sofort können sich Musiker und Bands aus ganz Deutschland im Grolsch Proberaum anmelden, im Rahmen des Bandwettbewerbs regelmäßig Herausforderungen bestreiten und attraktive Preise vom professionellen Fotoshooting bis zum großen Bühnenauftritt gewinnen. Die niederländische Biermarke Grolsch erfindet damit die Musikförderung via Internet noch einmal neu und wird seinem eigenen Ruf gerecht, das richtige Bier für Menschen mit frischen Ideen und einem Hauch von Andersartigkeit zu sein.

Grolsch Proberaum fördert Musiker und Bands mit neuem Konzept
Grolsch Proberaum

Köln, 21.09.2011. Wir kennen sie bereits zur Genüge, die Plattformen im Internet, auf denen sich Bands und Musiker präsentieren können und die Band-Wettbewerbe, bei denen es nur einen großen Sieger gibt. Der Haken daran: Nach einem einzigen Wettkampf und der Verlosung des Gewinns ist meistens Schluss. Ganz anders läuft das im Grolsch Proberaum unter http://www.grolsch-proberaum.de. Zwar können Musiker sich auch hier wie üblich ein eigenes Profil anlegen, Songs in den Player hochladen, einen Band-Blog führen und Konzerttermine veröffentlichen. Dann geht es aber erst richtig los: Grolsch stellt die registrierten Bands von September 2011 bis Juni 2012 immer wieder vor neue und spannende Herausforderungen. Bei diesen Aktionen sollen die Musiker kleine Aufgaben lösen und damit um den dazugehörigen Aktionsgewinn wetteifern. Jeder Preis wird zu Beginn einer Aktion bekannt gegeben, so viel sei aber verraten: Es ist vom Fotoshooting, über große Bühnenauftritte und Merchandising-Pakete bis hin zu Radio-Interviews und Coaching Days alles dabei!

Hohe Sichtbarkeit: 400.000 Seitenbesucher

Der Fokus der Musikförderung liegt klar auf der nationalen Ebene: „Bevor sich die Newcomer über die Landesgrenzen hinauswagen, sollen sie sich erst einmal in Deutschland einen Namen machen können“, sagt Alexander Schacht, Produktmanager bei Pilsner Urquell Deutschland und zuständig für die Marke Grolsch. Deshalb ist der Grolsch Proberaum eng mit dem beliebten WG-Wettstreit „Grolsch-WG“ verknüpft, bei dem auch Wohngemeinschaften um attraktive Preise wetteifern können. „Der Grolsch Proberaum ist in den WG-Wettstreit eingegliedert. Mit über 400.000 Seitenbesuchern auf www.grolsch-wg.de können wir den Musikern so eine hohe Sichtbarkeit bieten“, sagt Schacht. Die teilnehmenden WGs können etwa ihr Online-WG-Radio mit den Songs der Bands bestücken, bestimmen so die Proberaum-Charts mit und können Bands aus dem Proberaum für Konzerte anfragen.

Bands und Musiker, die sich für den Grolsch Proberaum anmelden wollen, können dies auf http://www.grolsch-proberaum.de tun.

Grolsch Premium Lager ist ein natürlich gereiftes Bier und wird seit 1615 in den Niederlanden gebraut. Die hohe Qualität verdankt es der strengen Auswahl der Rohstoffe Wasser, Gerste und Hopfen und der Anwendung von traditionellen Braumethoden in modernsten Anlagen. Der typisch markante, leicht bitter-malzige Geschmack entsteht durch zwei verschiedenen Hopfenarten: Der deutsche Hopfen aus der Hallertau gibt Grolsch seine feine Bitterkeit, der tschechische Saazer Hopfen sorgt für einen vollmundigen Geschmackskörper. In Deutschland wird Grolsch Premium Lager seit Anfang 2008 von der Pilsner Urquell Deutschland GmbH in 0,33 l Kronkorkenflaschen und 0,45 l Bügelverschlussflaschen vertrieben. Für die Gastronomie wird das niederländische Premium Lager zusätzlich in 15, 30 und 50 Liter Fässern abgefüllt. Grolsch schmeckt am besten bei einer Trinktemperatur von sechs bis acht Grad.

Kontakt:
Pilsner Urquell Deutschland GmbH
Alexander Schacht
Konrad-Adenauer-Ufer 5-7
50668 Köln
alexander.schacht@germany.sabmiller.com
+ 49 221 126067?34
http://www.grolsch.de