Posts Tagged Musikhaus

Jun 22 2017

Freudentränen beim Ausnahmeunternehmer

Hans Thomann, Geschäftsführer und Inhaber vom Musikhaus Thomann, erhält den diesjährigen Award of Excellence vom Club 55, der European Community of Experts in Marketing and Sales

Freudentränen beim Ausnahmeunternehmer

(Bildquelle: Wosilat Fotografie)

Leidenschaft für Musik in Verbindung mit Geschäftssinn: Die höchste Auszeichnung des Club 55, den Award of Excellence, erhielt in diesem Jahr Hans Thomann. Vor mehr als 100 Marketing- und Sales-Spezialisten wurde in feierlichem Ambiente in Marbella (Spanien) der Award überreicht. Der Preisträger nahm emotional stark berührt den Preis auf der Bühne entgegen. Die renommierte Gemeinschaft der Europäischen Marketing- und Vertriebsexperten Club 55 verleiht im Rahmen des jährlichen Kongresses in der Branche anerkannte Awards.

Seit seinem zwölften Lebensjahr verbrachte er die Zeit vorwiegend im Familienunternehmen. Unter dem Motto „Kunden bestimmen unser Handeln“ zeigt Hans Thomann heute als Geschäftsführer im Musikhaus Thomann kluges Unternehmertum. Seine Leidenschaft für die Musik verbindet ihn mit den zahlreichen Hobby- und Profimusikern, die sich von seiner Firma beraten und ausstatten lassen.

Freudentränen beim Ausnahmeunternehmer

„Musik ist sein Geschäft – und was für eins“, sagte Michael Ehlers, Präsident des Club 55 bei der offiziellen Preisverleihung an Hans Thomann. „Es ist die ungewöhnliche Erfolgsgeschichte eines Ausnahmeunternehmers. Spaß an der Veränderung zu haben, das Angebot und den Service konstant weiter zu perfektionieren und insgesamt immer besser zu werden – das hat uns dazu bewogen, diesen besonderen Menschen mit dem Award of Excellence auszuzeichnen.“

Bei stehenden Ovationen des Expertenpublikums war der Preisträger sichtbar stark gerührt. „Ich habe schon so viele Preise und Auszeichnungen erhalten – doch das heute ist für mich der absolute Höhepunkt“, sagte Hans Thomann. „Es ist mir eine große Ehre, von der Creme de la Creme der Spezialisten in Marketing und Vertrieb ausgezeichnet zu werden, das weiß ich zu schätzen. Vor allem auch, weil alle bereits vorher geehrten Personen so hochkarätige Persönlichkeiten sind.“

Der Club 55 vergibt den Award of Excellence seit 1976. Die Liste der Preisträger dieses renommierten Ehrenpreises liest sich wie das Who is who der Wirtschaft. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählen beispielsweise dm-Chef Prof. Götz W. Werner, Alfred T. Ritter (Ritter Sport), Dr. Dieter Zetsche (Daimler) und Dietrich Mateschitz (Red Bull).

Online-Riesen Amazon in den Schatten gestellt

In einem Dorf, in dem es nicht einmal Handyempfang gibt, hat sich ein Unternehmen zum größten Onlinehändler der Welt entwickelt: Im oberfränkischen Treppendorf – einer kleinen Gemeinde mit gerade einmal 138 Einwohnern – arbeitet der Mann, der mit dem umsatzstärksten Musikalienhandel weltweit sogar den Online-Riesen Amazon in den Schatten stellt. Im April 2015 schaffte Hans Thomann es damit auf die Titelseite des renommierten Wirtschaftsmagazins „brand eins“ – die Schlagzeile lautete: „Der Mann, der Amazon schlug“.

„Das liegt nur daran, dass die anderen so schlecht sind – wir sind eben besser“, sagte Thomann schmunzelnd beim Interview vor der Club 55 Preisverleihung. Gleichzeitig ist er eine ungewöhnliche Führungskraft, nicht nur, weil bei ihm der Handschlag noch als Vertrag gilt. Der Chef kennt viele von seinen 1200 Mitarbeitern beim Vornamen – und die bekommen strahlende Augen, wenn er sich in einer Abteilung blicken lässt. Für Thomann ist die Geschäftsbeziehung und das Verhältnis zu den Angestellten vor allem ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Alles basiert bei ihm auf Leidenschaft und Professionalität, höchsten Qualitätsstandards und Glaubwürdigkeit. Und genau diese lebt der Firmeninhaber täglich vor.

Wo der Himmel voller Gitarren hängt

Im Musikhaus Thomann sind 6000 verschiedene Gitarren erhältlich, davon werden derzeit 1200 ausgestellt. Thomann: „Die Abteilung wird kommendes Jahr nochmals verdoppelt.“ Ob symphonisches Orchester oder Classic Drums, ob Instrumente für Jazzer oder Rocker: Im Musikhaus Thomann sind 82.000 Produkte im Portfolio. Die Verkäufer sind Vollprofis an ihren Instrumenten – zum Beispiel gehört der Bassist von Michael Jackson und Frank Zappa zum Team. Unter dem Anspruch der absoluten Kundenorientierung erhält jeder Kunde eine eigene und passgenaue Ansprache.

Daten und Fakten zu Thomann
-Das Musikhaus Thomann wurde 1954 von Hans Thomann Senior gegründet. Der Junior Hans Thomann ist seit 1990 Geschäftsführer des Fachbetriebes.
-Mittlerweile arbeiten in der fränkischen Provinz mehr als 1200 Mitarbeiter und teilen mit den mehr als 7,5 Millionen Kunden die gemeinsame Leidenschaft zur Musik.
-Daraus resultiert ein Jahresumsatz von 715 Millionen Euro.
-50 Millionen Euro Jahresumsatz werden sogar mit der eigenen DJ-Abteilung gemacht.
-Seitdem das Musikhaus Thomann den Schritt vom Offline- zum Onlinehandel wagte, ist es eine starke Marke im E-Commerce und hat den Online-Riesen Amazon abgehängt.
-Seit 20 Jahren macht der Onlineshop 80 Prozent des Umsatzes aus.
-Thomann gehören 30 Prozent Marktanteil in der Branche.
-174 Mitarbeiter sind im Service beschäftigt, 17 Meister kümmern sich um die Instrumente und ihre Inhaber.
-50 Angestellte prüfen vor allem die handgefertigte Ware – gerade im Low Price Bereich ist das ein wichtiges Anliegen des Unternehmens.
-Die Thomann-Mitarbeiter decken 17 Sprachen ab und kennen auch die unterschiedlichen Mentalitäten an Käufern.
-Samstags besuchen bis zu 1500 Kunden das Ladengeschäft.
-Derzeit werden 1200, zukünftig 3000 Pakete pro Stunde in die Aussendung gegeben.
-65 Prozent der Ware wird ins Ausland exportiert, vor allem nach Frankreich und Spanien.

Der Club 55 wurde im Jahr 1959 als Gemeinschaft europäischer Marketing- und Vertriebskoryphäen in Lugano gegründet. Das internationale Netzwerk für Trainer und Berater fungiert als Fachvereinigung hochkarätiger Experten und hat seinen juristischen Sitz in Genf (Schweiz).

Die Mitgliederstruktur setzt sich aus maximal 55 Experten-Mitgliedern zusammen. Keine vergleichbare Organisation bringt so viele Kenner aus den Bereichen Marketing, Verkauf und Management zusammen. Die Mitglieder stammen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Frankreich.

Langjährige Traditionen, anspruchsvolle Handlungen, innovativen Visionen – darauf fußt die „European Community of Experts in Marketing and Sales“. Die Mitglieder der Fachvereinigung sind nach einer eigenen Qualitäts- und Ethikcharta zu höchsten Standards in ihrer Arbeitsweise verpflichtet. Der Club 55 vergibt jährlich den „Award of Excellence“ an herausragende Persönlichkeiten der Branche.

www.club55-experts.com

Firmenkontakt
Club 55 Pressekontakt
Simone Dr. Richter
Postwiesenstraße 5a
70327 Stuttgart
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.club55-experts.com

Pressekontakt
Titania PR
Simone Dr. Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Feb 11 2015

Europas NEUSTES, ältestes Haus der Musik

Schmuckes Outfit hinter grauem Gewand

Europas NEUSTES, ältestes Haus der Musik

TONGER – Am Römerturm

Das seit 1822 bestehende Musikhaus Tonger hat nach überwundener Insolvenz ein neues Domizil bezogen. In der Zeughausstraße 24 in 50667 Köln bietet eines der ältesten und traditionsreichsten Musikhäuser Europas ein einzigartiges Sortiment an klassischen Instrumenten, Noten und Tonträgern an. Noch verhüllt hinter einem großen Banner eröffnete der neue Inhaber und Geschäftsführer Thomas Giehl die Pforten des neuen Domizils am 02. Februar 2015 und präsentierte seinen Kunden ein schmuckes Ladenlokal, welches Tradition und Moderne verbindet und den Kunden zum Verweilen einlädt. Ein Zentrum für klassische Musik.
Nähere Informationen unter: www.musik-tonger.de oder Tel: 0221/ 925475-0

Traditionshaus der Musik seit 1822

Kontakt
TONGER – Haus der Musik GmbH
Thomas Giehl
Zeughausstraße 24
50667 Köln
0221/925475-0
0221/925475-5
thomas.giehl@musik-tonger.de
http://musik-tonger.de

Nov 6 2013

Volle Kanone Musik!

Warum Musikinstrumente so wesentlich für die Entwicklung sind.

Volle Kanone Musik!

Kind am Schlagzeug. Foto © Musikhaus Kirstein GmbH.

Die Regentropfen klopfen in unablässigem, wildem Rhythmus an die Fensterscheibe. Draußen zu spielen, das macht heute wirklich keinen Spaß. Aber der neunjährige Julian grämt sich nicht. Voller Elan und mit einem breiten Grinsen im Gesicht trommelt er im warmen Kinderzimmer gegen das Wetter an. Seit Julian vor einem Jahr begonnen hat, Schlagzeug zu lernen, hat sich einiges verändert: der kleine Trommler träumt davon, mit seiner Schülerband, die er und drei Freunde vor einiger Zeit ins Leben gerufen haben, beim nächsten Frühlingsfest in der Schule einen ganz großen Auftritt hinzulegen …

Spielerisch Musik ins Kinderzimmer bringen

Kinder lieben Musik, Kinder möchten Musik machen und gerade bei Kindern ist die musikalische Experimentierfreude besonders groß. Für die ganz Jungen, das heißt für Kinder zwischen zirka vier und sechs Jahren, eignen sich als Einstieg ins musikalische Leben vor allem die eher spielerischen Ansätze der Musikalischen Früherziehung. Die regulären Angebote der Musikschulen zum Erlernen eines Instrumentes richten sich in der Regel an Kinder ab etwa sechs Jahren. Um beispielsweise Schlagzeug zu lernen, ist ein Einstiegsalter von sieben bis acht Jahren optimal. Aber nicht nur das Alter des Kindes spielt beim erfolgreichen (Kennen-) Lernen eines Musikinstrumentes eine Rolle. Gerade bei den jüngeren „Kandidaten“ ist es äußerst wichtig, als Eltern nicht zu viel zu erwarten. – Ja: der Sprössling wollte unbedingt ein Instrument erlernen. Und ja: natürlich ist dies auch mit Kosten verbunden. Aber: wird zu viel Druck ausgeübt, wird sich die anfängliche Liebe zum Wunschinstrument schneller in restlose Abneigung wandeln, als man bis drei zählen kann!

Wird mein Kind durch Musik schlauer?

Es gibt etliche positive Eigenschaften, die dem Musizieren zugeordnet werden: Musik stimuliert, Musik integriert, Musik macht selbstbewusst und verhilft zum besseren Erwerb sozialer Kompetenzen, also der Fähigkeiten, die dazu dienen, im sozialen Umgang mit anderen besser handeln zu können. Dass es sich bei diesen positiven Aspekten nicht nur um reine Annahmen handelt, belegen heutzutage zahlreiche Studien. So untersucht ein Forschungsprojekt der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg die „Förderung von persönlichen, sozialen, schulischen und beruflichen Kompetenzen von Hauptschülern durch intensives Musizieren mit Hilfe von Rockinstrumentarien“ und der Frankfurter Musikpädagoge Prof. Dr. Hans Günther Bastian kam in seiner vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Langzeitstudie „Musik(erziehung) und ihre Wirkung“ zu verblüffenden Resultaten. Prof. Dr. Bastian konnte die Steigerung von Kreativität, die Verbesserung emotionaler Befindlichkeiten, die angesprochene Zunahme sozialer Kompetenz und auch eine Abnahme von Angsterleben feststellen.

Immer wieder im öffentlichen Interesse steht auch der Zusammenhang zwischen dem „Konsum“ klassischer Musik und dem intellektuellen Leistungsvermögen von Personen. Dieser so genannte „Mozart-Effekt“ war vor einigen Jahren auch Gegenstand einer Expertise des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Ein wichtiges Ergebnis des Forschungsprojektes: Es ist ein großer Unterschied, ob ein Kind selbst zum Instrument greift oder lediglich Musik hört! Das Team der beteiligten Wissenschaftler fand überdies heraus, dass aktives Musizieren tatsächlich die Intelligenz steigern konnte, wenngleich auch nur in geringem Umfang.
Wesentlich ist, dass Musik machen Spaß bereitet. Und Spaß fördert die Leistungsbereitschaft einer Person. Dabei dürfte es dann zweitrangig sein, ob es sich bei den erzeugten Klängen um Mozart oder Töne der populäreren, härteren Gangarten handelt.

Musizieren muss nicht teuer sein

Bei allen positiven Auswirkungen, die das Spielen eines Instrumentes auf Kinder haben kann, stellt sich für viele Eltern natürlich dennoch eine wesentliche Frage: was ist mit den Kosten? Um es gleich vorwegzunehmen: Musizieren muss nicht zwangsläufig teuer sein. Sowohl was den Unterricht als auch das Musikinstrument selbst betrifft, gibt es Angebote, die auch für den nicht so prall gefüllten Geldbeutel umsetzbar sind. Viele Musikschulen bieten besondere Schnupperkurse für Einsteiger an. Diese Probestunden sind meist sehr kostengünstig, oft auch ganz kostenlos. Dadurch ist es möglich, ein Instrument zunächst völlig unverbindlich auszuprobieren, bevor es „richtig zur Sache“ geht. Und das kostenintensivste Instrument muss es für den Anfang selbstverständlich auch nicht sein! Professionelle Fachhändler wie das Musikhaus Kirstein, eines der größten Musikhäuser in Deutschland, verfügen über ganz spezielle Einsteigerangebote für Kids, die sich am Instrument ausprobieren möchten. Tipp: Hier einmal persönlich nachzufragen oder online nach entsprechenden Warenangeboten zu stöbern, lohnt!

… Bald schon werden aus den ans Fenster prasselnden Regentropfen dicke Schneeflocken werden. So jedenfalls hofft Julian. Und vielleicht greift dann ja auch Opa Hans wieder zu seiner Gitarre und Lisa, Julians Schwester, zu ihrer Flöte. Er selbst wird seine Cajon, die er sich von seinem Taschengeld zusammengespart hat, mit in die Runde stellen. Und dann steht einem vorweihnachtlichen, Generationen übergreifenden, gemeinsamen Musizieren im Kinderzimmer nichts mehr im Wege …

Autor: Jutta Kühl, Musikhaus Kirstein, www.kirstein.de , 6. November 2013
Quellen:
http://www.musik.ewf.uni-erlangen.de/forschung/laufende-forschungsprojekte/musik-macht-stark.shtml
http://www.hgbastian.de/veroffentlichungen.html
http://www.bmbf.de/pub/macht_mozart_schlau.pdf

Das Musikhaus Kirstein darf sich heute mit Fug und Recht als eines der größten Musikhäuser Deutschlands bezeichnen. Das umfangreiche Sortiment an Musikinstrumenten, Zubehör und Equipment für Bühne und Studio wird einerseits über den Onlineshop, andererseits über das 3.000 m² große Ladengeschäft im oberbayerischen Schongau vertrieben. Tagtäglich werden aus Schongau Musikinstrumente – von der Blockflöte bis hin zum Konzertflügel – in die ganze Welt versandt. In den vergangenen Jahren konnte das Musikhaus Kirstein überdies am Markt eine beträchtliche Anzahl von Eigenmarken etablieren. – Abermals ein Grund zur Freude für die Kunden, da das Musikhaus auf diese Weise in der Lage ist, eine Vielzahl von Produkten zu traumhaft günstigen Preisen anzubieten.

Kontakt:
Musikhaus Kirstein GmbH
Jutta Kühl
Bernbeurener Straße 11
86956 Schongau
08861 / 90 94 94 – 81
jutta.kuehl@kirstein.de
http://www.kirstein.de

Mrz 6 2012

Instrumente und mehr: 100% Musik im Musikhaus Lange in Ravensburg

100% Musik im Musikhaus Lange in Ravensburg

Musikhaus Lange Ravensburg

Das Musikhaus Lange mit Sitz in der historischen Stadt Ravensburg ist spezialisiert auf Verkauf, Bau und Reparatur von Musikinstrumenten.

Musikhaus Lange verspricht „100% Musik“. Auf über 1.000qm Verkaufsfläche wird das professionelle und moderne Musikgeschäft diesem hohen selbst gesteckten Anspruch gerecht: das Sortiment umfasst alle Arten von Musikinstrumenten – von Metallinstrumenten und Holzblasinstrumenten über Drums, Gitarren, Bässe, Noten und Keyboards bis Elektronik, PA und dem entsprechenden Zubehör.

In jeder Verkaufsabteilung des Musikgeschäftes stehen fachkundige Berater mit kompetentem Rat und Tat zur Seite, die auf die jeweiligen Instrumentengruppen spezialisiert sind. Alles lässt sich direkt vor Ort begutachten und testen oder bequem im Online-Shop bestellen unter www.musikhaus-lange.de. Will man ein Instrument vor dem Kauf ausprobieren, lassen sich Instrumente auch unkompliziert mieten. Generell wird auf Service viel Wert gelegt, so können beispielsweise schwierige Beschallungsfragen von den PA/Elektronik-Experten direkt vor Ort geklärt werden.

Neben der fachgerechten Reparatur von Kundeninstrumenten in der hauseigenen Werkstatt für Instrumentenbau fertigen die Experten im Musikhaus Lange Instrumente selber an. So wurden im „Multiphon“, einer Eigenkreation des Musikhaus Lange, vier verschiedene Instrumente vereint: Mit dem Multiphon können vier Musiker gleichzeitig am gleichen Instrument Tuba, Tenorhorn, Flügelhorn und Trompete spielen. Aber dem nicht genug: Sogar das traditionsreiche Heckel-Horn wird hier in Ravensburg noch gebaut, war doch Firmengründer Erich Lange Senior der letzte Meister der Firma Heckel.

Einen kompakten Überblick über Angebote und Leistungen des Musikhauses Lange vermittelt der informative Unternehmensfilm: http://www.eflyer.tv/musikhaus-lange

Das Musikhaus Lange mit Sitz in der historischen Stadt Ravensburg ist spezialisiert auf Verkauf, Bau und Reparatur von Musikinstrumenten. Auf über 1.000qm Verkaufsfläche präsentiert das professionelle und moderne Musikgeschäft alle Arten von Musikinstrumenten – von Metallinstrumenten und Holzblasinstrumenten über Drums, Gitarren, Bässe, Noten und Keyboards bis Elektronik, PA und dem entsprechenden Zubehör.

Kontakt:
Musikhaus Lange GmbH
Erich Lange
Marktstraße 27
88212 Ravensburg
presse@vidego.de
+49 751 359000
http://www.eflyer.tv/89

Nov 23 2011

Neuer Imagefilm über das Musikhaus Rappi Musig in Rapperswil

Das Musikfachgeschäft Rappi Musig aus Rapperswil präsentiert sich auf den gängigen Videoportalen mit einem eigenen Imagefilm und ermöglicht so eine virtuelle Besichtigung der Räume und des Angebotes.

Neuer Imagefilm über das Musikhaus Rappi Musig in Rapperswil
Rappi Musig: Das Musikhaus aus Rapperswill

Der Zuschauer bekommt in dem Video auf http://www.youtube.com/watch?v=T6R3rlihx5Y einen Einblick in das Angebot von Instrumenten, Noten und Zubehör. Bei Rappi Musig findet man die grösste Auswahl an Keyboards, Gitarren und Digital Pianos in der Region, daneben auch verschiedene elektronische Geräte wie Verstärker, Mischpulte, Mikrofone und Aufnahmegeräte.

Peter Maurer, der Gründer und Inhaber von Rappi Musig und selber aktiver Musiker, ist schon seit über 30 Jahren in der Musikbranche tätig. Dank seiner grossen Erfahrung und kompetenten Beratung findet bestimmt jeder Kunde „sein“ Instrument!

Beim grossen Notensortiment von über 600 Notenheften und Songbooks findet man meistens etwas Passendes. Sollte das gewünschte Notenheft einmal doch nicht vorhanden sein, ist es dank dem kostenlosen Bestellservice von Rappi Musig innerhalb weniger Tage verfügbar.

Der Betrachter des Videos erhält zudem einen Einblick in die Musikschule von Rappi Musig, an der über 100 Schüler unterrichtet werden. Ob Anfänger oder Fortgeschritten, Jung oder Alt, die Kurse sind individuell auf den Schüler abgestimmt. Dazu gehört unter anderem, dass die gut ausgebildeten und vielseitigen Lehrer ihren Schülern die Musikstücke und Stile vermitteln, die sie auch wirklich gerne spielen möchten. Besonders beliebt sind die speziellen Senioren- und 50+ Kurse, es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig!

Die Webseite http://www.rappimusig.ch informiert über Neuheiten, Aktionen und aktuelle Anlässe von Rappi Musig.

Rappi Musig bietet Instrumentenkauf, Instrumentenvermietung, Notenhefte und eine Musikschule an.

Kontakt:
Rappi Musig
Peter Maurer
Hauptplatz 7
8640 Rapperswil
info@rappimusig.ch
055-210 22 25
http://www.rappimusig.ch