Posts Tagged Nachhaltigkeit

Okt 19 2017

PETA und vanilla bean küren Top 100 vegane Lokale

Wo in Deutschland schmeckt vegan am besten? Der umweltbewusste Restaurantführer vanilla bean und PETA Deutschland küren die Top 100 veganen Lokale.

PETA und vanilla bean küren Top 100 vegane Lokale

PETA und vanilla bean küren Top 100 vegane Lokale

Regensburg, 19.10.17 – Anhand von über 6.000 Bewertungen hat der vegane Restaurantführer vanilla bean zusammen mit PETA Deutschland die Top 100 Lokale 2017 ausgezeichnet. Von Interesse war nicht, wo es die meisten veganen Lokale gibt, sondern wo es am leckersten schmeckt. Die Besten der Besten (mit 4,8-5 Sternen) bekamen dieses Jahr erstmals Die Goldene Vanilleschote überreicht.

Unter den Bundesländern haben Berlin (26), Nordrhein-Westfalen (23) und Bayern (18) die meisten Top-Lokale. Nur jeweils eine Auszeichnung gingen ins Saarland und nach Thüringen. Leer gingen Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein aus.

Auch unter den Städten ist Berlin Spitzenreiter. Die Hälfte seiner 26 Top-Lokale wurden mit der Goldenen Vanilleschote gekürt. Ein Lokal, das Vaust, kam unter die Top 3 deutschlandweit.

München kam an zweiter Stelle und wurde zehnmal ausgezeichnet, darunter 3 Goldene Vanilleschoten.

Platz 5 im Städte-Vergleich geht an Regensburg mit 5 Top-Lokalen. Regensburg wurde 2014 von PETA zu einer der veganfreundlichsten Städte gewählt – als mit Abstand kleinste Stadt der Auflistung.

Im Norden punktet Hamburg mit 6 Top-Lokalen, alle mit Gold ausgezeichnet.
Überraschungen gab es bei einigen Großstädten wie Frankfurt a. M., Dortmund oder Essen, bei denen jeweils nur ein oder zwei Top-Lokale verzeichnet wurden.

Nicht nur in den Städten gibt es ausgezeichnetes veganes Essen. Zwei der Top-Tipps sind die Weinstube in Zeltingen-Rachtig an der Mosel und das Hirschbachstüberl in Lenggries in Oberbayern.

Klar ist: Das vegane Angebot in Deutschland ist abwechslungsreich. Unter den Gewinnern ist thematisch alles dabei: Italienisch, Fast Food, gutbürgerliche Hausmannskost, Asiatisch, Rohkost, Eis und viele Lokale mit bunt gemischter, internationaler Küche.

Infografik zum Thema in voller Auflösung

Die App vanilla bean ( www.vanilla-bean.com) ist der größte vegane und umweltbewusste Restaurantführer im deutschsprachigen Raum und führt Lokale in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Irland und zunehmend auch in anderen Ländern. Die Bedürfnisse bewusster Konsumenten stehen im Vordergrund: Zu den über 5.200 Lokalen mit pflanzlichem Angebot finden Nutzer auch jeweils Informationen zu Lebensmittelunverträglichkeiten. Dazu kommen umweltbezogene Kriterien wie die Verwendung regionaler oder Bio-Zutaten. Die kostenlose App wurde von Apple unter den Besten Neuen Apps vorgestellt und vom Apps- Magazin zum besten Restaurantführer 2016 gewählt. vanilla bean ist unter anderem bekannt aus SPIEGEL Wissen, CHIP und der Huffington Post.

Firmenkontakt
Grünzeug GmbH
Jenny Di Leo
Franz-Mayer-Str. 1
93053 Regensburg
+49 941 604 889 571
jenny.dileo@vanilla-bean.de
https://www.vanilla-bean.de

Pressekontakt
Grünzeug GmbH
Fabian Kreipl
Franz-Mayer-Str. 1
93053 Regensburg
+49 171 68 28 563
fabian.kreipl@vanilla-bean.de
https://www.vanilla-bean.de

Okt 16 2017

Baumpflanzaktion der Sparda-Bank München: 10.000 Tannen für Eurasburg

Großer Aktionstag am Starnberger See im Eurasburger Wald mit Neumitgliedern und Kin-dern – Bäume werden gemeinsam gepflanzt – 10.000 Tannen in Kooperation mit Bayeri-schen Staatsforsten und Schutzgemeinschaft Deutscher Wald für klimastabile Wälder

Baumpflanzaktion der Sparda-Bank München: 10.000 Tannen für Eurasburg

München/Eurasburg – 37.380 Bäume hat die Sparda-Bank München seit Januar 2015 bereits in Oberbayern an zahlreichen Stellen in die Erde gebracht. 33.888 davon stehen symbolisch für jedes neue Mitglied der Genossenschaftsbank. Darum nennt sich die Aktion auch „Ein Baum für jedes neue Mitglied“, die seit Januar 2015 läuft. Jetzt pflanzt die Sparda-Bank München in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und den Bayerischen Staatsforsten bei Eurasburg nahe der Gemeinde Münsing am Starnberger See auf. 10.000 Tannen verbessern dort das Klima und die Struktur des Wal-des.
Zum großen Aktionstag am Samstag, 14. Oktober 2017, waren über 200 Teilnehmer – darunter vor allem Kinder mit ihren Familien, aber auch Neumitglieder gekommen. Die Jungen und Mädchen hatten an der jährlichen Malaktion zum Weltspartag teilgenommen, bei der für jedes eingesendete Bild ebenfalls ein Baum im Geschäftsgebiet Oberbayern gepflanzt wird. Sie trafen sich alle auf der Pflanzfläche in der Nähe von Münsing am Starnberger See, um eigenhändig eine Tanne in die Erde zu setzen. Herzlich begrüßt wurden sie von Thomas Eske und Dieter Strobel, die die Geschäftsstellen der Sparda-Bank in Starnberg, Garmisch und Weilheim gemeinsam leiten, von Christine Miedl, Direk-torin Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeitsmanagement, sowie von Forstbe-triebsleiter Rudolf Plochmann (Bayerische Staatsforsten) und Christoph Rullmann, Bun-desgeschäftsführer der SDW. Zudem waren der Vorsitzende der SDW Bayern, Prof. Dr. Manfred Schölch und der Geschäftsführer der SDW Bayern, Lothar Gössinger, vor Ort dabei.
Fachkräfte der Bayerischen Staatsforsten erläuterten, worauf bei der Pflanzung der klei-nen Tannen-Setzlinge zu achten ist. Außerdem gestalteten die Waldpädagogen der SDW im Rahmenprogramm eine lehrreiche Rätsel-Rallye und bastelten kreative Tiermasken mit den Kindern.

Eurasburger Wald wird zum gesunden Mischwald
Der Eurasburger Wald wird von den Bayerischen Staatsforsten betreut. Die Fläche wurde ausgewählt, um den teilweise durch Fichten dominierten Wald vielschichtiger und arten-reicher zu gestalten und so fit zu machen für den Klimawandel. Aus einer Fast-Monokultur wird so ein gesunder Mischwald erwachsen. Die momentan dominierende Fichte tut sich auf diesem Standort schwer mit dem Klimawandel. Darum fiel die Wahl bewusst auf die Tanne: Sie ist wichtig für den Waldbau und kann lange Zeit im Schatten wachsen, um dann Lücken zu schließen. Als Tiefwurzler übersteht sie auch Stürme gut und bieten vielen Tieren einen Lebensraum Damit ist sie der perfekte Baum für dieses Projekt.
„Fichten wachsen eigentlich in Mittelgebirgen und mögen kühlere Temperaturen, Tannen dagegen kommen aus tieferen Lagen und sind immer schon an wärmere Temperaturen gewöhnt. Zudem ist ein Mischwald insgesamt stabiler und wird nicht so leicht von Schäd-lingen befallen wie Wälder mit einer Baumart“, erklärt Christoph Rullmann.

Gemeinsam den Klimawandel stoppen
Bei der Sparda-Bank München, die zu 100 Prozent ein klimaneutrales Unternehmen ist, gehört das Engagement für Klima und Umwelt fest zur Unternehmensphilosophie. Im Klei-nen findet es sich in ökologischem Verhalten, im Großen unter anderem in der Pflanzakti-on. „Uns geht es darum, die Luft und damit die Lebensqualität in Oberbayern nachhaltig zu verbessern und gesund zu erhalten“, sagt Christine Miedl. „Bäume sind wie eine Le-benslinie und ein wunderbares Bild für unsere Verwurzelung in der Region. Das Engage-ment gegen den Klimawandel beginnt vor der eigenen Haustüre“.

Weitere Informationen auch unter www.sparda-m.de

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(30.6.2017)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit 294.659 Mitgliedern, 47 Geschäftsstellen in Oberbayern und einer Bilanzsumme von rund 7,4 Milliarden Euro (per 30.06.2017).

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2017 wurde die Sparda-Bank München zum zehnten Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet. Im Rahmen dieser Auszeichnung hat die Bank auch den Sonderpreis für ihre betriebliche Gesundheitsförderung erhalten. Zudem hat sie im Herbst 2016 für ihre ganzheitliche Gesundheitsstrategie im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements den ersten Deutschen Personalwirtschaftspreis Gesundheit erhalten.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München wird ihre Mitglieder umfassend bei diesem Prozess unterstützen und als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft ihren bisher rein wirtschaftlichen Förderauftrag auf die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ausweiten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Okt 16 2017

Nachhaltiges Wohnen im Trend: Fingerhut Haus baut auf natürliche Rohstoffe

Fertighäuser von Fingerhut bieten eine umfassende Gesamtqualität und somit Zukunftssicherheit für Bauherren

Nachhaltiges Wohnen im Trend: Fingerhut Haus baut auf natürliche Rohstoffe

ThermLiving, die thermische Gebäudeaußenhülle von Fingerhut Haus

Neunkhausen, 16. Oktober 2017 – Die Nachfrage nach ökologischen, nachhaltigen Fertighäusern steigt. Häuser, die mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen, sparen Kosten und schonen Ressourcen. Ein nachhaltiger Hausbau geht über Energieeffizienz hinaus. So setzt der Hersteller maßgeschneiderter Fertighäuser Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de) auf ökologische Materialien, Langlebigkeit und Natürlichkeit der Bau- sowie Dämmstoffe und regenerative Energien. Das Unternehmen erfüllt dabei die Nachhaltigkeits- und Qualitätskriterien verschiedener Zertifizierungsstellen – es besitzt beispielsweise das QDF-Gütesiegel.

Fingerhut hat es sich zur Aufgabe gemacht, in puncto Nachhaltigkeit eine umfassende Gesamtqualität von neu errichteten Fertighäusern, aber auch des Beratungs-, Planungs- und Umsetzungsprozesses zu gewährleisten. Dabei spielen sowohl Prozessqualität als auch ökonomische, ökologische, soziokulturelle, funktionale und technische Qualität eine übergeordnete Rolle.

„Die Weichen für den Energieverbrauch eines Hauses werden bereits bei der Auswahl des Haustyps und des Grundstücks gestellt. Windgeschützte Lage oder Verschattungen für ideale Sonneneinstrahlung schaffen beispielsweise solare Gewinne. Hier müssen Gegebenheiten, Vor- und Nachteile individuell abgewogen werden. Nachhaltigkeit beginnt bei uns daher bereits im Beratungsprozess“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus.

Holz – der Rohstoff für nachhaltiges Wohnen
Ein wichtiger Nachhaltigkeitsfaktor ist der Einsatz natürlicher Bau- und Dämmstoffe. Fingerhut legt Wert auf ökologische, nachwachsende und regionale Baustoffe. Dabei kommt Holz ein besonderer Stellenwert zu. Es ist ein zentraler Werkstoff im Fertighausbau. Fingerhut baut ausschließlich auf Konstruktionsvollholz (KVH) und verwendet ausschließlich verschiedene heimische Hölzer, die qualitativ an nordische Arten heranreichen. Diese ermöglichen eine hohe Festigkeit in Verbindung mit der Geradschaftigkeit und bieten eine ausgeprägte Formstabilität für eine gute Verarbeitungsfähigkeit und lange Lebensdauer.

Holz besitzt zahlreiche Eigenschaften, die aus ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten für ein Fertighaus prädestiniert sind. Fertighäuser in Holzbauweise verfügen über eine perfekte Wärmedämmung. Zudem überzeugen sie durch ihr angenehmes Raumklima, da Holz die relative Luftfeuchtigkeit je nach Raumtemperatur und Jahreszeit automatisch ausgleicht. In Kombination mit einer entsprechenden Wandkonstruktion sind Fertighäuser aus Holz daher auch als förderfähiges KfW-Effizienzhaus mit geringem Energiebedarf geeignet.

Das Fundament für KfW-Effizienzhäuser
Wahlweise sind die ökologischen und ökonomischen Fertighäuser von Fingerhut als KfW-Effizienzhaus 55, 40, 40PLUS oder auch als PlusEnergieHaus realisierbar. Die Baukonzeptionen sind darauf ausgerichtet, dass immer nur so viel Energie erzeugt wird, wie das Haus und seine Bewohner tatsächlich benötigen. Feste Bestandteile sind Energiesparwände, eine 3-fach-Wärmeschutzverglasung sowie eine Wärmedämmung in Dach und Decke mit den besten Wärmeleitgruppen. Jedes Effizienzhaus wird so konzipiert, dass es mit einem energiesparenden Heizsystem wie zum Beispiel einer Solaranlage, einer Wärmepumpe oder einem Holzpelletskessel kombiniert werden kann. Erneuerbare Energien wie Solarenergie, Erdwärme und Holzpellets sind unverzichtbarer Baustein der nachhaltigen Energieversorgung.

Die Effizienzfaktoren werden auch durch die ökologische Fingerhut-Bauweise von „ThermLiving“ unterstützt. Die bei dieser ganzheitlichen, thermischen Gebäudeaußenhülle eingesetzten natürlichen Baustoffe speichern überschüssige Feuchtigkeit zwischen und geben sie bei trockener Luft wieder ab. Durch die diffusionsoffene Gebäudehülle wird das Raumklima konstant auf bestmöglichem Niveau gehalten und die Fassade hält auch bei Wind und Wetter dauerhaft stand.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue „Kreativzentrum“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Okt 9 2017

CHEP und Eckes-Granini Deutschland unterzeichnen Fünf-Jahresvertrag

Deutschlands bekannter Saft-Markenhersteller setzt weiterhin auf ökologisch nachhaltige Paletten von CHEP

CHEP und Eckes-Granini Deutschland unterzeichnen Fünf-Jahresvertrag

Köln, 9. Oktober 2017 – CHEP, das Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen, und der führende Fruchtsafthersteller Eckes-Granini Deutschland setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort: Der auslaufende Drei-Jahresvertrag wurde um weitere fünf Jahre verlängert. Eckes-Granini Deutschland nutzt sowohl CHEP Euro- und Halbpaletten als auch die CHEP Viertelpaletten, um die fruchtigen Produkte im Einzelhandel zu präsentieren und für aufmerksamkeitsstarke Promotionen zu sorgen.

„Für die Vertragsverlängerung spricht ganz klar die große Zuverlässigkeit von CHEP in der gesamten Lieferkette“, erklärt Steffen Riedel, Leiter Logistik bei der Eckes-Granini Deutschland GmbH. „CHEP ist ein Servicepartner für die gesamte Supply Chain, der aufgrund seiner hervorragenden Vernetzung mit Handel und Herstellern einen deutlichen Mehrwert bietet. Die hohen Maßstäbe von CHEP in Punkto Nachhaltigkeit gepaart mit dem Lösungsportfolio machen das Unternehmen zu einem Favoriten für unsere Lieferkette.“

Nachhaltige und rentable Partnerschaft
Ein wichtiger Grund für die Verlängerung der Zusammenarbeit mit CHEP war für Eckes-Granini Deutschland der Umweltaspekt. Der Palettentausch im Pooling-Prinzip ist umweltschonender, effizienter und rentabler als das herkömmliche Tauschverfahren. Beim Pooling werden Paletten nach jedem Lieferzyklus sorgsam inspiziert und gegebenenfalls repariert. Durch ihre gleichbleibend hohe Qualität bleiben die Paletten länger im Umlauf, was CO2-Ausstoß und Abfall reduziert. Zudem ist sämtliches Holz für die CHEP-Paletten zu 100 Prozent FSC/PEFC-zertifiziert und stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Nach ihrer Ausmusterung werden die Paletten von CHEP vollständig recycelt. Eckes-Granini Deutschland profitiert auch von dem effizienten und dichten Netzwerk des Logistikexperten. Die kurzen Entfernungen zwischen Herstellern, Händlern und den CHEP Service Centern reduzieren die Anzahl an Leerfahrten und verringern so weiter den CO2-Austoß.

Durch die Verwendung von mehreren hunderttausend CHEP-Paletten im Pooling-Prinzip kann Eckes-Granini Deutschland potentiell bis zu 56 Prozent CO2, 72 Prozent Holz und ganze 77 Prozent Abfall in Mülldeponien einsparen. Nicht nur in Punkto Nachhaltigkeit konnte CHEP den Fruchtsafthersteller überzeugen: „Wir profitieren nicht nur von der durchgehend sehr hohen Qualität der Ladungsträger. Auch administrativ bietet das Palettenpooling von CHEP sehr viele Vorteile gegenüber anderen Dienstleistern“, berichtet Steffen Riedel.

Kai Derda, Geschäftsführer der CHEP Deutschland GmbH, sagt: „Die Vertragsverlängerung mit Eckes-Granini Deutschland beweist einmal mehr, dass das Poolingsystem von CHEP zu den effizientesten Ladungsträgerlösungen am Markt zählt. Kunden sparen nicht nur Kosten und administrativen Aufwand, sondern investieren in die Umwelt. Dieser Aspekt ist sowohl CHEP als auch Eckes-Granini Deutschland ein besonders Anliegen – schließlich sind beide Firmen mit dem Lean and Green Star zertifiziert. Wir freuen uns, dass unsere Partnerschaft in die nächste Runde geht.“

Über die Eckes-Granini Deutschland GmbH
Die Eckes-Granini Deutschland GmbH beschäftigt rund 600 Mitarbeiter, die am Verwaltungssitz in Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz) sowie an den Produktionsstandorten Bad Fallingbostel (Niedersachsen) und Bröl (Nordrhein-Westfalen) arbeiten. Hohes C und granini stehen als die beiden bekanntesten Marken für über 90% des Umsatzes. Abgerundet wird das Sortiment durch die Kindermarke FruchtTiger sowie die Sirupmarke YO.

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Britta Weiler
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 0221 93571 663
britta.weiler@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Okt 2 2017

Knoblauch, Chili & Co. – würzige Wunderwaffe für die Übergangszeit

Knoblauch, Chili & Co. - würzige Wunderwaffe für die Übergangszeit

Barbara Untermarzoner (Bildquelle: (c)Hotel Tann_Armin Huber)

München/Klobenstein am Ritten, im Oktober 2017 – Komm nur Herbst, trau dich Winter! Sich der kalten Jahreszeit so selbstsicher entgegenzustellen ist entweder mutig oder ein Zeugnis dafür, dass man ein großes Repertoire an wirkungsvollen Tipps zur Stärkung des Immunsystems in petto hat. Über Letzteres verfügt vor allem Barbara Untermarzoner, Mitinhaberin und Küchenchefin, des Waldhotels Tann**** in Klobenstein, Südtirol. Ihrer Feder entstammen unter anderem Rezepte für Hausmittel, die besonders in der Übergangsphase zur kalten Jahreszeit hocheffektiv sind, um grippalen Infekten vorzubeugen oder diese zu behandeln. Die Hausmittel können zu Hause zubereitet werden, sind im Handumdrehen gemacht und basieren ausschließlich auf natürlichen Zutaten.

Jedes Jahr aufs Neue holt sie uns in Windeseile ein: die Übergangszeit. Genießt man an einem Tag noch das freie Gefühl, leicht bekleidet die Natur und ihre blühenden Schönheiten zu erkunden, stellt man schon am Folgetag fest, dass einem die frische Abendkühle bereits tief im Nacken sitzt. Um für den Übergang gut gewappnet zu sein und der Kälte gestärkt zu trotzen, legt Barbara Untermarzoner einem Jeden folgende würzige Wunderwaffe ans Herz:

Zutaten
– 700 ml Apfelessig (bio und naturtrüb)
– Tasse feingehackter Knoblauch
– Tasse feingehackte Zwiebel
– 2 frische, scharfe Chilischoten
– Tasse geriebener Ingwer
– 2 EL geriebener Meerrettich
– 2 EL Kurkuma gemahlen oder 2 Kurkumawurzelstückchen

Zubereitung
Alle Zutaten, außer den Apfelessig, zusammen in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Nun die Mischung in ein Einmachglas füllen, sodass 2/3 des Glases damit ausgefüllt sind. Den Rest im Glas bis knapp unter den Deckel mit Apfelessig aufgießen.
Das Glas schließen, gut schütteln und anschließend für zwei Wochen an einem kühlen und trockenen Platz lagern. Die Mischung mehrmals täglich schütteln. Die Wirkstoffe aus Knoblauch, Chili & Co. gehen in dieser Zeit in den Essig über. Den Essig nach zwei Wochen Lagerzeit in eine Flasche abgießen. Die Mischung im Glas so stark wie möglich zusammenpressen, zum Beispiel mit einem Löffel oder Stampfer, um ausreichend Flüssigkeit zu gewinnen. Alternativ kann die Mischung zum Ausdrücken auch in ein Tuch gegeben werden.
Und schon ist der immunstärkende Fitmacher fertig. Die Flüssigkeit dient ab sofort als selbstgemachte und natürliche Abwehrstärkung. Da man im Hause Tann**** seit jeher großen Wert auf Nachhaltigkeit legt, empfiehlt sich die feste Zutatenmischung in kleinen Mengen als Gewürz zum Kochen.

Anwendung
Um die gewünschte Wirkung des Mittels herbeizuführen, sollte täglich 1 EL der Flüssigkeit eingenommen werden. Die Dosis sollte Tag für Tag langsam erhöht werden, bis insgesamt die tägliche Menge eines kleinen Likörglases erreicht wird. Die Mischung kann gegurgelt oder geschluckt werden, jedoch sollte, trotz Schärfe und Intensität, kein Wasser zur Verdünnung verwendet werden, da sonst der Effekt gemindert würde.
Tipp: Nach der Einnahme eine Scheibe Orange oder Zitrone in den Mund nehmen, um die Schärfe zu lindern.
Leidet man unter einer akuten Infektion, ist es ratsam die Flüssigkeit 5 – 6 Mal am Tag einzunehmen. Auch Kinder (in kleinen Mengen) und Schwangere können die Mischung verzehren, jedoch sollte dies vorab mit dem jeweiligen Arzt besprochen werden. Die natürliche Antibiotika-Mixtur kann selbstverständlich auch in der Küche als Gewürz für Suppen und Eintöpfe verwendet werden. Ein hervorragendes Dressing entsteht, mixt man die Gewürzmasse mit Olivenöl.

Wirkung
Schon seit Jahrtausenden gilt Knoblauch als eine Wunderknolle, die ganz auf natürlicher Basis gesundheitliche Beschwerden verschiedenster Art lindern kann. Die Gewürzpflanze bekämpft schädliche Bakterien und Pilze aller Art. Der Verzehr von Knoblauch beugt Herz-, Blut- und Gefäßkrankheiten vor und schont dabei die Darmflora. Die Schärfe von Chilischoten und Ingwer stärken das Immunsystem, wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd. Meerrettich wirkt sich besonders vorteilhaft auf die Atemwege, Nebenhöhlen und Lungen aus. Verstopfte Neben- und Stirnhöhlen werden gereinigt, die Blutzirkulation wird angeregt. Die Einnahme von Apfelessig hilft den natürlichen Säuregehalt im Körper zu regulieren, fördert die Verdauung und reinigt ganz nebenbei den Darm.

Fazit
Mit dem immunstärkenden Gewürztrunk aus der auf 1.500 Meter gelegenen Tann-Küche gesund und munter durch die allseits gefürchtete Übergangszeit.

Kraftplatz Tann
Und wer sich nicht nur von zu Hause aus fit machen, sondern sich auch außerhalb der eigenen vier Wände auf die kalte Jahreszeit bestens vorbereiten möchte, sollte sich aufmachen und vor Ort im herrlichen Waldhotel Tann**** in die Welt der herben Kräuter und Aromen eintauchen. Sich von den intensiven Düften des Waldes und dem atemberaubenden Ausblick auf die gewaltige Bergkulisse verwöhnen lassen und reichlich Energie tanken bevor der Winter vor der Tür steht – das Waldhotel Tann**** als idealer Kraftplatz.

Allgemeine Informationen zum Hotel Tann****
Das inhabergeführte Hotel Tann**** der Familie Untermarzoner liegt an einem ganz besonderen Kraftort zwischen Südtirols idyllischen Waldlichtungen und dem Bergpanorama der Dolomiten. Auf 1500 m über dem Mittelmeer, in Klobenstein am Ritten, treffen moderne Eleganz, Tradition und vor allem Nachhaltigkeit zusammen und schaffen so ein Ambiente des Wohlfühlens – ganz nach der Philosophie „licht-luftig-g“sund“!
Das Hotel verfügt über insgesamt 20 Hotelzimmer und sieben Suiten der verschiedensten Kategorien, die alle vom typischen Tann-Ambiente und von südtiroler Naturholz geprägt sind. Desweiteren gibt es im Hotel Tann**** zur Erholung den Ort der Stille 1500m, einen Panoramasaal, einen Wintergarten, eine Bauernstube, die Hotelbar „Bergfeuer“ sowie die neu gestaltete Panoramalounge. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen Hausherrin Barbara und die Tann-Küche des Restaurants nach dem Motto „Vom Wald auf den Tisch“. Der Wellnessbereich „Pinus Mungo“ bietet zudem drei unterschiedliche Saunen – das Brotbad, welches einzigartig in Italien ist, das 60° Brechelbad und das 90° Zirbenstüberl, die neben dem beheizten Solewasser-Panoramapool für Entspannung sorgen. Auch verfügt das Hotel über SPA-Anwendungen rein auf der Basis von Naturkosmetik sowie der hauseigenen Pflegelinie Tann****. Die Gegend um das Hotel eignet sich im Sommer zum Wandern, Walking, Berglauf, Biken und Reiten. Im Winter bieten sich Wanderungen, Schneewandern, Skisportarten, Rodeln und Eissportarten als Outdoor-Aktivitäten an. Das Gebiet um das Sonnenplateau Ritten kann mit der RittenCard erkundet werden, die in den Zimmerpreisen des Hotels inbegriffen ist.

Weitere Informationen auf: www.tann.it

Firmenkontakt
Hotel Tann ****
Nadia Wieser
Tannstraße 22
39054 Klobenstein am Ritten
0039 – 0471 356 264
0039 – 0471 352 780
info@tann.it
http://www.tann.it

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Daniela Stecher
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 15
089 – 716 7200 19
d.stecher@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Sep 28 2017

Erneuter Erfolg für Lyreco Live!

Erneuter Erfolg für Lyreco Live!

(Mynewsdesk) Barsinghausen, 27.09.2017: Nach einem erfolgreichen Event in Köln konnte die Lyreco Deutschland GmbH auch bei der zweiten Veranstaltung der Serie im MVG Museum in München unter dem diesjährigen Motto „Marken. Menschen. Meisterwerke.“ eine Vielzahl interessierter Kunden begrüßen.

Dafür wählte der führende Anbieter für Büro- und Arbeitsplatzlösungen wieder eine außergewöhnliche Location: Im zentral gelegenen MVG Museum wurden auf einer Ausstellungsfläche von ca. 5.000 Quadratmetern mehr als 25 Trambahnen, Busse und andere Exponate inklusive dazugehöriger Fakten präsentiert, so dass sich die Gäste einen umfassenden Überblick über die Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs in München verschaffen konnten.

Die rund 120 Besucher nutzten in dieser Kulisse aber vor allem die Gelegenheit, sich über interessante Produktangebote, Trends und nützliche Anwendungsbeispiele für den Büroalltag zu informieren. Denn zusammen mit 32 Markenherstellern aus der Industrie stellte Lyreco in der „Lyreco Vernissage“ nicht nur sein umfassendes Serviceangebot, sondern auf der Ausstellungsfläche auch spannende Produkt-Neuheiten rund um den Büroarbeitsplatz und für ein sicheres Arbeitsumfeld vor.

Am Abend wurden nach einer kurzen Präsentation von Lyreco-Geschäftsführer Marc Gebauer noch drei Kunden ausgezeichnet. Olaf Dubbert, Manager für Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit bei Lyreco, übergab den Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie A. Gewinner der diesjährigen Auszeichnung war die Daimler AG, die sich durch ein besonders nachhaltiges Einkaufsmanagement verdient gemacht hat. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die Bertrandt AG, die den Preis bereits zum wiederholten Male entgegennahm, sowie die MTU Aero Engines AG.

Poetry-Slam Künstlerin Katja Hofmann rundete den Abend durch eine unterhaltsame Darbietung ab, die die Gäste während eines gemeinsamen Abendessens verfolgten. Auch währenddessen und im Anschluss daran fanden noch vertiefende Gespräche zwischen Kunden, Ausstellern und Lyreco Mitarbeitern statt.

„Exzellente Serviceorientierung, ein hohes Maß an Präzision, absolute Verlässlichkeit und Flexibilität bei der Lösungsfindung – all diese Eigenschaften zeichnen uns als Handelsunternehmen aus, und die Zusammenarbeit mit den Herstellern aus der Industrie ist ebenso geprägt. So freut es mich besonders, dass wir mit dieser Veranstaltung auch unseren Kunden die Gelegenheit geben konnten, uns und unsere Partner genauso kennenzulernen und ihnen umfassend zu demonstrieren, welche Erwartungen sie an eine Zusammenarbeit mit uns knüpfen können.“, so Marc Gebauer, Geschäftsführer der Lyreco Deutschland GmbH.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Lyreco Deutschland GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hgzenz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unterhaltung/erneuter-erfolg-fuer-lyreco-live-69925

Lyreco ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen und führender Anbieter von Büro- und
Arbeitsplatzlösungen im B-to-B-Bereich. Mit über 8.700 Mitarbeitern, davon über 4.000 Vertriebsmitarbeitern, liegt der Fokus des Unternehmens auf Kundenservice, Logistik und Vertriebsexzellenz. Die internationale Präsenz umfasst 26 Länder auf 4 Kontinenten. Lyreco ist nicht nur Marktführer in Europa, sondern auch in Australien und Asien präsent. Die Gruppe erwirtschaftete Umsätze in Höhe von über 2 Mrd. EUR in 2016. Werden die Partner dazu gerechnet, deckt Lyreco aktuell 42 Länder auf 4 Kontinenten ab.

Die Vertriebspartner von Lyreco sind in

–  Amerika: INFORSHOP (Brasilien), MARKEN (Argentinien), W.B. MASON (USA), NOVEXCO (Kanada), Principado (Mexiko)

–  Asien: ASKUL (Japan), COMIX (China), BENIR E-STORE SOLUTIONS (Indien), OFFICEPRO (Taiwan)

–  Europa: OFFICEMAG (Russland), RTC (Rumänien), AKOFFICE (Türkei), OFFICEDAY (Estland, Lettland und Litauen)

–  Ozeanien: OFFICE PRODUCTS DEPOT (Neuseeland)

Weitere Informationen unter www.lyreco.de: http://www.lyreco.de/

Firmenkontakt
Lyreco Deutschland GmbH
Nina Beye
Lyreco-Str. 4
30890 Barsinghausen
05105-5835480
nina.beye@lyreco.com
http://www.themenportal.de/unterhaltung/erneuter-erfolg-fuer-lyreco-live-69925

Pressekontakt
Lyreco Deutschland GmbH
Nina Beye
Lyreco-Str. 4
30890 Barsinghausen
05105-5835480
nina.beye@lyreco.com
http://shortpr.com/hgzenz

Sep 27 2017

Dualit Retro-Toaster in neuen Trendfarben erhältlich

Dualit Retro-Toaster in neuen Trendfarben erhältlich

Dualit Retro-Toaster in der Farbe Shadow

Dualit bringt die „Neutral Collection“ seinen Retro-Toaster im Rahmen einer Kooperation mit Farb- und Trendforscherin Anna Starmer auf den Markt

Nach einjähriger Beratung mit der Farb- und Trendforscherin Anna Starmer bringt der britische Hersteller Dualit seinen Retro-Toaster in vier neuen Farben auf den Markt. Inspiriert von organischen Stoffen, Fund- und Liebhaberstücken besteht die „Neutral Collection“ aus vier sorgfältig ausgewählten Farben – Porcelain, Feather, Shadow und Powder.

Mit der zunehmenden Beliebtheit von Küchen in warmen Grau- und Weißtönen sowie dem Einsatz von Naturstoffen wie Holz und Stein wurde die Notwendigkeit einer neuen Kollektion aus neutralen Farben erkannt.

Alex Gort-Barten, Geschäftsführer von Dualit: „Wir haben ein Jahr mit Anna zusammengearbeitet und viele aufregende Erfahrungen gemacht; wir haben unsere Produkte sozusagen in neuem Gewand gesehen. Wir Ingenieure konzentrieren uns wie besessen auf Details – Form und Funktion eines Produkts stehen für uns stets an erster Stelle. Dieses Mal standen Farben im Mittelpunkt unserer Gespräche und Entscheidungen, zu denen unsere Kunden eine emotionale Bindung haben.“

Der Dualit Retro-Toaster
Neben seinem ansprechenden Design überzeugt der Retro-Toaster mit seinen patentierten und austauschbaren ProHeat®-Elementen. Ihr einzigartiges, kratzfestes Design schützt die Heizfäden vor Schäden, während ihre extra hohe Heizfädendichte für eine gleichmäßige Bräunung sorgt. Jeder Toaster wird von einem qualifizierten Mitarbeiter handgefertigt und trägt am Ende des Herstellungsprozesses sogar den Namen des Mitarbeiters auf der Bodenplatte.

Über Dualit
Hochwertige Küchengeräte mit unverwechselbarem Design – dafür steht das britische Unternehmen seit 1945. In Crawley, bei London, stellt das Unternehmen neben handgefertigten Toastern auch Wasserkocher sowie Stand-, Stab- und Rührmixer her. Alle Produkte zählen dabei zu den leistungsstärksten ihrer Kategorie und entsprechen dank austauschbaren und reparierbaren Elementen dem Verbraucherwunsch nach Nachhaltigkeit.

Verfügbarkeit und Händler
Dualit Retro-Toaster aus der „Neutral Collection“ sind in Deutschland in ausgesuchten Haushaltsfachgeschäften und Onlineshops, zunächst in den Farben Porcelain und Shadow, ab Euro 299,- erhältlich.

Kontakt
Weitere Informationen, Abbildungen in höherer Auflösung oder Muster von Fotos/Berichten erhalten Sie über:

TBA Hausgeräte
Thomas Bald
Telefon 02234/435 22 02
eMail: tbald@tba-hausgeraete.de
www.tba-hausgeraete.com/www.dualit.com

Spezialist für hochwertige Haushaltsgeräte

Kontakt
TBA Hausgeräte
Thomas Bald
Sachsstraße 28
50259 Pulheim
02234/4352203
info@tba-hausgeraete.de
http://www.tba-hausgeraete.de

Sep 27 2017

Brambles im Dow Jones Sustainability World Index 2017 Branchenführer in seiner Kategorie

Brambles im Dow Jones Sustainability World Index 2017 Branchenführer in seiner Kategorie

Köln, 27. September 2017 – Brambles wurde vom Dow Jones Sustainability Index (DJSI) in der globalen Branchenkategorie „Commercial Services and Supplies Industry“ für 2017 zum leistungsstärksten Unternehmen gekürt. Die Lösungen und das nachhaltige Geschäftsmodell von Brambles basieren auf der Bereitstellung von rund 590 Millionen wiederverwendbarer Paletten, Kisten und Container für die gemeinsame Nutzung mehrerer Teilnehmer über die gesamte weltweite Supply Chain hinweg. Das führende Supply-Chain-Logistikunternehmen ist primär mit den Marken CHEP und IFCO in über 60 Ländern tätig.

Der DJSI, der den „Goldstandard“ darstellt, ist der erste globale Index, der führende, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmen bewertet. Grundlage hierfür ist die von RobecoSAM durchgeführte Analyse von finanziell relevanten Umwelt-, Sozial- und Governanceaspekten sowie die solide Indexmethodik des Unternehmens S&P Dow Jones Indices. Der DJSI beurteilt die 2.400 größten Unternehmen im S&P Global Broad Market Index und filtert die in puncto Nachhaltigkeit besten 10 Prozent jeder Branche heraus. 2016 rangierte Brambles auf Platz 2 in seiner Kategorie. Im Jahr 2017 konnte das Unternehmen seine Leistung in Schlüsselbereichen wie Customer Relationship Management, Environmental and Social Reporting, Corporate Governance und Code of Conduct (Verhaltenskodex) verbessern.

„Wir freuen uns ausgesprochen über diese Anerkennung. Unser Nachhaltigkeitsansatz ist äußerst wichtig für den langfristigen Wert, den wir für alle unsere Stakeholder schaffen. Grundlage ist die erfolgreiche Kombination unseres Geschäftsmodells der Kreislaufwirtschaft nach dem Prinzip „Share and Reuse“ mit unserer weltweiten Präsenz und Supply-Chain-Kompetenz. Dies ermöglicht es uns, sowohl im eigenen Unternehmen als auch über die weltweiten Lieferketten hinweg die Betriebskosten und den Bedarf an natürlichen Ressourcen zu reduzieren,“ erklärt Graham Chipchase, CEO von Brambles.

Zu den wichtigsten Meilensteinen der Nachhaltigkeitsinitiativen von Brambles im Geschäftsjahr 2017 zählen:

-Einsparung von über 2,5 Millionen Tonnen CO2, 1,4 Millionen Tonnen Abfall und 1,6 Millionen Bäumen durch das Kreislauf-Geschäftsmodell „Share and Reuse“
-Bezug von 99,1 Prozent des Holzes von weltweit zertifizierten Quellen, was Brambles seinem Ziel von 100 Prozent für 2020 näherbringt
-Einsatz von Mitarbeitern und der Supply-Chain-Expertise zum Nutzen von über 100 gemeinnützigen Lebensmitteltafeln weltweit
-Weitere Ausübung seines bedeutenden Einflusses auf globale Lieferketten durch Gemeinschaftsprojekte mit über 200 Kunden, die darin unterstützt wurden, ihre Kosten zu senken und ihren eigenen Nachhaltigkeitsverpflichtungen nachzukommen

Im Rahmen des jährlich von RobecoSAM durchgeführten Corporate Sustainability Assessment (CSA) werden die qualifizierten Unternehmen auf der Grundlage einer konsistenten, regelbasierten Methodik bewertet. Hierbei wird aus durchschnittlich 600 Datenpunkten pro Unternehmen eine Gesamtbewertung ermittelt.

Manjit Jus, Head of Sustainability Application & Operations bei RobecoSAM, berichtet: „Als Vorreiter und Thought Leader im Bereich Sustainability Investments – und dies seit über 20 Jahren – verstehen wir es, in der Geschäftswelt die richtigen Fragen zu finanziell relevanten Aspekten der Nachhaltigkeit zu stellen. Genau das ist es, was Unternehmen an unserer Nachhaltigkeitsanalyse schätzen. Diese bringt sie bei ihrer Unternehmensnachhaltigkeit einen großen Schritt weiter und ermöglicht zudem einen großen Wettbewerbsvorteil. Der begehrte Platz im Dow Jones Sustainability Index stellt sicher, dass sie weiterhin in der führenden Liga der Unternehmen spielen.“

Der Nachhaltigkeitsansatz von Brambles hat dazu beigetragen, dass sich das Unternehmen als ein Führer bei Supply-Chain-Nachhaltigkeit etabliert hat. Brambles wird nicht nur von Kunden, Mitarbeitern und Investoren, sondern auch von den wichtigsten globalen Initiativen für Nachhaltigkeit und soziale Unternehmensverantwortung wie dem United Nations Global Compact (Globaler Pakt der Vereinten Nationen) anerkannt.

Über Brambles
Brambles Limited (ASX:BXB) ist ein Supply-Chain-Logistik-Dienstleister, der primär mit den Marken CHEP und IFCO vertreten ist. Brambles steigert die Leistung seiner Kunden durch den effizienteren, nachhaltigeren und sichereren Warentransport durch ihre Supply-Chain. Der Konzern befasst sich in erster Linie mit wiederverwendbaren Ladungsträgern wie Paletten, Kisten und Container, die im sog. Pooling-Verfahren von mehreren Teilnehmern gemeinsam in der gesamten Supply-Chain genutzt werden. Die Tätigkeitsschwerpunkte von Brambles sind die schnelldrehende Konsumgüterbranche (z.B. Trockenware, Lebensmittel, Haushalts- und Körperpflegeprodukte), Frischware, Getränke, der Einzelhandel und die allgemeine Produktionsindustrie. Zu den Kunden von Brambles zählen viele der weltweit bekanntesten Marken. Der Konzern betreibt auch ein auf die Automobilindustrie spezialisiertes Unternehmen für Containerlogistik. Brambles ist in über 60 Ländern tätig und unterhält große Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa. Brambles beschäftigt ca. 14.500 Mitarbeiter und besitzt über 550 Mio. Paletten, Kisten und Container, die auf ein Netzwerk aus über 850 Servicecenter verteilt sind. Weitere Informationen finden Sie unter www.brambles.com

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Britta Weiler
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 0221 93571 663
britta.weiler@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Sep 26 2017

EverEarth®: Spielzeug mit Qualität für umweltbewusste Familien

Unternehmen pflanzt für jedes verkaufte Produkt einen Baum

EverEarth®: Spielzeug mit Qualität für umweltbewusste Familien

Nachhaltig produziertes Spielzeug mit Qualität gibt es bei www.everearth-shop.eu. (Bildquelle: www.everearth-shop.eu)

Die Ansprüche an Qualität, Design, Funktion und Sicherheit von Spielzeug sind zu recht hoch. Immer mehr Eltern legen großen Wert auf den Einsatz natürlicher Materialien und den höchstmöglichen Verzicht auf Chemie und Plastik. Spielzeug soll Spaß machen und gleichzeitig altersgerecht Kompetenzen und Motorik der Kinder fördern. Allen diesen Ansprüchen werden die Spielzeuge gerecht, die EverEarth® in seinem Onlineshop unter www.everearth-shop.eu anbietet. Außerdem hat das Unternehmen mit Plant-A-Tree eine Aktion ins Leben gerufen, bei der für jedes verkaufte Produkt ein Baum gepflanzt wird.

Das Unternehmen EverEarth® fertigt seine Spielzeuge in China nach strengsten deutschen Qualitätsstandards. In der Fabrik werden modernste Fertigungstechniken und nachhaltige Energiequellen wie Solarzellen eingesetzt. Alle Holzspielzeuge des Sortiments sind aus FSC-zertifizierten Hölzern gefertigt und werden mit lutschfestem Farben auf Wasserbasis koloriert. Im Bereich Forschung und Entwicklung arbeitet das Unternehmen ständig am Einsatz neuer umweltverträglicher Materialien. Zum Beispiel ist die Strandpooldecke, eine Innovation von EverEarth®, die gleichzeitig als Planschbecken und Stranddecke eingesetzt werden kann, aus atmungsaktiven, recycelbaren TPU (Thermoplastisches Polyurethean). Die Plüschspielwaren werden aus 100 % GOTS zertifizierter Baumwolle hergestellt. Alle Verpackungen sind recycelbar und für den Versand nutzt EverEarth@ umweltfreundliche Logistik. Mit diesen Maßnahmen inspiriert EverEarth® Kinder und Eltern dazu, der Natur einen Schritt näher zu kommen, denn Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein gehen jeden etwas an.

Plant-A-Tree: Für jeden Verkauf ein neuer Baum

EverEarth® setzt sich seit Jahren für den Erhalt der Wälder ein und ist besonders um einen nachhaltigen und umweltbewussten Lebensstil bemüht. Als eines der ersten Unternehmen bewirtschaftet der Spielzeughersteller einen eigenen Wald im Herzen Chinas mit einer Grundfläche von 8.000 Hektar. Im Jahre 2011 wurde das Projekt von der Non-Profit-Organisation FSC® auf eine nachhaltige Forstwirtschaft überprüft und mit dem FSC®-Zertifikat (C106741) ausgezeichnet.
Dank der Aktion „Plant-A-Tree“ können sich Kunden und ihre Kinder an der stetigen Vergrößerung dieses Waldes beteiligen. Dazu kann jeder, der im Onlineshop unter www.everearth-shop.eu ein Produkt kauft, sich unter der Internetadresse www.plant-a-tree.global kostenlos registrieren und seinen persönlichen Baum pflanzen.

Die EverEarth Europe GmbH ist ein deutsches Unternehmen mit Firmensitz in Hannover. Sie entwickelt seit 2011 gemeinsam mit internationalen Partnern die Marke EverEarth® als nachhaltige Spielwarenmarke und vertreibt die Produkte weltweit.
Dabei legt das Unternehmen sehr hohen Wert auf die Produktion mit nachhaltigen Rohstoffen und achtet darauf, dass der Nachhaltigkeitsgedanke konsequent im gesamten Produktions- und Vertriebsprozess eingehalten wird.
Im Juni 2017 wurde EverEarth® mit dem German Brand Award für „Industry Excellence in Branding“ in der Rubrik „Kids & Toys“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
EverEarth Europe GmbH
Christian Diehl
Pappelteich 24
30539 Hannover
0511 545 645 50
info@everearth.eu
http://www.everearth-shop.eu

Pressekontakt
Findability GmbH
Stefanie Langwald
Hanomaghof 2
30449 Hannover
0511 59 084 083
sl@findability.de
http://www.findability.de/

Sep 21 2017

Toys“R“Us schafft Einwegtüten in Zentraleuropa ab

Toys"R"Us schafft Einwegtüten in Zentraleuropa ab

Köln, 21. September 2017 – Zum Schutz der Umwelt verzichtet der Spielwarenhändler Toys“R“Us in Deutschland, Österreich und der Schweiz künftig komplett auf das Angebot von Einwegtüten. Die bereits im Frühjahr vom Management beschlossene Maßnahme sieht vor, die aktuell in den Märkten noch vorhandenen Bestände an Einwegtüten schnellstmöglich ausverkaufen und anschließend vollständig auf die bereits jetzt in den Märkten vorhandenen Mehrweg-Taschen umzustellen.

„Spätestens zum Ende des ersten Quartals 2018 wird der Abverkauf der Einwegtüten vollständig abgeschlossen sein und wir werden in unseren Märkten ausschließlich Mehrweg-Taschen anbieten“, so Detlef Mutterer, Geschäftsführer von Toys“R“Us Zentraleuropa. „Der Erhalt unserer Umwelt für die nächsten Generationen und ein nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen liegen uns sehr am Herzen. Aus diesem Grund unterstützen wir vollumfänglich die Bestrebungen der EU-Richtlinie zur signifikanten Reduktion des Verbrauchs von Einkaufstüten. Positiver Zusatzeffekt für unsere Kunden: Die Maßnahme schont zudem langfristig den Geldbeutel der Verbraucher.“

Bereits seit vielen Jahren haben Kunden bei Toys“R“Us die Möglichkeit, aus einem umfangreichen Sortiment an praktischen Mehrweg-Tragetaschen in vielen verschiedenen Größen und Designs auszuwählen – und davon machen erfreulicherweise auch immer mehr umweltbewusste Kunden Gebrauch.

Toys“R“Us ist mit über 1.800 Märkten in 37 Ländern der weltweite Marktführer im Handel mit Spielwaren und Babyartikeln. Im deutschsprachigen Raum unterstreichen mehr als 90 Stores, sowie jeweils landeseigene Onlineshops die marktführende Rolle des Unternehmens auch in Zentraleuropa. Mit seinem breit gefächerten Angebot bekannter Hersteller- und leistungsstarker Eigenmarken aus den Bereichen Spielwaren, Multimedia, Outdoor und Baby führt Toys“R“Us das umfangreichste Sortiment der Branche. Durch attraktive Kundenvorteilsprogramme, hohe Servicestandards und Produktqualität zu günstigen Preisen bietet das Toys“R“Us Konzept den Kunden einen großen Mehrwert.

Besuchen Sie uns doch auch einmal im Internet unter www.toysrus.de

Kontakt
ToysRUs GmbH
Marie-Charlotte von Heyking
Köhlstraße 8
50827 Köln
0049 / 221 / 5972 – 418
heykingm@toysrus.com
http://www.toysrus.de