Posts Tagged neuer Küchenchef

Okt 10 2017

The Chedi Muscat ernennt Dorin Schuster als neuen Küchenchef

The Chedi Muscat ernennt Dorin Schuster als neuen Küchenchef

München/Muscat, 10 Oktober 2017: The Chedi Muscat freut sich über die Ernennung von Herrn Dorin Schuster zum neuen Küchenchef im 5-Sterne-Luxushotel. Dorin begann seine gastronomische Karriere in München im Hotel Vier Jahreszeiten, ein Kempinski und Leading Hotel of the World. Danach wechselte er zu einem der führenden Hotels in Europa, dem Hotel Adlon in Berlin, wo er zahlreiche Erfahrungen sammeln und seine kulinarischen Fähigkeiten ausbauen konnte. Bei GHM arbeitete Dorin zuvor als Küchenchef im Legian Bali von 1999 bis 2002 und dann noch einmal in der Zeit von 2008 bis 2013.

Zwischen diesen Jahren genoss er große Erfolge bei der Eröffnung eines neuen Restaurants namens Iggy’s in Singapur. Iggy’s wurde 2006 auf dem World Gourmet Summit zum besten neuen Restaurant gewählt. Diese hervorragende Leistung wurde mit einer weiteren Anerkennung für seine Talente im Jahr 2007 ergänzt, indem er zum San Pellegrino Chef des Jahres gewählt wurde. Mit diesem Erfahrungsschatz erweitert er nun das kulinarische Team des The Chedi Muscat.

Morton Johnston, General Manager des The Chedi Muscat, sagt: „Wir freuen uns über die Rückkehr von Dorin Schuster zur GHM Gruppe. Sein Können und das Gespür für neue Trends in der Küche sind die perfekte Kombination, um unser Haus als das führende Hotel im Nahen Osten zu festigen. Wir freuen uns, dass er schnell ein wichtiger Bestandteil unseres Teams wird.“

Über The Chedi Muscat
The Chedi Muscat liegt bei Al Ghubra auf großzügigen 8,4 Hektar Land direkt am Meer und ist etwa 20 Minuten von Maskats Altstadt entfernt. Das Luxusresort mit eigenem Privatstrand bietet 158 Zimmer und Suiten mit einem herrlichen Blick auf die Gartenanlagen, den malerischen Golf von Oman oder das umgebende Hadschar-Gebirge. Neben sechs Restaurants mit arabischer, asiatischer

sowie mediterraner Küche und verschiedenen Lounges verwöhnen drei Pools, ein Health Club und ein 2011 eröffnetes Spa die Gäste. Das elegante Haus wurde von Jean-Michel Gathy von Denniston Architects entworfen. Für das Design des The Restaurant zeichnet Yasuhiro Koichi von Design Studio SPIN in Tokyo verantwortlich.

Über GHM
GHM wurde 1992 gegründet und steht für die Konzeption, Entwicklung und Führung einer exklusiven Kollektion von Hotels und Resorts. Mit einem umfangreichen Portfolio und weiteren Projekten in Planung sorgt GHM für ein unvergleichliches Lifestyle-Erlebnis seiner Gäste. Jedes Haus von GHM ist ein Original. Mit zeitgenössischem, asiatischem Design und feinen lokalen Anleihen kreiert GHM inspirierende, unvergessliche Orte, die zu den ersten Adressen der jeweiligen Destination gehören.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.GHMhotels.com

Über The Chedi Muscat

The Chedi Muscat liegt bei Al Ghubra auf großzügigen 8,4 Hektar Land direkt am Meer und ist etwa 20 Minuten von Maskats Altstadt entfernt. Das Luxusresort mit eigenem Privatstrand bietet 158 Zimmer und Suiten mit einem herrlichen Blick auf die Gartenanlagen, den malerischen Golf von Oman oder das umgebende Hadschar-Gebirge. Neben sechs Restaurants mit arabischer, asiatischer sowie mediterraner Küche und verschiedenen Lounges verfügt das Resort über drei Pools, ein Health Club und ein 2011 eröffnetes Spa. Stararchitekt Jean-Michel Gathy von Denniston Architects hat das The Chedi Muscat entworfen. Für das Design des „The Restaurant“ zeichnet Yasuhiro Koichi von Design Studio SPIN in Tokyo verantwortlich.

Über GHM

GHM wurde 1992 gegründet und steht für die Konzeption, Entwicklung und Führung einer exklusiven Kollektion von Hotels und Resorts. unvergleichliches Lifestyle-Erlebnis seiner Gäste. Jedes Haus von GHM ist ein Original. Mit zeitgenössischem, asiatischem Design und feinen lokalen Anleihen kreiert GHM inspirierende, unvergessliche Orte, die zu den ersten Adressen der jeweiligen Destination gehören.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.GHMhotels.com

Firmenkontakt
The Chedi Muscat
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.GHMhotels.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de

Jun 4 2013

Maximilian Munich Apartments & Hotel: Antonino Nicolo ist neuer Küchenchef im Restaurant „Kleines Max“

Maximilian Munich Apartments & Hotel: Antonino Nicolo ist neuer Küchenchef im Restaurant "Kleines Max"

Küchenchef Restaurant Kleines Max Antonino Nicolo

Das Restaurant „Kleines Max“ im Maximilian Munich Apartments & Hotel hat seit Mai 2013 einen neuen Küchenchef. Der in Kalabrien geborene Italiener Antonino Nicolo führt das im Herzen der Münchener Altstadt gelegene Restaurant mit einem raffinierten Mix aus mediterranen und regionalen Gerichten fort.

Authentische, italienische Küche – darauf wird ab sofort der Fokus bei den mediterranen Gerichten liegen. „Ursprünglich, simpel, aber trotzdem lebendig“, beschreibt der 46-jährige Südländer seinen Küchenstil. „Die bescheidene italienische Küche eben, aber hochwertig und mit viel Amore zubereitet“, fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu. Die von der Pike auf erlernten leichten italienischen Speisen kombiniert Nicolo gekonnt mit regionalen Einschlägen. Auch Fisch und Meeresfrüchte bilden einen Bestandteil der aktuellen Speisekarte, mit denen Nicolo an seine vielen Jahre als Küchenchef im Bistro von Fisch Witte, einer Münchener Institution am Viktualienmarkt, erinnert. So wird sich „Antoninos Fischteller – eine Variation von Fischfilets auf mediterranem Gemüse“ bestimmt als Dauerbrenner auf der Speisekarte des „Kleines Max“ etablieren.

Insgesamt 30 Jahre Berufserfahrung zeichnen den sympathischen Küchenchef aus. Nach der Ausbildung zum Koch in seiner Heimat Kalabrien folgten erste Stationen in Italien in denen er sein Können im Bereich der italienischen Kochkunst perfektionierte. 1990 kam Antonino Nicolo erstmals nach Deutschland in das italienische Restaurant „Tavola“ in München. Seitdem ist er München treu geblieben und weitere Stationen namhafter Restaurants, unter anderem als Chef Poissonier im Ratskeller auf dem Marienplatz und als Küchenchef im Atrium auf der Maximilianstrasse, zieren seinen Lebenslauf.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Antonino Nicolo. Seine unprätentiöse aber exzellente Küche gepaart mit einem persönlichen und liebenswürdigen Service unserer Mitarbeiter und der Atmosphäre des Restaurants mit Wintergarten und dem mediterranen Flair unseres Rosengartens ergeben eine ganz tolle Mischung“, freut sich Eva Kubon, Direktorin des Maximilian Munich.

Weitere Informationen unter http://www.maximilian-munich.com/restaurant-kleines-max/

Für die Pressearbeit des Maximilian Munich Apartments & Hotel zeichnet sich die Puetter GmbH – Public Relations & eCommerce Services verantwortlich.

Im Herzen der Innenstadt der bayerischen Landeshauptstadt München liegt das Maximilian Munich. Zu den direkten Nachbarn des im Jahr 1853 erbauten Hauses gehören unter anderem die Bayerische Staatsoper, die Maximilianstrasse und der Viktualienmarkt. Das Apartmenthotel verfügt über 54 Studios, Suiten und Apartments, das Restaurant „Kleines Max“ mit Bar, Wintergarten und den Innenhof „Rosengarten“ mit Sommerterrasse und Biergarten, sowie einen Wellness & Spa Bereich mit finnischer Sauna, Dampfbad, Erlebnisdusche, Ruheraum und Fitnessbereich. Vom Flughafen München erreichen Sie das Maximilian Munich nach 30 km, der Hauptbahnhof und der Marienplatz mit öffentlichen Verkehrsmitteln befinden sich in unmittelbarer Nähe. Eine Tiefgarage garantiert entspanntes Parken in der Altstadt Münchens.

Kontakt
MAXIMILIAN MUNICH Apartments & Hotel
Eva Kubon
Hochbrückenstraße 18
80331 München
+49 (0)89 – 24258193
e.kubon@maximilian-munich.com
http://www.maximilian-munich.com

Pressekontakt:
Puetter GmbH
Michael Pütter
Bismarckstrasse 120
47057 Duisburg
+49 (0)203 – 3062190
michael.puetter@puetter-online.de
http://www.puetter-online.de

Jun 5 2012

Genuss trifft Gesundheit

Genuss trifft Gesundheit

Küchenchef Markus Wanner

„Wussten Sie, dass die klassische französische Hochküche der Ernährungslehre der traditionellen Chinesischen Medizin ähnelt?“ Mit dieser Frage war Markus Wanner (www.markuswanner.de) prädestiniert die Chefkoch Position im Hotel Post in Bezau zu übernehmen. Seit mehr als 12 Jahren spielen die Lehren der TCM eine tragende Rolle im Hotel Post und sind ein fester Bestandteil des Konzept „Gesund leben im Hotel Post“. Nach Stationen im Hotel Liebes Rotflüh im Tannheimer Tal, dem Schloßhotel Leonstain in Pörtschach und im Schloßhotel Romatica, wo er mit der 3. Haube ausgezeichnet wurde, führt die Reise für den gebürtigen Münchner jetzt in den Bregenzerwald.

Regionalität und Weltoffenheit, bewusste Ernährung und Genuss, kompromisslose Natürlichkeit und Qualität sind die Prinzipien von denen Markus Wanner in der Küche geleitet wird. Für Markus Wanner ist die heilende und wohltuende Wirkung verschiedener Lebensmittel Basis seiner Kochkunst. Saisonale Küche – das perfekte Produkt zum richtigen Zeitpunkt – steht für ihn im Mittelpunkt und gemäß dieser Philosophie möchte er mit seinem Kochen dem Produkt gerecht werden. Eine enge Verbindung zu den Lieferanten, Kenntnisse der regionalen Küche und Gebräuche und die niemals endende Suche nach dem Besten inspirieren ihn immer wieder zu neuen Kompositionen. Als Sportler ist eine leichte und gesunde Küche für ihn selbstverständlich und passt damit perfekt in das Konzept „Gesund leben im Hotel Post“.

Im 2 Hauben (16 Punkte Gault Millau) Gourmetrestaurant Irma bietet Markus Wanner eine monatlich wechselnde Karte an. Die Gerichte unseres Küchenteams stehen unter dem Motto Regionalität, Tradition und Nachhaltigkeit. Die Zutaten stammen vorwiegend aus der Umgebung, bekannte Gerichte werden gesund und leicht interpretiert, das Hotel Post übernimmt Verantwortung für Mensch, Natur und Tier. Jedes Gericht beeindruckt durch puren Genuss, Leichtigkeit und Frische.

Begleitet wird Markus Wanners Küche von den Weinempfehlungen Dietmar Alges. Der Wein-Experte hat die Weinkarte des Hotel Post behutsam erneuert und pflegt den direkten Kontakt zu vielen österreichischen, aber auch internationalen Weingütern. Mit viel Engagement veranstaltet er regelmäßig Weinverkostungen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten im Hotel Post, bei denen auch die Winzer häufig anwesend sind. So ergeben sich interessante Einblicke und Gespräche über die besten Weine, die das Hotel Post zurzeit zu bieten hat.

Gourmetsommer mit Markus Wanner
Das Genusspackage mit Markus Wanner umfasst 4 Übernachtungen mit Post Premium Pension, einen erfrischenden Aperitif mit Susanne Kaufmann und Markus Wanner, ein sommerliches Galadinner und die Gelegenheit hinter die Kulissen einer Haubenküche zu blicken und den Küchenprofis ihre Tipps und Geheimnisse zu entlocken. Buchbar vom 10. bis 14. Juni und 24. Juni bis 16. Juli 2012 ab 420 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Das Viersterne Superior Hotel Post bietet seinen ein Konzept mit einem Vierklang der Möglichkeiten: Authentischer Genuss, hochwertige Wellness und ursprüngliche Natur und Kultur, die Tradition und Moderne vereint. Susanne Kaufmann, die das Haus in der fünften Generation führt, baute das Hotel mit ihrem Bruder und Architekten Oskar Leo Kaufmann zu einem der besten Wellnesshotels in der Alpenregion aus. Neben dem haubengekrönten Hotelrestaurant kreieren die Küchenchefs Herbert Hatheier und Marius Ackermann in dem neuen Gourmet-Restaurant „Irma“ feinste regionale Speisen angepasst an die Jahreszeiten. Idyllisch in Vorarlberg gelegen, laden unberührte Hochmoore und grüne Wiesen
zu Genusswanderungen mit Bergpanoramakulisse ein. Mit 54 Zimmern, vier Suiten und einem integrierten Badehaus wird das Hotel Post außerdem durch das ausgezeichnete Susanne Kaufmann Spa zu einem besonderen Erlebnis. Die dort angewandte, 2003 von Susanne Kaufmann selbst entwickelte Kosmetiklinie setzt auf die Symbiose von rein pflanzlichen Inhaltsstoffen aus dem Bregenzerwald und modernsten dermatologischen Erkenntnissen. Seit
2010 ist die Post Mitglied von Best Wellness Hotels Austria.

Kontakt:
Hotel Post Bezau & Susanne Kaufmann
Bea von Thurn und Taxis
Brugg 35
6870 Bezau
+49 8022 664 29 11
presse@susannekaufmann.com
http://www.hotelpostbezau.com

Okt 28 2011

„Halali“ zur Wildsaison im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt

Staatssekretär Weinmeister eröffnete die Wildsaison 2011/2012 / Urkunde „Geprüfte Qualität – Hessen“ an Hotel und Wildlieferanten überreicht / Ab sofort saisonale Wildspeisekarte im Forsthaus Restaurant / Neuer Küchenchef bringt Wildbret aus heimischen Wäldern auf den Tisch

 "Halali" zur Wildsaison im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt
Im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt hat Staatssekretär Mark Weinmeister die hessische Wildsaison offiziell eröffnet.An seiner Seite: Thomas M. Fischer und Wilfried Schäfer, Geschäftsführer der Marketing-Gesellschaft ?Gutes aus Hessen? (v.l.n.r.)

Neu-Isenburg, 26. Oktober 2011 – Wildschwein, Reh und Hirschkalb bereichern ab sofort die Speisekarte des Forsthaus Restaurants im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt. Unter der Regie des neuen Küchenchefs Sebastian Reiff kredenzen die Forsthaus-Köche Wildspezialitäten aus hessischen Wäldern, zubereitet nach klassischen Rezepten und variiert in außergewöhnlichen Kreationen. Zum Auftakt der Wildsaison luden Kempinski-Direktor Thomas M. Fischer und der Geschäftsführer der Marketing-Gesellschaft „Gutes aus Hessen“ (MGH), Wilfried Schäfer, zu einer kleinen Feierstunde in das Fünf-Sterne-Superior-Hotel vor den Toren Frankfurts. Offiziell eröffnet wurde die neue Wildsaison von Staatssekretär Mark Weinmeister vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Weinmeister zeichnete neben dem Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt auch einige Wildlieferanten mit der Urkunde „Geprüfte Qualität – Hessen“ aus. Für die weidmännisch-musikalische Atmosphäre sorgten die Jagdhornbläser des Kreisjagdvereins Groß-Gerau e. V.
Die Jagdsaison auf Rot-, Dam- und Schwarzwild ist in den hessischen Wäldern eröffnet – und damit verspricht die Küche im Forsthaus Restaurant im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt wieder Deftiges. Wildbret aus heimischen Wäldern ist nicht nur köstlich, sondern durch seinen hohen Gehalt an Eiweiß und Mineralstoffen auch eine gesunde Abwechslung auf der Speisekarte.
In diesem Jahr zeichnet der neue Küchenchef Sebastian Reiff, der im Sommer von einer Luxushotelkette in Mexiko in das Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt gewechselt ist, für die saisonale Wildkarte verantwortlich.
?
Klassische Wildspezialitäten neu interpretiert
Als Vorspeise kredenzt das Küchenteam beispielsweise German Pan Cakes (13,50 Euro) oder krosse Wildschwein-Küchlein an Feldsalat mit Kartoffel-Trüffeldressing. Als Zwischengang wird ein klassisches Rehrahm-Gulasch auf Steinpilz-Bandnudeln für 18 Euro angeboten. Beim Hauptgang haben Wild-Gourmets die Wahl zwischen „Hirschkalb in der Beerenfalle“, einem mediterran inspirierten Hirschkalbskotelett unter Oliven-Nuss-Kruste auf cremigem Pilz-Risotto und Balsamico-Beeren-Jus für 26 Euro, BBQ vom Wildschwein (23,50 Euro) sowie herzhaften Spare Ribs vom Wildschwein mit warmem Rosen-Coleslaw und getrüffelten Baked Potatoes.

Das Fünf-Sterne-Superior-Haus kooperiert seit mehreren Jahren mit der Marketinggesellschaft „Gutes aus Hessen“, die das Qualitätssiegel „Geprüfte Qualität – Hessen“ vergibt. Das offizielle Qualitäts- und Herkunftszeichen des Landes Hessen steht für hohe Qualität, nachvollziehbare Herkunft sowie durchgängige Kontrollen. Im Rahmen der Wildsaison-Eröffnung übergab Staatssekretär Weinmeister die Urkunde „Geprüfte Qualität – Hessen“ sowohl an das Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch als auch an das Jagdrevier Waldems-Esch, an die Jagdgemeinschaft Noack-von Schenck und an die Waldgesellschaft der Riedesel Freiherren zu Eisenbach. Auch die Forstämter Rotenburg und Hofbieber erhielten die Urkunde aus den Händen des Staatssekretärs.
Das Forsthaus Restaurant ist täglich von 12.00 bis 14.30 und von 18.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Tischreservierungen unter Telefon 069-38988660 oder per E-Mail an restaurant.gravenbruch@kempinski.com.

Über Kempinski Hotels:
Kempinski Hotels ist die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf individuellem Niveau. Für diese Stärke wurde Kempinski mit dem best brands-Award 2011 als beste Dienstleistungsmarke ausgezeichnet. Insgesamt betreibt das Unternehmen 66 Fünf-Sterne-Hotels in 29 Ländern. Dieses Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert, ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Daneben ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA).

www.kempinski.com/press – www.globalhotelalliance.com

Kontakt:
Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt
Lena Ganter
Graf zu Ysenburg und Buedingen Platz 1
63263 Frankfurt / Neu-Isenburg
+49 (0)69 38988-710

www.kempinski.com/frankfurt
lena.ganter@kempinski.com

Pressekontakt:
BALL : COM Communications Company GmbH
Dr. Nicole Plümer
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
np@ballcom.de
+49 (0)6104 6698-24
http://www.ballcom.de