Posts Tagged Nordsee

Jan 16 2018

Pferdeland & Urlaubsland: Deutschland!

Reitferien in Deutschland

Pferdeland & Urlaubsland: Deutschland!

Ausritt am See

Deutschland zählt mit seinen Pferdezuchten traditionell zu den bedeutendsten Pferdeländern der Welt. Ein Ruf, der dem Land auch in Kompetenzfragen rund ums Pferd weit vorauseilt. Und das Deutschland zudem ein vielseitiges und wunderschönes Reiseland ist, wird immer stärker wiederentdeckt. Was liegt da näher als Pferdeurlaub hierzulande!

So unterschiedlich und abwechslungsreich wie die deutsche Landschaft sind auch die in Deutschland vorhandenen Pferderassen und Reitstile. Kein Land der Welt sonst hat eine derartig vielfältige und bunte „Reitkultur“ entwickelt. Klassisch englischer Stil auf Hannoveranern, Westernreiten auf Quarterhorses, Tölten auf Islandpferden oder einfach nur Freizeitreiten auf Haflingern? Bitte sehr, kein Problem, für jeden findet sich das passende Ross.

Auch die Urlaubsangebote gehen auf die unterschiedlichsten Wünsche ein. Familie mit Kindern? Dann ist vielleicht ein Ferienhaus mit Reiterferien nahe der Nordsee der Treffer. Oder möchten Ihre Teenies mal ohne Sie Urlaub machen? Auch hierfür gibt es viele Möglichkeiten, besonders Reit- und Sprachferien sind bei Groß und Klein sehr beliebt. Sie suchen eher Tiefenentspannung zu Zweit? Wellness und Reiten kombiniert das Harzerland in einem 3*-Hotel.

Sie möchten Westernreiten lernen? In Thüringen gibt es die passenden Cowboys dazu. Anfänger, die in einem „Crashkurs“ schnell sattelfest werden möchten? Oder wahlweise Klassisch und Western auf einem Hof? Auch hierfür gibt es Spezialisten, zum Beispiel in der Rhön.

Wer es historisch mag, dem bietet sich ein Aufenthalt in einem stattlichen Schlosshotel im Schwarzwald mit Vielseitigkeitslehrgang an. Oder doch lieber naturnah mit einem Wanderritt? Viele Regionen in Deutschland garantieren für viele Kilometer Geländeritte schönster Erinnerungen im Sattel, so zum Beispiel in der östlichen Lüneburger Heide. Die Liste ließe sich noch lange fortführen. Und das Beste dabei: Kein teurer Flug und keine lange Anreise. Das Reiturlaubsvergnügen beginnt direkt vor der Haustür.

Wann entdecken Sie das Pferdeland Deutschland?

Individuelle Beratung, Information und Buchung:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter,
Tel. +49 (0)2244 92792 48 + 49, Email: info@reitferienvermittlung.de
www.reitferienvermittlung.de; www.reitferien-in-deutschland.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
http://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Jan 8 2018

Strandspaß für Zweibeiner und Vierpfötler

Entspannt urlauben in hundefreundlichen Ferienparks an der Nordsee

Strandspaß für Zweibeiner und Vierpfötler

Im Cuxland-Ferienpark vergessen Hund und Herrchen den stressigen Alltag. (Bildquelle: epr/Cuxland Ferienparks)

(epr) Das Meer ist für viele der Erholungsort Nummer eins – und dabei muss es nicht immer die Südsee sein. Wer fernab von unsäglicher Hitze und unzähligen Bettenburgen entspannte Ferien an der Küste verbringen mag, der entscheidet sich für die Nordsee. Ruhige Umgebung, eindrucksvolle Natur, frische Luft und Wasser so weit das Auge reicht: Hier lässt sich der stressige Alltag, der das Jahr über dominiert, wunderbar vergessen. Vor allem das Cuxland zwischen Weser- und Elbmündung lockt mit einzigartigen Landschaften und Ausflugszielen für jeden Geschmack – und das begeistert nicht nur uns Menschen, sondern auch Vierbeiner.

Denn in den Cuxland-Ferienparks an den vier Standorten Dorum-Neufeld, Nordseebad Wremen, Fedderwardsiel und Bad Bederkesa sind Familien auch dann gern gesehen, wenn ein oder zwei Hunde dazugehören. Das Herz schlägt einfach höher, wenn Frauchen und Herrchen gemeinsam mit den tierischen Freunden durch das Watt toben und die herrlichen Deichwiesen hinauf- und hinunterlaufen. Ob Familie, Paar oder Freunde – auf alle warten hundefreundliche Ferienhäuser mit einem eigenen Garten. Wie willkommen Bello, Waldi und Co in den ganzjährig geöffneten Ferienparks sind, zeigt sich zudem am gut ausgestatteten Hundespielplatz in Dorum-Neufeld. Das Ablaufen des abwechslungsreichen Parcours, den Gäste des Cuxland Ferienparks täglich eine Stunde kostenlos nutzen können, bringt Hund und Halter gleichermaßen auf Trab. Was sonst noch alles in den Freunden mit den vier Pfoten steckt, findet man derweil beim Hundetraining heraus. Unter fachkundiger Anleitung einer Tierpsychologin, -erzieherin und Verhaltensberaterin erfahren die Urlauber viel Neues über das tierische Familienmitglied. Doch auch in freier Natur gibt es im Cuxland eine Menge zu entdecken. Denn nur 300 Meter vom Ferienpark Dorum-Neufeld entfernt, können sich Mensch und Tier auf einem eigens für sie reservierten Strandabschnitt die frische Brise um die Nase wehen lassen. Und dadurch geht man wieder gestärkt in den Alltag. Denn mit einem solchen Urlaub erlebt man stets die Heilfaktoren der Nordseeluft: das Zusammenwirken von Sonne, Wind und Meer. Dieses positive Reizklima härtet Zweibeiner und Vierpfötler ab und mobilisiert die Abwehrkräfte. Weitere Informationen gibt es unter http://www.cuxland-ferienparks.de/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Nov 22 2017

Jetzt neue Helgoland-Arrangements – Kurzurlaub.de erweitert Portfolio

Jetzt neue Helgoland-Arrangements - Kurzurlaub.de erweitert Portfolio

(Mynewsdesk) Helgoland ist in vielerlei Hinsicht einmalig. Deshalb bieten die Deutschland-Spezialisten von Kurzurlaub.de ab sofort Arrangements auf der Nordsee-Insel an.

Gründe, um nach Helgoland zu reisen, gibt es immens viele. An der Nordspitze ragt die „Lange Anna“ als roter Steinkoloss empor. Neben dem sauberen Wasser, der reinen Luft und der Idylle sollten Gäste die abwechslungsreiche Historie der Insel erkunden. Zudem kommen Naturfreunde von November bis Januar besonders auf ihre Kosten: In dieser Zeit bringen die Kegelrobben auf der Helgoländer Düne ihre Jungen zur Welt.

„Kurzurlaub.de hält mit über 30.000 Arrangements eine sehr vielfältige Angebotspalette für Reise-Interessierte in Deutschland bereit“, weiß Nicole Morawietz, Key Accounterin bei den Online-Reise-Experten. „Mit unseren Hotelpartnern auf Helgoland ergänzen wir unser Portfolio mit einem außergewöhnlichen Reiseziel. Ich bin mir sicher, dass die Insel besonders für Kurzurlauber äußerst reizvoll ist.“

Dafür sorgt auch eine Sonderstellung bei den Zollbestimmungen. Denn Helgoland unterliegt nicht dem Steuerrecht der Europäischen Union, ist also Zollfreigebiet. Somit können Zigaretten, Spirituosen, Parfüm und vieles mehr im Rahmen der Freigrenzen wesentlich günstiger als auf dem Festland erworben werden. Darüber hinaus zahlen die Gäste auf der Nordsee-Insel keine Mehrwertsteuer. Morawietz: „Wer klug einkauft, für den kann sich ein Einkaufsbummel auf Helgoland auszahlen.“

Attraktiv sind zudem die Angebote für die Reisenden. „Das Hotel auf den Hummerklippen, das Hotel Rickmers Insulaner, das Miramar und das Hotel Helgoländer Klassik halten ganz besondere Arrangements für die Gäste von Kurzurlaub.de bereit“, sagt Morawietz. Die Reise-Expertin rät: „Ein Blick auf die Angebote dieser Häuser lohnt sich auf jeden Fall.“

Hier geht es zu den Kurzurlaub.de-Arrangements auf Helgoland: http://bit.ly/Kurzurlaub_Helgoland.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jybxd5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/jetzt-neue-helgoland-arrangements-kurzurlaub-de-erweitert-portfolio-43046

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/jetzt-neue-helgoland-arrangements-kurzurlaub-de-erweitert-portfolio-43046

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/jybxd5

Nov 9 2017

Abenteuer Nordseeküste: Auf den Spuren des Klimawandels

Festland und Inseln mit vielen Erlebnis-Angeboten zu Wetter, Deich und Sturmfluten

Abenteuer Nordseeküste: Auf den Spuren des Klimawandels

Das World Future Lab im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost (Bildquelle: Klimahaus Bremerhaven)

Schortens, 9. November 2017 – Wer verstehen will wie der Klimawandel, der stetige Anstieg der Meeresspiegel und die extremen Wetterlagen das Leben in Deutschland beeinflussen, der findet keinen besseren Ort zur Schärfung des ökologischen Bewusstseins als die niedersächsische Nordsee. Eine Katastrophe wie die Weihnachtsflut vor 300 Jahren wird es sicherlich nicht wieder geben, doch auch heute fegt der Wind über das Land, und brechen sich die Sturmfluten an gewaltigen Deichen. Drinnen ist es dafür umso gemütlicher, auch in den vielen Museen und Orten entlang der Nordseeküste und auf den sieben Ostfriesischen Inseln, die spannend davon erzählen, wie der Mensch gestern und heute sich diesen Herausforderungen der Natur immer wieder stellt. Die Nordsee GmbH stellt nun eine Auswahl an Reisezielen entlang der niedersächsischen Nordsee vor, die sich beispielhaft den Aspekten von Klimawandel und Küstenschutz widmen.

Im Fokus: Wetter, Meteorologie und Klimawandel
So startet etwa auf der Nordsee-Insel Norderney zweimal am Tag ein Wetterballon des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in die Stratosphäre. Mit ihm jagt eine Radiosonde durch die Wolkenschichten und schickt unablässig Messdaten zur Bodenstation auf der Erde, die den Meteorologen in Offenbach und aller Welt genauste Information über Temperatur, Luftfeuchte und Luftdruck auch in bodenfernen Schichten liefern. Neun dieser Aufstiegsstellen betreibt der DWD in Deutschland. Der äußerste Nordwesten der Republik wird von Norderney aus abgedeckt, der einzigen Wetterballon-Station in Niedersachsen. Zweimal am Tag lässt sich dieses kostenfreie Schauspiel an der Promenade beim Aussichtspunkt Georgshöhe beobachten, während der Winterzeit jeweils um 11:45 und 23:45 Uhr.

Eine in Deutschland wohl einmalige Wissens- und Erlebniswelt rund um alle Aspekte des komplexen Themas Klima bietet das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost. Rund 11.500 Quadratmeter umfasst die Einrichtung mit seiner spektakulären Architektur und modernster digitaler Ausstellungskonzepte. Neben dem DWD, der hier ein eigenes Wetterstudio betreibt, gehören das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung sowie das Max-Planck-Institut für Meteorologie zu den Partnern. Seit seiner Eröffnung im Juni 2009 hat es sich zu einer Besucherattraktion entwickelt und ist für Groß und Klein ein unvergessliches Erlebnis.

Im Fokus: Weihnachtsflut, Deichbau und Küstenschutz
In Dorum an der Wurster Nordseeküste nördlich von Bremerhaven befindet sich Niedersachsens einziges Deichmuseum. In dem mit viel Leidenschaft und Sachverstand ausgestatteten Gebäude lässt sich sehr anschaulich die Entwicklung des Deichbaus an der Nordsee verfolgen. Zu sehen sind viele originalgetreue Modelle und die schweren Geräte jener Zeit, als Deichbau und -pflege noch echte Knochenjobs waren. Die Ausstellung schärft zudem das Bewusstsein für größere erdgeschichtliche Zusammenhänge wie den von Eiszeiten oder Wärmeperioden auf den Meeresspiegel.

Dem Werden und Vergehen ganzer Küstenbereiche widmet sich auch das Museum Leben am Meer in Esens. Die Dauerausstellung gibt ein lebendiges Zeugnis vom stetigen Wandel der Küstenlinie an der Nordsee, vom Untergang und Aufgabe ganzer Dörfer und auch den katastrophalen Folgen der Weihnachtsflut von 1717. Auch ein wenig weiter östlich am Jadebusen zeugt heute noch der Arngaster Leuchtturm von vergangenen Zeiten und Landmassen, die gewaltige Sturmfluten einst wegrissen.

Neben dem Deichbau sind vor allen Dingen die Siel- und Schöpfwerke wichtig für den Küstenschutz. Sie garantieren erst die Entwässerung des Landes, das ohne sie wie eine Badewanne überlaufen würde. Ein sehr großes Siel- und Schöpfwerk befindet sich in Dornumersiel an der ostfriesischen Nordseeküste und steht auch Touristen einmal die Woche zur Besichtigung offen. Dann geht es hinein ins Innere der monumentalen Anlage im Deich, direkt an die riesigen Pumpen, die Millionen von Liter Wasser täglich in die Nordsee geben: ein spannender Ausflug, der einem viele neue Einsichten vermittelt über das Wasserreich Nordsee.

Wie man der Nordsee wieder Raum zurückgibt und dabei den Küstenschutz optimiert, das zeigt beispielhaft ein Projekt in Butjadingen: Direkt bei Fedderwardersiel befindet sich das gelungene Renaturierungsprojekt Langwarder Groden. Mitten im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist dort wieder eine Salzwiese entstanden, die auf einem Rundparcours von vier Kilometern zu besichtigen ist. Sie wird regelmäßig mit Meerwasser überspült und ist ein Paradies für Brut- und Zugvögel.

Von West nach Ost: Die Nordsee-Reisetipps im Überblick

Norderney: Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes (DWD)
Am Januskopf, 26548 Norderney
Start des Wetterballons um 12:45 Uhr (Sommerzeit) oder 11:45 Uhr (Winterzeit)
https://www.dwd.de/DE/wetter/wetterundklima_vorort/

Dornumersiel: Siel- und Schöpfwerk Dornumersiel
Haupttor Hafenstraße 12, 26553 Dornumersiel
Donnerstags um 17:00 Uhr, im Winter auf Anfrage (Tel: 04933 | 911 10)
www.dornum.de

Esens: Museum „Leben am Meer“
Bensersielerstr. 1, 26427 Esens
Tel: 04971 | 5232
www.leben-am-meer.de

Wilhelmshaven: Küstenmuseum
Weserstraße 58 , 26382 Wilhelmshaven
Tel: 04421 | 40 09 40
kuestenmuseum@wilhelmshaven-touristik.de

Dangast: Arngaster Leuchtturm
im Jadebusen, 26366 Wilhelmshaven
Tel: 04421 | 1860
http://www.dangast.de/wattwanderungen.html

Fedderwardersiel: Langwarder Groden
Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel, Am Hafen 4, 26969 Butjadingen
Tel: 04733 | 8517
www.nationalparkhaus-wattenmeer.de/fedderwardersiel

Bremerhaven: Klimahaus
Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven
Tel: 0471 | 902030-0
www.klimahaus-bremerhaven.de

Dorum: Deichmuseum Land Wursten
Poststr. 16, Dorum, 27639 Wurster Nordseeküste
Von Mai bis Oktober, Führungen ganzjährig auf Anfrage (Tel: 04742 | 452)
www.deichmuseum-landwursten.de

Cuxhaven: Wattenmeer-Besucherzentrum
Nordheimstr. 200, 27476 Cuxhaven
Tel: 04721 | 590 56-10
www.wattbz.cuxhaven.de

Weiteres Bild- und Illustrationsmaterial stehen zum Download hier zur Verfügung:
https://www.die-nordsee.de/presse (Bitte beachten Sie die jeweiligen Copyright-Hinweise.)

Für Nordsee-Fans: twitter.com/DieNordsee und facebook.com/DieNordsee

Die Nordsee GmbH:
Die Dachmarkenorganisation der niedersächsischen Nordsee ist ein Zusammenschluss der sieben Ostfriesischen Inseln und 13 Küstenorten/Gemeinden. Darüber hinaus vertritt die Gesellschaft Fähr- und Fluglinien. Der Hauptsitz der Nordsee GmbH ist Schortens in Niedersachsen. Mit mehr als 23 Millionen Übernachtungen pro Jahr ist die niedersächsische Nordsee eine der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands. Vor allem Naturliebhaber und Gesundheitsbewusste finden garantiert ihren Lieblingsplatz. Die unbändige Kraft der Nordsee, die nahezu ursprüngliche Natur, die langen Sandstrände und das maritime Flair garantieren ganzjährig Urlaubserlebnisse der besonderen Art.

Firmenkontakt
Die Nordsee GmbH
Carolin Wulke
Olympiastrasse 1
26419 Schortens
04421/9560997
04421/9560999
nordsee@pw-publications.de
http://www.die-nordsee.de

Pressekontakt
PW Publications
Petra Wochnik
Burg Berum, Burgstr. 1
26524 Hage
0151/2060 5512
nordsee@pw-publications.de
http://www.pw-publications.de

Jul 17 2017

Ferienwohnung Strandpieper

Urlaub von Anfang an

Ferienwohnung Strandpieper

Ferienwohnung Strandpieper (Bildquelle: Agentur am Meer)

Jetzt NEU mit SKY Bundesliga und SKY Entertainment
Die Ferienwohnung
Unsere Ferienwohnung ist nach DTV mit 4 Sternen Klassifiziert. Sie ist gemütlich, zeitgemäß und komplett neu modernisiert worden. Die Ferienwohnung ist ca. 60qm groß, hat einen gemütlichen Südbalkon und bietet Platz für bis zu 4 Gäste. Die Betten sind bei Anreise bezogen. Handtücher stehen auch zur Verfügung.
Besondere Merkmale
Das Strohhus gehört zu den wenigen Häusern mit Reetdach in Hooksiel und fällt daher schon von weitem ins Auge. Auf der Rückseite des Hauses befindet sich auch der Pkw-Stellplatz zu unserer Ferienwohnung, welche sich in der ersten Etage befindet.
Im Zeitraum April bis Oktober steht Ihnen kostenlos ein Strandkorb am Meer zur Verfügung.

Als besonderes Highlight bieten wir unseren Gästen eine Schiffstour mit dem Wikingerschiff Tyrkir auf dem Hooksmeer an.
Fahrradschuppen für Gäste vorhanden.

Ferienwohnung Strandpieper

Im Herzen Hooksiels, in der Langen Straße, liegt die größte Vermietungsagentur des Ortes. Das Familienunternehmen unter Leitung von Gabi und Matthias Suckert betreut 70 Objekte vom gemütlichen Appartement bis zum großzügigen Ferienhaus. Ob Allergiker oder Hundehalter, Familien mit Kindern oder pflegebedürftige Senioren – wir haben die passende Unterkunft.
Die Häuser sind teilweise mit WLAN ausgestattet. Viele Ferienhäuser der Agentur haben einen kostenlosen Strandkorb am Hooksieler Sandstrand. Und die Flaschenpost – die Urlaubszeitung für das Wangerland – gibt’s als Gratislektüre dazu.
Ankommen und entspannen ist die Devise. Wer gerne in Bewegung ist, mietet sich bei der Abholung der Schlüssel gleich den passenden Drahtesel im eigenen Fahrradverleih dazu – das perfekte Fortbewegungsmittel für die norddeutsche Tiefebene.
Und wenn sich die schönste Zeit des Jahres dem Ende naht, gibt’s im Hooksiel Shop, ebenfalls unter dem Dach der Agentur am Meer, bestimmt das passende Souvenir. Damit die Erinnerung an Meer, Wind und Wellen bis zum nächsten Wangerland-Urlaub lebendig bleibt.
Eine schöne Urlaubszeit wünschen Familie Suckert und das Team der Agentur am Meer!

Kontakt
Vermietungsservice Agentur am Meer
Matthias Suckert
LAnge Straße 45
26434 Hooksiel
04425 – 1425

social@agentur-am-meer.de
http://www.agentur-am-meer.de

Jul 13 2017

Summer of Love: 50 Jahre Fußgängerzone Oldenburg

Fußgängerzone Oldenburg: Hier schlägt nicht nur das Herz der Stadt, hier stecken auch viel Geschichte, Erlebnis, Mut und Leidenschaft drin!

Summer of Love: 50 Jahre Fußgängerzone Oldenburg

Titel Programmbroschüre

Die Oldenburger Fußgängerzone hat Geburtstag! Vor 50 Jahren, am 1. August 1967, erlebte sie ihre Geburtsstunde. Das wird gefeiert. Im Rahmen einer einwöchigen Jubiläumsfeier der runde Geburtstag gefeiert, die Vergangenheit in Erinnerung gerufen und der Innenstadtbesuch zum Erlebnis gemacht. Jetzt ist das Programmheft erschienen, mit dem Besucher ihre Erlebnisse während der Festwoche vom 1. bis 6. August 2017 planen können. Das Heft ist kostenlos in der Touristinfo am Schlossplatz 16 in Oldenburg erhältlich. Das Programm gibt es auch online unter www.oldenburg-tourismus.de/50-jahre-fussgaengerzone.

Unter dem Motto „Summer of Love“ wird die Fußgängerzone Oldenburg ihren runden Geburtstag begehen – denn wie bei der gleichnamigen Hippiebewegung, die im Sommer 1967 ihren Höhepunkt erlebte, geht es auch hier um ein besonderes Lebensgefühl. Genau zu der Zeit, als Fahrten mit dem eigenen Wagen zum neuen Freiheitsgefühl der Städter wurde, sperrte Oldenburg die Innenstadt für den Verkehr und machte sie damit frei von Abgasen, Lärm und Schmutz. Heute lieben die Oldenburger es, durch die Fußgängerzone zu flanieren, gemütlich irgendwo einen Kaffee zu trinken oder einfach nur die Sonne auf dem Schlossplatz zu genießen. Die damalige Entscheidung der verantwortlichen Stadtplaner und der Mut des Stadtrates haben bewirkt, dass im Herzen Oldenburgs eine Fußgängerzone von besonderer Qualität und hohem Erlebniswert entstanden ist, die maßgeblich zum Lebensgefühl in der Stadt beiträgt.

Das Programm reicht von diversen Ausstellungen, Aktionen für Kinder, Musik, Theater und Partys in der Innenstadt bis hin zu Aktivitäten von Straßengemeinschaften. Die Jubiläumsfeier ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Stadt Oldenburg, der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH und des City-Management Oldenburg.

Die erste Party steht am Dienstag, 1. August an. Highlight ist dann der Flower-Power-Umzug durch die Fußgängerzone und die anschließende Party auf dem Rathausmarkt mit ffn-Morgenmän Franky, DJ Jürgen und dem Allroundtalent Annie Heger. Von den Beatles bis zu den Rolling Stones – gespielt werden die Hits und Klassiker der 60er bis 70er Jahre.

„Die 1960er Jahre stehen für ein besonderes Lebensgefühl, das wir insbesondere zur Eröffnung am 1. August zelebrieren wollen. Alle Oldenburger und Fans der Stadt sind aufgerufen mitzufeiern und sich gerne im Stil der 60er und 70er Jahre zu verkleiden,“ erklärt Silke Fennemann, Geschäftsführerin der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH.

Die Jubiläumswoche endet am 5. und 6. August mit verschiedenen musikalischen, kulinarischen und kreativen Veranstaltungen in der Innenstadt und den Internationalen Keramiktagen auf dem Schlossplatz in Oldenburg.

Oldenburg hat über 160.000 Einwohner und ist Oberzentrum des nordwestlichen Niedersachsens mit großem und vielfältigem Einzelhandels- und Dienstleistungsangebot. Oldenburgs Wirtschaft ist geprägt durch einen dynamischen Mittelstand und Schwerpunkte im Dienstleistungssektor, bei Banken und Versicherungen sowie zunehmend durch den High-Tech-Bereich und innovative Ausgründungen aus den Hochschulen. Das Institut der deutschen Wirtschaft bescheinigt Oldenburg Spitzenwerte in Sachen Wirtschaftsfreundlichkeit. Zusammen mit Bremen bildet die Stadt eine der elf europäischen Metropolregionen Deutschlands. An der Carl-von-Ossietzky-Universität und an Fachhochschulen studieren 20.000 Menschen, viele Institute und andere Forschungseinrichtungen genießen weltweites Renommee. Wichtige kulturelle Aushängeschilder sind das Oldenburgische Staatstheater, das Horst-Janssen-Museum, zwei Landesmuseum (für Kunst und Kulturgeschichte und für Natur und Mensch) sowie das Edith-Russ-Haus für Medienkunst. Der Kramermarkt, eines der fünf größten Volksfeste Deutschlands lockt im September 1,5 Mio. Besucher an. Weitere Veranstaltungs-Highlights sind die größte Kinder- und Jugendbuchmesse Deutschlands, die internationalen Keramiktage, das Internationale Filmfestival sowie verschiedene sommerliche Musikfestivals aller Stilrichtungen und der Lamberti-Markt zur Weihnachtszeit. Die Verkehrsanbindung durch Autobahnen, ICE, den Hafen am Fluss Hunte und den nahen Flughafen in Bremen sind optimal. Das bevorzugte Verkehrsmittel in der Stadt ist das Fahrrad.
Die Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH ist zuständig für die touristische Vermarktung und das StadtMarketing der Stadt Oldenburg.

Firmenkontakt
Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM)
Silke Fennemann
Schloßplatz 16
26122 Oldenburg
0441 / 36161366
info@oldenburg-tourist.de
http://www.oldenburg-tourismus.de

Pressekontakt
Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH
Bettina Koch
Schloßplatz 16
26122 Oldenburg
0441-361613-31
presse@oldenburg-tourist.de
http://www.oldenburg-tourismus.de/presse

Jun 16 2017

Radeln und Baden: Radurlaub am Strand und Meer

Radreiseveranstalter „Mecklenburger Radtour“ bietet in der Sommersaison 2017 großes Angebot an Radreisen entlang der Nord- und Ostseeküste an / Auch last minute buchbar

Radeln und Baden: Radurlaub am Strand und Meer

Raderlebnisse an der Wasserlinie mit der Mecklenburger Radtour (Mecklenburger Radtour)

Schnell entscheiden: Der größte norddeutsche Radreiseveranstalter „Die Mecklenburger Radtour“ bietet zum Sommerferienbeginn die Möglichkeit für einen Last-Minute-Urlaub auf dem Rad. Mit zahlreichen Routen entlang der Nord- und Ostseeküste ist dabei neben jeder Menge Bewegung und aktiven Momenten vor traumhaften Naturkulissen Urlaubsstimmung garantiert. Die mehrtägigen Abenteuer führen etwa zu Kleinoden und alten Seebädern auf Deutschlands größter Insel Rügen, immer mit Meerblick zu Traumstränden auf dem Darß oder begleitet von Watt, Strandkörben und Leuchttürmen auf dem Nordseeküstenradweg auf die nordfriesische Insel Sylt. Auch Familien kommen bei maritimen Reisen mit der Mecklenburger Radtour voll auf ihre Kosten. Speziell auf kleine Pedalritter ausgerichtete Angebote, wie fünf- oder achttägige Radtouren zwischen Warnemünde, Zingst und Stralsund oder einwöchige Raderlebnisse auf der Insel Usedom, sind die ideale Kombination für all diejenigen, die im Sommerurlaub weder auf das Fahrrad noch auf Badefreuden im Meer verzichten wollen.

Alle Reisen der Mecklenburger Radtour beinhalten mit Hotelübernachtungen, Gepäcktransporten und GPS-Routendaten ein umfangreiches Basispaket. Zusätzlich können spannende Erlebnispakete und Leihräder für Erwachsene oder Kinder gebucht werden.

Informationen zu Radreisen entlang der Nord- und Ostseeküste, aber auch an vielen weiteren Zielen in ganz Europa gibt es unter www.mecklenburger-radtour.de

Die Mecklenburger Radtour GmbH ist Norddeutschlands größter Veranstalter für Radreisen in ganz Europa. Seit mehr als 24 Jahren organisiert ein Team von 20 Mitarbeitern umfangreiche Reiseprogramme für einen aktiven und zugleich erholsamen Urlaub. Der Spezialveranstalter bietet dabei den gesamten Service von der Hotelbuchung bis zum Gepäcktransfer aus einer Hand an. Die mehr als 150 abwechslungsreichen Touren, welche attraktive Kultur- und Erlebnisstationen beinhalten und unabhängig von der Personenanzahl meist täglich begonnen werden können, richten sich an ein breites Publikum von Jung bis Alt. Erlebnisreiche Wanderreisen in Deutschland und Dänemark ergänzen das Angebot. Der Geschäftssitz der Mecklenburger Radtour GmbH ist die Hansestadt Stralsund.

Firmenkontakt
Mecklenburger Radtour GmbH
Thomas Eberl
Zunftstraße 4
18437 Stralsund
+49 (0) 3831 / 30676-0
+49 (0) 3831 / 30676-19
info@mecklenburger-radtour.de
http://www.mecklenburger-radtour.de

Pressekontakt
marePublica – Kommunikation im Tourismus
Mathias Christmann
Wokrenterstraße 41
18055 Rostock
+49 (0)381 46001250
+49 (0)381 37132192
m.christmann@marepublica.de
http://www.marepublica.de

Apr 11 2017

Ausbildung zum Entspannungstrainer an der Nordseeküste

Zertifiziert

Ausbildung zum Entspannungstrainer an der Nordseeküste

Stress-Prävention ist Thema Nummer 1 in der öffentlichen Gesundheitsdiskussion. Die Krankenkassen finanzieren mittlerweile umfangreiche Maßnahmen der gesundheitlichen Vorsorge. Und dazu gehören Entspannungskurse, das Erlernen von Techniken, sich selbst von Stress und innerer Spannung zu befreien. Autogenes Training, entwickelt von Dr. J.H. Schultz, als Methode der sogenannten Selbsthypnose, wie auch die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen sind Standardtechniken, die heute jeder Entspannungstherapeut beherrschen muß.

Wenn der Kursanbieter bzw. Trainer über die entsprechenden beruflichen Vorqualifikationen (z.B. im medizinisch / therapeutischen Bereich) verfügt und die Ausbildung zum Entspannungstrainer (manchmal auch unter der Bezeichnung Entspannungstherapeut, Entspannungscoach oder Entspannungspädagoge) bei einem Anbieter erfolgt, der die Richtlinien des Präventionsgesetzes erfüllt, zahlen die Krankenkasse 70 – 90 % der Kosten eines solches Kurses.

Das Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation B.I.E.K. mit Sitz in Bensheim, der hessischen Bergstraße, bietet die Ausbildung zum Entspannungstrainer in einem 7-Tage Intensivkurs an. Die Ausbildung zum Entspannungstrainer enthält das von der Zentralstelle für Prävention zertifizierte Konzept der Ausbildung zum „Trainier Autogenes Training“ sowie „Trainer Progressive Muskelentspannung“, mit dem sich die Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss direkt bei der Zentralstelle zertifizieren lassen können.

Was unterscheidet diese Ausbildung zum Entspannungstrainer von anderen Ausbildungen dieser Art, wie z.B. Kurz-Lehrgängen oder Fernkursen?

Dazu die Inhaberin von B.I.E.K., Silvia Duske:

„B.I.E.K. hat sich zum Ziel gesetzt, Seminare mit hohem Praxisbezug anzubieten. Die Teilnehmer lernen die Theorie und werden darin geprüft. Dies ist jedoch nur eine Seite. In der Ausbildung zum Entspannungstrainer bei B.I.E.K geht es darum, selbst ein Stundenkonzept zu planen und die Durchführung zu üben. So wird dann konsequenterweise in der Prüfung von jedem/jeder Teilnehmer/in eine „Kursstunde“ durchgeführt – mit den anderen Seminarteilnehmern als Publikum. Kompetentes Feedback der anderen Teilnehmer sowie persönliches Coaching durch die Seminarleiterin runden das Seminar ab.
Um den direkten Praxisstart zu ermöglichen, bietet B.I.E.K. für alle Teilnehmer ein Online-Portal an, wo Seminar- und Stundenkonzepte, Vorträge, Arbeitsblätter u.v.m. zum Herunterladen und zur direkten Weiterverwendung zur Verfügung stehen.“

Warum wird die Ausbildung zum Entspannungstrainer jetzt an abgelegenen Orten, wie z.B. in einen Kloster oder auf Nordseeinseln durchgeführt?

Silvia Duske: Bevor ein Ausbilder andere Menschen aus der Stress-Spirale mit Entspannungskursen herausführen kann, muß er/sie sich erst einmal um sich selbst kümmern. Unsere Seminare haben immer einen sehr großen Anteil von „Selbsterfahrung“, sodass viele Teilnehmer die Seminare, neben der beruflichen Qualifikation, auch als sehr wertvoll für ihre eigene Persönlichkeitsentwicklung betrachten.
Das läßt sich nicht in einem Fernkurs oder einer Serie von Kurz-Lehrgängen bewältigen. Der Rückzug aus dem Alltag ist eine absolute Voraussetzung für den Erfolg unserer Ausbildung. Wir haben daher Orte gewählt, die dies ermöglichen.
Auf den Nordseeinseln Amrum und Sylt sind wir in Häusern direkt am Meer, können, wenn das Wetter es erlaubt, auch draußen arbeiten und sind ungestört vom Alltag. Ähnlich ist es im Buddhistischen Kloster im Odenwald, wo wir ebenfalls einen Großteil unserer Veranstaltungen durchführen. Wir arbeiten 10 – 12 Stunden am Tag, da muß das Ambiente wirklich stimmen. Und das tut es, wie uns die Teilnehmer bestätigen!

Das Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation (B.I.E.K.) ist ein zertifiziertes Ausbildungsinstitut im Bereich der Entspannungstechniken, Stress Prophylaxe und des Betrieblichen Gesundheitswesens. Leiterin is Silvia Duske (Dipl. soz.Arb., Management Coach und Heilpraktikerin für Psychotherapie). Das Institut ist bekannt geworden durch die sehr praxisnahen Ausbildungsgänge für Entspannungstherapeuten. Es bietet ein umfangreiches Programm von Ausbildungen für Selbständige im Bereich der Prävention sowie für Mitarbeiter von Unternehmen, öffentlichen Institutionen und Verwaltungen im Bereich der Stressprophylaxe. Das Unternehmen wurde im Juli 2015 nach ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Kontakt
B.I.E.K.
Martin Duske
Promenadenstrasse 10-12
64625 Bensheim
06251780686
martin.duske@biek-ausbildjng.de
http://www.biek-ausbildung.de

Mrz 13 2017

An der Nordsee heißt es jetzt Glamping statt Camping

Campingplatz Dornumersiel setzt auf neuen Urlaubstrend

An der Nordsee heißt es jetzt  Glamping statt Camping

Glampingurlaub im Pipowagen in Dornumersiel

Urige Schlafkojen statt unbequemer Isomatten, ein Holzdach anstatt Zeltplane über dem Kopf, und eine komfortable Küche mit Kühlschrank, Esstisch und zwei Stühlen anstatt Campingkocher und Plastikgeschirr. Der Urlaub in der Natur wird glamouröser, er heißt „Glamping“ und ist im Trend. Deshalb bietet der Campingplatz in Dornumersiel an der niedersächsischen Nordseeküste ab Juni sieben „Pipo- bzw. Zirkuswagen“ als neue, ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit an. Und das in prädestinierter Lage am UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer, mit Blick über Salzwiesen, Strand und Nordsee.

„Wir wollen mit diesem Glamping-Angebot neue Kunden auf unseren Campingplatz am Nordseestrand in Dornumersiel anlocken, Einzelreisende oder Paare, die etwas Besonderes suchen. Oder auch Gäste die einen naturnahen Urlaub bevorzugen, dabei auf einen gewissen Komfort nicht verzichten möchten.“ Rolf Kopper, Geschäftsführer der Tourismus GmbH Gemeinde Dornum ist sich sicher, dass diese ungewöhnliche Urlaubsform ein Erfolg wird.

Einer der sieben Pipowagen hat als Ausstellungsstück auf der Camping & Freizeitmesse in Essen vom 15. – 19. Februar bereits seinen ersten Einsatz hinter sich. „Selbst überzeugte Caravanurlauber konnten sich einen Urlaub im Pipowagen gut vorstellen.“ berichtete Amko Beninga, Messe-Mitarbeiter der Tourismus GmbH: Hellauf begeistert seien die Besucher über die edel wirkende Einrichtung des Zirkuswagens gewesen.

Die aus Holz hergestellten Pipowagen haben ein historisches Vorbild. Sie sind Nachbauten der historischen Zirkuswagen. Das besondere Flair durchzieht den Wagen auch im Inneren. Die weiße Einrichtung erinnert an den Landhausstil. Der großzügige Wohnraum mit Sofa, Küchenzeile, Essecke, zwei gemütlichen Schlafkojen und separatem WC-Raum lassen keine Wünsche offen und dürften eine komfortable Alternative für manchen eingefleischten Zelter oder Camper sein. Mit der überdachten Terrasse haben die Holzwagen eine Länge von 9 m.

Mehr Informationen auf campingplatz-am-nordseestrand.de

Die Tourismus GmbH Gemeinde Dornum ist verantwortlich für die touristische Vermarktung der Gemeinde Dornum mit dem Nordseebad Dornumersiel, dem Küstenbadeort Neßmersiel und der Herrlichkeit Dornum sowie der Samtgemeinde Holtriem. Zu den Aufgabenschwerpunkten zählen die Förderung des Tourismus, von Veranstaltungen und die umfassende Information und Betreuung der Touristen vor und während ihres Urlaubs

Kontakt
Tourismus GmbH Gemeinde Dornum
Marlene Heyken
Hafenstr. 3
26553 Dornum
04933-91110
04933-911115
info@dornumerland.de
http://www.dornumerland.de

Feb 15 2017

Spürbar mehr Fachkräfte im Norden erreichen

Jobware und Nordsee-Zeitung kooperieren im Stellenmarkt

Spürbar mehr Fachkräfte im Norden erreichen

(Mynewsdesk) Paderborn, 15. Februar 2017 – Die Jobbörse Jobware und die Nordsee-Zeitung kooperieren im Stellenmarkt. Regional ausschreibende Unternehmen profitieren ab sofort von einer wirkungsvollen Publikation ihrer Anzeigen auf stellenmarkt.nord24.de – dem Stellenmarkt in der Region Bremerhaven, in der Wesermarsch, in Zeven und Cuxhaven.

„Die technischen Dienstleistungen von Jobware ermöglichen unseren Lesern, mit der neuesten Stellenmarktgeneration auf Jobsuche zu gehen. Und Arbeitgeber zeigten sich bereits in den ersten Tagen nach dem Live-Gang begeistert von der hohen Funktionalität des Schaltungs-Tools”, berichtet Guido van de Lageweg, Leiter des Produktmanagements im Nordsee Medienverbund.

Von der professionellen Verschlagwortung für Suchmaschinen bis zur hochwertigen Veröffentlichung in HTML: Dank der technischen Dienstleistungen von Jobware ist der gemeinsame Stellenmarkt der Nordsee-Zeitung, Kreiszeitung Wesermarsch, Zevener Zeitung und des Sonntagsjournals einer der modernsten seiner Art. Dabei werden die Printanzeigen der Kunden in den regionalen Online-Markt verlängert. Der Kunde hat die Wahl: Er kann sich auch für eine regionale oder nationale Online-Only-Anzeige entscheiden.

„Mit dem Stellenmarkt der Nordsee-Zeitung haben wir einen regional starken Partner gewonnen, der sich logisch in unser Zielgruppenkonzept einreiht. Damit ermöglichen wir einem Verlagspartner, durch ein attraktives Online-Angebot höhere Anzeigenerlöse im Rubrikengeschäft zu generieren. Zugleich gewinnen unsere eigenen Inserenten ein spürbares Reichweitenplus für ihre Anzeigen”, freut sich Dirk Heuser, Leiter Verlagsdienstleistungen bei Jobware.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/e9o11c

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/spuerbar-mehr-fachkraefte-im-norden-erreichen-67722

=== Jobware und Nordsee-Zeitung kooperieren ab sofort im Stellenmarkt. (Bild) ===

Mit dem Stellenmarkt der Nordsee-Zeitung haben wir einen regional starken Partner gewonnen, der sich logisch in unser Zielgruppenkonzept einreiht“, erklärt Dirk Heuser, Leiter Verlagsdienstleistungen bei Jobware.

Shortlink:
http://shortpr.com/mf3kt5

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/jobware-und-nordsee-zeitung-kooperieren-ab-sofort-im-stellenmarkt

Jobware ist der Online-Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte, die mit anspruchsvollen Unternehmen in Kontakt treten möchten. Personaler schalten ihre Stellenanzeigen beim Qualitätsprimus. Mit Bestnoten in aktuellen Tests und mehr als 2,5 Millionen Seitenbesuchen im Monat ist Jobware einer der führenden Stellenmärkte in Deutschland. www.jobware.de/Ueber-Jobware

Maximales Zielgruppenmanagement: Als Tochterunternehmen der Medien Union ist Jobware der Partner der Verlage. Jobware-Kunden profitieren von der zusätzlichen, kostenlosen Ausspielung ihrer Stellenanzeigen auf den Plattformen, die für ihre Zielgruppe relevant sind. Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, VDI nachrichten, Heise, Vogel Medien, Bundesingenieurkammer und mehr als 400 weitere Partner garantieren eine hohe Reichweite unter den passenden Kandidaten. www.jobware.de/zgk

Stellenmärkte im gewünschten Look & Feel: Jobware 1996 als Internet-Start-up in Paderborn gegründet gilt heute mit 180 Mitarbeitern als gefragter Stellenmarkt-Dienstleister. Mehr als 30 Verlage nutzen Jobware-Technologien. Überdies betreibt Jobware mehr als 400 Partner-Stellenmärkte, für die monatlich eine fünfstellige Zahl an Stellenanzeigen aufbereitet wird. www.jobware.de/verlagsdienstleistungen

Recruiting-Erfolg in schwierigen Märkten: Die Jobware-Personalberatung unterstützt die Personalsuche dort, wo gängige Recruiting-Instrumente versagen. Auf Grundlage des exklusiven Zugangs zum Jobware-Kandidatennetzwerk wird jenes erstklassige Personal erreicht, das nicht aktiv in Stellenbörsen suchen muss. www.jobware.de/personalberatung

Weitere Informationen unter: www.jobware.de/presse

Firmenkontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/spuerbar-mehr-fachkraefte-im-norden-erreichen-67722

Pressekontakt
Jobware Online-Service GmbH
Björn Thomsen
Technologiepark 32
33100 Paderborn
05251/5401-139
presse@jobware.de
http://www.jobware.de