Posts Tagged Optronis

Okt 23 2018

High-Speed-Tracking in Full-HD

Neue High-Speed-Kamera Sprinter-FHD von Optronis bietet automatisierte Objektverfolgung

High-Speed-Tracking in Full-HD

Die CamRecord-Sprinter-FHD von Optronis bietet automatisierte Objektverfolgung. (Bildquelle: @Optronis GmbH)

OptronisDie CamRecord-Sprinter-Serie von Optronis erhält mit der Sprinter-FHD ein neues Mitglied. Mit Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel erreicht die Sprinter-FHD mehr als 1.800 Bilder pro Sekunde. Dabei wird die Kamera über die Software TimeViewer gesteuert, die nun mit dem aktuellen Release auch Funktionen zur Objektverfolgung bietet, um automatisiert Bildsequenzen auswerten zu können.

Die Sprinter-FHD der CamRecord-Sprinter-Serie von Optronis verfügt über einen lichtempfindlichen CMOS-Sensor und bietet die volle HD-Auflösung bei einer Bildrate von über 1.800 Bildern pro Sekunde. Verschiedene Trigger- und Synchronisations-Möglichkeiten machen die Sprinter-FHD zum geeigneten Werkzeug, um schnelle Vorgänge einfach zu erfassen und einer präzisen Analyse zugänglich zu machen. Die Bilddaten werden in einem schnellen 16 GByte Speicher zwischengespeichert, bevor sie entweder auf einer kamerainternen SSD-Festplatte oder auf dem PC gesichert werden können.

Eine Funktion zur Objektverfolgung ist in die neueste Version der TimeViewer Software, die mit jeder Sprinter-FHD ausgeliefert wird, integriert. Damit lassen sich Objekte, oder mittels Marker gekennzeichnete Punkte, automatisiert von Bild zu Bild verfolgen (tracken). Das Tracking erfolgt mit Sub-Pixel-Genauigkeit und erlaubt die exakte Aufzeichnung der Bahn eines Objekts. Zusätzlich können auch Winkeländerungen oder Geschwindigkeitsvektoren erfasst werden. Alle Daten werden mit der Software visualisiert oder zur individualisierten Analyse exportiert. Das Tracking vereinfacht nicht nur die Bewegungsanalyse im Bereich der Forschung, sondern auch Fehleranalysen und die Qualitätssicherung.

„Unsere CamRecord-Sprinter Serie ist bekannt für gute Auflösung bei hoher Bildrate. Mit der Sprinter-FHD werden wir diese Werte weiter erhöhen. Hier schließt sich der Kreis zu unserem neuen Release der Software TimeViewer. Durch die volle HD-Auflösung und das nun integrierte Tracking können wir genaue Analysen fahren, die in vielen Anwendungsbereichen interessante Ergebnisse versprechen“ so Dr. Patrick Summ, Geschäftsführer der Optronis GmbH.

Optronis präsentiert die CamRecord-Sprinter Kameras mit der in TimeViewer integrierten Trackingfunktion auf der diesjährigen VISION, vom 06.-08.11. in Stuttgart. Die Sprinter-FHD ist ab Q1/2019 erhältlich.

Mehr Informationen unter www.optronis.com.

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Dr. Patrick Summ
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Okt 18 2018

Es wird windig in der Bildverarbeitung

Optronis präsentiert neue High-Speed-Kamera-Serie CamPerform-Cyclone mit CXP-12-Schnittstelle

Es wird windig in der Bildverarbeitung

Die CamPerform-Cyclone verfügen über eine 4-Kanal CXP-12-Schnittstelle mit jeweils 12,5 GBit/s.

Mit der neuen CamPerform-Cyclone-Serie präsentiert Optronis auf der VISION erste Kameras mit der neuen CXP-12-Schnittstelle. Für die industrielle Bildverarbeitung soll die moderne Serie neue Leistungsmaßstäbe setzen: mit vier Kanälen und einem Volumen von je 12,5 Gbit/s übertragen die CamPerform-Cyclone Kameras von Optronis ein Datenvolumen von 50 Gbit pro Sekunde.

Die CamPerform-Cyclone nutzt die aktuellste CoaXPress-Version 2.0-Schnittstelle CXP-12. Dabei erreichen die CamPerform-Cyclone Kameras über vier CXP-12-Kanäle eine Rate von 50 Gbit/s. Diese Datenübertragungsrate bringt in der industriellen Bildverarbeitung schnellere Ergebnisse für 2D- und 3D-Messaufgaben wie AOI, Laserprofilometrie und additive Fertigung.

Die ersten verfügbaren Modelle der CamPerform-Cyclone-Serie haben eine Auflösung von 5 Megapixel bei 700 Bildern pro Sekunde (Cyclone 5 700), beziehungsweise eine Auflösung von 2 Megapixel bei 2.000 Bildern pro Sekunde (Cyclone 2 2000). Die Bildrate der Cyclone 5 700 kann bei einer Auflösung von 2.560 x 16 Pixel auf bis zu 75.000 Bilder pro Sekunde gesteigert werden, was sie besonders für die Laser-Triangulation interessant macht.

Die CamPerform-Cyclone Kameras bilden mit ihren Leistungsdaten eine eigene Serie. Je nach Kameraparametrierung werden präzise Messungen bis weit über 100.000 Bilder pro Sekunde ermöglicht.
„Mit der CamPerform-Cyclone bieten wir eine völlig neue Leistungsebene der Datenübertragung. Für unsere Kunden erweitern wir damit unser Angebot an High-Speed-Kameras erneut um eine äußerst innovative Komponente“ so Dr. Patrick Summ, Geschäftsführer der Optronis GmbH.

Das Produkt wird auf der VISION vorgestellt und ist ab Q1/2019 erhältlich.

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Patrick Summ
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Apr 10 2018

Neue Kameras für den industriellen Einsatz

Optronis CP70 High-Speed-Kameras mit Echtzeit-Übertragung

Neue Kameras für den industriellen Einsatz

Die CamPerform-Serie zählt zu den wohl am universellsten einsetzbaren High-Speed-Kameras. (Bildquelle: @Optronis GmbH)

Optronis GmbHMit den Modellen CP70-16-M/C-148 und CP70-2-M/C-1000 stellt Optronis zwei neue Kameras für die industrielle Bildverarbeitung vor. Beide nutzen den CoaXPress-Standard für die kontinuierliche Übertragung der Bilddaten in Echtzeit. Die Kameras bieten einen globalen Verschluss und sind als Monochrom- oder Farbausführung ab Mai dieses Jahres erhältlich.

Mit der CP70-2-M/C-1000 bietet Optronis eine besonders lichtempfindliche High-Speed Kamera mit HD-Auflösung. Die Kamera verwendet einen Bildsensor mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung und erreicht eine maximale Bildrate von 1.087 fps. Durch große Pixel bietet die CP70-2-M/C-1000 eine hohe Lichtempfindlichkeit und erlaubt trotz der Bildrate von 1.087 Bilder/sec große Flexibilität bei der Auswahl von Objektiven und Beleuchtung. Die CP70-2-M/C-1000 wird laut Optronis neben anderen Anwendungsfeldern im Machine Vision Bereich vor allem für 2D High-Speed Streaming und die 2D Messtechnik eingesetzt.

Neben der CP70-2-M/C-1000 können sich High-Speed-Anwender im industriellen Umfeld ab Mai auch über ein weiteres Kamera-Modell aus dem Hause Optronis freuen. Mit der CP70-16-M/C-148 bietet der Hersteller aus Kehl eine High-Speed Kamera, die eine Auflösung von 16 MegaPixel erreicht. Diese hohe Auflösung bei einer Bildrate von 148 fps, wie auch das reduzierte Bildrauschen, machen die CP70-16-M/C-148 vor allem für anspruchsvolle Messaufgaben interessant. Zudem bietet auch diese Kamera hohe Flexibilität im Einsatz. Denn durch Minimierung der Auflösung in vertikaler aber auch horizontaler Richtung wird parallel die Bildrate gesteigert. Die CP70-16-M/C-148 ist flexibel einsetzbar im Bereich industrieller Messaufgaben.

„Wir bieten mit der stetigen Weiterentwicklung unserer High-Speed-Kameras vor allem praxisgerechte und sinnvolle Lösungen für die Industrie“ erläutert Dr. Patrick Summ, Geschäftsführer der Optronis GmbH. „Das betonen wir vor allem durch das hohe Maß an Standardisierung unserer Kameras durch die CoaXPress Schnittstelle. Mit unseren neuen Modellen erweitern wir erneut unser Portfolio für die industrielle Bildverarbeitung und bieten unseren Kunden eine äußerst attraktive Kamera-Auswahl.“

Beide Kamera-Modelle sind ab Mai 2018 erhältlich. Weitere Informationen unter www.optronis.com.

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Patrick Summ
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Apr 3 2017

Neues Speicherkonzept für Slow Motion-Kameras

Optronis Slow-Motion Kamera „Sprinter“ jetzt mit SSD-Backup

Neues Speicherkonzept für Slow Motion-Kameras

Die Slow Motion-Kamera „Sprinter“ von Optronis verfügt über ein integriertes SSD-Backup. (Bildquelle: @Optronis GmbH)

Hohe Frameraten kombiniert mit hoher Auflösung steigern die Bilddatenraten leistungsfähiger Slow-Motion und High-Speed-Kameras enorm. Mehrere GigaBytes Datenvolumen pro Sekunde sind dabei keine Seltenheit.
Die Slow-Motion Kamera „Sprinter“ aus der CamRecord-Serie von Optronis bietet mit einem ausgefeilten Speicherkonzept über eine SSD-Backup-Funktion jetzt ein leistungsfähiges und modernes Datenmanagement.

Bei herkömmlichen Speicherkonzepten bei Slow-Motion Kameras ist der RAM-Speicher mit üblicherweise 16 Gigabyte entsprechend schnell beschrieben. Das Backup der Bilddaten über eine GigE-Schnittstelle an einen angeschlossenen PC (offline-Datentransfer) kostet Zeit. Das Durchführen von Messreihen wurde damit trotz ausgefeilter Kamera-Technologie entsprechend aufwändig.

Das SSD-Backup der neuen Sprinter-Kamera von Optronis bietet hier weitaus mehr Performance. Ein integriertes SSD-Backup ermöglicht eine erheblich schnellere Datentransferzeit. Das SSD-Konzept erlaubt den Kamera-internen Datentransfer über eine SATA-Schnittstelle mit 300 Megabytes pro Sekunde. Das entspricht der sechsfachen Datengeschwindigkeit gegenüber herkömmlichen Speicherkonzepten über die GigE Schnittstelle zum PC.

Die CR-S3500, so der volle Produktname der neuen Sprinter-Kamera, eignet sich durch ihre hohe Leistungsfähigkeit zur Sichtbarmachung von sehr schnellen Objektbewegungen bis hin zur einfachen Ballistik. Die Slow-Motion-Kamera erreicht eine Bildwiederholrate von 3.500 Bildern pro Sekunde bei Vollformat und 12.000 Bildern und einer Auflösung von 1.280 x 240 Bildpunkten.

Neben dem modernen SSD-Backup verfügt die Kamera darüber hinaus auch über eine Gigabit- und Wifi-Schnittstelle. Damit löst die Sprinter nicht nur sehr anspruchsvolle Messaufgaben in der Fehleranalyse und der Qualitätssicherung bei sich besonders schnell bewegenden Objekten, sondern bietet auch alle denkbaren Möglichkeiten eines schnellen und bequemen Datentransfers.
Mehr Informationen unter www.optronis.com Optronis-Website

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Bernd Reinke
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Okt 12 2016

Heute schon Technologie von morgen nutzen

Neue CamPerform HighSpeed-Kamera-Serie von Optronis

Heute schon Technologie von morgen nutzen

Die CamPerform-Serie von Optronis verfügt über eine außergewöhnlich hohe Standardisierung. (Bildquelle: @Optronis GmbH)

Standardisierungen sind vor allem in hochinnovativen Bereichen wie der Bildverarbeitung nicht immer leicht durchzusetzen; was für den Kunden mehr Vergleichbarkeit und Sicherheit bringt, ist für die Technik oft eine enorme Herausforderung und für das Marketing manchmal ein scheinbarer Wettbewerbsnachteil. Optronis bekennt hier sehr deutlich Flagge: Mit der CamPerform-Serie bietet der Hersteller innovativer High-Speed-Kameras die wohl am höchsten standardisierte Serie für die Machine Vision und 2D/3D AOI. Damit ermöglicht Optronis schon heute den Anwendern einen wirtschaftlichen Zugriff auf Technologien der Zukunft.

Mit der Kamera-Serie CamPerform bedient Optronis einen hochtechnisierten Nischenbereich: MachineVision, 2D/3D AOI oder Kamera-Komponenten für die LaserTriangulation. Höchste Frameraten und Auflösungen, aber vor allem performante Datentransfers, stellen hohe Anforderungen an die Technologien und sind mit entsprechendem Aufwand verbunden. Mit der CamPerform-Serie bietet Optronis HighSpeed-Kameras, die modernste Technologien nutzen, aber dennoch bezahlbar bleiben. In der Entwicklung hat der Hersteller hierfür Standards genutzt, wie EMVA 1288, CoaXPress DIN 1.0/2.3, GenICamTM, bis hin zum DIN EN 60721-3-2 Schock- und Vibrationstest.

„Standards sind für den Kunden natürlich ein besonders wichtiger Hinweis auf Qualität und Vergleichbarkeit der Produkte. In einem High-Tech-Bereich wie dem unseren, einem besonders innovationsfreudigen Markt, ist es nicht immer leicht, Standards in die Entwicklung zu integrieren – und natürlich ist das auch mit entsprechendem Aufwand verbunden“ so Dr. Bernd Reinke, Produktmanager bei der Optronis GmbH. Bei der strategischen Ausrichtung der Produkte hat sich Optronis bereits vor mehr als drei Jahren entschieden, Standardisierungen auch dafür zu nutzen, die Technologie auch preislich attraktiv zu gestalten. „Natürlich haben wir damit in circa drei Jahren Entwicklung viel investiert“ ergänzt Bernd Reinke, „die Produkte aber sind für den Kunden damit in ihrer Art einzigartig.“

Die Kameras von Optronis sind modular aufgebaut. Damit werden einzelne Komponenten mehrfach genutzt und die Kosten in der Fertigung gesenkt. Indem die Leistungsfähigkeit einzelner Komponenten nicht ins Maximum ausgeschöpft wird, wird entsprechend der Systempreis auf ein akzeptables Niveau gesenkt. „Für uns steht der pragmatische Einsatz im Vordergrund und damit natürlich auch der wirklich notwendige Funktionsumfang und das Kosten-/Nutzen-Verhältnis“ so Bernd Reinke. „Der Vorteil ist, dass der Kunde mit Optronis-Kameras die Technik von Morgen schon heute, und zwar zu einem akzeptablen Preisniveau, erhält. Einerseits aufgrund eines hohen Standardisierungsniveaus. Andererseits aber erhält er gerade deshalb auch den Vorteil, dass er nicht die Technologie wechseln muss, wenn später mehr Leistung benötigt wird.“

Die CamPerform-Serie wird auf der diesjährigen VISION, vom 08.-10. November 2016 in Stuttgart, Halle 1, Stand 1F14 ausgestellt. Weitere Informationen unter www.the-future-is-now.info. The future is now!

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Bernd Reinke
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Sep 7 2016

Tailor-Made High-Speed-Kameras für die Industrie

Optronis präsentiert umfassende Kamera-Serie

Tailor-Made High-Speed-Kameras für die Industrie

Selbst die Gehäuse-Designs der CamPerform-Serie berücksichtigen unterschiedliche Anforderungen. (Bildquelle: @Optronis)

Optronis bietet seit kurzem eine High-Speed-Kamera-Serie, die für die industrielle Bildverarbeitung kaum mehr Wünsche offen lässt. Für die High-End Automation, 2D/3D-AOI und Machine Vision werden Optronis-Kameras weltweit eingesetzt. Mit Ergänzung der CamPerform-Serie um die kürzlich veröffentlichten CP70 und CP 90-Linien wählt der Kunde nun aus einer breiten Palette an industriegerechten und praxisorientierten Kameras, die sogar noch kundenspezifisch angepasst werden können.

Für Mess-Einrichtungen in der High-End Automation, bei der Laser-Triangulation und für die optische Inspektion dienen die CamPerform-Kameras als bildgebende Komponente. Je nach Anforderung werden unterschiedlichste Features benötigt. In der Laser-Triangulation sind Frameraten oft mehr gefragt als in der High-End-Automation, bei der Bilddetails ausschlaggebend sind. Das Angebot auf dem Markt ist sehr breit. Kein anderer Hersteller aber bietet derart hoch standardisierte Produkte in einer Auswahl, die jedem Bedarf eine Lösung bietet.

Für jede Anforderung gerüstet
Innerhalb der Linien 70 und 90 wählt der Kunde aus einem Spektrum: Während die CP70-1 und CP90-3 mit hoher Lichtempfindlichkeit und FrameRaten bis zu 200.000 Bildern pro Sekunde die Anforderungen bei sehr hohen Framraten trifft, bieten die CP70-12 und CP90-25 sehr hohe Auflösungen bis zu 25 Millionen Bildpunkten. Die CP90-4 ergänzt das Spektrum um eine Kamera, die speziell für die 3D-Messtechnik entwickelt wurde.

Tailor-Made selbst bei großer Auswahl
Aber auch für die spezielle Anforderung hat Optronis die passende Antwort: mit OEM- und Sonderanfertigung liefert das Unternehmen High-Speed-Komponenten, die der exakten Anforderung gerecht werden. Inklusive sämtlicher Standards, die dem Kunden nicht nur die Integration, sondern auch die Arbeit erleichtern.

Mit klarem Fokus
„Wir bieten High-Speed-Kameras , die im Preis-/Leistungsverhältnis und in der technischen Anforderung exakt auf die wachsenden Bedürfnisse der industriellen Bildverarbeitung ausgelegt sind. Damit geben wir klare Signale in Richtung der immer leistungshungrigeren MachineVision“ so Dr. Bernd Reinke, Produktmanager der Optronis GmbH. „Gleichzeitig legen wir mit der außergewöhnlich umfassenden Standardisierung unserer Produkte eine hohe Messlatte für den Mitbewerb, was die einfache Bedienbarkeit und Integration angeht. Unter dem Motto ,THE FUTURE IS NOW“ werden wir das auf der diesjährigen VISION vorstellen. Wir wollen in und für die Industrie und den Systemintegrator ein weiterhin starker und vielleicht auch noch wichtigerer Partner sein.“

Industriegerecht und leistungsstark
Die CamPerform-Kameras von Optronis sind mit 4-Kanal CoaXPress-Schnittstellen nach DIN 1.0/2.3 ausgestattet. Das robuste, industriegerechte Gehäuse, inklusive intelligentem PowerDesign liefern optimale Voraussetzungen zur Integration in raue und leistungshungrige Industrieanwendungen. Alle Optronis CamPerform Kameras sind nach DIN EN 60721-3-2 schock- und vibrationsgeprüft, bieten zur einfachen Integration den GenICam™-Standard, sind CE- sowie RoHS-konform und nach EMVA 1288 zertifiziert.

Die CamPerform-Serie wird auf der diesjährigen VISION, vom 08.-10. November 2016 in Stuttgart, Halle 1, Stand 1F14 ausgestellt. Weitere Informationen unter www.the-future-is-now.info.

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Bernd Reinke
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Aug 24 2016

Neue High-Speed Kameras zur Inline-Hochpräzisionsmessung

CamPerform CP90 Serie von Optronis für Laser-Triangulation und 2D/3D AOI

Neue High-Speed Kameras zur Inline-Hochpräzisionsmessung

(Bildquelle: @Optronis GmbH)

Leistungsfähige Inline-Messlösungen sind die Antwort auf steigende Anforderungen in der automatisierten Produktion. Der Kamera-Hersteller Optronis bietet nun eine neue Kameraserie, die im Dauerlauf bei hoher Auflösung und Framerate stabil detailreiche Bilddaten liefert.

„Mit detailreichen Bildinformationen bei gleichzeitig hoher Framerate und schnellem Datentransfer stellt die CamPerform 90 die Informationen aus der Vermessung nahezu verzögerungsfrei zur Qualifizierung zur Verfügung“, so Dr. Bernd Reinke, Produktmanager bei Optronis . Die CP 90 wird mit Bildsensoren ab 3 bis hin zu 25 Megapixel angeboten. Durch die serielle Übertragung der 4 CoaxPress-Schnittstellen nach DIN 1.0/2.3 wird eine Brutto-Taktrate von bis zu 6,25 Gigabit pro Sekunde erreicht. Zwei- als auch dreidimensionale Bildaufnahmen sind mit der CamPerform 90 ebenso einfach zu realisieren wie Höhenvermessungen aus der Laser-Triangulation. Von der Holzverarbeitung über Bahn-Messtechnik bis hin zur Straßeninspektion ist das Einsatzgebiet der CP 90 so unterschiedlich wie die Anwendungen der High-End Automation und 2D/3D AOI.

Vor allem im Dauereinsatz wird sich die CP 90 bewähren; leistungsfähige Bildsensoren sind bekannt für die hohe Wärmeentwicklung während der Aufnahmen. Das optimierte PowerDesign der CamPerform 90 aber leitet die Wärme kontrolliert ab und gewährleistet stabile und hochgenaue Messungen.

Nicht nur das PowerDesign, auch das Gehäuse wurde gemäß den Anforderungen aus der Praxis optimiert. Nun werden die CoaXPress-Steckverbinder nicht mehr seitlich, sondern über die Rückseite der Kamera verbunden. Ein Gewinde sorgt dafür, dass die DIN 1.0-Stecker rüttelfest mit der Mess-Anordnung verbunden sind. „Neben der einfachen und stabilen Anschlussmöglichkeit über das robuste und in den Abmessungen überschaubare Gehäuse sorgt auch der GenICam™-Standard für eine einfache Integration“ so Dr. Reinke.

Alle Optronis CamPerform Kameras sind nach DIN EN 60721-3-2 schock- und vibrationsgeprüft, CE- sowie RoHS-konform und nach EMVA 1288 zertifiziert. Die CamPerform 90 wird gemeinsam mit der kompletten CamPerform-Serie auf der diesjährigen VISION, vom 08.-10. November 2016 in Stuttgart, Halle 1, Stand 1F14 ausgestellt. Weitere Informationen unter www.the-future-is-now.info.

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Bernd Reinke
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Aug 10 2016

Fokussiert und scharfsinnig!

Neue High-Speed Kamera von Optronis für Machine Vision und High End Automation

Fokussiert und scharfsinnig!

In der High-End Automation, Machine Vision und 2D/3D AOI spielt die CamPerform Ihre Vorteile aus. (Bildquelle: @ Optronis GmbH)

Mit der CamPerform CP 70-1 bietet Optronis eine leistungsstarke High-Speed Kamera für die High End Automation im Bereich Machine Vision und 2D/3D AOI. Mit kompakter Bauweise, modernstem Power Design und hoher Lichtempfindlichkeit bei kleinem Sensorformat spricht die CamPerform 70-1 vor allem Anwender aus der Fabrikautomation und der High-Speed 2D/3D Messtechnik an.

Die CamPerform 70-1 aus dem Hause Optronis erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 200.000 fps in der kleinsten und 1.000 fps bei maximaler Sensorauflösung von 1.280 x 1.024. In industrienahen Anwendungen sind oft nur Bildausschnitte oder bestimmte Koordinaten gefragt; sei es zur Bewegungsanalyse, Objekterkennung und Positionskontrolle. Hier bietet die CP 70-1 mit einem LUX1310 GlobalShutter CMOS besonders hohe Lichtempfindlichkeit bei einem Sensorformat von 2/3 Zoll und einer quadratischen Pixelgröße von 6,6 um. Ein integrierter FPGA filtert bereits im Betrieb die für die Bildverarbeitung wertvollen Informationen aus den Daten. Damit sorgt die CamPerform 70-1 bereits in der Bilderstellung für eine Optimierung der Bildqualität und kann bei hoher Auflösung mit bis zu 12 bit A/D Dynamik entsprechende Geschwindigkeiten liefern.

Je nach Anwendung wird die High-Speed Kamera mit einem Monochrom oder Farbsensor ausgestattet. 4-Kanal CoaXPress-Schnittstellen nach DIN 1.0/2.3 sorgen für stabile und hochperformante Verbindungen.

Die Abmessungen der Kamera am Beispiel eines F-Mounts betragen 85x85x83,5 mm (HxBxL). Kombiniert mit einem robusten, staubdichten Gehäuse bietet die CamPerform 70-1 optimale Voraussetzungen zur Integration in raue Industrieanwendungen. Alle Optronis CamPerform Kameras sind nach DIN EN 60721-3-2 schock- und vibrationsgeprüft, bieten zur einfachen Integration den GenICam™-Standard, sind CE- sowie RoHS-konform und nach EMVA 1288 zertifiziert. Die CamPerform 70-1 wird gemeinsam mit der kompletten CamPerform-Serie auf der diesjährigen VISION, vom 08.-10. November 2016 in Stuttgart, Halle 1, Stand 1F14 ausgestellt. Weitere Informationen unter www.the-future-is-now.info.

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Bernd Reinke
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing mit Konzept
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Jul 2 2015

Nicht klein zu kriegen!

CamPerform-Kameras von Optronis bestehen harte Belastungstest

Nicht klein zu kriegen!

Die CamPerform von Optronis hat den Belastungstest mit Bravour überstanden. (Bildquelle: @Optronis)

Optronis-High-Speed-Kameras der Serie CamPerform haben ausführliche Schwing- und Stoß-Prüfungen erfolgreich bestanden. Neben verlässlichen Kamera-Eigenschaften nach EMVA1288, der Softwareschnittstelle GenCam und dem CoaxPress-Zertifikat, beweist Optronis mit der elektrodynamischen Belastungsprüfung einmal mehr die Eignung ihrer Kamera-Technologie für die Machine Vision.

Mit den elektrodynamischen Belastungsprüfungen stellt Optronis das Test- und Einsatz-Spektrum für seine Kameras unter Beweis. Damit ist nun auch amtlich, dass Optronis-Kameras Anforderungen in rauen Umgebungen gerecht werden. Vor allem für den Einsatz im industriellen Produktionsumfeld sind robuste Komponenten wie die CamPerform-Serie von Optronis gefragt. Dabei wurden die Kameras verschiedenen Belastungstests ausgesetzt, darunter Vibration, Rauschen und verschiedene Schock- und Stoßtests.

Ausführliche Tests nach DIN Norm
Zur Durchführung der Tests wurde die Optronis-Kamera auf einem Shaker befestigt. Die zur Steuerung der verschiedenen Versuche notwendigen Parameter wurden über einen PC eingegeben und auf den Shaker-Regler übertragen. Von diesem Regler konnte das notwendige Stellsignal erzeugt und über die Leistungselektronik auf den Shaker übertragen werden. Vibration und Rauschen erfolgte in einem Frequenzspektrum von 2 bis 2000 Hz, die Kameras wurden auf 30g im Dauerschock und auf Stoß- Beschleunigungen bis 100g getestet. Der Test erfolgte entlang dreier rechtwinkliger Koordinatenachsen. Über einen Beschleunigungssensor wurde dann die resultierende Fußpunktbeschleunigung gemessen. Durch auf dem Regler implementierte direkte, beziehungsweise adaptive Regelungskonzepte, wurde gewährleistet, dass die gemessenen Beschleunigungen innerhalb des von der Norm gegebenen Toleranzbandes liegen.

Nachweis für die Werte sind ausführliche Versuchsprotokolle, die neben Soll-, Ist-Beschleunigung und zulässiger Abweichung auch Informationen über die verwendeten Sensoren, Shakerparameter und den Versuchsablauf enthalten.

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Bernd Reinke
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing mit Konzept
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 (711) 35873751
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Jan 19 2015

Höchster Qualitätsanspruch an Machine-Vision-Kameras

Kameras von Optronis mit dem CoaxPress-Gütesiegel ausgezeichnet

Höchster Qualitätsanspruch an Machine-Vision-Kameras

Die ausgezeichnete CamPerform CP70 Kamera von Optronis.

Die Machine-Vision-Kameras CP70 und CP80 der Optronis GmbH wurden jetzt nach einer Qualitätsprüfung durch die Japan Industrial Imaging Association (JIIA) mit dem CoaXPress-Gütesiegel ausgezeichnet. Damit gehört Optronis zu einer der ersten Kamerahersteller, die mit diesem Siegel ausgezeichnet werden.

Bilddatenübertragung in Höchstgeschwindigkeit, das ist das Hauptmerkmal der CoaxPress Daten-Schnittstelle. Damit eine hohe Qualität der Datenübertragung gewährleistet ist, beziehungsweise die Kameras dem CoaxPress Standard entsprechen, werden diese einer Qualitätsprüfung unterzogen. Diese findet bei der Japan Industrial Imaging Association (JIIA) statt. Die JJIA ist eine Organisation, die sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, grundlegende Standards in der Industriellen Bildverarbeitung zu etablieren.

Die Tests gehen dabei bis an die Leistungsgrenze der eingesetzten elektrischen und auch elektromechanischen Komponenten, wie die Platinen, Steckverbindungen oder elektrische Bauteile, auch um sicherzustellen, dass der CoaxPress Datenpfad keinerlei Schwachstellen aufweist. Die Optronis GmbH hat nun seine Kamerafamilien CamPerform CP70 und CP80 im Hause der JIIA getestet und als einer der ersten Kamerahersteller das CoaxPress Gütesiegel für beide Kamerafamilien erhalten. Die Machine-Vision-Kameras von Optronis übertragen Bilddaten mit bis zu 25 Gigabit pro Sekunde auf bis zu gleichzeitig vier CoaxPress Kanälen. Damit gibt das Gütesiegel maximale Sicherheit in der Anwendung dieser noch neuen Schnittstellentechnologie. Desweiteren unterstreicht Optronis damit den hohen Qualitätsanspruch an seine Kameras.

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Bernd Reinke
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing mit Konzept
Christina Volke
Dekaneigasse 3
76275 Ettlingen
+49 (72 43) 6 05 97 90
volke@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/