Posts Tagged pianistin

Nov 7 2016

Gernsehen & Abendessen: Vorsicht! Musik ist ansteckend

Die Pianistin und Geigerin Anna Maria Haas lädt zu einer witzigen interaktiven Musikstunde inklusive Bodypercussion!

Gernsehen & Abendessen: Vorsicht! Musik ist ansteckend

(NL/2961214455) (Fulda) Sie ist eine klassisch ausgebildete Musikerin mit ordentlichem Hochschulabschluss. Aber heißt das auch, dass sie nur Schumann, Bach und Haydn cool finden darf? Sie spielt sehr gut Geige und ist eine hervorragende Pianistin, aber heißt das, dass sie Rhythmus nur auf Saiten und Tasten erzeugen darf?
Natürlich nicht. Solches Schubladen-Denken ist ihr fremd. Musik ist für ANNA MARIA HAAS mehr als Klang, Harmonie und ernsthafte Wiedergabe von Noten. Sie ist auch Leidenschaft, Vielfalt, Spielwiese und ein wunderbares Abenteuerland, in dem man selbst als arrivierter Musiker noch immer spannende Dinge entdecken kann, mit denen man überhaupt nicht gerechnet hat.

Was dazu nötig ist: Neugier, Offenheit und die Freude daran, diese Entdeckungen nicht nur selbst zu machen, sondern auch mit anderen zu teilen. Genau das wird ANNA MARIA HAAS beim November-Gernsehen tun: Sie wird klassische Literatur auf dem Klavier und der Geige spielen, aber eben auch Tango, Jazz und Latin und sie wird Marianne Blum bei frechen Kabarett-Chansons und modernen Kunst-Liedern begleiten. Und das ist immer noch nicht alles, was das Publikum an diesem Abend dargeboten bekommt: auch Bodypercussion steht auf dem Speisezettel dieser Dinner-Show-Ausgabe. Was das ist? Man macht Musik mit dem eigenen Körper und mit dem, was man in seiner Umgebung findet. Das ist nicht nur faszinierend, sondern macht auch Riesen-Spaß. Sie werden es merken!
Wie kommt man zu so einer enormen Bandbreite? Indem man eben nicht nur Klavier und Violine an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt a.M. studiert, anschließend festes Mitglied in einem Barockensemble wird und seitdem Soloauftritte als Konzertpianistin realisiert, sondern parallel eine Fachfortbildung zur Klangtherapeutin macht, sich in Bodypercussion ausbilden lässt, Tanzproduktionen auf die Beine stellt und ständig an neuen Impulsen interessiert bleibt. Mit Begeisterung gibt die gebürtigen Rüsselsheimerin, die heute in Rheinland-Pfalz lebt, diese Impulse an ihre Instrumentalschüler und Studierende an der Fresenius-Hochschule in Frankfurt am Main weiter.
Mit der Gastgeberin der Dinner-Show-Reihe, der Sängerin und Entertainerin MARIANNE BLUM, verbindet sie eine langjährige Freundschaft, die auf den Sommerwochen der Musischen Gesellschaft begonnen hat, und die Leidenschaft für gute Musik egal aus welchem Genre sie stammt. Man kann sich also auf einen furiosen, lustigen und wunderbar musikalischen Abend freuen, der alles andere als eine trockene Musik-Lehrstunde wird!

Seit Januar 2010 gibt es die Dinner-Show der Entertainerin Marianne Blum. Damit ist die Reihe die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Region! Kein Wunder – denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich und jedes Mal anders. Denn die Gastgeberin präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat, 19-22 Uhr, im Fuldaer Museumscafé immer wieder spannende Künstler aus allen Sparten. Ob regionale Talente oder Stars, sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles. Das kommt dem Publikum zugute, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei der Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben.
Das ist besser als Fernsehen – das ist Gernsehen!

Mittwoch, 30. November 2015, 19 22 Uhr

Museumscafé Fulda, Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda
Weitere Infos unter 0661-240230 oder www.kreuz.com
Show 3-Gang-Menü (auch vegetarisch): 32 . Bitte unbedingt reservieren!
Tickets und Reservierung im Museumscafé Fulda 0661-240029 oder online unter catering@kreuz.com

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/4ijlhr

Mai 21 2015

Kölner Pianistin begeisterte im Remscheider H2O Sauna- und Badeparadies

Entspannte Stunden mit stimmungsvollen Klängen zauberte Pianistin Natalie K. den Gästen des H20 Sauna- und Badeparadies in Remscheid mit ihrem Auftritt in der Sauna.

Kölner Pianistin begeisterte im Remscheider H2O Sauna- und Badeparadies

Kölner Pianistin begeisterte im Remscheider H2O Sauna- und Badeparadies

Das H2o Sauna- und Badeparadies ist besonders kreativ, wenn es um außergewöhnliche Konzepte für mehr Entspannung und Ambiente für die Gäste geht. Bereits im letzten Jahr veranstaltete das Remscheider Badeparadies in Zusammenarbeit mit der Kölner Eventmanagerin Ellen Kamrad beruhigende Klangreisen in der Saunalandschaft. Nun sorgte die Kölner Sängerin und Pianistin Natalie K. bereits zum zweiten Mal für noch mehr Entspannung in der Sauna. Beide Male begeisterte die Pianistin mit einem Mix aus entspannter Klaviermusik mit und ohne Gesang bei schweißtreibenden Temperaturen.

Ungewöhnliches Ambiente: Beeindruckendes Klavierspiel in der Sauna

Ihre Bühne ist heute außergewöhnlich: Das Kaminrondell der H2o Sauna- und Badelandschaft. Das Feuer knistert und langsam nehmen die Gäste wohlig entspannt von ihrem letzten Saunagang Platz um den Kamin. Selbstbewusst und mit einer faszinierenden Ausstrahlung schlägt die Kölner Pianistin sanft die ersten Tasten an. Wohlklingende, sanfte Musik erfüllt den Raum und lädt im Nu zum Verweilen und Entspannen ein. Ab und an singt Sie zu ihrem Klavierspiel und begeistert dabei mit ihrer gefühlvollen Stimme. „Natalie K. ist unsere beste Wahl für dieses musikalische Extra in unserer Sauna- und Badelandschaft“, sagt Organisations- und Planungsmanagerin Kaiser. „Ich bin glücklich, dass Ellen Kamrad uns diese Vermittlung ermöglicht hat.“

Kreativität und Originalität: Die Künstler von Ellen Kamrad

Stets die passenden Künstler für kreative Veranstaltungskonzepte zu finden, ist das Markenzeichen der Kölner Eventmanagerin. Ihr Portfolio aus ungewöhnlichen Künstlern, mitreißenden und stilvollen Bands und Musikern sowie originellen Showeinlagen ermöglicht es Ellen Kamrad auch auf ungewöhnliche Ideen eingehen zu können. „Mir ist es wichtig, die Bedürfnisse des Kunden zu erfüllen. Ein Full-Service ist dabei eine Selbstverständlichkeit“, so Kamrad. „Gerade deshalb freue ich mich, bei solch kreativen Ideen wie die im H2O Sauna- und Badeparadies gute Künstler vorschlagen zu können und für eine gelungene Veranstaltung zu sorgen.“

Weitere Informationen zu der Pianistin, Sängerin und Komponistin Natalie Kies finden Sie hier.
http://www.ellenkamrad.de/kuenstler/natalie-kies-pianistinsaengerinkomponistin/

Ellen Kamrad bietet maßgeschneiderten Full-Service für Veranstaltungen aller Art. Das Portfolio der erfahrenen Diplom-Eventmanagerin IST erstreckt sich von der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen über Künstlermanagement bis zu Vermittlung von Eventdienstleistern.
Dabei versteht sich Ellen Kamrad als Ihr Partner für individuelle Inszenierungen von Events und Veranstaltungen ganz im Sinne des Kunden und seinem Corporate Design: Von der Planung und Organisation Ihrer Seminare und Meetings über Tagungen, Konferenzen oder Jubiläen begleitet und gestaltet Ellen Kamrad Ihren Event mit höchster Professionalität.
Mit ausgearbeiteten Konzepten, passenden Locations und unterhaltsamen Künstlern unterstützt die Eventfachfrau das Gesamtziel der Veranstaltung im Sinne Ihrer Kunden. Auf die über zehnjährige Erfahrung in der Eventbranche von Ellen Kamrad vertrauten bereits Kunden wie die Deutsche Bahn – Köln oder die TUI Group.

Kontakt
Menschen Emotionen Erlebnisse Eventmanagement
Ellen Kamrad
Maler-Bock-Gässchen 2
50678 Köln
01777751188
ellen@ellenkamrad.de
http://www.ellenkamrad.de

Apr 7 2015

Cassandra Wyss konzertiert in der Berliner Philharmonie

Star-Pianistin spielt am 12. April mit den Berliner Symphonikern Beethovens „Chorfantasie“ op. 80

Cassandra Wyss konzertiert in der Berliner Philharmonie

(NL/9683441119) Die musikalische Besetzung war Anfang des 19. Jahrhunderts genauso unkonventionell wie heute – und bei der Erstaufführung am 22. Dezember 1808 im Theater an der Wien griff Beethoven selbst zum Mittel der Improvisation: Die Fantasie für Klavier, Chor und Orchester in c-Moll, op. 80, besser bekannt unter dem Namen „Chorfantasie“, ist ein Abbild für das gleichermaßen außergewöhnliche wie neuartige musikalische Schaffen Beethovens.

Kein Wunder also, dass der Schweizer Nachwuchspianistin Cassandra Wyss im Rahmen des Festivals „MusicaMallorca für just dieses Programm – nach ihrem Debüt mit dem zweiten Klavierkonzert von Sergei Rachmaninow im Oktober 2013 – nun schon zum zweiten Mal die Ehre zuteil wurde, in der Berliner Philharmonie spielen zu dürfen. Hatte sie doch bereits bei ihrem ersten Konzert im renommierten Konzertsaal Kritiker wie Zuschauer gleichermaßen begeistert. „Der strahlenden Cassandra Wyss gelang ein konzentriertes und einfühlsames, geradezu zartes Spiel des alle Kräfte fordernden Stückes“, so das bewegte Resümee der Zeitung „Liechtensteiner Vaterland“ über die Leistung der 1993 in Lugano geborenen Künstlerin.

Mit der „Chorfantasie“ bringt Cassandra Wyss nun am Sonntag, den 12. April 2015, um 16.00 Uhr ein weiteres Werk zur Aufführung, das sich in ganz besonderem Maße in ihre künstlerische Biografie fügt: „Beethovens Chorfantasie geht mir emotional sehr nahe, weil sie sowohl das Pianistische als auch das Gesangliche in Perfektion miteinander vereinigt und zelebriert.“ Da Cassandra Wyss die Musikwelt nicht nur am Klavier im Sturm erobert, sondern dabei auch eine begnadete Sopranistin ist – im Oktober vergangenen Jahres gab sie bei der „Matinée der Arien“ im Münchner Herkulessaal ihr umjubeltes Debüt -, bildet die Verbindung von Klavier und Gesang die inspirierende Grundlage ihres kreativen Schaffens. Die Künstlerin selbst sagt dazu: „Das ist mein aktuelles musikalisches Leben, ich koste mein Klavierspiel und Singen zusammen so intensiv wie möglich aus und möchte in meinem Leben niemals mehr auf eine der beiden sich ergänzenden künstlerischen Ausdrucksformen verzichten.“

Und so wird es für Cassandra Wyss abermals eine besondere pianistische Herausforderung sein, in der „Chorfantasie“ mit dem Klavierpart die Schlüsselrolle zu übernehmen, wo das Klavier während des gesamten Werkes – vom Anfang bis zum Ende – solistisch in Erscheinung tritt. Bereits bei den Konzerten des Festivals „MusicaMallorca“ im November 2014 mit den Brandenburger Symphonikern unter der Leitung von José Maria Moreno zog sie die Zuhörer sowohl in Palma de Mallorca als auch in Brandenburg mit ihrer bewegenden und zutiefst expressiven Interpretation des Klavierparts in ihren Bann. Details zum Konzert mit den Berliner Symphonikern unter der Leitung von José Maria Moreno und zum Programm finden sich unter diesem Link: http://www.musicamallorca.com/de/programm

Im November letzten Jahres erschien beim Label Capriccio die zweite CD von Cassandra Wyss. Damit ergänzte die Pianistin nicht nur ihren Zyklus mit Werken des schwedischen Romantikers Wilhelm Stenhammar sondern machte darüber hinaus auch einem anderen großen nordischen Komponisten ein posthumes Geschenk: Jean Sibelius, dessen 150. Geburtstag die Musikwelt in diesem Jahr feiert. Dessen selten zu hörende Klavierbearbeitungen der Orchesterwerke „Finlandia“ und „Valse triste“ sind auf der CD zu hören, nebst anderen Werken des großen Finnen. Sibelius war ein Freund und musikalischer Wegbegleiter des in Deutschland weniger bekannten schwedischen Tonsetzers Stenhammar. Das renommierte Portal „MusicWeb International“ kürte die CD kürzlich zur „Recording of the Month“: http://www.musicweb-international.com/classrev/2015/Jan/Stenhammar_piano_C5229.htm

Weitere Infos über Cassandra Wyss finden sich auf diesen Websites:

Homepage: www.cassandrawyss.com
Facebook: www.facebook.com/cassandra.wyss
Twitter: www.twitter.com/pamina133
YouTube: www.youtube.com/user/pamina133

Über PR4artists
PR4artists mit Sitz in Ulm ist eine Full-Service-Agentur für Musikschaffende, vornehmlich aus dem Bereich der klassischen Musik. PR4artists begleitet seine Künstler auf ihrem Weg zum Erfolg in den Medien und auf den Konzertbühnen. Insbesondere junge, noch unbekannte Künstler haben es angesichts der oftmals erdrückenden Konkurrenz schwer, sich ihren Platz in der Musikwelt zu erkämpfen. PR4artists ebnet ihnen den Weg und sorgt mit exakt aufeinander abgestimmten Presse- und PR-Maßnahmen dafür, dass die Musiker buchstäblich Gehör finden. Der Schwerpunkt der Agentur-Arbeit liegt zum einen in der Kraft des Wortes: PR4artists verfasst unter anderem Pressemeldungen, Image-Broschüren und Konzertprogramme, schreibt Reden, Biographien und CD-Booklets, konzipiert Pressemappen und Homepages der Künstler und kümmert sich um deren Web-Profil sowie um Social-Media-Aktivitäten, beispielsweise auf Portalen wie YouTube, Facebook oder Twitter. Darüber hinaus vertritt PR4artists die Interessen seiner Künstler in allen Belangen – von der Konzertvermittlung über CD-Label- und Verlagssuche bis hin zum Image-Management. Weitere Informationen unter www.PR4artists.com

Kontakt
PR4artists – Agentur für Künstler
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
49 (0)731 / 3749346
info@PR4artists.com
www.PR4artists.com

Okt 9 2013

Cassandra Wyss spielt bei der MINX FASHION NIGHT

Cassandra Wyss spielt bei der MINX FASHION NIGHT

Cassandra Wyss spielt bei der MINX FASHION NIGHT

(NL/2054222828) Schweizer Star-Pianistin konzertiert am 12. Oktober im feierlichen Rahmen der Charity-Gala. Schauplatz der Veranstaltung ist die Würzburger Residenz.

Am Samstag, dem 12. Oktober, findet in der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Würzburger Residenz die MINX FASHION NIGHT statt. Ein hochdotiertes Event, mit einem Mix aus Modenschau, kulinarischem Gourmetmenü und musikalischen Live Acts. Neben vielen anderen Prominenten wird auch die junge Schweizer Pianistin und Sopranistin Cassandra Wyss im Rahmen der bereits völlig ausgebuchten Charity-Gala auftreten und Klavierwerke von Wilhelm Stenhammar und Franz Liszt spielen. Der Reinerlös der Veranstaltung geht an die „Sauti-Kuu“-Stiftung von Dr. Auma Obama, die hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche aus aller Welt unterstützt: www.sautikuufoundation.org „Sauti-Kuu“ stammt aus der Kisuaheli-Sprache und bedeutet so viel wie „starke Stimmen“. Die Stiftung basiert auf dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ und soll zukünftig junge Menschen auf der ganzen Welt motivieren und unterstützen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Dr. Auma Obama ist die ältere Halbschwester des US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama und wird bei der MINX FASHION NIGHT persönlich zugegen sein.

Nach ihrem umjubelten Konzert am 6. Oktober 2013 in der Berliner Philharmonie, bei dem Cassandra Wyss mit den Berliner Symphonikern und unter der Leitung von Jose Maria Moreno das zweite Klavierkonzert von Sergei Rachmaninoff gespielt hat, freut sich die international gefeierte Künstlerin auf ihre Klavier-Performance in der Würzburger Residenz. „Der Auftritt im Rahmen dieser Charity-Gala bedeutet mir sehr viel“, betont die 1993 in Lugano geborene und heute im Fürstentum Liechtenstein lebende Pianistin. „Es ist mir ein besonderes Herzensanliegen, durch Benefizkonzerte zu helfen. Deshalb bin ich sehr glücklich, die Ziele der von Frau Dr. Obama ins Leben gerufenen Sauti-Kuu-Stiftung mit meinem Klavierspiel unterstützen zu dürfen.“ Folglich ist dies nicht das erste Benefizkonzert von Cassandra Wyss in diesem Jahr. Bereits am 18. Mai spielte sie in der Heilig-Kreuz-Kirche von Lauda-Königshofen für die „Donations for Ghana“, einem Projekt des Kinder-Hilfswerks für Afrika e.V.

In der aktuellen Pianisten-Szene gilt Cassandra Wyss als eine der derzeit aufregendsten Erscheinungen. Ihre im vergangenen Jahr beim Label Capriccio erschienene Debüt-CD mit Klavierwerken des schwedischen Romantikers Wilhelm Stenhammar wurde von der Fachwelt mit einhelliger Begeisterung aufgenommen. Das renommierte Magazin „PIANO-news“ widmete der jungen Pianistin in seiner Ausgabe 3/2013 unter der Überschrift „Im Konzertsaal und auf YouTube zu Hause“ ein eigenes Porträt. Die FAZ beschrieb die Künstlerin als eine „ebenso kraftvolle wie behutsam lauschende Interpretin am Klavier“. Die „Schwäbische Zeitung“ bezeichnete Cassandra Wyss gar als „eine der großen Begabungen der jungen Musik-Szene“. Im Frühjahr 2014 erscheint bei Capriccio die zweite CD von Cassandra Wyss mit weiteren Klavierwerken des schwedischen Romantikers Wilhelm Stenhammar. Mehr Infos auf der Website der Künstlerin unter www.cassandrawyss.com

Über PR4artists
PR4artists mit Sitz in Ulm ist eine Full-Service-Agentur für Musikschaffende, vornehmlich aus dem Bereich der klassischen Musik. PR4artists begleitet seine Künstler auf ihrem Weg zum Erfolg in den Medien und auf den Konzertbühnen. Insbesondere junge, noch unbekannte Künstler haben es angesichts der oftmals erdrückenden Konkurrenz schwer, sich ihren Platz in der Musikwelt zu erkämpfen. PR4artists ebnet ihnen den Weg und sorgt mit exakt aufeinander abgestimmten Presse- und PR-Maßnahmen dafür, dass die Musiker buchstäblich Gehör finden. Der Schwerpunkt der Agentur-Arbeit liegt zum einen in der Kraft des Wortes: PR4artists verfasst unter anderem Pressemeldungen, Image-Broschüren und Konzertprogramme, schreibt Reden, Biographien und CD-Booklets, konzipiert Pressemappen und Homepages der Künstler und kümmert sich um deren Web-Profil sowie um Social-Media-Aktivitäten, beispielsweise auf Portalen wie YouTube, Facebook oder Twitter. Darüber hinaus vertritt PR4artists die Interessen seiner Künstler in allen Belangen – von der Konzertvermittlung über CD-Label- und Verlagssuche bis hin zum Image-Management. Weitere Informationen unter www.PR4artists.com

Kontakt:
PR4artists
Dr. Burkhard Schäfer
Stergweg 18/1
98079 Ulm
49 (0)731 / 3749346
info@PR4artists.com
www.PR4artists.com

Sep 30 2013

Star-Pianistin Cassandra Wyss konzertiert in der Berliner Philharmonie

Am 6. Oktober um 16 Uhr spielt die junge Schweizer Künstlerin mit den Berliner Symphonikern unter der Leitung von Jose Maria Moreno das zweite Klavierkonzert von Sergei Rachmaninoff.

Star-Pianistin Cassandra Wyss konzertiert in der Berliner Philharmonie

(NL/1171950787) „Das zweite Klavierkonzert von Sergei Rachmaninoff verlangt dem Solisten alles ab – physisch und psychisch“, erklärt die 1993 in Lugano geborene Pianistin Cassandra Wyss. Sie fügt hinzu: „Man muss künstlerisch stark und sehr gefestigt sein, um diesen Brocken zu beherrschen.“ Dass sie diesen „Brocken“ nicht nur technisch bewältigt, sondern vor allem auch ästhetisch zu gestalten vermag, hat die international gefeierte Ausnahme-Pianistin in diesem Jahr bereits mehrfach bewiesen, zuletzt am 10. August beim Fjord Cadenza Festival im norwegischen Skodje. Damals wurde sie vom Festivalorchester unter der Leitung von Rune Bergmann begleitet – und erntete für ihre Leistung „Standing Ovations“.

Am 6. Oktober spielt Cassandra Wyss das c-Moll-Klavierkonzert von Rachmaninoff erneut, dieses Mal auf Einladung des Festivals MusicaMallorca – und in einer der renommiertesten Konzerthallen überhaupt: der Berliner Philharmonie. Begleitet wird sie dann von den Berliner Symphonikern. Die Leitung hat der spanische Dirigent Jose Maria Moreno. Neben Rachmaninoffs Repertoire-Klassiker kommt auch die „Carmina Burana“ von Carl Orff zur Aufführung. Das Konzert beginnt um 16 Uhr, detaillierte Informationen dazu finden sich auf der Website der Berliner Philharmoniker unter diesem Link: http://www.berliner-philharmoniker.de/konzerte/kalender/details/17962/

Die künstlerische Auseinandersetzung mit Rachmaninoffs gefürchtetem c-Moll-Konzert, das als eines der technisch anspruchsvollsten Klavierwerke überhaupt gilt, bedeutet für die Pianistin nach ihren eigenen Worten „einen großen Schritt in Richtung Erwachsenwerden“. Der Komponist selbst überwand mit der Niederschrift der Partitur zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine Schaffenskrise. Er widmete das Werk aus Dankbarkeit seinem Arzt Dr. Nikolai Dahl, der den Musiker-Patienten auch mit der damals noch neuen Methode der Hypnose behandelte. Rachmaninoff erinnerte sich später folgendermaßen daran: „Ich hörte die gleichen hypnotischen Formeln, Tag für Tag wiederholt, während ich schlafend in Dahls Behandlungszimmer lag. Du wirst dein Konzert schreiben… Du wirst mit großer Leichtigkeit arbeiten… Das Konzert wird von exzellenter Qualität sein. Es waren immer dieselben Worte, ohne Unterbrechung. Auch wenn es unglaublich erscheint, diese Therapie half mir wirklich.“ Auf die Frage, welche Dimensionen das Werk dem Publikum eröffnet, antwortet Cassandra Wyss: „Jeder ist eingeladen, seine eigenen Wünsche und Träume in das Klavierkonzert hineinzuinterpretieren. Das ist die Freiheit der Musik.“

Vor allem dem klassisch-romantischen Repertoire fühlt sich Cassandra Wyss verbunden, dabei scheut sie sich auch nicht, Grenzgänge in weniger erschlossene Gebiete zu wagen. So widmete die Pianistin ihre 2012 beim Label Capriccio erschienene, von der Fachwelt gefeierte Debüt-CD dem hierzulande eher weniger bekannten schwedischen Romantiker Wilhelm Stenhammar, dessen Klaviermusik sie von der ersten Begegnung an begeisterte. In Kürze wird beim selben Label eine zweite CD mit Werken von Stenhammar erscheinen. Zu den weiteren Komponisten, die Cassandra Wyss im Repertoire hat, zählen unter anderem Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Frederic Chopin, Franz Liszt und George Gershwin. Weitere Infos finden sich auf der Homepage der Künstlerin: www.cassandrawyss.com

Konzerttermin und -programm:
06. Oktober 2013, Berliner Philharmonie, Beginn: 16 Uhr. Es spielen die Berliner Symphoniker unter der Leitung von Jose Maria Moreno. Auf dem Programm: Das Klavierkonzert Nr. 2, c-Moll, op. 18, von Sergei Rachmaninoff (Solistin: Cassandra Wyss) und die „Carmina Burana“ von Carl Orff.

Über PR4artists
PR4artists mit Sitz in Ulm ist eine Full-Service-Agentur für Musikschaffende, vornehmlich aus dem Bereich der klassischen Musik. PR4artists begleitet seine Künstler auf ihrem Weg zum Erfolg in den Medien und auf den Konzertbühnen. Insbesondere junge, noch unbekannte Künstler haben es angesichts der oftmals erdrückenden Konkurrenz schwer, sich ihren Platz in der Musikwelt zu erkämpfen. PR4artists ebnet ihnen den Weg und sorgt mit exakt aufeinander abgestimmten Presse- und PR-Maßnahmen dafür, dass die Musiker buchstäblich Gehör finden. Der Schwerpunkt der Agentur-Arbeit liegt zum einen in der Kraft des Wortes: PR4artists verfasst unter anderem Pressemeldungen, Image-Broschüren und Konzertprogramme, schreibt Reden, Biographien und CD-Booklets, konzipiert Pressemappen und Homepages der Künstler und kümmert sich um deren Web-Profil sowie um Social-Media-Aktivitäten, beispielsweise auf Portalen wie YouTube, Facebook oder Twitter. Darüber hinaus vertritt PR4artists die Interessen seiner Künstler in allen Belangen – von der Konzertvermittlung über CD-Label- und Verlagssuche bis hin zum Image-Management. Weitere Informationen unter www.PR4artists.com

Kontakt:
PR4artists
Dr. Burkhard Schäfer
Stergweg 18/1
98079 Ulm
49 (0)731 / 3749346
info@PR4artists.com
www.PR4artists.com

Aug 1 2013

Cassandra Wyss wagt sich an Rachmaninow

Junge Schweizer Ausnahme-Pianistin spielt am 10. August und 6. Oktober 2013 das legendäre c-Moll-Klavierkonzert von Sergeij Rachmaninow.

Cassandra Wyss wagt sich an Rachmaninow

(NL/3513675324) Sergeij Rachmaninows zweites Klavierkonzert in c-Moll op. 18 ist eines der berühmtesten, dabei schwierig-schönsten und zugleich rätselhaftesten Werke der Gattung. 1901 uraufgeführt, hat dieses pianistische „Opus ultimum“ bis heute nichts von seiner Faszination verloren, im Gegenteil. Große, legendäre Tastenkünstler wie der Komponist selbst, Arthur Rubinstein, Swjatoslaw Richter oder Krystian Zimerman haben den Ruhm des Konzertes vermehrt. Es dürfte wohl kaum einen Pianisten von Rang geben, der nicht davon träumt, sich in diese Traditionslinie einzureihen und vor großem Publikum die immensen technischen und intellektuellen Herausforderungen zu meistern, die das Werk an seinen Interpreten stellt.

Jetzt hat auch Cassandra Wyss die Chance bekommen, Rachmaninows c-Moll-Konzert auf der Bühne zu spielen. Die 1993 im Schweizerischen Lugano geborene Pianistin, die im vergangenen Jahr ihre hochgelobte Debüt-CD mit Werken des schwedischen Romantikers Wilhelm Stenhammar für das Label Capriccio eingespielt hat, wurde vom Festival MusicaMallorca eingeladen, das Werk am 10. August 2013 beim Fjord Cadenza Festival im norwegischen Skodje zur Aufführung zu bringen. Die beiden Festivals kooperieren miteinander und genießen sowohl in Fachkreisen als auch beim Publikum hohes Ansehen. In Skodje wird Cassandra Wyss vom Festivalorchester begleitet, am Dirigentenpult steht Rune Bergmann.

Doch auch in Deutschland wird Rachmaninows zweites Klavierkonzert mit Cassandra Wyss als Solistin in diesem Jahr noch zu hören sein: Am 6. Oktober 2013 erklingt das Werk in der Berliner Philharmonie. Cassandra Wyss wird an diesem Tag von den Berliner Symphonikern unter Jose Maria Moreno begleitet. Das Konzert wird ebenfalls ausgerichtet vom Festival MusicaMallorca.

Die Pianistin, die sich als herausragende Interpretin der Klavierwerke von Beethoven, Chopin, Liszt und Stenhammar einen internationalen Ruf erworben hat, sieht in Rachmaninows zweitem Klavierkonzert ein „Stück zum Erwachsenwerden“, wie sie sich ausdrückt: „Ich bin ein Mensch, der Herausforderungen sucht und annimmt. Es braucht Mut, sich auf Rachmaninows Eigenheiten einzulassen. Die Schwierigkeit und die Faszination, die das Werk für seine Interpreten bereithält, bestehen darin, sich einerseits sozusagen blind auf diesen Klangteppich einzulassen und ihn andererseits so zu strukturieren, dass er gleichsam unter den Fingern Gestalt annimmt. Der Komponist zwingt mich hier, im mein Tiefstes, Wahrhaftigstes hineinzuhorchen, was viel Stärke benötigt.“

Weitere Infos zu Cassandra Wyss finden sich auf ihrer Homepage www.cassandrawyss.com

Die Aufführungstermine des Rachmaninow-Konzertes mit Cassandra Wyss im Überblick:

10. August 2013, Fjord Cadenza Festival, Skodje (Norwegen), Beginn: 19 Uhr im Gomerhuset. Es spielt das Festivalorchester unter der Leitung von Rune Bergmann.

06. Oktober 2013, Berliner Philharmonie, Beginn: 16 Uhr. Es spielen die Berliner Symphoniker unter der Leitung von Jose Maria Moreno.

Über PR4artists
PR4artists mit Sitz in Ulm ist eine Full-Service-Agentur für Musikschaffende, vornehmlich aus dem Bereich der klassischen Musik. PR4artists begleitet seine Künstler auf ihrem Weg zum Erfolg in den Medien und auf den Konzertbühnen. Insbesondere junge, noch unbekannte Künstler haben es angesichts der oftmals erdrückenden Konkurrenz schwer, sich ihren Platz in der Musikwelt zu erkämpfen. PR4artists ebnet ihnen den Weg und sorgt mit exakt aufeinander abgestimmten Presse- und PR-Maßnahmen dafür, dass die Musiker buchstäblich Gehör finden. Der Schwerpunkt der Agentur-Arbeit liegt zum einen in der Kraft des Wortes: PR4artists verfasst unter anderem Pressemeldungen, Image-Broschüren und Konzertprogramme, schreibt Reden, Biographien und CD-Booklets, konzipiert Pressemappen und Homepages der Künstler und kümmert sich um deren Web-Profil sowie um Social-Media-Aktivitäten, beispielsweise auf Portalen wie YouTube, Facebook oder Twitter. Darüber hinaus vertritt PR4artists die Interessen seiner Künstler in allen Belangen – von der Konzertvermittlung über CD-Label- und Verlagssuche bis hin zum Image-Management. Weitere Informationen unter www.PR4artists.com

Kontakt:
PR4artists
Dr. Burkhard Schäfer
Stergweg 18/1
98079 Ulm
49 (0)731 / 3749346
info@PR4artists.com
www.PR4artists.com

Jul 26 2013

Pop Song Contest – Giant Star for Germany – auf Bewerbersuche

Eine Musik Produzentin aus Ebernhahn geht auf deutschlandweite Talentsuche und ruft zu einem neuen Songcontest. Dem Gewinner winkt ein Plattenvertrag, inkl. Performance des Gewinnersongs „Say Yes Say No“.

Pop Song Contest - Giant Star for Germany - auf Bewerbersuche

Andrea Speck spiet ihre Kompositionen im eigenem Ton Studio ein.

Ebernhahn, 18.07.2013- Mit den zunehmenden Castingshows in Deutschland könnte man meinen, dass die Talente so langsam aber sicher zu neige gehen. „Im Gegenteil“, behauptet Musikproduzentin Andrea Speck aus Ebernhahn. „Die Talentsuche in Deutschland ist noch lange nicht abgeschlossen. Es schlummern noch viele ungeahnte Sänger und Sängerinnen in Deutschlaand, die sich noch nicht so ganz raus wagen und nur darauf warten entdeckt zu werden“.

Mit ihrem neusten Projekt „Giant Star for Germany“ hofft die Komponistin und Texterin viele einzigartige Stimmen zu entdecken, die sie dann unter ihre Fittiche nehmen und entsprechend unterstützen möchte. Dem Gewinner des Contests winkt ein Plattenvertrag des Labels ANDREA SPECK music und er darf zudem den Gewinnersong „Say Yes Say No“ der ebenfalls aus der Feder von Andrea Speck stammt, offiziell singen.

Doch was steckt genau hinter diesem neuen Projekt der leidenschaftlichen Musikerin? Wir haben nachgefragt und haben folgendes erfahren:
Andrea Speck hat kürzlich selbst großes Talent bewiesen und mit ihrem Titel „Just Relaxe“ aus dem Album „Deep Space“ den internationalen VDM Award im Genre Electronic Music erhalten. Das selbst komponierte und auf Keyboards gespielte Stück begeisterte nicht nur die Jury, sondern auch viele Fans.

„Ich habe mich wahnsinnig über diesen Award gefreut“, schwärmt die 48 Jährige. „Gerne möchte ich dieses Gefühl nun an andere Musikliebende weitergeben und mit diesem Contest Sängern und Sängerinnen eine neue Chance bieten aus der Versenkung aufzutauchen.“

Interessierte können sich auf der Seite Interessierte können sich auf der seite über die Teilnahmebedingungen informieren und sich auch an gleicher Stelle mit allen erforderlichen Unterlagen bewerben und den zu singenden Contest Song des GEMA freien Pop Song Contests zum Üben herunter laden.

ANDREA SPECK music Musik Produktion, Komposition, Lyrik, Text , Musikschule

Kontakt
Das Label ANDREA SPECK music hat sich auf das Produzieren fantasievoller, abwechslungsreicher und professionell arrangierter top Kompositionen spezialisiert. Neben eigenen Kompositionen produziert ANDREA SPECK music auch Auftragskompositionen für Interpre
Andrea Speck
Rosenheck 13
56424 Ebernhahn
02623 5424
musikschule.speck@gmail.com
http://www.andrea-speck-music.com

Pressekontakt:
unserwort.de
Nicole Lahr Lahr
www.unserwort de
53560 Vettelschoß Kalenborn
02645 977567
info@unserwort.de
http://www.unserwort.de/impressum-texter-nicole-lahr-unserwort-de.html

Jun 3 2013

Cassandra Wyss debütiert in Liechtenstein als Sopranistin

Hochbegabte Schweizer Pianistin wird seit 2009 auch zur Opernsängerin ausgebildet

Cassandra Wyss debütiert in Liechtenstein als Sopranistin

(NL/2492524179) Anlässlich des 5-jährigen Jubiläums der „sic itur ad astra (siaa) foundation“ gibt Cassandra Wyss am 8. Juni 2013 im Gemeindesaal Triesen (Fürstentum Liechtenstein) ihr Debüt als Sopranistin. Begleitet wird sie dabei von der Jungen Philharmonie Fulda unter der Leitung von Ekkehard Hauenstein. Daneben wirken zwölf Sängerinnen und Sänger aus neun Nationen mit, von denen Cassandra Wyss die jüngste Künstlerin ist. Bei dem Konzert in geschlossener Gesellschaft – vor rund einhundert geladenen Gästen – wird Cassandra Wyss mit den folgenden vier berühmten Arien debütieren:

1. „O mio babbino caro“ aus der Oper „Gianni Schicchi“ von Giacomo Puccini
2. Das „Vilja-Lied“ aus der Operette „Die Lustige Witwe“ von Franz Lehár
3. „I feel pretty“ aus der „West Side Story“ von Leonard Bernstein
4. Das Duett „Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck

Die 1993 in Lugano geborene Künstlerin hat sich in den letzten Jahren vor allem als Pianistin einen international viel beachteten Namen gemacht und 2012 für das Label Capriccio ihre erste CD mit Werken des schwedischen Romantikers Wilhelm Stenhammar eingespielt. Von der Fachpresse wurde diese Aufnahme mit einhelliger Begeisterung aufgenommen. Nach ihrem umjubelten Matineekonzert im Museum Villa Rot vom 26. Mai dieses Jahres, bei dem Cassandra Wyss Klavierwerke von Beethoven, Chopin, Liszt und Stenhammar vortrug, wurde sie auch von der Publikumspresse als „eine der aufregendsten Tastenkünstlerinnen unserer Zeit“ (Fränkische Nachrichten) und „eine der großen Begabungen der jungen Musikszene“ (Schwäbische Zeitung) gefeiert. Die FAZ lobte die Pianistin bereits 2012 als „ebenso kraftvolle wie behutsam lauschende Interpretin am Klavier“.

Am 22. September 2013 wird Cassandra Wyss wieder mit der Jungen Philharmonie Fulda unter Ekkehard Hauenstein konzertieren, dann allerdings als Pianistin. Auf dem Programm des Schlosstheaters Fulda steht mit Sergei Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 2 in c-Moll op. 18 eines der zugleich schönsten und technisch anspruchsvollsten Werke der Gattung. Cassandra Wyss wird das Konzert in diesem Jahr noch zwei weitere Male öffentlich spielen: Am 10 August beim „Fjord Cadenza Festival“ in Skodje (Norwegen) zusammen mit dem Festival Orchester unter Rune Bergmann und am 6. Oktober 2013 in der Berliner Philharmonie mit den Berliner Symphonikern unter José Maria Moreno. Weitere Informationen unter www.cassandrawyss.com

Über die siaa foundation:
Die gemeinnützige „sic itur ad astra“ foundation hat sich zum Ziel gesetzt, junge Musikerinnen und Musiker zu unterstützen und zu fördern, die eine professionelle konzertante Musikkarriere anstreben. Der Stiftungsrat mit Sitz in Vaduz (Fürstentum Liechtenstein) übernimmt dabei die Auswahl, Kontrolle und Durchführung der verschiedenen Projekte. Die siaa foundation veranstaltet im In- und Ausland beispielsweise Musik-Meisterkurse (grundsätzlich im Fach Gesang) und wird dabei von international arrivierten Künstlern unterstützt. Außerdem kümmert sich die Stiftung um den Abschluss von Sponsoring-Verträgen mit ausgewählten Talenten aus der ganzen Welt. Der Name der Stiftung „sic itur ad astra“ (zu Deutsch: „So steigt man zu den Sternen empor“) ist dabei Programm: Die jungen Künstlerinnen Künstler dürfen hoffen, mit Unterstützung der siaa foundation am Klassik-Himmel zu erstrahlen. Weitere Informationen unter www.siaa-foundation.li

Über PR4artists
PR4artists mit Sitz in Ulm ist eine Full-Service-Agentur für Musikschaffende, vornehmlich aus dem Bereich der klassischen Musik. PR4artists begleitet seine Künstler auf ihrem Weg zum Erfolg in den Medien und auf den Konzertbühnen. Insbesondere junge, noch unbekannte Künstler haben es angesichts der oftmals erdrückenden Konkurrenz schwer, sich ihren Platz in der Musikwelt zu erkämpfen. PR4artists ebnet ihnen den Weg und sorgt mit exakt aufeinander abgestimmten Presse- und PR-Maßnahmen dafür, dass die Musiker buchstäblich Gehör finden. Der Schwerpunkt der Agentur-Arbeit liegt zum einen in der Kraft des Wortes: PR4artists verfasst unter anderem Pressemeldungen, Image-Broschüren und Konzertprogramme, schreibt Reden, Biographien und CD-Booklets, konzipiert Pressemappen und Homepages der Künstler und kümmert sich um deren Web-Profil sowie um Social-Media-Aktivitäten, beispielsweise auf Portalen wie YouTube, Facebook oder Twitter. Darüber hinaus vertritt PR4artists die Interessen seiner Künstler in allen Belangen – von der Konzertvermittlung über CD-Label- und Verlagssuche bis hin zum Image-Management. Weitere Informationen unter www.PR4artists.com

Kontakt:
PR4artists
Dr. Burkhard Schäfer
Stergweg 18/1
98079 Ulm
49 (0)731 / 3749346
info@PR4artists.com
www.PR4artists.com

Apr 29 2013

Cassandra Wyss gibt Benefizkonzert für die Donations for Ghana

Cassandra Wyss gibt Benefizkonzert für die Donations for Ghana

Cassandra Wyss gibt Benefizkonzert für die Donations for Ghana

(NL/9933284962) Junge Schweizer Pianistin spielt am 18. Mai in der Heilig-Kreuz-Kirche von Lauda-Königshofen Werke von Beethoven, Liszt, Chopin und Stenhammar

Sie ist gerade einmal 20 Jahre alt und gilt als eine der aufregendsten Tastenkünstlerinnen unserer Zeit: Cassandra Wyss, 1993 im schweizerischen Lugano geboren, hat für ihre Debüt-CD mit Klavierwerken des schwedischen Romantikers Wilhelm Stenhammar, erschienen beim Label Capriccio, begeisterte Kritiken eingeheimst. Das Repertoire der jungen, hochbegabten Pianistin umfasst nahezu alle Epochen vom Barock bis zur Moderne. Sie konzertiert mit international renommierten Orchestern und Dirigenten wie beispielsweise dem ECHO-Preisträger 2012 Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter Alexander Prior.

Am 18. Mai wird Cassandra Wyss in der Heilig-Kreuz-Kirche von Lauda-Königshofen, einem der bemerkenswertesten sakralen Bauten des Taubertales, ein Benefizkonzert geben. Der Reinerlös des Konzertes, bei dem die Künstlerin vor allem Klavierwerke der Romantik spielt, kommt der Sachspendenaktion Donations for Ghana, einem Projekt des Kinder-Hilfswerks für Afrika e.V., zugute. Von dem Geld wird der Transport des Containers bezahlt, der Hilfsgüter wie z.B. Säuglingsbetten, Schulmöbel und medizinische Geräte von Deutschland nach Ghana bringt alles Dinge, die in dem armen afrikanischen Land dringend benötigt werden. Als ich gefragt wurde, ob ich zugunsten der Donations for Ghana ein Konzert geben würde, habe ich spontan zugesagt, erklärt Cassandra Wyss. Schon lange ist es mir ein Bedürfnis, meine Zuhörer auf der einen Seite mit Musik zu beschenken, sie den Alltag vergessen zu lassen; auf der anderen Seite Menschen zu helfen und jegliche Grenzen zu sprengen.

Eine Woche später am 26. Mai um 11 Uhr wird Cassandra Wyss dieselben Klavierwerke dann im Museum Villa Rot (Burgrieden-Rot) spielen. Die von dem künstlerischen Leiter und Mäzen Dr. Walter Mauermann 2008 ins Leben gerufenen Matineekonzerte im Museum Villa Rot haben sich zu einer der bedeutendsten Kammermusikreihen Schwabens entwickelt, international renommierte Künstler wie Martin Stadtfeld, Kit Armstrong, das Mandelring Quartett oder das Trio Wanderer geben sich hier die Klinke in die Hand.

Von August bis Oktober 2013 wird Cassandra Wyss auf Einladung des Festival MúsicaMallorca drei Mal eines der zugleich schwierigsten und faszinierendsten Klavierwerke überhaupt spielen: Sergei Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 2 in c-Moll, op. 18: Am 10. August konzertiert die Pianistin damit beim Fjord Cadenza Festival in Skodje (Norwegen) zusammen mit dem Festival Orchester unter Rune Bergmann, am 22. September im Schlosstheater Fulda mit der Jungen Philharmonie Fulda unter Ekkehard Hauenstein und am 6. Oktober dann noch einmal in der Berliner Philharmonie mit den Berliner Symphonikern. Am Pult steht José Maria Moreno. Weitere Informationen unter www.cassandrawyss.com

Konzerttermine:
18. Mai 2013, 18 Uhr, Heilig-Kreuz-Kirche, Würzburger Straße 83, 97922 Lauda-Königshofen
26. Mai, Museum Villa Rot, 11 Uhr, Schlossweg 2, 88483 Burgrieden-Rot

Konzertprogramm:
Wilhelm Stenhammar: Drei Fantasien, op. 11
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 30, E-Dur, op. 109
Franz Liszt: Ballade Nr. 2, h-Moll
Frédéric Chopin: Nocturne op. 27 No. 2, Des-Dur; Scherzo op. 20 Nr. 1, h-Moll

Konzertkarten:
Kath. Pfarramt Gerlachsheim, Tel. 09343 / 1332, E-Mail: kath.kircheng.gerlachsheim@t-online.de
Museum Villa Rot, Tel. 07392 / 8335, E-Mail: info@villa-rot.de

Über PR4artists
PR4artists mit Sitz in Ulm ist eine Full-Service-Agentur für Musikschaffende, vornehmlich aus dem Bereich der klassischen Musik. PR4artists begleitet seine Künstler wie z.B. Interpreten, Komponisten, Ensembles und Orchester auf ihrem Weg zum Erfolg in den Medien und auf den Konzertbühnen. Insbesondere junge, noch unbekannte Künstler haben es angesichts der oftmals erdrückenden Konkurrenz schwer, sich ihren Platz in der Musikwelt zu erkämpfen. PR4artists ebnet ihnen den Weg und sorgt mit exakt aufeinander abgestimmten Presse- und PR-Maßnahmen dafür, dass die Musiker buchstäblich Gehör finden. Der Schwerpunkt der Agentur-Arbeit liegt zum einen in der Kraft des Wortes: PR4artists verfasst unter anderem Pressemeldungen, Image-Broschüren und Konzertprogramme, schreibt Reden, Biographien und CD-Booklets, konzipiert Pressemappen und Homepages der Künstler und kümmert sich um deren Web-Profil sowie um Social-Media-Aktivitäten, beispielsweise auf Portalen wie YouTube, Facebook oder Twitter. Darüber hinaus vertritt PR4artists die Interessen seiner Künstler in allen Belangen von der Konzertvermittlung über CD-Label- und Verlagssuche bis hin zum Image-Management. Weitere Informationen unter www.PR4artists.com

Kontakt:
PR4artists
Burkhard Schäfer
Stergweg 18/1
98079 Ulm
49 (0)731 / 3749346
info@PR4artists.com
www.PR4artists.com