Posts Tagged Praktika

Nov 6 2017

Barmenia Versicherungen vergeben den 17. Mathematik-Preis: Auszeichnungen und Preisgelder gehen an sieben Absolventen

Barmenia Versicherungen vergeben den 17. Mathematik-Preis: Auszeichnungen und Preisgelder gehen an sieben Absolventen

(Mynewsdesk) Am heutigen Samstag vergibt Ulrich Lamy, Vorstandsmitglied der Barmenia Versicherungen, den Barmenia-Mathematik-Preis. Sieben Preisträger des Fachbereichs Mathematik und Naturwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal werden für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. In diesem Jahr erhalten die Absolventen Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.400 Euro.

Die diesjährige Preisverleihung findet – wie bereits in den Vorjahren – im Rahmen der feierlichen Absolventenfeier in der Historischen Stadthalle Wuppertal statt. Die Preisgelder verteilen sich für den Jahrgang 2016/2017 auf je drei erste Preise und vier Förderpreise.

Die ersten Preise erhalten Gerrit Maus, Jan Bogdan Kühn und Michael Brünnig (alle Master of Science). Über die Förderpreise können sich in diesem Jahr Onur Tanil Doganay und Camilla Hahn (beide Master of Science) sowie René Hosfeld und Sven Karbach (beide Bachelor-Absolventen) freuen.

Der Barmenia-Mathematik-Preis ist ein wesentlicher Teil einer Kooperation zwischen dem Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal und den Barmenia Versicherungen. Neben Preisgeldern werden den Studierenden der Mathematik und Informationstechnologie auch Praktika in den Hauptverwaltungen am Standort Wuppertal angeboten.

Die Barmenia Versicherungen zählen zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Als einer der größten Arbeitgeber in Wuppertal – mit über 1.700 Mitarbeitern am Standort – beschäftigen die Unternehmen rund 3.500 Mitarbeiter deutschlandweit. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Arbeitnehmer ist der Geschäftsleitung ein wichtiges Anliegen. Soziales Engagement und Verantwortung für den Standort sind für die Gruppe selbstverständlich.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Barmenia Versicherungen

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5jg7qp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/barmenia-versicherungen-vergeben-den-17-mathematik-preis-auszeichnungen-und-preisgelder-gehen-an-sieben-absolventen-71961

Die Barmenia Versicherungen zählen zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Als einer der größten Arbeitgeber in Wuppertal – mit über 1.700 Mitarbeitern am Standort – beschäftigen die Unternehmen rund 3.500 Mitarbeiter deutschlandweit. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Arbeitnehmer ist der Geschäftsleitung ein wichtiges Anliegen. Soziales Engagement und Verantwortung für den Standort sind für die Gruppe selbstverständlich.

Firmenkontakt
Barmenia Versicherungen
Stephan Bongwald
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
0202 438-3240
stephan.bongwald@barmenia.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/barmenia-versicherungen-vergeben-den-17-mathematik-preis-auszeichnungen-und-preisgelder-gehen-an-sieben-absolven

Pressekontakt
Barmenia Versicherungen
Stephan Bongwald
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
0202 438-3240
stephan.bongwald@barmenia.de
http://shortpr.com/5jg7qp

Jun 13 2017

Wagner: neuer Internetauftritt

Wagner: neuer Internetauftritt

Direkt auf der Startseite: „Woody“ im preisgekrönten Film „OUT OF BLACK FOREST“

Ein gelungener Online-Auftritt macht Lust – Lust auf Produkte, Partnerschaft und Mitarbeit. Erfolgreiche Unternehmen erfinden sich daher (auch) online regelmäßig neu. So macht die brandneue Website der Wagner System GmbH, www.wagner-system.de, nicht nur technisch Spaß und funktioniert auf jedem – auch mobilen – Endgerät in immer wieder neuen Spielarten und Sichtweisen. Sie kommuniziert auch die Inhalte des in seinem Segment führenden Markenherstellers aus Lahr/Schwarzwald – grafisch reduziert – in allerlei gestalterischen Varianten: plakativ, emotional, persönlich.

Die Struktur der neuen Wagner-Website ist klar und bedienerfreundlich gestaltet. Umfangreiches Basiswissen vermittelt der Button „Produkte“ mit der Präsentation aller Wagner-Sortimentsmarken. Zum Produkt-Portfolio des vielfach ausgezeichneten Unternehmens zählen unter anderem hochwertige Möbelzubehörartikel, Transporthilfen, Pflanzenroller sowie neuartige mobile Pflanzmöbel für das moderne „Urban Gardening“. Ein Klick auf den Button „Kunden“ führt zu weiterführenden Details für Industrie, Handel und Anwender. Neuigkeiten, Produkt-Innovationen, Messetermine sowie aktuelle Informationen für Fach- und Publikumspresse stehen unter der Rubrik „Aktuelles“ bereit. Wissenswertes über Wagner erfährt der Besucher mit einem Klick auf „Unternehmen“. Angebote für Jobs, Praktika und Ausbildungsplätze laden bei „Karriere“ zur Bewerbung ein. Ein umfangreiches Serviceangebot wie beispielsweise eine komfortable Händlersuche mit Routenplanung sowie der direkte Zugang zum Wagner-Webshop runden das Angebot der neuen Wagner-Website ab. Fazit: Ein absolut zeitgemäßer Web-Auftritt, der Besucher spielerisch mitnimmt und dabei Kompetenzen und Können des Unternehmens zielsicher vermittelt.

Gleich anklicken und „OUT OF BLACK FOREST“ gucken!

Kontakt: Wagner System GmbH, www.wagner-system.de

WAGNER ist ein führender europäischer Markenhersteller von funktionellen und gut gestalteten Produkten für Haus, Garten, Werkstatt und den gesamten Objektbereich.

Das Unternehmen entwickelt und produziert in zwei Werken in Lahr/Schwarzwald Möbelkomponenten wie Rollen und Räder, Möbelbeine und QuickClick, ein patentiertes Gleit- und Stoppsystem mit zahlreichen Speziallösungen für jede Art von Möbel. Außerdem fertigt WAGNER ein ideenreiches System für Selbstbaumöbel, einzigartige Türstopper, Transporthilfen und Pflanzenroller sowie neuartige mobile Pflanzboxen, Wandelemente und Accessoires für das moderne „Urban Gardening“.

All diese Produkte haben eines gemeinsam: Sie sind ausgezeichnet in Qualität und Design – im besten Sinne des Wortes. Dies gilt auch für die Kommunikation: Der Imagefilm „World of WAGNER“ von Filmemacher Jan Reiff hat mehrere internationale Filmpreise gewonnen. „OUT OF BLACK FOREST“, das neueste Film-Projekt von WAGNER, wurde mit dem DDC Award in Gold des Deutschen Designer Club ausgezeichnet und beweist einmal mehr: Reiffs Filme sind nie „von der Stange“. Und so beeindrucken nicht nur schöne Bilder, sondern auch eine im wahrsten Sinne des Wortes „abgefahrene“ Story und der charismatische Darsteller „Woody“, dem der Schauspieler Manfred Lehmann, u.a. Synchronsprecher von Bruce Willis, eine markante Off-Stimme geliehen hat.

„Out of Black Forest“ ist ab sofort online zu sehen – direkt auf der Startseite der Unternehmens-Website, www.wagner-system.de, auf www.wagner-webshop.com sowie auf YouTube.

Kontakt
Wagner System GmbH
Eva Schilling
Tullastr. 19
D – 77933 Lahr
+ 49 (0) 7821-9477-139
eva.schilling@wagner-system.de
http://www.wagner-system.de

Jun 1 2017

Engagement für Natur und Umwelt – Mitanpacken & Mitmachen

Freiwilligenjobs und Praktika Weltweit

Engagement für Natur und Umwelt - Mitanpacken & Mitmachen

Gemeinsam Umweltprobleme lösen

Interesse an dringenden Fragen unserer Zeit und Wille zu Engagement im Umwelt- und Naturschutz? Gleichzeitig auch Lust auf die etwas anderen, aber sinnvollen Ferien mit Geleichgesinnten?
Viele junge Leute, aber nicht nur die, würden sich gerne in ihrem Urlaub oder in ihrer Freizeit bei Umweltthemen engagieren und tatkräftigen Umweltschutz betreiben.
Trockenmauern aufschichten im schottischen Hochland, Wale beobachten am Pazifik, Führungen begleiten durch die Nationalparks an der deutsch-tschechischen Grenze, in Australien den Schutz der Regenwälder koordinieren. Oder auch mal zu einem Jahr Pause und zur Mitarbeit auf Biohöfen rund um den Globus? Vielfältig sind die Möglichkeiten, für ein paar Wochen, ein paar Monate, Vielleicht sogar für ein, zwei Jahre seine Kräfte in den Dienst von Natur und Umwelt zu stellen.

Wer das sucht, dem weist ein neues Buch mit einer Fülle von Adressen den Weg zu Einsätzen in Europa, aber auch auf der ganzen Welt.
Doch nur wenige kennen Mittel und Wege, um in den Genuss dieser Erlebnisse zu kommen. Bei den wenigen bekannten Stellen häufen sich die Anfragen – die entscheidenden Tipps verbreiten sich von Mund zu Mund. Wer sich nicht in der Ökoszene auskennt, guckt allzu oft in die Röhre. Angesprochen werden Vorbereitung und Finanzierung sowie ganz unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten von Bürojobs über solche in Wildreservaten in Uganda oder im Regenwald in Vietnam bis zur Vogelbeobachtung in Schutzgebieten oder der Anlage von Wanderwegen in Nationalparks. Auch Freiwilligendienste lassen sich im Umwelt- und Naturschutz ableisten.

Das Buch Engagement für Natur und Umwelt, Freiwilligenjobs & Praktika Weltweit ist im interconnections-Verlag erschienen und dort wie auch im gesamten Buchhandel erhältlich.

Verlag. Gründung 1984.

Kontakt
interconnections medien & reise e.K.
Georg Beckmann
Schillerstr. 44
79102 Freiburg
0761 700 650
info@interconnections.de
http://www.interconnections-verlag.de

Mai 2 2017

Auf nach Norwegen – Jobs, Studium & Praktikum

Fußfassen in Norwegen – Land, Menschen und Leben

Auf nach Norwegen - Jobs, Studium & Praktikum

Leben in Norwegen

Wer schon immer mal in seiner Mittagspause mit den Füßen im Fjord baumeln oder einen Tag an der Uni mit einem Mitternachtsspaziergang im Sonnenschein abschließen wollte, dem sei ein Auslandsaufenthalt in Norwegen empfohlen. Ob Farmarbeit, Saisonjob im Tourismus, Studium, Praktikum, Freiwilligendienst oder Au-pair – Möglichkeiten gibt es viele. Doch wie an die Sache herangehen?
Der Ratgeber „Auf nach Norwegen“ liefert nach einer Einführung zu Land und Leuten viele konkrete Tipps sowie Insiderwissen zur Planung und Durchführung eines Auslandsaufenthalts.
So wird etwa geklärt, welche Behördengänge anstehen, wie man ein Bankkonto eröffnet und wie es mit der Job- und Wohnungssuche klappt.
Neben diesen allgemeinen Fragen werden die verschiedenen Arten eines Aufenthalts beleuchtet: Wieviel verdiene ich bei einem Saisonjob im Tourismus? Wer ist Ansprechpartner, wenn ich als Auszubildender ein Praktikum machen möchte? Passt ein Freiwilligendienst oder Au-pair-Aufenthalt besser zu mir? Mache ich meinen Master in Norwegen oder absolviere ich doch ein Austauschsemester?

Persönliche Zitate und Erfahrungsberichte norwegenerfahrener Reisender geben dem Leser einen lebendigen Einblick in das, was auf ihn zukommt. So erzählt die ehemalige Praktikantin, dass sie alle Kollegen und sogar den Chef mit Vornamen anredete. Die Erasmus-Studentin erinnert sich, dass sie den ein oder anderen Obstbaum plünderte, um im teuren Norwegen Geld zu sparen, und der Hundeschlittenführer erzählt von den Herausforderungen im hohen Norden: Temperaturen bis -35 Grad, wochenlange Dunkelheit und sich dann noch die Namen der 150 Huskys merken. Doch in einem Punkt sind sich die Reisenden einig: Der Aufenthalt in Norwegen war für sie eine Bereicherung und eine Zeit, an die sie alle gerne zurückdenken.

Überall im Buchhandel erhältlich oder beim Verlag
https://www.interconnections-verlag.de/content/auf-nach-norwegen

Verlag. Gründung 1984.

Kontakt
interconnections medien & reise e.K.
Georg Beckmann
Schillerstr. 44
79102 Freiburg
0761 700 650
info@interconnections.de
http://interconnections-verlag.de

Dez 15 2016

Auf Wachstumskurs in Deutschland: Enterprise Rent-A-Car bietet 300 Trainee-Stellen und 95 Praktikumsplätze

Der weltweit größte Autovermieter Enterprise expandiert – in Deutschland und in über 85 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt. Deutschlandweit plant Enterprise allein in 2017 die Einstellung von 300 Management Trainees und 95 Praktikanten/-innen, um den Erfolg und das Wachstum des Unternehmens mitzugestalten. Der gesteigerte Personalbedarf geht unter anderem auf die Eröffnung neuer Filialen, verlängerte Öffnungszeiten und interne Beförderungen zurück.

Mit seinem vielfach ausgezeichneten Management-Training-Programm bietet Enterprise Unternehmertalenten umfangreiche Karrieremöglichkeiten mit hervorragenden Aufstiegschancen. Während des acht- bis zwölfmonatigen Programms werden die Trainees in Bereichen wie Vertrieb und Marketing, Finanzmanagement, Kundenservice, Flottenplanung und Personalführung „on the job“ auf ihre zukünftigen Führungsaufgaben als Manager/-innen von morgen vorbereitet.

Grundvoraussetzung dafür ist weniger der akademische Background der Absolventen/-innen, vielmehr sucht Enterprise Talente, die sich durch unternehmerisches Denken und Handeln auszeichnen, sich in einem vertriebsorientierten Umfeld wohlfühlen und die Ambition haben, als „Unternehmer/-in im Unternehmen“ ihre Karriere zu gestalten. Enterprise legt zudem großen Wert darauf, dass sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit der Firmenphilosophie des 1957 gegründeten Familienunternehmens identifizieren sowie eine starke Kundenorientierung und Servicementalität mitbringen.

Jim Strack, Corporate Vice President und für das Deutschlandgeschäft von Enterprise verantwortlich, betont die besondere Beförderungskultur von Enterprise: „Wir besetzen unsere Führungspositionen fast ausschließlich intern. Das heißt, dass nahezu jeder unserer Manager und Managerinnen bis hin zu unserer CEO Pamela Nicholson als Management Trainee bei Enterprise begonnen hat. Wir begleiten unsere Trainees Schritt für Schritt auf ihrem Weg nach oben. Gleichzeitig geben wir ihnen vom ersten Tag an viele Möglichkeiten, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen.“

Als verantwortungsvolles Familienunternehmen spielen die Themen nachhaltige Unternehmensführung, Diversity und Inklusion eine große Rolle bei Enterprise. Enterprise verfolgt dabei die Philosophie, dass ein Unternehmen gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt widerspiegeln soll. Das Unternehmen ermutigt daher ausdrücklich alle interessierten Personen, sich zu bewerben – ungeachtet des kulturellen Hintergrunds, des Alters oder körperlicher Beeinträchtigungen. Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin profitiert neben den Karrieremöglichkeiten und einer offenen und freundlichen Arbeitsatmosphäre auch von verschiedenen Zusatzleistungen.

Enterprise wurde bereits vielfach als Arbeitgeber ausgezeichnet. 2016 wurde das Unternehmen beispielsweise zum „Graduate Employer of the Year“ bei den „TARGETJobs National Recruitment Awards“ – der größten Studentenumfrage zur Auszeichnung von Arbeitgebern in Europa – gekürt. Dass Enterprise Rent-A-Car zu den besten Arbeitgebern in Deutschland gehört, ermittelte zum Beispiel auch das Nachrichtenmagazin „Focus“ 2015 in Zusammenarbeit mit dem Business-Netzwerk Xing und dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu. Die Befragung ermittelte die besten Arbeitgeber mit mehr als 500 Mitarbeitern aus insgesamt 22 Branchen. Die Befragten gaben unter anderem an, wie zufrieden sie mit dem Führungsverhalten ihres Vorgesetzten, ihren beruflichen Perspektiven, dem Gehalt sowie dem Image ihres Arbeitgebers sind. Darüber hinaus hat Enterprise Deutschland bei den EMEA Candidate Experience (CandE) Awards 2015 eine Sonderauszeichnung erhalten.

Die Besetzung der 395 Trainee- und Praktikantenstellen in Deutschland ist Bestandteil einer größeren Recruitment-Initiative, mit der Enterprise in 2017 die Einstellung von insgesamt 10.000 Management Trainees und 2.000 Praktikanten/-innen in den USA, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Irland, Deutschland und Frankreich plant.

Weitere Informationen zu den Karrieremöglichkeiten bei Enterprise unter www.enterprisealive.de und auf Facebook.

Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car unter www.enterprise.de

Über Enterprise Rent-A-Car:
Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ansässigen Enterprise Holdings. Enterprise Holdings verfügt über mehr als 9.600 Standorte mit mehr als 1,9 Millionen Fahrzeugen weltweit und ist gemessen am Umsatz, der Flottengröße und der Mitarbeiterzahl der größte Autovermieter der Welt. Neben den eigenen Standorten erweitert Enterprise seine weltweite Präsenz an Flughäfen und in wichtigen Ballungszentren kontinuierlich durch Franchise-Vereinbarungen und Partnerschaften mit unabhängigen lokalen Anbietern. Weltweit ist Enterprise in über 85 Ländern und Regionen vertreten. Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit über 160 eigene Standorte mit mehr als 1.500 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
L. Liessfeld
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173-926716
liessfeld@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
L. Liessfeld
Liessfeld
61476 Kronberg
06173-926716
liessfeld@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Okt 20 2016

Unser Sponsoring – Young Leadership im Cockpit trainieren

für Oberstufe und Studierende

Unser Sponsoring - Young Leadership im Cockpit trainieren

Leadership in Perfektion – der Trainingsraum Cockpit

Ein professioneller A320-Simulator, integriert in unser eigens dafür gebautes Seminarzentrum im Herzen Hamburgs, bietet den praxisnahen Raum zum Training nach der Methode des Crew-Resource-Managements (CRM) der Verkehrsluftfahrt.
Das CRM bildet den Schlüssel zum durchschlagenden Erfolg der Luftfahrt in den letzten 30 Jahren. Es gilt als das weltweit fehlerärmste und erfolgreichste Führungs- und Arbeitsmodell.
Unser Training wird ständig unter Beteiligung von EASA zertifizierten Human-Factor und CRM Trainingsexperten führender Airlines sowie Trainingsentwicklern der ESA mit uns zusammen weiterentwickelt.

Wir trainieren Führungskräfte der Wirtschaft aller Branchen und leitende Klinikärzte mit einer für „nicht-Piloten“ speziell entwickelten Methodik.
Das CRM findet immer mehr Anklang in Mittelstandsbetrieben, Konzernen, Banken und Kliniken, weil es durch die sehr realitätsnahen Trainingskomponenten im Cockpit äußerst nachhaltig wirkt.
Im Rahmen der Seminare treffen wir auf zunehmend junge Führungskräfte mit wenig Berufserfahrung aber einer steilen Karriere, bedingt durch ihre hohe fachliche Qualifikation und immer knapper werdenden personellen Ressourcen.
In einer Führungsposition werden jedoch mehrheitlich soziale Kompetenzen gefordert.
Sowohl die leitenden Personalverantwortlichen als auch die Human Resource (HR) Abteilungen für Führungskräfte- und Personalentwicklung bestätigen uns, dass genau diese Qualitäten oft gar nicht oder nur nach alten, hierarchischen Mustern vorhanden sind. Es liegt nach deren Einschätzung an unserem Ausbildungs- und Hochschulsystem.

Aus dieser Anregung ist bei uns der Gedanke entstanden, bereits Studenten und Abiturienten, die wahrscheinlich in größerer Anzahl in Führungsaufgaben hineinwachsen, ein solches Training zu ermöglichen.
Die Komponenten des CRM sind:

Kommunikation, Führen in einer positiven Hierarchie, Entscheidungsfindung unter Druck nach FOR-DEC, Stressvermeidung und Management sowie Fehlermanagement.

Um diese Trainingsmethode auch für Studierende und Abiturienten ohne Berufs- und wesentliche Führungserfahrung wertvoll zu gestalten, haben wir den Ablauf des Trainings dahingehend angepasst.
Es besteht aus 4 Einheiten a 5 Stunden für max. 5 Teilnehmer pro Gruppe.
Die Teilnehmer/innen werden dort in die Aufgaben einer Cockpitbesatzung eingewiesen und mit den Inhalten des CRM trainiert. Sie erhalten dadurch wertvolle Leadership- Voraussetzungen und Kenntnisse für Ihre spätere berufliche Karriere.

Der Verkaufswert eines solchen 20-stündigen Kurses beträgt bei uns normalerweise 2.490 EUR inkl. Mehrwertsteuer/Teilnehmer.
Durch Verzicht auf jeglichen Ertrag, einen Teil der Simulator- und Raumkosten sowie das Honorar für den Trainer können wir das in diesem Fall erheblich sponsern.

Pro Teilnehmer kostet das gesponserte Training 449 EUR inkl. Mehrwertsteuer.

Interessenten führen wir in einer Liste und legen dann jeweils einen Kurszyklus bei ausreichender Anzahl von Interessenten terminlich fest.

Es können auch geschlossene Kurse Hochschul-, oder Schulintern durchgeführt werden.
Die Konditionen fragen Sie bitte an.

Der Kursort ist Hamburg, im ADAC-Haus in 20097 Hamburg.

Der Kurszyklus ist wöchentlich.
Der Wochentag im Zyklus ist immer gleich.

Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 18 Jahre.
In Ausnahmen können wir 17-jährige Teilnehmer/innen nach Rücksprache mit dem Erziehungsberechtigten genehmigen.

Teilnahmevoraussetzung:
Schüler/in der gymnasialen Oberstufe oder Hochschul-Student/in (jeweils mit Nachweis)
Bei Interesse und Fragen wenden Sie bitte gerne an Herrn Thomas Fengler, E-Mail tf@imcockpit.de

Dieses Angebot ist freibleibend und die Frequenz der Kurse richtet sich nach unseren dafür verfügbaren Kapazitäten.
Wir berücksichtigen die Interessenten nach Datum der Aufnahme in die Interessentenliste.

Führen – Kommunizieren – Entscheiden.
Seminare und Coaching im Cockpit eines original Airbus-A320-Simulators in Hamburg

Das Crew-Resource-Management (CRM)
im Verkehrsflugzeug ist das erfolgreichste Führungs- und Arbeitsmodell der Welt

Aktuelles lesen Sie auch in unserem Blog
http://besserkommunizieren.blogspot.de/

Firmenkontakt
Im Cockpit.Fengler KG
Thomas Fengler
Querlberg 28
21409 Embsen
04134/9076532
thomas@fengler.net
http://imcockpit.de

Pressekontakt
Im Cockpit. Fengler KG
Thomas Fengler
Querlberg 28
21409 Embsen
04134/9076532
thomas@fengler.net
http://imcockpit.de

Jun 21 2016

Weniger Praktikaplätze bedeuten auch weniger Praxiserfahrung

Randstad-ifo-flexindex: Mindestlohn verschlechtert Chancen auf Praktikum

Weniger Praktikaplätze bedeuten auch weniger Praxiserfahrung

Einführung des Mindestlohns verschlechtert Chancen auf Praktikumsplatz.

Ein Jahr nach der Einführung des Mindestlohns ist die Anzahl der Praktikaplätze in den Unternehmen rapide zurückgegangen. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse des Randstad-ifo-flexindex. Damit steigen die Hürden für Bewerber und es verschlechtern sich die Chancen für Kandidaten, die über ein Praktikum Berufserfahrung sammeln wollen. Personaler dagegen müssen sich womöglich langfristig auf Bewerber mit weniger Praxiserfahrung einstellen.

Seit dem 1. Januar 2015 gilt in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn, der auch bei Praktikaplätzen relevant ist. Ausgenommen sind lediglich Pflichtpraktika sowie freiwillige Praktika von bis zu drei Monaten. Diese neue Regelung hat gravierende Auswirkungen und zwar auf alle Arten von Praktika. Auch wenn laut Randstad-ifo-flexindex knapp zwei Drittel (65%) der Unternehmen Praktika generell als nützliches Rekrutierungsinstrument sehen, geben nur noch 43% der Unternehmen an, seit Anfang 2015 freiwillige und/oder Pflichtpraktika anzubieten. Vor 2015 und der Mindestlohnregelung waren es noch 77%, die ein Praktikum ermöglichten, so die Personalleiterbefragung. 47% der Unternehmen, die zuvor Praktika angeboten haben, bieten seit 2015 nicht nur weniger, sondern gar keine Praktika mehr an.

Praxiserfahrung: HR-Anspruch und Wirklichkeit am Markt klaffen stärker auseinander
Gerade für Studenten kann dieser Trend eine gravierende Veränderung bedeuten, denn während des Studiums sind qualifizierende Praktika unerlässlich, in den meisten der Bachelor- und Master-Studiengängen sogar Pflicht und für den Berufseinstieg umso wichtiger. „Mangelnde Praxiserfahrung ist bei der Hochschulrekrutierung oft ein Einstellungshindernis. Unsere Erfahrung zeigt, dass Personalentscheider der Berufspraxis oft eine größere Bedeutung beimessen als den Noten auf dem Abschlusszeugnis“, so Andreas Bolder, Director Group Human Resources beim Personaldienstleister Randstad. „Doch hier klaffen Anspruch an Bewerber und Wirklichkeit in Unternehmen auseinander. Denn, wenn immer weniger Praktika angeboten werden, wird sich längerfristig auch der Bewerbermarkt in diese Richtung verändern. Sprich, Berufseinsteiger werden weniger Praxiserfahrung haben. Es ist davon auszugehen, dass Praktikumsstellen in Zukunft deutlich umkämpfter sein werden als noch vor der Einführung der Mindestlohn-Regelung.“

Der Rückgang ist laut den Ergebnissen der Studie übergreifend in allen Wirtschaftsbereichen zu beobachten und bei Unternehmen der verschiedensten Größen zu verzeichnen. Selbst in großen Firmen gehen die Anteile fast um ein Drittel zurück.

Zum Randstad-ifo-flexindex
Der in Zusammenarbeit von Randstad und dem ifo-Institut entwickelte Randstad-ifo-flexindex zeigt die langfristige Bedeutung und Funktion von Flexibilisierung im Personaleinsatz. Dazu werden vierteljährlich mehr als 1.000 Personalleiter befragt. Im Rahmen der Sonderfrage des flexindex werden zusätzlich aktuelle Personalthemen aufgegriffen. Mehr Informationen und den kompletten Berichtsband der Studie zum Download gibt es unter www.randstad.de/publikationen .

Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in rund 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 1,97 Milliarden Euro (2015) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland.. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit rund 45 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv: mit einem Gesamtumsatz von rund 19,2 Milliarden Euro (Jahr 2015), über 500.000 Mitarbeitern täglich im Einsatz und ca. 4.400 Niederlassungen in rund 40 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Zur Randstad Gruppe Deutschland gehören neben Randstad auch die Unternehmen GULP, Randstad Managed Services und Randstad Outsourcing. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Eckard Gatzke.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Petra Timm
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
06196/4081770
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland Pressestelle
Helene Schmidt
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
06196/4081701
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Mrz 16 2016

Florian BUCAR ist neuer Küchenchef im Biohotel der daberer

Vom Stammgast zum Küchenchef

Florian BUCAR ist neuer Küchenchef im Biohotel der daberer

Florian BUCAR ist neuer Küchenchef im Biohotel der daberer

Ein Generationswechsel steht dem Biohotel der daberer in Kärnten ins Haus. Ab 01. März 2016 schwingt Florian Bucar (28) den Küchenchef im Biohotel und löst damit Walter Schmitz (62) der seit 1997 Küchenchef war ab. Der ambitionierte Oberösterreicher wird dabei von Sous Chef Daniel Lederer (21) unterstützt. Gemeinsam werden sie zukünftig die kulinarische Federführung im 4-Sterne Superior Biohotel übernehmen. Florian Bucar und das Biohotel der daberer verbindet eine lange gemeinsame Vergangenheit. Denn seit bereits 25 Jahren ist der Oberösterreicher ein Stammgast im Biohotel der daberer. Der 28jährige kam mit seinen Eltern seit 1990 regelmäßig zum Familienurlaub ins Gailtal. Jetzt übernimmt der leidenschaftliche Koch mit vielfältiger Erfahrung die Position des Küchenchefs in seinem langjährigen Urlaubshotel. „Ganzheitliches Bio-Denken und gelebte Nachhaltigkeit sind mir immer schon ein Anliegen. Beides wird beim der daberer . das biohotel echt und ehrlich gelebt. Deshalb freut es mich besonders, als Küchenchef hier aktiv mitgestalten zu können“, betont Florian Bucar, der für sein Engagement im Biohotel zusammen mit seiner Partnerin und dem 1jährigen Sohn ins Gailtal übersiedelt ist.

Job-Erfahrungen im Biohotel der daberer

Für den gebürtigen Oberösterreicher ist das Gailtal in Kärnten längst keine Unbekannte mehr. Als langjähriger Urlaubsgast und durch die Absolvierung zweier Praktika, welche nach der Matura in der Tourismusschule Bad Ischl im Biohotel der daberer (2004 & 2005, jeweils 2 Monate) folgten sowie durch sein zweieinhalbjähriges Koch-Engagements im Haubenrestaurant von Sissy Sonnleitner in Kötschach-Mauthen (4/2009 – 9/2011), lernte Florian Bucar das oberen Gailtal kennen und lieben. „Die Daberer-Kulinarik mit neuen Akzenten und Ideen zu bereichern, ist für mich die zentrale Herausforderung“, betont der 28jährige Küchenchef.

Neue kulinarische Akzente im der daberer . das biohotel

„Die Daberer-Hotelküche ist eines der wesentlichsten unmittelbar sinnlich erlebbaren Elemente des Daberer Bio-Urlaubs. Entsprechend ist es uns sehr wichtig, den Generationswechsel im Küchenteam für eine deutlich spürbare, dennoch harmonische Weiterentwicklung unserer gesamten Hotelkulinarik zu nützen. Mit Küchenchef Florian Bucar und Sous Chef Daniel Lederer an der Spitze setzen wir dabei auf ein junges, gleichermaßen innovationsfreudiges wie routiniertes Küchenteam“, formuliert Marianne Daberer ihre Erwartungen. Marianne Daberer, die das 4-Sterne Superior Hotel zusammen mit ihrem Bruder Christian und ihren Eltern Inge und Willi leitet, freut sich auf eine ausgewogene Mischung aus neuen kulinarischen Akzenten, gepaart mit der für das Biohotel typischen Beständigkeit.

Zur Person – Florian Bucar, Küchenchef im der daberer . das biohotel

– Geboren: 8. Mai 1987 in Vöcklabruck (OÖ)
– Volksschule, Realgymnasium, Tourismusschule Bad Ischl – Matura 2007
– Koch-Praktika: Landgasthof zur Post (Weyregg am Attersee), der daberer . das biohotel, Taubenkobel (Schützen am Gebirge), Do & Co (Wien)
– Koch-Stationen (2008 – 2015): Trattoria al Cacciatore (Cormons, IT), Gasthof Schloss Aigen (Sb), Sissy Sonnleitner (Kötschach-Mauthen), Stiftsmeierhof Seitenstetten (NÖ)
– Seit Dezember 2015 Teil des Daberer-Küchenteams und seit 1. März 2016 Küchenchef

Zur Person – Daniel Lederer, Sous Chef im der daberer . das biohotel

– Geboren: 8. Oktober 1994 in Lienz
– Volks- & Musikhauptschule im Kötschach-Mauthen
– Koch-Lehre im der daberer . das biohotel (Abschluss 9/2013), danach Zivildienst
– Seit Oktober 2014 wieder Teil des Daberer-Küchenteams und seit 1. März 2016 Sous Chef

Die Fakten zum der daberer . das biohotel

– Gegründet 1928 als Heilbad mit eigener Kalzium-Magnesium-Hydrogen-Karbonat-Quelle
– 1978 als Biopension Daberer und als Nichtraucher-Hotel etabliert
– 2003 – Biohotel Daberer & 2012 neuer Markenauftritt: „der daberer . das biohotel“
– Lage auf 720 m Seehöhe in St. Daniel im Oberen Gailtal
– geöffnet: ganzjährig, ausgenommen mehrere Wochen im November und Dezember
2015/2016: 18. Dezember 2015 bis 6. November 2016
– Eigentümer und Hotelleitung: die Geschwister Marianne und Christian Daberer zusammen mit deren Eltern Inge und Willi Daberer
– Hotelkategorie: 4-Sterne Superior
– 44 Zimmer, 82 Betten
– 40 Mitarbeiter
– „Bio-Zertifiziert“ von Austria Bio-Garantie
– Europäisches Umweltzeichen (Ecolabel) für Tourismusbetriebe
– Relax Guide 2016: 16 Punkte und 2 Lilien
Weitere Informationen unter: http://www.biohotel-daberer.at/

Der Daberer – mehr als nur ein Hotel. Das Natur- und Wanderhotel mit Spa bietet neben Wellness und Yoga, auch Wandern und Basenfasten. Die Küche im Wellnesshotel setzt auf biologische, regionale Zutaten. Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist vegane und vegetarische Küche – ideal für einen Öko Urlaub im Biohotel im Gailtal. Egal ob Wanderurlaub, Wellnessurlaub, Kurzurlaub, Winterurlaub im Spa, Sommerurlaub zum Wandern oder entspannter Yoga Urlaub – ein Bio Urlaub im 4 Sterne Superior Spahotel nahe Hermagor ist im Frühling und Sommer als auch im Herbst und Winter eine Wohltat für jede Seele.Jetzt einen Urlaub im Bio Hotel Der Daberer buchen und ganzheitliche Urlaubserlebnisse genießen.

Kontakt
Biohotel Daberer GmbH
Mag. Marianne Daberer
St. Daniel 32
9635 St. Daniel, Dellach im Gailtal
+43 4718 590
+43 4718 590-310
info@biohotel-daberer.at
http://www.biohotel-daberer.at/

Apr 8 2015

AIFS mit neuer Website

AIFS mit neuer Website

(Mynewsdesk) Neuer Auftritt, verbesserte Übersichtlichkeit durch neue Strukturen, emotionale Bilder, großer Community Bereich und eigener Onlineshop. So präsentiert sich die neue Website von AIFS, einem der weltweit führenden Anbieter im Bereich Educational Travel. Fokus des Relaunches lag vor allem auf der Anpassung an das neue Corporate Design sowie einer verbesserten Userführung. Über die Hauptnavigation wird der User zielgerichtet zum bevorzugten AIFS Programm oder Land geführt und gelangt durch die übersichtliche Menüführung schnell an Informationen. Ein Tripfinder bietet für Unentschlossene passend zum Traumziel, Interesse und Zeitrahmen das perfekte Auslandsprogramm. Im großen Community Bereich findet der Website-Besucher Links zu spannenden Blogs, Erfahrungsberichten und Fotos von ehemaligen AIFS Teilnehmern und kann zu diesen sogar Kontakt aufbauen.

Die neue Website bietet weiterhin umfassende Informationen über Auslandsprogramme wie Schüleraustausch, Au Pair, Work Experience, Camp America, Studieren im Ausland, Praktika und Freiwilligenprojekte. Mit der neuen Website startet AIFS im Zuge dessen ein neues Hilfsprojekt in Südafrika. Bei diesem geht es für den Teilnehmer als Tier- und Naturschützer in ein Wildlife Reservat, einer Auffangstation für verletze oder verwaiste Tiere, mit der Möglichkeit im Anschluss den Aufenthalt mit dem Reisen durchs Land abzuschließen.Freiwillige werden überall gebraucht, denn sie machen die Hilfsprojekte erst möglich und haben somit eine essentielle Wirkung auf das Land. Der Kulturaustausch in Südafrika ist eine einzigartige Erfahrung.

Weitere Informationen unter www.aifs.de . AIFS erleben. Join the world.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AIFS .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/gaucxv

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/aifs-mit-neuer-website-18623

AIFS ist eine Tochter der American Institute For Foreign Study Group (AIFS), dem weltweit führenden Anbieter im Bereich Educational Travel. Der Hauptsitz ist in Stamford, Connecticut, USA. Neben der Geschäftsstelle in Bonn gibt es weltweit weitere u. a. in Australien, England und Polen sowie eine Zweigniederlassung in Österreich.

Seit der Gründung im Jahr 1964 haben mehr als 1,5 Millionen junge Menschen weltweit an den Programmen von AIFS teilgenommen. Aus dem deutschsprachigen Raum wagen jährlich an die 5.000 Teilnehmer mit uns den Sprung in ein neues Land, um dort Sprachen zu erlernen und neue Kulturen zu erleben.

Wir bereiten junge Menschen umfassend auf den Auslandsaufenthalt vor, buchen die Flüge, unterstützen die Teilnehmer und deren Familien vor ab, während und nach ihrem Auslandsaufenthalt in allen Belangen.

Kontakt

Sybille Schulz
Friedensplatz 1
53111 Bonn
0228 / 957 30-0
sschulz@aifs.de
http://shortpr.com/gaucxv

Mrz 10 2015

Praktikantenstudie Lebensmittelwirtschaft 2015

Anspruchsvolle Nachwuchskräfte beurteilen Unternehmen

Praktikantenstudie Lebensmittelwirtschaft 2015

www.foodjobs.de – Praktikantenstudie – Die 25 beliebtesten Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft

– Zunehmende Bedeutung von Praktika
– Liste der 25 beliebtesten Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft
– Welche Faktoren spielen bei der Praktikumswahl eine große Rolle?

10.03.2015, Düsseldorf.

Praktika gewinnen für Studenten, Absolventen und Berufseinsteiger zunehmend an Bedeutung und spielen für das spätere Berufsleben eine entscheidende Rolle. Interessante Infos rund um das Thema „Praktika in der Lebensmittelwirtschaft“ und die Antwort auf die Frage, worauf es den Praktikanten bei der Unternehmenswahl ankommt, liefert die neue Praktikantenstudie von www.foodjobs.de , die im Rahmen einer Bachelorarbeit von Patricia Lange der Ruhr Universität Bochum im August 2014 entstanden ist. Grundlage der empirischen Untersuchung bildete eine Online- Umfrage von 522 Teilnehmern, darunter Studenten und Absolventen, die Ihren Berufseinstieg in der Lebensmittelbranche suchen. Zusätzlich befragt wurden Berufserfahrene, die bereits in der Branche tätig sind.

Immer mehr Unternehmen setzen Praktika gezielt ein, um Talente frühzeitig zu identifizieren und zu binden. Der Erfolg gibt ihnen Recht, für rund ein Drittel (31.6%) führt das Praktikum zum direkten Berufseinstieg. Entgegen der allgemeinen Erwartungen, spielt die Größe des Unternehmens eine nebensächliche Rolle. Die Annahme, dass mit zunehmender Unternehmensgröße die Wahrscheinlichkeit auf einen direkten Berufseinstieg steigt, ließ sich nicht bestätigen.

Welche Unternehmen haben bei der Praktikantenumfrage am besten abgeschnitten?

Die befragten Praktikanten erteilten ihren Unternehmen aus der Lebensmittelwirtschaft Bestnoten. 81 Prozent zeigen sich zufrieden oder gar sehr zufrieden. Die Graphik zeigt die 25 Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft, die bei den Befragten die höchsten Zufriedenheitswerte erzielten.

Dass ein hohes Gehalt nicht allein für einen zufriedenen Praktikanten sorgt, belegt die Studie eindrucksvoll. Zu den wichtigsten Faktoren bei der Praktikumswahl wurden die Praktikanten befragt. Die Nachwuchskräfte wollen Praxiserfahrungen gewinnen, verschiedene Aufgabenbereiche kennenlernen und wertvolle Erfahrungen sammeln. Auch ein angenehmes Betriebsklima ist den Praktikanten wichtig.
Anspruchslose Aufgaben oder ein zu niedriges Gehalt wirken sich hingegen sehr negativ auf ihre Zufriedenheit aus.
Außerdem gibt die Studie Aufschluss über die Dauer der Jobsuche nach Abschluss des Studiums und verrät, inwiefern sich Unternehmensgröße, Funktionsbereich und Branche in der Lebensmittelwirtschaft auf die Höhe des Gehaltes auswirken.

Kostenlos Bestellung „Praktikantenstudie Lebensmittelwirtschaft 2015“ Die gesamte Studie können Sie kostenlos per E-Mail anfordern unter: info@foodjobs.de.

Mehr über foodjobs.de:
Das Online-Jobportal foodjobs.de bietet Kandidaten, die in der Lebensmittelwirtschaft ein- und aufsteigen möchten, als Karrierebegleiter genau die passenden Job- Angebote, die richtige Orientierung und hilfreiche Tipps. Für die gesamte Branche werden wertvolle Inhalte aufbereitet, welche die Karriere unterstützen. Unternehmen aus der Lebensmittelwirtschaft und ihre Zulieferer erhalten neben klar strukturierten Angeboten bei der Veröffentlichung ihrer Stellenangebote auch Beratung bei Fragen rundum Media und Employer Branding. Die Geschäftsführerin und Recruiting- Expertin Bianca Burmester kennt durch ihre langjährige Karriere bei einem Fachverlag die Bedürfnisse der Menschen und der Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft.

Kontakt
foodjobs GmbH
Bianca Burmester
Kaarster Weg 19
40547 Düsseldorf
0211 957 647 70
presse@foodjobs.de
http://www.foodjobs.de