Posts Tagged Prämierung

Nov 22 2017

Zweiter Innovationspreis für GynTect in 2017: oncgnostics ist Gewinner des Innovationspreises Thüringen in der Kategorie „Licht und Leben“

Zweiter Innovationspreis für GynTect in 2017:  oncgnostics ist Gewinner des Innovationspreises Thüringen in der Kategorie "Licht und Leben"

(Mynewsdesk) Jena/Weimar, 22. November 2017 – Der XX. Innovationspreis Thüringen ging in der Kategorie „Licht und Leben“ an oncgnostics. Das Jenaer Biotech-Unternehmen erhielt die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung für sein Produkt GynTect. Nach dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland im Cluster „Life Sciences“ war das die zweite hochdotierte Auszeichnung in diesem Jahr.

Die feierliche Preisverleihung der Sieger aus vier Kategorien, innerhalb derer sich insgesamt 70 Firmen mit ihren Produkten beworben hatten, fand vor etwa 400 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft im Congress Centrum Neue Weimarhalle statt. Mit dem Innovationspreis Thüringen, mit 100.000 € einer der höchstdotierten Innovationspreise Deutschlands, werden innovative, marktfähige Produkte, Verfahren, Dienstleistungen und Forschungsexzellenz in vier Kategorien ausgezeichnet. In der Kategorie „Licht und Leben“ werden Neuheiten aus den Bereichen Energie, Umwelt, optische Technologien, Medizintechnik und Biotechnologie prämiert. Die oncgnostics GmbH konnte sich mit ihrer Innovation GynTect gegen 13 hochkarätige Mitbewerber durchsetzen.

Der molekularbiologische Test GynTect klärt frühzeitig ab, ob bei einer Patientin mit auffälligem Befund bei der Pap-Abstrichuntersuchung bzw. einer humanen Papillomavirus-Infektion (HPV) ein zu behandelnder Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) entsteht oder vorliegt. GynTect liefert dabei schnelle und sichere Untersuchungsergebnisse und betroffenen Frauen somit ebenso schnell Gewissheit. Dadurch wird die Risikoeinschätzung bei der Gebärmutterhalskrebsfrüherkennung stark erleichtert. Unnötige, vorschnelle Operationen können vermieden und die Chancen auf frühzeitige, erfolgreiche Therapiemaßnahmen erhöht werden.

Der Innovationspreis Thüringen wird vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung (STIFT) Thüringen, dem TÜV Thüringen e.V. und der Ernst-Abbe-Stiftung ausgelobt. Die Sieger werden von einer 18-köpfigen Fachjury ermittelt. Dr. Sven Günther, Geschäftsführer der STIFT: „Ich freue mich sehr für alle unsere Preisträger. Gerade die Ehrung der oncgnostics GmbH steht für das umfassende Innovationspotenzial im Bereich Life Science in Thüringen.“

Hintergrund

Gebärmutterhalskrebs entsteht durch eine Infektion mit HP-Viren, welche u.a. durch Geschlechtsverkehr übertragen werden. Eine Infektion erfolgt daher in den meisten Fällen weit vor Vollendung des 30. Lebensjahrs. Je eher eine auffällige bösartige Veränderung im Gewebe des Gebärmutterhalses oder eine Krebsvorstufe erkannt wird, desto besser stehen die Chancen auf eine erfolgreiche Therapie und Genesung der Patientin. An der derzeit üblichen Pap-Abstrichuntersuchung zur Früherkennung nehmen nur etwa 50 Prozent der Frauen jährlich teil.

Weltweit besteht ein sehr hoher Bedarf an zuverlässigen Screening- und Abklärungstests. GynTect soll helfen, Gebärmutterhalskrebs und dessen Vorstufen zuverlässig zu diagnostizieren, unnötige Operationen zu vermeiden und bösartige Gewebeveränderungen rechtzeitig zu erkennen.

Der Abklärungstest ist bereits europaweit für den Einsatz in Laboren zugelassen. Die CE-Zulassung für den Test erfolgte 2015. Bisher gibt es Vertriebspartnerschaften in China und Indien, internationale Kooperationen sind in Vorbereitung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/vmyoml

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/zweiter-innovationspreis-fuer-gyntect-in-2017-oncgnostics-ist-gewinner-des-innovationspreises-thueringen-in-der-kategorie-licht-und-leben-56386

Die oncgnostics GmbH ist 2012 als Ausgründung aus einer universitären Forschungsgruppe der Universitäts-Frauenklinik in Jena entstanden. Als Molekulardiagnostik-Unternehmen hat sich das Jenaer StartUp auf die Diagnostik von Krebserkrankungen spezialisiert. Die Tests weisen charakteristische epigenetische Veränderungen, sog. DNA-Methylierungen, in den Krebszellen nach. Die mit speziellem Algorithmus identifizierten und patentierten Biomarker bilden das Herzstück der Produkte und sind die Basis des Unternehmens.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/zweiter-innovationspreis-fuer-gyntect-in-2017-oncgnostics-ist-gewinner-des-innovationspreises-thueringen-in-de

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/vmyoml

Sep 21 2017

Württemberger Ausnahmetalent, Markus Busch, überzeugt erneut kritische Gaumen

„Goldener Preis Extra“ für Schwarzriesling und Rotweincuvee

Württemberger Ausnahmetalent, Markus Busch, überzeugt erneut kritische Gaumen

Ausnahmetalent, Markus Busch, bevorzugt bei seinen Premium-Rotweinen einen internationalen Stil. (Bildquelle: @Jörg Sänger)

Das Ausnahmetalent aus Württemberg, Markus Busch, hat sich bereits durch viele Auszeichnungen einen Namen in der Weinszene gemacht. Besonders hat er sich über den Titel „Winzer des Jahres 2016/2017“ gefreut, der ihm letztes Jahr im Rahmen der DLG Preisverleihung überreicht wurde. Nun haben seine herausragenden Weinqualitäten im Rahmen der Landes- und Bundesweinprämierung in mehreren Durchgängen erneut viele kritische Gaumen überzeugt. Seine Premiumweine, Schwarzriesling trocken **** sowie seine Rotweincuvee trocken ****, wurden von der Experten-Jury mit dem „Goldenen Preis Extra“ ausgezeichnet.

„Diese beiden Weine sind absolute Besonderheiten“, da ist sich Markus Busch sicher. „Nur durch sehr starke Selektion und Mengenbegrenzung im Weinberg können solche außergewöhnlichen Qualitäten entstehen.“

Markus Busch, vom Weingut Karl Busch aus Bretzfeld-Dimbach, gehört zur einer neuen Württemberger Winzergeneration, die bevorzugt Rotweinen einen internationalen und weltoffenen Stil verleiht. Diese Weine haben eine lange Maischestandzeit von 6 bis 8 Wochen hinter sich und werden anschließend in Eichenholzfässern im familieneigenen Gewölbekeller bei optimalen Bedingungen gelagert. Durch diese Maßnahmen entstehen kompakte, intensive Weine mit sehr gutem Lagerpotential. Markus Busch beweist damit, dass Weine aus Württemberg nicht jung getrunken werden müssen, sondern durchaus auch mit älteren Jahrgängen punkten können.

Da nur noch ca. 500 Flaschen je Sorte von diesen beiden Premiumweinen vorhanden sind, empfiehlt Markus Busch bei Interesse eine zeitnahe Bestellung online unter www.karl-busch.com oder telefonisch unter 07946 / 2465.. Vor allem im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtszeit sind diese eine exklusive Geschenkidee für gute Freunde oder Geschäftspartner.

Das Weingut Karl Busch wurde 2002 von Markus Busch gegründet. Auf insgesamt 4,6 Hektar Rebfläche werden 70 % rote Rebsorten wie z.B. Lemberger, Schwarzriesling und Spätburgunder angebaut. Bei Weißwein liegt der Schwerpunkt auf Riesling, Cabernet Blanc und Gewürztraminer. Neben herkömmlichen Qualitätsweinen, erzeugt Markus Busch exzellente Premiumweine. Ein Teil des Sortiments ist auf Bio umgestellt.
2006 hat Markus Busch den alten Bahnhof in Bretzfeld gekauft und 2011 mit viel Aufwand in ein Hotel mit Restaurant und Vinothek umgebaut. Auch hier sind seine Weine erhältlich.
Ausgezeichnet wurde Markus Busch u.a. mit dem Bundesehrenpreis (2012, 2013, 2014) sowie als „Winzer des Jahres 2016 / 2017“.

Firmenkontakt
Weingut Karl Busch
Markus Busch
Greuthof 1
74626 Bretzfeld-Dimbach
079462465
info@karlbusch-wein.de
http://www.karl-busch.com/

Pressekontakt
GenussLobby – Marketing, Beratung, Dienstleistung
Silvia Schelle
Gutenbergstr. 22
74074 Heilbronn
0177-8634094
info@genusslobby.de
https://www.genusslobby.de/

Jul 10 2017

Rocka Nutrition erneut mit goldenem DLG-Siegel ausgezeichnet

Das junge und dynamische Start-Up Rocka Nutrition schreibt Erfolgsgeschichte. Das Unternehmen legt großen Wert auf hochwertige Produkte „made in Germany“. Drei weitere Rocka Produkte wurden kürzlich mit dem goldenen DLG-Qualitätssiegel ausgezeichne

Rocka Nutrition erneut mit goldenem DLG-Siegel ausgezeichnet

Logo Rocka Nutrition

Gute Qualität zahlt sich aus. Bereits 2016 wurde das ROCKA WHEY ISOLATE in der Geschmacksrichtung Vanilla Ice als einziges Produkt in seiner Klasse von der Deutschen Landwirtschafts Gesellschaft (DLG) prämiert. Es folgten nun drei weitere Produkte aus dem Rocka-Sortiment, die ein goldenes DLG-Siegel erhielten. Darunter das YUM YUM WHEY Apple Cinnamon, die ROCKA MILK Vanilla Cream sowie das Backprotein BAKE & COOK.

+++ Das DLG-Qualitätssiegel +++

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) fungiert als politisch unabhängige und neutrale Fachorganisation der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Alle mit gold ausgezeichneten Produkte von Rocka Nutrition überzeugten in den Labortests sowie den Zubereitungs-, Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfungen auf ganzer Linie. Die sogenannte sensorische Qualität, welche sich in Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack des Produktes widerspiegelt, entschied über die Prämierung in Gold. Eine DLG-Prämierung in Gold erhalten nur jene Produkte, die alle Testkriterien einwandfrei erfüllen.

+++ Großes Potenzial früh erkannt +++

Lange herrschte Unmut auf dem Nahrungsergänzungsmarkt, da alteingesessene Supplementhersteller kaum Transparenz für ihre Kunden boten und nur wenige Hersteller nachweislich in Deutschland produzieren ließen. Personaltrainer Julian Zietlow – bekannt geworden durch Online-Fitnessprogramme – gründete inspiriert durch zahlreiche Kundenwünsche, im April 2015 Rocka Nutrition. Seine Trainingskunden fühlten sich von dem primär am Bodybuilding orientierten Angebot an Supplementen nicht angesprochen und er sah das Potenzial für eine Firma, die Nahrungsergänzungsmittel und gesunde Sportnahrung in überragender Produktqualität mit transparenten Inhaltsstoffen und Nährwertangaben garantiert. So steht Rocka Nutrition vom ersten Tag an für herausragende Qualität „made in Germany“, Innovation und fachliche Kompetenz. Dank des stylischen Verpackungsdesigns müssen die Proteindosen auch nicht mehr im Küchenschrank versteckt werden und sind Ausdruck einer fitnessorientierten Lebensweise.

Weitere Informationen:
https://www.rockanutrition.de
http://www.pr-agentur-sport.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
321 Wörter, 2.585 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:
http://www.pr4you.de/pressefaecher/rockanutrition/

Rocka Nutrition ist eine Marke der Rocka Sports GmbH mit Sitz in Berlin. Die Rocka Sports GmbH ist ein deutscher Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und innovativen Nahrungsprodukten, welche 2015 vom Berliner Personal Trainer Julian Zietlow gegründet wurde, nachdem er durch unterhaltsame YouTube-Videos und Online-Fitnesskurse („Das 10 Wochenprogramm“ für Männer, „Size Zero“ für Frauen) große Bekanntheit erlangt hatte.

Dank zahlreicher mit der Marke verbundener Influencer hat das schnell wachsende Startup eine massive Präsenz in der Social-Media-Community aufgebaut und ist vor allem bei der jungen Zielgruppe sehr beliebt.

Neben klassischen Proteinpulvern und Fitnessriegeln ist eine der beliebtesten Produktlinien von Rocka Nutrition das Fitness Food Label SMACKTASTIC. Neben dem „SMACKTASTIC Flavor Powder“ (Geschmackspulver zum zucker- und kalorienarmen Verfeinern von Quarks, Getränken, Haferflocken oder Backrezepten) erfreut sich vor allem der zucker- und fettarme Schoko-Haselnuss-Aufstrich „SMACKTASTIC Cream“ als Alternative zu herkömmlichen Aufstrichen größter Beliebtheit.

Weitere Informationen über Rocka Nutrition sind im Internet unter https://www.rockanutrition.de abrufbar.

Firmenkontakt
Rocka Nutrition
Lukas Rappen
Zimmerstraße 19
10969 Berlin
+49 (0) 30 88 92 11 89
lr@rockanutrition.de
https://www.rockanutrition.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Stephanie Maure
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Jan 18 2017

Bewerbungsaufruf: Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) sucht die erfolgreichsten Absolventen aus jedem Bundesland

Jahr der Absolventen – deutschlandweite Prämierung von SGD-Landesfernschülern/innen

Pfungstadt bei Darmstadt, 18. Januar 2017 – 2017 steht bei der SGD unter dem Motto Jahr der Absolventen, um das Weiterbildungsengagement ihrer Teilnehmer zu würdigen. „Ob man in Nord- oder Süddeutschland, in einer Großstadt oder einem kleinen Dorf wohnt, ein Fernstudium lässt sich von überall aus absolvieren. Wir möchten pro Bundesland herausragende Teilnehmerinnen und Teilnehmer als SGD-Landesfernschüler auszeichnen. Ebenso werden wir einen internationalen Sonderpreis verleihen. Die Preisträgerinnen und Preisträger stehen stellvertretend für die erfolgreiche Weiterbildung unserer Teilnehmer – in Deutschland und vom Ausland aus. Alle ehemaligen Absolventen seit 1948 können sich bis zum 31. März 2017 bewerben“, erklärt Brigitta Vochazer, Geschäftsführerin der SGD. Was das Auswahlgremium überzeugt: außerordentliches Engagement im Fernstudium und tolle Erfolge aufgrund von Weiterbildung. Für die Preisverleihung macht die SGD im Sommer eine Deutschlandtour und prämiert die SGD-Landesfernschüler vor Ort. Die Auszeichnung ist mit 1 000 Euro pro Preisträger dotiert.

„Seit der Gründung 1948 haben sich bereits rund 900 000 Fernschülerinnen und Fernschüler bei der SGD weitergebildet – für den nächsten Karriereschritt, neue berufliche Herausforderungen oder den Weg in die Selbstständigkeit. Wir wollen das Jahr 2017 zum Anlass nehmen, um besondere Leistungen und die Motivation unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzuerkennen“, erklärt Vochazer. Im Jahr der Absolventen prämiert die SGD pro Bundesland einen Absolventen, darüber hinaus wird es einen internationalen Sonderpreis geben. Die SGD-Landesfernschüler stehen für die vielfältigen Job- und Karrierechancen, die sich an vielen Orten und in unterschiedlichsten Regionen durch ein Fernstudium auftun.

Das überzeugt das Gremium!
Bei der Auswahl der Preisträger punkten Bewerberinnen und Bewerber, die das Gremium zu einem oder mehreren der folgenden Auswahlkriterien überzeugen können:
– Persönliche Lebensumstände: Fand die Weiterbildung unter besonderen persönlichen Lebensumständen statt wie etwa während der Elternzeit oder neben der Pflege eines Familienangehörigen? Oder wurden die Lernzeiten besonders kreativ in den beruflichen und privaten Alltag integriert?
– Umfang der Lernaktivitäten: Wurden schon mehrere Weiterbildungen absolviert, berufsbegleitend oder auch in Berufspausen?
– Motivation für die Methode Fernlernen: Das Gremium lässt sich auch von einer außergewöhnlichen Motivation für das Fernlernen begeistern.
– Berufliche oder private Ziele: Da Ziele der erste Schritt zum Erfolg sind, interessieren auch die beruflichen und privaten Ziele, die die Absolventen mit ihrer Weiterbildung erreichen wollten.
– Berufliche oder private Erfolge: Vielleicht lassen sich bereits besondere Erfolge aufgrund des Fernlernens vorweisen?

Hochkarätige Paten pro Bundesland
Das unabhängige und hochkarätig besetzte Gremium von 17 „Länderpaten“ setzt sich zusammen aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Bildungsbranche. Gemeinsam wählen sie unter allen Bewerbern pro Bundesland sowie unter den Absolventen aus dem Ausland jeweils eine Preisträgerin oder einen Preisträger aus.

Unterlagen und Einsendeschluss
Bewerben können sich ehemalige Absolventinnen und Absolventen der SGD seit Gründung des Bildungsinstituts. Bewerbungsunterlagen sind auf www.sgd.de/jahr-der-absolventen zu finden; Interessenten ohne Internetzugang können diese unter Studiengemeinschaft Darmstadt, Stichwort SGD Jahr der Absolventen, Ostendstraße 3, 64319 Pfungstadt bei Darmstadt postalisch anfordern. Die Einsendung erfolgt entweder per E-Mail (jahr-der-absolventen@sgd.de), per Post (an oben genannte Adresse) oder über den Online-Campus waveLearn. Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 31. März 2017. Bei Fragen zum Jahr der Absolventen können Interessierte per E-Mail (jahr-der-absolventen@sgd.de) mit der SGD Kontakt aufnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Über die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD):
Die Studiengemeinschaft Darmstadt ist eines der traditionsreichsten und größten Fernlehrinstitute Deutschlands. Jährlich bilden sich ca. 60 000 Fernschüler in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Bereits seit 2001 bietet die SGD den Teilnehmern die Möglichkeit, ergänzend zum Studienmaterial auf dem Online-Campus waveLearn die Vorteile des E-Learning zu nutzen. Außerdem gibt der individuelle Rundum-Service der SGD Sicherheit und Flexibilität für das Fernlernen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das zur Klett Gruppe gehörende Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität und AZAV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.

Seit der Gründung im Jahr 1948 durch Werner Kamprath zählt die SGD über 900 000 Kursteilnehmer. Die Bestehensquote der Teilnehmer bei staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Abschlüssen liegt bei über 90 Prozent. Dies ist auf die persönliche und individuelle Studienbetreuung durch die Fernlehrer zurückzuführen.

Weitere Informationen unter: www.sgd.de

Firmenkontakt
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157-806-932
barbara.debold@sgd.de
http://www.sgd.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
49 (0) 89-419599-53
emma.deil@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Nov 3 2015

Österreichs Newcomer des Jahres

Auszeichnung für Schmelz Rechtsanwälte GesbR

Österreichs Newcomer des Jahres

Die in Wien und Niederösterreich tätige Sozietät Schmelz Rechtsanwälte wurde von der britischen Fachzeitschrift DealMakers Monthly bei deren diesjährigen Global Awards prämiert. Der Anwaltskanzlei wurde die Auszeichnung als „Best New Corporate Law Firm of the Year – Austria“ verliehen.

DealMakers Monthly ist auf die weltweite Berichterstattung über unternehmens- und gesellschaftsrechtliche Neuigkeiten, insbesondere über Mergers & Acquisitions, Privatisierungen und Finanzierung, spezialisiert. Die Fachzeitschrift verleiht jährlich Auszeichnungen, in denen länderspezifisch die herausragenden Anwaltskanzleien prämiert werden.

Schmelz Rechtsanwälte ist eine österreichische Rechtsanwaltskanzlei, deren Schwerpunkttätigkeit unter anderem auf dem Gebiet des Unternehmens- und Gesellschaftsrechts liegen. Hauptaugenmerk der Anwaltei ist die Beratung von Jungunternehmern und Startups sowie die Beratung im Gesellschafterstreit und in Zusammenhang mit einer möglichen Geschäftsführerhaftung. Weitere Informationen über Schmelz Rechtsanwälte finden sich auf deren Website www.rechtampunkt.at

Schmelz Rechtsanwälte ist eine in Wien und Klosterneuburg tätige Rechtsanwaltskanzlei Die Sozietät ist insbesondere auf die Gebiete des Arbeitsrechts, Erbrechts, Familienrechts, Immobilienrechts, Schadenersatz- und Gewährleistungsrechts, Unternehmensrechts, Gesellschaftsrechts, Medienrechts und Vertragsrechts spezialisiert.

Kontakt
Schmelz Rechtsanwälte GesbR
Dorian Schmelz
Stadtplatz 4
3400 Klosterneuburg
+43 2243 32 744
dorian.schmelz@rechtampunkt.at
http://www.rechtampunkt.at

Sep 23 2014

Frischpack überzeugt mit DLG-prämierter Spitzenqualität – Dreimal Gold und einmal Silber

Mailling/Schönau, 23. September 2014 – Frischpack ist im Rahmen der Qualitätsprüfungen der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) für Milcherzeugnisse mit drei Gold-Medaillen und einer Silber-Medaille für die Qualität ihrer Produkte ausgezeichne

Frischpack überzeugt mit DLG-prämierter Spitzenqualität - Dreimal Gold und einmal Silber

DLG-prämierte Frischpack-Käsesorten

Mit den drei Goldmedaillen wurden die Gouda-Scheiben (150-g-Packung), der Emmentaler Reibekäse (1000-g-Packung) und der gestiftelte Edamer (1000-g-Packung) ausgezeichnet. Die Edamer-Scheiben (150-g-Packung) wurden mit der Silbermedaille prämiert.
Während der DLG Frühjahrsprüfung 2014 wurde die Qualität der Frischpack-Käsesorten umfassend getestet und mit einer Vielzahl von Wettbewerbsprodukten verglichen. So überprüften die DLG-Sachverständigen in diesem Jahr 3.133 Milcherzeugnisse in umfangreichen wissenschaftlichen Tests.
Bewertet wurde die Sensorik wie Geruch, Geschmack und Aussehen. Zusammen mit den wissenschaftlichen Laboruntersuchungen und der Kontrolle der Verpackungen erhalten die DLG-Prämierungen eine hohe Aussagekraft.

„Die DLG-prämierten Milcherzeugnisse zeichnen sich durch eine hohe Qualität und einen besonderen Genusswert aus“, unterstreicht Inka Scharf, Projektleiterin im DLG-Testzentrum Lebensmittel, die Bedeutung der DLG-Prämierung.
Erfreut von den guten Prämierungsergebnissen sagt Marian Heinz, Geschäftsführer von Frischpack: „Die Auszeichnungen beweisen einmal mehr unseren hohen Qualitätsanspruch. Mit modernster Technik, höchsten Qualitäts- und Hygienestandards sowie der Verwendung ausgesucht frischer und qualitativ hochwertiger Rohwaren bieten wir unseren Kunden einen ausgezeichneten Käsegenuss.“

Die Frischpack GmbH ist der richtige Ansprechpartner, wenn es um die hochwertige und bedarfsgerechte Abpackung von Käseprodukten geht. Das Unternehmen schneidet und verpackt zahlreiche Hart- und Schnittkäsesorten in verschiedensten Verpackungsformen und -größen genau nach Kundenwunsch. Oberste Maxime ist dabei eine hohe Qualität. Die Produkte werden sowohl als Eigenmarke als auch unter Handels- und Herstellermarken vertrieben.
Frischpack verarbeitet jährlich mehr als 35.000 Tonnen Käse zu Scheiben, Stücke, Reibekäse, Käsewürfel und -stifte sowie Snacks. Kernabsatzmarkt ist Europa. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeiter. Der Umsatz lag 2013 bei über 140 Millionen Euro. Die Frischpack GmbH ist ein Tochterunternehmen der Firma ALPMA, einem spezialisierten Maschinenbauer für Käserei-, Schneide- und Verpackungstechnik, sowie der Firma Alpenhain, einem erfolgreichen Käsespezialisten-Produzenten. Zusammen beschäftigen die drei Unternehmen rund 1.300 Mitarbeiter im oberbayerischen Alpenvorland.

Firmenkontakt
Frischpack GmbH
Herr Matthias Baumann
Mailling 11
83104 MAILLING B. SCHÖNAU
08065 / 189 – 220
matthias.baumann@frischpack.de
http://www.frischpack.de

Pressekontakt
CREATISSIMA GmbH
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
08042- 91 27 246
ilona.kraemer@creatissima.de
http://www.creatissima.de

Mrz 26 2014

Teutoburger Ölmühle erhält DLG-Preis für langjährige Produktqualität

Seit einigen Jahren nimmt die Teutoburger Ölmühle erfolgreich an der internationalen Qualitätsprüfung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) teil. Für ihre konstant hohe Speiseölqualität wurde das Ibbenbürener Unternehmen jetzt mit dem erstmals vergebenen Preis für langjährige Produktqualität von der DLG ausgezeichnet. Der Preis wird ausschließlich an Unternehmen verliehen, die fünf Jahre in Folge mit jeweils drei Produkt-Prämierungen pro Jahr die strengen DLG-Qualitätskriterien erfüllt haben. In der Teutoburger Ölmühle wurden in der Vergangenheit die Raps-Kernöle „Vielseitig“ in konventioneller und Bio-Qualität sowie das Raps-Kernöl „Heiß Braten“ prämiert. Die naturreinen, kaltgepressten Raps-Kernöle werden nach einem patentierten, umweltschonenden Verfahren ausschließlich aus dem gelben Kern der Rapssaat hergestellt. Ohne Bitterschalen gepresst, erhält das Öl einen extra-milden Geschmack und eine intensiv goldgelbe Farbe.
Bildquelle: 

Teutoburger Ölmühle: Hochwertiges Raps-Kernöl aus nachhaltiger Produktion

Rapsgold verbindet die geschmacklichen Eigenschaften eines Raffinats mit den ernährungsphysiologischen Vorteilen von kaltgepresstem Rapsöl. Für diese besondere Eigenschaft wird Rapsgold nach einem speziellen besonders schonenden Herstellungsverfahren kalt gepresst und für den neutralen Geschmack anschließend lediglich mild gedämpft. Im Gegensatz zu handelsüblichen Raffinaten bedarf es dadurch keiner intensiven Nachbehandlung, wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe wie Lutein, Phytosterole und Vitamin E werden somit geschont.

Teutoburger Ölmühle GmbH
Svenja Eckernkemper
Gutenbergstraße 17
49477 Ibbenbüren
05451 – 9959-0
info@modemconclusa.de
http://www.teutoburger-oelmuehle.de

modem conclusa gmbh
Uti Johne
Jutastraße 5
80636 München
089 746308-39
johne@modemconclusa.de
http://www.modemconclusa.de

Nov 28 2013

Neue PIWI-Weine begeistern Sommelière

Aroma mit Noten von Honig, Bittermandel und welkem Laub. Kombiniert mit fruchtigen Klängen. Feine, milde Perlen. Weich beim Übergang, nachklingender Abgang.

Neue PIWI-Weine begeistern Sommelière

(NL/5458858228) Weinbeschreibungen lesen sich oft wie Goethes Nachlass. Reichlich Grund zum Schmecken und schwelgen gab es auch heuer wieder beim Internationalen PIWI-Weinpreis. Bereits zum dritten Mal wurden hier ausschließlich Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten verkostet.

Schon mal was von PIWI International gehört? Wer jetzt an eine neue Obstsorte aus Neuseeland oder gar an eine Vereinigung fürs Pilgern in der Wildnis denkt, liegt völlig falsch Hinter dem Namen verbirgt sich vielmehr ein großes Informations-Netzwerk, das sich länderübergreifend mit dem Anbau und der Vermarktung pilzwiderstandsfähiger Rebsorten befasst. Eine sinnvolle Einrichtung vor allem angesichts der Tatsache, dass schon so manchem Winzer ein Großteil seiner Traubenernte aufgrund von Pilzbefall verloren ging.

Noch suchen diese speziellen Rebsorten ihren festen Platz im Markt. Denn auch wenn sie den Vorteil haben, kaum gespritzt werden zu müssen, haben Weine aus den robusten Trauben eine ganz eigene Charakteristik. Die Rebzüchter und Winzer setzen viel Zeit und Mühe ein, um ihre Erzeugnisse stetig zu verfeinern und besser zu etablieren. Um diese, teils jahrelangen, Anstrengungen zu honorieren, organisierte die Arbeitsgemeinschaft PIWI im November zum dritten Mal in Folge den Internationalen PIWI Weinpreis 2013. Als kompetenter Organisator und Ausrichter für das anspruchsvolle Event konnte die WINE System AG aus dem Chiemgau gewonnen werden.

Über 200 internationale Produkte stellten sich in Bad Dürkheim der 16-köpfigen Jury zum Vergleich. Die (noch) ungewohnten Rebsorten und Herkunftsländer, z. B. Holland, Dänemark oder Tschechien, bescherten den Juroren völlig neue Geschmackserlebnisse. Und brachten auch Verkostungsleiter und Sensorikexperte Martin Darting zum Schwärmen: Vielschichtiger Duft nach würzigen, fruchtigen und blumigen Aromen wie Rose, Lichy und frischem Pfeffer. Im Mund brilliant klar, mit mineralischen Noten aus reifer Säure und dichtem Extrakt. Die natürliche Restsüße unterstützt das volle Volumen, so seine blumige Beschreibung für den edlen Tropfen Muscaris Edition 2012 vom Weingut Stutz aus Heilbronn.

Auch wenn noch viel verbessert und gezüchtet wird – einen Vergleich mit klassischen Weinsorten müssen die PIWI-Weine keinesfalls scheuen. Nach Meinung der Verkoster sind die neuen Rebsorten stark auf dem Vormarsch: „Ein Cabernet blanc ist eine echte Alternative zum Sauvignon Blanc. Chambourcin schlägt den klassischen Merlot, und Souvignier gris ersetzt perfekt Grauburgunder oder Auxerrois“.

Die Verkoster vergaben mehrfach hohe Auszeichnungen, vor allem auch an die deutschen Erzeugnisse. Konsumenten gehen also beim Kauf von PIWIs kein Risiko ein. Im Gegenteil die neue Vielfalt sorgt für kulinarische Abwechslung und schont aufgrund der stark verringerten Spritzmittel sowohl Umwelt als auch Gesundheit. Da lohnt es sich, mal einen etwas genaueren Blick auf das Etikett zu werfen.
Weitere Infos unter www.piwi-international.org oder www.winesystem.info.
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait:

Seit 1999 berät die WINE System AG rund um alle Fragen zum Thema Wein und bietet für Winzer und Weinfachhändler eine hochwertige Internetpräsenz.

Die Geschäftsführerin Gisela Wüstinger greift auf langjährige Erfahrung bei Weinprämierungen, Verkostungen und Wein-Events zurück. Zusammen mit Martin Darting, einem ausgebildeten Winzer und langjähriger Sensorik- und Verkostungsexperte, hat sie 2010 den Griechischen Weinpreis ins Leben gerufen.

Zudem entwickelte die WINE System AG die PAR-Bewertung. PAR steht für Produkt Analyse Ranking. Damit kann eine sehr detaillierte Produktbewertung nach Prämissen wie Herkunft, Sorte, Aussehen, Aroma, Inhaltsstoffe etc. vorgenommen werden. Das ausgeklügelte System dient der objektiven Reproduktion von Verkostungsergebnissen und bietet damit eine optimale Qualitätsrichtlinie für Händler und Gastronomen.

Kontakt:
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
www.futureconcepts.de

Jul 5 2013

Ein Rapsöl des guten Geschmacks: Rapsgold „DLG-prämiert“

Ein Rapsöl des guten Geschmacks: Rapsgold "DLG-prämiert"

Rapsöl Rapsgold DLG-pärmiert

Für seinen extra milden Geschmack erhielt das kaltgepresste Rapsöl Rapsgold Pur & Mild bereits zum zweiten Mal das Gütesiegel „DLG-prämiert“ der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG). Das Besondere an dem naturreinen Rapsgold: Die Rapsölsaat aus kontrolliertem, deutschen Vertragsanbau wird nach einem speziellen Herstellungsverfahren ohne Zufuhr von Wärme kalt gepresst und anschließend lediglich schonend gedämpft. Neben dem angenehmen Geschmack werden dadurch wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe wie Lutein, Phytosterole und Vitamin E geschont.

Hinter der internationalen DLG-Prüfung verbirgt sich ein umfassendes Kontrollsystem, das die sensorische Fehlerfreiheit von Produkten ermittelt. Bei der Untersuchung der Rapsöle standen die Prüfkriterien Geruch, Geschmack, Fruchtigkeit, Nussigkeit und Ausgewogenheit im Mittelpunkt. Die Vergabe des Gütesiegels „DLG-prämiert“ beruht maßgeblich auf dem Prüfungsurteil der Rapsöl-Experten des Max Rubner Instituts – Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel, die speziell für kaltgepresstes Rapsöl eine anerkannte systematische Sensorikprüfung entwickelt haben.

Mehr Produktinformationen erhalten Sie unter www.rapsgold.com

Bildrechte: Rapsgold

VPV – Vereinigte Pflanzenöl-Vertriebsgesellschaft Ltd.

Kontakt
VPV – Vereinigte Pflanzenöl-Vertriebsgesellschaft Ltd.
Dr. Michael Raß
Bodelschwinghstr. 20
53175 Bonn
0228 / 37789497
info@rapsgold.com
http://www.rapsgold.com

Pressekontakt:
modem conclusa gmbh
Uti Johne
Jutastraße 5
80636 München
089-74 63 08-0
johne@modemconclusa.de
http://www.modemconclusa.de

Jul 5 2013

Raps-Kernöle der Teutoburger Ölmühle „DLG-prämiert“

Raps-Kernöle der Teutoburger Ölmühle "DLG-prämiert"

Teutoburger Ölmühle Raps-Kernöle DLG-prämiert

Hochwertige Qualität und mild-nussiger Geschmack – diese Eigenschaften zeichnen die Raps-Kernöle der Teutoburger Ölmühle GmbH aus. Die Teutoburger Raps-Kernölsorten „Vielseitig“ (konventionell und Bio) sowie „Heiß Braten“ wurden in diesem Jahr erneut mit dem DLG-Gütesiegel der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. prämiert. Nach einem patentierten, umweltschonenden Verfahren werden die naturreinen, kaltgepressten Raps-Kernöle ausschließlich aus dem gelben Kern der Rapssaat hergestellt. Ohne Bitterschalen gepresst erhält das Speiseöl einen extra milden Geschmack und eine intensiv goldgelbe Farbe.

Im Mittelpunkt der internationalen DLG-Qualitätsprüfung steht die sensorische Qualität der Produkte, geprüft durch erfahrene Experten. So wurden die über 115 getesteten Speiseöle hinsichtlich Geruch, Geschmack sowie Fruchtigkeit, Nussigkeit und Ausgewogenheit untersucht. Rapsöle, die alle diese Qualitätsanforderungen erfüllen, erhalten die Auszeichnung „DLG-prämiert“.

Mehr Produktinformationen erhalten Sie unter www.teutoburger-oelmuehle.de/produkte.html

Bildrechte: Teutoburger Ölmühle

Teutoburger Ölmühle: Hochwertiges Rapsöl aus nachhaltiger Produktion

Rapsgold verbindet die geschmacklichen Eigenschaften eines Raffinats mit den ernährungsphysiologischen Vorteilen von kaltgepresstem Rapsöl. Für diese besondere Eigenschaft wird Rapsgold nach einem speziellen besonders schonenden Herstellungsverfahren kalt gepresst und für den neutralen Geschmack anschließend lediglich mild gedämpft. Im Gegensatz zu handelsüblichen Raffinaten bedarf es dadurch keiner intensiven Nachbehandlung, wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe wie Lutein, Phytosterole und Vitamin E werden somit geschont.

Kontakt
Teutoburger Ölmühle GmbH
Dr. Michael Raß
Gutenbergstraße 17
49477 Ibbenbüren
05451 – 9959-0
info@modemconclusa.de
http://www.teutoburger-oelmuehle.de

Pressekontakt:
modem conclusa gmbh
Uti Johne
Jutastraße 5
80636 München
089 746308-39
johne@modemconclusa.de
http://www.modemconclusa.de