Posts Tagged Preisträger

Dez 14 2017

falb gewinnt zweiten Platz beim Deutschen Rock & Pop Preis 2017

Frankfurter Rockband falb mit überzeugender Live-Performance. Mit ihrem Song Evil Twin belegt sie Platz 2 in der Hauptkategorie Rock beim großen Konzertfinale am 9. Dezember 2017 in Siegen.

falb gewinnt zweiten Platz beim Deutschen Rock & Pop Preis 2017

Frankfurter Rockband falb: Preisträger beim 35. Deutschen Rock & Pop Preis 2017

Frankfurt/Siegen, 14. Dezember 2017 – Rund 90 Bands und Einzelinterpreten waren zum diesjährigen Rock & Pop Preis für das große Konzert-Finale nominiert und präsentierten sich auf der Livebühne in der Siegerlandhalle dem Publikum und einer hochkarätigen Fachjury. Die Rockband falb aus Frankfurt zog mit ihrem Auftritt Publikum und Jury gleichermaßen in den Bann und gewinnt den zweiten Platz in der Hauptkategorie „Beste Rockband“.

Ein 17-Köpfiges Jurorenteam aus Vertretern der Musikalienbranche und professionellen Musikern der Region bewertete die ca. 90 Bands und Einzelinterpreten, die in sieben Live- Kategorien je einen Song präsentieren konnten.

Über falb, HeavyPop aus Frankfurt am Main

Handmade in Frankfurt/Main: falb charakterisieren ihren Musikstil selbst als „HeavyPop“ und vereinen in ihrer kraftvollen Musik den Groove und die Spielfreude des 70er-Jahre-Rocks mit der melodischen Power der modernen Postgrunge-Ära. Harte Gitarrenriffs und treibende Grooves treffen hier auf eingängige Melodien. Ein faszinierender Stilmix, der in die Beine geht – und gerade live gespielt, auf den Konzerten von falb, zum Mitfeiern und Mitsingen animiert. Kein Wunder, dass die Band auch als mitreißender Liveact gilt, der das Publikum regelmäßig zum Kochen bringt.

Die Ursprünge der Band falb gehen auf ein Studioprojekt des Frankfurter Sängers und Gitarristen Christian Falb Anfang der 1990er Jahre zurück. Ab Mitte der 90er Jahre formierte sich hierum ein festes Line-Up, das die entstandenen Songs regelmäßig auch live auf die Bühne brachte. Spätestens ab 1997, mit Erscheinen des ersten Studio-Albums „the greenest side“, war aus dem ehemaligen Solo-Projekt dann endgültig die Band falb geworden. Dokumentiert ist die Musik von falb auf bislang drei Studioalben. Derzeit arbeiten die vier Frankfurter Musiker an Longplayer Nummer Vier.

Weitere Informationen: http://falb.de

Konzert-Termin: http://falb.de/termine/

Über den Deutschen Rock & Pop Preis

Der 35. Deutsche Rock & Pop Preis 2017 wurde von der Deutschen Popstiftung, dem Deutschen Rock & Pop Musikerverband e. V. sowie der Fachzeitschrift Musiker Magazin präsentiert. Er gilt als Deutschlands ältester und erfolgreichster Musikwettbewerb. Künstler wie PUR, Juli, Yvonne Catterfeld oder Luxuslärm haben in der Vergangenheit bereits erfolgreich an diesem Wettbewerb teilgenommen.

In 2017 wurden zum 35. Mal insgesamt über 125 „Deutsche Rock & Pop Preise“ der verschiedensten musikalischen Bereiche an herausragende Nachwuchsmusikgruppen, NachwuchseinzelkünstlerInnen sowie zum ersten Mal durch eine Fachjury ausgewählte professionelle Musikgruppen und Einzelkünstler(innen) mit Tonträgervertrag verliehen.

Hierdurch sollen Nachwuchskünstler so unterschiedlicher musikstilistischer Bereiche wie Rock, Pop, Country, Hard & Heavy, Alternative, Weltmusik, Reggae, Funk & Soul u.v.a.m. geehrt werden.

Einziges Kriterium ist dabei der künstlerische Anspruch. In ihrer kulturellen und künstlerischen Ausrichtung steht diese Kulturveranstaltung damit im bewussten Gegensatz zu bisherigen Veranstaltungszeremonien von Industriepreisen und TV-Anstalten.

Download Pressefoto und weitere Infos:
http://falb.de/drpp2017/

HeavyPop at its best!

Handmade in Frankfurt/Main: In ihrer kraftvollen und packenden Musik vereinen falb den Groove und die Spielfreude des 70er-Jahre-Rocks mit der melodischen Power der modernen Postgrunge-Ära.

Die Band hat sich in den letzten Jahren einen Namen als mitreißender Liveact erspielt. Als Finalist für den Deutschen Rock & Pop-Preis 2017 nominiert, begeisterte sie auch hier mit ihrer Live-Performance und wurde von der Fachjury auf Platz 2 in der Hauptkategorie „Beste Rockband“ gewählt.

Dokumentiert ist die Musik von falb auf bislang drei Studioalben.

Kontakt
falb – HeavyPop aus Frankfurt am Main
Holger Rückert
c/o formativ.net, Kennedyallee 93
60596 Frankfurt am Main
069-24450436
presse@falb.de
http://falb.de

Dez 14 2017

„Gloria – Deutscher Kosmetikpreis“ die Nominierten für den 9. März 2018!

"Gloria - Deutscher Kosmetikpreis" die Nominierten für den 9. März 2018!

Gloria – Deutscher Kosmetikpreis

Hamburg, 13. Dezember 2017. Am 9. März schauen Hautpflege-Experten aus ganz
Deutschland nach Düsseldorf. Dort werden dann die Besten der Branche für ihre
überragende Dienstleistung und außergewöhnlichen Kundenservice
ausgezeichnet. Jetzt wurden die Namen der Nominierten für die begehrte
Auszeichnung „Gloria – Deutscher Kosmetikpreis“ bekannt gegeben.

In der Kategorie Kosmetikinstitute bis zwei Mitarbeiter sind nominiert:
– Katharina Kaiser, Aesthetic Concept Kö (Düsseldorf)
– Claudia Singer, Babor Beauty Spa (Zwickau)
– Sabine Thoma-Jakob, viva la diva (Bad Wörishofen)

In der Kategorie Kosmetikinstitute ab drei Mitarbeiter sind nominiert:
– Christine Mertens, carpe diem (Bad Soden)
– Anne Schneider, New Faces beauty & lifestyle (Magdeburg)
– Grit Schür, Atelier für Kosmetik (Lörrach)

Für ihr Lebenswerk nominiert sind:
– Maryam Bafahmie, Kosmetik Haut & mehr (Witten)
– Berit Becker-Hoffmann, Kosmetikpraxis Berit (Braunschweig)
– Karin Schöne, Babor Beauty Spa Schöne (Coswig)

In der Kategorie Unternehmensgründung freuen sich folgende Institute über eine
Nominierung:
– Sarah Irrenhauser und Sabine Schaupp, HautZeit (Aresing)
– Elke Lepper, elle Kosmetik (Münster)
– Melanie Meiritz, Queen of Cream (Kenzingen)

Folgende Fußpflege-/Podologie-Praxen sind ebenfalls nominiert:
– Aynur Geyik und Meral Mercan, Beauty Center Neuss (Neuss)
– Doris Maaß, Zur Sonnenblume – Kosmetik & Fußflege (Bad Münster am Stein)
– Victoria Staaks, Ruhr Fußpflegepraxis (Herdecke)

Und in der Kategorie Nagelstudio sind nominiert:
– Nadine Dotzauer, LCN Beauty Center Platinum by Nadine Dotzauer (Berlin)
– Manuela Mahns, entSPAnnt (Mülheim a. d. R.)
– Olga Wolf, LCN Beauty Center Mössingen by Olga Nail & Beauty (Mössingen)

Bereits zum fünften Mal zeichnet KOSMETIK international überragende Hautpflege-
Experten im Rahmen einer festlichen Gala aus. In diesem Jahr findet das Event am
9. März 2018 im Düseldorfer Hilton Hotel statt. Seit 2014 gilt „Gloria – Deutscher
Kosmetikpreis“ als wichtigstes Highlight im Beauty-Kalender. Eine Jury aus
Branchenexperten, Fachleuten der Wirtschaft sowie renommierten Beauty-
Redakteurinnen bewertet Dienstleistung und Kundenservice der Kosmetikinstitute,
Nagelstudios und Fußpflege-Praxen, die am Wettbewerb teilnehmen. Unterstützt wird
die Jury von anonymen Testkunden (International Service Check).

Alexander Mazza moderiert erneut die festliche Preisverleihung. Er ist u. a. durch TVSendungen
wie „ML mona lisa“ und „Leute heute“ bekannt geworden.

Bereits jetzt haben Birgit Schrowange und Angelina Kirsch die Einladung zur Gala
angenommen. Sie werden jeweils eine Laudatio sprechen. Schauspieler Raùl Richter
und zahlreiche weitere prominente Gäste sowie Vertreter der Lifestyle-Presse sorgen
auf dem Red Carpet für eine Extra-Portion Glanz und Glamour in Düsseldorf.
Unterstützt wird Veranstalter KOSMETIK international von renommierten Unternehmen
der Dienstleistungskosmetik, dem VCP – Verband Cosmetic Professional e. V. – sowie
der Messe Duüsseldorf.

Weitere Informationen und News zum Event unter www.deutscher-kosmetikpreis.de
oder auf der Facebookseite unter facebook.com/Kosmetikinternational. In den sozialen
Netzwerken lässt sich der Award unter #gloria2018 und #glanzundgloria verfolgen.

Hamburger Full-Service-Agentur für fashion, beauty, food & lifestyle. Kernkompetenzen: Kommunikation + Kooperation mit Promis.

Kontakt
agencyCALL Mätzler GmbH
Reinhard Mätzler
Herbert-Weichmann-Str. 78
22085 Hamburg
040-41345680
info@agency-call.de
http://www.agency-call.de/

Nov 24 2017

Barmenia-Fairplay-Pokal: Blau-Weiß Langenberg gewinnt erstmals und TSV Beyenburg verteidigt Titel

Barmenia-Fairplay-Pokal: Blau-Weiß Langenberg gewinnt erstmals und TSV Beyenburg verteidigt Titel

(Mynewsdesk) Premiere beim 41. Barmenia-Fairplay-Pokal: Der Blau-Weiß Langenberg 1963 e. V. gewinnt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die begehrte Trophäe im Seniorenwettbewerb. Im Jugendpokal gelingt dem TSV Beyenburg die Verteidigung seines Titels aus dem Vorjahr. Und: die Breiten Burschen Barmen stehen erneut sowohl im Senioren- wie auch dem Jugendwettbewerb auf dem Treppchen.

Tolle Überraschung für einen Velberter Fußballverein: In der 41-jährigen Barmenia-Fairplay-Pokalgeschichte gewinnt dieses Jahr zum ersten Mal der Blau-Weiß Langenberg 1963 e. V. den Hauptwettbewerb. Mit 88,00 Punkten verwies der Verein aus dem Herzen des Niederbergischen Landes die Breite Burschen-Barmen und den SV Jägerhaus Linde auf die Plätze. Das Rennen im Jugendwettbewerb hat dieses Jahr, wie bereits vergangenes Jahr, der TSV Beyenburg gemacht. Zudem haben die Breiten Burschen Barmen etwas Unglaubliches geschafft: Der Wuppertaler Verein steht zum sechsten Mal in den vergangenen vier Jahren auf den Siegertreppchen, je viermal im Hauptwettbewerb und zweimal im Jugendwettbewerb.

Ein besonderes Präsent gab es zudem für den Sieger des Hauptwettbewerbs, Blau-Weiß Langenberg. Der Verein gewann neben dem Pokal ein „Benefiz-Spiel“ gegen die Traditionsmannschaft von Bayer 04 Leverkusen. Teammanager Bernd Dreher, in seiner aktiven Zeit Bundesligatorwart bei Bayer 04 Leverkusen, Bayer 05 Uerdingen und Bayern München, ließ es sich nicht nehmen, den Gutschein persönlich zu überreichen.

Für Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen, ist der Fairplay-Pokal zu einer Institution im Amateur-Fußball geworden. Nicht zuletzt wegen der regen Teilnahme: „Mich freut es, dass in dieser Saison erneut mehr als 40 Vereine um die Preise gekämpft haben. Leider geraten heute Werte wie Fairness, Respekt, Sportlichkeit und Teamgeist oft im Sport in den Hintergrund. Daher wollen wir mit dem Fairplay-Pokal eben diese Werte fördern und für einen faireren Wettbewerb im lokalen Amateur-Fußball sorgen. Dies tun wir seit 41 Jahren und dies werden es auch in der Zukunft so umsetzen.“

Als besonders faire Vereine werden in diesem Jahr geehrt:

Hauptwettbewerb

1. Platz: Blau-Weiß Langenberg(88,00 Punkte)

2. Platz: SC Breite Burschen Barmen (82,00 Punkte)

3. Platz: Jägerhaus Linde(68,80 Punkte)

Jugendwettbewerb

1.Platz: TSV Beyenburg(95,29 Punkte)

2.Platz: Viktoria Rott(93,13 Punkte)

3.Platz: Breite Burschen Barmen(91,14 Punkte)

Alle Amateurvereine des Fußballkreises Wuppertal/Niederberg nehmen automatisch am Haupt- sowie am Jugendwettbewerb teil, der unter dem Motto: Chancengleichheit, Sportlichkeit und Vereinsarbeit bereits zum 41. Mal seit 1976 vergeben wird. Unabhängig von der Spielstärke haben alle Mannschaften die Chance, den Pokal zu gewinnen. Schirmherr des Fairplay-Pokals ist der Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Andreas Mucke.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Barmenia Versicherungen

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/rcunui

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/barmenia-fairplay-pokal-blau-weiss-langenberg-gewinnt-erstmals-und-tsv-beyenburg-verteidigt-titel-38912

Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- sowie Kfz-Versicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Die Barmenia zeichnet sich seit Jahren durch nachhaltiges Wirtschaften und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung aus. Ökonomisches Handeln, soziale Verantwortung und ökologisches Bewusstsein sind Leitgedanken der Barmenia und fest in den Unternehmenszielen verankert.

Firmenkontakt
Barmenia Versicherungen
Stephan Bongwald
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
0202 438-3240
stephan.bongwald@barmenia.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/barmenia-fairplay-pokal-blau-weiss-langenberg-gewinnt-erstmals-und-tsv-beyenburg-verteidigt-titel-38912

Pressekontakt
Barmenia Versicherungen
Stephan Bongwald
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
0202 438-3240
stephan.bongwald@barmenia.de
http://shortpr.com/rcunui

Nov 22 2017

Die Nacht der Gewinner: Die Coaching Award Night 2017

Der Coaching Award ist die Auszeichnung für Coaches und ihre Leistungen

Die Nacht der Gewinner: Die Coaching Award Night 2017

Die Coaching Award Gewinner 2017

www.coaching-award.deHamburg, Am 18. November 2017 wurden in den Hamburger Kammerspielen, im Logensaal der begehrte Coaching Award in den Kategorien Bestes Coaching Konzept, Besondere Verdienste und Leistungen, Bester Nachwuchs unter 35, Coaching International und Bestes Coaching Buch verliehen. Dieser Preis ist eine Auszeichnung für herausragende Leistungen im Bereich Coaching. Aus den vielen Nominierungen wählt seit 2008 eine Fachjury jene Coaches bzw. Institutionen aus, die sich im durch ihr Engagement, ihre Publikationen bzw. ihre Konzepte besonders herausgetan haben.

Die Liste der bisherigen Coaching Award Gewinner liest sich wie das Who is Who der Coaches: Vera Birkenbihl und Dr. Petra Bock waren unter den glücklichen Gewinnern genauso wie Gunther Schmidt, Rene Borbonus, Dr. Gundl Kutschera, Dr. Noni Höferer, Steve Kröger, Gudrun Happich, Patricia Fischer mit ihren Coachdogs oder Boris Grundl und Christian Bischoff.

Das sind die Preisträger 2017

Besondere Verdienste und Leistungen: Christiane Emmer – Sichtbarkeitschallenge

Begründung der Jury:
Christina hat mit ihrer Sichtbarkeitschallenge etwas geschaffen, das seines gleichen sucht. Coaches haben einfach ein zu kleines Budget oder gar kein Budget um effektives Marketing zu machen. Die Aktion auf Facebook geht mittlerweile zwar ohne sie weiter, ist aber nach wie vor weiterhin erfolgreich. Mittlerweile hat die Gruppe (eine geschlossene Gruppe) 12.000 Mitglieder. Diverse Challenge Aktionen werden immer durchgeführt um mit einfachen Mitteln, höchste Aufmerksamkeit zu erzielen und daraus Einnahmen für die Coaches zu generieren. Ja, das ist erlaubt, aber nicht um jeden Preis. Den Mut zu haben eine solche Aktion zu starten, ist schon viel wert. Viele Coaches haben hier eine Heimat gefunden, die stärkt und die Mut machen soll, den eigenschlagenen Weg zu gehen. Aber auch Supervisionen innerhalb der Gruppe, fördern das eigene Coach Dasein.Wir gratulieren von Herzen.

Christina Emmer ist aber auch Coach und erfindet sich teilweise immer wie Neu. Neu in der Hinsicht, dass Sie den Mensch im Mittelpunkt sieht und Thematisch sich mal da und mal dort positioniert. Um die Glaubwürdigkeit sicher zu stellen oder damit thematische der eine oder andere Kunde nicht befremdet ist, geschieht dies durch Pseudonyme. Eine persönliche Challenge, die Sie meisterhaft absolviert. Eine wie wir finden, besondere Art von systemischem Coaching. Der Mensch im Mittelpunkt seiner vielen möglichen Themen.

Bestes Konzept: Dreamicon Valley – Harald Katzenschläger Herrmann Gams

Begründung der Jury: Harald Katzenschläger und Hermann Gams sind extrem bescheiden, zurückhaltend und dennoch extrem inspirierend auf eine Art und Weise , wie wir sie kaum vorher vorgefunden habe.

Sind beide unterschiedlich? Irgendwie JA und irgendwie auch wieder nicht. Hat das Auswirkungen auf die Zusammenarbeit, Untereinander und Miteinander? Nein, überhaupt nicht.

Träume anderer Menschen, Personen, Persönlichkeiten, Menschen einfach zu begleiten, zu unterstützen und im besten Fall erfolgreich bis zur Umsetzung, zu supporten – dieses ist der Weg von „Dreamincon Valley“und diesen beiden, die zeitweise für Aussenstehende etwas merkwürdig daher kommen.

Kann man davon leben? Ja kann man. Wie zufrieden sind die Unterstützer, die Träumer? Extrem zufrieden und noch wichtiger dankbar.

Ausgebildete Coaches würden vielleicht die Hände über ihren Köpfen zusammen schlagen. Aber was hilft, das funktioniert doch auch, oder nicht? Wir finden : ja. Inspiration, Motivation , DranBleib-Gene, Respekt und Toleranz, Umsetzungspotentiale, interkulturelle Kompetenzen sind Merkmale ihrer Arbeit.

Das Konzept lautet: Erkennst du wovon du träumst? Wieso lebst du es nicht? Willst du es leben? Kannst du es leben? Was hindert dich dran? Wenn du jetzt schon 1 Mio. Dollar hättest, was würdest du damit machen? Der Rest ist fast schon Gechichte.

Coaching Award International: Ali Mahlodji

Begründung der Jury:
Hat er ein Konzept? Manche sagen Ja und manche sagen: So! Es kommt drauf an, zu welchem Thema. Mit seinem Projekt: whatchado – hat ein klares Erfolgskonzept entwickelt. Under Erfolg gibt ihm recht. Denn es läuft und läuft. Aber dieser Mann ist Coach/Berater in vielen gesellschaftlichen Bereichen. Er hat Fragen zu den Antworten, die dringend gebraucht werden. Er stellt Ihnen Fragen wie: Wieso etwas nicht geht? Wieso du etwas nicht machst, aber machen könntest? Wann willst du anfangen, später oder Jetzt? Was willst du machen? Wieso machst du nicht das , was du kannst, was dir Spaß macht, was du unbedingt willst?

Coaching geschieht hier in Maßen, in Einzelgesprächen – einfach mal so am Flughafen, aufgrund einer spontanen Begegnung. Er inspiriert ohne es zu wissen, also ohne einer Absicht dahinter. Man hört ihm zu und er macht was draus. Er besitzt etwas, das unbezahlbar ist. Demut und Dankbarkeit.

Ali Mahlodji verdient den Internaional Coaching Award, weil er auch kulturelle Brücken schafft, wo andere wegschauen oder schlimmer noch weglaufen. Er ist am Puls der Zeit. Getreu nach unserem Motto: Coaching bewegt – Menschen bewegen Menschen – Ali bewegt.

Bester Nachwuchs unter 35: Frank Eilers

Begründung der Jury:
Alleine daran sieht man schon in welche Richtung die Begründung geht, die wir als Jury für den „bewegenden“, auf den Punkt steuernden Coach gefunden wurde. Er bewegt einfach. Er schafft Nachdenklichkeit. Er bringt sein Publikum zum Nachdenken. Coaching mit Humor. Coaching mit Kabarett Charakter. Coaching mit der berühmten Nordeutschen Note. Erlebnisse und Erfahrung hat er reichlich. Furcht kennt er nicht. Respekt allerdings schon. Interkulturelles Kompetenz ist auf der Bühne oder in seinen 1:1 Interviews intensiv zu spüren. Sein Coaching Ansatz: Spiegel vorhalten, genau hinhören und weniger zuhören. Charme und Empathie – Klienten fühlen sich wohl, sind glücklich , weil das Lächeln absteckt und er zum Humor verführt.
Mehr zu Frank Eilers https://www.einfach-eilers.com/

Coaching Buch/Bücher: Veit Lindau

Begründung der Jury:
Veit Lindau hat es mit seinen Büchern geschafft die Menschen zu bewegen, aktiv zu werden. Und wir sprechen hier von Büchern. So wie auch schon im letzten Jahr , haben wir dieses Jahr auch eine Auszeichnung zu vergeben für sein bisheriges Schaffenswerk mit seinen Werken. Veit Lindau coacht mit Tiefgang. Oberflächlichkeit liegt ihm nicht. Seine Veranstaltungen sind extrem gut besucht aber er lässt sich genau so wenig nehmen, im kleineren Kreis sein Wissen und sein Fähigkeiten weiter zu geben.
Veit Lindau ist zusammen mit seiner Frau Andrea sind ein ziemlich gutes Team. Diese Harmonie und dieses Zusammenspiel merkt man auch in den Büchern.

Seine Büchern vermitteln nicht nur theoretisch wie etwas funktionieren könnte. Wenn man bereit dazu ist, etwas ändern zu wollen, dann sind in all seinen Büchern jede Menge Handlungen enthalten , die auch funktionieren.

Die Vorschläge und Nominierungen für den Coaching Award stammen aus der XING-Gruppe „Coaching Convention“ mit insgesamt 7300 Mitgliedern. Darüber hinaus können sich Interessierte direkt mittels der Bewerbungsunterlagen bewerben oder von anderen Personen vorgeschlagen werden.

Pressekontakt: office@coaching-award.de

Detaillierte Informationen zum Coaching Award und den diesjährigen Preisträgern finden Sie unter www.coaching-award.de. Ansprechpartner für Ihre Fragen ist Jury Präsident Alexander Maria Faßbender®

Die Coaching Awards werden seit 2008 vergeben. Die begehrten und branchenunabhängigen Auszeichnungen haben ihren festen Platz in der Szene gefunden. Zur hochkarätigen Jury zählen Persönlichkeiten aus dem Verlagswesen, Human Ressource, Marketing und PR, Medien sowie Coaching Experten.Die Jury unter der Leitung des Initiators Alexander Maria Faßbender, zeichnen damit Menschen aus, die im Coaching etwas bewegen oder bewegt haben. Es geht darum, das auch Coaches eine Auszeichnung verdient haben und damit auch einmal in den Mittelpunkt gerückt werden.

In folgende Kategorien werden die Coaching Awards verliehen:
Bestes Coaching-Konzept
Besondere Verdienste/Leistungen
Förderpreis Nachwuchs unter 35
Institute/Firmen/Unternehmen
Bestes Coaching Buch

Kontakt
Coaching Award
Alexander Maria Faßbender
Kielkamp 33
22761 Hamburg
+49 172 4154101
office@coaching-convention.de
http://www.coaching-award.de

Sep 18 2017

IB Zammit ganz oben beim Großen Preis des Mittelstandes

Das Ingenieurbüro aus Salzgitter wurzelt im Mittelstand und wächst international

IB Zammit ganz oben beim Großen Preis des Mittelstandes

v.l.n.r.: Christoph Stephan (Prokurist), Sascha Schmidt, Jürgen Papenburg (beide Geschäftsführer)

Mit internationalen Projekten und einer modernen Unternehmensphilosophie schaffte es das Ingenieurbüro Zammit bis an die Spitze: Das Unternehmen mit Hauptsitz in Salzgitter wurde am 16. September in Düsseldorf mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet! Im Rahmen eines Festaktes der Oskar-Patzelt-Stiftung wurde das Ingenieurbüro für seine Leistungen geehrt, die in mehreren Kategorien auf den Prüfstand kamen.

In diesem Jahr hatten insgesamt 4.923 Unternehmen an dem größten deutschen Wirtschaftswettbewerb teilgenommen. Aus der Region Niedersachsen-Bremen ging IB Zammit nach zwei Wettbewerbsdurchläufen als Preisträger hervor. Vor Ort in Düsseldorf nahmen die Geschäftsführer Jürgen Papenburg und Sascha Schmidt sowie Christoph Stephan, Prokurist, den Preis entgegen und dankten stellvertretend für ihren Geschäftsführer-Kollegen Guido Haupt sowie im Namen der gesamten Belegschaft.

Mit Spezialkompetenz in der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) kann das Ingenieurbüro Zammit bereits zahlreiche fachliche und berufsständische Auszeichnungen vorweisen. Der Große Preis des Mittelstandes geht darüber hinaus und würdigt nun die unternehmerische Performance: Branchenübergreifend prüft und bewertet man in einem bundesweiten Wettbewerb mittelständische Unternehmen und ihren Einfluss auf Mitarbeiter, Kunden und Öffentlichkeit am jeweiligen Standort. Hier hat IB Zammit, ein Jahr nach dem 25-jährigen Jubiläum, starke Parameter aufzeigen und die Jury überzeugen können. Informationen zum Unternehmen gibt die Firmen-Homepage unter www.ib-zammit.de

Mit der Planung und Ausführung komplexer technischer Gebäudeausrüstung hat das 1991 gegründete Ingenieurbüro bereits einen großen, internationalen Kundenkreis gewonnen. Heute sendet IB Zammit Experten und Expertise von Salzgitter aus in alle Welt. Planungsprojekte in Übersee, auf dem Balkan oder im mittleren Osten sind für die niedersächsische Zentrale keine Ausnahme mehr. Deutsche Ingenieurskunst ist mehr denn je gefragt, wobei die technischen Büros in Deutschland jeweils mit internationalen Spezialisten vor Ort zusammenarbeiten. Konkret geben die TGA-Ingenieure einem Bau unterschiedliche Funktionen und statten ihn – je nach Anforderung des Kunden – mit Versorgungstechnik, moderner Energiezufuhr, Brandschutz, Elektro- und Kommunikationsanlagen aus. Das Leistungsspektrum im Detail unter www.ib-zammit.de

Der hohe Qualitätsanspruch bei der Planung, moderne Unternehmensführung und ein besonderer Teamgeist bilden zusammen ein Erfolgsrezept, das IB Zammit beim Großen Preis des Mittelstandes jetzt so weit gebracht hat. Ein gesundes Wachstum bei der Beschäftigtenzahl geht Hand in Hand mit einer Firmenkultur der Verantwortung und einem nachhaltigen Unternehmensalltag. Vorbildlich für viele Unternehmen gleicher Größe sind etwa die Nachwuchsförderung, die Förderung sozialer Projekte und – wo immer möglich – der Einsatz „grüner“ Energien und umweltfreundlicher Baumaterialien.

Das Ingenieurbüro Zammit ist mit neun technischen Büros und zahlreichen Projektstützpunkten im deutschen Industrie- und Gewerbebau erfolgreich und schafft smarte Immobilien mit exzellentem Knowhow in der Technischen Gebäudeausrüstung. Auch im Ausland ist IB Zammit aktiv, doch die Wiege des Unternehmens steht in Salzgitter.
Qualität als Philosophie begleitet das Unternehmen, seit es 1991 von Tahar Ben Hedi Zammit gegründet wurde. IB Zammit hat alle Leistungen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) im Portfolio.

Kontakt
Ingenieurbüro Zammit GmbH
Christoph Stephan
An der Heerstraße 50
38228 Salzgitter
(05341) 8599 0
(05341) 8599 22
salzgitter@ib-zammit.de
http://www.ib-zammit.de

Sep 11 2017

Wockenfuß Hörakustik Preisträger beim Großen Preis des Mittelstandes

Von der Idee zum Full-Service-Dienstleister in nur zehn Jahren

Wockenfuß Hörakustik Preisträger beim Großen Preis des Mittelstandes

Ramona und Tobias Wockenfuß

„And the winner is…“ – Nach Monaten der Spannung und Erwartung wurden jetzt die Auszeichnungen beim Großen Preis des Mittelstandes 2017 vergeben. Das Unternehmen Wockenfuß Hörakustik schaffte es von 4.923 Nominierten bis an die Spitze und erhielt in Dresden die höchste Auszeichnung für die Region Mecklenburg-Vorpommern. Der Große Preis des Mittelstandes ist für Wockenfuß Hörakustik nicht nur Bestätigung für hart erkämpften Unternehmenserfolg, sondern auch vorläufiger Höhepunkt in einem rasanten Jubiläumsjahr!

Zehn Jahre sind seit der Gründung des inhabergeführten Betriebs in Rostock vergangen. Mit dem handwerklichen Können des Hörakustikers, mit modernen Produkten und einfühlsamem Service wurde aus der Geschäftsidee ein Full-Service-Unternehmen rund ums Hören. Bis heute leisten die Preisträger mit ihrem Team tagtäglich einen spürbaren Beitrag, damit Menschen mit Hörminderungen mehr Lebensqualität und Lebensstil genießen können.

So wurde im Hause Wockenfuß ein neues Verfahren zur Hörgeräteanpassung entwickelt. Mit nachweislich höherer Kundenzufriedenheit und verkürzter Behandlungszeit bei maximaler Qualität profiliert sich Wockenfuß inzwischen deutlich am Markt für Hörakustik.

In einem sensiblen Bereich gelingt es den Preisträgern, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen und eine Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen. Das Motto „Besser hören und gut aussehen“ wurde bewusst gewählt und hat seit der Gründung 2007 nichts von seiner Zugkraft verloren: Denn neben der akustischen Kompetenz wird immer auch der optische Eindruck in die Beratung über Hörgeräte mit einbezogen.

Beim großen Preis des Mittelstandes ist das Rostocker Unternehmen nicht unbekannt, wurde es doch erstmals 2015 für den Wettbewerb nominiert. Damals erreichte Wockenfuß Hörakustik auf Anhieb den Finalistenpreis für Mecklenburg-Vorpommern. Nach diesem Erfolg traute man dem Unternehmen selbst höchste Würden zu, und die erneute Nominierung folgte 2017.

Das innovative Team nahm die Herausforderung gerne an. Das Jubiläumsjahr schien für den Unternehmenswettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung wie gemacht, konnte man der Jury doch eine kontinuierlich positive Entwicklung aufzeigen. In kürzester Zeit etablierte sich Wockenfuß Hörakustik als Mehrfilialbetrieb mit einem wachsenden Kunden- und Mitarbeiterstamm.

Aktuelles, Informationen und natürlich das umfangreiche Leistungsspektrum des Preisträgers 2017 findet man auch im Internet unter www.wockenfuss-hoeren.de

Am 02.10.2007 gründete der Hörakustikmeister Tobias Wockenfuß die Firma Wockenfuß Hörakustik in Rostock. Die erste Filiale öffnete seine Tore am Standort Ulmenmarkt. Schon im Jahre 2008 wurden zwei weitere Zweigstellen in Bad Doberan und Ribnitz-Damgarten eröffnet und im Jahr 2010 folgte der Standort Rostock Roggentin. Neben diesen vier Fachgeschäften besitzt die Firma Wockenfuß ein eigenes Otoplastiklabor. Der moderne Familienbetrieb unterliegt der Leitung durch Tobias und Ramona Wockenfuß, die gemeinsam mit ihren zehn engagierten Angestellten viel Wert auf stetige Weiterentwicklung und höchste Kundenorientierung legen.

Kontakt
Wockenfuß Hörakustik
Tobias Wockenfuß
Ulmenmarkt 4
18057 Rostock
0381-4582960
0381-4582961
info@wockenfuss-hoeren.de
http://www.wockenfuss-hoeren.de

Jun 1 2017

ACIO Versicherungsvergleiche wurde von eKomi zum besten Vergleichsportal 2017 ausgezeichnet

ACIO Versicherungsvergleiche wurde von eKomi zum besten Vergleichsportal 2017 ausgezeichnet

Bestes Vergleichsportal für Versicherungen 2017 | ACIO verliehen durch eKomi

Göttingen, 18. Mai 2017 – BankingCheck und eKomi Awards 2017 – Die Awards wurden am 17. Mai 2017 in Berlin verliehen. Das beste Vergleichsportal 2017 für Versicherungen steht fest und der Sieger ist ACIO mit dem Vergleichsportal versicherung-vergleiche.de. Das Unternehmen aus Göttingen ließ damit auch beachtliche Branchengrößen hinter sich. Bewertet wurde von der besten Jury – den Kunden selbst. Somit stellt dieser Award eine der wichtigsten Auszeichnungen für Unternehmen dar, die im Internet ihre Dienstleistungen und Produkte anbieten.Das Unternehmen aus Göttingen ließ damit auch beachtliche Branchengrößen hinter sich. Bewertet wurde von der besten Jury – den Kunden selbst. Somit stellt dieser Award eine der wichtigsten Auszeichnungen für Unternehmen dar, die im Internet ihre Dienstleistungen und Produkte anbieten.

BankingCheck gehört seit dem Jahr 2015 zu eKomi, einem der ersten und größten Bewertungsportale von Online-Shops in Europa. eKomi selbst wurde im Jahr 2008 gegründet und kooperierte schon kurze Zeit später mit vielen Suchmaschinen insbesondere mit dem Marktführer Google zusammen. Seitdem können eKomi-Bewertungen auch über die Google Suchergebnisse eingesehen werden. Alle Bewertungen auf eKomi stammen von verifizierten Kunden die bei Ihrem Wunschunternehmen eine Leistung beziehen und bieten somit eine authentische und unabhängige Bewertung zu dem jeweiligen Anbieter. Bei diesem System stehen nicht etwa die Unternehmen, sondern ganz klar Kunden im Vordergrund.

Der Bewertungszeitraum für die BankingCheck und eKomi Awards lief vom 01. Januar bis zum 30. April 2017 und wurde aus über 119.000 Kundenbewertungen ausgewertet. Jedes Unternehmen musste eine bestimmte Anzahl an Bewertungen erhalten, um sich für die Teilnahme zu qualifizieren. Die Gewinner der insgesamt 47 Kategorien – von Banken bis Vergleichsportalen für Versicherungen – wurden dann durch die beste Durchschnittsbewertung ermittelt.

Bei dem eKomi Award für das beste Vergleichsportal 2017 konnte sich letztlich die Firma ACIO durchsetzen. Sie landete mit einem Spitzenwert (4,9 von 5) auf dem Siegertreppchen. Dieser Wettbewerb, bei dem das Vergleichsportal aus Göttingen gewann, bestätigt einmal mehr, dass Kompetenz, Schnelligkeit und Übersicht eine immer größere Rolle im Onlineverkauf einnehmen. Aus den Bewertungen für ACIO geht besonders hervor, dass vor allem der Kundenservice die Benutzer überzeugte. Hier hat das Unternehmen eine 100% Weiterempfehlungsquote.

So schreiben ACIO Kunden über ihre Erfahrungen:

-Übersichtliche Angebote, schnelle Bearbeitung

-Gute und übersichtliche Homepage und tolle kompetente Beratung am Telefon. Vielen Dank dafür, ich bin absolut zufrieden! „Die Vorgehensweise
von der Antragsstellung über Information zum Stand der Bearbeitung bis zur Zusendung des Versicherungsscheines kann man nicht besser organisieren

-Übersichtliche Seite und Suche der für mich passenden Zusatzversicherungen und sehr guter und kompetenter telefonischer Kontakt mit Beratung. Hier fühle ich mich rundum super betreut. Vielen Dank dafür.

ACIO bündelt unter einem Dach zahlreiche unabhängige und kostenlose Vergleichsportale für Verbraucher in den Bereichen Versicherungen und Finanzen. Die bekannteste Plattform ist dabei www.versicherung-vergleiche.de

Versicherung-vergleiche.de ist eines der größten unabhängigen Verbraucherportale Deutschlands mit dem komplexe Tarifstrukturen im Zusatzversicherungsbereich transparent gemacht werden. Nahezu alle verfügbaren Tarife der Zusatzversicherungen können mit unseren eigenen Rechnern schnell und einfach verglichen werden. Anschließend sorgt ACIO für einen reibungslosen Wechsel zu einer anderen Versicherung oder einen Neuabschluss. Eine kostenlose Beratung per Telefon oder E-Mail, die Betreuung während der gesamten Vertragslaufzeit und zahlreiche Hintergrundinformationen runden das Leistungsspektrum ab.

Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und betreut mittlerweile über 100.000 zufriedene Kunden in Deutschland.

Kundenfreundlichkeit und ein verbraucherorientierter Service stehen bei ACIO an erster Stelle. Dafür erhält das Unternehmen regelmäßig Bestnoten von seinen Kunden sowie diverse Auszeichnungen. Alle Mitarbeiter fühlen sich verpflichtet dem Verbraucher den bestmöglichen Service zu bieten.

Kontakt
ACIO networks GmbH
Daniel Middendorf
Ritterplan 5
37073 Göttingen
055190037844
d.middendorf@acio.de
http://www.versicherung-vergleiche.de

Mrz 29 2017

Lyreco zeichnet fünf Lieferanten aus

Lyreco zeichnet fünf Lieferanten aus

(Mynewsdesk) Barsinghausen, 29.03.2017: Bereits zum 3. Mal in Folge lud Lyreco, der führende Anbieter von Büro- und Arbeitsplatzlösungen, am 24. März 2017 zum jährlichen Lieferantentag in das Alte Rathaus in Hannover ein. Mehr als 130 Gäste folgten der Einladung und erhielten exklusive Informationen über die aktuelle Geschäftsentwicklung und das Thema „Effiziente Liefer-Partnerschaften“. Zudem zeichnete der Bürobedarfs-Global Lieferanten in insgesamt fünf Kategorien für ihr starkes Wachstum aus.

Martin Bock, Marketing Director bei Lyreco, eröffnete die Veranstaltung und stellte zunächst die Entwicklung der einzelnen Produktkategorien (Office/Paper, Tech & Print, Industrial, Life@work) vor, bevor er je einen Lieferanten pro Kategorie für das in 2016 erzielte Wachstum auszeichnete und sich für die partnerschaftliche Zusammenarbeit bedankte. Die Preisträger 2016 sind:

* Sigel GmbH (Office)
* Sennheiser Vertrieb & Service GmbH & Co. KG (Tech & Print)
* Steinbeis Papier GmbH & Co. KG (Paper)
* Teekanne GmbH & Co. KG (Life@work)
* Bingold GmbH & Co. KG (Industrial)
Anschließend gaben die Vertriebsdirektoren Jürgen Fischer und Markus Finkbeiner einen Überblick über die Ergebnisse sowie über geplante Aktionsschwerpunkte in den beiden Vertriebsbereichen des Unternehmens. Finance Director Rita Riek-Menzel präsentierte im Anschluss daran wichtige Fakten zur aktuellen Ertrags- und Finanzlage und stellte insbesondere die stabile Liquidität des Unternehmens heraus.

Daran anknüpfend zeigte Marc Gebauer, Geschäftsführer der Lyreco Deutschland GmbH, das Geschäftsergebnis 2016 und wagte einen Ausblick auf das laufende Jahr, bevor er die generelle strategische Ausrichtung des Bürobedarfs-Globals präsentierte. Dabei legte er einen Schwerpunkt auf die geplanten Investitionen für die Zukunft, die Lyreco auch weiterhin als starken Marktteilnehmer positionieren.

„Ich freue mich, dass wir auf ein wachstumsstarkes Jahr 2016 zurückblicken können und dass sich diese Entwicklung auch bereits im ersten Quartal 2017 fortsetzt. Zur Erreichung dieser Ergebnisse ist es wichtig, dass wir mit verlässlichen und engagierten Partnern zusammenarbeiten und dass diese mit uns gemeinsam in die Zukunft investieren, um Innovationen voranzutreiben.“

Abschließend referierte Key Note Speaker Dr. Hendrik G. Seliger über das Thema „Effiziente Liefer-Partnerschaften“ und bot den Gästen durch sein fundiertes und branchenüber-greifendes Hintergrundwissen zusätzliche interessante Denkanstöße.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Lyreco Deutschland GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hv52kf

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/lyreco-zeichnet-fuenf-lieferanten-aus-45573

Lyreco ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen und führender Anbieter von Büro- und
Arbeitsplatzlösungen im B-to-B-Bereich. Mit über 8.700 Mitarbeitern, davon über 4.000 Vertriebsmitarbeitern, liegt der Fokus des Unternehmens auf Kundenservice, Logistik und Vertriebsexzellenz. Die internationale Präsenz umfasst 26 Länder auf 4 Kontinenten. Lyreco ist nicht nur Marktführer in Europa, sondern auch in Australien und Asien präsent. Die Gruppe erwirtschaftete Umsätze in Höhe von über 2 Mrd. EUR in 2016. Werden die Partner dazu gerechnet, deckt Lyreco aktuell 42 Länder auf 4 Kontinenten ab.

Die Vertriebspartner von Lyreco sind in

–  Amerika: INFORSHOP (Brasilien), MARKEN (Argentinien), W.B. MASON (USA), NOVEXCO (Kanada), Principado (Mexiko)

–  Asien: ASKUL (Japan), COMIX (China), BENIR E-STORE SOLUTIONS (Indien), OFFICEPRO (Taiwan)

–  Europa: OFFICEMAG (Russland), RTC (Rumänien), AKOFFICE (Türkei), OFFICEDAY (Estland, Lettland und Litauen)

–  Ozeanien: OFFICE PRODUCTS DEPOT (Neuseeland)

Weitere Informationen unter www.lyreco.de: http://www.lyreco.de/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/lyreco-zeichnet-fuenf-lieferanten-aus-45573

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/hv52kf

Mrz 21 2017

SmartHome Award 2017 – Bewerbungsphase endet in 10 Tagen!

SmartHome Award 2017 - Bewerbungsphase endet in 10 Tagen!

Bewerbungsfrist für den SmartHome Deutschland Award endet am 31. März

Endspurt bei der Bewerbungsphase für den SmartHome Award 2017 – am 31. März schließt das Online-Bewerbungsportal. Wer sich also noch auf den begehrten SmartHome Award bewerben möchte, sollte sich sputen und sich am besten gleich zum Portal durchklicken!

In 10 Tagen ist der Link zum Bewerbungsportal abgelaufen. Wir haben schon viele beeindruckende Einreichungen erhalten, freuen uns aber über jede weitere Bewerbung – je mehr mitmachen, umso spannender und hochwertiger wird das Ergebnis!
Wer also mitmachen will, seine Bewerbung aber noch nicht eingereicht hat, sollte das jetzt unbedingt schleunigst nachholen. Der Link zum Portal:

http://www.smarthome-deutschland.de/de/award/bewerbung-2017.html

Über den SmartHome Deutschland Award

Erneut vergibt der SmartHome Initiative Deutschland e.V. (#SHD) die Auszeichnung in den vier Kategorien „bestes Produkt“, „bestes realisiertes Projekt“, „bestes StartUp-Unternehmen“ und „beste studentische Leistung“. Nach dem Ende der Bewerbungsphase am 31. März 2017 ist die interdisziplinäre und hochkarätig besetzte Jury gefragt, die Einreichungen auf Herz und Nieren zu prüfen. Am 19. April werden dann die Nominierungen jeder Kategorie bekannt gegeben – nicht aber die genaue Platzierung. Also wird es nochmal so richtig spannend, wenn am 30. Mai 2017 in Berlin der Award feierlich verliehen wird.

Das sind die Kriterien der Top-Jury

Die Jury, unter anderem bestehend aus Professoren der Gebäudetechnik und Wohntelematik, Chefredakteuren namhafter Fachzeitschriften und Geschäftsführern von Branchenführern, richtet ihr Augenmerk bei der Evaluierung der Einreichungen vor allem auf folgende Punkte: Wie innovativ sind Produkt, Projekt oder Unternehmen? Sind sie für den Massenmerkt geeignet? Sind sie geeignet, als Vorbild zu fungieren? Verbessern sie Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort? Und nutzen sie Standard-Schnittstellen, um Gewerke-übergreifende Interoperabilität zu gewährleisten?

Großer Dank geht an die Award-Unterstützer

Wie jedes Jahr hat es der #SHD vor allem den Award-Partnern zu verdanken, dass eine solche Veranstaltung überhaupt realisierbar ist. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Unterstützer:
-KNX Association (Gold-Partner)
-Arvato Bertelsmann (Silber-Partner)
-EnOcean Alliance (Bronze-Partner)

Über Deutschland hinaus gedacht: Irland ist Award-Partner

2017 gibt es eine große und bedeutende Neuerung: Als Partnerland ist Irland mit an Bord. Irland ergreift so wie Möglichkeit, eigene smarte Produkte über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und den Horizont zu erweitern. Für die Gewinner von 2017 bedeutet die Partnerschaft, dass sie sich und ihre Produkte und Projekte ebenfalls dem irischen Markt präsentieren können. Der #SHD will mit dieser Partnerschaft erreichen, dass die SmartHome Branche nicht nur innerhalb der deutschen Grenzen wächst und sich vernetzt, sondern dies auch über die Grenzen hinaus geschehen kann. Für die kommenden Awards sind weitere Länderpartnerschaften geplant.

Mehr Informationen über den SmartHome Initiative Deutschland e.V. und den Award finden Sie auf der Website www.smarthome-deutschland.de

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Nov 14 2016

Preisverleihung Präventionspreis „Mundgesundheit in der Pflege“

Im Rahmen der „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“ haben die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und CP GABA den „PRÄVENTIONSPREIS Mundgesundheit in der Pflege“ verliehen.

Preisverleihung Präventionspreis "Mundgesundheit in der Pflege"

Die Preisträger mit den Verantwortlichen der Initiative (Bildquelle: CP GABA / Jürgen Sendel)

Die Initiatoren ehrten am 12. November auf dem wissenschaftlichen Kongress des Deutschen Zahnärztetags in Frankfurt insgesamt drei Preisträger, die mit praxisnahen Konzepten und Projekten nachweislich die Mundgesundheit in der Pflege vorantreiben. Der unabhängigen Jury gehörten unter anderem Prof. Dr. Ina Nitschke, Prof. Dr. Andreas Schulte, Prof. Dr. Ulrich Schiffner, Dr. Dirk Bleiel und Susanne Priehn-Küpper an. Die Experten legten bei der Auswahl der Gewinner Wert darauf, dass die Konzepte und Projekte wissenschaftlich fundiert, bundesweit umsetzbar und dazu geeignet sind, Menschen mit Pflegebedarf, insbesondere im Alter und mit Behinderung, eine bessere zahnmedizinische Prävention und Versorgung zu ermöglichen. Die drei Auszeichnungen waren mit einem Preisgeld von insgesamt 5.000 Euro dotiert.

Die Preisträger

Der erste Platz ging an Dr. Guido Elsäßer und Silvia Reichmann aus dem baden-württembergischen Kernen für ihr Schulungsmodul „Zahn-, Mund- und Zahnersatzpflege für angehende Heilerziehungspfleger/innen“. Mit dem von dem niedergelassenen Zahnarzt und der Dentalhygienikerin entwickelten Projekt sollen Schülerinnen und Schüler der Heilerziehungspflege für das Thema Zahngesundheit sensibilisiert werden und das nötige Hintergrundwissen für ihre künftige berufliche Praxis erhalten. Anhand verschiedener Schulungsmodule mit Bildern, Videosequenzen und praktischen Übungen erlernen sie die notwendigen Kompetenzen, um die tägliche Mund- und Zahnpflege bei Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung auch unter erschwerten Bedingungen fachkundig durchzuführen.

Die Urkunde für den zweiten Platz nahm Dr. Nicole Primas von der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt entgegen. Ihr Modellprojekt „AzuBiss“ tritt für die ausbildungsübergreifende Zusammenarbeit für mehr Mundgesundheit in Pflegeheimen ein. Dazu wurden in Kooperation mit der Betriebsberufsschule „Dr. Otto Schlein“ in Magdeburg sowohl Auszubildende in der Altenpflege (AP) als auch angehende Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) umfassend befragt und geschult. Im Rahmen eines Azubi-Tandems begleiteten die auszubildenden ZFA für einen Tag die angehenden AP in ein Pflegeheim, umgekehrt lernten die künftigen Altenpfleger unter anderem Prophylaxemaßnahmen und Behandlungen in der Zahnarztpraxis kennen. Die Weiterentwicklung des Projektes und eine geographische Ausweitung sind bereits in Arbeit.

Das von der Arbeitsgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Guido Heydecke, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, eingereichte Projekt eines Wahlfaches „SeniorenZahnMedizin“ für Studierende belegte den dritten Platz in der Bewertung der Experten-Jury. Pro Jahr durchlaufen 60 Studierende dieses Programm, das sowohl einen Theorieteil mit Vorlesungen und Seminaren, aber auch einen Praxisteil beinhaltet. Durch die Kooperation mit verschiedenen Pflegeheimen werden die Senioren regelmäßig zahnmedizinisch versorgt und das Pflegepersonal sowie die Angehörigen in der Durchführung von Mundhygienemaßnahmen geschult. Langfristig soll die interdisziplinäre Ausbildung in Seniorenzahnmedizin auch in den regulären Lehrplan der Studierenden überführt werden.

Schwerpunktthema Mundgesundheit in der Pflege

Die Mundgesundheit in der Pflege ist das diesjährige Fokusthema der „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“, die im März 2015 von BZÄK und CP GABA gegründet wurde. Zwar hat sich die Mundgesundheit in Deutschland in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert, was nicht zuletzt die aktuellen Zahlen der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V) belegen. Doch gerade pflegebedürftige Menschen im Alter oder mit Behinderung profitieren noch zu selten vom Fortschritt der Zahnmedizin und den umfassenden Präventionsleistungen. Aufgrund körperlicher Einschränkungen können sie häufig alleine keine ausreichende Mund- und Zahnpflege durchführen oder regelmäßig zum Zahnarzt gehen. Auch bei Angehörigen und Pflegenden gibt es oft Wissenslücken und Unsicherheiten in Bezug auf die Mundhygiene der Pflegebedürftigen. Diesen Defiziten will die „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“ mit der Förderung von Projekten im Rahmen des Präventionspreises entgegentreten.

Die Initiative

Die Initiatoren BZÄK und CP GABA möchten durch die „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“ gezielt auf Ursachen, Auswirkungen und Präventionsmöglichkeiten von oralen Erkrankungen aufmerksam machen. Weitere Ziele sind die Intensivierung des fachübergreifenden Dialogs und die Förderung von Projekten, die zu einer mundgesunden Zukunft führen. Konzepte und Ansätze, die nachweisbar Erfolge erzielt haben, werden identifiziert, ausgezeichnet und durch Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Die Initiative wird 2017 fortgeführt.

CP GABA als Teil des Colgate-Palmolive Konzerns ist ein führendes Unternehmen in der Mund- und Zahnpflege mit dem Bestreben, die Mundgesundheit zu verbessern. Mit einem umfassenden Produktportfolio und Innovation sowie international angesehenen Marken wie elmex® und meridol®, Colgate®, Colgate Total®, Duraphat® und Colgate® MaxWhite Expert White, setzt CP GABA seinen erfolgreichen Kurs fort, der sich nicht zuletzt durch ein beachtliches Engagement gegenüber der dentalen Profession und den Apotheken, der Öffentlichkeit und den Verbrauchern auszeichnet.

Firmenkontakt
CP GABA GmbH
Dr. Marianne von Schmettow
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg
0611 / 40 80 6-13
erika.hettich@accente.de
http://www.gaba-dent.de

Pressekontakt
Accente Communication GmbH
Erika Hettich
Aarstraße 67
65195 Wiesbaden
0611 / 40 80 6-13
0611 / 40 80 6-99
erika.hettich@accente.de
http://www.accente.de