Posts Tagged produktivitaet

Jun 15 2018

Mit MindManager die Arbeitsproduktivität steigern

MindManager Webinar mit Dr. Steven Bashford

Alzenau, 15. Juni 2018 – Im Rahmen der MindManager® Webinarreihe findet am Freitag, den 29. Juni 2018 um 14.00 Uhr das nächste Webinar statt. Diesmal erfahren die Teilnehmer, wie sie ihre täglichen Aufgaben effektiver koordinieren und erledigen können. „Wege zur Verbesserung der Arbeitsproduktivität mit MindManager“ lautet der Titel des Webinars, das sich in erster Linie an Manager, Teamleiter und -mitglieder sowie Einzelkämpfer wendet.

Die Produktivität und Leistungskraft jedes Einzelnen ist in der heutigen Arbeitswelt ein wichtiges Gut. Da im Berufsalltag aber immer mehr Informationen, Unterbrechungen und Ablenkungen lauern, ist es zunehmend schwer den Überblick zu behalten und sich auf das Wesentlich zu konzentrieren. Hier setzt das Webinar an und gibt Tipps, wie man sich trotz der täglichen Informations- und Reizüberflutung produktiv organisieren kann.

Das Webinar zeigt, wie Informationen jeder Art in MindManager strukturiert und transparent darstellbar sind. Die Teilnehmer erfahren von Dr. Steven Bashford, wie sie Ideen, Entscheidungen und Notizen in einer Map festhalten, damit sie jederzeit für die weitere Bearbeitung zur Verfügung stehen. „Ich zeige, wie sich externe Informationsquellen, beispielsweise Webseiten, Ordnerstrukturen oder SharePoint Sites in eine Map einbinden lassen. Außerdem gebe ich Tipps, wie einfach sich Prioritäten, Deadlines und Abhängigkeiten mit MindManager visualisieren lassen“, sagt Dr. Steven Bashford, der darüber hinaus auch demonstriert, wie sich mit der Mindmapping-Methode positive Effekte in der Teamarbeit erzielen lassen.

Mehr Informationen zum Webinar und Anmeldung unter: https://bit.ly/2Mr2TYh

MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. Mindjet ist ein Geschäftsbereich der Corel Corporation. Weitere Informationen unter www.mindjet.com

Über Corel
Corel zählt zu den weltweit führenden Softwareunternehmen. Unsere Mission ist einfach: Wir wollen Menschen helfen, neue Ebenen der Kreativität, Produktivität und Erfolg zu erreichen. Weitere Informationen unter www.corel.com

© 2018 Corel Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Corel, das Corel Logo, das Corel Ballon Logo, MindManager, das MindManager Logo und Mindjet sind in Kanada, den USA bzw. anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation bzw. ihrer Tochtergesellschaften. Alle anderen hier erwähnten Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. Patente: www.corel.com/patent

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Pascale Winter
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
pascale.winter@mindjet.com
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Apr 12 2018

MindManager Report über Arbeitsproduktivität und Planung

Umfrage deckt Führungs- und Strukturmängel auf

Alzenau, 12. April 2018 – Die Ergebnisse einer mit über 500 Mitarbeitern deutscher Unternehmen durchgeführten Befragung belegen, dass sich die Wirtschaft in einem tiefgreifenden Strukturwandel befindet, der sich negativ auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirkt.

Beleuchtet wurden bei der MindManager Studie Unternehmensbereiche wie das Informationsmanagement, die Mitarbeiterplanung und -führung sowie strategische Aspekte. Ein zentrales Ergebnis lautet, dass Mitarbeiter produktiver wären, wenn sie nicht ständig eingehende Informationen verwalten müssten, denn diese Situation beklagen 64% der Befragten. Sie geben an, dass sie im Durchschnitt 121 Mails pro Tag bekommen, von denen die Hälfte irrelevant ist. Aber um genau das zu erkennen, wenden sie ca. 17 Stunden pro Woche mit dem Lesen von E-Mails auf.

Teurer Produktivitätsverlust
Dabei sind E-Mails nur ein Teil des Problems, denn laut einer IDC Studie müssen Wissensarbeiter für die Beschaffung von Informationen im Schnitt auf mindestens vier verschiedene Systeme zugreifen – und dabei sind sie nur in etwa der Hälfte aller Fälle in der Lage, die erforderlichen Informationen auch zu finden. Die Folge: Ein Unternehmen mit 1000 Wissensarbeitern erleidet jährlich einen durchschnittlichen Produktivitätsverlust von 5,7 Millionen $.

Mehr miteinander reden
Hinzukommt, dass die Abstimmungsprozesse innerhalb von Unternehmen und auch im Zusammenspiel mit Externen immer komplexer werden. Das wirkt sich vor allem auf den Erfolg von Projekten aus. 50% der befragten Mitarbeiter machen eine mangelhafte Abstimmung im Team für das Scheitern von Projekten verantwortlich. Gleichzeitig denken 75%, dass zu wenig Zeit darauf verwendet wird, Risiken und Chancen abzuwägen.

Wissen, wo die Reise hingeht
Diese Situation wiederum bleibt nicht ohne Folgen: 47% berichten von Konflikten zwischen den Teammitgliedern, 63% jammern über stockende Projekte und 35% empfinden den Zustand als „ressourcenverschwendend“. Auch an strategischer Orientierung mangelt es: 63% der Befragten geben an, dass sie produktiver wären, wenn ihnen die Unternehmensführung die strategischen Ziele des Unternehmens besser vermitteln würde. Stellt man dieser Zahl Angaben von Forbes gegenüber, wonach 65% der Unternehmen zwar eine klar definierte Strategie haben, aber nur 14% der Mitarbeiter diese verstehen, wird deutlich, in welchem Spannungsfeld sich die Produktivität von Unternehmen derzeit befindet.

Download eBook zur Studie: https://bit.ly/2GJM4sl
Download Infografik zur Studie: https://bit.ly/2qcQTQz

Darüber hinaus veranstaltet Mindjet am 24. April ein kostenloses Webinar zu dieser Thematik. Das englischsprachige Webinar hält Adam P. Cherrill, President, CCG Inc. Mehr Informationen und das Anmeldeformular unter: https://bit.ly/2GIWFnf

MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. Mindjet ist ein Geschäftsbereich der Corel Corporation. Weitere Informationen unter www.mindjet.com

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Pascale Winter
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
pascale.winter@mindjet.com
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Feb 26 2018

Zenkit veröffentlicht Desktop Apps für macOS, Windows und Linux

Die deutsche Projektmanagement Lösung Zenkit bringt nach den bereits erhältlichen iOS und Android Apps nun auch Desktop Apps auf den Markt, die auch ohne Internetverbindung funktionieren

Zenkit veröffentlicht Desktop Apps für macOS, Windows und Linux

Karlsruhe, 26.02.2018 – Zenkit vereint die wichtigsten Aufgaben- und Projektmanagement Applikationen in einer zentralen Plattform. Nach den Ende 2017 veröffentlichen Android- und iOS-Apps, veröffentlicht Zenkit heute Desktop Apps für macOS, Windows und Linux. Dadurch kann Zenkit nun auf allen gängigen Geräten und Betriebssystemen genutzt werden. Mit den Apps wurde auch ein neues Update mit vielen nützlichen Features veröffentlicht: Der Nutzer kann ohne Internetverbindung in Zenkit weiterarbeiten oder seine Zenkit-Arbeitsoberfläche individuell mit den Funktionen ausstatten, die er am häufigsten benötigt.

Zenkit ist eine SaaS Anwendung, die alle bekannten Tools für Projektmanagement in einer Plattform vereint: Kanban Board, Mind Map, Tabelle, Aufgabenliste und Kalender. Nutzer wählen das für sie passende Tool, mit dem sie die aktuelle Aufgabe bearbeiten möchten. Ein ständiges Wechseln zwischen vielen verschiedenen Applikationen unterschiedlicher Hersteller entfällt. Somit werden sensible Unternehmensdaten nicht mehr auf Plattformen verschiedener Hersteller verstreut und Datensilos abgeschafft. Unternehmen können Kosten reduzieren, da die Anschaffung, Schulung und Wartung der einzelnen Applikationen entfällt.

Nachdem Zenkit Ende 2017 iOS und Android Apps auf den Markt gebracht hat, werden heute die Desktop Apps für macOS, Windows und Linux veröffentlicht. Einmal heruntergeladen und installiert, können die Desktop Apps ohne Internet Browser genutzt werden. Ein besonderes Augenmerk galt dabei dem Betriebssystem Linux: Linux wird von der Projektmanagement-Branche bisher wenig unterstützt, doch gerade Softwareentwickler bevorzugen Linux aufgrund seiner Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Die Entwicklung einer eigenen Linux Desktop App wurde dadurch für das Team von Zenkit zu einem wichtigen Aspekt.

Mit dem ebenfalls vor kurzem veröffentlichten Software-Update können die Desktop Apps, genau wie die iOS und die Android App, ohne Internetverbindung genutzt werden. Sobald wieder eine Internetverbindung besteht, werden alle Daten systemübergreifend aktualisiert. Der Nutzer kann somit auch offline, wie z. B. im Zug, Flugzeug oder bei schlechter Internetverbindung ohne Unterbrechung weiterarbeiten.

Alle Neuerungen auf einen Blick:

-Desktop Apps für macOS, Windows und Linux
-Offline Bearbeitung: Nutzer kann in Zenkit nun auch offline arbeiten. Änderungen werden bei der nächsten Internetverbindung aktualisiert.
-Individuelle Ansichten: Jede Ansicht (Kanban, Tabelle, etc) kann individuell eingerichtet werden – so hat der Nutzer die für ihn wichtigsten Funktionen mit einem Klick griffbereit (Teammitglieder einladen, Benachrichtigungen, Aktivitäten, Filter, uvm.)
-Projektübergreifende Übersicht aller Team-Aktivitäten im Dashboard
-Kommentieren auf Projekt-Ebene (bisher nur auf Aufgaben-Ebene möglich)
-Viele hilfreiche Tastenkürzel (z. B. STRG+Shift+Leertaste = neue Aufgabe hinzufügen; STRG+Shift+Z = zur App wechseln, uvm.)

„In Teams müssen Anwendungen ein hohes Maß an Flexibilität aufweisen, um von jedem akzeptiert zu werden. Hierzu gehört es natürlich auch, die Anwendung auf allen bevorzugten Plattformen, Endgeräten und Betriebssystemen zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich können unsere Nutzer seit dem letzten Update ihre Oberfläche individuell gestalten. Alle wichtigen Funktionen sind nun als separate Panels verfügbar, die nach Belieben auf der Oberfläche platziert werden können. „, äußert sich Gründer und CEO Martin Welker.

Zenkit wird in den kommenden Monaten viele weitere nützliche Funktionen hinzufügen. Der Fokus liegt unter anderem auf der Verbesserung der Integration mit den Betriebssystemen, der Implementierung von weiteren Schnittstellen zu Applikationen anderer Anbieter und der Erweiterung des Funktionsumfangs, wie z. B. durch neue Ansichten und Tools.

Zenkit ist ein Startup der Axonic Informationssysteme GmbH aus Karlsruhe. Die SaaS-Plattform für Projektmanagement und Unternehmensorganisation wurde im Oktober 2016 veröffentlicht und wird in Frankfurt, Deutschland gehostet. Projektinformationen lassen sich in unterschiedlichen Ansichten – To-Do-Liste, Kanban Board, Tabelle, Mindmap oder Kalender – abrufen, um die verschiedenen Aufgaben und Projekte in einer passenden Umgebung zu organisieren.

Über Axonic: Die Axonic Informationssysteme GmbH ist ein Softwarehersteller mit Fokus auf Informations-, Kommunikations- und Erkennungstechnologien. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Karlsruhe und wurde 2003 von Martin Welker gegründet. Axonic-Produkte werden weltweit von mehr als 5.000.000 Menschen genutzt.

Kontakt
Zenkit
Peter Oehler
Kaiserstraße 241
76133 Karlsruhe
+49 (721) 352 83 75
peter.oehler@zenkit.com
http://www.zenkit.com

Dez 12 2017

Ist Ihr E-Mail Postfach zu voll?

Produktiver arbeiten mit umweltbewusstem E-mail Management

Ist Ihr E-Mail Postfach zu voll?

Bildmaterial: Cleanfox „Save the Earth“

Hamburg 12. Dezember 2017 – Werbung, Newsletter und unnötige E-Mails: ein ständig überquellendes Postfach ist nicht nur lästig, sondern man verliert auch leicht den Blick für das Wesentliche. Was ist wichtig, was kann weg? Mit Cleanfox wird Ihr Postfach ab sofort übersichtlicher und mit nur einem Klick schützen Sie ganz nebenbei auch noch die Umwelt. Die Anwendung macht automatisch und kostenlos Schluss mit unerwünschten Newslettern und E-Mails. Sie bekommen wieder die uneingeschränkte Kontrolle über Ihr E-Mail-Postfach und müssen sich nicht mehr mit Spam herumschlagen. Das spart wertvolle Zeit und optimiert gleichzeitig die individuelle CO2-Bilanz.

Entspannt und effizient arbeiten ohne Spam
Studien haben bewiesen, dass der tägliche Kampf durch den Spam-Dschungel ein nicht zu unterschätzender Stressfaktor ist. Cleanfox leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur zukünftigen Entspannung am Arbeitsplatz. Kinderleicht in der Nutzung durchforstet die Anwendung nach individuellen Angaben den Posteingang nach unwichtigen E-Mails und Newslettern. Mit einem Klick sind unerwünschte Nachrichten abgemeldet und Ihr Postfach frei von Spam.

Ungestört produktiv sein
Ständig eingehende E-Mails können im Arbeitsalltag den Workflow beeinträchtigen. Cleanfox sorgt dafür, dass Sie ungestört produktiv sein können. Mit Hilfe der Anwendung bestimmen Sie selbst, welche E-Mails wirklich relevant sind. Ob am Desktop, im Büro oder mobil unterwegs, Cleanfox filtert Ihren Posteingang ganz automatisch nach Ihren individuellen Vorgaben.

Cleanfox nutzen
1. Anmeldung auf der Cleanfox Website unter www.cleanfox.io
2. Cleanfox erstellt eine Liste aller eingehenden Newsletter und Spam-Mails.
3. Entscheiden Sie per Klick, welche E-Mails Sie weiterhin erhalten möchten und welche nicht.
4. Übersicht aller relevanten Informationen, wie beispielsweise die Zahl der eingehenden E-Mails oder Ihre CO2-Bilanz.

Wie sorgt ein aufgeräumtes Postfach für einen sauberen Planeten?
Laut einer Studie des amerikanischen Unternehmens für Cyber-Sicherheit McAfee hinterlässt im Durchschnitt eine einzige E-Mail ein CO2-Fußabdruck von vier Gramm. Pro Minute werden ca. 200 Millionen E-Mails verschickt – das entspricht einem CO2-Ausstoß von mehr als 800 Tonnen. Cleanfox hilft dabei die tägliche CO2-Bilanz zu verringern, indem lästige Newsletter mit nur einem Mausklick entfernt werden und zukünftig nicht mehr ins digitale Postfach gelangen.

Ökologisch korrekte Datensicherheit
Cleanfox garantiert, dass persönlichen Daten weder verkauft noch weitergegeben werden. Die Anwendung greift nicht auf Namen, Mailadressen oder andere Informationen zu, die Rückschlüsse auf die Identität zulassen. Cleanfox verwendet ausschließlich Tokens, die via API oder auf proprietärer Verschlüsselungsbasis generiert werden. Die Möglichkeit, vertrauliche Passwörter zu dekodieren ist somit ausgeschlossen.

Über Cleanfox
Cleanfox wurde 2016 von Edouard Nattee (CEO) als grüne Alternative für smartes E-Mail Management gegründet. Mit Cleanfox gibt es europaweit erstmals einen Service, der moderne Technologie gleichzeitig in den Dienst des Kunden und der Umwelt stellt. Das 20-köpfige Cleanfox-Team hat von seinem Unternehmensstandort in Paris bis heute bereits rund 500 Millionen unerwünschter Mails beseitigt.

Sie finden Cleanfox unter
Website: www.cleanfox.io
Twitter: www.twitter.com/CleanfoxApp
Facebook: www.facebook.com/cleanfox

Verfügbar als App
Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=io.cleanfox.android&hl=de
App Store: https://itunes.apple.com/fr/app/cleanfox/id1136298377?l=en&mt=8

Pressekontakt:
Ansprechpartner:
Jan Camilo Huiskamp
Tel: +49(0)40-180 209 76
E-Mail: press@cleanfox.io

Cleanfox wurde 2016 von Edouard Nattee (CEO) als grüne Alternative für smartes E-Mail Management gegründet. Mit Cleanfox gibt es europaweit erstmals einen Service, der moderne Technologie gleichzeitig in den Dienst des Kunden und der Umwelt stellt. Das 20-köpfige Cleanfox-Team hat von seinem Unternehmensstandort in Paris bis heute bereits rund 500 Millionen unerwünschter Mails beseitigt.

Firmenkontakt
Cleanfox
Jan Huiskamp
Rödingsmarkt 9
20459 Hamburg
+49(0)40-180 209 76
presse@cleanfox.io
https://www.cleanfox.io/de-DE/

Pressekontakt
JIN Deutschland GmbH
Jan Huiskamp
Rödingsmarkt 9
20459 Hamburg
+49(0)40-180 209 76
presse@cleanfox.io
https://www.cleanfox.io/de-DE/

Dez 12 2017

Sodexo auf dem Deutschen Betriebsrätetag

Vortrag und Informationsstand von Sodexo auf dem größten Treffpunkt für „Mitbestimmer“ in Deutschland

Sodexo auf dem Deutschen Betriebsrätetag

(NL/6843973276) Betriebliche Sozialleistungen und Gesundheitsangebote spielen eine immer wichtigere Rolle für Mitarbeiterbindung, Motivation und Zufriedenheit. Sodexo ist Europas führender Anbieter von Services, die die Lebensqualität im Alltag erhöhen. Mit seinem Vortrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung und als Aussteller auf dem Deutschen Betriebsrätetag intensiviert Sodexo seinen Dialog mit den Arbeitnehmervertretern in Betrieben, Unternehmen und Konzernen.

Zum 14. Mal treffen sich ab heute Betriebsräte, Experten und Spitzenvertreter der Sozialpartner und auch Vertreter der Politik beim Deutschen Betriebsrätetag, der in diesem Jahr vom 12.-14. Dezember im ehemaligen Bundestags-Plenarsaal in Bonn stattfindet. Die Veranstaltung ist von bundesweiter Bedeutung und für die Akteure der Arbeitnehmervertretung eines der wichtigsten Austauschforen für den Wissenstransfer zu Fachthemen sowie die Weitergabe von erprobten Lösungsansätzen.
Das diesjährige Motto des Deutschen Betriebsrätetages Beste Praxisbeispiele – von Betriebsräten für Betriebsräte greift Sodexo in ganz besonderer Weise mit seinem Fachvortrag auf.
Sodexo Unternehmenssprecher George Wyrwoll referiert im Forum 7.6 am Mittwoch, den 13.12.2017 von 13:25-14:10 Uhr zum Thema: Von Mittagessen bis Fitness: So verbessern Unternehmen mit attraktiven Zusatzleistungen die Gesundheit, Zufriedenheit und Produktivität der Beschäftigten.

Durch die Digitalisierung und Entgrenzung von Arbeit und Privatleben verändert sich momentan die klassische Arbeitsgesellschaft. Beschäftigte beklagen erhöhten Stress und geringeres Wohlbefinden. Dabei können Unternehmen die Work-Life-Balance der Mitarbeitenden mit einfachen Maßnahmen deutlich verbessern. Davon profitieren Unternehmen und Mitarbeitende gleichermaßen. Unternehmen, die betriebliche Zusatzangebote bieten, sichern nachhaltig ihre Arbeitgeberattraktivität, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit. Auch der wissenschaftliche Dienst der AOK hat zuletzt immer wieder darauf hingewiesen, dass gute freiwillige Sozialleistungen neben dem Gehalt elementar wichtig sind.

Betriebliche Zusatzleistungen reflektieren die Unternehmenskultur und bestimmen maßgeblich die Motivation, Leistung und Zufriedenheit von Beschäftigten, betont Sodexo-Unternehmenssprecher George Wyrwoll. Sodexo ist eines der größten Dienstleistungsunternehmen in Europa und führender Anbieter für Services der Lebensqualität und betriebliche Zusatzleistungen. Daher stellen wir auf dem Deutschen Betriebsrätetag Handlungsempfehlungen für die praktische Umsetzung wertschätzender und gesundheitsfördernder Maßnahmen vor. Gleichzeitig freuen wir uns, mit unserem Vortrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung und als Aussteller auf dem Deutschen Betriebsrätetag den Dialog mit den Arbeitnehmervertretern in Betrieben, Unternehmen und Konzernen zu intensivieren [NM121217SX].

Über Sodexo:
Sodexo ist Europas führender Anbieter von Incentives und Motivationslösungen für Firmen und Arbeitnehmer und beschäftigt in Deutschland rund 12.300 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services bietet Sodexo Verwaltungsprogramme und emittiert Gutscheine und Karten zur Mitarbeitermotivation, für betriebliche Sozialleistungen und Incentives: Bonus Pass, Benefits Pass, Restaurantschecks, Einkaufs- und Tankgutscheine, Gesund Pass Online Fitness Portal, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung, u.a. Bildungskarten und Wertgutscheine. Mit seinen Lösungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 700.000 Menschen.

Firmenkontakt
Sodexo Pass GmbH
George Wyrwoll
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://

Pressekontakt
Sodexo Pass GmbH
George Wyrwoll
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-benefits.de/

Nov 16 2017

E-Mail-Knigge für Ingenieure und Architekten

Der QualitätsVerbund Planer am Bau hat einen E-Mail-Knigge speziell für Ingenieure und Architekten herausgegeben erhältlich in drei Versionen

E-Mail-Knigge für Ingenieure und Architekten

(NL/7356892978) Der QualitätsVerbund Planer am Bau hat einen E-Mail-Knigge speziell für Ingenieure und Architekten herausgegeben erhältlich in drei Versionen

Es könnte so einfach sein: E-Mails sind schnell, bequem, vor allem praktisch und können die Kommunikation erleichtern. Privat und beruflich läuft mittlerweile rund 80 Prozent der Kommunikation per E-Mail, insbesondere in Ingenieur- und Architekturbüros. Und doch: Es lauern noch immer viele Fehler oder Fettnäpfchen und häufig gehen mitunter die guten Manieren beim Schreiben flöten. Nicht wenige E-Mails führen deshalb zu Unmut, Mehrarbeit, Störungen oder Stress beim Empfänger und sogar beim Absender.

Deshalb hat der QualitätsVerbund Planer am Bau nun einen E-Mail-Knigge herausgegeben, der speziell auf die Bedürfnisse von Ingenieuren und Architekten abgestimmt ist. So sparen Sie Zeit und Nerven im Umgang mit E-Mails die 7 TOP-Tipps für erfolgreiche E-Mail-Kommunikation im Architektur- und Ingenieurbüro vom QualitätsVerbund Planer am Bau diese sieben wichtigen Punkte sind bereits auf der Internetseite von Planer am Bau unter www.planer-am-bau.de/email-knigge zu finden. Nach einer kostenlosen Registrierung gibt es die sieben Tipps auch in ausführlicher Form als PDF.

Den vollständigen E-Mail-Knigge So sparen Sie Zeit und Nerven im Umgang mit E-Mails Tipps für die erfolgreiche E-Mail-Kommunikation im Architektur- und Ingenieurbüro mit 21 umfangreichen Tipps sowie einer Checkliste können Mitglieder des QualitätsVerbunds kostenlos im Downloadbereich von www.planer-am-bau.de herunterladen. Alle anderen Interessierten können den E-Mail-Knigge gegen eine kleine Gebühr erwerben.

10 gute Gründe, warum sich auch für Sie eine Mitgliedschaft im QualitätsVerbund Planer am Bau lohnt, finden Sie außerdem unter www.planer-am-bau.de/10gruende.

Der QualitätsVerbund Planer am Bau berät Architektur- und Ingenieurbüros bei der Einführung eines QualitätsManagement-Systems nach dem durch den TÜV Rheinland geprüften QualitätsStandard Planer am Bau. Dieses von Architekten und Ingenieuren mit entwickelte Qualitätssiegel ist ein schlankes QM-System für Planer. Kostengünstig, effizient sowie branchenspezifisch auf die Bedürfnisse von Planungsbüros zugeschnitten. Da es sich um ein anerkanntes QM-System handelt (QZ Planer am Bau ist als Marke eingetragen beim Deutschen Patent- und Markenamt), wird es auch von öffentlichen Auftraggebern bundesweit anerkannt. Initiatoren sind die langjährig erfahrenen Bauingenieure Dr.-Ing. Knut Marhold und Dr.-Ing. E. Rüdiger Weng.

Firmenkontakt
QualitätsVerbund Planer am Bau
Knut Marhold
Brunnenwiesen 9
73105 Dürnau
49 7164.1498350
km@planer-am-bau.de
http://

Pressekontakt
QualitätsVerbund Planer am Bau
Knut Marhold
Brunnenwiesen 9
73105 Dürnau
49 7164.1498350
km@planer-am-bau.de
http://www.planer-am-bau.de

Aug 2 2017

Infografik der AGRAVIS zum Thema Agrarwirtschaft in Deutschland

Infografik der AGRAVIS zum Thema Agrarwirtschaft in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.

Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.

Wie hoch ist die Produktivität im Agribusiness in Deutschland – auch im Vergleich zu anderen Branchen? Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich bei den Agrarexporten? Was sind die wichtigsten Agrarexportgüter? Wie hoch ist die Nettowertschöpfung der deutschen Landwirtschaft je Arbeitskraft?
Antworten finden Sie hier in der AGRAVIS-Infografik des Monats August.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit mehr als 6.000 Mitarbeitern über 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Jul 11 2017

Konzentriertes Arbeiten

Premium-Bürolösungen in Office Centern garantieren hohe Produktivität im Büro, bei optimaler Flexibilität

Konzentriertes Arbeiten

Vertrauliches Chefbüro mit Besprechungslösung direkt am Brandenburger Tor in Berlin.

Durch ständige Erreichbarkeit und kurzzeitige Ablenkungen ist ununterbrochenes, konzentriertes Arbeiten ein Luxus geworden. Digitale Medien, Arbeitskollegen oder Kundenbesuche sind dabei nur einige mögliche Faktoren für eine unterbrechungsanfällige Arbeitsumgebung. Mit einem Chefbüro in einem CONTORA Office Solutions Center können Einflüsse von außen minimiert und die persönliche, produktive Arbeitszeit optimiert werden.

München, 11. Juli 2017 – Oft sind Arbeitnehmer damit beschäftigt, E-Mails zu beantworten,Telefonate anzunehmen oder in fachfremden Konferenzen zu sitzen. Die eigentliche, weiterführende Arbeit bleibt dabei unerledigt, was dazu beiträgt, dass sich viele Arbeitnehmer in ihrer Position für unproduktiv halten und unzufrieden sind. CONTORA Office Solutions bietet exklusive Büroservices in Berlin, München und Frankfurt, die den Arbeitsalltag perfekt ergänzen und mehr Raum für wichtige Arbeitsprozesse schaffen. Gleichzeitig wird Wert auf die Einhaltung der höchsten Standards im Hinblick auf Schallschutz und die individuellen Anforderungen der Kunden gelegt.

„Unsere Büros am Brandenburger Tor befinden sich mitten im politischen Zentrum Deutschlands, dennoch haben Sie hier angenehme und ruhige Büros, ohne große Ablenkungen“, so Nadja Schulz, Area Operations Manager für CONTORA Office Solutions in Berlin.

Phänomene wie Konzentrationsschwierigkeiten, oder das sich immer-wieder Einfinden in bereits begonnene Denkprozesse, sind vor allem Resultate kurzzeitiger Unterbrechungen, die den eigentlichen Arbeitsfluss stören und zeitnahe, positive Ergebnisse behindern. Der amerikanische Professor Cal Newport bezeichnet diesen Zustand in seinem neuen Buch „Deep Work“ ziemlich abfällig als „Geschäftigkeit“. Produktive „Arbeit“ ist etwas ganz anderes. Diese entstehe nur, wenn der Zustand tiefer Konzentration gewährleistet sei.

Hier können hochwertige Chefbüro-Lösungen in einem CONTORA Office Solutions Center helfen. Diese können flexibel bereits ab einer Stunde angemietet werden, und dank der vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten können eine Vielzahl von Arbeitsabläufen weitergeleitet und auch das Arbeitsumfeld kurzfristig angepasst werden. So steht bei Bedarf ein komplettes Sekretariat, die umfassende technische Infrastruktur oder ein Concierge-Service jederzeit zur Verfügung.

„Büros mit Glaswänden oder Gemeinschaftsbereiche zum Telefonieren werden Sie in einem CONTORA Office nicht finden. Wir setzten auf klassische Telefone, hohen Schallschutz und eine sehr hochwertige Ausstattung. Den Kopfhörer für Ihre Privatsphäre können Sie getrost zu Hause lassen“, so Gesellschafter-Geschäftsführer Helmut Arend.

Weitere Informationen zu CONTORA Office Solutions finden Sie unter folgendem Link: www.contora.de

Über CONTORA Office Solutions:

Die CONTORA Unternehmensgruppe bietet Unternehmen deutschlandweit die qualitativ hochwertigsten Bürolösungen in den besten Lagen und Immobilien Deutschlands, an den Top-Adressen in Berlin, Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf. Kunden erwartet ein einzigartiges Ambiente, das sich durch hochwertigste Materialien, geschmackvolle Accessoires und einen individuellen, professionellen Kundenservice hervorhebt. Ein persönlicher Concierge-Service sorgt darüber hinaus für die Erfüllung auch der außergewöhnlichsten Wünsche. Diese beispiellose Qualität in allen Details ist Ausdruck des Besonderen in einem CONTORA Office Solutions Center und setzt damit komplett neue Maßstäbe bei der Erschaffung individueller Arbeitsbereiche.

Dabei ist jedes CONTORA Office Solutions Center anders ausgestattet, jedoch immer außergewöhnlich und exklusiv, und somit unverwechselbar. Alle Office Center verbindet jedoch das warme, komfortable Arbeitsumfeld, in dem Kunden sich bestens aufgehoben fühlen und vom Servicepersonal umfänglich umsorgt werden. So werden die Menschen inspiriert und das Arbeiten in einem CONTORA Office Solutions Center eine ganz neue Erfahrung, als Basis für den geschäftlichen Erfolg.

CONTORA Office Solutions funktioniert grundsätzlich wie ein Hotel. Nur ein Anruf und ein exklusiv eingerichtetes Büro in einer herausragenden Immobilie steht kurzfristig für einen Tag, eine Woche, einen Monat, ein Jahr oder länger zur Verfügung. Selbstverständlich provisionsfrei. Und der exzellente und persönliche Service eines professionellen Sekretariats kann von der ersten Minute an genutzt werden. Dabei entfällt das Risiko langfristiger Mietverträge und die Hürde hoher Investitionen.

CONTORA Office Solutions Center bieten:

– Exklusive Büros, vom Chefbüro bis zum Teambüro, in den besten Lagen.
– Flexible Vertragsgestaltung: Expandieren oder reduzieren, so wie es die Marktsituation erfordert.
– Virtuelle Bürolösungen. Profitieren Sie von einer erstklassigen Geschäftsadresse und einem professionellen Sekretariat, das eingehende Anrufe in Ihrem Firmennamen entgegennimmt. Nutzen Sie alle Dienstleistungen flexibel, ohne ein Büro fest anzumieten.
– Konferenz- und Besprechungsräume ab einer Stunde. VertraUlrichche Meetings in hochwertigstem Ambiente. Full HD Videokonferenzen mit modernster Technik.
– Sekretariatsleistungen: Persönlicher und freundlicher Service durch kompetente Mitarbeiter vor Ort.
– Telefonservices: Entgegennahme von Anrufen im Firmennamen. Bestellannahme. Informationsdienste. Terminvereinbarungen. Help-Desk. Reklamationsannahme.

Firmenkontakt
CONTORA Office Solutions GmbH
Lars Henckel
Maximilianstraße 2
80539 München
089-2050080
personal@contora.de
http://www.contora.de

Pressekontakt
CONTORA Office Solutions GmbH
Zehra Döring
Maximilianstraße 2
80539 München
089-2050080
medien@contora.de
http://www.contora.de

Apr 25 2017

Flexibler bei Funktion und Preis: Xplore erweitert XSLATE R12-Portfolio

Bewährte robuste Tablet-PCs jetzt mit Intel® Kaby Lake Celeron® und Core i7 vPro Prozessor erhältlich

Flexibler bei Funktion und Preis: Xplore erweitert XSLATE R12-Portfolio

(Mynewsdesk) Austin, Texas / München, Deutschland – Xplore Technologies Corp. (NASDAQ: XPLR), führender Hersteller von robusten Tablet-PCs für den professionellen Einsatz, baut seine bewährte XSLATE R12-Produktlinie aus. Mit neuen Ausstattungsvarianten und attraktiven Preisen geht Xplore mit den neuen Modellen noch flexibler auf die individuellen technischen Anforderungen seiner Kunden ein. Je nach benötigter Leistung können Nutzer zwischen zwei neuen Intel® 7. Generation Kaby Lake CPU-Konfigurationen wählen. Der Preis für das Celeron®-basierte Tablet startet bei 2.160 Euro, die Intel Core ™ i7 vPro ™-Version beginnt bei 3.100 Euro.

„Mit den robusten Xplore-Tablets können Unternehmen die Produktivität ihrer Mitarbeiter erheblich steigern, ohne in bestehende Geschäftsprozesse oder die bestehende IT-Infrastruktur eingreifen zu müssen“, sagt Patrick Cummins, Sales Director Central Europe bei Xplore. Das XSLATE R12 zählt aufgrund seiner Rechenleistung, Vielseitigkeit und Interoperabilität zu den bewährtesten robusten Tablet-PCs auf dem Markt. „Mit der neuen Gerätegeneration machen wir es unseren Kunden noch einfacher, die exakt passende Lösung für ihre individuellen IT-Anforderungen zu wählen. Dafür haben wir die XSLATE R12-Serie in Sachen Preis und Funktionsumfang erweitert. Auf diese Weise finden sich für nahezu alle Anwendungsszenarien die geeigneten Tablet-Modelle. Kurz gesagt: maßgeschneiderte Best-in-Class-Mobilitätslösungen für individuelle Bedürfnisse.“

Die beiden neuen XSLATE R12-Tablets sind mit Celeron- und Core i7 vPro™-Prozessoren ausgerüstet, können bedarfs- und budgetgerecht konfiguriert werden und nehmen es spielend als vollwertiger Ersatz mit einem Laptop- und Desktop auf. Der widerstandsfähige Tablet-PC ist mit einer magnetisch angebrachten Companion-Tastatur ausgestattet. Diese lässt sich auch angedockt platzsparend verstauen und aufladen. Darüber hinaus ist die Dateneingabe durch-Touch-Gesten sowie einen digitalen Eingabestift möglich. Der 800 Nit View Anywhere™ Bildschirm ist aus bruch- und kratzfestem Corning® Gorilla® Glas gefertigt und überzeugt als bestes Outdoor-Display seiner Klasse. Verschiedene Anschlussmöglichkeiten sorgen dafür, dass sich das Tablet perfekt auf die Anforderungen des Nutzers einstellt. Dies gewährleistet die nahtlose Zusammenarbeit auch in großen Organisationen – unabhängig davon, wo sich die Mitarbeiter gerade aufhalten.

Ergänzendes Zubehör wie das SlateMate-Modul mit Barcode-Scanner und HF-RFID-Leser, ein RJ45 + True Serial Port Dongle und die Pass-Through-Antennenfunktionen für WWAN, WLAN und GPS sowohl im Tablet als auch im Secure Mobile Dock, runden den Funktionsumfang ab.
„Die wenigsten verbringen noch ihren gesamten Arbeitstag an einem Schreibtisch“, erläutert Patrick Cummins. „Der XSLATE R12 wurde speziell mit dem Ziel entwickelt, Ausfallzeiten und Sicherheitsrisiken auf ein Minimum zu reduzieren. Gleichzeitig wollten wir das Daten- und Gerätemanagement in großen Organisationen mit vielen mobilen Mitarbeitern spürbar verbessern. Das Ergebnis ist eine umfassende, robuste und vor allem kompromisslos zuverlässige mobile Bürolösung. Sie bewährt sich täglich weltweit überall dort, wo Menschen unter oft schwierigsten Bedingungen Höchstleistungen vollbringen müssen: im Bereich der Rettungsdienste und der öffentlichen Sicherheit, im Bau- und Versorgungswesen, in der Logistik und in der Fertigung. Egal, ob Mitarbeiter verschiedene Aufgaben gleichzeitig erledigen müssen oder zwischen mehreren Baustellen pendeln: das XSLATE R12 lässt sie nicht im Stich.“

Wer sich für den Umstieg auf den Intel Core i7 vPro Prozessor entscheidet, profitiert neben einer höheren Leistung auch von verbesserten Sicherheits- und Gerätemanagementlösungen. Die Intel® Authenticate-Lösung ergänzt die ohnehin serienmäßig enthaltene Multi-User Authentifizierung von Xplore sowie biometrische Tools, um Benutzerdaten zu erfassen, zu verschlüsseln, zu ergänzen und auf dem Tablet zu speichern. Die integrierte Intel® Active Management Technologie (Intel® AMT) ermöglicht zudem eine einfache Fernwartung und drahtlose Geräteverwaltung. Darüber hinaus gewährleistet die Software das zuverlässige und sichere endgültige Löschen der Festplatte. Dies ist besonders dann praktisch, wenn neue Versionen des Betriebssystems eingespielt werden sollen, um die Nutzungsdauer des Geräts zu verlängern.

Der Celeron®-basierte Tablet-PC und die Intel Core ™ i7 vPro ™-Version sind ab Mai 2017 verfügbar.

Weitere Informationen über die preisgekrönte Xplore XSLATE R12 Tablet-Serie finden Sie unter: www.xploretech.com/de/XSLATER12.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h19cgb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/flexibler-bei-funktion-und-preis-xplore-erweitert-xslate-r12-portfolio-66581

=== Xplore XSLATE R12 (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/b4n0z7

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/xplore-xslate-r12

Xplore ist der führende Anbieter im Bereich Rugged Computing und fokussiert sich seit 1996 auf die Produktion von leistungsstarken, langlebigen und maßgeschneiderten Tablet-PCs. Xplore bietet das aktuell größte Portfolio an robusten Tablet-Lösungen auf dem Markt an. Die mobilen Geräte sind speziell auf die Anforderungen von Kunden aus Branchen wie dem Energie- und Versorgungswesen, Telekommunikation, der Produktion und Logistik sowie der Öffentlichen Sicherheit, dem Gesundheitswesen und der Verwaltung abgestimmt. Die regelmäßig ausgezeichneten und nach Militärstandards getesteten Tablets gehören zu den rechenstärksten und widerstandsfähigsten Geräten ihrer Klasse. Dank ihrer robusten Bauweise gewährleisten sie eine langjährige Funktionsfähigkeit selbst bei widrigsten Bedingungen und in gefährlichen Umgebungen.
Weitere Informationen zu den Geräten, deren Einsatzbereichen und unseren weltweiten Vertriebspartnern finden Sie unter www.xploretech.com/de Folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook, LinkedIn, und YouTube.

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 139578 2716
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/flexibler-bei-funktion-und-preis-xplore-erweitert-xslate-r12-portfolio-66581

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 139578 2716
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/h19cgb

Dez 20 2016

Jabra CC Agent-App: Branchenweit erste Contact Center Integration für Cisco Finesse

Mehr Effizienz und intuitive Bedienung für Nutzer der Cisco Contact Center Plattform

Jabra CC Agent-App: Branchenweit erste Contact Center Integration für Cisco Finesse

(Bildquelle: Jabra/GN Netcom)

Rosenheim, 20. Dezember 2016. Als erster Anbieter hat Jabra sein umfassendes Portfolio professioneller Sound-Lösungen in die Cisco Finesse Plattform integriert. Dafür hat der Sound-Experte seine neue Jabra Contact Center Agent-App konzipiert: Sie bietet Nutzern individuell programmierbare Funktionen, die sie über die Headset-Bedieneinheit steuern können. Die Jabra CC Agent-App läuft unter Cisco Contact Center Enterprise, Cisco Package Contact Center Enterprise und Cisco Contact Center Express mit Cisco Finesse als Agent und Supervisor-Desktop.

Sound-Experte Jabra bietet Nutzern der Cisco Finesse Plattform ab sofort mehr Effizienz: Die neue Jabra Contact Center Agent-App unterstützt Nutzer mit zwei wichtigen Funktionen: Zum einen können Contact Center Mitarbeiter ihren Status einfach und schnell von „Bereit“ auf „Nicht bereit“ ändern. Dazu drücken sie eine spezielle Taste an der Bedieneinheit ihres Headsets. Dadurch können sich Nutzer besser auf ihre Aufgaben konzentrieren und ungestörter arbeiten. Zum anderen lassen sich Gespräche auf Knopfdruck am Headset jederzeit aufzeichnen, um sie zu analysieren oder für Trainingszwecke auszuwerten. Außerdem können sich Contact Center Mitarbeiter mit nur einem Klick am Jabra-Headset ausloggen. Indem sich häufig verwendete Anruffunktionen einfach über die Headset-Bedieneinheit steuern lassen, können Nutzer der Cisco Finesse Lösung effizienter arbeiten.

Steigerung der Produktivität

Cisco Finesse ist eine Desktop-Lösung der neuesten Generation. Sie bietet Agenten und Supervisoren verbesserte Collaborations-Erfahrung für die unterschiedlichen Kanäle, auf denen Unternehmen im Kundenservice interagieren. Die Lösung hilft, die Kundenerfahrung zu verbessern. Mit ihrem benutzerzentrierten Design steigert sie zugleich die Mitarbeiterzufriedenheit.

In ihrer Studie „Produktivität in Büroumgebungen – Herausforderungen im Jahr 2015“ unterstreicht Jabra die Bedeutung von konzentriertem Arbeiten und produktiver Zusammenarbeit. Dabei hob der Sound-Experte das Paradoxon hervor, dass Unternehmen versuchen, produktive Arbeitsumgebungen zu schaffen, während Mitarbeiter mit Ablenkungen, schlecht organisierten Meetings und ineffizienter Technologie kämpfen. Laut der Untersuchung stehen den produktivsten Contact Center Mitarbeitern die richtigen unterstützenden Technologien zu Verfügung. Sie sind um 28 Prozent zufriedener mit den sie unterstützenden Technologien als die am wenigsten produktivsten Mitarbeiter. Diese ständigen Herausforderungen erschweren das produktive Arbeiten. Unternehmen sollten daher in passende Technologien investieren und Mitarbeiter in ihren Arbeitsweisen und -stilen unterstützen. So schaffen sie eine erfolgreiche Balance von Collaboration und Concentration.

„Mit der Integration der Jabra CC Agent-App in die Cisco Finesse Plattform bringt Jabra einmal mehr eine branchenweit führende Lösung auf den Markt“, sagt Holger Reisinger, Senior Vice President bei Jabra Business Solutions und fährt fort: „Contact Center verändern sich rasant und Mitarbeiter suchen nach Lösungen, ihren Kunden ein besseres Anruferlebnis bieten zu können. Setzen Nutzer professionelle Audio-Geräte ein, können sie mehr aus ihrer Cisco Finesse Lösung herausholen. Deshalb arbeitet Jabra weiterhin eng mit Cisco zusammen, um die Erwartungen der Kunden zu übertreffen.“

Die folgenden professionellen Jabra-Headsets sind mit der Cisco Finesse Plattform kompatibel:
Die Headset-Serien Jabra Biz 2300 und 2400 II USB sind speziell für den anspruchsvollen Einsatz in Contact Centern konzipiert. Die Modelle filtern störende Hintergrundgeräusche, bieten Gehörschutz und haben ein geräuschunterdrückendes Mikrofon, das auch auftreffende Atemgeräusche filtert. In Verbindung mit dem Jabra Link260 lassen sich auch alle anderen Jabra-Headsets nutzen.

Die Jabra Contact Center Agent-App lässt sich leicht installieren und konfigurieren. Dazu wird die App auf dem Cisco Finesse Server installiert, auf den PCs der Mitarbeiter läuft eine kleine Konfigurations-komponente, die zentral über den Server verwaltet wird. Die Headsets sind über ihre USB-Schnittstelle mit den PCs verbunden.

Bestehende Kunden und Partner können die Jabra CC Agent-App unter folgendem Link herunterladen: http://www.jabra.com.de/software-and-services/apps/jabra-cc-agent-app
Cisco Kunden können die Jabra Contact Center Agent-App als Pilotprojekt beantragen und kostenlose Jabra Testversionen unter http://www.jabra.com.de/business/for-your-platform/cisco anfragen. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2015 einen Jahresumsatz von 3.229 Mio. DKK erwirtschaftet.

Jabra ist der Markenname von GN Audio, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Das GN Portfolio umfasst einzigartige Sound-Lösungen für den medizinischen, professionellen und privaten Einsatz, mit denen das Leben besser klingt. Dazu nutzt das Unternehmen seine langjährige Erfahrung aus der Forschung, Studienergebnisse und Know-how im Sound-Bereich. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX gelistet.

Firmenkontakt
GN Netcom GmbH
Sybille Bloech
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
49 (0)8031/26510
+ 49 (0)8031/265134
presse@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
49 (0)821/4508-7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de