Posts Tagged Prüfbestimmungen

Jan 29 2019

Tankwagen-Flotte unter externer Begutachtung

Risikovermeidung beim Bezug von Brennstoffen

Tankwagen-Flotte unter externer Begutachtung

Foto: Peter Atkins / stock.adobe.com (No. 6097)

sup.- Die Qualität des Fuhrpark-Managements kann erhebliche Auswirkungen auf die Betriebskosten eines Unternehmens haben. Je größer die Fahrzeugflotte, desto wichtiger der effiziente Einsatz von Kraftstoff sowie die Personaldisposition der Fahrer. Auch schon bei einem kleinen Fuhrpark ist es nicht nur ein betriebswirtschaftlicher Verlust, sondern ein Image-Schaden, wenn beispielsweise durch Fahrzeugausfälle Handelspartner nicht beliefert werden können. Über die Notwendigkeit, diese Risiken zu vermeiden, wird manchmal jedoch eine weitere Vorsichtsmaßnahme vernachlässigt: An Standorten außerhalb der öffentlichen Gasversorgungsnetze dürfen nicht nur die eigenen Firmenfahrzeuge, sondern auch die Tankwagen des beauftragten Spediteurs keine technischen Mängel aufweisen. Andernfalls könnte beispielsweise die Befüllung eines Heizöltanks zur Kostenfalle werden, wenn die Zähleranlagen am Lieferfahrzeug fehlerhafte Ergebnisse anzeigen. Beim Bezug der Energie für die Gebäudebeheizung oder für industrielle Prozesswärme würden dann möglicherweise unbemerkt Mehrkosten ohne Gegenleistung entstehen.

Eine eingehende Prüfung der Messgenauigkeit bzw. der technischen Funktionsfähigkeit der Tankwagen-Zähler ist auch für den gewerblichen Kunden nicht möglich. Er muss sich in der Regel darauf verlassen, dass die Flotte seines Energielieferanten ebenso gewissenhaft kontrolliert wird wie die eigenen Fahrzeuge. Es gibt allerdings ein zuverlässiges Indiz dafür, dass dies der Fall ist: Wenn der Anbieter das RAL-Gütezeichen Energiehandel führen darf, dann unterliegt sein Fuhrpark ebenso wie die gesamte Liefer- und Lagerlogistik einer permanenten Überwachung durch neutrale Experten. Die Prüfbestimmungen für das Prädikat umfassen neben unangemeldeten Kontrollbesuchen die Pflicht zu einem täglichen und protokollierten Check jedes Tankwagens vor Fahrtantritt (www.guetezeichen-energiehandel.de). Dabei müssen Eichgültigkeit und Funktionsfähigkeit der Messgeräte ebenso inspiziert werden wie Bremsen, Bereifung, Sicherheitsausstattung oder mitzuführende Papiere. Die Vergabe-Voraussetzungen für das RAL-Gütezeichen sind damit anspruchsvoller als die gesetzlichen Bestimmungen.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Dez 4 2018

Hohe Einsparpotenziale bei Industriewärme

Effizienz-Strategien vom Einkauf bis zum Verbrauch

Hohe Einsparpotenziale bei Industriewärme

Foto: visivasnc / stock.adobe.com (No. 6088)

sup.- Die Erzeugung von Prozesswärme verursacht in der deutschen Industrie den meisten Energiebedarf. Deshalb liegen hier nach Ansicht der Deutschen Energie-Agentur (dena) auch enorme Einsparpotenziale. „Fast jeder verarbeitende Betrieb ist zur Dampf- und Heißwassererzeugung oder für den Betrieb von Brennöfen und Trocknungsanlagen auf die Versorgung mit industrieller Wärme angewiesen“, so die an gewerbliche Verbraucher gerichtete „Initiative EnergieEffizienz“, deren Träger die dena ist: „Unternehmen können jedoch durch energetische Optimierungs- und Modernisierungsmaßnahmen Einsparungen von durchschnittlich 15 Prozent bei der Prozesswärme erzielen.“ Zur Realisierung dieses Spareffekts kommt es im Wesentlichen auf vier Maßnahme-Schritte an: eine Analyse und Optimierung des tatsächlichen Wärmebedarfs, der Umstieg auf eine energieeffiziente Wärmeerzeugung, die Nutzung von Anlagen zur Wärmerückgewinnung und schließlich der Einsatz besonders verbrauchssenkender Umwandlungs- und Erzeugungstechnologien. Diese letzte Etappe des Effizienz-Fahrplans umfasst z. B. Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen sowie Wärmespeicher, aber auch den Einsatz erneuerbarer Energien durch Wärmepumpen oder Solarthermie-Systeme. Erste Hinweise, wie Unternehmen oder Gewerbebetriebe diese Schritte in einer individuell angepassten Strategie umsetzen können, liefert die Internetseite www.industrie-energieeffizienz.de.

Ein weiteres Online-Portal bietet sich als Ergänzung bzw. Absicherung der energetischen Optimierungen an: Unter www.guetezeichen-energiehandel.de lassen sich alle Lieferanten von Wärme-Brennstoffen aufrufen, denen bereits das RAL-Gütezeichen Energiehandel verliehen wurde. Dieses Prädikat ist eine anerkannte Qualitätskennzeichnung für die Anbieter leitungsunabhängiger Energieträger wie Heizöl oder Flüssiggas. Die Vergabe des Gütezeichens setzt voraus, dass die Händler eine fortwährende Überwachung durch neutrale Experten akzeptieren und jederzeit den strengen Prüfbestimmungen gerecht werden. Dabei unterliegen den Kontrollen neben der Produktgüte auch der Fuhrpark, die Lagerlogistik und vor allem die Zuverlässigkeit der Mengenerfassung und der Abrechnung bei Tankbefüllungen. Auf diese Weise können Betriebe ihre Maßnahmen zur Vermeidung unnötiger Wärmekosten auf den Einkauf der Energie ausweiten.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Mrz 26 2018

Auf Eichgültigkeit von Energiezählern achten!

Kontroll-Lücke mit Gütezeichen ausgleichen

Auf Eichgültigkeit von Energiezählern achten!

Foto: Fotolia / RAM (No. 6005)

sup.- Der Einsatz von Energie ohne eine adäquate und effiziente Gegenleistung ist ebenso unökonomisch wie unökologisch. Klimaschonendes Energiemanagement sollte deshalb auch in kleineren Unternehmen und Gewerbebetrieben auf der Tagesordnung stehen. Dabei wird allerdings manchmal ein scheinbarer Nebenaspekt sträflich vernachlässigt: die Eichgenauigkeit sämtlicher Messgeräte, die den Energieverbrauch erfassen. Fehlerhafte Zähler können dazu führen, dass sich selbst aufwändige Effizienzmaßnahmen nicht angemessen in geringeren Energiekosten widerspiegeln. Die regelmäßige Eichung von Strom-, Gas- oder Wärmezählern ist schon deshalb unerlässlich, weil die Liefermenge dieser Art von Handelsware vom Abnehmer selbst in der Regel nicht überprüft werden kann. Ob die gesetzlich vorgeschriebene Eichung der Messgeräte noch gültig ist, lässt sich dagegen anhand einer Jahreszahl auf der amtlichen Kennzeichnung leicht feststellen.

So gilt beispielsweise für Stromzähler je nach technischer Ausführung eine Eichfrist von 16 oder acht Jahren, bei Gaszählern sind es ebenfalls acht Jahre und Warmwasser- bzw. Wärmezähler müssen bereits nach fünf Jahren neu geeicht werden. Leider bleibt für Energieverbraucher eine Kontroll-Lücke ausgerechnet bei jenen Zählern, die mit einer Eichfrist von zwei Jahren noch engmaschiger überwacht werden: Mineralölzähler, die z. B. die Neubefüllung eines Heizöltanks erfassen, befinden sich nämlich nicht im Keller oder Technik-Raum des Kunden, sondern am Lieferfahrzeug des Händlers. In diesem Fall ist ein Check der Eichgültigkeit also erst möglich, wenn das Fahrzeug zur Tankbefüllung vor Ort ist. Transportable Brennstoffe sollten deshalb bei einem Lieferanten mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel gekauft werden. Bei Anbietern mit diesem Qualitätsprädikat wird die uneingeschränkte Einsatz- und Funktionsfähigkeit der Messvorrichtungen laufend überwacht (www.guetezeichen-energiehandel.de). Die Gutachter, die bei ihren unangemeldeten Besuchen die Zuverlässigkeit der Händler nach strengen Prüfbestimmungen kontrollieren, würden Lieferungen mit ungeeichten Zählern bereits im Vorfeld unterbinden.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Okt 10 2016

Gütezeichen für die Brennstoff-Versorgung

Überwachung von Transport und Tankbefüllung

Gütezeichen für die Brennstoff-Versorgung

Grafik: Supress (No. 5647)

sup.- Effektiver Verbraucherschutz bei Brennstoff-Lieferungen setzt voraus, dass die Transporte und die Befüllung der Kundentanks einer kompetenten Qualitätssicherung unterliegen. Damit es beispielsweise bei der Heizöl-Versorgung nicht zu Fehlfunktionen und Störfällen kommen kann, muss die Ausstattung der Tankfahrzeuge jederzeit höchsten Anforderungen an den technischen Zustand und an die Sicherheitsstandards gerecht werden. Deshalb gibt es in Deutschland ein anerkanntes Prädikat, an dem sich die Kunden orientieren können: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel zeichnet Versorgungsunternehmen für regelmäßige Inspektionen ihres Fuhrparks und der Liefertechnik, für die vorschriftsmäßige Lagerung der Brennstoffe sowie für einen kundenorientierten Service inklusive hoher Beratungskompetenz aus. Dafür muss sich der jeweilige Betrieb zu einer konsequenten Überwachung durch externe Gutachter bereiterklären, die auch die Verwaltung, die internen Betriebsabläufe und die Mitarbeiterqualifikation umfasst.

Ein erklärtes Ziel der unangekündigten Qualitäts-Checks ist der Schutz der Kunden vor überhöhten Rechnungen. Die Kontrolle der Eichgültigkeit und der Messgenauigkeit aller Abgabezähler an den Tankfahrzeugen sowie die Übereinstimmung der Mengenmessung und der Produktgüte mit den Lieferscheindaten sind deshalb zentrale Teile der Prüfbestimmungen. Auf diese Weise kann der Brennstoffverbraucher bereits im Vorfeld der Tankbefüllung bei genau dem Kriterium auf Nummer sicher gehen, das für ihn selbst kaum nachprüfbar ist: die Zuverlässigkeit seines Händlers hinsichtlich Warenbeschaffenheit, Liefermenge und Abrechnung. Ob ein Energielieferant das Gütezeichen führen darf, kann unter www.guetezeichen-energiehandel.de ermittelt werden.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Sep 1 2014

Pflicht zum täglichen Tankwagen-Check

Prüfbestimmungen sichern den Energiebezug

Pflicht zum täglichen Tankwagen-Check

Grafik: Gütegemeinschaft Energiehandel (No. 5110)

sup.- Habe ich Führerschein und Fahrzeugpapiere dabei? Diese Frage stellt sich den meisten privaten Autofahrern allenfalls dann, wenn sie gelegentlich in eine Verkehrskontrolle geraten. Bei Berufskraftfahrern sieht das ganz anders aus: Wer Güter per Lkw über die Straßen transportiert, muss nicht nur bei jeder Fahrt zahlreiche Ausrüstungsgegenstände wie z. B. Unterlegkeile, Warnwesten, Feuerlöscher, Handlampen und je nach Ladung bestimmte Warntafeln mitführen, sondern meistens auch eine große Zahl vorgeschriebener Begleitpapiere, Genehmigungen sowie Versicherungsnachweise. Jedes Unternehmen, das Waren von Handelspartnern bezieht, darf bei allen Anlieferungen ein exaktes Befolgen dieser Vorschriften erwarten. Und dass der ordnungsgemäße Zustand von Bereifung, Bremsen und Fahrzeugverbindungen regelmäßig untersucht wird, sollte ebenfalls als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Der Zustand der Fahrzeuge sowie die Kompetenz und das Verantwortungsbewusstsein der Fahrer sind deshalb wichtige Qualitätsmerkmale, die über Fortbestand oder Ende einer Handelspartnerschaft entscheiden können.

Das gilt auch für den Bezug von Energie, die je nach Standort ebenfalls per Lieferfahrzeug zum Unternehmensstandort gebracht werden muss. Hier ist es natürlich besonders wichtig, dass die Abnehmer großen Wert auf Seriosität und Zuverlässigkeit ihres Versorgers legen. Schließlich kann z. B. die Menge des Heizöls bei der Tankbefüllung nicht einfach gegengezählt werden wie etwa die Anzahl von Kartons oder Warenpaletten. Neben der sonstigen Fahrzeugausstattung müssen in diesem Fall also auch die Messeinrichtungen am Tankfahrzeug stets einwandfrei funktionieren. Da dies für die Energieverbraucher nicht zu kontrollieren ist, sollten sie bei der Auswahl eines Brennstoff-Lieferanten auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel achten. Anbieter, denen dieses Prädikat verliehen wurde, müssen höheren Ansprüchen an Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit gerecht werden als der Gesetzgeber vorschreibt (www.guetezeichen-energiehandel.de). So verpflichten die Prüfbestimmungen die Auslieferer beispielsweise täglich vor Fahrtantritt zu einem Check von Fahrzeug, Ausrüstung und Begleitpapieren. Die Kompetenz der Fahrer für ihre Liefertouren muss im Rahmen von unangemeldeten Gutachter-Kontrollen unter Beweis gestellt werden, ebenso wie die einwandfreie Liefertechnik der Fahrzeuge sowie die Funktionsfähigkeit und die Eichgültigkeit der Zähleranlagen. Damit ist das RAL-Gütezeichen ein praktischer Wegweiser zu Energiehändlern, die das Vertrauen ihrer Kunden nachweislich rechtfertigen.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Apr 14 2014

Gütesicherung mit RAL-Kennzeichnung

Qualitätskontrolle als Maßnahme zur Kostenüberwachung

Gütesicherung mit RAL-Kennzeichnung

Grafik: Supress (No. 5041)

sup.- Das Prädikatssystem des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. (RAL) ist für Unternehmen ein wichtiges Instrument, um sich als vertrauenswürdiger Anbieter zu präsentieren. Viele Verbraucher wissen mittlerweile, dass sie sich bei Produkten oder Dienstleistungen mit der RAL-Kennzeichnung auf überprüfte Qualität und faire Geschäftsbedingungen verlassen können. Im Gegensatz zu anderen, oft fragwürdigen Güte-Systemen beruht die Seriosität der Trägerorganisation RAL auf deren Kompetenz und Neutralität: Im Kuratorium und im Präsidium der unabhängigen Institution sitzen Vertreter von Wirtschaftsverbänden, Verbraucherorganisationen, Ministerien, Bundesämtern sowie Experten des Prüfwesens. Sie schaffen den Rahmen für eine zuverlässige Kennzeichnung, verteidigen das Gütezeichen gegen Missbrauch und bilden damit die oberste Ebene eines schlanken, handlungsfähigen Systems. Auf der zweiten Ebene befinden sich die einzelnen Gütegemeinschaften aus den unterschiedlichsten Branchen und Wirtschaftsbereichen. Sie verantworten die Verleihung der Gütezeichen und aktualisieren regelmäßig die jeweiligen Güte- und Prüfbestimmungen. Die vollständige Einhaltung dieser Bestimmungen ist Voraussetzung, um die Auszeichnung nutzen zu dürfen. Die einzelnen Gütezeichenbenutzer auf der dritten Ebene verpflichten sich deshalb freiwillig zur Unterwerfung der Güteüberwachung, die stets über gesetzliche Normen und Bestimmungen hinausgeht.

Alle Unternehmen, die Rohstoffe oder Vorprodukte verarbeiten, sind auch selbst Verbraucher. Waren und Leistungen mit dem RAL-Gütezeichen können dazu beitragen, bei Lieferungen zwischen Geschäftspartnern den Aufwand für Vor- und Nachprüfungen zu minimieren, da stets fest definierte und streng überwachte Kriterien einzuhalten sind. Das gilt auch für Energielieferungen, auf die ja nicht nur Produktionsanlagen, sondern z. B. sämtliche Betriebsgebäude mit Wärmebedarf angewiesen sind. Hier kann das RAL-Gütezeichen Energiehande l als effektive Maßnahme zur Kostenüberwachung genutzt werden (www.guetezeichen-energiehandel.de): Bei Anbietern, die die Prüfungen durch neutrale Gutachter bestanden haben, kann der Abnehmer von einer fehlerfrei arbeitenden und eichgenauen Mengenerfassung während der Energie-Abgabe ausgehen. Möglicherweise unerkannten Mehrausgaben wegen unzulänglicher Zähleranlagen wird auf diese Weise vorgebeugt. Außerdem legen die RAL-Prüfer im Rahmen der wiederkehrenden Betriebskontrollen großen Wert auf qualifiziertes Personal, maximale Sicherheitsstandards und einen regelmäßigen Check der Lieferfahrzeuge.

Bildquelle:kein externes Copyright

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de