Posts Tagged qualitaet

Nov 8 2018

Lloyd´s Register präsentiert : Managementsysteme 2018 – DASA Dortmund

22. November 2018

Lloyd´s Register präsentiert : Managementsysteme 2018 - DASA Dortmund

https://lnkd.in/d9qJ38e

Heute möchten wir Sie nochmals herzlich ein zur Lloyd’s Register Veranstaltung ‚Managementsysteme 2018‘ einladen.

Nutzen Sie jetzt kurzfristig die Chance sich anzumelden.
Während dieser Veranstaltung werden Sie die neuesten Informationen aus der Welt der Managementsysteme, aktuelle Entwicklungen und Trends erfahren.

Ein Themenauszug:

– ISO 50.001; Die neue ISO 50.001 wurde gerade veröffentlicht. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die neue Anforderung der Norm und wie Sie Fallstricke bei der Implementierung vermeiden können. Welche Auswirkungen hat die neue ISO 50003 und wie sollte man reagieren?
– ISO 45.001; die OHSAS-Nachfolgenorm ist da. Wie kann ich die neue Norm optimal nutzen? Welche Vorteile bietet sie?
– ISO 27001 / DSGVO; Die Datenschutz-Grundverordnung ist wirksam, der Datenschutz wurde gestärkt, aber die Unsicherheit und das Risiko hinsichtlich Daten und gespeichertem Know-how nehmen zu. Wie stelle ich eine gute Informationssicherheit innerhalb der Organisation sicher? Wie hilft die neue ISO 27001?
– Schließlich werden auch integrierte Managementsysteme betrachtet; Wie integriere ich mein Managementsystem optimal für die Zukunft? Melden Sie sich jetzt an!
Anmeldung : http://www.lrqa.de/events/Managementsysteme-2018.aspx

Wann?
Donnerstag, 22. November 2018, 10.00 – 17.00 Uhr
Wo?
DASA – Arbeitsweltausstellung in Dortmund
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://lnkd.in/d9qJ38e

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. Lloyd´s bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann Lloyd´s Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist Lloyd´s register wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Nov 6 2018

Dorr Unternehmensgruppe steht für Qualität und Innovation. Aus Tradition.

Mit effizienter Kreislaufwirtschaft fit für die Zukunft

Dorr Unternehmensgruppe steht für Qualität und Innovation. Aus Tradition.

Qualität und Innovation. Aus Tradition. – Dafür steht Geschäftsführerin Brita Dorr.

Kempten. Die Dorr Unternehmensgruppe investiert in die Zukunft. Mit rund 400 Mitarbeitern an sechs Standorten zählt das 1945 in Kempten gegründete Familienunternehmen zu den größten Entsorgungsspezialisten in Süddeutschland. Brita Dorr, die Enkelin des Gründers, führt das Unternehmen ins Zeitalter der Digitalisierung. „Wir bei Dorr wissen genau, wo unsere Wurzeln sind. Und gleichzeitig wissen wir, wo wir mit unseren Mitarbeitern hinmöchten. Tradition und Qualität spielen in unserem Familienunternehmen schon immer entscheidende Rollen. Diese wollen wir mit einem modernen, innovativen Betrieb verbinden, der breit aufgestellt und für seine Mitarbeiter attraktiv ist“, sagt Geschäftsführerin Brita Dorr.

Gemeinsam mit ihrem Team hat sie sich mit Unterstützung einer externen Strategieberatung vor rund einem Jahr auf den Weg gemacht, das Familienunternehmen für den Wettbewerb und den Arbeitsmarkt von morgen zu stärken. Zunächst ging es darum, die Positionierung und die Kernwerte des Unternehmens herauszuarbeiten und die Unternehmensvision für alle Beteiligten transparent zu machen. Dabei entstand der unternehmerische Leitgedanke „Qualität und Innovation. Aus Tradition.“ Dieser wird Dreh- und Angelpunkt der Unternehmenskommunikation sein.

„Mein Großvater hat die Firma unter widrigsten Umständen der Nachkriegszeit gegründet, mein Vater erkannte die Chancen der Spezialisierung und ich begleite die Firma nun durch den spannenden Wandel in die Zeit der Digitalisierung“, sagt Brita Dorr. Das Interessante dabei: Die Werte des Familienunternehmens sind über die mehr als 70 Jahre Firmengeschichte hinweg konstant geblieben. Dorr steht für Qualität, Tradition, Menschlichkeit, Innovation und Kompetenz.

Bei der Dorr Unternehmensgruppe geht das Verständnis von Innovation weit über einen modernen Fuhr- und Maschinenpark hinaus. Aus diesem Grund wird das Leistungsportfolio der Gruppe permanent an die wechselnden Anforderungen der Branche ausgerichtet und optimiert. „Wir wollen in all unseren Geschäftsbereichen höchstleistungsfähig sein. Das bedeutet, unser Equipment muss immer up to date und unsere Mitarbeiter im Umgang mit den Maschinen gut ausgebildet sein“, erklärt Brita Dorr. Auf die Modernisierung des Unternehmensauftritts und die attraktive Präsentation am Arbeitgebermarkt legt sie deshalb viel Wert.

Das Bewusstsein für die Komplexität der Dorr Unternehmensgruppe soll innen wie außen klarer werden. „Wir wollen alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf diesem Weg mitnehmen“, sagt Andreas Rosacker, Betriebsleiter bei Dorr. „Unabhängig davon, ob ein Kollege am Sortierband arbeitet oder eine hochkomplexe Spezialmaschine steuert, wir wollen dem gesamten Team bewusst machen, was uns bei Dorr verbindet und für was wir stehen.“

Seit über 70 Jahren steht die Dorr Unternehmensgruppe aus dem Allgäu für professionelle Abfallentsorgung und ist als Spezialist für Containerdienste, Altmetalle, Schrott, Demontage und Rohstoffversorgung im süddeutschen Raum bekannt. Das Familienunternehmen wird in dritter Generation von Brita Dorr geführt. Die Gruppe – zu der auch die August Kutter GmbH & Co. KG in Memmingen zählt – sorgt als Partner von Wirtschaft, Industrie und Kommunen für garantiert saubere Lösungen.

Firmenkontakt
Dorr GmbH & Co. KG
Dagmar Endras
Unterwanger Str. 8
87439 Kempten
+49 (831) 59117-0
+49 (831) 59117-30
info@dorr.de
http://www.dorr.de

Pressekontakt
Dorr GmbH & Co. KG
Dagmar Endras
Unterwanger Str. 8
87439 Kempten
+49 (831) 59117-0
+49 (831) 59117-30
presse@greiter-cie.de
http://www.dorr.de

Nov 5 2018

Inspiration aus der Natur: Concord präsentiert neue Farbpalette

Inspiration aus der Natur: Concord präsentiert neue Farbpalette

Wenn Eltern mit ihren Kindern die ersten Schritte aus der gewohnten Umgebung wagen, dann sind das die ganz besonderen Erlebnisse. Unvergesslich bleibt der erste gemeinsame Spaziergang in die freie Natur oder die erste kurze Autofahrt an den See. Die neue CONCORD Kollektion 2019 widmet sich genau diesen Momenten. Inspiriert durch das prächtige Farbenspiel von Wald und Wiese, begleitet sie Familien auf ihrem Weg in neue Abenteuer.

Tiefes Petrolblau, goldenes Beige und Rostrot stehen als kräftige Komponente neutralem Schwarz, warmem Grau und sanftem Moosgrün gegenüber. Zusammen bilden sie eine angenehme Farbpalette, die sich untereinander wunderbar kombinieren lässt. Bis ins kleinste Detail sind die sechs neuen Kolorierungen in sich stimmig. Nahtlos legen sich die Kollektionsfarben in feinen Abstufungen über Reißverschluss, Druckknopf, Klett- und Gurtband bis hin zu textilen Flächen und Stickelementen.

PRINTS BRINGEN ES AUF DEN PUNKT

Ein fortlaufender All-Over-Print verleiht den Stoffen der Kategorie „Moving“ Ausdruck und Tiefe. Übergroße Punkte sind wie zufällig auf den Textilien angeordnet. Durch die unterschiedlichen Hell- und Dunkel-Nuancen ergeben sich lebhafte Ton-in-Ton-Strukturen, die dennoch niemals gleich sind. In der Produktkategorie „Driving“ findet sich das Musterthema als aufwendige Stickerei wieder. Hier schließt sich der Kreis, denn passend zum jeweiligen Farbdesign zieren dreidimensionale Kreise in Steppoptik ausgewählte Bereiche der Rückenlehnen.

DESIGNT BIS INS KLEINSTE DETAIL

Kleine Webetiketten mit niedlichen Piktogrammen geben Hinweis auf besondere Funktionen und Highlights der neuen CONCORD Kollektion 2019. Im Bauchbügel des neuen NEO PLUS befindet sich zum Beispiel ein integrierter Windschutz, der bei Regenwetter die Beine der Kleinsten trocken hält. Und die drei Dämpfungsschichten der TRANSFORMER Seitenprotektoren schützen optimal im Falle eines Aufpralls während der Fahrt.

Die Textilien der neuen Kollektion sind vorwiegend aus 100 Prozent Polyester hergestellt. Dadurch sind sie lange haltbar, widerstandsfähig und pflegeleicht. Die Stoffe sind nicht nur wasserabweisend, abwischbar und trocknen leicht, sondern auch weitgehend bei 30 Grad waschbar. Die großen Sonnenverdecke sind zusätzlich mit einem speziellen UV50+ Schutz ausgestattet.

CONCORD ist europaweit einer der führenden Hersteller im Bereich Mobilität und Sicherheit für Kinder. Das Unternehmen produziert Autokindersitze, Kinderwagen sowie Zubehör und sorgt seit 40 Jahren dafür, dass Familien sicher, komfortabel und unkompliziert an ihr Ziel gelangen. Das Unternehmen wurde 1978 in Deutschland gegründet und konzentrierte sich zunächst auf die Entwicklung von Autokindersitzen. Im Laufe der Jahre kamen Kinderwagen sowie weitere Produkte aus dem Bereich Baby- und Kinderartikel hinzu. Heute konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf die Produktion von Autokindersitzen sowie Kinderwagen und liefert diese in über 50 Länder. Die Produkte von CONCORD werden strengen Qualitätskontrollen unterzogen und bekommen regelmäßig Bestbewertungen. Weitere Informationen finden sie unter: www.concord.de

Firmenkontakt
Concord GmbH
Pau Lopez
P.I. Riera de Caldes, C/Mercader 34
08184 Palau-Solità i Plegamans
+34 93 703 1800
+34 93 703 182
info@concord.de
http://www.concord.de

Pressekontakt
MACHEETE | Büro für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
presse@macheete.com
http://www.macheete.com

Okt 31 2018

Design trifft auf Technik: CONCORD stellt neue Kollektion 2019 vor

Design trifft auf Technik: CONCORD stellt neue Kollektion 2019 vor

Autokindersitz REVERSO PLUS von CONCORD

Die Erfolgsgeschichte von CONCORD geht weiter. Die deutsche Traditionsmarke feiert in diesem Jahr nicht nur das 40. Jubiläum, nun präsentiert CONCORD die neue Kollektion 2019. Unter dem Motto „Design trifft auf Technik“ widmet sich der führende Hersteller im Bereich Kindermobilität den Aspekten Produktdesign und Technologie aus Deutschland. Die Themen Sicherheit und Komfort für Familien stehen seit jeher im Fokus. Entstanden sind mit der neuen Kollektion, Premium-Produkte für Kinder und Eltern, die dem neusten Stand der Technik entsprechen und sich durch innovatives Design auszeichnen.

„Vier Jahrzehnte Hingabe und Motivation haben uns gelehrt, was es bei der Produktion einer Kollektion mit Neuheiten sowohl bei Kinderrückhaltesystemen, Kinderwagen als auch Buggys zu beachten gibt. Das gilt für Sicherheitsstandards sowie für die Auswahl der Stoffe oder das Farbspektrum“, erklärt Laura Ribes, Marketing Direktorin bei CONCORD.

Die CONCORD Kollektion 2019 bietet neben neuen Farben für die Kategorien „Driving“ und „Moving“ zudem aktualisierte Kindersitzmodelle: AIR I-SIZE, TRANSFORMER TECH, TRANSFORMER XT PLUS sowie der REVERSO PLUS. Der innovative iSize Reboarder REVERSO PLUS besticht durch sein geringes Gewicht von nur 9,5 Kilogramm. Im ADAC Crashtest 2015 setzte sich der Vorgänger in puncto „Sicherheit“ gegen alle anderen Kindersitze der gleichen Klasse (i-Size und ECE R 44/04 Gruppe 1) durch. Der Autokindersitz kann bis zu einem Gewicht des Kindes von 23 kg genutzt werden und somit länger als die üblichen i-Size-Sitze. Der REVERSO PLUS wird ausschließlich entgegen der Fahrtrichtung angewendet und kann von der Geburt an bis zum Alter von 4 Jahren verwendet werden.

In der Kategorie „Moving“ präsentiert CONCORD eine überarbeitete Version des sportiven Buggys NEO, der ab sofort den Namen NEO PLUS trägt. Der Designklassiker unter den Travelsystemen feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag mit neuen Felgen und einem verstellbarem Sitzeinhang.

Durch eine exklusive Auswahl an KIDS ZONE ACCESSOIRES wird die CONCORD Kollektion 2019 vervollständigt: warme Fußsäcke für den Winter und kühle Sitzpolster für den Sommer sowie Taschen, Sonnenschirme, Tücher aus weichem Musselin, Nackenstützkissen und vieles mehr. Die farblich abgestimmten Accessoires sorgen für noch mehr Komfort und Schutz der Kleinsten.

Die neue CONCORD Kollektion 2019 wurde für Familien entworfen, die neben ansprechendem Design, nicht auf technische Details, Komfort und den höchsten Sicherheitsstandard verzichten möchten. Um das zu garantieren, werden alle Produkte im firmeneigenes Crash-Center geprüft und getestet.

CONCORD ist europaweit einer der führenden Hersteller im Bereich Mobilität und Sicherheit für Kinder. Das Unternehmen produziert Autokindersitze, Kinderwagen sowie Zubehör und sorgt seit 40 Jahren dafür, dass Familien sicher, komfortabel und unkompliziert an ihr Ziel gelangen. Das Unternehmen wurde 1978 in Deutschland gegründet und konzentrierte sich zunächst auf die Entwicklung von Autokindersitzen. Im Laufe der Jahre kamen Kinderwagen sowie weitere Produkte aus dem Bereich Baby- und Kinderartikel hinzu. Heute konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf die Produktion von Autokindersitzen sowie Kinderwagen und liefert diese in über 50 Länder. Die Produkte von CONCORD werden strengen Qualitätskontrollen unterzogen und bekommen regelmäßig Bestbewertungen. Weitere Informationen finden sie unter: www.concord.de

Firmenkontakt
Concord GmbH
Pau Lopez
P.I. Riera de Caldes, C/Mercader 34
08184 Palau-Solità i Plegamans
+34 93 703 1800
+34 93 703 182
info@concord.de
http://www.concord.de

Pressekontakt
MACHEETE | Büro für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
presse@macheete.com
http://www.macheete.com

Okt 26 2018

FM-Report 2018: Kompetenz von Sodexo im Facility Management ausgezeichnet

FM-Report 2018: Kompetenz von Sodexo im Facility Management ausgezeichnet

(NL/9951187144) Facility Services sind, volkswirtschaftlich gesehen, der mit Abstand bedeutendste B2B-Markt in Deutschland, mit einem Anteil von 4,75% am Bruttoinlandsprodukt. Die Branche wird 2018 um rund 5% wachsen.

Im FM-Report 2018 befragt Bell Managements Consultants jährlich Property Manager und Facility Management Dienstleister und erstellt daraus ein Branchen-Ranking.

Sodexo mit dem Technik Spezialist GA-tec positioniert sich im FM-Report 2018 auf dem ersten Platz in der Sparte allgemeine Kompetenz und rangiert damit deutlich vor anderen Marktteilnehmern.

Mit unserer extrem hohen Eigenleistungstiefe über alle Sparten des Facility Managements hinweg, bekräftigen wir unsere Position als führender Gesamtdienstleister. Daher freuen wir uns ganz besonders über die Auszeichnung im FM-Report 2018, sagt Renato Salvatore, Geschäftsführer GA-tec und Mitglied der Geschäftsleitung von Sodexo Deutschland.

Mit über 100 verschiedenen Berufsgruppen bietet Sodexo umfassende Servicelösungen aus einer Hand. Diese umfassen alle Bereiche des technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Facility Managements und reichen beispielsweise von Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdiensten und Catering bis hin zu Restaurant- und Geschenkgutscheinen sowie Gesundheitsangeboten für Unternehmen und Mitarbeiter [SX261018NMX].

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Okt 18 2018

Klare Service-Regeln für Mineralwasser: Flasche öffnen erst am Tisch!

Klare Service-Regeln für Mineralwasser: Flasche öffnen erst am Tisch!

(Bildquelle: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser)

Sankt Augustin, 18. Oktober 2018 – „Ein Mineralwasser, bitte!“ Natürliches Mineralwasser ist das beliebteste Kaltgetränk in Deutschland und wird nicht nur zu Hause, sondern auch in Cafes, Bars und Restaurants gerne und häufig getrunken. Ob pur oder als Begleitung zum Essen: Mineralwasser ist ein kalorienfreier und erfrischender Durstlöscher. Darüber hinaus bietet es die Garantie eines sicheren, besonders streng kontrollierten und hochwertigen Lebensmittels. Jeder Gast kann dies mit eigenen Augen erleben, denn beim Servieren darf die versiegelte Mineralwasser-Flasche laut Gesetz erst am Tisch geöffnet werden.

Mineralwasser muss so an den Tisch des Gastes kommen, wie es die Mineralbrunnen-Betriebe verlassen hat: In einer mit einem „Siegel“ verschlossenen Mineralwasser-Flasche. Diese steht für höchste Qualität und Sicherheit. Denn vor der Abfüllung in Flaschen, die direkt am Quellort erfolgen muss, hat das Mineralwasser bereits strenge lebensmit-teltechnische und hygienische Kontrollen und Untersuchungen durchlaufen. Und noch ein Vorteil der Flasche: Ihr Etikett als „Visitenkarte“ informiert den Gast über alle wichtigen Inhaltsstoffe sowie Name und Herkunft des Mineralwassers.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial in druckfähiger Auflösung zur freien redaktionellen Verwendung finden Sie unter www.mineralwasser.com

Firmenkontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) / c/o WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Anja Gründer
Schulstr. 25
53757 Sankt Augustin
01805 478888
01805 478877
idm@mineralwasser.com
http://www.mineralwasser.com

Pressekontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) / WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Anja Gründer
Schulstr. 25
53757 Sankt Augustin
02241 23407 0
idm@mineralwasser.com
http://www.mineralwasser.com

Okt 17 2018

Zum 18. Mal in Folge Sieger des body LIFE-Awards

DHfPG und BSA-Akademie gewinnen erneut den Award in der Kategorie Aus- /Weiter- und Fortbildung

Zum 18. Mal in Folge Sieger des body LIFE-Awards

Erneut ausgezeichnet: Die DHfPG/BSA-Akademie erhält auch 2018 den body LIFE-Award

Bei der Verleihung des body LIFE-Awards 2018 für Marktperformance, die am 09. Oktober in der Dr. Thompson“s Seifenfabrik in Düsseldorf stattfand, gingen die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG und BSA-Akademie zum 18. Mal in Folge als Sieger in der Kategorie Aus- /Weiter- und Fortbildung hervor.

Die Fachzeitschrift body LIFE zeichnet jährlich die besten Institutionen und Unternehmen aus der Fitness- und Gesundheitsbranche aus aus. Die Award-Verleihung basiert auf einer repräsentativen zweistufigen Marktbefragung von Inhabern/Geschäftsführern von Fitness- und Gesundheitseinrichtungen, die vom Forschungsinstitut Würtenberger (FIW) durchgeführt wird.

Der Gewinn des 18. Awards in Folge unterstreicht, auf welchem konstant hohen Niveau die Qualität der Studien- und Lehrgänge der DHfPG sowie der BSA-Akademie durch eine stetige Weiterentwicklung der Themen und Inhalte liegen.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Okt 15 2018

ZAPF-Fertiggarage mit Bauleiterservice

Eine Serviceleistung, die den Unterschied machen kann

ZAPF-Fertiggarage mit Bauleiterservice

Bietet die Zufahrt genügend Platz, kann die Garage mit dem KTM Fahrzeug abgesetzt werden.

Garagen von ZAPF stehen nicht nur für Qualität, sondern auch für beste Serviceleistungen. Eine davon ist der Bauleiterservice, den das für seine Fertiggaragen bietet. Durch diese fachmännische Betreuung werden Komplikationen bei der Anlieferung und Montage der neuen Garage auf ein Minimum reduziert.
Die Aufstellung und Montage ist der letzte Schritt, bevor die neuen Besitzer ihre Garage nutzen können. ZAPF setzt dafür sogenannte KTM-(Kran-Transport-Montage)Fahrzeuge ein, die den Transport vom Garagenwerk bis zum Aufstellplatz sowie das Absetzen der Garage übernehmen. Gesteuert werden die Fahrzeuge von speziell ausgebildeten Fachkräften, die die Garage punktgenau auf den entsprechend vorbereiteten Fundamenten abstellen. „Doch nicht immer ist der Einsatz dieser Fahrzeuge bei der Aufstellung möglich, zum Beispiel, wenn die Zufahrt viel zu eng oder der Untergrund nicht auf das Gewicht der Lkw ausgelegt ist“, weiß Thomas Hofmann, Leiter der Bauleitung bei der ZAPF GmbH. Dann muss zusätzlich ein Kran hinzugezogen werden, der die Garage vom Fahrzeug hebt und am geplanten Standort absetzt.

Bauleiter prüft Zufahrt vorab

Damit die Garagenlieferung am Stichtag – egal ob mit KTM-Fahrzeug oder auch mit Kran – reibungslos verläuft, besucht ein erfahrener Bauleiter vorab den Standort. Dabei ermittelt er, ob Garage und Standort grundsätzlich KTM-geeignet sind. Er prüft, wie der Zufahrtsweg beschaffen ist, ob genügend Platz vorhanden ist, ob Störelemente wie Geländer, Zisternen oder Balken im Weg sind, und ob der Untergrund das Gewicht des Spezialfahrzeugs tragen kann. Ebenso kontrolliert er, ob die vorbereiteten Fundamente sowie Strom- und Entwässerungsleitungen den Anforderungen entsprechend errichtet wurden. Muss neben dem KTM-Fahrzeug ein Kran hinzugezogen werden, koordiniert der der Bauleiter zusammen mit dem Kranunternehmen auch den geeigneten Standort sowie den optimalen Hebeweg des Krans vom KTM-Fahrzeug bis hin zum Aufstellplatz der Garage. „In den allermeisten Fällen können unsere Bauleiter Entwarnung geben und Aufstellung und Montage erfolgen ohne Kran und zusätzlichen Aufwand“, sagt Hofmann. Trotzdem gut zu wissen, dass sich ZAPF-Garagenkäufer auch in allen anderen Situationen sicher sein können, ihre Garage zum vereinbarten Termin und ohne Beschädigungen angeliefert und aufgestellt zu bekommen, weil bereits im Vorfeld alle Voraussetzungen dafür geschaffen werden konnten.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Okt 2 2018

ARTS erhält Re-Zertifizierung für luftfahrtspezifische EN 9100

ARTS erhält Re-Zertifizierung für luftfahrtspezifische EN 9100

ARTS unterstreicht erneut seinen hohen Qualitätsanspruch und erfüllt alle Anforderungen für den Erhalt der luftfahrtspezifischen Zertifizierung nach EN 9100:2016.

In kaum einer anderen Branche ist der Sicherheits- und Qualitätsgedanke so ausgeprägt wie in der Luftfahrt, womit Qualitätsmanagementsysteme in der Luftfahrtindustrie stark an Bedeutung gewinnen. Die Zertifizierung nach EN 9100:2016 ist für Hersteller von Luftfahrzeugen, Systemen und Antrieben ein Nachweis, dass ARTS alle geforderten Qualitätsansprüche erfüllt und in der Lage ist, die vollständige Verantwortung für Projekte und Prozesse zu übernehmen. Die Zertifizierung ist speziell für die Luftfahrt konzipiert und bei Herstellern der Branche ein anerkanntes Qualitätsmerkmal.

Durchgeführt wurde das Audit von der deutschen Prüfgesellschaft TÜV SÜD Management Service GmbH. Im Fokus der Untersuchung stand dabei die Anwendung eines Qualitätsmanagementsystems zur Prozessunterstützung und Qualitätssicherung in der Produktentwicklung, bei Herstellungsprozessen sowie MRO-Aktivitäten an Luftfahrzeugen. Das Audit ergab, dass alle Forderungen der Zertifizierung erfüllt sind.

Damit gehört ARTS auch zukünftig zu den wenigen Unternehmen, deren Qualitätsmanagementsystem mit einem EN 9100:2016-Zertifikat ausgezeichnet sind. „Das Zertifikat belegt schwarz auf weiß unseren Anspruch an höchste Qualität, Zuverlässigkeit und Prozessorientierung. Auch zukünftig arbeiten wir fortwährend an der Optimierung unserer Prozesse und Dienstleistungen, um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.“ so Christian Rost, Projektmanager bei ARTS.

Pressemeldung “ ARTS erhält Re-Zertifizierung für luftfahrtspezifische EN 9100

ARTS Logo

ARTS ist Experte für Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen, Ingenieurberatung und HR Services. High-Tech-Unternehmen erhalten weltweit durch unsere schlüsselfertigen individuellen Lösungen, optimierten Prozessen und erfahrenen Spezialisten einen Wettbewerbsvorsprung, der Ihnen nachhaltigen Erfolg garantiert. An 5 Niederlassungen und über 25 Projektstandorten arbeiten täglich mehr als 500 technische und kaufmännische Mitarbeiter daran, die Visionen unserer Kunden zu realisieren. ARTS verhilft Unternehmen aus den Branchen Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrtindustrie, Maschinenbau & produzierender Industrie, IT & Kommunikationstechnik sowie Sicherheit & Verteidigung mit Expertise zu einem Vorsprung und macht sie schneller, besser und leistungsfähiger.

Kontakt
ARTS Holding SE
Claudia Hönisch
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+49351795808280
claudia.hoenisch@arts.eu
http://www.arts.eu

Sep 26 2018

Seppeler Gruppe rezertifiziert

Vorbildliches integriertes Managementsystem

Seppeler Gruppe rezertifiziert

Seit 2015 ist die Seppeler Gruppe mit ihrem integrierten Managementsystem für die Bereiche Qualität, Umwelt und Energie zertifiziert. 2018 stand ein Re-Zertifizierungs-Audit mit erweiterten Normenforderungen für ISO 9001 und ISO 14001 an. Die Seppeler Gruppe konnte wiederholt überzeugen und erhielt in allen Bereichen die Zertifizierung für den nächsten Zyklus von 3 Jahren.

Qualität, Umwelt, Energie sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz sind im integrierten Managementsystem der Seppeler Gruppe nicht nur klar geregelt, sondern werden in der Praxis auch gelebt.
„Mit unserem integrierten Managementsystem streben wir seit Jahren erfolgreich eine kontinuierliche Verbesserung und Optimierung unserer Leistungen, unseres Handelns sowie unserer Prozesse und Vorgänge an“, erzählt Thomas Frischen, Managementbeauftragter für Umweltschutz und Sicherheit bei der Seppeler Gruppe. „Da die einzelnen Teilbereiche stark ineinandergreifen und voneinander abhängig sind, haben wir uns vor 5 Jahren für ein integriertes System entschieden. Dabei werden ökonomische und ökologische Belange, aber auch die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter im Unternehmensverbund berücksichtigt.“

Seit 2015 ist die Seppeler Gruppe nach den internationalen Normen für Umweltschutz ISO 14001, Qualitätsmanagement nach ISO 9001 und Energiemanagement nach 50001 zertifiziert. 2018 stand nun ein Re-Zertifizierungs-Audit an. Neu ist, dass die Normen eine gezielte Analyse der Risiken und Chancen fordern. Mit Hilfe einer sogenannten SWOT-Analyse wurden für alle internen und externen Einflüsse auf das Unternehmen systematisch die Stärken und Schwächen bewertet um daraus wichtige Risiken, gleichzeitig aber auch Entwicklungschancen und entsprechende Maßnahmen abzuleiten.

Auch diese verschärften Anforderungen konnte die Seppeler Gruppe ohne Beanstandungen erfüllen und erhielt so die Rezertifizierung für weitere drei Jahre. Über ein sogenanntes Matrix-Audit vom TÜV Nord, bei dem jährlich die Seppeler Holding in Rietberg sowie ein Drittel der Geschäftsbereiche systematisch geprüft werden, erhält die Seppeler Gruppe erneut eine Gruppenzertifizierung für ihre deutschen und polnischen Standorte.

„Wir sind stolz darauf, dass unser integriertes Managementsystem inzwischen einen guten Reifegrad erreicht hat“, so Frischen. „Nun wollen wir das aufgedeckte Verbesserungspotenzial wieder zielstrebig umsetzen, um Optimierungserfolge auf die ganze Gruppe zu übertragen und uns so standortübergreifend stetig weiterzuentwickeln.“

Seit rund 100 Jahren steht Seppeler für erstklassige Qualität und Dienstleistung rund um das Feuerverzinken. Heute beschäftigt die Gruppe an 14 Standorten in Deutschland und Polen rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der Verzinkung zählen die Behältertechnik, Gitterroste und Beschichtung zu den Kernbereichen der Seppeler Gruppe. Durch die enge Zusammenarbeit und Kooperation zwischen allen Standorten können sämtliche Kundenanforderungen innerhalb des Unternehmensverbundes bedient werden. Bei allen Leistungen legt das Unternehmen besonderen Wert auf Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Energieeffizienz und optimierte Prozesse, die vielfach zertifiziert wurden. Die 2003 gegründete Dr. Klaus Seppeler Stiftung fördert die unternehmensbezogene Forschung und Entwicklung und trägt auf diese Weise nachhaltig zur Unternehmensentwicklung bei. Das umfangreiche Angebot an Leistungen und Services wird konsequent ausgebaut, getreu dem Motto: Seppeler – bei uns klappt“s.

Firmenkontakt
Seppeler Holding & Verwaltungs GmbH & Co. KG
Stefanie Jungewelter
Bahnhofstraße 55
33397 Rietberg
05244/983310
stefanie.jungewelter@seppeler.de
http://www.seppeler.de

Pressekontakt
Artgerecht Zwo GmbH
Guido Klinker
Goldstraße 16-18
33602 Bielefeld
0521/93256-11
guido.klinker@artgerecht-zwo.de
http://www.artgerecht-zwo.de