Posts Tagged Qualitätsmanagement

Apr 3 2018

REFA Hessen besucht Herbert Maschinenbau

Mitglieder und Gäste von REFA Hessen erhielten Einblicke in Produktionsprozesse von Reifenformen

REFA Hessen besucht Herbert Maschinenbau

Wolfgang Stumpf, Jürgen Weber, Andreas Gallwitz, Helmut Gärtner, Klaus Riemann, Wilfried Küchemann

Wie entstehen Formen für die Herstellung von Reifen für PKW, LKW, Ackerschlepper und Bergbau? Einen intensiven Einblick in die Produktionsprozesse bot Herbert Maschinenbau Mitgliedern und Gästen von REFA Hessen. Diese hatten das Unternehmen am Dienstag, 27. März besucht.

Am Unternehmensstammsitz in Hünfeld erhielten die Teilnehmer im Rahmen der Firmenbesichtigung von Geschäftsführer und Inhaber Matthias Walter sowie Wolfgang Stumpf, dem stellvertretenden Geschäftsführer der 3D Formen- und Werkzeugbau GmbH, ein Unternehmen der Herbert-Firmengruppe, eine Führung zu der maschinellen Fertigung der Formen bis hin zum Fräsen und Gravieren der sehr filigranen Reifenprofile. Beeindruckt waren die Besucher auch von den Herstellungsmöglichkeiten des Unternehmens, bei dem Bauteile für Reifenformen von bis zu 6,5 Metern Durchmesser gedreht werden können.

Im anschließenden Gespräch mit Matthias Walter wurden insbesondere die Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte in der Zukunft erörtert. In Hünfeld arbeiten derzeit 300 Mitarbeiter bei dem Unternehmen, das in den letzten Jahren und Jahrzehnten stetig gewachsen ist. Gegenwärtig werden 27 Lehrkräfte ausgebildet. Geschäftsführer Walter betonte, dass gerade die Ausbildung guter Fachkräfte für die Bedienung des umfangreichen Maschinenparks für Ihn essentiell sei. Der Bedarf steige und Fachkräfte auf dem Markt seien kaum zu finden. Auch die Anforderungen an Führungskräfte hinsichtlich unternehmerischen Denkens und Handelns würden immer bedeutsamer.

Alexander Appel, Vorstand REFA Hessen, bot hierzu Unterstützung des Verbandes mit seinen umfangreichen Schulungsmöglichkeiten an. Dazu gehören die Qualifizierung von Industriemeistern, Logistikmeistern, Technischen Fachwirten und Betriebswirten, REFA-Technikern und Ausbildungen im Lean- oder Qualitätsmanagement-Bereich.

REFA Hessen hat für 2018 weitere Firmenbesichtigungen geplant.

REFA besteht seit 1924 und ist Deutschlands erfahrenste Organisation für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Die herausragende Bedeutung der REFA-Arbeit: Sie wird von Gewerkschaften und Arbeitgebern gleichermaßen anerkannt. Als Spezialist für berufliche Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Industrie, Handwerk, Logistik und Qualitätsmanagement gilt REFA seit mehr als 90 Jahren als innovativer Partner von Unternehmen und Mitarbeitern bei der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Vermittelt werden praxiserprobte Methoden für eine nachhaltige Produktivitätssteigerung und Prozessoptimierung.

Kontakt
REFA Hessen
Alexander Appel
Werner-Heisenberg-Straße 4
34123 Kassel
0561 – 581401
info@refa-weiterbildung.de
http://www.refa-weiterbildung.de

Mrz 26 2018

Die Änderungen der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Änderungen der neuen Normen auf einen Blick

Die Änderungen der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

http://www.lrqa.de/formular/download-lrqa-toolkit-iso-meter.aspx

Die Änderungen der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 übersichtlich dargestellt im LRQA ISOmeter
Die Änderungen der neuen Normen auf einen Blick
Laden sie das LRQA ISOmeter jetzt runter
Die Innovationen der ISO 9001:2015/ISO 14001:2015 gegenüber der ISO 9001:2008/ISO 14001:2004 übersichtlich und anwendbar dargestellt.

Vorteile
Identische Definition und Struktur für alle Managementsysteme
Einheitlicher Gebrauch von Kerntexten und Begriffen
Vereinfachte Integration von verschiedenen ISO-Standards
Damit die formalen Änderungen der neuen Norm verständlicher werden, übersetzt das LRQA – ISOmeter die Abschnitte der ISO 9001:2008/ ISO 14001:2004 in die neue Struktur der ISO 9001/ ISO 14001:2015.“

Kostenfreier Download : http://www.lrqa.de/formular/download-lrqa-toolkit-iso-meter.aspx

Über Lloyd´s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.
Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.
Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Mrz 20 2018

eurodata Rechenzentrum: ISO-Zertifizierung im Doppelpack

Saarbrücker Cloudanbieter wird nach ISO 22301 und ISO 9001:2015 zertifiziert

Saarbrücken, 20. März 2018 – Mit dem Erhalt der Zertifizierungsgütesiegel ISO 22301 und 9001:2015 stellt das eurodata Rechenzentrum erneut seinen Qualitätsanspruch unter Beweis. Damit ist das Unternehmen bestens für das wachsende Interesse an den eurodata Cloudlösungen sowie dem gestiegenen Bedarf an Datensicherheit gewappnet.

Business Continuity garantiert
Das ISO 22301-Zertifikat umfasst in erster Linie Aspekte des Business Continuity Managements. Es geht darum, Risiken zu minimieren und Vorsorgeprozesse zu definieren, damit im Notfall schnell und zuverlässig die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet sowie die Datenverfügbarkeit garantiert werden können. „Damit wir unseren Kunden maximale Sicherheit bieten können, betreiben wir unsere Systeme in zwei infrastrukturell voneinander getrennten eigenen Rechenzentren. Zusätzlich werden die Daten in einem unabhängigen Rechenzentrum gespiegelt“, sagt Dieter Leinen, Vorstand der eurodata AG. Zudem werden das Rechenzentrum und die für den Betrieb erforderlichen Strukturen regelmäßig überprüft.

Aktualisierungs-Audit ISO 9001:2015
Über die ISO-Zertifizierung 9001 verfügt eurodata bereits. Jetzt wurden entsprechende Anpassungen vorgenommen, um auch der aktuellen Version ISO 9001:2015 gerecht zu werden. Dieser Standard sorgt für eine nachhaltige Qualitätssicherung sowie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Ziel von ISO 9001 sind die Minimierung von Risiken, Umsetzung von Compliance-Anforderungen sowie die Optimierung von Services. „Hinsichtlich dieser ISO-Norm sind wir schon länger optimal aufgestellt, sodass wir jetzt lediglich den ein oder anderen Dokumentationsaspekt ausbauen mussten“, ergänzt Dieter Leinen.

Darüber hinaus besitzt eurodata auch das ISO 27001-Zertifikat sowie die „Grüne Hausnummer“, die besagt, dass das Rechenzentrum besonders energieeffizient sowie klima- und ressourcenschützend arbeitet.

Weitere Informationen zum eurodata Rechenzentrum und seinen Qualitätsmerkmalen unter: https://www.eurodata.de/rechenzentrum

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Feb 21 2018

Erfolgreicher Launch der Website TopKita auf didacta

Erste deutschlandweite Kita-Bewertungsplattform in Hannover vorgestellt

Erfolgreicher Launch der Website TopKita auf didacta

Am Dienstag, den 20. Februar 2018 präsentierte sich zum ersten Mal TopKita – die Online-Plattform zur Qualitätssicherung und -entwicklung von Kitas auf der Bildungsmesse didacta in Hannover. TopKita ist die erste Kita-Bewertungswebsite, die Qualität in deutschen Kitas transparent und vergleichbar macht. Nach rund zwei Jahren Entwicklung haben Evaluations- und Pädagogik-Experten eine Plattform geschaffen, die einen echten Mehrwert für Kita-Mitarbeitende, Kita-Träger und Eltern darstellt. Dank verschiedener Unterstützer kann ein Großteil der Services auf topkita.de kostenfrei genutzt werden.

Dialogplattform für Transparenz und Austausch
TopKita ist eine Dialogplattform, die verschiedene Perspektiven mit einbezieht, um fundierte Aussagen zur Qualität in Kitas treffen zu können. Eltern geben per Online-Fragebogen direkt der Kita ihres Kindes Feedback. Sie helfen so dem Kita-Team, sich und ihre Arbeit besser einzuschätzen. Ein weiterer Service für Kitas: Auf der Plattform finden Pädagoginnen und Pädagogen eine umfangreiche Selbstevaluation, mit der sie ihre Arbeit analysieren können. Kita-Leitung sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beantworten die Fragen und analysieren gemeinsam die Ergebnisse in der Online-Ansicht. In Kombination mit der Elternbefragung hat die Kita so bereits die ersten wichtigen Schritte in Richtung Qualitätssicherung und -steigerung gemacht. Für ein ausgewogenes Bild tritt neben die eigene Sicht und die der Eltern die Einschätzung externer Fachleute. Kitas buchen dafür TopKita Evaluationsexperten für ein Audit.

Instrumente wissenschaftlich fundiert
Auf die hohe Qualität der angebotenen Instrumente können sich die Nutzerinnen und Nutzer verlassen. TopKita arbeitet eng mit der Evaluationsexpertin Professorin Irene Dittrich zusammen, die an der Hochschule Düsseldorf zum Thema Qualitätsentwicklung in der Kita lehrt. „Die Instrumente Selbstevaluation, Elternbefragung und Audit sind aufeinander abgestimmt. Sie bieten Kitas die Chance, die pädagogische Qualität in ihrer Einrichtung gut zu erfassen. Denn erst, wenn sie wissen, wo sie stehen, können sie sinnvolle Maßnahmen ergreifen, um noch besser zu werden“, erklärt Waltraud Weegmann, Initiatorin von TopKita.

„Wir möchten nicht länger auf das Qualitätsentwicklungsgesetz warten“
Der Beweggrund für die Entwicklung des Portals ist im Wesentlichen der Wunsch nach Transparenz für die Qualitätsentwicklung in deutschen Kitas. „Wir möchten nicht länger auf das Qualitätsentwicklungsgesetz warten“, so Weegmann, „ich erwarte, dass wir über TopKita noch mehr Interesse für Qualität in Kindertagesstätten erreichen.“ Weegmann ist Geschäftsführerin des 2017 ins Leben gerufenen TopKita Institut für Qualität.

Umsetzung dank großzügiger Unterstützung
TopKita wurde mit der Unterstützung der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda Bank Baden-Württemberg sowie der element-i Bildungsstiftung ins Leben gerufen. Daher kann ein Großteil der Angebote kostenfrei genutzt werden.

Weitere Infos zu TopKita sowie Bilder gibt es im Pressebereich auf www.topkita.de und auf Facebook unter www.facebook.com/TopKitaPortal

TopKita ist ein Instrument für Qualitätsmanagement, dessen Evaluationsansätze das TopKita Institut für Qualität in der Praxis entwickelt und erprobt hat. Unterstützt wurde das TopKita Team dabei von Wissenschaftlern und externen BeraterInnen. Mit der Online-Plattform TopKita möchten wir Eltern und Kitas unsere Erfahrungen und unser Wissen zur Verfügung stellen. Unser Ziel: Wir möchten Kindern in der Kita eine gute Zeit ermöglichen und sie bestmöglich fördern. Jedes Kind soll sein Potential größtmöglich nutzen. Das ist unsere Motivation – und auch die vieler Erziehender, die systematisch die Qualität ihrer Kita evaluieren und weiterentwickeln möchten. TopKita unterstützt Erzieherinnen und Erzieher bei ihrer Arbeit und ihrem Qualitätsmanagement. Zentrale Elemente sind die Elternbefragung, die Kita-Selbstevaluation und das externe Audit.

Kontakt
TopKita Institut für Qualität gGmbH
Lisa Breiter
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711
99 88 97-10
presse@topkita.de
http://www.topkita.de

Jan 30 2018

REFA Hessen benötigt mehr Seminarräume

Neubau in Kassel geht voran – fit für die Zukunft

REFA Hessen benötigt mehr Seminarräume

Im Dezember 2017 ist mit den Bauarbeiten zum Erweiterungsbau für das REFA Seminarzentrum Kassel begonnen worden. Die Baumaßnahmen sollen bis Mitte 2018 dauern. Es entstehen sowohl neue Büro- als auch Seminarräume. Mit der räumlichen Vergrößerung kann REFA Hessen dann am Standort Kassel vor allem für die vielen parallel laufenden Wochenendveranstaltungen der Ausbildungen zum IHK Meister, Fachwirt und Betriebswirt auf bis zu 12 Seminarräume für 240 Teilnehmer zurückgreifen.

Der Spezialist für berufliche Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Industrie, Logistik, Handwerk und Qualitätsmanagement macht sich damit fit für die Herausforderungen der Zukunft. Diese stellen sich insbesondere auch im Zusammenhang mit der weiteren Digitalisierung und Industrie 4.0. REFA Hessen stärkt damit seine Stellung als Top-Bildungspartner in Nordhessen.

Das Foto zeigt von links Alexander Appel (REFA-Hessen), Helmhard Neuenhagen (Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes) und einen Vertreter des ausführenden Bauunternehmens bei der Baustellenbesichtigung zum Erweiterungsbau des REFA-Seminarzentrums Kassel.

REFA Hessen gehört zum REFA-Verband und ist seit über 85 Jahren der starke Partner von Unternehmen und Mitarbeitern bei der beruflichen Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Industrie, Handwerk,
Logistik und Qualitätsmanagement. Vermitteln werden praxisorientierte Methoden und Fachwissen für eine nachhaltige prozessorientierte Arbeits- und Betriebsorganisation.

Kontakt
REFA Hessen
Alexander Appel
Werner-Heisenberg-Straße 4
34123 Kassel
0561 – 581401
info@refa-weiterbildung.de
http://www.refa-weiterbildung.de

Jan 25 2018

eresult erhält DIN ISO 9001-Zertifizierung

eresult erhält DIN ISO 9001-Zertifizierung

Logo eresult GmbH

Die Full-Service UX-Agentur eresult GmbH hat im Dezember 2017 die weltweit anerkannte DIN ISO 9001:2015-Norm Zertifizierung für ihr Qualitätsmanagement an den Standorten Hamburg, Göttingen, Köln und München erhalten. Für das Unternehmen ist diese Zertifizierung eine Bestätigung der erfolgreichen Arbeit der letzten Jahre. Für die Kunden von eresult bedeutet dies, dass sie weiterhin optimierte und hoch qualifizierte Dienstleistungen erhalten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Zertifizierungsprozess im Dezember mit Erfolg abschließen konnten. Schließlich arbeiten wir stetig daran, unsere Arbeits- und Projektprozesse zu optimieren und den Kundenwünschen anzupassen. Wir haben einen hohen Anspruch an uns und unsere Arbeit“, berichtet Martin Beschnitt, geschäftsführender Gesellschafter von eresult.

Die DIN ISO 9001:2015-Norm ist weltweit anerkannt und verdeutliche Qualität des Managements. Das Unternehmen verpflichtet sich, die definierten Prozesse kontinuierlich zu prüfen und weiterzuentwickeln.

Die eresult GmbH bietet seit 2000 maßgeschneiderte Beratungs- und Forschungsdienstleistungen im Bereich Usability, User Experience, Conversion Optimierung und Online-Marktforschung. Das 35 Mitarbeiter starke Beraterteam arbeitet für Unternehmen verschiedener Branchen (Handel, Finanzen & Versicherungen, Tourismus, Energie, Telekommunikation, Medien, Automobil, Pharma & Gesundheit, Non-Profit) und optimiert Online-Shops, Apps, responsive Designs und Steuerungssysteme für PKWs und Haushalte.
Als Full-Service User Experience-Agentur berät die eresult GmbH seine namenhaften Kunden im In- und Ausland entlang des gesamten Produktlebenszyklus – von der Anforderungsanalyse, Konzeption und dem Prototyping über die Evaluation und Optimierung bis hin zur kontinuierlichen Erfolgskontrolle.
Neben dem Hauptsitz in Göttingen ist die eresult GmbH aktuell an vier weiteren Standorten in Deutschland vertreten: Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München.

Kontakt
eresult GmbH
Tatjana Balcke
Elbchaussee 13
22765 Hamburg
040-36166-7983
tatjana.balcke@eresult.de
http://www.eresult.de

Jan 24 2018

CCW 2018: Frischer Kundenservice für eine digitale Welt

Mit zukunftsweisenden Lösungen für schlanke Prozesse und individuellen Kundenservice setzt Enghouse Interactive in Berlin Akzente.

CCW 2018: Frischer Kundenservice für eine digitale Welt

(Bildquelle: Enghouse Interactive)

Leipzig, 24. Januar 2018 – Künstliche Intelligenz, Digitalisierung, Chatbots, Big Data und Automatisierung zählen zu den Themen-Highlights der CCW, die in diesem Jahr zum 20. Mal stattfindet (26. Februar bis 01. März, Estrel Congress Center Berlin). Lösungen für den innovativen Kundendialog und mühelosen Service bieten sich Besuchern am Stand von Enghouse Interactive (Halle 1.1, A2).

Fit für den Kundenservice

Enghouse Interactive präsentiert sich auf der CCW 2018 als leistungsstarkes Unternehmen mit individuellen Lösungen für perfekt funktionierende Geschäftsabläufe ohne ressourcenintensiven Ballast, aber mit deutlicher Ausrichtung auf ein optimales Kundenbeziehungsmanagement. Ebenso im Mittelpunkt stehen kompetente und motivierte Agenten, ausgestattet mit den besten Tools und damit fit für jede noch so komplexe Herausforderung im Tagesgeschäft. „Schlanke Prozesse und fitte Agenten für einen gesunden Kundenkontakt“ lautet daher auch das Motto auf dem Stand A2 in Halle 1.1.

Smoothies am Enghouse-Stand

Ganz im Zeichen der agilen und gesunden Ausrichtung des Unternehmens serviert Enghouse am Stand belebende, vitaminreiche Smoothies sowie frisches Obst. Beste Gelegenheit für Besucher und Partner, Energie zu tanken und den Kreislauf zu stimulieren, um im Austausch mit internationalen Markt-Playern Lösungen rund um den Kundendialog im digitalen Zeitalter zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen.

Rezepte für den mühelosen Kundendialog

„Wie fit ist Ihr Contact Center?“ lautet der Vortrag im CCW-Messeforum der Enghouse-Vertriebsspezialisten Peter Linnemann und Jan Lutter. Mit kritischem Blick auf aktuelle Praktiken im Kundenservice demonstrieren die beiden Experten anhand von Praxisbeispielen und unter dem Motto „Vorsorge ist besser als Nachsorge“ Erfolgsrezepte für einen mühelosen Kundenkontakt.
Dienstag, 27. Februar um 14.30 Uhr in Halle 2, Mittwoch, 28. Februar um 15.00 Uhr in Halle 3.

Erfolgreiche Kampagnen in der Cloud

Neu auf der CCW ist die die Integration der benutzerfreundlichen Outbound-Software „ELSBETH“ in „CC:SP“, der mandantenfähigen Contact-Center-Lösung von Enghouse Interactive. Mit ihrer marktführenden Predictive-Dialing-Technologie und der intelligenten Echtzeit-Sprachanalyse ist die Software auch in der Cloud als SaaS (Software as a Service) verfügbar.

Live: Monitoring und Sprachanalyse

Weiteres Highlight ist die Qualitätsmanagement-Lösung „QMS“ mit Funktionen wie beispielsweise Anruf-, Text- und Desktop-Aufzeichnung, Live-Monitoring und Echtzeit-Sprachanalyse oder einer erweiterten Dokumentation für eine maximale Rechtssicherheit. In der auf der CCW 2018 neu präsentierten Version bietet die Lösung zusätzliche Funktionen wie z.B. eine Erweiterung der Cisco-Unterstützung und für Skype for Business. Als Gold Partner von Microsoft seit über 15 Jahren (sowohl global, als auch regional) kann Enghouse Interactive die bestmögliche Integration mit Skype for Business garantieren.

Digitaler Arbeitsplatz ohne Barrieren

Dass ein Omnichannel-Arbeitsplatz kein Hindernis für sehbehinderte Menschen sein muss, beweist die Lösung „Voxtron Communication Center“, die den Standard für barrierefreie Webinhalte WCAG komplett unterstützt. Konform geht die Lösung auch mit den strengen MiFID-II-Regeln für Finanzdienstleister, die seit Anfang 2018 in Kraft gelten. Zudem glänzt die Omnichannel-Lösung mit ihren vielseitigen Möglichkeiten mobiler Kundenkommunikation.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Nov 21 2017

Feinwerktechnik hago digitalisiert seine Lieferanten- und Qualitätsprozesse mit Automotive-Lösung von JAGGAER

Wien | Küssaberg, 21. November 2017 – JAGGAER, Anbieter der weltweit umfangreichsten Source-to-Pay Lösung (S2P) für den direkten und indirekten Einkauf, optimiert den Einkauf des Automobilzulieferers Feinwerktechnik hago GmbH. Der Spezialist für hochwertige Blechlösungen automatisiert seine Prozesse im Lieferantenmanagement und setzt komplexe Kundenanforderungen und Richtlinien digital um.

„Unsere Firmenphilosophie ist eindrucksvoll geprägt von der ständigen Bereitschaft, in neue Technologien zu investieren und diese erfolgreich einzusetzen. Mit den JAGGAER Lösungen können wir unsere Einkaufsperformance mit den bestehenden Ressourcen stärken und weiterhin eine führende Position am Markt aufrechterhalten“, sagt Jens Blumenstock, Global Purchasing Manager & Supplier Quality bei der Feinwerktechnik hago GmbH.

Als Partner der Automobilzuliefererindustrie sind für die Feinwerktechnik hago die Anforderungen an das Lieferanten- und Qualitätsmanagement besonders hoch. Zunehmender Druck aufgrund von internationalen und EU-Richtlinien, insbesondere der IATF 16949, sowie komplexer Sonderanforderungen der Kunden zwingt das Unternehmen, seine Prozesse entlang der gesamten Lieferkette zu optimieren. Mit den JAGGAER Lösungen kann die Feinwerktechnik hago die Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten von der Registrierung bis zur Lieferantenbewertung optimieren und das volle Potenzial seiner Partner ausschöpfen. Die hohe Transparenz des Systems macht es einfach, systematisch die innovativsten und flexibelsten Lieferanten zu identifizieren und diese strategisch zu entwickeln. Das ist die Grundlage für eine langfristig erfolgreiche Zusammenarbeit und die Absicherung der Wettbewerbsfähigkeit in einem der anspruchsvollsten Märkte.

Die SRM-Implementierung ist für Hago der Einstieg in die Digitalisierung und den Einkauf 4.0. Aufgrund des modularen Aufbaus des JAGGAER Portfolios kann die Lösung nach der erfolgreichen Erst-Implementierung jederzeit erweitert werden, um zusätzliche Anforderungen abzubilden.

Über Feinwerktechnik hago:
Seit 1970 ist die Feinwerktechnik hago GmbH mit Standorten in Küssaberg (D) und Iuka (USA) der Generalist für hochwertige und effiziente Blechlösungen. Das inhabergeführte, mittelständische Unternehmen mit über 700 Mitarbeitern liefert Stanz- und Umformteile an namhafte Kunden in aller Welt und ist zu einer fixen Größe bei den Automobilzulieferern geworden. Heute stellt das Unternehmen mit der installierten Hochtechnologie Blechteile jeglicher Form und Größe her – ganz nach Kundenwunsch. Spektrum und Möglichkeiten der modernen Produktion reichen von Teilen in der Größe einer Büroklammer bis hin zu Karosserieteilen von Bussen. Mit einer eigenen Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung sowie dem eigenen Werkzeugbau bietet das Unternehmen schnelle, effiziente und individuelle Lösungen aus einer Hand. | http://www.hago-ft.de

JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung für das globale Zusammenspiel zwischen Unternehmen und ihren Lieferanten. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER bietet ein globales Netzwerk mit über 900 Kunden und 2,5 Millionen angebundenen Lieferanten. Die SaaS-basierten Source to Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement.
www.JAGGAER.com | www.pool4tool.com

Kontakt
JAGGAER
Michaela Wild
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+4318049080
mwild@jaggaer.com
http://p4t.info/presse

Nov 14 2017

Lloyd´s Register Deutschland – Auditorentag 2017

Lloyd´s Register Deutschland - Auditorentag 2017

http://www.lrqa.de/events/Auditorentag-2017.aspx

LRQA Auditorentag 2017
Neue Normen effektiv auditieren
Veranstaltung für interne Auditoren
Donnerstag, 30. November 2017

Ort: Raiffeisenstr. 10-16, 51503 Rösrath-Forsbach Veranstaltungsort: Geno Hotel
Auditorentag2017

Direkt zur Anmeldung

Die ersten 2 Jahre nach der Veröffentlichung der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 sind vorbei. Einige Unternehmen haben die Umstellung bereits erfolgreich gemeistert, viele andere befinden sich im Umstellungsprozess.

Sie haben über den Besuch eines oder mehrerer Trainings Wissen zu den neuen Anforderungen erworben und bereits in Ihrer täglichen Auditoren-Praxis umgesetzt. Nach 2 Jahren ist nun ein guter Zeitpunkt, um Erfahrungen auszutauschen und damit weitere Ideen für Ihre tägliche Arbeit zu erhalten.

Dazu laden wir Sie zu unserem ersten Lloyd´s Register Auditorentag ein. Wir geben Ihnen eine Plattform, am Erfahrungsaustausch aus der Praxis für die Praxis mitzuwirken. Für Fragen, die während Ihrer Auditpraxis zu Auditmethodik und den neuen Anforderungen entstanden sind, können hier Lösungsansätze in der Gruppe gefunden werden. Erfahrene LRQA Trainer und Auditoren stehen dabei unterstützend zur Seite.

Wann?
30.November 2017
09:30 bis 17:00 Uhr
Wo?
Geno Hotel
Raiffeisenstr. 10-16
51503 Rösrath-Forsbach
Inhalte
Folgende Themen werden erarbeitet und diskutiert:

Auditmethodik
Was lief gut und was lief schlecht? – Erfahrungen (Erleichterungen/Probleme) im Rahmen interner Audits gegen die neue Norm sowie entsprechende Maßnahmen
Nutzengewinn durch effektive interne Audits
Unterschied interne/externe Audits

Norminterpretation
Anforderungen bestimmter Normabschnitte
Vorbereitung auf einzelne Normabschnitte
Identifizierung von Auditfragen bzw. Nachweisen
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist auf maximal 50 Personen begrenzt.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die Teilnahmegebühr beträgt 99€ (zzgl. MwSt).

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Okt 24 2017

Referenzen der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen

Umfangreich, horizonterweiternd, praxisnah

Referenzen der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen

Referenzen der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen

Regelmäßig erhalten wir, Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen, Feedback und Bewertungen unserer begeisterten Teilnehmer/innen zu besuchten Fortbildungen. Nachfolgend ein Auszug aus den vielen Feedbacks und Rückmeldungen.

-> Umfangreich, horizonterweiternd, praxisnah

Zur Vorbereitung auf die Tätigkeit als freier Unternehmer nach 20 Jahren Abhängigkeit als angestellter Zahnarzt und Oralchirurg habe ich die Weiterbildung zum Dentalbetriebswirt als optimale Weiterbildung empfunden. Es werden alle relevanten Themen von der Betriebswirtschaft über Kommunikation, Marketing, Personalführung, Praxismanagement und Recht abgedeckt. Für mich war immer der Weg das Ziel, den Abschluß habe ich als schönen sekundären Nebeneffekt gesehen. Nach 10 Monaten Weiterbildung fühle ich mich nun optimal vorbereitet auf meine Rolle als freiher Unternehmer in eigener Zahnarztpraxis, denn ich habe eine Struktur im Kopf, mit der ich mir in verschiedensten Situationen zu helfen weiß. Ich kann die Weiterbildung bei der DFA Heilwesen nur wärmstens empfehlen. Ein Familienunternehmen, dass seine Stärken als Familienunternehmen in puncto Organisation, Kundenfreundlichkeit und Kompetenz in dieser Form ausspielt ist einzigartig. Vielen Dank an die gesammte DFA für die äusserst wertvollen Erfahrungen und Lerninhalte. Ich bin begeistert, denn meine Erwartungen wurden übertroffen!!!
Dr. Christian Gaitzsch, Zahnarzt
(Feedback über SeminarCheck.de)

-> Alles TOP organisiert und sehr kompetente Dozenten

Die von der dfa veranstalteten Seminare sind stets bestens organisiert – inkl. Rundum-Wohlfühl-Betreuung. Die Dozenten vermitteln ihr jeweiliges Fachgebiet sehr gut und praxisnah. Ich kann die dfa-Kurse wärmstens empfehlen und freue mich schon auf die nächste Fortbildung!
Reinhard Hock
(Feedback über SeminarCheck.de)

-> Ich kann die Kurse wärmstens empfehlen und freue mich schon auf die nächste Fortbildung!

Die von der DFA veranstalteten Seminare sind bestens organisiert – inkl. Rundum-Wohlfühl-Betreuung. Ich habe bereits am Praxismanager und Dentalen BW teilgenommen. Die Dozenten haben ihr jeweiliges Fachgebiet sehr gut und praxisnah vermittelt. Ich kann die Kurse wärmstens empfehlen und freue mich schon auf die nächste Fortbildung!
A.W.
(Feedback auf unserer Facebook Seite)

-> Es war einfach fantastisch. Super Fortbildung

Es war einfach fantastisch. Tolle Organisation und Referenten. Ich habe viel gelernt. Die Dozenten haben die Lerninhalte sehr gut vermittelt und die Unterlagen sind sehr verständlich. Ich könnte nach jedem Kurs die Inhalte direkt in der Praxis anwenden und bei Fragen standen uns die Dozenten auch danach noch zur Verfügung. Gerne wieder.
Nicole Michel
(Feedback über SeminarCheck.de)

-> Ich kann die Seminare der deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen, mit sehr gutem Gewissen, weiter empfehlen.

Für das Seminar zur Dental-Betriebswirtin in Köln, was ich am 20.10.2017 abgeschlossen habe, möchte ich mich auf das Herzlichste bedanken. Die Themen, die Wahl der Dozenten und die Betreuung vor Ort waren einfach grandios. Ich kann die Seminare der deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen, mit sehr gutem Gewissen, weiter empfehlen. Vielen Dank
Herzlichst C. Wittich
(Feedback per Email)

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de