Posts Tagged Reis

Aug 5 2013

Gemeinsam ein neues Fundament für eine nachhaltige Landwirtschaft bauen

Erste Runde der öffentlichen Beratungen über den Revisionsentwurf des SAN-Standards für Nachhaltige Landwirtschaft ist erfolgreich beendet

(ddp direct) Das Jahr 2013 steht für das Sustainable Agriculture Network (SAN) ganz im Zeichen der Neufassung des Standards für Nachhaltige Landwirtschaft. Ihn müssen Farmer erfüllen, wenn sie sich für das Siegel Rainforest Alliance Certified™ qualifizieren wollen. Vorschläge für die Revision werden in Workshops auf der ganzen Welt und über ein Online-Portal eingeholt. Dabei ist jeder eingeladen, Feedback zu geben. Am ersten Workshop für den deutschsprachigen Raum, der im Juni in Frankfurt am Main stattfand, beteiligten sich Vertreter aus Politik, Wissenschaft, der Zivilgesellschaft, aus Handel und Industrie. In der ersten, inzwischen abgeschlossenen Runde gingen weltweit über 10.000 Kommentare von fast 950 Teilnehmern aus 50 Ländern beim SAN ein. Alle Kommentare zu den Kriterien fließen in die Neuformulierung für die zweite Runde der Public Consultations ein. Diese startet im Januar 2014. Im besonderen Fokus der öffentlichen Beratung stehen Vorschläge, die direkt von den Erzeugerländern eingebracht werden: Co-Autoren des SAN-Standards sind die Farmer im Ursprung. Kein anderes Zertifizierungsschema dürfte die Erzeuger und ihre Bedürfnisse so stark in die Entwicklung der Kriterien einbinden.
Existenzsichernde LöhneNoch stärker als zuvor wird die neue Version des SAN-Standards das komplexe Feld „living wage“, existenzsichernder Lohn, adressieren. Zur Komplexität trägt bei, dass es kaum staatliche oder institutionelle Vorgaben gibt, was einen Lohn zum Leben ausmacht. Unbedachte Vorgaben können schnell einen ganzen ökonomischen Sektor zum Erliegen bringen. Der neue SAN-Standard schlägt deshalb einen integrierten Ansatz vor: Er bringt die Lebensgrundlage der Farmer, die Nachhaltigkeit der Farm und die Lebensqualität der Farmarbeiter und ihrer Familien in Balance und berücksichtigt Ausgaben für den Lebensunterhalt ebenso wie Rücklagen bilden zu können.
Gleichberechtigung und Schutz vor DiskriminierungNoch schärfer in den Fokus rücken „Gender Equity“ (Gleichberechtigung der Geschlechter) und Verbot der Diskriminierung. Frauen erhalten zudem besonderen Arbeitsschutz in Hinsicht auf mögliche Schwangerschaften – vor allem bei gefährlichen Arbeiten. Transgender sind beim Schutz vor Diskriminierung explizit in den Kriterien mit eingeschlossen.
Künftig auch Reisfarmen zertifizierbarNach dem neuen Standard kann erstmals auch der Anbau von Reis und Jatropha, einer auch in Trockensavannen gedeihenden Ölpflanze, zertifiziert werden. Reis wurde aufgenommen, da von keinem anderen Getreide mehr Menschen abhängig sind und insbesondere der Nass-Anbau massive Belastungen für die Umwelt mit sich bringt. Jatropha gewinnt zunehmend an Bedeutung, da das Öl ihrer Fruchtsamen als Biodiesel und als Nahrungsmittel benutzt werden kann. Die Kriterien für den Anbau beider Pflanzen werden daher komplett in den SAN-Standard integriert.

Neu wird auch der Aufbau des Standards sein. Es wird keine zusätzlichen, ergänzenden Standards mehr geben. Die neue Version wird ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung alle anderen Standards des SAN ablösen.
Entwicklung des StandardsDer Ablauf der Public Consultations erfolgt in einem demokratischen Prozess. Die erste Entwurfsfassung wird von den Experten und Wissenschaftlern des SAN entwickelt. Dieser Entwurf wird in Workshops und online der Öffentlichkeit vorgestellt: Feedback für die kommenden Runden kann unter http://sanstandards.org/sitio/subsections/display/47 abgegeben werden.

„Eine klare Stärke des SAN ist, dass es sich auf wissenschaftlich bewiesene Tatsachen konzentriert“, erklärt Oliver Bach, Director Standards and Policy beim SAN. „Mit den regelmäßigen und öffentlichen Beratungen mit den Stakeholdern über den Standard können wir dafür Sorge tragen, dass die Kriterien der Rainforest-Alliance-Zertifizierung neue Erkenntnisse berücksichtigen und anpassungsfähig bleiben.“ Die Einbindung der Erzeuger sorge zudem dafür, dass er ein „echter Feld- und kein Elfenbeinturm-Standard“ sei.

Juan Marco Alvarez, Besitzer der El Ciprés Kaffeeplantage in El Salvador, kommentiert den Prozess von der produzierenden Seite: „Wir wissen, dass der neue Standard noch strenger sein wird. Aber wir betrachten die Überarbeitung nicht nur als eine Möglichkeit, die nachhaltige Landwirtschaft weltweit zu verbessern, sondern auch als Chance, unsere Produkte und uns als Unternehmer wettbewerbsfähiger zu machen.“ „Denn“, so Alvarez weiter, „die Philosophie aus kontinuierlicher Verbesserung, basierend auf einem belastbaren sozio-ökonomischen Managementplan, ist der Schlüssel für mehr Effizienz, nachhaltige Ernteerträge und eine bessere Kaffeequalität auf unserer Farm.“ Seine Farm ist seit 2009 zertifiziert.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wk998y

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/gemeinsam-ein-neues-fundament-fuer-eine-nachhaltige-landwirtschaft-bauen-72576

Kontakt:
Pressestelle D/A/CH der Rainforest Alliance c/o :relations Gesellschaft für Kommunikation
Sascha Tischer
Mörfelder Landstraße 72
60598 Frankfurt
+49 69 963 652 90
rainforest-alliance@relations.de
http://shortpr.com/wk998y

Apr 11 2013

LOTAO präsentiert auf der Slow Food und auf dem GenussGipfel erstmals vergessene Reisgeheimnisse und ein heiliges Salz aus Indonesien

Verkostungen auf der Slow Food in Stuttgart vom 11.-14. April in Halle 3, Stand 3 D 30 und auf dem Corpus-Culinario GenussGipfel im Regentenbau in Bad-Kissingen an Stand 42

LOTAO präsentiert auf der Slow Food und auf dem GenussGipfel erstmals vergessene Reisgeheimnisse und ein heiliges Salz aus Indonesien

LOTAO

Stuttgart/ Bad-Kissingen, im April 2012. Mit sechs einzigartigen asiatischen Reissorten und einem Koffer voller altbewährter Geheimnisse der traditionellen Reiskunst begann Stefan Fak im Februar 2011 mit der Umsetzung seines Geschäftsmodells. Dass Reis viel mehr sein kann, als eine Sättigungsbeilage, hat der LOTAO-Gründer in den ersten beiden Geschäftsjahren erfolgreich unter Beweis gestellt: Mehr als 100 renommierte Feinkosthändler nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz sondern auch in Frankreich, Belgien, Spanien, Polen, Großbritannien und den Niederlanden haben die LOTAO-Produktreihe in ihr Sortiment aufgenommen.

Ein Risolier auf Reisen

Als Europas erster Risolier (Reisexperte) hat sich der junge Unternehmensgründer mittlerweile einem Namen gemacht. In seinem Expertenblog www.risolier.com veröffentlich er regelmäßig interessantes Wissen rund um das Wunderkorn. „Mein primäres Ziel ist es nach wie vor, die altbewährten Reisgeheimnisse zu verbreiten und die Sortenvielfalt zu bewahren“, sagt der Risolier. Zu jeder seiner Reissorten hat Stefan Fak, gemeinsam mit seinem Team, so genannte Perfectioner (edle Gewürzmischungen) und Elixiere (Anreicherungen mit Früchten und Gewürzpflanzen auf Reisölbasis) entwickelt, die den jeweiligen Reis in Geschmack und Konsistenz zu höchster Entfaltung bringen. So wird etwa die Sorte „Royal Pearl Black“, der verbotene Reis chinesischer Dynastien, durch den Perfectioner „Aromaticum Herbal Spice“, einer Komposition aus Datteln, Rosen- und Klatschmohnblüten, Mandeln, rosa Pfeffer und Muskatnuss in Verbindung mit Meersalz vollendet.

Kristalline Kunstobjekte, die auf der Zunge zergehen

Eigentlich war Stefan Fak auf seiner Indonesienreise im vergangenen Herbst in Sachen Reis und Kokosblütenzucker unterwegs – aber an dem blütenweißen, handgeschöpften Salinensalz, das er auf einem Abstecher nach Bali entdeckte, konnte der Risolier nicht einfach vorbeireisen. An heißen, windigen Sommertagen bildet sich an der Oberfläche des Salinenwassers eine hauchdünne, zerbrechliche Salzkruste, die reich an Mineralien und Spurenelementen wie Kalzium, Magnesium und Kalium ist. Von Hand schöpft der Salinero die Salzblüten mit größter Sorgfalt ab und trocknet sie unter der Sonne Balis im schwarzen Sand. Die kleinen glitzernden Salzblättchen mit ihrer außergewöhnlich zarten Kristalltextur zergehen wie Schnee auf der Zunge und beeindrucken durch ihr ausbalanciertes, sehr mildes mineralisches Bouquet. BALI PUR nennt der Wahlberliner das feine Mitbringsel von der Insel. Ab sofort ist die Flor de Sel als erste balinesische Salzspezialität im ausgewählten Feinkost- und Biohandel und über den LOTAO Online-Shop erhältlich.

Besuchen Sie uns auf der Slow Food 2013 in Stuttgart vom 11.-14. April und probieren Sie die LOTAO-Spezialitäten in Halle 3, Stand 3 D 30.

Oder schauen Sie am 15. April auf dem Corpus-Culinario GenussGipfel im Regentenbau in Bad-Kissingen vorbei. Sie finden uns dort an Stand 42.

Für Interviewanfragen sowie für die Anforderung von Produktproben und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an das Pressebüro. Näheres zu den Reisspezialitäten, Verpackungen und zu der LOTAO-Philosophie finden Sie unter www.lotao.com.

Über LOTAO

Seit Februar 2011 vertreibt der Österreicher und Wahlberliner Stefan Fak unter dem Label LOTAO erlesene asiatische Reissorten im europäischen Feinkostmarkt. Sein Ziel ist es, zur Erhaltung der seltenen, vergessenen asiatischen Reissorten beizutragen und damit verbundene traditionelle Geschichten und Mythen zu verbreiten und zu bewahren. Mit dem Experten-Blog „Der Risolier“ hat er außerdem ein Forum für den Austausch zu Themen rund um das Wunderkorn Reis geschaffen (www.risolier.de).

Durch die Veredelung mit Perfectionern und Elixieren entfachen die Reis-Spezialitäten von LOTAO neue kulinarische Erlebnisse. Perfectioner entfalten sich im Reis, wenn sie kurz vor dem Servieren beigefügt werden. Die lockere Struktur des Reises bleibt erhalten und wird durch das Bouquet der würzigen Mischungen veredelt. Elixiere sind Kompositionen auf Reisölbasis, die dem fertigen Reis eine geschmeidige Konsistenz und anregenden Glanz verleihen. Sie sind mit ausgewählten Noten angereichert und geben dem Reis duftige Fülle.

Seit Oktober 2011 bereichern außerdem feine javanesische Kokosblütenzucker-Varianten in Bio-Qualität das LOTAO-Sortiment. Neben dem puren JAVA-KISS und dem GINGER-KISS mit seiner frischen Schärfe ist die Palmzucker-Serie in 2012 um die Variante ORIENTAL-KISS mit Macis, Kardamom und Zimt erweitert worden.

Die hochwertigen Produkte von LOTAO sind im Feinkost-Segment angesiedelt und richten sich primär an anspruchsvolle Genießer, denen Qualität und Herkunft von Nahrungsmitteln am Herzen liegen. Die Reis- und Palmzuckerspezialitäten von LOTAO werden unter fairen Bedingungen für die Produzenten erworben. Weitere Infos unter www.lotao.com.

Kontakt
LOTAO GmbH
Stefan Fak
Heinrich Roller Straße 7
10405 Berlin
+49 (0)30 956 245 99
stefan.fak@lotao.com
http://www.lotao.com

Pressekontakt:
Pressebüro Lotao
Katja Weinhold
Heinrich Roller Straße 7
10405 Berlin
+49 (0)30 397 944 06
presse@lotao.com
http://www.lotao.com

Nov 12 2012

Geheimtipp für Gourmets: Basmati Räucherreis von ATRY

Premium-Marke setzt auf rauchiges Aroma nach orientalischer Tradition

Geheimtipp für Gourmets: Basmati Räucherreis von ATRY

Asiatischer Anbau trifft orientalische Verarbeitung: Basmati Räucherreis wird ausschließlich von ATRY vertrieben.

Krefeld, 12. November 2012. Diese persische Spezialität heizt jetzt auch deutschen Küchen richtig ein: Der Basmati Räucherreis, der ausschließlich von ATRY vertrieben wird, besticht durch ein einzigartiges Buchenholz-Aroma. Damit ist der geräucherte Basmati Reis nicht nur der ideale Begleiter von Fleisch- und Fischgerichten, sondern eignet sich auch, gemeinsam mit Gemüse serviert, als vegetarische Hauptspeise. Das kulinarische Erlebnis beginnt bereits beim Öffnen der Packung, denn schon der Duft weckt Erinnerungen an Grill- oder Kaminabende. „Noch charakteristischer entfaltet sich der Geruch beim Kochen“, beschreibt Khosrow Joorabchi, Geschäftsführer der Basmati Rice GmbH. Milder als der kräftige Geruch vermuten lässt, ist der Geschmack. „Der Räucherreis schmeckt fein-würzig, das macht ihn zum echten Geheimtipp für Gourmets.“

Das Geheimnis des Räucherreis“ von ATRY liegt in seiner Verarbeitung. Nach persischer Tradition werden die Reiskörner bei mittlerer Hitze über Buchenholz geräuchert. Ursprünglich diente dieses Verfahren dazu, den Reis haltbar zu machen. Heute gilt der geräucherte Basmati Reis als Delikatesse – nicht nur im Orient, sondern auch in amerikanischen und europäischen Sterneküchen.

Zubereitet wird der ATRY Räucherreis idealerweise mit einer bis eineinhalb Tassen Wasser auf eine Tasse Reis. Vorher sollten die Körner einmal abgespült, 15 Minuten eingeweicht und im offenem Topf bei starker Hitze aufgekocht werden. „Noch besser wird der Räucherreis, wenn man – sobald der Reis nicht mehr von Wasser bedeckt ist – etwas Butter oder Margarine und eine Prise Salz hinzugibt“, empfiehlt Joorabchi. „Dann einfach im geschlossenen Topf quellen lassen bis die Körner das Wasser aufgesogen haben.“ Wer das Rauch-Aroma individuell dosieren möchte, mischt den Räucherreis einfach mit ATRY Basmati Reis.

Der Basmati Räucherreis von ATRY ist im Handel für 4,29 Euro (UVP, 1 kg) bzw. für 2,29 Euro (500g) erhältlich.

1.907 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Über ATRY
Als erster Anbieter etablierte die Basmati Rice GmbH mit ihrer Premium-Marke ATRY vor mehr als 20 Jahren den Basmati Reis am deutschen Markt. Auch heute zählen ATRY-Produkte zu den Marktführern und sind fester Bestandteil zahlreicher Sterneküchen und werden in Edel-Restaurants serviert. Der ATRY-Reis wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: Beste Qualität bestätigen unter anderem der Superior Taste Award des International Taste & Quality Instituts in Brüssel sowie das DLG-Gütesiegel in Gold der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft. Jährlich verkauft die Basmati Rice GmbH etwa 4.000 Tonnen Reis in Deutschland. Erhältlich sind die Produkte im Lebensmitteleinzelhandel, bundesweite und regionale Handelspartner sind etwa Real, Rewe, Kaiser“s Tengelmann, Kaufland und Edeka. Mehr Infos unter: www.atry.de und bei facebook: http://www.facebook.com/pages/ATRY/352535851266

Kontakt:
Basmati Rice GmbH
Reza Joorabchi
Bischofstraße 90
47809 Krefeld
02151 / 51056-0
info@basmatirice.de
http://www.atry.de

Pressekontakt:
vom stein. agentur für public relations gmbh
Sarah Hinderer
Einigkeitstraße 24
45133 Essen
+49 (0) 201 2988120
s.hinderer@vom-stein-pr.de
http://www.vom-stein-pr.de/

Okt 25 2012

Reis-Rekord: Das längste Korn Indiens kommt in deutsche Küchen

Premium Marke ATRY präsentiert Wunderreis aus dem Himalaya

Reis-Rekord: Das längste Korn Indiens kommt in deutsche Küchen

Begeistert im XL-Format: Der 1121 Basmati Reis von ATRY ist bis zu 30 Prozent länger als andere Sorten.

Krefeld, 25. Oktober 2012. Dieser Reis sorgt für Rekordergebnisse in der Küche: Ein Korn des ATRY 1121 Basmati Reis misst satte 25 Millimeter – und ist damit fast 30 Prozent länger als andere Sorten. In seinem Herkunftsland Indien ist dieser Basmati daher als Wunderreis bekannt. „Unser Basmati Reis begeistert im XL-Format – nicht nur aufgrund seiner Größe, sondern vor allem wegen seines ausgeprägten Geschmacks und des besonders feinen Aromas“, ist Geschäftsführer Khsorow Joorabchi überzeugt. Dazu wird der Basmati Wunderreis, der an den Schneewasser-Flüssen des Himalaya wächst, traditionell geerntet, gepflegt und gelagert. „Nach der Ernte lagern wir den Reis bis zu achtzehn Monate lang“, verrät Joorabchi. Erst dann erhält der leuchtend-weiße Basmati bei der Verfeinerung im ATRY-Werk in Krefeld den letzten Schliff. Im Vergleich zu anderen Herstellern bekommt der Basmati Reis von ATRY so genügend Zeit, um zu reifen. „Durch die Lagerung verlieren die Körner Feuchtigkeit und können sich beim Kochen somit besser entfalten.“ Den intensiven Duft nimmt man bereits bei der Zubereitung wahr. Damit der 1121 Basmati Wunderreis richtig aufgehen kann, wird er vor dem Kochen am besten abgespült, 15 Minuten mit abgemessenem Wasser und Salz eingeweicht und erst dann zubereitet.

Der 1121 Basmati Wunderreis (1 kg) von ATRY ist im Lebensmitteleinzelhandel für eine UVP von 4,49 Euro erhältlich.
1.368 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Fünf Fakten zum Basmati Reis
1. Basmati bedeutet auf Sanskrit „Duft“ oder „Aroma“. Der Reis gilt als „König der Reissorten“.
2. Die Sorte gilt als besonders aromatisch. Man erkennt sie an ihrer reinweißen Farbe.
3. Nach der behördlichen Verordnung „Code of Practice on Basmati“, die nur 15 Reissorten als Basmati klassifiziert, müssen die Körner ungekocht mindestens 6,5 mm lang sein, diese werden nach dem Kochen ca. 17 mm lang. Der ATRY-Wunderreis wird bis zu 27 mm lang und schafft somit bis zu 10 mm mehr Länge als herkömmlicher Reis.
1. Der Basmati Reis von ATRY verlängert sich beim Kochen um das 2,5-fache auf 25mm. Achtung: Der gekochte Basmati ist locker, nicht klebrig!
2. Basmati Reis ist besonders gesund. Seine niedrigen Natrium- und hohen Kalium-Werte fördern die Entwässerung und unterstützen beim Abnehmen.

Über Atry
Als erster Anbieter etablierte die Basmati Rice GmbH mit ihrer Premium-Marke ATRY vor mehr als 20 Jahren den Basmati Reis am deutschen Markt. Auch heute zählen ATRY-Produkte zu den Marktführern und sind fester Bestandteil zahlreicher Sterneküchen und werden in Edel-Restaurants serviert. Der ATRY-Reis wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: Beste Qualität bestätigen unter anderem der Superior Taste Award des International Taste & Quality Instituts in Brüssel sowie das DLG-Gütesiegel in Gold der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft. Jährlich verkauft die Basmati Rice GmbH etwa 4.000 Tonnen Reis in Deutschland. Erhältlich sind die Produkte im Lebensmitteleinzelhandel, bundesweite und regionale Handelspartner sind etwa Real, Rewe, Kaiser“s Tengelmann, Kaufland und Edeka. Mehr Infos unter: www.atry.de und bei facebook: http://www.facebook.com/pages/ATRY/352535851266

Kontakt:
Basmati Rice GmbH
Reza Joorabchi
Bischofstraße 90
47809 Krefeld
02151 / 51056-0
info@basmatirice.de
http://www.atry.de

Pressekontakt:
vom stein. agentur für public relations gmbh
Sarah Hinderer
Einigkeitstraße 24
45133 Essen
+49 (0) 201 2988120
s.hinderer@vom-stein-pr.de
http://www.vom-stein-pr.de/

Aug 23 2012

Reis auch für die Kleinsten

Reis auch für die Kleinsten

Reis auch für die Kleinsten

(NL/4681964777) Endlich ist der Nachwuchs da und schon bald muss sich Mutter die Frage stellen, was sie ihrem Kleinsten serviert, wenn sie nicht unbedingt auf Fertigprodukte aus dem Glas zurückgreifen möchte. Ein altbewährtes, gesundes Nahrungsmittel und auch für Babynahrung gut geeignet: Reis.

Bereits nach einem halben Jahr sind Babys meist bereit für mehr als nur Milch. Ab diesem Zeitpunkt können sie breihafte Nahrung aufnehmen. Um das tägliche Essen aber ausgewogen und nahrhaft zu gestalten und den hungrigen Augen des Nachwuchses gerecht zu werden, muss sich Mama oftmals zahlreiche Tricks einfallen lassen. Denn abgesehen vom Geschmack müssen natürlich auch Vitamine und Ballaststoffe im Baby-Brei sein, um Wachstum und Gesundheit zu fördern.

Eine abwechslungsreiche Ergänzung zum Standard-Baby-Brei bietet ATRY Basmati Reis, der (natürlich püriert oder passiert) auch den Kleinsten im Hause gut schmecken kann – egal ob mit Gemüse, Fleisch oder Obst, Reis bietet die perfekte Kombination aus Geschmack und Nährwerten.

Über Basmati Rice GmbH
Das Familienunternehmen Basmati Rice wurde 1988 gegründet und hat sich auf die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen Reisprodukten wie ATRY, Scheherazade, Sultan und Sativa spezialisiert. Heute arbeitet das mit Sitz in Krefeld-Oppum agierende Unternehmen in einem Team von mehr als 20 jungen und flexiblen Mitarbeitern professionell an dem Erfolg ihrer Marken und verarbeitet mehr als 5.000 Tonnen Reis pro Jahr.

Weitere Informationen über die Basmati Rice GmbH finden Sie unter: www.basmatirice.de.

Kontakt:
swordfish pr
Ariane Poschner
Habsburgerplatz 2
80801 München
089 961 6084 11
ariane@swordfish-pr.de
http://www.swordfish-pr.de

Aug 22 2012

MARIO REIS Salzufler Brocken

Objekte aus dem Gradierwerk Bad Salzuflen

MARIO REIS Salzufler Brocken

MARIO REIS Salzufler Brocken 3

Am 15.9.2012 wird der renomierte Künstler Mario Reis in Bad Salzuflen eine neue Werkgruppe vorstellen: Die Salzufler Brocken. Mit diesen neuen Arbeiten führt Reis seine künstlerische Untersuchung an den Schnittstellen von Natur und Kultur fort. Neben den Salzufler Brocken zeigt der vielfache Kunstpreisträger auch eine Auswahl an Naturaquarellen, mit denen er international bekannt wurde. Malereien mit Salz, Oxydationen genannt, runden die Ausstellung ab. Die Vernissage findet von 11:30h bis14h im Kurgastzentrum des Staatsbades Salzuflen statt.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 131 Seiten und einem Text von Dr. Stefanie Lucci, der neben Naturaquarellen und Salzmalereien das komplette Werksverzeichnis der Salzufler Brocken enthält.
Veranstaltungsdaten:
MARIO REIS Salzufler Brocken
Objekte aus dem Gradierwerk Bad Salzuflen
vom 15.9. bis 15.10.2012
im Kurgastzentrum des Staatsbades Salzuflen
Parkstr. 20 – 32105 Bad Salzuflen
Öffnungszeiten: Montags bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Samstag von 9 bis 17 Uhr
Sonntag von 11 bis 17 Uhr
Tel. 05222 183-0

art consulting claus-dieter tholen
Seine langjährige Begeisterung für die zeitgenössische Kunst hat claus-dieter tholen in einen professionellen Service rund um die Kunst umgesetzt.
Schwerpunkt des Unternehmens sind die Beratung bei der Ausstattung von Räumen und Unternehmen mit Kunst, Beratung beim Aufbau von Kunstsammlungen, Vermittlung von Kunstwerken, Organisation von Kunst-Events sowie Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst.

Kontakt:
art-consulting claus-dieter tholen
Claus-Dieter Tholen
Parstraße 59
32105 Bad Salzuflen
05222 803873
claus-dieter.tholen@gmx.de
www.das-kunstwerk.com

Pressekontakt:
art consulting claus-dieter tholen
Claus-Dieter Tholen
Parstraße 59
32105 Bad Salzuflen
05222 803873
claus-dieter.tholen@gmx.de
www.das-kunstwerk.com

Jul 3 2012

Die Europameisterschaft 2012 ist vorbei – ATRY zieht Bilanz

Die Europameisterschaft 2012 ist vorbei – ATRY zieht Bilanz

(NL/1207559185) Medienübergreifende EM-Aktion von ATRY war ein voller Erfolg, EM-Reis verkaufte sich bis zum Halbfinale über 42.000 Mal.

Die Fußball Europameisterschaft 2012 ist beendet und ATRY gratuliert dem verdienten Sieger Spanien. Auch wenn das Team um Bundestrainer Jogi Löw den Titel nicht nach Deutschland holen konnte, so hat es die deutsche Nationalmannschaft zumindest ins Halbfinale geschafft.

Ein voller Erfolg hingegen war die ATRY EM-Aktion, die medienübergreifend auf Facebook, im Print und auf diversen Onlineportalen geschaltet wurde. Alleine auf der ATRY Facebook Seite beteiligten sich über 1400 User aktiv an Gewinnspielen, in dem Sie Ihre Lieblingsrezepte posteten oder Kommentare schrieben.

Zusätzliche wurden über die Print- und Onlinemedien mehr als 50 Fan-Pakete bestehend aus EM-Reis, Fanfarben, Reiskochern, original Deutschlandtrikots und vielen anderen Sachpreisen verlost.

Und auch der Einzelhandel sowie die großen Supermarktketten, über die die ATRY Sonderedition im Deutschlandfarbenlook vertrieben wurde, konnten Positives berichten. So wurden allein bis zum Halbfinale über 42.000 Packungen zusätzlich abgesetzt.

Über Basmati Rice GmbH
Das Familienunternehmen Basmati Rice wurde 1988 gegründet und hat sich auf die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen Reisprodukten wie ATRY, Scheherazade, Sultan und Sativa spezialisiert. Heute arbeitet das mit Sitz in Krefeld-Oppum agierende Unternehmen in einem Team von mehr als 20 jungen und flexiblen Mitarbeitern professionell an dem Erfolg ihrer Marken und verarbeitet mehr als 5.000 Tonnen Reis pro Jahr.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
swordfish pr
Ariane Poschner
Habsburgerplatz 2
80801 München

ariane@swordfish-pr.de
http://www.swordfish-pr.de

Jun 5 2012

Reisöl: Wunderelixier mit Fitnessfaktor nicht nur für die Grillsaison

Wunderelixier mit Fitnessfaktor nicht nur für die Grillsaison

LOTAO Elixier Sweet Chili auf Reisölbasis

Berlin, 5. Juni 2012. Speiseöle sind aus der Küche nicht wegzudenken: Zum Kochen, Backen, Frittieren, Grillen und für die Zubereitung von Soßen und Dressings sind sie unentbehrlich. Reisöl wird von europäischen Köchen allerdings eher selten verwendet – ganz anders als in Asien. Besonders in Japan und Thailand hat es seit Jahrhunderten Tradition als vielseitiges Speiseöl – und das nicht ohne Grund:

„Dank seines milden, nussigen Aromas und seiner niedrigen Viskosität ist Reisöl eine gute Wahl für die Zubereitung von Salaten, Dipps und Dressings“, erklärt Risolier Stefan Fak. Das asiatische Öl hat einen hohen Siedepunkt und eignet sich deshalb hervorragend zum Backen, Braten und Frittieren sowie für die Zubereitung von Speisen im Wok. „Die Zutaten lassen sich schneller anbraten und nehmen dadurch weniger Fett auf – eine willkommene Abwechslung also für die kalorienbewusste Küche und für leichte sommerliche Barbecues“, so der Reisexperte weiter. Reisöl ist geschmacksneutral und fettarm und passt sowohl zum Grillen von Fleisch und Geflügel als auch von Fisch und Gemüse.

Erlesene Reisöl-Elixiere für Feinschmecker

Mittlerweile gibt es auch im deutschsprachigen Markt einige Unternehmen, die Reisöl in ihr Sortiment aufgenommen haben. Die LOTAO GmbH verwendet hochwertiges Reisöl aus Thailand als Basis für erlesene Elixiere zur Verfeinerung seiner ausgewählten Reissorten. Sie werden dem Reis nach dem Kochen beigemischt und verleihen ihm eine geschmeidige Konsistenz und einen anregenden Glanz. Das Elixier Vivid Mint ist mit Essenzen aus Minze, Wacholder, Limone angereichert – das hölzerne Aroma des Oriental Sensation Smoked Reis erhält so eine minzig-frische Note. Das Elixier Smooth Ginger mit Ingwer und Lemongras ist die perfekte Ergänzung zum kraftvollen Reis Sparkling Volcano Terra.

Sweet Chili mit Essenzen aus Orangenblüten, Zimt und Chili erweitert die fruchtige Note des Rising Sun Orange-Reis um eine scharf-blumige Komponente. LOTAO-Elixiere kommen in Gourmetküchen längst auch unabhängig von dem Reis zum Einsatz: zum Beispiel für die Zubereitung von Geflügel- und Gemüsegerichten oder für exotische Salatdressings.

Das hochwertige Reiskeimöl wird aus der Reiskleie gewonnen, die aus Fruchtwand, Samenschale, Aleuronschicht und Embryo des Reiskorns besteht. Die Kleie muss frisch gemahlen sein, um zur Produktion zugelassen zu werden – so bleiben die Vitamine erhalten. Das aus der Reiskleie gewonnene Öl enthält sehr viel Vitamin E und natürliche Antioxidantien wie Oryzanol, Omega drei und sechs, es ist cholesterinfrei und enthält keine Konservierungsstoffe. Reisöl ist außerdem hypoallergen, ungehärtet und besitzt eine optimale Balance von gesättigten, einfach gesättigten und mehrfach gesättigten Fetten.

Für Interviewanfragen sowie für die Anforderung von Produktproben und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an das Pressebüro. Näheres zu Reisöl, den Elixieren und den Reisspezialitäten von LOTAO finden Sie unter www.lotao.com.

Über LOTAO

Seit Februar 2011 vertreibt der Österreicher und Wahlberliner Stefan Fak unter dem Label LOTAO erlesene asiatische Reissorten im europäischen Feinkostmarkt. Sein Ziel ist es, zur Erhaltung der seltenen, vergessenen asiatischen Reissorten beizutragen und damit verbundene traditionelle Geschichten und Mythen zu verbreiten und zu bewahren. Mit dem Experten-Blog „Der Risolier“ hat er außerdem ein Forum für den Austausch zu Themen rund um das Wunderkorn Reis geschaffen (www.risolier.de).

Durch die Veredelung mit Perfectionern und Elixieren entfachen die Reis-Spezialitäten von LOTAO neue kulinarische Erlebnisse. Perfectioner entfalten sich im Reis, wenn sie kurz vor dem Servieren beigefügt werden. Die lockere Struktur des Reises bleibt erhalten und wird durch das Bouquet der würzigen Mischungen veredelt. Elixiere sind Kompositionen auf Reisölbasis, die dem fertigen Reis eine geschmeidige Konsistenz und anregenden Glanz verleihen. Sie sind mit ausgewählten Noten angereichert und geben dem Reis duftige Fülle.

Seit Oktober 2011 ergänzen außerdem feine javanesische Kokosblütenzucker-Varianten in Bio-Qualität das LOTAO-Sortiment. Neben dem puren JAVA-KISS und dem GINGER-KISS mit seiner frischen Schärfe soll die KISS-Serie noch in diesem Jahr um weitere exotische Varianten erweitert werden.

Die hochwertigen Produkte von LOTAO sind im Feinkost-Segment angesiedelt und richten sich primär an anspruchsvolle Genießer, denen Qualität und Herkunft von Nahrungsmitteln am Herzen liegen. Die Reis- und Palmzuckerspezialitäten von LOTAO werden unter fairen Bedingungen für die Produzenten erworben. Weitere Infos unter www.lotao.com.

Kontakt:
LOTAO GmbH
Stefan Fak
Anna-Louisa-Karsch-Straße 9
10178 Berlin
+49 (0)30 817 98 343
stefan.fak@lotao.com
http://www.lotao.com

Pressekontakt:
Pressebüro Lotao
Katja Weinhold
Anna-Louisa-Karsch-Straße 9
10178 Berlin
+49 (0)30 397 944 06
presse@lotao.com
http://www.lotao.com

Mai 2 2012

Liebe geht durch den Magen:

ATRY Reis sorgt für das perfekte Hochzeitsdinner

(NL/1074694150) Egal ob mit oder ohne Fleisch, orientalisch, südländisch oder gutbürgerlich: Das perfekte Hochzeitsmenü verzaubert Brautpaar und Gäste und macht das Fest zum einmaligen Erlebnis. Die passende Beilage ist Reis, der am Hochzeitstag darüber hinaus noch eine besondere Rolle spielt – so steht er in Hochzeitsbräuchen für den Wunsch nach einer fruchtbaren und kinderreichen Ehe.

TV-Koch Rainer Mitze hat sich dem Reis angenommen und ein Vier-Gang-ATRY Menü und Dessertbuffet für den kulinarischen Höhepunkt des Hochzeitstages zusammengestellt.

1. Gang:
Würzige Reispraline auf Pesto von Tahiti Vanille

2. Gang:
Trilogie vom Hummer mit ATRY Basmati Reis Espuma

3. Gang:
Medaillon vom Steinbutt auf Rosa- Räucherreis Risotto an Wasabi-Schaum und Ingwer-Tempura

4. Gang:
Petits Fours vom Kalbsfilet mit Senf-Chutney-Kruste begleitet von ATRY Jasmin Reis Grissini, Pflaumenwein-Essenz an exotischem Ratatouille

Dessert: Three sweet Dreams came true
ATRY Wunderreis Crème brûlée mit Limoncello Sabayon
Limettentörtchen mit Blutorangen-Reiskompott
Asiatische ATRY Basmati Reiskrapfen mit Cassisfeigen-Marmelade

Ob Reiswurf oder Reismenü: Mit ATRY als Hochzeitpartner steht der Hochzeit und somit dem glücklichsten Tag im Leben nichts mehr im Wege.

Über Basmati Rice GmbH
Das Familienunternehmen Basmati Rice wurde 1988 gegründet und hat sich auf die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen Reisprodukten wie ATRY, Scheherazade, Sultan und Sativa spezialisiert. Heute arbeitet das mit Sitz in Krefeld-Oppum agierende Unternehmen in einem Team von mehr als 20 jungen und flexiblen Mitarbeitern professionell an dem Erfolg ihrer Marken und verarbeitet mehr als 5.000 Tonnen Reis pro Jahr.

Weitere Informationen über die Basmati Rice GmbH finden Sie unter: <a href=“http://www.basmatirice.de.„>www.basmatirice.de.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
swordfish pr
Sandra Fischer
Habsburgerplatz 2
80801 München
sandra@swordfish-pr.de

http://www.swordfish-pr.de

Apr 24 2012

Der Reisanbau wird grüner werden

KELLOGG beteiligt sich an Sustainable Rice Platform

(ddp direct) Bremen, April 2012. Reis gehört zu den wichtigsten Ressourcen der Welt, denn etwa 20 Prozent der weltweiten Nahrungsmittel bestehen aus dem Getreide. Dabei ist der konventionelle Reisanbau mit einer Vielzahl von ökologischen und sozialen Problemen verbunden. Einen ersten ganzheitlichen Ansatz zur Lösung der dringendsten Probleme im Reisanbau verfolgt der Nahrungsmittelhersteller KELLOGG. Zusammen mit dem United Nations Environment Programme (UNEP), der deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem International Rice Research Institute (IRRI) wurde Ende 2011 die Sustainable Rice Platform gegründet. Ihre Ziele: Erhöhung des Ertrags pro Anbaufläche bei gleichzeitigem Umweltschutz, Steigerung des Einkommens der Farmer sowie verbesserter rechtlicher Schutz für die Arbeiter. Auf diese Weise sollen nicht nur die Lebensbedingungen verbessert und die Nahrungsmittelsicherheit erhöht, sondern auch die negativen Folgen für die Umwelt insgesamt abgeschwächt werden.

Schrittweise zur Nachhaltigkeit
Beginnend mit 2012 ist die Plattform zunächst auf vier Jahre angelegt. Im ersten Schritt entwickeln die Teilnehmer gemeinsam Prinzipien und einen Katalog der sogenannten guten agrarischen Praktiken für einen nachhaltigen Reisanbau. Im zweiten Jahr werden Ziele quantifiziert und auf die Begebenheiten der Farmen in den jeweiligen Anbauregionen angepasst, bevor im dritten Jahr Werkzeuge, die den Farmern den Wechsel von konventionellem zu nachhaltigem Anbau erleichtern sollen, entwickelt werden. Im letzten Schritt erfolgt schließlich eine Projektevaluierung, um gewonnene Erfahrungen und die Vorteile des nachhaltigen Reisanbaus einem größeren Markt zugänglich zu machen.

Es gibt bereits vereinzelt Verfahren, um Reis, das wichtigste aller Getreide, nachhaltig anzubauen, so James Lomax, mit zuständig bei der UNEP für Landwirtschaft, Lebensmittel und Fischerei. Die Herausforderung ist, diese Verfahren in andere Länder und andere Regionen zu exportieren und passend zu machen, erklärt er die Aufgabe der gemeinsamen Initiative.

Gemeinsame Probleme gemeinsame Lösungen
Richard Burkinshaw, verantwortlich für Umweltfragen bei KELLOGG, hebt hervor: Reis hat eine enorme Bedeutung für die Welt und für KELLOGG. Indem die nachhaltigen Anbauverfahren auf breiter Fläche tatsächlich Anwendung finden, wird nicht nur die Nahrungsmittelknappheit bekämpft, sondern auch die Umwelt geschützt. KELLOGG unterstützt das Projekt nicht nur finanziell, sondern auch indem es die im Rahmen der gemeinsamen Initiative erarbeiteten neuen Nachhaltigkeitsstandards als verpflichtendes Kriterium für seine Vertragspartner aufnimmt. In einer Zukunft, in der die ausreichende Versorgung mit Wasser und Nahrung eines der dringendsten Probleme ist, braucht es Lösungen, in denen alle Stakeholder auf breiter Fläche zusammenarbeiten, so Burkinshaw weiter.

Wie wichtig eine Multistakeholder-Initiative für nachhaltigen Reisanbau ist, belegt die inzwischen breit gefächerte Auswahl der Teilnehmer. Neben dem Gründungsmitglied KELLOGG betätigen sich noch drei weitere internationale und zwei asiatische Unternehmen an der Initiative. Jeweils fünf Regierungs- und Nicht-Regierungsorganisationen sind ebenfalls Teil der gemeinsamen Anstrengung. Obwohl die Plattform ihre Arbeit bereits begonnen hat, werden interessierte Unternehmen und Organisationen gerne noch aufgenommen, sie können sich direkt beim Sekretariat der Plattform melden: sustainablericeplatform@unep.org, Fon: +33 (1) 44 37 14 62.

Reisanbau verursacht starke Treibhausgasemissionen
Die Herausforderungen im konventionellen Reisanbau sind zahlreich. So entsteht beim Anbau Methan ein Gas, das von unabhängigen Instituten als 20-mal klimareaktiver eingestuft wird als CO2. Zudem verbraucht der Anbau des Getreides große Mengen an Wasser, da Felder häufig mehrmals im Jahr geflutet werden. Vor diesem Hintergrund ist der Umbau des Reisanbaus von der bisherigen intensiven Landnutzung auf den sogenannten integrierten Anbau notwendig, um Probleme ganzheitlich anzugehen. Wie Forschungsergebnisse der Universitäten Oxford und Cambridge belegen, schont die integrierte Landwirtschaft die Umwelt und das bei steigendem Ertrag pro Hektar. So sei es möglich, dass der integrierte, produktive Anbau, der den Einsatz von Dünger- und Pflanzenschutzmitteln nur unter strengen Auflagen zulässt, am Ende grüner sei als der herkömmliche Bioanbau. Damit wird im Integrierten Anbau die Fruchtbarkeit der Böden erhalten, die Wasserressourcen geschont und das gesundheitliche Wohlergehen der Arbeiter gesichert.

Über KELLOGG:
Als weltweit führender Hersteller von Cerealien und einer der führenden Produzenten von Snacks und Tiefkühlprodukten verfolgt KELLOGG das Ziel, das Leben der Menschen durch hochwertige Produkte und relevante Marken zu bereichern. Unsere beliebten Markenprodukte werden in 18 Ländern hergestellt und in über 180 Ländern verkauft. Jeden Tag verzehren zahlreiche Familien unsere Produkte und starten mit ihnen ideal in den Tag. Im Jahr 2011 erzielte KELLOGG durch Marken wie KELLOGGS® CORN FLAKES, MÜSLIX®, KELLOGGS® CRUNCHY NUT®, TOPPAS® sowie KELLOGGS® SPECIAL K®, SMACKS® und FROSTIES® und viele mehr einen Umsatz von über 13 Milliarden US-Dollar. Wenn Sie mehr über KELLOGG, unsere Corporate Social Responsibility-Projekte und unsere Unternehmensgeschichte erfahren möchten, besuchen Sie unsere Website <a href=“http://www.kelloggs.de„>www.kelloggs.de sowie <a href=“http://www.kelloggcompany.com.„>www.kelloggcompany.com.

Pressekontakt:
KELLOGG (DEUTSCHLAND) GMBH
Dr. Markus Dreißigacker
Mary-Somerville-Straße 9, 28359 Bremen
Fon: 0421 / 3999-623, Fax 0421 / 3999-299
E-Mail: markus.dreissigacker@kellogg.com

KELLOGGS Pressedienst @ :relations
Sascha Tischer, Volker Hofmann
Mörfelder Landstraße 72, 60598 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 963 652-24, Fax: 069 / 963 652-15
E-Mail: kelloggs@relations.de

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href=“http://shortpr.com/h051ez„>http://shortpr.com/h051ez

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href=“http://www.themenportal.de/unternehmen/der-reisanbau-wird-gruener-werden-69112„>http://www.themenportal.de/unternehmen/der-reisanbau-wird-gruener-werden-69112

Als weltweit führender Hersteller von Cerealien und einer der führenden Produzenten von Snacks und Tiefkühlprodukten verfolgt KELLOGG das Ziel, das Leben der Menschen durch hochwertige Produkte und relevante Marken zu bereichern. Unsere beliebten Markenprodukte werden in 18 Ländern hergestellt und in über 180 Ländern verkauft. Jeden Tag verzehren zahlreiche Familien unsere Produkte und starten mit ihnen ideal in den Tag. Im Jahr 2011 erzielte KELLOGG durch Marken wie KELLOGGS® CORN FLAKES, MÜSLIX®, KELLOGGS® CRUNCHY NUT®, TOPPAS® sowie KELLOGGS® SPECIAL K®, SMACKS® und FROSTIES® und viele mehr einen Umsatz von über 13 Milliarden US-Dollar. Wenn Sie mehr über KELLOGG, unsere Corporate Social Responsibility-Projekte und unsere Unternehmensgeschichte erfahren möchten, besuchen Sie unsere Website www.kelloggs.de sowie www.kelloggcompany.com.

Kontakt:
:relations
Sascha Tischer
Mörfelder Landstraße 72
60598 Frankfurt am Main
kelloggs@relations.de

http://shortpr.com/h051ez