Posts Tagged Reisende

Jun 15 2015

Feiern im Szeneclub Traffic am Alexanderplatz

Feiern im Szeneclub Traffic am Alexanderplatz

Traffic Berlin / Nikolai Jahn

Das Traffic Berlin, einer der besten Clubs der Stadt, liegt direkt am Verkehrsknotenpunkt der Hauptstadt. Am Alexanderplatz, an dem sich 350.000 Menschen pro Tag über den Weg laufen, und rund 280.000 Reisende diesen Bahnhof zum größten Umsteigeplatz Europas machen. Im neuen Szeneclub, im Herzen von Berlin, legen die besten DJ’s der Stadt auf. Mit Mainstream-Klassikern, House- & Ibiza-Beats und rhythmischen R’n’B- & Soul-Klängen nimmt das Traffic den Puls der Großstadt mit. Von unserer rund 100m² großen Terrasse genießt man eine fantastische Aussicht auf den Alexanderplatz, den Fernsehturm und die Weltzeituhr. Mit einer 11m langen Bar und diversen Lounges & Séparées ist das Traffic ein Ort zum Spaß haben, kennenlernen und feiern. Das Traffic ist der Knotenpunkt des Berliner Nachtlebens in dem man die Zeit vergisst und der Anonymität des Alltags entflieht.

Die Gastgeber am 27.6. der Labels Starblaze und Unique Berlin begrüßen Sie ab 22 Uhr.
Als musikalischen Special Guest präsentieren wir DJ CRUZE aus Bangkok.

Als liquiden Appetizer verteilen wir Tequila Shots an unserer Promotionstation und bieten den ganzen Abend über Vodka-Longdrinks für 6€ an.

Als weiteren Bonus bekommen alle Personen bis 23 Uhr freien Eintritt über unsere Gästeliste.

Kontakt
Unique Berlin
Nikolai Jahn
Hampsteadstraße 47a
14167 Berlin
017659867549
nikolai.jahn@gmail.com

Aug 2 2012

Bloß nicht: Zahnweh im Urlaub

Dentaler Sprachführer hilft Touristen beim Zahnarztbesuch im Ausland

Frankfurt, 02. August 2012. Der dentale Sprachführer „Au Backe – Zahnschmerzen im Urlaub“, den die Initiative proDente herausgibt, gehört in jedes Reisegepäck.

Bereits der Gedanke an plötzliche, starke Zahnschmerzen während des lange geplanten Urlaubs im Ausland erschreckt viele Reisende. Dies nicht allein wegen der schlagartig ruinierten Freude an den verdienten Ferien, sondern auch wegen der oft unüberwindlich scheinenden Sprachbarriere. Wie nennt man die Frontzähne im Nachbarland Frankreich? Was bedeutet Zahnschmerz auf Griechisch? Wie kann man einem spanischen Zahnarzt verständlich machen, dass man Gerinnungshemmer wie etwa Marcumar verordnet bekommen hat oder dass man seit Kurzem schwanger ist?

Das Vokabular, welches man unter der Rubrik Medizin in gewöhnlichen Sprachführern findet, enthält bei weitem nicht alle Begriffe für einen Zahnarztbesuch im Ausland. Um allen Urlaubern für den Fall der Fälle die Beschreibung ihrer Symptome, der individuellen Medikation und vorliegender Erkrankungen zu ermöglichen, hat die Initiative proDente einen Sprachführer für zahnmedizinische Notfälle erarbeitet. Der kleine Flyer beinhaltet die wichtigsten Vokabeln für die Schilderung akuter Beschwerden, etwaiger Vorerkrankungen von denen der Zahnarzt unbedingt wissen sollte und für Fragen zur Nachsorge im Anschluss an vorgenommene zahnmedizinische Eingriffe. Der dentale Sprachführer ist derzeit in Griechisch, Portugiesisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Englisch und Türkisch erhältlich. Wer sich hinsichtlich der Aussprache unsicher ist, kann das nützliche Blatt dem Zahnarzt vorlegen und auf die Übersetzung neben dem deutschen Text zeigen. So sind Missverständnisse nahezu ausgeschlossen.

„Der dentale Sprachführer ist eine sehr gute Hilfe für medizinische Notsituationen und gehört in jede Reisetasche. In der Komplettversion, die alle Sprachen der gängigen Urlaubsländer beinhaltet, finden Patienten zudem nützliche Tipps zur Zahnarztsuche im Urlaub und zur Begleichung der Zahnarztrechnung mit der Europäischen Krankenversichertenkarte“, erläutert Dr. Andreas Dehler, Vorstandsmitglied der Landeszahnärztekammer Hessen.

Der dentale Sprachführer kann auf der Internetseite von proDente e.V. kostenlos heruntergeladen oder per Post angefordert werden. Auf der Homepage der Landeszahnärztekammer Hessen finden Interessierte den direkten Link zum Download. Darüber hinaus steht die Patientenberatung der LZKH unter 069 427275 169 auch bei Fragen zum Thema Zahnbehandlungen im Ausland zur Verfügung.

Landeszahnärztekammer Hessen
Körperschaft des Öffentlichen Rechts

Die Landeszahnärztekammer Hessen, mit Sitz in Frankfurt am Main und einer Außenstelle in Kassel, ist die Berufsvertretung von derzeit über 6.300 hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzten.

Kontakt:
Landeszahnärztekammer Hessen
Annette C. Borngräber
Rhonestraße 4
60528 Frankfurt
069427275114
borngraeber@lzkh.de
http://www.lzkh.de

Nov 22 2011

Deutsche Reisende schweifen in die Ferne

Hotels.com präsentiert die Oktober Hot List

Deutsche Reisende schweifen in die Ferne

Berlin, 22. November 2011 – Deutsche Urlauber haben Fernweh. Das beweist die Oktober Hot List des weltweit meistbesuchten Hotelbuchungsportals Hotels.com. Die auf Suchanfragen deutscher Nutzer basierende Statistik belegt, dass Reiseziele außerhalb Europas bei deutschen Reisenden derzeit deutlich stärker nachgefragt werden als europäische Destinationen. So schafft es kein europäisches Reiseziel in die Top Ten der Suchanfragen. Die Hot List wird durch die Anzahl der Suchanfragen deutscher Hotels.com-Kunden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ermittelt.

Neu-Delhi erneut an der Spitze
Wie bereits im August 2011 rangiert die indische Hauptstadt Neu-Delhi erneut ganz oben auf dem Siegerpodest. Die Nachfrage deutscher Urlauber und Geschäftsreisender stieg um 430 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Direkt dahinter auf Platz zwei liegt die philippinische Hauptstadt Manila, die einen Anstieg um 416 Prozent verzeichnete. Der südlich gelegene Stadtstaat Singapur erfreute sich etwas weniger Beliebtheit und bildet auf Platz zehn das Schlusslicht der Hot List mit einer Steigung von 375 Prozent.

Pack die Badehose ein
Badehose einpacken und ab in die Karibik – davon träumten im Oktober wohl viele deutsche Reisende, die dem trüben Herbst im eigenen Lande wohl gerne entgangen wären, um sich unter der karibischen Sonne zu bräunen. Die Insel Curaçao, welche zum Königreich der Niederlande gehört, konnte einen Anstieg von 408 Prozent erzielen (Platz drei). Gleich dahinter folgt die im Osten der Dominikanischen Republik gelegene Region Punta Cana mit 395 Prozent.

Englischsprachige Reiseziele weiterhin stark nachgefragt
Gleich fünf englischsprachige Destinationen schafften den Sprung in die Top Ten. Die beeindruckende Natur rund um Vancouver lädt geradezu ein, dem hektischen Alltag zu entfliehen. Dies dachten sich wohl viele Deutsche, die auf Hotels.com nach einer Unterkunft recherchierten und der westkanadischen Metropole Rang fünf (394 Prozent) verschafften. Das vor den Toren New Yorks gelegene Long Island konnte ebenfalls bei deutschen Reisenden punkten. Ob eher die Natur oder die Nähe zum Big Apple für die stark gestiegene Nachfrage sorgten, bleibt ein Geheimnis. Die 190 Kilometer lange und 32 Kilometer breite Insel wurde um 390 Prozent häufiger angefragt als im Vorjahr und belegt damit den sechsten Platz. Die Stadt der Engel, Los Angeles, die für traumhaftes Wetter und reichlich Prominenz bekannt ist, folgt auf dem siebten Rang mit 384 Prozent. Sydney (378 Prozent, Rang acht) und Chicago (385 Prozent, Rang neun) unterstreichen die Sehnsucht der Deutschen nach attraktiven Reisezielen in der Ferne.

Über Hotels.com
Als Teil der Expedia Gruppe, die in allen Hauptmärkten mit einem professionellen Team tätig ist, umfasst das Portfolio von Hotels.com annährend 140.000 Qualitäts-Hotels, Bed & Breakfast-Herbergen und Service-Apartments weltweit. Findet ein Kunde die gleiche Buchung für ein im Vorfeld bezahltes Hotel bei einem anderen Anbieter zu günstigeren Konditionen, erstattet Hotels.com den Differenzbetrag. Hotels.com verfügt über eines der größten unabhängigen Hotelteams der Branche sowie 2,5 Millionen Gästebewertungen früherer Hotelgäste, die tatsächlich in dem Hotel übernachtet haben. 2011 brachte Hotels.com eine speziell für das iPad designte App sowie verschiedene Smartphone-Apps auf den Markt – alle zum kostenlosen Download verfügbar. Diese erlauben es Nutzern auf mehr als 20.000 Last-Minute-Angebote weltweit zurückzugreifen. In mehr als 30 Sprachen verfügbar, sind die Angebote von Hotels.com-Kunden sortier- und filterbar. Hotels.com ist der Hotelexperte, bei dem registrierte Kunden für zehn gebuchte Nächte mit einer Bonusnacht belohnt werden (exklusive Steuern und Gebühren). Zurzeit betreibt Expedia, Inc. mehr als 85 Hotels.com Webseiten weltweit, inklusive 33 Länderseiten in 24 Sprachen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA). Im Februar 2009 gewann Hotels.com den Gold Award in der Kategorie „Beste Hotelbuchungsseite“ des Webuser Magazines. Reisende können online buchen auf http://de.hotels.com oder über die Telefonhotline
069 – 94 51 92 074 im deutschsprachigen Call-Center.

Kontakt:
Pressebüro Hotels.com D/A
Marc Gawron
Albrechtstraße 22
10117 Berlin
presse@hotels.com
030-44 31 88 25
http://www.hotels.com