Posts Tagged Reporting

Jan 18 2018

Schluss mit „Schönfälschen“

GreenSocks-Consultant Michael Thissen gibt Tipps für ein zielorientiertes und ehrliches Reporting

Schluss mit "Schönfälschen"

GreenSocks-Consultants geben Tipps für zielführendes Reporting

Reportings sind fester und unabdinglicher Bestandteil des Unternehmensalltags. Sie sind wesentlich für die Unternehmensführung, interne Zusammenarbeit und Effizienzsteigerung. Sie sollen Wahrheit und Klarheit bringen, Stärken und Schwächen sichtbar machen – gerade deshalb ist zuverlässiges und wahrheitsgetreues Reporting essenziell, doch nur allzu oft ist gerade das in vielen Unternehmen nicht der Fall. Michael Thissen, Inhaber der GreenSocks Consulting GmbH, kennt die Problematik des Schönfälschens: „Wir machen leider immer wieder die Erfahrung, dass Statusberichte nicht die ganze Wahrheit sagen“.

Der Experte für Service Management spricht dabei gerne vom sogenannten Melonenstatus. „Es ist wie bei einer Wassermelone: Außen grün, innen ist aber alles rot!“ Während sich also Managements in dem Glauben, es sei alles im „grünen Bereich“, auf die Statusberichte verlassen, gibt es hingegen Probleme. Zahlen und Ergebnisse werden in Berichten immer wieder nach oben geschönt, um den eigenen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. In so einem Fall ist es dem GreenSocks-Consultant zufolge wichtig, die Gründe für das „Schönfälschen“ zu kennen und Management wie auch Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren.

„Ein Grund ist häufig, dass einfach schon die hinterlegten Kennzahlen oder Themen nicht als Steuerungsfunktionen dienen können, weil sie nicht zielscharf oder repräsentativ formuliert wurden oder weil es keine übergreifenden Schnittstellen gibt“, sagt Thissen. Beispielsweise werden in Risikoberichten bewusst potenzielle Risiken verschwiegen, aus Angst, dass diese auf persönliche Fehler zurückgeführt werden könnten.

Ein Verschweigen oder Beschönigen von Problemen kann dem Consultant zufolge aber auch nicht die Lösung sein, denn dadurch lösten sich Probleme und Risiken nicht in Luft auf. Er rät daher vorab genau zu definieren, was gemessen werden soll und was auch effektiv gemessen werden kann. Denn nur auf dieser Grundlage können Daten gesammelt und entsprechend der Ziele und Vorgaben verarbeitet und ausgewertet werden. „Die Mühe, die man mit dem „Schönfälschen“ von Berichten verbringt, sollte man lieber nutzen, gemeinsam mit dem Management die Kennzahlen neu zu definieren und Optimierungsvorschläge zu besprechen. Ein einstmals vorgegebener grüner Bereich wird dann auch in der Realität im grünen Bereich liegen.“

Und wenn die vorgegebenen Ziele nicht erreicht werden können oder erreicht wurden, rät Thissen, nichts unter den Teppich zu kehren: „Das kann immer mal vorkommen und meistens gibt es dafür gute Gründe. Die sollte man nicht verschweigen, sondern erläutern, belegen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Ein „roter“ Bericht kann dann nämlich auch positive Wirkungen erzielen.“

Nähere Informationen zur GreenSocks Consulting GmbH und weitere Tipps für zielführendes Reporting finden Sie unter www.greensocks.de

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Jan 9 2018

LANOS präsentiert smarte Datenaufbereitungs- und Berichts-Lösung für das Personalwesen

Das IT-Systemhaus LANOS erweitert sein Lösungsangebot für die Zeiterfassung mit Reiner SCT timeCard um „LANOStime ida + bericht“.

LANOS präsentiert smarte Datenaufbereitungs- und Berichts-Lösung für das Personalwesen

Screenshot LANOStime ida + bericht – bis 31.01.2018 bietet LANOS das Paket zum kostenlosen Download

Das IT-Systemhaus LANOS erweitert sein Lösungsangebot für die Zeiterfassung mit Reiner SCT timeCard um „LANOStime ida + bericht“. Das intelligente Berichtswesen ermöglicht Unternehmen und Personalverantwortlichen eine smarte Aufbereitung der Zeiterfassungsdaten für professionelle Auswertungen im Personalwesen. Die neue Lösung ist ab sofort für den Vertrieb freigegeben und bietet neben diversen Standard-Auswertungen auch die Möglichkeit, die Berichte über einen einfachen und benutzerfreundlichen grafischen Editor dem individuellen Bedarf anzupassen. Die Berichte lassen sich sowohl im PDF- als auch im Excel-Format ausgeben und bequem mit Kollegen teilen oder nachbearbeiten.

Schnelle und korrekte Auswertungen sind heute ein unverzichtbares Instrument für die operative Planung und Ressourcensteuerung in Projekten, Abteilungen und in der Geschäftsleitung. „In der Unternehmenspraxis gestaltet sich dies jedoch oft als große Herausforderung. Aus unserer 25-jährigen Erfahrung als Systemhaus wissen wir, dass es gerade bei der „schnellen“ und „einfachen“ Erstellung von individuellen Auswertungen häufig klemmt. Report-Generatoren basieren vielfach noch auf überholter Technik wie Excel oder VBA, was Anpassungen oder die Anlage von neuen Projekten häufig komplex, zeitaufwändig und fehleranfällig macht. Für den unbedarften Anwender ist dieses Vorgehen weder händel- noch zumutbar“, erläutert LANOS Geschäftsführer Hans-Jürgen Fockel. „Gleichwohl erwarten wir und unsere Kunden, dass unsere Daten entsprechend unserer Anforderungen so aufbereitet werden, dass sie mehr Transparenz im Tagesgeschäft schaffen und eine echte Entscheidungsunterstützung bieten. Die Auswertungen sollten dabei bestenfalls updatesicher, unkompliziert modifizierbar, als PDF teilbar und unabhängig von Excel sein. Gerade in der betriebswirtschaftlich sensiblen Zeiterfassung ist der Bedarf nach einer intelligenten Datenaufbereitung und smarten Reporting-Tools immens.“

Zwei Anforderungen, eine Lösung – LANOStime ida + bericht
Um schnell auf neue Anforderungen und Rahmenbedingungen im Tagesgeschäft reagieren zu können, benötigen Personalentscheider und Unternehmen einfache und zugleich individuell anpassbare Auswertungen. Mit LANOStime ida + bericht – wobei „ida“ für intelligente Datenaufbereitung steht – hat LANOS ein smartes und zugleich einfach konfigurierbares Auswertungs-Tool entwickelt, das Personal- und Führungsverantwortlichen eine saubere Datenaufbereitung und sehr flexible Auswertungen erlaubt. Für die Ausgabe professioneller Berichte ist dabei weder Fachpersonal noch großer Einarbeitungsaufwand notwendig – selbst für Mitarbeiter, die keinen Zugriff auf die Zeiterfassungsdaten haben. Es verfügt bereits über eine Vielzahl verschiedenster Auswertungen und dank einer grafischen Oberfläche lassen sich Kennzahlen und Auswertungen mit wenigen Klicks konfigurieren, monatsübergreifend und updatesicher. Die Berichte können als PDF ausgegeben werden und sind bei Bedarf auch in Excel weiter bearbeitbar.

Kostenfreie Nutzung bis zum 31. Januar 2018 und Experten-Webinare
Wie haben meine Mitarbeiter gestern gearbeitet und wie viel Arbeitszeit ging durch Raucherpausen verloren? Wie viel Gleitzeit und Urlaub haben meine Mitarbeiter in der Produktion? Wie viele Tage waren sie diesen Monat krank und wie waren die generellen Fehlzeiten? All diese Fragen lassen sich mit LANOStime ida + bericht auf Knopfdruck beantworten. Wie dies funktioniert, erklären die LANOS Spezialisten in zwei kostenfreien Webinaren:

– Welche Vorteile bietet „LANOStime ida + bericht“?
– Installation und Nutzung freier Lizenzen

Darüber hinaus bietet LANOS kurzzeitig ein umfangreiches Software-Paket für LANOStime ida + bericht zum kostenlosen Download an. Neben einer vollwertigen Testlizenz bis zum 31.01.2018 ist auch das Berichtspaket „comfort“ mit allen verfügbaren Standard-Berichten sowie 5 freien Lizenzen zur Programmierung eigener Berichte enthalten. Tester, die bis Ende Januar 2018 eine kostenpflichtige Lizenz erwerben, erhalten das Berichtspaket „comfort“ gratis dazu.

Transparenz und Automatisierung als Basis für Digitalisierung
Digitalisierung bedeutet heute nicht nur, Workflows und Informationsflüsse zu automatisieren, sondern auch die eigenen Geschäftsfelder, Abläufe und Ressourcen zu beleuchten und einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu unterziehen. Dabei offenbaren sich gerade in der Verwaltung mittelständischer Betriebe oft große Einspar- und Optimierungspotenziale. Das im nordrhein-westfälischen Schloß Holte-Stukenbrock ansässige IT-Systemhaus LANOS hat sich darauf spezialisiert, smarte und nachhaltige Lösungen für mehr Transparenz und Effizienz auch über das Personalwesen hinaus zu schaffen und Unternehmen mit einem ganzheitlichen Blick auf den Mensch, Prozesse und Technologien auf dem Weg in das digitale Zeitalter zu begleiten.

Das 1991 gegründete IT-Systemhaus mit Sitz im ostwestfälischen Schloß Holte-Stukenbrock arbeitet strikt nach dem Motto „LANOS – Wir machen IT für Menschen“ und bietet individuelle IT-Lösungen auf höchstem Niveau, die die tägliche Arbeit unterstützen und nicht belasten. Gemeinsam mit Partnern deckt LANOS das komplette Spektrum der Systemtechnik ab. LANOS optimiert Prozessabläufe in Bezug auf Effizienz, Geschwindigkeit und Präzision und bringt mit seinen innovativen Lösungen Transparenz in sämtliche Arbeitsprozesse des täglichen Geschäftslebens in mittelständischen Unternehmen und Kanzleien. Angefangen vom einfachen Posteingang bis hin zur komplexen Unternehmenssteuerung. Mit gestaffelten Service-Level-Agreements wird LANOS jedem Betreuungsbedarf gerecht und agiert exakt auf die individuellen Bedingungen abgestimmt. Angestrebte IT-Lösungen sind dabei strikt auf das individuelle strategische Unternehmensziel fokussiert und stellen einen messbaren MEHRwert für das Unternehmen dar. Weitere Informationen: www.lanos.de

Firmenkontakt
LANOS Computer GmbH & Cie KG
Elisabeth Fockel
Görlitzer Straße 6
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
+49 (0) 5207 / 95 20 – 0
+49 (0) 5207 / 95 20 – 20
epost@lanos.de
http://www.lanos.de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10 – 12
22769 Hamburg
040 800 80 99 0-0
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Jul 5 2017

TAP.DE Customer Day lockt IT-Spezialisten an

180 Teilnehmer aus der DACH-Region informieren sich über IT-Trends

TAP.DE Customer Day lockt IT-Spezialisten an

München, 5. Juli 2017 – Mit seiner Kombination aus praxisnahen Vorträgen und einer kompakten Technologie-Ausstellung, hat sich der jährlich in Nürnberg stattfindende, zweitägige TAP.DE Customer Day mittlerweile als Branchenevent etabliert.

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung, in deren Rahmen das zehnjährige Bestehen des Straubinger IT-Beratungsunternehmens gefeiert wurde, standen die Cloud, Ransomware-Angriffe und das EU-DSGVO. Darüber hinaus beschäftigte man sich mit der Frage, welche Kennzahlen eine leistungsfähige IT-Organisation aufweist. Themen wie Security, Compliance, Mobility oder Windows 365 wurden ebenfalls diskutiert. Aber auch die Herausforderungen beim Mitarbeitermanagement, der Einführung globaler Workspace Management Strukturen sowie dem Selfservice-Reporting wurden in Workshops und Roundtable-Gesprächen thematisiert. Auf großes Interesse stieß zudem der Vortrag von Remy Tjitra, einem Strategieberater von Microsoft Deutschland. Er stellte die Microsoft Cloud Deutschland vor und sprach über die aktuellen und zukünftigen Veränderungen in der IT-Landschaft.

Aus der Praxis für die Praxis
Bei ihren Vorträgen legten die Referenten und Workshopleiter großen Wert auf Praxisnähe. Michael Krause, Geschäftsführer TAP.DE Solutions GmbH: „Bei uns gibt es kein Buzzword-Bingo oder leere Marketingfloskeln. Auf dem TAP.DE Customer Day sorgen wir konkret für KnowHow-Zuwachs und reichlich Networking, schließlich gibt es nichts Nachhaltigeres als sich mit jemandem auszutauschen, der ähnliche Aufgabenstellungen zu bewältigen hat, wie man selbst.“

Deshalb war das Konzept des TAP.DE Customer Days so angelegt, dass es genügend Zeit für den persönlichen Inspirationsaustausch gab – mit anderen Anwendern, aber auch mit Fachberatern von Herstellerseite wie etwa den strategischen Partnern 8MAN, Check Point, EgoSecure, Matrix42, Wandera und VMware/Airwatch. Diese nutzten zudem die Möglichkeit, den Konferenzteilnehmern zu zeigen, wie moderne Tools dabei helfen können, IT-Aufgaben einfacher und effektiver zu lösen.

TAP.DE Awards
Höhepunkt des Events war, neben der abendlichen Jubiläumsfeier, die Verleihung der TAP.DE Awards sowie des ZONK. Mit dem Sheldon Cooper Award wurden aktuelle Projekte des Landratsamtes Karlsruhe sowie des Raiffeisenrechenzentrums Bregenz dafür ausgezeichnet, dass sie „Out-of-the Box“ denken und sich Herausforderungen aus einer visionären Perspektive nähern. Beide Unternehmen hatten in ihren Projekten gezeigt, wie sich klassische Prozesse mittels moderner Softwarelösungen vorbildlich und innovativ ausrichten und Mehrwerte generieren lassen. Stellvertretend für sein Team, durfte Andre Lienesch von der Helm AG, als Dank für einen unermüdlichen Einsatz bei der Bugfixierung von Beta-Versionen, den ZONK entgegennehmen.

Informationen, Bilder sowie die Präsentation des TAP.DE Customer Days 2017 unter http://customerday.tap.de/

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto „die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, Check Point, Protected Networks, Wandera und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
http://www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Mai 15 2017

Steigerung von Effizienz und Flexibilität im Reporting

12. Fachkonferenz Reporting & Analytics von Horváth & Partners am 31. Mai und 01. Juni 2017 in Berlin

Mehr als jedes zweite Unternehmen empfindet den regelmäßigen Aufwand für das Management Reporting als zu hoch. Denn oftmals sind die Potenziale für mehr Effizienz durch Standardisierung, Automatisierung und Zentralisierung nicht ausgeschöpft. Wie also lässt sich im Zeitalter der Digitalisierung der Aufwand im Reporting reduzieren? Antworten auf diese Frage liefert die 12. Fachkonferenz Reporting & Analytics, die am 31. Mai und 01. Juni 2017 in Berlin stattfindet. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.

„Gerade große Unternehmen zeigen im Reporting oft erhebliche nicht genutzte Potenziale zur Steigerung der Effizienz. Dies betrifft alle Ebenen von Inhalten, Prozessen und Organisation sowie die Gestaltung von Systemen“, erklärt Dr. Johannes Isensee, Konferenzleiter und Reportingexperte bei Horváth & Partners. „Eng mit der Steigerung der Effizienz geht heute auch die Digitalisierung des Reportings einher. Neue Formen der Analyse, automatisierte Prognosen und Berichte sowie sich wandelnde Nutzeranforderungen bedürfen neuer und moderner Lösungen.“ Impulse und innovative Ansätze zu diesen und zahlreichen anderen Herausforderungen liefern Controllingexperten aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größenklassen.

Die Zukunft des Reportings ist digital

Die zweitägige Veranstaltung hält ein abwechslungsreiches Programm bereit. So erklären z. B. Anke Schenkel, Head of Group Controlling & Risk Management bei Merck, und Sebastian Menges, Head of Business Analysis & Financial KPIs bei Merck, warum das Chemie- und Pharmaunternehmen auf mobiles Management Reporting setzt, welche Herausforderungen die Implementierung birgt und wie diese erfolgreich umgesetzt werden kann. Weiterhin gibt Mario Schoeb, Reporting & Analysis Project Lead, einen Einblick in die „Reportingrevolution“ bei Swiss Re Corporate Solutions und die dortige Neugestaltung des Finanzbereichs.

Ein weiterer Sprecher auf der Konferenz ist Stefan Patzke, Executive Vice President Finance, Controlling & Legal bei Kärcher. Er erklärt dem Publikum, wie Finance Excellence beim Hersteller von Reinigungsgeräten und -systemen aussieht und spricht über die Konzernsteuerung im Wandel und die rollenbasierte Finance-Organisation. Außerdem berichtet Jürgen Habermeier, Head of Enterprise Analytics – Platform and Solution Enablement bei SAP, über die Standardisierung als Mittel zum Open Book Management. Für die Optimierung der IT-Kosten setzt der größte europäische Softwarehersteller auf eine One Analytical Platform. Weitere Fachvorträge zu Umsetzungsbeispielen und eine Übersicht zu aktuellen Entwicklungen am Markt für BI-Tools, eine interaktive onlineTED-Befragung und die Live-Visualisierung der Vorträge durch Graphic Recording komplettieren die Veranstaltung.

Das ausführliche Konferenzprogramm mit allen Vorträgen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: www.horvath-partners.com/konferenzen/reporting

Über die Horváth Akademie

Die Horváth Akademie bietet Weiterbildungsangebote für Experten und Manager mit Fokus auf Themen wie Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung. Zu den wichtigsten Angeboten zählen das Zertifikatsprogramm Horváth-Controller-Kolleg (HCK) und das Stuttgarter Controller-Forum (SCF). Alle Veranstaltungen verbinden fachliche Expertise aus der Praxis mit State-of-the-Art-Erkenntnissen aus der Wissenschaft. Der didaktische Ansatz reicht von konventionellen bis zu neuen Lernformaten und -inhalten, die stets umsetzungsorientiert vermittelt und nachhaltig im Unternehmen verankert werden.

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 700 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz „Cordence Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Innovation, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Kontakt
Horváth AG
Jana Schuppel
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3311
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com

Jan 17 2017

Neue Partnerschaft im Business Intelligence Markt: BOARD und VSB

Neue Partnerschaft im Business Intelligence Markt: BOARD und VSB

BOARD Deutschland, der Business Intelligence-Software-Hersteller mit Hauptsitz in der Schweiz, und der IT-Dienstleister VSB geben ihre Partnerschaft bekannt. Als neuer Lösungs- und Beratungspartner im BOARD-Netzwerk mit Schwerpunkt auf den regionalen Mittelstand in Bayern, Hessen, Thüringen und Sachsen will die oberfränkische VSB dem BI-Hersteller in diesen Bundesländern zu mehr Wachstum verhelfen und Planungs- und Reportingprojekte mit dem BOARD-Toolkit bei Neu- und Bestandskunden realisieren.

Skalierbarer All-in-One-Ansatz – ideal für den Mittelstand, um langfristig durchzustarten
„Mit der All-in-One-Software von BOARD sind prinzipiell alle Bereiche von Analyse, Reporting, Planung und Simulation abbildbar – ohne Medienbrüche. Diese Tatsache gebündelt mit der programmierfreien und intuitiven Bedienung bedeutet für Anwender eine geringe Einarbeitungszeit. Dank des smarten Lizenzmodells können Unternehmen klein starten und dann Schritt für Schritt die Anwendung ausbauen – dadurch ist BOARD in unseren Augen nicht nur für Konzerne, sondern gerade auch für den Mittelstand eine tolle Lösung“, erklärt Andreas Schmidt, Geschäftsführer der VSB.

Strategische Ergänzung des VSB-Portfolios um CPM
Bei über 250 Kunden, überwiegend im Mittelstand, kann VSB bereits erfolgreiche IT-Projekte vorweisen – dort unter anderem in den Bereichen CRM für Vertrieb, Service und Marketing, Prozess- und Workflowmanagement, Cloud Collaboration mit SharePoint, IBM Notes und Office 365, und Qualitätsmanagement mit Schwerpunkt auf die Handbuchverwaltung. Insbesondere aus der 15-jährigen Erfahrung mit CRM-Projekten ist eine hohe Affinität und Kompetenz für Datenintegration und Auswertung entstanden. So kann VSB auch ein eigenes ETL-Tool, den VSB DataConnector, vorweisen. Diese Erfahrungen werden nun durch die Partnerschaft mit BOARD weiter ausgebaut und durch die Ergänzung der Möglichkeiten um Corporate Performance Management, wie Planung, Simulation oder Forecast, auf eine strategische Unternehmensebene gebracht.

VSB ist ein inhabergeführtes IT Unternehmen, das flexibel und schnell auf die Veränderungen im IT-Markt reagiert. Als Spezialist für smarte und innovative IT-Lösungen sind wir seit 1988 mit Lösungen für CRM, Business Analytics, Cloud Collaboration und Qualitätsmanagement bundesweit erfolgreich. Mit unseren IT-Infrastruktur Lösungen adressieren wir bevorzugt den regionalen Markt.

Wir unterstützen unsere Kunden bereits in der Vorbereitungsphase mit Ist-Analysen und Lastenhefterstellung sowie von der Implementierung über den Echtbetrieb bis zur dauerhaften Betreuung. Wir kooperieren mit namhaften Herstellern der IT-Branche (z.B. IBM, Lenovo und Microsoft) und kombinieren Technologie mit unserem eigenen Know-how zu leistungsstarken Lösungen.

Kontakt
VSB IT Services GmbH
Andreas Schmidt
Bamberger Str. 10
96215 Lichtenfels
09571/95010
andreas.schmidt@vsb.de
http://www.vsb.de

Nov 16 2016

Wechselnde Anforderungen im Reporting schnell umsetzen

Im Reporting ergänzen Unternehmen zentralisierte Standardlösungen durch flexible Lösungen, die individuelle Berichtsbedürfnisse erfüllen. Die chartisan GmbH reagiert durch die Erweiterung ihres Dienstleistungsportfolios auf diese Entwicklung.

Anfang des Jahres war es in vielen Trendreports zu lesen: Im Reporting verabschieden sich Unternehmen zunehmend vom Ansatz der Standardlösung und setzen vermehrt auf ein offenes, flexibles Portfolio. Getrieben wird dieser Trend vor allem durch Fachabteilungen, die aufgefordert sind eine große Anzahl von Analysen unterschiedlicher Daten aus verschiedenen Vorsystemen in kürzester Zeit auszuführen.

Als Dienstleister für Datenvisualisierung arbeitete die chartisan GmbH von Beginn an eng mit den Fachabteilungen mittlerer und großer Unternehmen in der D-A-CH-Region zusammen. Hochwertige Visualisierungen im Reporting sind kein abgekoppeltes, von der operativen Praxis losgelöstes Unterfangen. Der Erfolg steckt in der Kombination aus betriebswirtschaftlicher Expertise und technischem Detailwissen. Es ist notwendig die fachlichen Reporting Anforderungen im Detail zu verstehen und zur vorhandenen IT-Struktur passende Lösungen zu entwickeln.

In vielen Projekten wurde immer öfter nach individuellen Berichtslösungen mit einem sehr hohen Automatisierungsgrad verlangt. Daher hat die chartisan GmbH seit Anfang des Jahres ihr Dienstleistungsportfolio deutlich erweitert. Die Entwicklung hochwertiger Visualisierungstemplates für interaktive Dashboards, Berichtspräsentationen und Analysetools wird seitdem ergänzt durch die umfangreichen Möglichkeiten der Automatisierung mit Microsoft Power BI. Das chartisan Team entwickelt individuelle Berechnungs- und Datenmodelle und erstellt projektabhängig einen automatisierten Reporting-Prozess von der Datenverarbeitung bis zur Ausgabe in unterschiedlichen Medien.

Die automatische Generierung umfangreicher Berichte mittels MS Excel, PowerPivot und PowerQuery ist eine robuste Möglichkeit die höchst individuellen Reporting Bedürfnisse von Fachabteilungen zu beantworten. Neben der deutlich messbaren Zeitersparnis sind es weitere Vorteile, die für diese handwerkliche Lösung sprechen:
+ Wechselnde Anforderungen können in der automatischen Berichtsgenerierung zeitnah berücksichtigt werden.
+ Es handelt sich um eine passgenaue individuelle Lösung, die sofort operativ einsetzbar ist; denn es ist kein angepasstes oder vorkonfektioniertes Modul mit hohem Beratungs- bzw. Schulungsaufwand.
+ Bereits in der Konzeption wird die spätere Einbindung in vorhandene IT-Systeme berücksichtigt, denn diese „kleine“ Lösung ergänzt ihre Standardreporting-Software und konkurriert nicht mit ihr.

Die überzeugende Visualisierung von Geschäftszahlen und die technische Umsetzung anspruchsvoller Reports erfordert viel Know-how. Über ein Dutzend erfolgreicher Projekte allein in diesem Jahr beweisen, dass das chartisan Team sich auch mit dem neuen Geschäftsfeld als angesehener Qualitätsdienstleister für Datenvisualisierung und Reporting Lösungen etablieren konnte.

chartisan ist ein unabhängiger Dienstleister, spezialisiert auf Datenvisualisierung und Reporting Lösungen.

Kontakt
chartisan GmbH
Silja Wolff
David-Gilly-Strasse 1
14469 Potsdam
+4933158112357
silja.wolff@chartisan.com
http://www.chartisan.com

Okt 19 2016

Mobile Reporting zur flexiblen Unternehmenssteuerung

Superdata EDV-Vertrieb GmbH bietet mit Mobile Reporting eine flexible Lösung für die Filialsteuerung im Einzelhandel.

Mobile Reporting zur flexiblen Unternehmenssteuerung

Mobile Reporting von Superdata

Die Nutzung von Tablets und Smartphones im Privat- wie im Geschäftsleben ist alltäglich und unverzichtbar geworden. Die Geräte sind leistungsfähig, Internet-Technologien überall verfügbar – daraus ergeben sich innovative Nutzungskonzepte für die Warenwirtschaft. SUPERDATA eröffnet dem Handel neue Perspektiven mit der Entwicklung innovativer mobiler Lösungen.
Für die Warenwirtschaftssysteme DEWAS, MESS und sigma//MC ist das Mobile Reporting verfügbar, das ortsunabhängig alle wichtigen Berichte und Kennzahlen zur Filialsteuerung liefert. Geschäftsführung und Management profitieren von einem einfachen, direkten Zugang zu entscheidungsrelevanten Informationen zu jeder Zeit und an jedem Ort.
Die Berichte sind optimiert auf die Anforderungen von Einzelhandelsunternehmen und werden direkt aus den aktuellen Daten der Warenwirtschaft generiert. Damit stehen den Verantwortlichen alle Informationen zur effektiven und erfolgreichen Unternehmenssteuerung jederzeit und überall zur Verfügung. Die Steuerung der Filiale kann direkt vor Ort und auf der Fläche oder auch als Vorbereitung von Unterwegs geschehen und bietet damit ein höchstes Maß an Flexibilität.
Es steht eine große Anzahl vorkonfigurierter Berichte zur Verfügung, die leicht zu bedienen und dabei aussagekräftig sind. Ad-Hoc Berichte geben Auskunft über aktuelle Umsätze je Abteilung oder Kasse, über Kundenfrequenz oder Wareneingang. Mittel- und langfristige Aussagen und Vergleiche sind abrufbar für Kennzahlen wie Ertrag, Wareneinsatz oder Bestandsreichweite.
Für alle Berichte, bei denen es sinnvoll und möglich ist, ist eine Drill-Down Funktion vorgesehen, mit der von Unternehmensdaten auf Abteilungen und weiter auf Warengruppen verzweigt werden kann. Abteilungen und Warengruppen können dabei per Touch direkt in der Grafik ausgewählt werden. Die grafische Aufbereitung bietet dabei einen schnellen Überblick.
Mobile Reporting unterstützt alle gängigen Web-Browser und damit die Betriebssysteme iOS, Android und Windows. Dies bietet dem Handel den Vorteil, die Endgeräte frei zu wählen und zu kombinieren. Die Bedienung erfolgt intuitiv in ansprechender Visualisierung im Stil einer App. Die Programmierung im Responsive Design sorgt für die automatische Anpassung der Oberfläche die Größe des jeweiligen Endgerätes.
Mobile App, die neueste Entwicklung aus dem Hause SUPERDATA ergänzt das Mobile Reporting optimal und bietet operative Funktionen der Warenwirtschaft für den flexiblen und unabhängigen Einsatz. Die Mobile App für die Systeme DEWAS und Sigma ist auf modernen und flexiblen MDE-Geräten der neuen Generation nutzbar, ebenso wie auf mobilen Endgeräten wie z.B. Laptops, Tablets und Smartphones. Beide Anwendungen sind separat als Einzellizenz verfügbar, können aber auch kombiniert eingesetzt werden.
Die Bandbreite mobiler Anwendungsszenarien bietet viele weitere Möglichkeiten zur Gestaltung und Optimierung mobiler Prozesse im Handel. Daher ist die Entwicklung weiterer mobiler Angebote bei SUPERDATA bereits in Planung, um dem Handel bei der fortschreitenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen Lösungen anzubieten.

1986 gegründet, steht Superdata als herstellerunabhängiges Systemhaus für Kompetenz in der Realisierung von Warenwirtschaftslösungen in Verbindung mit kundenspezifisch optimierter Beratung und Schulung der Anwender für Handelsunternehmen.
Superdatas Warenwirtschaftssystem DEWAS zählt mit über 7.000 Installationen in über 80 national und international agierenden Handelsunternehmen zu einem der führenden und verbreitetsten Warenwirtschaftssysteme in Deutschland. Mit großer Innovationskraft sorgt Superdata bei seinen Kunden für optimierte Geschäftsprozesse und damit für eine hohe Wirtschaftlichkeit bei steigendem Wettbewerbsdruck. Das Umsetzen mobiler Anwendungs-szenarien sowie innovative Cloud-Lösungen stehen hierbei gegenwärtig im Fokus.
Das Kassensystem CashPlus mit seinen gesonderten branchenspezifischen Ausprägungen sowie die Loss Prevention Lösung Z-Revision runden das Angebotsportfolio der Superdata ab und bieten den Kunden damit eine komplette Lösung für ihre Handelsgeschäfte aus einer Hand.

Kontakt
Superdata EDV-Vertrieb GmbH
Katrin Walter
Ruhrstraße 90
22761 Hamburg
040/85326212
KWalter@superdata.de
http://www.superdata.de

Sep 13 2016

Abschlusserstellung, Konsolidierung und Reporting effizienter gestalten

Abschlusserstellung, Konsolidierung und Reporting effizienter gestalten: Ein neuer Erklärfilm zeigt, wie’s geht.

Abschlusserstellung, Konsolidierung und Reporting effizienter gestalten

Ein vor kurzem veröffentlichter Erklärfilm der Audicon GmbH veranschaulicht, wie mit der neuen Software-Lösung FinancialSolutions verschiedene Arbeiten im Rechnungswesen effizienter organisiert werden können. Das circa dreiminütige Video macht deutlich, wie sich der manuelle Arbeitsaufwand der Fachabteilungen verringert und typische Fehlerquellen vermieden werden.

Für Unternehmen ist die manuelle Pflege von umfangreichen Einzel-Dateien, wenn Abschlüsse oder Berichte erstellt werden müssen, ein zeit- und kostenintensiver Faktor, der insbesondere die Mitarbeiter aus dem Rechnungswesen betrifft. Mit der praxisorientierten Software-Lösung FinancialSolutions bietet die Audicon GmbH jetzt eine Lösung an, die Unternehmen zielgenau bei der Erstellung von verschiedenen Abschlüssen und Berichten unterstützt – egal, ob es sich um Monats-, Quartals-, Jahres- oder Konzernabschlüsse handelt. Wie genau das funktioniert, zeigt der neue Erklärfilm zur Software-Lösung FinancialSolutions. Er zeigt anschaulich, wie und wo die Software im Unternehmen eingesetzt werden kann und wie Fachabteilungen den manuellen Arbeitsaufwand bei der Abschlusserstellung reduzieren, dadurch Unternehmensprozesse optimieren und effizienter gestalten. „FinancialSolutions basiert auf CaseWare Working Papers, der weltweit führenden Lösung für die Jahresabschlussprüfung“, erläutert Axel Zimmermann, Geschäftsführer der Audicon GmbH. „Von unseren Kunden wussten wir, dass auch Unternehmen die Lösung für Abschlusserstellung eingesetzt haben. Um sie besser zu unterstützen, haben wir FinancialSolutions entwickelt, das speziell auf die Aufgaben im Unternehmensbereich ausgerichtet ist – egal ob bei den Unternehmen lokale oder internationale Rechnungslegungsstandards zum Einsatz kommen.“

Sinkender manueller Aufwand, steigende Effizienz

Zu den Vorteilen der Abschlusserstellung mit FinancialSolutions gehören u. a. die Abbildung mehrerer Rechnungslegungsstandards, wie IFRS oder US-GAAP, die klare Dokumentation aller Schritte sowie der Import von Summen- und Saldenlisten aus unterschiedlichen Buchhaltungssystemen. Unternehmen sind in der Lage, Office-Berichte und Auswertungen auf Basis einer konsistenten Datenquelle zu erstellen. Eine automatische Aktualisierung der Zahlen garantiert dabei den aktuellen Stand der Daten. „Durch definierte Standardprozesse wird der manuelle Aufwand verringert und gleichzeitig die Qualität der Berichte sichergestellt. Das spart Zeit und Geld“, so Axel Zimmermann.

IT-gestützte Abschlusserstellung anschaulich erklärt

Interessierte können sich auf der Audicon Webseite den Erklärfilm ansehen, in dem die Software-Lösung FinancialSolutions im praktischen Einsatz vorgestellt wird. Weitere Informationen zu den Themen Abschlusserstellung, Konsolidierung und Reporting finden sie ebenfalls auf www.audicon.net.

Die Audicon GmbH ist der führende Anbieter von Software-Lösungen, methodischem und fachlichem Know-how sowie Dienstleistungen rund um Audit, Risk und Compliance. Die Lösungen richten sich an Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Compliance- und Risiko-Manager sowie Revisoren und Rechnungsprüfer/Kämmerer. Alle 25 in der Lünendonk®-Liste 2015 genannten führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland nutzen die Software-Lösungen des Unternehmens, ebenso 90 der 120 umsatzstärksten deutschen Firmen. Im Bereich der kommunalen Prüfung unterstützt Audicon zahlreiche Prüfer und Kämmerer bei der Umstellung auf die Prüfung doppischer Jahresabschlüsse. Zu den Kunden von Audicon zählen zudem rund 14.000 Steuerprüfer der Finanzverwaltung. Sie verwenden IDEA und AIS TaxAudit Professional, seit 2002 offizielle Prüfsoftware der Finanzverwaltung, täglich bei der digitalen Betriebsprüfung. Im Ausland kommt die Software des Unternehmens ebenfalls zum Einsatz: Auch die vier weltgrößten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften vertrauen auf Audicon Software. Die Audicon GmbH wurde 1994 gegründet und unterhält Standorte in Düsseldorf, Stuttgart und Cluj (Rumänien).

Kontakt
Audicon GmbH
Antje Blum
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211/52059438
presse@audicon.net
http://audicon.net/pressebereich

Jul 27 2016

STRATO setzt auf BOARD als Planungs- und Informationswerkzeug

Die STRATO AG, ein Unternehmen der Deutschen Telekom AG, nutzt für Planung, Analyse und Reporting das All-in-One Toolkit BOARD.

STRATO setzt auf BOARD als Planungs- und Informationswerkzeug

STRATO Rechenzentrum in Berlin (Bildquelle: @ STRATO AG)

Zielsetzung des Unternehmens – mit rund vier Millionen gehosteten Domains einer der größten Hosting-Anbieter weltweit – war die Integration verschiedener unternehmensubergreifender Parameter in ein Gesamtplanungssystem mit zentraler Datenbasis. Zudem sollten Analysen und regelmäßige Berichte für die Geschäftsleitung sowie für Fachabteilungen auf Tages-, Wochen- und Monatsbasis unkompliziert und flexibel abbildbar sein.

Ein Werkzeug für alle Anwendungsbereiche
Überzeugt hat BOARD mit seiner Fähigkeit, zahlreiche verschiedenartige Anwendungsbereiche in einer performanten Lösung abzubilden. Dazu gehören neben typischen CPM-Teilgebieten – wie What-If-Analysen, Simulationen, Nachfrageplanung, Budgetierung, Balanced Scorecards und Finanzplanung – moderne Self-Service-BI, Data Mining und Predictive Analytics.

Die Projektumsetzung erfolgte federführend über den Berliner IT-Dienstleister 2K Business Intelligence Solutions . Die inhabergeführte Unternehmensberatung ist auf flexible Planungs- und Reporting-Lösungen in den Bereichen Finanzen/Controlling und Einkauf/Beschaffung spezialisiert.

Planung, Analyse und Reporting schnell und transparent
Durch den Einsatz von BOARD verfügt STRATO zum einen über eine höhere Flexibilität in Bezug auf den Detailierungsgrad von Planung und Analyse sowie über eine bessere Informationstransparenz. Zum anderen profitiert der Hosting-Anbieter von deutlichen Zeitersparnissen aufgrund des hohen Automatisierungsgrades der Datenbereitstellung.

Planung ist für uns mehr als das simple Erfassen von Zahlen oder das Fortschreiben von Vergangenheitswerten. Es geht um die Gestaltung der Zukunft“, so Stefan Sandner, Leiter Controlling, STRATO AG. „Und dabei spielen Ursache-Wirkungsbeziehungen eine große Rolle. Mit BOARD haben wir ein leistungsstarkes und investitionssicheres Werkzeug, mit dem wir diese Beziehungen erkennen und die Auswirkungen monetärer und nicht-monetärer Einflussgrößen auf Unternehmensergebnisse planen können.“

Weiteres STRATO-Bildmaterial auf http://www.strato.de/presse

Über Strato
Die STRATO AG ist mit rund vier Millionen gehosteten Domains einer der größten Hosting-Anbieter weltweit. Die Produktpalette des Unternehmens reicht von Domains, E-Mail- und Homepage-Komplettpaketen, Online-Speichern, Webshops und Servern bis hin zu High-End-Lösungen. Rund 500 Mitarbeiter sind für STRATO und die auf ERP-Lösungen, Datenbankmanagement sowie RZ-Outsourcing und ISP spezialisierte Tochterfirma Cronon AG tätig. STRATO ist ein Unternehmen der Deutschen Telekom AG.

BOARD International ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Verbesserung der Geschäftsergebnisse durch effektivere Entscheidungsfindung. Dank der nahtlosen Verschmelzung von Business Intelligence (BI), Corporate Performance Management (CPM) und Business Analytics in einem Produkt ermöglicht BOARDs Management Intelligence-Lösung Unternehmen, eine einheitliche Sicht auf ihre Business Performance zu erreichen. Seit 1994 hat BOARD so über 3.000 Organisationen zu besserer Unternehmensleistung durch bessere Entscheidungen verholfen. BOARD verfügt über ein weltweites Netzwerk an Niederlassungen, Distributoren und lokalen Partnern.

BOARD – Better decisions. Better business.

Kontakt
BOARD Deutschland GmbH
Sandra Bartl
Schaberweg 28
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
+49 6172 17117-0
+49 6172 17117-70
marketing@board.de
http://www.board.com

Jun 23 2016

CRM-Systeme für den Vertrieb: Platformax Sales CRM ermöglicht bessere Vertriebsergebnisse OHNE teure Anpassung

CRM-Systeme für den Vertrieb müssen sie oft teuer angepasst werden, um gute Resultate zu erzielen. Platformax richtet Ihr Sales-CRM kostenlos auf Ihre Sales-Pipeline ein und ist dann so einfach zu bedienen, dass Ihre Vertriebler mit diesem CRM-System

CRM-Systeme für den Vertrieb: Platformax Sales CRM ermöglicht bessere Vertriebsergebnisse OHNE teure Anpassung

Platformax Sales CRM

Düsseldorf, Ljubljana, den 23.06.2016 – CRM-Systeme für den Vertrieb müssen andere Anforderungen erfüllen als klassische Kundenservice-CRMs: Zum einen müssen sie die Vertriebler, die mit ihnen arbeiten sollen, durch einen genau definierten, möglichst schlanken Verkaufsprozess (Vertriebstrichter) zum Abschluss führen, zum anderen müssen sie die Vertriebler dabei weitest möglich von manuellen Informationseingaben entlasten. Nur wenn ein CRM-System diese beiden Anforderungen erfüllt, ist der Verkaufserfolg vorprogrammiert: Erst dann können Verkäufer ihre Leads entlang eines definierten Prozesses zu Kunden machen, ohne ständig von Dateneingaben abgelenkt und aus ihrem „Flow“ geworfen zu werden.

Natürlich versprechen alle Anbieter im Markt für Vertriebs-CRM-Systeme, genau das zu leisten. Liest man jedoch aktuelle Studien, die Fachpresse und CRM-Blogs, stellt sich schnell heraus, dass das in der Praxis häufig nicht so ist. Man bekommt den Eindruck, dass gerade die Nutzer von den „großen“ CRM-Lösungen der Marktführer häufig über komplizierte Nutzerinterfaces, umständliche Prozesse und inakzeptablen Pflegeaufwand stöhnen.

Platformax , ein neuer Anbieter für CRM-Systeme speziell für vertriebsorientierte Unternehmen aller Größen, setzt mit seiner Coud-Lösung genau am diesem Punkt an, erläutert Srdan Mahmutovic, CEO des slowenischen Startups, das bereits über 100 Kunden im südosteuropäischen und asiatischen Raum mit seiner Sales-CRM-Plattform bedient: „Fast die Hälfte unserer Nutzer waren so unzufrieden mit ihrem Salesforce-CRM, dass sie uns nicht nur die Chance geboten haben, unsere Lösung zu präsentieren, sondern sich dann auch schnell entschieden haben, mit Platformax zu arbeiten.“

Hauptgründe für diese Entscheidung sind laut Mahmutovic vor allem die in den günstigen monatlichen Kosten (ab 39EUR/Arbeitsplatz) bereits enthaltenen Beratungs- und Anpassungsleistungen im Rahmen der Vorbereitung der Plattform auf die konkreten Anforderungen des individuellen Verkaufsprozesses der Kunden. „Wenn wir die Lösung bereitstellen, ist der Verkaufstrichter unserer Kunden bereits maßstabsgerecht angelegt und alle Bestandskunden und Leadlisten ins System integriert, sodass vom Tag der Einführung an sofort in einem gewohnten Prozess Verkaufsergebnisse erzielt werden können, ohne dass die Vertriebler umständlich und aufwändig ihre Daten einpflegen müssen“, so der CRM-Experte. Andere Kunden entschieden sich laut Mahmutovic für Platformax, weil das integrierte Ticketing direkte Kollaboration zwischen Vertrieb und Kundenservice ermögliche, was weitere Effizienzgewinne und Synergien schaffe, die Kundenpflegekosten ebenso reduzierten wie Umsatzsteigerungen durch Zeitersparnis ermöglichten.

Am wichtigsten sei aber, so Mahmutovic, dass seine Sales-CRM-Lösung über eine Business Intelligence verfüge, die dem Vertriebsmanagement tiefe Einblicke in die für das jeweilige Unternehmen wichtigsten KPIs ermögliche: „Am Ende entscheidet ja das Vertriebsmanagement über die Wahl der eingesetzten Unternehmens-IT“, so Mahmutovic, „und da können wir mit unserem umfassenden, intelligenten und hundertprozentig maßgeschneiderten Reporting nochmal richtig punkten: Platformax bietet Vertriebsverantwortlichen tiefe Einsichten in den Stand ihrer Kampagnen, mit denen die richtigen Stellschrauben schnell so gedreht werden können, dass unmittelbar bessere Ergebnisse realisiert werden.“

Weitere Informationen: www.platformax.com

PLATFORMAX – die SALES-CRM Plattform für bessere Vertriebsergebnisse und überzeugenden Kundenservice und optimiertes Sales-Management

Vertriebler nutzen Platformax, um dank eines strukturierten, Software-unterstützten Verkaufsprozesses mehr Umsätze zu machen. Kundenserviceagenten nutzen Platformax, um dank besserem Service und gezieltem Cross- und Upselling zufriedenere Kunden zu haben. Und Vertriebsmanager nutzen Platformax, um dank umsetzbarer Einsichten und zielführender Strategien bessere Betriebsergebnisse zu erzielen.

Platformax ist die (Cloud-basierte) SaaS-Lösung für vertriebs- und kundenorientierte Unternehmen, die mit ihrer individualisierten, maßgeschneiderten Plattform mehr verkaufen und besseren Kundenservice bieten wollen. Platformax bietet strukturierte, daten-getriebene und zielführende Prozesse – mit denen Sie mehr Umsatz machen, ohne sich um Softwareanpassung, -betrieb und -wartung kümmern müssen.

Firmenkontakt
Platformax Spletnik Ltd
Srdan Mahmutovic
Dunajska 116
1000 Ljubljana
+386 1 600 99 30
info@platformax.com
http://www.platformax.com

Pressekontakt
Platformax Spletnik Ltd
Sebastian Paulke
Dunajska 116
1000 Ljubljana
+49 211 959 89 563
sp@platformax.com
http://www.platformax.com