Posts Tagged Security

Nov 15 2018

Moxa and Trend Micro Announce LOI for Joint Venture

Moxa and Trend Micro Announce Letter of Intent for Joint Venture to Tackle Security Needs in Industrial IoT Environments

Demand for increased protection where IT meets OT drives decision to form new company

Brea, California/ Unterschleissheim, November 15, 2018 -Moxa Inc., a leader in industrial communications and networking, and Trend Micro Incorporated (TYO: 4704; TSE: 4704), a global leader in cybersecurity solutions, today announced they have executed a letter of intent relating to the formation of a joint-venture corporation-TXOne Networks-which will focus on the security needs present in the Industrial Internet of Things (IIoT) environments, including smart manufacturing, smart city, smart energy, and more.

Historically, within industrial environments Information Technology (IT), and Operations Technology (OT), have operated within industrial organizations as isolated and independent networks, with different teams, objectives and requirements. Organizations are full of machinery and devices that were not originally designed for the connectivity to the corporate network, which means they often lack the ability to be easily updated or patched for security measures. There is a critical need to secure these devices, identify clear ongoing ownership and to provide a holistic view across the broadening attack surface within enterprises.

Trend Micro, majority owner in TXOne Networks, identified the potential challenges faced by IIoT stakeholders early on and has been working on several fronts to secure the entire ecosystem, from data center to device. Moxa Inc brings more than 30 years of experience in industrial networking and protocol expertise. TXOne Networks combines these strengths and responds to the growing security needs of the industrial industry, such as smart factories that require a unified solution for delivering deeper visibility into both devices and protocols. These complicated environments are made up of multiple layers requiring protection that sits in and between IT and OT. The responsibility for the security of these combined layers is traditionally unclear.

„I“m excited about this venture and how Trend Micro continues to take diverse yet focused growth steps that allow our teams to remain concentrated on our core strengths while giving room to better serve our customers and advance into new markets,“ said Eva Chen, chief executive officer for Trend Micro. „Partnering with Moxa will combine more than 60 years of expertise to accelerate our ability to view and secure the extended enterprise including these important but often overlooked OT environments.“

TXOne Networks will build security gateways, endpoint agents and network segmentation to secure, control, and provide visibility of operational technology and equipment. Unlike some solutions focused solely on protecting assets closest to the IT layer via detection, TXOne Networks has expertise closest to the OT layer and will provide proactive, timely and easily implemented solutions to secure the Industrial Control Systems (ICS) world.

In addition to investing intellectual capital, funds and dedicated headcount, each parent company lends complementary channel expertise. Trend Micro brings an IT channel partner strength while Moxa brings an OT channel partner strength and together these reinforce the business model and geographic territory targets. TXOne Networks will be led by Dr. Terence Liu, Trend Micro Vice President and former CEO of Broadweb. With experience building both products and teams, Dr. Liu will bring nearly 20 years of security product expertise to this new team.

„With this joint venture, Moxa and Trend Micro will position TXOne Networks as a global leader in the industry to create effective IIoT security solutions that help ensure IIoT applications and critical infrastructures are secure,“ said Andy Cheng, Strategic Business Unit President for Moxa Inc. „We are excited about the partnership, and industrial automation customers around the globe will be able to reap the benefits of having a holistic OT/IT security solution to protect assets and reduce operational risk.“

TXOne solutions also will enable OT customers to optimize network infrastructure for more IIoT opportunities by benefiting from Moxa“s expertise in building reliable networks to bring more legacy and disparate networks into on industry-grade Ethernet backbone and raising the security level of the entire network“s communication to help customers drive nonstop productivity and cost reduction. Professional services will also be provided including security risk assessment, security breach response, and access to threat intelligence from Trend Micro Research and its Zero Day Initiative (ZDI).

„In a world where attacks are getting more persistent and sophisticated, while organizations are struggling with skills shortage and alert fatigue, these two groups are joining forces to successfully secure enterprises around the globe,“ said Dr. Terence Liu, General Manager, TXOne Networks. „I am excited at the opportunities and challenges this team will tackle in the months and years to come.“

About Moxa
Moxa is a leading provider of edge connectivity, industrial computing, and network infrastructure solutions for enabling connectivity for the Industrial Internet of Things. With over 30 years of industry experience, Moxa has connected more than 50 million devices worldwide and has a distribution and service network that reaches customers in more than 70 countries. Moxa delivers lasting business value by empowering industry with reliable networks and sincere service for industrial communications infrastructures. Information about Moxa“s solutions is available at www.moxa.com

About Trend Micro
Trend Micro Incorporated, a global leader in cybersecurity solutions, helps to make the world safe for exchanging digital information. Our innovative solutions for consumers, businesses, and governments provide layered security for data centers, cloud workloads, networks, and endpoints. All our products work together to seamlessly share threat intelligence and provide a connected threat defense with centralized visibility and investigation, enabling better, faster protection. With more than 6,000 employees in 50 countries and the world“s most advanced global threat research and intelligence, Trend Micro enables organizations to secure their connected world. For more information, visit www.trendmicro.com

Moxa bietet ein lückenloses Spektrum von Qualitätsprodukten für industrielle Netzwerk-, Computer- und Automationslösungen und unterhält ein Distributions- und Servicenetz für Kunden in mehr als 70 Ländern. Moxas Produkte haben bereits weltweit über 50 Millionen Geräte für Anwendungen verschiedenster Branchen miteinander verbunden. Dazu zählen die Fabrikautomation, die intelligente Vernetzung von Schienenfahrzeugen, intelligente Stromnetze und Transportsysteme, die Öl- und Gasindustrie, die Marinetechnik und der Bergbau.

Company-Contact
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
Phone: 089/37003990
Fax: 089/370039999
E-Mail: europe@moxa.com
Url: http://www.moxa.com

Press
2beecomm
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
Phone: 069/40951741
E-Mail: sonja.schleif@2beecomm.de
Url: http://www.2beecomm.de

Nov 15 2018

Moxa und Trend Micro zeichnen LOI für Joint Venture

Moxa und Trend Micro zeichnen Letter of Intent für Joint Venture, das sich mit Sicherheitsanforderungen in industriellen IoT-Umgebungen befassen wird

Nachfrage nach stärkerer Absicherung der Schnittstelle zwischen IT und OT ist Auslöser für die Firmenneugründung

Brea, Kalifornien/ Unterschleißheim, 15. November 2018

Moxa Inc., führender Anbieter von industriellen Kommunikations- und Netzwerklösungen, und Trend Micro Incorporated (TYO: 4704; TSE: 4704), eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Cybersecurity-Lösungen, geben bekannt, dass sie eine Absichtserklärung (Letter of Intent) bezüglich der Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens unterzeichnet haben. Das neue Unternehmen – TXOne Networks – wird sich auf die Sicherheitsanforderungen in den
Industrial Internet of Things (IIoT)-Umgebungen, einschließlich Smart Manufacturing, Smart City, Smart Energy und weiteren Branchen fokussieren.

Traditionell existierten Informationstechnologie (IT) und Betriebstechnologie (OT) in den Industrieumgebungen von Unternehmen bisher als isolierte und unabhängige Netzwerke, mit unterschiedlichen Teams, Zielen und Anforderungen. In den Unternehmen gibt es große Mengen von Maschinen und Geräten, die ursprünglich nicht für den Anschluss an das Unternehmensnetzwerk ausgelegt wurden. Das bedeutet, dass sie oftmals nicht einfach für Sicherheitsmaßnahmen aktualisiert oder mit einem Patch versehen werden können. In den Unternehmen herrscht betriebskritischer Bedarf an Absicherungslösungen für diese Geräte, die klare Verantwortung für sie muss identifiziert werden, und ein ganzheitlicher Überblick über die ausgeweitete Angriffsfläche ist notwendig.

Trend Micro, Mehrheitseigner von TXOne Networks, hat bereits sehr früh die potenziellen Herausforderungen für IIoT-Stakeholder identifiziert und an einer Vielzahl von Fronten gearbeitet, um das gesamte Ökosystem vom Rechenzentrum bis zum Gerät abzusichern. Moxa Inc bringt über 30 Jahre Erfahrung im Bereich Industrienetze sowie Protokollexpertise mit. TXOne bündelt diese Stärken und antwortet auf den steigenden Sicherheitsbedarf der Industrie, wie den von smarten Fabriken, die eine einheitliche Lösung für die tiefergehende Sichtbarkeit von Geräten und Protokollen benötigen. Solche komplexen Umgebungen bestehen aus verschiedenen Netzwerkschichten, die in und zwischen IT und OT sitzen und Absicherung erfordern. Die Verantwortung für die Sicherheit dieser Maschinen ist traditionsgemäß unklar.

„Ich bin hoch erfreut über dieses Unterfangen und darüber, wie Trend Micro vielfältige fokussierte Wachstumsschritte macht, die es unserem Team ermöglichen, sich weiterhin auf unsere Kernkompetenzen zu konzentrieren, während wir neuen Raum für verbesserten Kundenservice schaffen und in neue Märkte vordringen“, so Eva Chen, Chief Executive Officer von Trend Micro. Die Partnerschaft mit Moxa bündelt 60 Jahre Erfahrung, um unsere Fähigkeit voranzutreiben, erweiterte Unternehmensstrukturen einschließlich der wichtigen jedoch oft übersehenen Betriebstechnologie-Umgebungen abbilden und absichern zu können.

TXOne wird Security-Gateways, Endpoint-Agents sowie Lösungen für die Netzwerksegmentierung anbieten, um Betriebstechnologie und -ausstattung abzusichern und sichtbar zu machen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen, die sich ausschließlich darauf fokussieren, Vermögenswerte via Detektion direkt an der IT-Schicht zu schützen, hat TXOne die Expertise direkt an der OT-Schicht und wird proaktive, zeitgemäße und einfach zu installierende Lösungen anbieten, um die Welt der industriellen Steuerungssysteme (Industrial Control Systems, ICS) abzusichern.

Zusätzlich zu den Investitionen in geistiges Kapital, Geldmittel und einen speziellen Personalstand bringt jedes Unternehmen ergänzende Expertise in der Distribution mit ein. Trend Micro bringt seine Stärke als IT Channel-Partner, Moxa seine Stärke als OT-Channel-Partner mit ein. Gemeinsam untermauern diese Stärken das Geschäftsmodell und die geografischen Zielgebiete. TXOne wird von Dr. Terence Liu, Trend Micro Vice President und früherer CEO von Broadweb geleitet werden. Zusätzlich zu seiner Erfahrung in der Produkt- und Teamentwicklung bringt er knapp 20 Jahre Expertise im Bereich der Sicherheitsprodukte mit in sein neues Team ein.

„Mit diesem Joint Venture werden Moxa und Trend Micro TXOne Networks als in der Branche global führendes Unternehmen positionieren, um effektive IIoT-Sicherheitslösungen zu schaffen, die IIoT-Anwendungen und kritische Infrastrukturen gleichermaßen absichern“, so Andy Cheng Strategic Business Unit President bei Moxa Inc. „Diese Partnerschaft freut uns überaus, und Kunden in der industriellen Automation werden künftig weltweit in der Lage sein, die Vorteile aus einer ganzheitlichen OT-/ IT-Sicherheitslösung zu ziehen, um ihre Vermögenswerte zu schützen und Betriebsrisiken zu reduzieren.“

TXOnes Lösungen werden es außerdem OT-Kunden ermöglichen, ihre Netzwerkinfrastrukturen zu optimieren, um die Chancen des IIoT besser nutzen zu können. Dabei profitieren sie von Moxas Expertise in der Einrichtung zuverlässiger Netzwerke, mit welchen bestehende und heterogene Netzwerke in industrielle Ethernet-Backbones integriert und das Sicherheitsniveau der gesamten Netzwerkkommunikation verbessert werden. Die Kunden erzielen dadurch ununterbrochene Produktivität sowie Kostenreduzierung. Zusätzlich dazu werden professionelle Dienstleistungen, wie die Bewertung der Sicherheitsrisiken, die Reaktion auf Sicherheitsverletzungen und der Zugriff auf die Threat Intelligence von Trend Micro Research und seiner Zero Day Initiative (ZDI) angeboten.

„In einer Welt, in der Angriffe immer hartnäckiger und ausgefeilter werden, während Unternehmen sich mit einem Mangel an Fachkräften und Alarmmüdigkeit abmühen, schließen sich diese beide Gruppen zusammen, um Unternehmen rund um den Globus erfolgreich abzusichern“, so Dr. Terence Liu, General Manager, TXOne Networks. „Ich freue mich sehr auf die Chancen und Herausforderungen, die diesem Team in den kommenden Monaten und Jahren bevorstehen.“

Erfahren Sie mehr über das Joint Venture und erste Produkte an Moxa Stand Nummer 231 in Halle 9 auf der SPS IPC Drives 2018 in Nürnberg!

Über Moxa
Moxa ist ein führender Anbieter von Edge-Konnektivitäts-, industriellen Computing- und Netzwerkinfrastrukturlösungen, die das Industrial Internet of Things ermöglichen. Mit über 30 Jahren Industrieerfahrung hat Moxa weltweit mehr als 50 Millionen Geräte vernetzt und verfügt über ein Distributions- und Servicenetzwerk, das Kunden in über 70 Ländern erreicht. Moxa liefert nachhaltige Unternehmenswerte, indem das Unternehmen die Industrie mit zuverlässigen Netzwerken und aufrichtigem Service für industrielle Kommunikationsinfrastrukturen versorgt. Informationen über Moxas Lösungen sind unter www.moxa.com verfügbar.

Über Trend Micro
Trend Micro Incorporated, ein führender Anbieter von Cybersecurity-Lösungen, hilft dabei, die Welt für den Austausch digitaler Informationen sicher zu machen. Unsere innovativen Lösungen für Endanwender, Unternehmen und Regierungen bieten abgestufte Sicherheit für Rechenzentren, Cloud-Arbeitsvolumen, Netzwerke und Endpunkte. Alle unsere Produkte arbeiten zusammen, um gemeinsam nahtlose Threat Intelligence zu nutzen und sie bieten eine vernetzte Gefahrenabwehr mit zentralisierter Sichtbarkeit und Nachforschung für besseren, schnelleren Schutz. Mit über 6.000 Mitarbeitern in 50 Ländern und der fortschrittlichsten globalen Threat Research und Intelligence ermöglicht es Trend Micro Unternehmen, ihre vernetzte Welt abzusichern. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.trendmicro.com

Moxa bietet ein lückenloses Spektrum von Qualitätsprodukten für industrielle Netzwerk-, Computer- und Automationslösungen und unterhält ein Distributions- und Servicenetz für Kunden in mehr als 70 Ländern. Moxas Produkte haben bereits weltweit über 50 Millionen Geräte für Anwendungen verschiedenster Branchen miteinander verbunden. Dazu zählen die Fabrikautomation, die intelligente Vernetzung von Schienenfahrzeugen, intelligente Stromnetze und Transportsysteme, die Öl- und Gasindustrie, die Marinetechnik und der Bergbau.

Firmenkontakt
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
089/37003990
089/370039999
europe@moxa.com
http://www.moxa.com

Pressekontakt
2beecomm
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de

Okt 30 2018

NewTec: Strategischer Partner für die digitale Transformation

Umfassendes Portfolio für den kompletten Lebenszyklus sicherer Produkte

NewTec: Strategischer Partner für die digitale Transformation

Foto: Stephan Strohmeier, Beratung Digitale Transformation, NewTec GmbH

Pfaffenhofen a. d. Roth, 30. Oktober 2018. NewTec, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, positioniert sich als strategischer Partner für die digitalen Projekte seiner Kunden von der Ideenfindung bis zum sicheren Betrieb. Seit Oktober 2018 bündelt NewTec seine digitalen Consulting- und Technologie-Kompetenzen im neuen Competence Center „Beratung Digitale Transformation“. NewTec ergänzt damit seine Safety- und Security-Expertise, Entwicklungsservices und Plattformlösungen zu einem umfassenden Portfolio für sichere vernetzte Produkte.

Deutsche Industrieunternehmen planen 2018 ihre Investitionen um 12 Prozent zu erhöhen, meist mit dem Ziel, ihr Produktprogramm auszuweiten bzw. zu verändern (Quelle: ifo Investitionsumfrage Frühjahr 2018). Das ist auch nötig: Insbesondere Megatrends wie Digitalisierung, universelle Vernetzung und Mobilität zwingen heute jedes Unternehmen dazu, sich zu transformieren, um von neuen Geschäftsmodellen zu profitieren und um nicht den Anschluss zum Wettbewerb zu verlieren.

Doch bei vielen mittelständischen Unternehmern herrscht genau hier große Unsicherheit: Wie kann ich meine Firma zukunftssicher aufstellen? Wie kann ich neue digitale Geschäftsfelder erschließen oder mein bestehendes Produktportfolio gewinnbringend mit datengestützten Services weiterentwickeln? Und wie vermeide ich die Sicherheitsrisiken, die mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung einhergehen?

NewTec bietet insbesondere mittelständischen Firmen Orientierung, Unterstützung und Sicherheit in diesem Prozess. Denn das Unternehmen verfügt über eine in dieser Kombination einzigartige Expertise zu innovativen Technologien, funktionaler Sicherheit (Safety), IT-Sicherheit (Security) und den Erfolgsfaktoren von Change-Prozessen. Eine Schlüsselrolle spielt dabei in Zukunft das neue Competence Center „Beratung Digitale Transformation“ am NewTec-Standort Mannheim, im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Digitalisierungsexperten von NewTec leisten strategische und technologische Beratung und Know-how-Transfer, unterstützen Unternehmen bei der kreativen Erarbeitung und effizienten Umsetzung innovativer datengestützter Geschäftsmodelle und werden auch Services für den sicheren Betrieb von Systemen anbieten. Mit dieser Erweiterung seines Portfolios befähigt NewTec mittelständische Unternehmen, eine schlagkräftige Strategie für ihre digitale Transformation zu entwickeln und digitale Projekte erfolgreich zu planen und durchzuführen.

Aufgebaut wird die neue Abteilung von Stephan Strohmeier, der zuvor 10 Jahre lang die Kunden der von ihm mitgegründeten Firma FreshX Prozessberatung und Systementwicklung bei der Digitalisierung von Produktions- und Logistikprozessen unterstützt hat. „Ich freue mich auf diese spannende neue Aufgabe“, sagt der 37-Jährige. „Das neue Competence Center ergänzt gezielt das Leistungsspektrum von NewTec. Jetzt können wir unsere Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer digitalen Projekte begleiten – von der strategischen Ausrichtung über die effiziente Umsetzung konkreter Produkte und Lösungen bis hin zu ihrem sicheren Betrieb.“

NewTec ist ein führender Spezialist für Functional Safety und Embedded Security in den Bereichen Medizintechnik, Industrie sowie Automotive & Transport. Das Unternehmen begleitet seine Kunden bei ihrer digitalen Transformation, berät sie in Sicherheitsfragen und unterstützt sie bei der Entwicklung und Einführung neuer Geschäftsmodelle und innovativer Produkte.
NewTec bietet umfassende Leistungen und Lösungen für den gesamten Produkt-Lebenszyklus: ganzheitliche Technologieberatung, Know-how-Transfer und Safety- und Security-Konzepte, maßgeschneiderte Hard- und Software-Entwicklung, Cloud-Lösungen, Plattformen und sofort einsatzfertige Lösungen für sichere Produktentwicklungen sowie Unterstützung bei Markteinführung und Zulassung.
Gegründet 1986, verfügt NewTec über mehr als drei Jahrzehnte Projekt-Erfahrung bei der Umsetzung komplexer Sicherheitsanforderungen. Das Unternehmen beschäftigt heute über 190 Mitarbeiter an sechs Standorten in Pfaffenhofen a. d. Roth, Bremen, Freiburg, Mannheim, Friedrichshafen und Taipeh/Taiwan.

Firmenkontakt
NewTec GmbH
Katja Neun
Buchenweg 3
89284 Pfaffenhofen a.d. Roth
+49 7302 9611-721
+49 7302 9611-99
katja.neun@newtec.de
http://www.newtec.de

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078 20
+49 30 280078 11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

Okt 30 2018

Virtueller Rundgang durch das eurodata Rechenzentrum

Virtueller Rundgang durch das eurodata Rechenzentrum

Saarbrücken, 30. Oktober 2018 – Auf ihrer Webseite gewährt die eurodata AG einen interaktiven Einblick in ihr modernes Hochleistungsrechenzentrum. Kunden und Interessenten können sich einfach mit ihrer Maus durch die einzelnen Bereiche des Rechenzentrums klicken und über deren Funktionsweise informieren.

„Die Idee hinter diesem virtuellen Rundgang ist, die Komplexität eines modernen Rechenzentrums zu vermitteln und aufzuzeigen, welche Komponenten erforderlich sind, um auf der einen Seite maximale Datensicherheit zu attraktiven Preisen zu gewährleisten und auf der anderen Seite auch Umweltaspekte, wie beispielweise den Energieverbrauch zu berücksichtigen“, sagt Dieter Leinen, Vorstand der eurodata AG. Trotz dieser Offenheit gewähre das „interaktive Rechenzentrum“ aber keinen Einblick in sicherheitskritische Bereiche, ergänzt der Vorstand.

Im Rahmen des virtuellen Rundgangs können Aspekte wie Sicherheit, Brandschutz, Klimatisierung, Stromversorgung sowie die Netzanbindung betrachtet werden. Dabei erfährt der „Rechenzentrums-Besucher“ nicht nur wie eurodata seine Server kühlt, für Brandschutz sorgt oder wie das Rechenzentrum an das Internet angebunden und abgesichert ist. Es gibt darüber hinaus verschiedene Erklär-Videos, die zeigen, wie die einzelnen Bereiche „in natura“ aussehen und funktionieren. So können sich Interessenten in kurzer Zeit den bestmöglichen Überblick verschaffen und über die Solidität des Rechenzentrums und der darin betriebenen eurodata Cloudlösungen informiert werden.

Virtueller Rechenzentrumsrundgang unter: rechenzentrum.eurodata.de

Die eurodata Unternehmensgruppe entwickelt und betreibt cloudbasierte Softwarelösungen und IT-Services. Im Mittelpunkt stehen kaufmännische Anwendungen, die für die Bereiche Personal- und Finanzwesen sowie das Management von Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. Seit Gründung im Jahr 1965 stellen Steuerberatungen, Tankstellen- und Handelsnetze den Kern des eurodata Kundenstamms dar. Heute vertrauen insgesamt mehr als 80.000 Kunden der sicheren Cloud „Made in Germany“ aus dem in Deutschland ansässigen, zertifizierten eurodata Rechenzentrum.
Die Mission von eurodata ist, ihre Kunden durch automatisierte und digitalisierte Prozesse darin zu unterstützen, die Chancen für ein vernetztes Arbeiten konkret zu nutzen. Modernste Digitalisierungs- und Business Analytics-Lösungen für dezentrale Ecosysteme sowie professionelle Web-Dienstleistungen komplettieren heute das eurodata Produktportfolio und fördern die stetige Innovation aller Lösungen der eurodata Gruppe. Mehr als 500 Mitarbeiter in Deutschland und Europa engagieren sich für diese Mission. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Okt 23 2018

Roadshow der Security-Branche informiert Fachbetriebe in 6 Regionen zu Security-Themen 4.0

Digitalisierung bis KI

Roadshow der Security-Branche informiert Fachbetriebe in 6 Regionen zu Security-Themen 4.0

Impression Security on Tour 2018

Security on Tour 2019: vom 24.01. bis zum 12.02.2019 in Deutschland und Österreich unterwegs

Die Roadshow der Security-Branche „Security on Tour“ geht Anfang 2019 erneut auf Deutschland-Tour mit Stopps in Hamburg, Leipzig, Frankfurt a.M. und den neuen Stationen Berlin und Ingolstadt. Darüber hinaus wird die Security on Tour 2019 ebenfalls wieder in Wien stattfinden. Fachbetriebe können sich damit direkt in ihrer Region kostenlos und persönlich von führenden Herstellern zu den neuen Lösungen aus den Bereichen Alarm, Zeit und Zutritt, Brandschutz, Sicherheitsmanagement und Videoüberwachung informieren lassen.

Isaac Lee, Veranstalter der Branchen-Roadshow und Security-Experte: „Hersteller schätzen die Security on Tour als hochkarätige Dialog-Plattform – in 2018 waren mehrere Hundert Fachbetriebe pro Region vor Ort. Im Gegensatz zu den hektischen Branchenmessen erwartet die Fachdienstleister ein intensiver Fachaustausch mit detailgenauem Einblick in die neuesten gewerblichen, öffentlichen und privaten Sicherheitslösungen – ein für Fachbetriebe nach wie vor einmaliges Informationsangebot. In 2018 hatten die 22 teilnehmenden Hersteller hierfür insgesamt über 50 Security-Lösungen im Gepäck.“

Die digitale Transformation treibt ebenso die Security-Branche an. In Deutschland entfielen in 2017 bereits rund 25 Prozent des 17 Milliarden umfassenden Branchenumsatzes auf digitale Sicherheitstechnik. Erste Lösungen setzen auf Künstliche Intelligenz (KI) für eine smarte Steigerung von Leistung, Komfort und des Sicherheitsniveaus. Die neuen vernetzten Möglichkeiten der Digitalisierung stimulieren gleichzeitig das Sicherheitsbedürfnis von Unternehmen und Privatpersonen. Intelligente Security-Konzepte sind für die Sicherheitsbranche damit Chance und Schlüssel für ein ungebrochen dynamisches Marktwachstum. Vor diesem Hintergrund vertieft die Security on Tour 2019 den Fachdialog zwischen den Herstellern und den Fachbetrieben aus Planern, Errichtern, Systemintegratoren wie auch Investitionsentscheidern und den Vertretern des Fachhandels.

Stationen und Termine der Security on Tour 2019:

– Hamburg: 24. Januar 2019
– Neu – Berlin: 29. Januar 2019
– Leipzig: 31. Januar 2019
– Frankfurt a.M.: 5. Februar 2019
– Neu – Ingolstadt: 7. Februar 2019
– Wien: 12. Februar 2019

Zur Security on Tour: https://securityontour.com/
Gratis-Tickets für Fachbesucher: https://securityontour.com/besucher/anmeldung/

Aussteller der Security on Tour 2019 | Stand Oktober 2018:

– ABI Sicherheitssysteme
– Dahua Technology
– DOM
– EIZO
– erdkreis
– Gehrke
– Genetec
– interkey
– ISEO
– Seagate
– SLAT

Premium-Aussteller der Security on Tour 2019:

Als starker Partner im Bereich der Videosicherheitstechnik steht erdkreis seit über 30 Jahren für kundenorientierte Gesamtlösungen im deutschsprachigen Raum. Als Value-added Dealer der Hersteller Avigilon, Hikvision und Powerhaus liefern wir marktführende und lösungsorientierte Systeme, Projektunterstützungen und umfassende Schulungen. In der Kombination aus Videosicherheit, Freilandsicherung und Zutrittskontrolle begleiten wir Sie von der ersten Bedarfsanalyse bis hin zur finalen Umsetzung.

Dahua Technology, ein führender Lösungsanbieter der globalen Videoüberwachungsbranche, präsentiert sich auf der Security on Tour 2019 in Deutschland. Unter dem Motto „KI schafft Werte“ zeigt Dahua Technology seine innovativen Technologien, umfassenden Produkte und KI-gesteuerten intelligenten Lösungen.

Gehrke stellt für eine sichere Gebäudekommunikation seine Lösung NeuroKom® IP mit serverlosen, intelligenten Sprechstellen vor. Die neuronalen Sprechstellen sind modular nutzbar, extrem ausfallsicher, mit Open Duplex Sprachqualität ausgestattet und erfüllen alle Intercom-relevanten Anforderungen. Alle Bestandteile, von der Entwicklung bis hin zur Produktion, sind „Made in Germany“. Zentrale Features: keine Zentrale, kein Server, ohne Lizenzkosten, keine Cloud-Lösung, intelligent im Netzwerk zu konfigurieren und zu erweitern, bis hin zu 9.000 Endgeräte ausbaubar, SIP-kompatibel, in allen Branchen einsetzbar.

Genetec ist führender Technologie-Anbieter für zentrale Sicherheitslösungen, öffentliche Sicherheit sowie Business Intelligence und bietet seinen Kunden mit Security Center eine einheitliche Plattform für das zentralisierte Management der physischen Sicherheitsinfrastruktur. Dazu gehören Videoüberwachung, Zutrittskontrolle und automatische Nummernschilderkennung. Die offene Architektur ermöglicht die Integration eines breiten Spektrums von Endgeräten und Drittanbieter-Systemen.

Interkey der Fachverband Europäischer Sicherheits- und Schlüsselfachgeschäfte e.V. ist der freiwillige Zusammenschluss von seriösen und qualifizierten Sicherheitsfachbetrieben in einem unabhängigen Berufsverband. Seit 1964 steht der Fachverband für Erfahrung, Kompetenz, Vertrauen, Qualität und Innovation auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik. Der Verein hat über 260 Mitglieder und Fördermitglieder aus der Industrie und dem Dienstleistungssektor. Interkey ist Gründungsmitglied des Dachverbandes ELF, der European Locksmith Federation und verfügt in der Branche über ein weltweites Netzwerk.

Seagate präsentiert die neue SkyHawk 14 TB sowie die SkyHawk AI inklusive Software und Services. Die Laufwerke von Seagate kombinieren starke Leistung mit hoher Kapazität und Zuverlässigkeit. Die SkyHawk Health Management Software überwacht die Benutzerumgebung und empfiehlt präventive Maßnahmen für eine optimale Speicherung von Überwachungsvideos. Zudem bietet der Rescue Data Recovery-Service Nutzern die Gewissheit, dass ihre Daten im Falle unerwarteter mechanischer Schäden stets sicher sind.

„Security on Tour“ ist eine regionale Roadshow für Fachbetriebe, Fachdienstleister und Fachhandel der Sicherheitsbranche. Die Security on Tour wird veranstaltet von EUCAMP mit Sitz in Bad Homburg v. d. H. unter der Leitung des Security-Branchen-Experten Isaac Lee sowie der Event-Spezialistin Gabi Schurkus mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Veranstaltungs-Management.
Bisherige Aussteller der Security on Tour waren: Advancis, Avigilon, Bosch, Dahua, DOM, EIZO, eneo, erdkreis VIDEO, euromicron, Gehrke, Genetic, Hanwha Techwin Europe, Hikvision, i-Alarmsysteme, IDIS, ISEO, KEMAS, MOBOTIX, MONACOR, PCS, primion, Promise Technology, Seagate Technology, Solvido, TKH-Group, WAGNER und Western Digital Corporation.

Kontakt
EUCAMP
Carina Weidmann
Im Winkel 15
61352 Bad Homburg v. d. H.
+49 6172 38 18 262
info@securityontour.com
http://www.securityontour.com

Okt 17 2018

Gartner benennt GuardiCore als Cool Vendor für Enterprise-Sicherheit 2018

„Innovativ, wirkungsvoll und faszinierend“: IT-Plattform GuardiCore Centra schützt Organisationen vor Angriffen auf Cloud- und Datacenter-Strukturen

Gartner benennt GuardiCore als Cool Vendor für Enterprise-Sicherheit 2018

GuardiCore ist Cool Vendor 2018 (Bildquelle: GuardiCore)

GuardiCore, Innovator für Rechenzentrums- und Cloud-Sicherheit, hat es auf die Cool-Vendor-Liste 2018 geschafft, die das US-Marktforschungsinstitut Gartner jährlich erstellt. Mit der „Cool Vendor List“ hebt Gartner außergewöhnliche Anbieter hervor, die aufgrund ihres hohen Marktpotentials beobachtet werden sollten. Zu den bisherigen Cool Vendors zählten beispielsweise der Cloud-Dienst Dropbox, die Social-Media-Plattform für Fotos und Videos Instagram und der Online-Marktplatz für private Reiseunterkünfte Airbnb.

„Die Ernennung als Gartner Cool Vendor ist eine wichtige Auszeichnung für uns“, bemerkte Pavel Gurvich, CEO und Mitgründer von GuardiCore. „Wir helfen Organisationen dabei, ihre Cloud- und Datacenter-Umgebungen auf einfache Weise in Mikrosegmente zu unterteilen. So können sie ihre kritischen Systeme kontinuierlich überwachen, um Sicherheitsverletzungen durch Deception- und Threat-Intelligence-Technologien zu erkennen und ins Leere laufen zu lassen. Unser integrierter Ansatz ermöglicht Enterprise-Anwendern, aktuelle Risiken deutlich zu senken und die Komplexität beim Sicherheitsmanagement von IT-Umgebungen dauerhaft zu reduzieren.“

Laut Gartner begegnen Cool Vendors den Herausforderungen des IT-Markts mit wegweisenden Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen, die aufzeigen, wie die Zukunft der IT aussehen könne. Die Enterprise-Plattform GuardiCore Centra ist die einzige Sicherheitslösung auf dem Markt, die mehrere Cloud- und Datacenter-Technologien für effektiven Datenschutz als einheitliches, skalierbares Sicherheitsprodukt bündelt. Durch Visualisierung des Datenverkehrs, Mikrosegmentierung, Erkennung von Bedrohungen, automatisierte Auswertung und Reaktion schützt GuardiCore die Datenübertragungen zwischen virtuellen und physischen Servern. Aktuell läuft 75 bis 85 Prozent der gesamten IT-Kommunikation in Rechenzentren zwischen Servern – und nicht zwischen Rechenzentren und der Außenwelt.

[Gartner spricht keine Empfehlungen für die Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus, die in den Publikationen der Organisation erwähnt werden. Ebenso wenig rät Gartner Technologienutzern, ausschließlich jene Anbieter auszuwählen, die die höchsten Bewertungen oder andere Einstufungen erhalten haben. Die Publikationen geben die Meinung von Gartner wieder und sollten nicht als Feststellung von Tatsachen interpretiert werden. Gartner schließt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Gewährleistungen hinsichtlich dieser Studie inklusive Tauglichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck aus.]

GuardiCore geht neue Wege bei der Absicherung von Rechenzentren und Cloud-Strukturen. Das Unternehmen entwickelt zielgenaue und effektive Technologien mit einer unerreicht hohen Qualität bei Visibilität, Mikrosegmentierung, Bedrohungserkennung und -abwehr in Echtzeit, um kritische Applikationen gegen aktuelle Bedrohungen zu schützen. GuardiCores Expertenteam für Cybersicherheit arbeitet an grundlegend anderen Verteidigungsstrategien, wie sich Organisationen gegen Cyberangriffe auf ihre Rechenzentren schützen können.

Firmenkontakt
GuardiCore
Torsten Wiedemeyer
Menachem Begin Road 23
6618356 Tel Aviv
+972 (3) 624-0376
info@guardicore.com
https://www.guardicore.com

Pressekontakt
Agentur SCHOLZ PR
Heiko Scholz
Königsberger Str. 33
35066 Frankenberg
(06451) 715105
(06451) 715106
guardicore@scholzpr.de
http://scholzpr.de/

Okt 16 2018

Digital Guardian intensiviert Beteiligung an Microsofts Intelligent Security Association

Optimierte Integration in Microsoft Azure Information Protection

Digital Guardian intensiviert Beteiligung an Microsofts Intelligent Security Association

Microsoft kündigte dieses Jahr die Microsoft Intelligent Security Association an, in der Mitgliedsunternehmen mehr integrierte Sicherheitslösungen für größeren Schutz und schnellere Bedrohungserkennung entwickeln können. Als ständiges Mitglied hat Data Security-Spezialist Digital Guardian die Integrierbarkeit der DLP-Funktionen seiner Security-Plattform in Microsofts Azure Information Protection kontinuierlich optimiert. So kann sichergestellt werden, dass sensible Unternehmensdaten noch besser geschützt sind.

Die Kombination aus Microsofts Azure Information Protection und Digital Guardians umfassender Daten-Transparenz durch deren Klassifizierung und Bewegungsverfolgung ermöglicht es Unternehmen, sowohl intern als auch mit externen Dritten sicher zusammenzuarbeiten und zugleich sensible Dateien vor unbefugter Exfiltration und Missbrauch zu schützen. Mit dem Microsoft Information Protection SDK (Software Development Kit) können gemeinsame Microsoft- und Digital Guardian-Kunden ihre aktuellen Data Loss Prevention-Richtlinien erweitern, um automatisch Azure Information Protection-Kontrollen in zwei Sitzungen anzuwenden.

„Digital Guardian hat das Microsoft Information Protection SDK genutzt, um den Dateischutz auf alle unterstützten Windows-, MacOS- und Linux-Plattformen auszudehnen“, so Tony Themelis, Vice President, Product Management, Digital Guardian. „Wir unterstützen darüber hinaus automatisierte Data Loss Prevention-Funktionen für das Microsoft Azure Information Protection Labeling in Office- und Acrobat-Anwendungen. Diese Funktionalität wird unseren Kunden ab 2019 allgemein zugänglich sein.“

Ryan McGee, Director, Microsoft Security Marketing bei Microsoft Corp., sagte: „Auf der RSA Conference 2018 informierten wir erstmals über das Microsoft Information Protection SDK, das es Mitgliedern der Microsoft Intelligent Security Association ermöglicht, die Fähigkeiten ihrer Sicherheitsprodukte tiefer in das Microsoft-Ökosystem zu integrieren. Wir freuen uns, dass sich Digital Guardian für die Microsoft Intelligent Security Association einsetzt und dazu beiträgt, dass unsere gemeinsamen Kunden von einem hohen Datenschutzniveau profitieren können.“

Digital Guardian bietet branchenweit die einzige bedrohungserkennende Datensicherungsplattform, die speziell entwickelt wurde, um Datendiebstahl sowohl durch interne als auch durch externe Angriffe zu verhindern. Die Digital Guardian-Plattform kann für das gesamte Unternehmensnetzwerk, traditionelle und mobile Endgeräte sowie Cloudanwendungen eingesetzt werden. Um sämtliche Bedrohungen für sensible Informationen einfach erkennen und blockieren zu können, wird die Plattform im Rahmen eines Clouddienstes durch Big Data-Sicherheitsanalysen unterstützt. Seit fast 15 Jahren ermöglicht diese es datenreichen Unternehmen, ihre wertvollsten Ressourcen On-Premises-, SaaS- oder Managed Service-basiert zu schützen. Das einzigartige Datenbewusstsein von Digital Guardian in Kombination mit verhaltensbasierter Threat Detection and Response-Technologie ermöglicht es Unternehmen, ihre Daten zu schützen, ohne die Geschäftsabläufe zu verlangsamen. Mehr dazu erfahren Sie unter: https://digitalguardian.com/de

Firmenkontakt
Digital Guardian
Greg Funaro
Wyman Street 275
02451 Waltham, MA
781-788-8180
deutschland@touchdownpr.com
https://digitalguardian.com

Pressekontakt
Touchdown PR
Lilian Loke
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
089 215522784
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com/

Sep 28 2018

DHS Awards GrammaTech $3.5M to Modernize Open-Source Software Analysis Tools

DHS Awards GrammaTech $3.5M to Modernize Open-Source Software Analysis Tools

ITHACA, N.Y. GrammaTech, Inc., a leading developer of commercial embedded software assurance tools and advanced cybersecurity solutions, announced today that the Department of Homeland Security (DHS) has awarded it $3.5M to continue into the next 12-month phase of the Static Analysis Tools Modernization Project (STAMP). The goal of the project is to modernize open-source static analysis tools, which are used by developers to detect cyber vulnerabilities in software systems. GrammaTech will perform the work together with its subcontractor Secure Decisions of Northport, NY.

GrammaTech“s vision for this modernization is to:
Enhance and develop open standards that allow static analyzers to be seamlessly integrated with software development tools and workflows.
Use machine learning to expand the set of checks covered by static analyzers, and to aide in triage of the false positives inherent in the use of static analysis.
Develop real-world test cases using bug injection technology that make it easier to evaluate static analysis tools.

„GrammaTech“s selection by DHS as the STAMP performer affirms our leadership in the field of static analysis,“ said Tim Teitelbaum, CEO of GrammaTech. „We will make existing tools more powerful and accessible so engineers maximize the return on their investment in Static Application Security Testing (SAST).“

STAMP will deliver a significant contribution to the programming community at large. Coders who develop applications in popular languages like C/C++, Java, C#, JavaScript, and Python will benefit from GrammaTech“s work through improved analysis tools that better integrate with commercial software development environments.

Secure Decisions will participate in developing a tool for the comprehensive evaluation of static analyzers. This work will build in part on GrammaTech“s BugInjector, a tool that aids in estimating a static analyzer“s false negative rate by automatically injecting known bugs into user programs.

About GrammaTech:
GrammaTech’s advanced static analysis tool CodeSonar© is used by software developers worldwide, spanning a myriad of embedded software industries including avionics, government, medical, military, industrial control, and other applications where reliability and security are paramount. Originally spun out of Cornell University, GrammaTech is now a leading research center for software security, and a commercial vendor of software-assurance tools and advanced cyber-security solutions. With both static and dynamic analysis tools that analyze source code as well as binary executables, GrammaTech continues to advance the science of superior software analysis, providing technology for developers to produce safer software. For more information, visit www.grammatech.com or follow us on LinkedIn.

Über GrammaTech:
Software-Entwickler auf der ganzen Welt setzen die Tools von GrammaTech ein, wo Zuverlässigkeit und Sicherheit zu den Grundvoraussetzungen zählen: Luft-/Raumfahrt, Automotive, Medizintechnik und andere zahlreiche andere Branchen. GrammaTech entstand aus einem Forschungsprojekt an der Cornell Universität. Heute ist GrammaTech sowohl ein führendes Forschungscenter als auch kommerzieller Anbieter von Software-Assurance-Tools und fortschrittlicher Cyber-Security-Lösungen. Mit Tools sowohl für die statische als auch für die dynamische Analyse von Source Code und binären Dateien treibt GrammaTech die Forschung im Bereich herausragender Software-Analyse voran und verfügt über Technologien, mit denen Software-Teams sichere Software programmieren können. Besuchen Sie uns auf www.grammatech.com oder folgen Sie uns bei LinkedIn unter https://www.linkedin.com/company/grammatech für weitere Informationen.

Company-Contact
GrammaTech, Inc.
Rodney Fleming
Esty Street 531
14850 Ithaca, NY
Phone: +1-607-273-7340
E-Mail: sales@grammatech.com
Url: http://www.grammatech.com

Press
sayIT Public Relations
Jan Schulze
Franz-Brombach-Str. 11
85435 Erding
Phone: 08122-954 77 13
E-Mail: jan@sayit-pr.de
Url: http://www.sayit-pr.de

Sep 27 2018

Frost & Sullivan zeichnet GuardKnox mit Innovationspreis 2018 für zukunftsweisende Cybersicherheit im Automotive-Sektor aus

Frost & Sullivan zeichnet GuardKnox mit Innovationspreis 2018 für zukunftsweisende Cybersicherheit im Automotive-Sektor aus

GuardKnox Logo

DETROIT/MÜNCHEN, 27. September 2018. GuardKnox Cyber Technologies Ltd. , ein israelisches Cybersicherheitsunternehmen und Anbieter von Hard- und Softwarelösungen für die automobile Wertschöpfungskette, wurde der europäische Frost & Sullivan-Innovationspreis 2018 für Cybersecurity in der Automobiltechnik verliehen.

Die begehrte Auszeichnung des Beratungsunternehmens würdigt jedes Jahr Unternehmen für Leadership, technologische Innovation, Kundenservice und strategische Produktentwicklung, sowohl auf regionalen als auch globalen Märkten. Die Cybersecurity-Lösungen von GuardKnox wurden unter anderem für ihre umfassende Cybersicherheitsstrategie entlang der gesamten Automotive-Wertschöpfungskette ausgezeichnet. Insbesondere die Leistungsstärke der Technologie wurde hervorgehoben: sie verringert die Komplexität der Produktintegration und gewährleistet die Kontrolle, trotz einer sich stetig verändernden Bedrohungslandschaft.

„Angesichts der strengen Kriterien, die Frost & Sullivan an Unternehmen und Technologien im Zuge dieses Wettbewerbs anlegt, ist diese Auszeichnung für GuardKnox eine große Ehre. Nicht nur unsere Produkte und Technologien wurden prämiert, sondern auch unsere Unternehmensstruktur, das gesamte Team und der Mehrwert, den wir mit unserem Know-how bieten“, sagt Moshe Shlisel, CEO von GuardKnox. „Wir hegen eine große Leidenschaft für unsere Produkte, weil sie unseren Einsatz für die Sicherheit jeder Familie widerspiegeln, die in ein vernetztes Fahrzeug einsteigt.“

Strenge Auswahlkriterien

Die internationale Unternehmensberatung Frost & Sullivan zeichnet jedes Jahr Unternehmen aus, die einen außergewöhnlichen Beitrag zu Fortschritt, Wachstum und technologischer Innovation in regionalen und globalen Märkten leisten. Die Bewertungskriterien für den ,European Vehicle Cybersecurity for Automotive Technology Innovation Award“ beinhalten zehn Kriterien in zwei Schlüsselbereichen – Technologie (Auswirkungen auf die Branche, Produktauswirkungen, Skalierbarkeit, visionäre Innovation und Anwendungsvielfalt) und zukünftige Unternehmenswerte (finanzielle Leistungsfähigkeit, Kundengewinnung, Technologielizenzen, Markentreue und Humankapital).

Experten von Technologie überzeugt

Der patentierten Communication Lockdown™-Methodik – eine Plug-in-Hardware- und Softwarelösung, die nahtlos in jede Fahrzeugproduktion integriert werden kann – kam bei der Wahl eine entscheidende Bedeutung zu. GuardKnox hält darüber hinaus zusätzliche Patente für seinen Secure Network Orchestrator (SNO) und seine Lockdown-Hardwarearchitektur. Der Orchestrator ermöglicht Over-the-air-Customizing in Echtzeit und bietet eine sichere Hosting-Plattform für zusätzliche Anwendungen und Dienste.

GuardKnox-Lösungen werden gemäß den Anforderungen des strengsten internationalen Standards zur IT-Sicherheit von Produkten entwickelt – der Common Criteria ISO/IEC 15408.

Über GuardKnox Cyber Technologies Ltd.

GuardKnox bietet Automobilherstellern umfassende Cybersecurity -Lösungen, die perfekt in automobile Wertschöpfungsketten passen. Die einzigartige, von GuardKnox entwickelte Lockdown™-Methode, wurde bereits erfolgreich in Israels Raketenabwehrsystemen Iron Dome und Arrow III sowie der israelischen Version des US-Kampfjets F-35 eingesetzt. GuardKnox ist gemäß ISO/IEC 15408 und 26262 zertifiziert.

Weitere Informationen unter guardknox.com

Firmenkontakt
GuardKnox Cyber Technologies Ltd.
Jillian Goldberg
2 HaHazon Street
7210202 Ramle | Israel
+972 53 2037722
jillian.goldberg@guardknox.com
http://www.guardknox.com

Pressekontakt
Berkeley Kommunikation GmbH
Patrick Wandschneider
Landwehrstr. 61
80336 München | Deutschland
+49 89 74726241
patrick.wandschneider@berkeleypr.com
http://www.berkeleypr.com

Jun 27 2018

HCL übernimmt H&D International Group für besseren Service in Deutschland und Automobil-Expertise weltweit

HCL übernimmt H&D International Group für besseren Service in Deutschland und Automobil-Expertise weltweit

Noida, Indien & Wolfsburg, Deutschland, Mittwoch 27, Juni 2018 – HCL Technologies (HCL), ein international führendes Technologieunternehmen, hat den Wolfsburger IT- und Engineering-Dienstleister H&D International Group (H&D) übernommen. Die Akquisition findet im Rahmen des langfristigen Wachstumsplans von HCL in Deutschland statt. Mit diesem wichtigen Abkommen erhält HCL erhebliche nationale Front-Office- und Lieferfähigkeiten und wird die fachliche Kompetenz im Automobilsektor weltweit zusätzlich erweitern.

Die H&D International Group ist einer der größten IT-Service-Anbieter in der deutschen Automobilindustrie mit mehr als 1.400 Mitarbeitern an über 20 weltweiten Standorten, darunter in Deutschland, den USA, der Tschechischen Republik und Polen. H&D spezialisiert sich insbesondere auf IT-Beratung, Offshore-Enabling, Shopfloor IT und Industrie 4.0. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen umfassende Erfahrung bei SAP-, CAx (Computer-aided Technologies)- und Engineering-Dienstleistungen sowie kundenspezifischen Produktentwicklungen.

Das bestehende Lieferzentrum im niedersächsischen Gifhorn wird Teil der globalen HCL Services und wird sich auf IT- und Engineering-Dienstleistungen in Deutschland und weltweit fokussieren.

Ashish Gupta, Corporate Vice President EMEA bei HCL Technologies, sagt: „Deutschland ist ein wichtiger Markt für HCL, da wir unsere Geschäftstätigkeiten in Europa kontinuierlich erweitern. Wir glauben, dass sich der deutsche Markt an einem wichtigen Punkt befindet und es der richtige Zeitpunkt für HCL ist, hier zu expandieren und erhebliche Investitionen zu tätigen. H&D blickt auf eine langjährige Erfolgsgeschichte bei der Erbringung hochwertiger Dienstleistungen zurück und wir sind zuversichtlich, dass dies eine wichtige Rolle bei unserem kontinuierlichen Wachstum in Deutschland spielen wird.“

Bernhard Hönigsberg, Geschäftsführer der H&D International Group, begrüßt die Investition: „Durch die Kombination der Bereitstellungsangebote von H&D mit denen von HCL, haben wir die einzigartige Gelegenheit, unsere Dienstleistungen weiter auszubauen, um unsere Kunden bei der IT-Transformation zu unterstützen. Die Erfahrung und das Know-how von HCL und H&D ergänzen sich perfekt. Unsere Mitarbeiter werden von den neuen Chancen, die sich dadurch ergeben, erheblich profitieren.“

Klaus Holzhauser, Geschäftsführer des führenden unabhängigen europäischen Forschungs- und Beratungsunternehmens Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland, sagt: „HCL ist in Deutschland und der Automobilbranche durch den Kauf von Volvo IT und Geometric Software bereits stark vertreten. Die Investition in H&D stärkt die Fähigkeiten des Unternehmens und positioniert es in zwei entscheidenden Regionen noch stärker. H&D hat eine starke Präsenz in den deutschen und mitteleuropäischen Automobilmärkten und ist IT-Dienstleister für einen der größten deutschen Automobilhersteller. Damit ist das Unternehmen eine großartige Investition für HCL. Die Angebote von HCL und H&D sind eine gewinnbringende Kombination aus Infrastruktur- und Anwendungsservices sowie Connected Car-, Industrie 4.0-Lösungen und Embedded-Software – sowohl in der Fertigungs- als auch Automobilbranche. Durch die Fähigkeit, flexibel vor Ort oder weltweit Liefermöglichkeiten anzubieten, kann HCL effektiv und optimal auf individuelle Kundenwünsche reagieren.“

H&D International Group
Die Hönigsberg & Düvel Datentechnik GmbH ist ein IT- und Engineering-Dienstleister mit Hauptsitz in Wolfsburg und bildet mit ihren verbundenen Unternehmen die H&D International Group. Seit 1996 erfolgreich am Markt, beschäftigt sie heute mehr als 1.400 Mitarbeiter an weltweit über 20 Standorten.

Das Angebot reicht von IT-Beratung über Server-, Infrastructure- und Workplace-Management, Offshore Enabling, Shopfloor IT und Industrie 4.0 Expertise bis zu SAP-, CAx- und Engineering-Dienstleistungen sowie eigenen, kundenspezifischen Produktentwicklungen. Wir verbinden den Erfahrungs-Background eines internationalen Großkonzerns mit der Reaktionsgeschwindigkeit eines mittelständischen Unternehmens. Die Hönigsberg & Düvel Datentechnik GmbH ist nach ISO 9001:2008, ISO 20000-1:2011, ISO 14001:2004, ISO 50001:2011 sowie ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert.

Über HCL Technologies
HCL Technologies ist ein führendes globales IT-Service-Unternehmen, das seine Kunden auf den Weg in die Digitalisierung begleitet, um das Kerngeschäfts zu verbessern und neu zu definieren. Das Unternehmen agiert in 32 Ländern und verzeichnet einen konsolidierten Umsatz von 7,6 Milliarden US-Dollar (zum 31. Dezember 2017, 12-Monats-Basis). HCL bietet seinen Kunden ein Portfolio an Integrations-Services auf Basis seiner „Mode 1-2-3“ bezeichneten Wachstumsstrategie. Mode 1 beschreibt das Kerngeschäft in den Segmenten Applikationen, Infrastruktur, BDO und Engineering sowie R&D Services. HCL nutzt hierfür seine Automations- und Orchestrierungsplattform DryICE, zur flexiblen und nachhaltigen digitalen Transformation der Geschäftsbereiche sowie IT-Landschaft seiner Kunden. Unter Mode 2 konzentriert der IT Service-Provider integrative Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS ™, Cloud Native Services sowie Cybersecurity & GRC Services, um die Geschäftsergebnisse zu steigern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Mode 3 ist ökosystemgetrieben und schafft innovative IP-Partnerschaften, um Produkte und Plattformen zu entwickeln.

HCL nutzt sein internationales Engagement, um ganzheitliche Multi-Services in Schlüsselindustrien anzubieten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Verlagswesen, Unterhaltung, Einzelhandel, Biowissenschaften & Gesundheitssystem, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und öffentliche Verwaltung. Mit über 119.291 Mitarbeiter aus aller Welt konzentriert sich HCL auf die Schaffung eines realen Werts für die Kunden, bei dem die Beziehungen über den Vertrag hinausgeht. Weitere Informationen finden Sie unter www.hcltech.com/de

Über HCL Technologies
HCL Technologies ist ein führendes globales IT-Service-Unternehmen, das seine Kunden auf den Weg in die Digitalisierung begleitet, um das Kerngeschäfts zu verbessern und neu zu definieren. Das Unternehmen agiert in 32 Ländern und verzeichnet einen konsolidierten Umsatz von 7,6 Milliarden US-Dollar (zum 31. Dezember 2017, 12-Monats-Basis). HCL bietet seinen Kunden ein Portfolio an Integrations-Services auf Basis seiner „Mode 1-2-3“ bezeichneten Wachstumsstrategie. Mode 1 beschreibt das Kerngeschäft in den Segmenten Applikationen, Infrastruktur, BDO und Engineering sowie R&D Services. HCL nutzt hierfür seine Automations- und Orchestrierungsplattform DryICE, zur flexiblen und nachhaltigen digitalen Transformation der Geschäftsbereiche sowie IT-Landschaft seiner Kunden. Unter Mode 2 konzentriert der IT Service-Provider integrative Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS ™, Cloud Native Services sowie Cybersecurity & GRC Services, um die Geschäftsergebnisse zu steigern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Mode 3 ist ökosystemgetrieben und schafft innovative IP-Partnerschaften, um Produkte und Plattformen zu entwickeln.

HCL nutzt sein internationales Engagement, um ganzheitliche Multi-Services in Schlüsselindustrien anzubieten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Verlagswesen, Unterhaltung, Einzelhandel, Biowissenschaften & Gesundheitssystem, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und öffentliche Verwaltung. Mit über 119.291 Mitarbeiter aus aller Welt konzentriert sich HCL auf die Schaffung eines realen Werts für die Kunden, bei dem die Beziehungen über den Vertrag hinausgeht. Weitere Informationen finden Sie unter www.hcltech.com/de

Firmenkontakt
HCL Technologies
Elka Ghudial
45 Clarendon Road, 1st & 2nd
Watford, W United Kindgom
+44 (0) 207 105 8980
elka.ghudial@hcl.com
https://www.hcl.com/

Pressekontakt
Fink&Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49 61174131-16
patrick.rothwell@finkfuchs.de
https://finkfuchs.de/de/