Posts Tagged Serviceleistungen

Feb 11 2019

Energiehändler unter Experten-Überwachung

Qualitätskennzeichnung für Serviceleistungen

sup.- Unklare Tarifstrukturen, schwer verständliche Preisinformationen und nur selten eine kundenfreundliche Beratung: Wenn Verbraucher mit ihrem Energieversorger unzufrieden sind, dann geht es oft um die mangelnde Transparenz. Seitdem der Strom- oder Gasanbieter in Deutschland frei gewählt werden kann, bekommen Kriterien wie Erreichbarkeit und Fachberatung immer größere Bedeutung. Für die Nutzer leitungsunabhängiger Wärmeenergien wie Heizöl, Flüssiggas oder Holzpellets, die schon immer die freie Anbieter-Auswahl hatten, ist dies kein neues Thema. Hier ist es längst selbstverständlich, bei der Brennstoffbestellung nicht nur auf pünktliche Lieferung, sondern auch auf die Serviceleistungen des Energiehändlers zu achten. Dafür gibt es auch eine anerkannte Qualitätskennzeichnung: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel bietet Orientierungshilfe bei der Suche nach einem Anbieter mit Beratungskompetenz, zuverlässiger Produktgüte und fehlerfrei funktionierender Liefertechnik. Diese Punkte werden in einem aufwändigen Kontrollverfahren von Experten überwacht, ebenso wie die Transparenz der Preisangaben (www.guetezeichen-energiehandel.de).

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Feb 20 2017

Trelleborg lanciert neue deutschsprachige Internetseite für Sealing Profiles

Erweitertes Informationsangebot und modernes Design

Trelleborg lanciert neue deutschsprachige Internetseite für Sealing Profiles

Die neue Internetseite von Trelleborg Sealing Profiles für Kunden, Partner und Interessierte. (Bildquelle: Trelleborg)

Um den Bedürfnissen seiner zahlreichen Kunden und Partner noch besser gerecht zu werden, hat der Geschäftsbereich Sealing Profiles von Trelleborg jetzt die deutschsprachige Internetseite grundlegend neu aufgelegt. Neben technischen und optischen Erneuerungen wurde die Webseite vor allem mit umfassenden Inhalten aufgewertet. So erhalten Interessierte einen detaillierten Überblick über die Kernkompetenzen, Produktlösungen und Serviceleistungen des Unternehmens. Zudem können die vorhandenen Informationen durch eine verbesserte Menüführung schneller gefunden und unkompliziert abgerufen werden.

„Wir sind davon überzeugt, dass unsere neue Internetseite unseren Anspruch als weltweit führender Anbieter von Dichtungsprofilen und Komplettlösungen widerspiegelt. Um das Informationsangebot für unsere Kunden noch transparenter zu machen, haben wir das es – bezogen auf die Zielmärkte Agrar- und Forstwirtschaft, Automobilproduktion, Bau- und Ingenieurwesen sowie Erneuerbare Energien und Energieerzeugung – deutlich erweitert“, erklärt Geschäftsbereichsleiter Magnus Andersson. Unter anderem ergänzen beispielsweise eine Vielzahl an hochwertigen Bildern und Videos die Angaben zu Produkten und Serviceleistungen. Zudem informiert die Webseite im Rahmen der Rubrik „Referenzen“ ausführlich über aktuelle Projekte des Unternehmens. Sie spiegelt so die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern aus verschiedensten Branchen wider.

Neben optischen und fachlichen Neuerungen wurde die Internetseite auch unter technischen Gesichtspunkten optimiert. Insbesondere eine benutzerfreundliche Bedienung und die übersichtlichere Einteilung der Themenbereiche waren hierbei zentrale Punkte. So können die einzelnen Rubriken schnell und unkompliziert aufgerufen werden – vom PC, Tablet oder Smartphone. Des Weiteren bietet die neue Webseite bei Fragen, Problemen und Anregungen einen direkten Zugang zu den qualifizierten Mitarbeitern des Unternehmens.

Ein eigenes Bild von der neuen Internetpräsenz können sich Kunden, Partner, Experten und Interessenten ab sofort unter http://www.trelleborg.com/de/sealing-profiles machen.

Trelleborg Sealing Profiles gehört zur Unternehmensgruppe Trelleborg und ist auf die Entwicklung von hochleistungsfähigen Dichtungslösungen für Gebäude, erneuerbare Energien und Transport spezialisiert. Mit umfassender Fachkompetenz und modernster Technologie auf dem Gebiet der Dichtungstechnik bietet das Unternehmen Standardausführungen und Maßanfertigungen als Komplettlösung für unterschiedlichste Einsatzbereiche und Branchen weltweit an. Abdichtungen von Trelleborg Sealing Profiles kommen unter anderem in Fassaden, Fenster, Türen, Solarpanelen und Fahrzeugen zur Anwendung und bieten dort zuverlässigen Schutz vor Kälte, Hitze und Lärm. Eine große Bandbreite an Elastomeren, thermoplastischen Materialien sowie Lösungen aus Mehrkomponentenverbundstoffen dienen der Herstellung von Dichtungsprofilen, die den hohen Anforderungen an Fertigung und Design gerecht werden. Zentraler Anspruch des Unternehmens ist nachhaltiges und umweltbewusstes Handeln, das bei der Entwicklung von dauerhaften und verwertbaren Produkten maßgeblich ist.

Firmenkontakt
Trelleborg Sealing Profiles
Lena Sundlöf
Auweg 27
63920 Grossheubach
+49 (0) 9371 – 66 91 0
TSPGermany@trelleborg.com
http://www.trelleborg.com/de/sealing-profiles

Pressekontakt
Kommunikation2B | Mareike Wand-Quassowski | Andre Wand | GbR
Andre Wand
Plauener Str. 17
44139 Dortmund
0231 / 330 493 23
info@kommunikation2b.de
http://www.kommunikation2b.de

Apr 4 2016

Steigerung der Schlagkraft im Vertrieb

Steigerung der Schlagkraft im Vertrieb

Dieter Trollmann

Eine Verbesserung der Effizienz und Effektivität im Vertrieb hat heute bei vielen Unternehmen hohe Priorität.
Laut der Unternehmensberatung Capgemini steht dies bei 92 Prozent der befragten Unternehmen ganz oben auf der Agenda.
Das eine Effizienzsteigerung im Vertrieb trotz aller bereits durchgeführten Kostensenkungsmaßnahmen nach wie vor nötig ist, belegen Verkaufsstudien, die eine markante Verschwendung von Zeit und Kosten im Vertrieb aufdecken.
Hier einige Untersuchungsergebnisse:
30 bis 50 Prozent der Gesamtkosten werden durch den Absatz verursacht.
Im Schnitt macht die aktuelle Verkaufszeit nur 11 Prozent der Arbeitszeit aus.
49 Prozent der Arbeitszeit werden für Administration und Problemlösung benötigt.
Bei 69 Prozent der Vertriebsmitarbeiter besteht ein erheblicher Trainingsbedarf.
Nur ein Viertel der Unternehmen erstellt systematisch Kundenpotenzial-Analysen.
Weniger als 20 Prozent nutzen ein CRM-System für Ihre Vertriebsarbeit

Wirkungsvolle Maßnahmen zur Effizienzsteigerung sind beispielsweise eine Optimierung der Prozesse für einzelne Arbeitsabläufe,
Eine Implementierung moderner Informationstechnologien im Vertrieb (Außen- und Innendienst)
Und eine Optimierung der Verkäuferzahl in Bezug auf Kundenzahl und Besuchshäufigkeit
Entwicklung von Marketing-Vertriebskonzepten, die auf die einzelnen Kundensegmente zugeschnitten sind
Optimierung der Anreizstruktur.
Systematische Erfassung und Auswertung aller relevanten Kundendaten zur Bildung von Kundensegmenten.
Optimierung der regelmäßigen Information über Kostentreiber und deren Kostenansätze durch Anwendung der Prozesskostenrechnung.
Überprüfung der Fragen: Senden wir die richtigen Werbebotschaften und setzen wir diese in unseren Werbemitteln richtig um?
Optimierung von Dauer und Zeitpunkt von Aktionen (Verkaufs-, Rabattaktionen etc.)
Konzentration des Vertriebes auf seine Kernaufgabe durch Auslagerung bestimmter Funktionen an Dritte.
Identifikation von Kostensenkungspotenzialen durch die Analyse der Gemeinkosten in der Verwaltung.
Analyse der Kosten und Nutzen von Leistungen innerbetrieblicher Gemeinkostenbereiche.

Im Rahmen der veränderten Umfeldbedingungen kann der Vertrieb den Unternehmen einen entscheidenden Wettbewerbsvorsprung verschaffen.
Er ist es, der das Ohr am Kunden hat und frühzeitig Veränderungen im Markt und bei den Kunden erkennen kann.
Er ist es, der es einem Unternehmen ermöglicht, sich positiv gegenüber dem Wettbewerb abzuheben – denn dieses Ziel lässt sich heute durch Produktvorteile nicht mehr nachhaltig erreichen.

Zu stark ist die Konkurrenz, zu schnell wird jeder Produktvorteil vom Wettbewerb übernommen.
Bei zunehmender funktionaler Vergleichbarkeit der Produkte fragen die Kunden immer häufiger nach dem Mehrwert, den sie beim Kauf eines Produktes erhalten.
In dieser Situation ist die Bedeutung des Verkaufs wieder stark gestiegen.
Die Verkäufer selbst werden immer mehr zum Wettbewerbsfaktor.
Sie sehen sich einem äußerst anspruchsvollen Aufgabengebiet gegenüber, denn
Produkte,
Serviceleistungen,
Prozesse,
Preissysteme und
Richtlinien müssen vom Vertrieb an die Kunden angepasst werden.
Entsprechend geht die Entwicklung der klassischen Verkäufer hin zu service- und kundenorientierten Verkaufs- und Produktberatern, deren Erfolg nach dem Grad der Kundenzufriedenheit, der Kundentreue und der Weiterempfehlungsquote gemessen wird.

An der Schnittstelle zum Kunden müssen die Verkäufer heute über vielfältiges Know-how verfügen.
Sie brauchen sowohl ein umfassendes technisches und Produkt-Know-how wie auch ein breites Wissen über die Branche ihrer Kunden, über die Kunden-unternehmen, über die Kunden ihrer Kunden wie auch über ihre Ansprechpartner.
Nur dann können sie den hohen Anforderungen der Kundschaft an die Beratungsqualität im Vertrieb gerecht werden.

Denn der Kunde von heute ist technologisch aufgerüstet,
hat eine größere Markttransparenz als früher,
kann im Internet Preise vergleichen,
sich per Handy Produktinformationen zukommen lassen und sich in Internet-Communities mit Expertenwissen versorgen.

Hat er dann noch Fragen an einen Anbieter, erwartet er unverzüglich Antworten, ohne von einem Mitarbeiter zum nächsten weitergeleitet zu werden.
Entsprechend ist die Qualifizierung der Mitarbeiter durch professionelles Training heute eine wichtiger Faktor für den Vertriebserfolg – ebenso wie eine Versorgung der Mitarbeiter mit qualifizierten Informationen, die in Echtzeit abrufbar sind.
Natur Events

Natur Events – Ihrer Agentur mit langjährigem Know-How für Ihr Teamevent, Incentive, Managementtraining, Teamtraining, Motivationstraining, Kommunikationstraining und Vertriebstraining in Frankfurt, im Rhein-Main-Gebiet, in Hessen, Deutschland und Europa!
Mit unserer Leidenschaft für Mensch und Natur bieten wir von Natur Events für Unternehmen jeder Größe, deren Führungskräfte und Mitarbeiter individuell abgestimmte Events, Incentives im In- und Ausland sowie Trainings mit sichtbarem und langanhaltendem Erfolg. Wir sorgen für Abenteuer, die bewegen und Begegnungen, die prägen! Nichts bringt Menschen mehr zusammen als positive Emotionen, gemeinsam gemeisterte Herausforderungen und gelebtes Vertrauen!
Auf unserer Internetseite geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Angebote und Leistungen.
Alle Vorschläge werden selbstverständlich in ihrer Art und Umfang komplett auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten : sie dienen in erster Linie dafür, Ihnen ein Gefühl für unsere Leistungen zu vermitteln.

Kontakt
Natur Events e.K.
Dieter Trollmann
Mörikestr. 1
65795 Hattersheim
06145 9329940
06145 9329960
trollmann@naturevents.eu
http://www.naturevents.eu

Nov 19 2015

LINDA Apotheken sind zum fünften Mal hintereinander „Service-Champions“

Gold für LINDA

LINDA Apotheken sind zum fünften Mal hintereinander "Service-Champions"

Service Champions Siegel

Köln, 19.11.2015 – Die LINDA Apotheken sind in der von der Zeitschrift DIE WELT initiierten Endkunden-Befragung zum „erlebten Kundenservice“ zum fünften Mal die Nummer eins in der Kategorie „Apotheken-Kooperationen“. Im Rahmen von Deutschlands größter Online-Erhebung wurden über eine Millionen Meinungen zu der Serviceleistung von 1.989 Unternehmen aus 232 verschiedenen Branchen gewertet. Unter den neun geprüften Apotheken-Kooperationen stehen die LINDA Apotheken mit deutlichem Abstand auf Platz eins. Im Gesamtranking aller Branchen belegt LINDA Platz zwei und positioniert sich mit einem „Service Experience Score“ (SES) von 79,8 Prozent gemeinsam mit den weiteren Branchensiegern wie Steigenberger (80,3 Prozent) und BMW (70,8 Prozent) auf den vordersten Rängen.

Bei der Wahl eines Anbieters oder Produktes ist die Zufriedenheit der Kunden ein ausschlaggebendes Kriterium. Hier spielen vor allem ein persönlicher und individueller Kontakt eine wichtige Rolle, ebenso ein funktionierendes Beschwerdemanagement. Erfolgreiche Unternehmen nutzen die eingehende Kundenkritik für eine kontinuierliche Verbesserung ihrer Serviceleistung.

Die von der Zeitung DIE WELT in Zusammenarbeit mit der ServiceValue GmbH und der Goethe-Universität Frankfurt a. M. durchgeführte, repräsentative Online-Umfrage ermittelte in einem Service-Ranking mit über 1.898 Unternehmen die vom Kunden bewertete „erlebte Serviceleistung“. Die Studie umfasst über eine Millionen Kundenurteile zu Unternehmen aus 232 verschiedenen Branchen. Berücksichtigt wurden die Meinungen sowohl von aktuellen als auch von ehemaligen Kunden (letzter Kontakt maximal 3 Jahre zurückliegend).

Ausgewertet wurde die Befragung anhand eines wissenschaftlichen Messverfahrens („Service Experience Score“, SES), das den „erlebten Service“ aus Sicht des Kunden branchenübergreifend mess- und vergleichbar macht. Die LINDA Apotheken konnten ihr Umfrageergebnisse für den wahrgenommenen Kundenservice in den LINDA Apotheken von 79,2 Prozent im Vorjahr auf 79,8 Prozent noch verbessern. Mit einem Abstand von fast zehn Prozent liegt LINDA deutlich vor der zweitplatzierten Apotheken-Kooperation und ist somit erneut Testsieger der Branche. Kunden erkennen die Auszeichnung an dem Goldsiegel, das als Schaufensteraufkleber in den LINDA Apotheken angebracht ist.

„In einer Studie mit mehr als einer Millionen Kundenmeinungen Branchensieger zu sein belegt, dass der hoher Service- und Qualitätsanspruch der LINDA Apotheken für unsere Kunden tatsächlich spür- und erlebbar ist – und das zum fünften Mal in Folge. Das unterscheidet uns deutlich von den anderen Apotheken.“, so Vanessa Bandke, Leitung Marketing & Kommunikation der LINDA AG.

Zu LINDA Apotheken / LINDA AG
Die LINDA Apotheken sind ein qualitätsorientierter Zusammenschluss eigenständiger Apotheker, die den kommunikativen Vorteil der Dachmarke „LINDA“ im Dialog mit der Öffentlichkeit und den Kunden nutzen. Die LINDA Apotheken stehen für Qualität, verbraucherorientiertes Marketing und besondere Kundennähe. Mit rund 1.100 angeschlossenen Apotheken ist LINDA die deutschlandweit größte und bekannteste Premium-Apothekendachmarke selbstständiger Apotheker und Marktführer in ihrem Segment1. Dies bestätigen die Ergebnisse verschiedener unabhängiger, repräsentativer Studien renommierter Institutionen: Über 40 Prozent der Bevölkerung kennt die LINDA Apotheken, beim Anteil der Frauen ist es sogar jede Zweite2. LINDA Apotheken verfügen über die beste Beratung3, einen ausgezeichneten Service3,4 und den besten Markenauftritt5,6,7 und das höchste Vertrauen8. Darüber hinaus zeichnete die Zeitschrift FOCUS-MONEY die „LINDA Apotheken“ als „Fairsten Apothekenverbund“ mit der Note „sehr gut“ aus9. Die LINDA AG ist Eigentümerin der Apothekendachmarke „LINDA Apotheken“. Sie setzt sich für eine zukunftsorientierte Positionierung der selbstständigen inhabergeführten Apotheken, unter besonderer Wahrung derer Eigenständigkeit und Unabhängigkeit, ein. Sitz der LINDA AG ist Köln.
1Platz 1 „Beste Apothekenkooperation“, u.a. Kategorie überregionale, GH-orientierte Kooperationen, Kooperations-Award PharmaRundschau 2012, 2013, 2014; 2Markenerfolgskontrolle bei Verbrauchern 2012; iCONSULT Forschung & Consulting GmbH; 3Testsieger „Apothekenkooperationen Beratung & Service“ 9-2012 & 09-2014, DtGV (Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH) und N24; 4Nr. 1 der Apotheken-Kooperationen, Studie „Service-Champions“ 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 Service Value GmbH und DIE WELT; 5Sempora-Studie 2011, 2012, 2013, 2014, 2015; Sempora Consulting GmbH; 6Goldmedaille in der Kategorie „Marketing“, coop-Studie 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 Apotheken Management- Institut; 7Auszeichnung zur „Marke des Jahrhunderts“ in der Produktgattung Apotheke, Markenpreis des Verlags Deutsche Standards Editionen GmbH, 2012; 8Nr. 1 der Apothekenkooperationen, Auszeichnung „höchstes Kundenvertrauen“ 2014, Service Value GmbH, WirtschaftsWoche Ausgabe 40/2014; 9Gesamtwertung „sehr gut“ Auszeichnung „Fairster Apothekenverbund“ im Test 11 Apothekenverbünde, FOCUS-MONEY Ausgabe 36/2014 in Zusammenarbeit mit der Service Value GmbH, 2014.

Kontakt
LINDA AG
Vanessa Bandke
Emil-Hoffmann-Str. 1a
50996 Köln
02236848780
022368487840
presse@linda-ag.de
http://www.linda.de

Nov 4 2015

SinnLeffers überzeugt mit umfangreichen Serviceleistungen

Verleihung Centro-Servicepreis 2015

SinnLeffers überzeugt mit umfangreichen Serviceleistungen

Michael Cornelius (r.) und Marcus Remark bei der Urkundenübergabe zum „CentrO-Servicepreis 2015“. (Bildquelle: SinnLeffers GmbH)

Hagen/Oberhausen – SinnLeffers hat bei der Umfrage des CentrO Oberhausen zum „CentrO-Servicepreis 2015“ den zweiten Platz in der Kategorie „Einzelhandel über 1.000 qm“ belegt. Dabei schloss der Multi-Label-Retailer mit einer überdurchschnittlichen Bewertungsquote in puncto „Allgemeine Serviceleistungen“ und „Weiterempfehlung“ ab. Zu diesem Ergebnis kam eine Befragung unter Kunden, die im Auftrag des Center Managements durchgeführt wurde.

Umfrage unter allen Newsletter-Abonnenten
Das Center in Oberhausen führt jährlich eine Befragung seiner Kunden durch, bei der diese die Möglichkeit erhalten, unter allen Mietern denjenigen mit den besten Serviceleistungen zu wählen. Um ein faires Bewertungsergebnis zu erhalten, gab es dabei Unterteilungen in die Rubriken „Einzelhandel bis 250 qm“, „Einzelhandel über 250 bis 1.000 qm“, „Einzelhandel über 1.000 qm“, „Selfservice Gastronomie/Cafes“ und „Restaurant“. Die Teilnehmer erhielten einen umfangreichen Fragenkatalog, in dem Bereiche wie „Freundlichkeit/Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter“, „Beratungskompetenz“, „Einkaufsambiente“, „Produktqualität“ oder „Abwicklung Reklamation“ zur Abstimmung angegeben waren.

Bestnoten für das Traditionsunternehmen
Bei einer Durchschnittsnote aller Geschäfte im CentrO von 1,60 lagen die Werte von SinnLeffers bei den allgemeinen Fragen bei 1,45 und die Quote zur Weiterempfehlung bei 1,32. Michael Cornelius, Geschäftsleiter SinnLeffers Oberhausen, freut sich über diese Auszeichnung: „Der zweite Preis bestätigt, dass der Servicegedanke bei uns nicht nur Teil unseres theoretischen Wertekonstrukts ist, sondern tatsächlich gelebt wird. Diesen konsequent umzusetzen, daran arbeiten wir täglich.“ Die offizielle Auszeichnung der Preisträger durch das Centermanagement erfolgte bei der Gesellschafterversammlung. Cornelius nahm die Urkunde stellvertretend für sein engagiertes Team entgegen.

SinnLeffers am Standort Oberhausen
Cornelius leitet seit Januar 2014 die Geschicke der SinnLeffers Filiale in Oberhausen. Der traditionsreiche Modefilialist ist bereits seit Anfang an im CentrO, Europas größtem Einkaufs- und Freizeitzentrum, vertreten. Zudem zählt SinnLeffers mit einer Fläche von knapp 8.000 qm zu den Ankermietern. Seine wichtige Rolle als lokaler Player behauptet er nicht nur wegen seiner starken Markenvielfalt und seiner Modekompetenz für die ganze Familie. Auch die hohe Beratungs- und Servicequalität machen SinnLeffers zur ersten Adresse in Sachen Mode, was nicht zuletzt mit dem zweiten Platz beim diesjährigen „CentrO-Servicepreis“ bestätigt wurde.

Das traditionsreiche Modeunternehmen SinnLeffers feiert in diesem Jahr seinen 115-jährigen Geburtstag. Mit aktuell 22 Filialen und 1.800 Mitarbeitern gehört der Multibrand-Retailer zu den Top-Modefilialisten in Deutschland. Mit kompetenter Beratung, einem breiten und inspirierenden Sortiment nahezu aller namhaften Modemarken präsentiert sich SinnLeffers mit einem anspruchsvollen Konzept, in welchem der Kunde für sich die richtige Mode findet. Anfang des Jahres 2013 wurde SinnLeffers von Mitgliedern der Textilfamilie Wöhrl gekauft. www.sinnleffers.de

Firmenkontakt
SinnLeffers GmbH
Unternehmenskommunikation SinnLeffers
Batheyer Str. 115 – 117
58099 Hagen
02331/620-0
presse@sinnleffers.de
http://www.sinnleffers.de

Pressekontakt
Rudolf Wöhrl AG
Anke Löffler
Lina-Ammon-Str. 10
90417 Nürnberg
0911/8121-448
presse@woehrl.de
http://www.woehrl.de

Apr 21 2015

COM 15: Nahtloser Kundenservice im Omnikanal-Vertrieb

COM 15: Nahtloser Kundenservice im Omnikanal-Vertrieb

24 Stunden Kundenservice für Banken

Vom 13. bis 16. April 2015 fand die IT- und Bankfachmesse COM15 in Karlsruhe statt. F-Call war im Raum „Prozesse“ vertreten und informierte die interessierten Besucher rund um den Kundenservice im Omnikanalvertrieb. „Die nahtlose Unterstützung im Kundenservice ist auch im Jahr 2015 ein Thema von hoher Bedeutung für die Banken. Viele IT-Entscheider und Bankvorstände informierten sich an unserem Stand über unsere Outsourcing-Angebote in diesem Bereich“, zieht Waltraud Höfer, Mitglied im Vorstand der F-Call AG, Resüme. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, wie ein Servicecenter wie die F-Call AG unterstützen kann: Entweder im direkten Kundenkontakt via Telefon oder Online-Filiale im sogenannten „Frontoffice“ oder im „Backoffice“, im Hintergrund, zur fallabschließenden Bearbeitung der Serviceaufträge aus dem Anlagen- und Kreditgeschäft. F-Call unterstützt vielfältige Outsourcing-Lösungen: individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse und Situation der Bank angepasst. Ob im Komplett-Outsourcing oder ergänzend zur Erweiterung der Servicezeiten in den Abend- und Wochenendstunden.
Weitere Informationen zum Thema Outsourcing von Serviceleistungen finden interessierte Banken auch unter www.f-call.de.

Die F-Call AG in Karlsruhe unterstützt mehr als 200 Online-Banken und Filialbanken 24 Stunden pro Tag im Multikanalvertrieb. Der Bankenspezialist bietet bedarfsorientiert ein breites Spektrum von Services rund um den Direktvertrieb einer Bank – alles aus einer Hand: bankwirtschaftlich, technisch, fallabschließend.

Kontakt
F-Call AG
Waltraud Höfer
An der RaumFabrik 34
76227 Karlsruhe
(07 21) 4 76 66 – 0
waltraud.hoefer@f-call.de
http://www.f-call.de

Aug 26 2013

Marken oder No-Name-Produkte?

Billig ist nicht immer auch preiswert

Marken oder No-Name-Produkte?

Foto: Fotolia (No. 4899)

sup.- „So viel Geld habe ich gar nicht, dass ich mir billige Sachen leisten könnte.“ Die Bedeutung dieses gern zitierten Mottos der Nachkriegs- und Aufbaugeneration wird von manchen Enkeln erst jetzt allmählich verstanden. Zum Beispiel dann, wenn sie mal wieder vergeblich versuchen, das als „knallharten Preishammer“ im Internet gekaufte Computer-Zubehörteil telefonisch zu reklamieren. Dieses Schnäppchen war nämlich nicht nur „mega-billig“, sondern es verweigerte auch mega-schnell sämtliche Funktionen. Ähnlich verhielt es sich eine Woche zuvor mit dem Küchengerät aus dem Restegeschäft, und die gleichzeitig aus der Grabbelkiste gefischten Schuhe lösen sich auch schon auf. Kein Wunder, dass mit jedem dieser frustrierenden Konsumerlebnisse das Verständnis für Opas Kaufverhalten wächst. Denn ebenso wie damals ist billig auch heute längst nicht immer preiswert. Die bewusste Entscheidung für Markenqualität, hochwertige Verarbeitung, langlebige Materialien und Serviceleistungen gilt nach wie vor als beste Schutzmaßnahme vor kostspieligen Fehlkäufen.

Die Entscheidung, wo gekauft wird, liegt grundsätzlich beim Kunden selbst. Und der sollte stets berücksichtigen, dass es einen Unterschied zwischen Discountware und Markenartikeln gibt, selbst wenn die Produkte äußerlich fast identisch erscheinen. Anbieter, die großen Wert auf Erreichbarkeit, Service, strenge Qualitätskontrollen und hohe Beratungskompetenz der Mitarbeiter legen, müssen natürlich mehr Geld investieren als ihre Wettbewerber, die auf all das verzichten. Deshalb ist es zum Beispiel nachvollziehbar, dass manche Markenhersteller ihre Waren nicht zwischen No-Name- und Second-Hand-Angeboten auf den einschlägigen Internet-Portalen vertreiben möchten. Dass es Produkte gibt, für die dies eher einen potenziellen Imageschaden als eine angemessene Vertriebsplattform darstellt, sieht jeder Kunde mit negativen Bestellerfahrungen schnell ein. Leider nicht das Bundeskartellamt, das sämtliche Anbieter gerne zum Online-Verkauf ihrer Produkte zwingen möchte. Was hier jedoch als angebliche Verteidigung des uneingeschränkten Online-Handels von außen reguliert werden soll, wäre letztlich ein Bärendienst für die Verbraucher. Denn Qualität, Service und Beratung bleiben auf der Strecke, wenn Discount-Preise in einem Billig-Umfeld zum vorgeschriebenen Maßstab werden. Nicht jeder möchte in einem „Discountry“ ohne wirkliche Kauf-Alternativen leben. Die Entscheidungsfreiheit sollte deshalb beim Kunden bleiben und ihm nicht von einer Behörde abgenommen werden.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt:
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Jan 15 2013

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit – Wertgarantie erneuert Zertifizierung

„Schwarz auf Weiß“: Kunden empfehlen Wertgarantie

TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit - Wertgarantie erneuert Zertifizierung

Wertgarantie erneuert Zertifizierung: Note 1,79

Hannover, 15. Januar 2013. Wertgarantie-Kunden sind mit den Leistungen ihres Garantie-Dienstleisters mehr als zufrieden: Eine Kundenbefragung durch das unabhängige Testinstitut des TÜV Rheinland ergab jetzt die Schulnote 1,79 für die Serviceleistungen der Wertgarantie.

Zum zweiten Mal nach 2009 ließ sich der Garantie-Spezialist vom TÜV Rheinland auf Herz und Nieren prüfen – und erreichte erneut Bestnoten: 94,5 % von über 1.000 befragten Kunden sind mit dem Kundenservice sehr zufrieden oder zufrieden, und
94,6 % würden Wertgarantie bestimmt oder wahrscheinlich weiterempfehlen. Henning Jauns, Bereichsleiter Kundendienst bei Wertgarantie, freut sich über die Ergebnisse: „Wir haben uns von einem unabhängigen Institut zertifizieren lassen, um unseren Kunden und Partnern noch mehr Sicherheit im Hinblick auf unsere Leistungen bieten zu können. Der TÜV hat unsere Maxime der Kundenorientierung jetzt eindrucksvoll bestätigt.“

Im Mittelpunkt der Befragung standen neben der Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter auch die telefonische Erreichbarkeit, die unkomplizierte Schadenregulierung und die fachliche Beratung durch die Mitarbeiter. 96,3 % der Befragten halten Wertgarantie dabei laut TÜV-Ergebnis für „sehr zuverlässig“ bzw. „zuverlässig“. 91,4 % stufen den Service als „sehr schnell“ oder „schnell“ ein, und über 95 % sind mit der Schadenregulierung hinsichtlich einer unkomplizierten Abwicklung „sehr zufrieden“ bzw. „zufrieden“.

Kunden und Partner des Garantie-Dienstleisters haben es damit „Schwarz auf Weiß“ – die Serviceleistungen der Wertgarantie sind außerordentlich kundenorientiert. „Die Zertifizierung ist Ansporn für uns, unsere Stärken noch weiter auszubauen“, so Henning Jauns. „Auch in Zukunft werden wir dafür sorgen, dass unsere Kunden auf besten Service bauen können und mit den Leistungen der Wertgarantie mehr als zufrieden sind.“

Zeichen: 1.864

Ansprechpartner für die Medien:
Ulrike Braungardt | PR und Kommunikation | Tel: 0511 71280-128 | Fax: 0511 71280-279
E-Mail: u.braungardt@WERTGARANTIE.de

Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Konsu-melektronik, Hausgeräte und Fahrräder. Seit 1963 bietet das Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzli-che Gewährleistung hinaus. Aktuell nutzen mehr als 1,7 Millionen Kunden die Angebote der Unternehmens-gruppe, die vor allem über den mittelständischen Fachhandel vermarktet werden. Weitere Partner sind Verbund-gruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungsunternehmen. 377 Mitarbeiter sind derzeit in der Unternehmensgruppe tätig.

Über Wertgarantie:
Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Konsumelektronik, Hausgeräte und Fahrräder. Seit 1963 bietet das Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Aktuell nutzen mehr als 1,7 Millionen Kunden die Angebote der Unternehmensgruppe, die vor allem über den mittelständischen Fachhandel vermarktet werden. Weitere Partner sind Verbundgruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungsunternehmen. 377 Mitarbeiter sind derzeit in der Unternehmensgruppe tätig.

Kontakt:
WERTGARANTIE AG
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Pressekontakt:
WERTGARANTIE AG
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Nov 15 2012

(Studie) Europa Automobilbarometer 2013: Kaufanreize durch Serviceleistungen

(Studie) Europa Automobilbarometer 2013: Kaufanreize durch Serviceleistungen

Bei den Europäern stehen Händlerdienstleistungen hoch im Kurs: Besonders geschätzt werden Erinnerungen an anstehende TÜV-Untersuchungen sowie Hol- und Bringservice bei Reparatur und Wartung. Grafik: Commerz Finanz GmbH.

München, 15. November 2012: Serviceleistungen, Probefahrten, Reparaturangebote und Finanzierungen stehen bei den Europäern hoch im Kurs. 53 Prozent der europäischen Verbraucher lassen ihren Pkw bei dem Vertragshändler warten, bei dem sie das Auto gekauft haben. Über die Hälfte der Europäer mit Kaufabsicht zieht eine Kreditaufnahme für den künftigen Pkw-Kauf in Betracht. Das sind Ergebnisse aus einer repräsentativen Umfrage der Commerz Finanz GmbH (www.automobilbarometer) und des Marktforschungsunternehmens BIPE, die unter 4.830 Befragten aus acht europäischen Ländern durchgeführt wurde. „Neben dem Hauskauf ist der Pkw-Erwerb in der Regel die zweitgrößte finanzielle Entscheidung. Eine gute Beratung und vielfältige Angebote sind das A und O, um für den Kunden verschiedene Kaufanreize zu schaffen“, so Bernd Brauer, Bereichsleiter Caravan, Auto, Motorrad der Commerz Finanz GmbH. „Die Studie zeigt, dass die Europäer zunehmend Interesse an verschiedenen Garantieangeboten zeigen. Das bietet dem Handel die Möglichkeit, Kunden langfristig zu binden und ermöglicht dem Käufer Planungssicherheit. Individuelle Angebote könnten den Automobilmarkt langfristig wieder ankurbeln.“

Beratung im Autohaus nach wie vor erwünscht
Auch wenn potenzielle Käufer dank des Internets bereits sehr gut informiert sind, wünschen sich die Europäer nach wie vor eine individuelle Beratung vor einem Autokauf. 59 Prozent der Fahrzeugkäufer im Fachhandel geben an, dass ein persönliches Gespräch mit dem Verkäufer ihre Kaufentscheidung beeinflusst hat. In Deutschland gilt dies nur für 37 Prozent der Befragten. Die Hauptaufgabe für den Verkäufer besteht darin, dem bereits gut informierten Kunden dennoch Kaufanreize zu bieten. Für 74 Prozent der Fahrzeugkäufer steht vor allem eine Beratung über technische Merkmale, den Verbrauch des Pkws, die Ausstattung und die Sonderausstattungsoptionen im Vordergrund. Die Erwartungen der europäischen Verbraucher an die persönliche Betreuung sind hoch. So wünschen sich 79 Prozent der Befragten von ihrem Vertragshändler, an die anstehende TÜV-Untersuchung erinnert zu werden. Auch die Deutschen bekunden deutliches Interesse am Premiumvertrieb. So nehmen insgesamt 77 Prozent verschiedene Dienstleistungsangebote ihres Vertragshändlers gerne in Anspruch. Dazu zählt unter anderem auch der Hol- und Bringservice für Reparaturarbeiten.

Probefahrt beeinflusst den Autokauf
Viele Kunden legen Wert auf die Benutzerfreundlichkeit des Fahrzeugs und möchten sich vor dem Autokauf selbst davon überzeugen. So möchten 70 Prozent der Europäer und sogar 82 Prozent der Deutschen nicht auf eine Probefahrt verzichten. Fast jeder dritte europäische Autofahrer ist davon überzeugt, dass die letzte Probefahrt die Kaufentscheidung stark beeinflusst hat. Diese sind für den Händler nur mit geringen Kosten verbunden und sollten daher unbedingt als verkaufsförderndes Element genutzt werden.

Wartungen und Garantieleistungen binden den Kunden langfristig
Mobilitätsgarantien bieten zahlreiche Vorteile. Sie ermöglichen dem Kunden Planungssicherheit durch kalkulierbare Kosten. Bei teuren Reparaturen ist der Verbraucher auch über die Herstellergarantie abgesichert. „Die größte Herausforderung für Hersteller wie Händler ist der Smart-Shopper, dessen Wünsche an ein Produkt größer als seine Preisbereitschaft ist“, erklärt Professor Dr. Willi Diez, Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) Nürtingen. „Überzeugt werden können solche Käufer nur, wenn man ein hohes Preisvertrauen herstellt. Flatrates, die alle fahrzeugbezogenen Kosten umfassen, sind ein probates Mittel, um Kunden preislich zufriedenzustellen, sie aber gleichzeitig auch an die Marke und das Autohaus zu binden.“
59 Prozent der deutschen Fahrzeugkäufer lassen ihren Pkw bei dem Vertragshändler warten, bei dem sie das Auto gekauft haben. Werden Reparaturarbeiten bei anderen Dienstleistern beauftragt, stehen für deutsche Autofahrer unabhängige Autowerkstätten an erster Stelle (44 %). Auch Vertragswerkstätten derselben Marke (29 %) kommen hierfür in Frage. Die Vertragshändler sind also gefordert, bei Wartung und Reparatur exzellenten Service zum kleinstmöglichen Preis zu bieten. Zudem geben Herstellergarantien Gelegenheit, neue Stammkunden zu gewinnen, den After-Sales-Markt zu unterstützen und den Kunden langfristig zu binden. 78 Prozent der Europäer mit Kaufabsicht sind an einer 5-jährigen Verlängerung der Herstellergarantie interessiert. Das gilt auch für 72 Prozent der deutschen Verbraucher.

Finanzierungsangebote erleichtern den Kauf
Für viele Haushalte sind Finanzierungsangebote die einzige Möglichkeit, sich einen neuen Pkw leisten zu können. Im Vergleich zu ihren europäischen Nachbarn zeigen die deutschen Befragten mit Kaufabsicht besonderes Interesse an Finanzierungen: 59 Prozent wünschen eine Voll- oder Teilfinanzierung. Gleiches wünschen sich nur 54 Prozent der Europäer. Darüber hinaus nahmen 68 Prozent der Autokäufer, die ihren Pkw finanziert haben, das Finanzierungsangebot direkt im Autohandel in Anspruch. Im europäischen Vergleich sind dies nur 47 Prozent.

Zeichen: 5.070

Über die Studie:
Das Europa Automobilbarometer 2013 wird von der Commerz Finanz GmbH herausgegeben und wurde in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BIPE realisiert. Thema der aktuellen Ausgabe ist das Konsumverhalten der Europäer beim Autokauf und die gegenwärtige Lage der Automobilindustrie in Europa. Von Mai bis Juni 2012 führte TNS Sofres eine Verbraucherbefragung per Internet in Deutschland, Belgien, Spanien, Frankreich, Italien, Portugal, Großbritannien und der Türkei durch. Als repräsentative Stichprobe wurden 4.830 Einzelpersonen befragt. Das Europa Automobilbarometer 2013 kann über www.markt-studie.de erworben werden.

Über die Commerz Finanz GmbH:
Die Commerz Finanz GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der BNP Paribas Personal Finance S.A. und der Commerzbank AG. Im Unternehmensfokus steht die Vergabe von Konsumentenkrediten, insbesondere die Absatzfinanzierung im stationären Handel sowie im E-Commerce. Das Produktportfolio umfasst Ratenkredite, Kartenprodukte mit Verfügungsrahmen und endfällige Kredite. Vertriebspartner sind Handelsunternehmen jeder Größe, Banken und Versicherungen. Die Commerz Finanz GmbH vereint die langjährige Erfahrung und Tradition ihrer Anteilseigner mit Innovationskraft und Flexibilität.

Kontakt:
Commerz Finanz GmbH
Corinna Kranke
Schwanthalerstraße 31
80336 München
089 / 55 11 33 28
presse@commerzfinanz.com
http://www.commerzfinanz.com

Pressekontakt:
Vitamin B – PR im Dialog®
Verena Glaese
Hospitalstraße 7
69115 Heidelberg
06221 – 75 04 151
v.glaese@vitaminb-dialog.de
http://www.vitaminb-dialog.de