Posts Tagged speaker gesundheit

Aug 11 2017

Auszeit im Zürserhof – Stress loslassen, Ruhe zulassen

Auszeit im luxuriösen Hotel Zürserhof in Lech am Arlberg in Tirol. Skifahren, Wellness, kulinarische Höhepunkte und ein Ort zum Loslassen. Reisebericht von Tina Halder (Tina.Fitness)

Auszeit im Zürserhof - Stress loslassen, Ruhe zulassen

Tina Halder ist Personal Trainerin und Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin – Tina.Fitness

Es gibt Momente im Leben, die nach etwas weniger Geschwindigkeit verlangen. Momente, an denen wir uns meist mehrnach dem Gefühl sehnen loszulassen. Ohne dem Streben nach Mehr – dem permanenten Fortschritt.

In diesen Momenten brauchen wir Menschen und Orte, die uns genau dieses Gefühl geben. Dieses Gefühl, jetzt, in diesem Moment loslassen zu können – ohne leistungsorientiertes Denken und dennoch menschlich zu bleiben.

More than Holidays.

Vor knapp sieben Tagen durften wir, Sabrina (Haalboom-Photography) und ich, im schönen Zurschaustellungam Arlberg uns Auszeit nehmen. Auszeit vom Alltag und einem ereignisreichem Jahr voller emotionaler und prägender Momente.

Als wir im Zürserhof angekommen sind, wurden wir herzlichst empfangen und wurden umgehend mit einem Gedanken „überrollt“ – hier können wir loslassen, entspannen und den Alltag vergessen.

Der Zürserhof wurde im Jahr 1928gegründet. Seit 1955wird das Haus von Familie Skardarasy geführt. Das familiäre Ambiente warnicht nur beim Check-In spürbar.

Als wir in unserer Suite angekommen sind, waren unsere Koffer bereits am Zimmer, das Auto in der Garage und die Skiausrüstung im Skiraum. Ein kleine Aufmerksamkeit wartete ebenfalls auf uns.

Nachdem wir es uns in unserem Zimmer gemütlich machten, lud uns Geschäftsführer und Inhaber des Hauses, Hannes Skardarasy ein, uns einen kleinen Einblick in das Haus zu geben und führte uns persönlich durch den Zürserhof. Die Bodenständigkeit, die Leidenschaft, aber vor allem die Hingabe, die Herr Skardarasy und das Personal des Zürserhofs in die Führung des Zürserhofes steckten, war wahrlich spürbar.

Als wir die Lobby mit dem offenen Kamin und den riesengroßen Sofas entdeckten, nahmen wir uns einen Moment Zeit und genossen, mit direkten Blick auf das Skigebiet, eine Tasse Tee – etwas, das bei einem Besuch im Zürserhof nicht fehlen darf.

Von der Bestellung bis zum ersten Schluck – ein Abenteuer!

Nachdem wir nun auch mit unseren Gedanken angekommen sind, machten wir uns für das Dinner bereit. Der vom Hotel gewünschtDresscode der Gästeverlieh dem Abend ein wahrlich besonderes Ambiente. Ein Abendessen kann viel mehr sein – genau dieses Gefühl wird im Zürserhof geweckt.

Besonders in unserer schnelllebigen Gesellschaft und einem stressigen Alltag, sind wir mit permanentem Zeitdruck belastet.Es fällt uns deshalb oft schwer, für ein gemeinsamen AbendessenZeit zu nehmen.

Essen als Erlebnis und als etwas Besonderes zu sehen- das ist das, das sich in jedem Gang und in der Aufmerksamkeit eines jeden Kellners im Zürserhof wiederspiegeln.

Von der Wahl der Kleidung, des Parfums, der Frisur und des passenden Schmuckes bis hin zum Digestiv – ein Erlebnis voller emotionaler und kulinarischer Höhepunkte.

Im Restaurant angekommen, wurden wir von unserem eigenen Kellner herzlich in Empfang genommen und zu einem romantisch gedeckten Tisch geführt.

Uns erwartete ein 5-Gänge-Menü voller besonderer kulinarischer Einblicke. Überwältigt und fasziniert waren wir von der spürbaren Leidenschaft der Kellner, welche darauf bedacht waren, keinen Wunsch unerfüllt zu lassen. Begonnen wurde das Dinner mit einem frischen Salatbuffet und verschiedenen Anti-Pasti-Spezialitäten. Abgerundet wurde es durch ein buntes Käsebuffet mit unzähligen, verschiedenen Käsesorten und einem süßen Dessert, das zum Ausprobieren einlud.

Im Zimmer sortierten wir erstmal unsere Gedanken und Eindrücke. Sabrina und ich hatten das selbe Gefühl – der Zürserhof ist ein Ort an dem Stress, Ballast und Druck abfallen und die Menschlichkeit in den Vordergrund rückt. Mit diesem leichten Gefühl schliefen wir ein.

Am nächsten Morgen überkam mich der Drang nacheinem knackigen Workout.Ich musste mich unbedingt auspowern und mir etwas Zeit für mich nehmen. Also schmiss ich mich in meine Sportklamottenund erkundete das hauseigene Fitnessstudio, das top-ausgestattet war. Laufbänder, ein Rudergerät, Spinningräder und ein Crosstrainer bieten die Möglichkeit den Kreislauf bei einem Warm-Up in Schwung zu bringen.

Im Anschluss kann man sich mit Kettlebells, Medizinbällen, TRX-Bändern und Kurzhanteln austoben. Ein Reck mit einer Langhantel war ebenfalls vorhanden – perfekt! Daraufhin folgte ein ausgiebiges Frühstück.

Das Frühstücksbuffet hielt all“ das bereit, wovon man Morgens nur träumen kann.Besonders beim Frühstück ist mir die Wahl gesunder Lebensmittel wichtig. Hier dürfen Eier, Obst, Joghurt, Müsli und ein frisch gepresster Karotten-Orangensaft nicht fehlen.Das Ganze wurde durch frische Zimt-Zucker-Waffeln getoppt – ganz nach dem Motto „It“s all about the balance.“ :)

Unseren zweiten Tag im Zürserhof gestalteten wir ruhiger und genossen das traumhafte Wetter bei einem Spaziergang durch das idyllische Lech. Im Anschluss warfen wir unsere Bademäntel über, schnappten unsere Badetaschen, welche im Zimmer für uns bereit standen.

Gegen 14 Uhr hatten wir einen Termin mit Marie im Aureus spa, dem Wellnessbereich des Zürserhofs. Nach einer herzlichen Begrüßung folgte eine besondere Spa-Behandlung. Alpine Hamam. 50-Minuten tauchten wir in eine Welt der Geborgenheit ein. Die SPA-Mitarbeiterinnen sorgten dafür, dass Sabrina und ich uns richtig wohl fühlten.

Nach einer anschließenden Tasse Tee folgte eine Ganzkörper-Aromaöl-Massage. Das Besondere daran war, die Wahl der Öle. Linn und ihre Mitarbeiterin empfing uns mit der Einladung aus einem kleinen Säckchen eine aus mehreren kleinen Fläschchen zu ziehen. Jedes Fläschen war mit einer Farbe verziert, welche für eine bestimmte Wirkung steht. Die Farbe, die gezogen wird, ist die, die dein Körper am Besten aufnehmen kann, erklärte Linn.

Nicht nur das wunderschöne Ambiente und die luxuriöse Ausstattung sorgten dafür, dass Ballast, Stress und Druck abfielen. Nach knapp einer Stunde Massage wurden wir liebevoll aufgefordert, das Erlebnis nachwirken zu lassen und noch etwas zu entspannen, bevor wir aufstanden.

Als ich meine Augen öffnete überkamen mich Tränen. Freudentränen. Daraufhin folgte ein Gefühl der inneren Ruhe. Ich war angekommen und merkte wie intensiv die letzten Stunden auf mich wirkten.

„Erfolg | Gewinner | Leistung| Ziele | Fortschritt | Effektivität“
Worte die den Alltag vieler Menschen beschreibt – auch ich strebe immer wieder nach Fortschritt. In diesem Moment waren all“ diese Worte nebensächlich und ich spürte wie wertvoll es ist, sich und seinem Körper etwas Ruhe und Auszeit zu gönnen.

Nach den Wellnessbehandlungen durften wir das Privat-Spa noch genießen. Ein großer Obstkorb, prall gefüllt mit frischen Früchten, bunte Snackvariationen und eine Flasche Champagner erwartete uns – wir fühlten uns wie auf Wolke 7. Danke an Linn und den Rest des Teams des Aureus spa für dieses prägende Erlebnis.

Abseits vom hauseigenen Fitnessstudio im Zürserhof bietet St. Anton am Arlberg eines der bekanntesten Skigebiete. Das mussten wir natürlich erkunden. Am nächsten Tag führte unser Weg nach einem ausgiebigen Frühstück auf die Skipiste. Neben unschlagbarem Wetter war die Bergkulisse eine Faszination in sich.

Nach einer rasanten Pistenabfahrt inklusive Orientierungslosigkeit in diesem riesengroßen Skigebiet (Danke an Sabrina für die Navigation zurück zum Hotel :D) entschlossen wir uns, uns dem Flair desAureus spa’serneut hinzugeben und ließen unseren letzten Tag im Zürserhof entspannt ausklingen. Der Ruheraum mit offenem Kamin lud zum Abschalten ein.

Abends ließen wir uns erneut von den Kellnern des Zürserhofs verwöhnen und genossen letztmalig das exklusive Ambiente beim Abendessen. Als wir zurück in unser Zimmer kamen bemerkten wir, dass ein leicht schimmerndes Licht eingeschalten, die Betten bereits einladend aufgeschlagen und das Fernsehprogramm bereit lag. Diese kleinen Aufmerksamkeiten machen den Zürserhof zu einem einmaligen Haus, welches das Besondere in jedem Menschen sieht und hervorhebt.

Beim Abschied wurden wir von Familie Skardarasy mit einem kleinen Geschenküberrascht. Daraufhin folgte der Moment, in welchem ich mit meiner Annahme, dass jeder Mitarbeiterim Zürserhof seinen Beruf als eine Berufung sieht, bestätigt wurde. Als wir zu unseremAuto kamen, war bereits unser gesamtes Gepäck, inklusive Ski-Equipment, eingeladen. Auf dem Beifahrersitz lagen zwei Wasserflaschen für uns bereit – damit haben wir nicht gerechnet.

Drei Tage voller Achtsamkeit, prägender Momente, herzlicher Menschen in einem exklusiven Ambiente liegen hinter uns.

Der Zürserhof lädt nicht „nur“ dazu ein, Urlaub zu machen – vielmehr wird das Gefühl geweckt, sich und seinen Körper wertzuschätzen. Sich Zeit zu nehmen.

Zeit dafür – Stress loszulassen und Achtsamkeit zuzulassen.

Meine Spezial-Tipps, die bei einem Besuch im Zürserhof nicht fehlen dürfen:
– Genieße eine Tasse Tee in der gemütlichen Lobby mit Blick auf das Skigebiet.
– Beobachte das Restaurantpersonal, mit welcher Leidenschaft die Speisen serviert werden und genieße das qualitativ hochwertige Essen.
– Das Skigebiet ist definitiv eine Erkundung wert – ewige Weiten neben einer traumhaften Kulisse werden garantiert.
– Bestelle zum Frühstück frische Zimt-Zucker-Waffeln – himmlisch!

– Das Privat Spa ist eine wunderbare Möglichkeit wenn ihr für ein paar Stunden für euch alleine sein möchtet. Euch erwarten, unter anderem, ein frischer Obstkorb, leckere Smoothies, Snacks sowie ein exklusives Flair mit Sauna und direktem Blick auf die Skipiste – atemberaubend!

Vielen Dank an Familie Skardarasy und das gesamte Team des Zürserhofs für die Einladung und diese wunderbare Zeit bei Euch – wir sehen uns bestimmt bald wieder!

Tina Halder ist Personal Trainerin und Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin. Auf ihrem Blog, in den Vorträgen und den Seminaren dreht sich alles um die Themen (Mentale) Fitness, Ernährung, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Nimm Kontakt mit Tina auf:
Buche Tina als Personal Coach, für deinen Vortrag als Speakerin oder für Kooperationen.
info@tina.fitness

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Kontakt
Tina.Fitness
Christina Halder
Brinkstraße 1 C
26655 Westerstede
+4915239524124
info@tina.fitness
http://www.tina.fitness

Aug 8 2017

Nachhaltig leben – 8 einfache Tipps für deinen Alltag

Jede Woche eine kleine Veränderung, von der nicht nur deine Umwelt, sondern auch du profitierst. Regionale Produkte aus biologischem Anbau sind nährstoffreicher und liefern dir dadurch mehr Vitamine und Mineralien.

Nachhaltig leben - 8 einfache Tipps für deinen Alltag

Gesund fühlen – Mental und körperlich – Tina.Fitness, Personal Trainer und Coach – Tina Halder

Über Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß wissen wir bereits Bescheid.

Aber auch wie viele Kalorien in welchem Lebensmittel stecken und welche Fallen sich hinter Fertigprodukten verbergen.

Beim Thema “ Nachhaltigkeit“ fällt es schwer, einen roten Faden zu finden, der gut in den täglichen Alltag integriert werden kann.

Kein Wunder! Lebensmittelproduzenten spielen mit den unterschiedlichsten Produktbezeichnungen und Siegeln und führen schlussendlich zu einem verunsicherten Kunden der nachhaltig einkaufen möchte, jedoch nicht weiß, was denn nun wirklich „nachhaltig“ ist.

Mach dich schlau!

Nachhaltigkeit (bezugnehmend auf unsere Umwelt) bedeutet Dinge zu tun, die zum Erhalt und zur Verbesserung unserer Umwelt führen. So zu handeln, dass nachfolgende Generationen von unserem Tun profitieren.

Um nachhaltiger zu leben, kann die Entwicklung von kleinen Gewohnheiten dabei helfen, sich selbst nicht zu überfordern.

Das Phänomen euphorisch an eine Sache ran zu gehen und uns dadurch viel zu viel vorzunehmen, kennst du bestimmt. Deshalb gilt beim Thema “ Nachhaltigkeit„, wie auch beim Entwickeln deiner eigenen Sportroutine, „Step by Step.“

Jede Woche eine kleine Veränderung, von der nicht nur deine Umwelt, sondern auch du profitierst. Regionale Produkte aus biologischem Anbau sind nährstoffreicher und liefern dir dadurch mehr Vitamine und Mineralien.

ERKENNE LEBENSMITTEL AUS DEINER REGION

Produkte, die aus deiner Region kommen, stärken die heimische Wirtschaft, sichern Arbeitsplätze und erhalten die Landwirtschaft. Zudem enthalten sie reichlich Nährstoffe, da diese nicht, aufgrund von stundenlanger Lagerung und zu frühem Ernten, verloren gehen.

Leider ist es bis heute schwierig, regionale Produkte zu erkennen. Besonders bei verarbeiteten Lebensmitteln ist die Deklarierung nicht eindeutig. Hier kann zum Beispiel nur ein Teil der Zutaten aus der Region kommen.

Siegel können helfen, einen besseren Durchblick zu bekommen. Willst du dich jedoch absichern rate ich dir, direkt beim Hersteller nachzufragen oder beim Bauern um die Ecke einkaufen zu gehen.

ERKENNE LEBENSMITTEL AUS BIOLOGISCHEM ANBAU

Einige der Grundprinzipien der biologischen Landwirtschaft sind:
– Förderung, Erhaltung und Steigerung der Bodenfruchtbarkeit
– Artgerechte Tierhaltung
– Verzicht auf moderne Pflanzenschutzmittel und Kunstdünger

„Nur wo bio drauf steht, ist bio drin.“ Oder?

Biolebensmittel dürfen nur dann als solche deklariert werden, wenn sie entsprechende Leitlinien erfüllen.
Das EU-Bio-Logo muss auf jedem Lebensmittel deklariert sein, welches einen Bio-Anteil von mehr als 95% aufweist. Das Logo kann in unterschiedlichen Farbkombinationen gedruckt werden.

Zusätzlich zum Logo müssen der Kontrollstellencode sowie die Herkunftsbezeichnung angeführt sein.

AUF NUMMER SICHER GEHEN

Am Wochenmarkt oder im Hofladen um die Ecke erfährst du direkt woher die Lebensmittel kommen. Hier musst du dich nicht mit Produktbezeichnungen und Deklarierungen auseinandersetzen und kannst auf einfachem Weg nachhaltig einkaufen. Eine Liste der Wochenmärkte und der Hofläden in deiner Nähe findest du auf der Seite deiner Gemeinde.

8 GENIALE TIPPS VON TINA UM NACHHALTIG ZU LEBEN:

1.) Trenne deinen Mull. Leider ist das im 21. Jahrhundert noch immer kein Ding der Selbstverständlichkeit.

2.) Schwing dich aufs Fahrrad.

3.) Trink Leitungswasser – besonders dann, wenn du in einem Land wohnst, wo das Wasser aus dem Hahn besser schmeckt, als aus der Plastikflasche. Für den besonderen Frischekick kannst du frische Beeren, Zitronenscheiben und etwas Minze in dein Glas geben. Sieht nicht nur schön aus – schmeckt auch lecker.

4.) Lass die Obst- und Gemüsetüten im Supermarkt weg. Wenn du es ohne Tüte nicht in deinen Einkaufswagen legen magst, nimmst du dir am Besten einen Korb von Zuhause mit.
– Damit eine Plastiktüte vollständig abgebaut wird dauert es 450 (!) Jahre.

5.) Mach Wäsche waschen zu deinem kleinen Fitnessprogramm. Hänge sie ab und an einfach mal wieder auf die Wäscheleine. Mit jedem Stück, das du aus dem Korb nimmst, machst du eine Kniebeuge. Knackpo und Nachhaltigkeit in Einem ;)

6.) Reste verwerten statt wegwerfen. Wir sind uns wahrscheinlich einig, dass wir meist viel zu viel einkaufen und dadurch immer wieder Lebensmittel wegwerfen müssen. Die App „Zu gut für die Tonne“ kann dir dabei helfen, übrig gebliebene Lebensmittel zu einem leckeren Gericht zu verwandeln. Einfach die Lebensmittel, die aufgegessen werden sollten, eintippen und schon liefert dir die App die buntesten Rezeptideen. (iTunes & Android)

7.) Fahrgemeinschaft ahoi. Du pendelst täglich mit deinem Auto zur Arbeit? Eine Fahrgemeinschaft kommt dich nicht nur günstiger sondern kann auch dazu führen, dass du neue Leute kennenlernst. Auf Facebook gibt es bereits Gruppen, die Mitfahrmöglichkeit in deiner Nähe anbieten. Einfach mal ausprobieren :)

8.) Lass deinen grünen Daumen spielen. Erdbeeren, frische Kräuter, Tomaten – alles Dinge die am Balkon nicht nur gut aussehen sondern auch noch lecker schmecken. Zudem kann das Experimentieren mit dem Anbau vom eigenen Essen Spaß machen.

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Kontakt
Tina.Fitness
Christina Halder
Brinkstraße 1 C
26655 Westerstede
+4915239524124
info@tina.fitness
http://www.tina.fitness