Posts Tagged Spritzgussteile

Jan 22 2015

POLYRACK TECH-GROUP erzielt 2014 Umsatzwachstum von 9 Prozent

Fokus auf Technologievielfalt und hohe Fertigungstiefe

POLYRACK TECH-GROUP erzielt 2014 Umsatzwachstum   von 9 Prozent

(Bildquelle: POLYRACK TECH-GROUP)

Straubenhardt, 22 Januar 2015 – Die POLYRACK TECH-GROUP hat das Geschäftsjahr 2014 mit einem Umsatz von 45,8 Mio. Euro in der Gruppe abgeschlossen. Damit erzielte der Spezialist für kundespezifische Electronic-Packaging Lösungen eine Steigerung von 9% gegenüber dem Vorjahr und setzt auch zum 35-jährigen Jubiläum seinen Wachstumskurs fort.
Die POLYRACK TECH-GROUP aus Straubenhardt kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken: „Unsere Firmengruppe hat sich 2014 in allen Geschäftsbereichen und Märkten nachhaltig entwickelt. In nahezu allen Unternehmensteilen haben wir unsere Ziele erreicht oder gar übertroffen“, so Andreas Rapp, CEO der POLYRACK TECH-GROUP.

In allen Kompetenzbereichen der Gruppe setzt POLYRACK auf den weiteren Ausbau der Fertigungstiefe. Um die Marktposition der RAPP Kunststofftechnik GmbH als Spezialist für Spritzgussteile und Kunststoffwerkzeuge zu stärken, wurde Ende 2014 in eine 1.300-Tonnen-Spritzgussmaschine investiert. Andreas Rapp erläutert: „Mit der RAPP Kunststofftechnik konnten wir bereits bislang eine große Bandbreite an Verfahren anbieten – vom Kompaktspritzguss, TSG über Mehrkomponententechnik bis hin zu Hotmeltverfahren und Inserttechnik. Mit der aktuellen Erweiterung werden wir unsere einzigartige Position als technologieübergreifender Systemlieferant weiter festigen. Denn die Stärke unserer Gruppe sehen wir in der Kombination unserer Kompetenzen mechanische Fertigung, Systemtechnik/ Elektronik, Kunststofftechnik und Oberflächenbearbeitung. Denn damit haben unsere Kunden die Wahl aus allen gängigen Materialien und Technologien.“ Zur POLYRACK TECH-GROUP gehören neben der RAPP Kunststofftechnik auch die POLYRACK Electronic-Aufbausysteme und die RAPP Oberflächenbearbeitung. Sie decken folgende Kompetenzbereiche ab: Entwicklung und Design, Mechanische Fertigung, Kunststofftechnik, Systemtechnik, Oberflächentechnik und Standardprodukte. Der weitaus größte Teil des Geschäftes entfällt auf kundenspezifische Lösungen.

Neues Tochterunternehmen mit Standort in Belgien
Neben den strategisch wichtigen Standorten in den USA sowie in China hat sich POLYRACK mit der Tochter POLYRACK Benelux S.P.R.L. weiter vergrößert. Vom zentralen Standort in Fernelmont, Belgien, betreut das Team aus Vertrieb und Montage die Kunden in Belgien, Niederlande, Luxemburg sowie den Nord-französischen Departements. „Mit diesem Schritt haben wir für die lokalen Märkte vor Ort die Wertschöpfungskette nachhaltig ausgebaut, vor allem im Bereich der Endmontage und der staubfreien Displaymontage mit verschiedenen Testverfahren. So können wir unseren global agierenden Kunden auch hier verstärkt Kundenservice und Beratung vor Ort für Lösungen mit gleichbleibend hoher Qualität bieten“, erklärt Rapp.

Neuentwicklungen im Produktportfolio
Zu den wichtigen POLYRACK Neuentwicklungen 2014 zählt ein ATR-System (Air Transportation Rack) für den Einsatz in rauen mechanischen, klimatischen, chemischen und elektrischen Umgebungen. Für den Embedded-Bereich entwickelte POLYRACK mit der neuen Panel-PC Serie außerdem eine Variantenvielfalt an Panellösungen. Sie eignet sich für verschiedenste Applikationen, vor allem in industrieller Umgebung, auch im erweiterten Temperaturbereich (-20°C bis +85°C). Der Produktbereich „Systemtechnik“ wurde mit High-Speed-Busplatinen „VPX“ und „CompactPCI Serial“ für Datenübertragungsraten von bis zu 10 GBit/s erweitert.

Wachstumsmärkte Medizin, Steuer-/Regelungstechnik sowie Bahn- und Verkehrsleittechnik
Hauptwachstumsmärkte von POLYRACK in 2014 waren die Medizintechnik, Steuer-/Regelungstechnik sowie die Bahn- und Verkehrsleittechnik. Hier konnte das Unternehmen 2014 einige namhafte Neukunden gewinnen. Sie stehen auch 2015 im Fokus und POLYRACK wird auf den jeweiligen Leitmessen seine branchenspezifischen Anwendungsapplikationen präsentieren: Auf der RailTEX (12.-14.05.15 in Birmingham, Großbritannien) stellt POLYRACK speziell auf die Anforderungen der Verkehrs- und Bahntechnik ausgelegte Gehäuselösungen und Panel-PCs vor, auf der Compamed (16.-19.11., Düsseldorf) werden Panel-PCs, thermoplastische Spritzgussteile und Blechteile- bzw. Baugruppen, integrierte Lösungen für Einschub- und Tischgehäuse, Backplanes und Microcomputer Aufbausysteme (MPS) für medizinische Anwendungen im Vordergrund stehen. Auf der embeded world (24.-26.2., Nürnberg) und der SPS/IPC Drives (24.-26.11., Nürnberg) wird POLYRACK die gesamte Bandbreite seiner innovativen Gehäuse- und Systemlösungen sowie Panel-PCs für HMI / MMI Applikationen ausstellen. Des Weiteren ist die POLYRACK TECH-GROUP 2015 auf Messen in Nordamerika sowie den Niederlanden und Russland vertreten. „Die letztjährigen Messen, allen voran die electronica, aber auch die InnoTrans und die Compamed, waren für uns sehr erfolgreich. Mit unserem weiter verfeinerten Messekonzept konnten wir sowohl unsere Bestandkunden wie auch potentielle Neukunden auf uns aufmerksam machen. Darauf setzen wir auch 2015“, erklärt Andreas Rapp.

Über die POLYRACK TECH-GROUP (www.polyrack.com)
Die POLYRACK TECH-GROUP entwickelt und produziert hochqualitative Standardgehäuse und kundenspezifische Gehäuselösungen. Dank breitem Technologiespektrum in der mechanischen Fertigung, Systemtechnik/ Elektronik, Kunststofftechnik und Oberflächenbearbeitung bietet POLYRACK Electronic Packaging für jeden Bedarf. Das Leistungsangebot reicht von der Beratung in der Konzeptionsphase über die Entwicklung, Produktion und Assemblierung bis hin zu Logistiklösungen und Sourcing Services.
Die Unternehmensgruppe umfasst die POLYRACK Electronic-Aufbausysteme GmbH, die RAPP Kunststofftechnik GmbH, die RAPP Oberflächenbearbeitung GmbH sowie Tochterunternehmen in der Schweiz, Belgien, Amerika und China. Die Tochter econ solutions GmbH verantwortet Entwicklung und Vertrieb des Energie Controlling Systems „econ“. Das inhabergeführte Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 340 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 45,8 Millionen Euro in der Gruppe.

Firmenkontakt
POLYRACK TECH-GROUP
Maximilian Schober
Steinbeisstraße 4
75334 Straubenhardt
+49 7082 7919-771
maximilian.schober@polyrack.com
http://www.polyrack.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 8122 559170
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Sep 9 2014

COMPAMED 2014: Hochqualitative Gehäuselösungen für die Medizintechnik von POLYRACK

POLYRACK TECH-GROUP in Halle 08b, Stand J31

COMPAMED 2014: Hochqualitative Gehäuselösungen für die Medizintechnik von POLYRACK

Folienhinterspritzung für Kunststoffteile mit gestaltbaren Oberflächen und erhöhter Kratzfestigkeit

Straubenhardt, 09. September 2014 – Erstmals präsentiert sich die POLYRACK TECH-GROUP, ganzheitlicher Systemanbieter von hochqualitativen Gehäusen und Teilen u.a. für die Medizintechnik, auf der Fachmesse COMPAMED (12.-14.11.2014 in Düsseldorf) auf dem Gemeinschaftsstand des Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) in Halle 08b, Stand J31.

POLYRACK zeigt auf der COMPAMED sein breites Produktportfolio an Standardgehäusen sowie beispielhafte kundenspezifische Gehäuse- und Teilelösungen für medizintechnische Anwendungen, darunter Panel-PCs für HMI / MMI Applikationen, thermoplastische Spritzgussteile und Blechteile- bzw. Baugruppen, integrierte Lösungen für Einschub- und Tischgehäuse, Backplanes und Microcomputer Aufbausysteme (MPS).

Das POLYRACK Leistungsspektrum reicht aufgrund der gesammelten Erfahrung auch im Bereich der Medizintechnik von der umfassenden Beratung vor Ort in der Konzeptionsphase über die Entwicklung, den Werkzeug- und Prototypenbau, die Produktion, Montage und Assemblierung bis hin zu Logistiklösungen und Sourcing Services weltweit. Dies stellt die Verfügbarkeit von Produkten sicher und gibt Kunden die Möglichkeit, schnell auf die Herausforderungen des Marktes zu reagieren und eine hohe Planungssicherheit zu gewinnen.

Die Materialkombinationen von Kunststoff und Metall inklusive der Oberflächenveredelung zeichnet POLYRACK aus. In den Gehäuselösungen stecken über 35 Jahre Know-how der Unternehmen POLYRACK Electronic-Aufbausysteme GmbH, RAPP Kunststofftechnik GmbH und RAPP Oberflächenbearbeitung GmbH. Mit dieser Technologievielfalt in der mechanischen Fertigung, Systemtechnik / Elektronik, Kunststofftechnik und Oberflächenbearbeitung kann der Gehäusespezialist die spezifischen und anspruchsvollen Vorgaben in der Medizintechnik auf hohem Niveau erfüllen.

Über die POLYRACK TECH-GROUP (www.polyrack.com)
Die POLYRACK TECH-GROUP entwickelt und produziert hochqualitative Standardgehäuse und kundenspezifische Gehäuselösungen. Dank breitem Technologiespektrum in der mechanischen Fertigung, Systemtechnik/ Elektronik, Kunststofftechnik und Oberflächenbearbeitung bietet POLYRACK Electronic Packaging für jeden Bedarf. Das Leistungsangebot reicht von der Beratung in der Konzeptionsphase über die Entwicklung, Produktion und Assemblierung bis hin zu Logistiklösungen und Sourcing Services. Die Unternehmensgruppe umfasst die POLYRACK Electronic-Aufbausysteme GmbH, die RAPP Kunststofftechnik GmbH, die RAPP Oberflächenbearbeitung GmbH sowie Tochterunternehmen in der Schweiz, Belgien, Amerika und China. Die Tochter econ solutions GmbH verantwortet Entwicklung und Vertrieb des Energie Controlling Systems „econ“. Das inhabergeführte Unternehmen beschäftigt ca. 340 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von 42 Millionen Euro in der Gruppe.

Firmenkontakt
POLYRACK TECH-GROUP
Herr Maximilian Schober
Steinbeisstraße 4
75334 Straubenhardt
+49 7082 7919-771
maximilian.schober@polyrack.com
http://www.polyrack.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 8122 559170
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Apr 5 2013

AFK erhöht Nachhaltigkeit im Kunststoff Spritzguss

Durch ein neues Kompressorsystem reduziert AFK den Energieaufwand für die Erzeugung von Druckluft für den Spritzguss erheblich und fertigt Spritzgussteile und Kunststoffteile dadurch deutlich nachhaltiger und effizienter.

AFK erhöht Nachhaltigkeit im Kunststoff Spritzguss

Als erfahrener Spezialist für Produkte aus Kunststoff fertigt die AFK Andreas Franke Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG technische Spritzgussteile sowie technische Kunststoffteile gezielt nachhaltig. Teil der Unternehmensphilosophie ist die AFK-Agenda 2020, die durch kontinuierliche Investitionen auf eine deutlich CO2-reduzierte Produktion abzielt – dadurch kann AFK Spritzgussteile und Kunststoffteile besonders nachhaltig und kosteneffizient herstellen. Unterm Strich profitieren Kunden und die Umwelt durch einen CO2-optimierten Spritzguss. Prozessleiter Andreas Becker: „Die kontinuierliche Ausschöpfung von CO2-Einsparpotenzialen im Spritzguss ist ein permanenter Prozess in unserem Hause, der auf maximale Nachhaltigkeit ausgerichtet ist.“
Aktuell hat AFK in ein Compair Kompressorsystem investiert, das den Energiebedarf für den Druckaufbau im Spritzguss um 20% reduziert. Zusätzlich ist das System an eine ONI Wärmerückgewinnungsanlage angeschlossen, die das Unternehmensgebäude mit Prozesswärme aus der Fertigung der Spritzgussteile und Kunststoffteile versorgt. Flankiert werden diese Nachhaltigkeitsmaßnahmen durch eine groß dimensionierte eigene Fotovoltaikanlage.
Die Montage des Kompressorsystems wurde reibungslos im laufenden Betrieb durchgeführt. So ging ein Kompliment von Produktionsleiter Frank Schröer an das ausführende Montageteam: „Ich habe es natürlich gewusst, aber von dem Umbau selbst habe ich nichts mitbekommen. Soll heißen: Keine Beeinträchtigung des Produktionsprozesses.“
Um technische Spritzgussteile und technische Kunststoffteile noch nachhaltiger zu fertigen, gibt es bei der AFK Andreas Franke Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG ein spezielles Team, das sich mit dem Thema Nachhaltigkeit kontinuierlich beschäftigt. Im Rahmen des Wettbewerbs Großer Preis des Mittelstandes wurde das AFK-Team unter anderem für die erreichten CO2-Einsparungen im Kunststoff Spritzguss als Finalist ausgezeichnet.

AFK Kunststoffverarbeitung

Produkte aus Kunststoff. Für den Erfolg von Ideen.

Damit aus guten Ideen erfolgreiche Produkte aus Kunststoff entstehen, braucht es Experten. Das Spezialisten-Team der AFK Andreas Franke Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG schafft aus der Materialvielfalt hochwertige Kunststoffprodukte, wie beispielsweise Präzisions-Spritzgussteile oder vollendete Lösungen für thermoplastische Anwendungen, nach Maß. Europaweit vertrauen Unternehmen aus Medizien, Pharmazie und Automotive dem Know-how von AFK.
Aus innovativen Ideen lassen die Finnentroper Kunststoffspezialisten erfolgreiche Produkte entstehen – von der Planung und Konstruktion über den Werkzeugbau, die Fertigung und die Montage kompletter Kunststoffbaugruppen bis hin zur Verpackung der Kunststoffprodukte und die Versandlogistik. Durch stetige Weiterentwicklung passt sich AFK den modernen Anforderungen permanent an. Großes Engagement, optimale Kundenberatung, umfassender Service und perfektes Teamwork sichern höchste Qualität und effiziente, wirtschaftliche Produktionsabläufe. Für den Erfolg von Ideen.

Kontakt:
AFK Andreas Franke Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG
Wolfgang Bock
Industriestr. 53-55
57413 Finnentrop
02721 9544-511
w.bock@afk-kunststoff.de
http://www.afk-kunststoff.de