Posts Tagged Supplier

Mai 4 2018

AL-KO Gardentech verleiht den TOP Supplier Award 2017

Qualität, Leistung und Kommunikation – alles was einen guten Zulieferer und Partner ausmacht

AL-KO Gardentech verleiht den TOP Supplier Award 2017

Die Gewinner des AL-KO Gardentech Supplier Award 2017

Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Zulieferer und Partner. Das ist kein Geheimnis, wird aber oft vergessen. Nicht so bei AL-KO Gardentech: „The Smart Garden Company“ zeichnete nun bei einer exklusiven Dinnershow im Schuhbecks Teatro München seine besten Zulieferer und Partner mit dem TOP Supplier Award aus. „Uns ist bewusst, dass Lieferanten und Partner einen großen Anteil an der Produktqualität und Wettbewerbsfähigkeit von AL-KO Gardentech haben – Grund genug, um sich feierlich zu bedanken“, so Dr. Wolfgang Hergeth, Geschäftsführer AL-KO Gardentech.

Als Dankeschön und Anerkennung wurden den Gewinnern Pokale und Qualitätszertifikate verliehen. Zusätzlich erhielten sie ein exklusives Business Paket. Mit diesem ausgezeichnet, dürfen sich die Supplier nun 24 Monate lang kostenfrei „AL-KO Gardentech Supplier of the Year 2017“ nennen. Die Auszeichnung kann für Werbezwecke auf den Homepages präsentiert und für die Kommunikation in den unternehmenseigenen on- und offline basierten Marketingkanälen genutzt werden. „Unsere Partner haben uns tatkräftig unterstützt und vorangebracht. Es ist uns sehr am Herzen gelegen, die Geschäftspartner weiterhin aktiv in den Produktentwicklungsprozess zu integrieren“, erklärt Peter Dirlmeier, Einkaufsleiter AL-KO.

Die Award-Gewinner 2017:
– Briggs&Stratton: Als Zulieferer von mehr als 200.000 Motoren pro Jahr bringt der Partner die Power auf den Rasen.

– CargoPartner: Durch das hohe Engagement und die professionelle Ausrichtung hat sich der Mittelständler schnell in die Rolle eines für AL-KO strategischen Dienstleisters entwickelt. Die Mitarbeiter leben ihren Leitspruch „we take it personally“ nicht nur in Worten, sondern auch in Taten. Hilfsbereit und freundlich mit hervorragenden Response-Zeiten leistet die Operative wertvolle Unterstützung im alltäglichen Business.

– Fujian: Die Zusammenarbeit begann vor 22 Jahren als Händler von Masports in China. Zehn Jahre später wurde daraus ein Fertigungspartner für Rotationsmäher.

– Huasheng: Seite an Seite gehen AL-KO und Huasheng den Weg im Geschäft mit Freischneidern

– Hydro Gear: Als A-Teile Lieferant kümmert sich das Unternehmen um die Räder. Getreu nach AL-KO Motto: Quality for life.

– Kaluza Unternehmensberatung: Ein verlässlicher Partner in der konzeptionellen Weiterentwicklung, Organisation, Wertanalyse und Einkaufsprogrammierung. Besonders wertzuschätzen weiß AL-KO den strategischen Weitblick in Kombination mit Kompetenz und Umsetzungsstärke.

– King Clean: Durch einen regen Informationsaustausch sowie seinen Beitrag zur Wertanalyse und Kostensituation ist das Unternehmen der größte Hersteller für AL-KO Produkte im Bereich Batterien geworden.

– Noerpel: Seit Jahrzenten ist Noerpel ein verlässlicher und vertrauensvoller Partner, der mit kurzen Kommunikationswegen besticht.

– Positec: Das Unternehmen stand AL-KO als strategischer Partner für den Einstieg in den Markt für batteriebetriebene Massenprodukte zur Seite. Die leistungsstarke Firma überzeugt mit Effizienz und Designkompetenz.

– Sanli: Produktionspartner für Outdoor Power Produkte. Wie AL-KO steht auch Sanli für Einzigartigkeit und Qualität. Die Zusammenarbeit soll in der Zukunft verstärkt werden, damit Sanli zu einem starken Performer im Gartengeschäft wird.

– Schenker: Schenker zeichnet sich durch seine hohe Lösungsorientierung aus, die mit einem kommunikativen und freundlichen Umgang gepaart ist. Die guten Netzwerke speziell in Fernost sind für AL-KO essentiell.

Die AL-KO KOBER SE
Die AL-KO KOBER GROUP zählt mit den Unternehmensbereichen „Gardentech“, „Lufttechnik“ und „Automotive“ zu den Global Playern unter den deutschen Mittelständlern. Den Grundstein für den rasanten Aufstieg legte Alois Kober 1931 mit der Gründung einer Schlosserei in Kötz, bei Augsburg. Mittlerweile ist das in Familienbesitz befindliche Traditionsunternehmen an weltweiten Standorten tätig.

QUALITY FOR LIFE – der Leitsatz der AL-KO KOBER Group steht für die einzigartige Produkt- und Servicequalität des Traditionsunternehmens. Komfort, Sicherheit und Freude sind die tragenden Säulen für die Zufriedenheit der Kunden auf der ganzen Welt.

Firmenkontakt
AL-KO Geräte GmbH
Lea Marie Vogeser
Ichenhauser Straße 14
89359 Kötz
+49 8221 97-8406
leamarie.vogeser@al-ko.de
http://www.al-ko.com/garden

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Scheider
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 0
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Feb 22 2018

Data Logging: Intelligently and Efficiently

Ethernet Live Monitor by Ruetz System Solutions Optimizes Error Analysis in Real Time

Data Logging: Intelligently and Efficiently

Ethernet Live Monitor scans data frames on the bus directly without influence on the network

Ruetz System Solutions – experts in automotive data communications – present the new Ethernet Live Monitor (ELM) for intelligent and efficient error analysis of data transports in automotive networks. „The enormous amount of audio and video data (A/V) challenges data monitoring systems, with the result that loggers do not monitor permanently and thus only analyze audible and visible errors,“ explained Wolfgang Malek, General Manager and Co-Founder of Ruetz System Solutions. „With the Ethernet Live Monitor, we close the gap and do complete, live monitoring of Ethernet traffic.“ Once the Ethernet Live Monitor detects an irregularity it triggers the data logger, initiating the recording of relevant data. It is available in two versions. The Ethernet Live Monitor 1000BASE-T uses an external Ethernet TAP (Terminal Access Point) that timestamps the hardware-related packages. The Ethernet Live Monitor 100BASE-T1 has this TAP already implemented. For configuration and display, test engineers simply require a PC. The Live Monitor can easily be integrated in existing test systems or test vehicles for in-system diagnosis of AVB/TSN.

Live Testing with Intelligent Data Management

The Ethernet Live Monitor detects errors in the live stream by means of the various complex test algorithms. It then triggers the data logger in order to record the relevant data. It automatically identifies irregularities and non-audible and non-visible errors. In addition, it sends an error description to the data logger and stores it with the filed traces for subsequent, effective error analysis. During the following analysis, test engineers already know what issue and time stamp to look for. In addition, data loggers have to provide less storage space. The Ethernet Live Monitor scans data frames directly on the bus without influencing the original network. Thus, Ruetz System Solutions provides intelligent data management: only truly relevant data is recorded and errors are reported to the corresponding log file. It contains more than 40 complex test algorithms for IEEE 802.1AS, 1722/1722a, which can be expanded by costumer-specific test algorithms. In addition, it offers low power input, a robust body, passive cooling, and EMC-proof aluminum housing. Consequently, it perfectly qualifies for vehicle testing. A separate offline analysis tool is also available.

About Ruetz System Solutions

With comprehensive expertise in data communication for automotive electronic systems, Ruetz System Solutions provides full service to carmakers and suppliers for a smooth and timely production start (SOP). The technology partner based in Munich offers engineering services for system specification and integration, compliance tests, technology assessment, and training. Part of the test laboratory solutions are test systems and platforms. With broad competency in data bus systems for all in-car data transmission standards such as, amongst others, AVB, Bluetooth, CAN, Automotive Ethernet, FlexRay, LIN, MOST, USB, and WLAN are supported competently and reliably by the general contractor. More information is available at www.ruetz-system-solutions.com

Company-Contact
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH
Wolfgang Malek
Oskar-Schlemmer-Strasse 13
80807 München
Phone: +49 89 200 04 130
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.ruetz-system-solutions.com/

Press
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
Phone: +4981519739098
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.ahlendorf-communication.com

Feb 22 2018

Datenloggen: intelligent und effizient

Ethernet Live Monitor von Ruetz System Solutions optimiert Fehleranalyse in Echtzeit

Datenloggen: intelligent und effizient

Der Ethernet Live Monitor erkennt die Fehler im Livestream und triggert den Datenlogger

Ruetz System Solutions – die Experten für automobile Datenkommunikation – stellt den neuen Ethernet Live Monitor (ELM) zur intelligenten und effizienten Fehleranalyse des Datentransports in automobilen Netzwerken vor. „Die großen Mengen an Audio- und Videodaten (A/V) fordern Datenaufzeichnungssysteme heraus, mit der Konsequenz, dass Logger nicht permanent aufzeichnen und damit nur hörbare oder sichtbare Fehler analysieren“, erläutert Wolfgang Malek, Geschäftsführer und Mitgründer von Ruetz System Solutions. „Mit dem Ethernet Live Monitor schließen wir die Lücke und überwachen den Ethernet-Datenverkehr live und vollständig.“ Entdeckt der Ethernet Live Monitor eine Abweichung, triggert er den Datenlogger, der die relevanten Daten abspeichert. Er steht in zwei Ausführungen bereit: Der Ethernet Live Monitor 1000BASE-T nutzt einen externen Ethernet-TAP (Terminal Access Point), der die Pakete hardwarenah zeitstempelt. Der Ethernet Live Monitor 100BASE-T1 hat diesen TAP bereits integriert. Zur Konfiguration und zur Anzeige der Livestreams und deren Auswertungen benötigt der Testingenieur lediglich einen PC. Der Live Monitor lässt sich für die In-System-Diagnose von AVB/TSN einfach in bestehende Testsysteme oder Versuchsfahrzeuge integrieren.

Live testen mit intelligentem Datenmanagement

Der Ethernet Live Monitor erkennt mithilfe der verschieden komplexen Test-Algorithmen die Fehler im Livestream und triggert den Datenlogger, damit dieser die relevanten Daten speichert. Er erkennt Unregelmäßigkeiten und nicht hör- und sichtbare Fehler automatisch. Zusätzlich sendet er eine Fehlerbeschreibung an den Datenlogger und legt diese bei den gespeicherten Traces für nachträgliche, effektive Fehleranalysen ab. Der Testingenieur weiß bei der nachfolgenden Analyse dann bereits, nach was und zu welchem Zeitpunkt er suchen muss. Zudem müssen Datenlogger weniger Speicherplatz bereitstellen. Der Ethernet Live Monitor tastet Datenframes direkt auf dem Bus ab, ohne das ursprüngliche Netzwerk zu beeinflussen. Damit bietet Ruetz System Solutions intelligentes Datamanagement: Nur das wirklich Notwendige wird aufgezeichnet und Fehler im passenden Logfile gemeldet. Über 40 komplexe Test-Algorithmen für IEEE 802.1AS, 1722/1722a, sind enthalten und lassen sich durch kundenspezifische Test-Algorithmen ergänzen. Zudem bietet er eine geringe Leistungsaufnahme, ein robustes Gehäuse, passive Kühlung und ein Aluminiumgehäuse zur EMV-Schirmung. Damit eignet er sich perfekt für die Fahrzeugerprobung. Ein Offline-Analysetool ist separat erhältlich.

Über Ruetz System Solutions

Mit umfassender Expertise für automotive Datenkommunikation bietet Ruetz System Solutions Fahrzeugherstellern und Zulieferern Full-Service für einen reibungslosen und pünktlichen Produktionsstart (SOP). Der Technologie-Partner mit Sitz in München bietet Engineering-Services rund um Systemspezifikation und -integration, Compliance-Tests, Technologie-Bewertung und Training. Zu den Testlabor-Lösungen gehören eigene Testsysteme und -plattformen. Mit umfangreicher Kompetenz für Datenübertragung zu sämtlichen Datenübertragungsstandards im Auto wie beispielsweise Ethernet, CAN, FlexRay, LIN, MOST, USB und WLAN unterstützt der Generalunternehmer kompetent und zuverlässig. Weitere Informationen stehen unter www.ruetz-system-solutions.com zur Verfügung.

Firmenkontakt
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH
Wolfgang Malek
Oskar-Schlemmer-Straße 13
80807 München
+49 89 200 04 13 0
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ruetz-system-solutions.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Jul 27 2017

GKN recognized by Jatco with Regional Quality Award

GKN recognized by Jatco with Regional Quality Award

GKN’s team accepted the Quality Award at Jatco’s annual supplier conference.

GKN Sinter Metals has been recognized by Jatco with the Regional Quality Award for efforts in the supplier’s Japanese business.

Jatco, a tier-one automotive supplier and manufacturer of automotive transmissions, has partnered with GKN since 2009.

Each year, Jatco awards companies that produce over a 15 month period with a defect rate of zero parts per million (PPM). GKN’s 2017 Quality Award is the first of its recognition from Jatco.

GKN’s representative locations for the award include Osaka, Japan and Danyang, China. The award reflects products manufactured and delivered by Danyang, and executed through Osaka.

The teams at GKN accepted the Regional Quality Award at Jatco’s annual supplier conference in Japan.

„This is a great encouragement for all of us who are working endlessly to deliver on increased customer requests,“ said Leo Zhang, Sales and Marketing Manager, GKN Sinter Metals.

About GKN Sinter Metals
GKN Sinter Metals is the world’s largest producer of precision powder metal products. With a focus on superior delivery, quality and total solutions, the company offers extensive technical expertise in design, testing and various process technologies. GKN Sinter Metals offers a full range of complex shapes and high strength products for automotive, industrial and consumer markets worldwide. The company’s global footprint spans more than 13 countries across five continents. GKN Sinter Metals is in close proximity to its customers with more than 30 global locations and approximately 7,000 employees.

About GKN plc
GKN plc is a global engineering group. It has three divisions: GKN Aerospace, GKN Driveline and GKN Powder Metallurgy, which operate in the aerospace and automotive markets. Over 58,000 people work in GKN companies and joint ventures in more than 30 countries. GKN is listed on the London Stock Exchange (LSE: GKN) and recorded sales of 9.4 billion in the year to 31 December 2016.

Company-Contact
GKN Sinter Metals Engineering GmbH
Kayla Varicalli
Krebsöge 10
42477 Radevormwald
Phone: 12482706773
E-Mail: kayla.varicalli@gkn.com
Url: http://www.gkn.com/sintermetals

Press
GKN Sinter Metals Engineering GmbH
Susanne Hütter
Krebsöge 10
42477 Radevormwald
Phone: 03603895980
E-Mail: susanne.huetter@gkn.com
Url: http://www.gkn.com/sintermetals

Jul 27 2017

Rehm is one of the best suppliers in Continental’s Automotive Group

Prize-giving ceremony for „Supplier of the Year 2016“

(Source: Continental AG)

From among 911 strategic suppliers, the Continental Automotive Group has identified its best partners around the world on the basis of a comprehensive, systematic evaluation. Rehm Thermal Systems impressed as the only supplier of manufacturing equipment in the area of „Investment and Engineering (Soldering Machines)“ and was one of 15 companies recently awarded a prize for outstanding performance at „Supplier Day“ in Regensburg. Looking back at 2016, the focus was placed specifically on the increased requirements with regard to quality and reliability.

„Both developments within the automotive industry, and the increasingly complex worldwide platform concepts and the increasing demands of our customers with regard to quality, present new challenges for the entire supply chain“, said Dr. Elmar Degenhart, Chairman of the Executive Board of Continental AG, in his speech. „Quality is now no longer an objective in the sense of an indicator of customer satisfaction, but an essential requirement. One goal of our work is to pursue a consistent zero defect strategy in all areas. All companies in the supply chain must therefore firmly anchor this quality standard in their DNA, so that it is embodied by all employees and shapes each individual process step.“

The individual customer care provided by Rehm Thermal Systems was highlighted as being particularly praiseworthy. The Swabian mechanical engineer uses direct contact persons and always bases its product portfolio on the needs of its customers. In cooperation with Continental, many specific special solutions in the reflow area have already been implemented in this way in the past. An international presence continues to play a central role for both companies.

„It makes us very proud to be among Continental’s top partners worldwide and it shows that we are meeting the increasing quality and technology requirements in a dynamic industry like electronics production. The award is a special honour for us. We very much appreciate the confidence shown in us, the exchange of experiences and the mutual inspiration in numerous joint projects in the course of our now almost 25-year partnership“, said Johannes Rehm, Managing Director of Rehm Thermal Systems.

Every year since 2008, Continental has awarded prizes for „Supplier of the Year“ to outstanding suppliers in the automotive business, in the six areas of Electronics, Electromechanics, Metal, Plastic and Rubber, Investment and Engineering Services as well as Division-Specific Solutions. The selected companies are rated in the categories Quality, Technology, Logistics, Costs and Purchasing Terms.

As a specialist in the field of thermal system solutions for the electronics and photovoltaics industries, Rehm is a technology and innovation leader in the modern and economical production of electronic modules. As a globally operating manufacturer of reflow soldering systems with convection, condensation or vacuum, drying and coating systems, functional test systems, equipment for the metallisation of solar cells as well as numerous customer-specific special systems, we are represented in all relevant growth markets and, as a partner with more than 25 years of industry experience, we implement innovative manufacturing solutions that set standards.

Contact
Rehm Thermal Systems
Anna-Katharina Peuker
Leinenstraße 7
89143 Blaubeuren
Phone: 07344 9606 746
Fax: 07344 9606 525
E-Mail: ak.peuker@rehm-group.com
Url: http://www.rehm-group.com

Aug 30 2016

METZLER : VATER wird Leadagentur für Supplier Innovation Award

METZLER : VATER wird Leadagentur für Supplier Innovation Award

METZLER : VATER setzt den BMW Supplier Innovation Award 2016 für BMW als Leadagentur um. Die Agentur entwickelt und realisiert für die hochkarätige Veranstaltung ein umfassendes Eventkonzept inklusive Bühneninszenierung. Zur feierlichen Preisverleihung am 29. September in der BMW Welt werden etwa 360 internationale Gäste erwartet.

BMW gilt als einer der weltweit innovativsten Automobilhersteller für Serienfahrzeuge und Automotive-Dienstleistungen. Essentiell für diese Vorreiterrolle ist ein ebenso innovatives Lieferantennetzwerk. Mit dem BMW Supplier Innovation Award zeichnet BMW deshalb einerseits die herausragendsten Entwicklungsleistungen der Zulieferer aus. Gleichzeitig will der Autobauer seinen Partnern so Wertschätzung für ihre Innovationskraft entgegenbringen und sie für zukünftige Herausforderungen motivieren.

Das Konzept von METZLER : VATER greift diesen Leitgedanken auf und übersetzt ihn in eine feierliche Abendveranstaltung mit kreativer Award-Inszenierung, Gala-Dinner und viel Raum für Networking.

METZLER : VATER, 2004 von Urs Metzler und Robin A. Vater gegründet, ist eine international tätige, inhabergeführte Kommunikationsagentur. An den Standorten in Zorneding bei München (Hauptsitz), München und Düsseldorf arbeitet ein Team aus 110 festangestellten Mitarbeitern täglich daran, außergewöhnliche Markenerlebnisse zu schaffen.

Dafür sorgen bei METZLER : VATER drei sich ergänzende Agenturbereiche mit ganz unterschiedlichen Stärken: Bei METZLER : VATER live dreht sich alles um emotionale Live-Erlebnisse, von kreativen Konzepten bis hin zu logistisch komplexen Abläufen. METZLER : VATER campaigns schafft interaktive Plattformen, die Menschen und Marken digital verbinden. Und bei METZLER : VATER space steht Kommunikation im Raum im Mittelpunkt – hier entstehen ungewöhnliche Raumkonzepte und dreidimensionale Erlebnisräume.

METZLER : VATER gehört bundesweit zu den Top-5-Agenturen für Live-Kommunikation (Umsatzranking für Live-Kommunikation und Kommunikation im Raum von W&V/Horizont 37/2015), ist seit 2011 FAMAB-Mitglied und wurde 2013 als „Sustainable Company powered by FAMAB“ zertifiziert. Zu den Kunden der Agentur gehören unter anderem die BMW Group, B/S/H/ Bosch und Siemens Hausgeräte, Fujitsu, Microsoft® sowie die Württembergische Versicherung.

Kontakt
METZLER : VATER
Veronika Ott
Georg-Wimmer-Ring 7
85604 Zorneding bei München
+49 8106 2137-130
v.ott@metzler-vater.com
http://www.metzler-vater.com

Apr 1 2016

GKN Sinter Metals receives Supplier Award from Maxon Motor

Maxon Motor has honored GKN Sinter Metals S.p.a. AG in Bruneck, Italy with the 2015 Supplier Award for “Best overall Performance”.

GKN Sinter Metals receives Supplier Award from Maxon Motor

Representatives from Maxon Motor hand over the award to GKN Sinter Metals in Bruneck, Italy

Maxon Motor has honored GKN Sinter Metals S.p.a. AG in Bruneck, Italy with the 2015 Supplier Award for „Best overall Performance“. The award goes to suppliers who excel in quality and delivery reliability in four different categories. GKN Sinter Metals has been awarded in the category „tool-specific components“.

On March 10 Bruno Gasser and Daniel Allemann from Maxon Motor handed over the award during a visit at the Bruneck plant. Leonhard Künig, Sales Director, Nikolaus Bachmann, Plant Manager Bruneck and Marco Bernardi, Sales Account Manager accepted the award on behalf of GKN.

Maxon Motor is the world’s leading supplier of high-precision drive systems. The family-owned company was founded in 1961 and employs today a staff of more than 2,000 worldwide.

GKN Sinter Metals in Bruneck supplies the Maxon Motor locations in Sachseln, Switzerland and Sexau, Germany mainly with bearings for electric motors and planetary gears and carriers for industrial actuators.

„We’re all very proud and honored to receive this prestigious award. It really proves that we are doing things right. We will continue this path and strive to push the limits for highest product quality, perfect customer service and the most innovative products in the market,“ said Marco Bernadi GKN Account Manager for Maxon Motors.

About GKN Sinter Metals
GKN Sinter Metals is the world’s largest producer of precision powder metal products. With a focus on superior delivery, quality and total solutions, the company offers extensive technical expertise in design, testing and various process technologies. GKN Sinter Metals offers a full range of complex shapes and high strength products for automotive, industrial and consumer markets worldwide. The company’s global footprint spans more than 13 countries across five continents. GKN Sinter Metals is in close proximity to its customers with more than 30 global locations and more than 6,000 employees.

About GKN plc
GKN plc is a global engineering group. It has four divisions; GKN Aerospace, GKN Driveline, GKN Powder Metallurgy and GKN Land Systems, which operate in the aerospace, automotive and land systems markets. Approximately 56,100 people work in GKN companies and joint ventures in more than 30 countries. GKN is listed on the London Stock Exchange (LSE: GKN) and recorded sales of GBP 7.7 billion in the year to 31 December 2015.

Kontakt
GKN Sinter Metals
Susanne Hütter
Am Fliegerhorst 9
99947 Bad Langensalza
03603895980
susanne.huetter@gkn.com
http://www.gkn.com/sintermetals

Mrz 11 2016

Huf receives General Motors Supplier of the Year Award 2015

Excellent door handles made by Huf

Huf receives General Motors Supplier of the Year Award 2015

Huf receives General Motors Supplier of the Year Award 2015

Automotive supplier Huf Hülsbeck & Fürst receives General Motors Supplier of the Year Award 2015 for its excellent performance in the product segment „door handles“.

„We have been a partner of General Motors, which also includes Opel and Vauxhall, for more than 60 years. The Award is an acknowledgment for our enormous commitment – that makes me proud“, Thomas Tomakidi (Deputy CEO Huf Group) is pleased to say.
The close cooperation between General Motors and Huf guarantees success: General Motors stands for innovation and future-oriented technologies. With its products, Huf has actively influenced this image. Especially the product segment door handles is all about the combination of convincing design and intelligent technology. „Our aim is to be one step ahead – to pick up trends early and to push them further. This award is an acknowledgment and motivation for the future“, says Tomakidi.

Huf Group produces worldwide about 160,000 door handles daily. Huf runs 23 companies in Europe, America and Asia. A major shore of these door handles is equipped with electronics for passive entry systems. Eight paint shops (two in set-up-phase in China and India) secure the production of these door handles. Huf is one of the largest suppliers in this segment.

Huf Hülsbeck & Fürst develops and produces mechanical and electronic key systems, lock sets, steering column locks, remote control systems, telematics and tire pressure monitoring systems for the automotive industry. Today, Huf has approx. 7,500 employees located in 15 countries worldwide. More than 500 designers and technicians working in the offices in Germany, in the USA, in Romania, India, Brazil and China are engaged in research and development.

Huf Hülsbeck & Fürst entwickelt und produziert weltweit mechanische und elektronische Schließsysteme, Türgriffsysteme, Fahrberechtigungssysteme, Passive-Entry-Systeme, Fahrzeugzugangssysteme, sowie Systeme für Heckklappen und Hecktüren, Reifendruckkontrollsysteme und Telematiksysteme. Huf wurde 1908 in Velbert (Deutschland) gegründet und lieferte erstmals 1920 Schlösser und Schließsysteme an Mercedes-Benz.
Neben der Muttergesellschaft in Velbert gehören zur Huf-Gruppe in Deutschland vier Unternehmen, in Europa, Amerika und Asien gibt es weitere Tochtergesellschaften. Insgesamt beschäftigt Huf weltweit rund 7.400 Mitarbeiter, davon 1.400 Mitarbeiter im Mutterhaus in Velbert. 2015 erwirtschaftete die Huf-Gruppe einen Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro.

Kontakt
Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG
Dipl. Oec. Ute J. Hoppe
Steegerstr. 17
42551 Velbert
+ (0)2051/ 272 572
ute.hoppe@huf-group.com
www.huf-group.com

Mrz 11 2016

Huf erhält General Motors Supplier of the Year Award 2015

Ausgezeichnete Türgriffe von Huf

Huf erhält General Motors Supplier of the Year Award 2015

Huf erhält General Motors Supplier of the Year Award 2015 im Produktsegment Türgriffe.

Der Automobilzulieferer Huf Hülsbeck & Fürst erhält den General Motors Supplier of the Year Award 2015 für seine herausragenden Leistungen im Produktsegment „Türgriffe“.

„Wir begleiten den Automobilhersteller General Motors, zu dem auch die Marken Opel und Vauxhall gehören, jetzt seit über 60 Jahren. Die Auszeichnung sehen wir als Bestätigung für unseren großen Einsatz – das macht uns stolz“, freut sich Thomas Tomakidi, Deputy CEO Huf Group.

Die enge Kooperation zwischen General Motors und Huf ist ein sicherer Erfolgsfaktor: General Motors steht für Innovation und zukunftsweisende Technologien, Huf hat dieses Image mit seinen Produkten mitgestaltet. Gerade im Segment der Türgriffe geht es um die Verbindung von überzeugendem Design und intelligenter Technik. „Unser Anspruch ist es immer einen Schritt weiter zu denken, Entwicklungen frühzeitig aufzugreifen, aber vor allem auch anzutreiben. Wir sehen diese Auszeichnung als Bestätigung und als Ansporn für die Zukunft“, so Tomakidi.

Weltweit produziert die Huf Gruppe in 23 Tochtergesellschaften in Europa, Amerika und Asien rund 160.000 Türgriffe pro Tag. Ein großer Teil wird heute für passive Zugangssysteme mit Elektronik ausgestattet. Acht Lackieranlagen (zwei im Aufbau in China und Indien) sichern die Produktion der Türgriffe. Damit gehört das Unternehmen zu den größten Zulieferern der Branche in diesem Segment.

Huf Hülsbeck & Fürst entwickelt und produziert weltweit mechanische und elektronische Schließsysteme, Türgriffsysteme, Fahrberechtigungssysteme, Passive-Entry-Systeme, Fahrzeugzugangssysteme, sowie Systeme für Heckklappen und Hecktüren, Reifendruckkontrollsysteme und Telematiksysteme. Huf wurde 1908 in Velbert (Deutschland) gegründet und lieferte erstmals 1920 Schlösser und Schließsysteme an Mercedes-Benz.
Neben der Muttergesellschaft in Velbert gehören zur Huf-Gruppe in Deutschland vier Unternehmen, in Europa, Amerika und Asien gibt es weitere Tochtergesellschaften. Insgesamt beschäftigt Huf weltweit rund 7.400 Mitarbeiter, davon 1.400 Mitarbeiter im Mutterhaus in Velbert. 2015 erwirtschaftete die Huf-Gruppe einen Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro.

Kontakt
Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG
Dipl. Oec. Ute J. Hoppe
Steegerstr. 17
42551 Velbert
+ (0)2051/ 272 572
ute.hoppe@huf-group.com
www.huf-group.com

Jul 11 2014

WeConnect – Diversity für Unternehmen: Mehr Chancen für Frauen-geführte Unternehmen

Die südafrikanische Niederlassung des Kölner Sprachdienstleisters Lingua-World ist ab sofort WeConnect-zertifiziert und gehört damit zu den ersten von einer Frau geführten Unternehmen, die bei der Lieferantenwahl von Großkonzernen bevorzugt werden. Die so genannte Supplier Diversity sorgt, ähnlich wie die Gleichbehandlung in Unternehmen, für die Gleichbehandlung zwischen Unternehmen.

WeConnect - Diversity für Unternehmen:  Mehr Chancen für Frauen-geführte Unternehmen

Nelly Kostadinova setzt sich für Supplier Diversity ein.

Für Nelly Kostadinova, Geschäftsführerin von Lingua-World in Köln, ist die Lieferantenvielfalt, die in den USA fester Bestandteil des unternehmerischen Selbstverständnisses ist, unabdingbar, wenn es um das Thema Gleichbehandlung geht: „Wir haben in Europa zwar begonnen, Diversity in den Unternehmen umzusetzen, haben aber bislang versäumt, diesen Grundsatz auch in der Lieferkette, also den Geschäftsbeziehungen auf den Märkten, zu verankern.“ Kostadinova will das, u.a. als Mitglied des Bundesvorstands des VdU (Verband der Unternehmerinnen), ändern und hat deshalb die Kooperation mit WeConnect vor mehr als einem Jahr gesucht. WeConnect ist ein in den USA gegründetes Netzwerk, dass die so genannte Supplier Diversity möglich machen will. Ziel ist es, bessere Chancen für Frauen-geführte Unternehmen zu schaffen und damit weltweit nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu fördern. In den USA ist die Plattform bereits etabliert: Unternehmen wie Alcatel, AT&T, Accenture, Hewlett Packard, IBM, Exxon oder Intel gehören zu den Gründungsmitgliedern des Netzwerkes und stehen insgesamt für eine Kaufkraft von etwa 700 Milliarden US-Dollar. Das Prinzip ist simpel: Per Zertifizierungsprozess bescheinigt WeConnect die Supplier Diversity und sorgt so dafür, dass zertifizierte Unternehmen künftig bei der Lieferantenwahl besonders berücksichtigt werden. Das Prinzip geht auf – jedenfalls in den USA. Längst haben internationale Konzerne die Anbietervielfalt in ihren CSR-Richtlinien stärker etabliert, Deutschland und auch die EU hinken hier hinterher. „Leider“, so Kostadinova, „ist man bei uns noch lange nicht soweit.“ Anbietervielfalt und damit von Frauen geführte Unternehmen müssten stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, ist die Unternehmerin überzeugt. „Das, was international längst gang und gäbe ist, muss auch in der EU und Deutschland selbstverständlich werden.“

Einen Anfang macht sie jetzt mit der südafrikanischen Niederlassung von Lingua-World . „Wir haben mit Südafrika begonnen, weil hier der Zertifizierungsprozess schön möglich war“, erklärt sie ihre Vorgehensweise. Deutschland und auch die jüngste Lingua-World-Filiale in London sollen folgen. „Bedauerlicherweise ist ein Auditprozess hier vor Ort noch nicht etabliert“, sagt sie, „sonst hätten wir die Zertifizierung gleich für das ganze Unternehmen initiiert.“ Es fehlt an Auditoren – noch, meint Kostadinova. Gemeinsam mit dem VdU soll das WeConnect-Beispiel zunächst in Deutschland Schule machen. „Das, was wir im Kleinen immer besser schaffen, nämlich die Integration von Frauen in das Management eines Unternehmens und damit in das Wirtschaftsgeschehen, müssen wir auch im Großen, auf den Märkten, umsetzen.“ Die Argumente für Supplier Diversity sind so banal wie überzeugend: „Fakt ist, Frauen verrichten 66 % der Arbeit in der Welt, verdienen aber nur 10 % des weltweiten Einkommens und besitzen nur 1 % des weltweiten Vermögens“, erklärt die gelernte Journalistin. „Hinzu kommt, dass Frauen 50 % der Weltbevölkerung ausmachen, aber als Lieferanten innerhalb von globalen Wertschöpfungsketten quasi nicht wahrgenommen werden.“ Hier müsse man ansetzen: „Diversity heißt immer, zusätzliche Chancen wahrnehmen und Potenziale entdecken, die vorher nicht sichtbar waren“, ist sie überzeugt.

Bildrechte: Lingua-World, 2014 Bildquelle:Lingua-World, 2014

Das 1997 gegründete Unternehmen gehört heute mit mehreren Millionen-Umsatz und 17 Filialen zu den erfolgreichsten Sprachdienstleistern auf dem deutschen Markt. Weltweit arbeiten mehr als 10.000 freie Übersetzer und Dolmetscher für die Kölner. Zum Produktportfolio gehören neben der klassischen Vermittlung von Übersetzungen inkl. sämtlicher Layoutarbeiten für Print- und Digital-Publishing, auch der Dolmetscher-Service und Lokalisierungen.

Lingua-World GmbH
Susanne Fiederer
Luxemburger Straße 467
50939 Köln
+49 211 307153
lingua-world@impressions-kommnikation.de
http://www.lingua-world.de

Impressions Ges. f. Kommunikation mbH
Susanne Fiederer
Auf der Böck 3c
40221 Düsseldorf
+49211 30 71 53
lingua-world@impressions-kommunikation.de
http://www.impressions-kommunikation.de