Posts Tagged Taiwan

Nov 28 2018

Future Tech Expo 2018 präsentiert Innovationen aus KI und Elektronik

Kostengünstigere, leichtere Handykameras und Roboter mit menschlichem Tastsinn

Future Tech Expo 2018 präsentiert Innovationen aus KI und Elektronik

Future Tech Expo 2018

TAIPEH, Taiwan–Man stelle sich Ideen vor wie flache dünne Linsen, die Größe, Gewicht und Kosten von Handys und Kameras verringern könnten, oder eine weiche, flexible Haut für Roboter, die ihnen einen sanften, menschenähnlichen Tastsinn verleiht, oder einen blockchainbasierten Speicher für Patientenakten, der die medizinischen Kosten senkt, gleichzeitig die Privatsphäre schützt und das Vertrauen zwischen Patienten und Ärzten verbessert. All dies sind Beispiele für die neuesten Entwicklungen und Forschungen in der Künstlichen Intelligenz, Elektronik und Optoelektronik, die in Kürze auf der Future Tech Expo 2018 vorgestellt werden. Die Future Tech Expo 2018 findet vom 13. bis 15. Dezember 2018 im Taipeh World Trade Center, Halle 3, in Taipeh, Taiwan statt. Hauptorganisator ist das taiwanesische Ministerium für Wissenschaft und Technologie.

Im Mittelpunkt der Future Tech Expo 2018 steht die Erfüllung der Bedürfnisse von Mensch und Industrie. Diese Ausstellung vermittelt Information über die Spitzenforschung, die zudem noch praktisch ist, und sie hilft dem Laien zu verstehen, wie die Wissenschaft sein Leben verändern könnte. Darüber hinaus werden auf der Veranstaltung die Forschungsteams aus Wissenschaft und Einrichtungen gewürdigt und honoriert, die diese entscheidenden Instrumente und Technologien der nahen Zukunft entwickeln. Die Future Tech Expo 2018 präsentiert Taiwans revolutionäre Durchbrüche in den Bereichen Optoelektronik, Elektronik und künstliche Intelligenz.

Dem Global Competitiveness Report des Weltwirtschaftsforums für 2018 zufolge ist Taiwan in der Kategorie „Innovationsökosysteme“ in Asien die Nummer eins und weltweit die Nummer vier gemessen an seiner Innovationsfähigkeit (nach Deutschland, den USA und der Schweiz).

Heute die Ideen von morgen sehen: flache Linsen, Roboterhaut, sichere medizinische Daten

Forscher der Academia Sinica haben an Metalinsen gearbeitet – vollkommen flache, dünne Linsen, mit denen Größe und Kosten von Kameras und Handys gesenkt werden könnten. Metalinsen können leicht und dünn sein, da sie nicht aus dichtem Glas oder Kunststoff bestehen. Im Gegensatz zu älteren Metalinsenprojekten, bei denen die Farben tendenziell verzerrt wurden, erzeugen diese Linsen bessere vollfarbige Bilder. Inzwischen können winzige Linsen kostengünstig mit den zur Herstellung von Computerchips verwendeten Maschinen produziert werden.

Wissenschaftler der National Chung Hsing University entwickelten eine weiche, flexible Haut für Roboter, die ihnen einen menschenähnlichen Tastsinn verleiht. Diese Forschungsarbeit könnte für viele Einsatzbereiche geeignet sein, bei denen Roboter einen feinen Tastsinn für einen vorsichtigen und sorgfältigen Umgang mit Gegenständen benötigen, darunter auch Arbeiten im Gesundheitswesen, wo Roboter in direkten Kontakt mit Menschen kommen.

Das Pingtung Christian Hospital hat einen blockchainbasierten Speicher für Patientenakten entwickelt, der die medizinischen Kosten senkt, gleichzeitig die Privatsphäre schützt und das Vertrauen zwischen Patienten und medizinischem Personal verbessert. Das System erleichtert den sicheren Austausch von vielen verschiedenen Arten medizinischer und persönlicher Daten.

Weitere Informationen über die Future Tech Expo 2018 erhalten Sie unter: http://www.futuretech.org.tw

Über die Future Tech Expo 2018
Die Future Tech Expo 2018 zeigt Taiwans Innovationen in Bereichen wie künstliche Intelligenz, grüne Energie, Biotechnologie, Pharmazeutika und Nanomaterialien, die für die Lebensgrundlage der Menschen und die Entwicklung der Gesellschaft und einer industriellen Ökonomie von entscheidender Bedeutung sind. Die alljährliche Veranstaltung fand erstmals 2017 statt und wird vom Ministerium für Wissenschaft und Technologie (MOST) organisiert.

Um die Fähigkeit Taiwans in Bezug auf das Beherrschen praktischer Schlüsseltechnologien für die Industrie aufzuzeigen, umfassen die Auswahlkriterien sowohl die industrielle Anwendbarkeit als auch die wissenschaftliche Innovation. Innovationen werden sorgfältig aus Forschungseinrichtungen, Wissenschaftsparks und vielen anderen Quellen ausgewählt. Durch die Nutzung dieser Ausstellung, um die praktische Kreativität der taiwanesischen Industrie, Wissenschaft und Forschung zu teilen und zu veröffentlichen, verbessert Taiwan seine bereits starke Position als globale Quelle innovativer Wissenschaft und Technologie.

Über das Ministerium für Wissenschaft und Technologie (MOST)

Wissenschaftliche und technologische Innovationen sind wichtige Impulsgeber für Wirtschaftswachstum und nationalen Fortschritt. Das Ministerium für Wissenschaft und Technologie (Ministry of Science and Technology, MOST) ist führend bei der Erforschung und Entwicklung der neuesten Technologien in Taiwan. Es ist ein Nachfolger des 1967 gegründeten National Science Council (NSC). MOST fördert die Entwicklung von Wissenschaft und Technologie, unterstützt und fördert zukunftsorientierte akademische Forschung und beaufsichtigt Taiwans Wissenschaftsparks – kritische Impulsgeber für Innovation und Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie, die Taiwan zu einem wichtigen Anbieter von praktischen Technologien gemacht haben, die weltweit von Milliarden von Menschen genutzt werden. Das Ministerium ist bestrebt, Wissenschaft und Technologie mit den Geisteswissenschaften in Einklang zu bringen, um die Originalität und internationale Wettbewerbsfähigkeit Taiwans zu fördern. MOST bietet strategische Leitlinien auf höchster Ebene für die nationale Politik, indem es den Nationalen Wissenschafts- und Technologieentwicklungsplan erstellt.

Taipei Computer Association (TCA), established in 1974, is the leading industrial organization in Taiwan. Its 4,000 members engages various fields such as software, hardware, semiconductors and components, manufacture, sales, network communication service, etc., thereby generating over 80% of the total production value of Taiwan“s Information Communication Technology (ICT). TCA offices are located in Taipei, Taichung and Kaohsiung as well as overseas offices in China, Japan and India.

Firmenkontakt
Taipei Computer Association
Kinki Kao
3F, Sec.3, Bade Rd. S0nghsan Dist., 2
10558 Taipei
+886225774249
kinki@mail.tca.org.tw
https://www.tca.org.tw

Pressekontakt
GlobalPR Agency
Mei Chang
7F., Section 4, Chengde Road, Shilin District, 182
11167558 Taipeh
+886228825577
mei@globalpr.com.tw
https://www.globalpr.agency

Nov 19 2018

TAITRA präsentiert Top-Produkte bei der MEDICA 2018

TAITRA präsentiert Top-Produkte bei der MEDICA 2018

Das Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) fördert den Absatz taiwanesischer Produkte im In- und Ausland. Bei der heutigen Pressekonferenz im Rahmen der MEDICA stellte TAITRA besonders innovative Produkte aus den Bereichen Medizintechnik und E-Health in den Fokus.

Düsseldorf, 13. November 2018
Fünf taiwanesische Aussteller nutzten die Gelegenheit, um ihre aktuellen Produktinnovationen vor internationalen Fachjournalisten vorzustellen. Auf Einladung von TAITRA nahmen Vertreter von HTC, Taiwan Main Orthopedics, AmCad BioMed, BAUI Biotech und Rehabotics Medical Technology auf dem Podium Platz und gaben interessante Einblicke in die ambitionierte Forschungs- und Entwicklungsarbeit in Taiwan sowie ihre neuesten Produktinnovationen.

So setzt der Konzern HTC stark auf Virtual Reality und überzeugt mit der VR-Brille VIVE gleich in zweifacher Hinsicht. Zum einen ermöglicht VIVE den Zugang zum ersten anatomischen 3D-Atlas. Auf der anderen Seite konnten mit der Brille bereits erste Erfolge in der Therapie von Höhenangst erzielt werden. Absolut innovativ ist dabei, dass die Therapie von einem virtuellen Trainer anstelle eines menschlichen Therapeuten begleitet wird.

Hochtechnisch kommen auch der Virtual Dissection Table und die chirurgischen Brillen von Taiwan Main Orthopedics daher. Der Behandlungstisch, der vollanatomische Strukturen abbildet und gleichzeitig als Röntgengerät fungiert, eignet sich sowohl für Lehrzwecke als auch für die Planung chirurgischer Eingriffe. Die intelligente chirurgische Brille ergänzt das Angebot und ermöglicht es den Ärzten, während eines minimal-invasiven Eingriffs partiell in den Körper des Patienten hineinzusehen und ein 3D-Modell von Nerven und Gefäßen darzustellen.

Dem obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom begegnet die AmCad BioMed Corporation mit einem neuen vielversprechenden Diagnose-Gerät. Das AmCAD-UO besteht aus einem Positionierungssystem und einer computergestützten Erkennungssoftware. Bereits nach zehn Minuten bietet das AmCAD-UO genaue Ergebnisse und sorgt so für Effizienz und Flexibilität in der Behandlung.

Das Unternehmen BAUI Biotech bringt nach zweijähriger Forschung und Entwicklung das NOVA Minimal Invasive System auf den Markt, mit dessen Hilfe sich operative Eingriffe an der Wirbelsäule optimieren lassen. Von der vielseitigen kleinen Schraube profitiert sowohl der Patient als auch der Operateur. So stabilisiert das NOVA System die Wirbelsäule effektiv und macht sich dabei die Polyaxialschrauben mit langen, zerbrechlichen Klingen zunutze.

Eine Produktinnovation aus dem Bereich Robotik präsentiert die Rehabotics Medical Technology Corporation. Um die Rehabilitation der Hände, beispielsweise nach Schlaganfällen, zu unterstützen und zu beschleunigen sowie den Patienten darüber hinaus eine praktische Hilfe in der Bewältigung ihres Alltags zu geben, wurde die sogenannte Mirror Hand entwickelt. Mit nur 750 Gramm Gewicht zählt sie mit Abstand zu den leichtesten robotorgestützten Rehabilitationsgeräten für die Hand.

Taiwan setzt auf den technologischen Fortschritt
Schon seit vielen Jahren genießt Taiwan einen hervorragenden Ruf als Standort für die Herstellung hochwertiger Geräte im Bereich Unterhaltungselektronik und Medizintechnik, den das kleine Land mittlerweile zu einem deutlichen Wettbewerbsvorteil ausbauen konnte. TAITRA setzt sich für die Unternehmen ein, die mit besonders innovativen Ideen auf den Markt drängen und fungiert dabei als Partner, Vermittler und Berater, wenn es um die Anbahnung und den Abschluss von Geschäften zwischen taiwanesischen Unternehmen und Kunden aus dem In- und Ausland geht. Auf dem TAITRA-Gemeinschaftsmessestand bei der laufenden MEDICA präsentieren gleich 15 Unternehmen ihre mit dem „Taiwan Excellence-Award“ ausgezeichneten Neuheiten.

Über TAITRA:
Bereits im Jahr 1970 wurde TAITRA als eine Non-Profit-Handelsförderungsorganisation gegründet. Von der taiwanesischen Regierung unterstützt, erschließt TAITRA neue nationale und internationale Absatzmärkte für Mitgliedsunternehmen aus verschiedenen Branchen. TAITRA hat das „Taiwan Excellence“-Label ins Leben gerufen, mit dem alljährlich besonders innovative Produkte oder Unternehmen ausgezeichnet werden. Seinen Hauptsitz hat TAITRA in Taiwans Hauptstadt Taipeh. Insgesamt verfügt die Organisation über 61 Niederlassungen weltweit. In Deutschland unterhält TAITRA zwei Büros in Düsseldorf und München.

Founded in 1970 to help promote foreign trade, the Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) is the foremost non-profit trade promotion organization in Taiwan. Jointly sponsored by the government, industry associations, and several commercial organizations, TAITRA assists Taiwan businesses and manufacturers with reinforcing their international competitiveness and in coping with the challenges they face in foreign markets.

TAITRA boasts a well-coordinated trade promotion and information network of over 1,300 trained specialists stationed throughout its Taipei headquarters, four local branch offices in Hsinchu, Taichung, Tainan and Kaohsiung, and 60 overseas branch offices worldwide. Together with its sister organizations, Taiwan Trade Center (TTC) and Taipei World Trade Center (TWTC), TAITRA has created a wealth of trade opportunities through effective promotion strategies.

Firmenkontakt
Taiwan External Trade Development Council
Frances Lin
Immermannstr. 33
40210 Dusseldorf
+49 (0)228 / 919 37 -66
taiwanexcellence@agentur-drilling.de
https://www.taiwanexcellence2018.de/pk/

Pressekontakt
DRILLING GmbH
Ben Giese
CelsiusStr. 43
53125 Bonn
+49 (0)228 / 919 37 -66
taiwanexcellence@agentur-drilling.de
https://www.taiwanexcellence2018.de/pc/

Nov 19 2018

TAITRA Presents Top Products at MEDICA 2018

TAITRA Presents Top Products at MEDICA 2018

The Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) promotes the sale of Taiwanese products at home and abroad. At today’s MEDICA press conference, TAITRA focused on particularly innovative products from the fields of medical technology and e-health.

Düsseldorf, 13 November 2018
Five Taiwanese exhibitors took the opportunity to present their latest product innovations to international trade journalists. At the invitation of TAITRA, representatives from HTC, Taiwan Main Orthopedics, AmCad BioMed, BAUI Biotech and Rehabotics Medical Technology stood before an engaged audience and presented insights into the ambitious research and development work in Taiwan as well as their latest product innovations.

For example, the HTC Group relies heavily on virtual reality and impresses in two respects with the VR glasses VIVE. First, VIVE provides access to the first anatomical 3D atlas. On the other hand, the glasses have already achieved initial successes in the therapy of the fear of heights. Absolutely innovative is the fact that the therapy is accompanied by a virtual trainer instead of a human therapist.

The Virtual Dissection Table and the surgical glasses from Taiwan Main Orthopedics are also highly technical. The treatment table, which displays fully anatomical structures and, is suitable both for teaching purposes and for planning surgical interventions. The intelligent surgical spectacles complement the range and enable doctors to partially look into the patient’s body during a minimally invasive procedure and to display a 3D model of nerves and vessels.

AmCad BioMed Corporation is countering obstructive sleep apnea syndrome with a promising new diagnostic device. The AmCAD-UO consists of a positioning system and computer-aided recognition software. After only ten minutes, the AmCAD-UO provides accurate results and thus ensures efficiency and flexibility in treatment.

After two years of research and development, BAUI Biotech launches the NOVA Minimally Invasive System, which can be used to optimize surgical procedures on the spine. Both the patient and the surgeon benefit from the versatile small screw. The NOVA system effectively stabilizes the spinal column using polyaxial screws with long, fragile blades.

Rehabotics Medical Technology Corporation presents an innovative robotics product. The Mirror Hand was developed to support and accelerate the rehabilitation of the hands, for example after strokes, and to provide patients with practical help in coping with their everyday lives. Weighing only 750 grams, it is by far one of the lightest robotic rehabilitation devices for the hand.

Taiwan relies on technological progress
For many years, Taiwan has enjoyed an excellent reputation as a location for the manufacture of high-quality consumer electronics and medical technology equipment, which the small country has now been able to develop into a significant competitive advantage. TAITRA is committed to those companies that are entering the market with particularly innovative ideas and acts as a partner, mediator and consultant when it comes to initiating and concluding transactions between Taiwanese companies and customers at home and abroad. At the TAITRA joint exhibition stand at the current MEDICA, 15 companies present their new products, which have received the „Taiwan Excellence Award“.

About TAITRA:
TAITRA was founded in 1970 as a non-profit trade promotion organization. Supported by the Taiwanese government, TAITRA opens up new national and international sales markets for member companies from various sectors. TAITRA has created the „Taiwan Excellence“ label, which is awarded every year to particularly innovative products or companies. TAITRA is headquartered in Taiwan’s capital Taipei. The organization has a total of 61 branches worldwide. In Germany, TAITRA has two offices in Düsseldorf and Munich.

Founded in 1970 to help promote foreign trade, the Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) is the foremost non-profit trade promotion organization in Taiwan. Jointly sponsored by the government, industry associations, and several commercial organizations, TAITRA assists Taiwan businesses and manufacturers with reinforcing their international competitiveness and in coping with the challenges they face in foreign markets.

TAITRA boasts a well-coordinated trade promotion and information network of over 1,300 trained specialists stationed throughout its Taipei headquarters, four local branch offices in Hsinchu, Taichung, Tainan and Kaohsiung, and 60 overseas branch offices worldwide. Together with its sister organizations, Taiwan Trade Center (TTC) and Taipei World Trade Center (TWTC), TAITRA has created a wealth of trade opportunities through effective promotion strategies.

Company-Contact
Taiwan External Trade Development Council
Frances Lin
Immermannstr. 33
40210 Dusseldorf
Phone: +49 (0)228 / 919 37 -66
E-Mail: taiwanexcellence@agentur-drilling.de
Url: https://www.taiwanexcellence2018.de/pk/

Press
DRILLING GmbH
Ben Giese
CelsiusStr. 43
53125 Bonn
Phone: +49 (0)228 / 919 37 -66
E-Mail: taiwanexcellence@agentur-drilling.de
Url: https://www.taiwanexcellence2018.de/pc/

Nov 16 2018

Fachpublikum von innovativer Medizintechnik aus Taiwan begeistert

16 taiwanische Hersteller präsentierten gemeinsam auf der MEDICA/COMPAMED 2018

Fachpublikum von innovativer Medizintechnik aus Taiwan begeistert

Taiwan Biomedical Solution Spotlight der MEDICA 2018

Taiwan ist nicht nur für seine Mikroelektronik weltweit bekannt, sondern auch für eine erfolgreiche Biotechnologie- und Medizintechnikbranche. Diese genießt mittlerweile auf fast allen Erdteilen einen ausgezeichneten Ruf. Vor allem taiwanische Medizingeräte aus den Bereichen Health Care, Diagnostik und Chirurgie überzeugen durch Innovationen und hohe Zuverlässigkeit. Auf der weltgrößten Medizinmesse MEDICA/COMPAMED 2018 haben Hersteller wie ACRO Biomedical, BenQ, EPED, GBC, IVD RED, JelloX, Maisense, Plexbio, Rooti Labs, Safetran, SanNon, SYNC, TRWR, WeMED, Yi Chun Hua und YK ihre neuesten Produkte erstmals in Europa vorgestellt. Die Firmen zeigten sich sowohl vom Auftritt in Düsseldorf als auch von den erzielten Ergebnissen ebenso zufrieden wie die taiwanischen Organisationen BPIPO (Biotechnology & Pharmaceutical Industries Promotion Office) und MIRDC (Metal Industries Research & Development Centre). Beide hatten den gemeinsamen Auftritt der 16 Hersteller organisiert.

Vor allem die Veranstaltung „Taiwan Biomedical Solution Spotlights“, bei der die sechs Unternehmen BenQ, Maisense, Plexbio, Rooti Labs, TRWR sowie WeMED stellvertretend ihre Leistungsfähigkeit einem Fachpublikum präsentierten, wurde als Erfolg gewertet. Medizintechnikspezialisten aus Kliniken, Einkäufer und Journalisten konnten hier, mitunter zum ersten Mal in Deutschland, einen fachlichen Blick auf taiwanische Produktneuheiten werfen und die Anbieter im direkten Gespräch befragen. Der in Europa bereits bekannte Elektronikhersteller BenQ konnte mit seinem neuen portablen Ultraschalldiagnosegerät im 8″ Tabletformat auch als Spezialist für Medizintechnik überzeugen. Mit dem handlichen H1300 sind Ultraschalluntersuchungen zukünftig auch außerhalb von Kliniken und Arztpraxen, z. B. am Unfallort, problemlos möglich. Maisense ist ein Startup, das unter anderem Geräte zur nicht-invasiven Herz-Kreislauf-Diagnose herstellt. Ihr Freescan erstaunte das Publikum als wahres Multitalent. Das kleine Medizingerät kann – nur am Handgelenk aufgelegt – innerhalb von zehn Sekunden Herzrhythmus, Blutdruck, Arterienalter, EKG und Puls erfassen. Ebenfalls im Feld der mobilen Diagnostika unterwegs ist die Firma Rooti Labs. Ihr mobiles EKG-Messgerät überzeugt gleich dreifach leicht: leichtes Gewicht, leicht zu bedienen und leicht zu tragen – es wird einfach auf die Haut aufgeklebt. Der Clou ist allerdings ein integrierter Chip, der die gesammelten Daten per Wi-Fi an Computer oder Server übertragen kann. TRWR ist ein Hersteller aus dem Bereich bioelektronischer Medizintechnik. Ihre Entwicklung nimmt die Volkskrankheit Diabetes ins Visier. Mit der in Düsseldorf vorgestellten Technologie zur elektrischen Nervenstimulation durch Mikrostrom (MENS) lassen sich verschiedene Symptome nicht-invasiv behandeln, die im Zusammenhang mit Diabetes mellitus stehen. Aus der Welt der Chirurgie stammt die neueste Entwicklung von WeMED Bio-Tech. Das Unternehmen aus Taipeh hat mit iMET (Intra-Medullary Endo-Transilluminating) eine visuelle Hilfe für das Fixieren von Schrauben bei Knochenbrüchen entwickelt. Die helle LED markiert die Position von Schraubenlöchern auf der Knochenoberfläche. Alle Hersteller zeigten sich erfreut über die Resonanz beim Treffen mit Medienvertretern und Fachpublikum, aber auch während der gesamten Messe. Ein Besuch bei der MEDICA/COMPAMED 2019 ist für die meisten Firmen deshalb fest eingeplant.

Gemeinsamer Erfolg für BPIPO und MIRDC
Vom Erfolg der vier Tage in Düsseldorf für ihre Branche waren auch BPIPO und MIRDC überzeugt. Das Biotechnology & Pharmaceutical Industries Promotion Office (BPIPO) ist eine taiwanische Regierungsorganisation. Sie dient als Kontakt für die biomedizinische Industrie Taiwans, zu der Biotechnologie, Pharmazie und Medizingeräte gehören. BPIPO hat zwei vorrangige Ziele: zum einen die Entwicklung der biomedizinischen Industrie Taiwans zu fördern und zum anderen deren weltweit erfolgreichster Partner zu sein. Die Organisation bietet sämtliche Dienstleistungen aus einer Hand für alle, die Informationen oder Unterstützung für Taiwans biomedizinische Industrie benötigen. Das Metal Industries Research & Development Centre Taiwan (MIRDC) wurde 1963 zur Erforschung und Entwicklung von Metalltechnologien und den dazugehörigen Industrien gegründet. Die gemeinnützige Organisation fokussiert sich auf sechs Forschungsfelder – Medizinische Geräte & Gesundheitspflege, Automobil, Mikrobearbeitung, Metallfertigung, Hochwertiges Equipment sowie branchenübergreifende Integration zur Steigerung der Wertschöpfung in der Metalltechnik. Der Umsatz im Jahr 2016 betrug 2,8 Milliarden US-Dollar. Die Forschungsschwerpunkte im Bereich Medizinische Geräte & Gesundheitspflege (Medical Device & Healthcare) sind zahnmedizinische und orthopädische Implantate, digitale orthopädische Geräte, minimal-invasive Chirurgiesysteme, Innovationen im Bereich Gesundheitsversorgung, intelligente Medizingeräte und Smart Health Care sowie hochwertige chirurgische Instrumente.

Über BPIPO und MIRDC
Das Biotechnology & Pharmaceutical Industries Promotion Office (BPIPO) ist eine taiwanische Regierungsorganisation. Sie dient als Kontakt für die biomedizinische Industrie Taiwans, zu der Biotechnologie, Pharmazie und Medizingeräte gehören. BPIPO hat zwei vorrangige Ziele: zum einen die Entwicklung der biomedizinischen Industrie Taiwans zu fördern und zum anderen deren weltweit erfolgreichster Partner zu sein. Die Organisation bietet sämtliche Dienstleistungen aus einer Hand für alle, die Informationen oder Unterstützung für Taiwans biomedizinische Industrie benötigen. Das Metal Industries Research & Development Centre Taiwan (MIRDC) fokussiert sich auf sechs Forschungsfelder – Medizinische Geräte & Gesundheitspflege, Automobil, Mikrobearbeitung, Metallfertigung, Hochwertiges Equipment sowie branchenübergreifende Integration zur Steigerung der Wertschöpfung in der Metalltechnik. Die Forschungsschwerpunkte im Bereich Medizinische Geräte & Gesundheitspflege (Medical Device & Healthcare) sind zahnmedizinische und orthopädische Implantate, digitale orthopädische Geräte, minimal-invasive Chirurgiesysteme, Innovationen im Bereich Gesundheitsversorgung, intelligente Medizingeräte und Smart Health Care sowie hochwertige chirurgische Instrumente.

Firmenkontakt
BPIPO und MIRDC
Andreas Severin
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 50960213
andreas.severin@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Andreas Severin
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 50960213
andreas.severin@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Nov 6 2018

Made in Taiwan: improved medical outcomes – MEDICA 2018

The Taiwan External Trade Development Council – TAITRA – presents an elite group of 15 companies at this year’s MEDICA.

Made in Taiwan: improved medical outcomes - MEDICA 2018

Taiwan is a country founded on technology and the relentless drive for innovation. It benefits from the ambitions of its individual researchers, their institutes and companies and from the engagement and support from the Taiwan External Trade Development Council – TAITRA. At this year“s MEDICA, TAITRA presents an elite group of 15 companies – the recipients of TAITRA’s Taiwan Excellence awards – displaying technology to improve efficiency, process and, ultimately, outcomes to the world“s doctors, caregivers, and patients.

The world’s population is aging and becoming more connected. This fact is of utmost importance to Taiwan; its commercial sectors are focused on issues associated with a citizenry maturing in-step with the West. Rehabotics Medical Technology Corporation has just brought an exceptional aid to the market, MirrorHand, which enables robot-assisted rehabilitation of the hands after a stroke. Weighing only 750 grams, it is by far the lightest robotic rehabilitation device for the hand. The mirrored motion transferred from healthy to compromised hand and the programmable passive motion rehabilitation functions support neuromuscular regeneration.

Some unique technologies are just as beneficial at either end of life. The Opro9 Smart Diaper from Civicloud is an example. By offering a diaper with networked moisture monitoring, this technology is an excellent low-cost, multifunctional device. Whether in a NICs unit where renal function monitoring is a key aspect to positive outcomes, to an assisted living center where the care must remain efficient but responsive and flexible, this simple system can alert staff to needs of each patient and ensure an exceptional quality of care while offering valuable data-points into the EHR.

The ability for doctors to reach rapid, accurate conclusions is key to diagnosis and continued evaluation. Leltek Inc. offers this through a best-in-class cordless ultrasound subsystem. Of particular interest is their system’s bring-your-own-device compatibility, its ultra-light design at only 330 grams, and the exceptional battery life of three hours – overcoming the issues associated with previous cordless ultrasound solutions.

Another company featured through Taiwan Excellence, AmCad, leverages existing ultrasound diagnostic equipment to achieve the most cost-effective sleep apnea (OSA) diagnosis. As the understanding of the denigrating effects this condition plays in the general population becomes established, AmCad’s UO system delivers standardized ultrasound-head positioning and output data analysis to achieve an accurate diagnosis within 10 minutes on a fully awake patient, thereby eliminating the need for expensive overnight evaluation.

These Taiwan Excellence recipients and others organized by TAITRA will be presented during the MEDICA in Dusseldorf, Germany, from November 12th through the 15th in hall 17 Stand A61. All are interested in realizing opportunities for technological cooperation and business development with the global medical community. Hosts are on-hand and individual tours are available to meet your goals.

Founded in 1970 to help promote foreign trade, the Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) is the foremost non-profit trade promotion organization in Taiwan. Jointly sponsored by the government, industry associations, and several commercial organizations, TAITRA assists Taiwan businesses and manufacturers with reinforcing their international competitiveness and in coping with the challenges they face in foreign markets.

TAITRA boasts a well-coordinated trade promotion and information network of over 1,300 trained specialists stationed throughout its Taipei headquarters, four local branch offices in Hsinchu, Taichung, Tainan and Kaohsiung, and 60 overseas branch offices worldwide. Together with its sister organizations, Taiwan Trade Center (TTC) and Taipei World Trade Center (TWTC), TAITRA has created a wealth of trade opportunities through effective promotion strategies.

Company-Contact
Taiwan External Trade Development Council
Frances Lin
Immermannstr. 33
40210 Dusseldorf
Phone: +49 (0)228 / 919 37 -66
E-Mail: taiwanexcellence@agentur-drilling.de
Url: https://www.taiwanexcellence2018.de/pk/

Press
DRILLING GmbH
Ben Giese
CelsiusStr. 43
53125 Bonn
Phone: +49 (0)228 / 919 37 -66
E-Mail: taiwanexcellence@agentur-drilling.de
Url: https://www.taiwanexcellence2018.de/pc/

Okt 30 2018

Großer Auftritt von TAITRA bei der MEDICA 2018

Insgesamt 15 Top-Unternehmen aus Taiwan präsentiert das Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) bei der Weltleitmesse für die Medizinbranche in Düsseldorf.

Großer Auftritt von TAITRA bei der MEDICA 2018

Vom 12. bis 15. November macht Taiwan beim internationalen Branchentreff der Medizinbranche auf sich aufmerksam. Über 200 Aussteller aus dem asiatischen Land nutzen die Messe MEDICA, um ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen dem internationalen Fachpublikum vorzustellen. Allein 15 Unternehmen vereint das Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) auf seinem Gemeinschaftsmessestand. Das Besondere bei TAITRA: Alle ausstellenden Unternehmen sind mit dem international anerkannten Label „Taiwan Excellence“ für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet worden. Die Besucher können sich auf eine interessante Mischung erstklassiger neuer Produkte aus den Bereichen Medizintechnik und E-Health freuen, die allesamt durch Innovationskraft, hohe Qualitätsstandards und attraktive Konditionen überzeugen. TAITRA versteht sich darüber hinaus als Vermittler und erfahrender Ratgeber in Fragen rund um den Handel und internationale Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen aus Taiwan und dem europäischen Ausland.

Aktuelle Highlights
Taiwan hat sich in den vergangenen Jahrzehnten einen Namen als Standort für führende Medizintechnik gemacht. TAITRA ermittelt Jahr für Jahr die Top-Produkte aus diesem Bereich, um diese im Rahmen der MEDICA auf dem Taiwan Excellence-Messestand vorzustellen. Diesmal wird dort unter anderem die Mirror Hand der Firma Rehabotics Medical Technology Corporation präsentiert, die Schlaganfall-Patienten dabei unterstützt, die motorischen Fähigkeiten ihrer Hände zu trainieren. Klein aber ungemein effektiv kommt ein neues minimal-invasives System für die Wirbelsäulen-Chirurgie daher. BAUI Biotech Co., Ltd. veranschaulicht den Messebesuchern vor Ort, wie Ärzte und Patienten konkret von dessen Anwendung profitieren können.

Diese und weitere Highlights von den diesjährigen „Taiwan Excellence“-Unternehmen werden in der Halle 17, Stand 61 zu sehen sein. Für Fachjournalisten findet am zweiten Messetag, 13. November, von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr eine Pressekonferenz statt. Vertreter von TAITRA und ausgewählten Taiwan-Excellence-Unternehmen stellen einzelne Produkte vor und geben einen detaillierten Einblick in bisherige wirtschaftliche Erfolge sowie Zukunftsaussichten taiwanesischer Medizintechnik- und Health-IT-Unternehmen.

Über TAITRA:
Bereits im Jahr 1970 wurde TAITRA als eine Non-Profit-Handelsförderungs-organisation gegründet. Von der taiwanesischen Regierung unterstützt, erschließt TAITRA neue nationale und internationale Absatzmärkte für Mitgliedsunternehmen aus verschiedenen Branchen. TAITRA hat das „Taiwan Excellence“-Label ins Leben gerufen, mit dem alljährlich besonders innovative Produkte oder Unternehmen ausgezeichnet werden. Seinen Hauptsitz hat TAITRA in Taiwans Hauptstadt Taipeh. Insgesamt verfügt die Organisation über 66 Niederlassungen weltweit. In Deutschland unterhält TAITRA zwei Büros in Düsseldorf und München.

Bereits im Jahr 1970 wurde TAITRA als eine Non-Profit-Handelsförderungs-organisation gegründet. Von der taiwanesischen Regierung unterstützt, erschließt TAITRA neue nationale und internationale Absatzmärkte für Mitgliedsunternehmen aus verschiedenen Branchen. TAITRA hat das „Taiwan Excellence“-Label ins Leben gerufen, mit dem alljährlich besonders innovative Produkte oder Unternehmen ausgezeichnet werden. Seinen Hauptsitz hat TAITRA in Taiwans Hauptstadt Taipeh. Insgesamt verfügt die Organisation über 66 Niederlassungen weltweit. In Deutschland unterhält TAITRA zwei Büros in Düsseldorf und München.

Firmenkontakt
Taiwan External Trade Development Council
Frances Lin
Immermannstr. 33
40210 Dusseldorf
+49 (0)228 / 919 37 -66
taiwanexcellence@agentur-drilling.de
https://www.taiwanexcellence2018.de/pk/

Pressekontakt
DRILLING GmbH
Ben Giese
CelsiusStr. 22 43
53125 Bonn
+49 (0)228 / 919 37 -66
taiwanexcellence@agentur-drilling.de
https://www.taiwanexcellence2018.de/pk/

Apr 24 2018

„Taiwan Smart Manufacturing“: at Hannover Messe, Germany, the Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) presented highly innovative solutions

Collaborative Robots (Cobots), 3D Machine Vision, Industrial Internet of Things (IIoT), Robot Operating Systems, Embedded Systems and general introduction to Taiwan“s smart manufacturing market

"Taiwan Smart Manufacturing": at Hannover Messe, Germany, the Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) presented highly innovative solutions

2018, April 24 – Hanover: During a press conference called „Taiwan Smart Manufacturing“ at Hannover Messe in Germany the Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) presented highly innovative solutions for topics such as Collaborative Robots (Cobots), 3D Machine Vision, Industrial Internet of Things (IIoT), Robot Operating Systems as well as Embedded Systems and provided a general introduction to Taiwan“s smart manufacturing market.

„Our strong presence here shows the important impact on global manufacturing of Taiwanese companies“, stated Mr. Joe Chou, Director of the Taiwan Trade Center in Dusseldorf. He further explained: „Taiwan has the world“s No.1 machine tool cluster, known as the „Golden Valley“. Together with our powerful IC design capabilities, our knowledge in integration of technologies such as robots, 3D machine vision and Internet of Things as well as robot operation and embedded systems, Taiwan has become a much sought-after partner for applications along the entire supply chain of intelligent machines internationally.“

At the press conference, five outstanding Taiwan companies shared their achievements in smart manufacturing:

Collaborative robots (Cobot)

TECHMAN ROBOT, a global leader in collaborative robot and vision technologies presented the TM5, the world“s first collaborative robot featuring built-in visual recognition. It perfectly integrates hands, eyes and brains into one system, which impressively improves the easiness of using industrial robots and remarkably reduces the cost and deployment time. With the powerful built-in vision system, TM5 can see, think and work unitedly and smartly like a human. Users can also use hand-guiding function to teach the robot – everyone, even those without robotic programing experience, can achieve a visual pick & place task within 5 minutes. The TM5 complies with the ISO 10218 human-robot safety requirement and it can operate without safety fences in co-operation with machine operatives.

Machine Vision

SOLOMON Group was established in 1973. It provides robots and machines with human-like vision and recognition capabilities by blending advanced 3D vision and the latest deep learning technologies. SOLOMON AI Vision offers human-like, self-learning software to detect and inspect irregular patterns, defects and features, or object classifications. All that’s required is to provide samples for AI Vision to distinguish and learn; no code writing is necessary. SOLOMON 3D Random Bin Picking is an intelligent, friendly and versatile solution that quickly automates any 3D pick-and-place applications, including complex-shaped objects in a random three-dimensional setting. The software comes with a deep learning option that allows training time to be reduced by as much as 70%.

Industrial Internet of Things (IIoT)

Gallant Precision Machining Co., Ltd., (GPM), a Taiwan based high-tech Company, has accumulated 40 years of experience in the manufacturing process and R&D field to provide semi-conductor, FPD and relevant industrial precision machinery process equipment with intelligent
automation total solutions. Its state-of-the-art „GPM Smart IoT Platform System“ is an analysis and preventive maintenance system that combines intelligent machine learning, real time capture and analysis to provide equipment health diagnosis. Giving an answer to the question on how to collect and analyze valuable Big Data and use it effectively, GPM has become the fastest growing manufacturer for precision equipment in Taiwan.

Robot Operating System

Robot Operating system (ROS) is the world’s largest robots open source platform and is widely used for mobile robots, industrial robots, probing robots, human-computer interaction robots, to autonomous cars and group robots. ADLINK Technology, Inc., a global provider of leading edge computing solutions that drives data-to-decision applications across industries, was the first member of the ROS-Industrial Consortium Asia Pacific. With ADLINK“s ROS controller, the integration of robotic arms, AGV, and monitoring the status of robots is easily achieved.

Embedded systems

DFI is a leading provider of high-performance computing technology across multiple embedded industries. The company presented the DFI“s EC500-SD series, a high-performance and compact embedded system equipped with 6th Generation Intel® Core™ i7/i5/i3 processors and Intel® Q170 chipset. It targets machine vision applications requiring high computing power and accurate real-time data transition with minimal footprint. The industrial computers also provide large numbers of I/O ports and multiple PCIe/PCI expansion to empower vision, graphic, or motion cards.

Booth locations:
Hall 16, F08: Taiwan Smart Manufacturing Pavilion (TAITRA, SOLOMON, GPM, ADLINK, DFI)
Hall 16, F15: TECHMAN ROBOT

The Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) was founded in 1970 to promote Taiwanese enterprises expanding their global reach. Over the past 40 years it has played a key role in the development of the Taiwan economy. TAITRA is jointly sponsored by the government and industry associations and is widely viewed by the international business community as the business gateway to Taiwan. For more information, please visit www.taitra.org.tw or www.taiwantrade.com.tw.

.

Contact
Storymaker Agentur für Public Relations GmbH
Gina Hardebeck
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
Phone: +49-(0)7071-938720
E-Mail: info@storymaker.de
Url: http://www.storymaker.de

Apr 24 2018

„Taiwan Smart Manufacturing“: Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) präsentierte auf der Hannover Messe innovative Industrielösungen

Kollaborative Roboter (Cobots), Industrial Internet of Things und Robot Operating Systems

"Taiwan Smart Manufacturing": Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) präsentierte auf der Hannover Messe innovative Industrielösungen

24. April 2018, Hannover – Kollaborative Roboter (Cobots), Industrial Internet of Things und Robot Operating Systems: Auf der Pressekonferenz unter dem Titel „Taiwan Smart Manufacturing“ präsentierte das Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) auf der Hannover Messe innovative Industrielösungen aus Taiwan. Neben weiteren Entwicklungen in den Bereichen 3D Bildverarbeitung und Embedded Systems erwartete die Besucher ein Überblick zu Taiwans Smart Manufacturing Markt.

„Unsere starke Präsenz auf der Hannover Messe zeigt den großen Einfluss taiwanischer Unternehmen auf die Produktion weltweit“, sagte Joe Chou, Direktor des Taiwan Trade Centers in Düsseldorf. „Taiwan hat weltweit den größten Werkzeugmaschinen-Cluster, das sogenannte „Golden Valley“. Ferner haben unsere Unternehmen eine ausgeprägte IC-Design-Fähigkeit und viel Know-how in der Integration von Technologien wie Robotern, 3D-Bildverarbeitung und Internet der Dinge sowie Roboterbedienung und Embedded Systems. Dies hat Taiwan zu einem international gefragten Partner für Anwendungen entlang der gesamten Lieferkette intelligenter Maschinen werden lassen.“ Anschließend stellten fünf erfolgreiche, taiwanische Unternehmen ihre Errungenschaften im Bereich Smart Manufacturing vor.

Kollaborativer Roboter (Cobots)

TECHMAN ROBOT, ein weltweit führender Anbieter von kollaborativen Robotern und Bildverarbeitungstechnologien, präsentierte den TM5. Er ist der weltweit erste kollaborative Roboter mit integrierter visueller Erkennung. Hände, Augen und Gehirn des Roboters sind perfekt in einem System integriert – das verbessert die Benutzerfreundlichkeit von Industrierobotern deutlich und reduziert Kosten und Einsatzzeit erheblich. Mit dem leistungsstarken integrierten Vision-System kann der TM5 wie ein Mensch sehen, denken und arbeiten. Anwender können den Roboter auch mit der Handführungsfunktion einlernen. Das bedeutet, dass jeder, auch ohne Roboter-Programmiererfahrung, innerhalb von fünf Minuten eine visuelle Pick-and-Place-Aufgabe mit dem TM5 realisieren kann. Der TM5 erfüllt die Sicherheitsanforderungen der Mensch-Roboter-Kollaboration nach ISO 10218. In der Zusammenarbeit mit Maschinenbedienern bedarf es daher keine Schutzzäune.

Industrielle Bildverarbeitung

Die 1973 gegründete SOLOMON-Gruppe produziert Roboter und Maschinen mit menschenähnlicher Seh- und Erkennungsfunktionen. Das funktioniert, indem 3D-Sehen mit den neuesten Technologien für Deep Learning kombiniert werden. SOLOMON AI Vision ist eine menschenähnliche, selbstlernende Software zur Erkennung und Prüfung von unregelmäßigen Mustern, Fehlern und Merkmalen oder zur Objektklassifikation. Dafür müssen der Software lediglich Beispiele vorgegeben werden, anhand derer das System lernt und Unterscheidungen vornimmt – es ist nicht notwendig, einen Code zu schreiben. 3D Random Bin Picking ist eine intelligente, benutzerfreundliche und vielseitige Lösung, die alle 3D Pick-and-Place-Anwendungen schnell automatisiert – das gilt auch für komplex geformte Objekte in einer beliebigen dreidimensionalen Umgebung. Die Software beinhaltet eine Option für Deep Learning, die es ermöglicht, die Trainingszeit um bis zu 70 Prozent zu reduzieren.

Industrial Internet of Things (IIoT)

Gallant Precision Machining Co, Ltd, (GPM), ein in Taiwan ansässiges High-Tech-Unternehmen, verfügt über 40 Jahre Erfahrung im Bereich Herstellungsprozesse sowie Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen bietet Prozessausrüstung mit umfassenden Automatisierungslösungen für Halbleiter, FPD und industrielle Präzisionsmaschinen an. Das hochmoderne „GPM Smart IoT Platform System“ ist ein System zur Analyse und zur vorausschauenden Wartung. Es kombiniert maschinelles Lernen, Echtzeit-Erfassung und Analyse zur Diagnose des Gerätezustands. GPM gibt nicht nur eine Antwort auf die Frage, wie man wertvolle Big Data sammelt, analysiert und effektiv nutzt, sondern ist auch der am schnellsten wachsende Hersteller für Präzisionsgeräte in Taiwan.

Robot Operating System

Robot Operating System (ROS) gilt als weltweit größte Open-Source-Roboter-Plattform. Sie ist weit verbreitet und wird in mobilen Robotern, Industrierobotern, Sondierungsrobotern, Mensch-Computer-Interaktionsrobotern genauso wie in autonomen Auto- und Gruppenrobotern eingesetzt. ADLINK Technology, Inc., war das erste Mitglied des ROS-Industrial Consortium Asia Pacific. Mit der ROS-Steuerung von ADLINK ist die Integration von Roboterarmen, FTS und die Überwachung des Status von Robotern problemlos möglich.

Embedded Systems

DFI ist ein führender Anbieter von High-Performance Computing Technologien für verschiedene Embedded-Branchen. Das Unternehmen zeigte die DFI EC500-SD-Serie, ein leistungsstarkes und kompaktes Embedded-System mit Intel®-Prozessoren der 6. Generation Core™ i7/i5/i3 und Intel® Q170-Chipsatz. Es zielt auf Bildverarbeitungsanwendungen ab, die eine hohe Rechenleistung und einen präzisen Datentransfer in Echtzeit bei minimalem Platzbedarf erfordern. Die Industriecomputer bieten außerdem viele I/O-Ports und mehrere PCIe/PCI-Erweiterungen, um Visions-, Grafik- oder Bewegungskarten zu unterstützen.

Vor Ort auf der Hannover Messe:
Hall 16, F08: Taiwan Smart Manufacturing Pavilion (TAITRA, SOLOMON, GPM, ADLINK, DFI)
Hall 16, F15: TECHMAN ROBOT

Das Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) wurde 1970 gegründet, um taiwanesische Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre globale Reichweite zu steigern. In den vergangenen 40 Jahren hat die Organisation eine Schlüsselrolle in der Entwicklung der taiwanischen Wirtschaft gespielt. TAITRA wird von der Regierung und den Industrieverbänden gefördert und von der internationalen Geschäftswelt als das Tor zu Taiwan angesehen. Für weitere Informationen besuchen Sie www.taitra.org.tw oder www.taiwantrade.com.tw.

.

Kontakt
Storymaker Agentur für Public Relations GmbH
Gina Hardebeck
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
+49-(0)7071-938720
info@storymaker.de
http://www.storymaker.de

Nov 15 2017

MEDICA 2017 – Medizinische Innovationen aus Taiwan

Ein Teil der Redner bei der Taiwan Excellence Pressekonferenz auf der Medica 2017.

MEDICA 2017 - Medizinische Innovationen aus Taiwan

Bisher nur aus Science-Fiction-Filmen bekannte Technologien rücken in greifbare Nähe – dank Innovationstreiber Taiwan. TAITRA, die Außenhandelskammer des Landes präsentierte nun mit dem Taiwan Excellence Award ausgezeichnete Produkte auf der weltweit größten Medizinmesse.

Am ersten Tag der MEDICA präsentierte die taiwanesische Handelsförderungsorganisation TAITRA Produkthighlights der Medizintechnologie auf ihrer Pressekonferenz. Rund 30 Journalisten und Firmenvertreter waren der Einladung gefolgt, um sich von der Innovationskraft und Qualität der präsentierten Neuheiten zu überzeugen. Elf Unternehmen erklärten die Vorzüge ihrer Neuheiten, darunter eine smarte OP-Brille, Operations-Navigationssysteme, Diagnose-Software für Schilddrüsen-Tumore und ein revolutionärer Assistenzroboter.

Dr. Min-Liang Wang stellte das smarte OP-Brillen-System mit Mixed-Reality-Technologie vor, die nun erstmals in den OP-Saal Einzug hält. Das innovative Tool ermöglicht Positions-Kalkulation und stellt Röntgenbilder ohne Strahlung in Echtzeit bereit. Ohne den Blick vom Patienten zu nehmen, sieht der Chirurg über die Brille punktgenau ein 3D-Modell des zu operierenden Knochen oder Gewebes. Dr. Min-Liang Wang erklärte den Vorteil des neuartigen Systems: „Mit dieser Technik können Operationen im Schnitt 30 Prozent schneller und wesentlich präziser durchgeführt werden.“

Neue Wege der Effizienz beschreitet auch AmCad BioMed. Die Firma präsentierte ihre neue Generation von CADe-Geräten, die Ultraschallbilder so verarbeiten, dass Mediziner die sonographischen Charakteristika von Knötchen an der Schilddrüse einfacher untersuchen können. Dies erleichtere zum einen die Diagnose und erspare zum anderen einer Vielzahl von Patienten unnötige Behandlungen, so Firmen-President Peter Wu. Denn die Entfernung eines Teils oder der ganzen Schilddrüse habe nicht unerhebliche Komplikationen und langwierige Medikation zur Folge, die mit seinen Geräten vielfach vermieden werden können.

Was im Automobilmarkt längst Standard ist, wird künftig auch bei Operationen helfen. Stolz führte Jose Meija, Regional Manager von EPED Inc., Taiwan, das erste Echtzeit-Navigationssystem für Gesichtsschädel-OPs vor. Das System namens „Retina“ stellt die Lage von OP-Instrumenten genauestens dar, wahlweise über eine smarte Brille. Laut Meija sinkt das Komplikationsrisiko signifikant, da Gewebe nur noch im absolut notwendigen Bereich und nicht darüber hinaus tangiert wird.

Chirurgen werden sich in Zukunft über eine Innovation freuen, die der Vizepräsident von HIWIN Technologies präsentierte: die perfekte Synergie aus Mensch und Technik. Der neu entwickelte Operations-Roboter unterstützt den Chirurgen bei laparoskopischen Eingriffen. Ganz anders als menschliches Personal, kann er durch seine schlanke Bauweise platzsparend am OP-Tisch positioniert werden und bietet Chirurgen vollen Handlungspielraum. Assistant Vice President Tong unterstrich, dass Qualität und Effizienz der Eingriffe enorm gesteigert werden können, da Unregelmäßigkeiten durch menschliche Fehler ausblieben.

Die Zukunft der Medizin-Technik wird in immer größerem Umfang in Taiwan produziert, Journalisten und Einkäufer auf der MEDICA waren zutiefst beeindruckt.

Be more relevant!

Angetrieben durch diesen Leitgedanken berät Yamaoka Public Relations seit über 20 Jahren namhafte Unternehmen aus den Bereichen Lifestyle, Sport, Food & Beverage, Medien und Dienstleistungen.

Die PR-Agentur besteht aus einem Team von erfahrenen PR Beratern und Kommunikationsspezialisten verschiedener Fachrichtungen. Einen Teil unserer Mitarbeiter rekrutieren wir direkt aus den Medien. Diese Strategie garantiert unseren Kunden nicht nur ein exzellentes Verhältnis zu Redaktionen und Influencern. Sie gewährleistet darüber hinaus ein fundiertes Fachwissen über Redaktionsabläufe, Storytelling und alle Anforderungen, die für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit relevant sind.

Marken-PR, Produkt-PR und Social Media sind die Themenschwerpunkte der PR-Agentur. Unser gesamtes Team verfolgt dabei nur ein Ziel: Wir wollen unsere Kunden zu den gefühlten Themenführern machen.

Firmenkontakt
Yamaoka PR
Malte Hennecke
Poststraße 14-16
20354 Hamburg
040 300 326 0
taitra@yamaoka.de
http://www.yamaoka.de

Pressekontakt
Yamaoka PR
Robin Tillmann
Poststraße 14-16
20354 Hamburg
040 300 326 0
taitra@yamaoka.de
http://www.yamaoka.de

Aug 29 2017

Taiwans Technologie-Trendsetter präsentieren Innovationen auf der IFA

Taiwans Technologie-Trendsetter präsentieren Innovationen auf der IFA

Hausroboter Robelf von der Firma Robotelf in Aktion. (Bildquelle: @Robotelf)

Führende taiwanesische Firmen der Informations- und Kommunikationsbranche präsentieren auf der IFA 2017 in Zusammenarbeit mit TAITRA ihre technologischen Innovationen. Gezeigt werden Produkte, die den prestigeträchtigen Taiwan Excellence Award gewonnen haben und damit in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Design, Qualität und Marketing aus der Masse herausragen.

Der erste Heimroboter für Jedermann
Die Zukunft der Roboter beginnt in diesem Jahr. Die Firma Robotelf zeigt in Berlin den ersten familienorientierten, smarten Roboter, der Kindern und Senioren den Zugang zur Technikwelt erleichtern wird.
Der Roboter mit dem Namen Robelf erkennt Personen, die zu einem Haushalt gehören und kann sich durch alle Räume frei bewegen. Genauso erkennt er auch Eindringlinge und benachrichtigt den Besitzer. Wenn die Wohnung leer steht, geht er mutig auf Patrouille und kann zur Überwachung von außerhalb ferngesteuert werden. Außerdem dient Robelf Kindern als Lehrer und assistiert mit Kochrezepten in der Küche.

MSI setzt neuen Maßstab für Gaming-Laptops
Die Gaming-Industrie setzt 2017 über 115 Milliarden Dollar um. In diesem Wachstumsmarkt stellt MSI, der weltweit größte Laptop-Hersteller für Profi-Gamer, auf der IFA seinen neuesten Boliden vor. Dieser wurde mit der jüngsten Chip-Technologie von Nvidia und Intel ausgerüstet und glänzt mit dem schnellsten Display überhaupt (120 Hz, 3ms, 4K-Ultra-HD). Gesteuert wird die ultimative Gaming-Maschine mit einer patentierten, mechanischen RGB-Tastatur, die gemeinsam mit SteelSeries für besonders deutliches Tasten-Feedback entwickelt wurde.

Sicherheit für die besten Freunde des Deutschen
Ein Traum für Hunde- und Katzenbesitzer geht in Erfüllung: Der Cloud-Spezialist Acer präsentiert ein marktreifes Ortungshalsband, das in Echtzeit die Position des Vierbeiners auf dem Handy anzeigt. Darüber hinaus werden Temperatur des Tieres angezeigt und seine Aktivitäten überwacht. Tierfreunde können so per App überprüfen, ob es ihrem Liebling gut geht und wo er sich gerade befindet.
Für Autoliebhaber hat Acer eine weitere Innovation parat: Da Fahrer nie das ganze Verkehrsumfeld im Blick haben, wurde eine neue 360-Grad-Kamera für das Armaturenbrett entwickelt. Gekoppelt mit einem Handy werden alle Blickwinkel und Informationen (Geschwindigkeit, Fahr-, Uhrzeit etc.) abgebildet, hochauflösend gespeichert und sind im Fall der Fälle verfügbar.
Darüber hinaus können Besitzer auch nach Verlassen des Fahrzeugs das Umfeld des Wagens auf Wunsch in Echtzeit überwachen.

Analysen durch die Linsen von VIVOTEK
Eine Revolution für den Einzelhandel präsentiert VIVOTEK, Marktführer für IP-Kameratechnik. Die neue Stereo-Zählkamera, ausgestattet mit innovativer 3D-Depth-Technologie ermöglicht präzises Personen-Tracking in Echtzeit und mit höchster Genauigkeit. Die hochintelligente Software erkennt und analysiert automatisch Bewegungsströme in allen Arten von Geschäften. Diese Daten sind unentbehrlich für die Optimierung von Geschäftsgrundrissen, Erfolgsauswertung von Promotion-Aktionen und die Personalplanung.

Besucher finden den Taiwan-Excellence-Pavillon in Halle 25, Standnummer 202, auf dem IFA-Messegelände.

Be more relevant!

Angetrieben durch diesen Leitgedanken berät Yamaoka Public Relations seit über 20 Jahren namhafte Unternehmen aus den Bereichen Lifestyle, Sport, Food & Beverage, Medien und Dienstleistungen.

Die PR-Agentur besteht aus einem Team von erfahrenen PR Beratern und Kommunikationsspezialisten verschiedener Fachrichtungen. Einen Teil unserer Mitarbeiter rekrutieren wir direkt aus den Medien. Diese Strategie garantiert unseren Kunden nicht nur ein exzellentes Verhältnis zu Redaktionen und Influencern. Sie gewährleistet darüber hinaus ein fundiertes Fachwissen über Redaktionsabläufe, Storytelling und alle Anforderungen, die für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit relevant sind.

Marken-PR, Produkt-PR und Social Media sind die Themenschwerpunkte der PR-Agentur. Unser gesamtes Team verfolgt dabei nur ein Ziel: Wir wollen unsere Kunden zu den gefühlten Themenführern machen.

Firmenkontakt
Yamaoka PR
Robin Tillmann
Poststraße 14-16
20354 Hamburg
040-300326-0
taitra@yamaoka.de
http://www.yamaoka.de

Pressekontakt
Yamaoka PR
Birthe Ahting
Poststraße 14-16
20354 Hamburg
0403003260
ahting@yamaoka.de
http://www.yamaoka.de