Posts Tagged tierkrematorium

Jan 11 2019

Pferdeeinäscherung – neu bei ANUBIS-Tierbestattungen

Kremierung von Pferden und Ponys im Tierkrematorium

Pferdeeinäscherung - neu bei ANUBIS-Tierbestattungen

Pferde begleiten ihre Besitzer über viele Jahre in Sport und Freizeit. (Bildquelle: Thomas Peter, Salzgitter)

In Zusammenarbeit mit Pferdekrematorien in Deutschland und den Niederlanden bietet ANUBIS-Tierbestattungen bundesweit Pferdeeinäscherungen an. Möglich macht das die Änderung des „Tierischen Nebenprodukt-Beseitigungsgesetzes“, die im Februar 2017 in Deutschland in Kraft getreten ist. Verstorbene Pferde und Ponys müssen nun nicht mehr in die Tierkörperbeseitigung oder zum Schlachter gebracht werden, sondern dürfen im Tierkrematorium eingeäschert werden.

Gesetzesänderung erlaubt Einäscherung von Pferden

„Diese Gesetzesänderung wurde von Pferdefreunden sehnsüchtig erwartet“, erklärt ANUBIS-Geschäftsführer Roland Merker. „Pferde haben heute einen ganz anderen Stellenwert. Sie sind kaum mehr Nutztiere, sondern begleiten ihre Besitzer über viele Jahre in Sport und Freizeit, sind Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag. Zwischen Mensch und Tier besteht ein enges Vertrauensverhältnis“. Bis zur Gesetzesänderung mussten verstorbene Pferde und Ponys in die Tierkörperbeseitigung gebracht werden oder zum Schlachter. Eine unerträgliche Situation für viele Pferdehalter. Die Feuerbestattung bietet eine würdevolle Alternative. In der Schweiz und den Niederlanden gibt es bereits seit einigen Jahren Pferdekrematorien. In Deutschland ist das erste 2017 entstanden, weitere sind bereits in Planung.

Genehmigung der Einäscherung, Kosten und Überführung des verstorbenen Tieres

Die Partnerbetriebe von ANUBIS-Tierbestattungen organisieren bundesweit die Bestattung von Pferden. Pferdehalter sollten sich schon einige Zeit vor dem Einschläfern des Tieres über die Möglichkeit einer Feuerbestattung informieren, um das Einschläfern und die Überführung gemeinsam planen zu können.

Die Genehmigung für die Einäscherung muss der Pferdebesitzer selbst beim Veterinäramt beantragen. ANUBIS-Tierbestattungen berät detailliert über den Ablauf und sendet dem Pferdebesitzer die erforderlichen Formulare zu. Kremiert werden können nur Pferde, die keine ansteckenden Krankheiten hatten. Dies muss vom Tierarzt bestätigt werden. Sobald die Ausnahmegenehmigung erteilt ist und alle Papiere vorliegen, wird das Pferd abgeholt und auf direktem Weg in das Tierkrematorium gebracht.

Für die Abholung muss das Gelände frei zugänglich sein und mit dem Auto angefahren werden können. Das Pferd wird liegend, mit größter Sorgfalt auf einem eigens angefertigten Pferdeanhänger transportiert und dann einzeln eingeäschert. Die Verbrennung kann bis zu acht Stunden dauern, abhängig davon, wie schwer das Tier ist.

Die Kosten für die Kremierung sind ebenfalls abhängig vom Gewicht des Tieres, aber auch vom Transportweg. ANUBIS-Tierbestattungen arbeitet mit Pferdekrematorien in den Niederlanden und in Deutschland, ganz nach Wunsch des Pferdbesitzers. In den Niederlanden liegen die Kremierungskosten zwischen 750 und 1395 Euro, in Deutschland zwischen 1990 und 3090 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Überführung.

Bleibende Erinnerung

Tierhalter haben die Möglichkeit bei der Einzeleinäscherung dabei zu sein und sich in aller Ruhe würdevoll zu verabschieden. Die Asche des Tieres kann in einer speziellen Pferdeurne mit nach Hause genommen oder in einem Sammelgrab bestattet werden. Wer bei der Einäscherung nicht persönlich anwesend ist, dem werden Asche und eine Urne nach Wahl zugesendet oder können beim ANUBIS-Partnerbetrieb abgeholt werden. Da das Gewicht der Asche bis zu 25 kg betragen kann, bietet es sich an, nur einen Teil der Asche in einer kleinen Urne symbolisch zu Hause aufzubewahren und den Rest auf dem eigenen Grundstück zu verstreuen oder zu begraben. Für jede Einäscherung stellt ANUBIS-Tierbestattungen ein Zertifikat aus.

Ansprechpartner für Pferdeeinäscherungen sind die ANUBIS-Partner bundesweit:
https://anubis-tierbestattungen.de/anubis-in-ihrer-naehe/partner-karte-kontakte

1997 gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen in Feucht bei Nürnberg, um Tierfreunden mit der Bestattung auf dem Tierfriedhof oder einer Einäscherung Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können.

Heute gehören zum Unternehmen ein Tierfriedhof, zwei hauseigene Tierkrematorien in Lauf a. d. Pegnitz und in Ludwigshafen-Rheingönheim. Neben dem Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, hat das Franchisesystem vier Servicebüros und 16 Partner in ganz Deutschland, die nach dem hohen Standard des Franchisesystems arbeiten. Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen mit zu den ältesten und führenden Tierbestattungsunternehmen Deutschlands.

Einfühlsame und umfassende Beratung, bis hin zur Trauerbegleitung und Sterbevorsorge stehen bei ANUBIS im Mittelpunkt – persönlich, wie auch digital. Auf der Firmen-Website www.anubis-tierbestattungen.de finden Tierfreunde Antworten auf ihre Fragen und detaillierte Informationen rund um die Tierbestattung. Sie haben die Möglichkeit, sich im Forum direkt mit anderen Tierbesitzern austauschen. Mit einer kostenlosen Traueranzeige im virtuellen Tierfriedhof können sie zudem das Andenken an ihr Tier bewahren und ihre Trauer mit anderen teilen.

Firmenkontakt
ANUBIS-Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestrasse 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz
+49-9123-18350-0
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de
http://www.anubis-tierbestattungen.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
0172-9640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Nov 11 2015

Blick hinter die Kulissen eines Tierbestatters und Tierkrematoriums

Tierfreunde zu Gast bei Pax Animalis in Darmstadt

Blick hinter die Kulissen eines Tierbestatters und Tierkrematoriums

Darmstadt, 10. November 2015. Rund 100 Tierliebhaber trafen sich am Tag der offenen Tür bei Pax Animalis, dem einzigen Tierbestatter in Hessen mit angeschlossenem Krematorium. Zahlreiche Haustierbesitzer, darunter auch Familien mit Kindern, haben sich die Abschiedsräume, Urnenausstellung und Tiergedenkstätte auf dem Firmengelände in Ruhe angeschaut. An den stündlichen Führungen mit Besichtigung des Tierkrematoriums im Darmstädter Gewerbegebiet nahmen auch einige Tierärzte teil. Pax Animalis Geschäftsführer Carsten Weber hat den Besuchern wertvolle Impulse fur den Umgang mit dem Tod des geliebten Haustiers gegeben. In persönlichen Gesprächen haben er und seine Mitarbeiter viele Fragen rund um die Bestattung von Hunden, Katzen, Vögeln und anderen Kleintieren geklärt. Auch der Gesprächskreis mit einer Trauerbegleiterin bot hilfreiche Anregungen für den Abschied vom treuen, tierischen Familienmitglied.

„Mir war gar nicht bewusst, dass auch bei Tieren eine Trauerfeier mit Aufbahrung möglich ist“, stellte ein Hundebesitzer erstaunt fest. „Ich bin froh, dass es hier in unserer Gegend einen Tierbestatter mit eigenem Krematorium gibt. Jetzt weiß ich, an wen ich mich wenden kann, wenn unser Familienhund stirbt.“ Während sich viele Menschen über die Abschiedsmöglichkeiten von ihren tierischen Freunden austauschten, ging eine ältere Dame zu den drei liebevoll gestalteten Gedenkstelen. Dort, wo sie vor einigen Wochen die Asche ihres Dackels beigesetzt hatte, zündete sie nun eine Kerze an.
Pax Animalis ist ein offenes Haus, das sich zum Ziel gesetzt hat, Tieren ihren Frieden zu geben. Da der erste Tag der offenen Tür so gut angenommen worden ist, plant Tierbestatter Carsten Weber weitere Aktionstage und sogar einen Trauerkreis fur Tierfreunde. Alle aktuellen Termine und eine Bildergalerie sind auf der Website www.paxanimalis.de zu finden.

Veröffentlichung frei, Beleg erbeten (1.971 Zeichen mit Leerzeichen)
Für Rückfragen, Interview- und Fotoanfragen: Carsten Weber, Telefon (06151) 1541332
Agenturkontakt: Jürgen Wolf Kommunikation, Juergen Wolf, Telefon (06151) 3600412

Pax Animalis Tierbestattung ermöglicht den würdevollen Abschied von Haustieren. 1998 hat Carsten Weber das Unternehmen in Griesheim gegründet und 2009 den Firmensitz nach Darmstadt verlegt. 2015 erfolgt die Geschäftserweiterung um ein eigenes Tierkrematorium. Neben der Tierbestattung bietet Pax Animalis die Einzeloder Sammel-Einäscherung von Hunden, Katzen, Vögeln und anderen Kleintieren aus dem Rhein-Main-Neckar-Gebiet. Tierfreunde können sich die Asche in einer Schmuckurne nach Hause liefern lassen, bei der Direktkremierung selbst mitnehmen oder an den Gedenkstelen des Firmengeländes beisetzen.

Pax Animalis ist Mitglied im Bundesverband der Tierbestatter e.V. Für Notfälle gibt es einen 24-Stunden-Service unter (06151) 1541332. Informationen zur Bestattung und Kremierung von Haustieren: www.paxanimalis.de

Kontakt
Pax Animalis Tierbestattung
Carsten Weber
Pallaswiesenstraße 146
64293 Darmstadt
06151 – 1541332
presse@paxanimalis.de
http://paxanimalis.de

Okt 20 2015

Begraben oder einäschern – was tun, wenn das Haustier stirbt?

Tag der Offenen Tür am 7. November 2015 bei Pax Animalis Tierbestattung in Darmstadt

Begraben oder einäschern - was tun, wenn das Haustier stirbt?

Carsten Weber, Gründer und Inhaber von Pax Animalis Tierbestattung aus Darmstadt.

Darmstadt, 19. Oktober 2015. Hunde, Katzen, Vögel, Nager und andere Kleintiere sind treue Begleiter und für viele Menschen sogar ein Familienersatz. Wenn der Zwei- oder Vierbeiner stirbt oder eingeschläfert werden muss, ist die Trauer groß. Früher hat man das geliebte Haustier einfach beim Tierarzt gelassen, der es in eine Verwertungsanstalt gegeben hat. Mittlerweile gibt es würdevollere Bestattungsformen. Ob auf dem Tierfriedhof, im eigenen Garten oder in einer Schmuckurne auf dem Kaminsims, der Tierbestatter Carsten Weber hilft Tierliebhabern, Orte der Erinnerung zu schaffen. Am 7. November 2015 öffnet er für alle Interessierten die Türen seines Tierbestattungshauses Pax Animalis in Darmstadt. Von 13 bis 17 Uhr können Tierfreunde den Abschiedsraum, die Urnenausstellung, den liebevoll gestalteten Gedenkort auf dem Firmengelände sowie das angeschlossene Tierkrematorium besichtigen. Gemeinsam mit einer Trauerbegleiterin beantwortet der Tierbestatter alle Fragen rund um die Abschiedsgestaltung und Beisetzungsmöglichkeiten im Rhein-Main-Neckar-Raum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen sind unter www.paxanimalis.de zu finden.

„Hinter dem Firmennamen Pax Animalis steckt der Grundgedanke, Tieren ihren Frieden zu geben“, so Gründer und Inhaber Carsten Weber, der seinem Motto bereits 17 Jahre lang treu geblieben ist. Es ist ihm ein Herzensanliegen, Kinder und Erwachsene beim Abschied vom lieb gewonnenen Weggefährten zu begleiten. Der Tierbestatter möchte Berührungsängste abbauen und Möglichkeiten im Umgang mit dem Tod eines Haustiers aufzeigen. Auch bei Tierbestattungen sind private Trauerzeremonien mit Aufbahrung möglich. Wer möchte, kann eine Kremierung auf einem Bildschirm mitverfolgen. Beim Tag der Offenen Tür erklärt Carsten Weber den Besuchern, was bei der Bestattung eines Haustieres zu beachten ist. Neben guten Gesprächen, Essen und Getränken ist eine Zaubershow für Kinder geplant.

„Alles, was wir lieben und loslassen müssen, ist es wert, betrauert zu werden“, sagt die Trauerbegleiterin Christiane Wolf, die bereits selbst zwei Familienhunde verabschieden musste. Sie hält bei Pax Animalis einen Kurzvortrag über Trauer und erläutert, was das Besondere an der Trauer um ein Tier ist. Zudem beantwortet sie Fragen zur Trauerbewältigung und bietet Raum für einen Erfahrungsaustausch, was von vielen Menschen als hilfreich erlebt wird.

Pax Animalis Tierbestattung ermöglicht den würdevollen Abschied von Haustieren. 1998 hat Carsten Weber das Unternehmen in Griesheim gegründet und 2009 den Firmensitz nach Darmstadt verlegt. 2015 erfolgt die Geschäftserweiterung um ein eigenes Tierkrematorium. Neben der Tierbestattung bietet Pax Animalis die Einzeloder Sammel-Einäscherung von Hunden, Katzen, Vögeln und anderen Kleintieren aus dem Rhein-Main-Neckar-Gebiet. Tierfreunde können sich die Asche in einer Schmuckurne nach Hause liefern lassen, bei der Direktkremierung selbst mitnehmen oder an den Gedenkstelen des Firmengeländes beisetzen.

Pax Animalis ist Mitglied im Bundesverband der Tierbestatter e.V. Für Notfälle gibt es einen 24-Stunden-Service unter (06151) 1541332. Informationen zur Bestattung und Kremierung von Haustieren: www.paxanimalis.de

Kontakt
Pax Animalis Tierbestattung
Carsten Weber
Pallaswiesenstraße 146
64293 Darmstadt
06151 – 1541332
presse@paxanimalis.de
http://paxanimalis.de

Nov 8 2013

Was tun wenn das Haustier stirbt?

ANUBIS-Tierbestattungen eröffnet in Regensburg

Was tun wenn das Haustier stirbt?

(NL/5532216733) Beim Tod des Haustieres sind viele Tierfreunde verunsichert. Was passiert mit dem toten Tier? Wird es bestattet, verbrannt oder kommt es in die Tierverwertung.? ANUBIS-Tierbestattungen berät trauernde Tierfreunde und kümmert sich um alles rund um die Bestattung.

Regensburg, 8. November 2013. Der Tod eines Haustieres kommt oft überraschend und viele Tierhalter sind in dieser Situation verunsichert und überfordert. ANUBIS-Tierbestattungen steht Tierfreunden deshalb seit über 16 Jahren am Hauptsitz in Lauf/Peg. bei Nürnberg und in zahlreichen Partnerbetrieben in Deutschland zur Seite, siehe unter www.anubis-tierbestattungen.de.

Tote Tiere werden abgeholt und jeder Tierhalter wird individuell über die Möglichkeiten einer Erdbestattung oder Einäscherung beraten. Zuverlässiger, schneller Service aus einer Hand steht bei uns an oberster Stelle. Wir freuen uns, dass wir nun auch den Tierhaltern im Regensburger Raum unser umfassendes Leistungsangebot und kurze Wege bieten können, erklärt ANUBIS Geschäftsführer Roland Merker. Am Samstag, den 16. November 2013 wird die neue Zweigstelle in der Fleischmannstr. 21 in Regensburg eröffnet. Interessierte Tierfreunde sind eingeladen, ANUBIS von 11.00 bis 15.00 Uhr vor Ort kennenzulernen.

Dienstleistung von ANUBIS-Tierbestattungen

Was viele nicht wissen: Wenn ein verstorbenes Haustier beim Tierarzt verbleibt und nichts anderes vereinbart wird, geht es den Weg in die Tierverwertung, wo es mit anderen Tierabfällen zu Fett oder Tiermehl verarbeitet wird. Eine unerträgliche Vorstellung für viele Tierfreunde, denn Haustiere sind heute Familienmitglieder und Freunde, die uns oft über viele Jahre begleiten. Entsprechend würdevoll und persönlich soll auch der Abschied sein.

ANUBIS-Tierbestattungen begleitet trauernde Tierfreunde und findet für jeden die individuelle Form des Abschieds. Verstorbene Tiere können ins Servicebüro gebracht werden, oder sie werden zu Hause oder beim Tierarzt abgeholt. Zeitnah werden sie zur Einäscherung in das eigene Tierkrematorium in Lauf/Peg. überführt oder für eine Erdbestattung in die Tiergedenkstätte Himmelgarten gebracht. Dort finden sie ihre letzte Ruhe in einem wunderschönen, renovierten Schlossgarten. Jedes Grab kann individuell gestaltet werden. ANUBIS bietet eine große Auswahl an Grabsteinen und Accessoires wie Porzellanbilder, Bronzefiguren oder Grabplatten.

Das ANUBIS-Tierkrematorium bietet die Möglichkeit der Einzel- oder Sammeleinäscherung. Im Abschiedsraum kann sich der Tierbesitzer in aller Ruhe vom Tier verabschieden und auf Wunsch die Einäscherung über Monitor verfolgen. Bei der Einzeleinäscherung kann die Asche des Tieres in einer Urne mit nach Hause genommen werden. Urnen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen: Designerurnen, Porträturnen, Urnen in Form eines Buches, einer Pyramide oder einer Skulptur. Wie ein Schmuckstück kann die Urne in die Wohnungseinrichtung integriert werden und ist so eine bleibende Erinnerung an das geliebte Tier. Bei der Sammeleinäscherung, also von mehreren Tieren gleichzeitig, kommt die Asche in der ANUBIS Tiergedenkstätte Himmelgarten in Grünsberg bei Altdorf in ein Sammelgrab.

Wie auch immer sich der Tierfreund den Abschied von seinem Tier vorstellt, ANUBIS macht es möglich und bietet die gesamte Dienstleistung aus einer Hand. Ansprechpartnerin in der neuen Zweigstelle in Regensburg ist Frau Astrid Multerer. Ich bin selbst Tierbesitzerin und weiß, wie schwer so ein Abschied ist. Einfühlsame Beratung ist mir deshalb besonders wichtig, sagt sie.

Beratung und Unterstützung vor Ort

ANUBIS-Tierbestattungen hat seinen Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz bei Nürnberg, Zweigstellen in Oberfranken und jetzt in der südlichen Oberpfalz, sowie 15 Partnerbetriebe in verschiedenen Regionen Deutschlands. Bereits 1997 wurde das Unternehmen von Roland Merker gegründet. Tierfreunde können auf diese langjährige Erfahrung vertrauen, auf die hohe Qualität der Dienstleistung und den zuverlässigen, einfühlsamen Service. Eine Übersicht der ANUBIS Niederlassungen und viel Wissenswertes rund um die Tierbestattung und das Leistungsangebot von ANUBIS-Tierbestattungen ist zu finden unter www.anubis-tierbestattungen.de.

Firmenprofil

ANUBIS-Tierbestattungen wurde 1997 von Roland Merker in Feucht bei Nürnberg gegründet. Mit seinem Unternehmen bietet er Beratung, Information und die dazugehörigen Dienstleistungen rund um die Tierbestattung, Trauerhilfe, Abholung der Tiere, Einäscherung mit und ohne Rückführung der Asche, Bestattungen beim Tierhalter und die Bestattung auf einem Tierfriedhof bzw. auf der eigenen Tiergedenkstätte Himmelgarten im Schlossgarten von Burg Grünsberg/Altdorf.

Im April 2008 wurde in Lauf a.d. Pegnitz das erste hauseigene Tierkrematorium eröffnet, das von Beginn an sehr großen Zuspruch von Tierfreunden erhielt. Der umfangreiche Service wird durch ein vielfältiges Sortiment von Tiersärgen, dekorativen Urnen, Grabsteinen- /u. Zubehör ergänzt.

ANUBIS-Tierbestattungen ist ein Franchisesystem mit Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, Zweig-stellen in Oberfranken und der südl. Oberpfalz sowie 15 Franchisebetrieben in ganz Deutsch-land.

Kontakt:
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Hauptstr. 21
85737 Ismaning
089 37 41 65 66
info@hummel-public-relations.de
www.hummel-public-relations.de

Sep 26 2013

Feuerbestattung für die geliebte Katze im Haustierkrematorium Himmelswelt

Im Rhein-Neckar-Kreis bietet das Haustierkrematorium Himmelswelt unterschiedliche Möglichkeiten der Feuerbestattung für die geliebte Katze an.

Katzen sind schon sehr lange Begleiter des Menschen. Ihre Anmut, Sanftheit und dabei doch ihr eigener Wille faszinieren die Menschen und für viele ist die Hauskatze nicht nur ein beliebtes Tier, sondern festes Mitglied im Familienverband. Auch wenn man Katzen nachsagt, sie haben sieben Leben, werden sie bei guter Pflege und Gesundheit doch meist nur etwa 15 Jahre alt.

Der Schmerz, der durch den Tod der geliebten Fellnase ausgelöst wird, ist sehr groß, und der Gedanke, den toten Körper der Tierverwertung anzuvertrauen, unvorstellbar. Das Tierkrematorium Himmelswelt in Oedheim bei Heilbronn bietet den trauernden Katzenbesitzern die Möglichkeit, ihrem Tier die letzte Ehre zu erweisen und nach einer Kremierung in einer Urne bestattet zu werden. Auch die Mitnahme der Urne durch die Trauernden ist möglich.

Der Abschied von der geliebten Katze

Es ist tröstend, wenn man als Besitzer in diesem Moment nicht alleine gelassen wird und der Tierbestatter in einem persönlichen Gespräch die Wünsche für die Kremierung der Katze aufgreift und alle Formalitäten sowie das weitere Vorgehen übernimmt. Bei der Auswahl des Sarges, in dem die Katze kremiert wird, aber auch bei der Wahl der Tierurne steht das Team von Himmelswelt beratend zur Seite. Auch wird die Abholung der Katze, wenn der Besitzer sie nicht selber bringen möchte, sowie der Überführung zum Krematorium durch die Mitarbeiter von Himmelswelt ermöglicht.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der Himmelswelt Tierkrematorium Rhein-Neckar GmbH, Oedheim, T: 07136 / 991433, http://www.himmelswelt.de

Das Tierkrematorium „Himmelswelt“ übernimmt Haustierbestattungen bzw. die Einäscherung von Haustieren. Das Krematorium bietet neben der Tierverbrennung und zahlreichen Tierurnen auch persönliche sowie individuelle Betreuung durch ein qualifiziertes Team. Als Mitglied im Bundesverband der Tierbestatter gewährleistet das Tierkrematorium Himmelswelt eine respektvolle Haustierbestattung.

Kontakt:
Himmelswelt Tierkrematorium Rhein-Neckar GmbH
Jochen Lutz
Am Willenbach 8
74229 Oedheim
07136 / 991433
info@himmelswelt.de
http://www.himmelswelt.de/

Mrz 20 2013

Einzeleinäscherung von Kleintieren beim Tierkrematorium Himmelswelt

Das Haustierkrematorium Himmelswelt mit Sitz im Rhein-Neckar-Kreis bietet die Einzeleinäscherung von Kleintieren an.

Die Beisetzung des Haustieres über das Tierkrematorium Himmelswelt in Oedheim bei Heilbronn ist für viele Tierbesitzer eine wertvolle Unterstützung, um Abschied zu nehmen.

Das Tierkrematorium Himmelswelt möchte Sie auf diesem schweren Weg begleiten.

Die Einzeleinäscherung des Haustiers

Eine Möglichkeit der Beisetzung ist die Einäscherung des Tieres im Haustierkrematorium Himmelswelt in Oedheim. Die Mitarbeiter können auf Wunsch ihr verstorbenes Tier beim Tierarzt oder Zuhause abholen und bringen es in entsprechenden Fahrzeugen zum Tierkrematorium.

Nach Absprache wird dann eine Einzeleinäscherung oder Gemeinschaftseinäscherung stattfinden.

Für die Einzeleinäscherung bietet das Tierkrematorium liebevoll gestaltete Tiersärge an, in denen das Tier kremiert wird. Gerne können Tierbesitzer im Raum des Abschieds bei der Einäscherung anwesend sein. Schöne Musik und Blumen gewährleisten einen pietätvollen Abschied für das geliebte Haustier. Ob die Asche verstreut werden soll, oder aber in eine Urne gefüllt wird, kann der Besitzer entscheiden. Das Team vom Tierkrematorium Himmelswelt steht den Trauernden beratend zur Seite und informiert darüber, dass auch eine spätere Beisetzung der Urne auf einem Tierfriedhof möglich ist. So hat man die Möglichkeit, die Urne zuerst nach Hause zu holen, um dann in Ruhe über den Verbleib zu entscheiden. Im Gegensatz zur Gemeinschaftseinäscherung, bei der mehrere Tiere gemeinsam kremiert werden, um anschließend auch gemeinsam auf dem idyllisch gelegenen Tierfriedhof beigesetzt zu werden.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der Himmelswelt Tierkrematorium Rhein-Neckar GmbH, Oedheim, T: 07136 / 991433, http://www.himmelswelt.de

Das Tierkrematorium „Himmelswelt“ übernimmt Haustierbestattungen bzw. die Einäscherung von Haustieren. Das Krematorium bietet neben der Tierverbrennung und zahlreichen Tierurnen auch persönliche sowie individuelle Betreuung durch ein qualifiziertes Team. Als Mitglied im Bundesverband der Tierbestatter gewährleistet das Tierkrematorium Himmelswelt eine respektvolle Haustierbestattung.

Kontakt:
Himmelswelt Tierkrematorium Rhein-Neckar GmbH
Jochen Lutz
Am Willenbach 8
74229 Oedheim
07136 / 991433
info@himmelswelt.de
http://www.himmelswelt.de/

Jan 11 2013

ANUBIS-Tierbestattungen eröffnet in Wuppertal-Vohwinkel

Würdevolle Verabschiedung von Haustieren

ANUBIS-Tierbestattungen eröffnet in  Wuppertal-Vohwinkel

(NL/5044759753) Am 19. Januar 2013 eröffnet Udo Weiß in Wuppertal-Vohwinkel eine ANUBIS-Tierbestattung. Zu seinem Dienstleistungsangebot gehören Beratung im Todesfall, Abholung und die Bestattung oder Einäscherung des verstorbenen Tieres.

In Wuppertal-Vohwinkel, Bahnstrasse 298, eröffnet Udo Weiß am 19. Januar 2013 eine ANUBIS-Tierbestattung. An 365 Tagen im Jahr wird er ab sofort den Tierfreunden der Region Bergisches Land beim Tod des Haustieres mit Rat und Tat zur Seite stehen. Verstorbene Haustiere werden beim Tierhalter oder dem Tierarzt abgeholt, bestattet oder in einem Tierkrematorium eingeäschert. ANUBIS kümmert sich um alle Einzelheiten und bietet jedem Tierfreund die Möglichkeit, sich würdevoll und ganz individuell vom langjährigen Begleiter zu verabschieden. Denn Haustiere sind heute Familienmitglieder und die Tierverwertung, wo das verstorbene Tier zu Fett oder Tiermehl verarbeitet wird, ist für viele Tierfreunde keine Option mehr. Seit über 15 Jahren begleitet ANUBIS-Tierbestattungen deshalb Tierfreunde in dieser oft schwierigen Situation und arbeitet dabei eng mit Tierärzten zusammen. Am Eröffnungstag haben Interessenten die Möglichkeit, sich von 11.00 bis 16.00 Uhr über das Leistungsangebot zu informieren und sich die neuen Räumlichkeiten anzusehen.

Erfahrung und Kompetenz

Kompetenz und langjährige Erfahrung waren für Udo Weiß ausschlaggebend für seine Entscheidung, eine ANUBIS-Tierbestattungen zu eröffnen. Des Öfteren erlebte er in seinem Bekanntenkreis Unsicherheit und auch Verzweiflung, wenn das geliebte Haustier plötzlich oder nach langer Krankheit verstorben ist. Er wollte helfen und machte sich auf die Suche nach kompetenter Beratung und Unterstützung. Dabei stieß er auf ANUBIS-Tierbestattungen. Ich war vom Geschäftskonzept, vor allem aber von der Herzlichkeit und der Professionalität des Geschäftsführers Roland Merker begeistert, erzählt Udo Weiß. Nach einer Marktrecherche in seiner Heimatregion beschloss er deshalb, seinen Beruf als Finanzdienstleister an den Nagel zu hängen und sich mit ANUBIS-Tierbestattungen selbständig zu machen. Ich möchte mich in Zukunft einer sinnvollen und erfüllenden Aufgabe widmen, Tierfreunde aufklären, was nach dem Tod ihres Tieres passiert und sie in ihrer Trauer begleiten sagt Udo Weiß. Eine enge Zusammenarbeit mit Tierärzten, Tierschutzvereinen, Tierheimen und Tiergeschäften ist angestrebt. Auf Tiermessen und -ausstellungen wird Udo Weiß über die Leistungen von ANUBIS-Tierbestattungen informieren und den persönlichen Kontakt zu Tierhaltern herstellen. Bei der Bestattung und Einäscherung arbeitet er mit einem Tierfriedhof und einem Tierkrematorium in der Nähe zusammen, um für den Tierhalter kurze Wege zu gewährleisten.

Aktiv unterstützt wird er von seiner Frau, die in der Niederlassung vor Ort Tierhalter berät und betreut und sich um die gesamte Organisation kümmert. Tiere können vom Tierbesitzer selbst zur ANUBIS-Tierbestattung gebracht werden oder sie werden mit einem speziellen, neutralen Fahrzeug abgeholt. Im geschmackvoll eingerichteten Abschiedsraum kann sich der Tierhalter in Ruhe verabschieden und einen Sarg oder eine Urne auswählen. Viele weitere Accessoires wie Porzellanbilder, Grabsteinplatten, individuelle Gravuren u. ä. werden als Erinnerung an den langjährigen Begleiter angeboten. Über das Notfalltelefon ist ANUBIS auch an Sonn- und Feiertagen rund um die Uhr zu erreichen.

Franchisesystem ANUBIS-Tierbestattungen
ANUBIS-Tierbestattungen ist ein Franchise System mit Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, einer Zweigstelle in Oberfranken und nunmehr 16 Franchise Betrieben in ganz Deutschland. Der neue Partnerbetrieb in Wuppertal-Vohwinkel betreut das Gebiet im Postleitzahlengebiet 42, 51 und 58. ANUBIS Geschäftsführer und Gründer Roland Merker stellt seinen Partnern umfangreiches Know-how und ein ausgereiftes System zur Verfügung, ohne sie in ihrer unternehmerischen Freiheit einzuschränken. Laufende Optimierung des Leistungsangebotes für den Tierhalter, die kontinuierliche Schulung der Partner und der Austausch untereinander stellen den Erfolg jedes einzelnen Partners sicher.

Firmenprofil

ANUBIS-Tierbestattungen wurde 1997 von Roland Merker in Feucht bei Nürnberg gegründet. Mit seinem Unternehmen bietet er Beratung, Information und die dazugehörigen Dienstleistungen rund um die Tierbestattung, Trauerhilfe, Abholung der Tiere, Einäscherung mit und ohne Rückführung der Asche, Bestattungen beim Tierhalter und die Bestattung auf einem Tierfriedhof bzw. auf der eigenen Tiergedenkstätte Himmelgarten im Schlossgarten von Burg Grünsberg/Altdorf.

Im April 2008 wurde in Lauf a.d. Pegnitz das erste hauseigene Tierkrematorium eröffnet, das von Beginn an sehr großen Zuspruch von Tierfreunden erhielt. Der umfangreiche Service wird durch ein vielfältiges Sortiment von Tiersärgen, dekorativen Urnen, Grabsteinen- /u. Zubehör ergänzt.

ANUBIS-Tierbestattungen ist ein Franchisesystem mit Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, einer Zweigstelle in Oberfranken und 16 Franchisepartnern in ganz Deutschland.

Kontakt:
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Hauptstr. 21
85737 Ismaning
089 37 41 65 66
info@hummel-public-relations.de
www.hummel-public-relations.de

Aug 24 2012

Sterbevorsorge für Bello, Miezi und Co.?

Eine gute Sache, aber anders als man denkt. Einer der Marktführer im deutschen Tierbestattungsmarkt geht bei der Sterbevorsorge für Haustiere neue Wege.(pp)

Sterbevorsorge für Bello, Miezi und Co.?

Silence Haustiervorsorge

Schon der Gang zum Tierarzt ist oftmals unangenehm. Welche Diagnose wird er stellen? Welche Kosten kommen auf mich zu? Wird mein geliebtes Haustier wieder gesund? Fragen die man lieber verdrängt, die aber doch zu einem verantwortungsvollen Umgang mit einem Haustier dazu gehören. Noch unschöner ist die Beschäftigung mit dem Tod des Tieres. Aber dennoch, irgendwann steht der Zeitpunkt des Abschieds bevor. So wie Geburt und viele schöne Stunden mit dem tierischen Kameraden, gehören auch Krankheit und das Lebensende zum natürlichen Kreislauf des Lebens.

Bei den Mitarbeitern der Tierbestattung gehört die Auseinandersetzung mit dem Verlust eines Haustieres zur täglichen Berufung. „Immer wieder erleben wir Tierbesitzer, die plötzlich und unerwartet mit dem Tod ihres Tieres konfrontiert werden. Je nach Bindung an den und, die Katze oder auch den Wellensittich befindet sich unser Gegenüber dann in einer emotionalen Ausnahmesituation“, erklärt Frank Middendorf, zuständig für die Niederlassungen der fast bundesweit vertretenen Tierbestattung Im Rosengarten. „Nur wenige Halter eines Haustieres machen sich schon im Vorfeld Gedanken über den letzten Weg ihres tierischen Freundes.“

Aber gerade die im Vorfeld geführten Gespräche mit konkreten Wünschen zur Bestattung des eigenen Tieres haben dazu geführt, dass durch das Kleintierkrematorium Im Rosengarten die Silence-Haustiervorsorge initiiert wurde. „In diesem Rahmen kann jetzt schon vorab alles für eine Bestattung des Tieres geregelt werden. Wer möchte, kann sogar in kleinen, selbst bestimmbaren Beträgen auch in unregelmäßigen Abständen ansparen. Gerade wenn zum Lebensende von Waldi oder Mimmie noch Kosten für die tiermedizinische Behandlung kommen, führt ohne eine Vorsorge der eigentlich gewünschte Bestattungswunsch unter Umständen zu einer finanziellen Belastung“, führt Frank Middendorf weiter aus.

Unkomplizierte Vorsorgeanträge mit individueller Anpassung an die eigenen Wünsche, problemlose Rücktrittsmöglichkeit und umfangreiche Flexibilität bei Veränderungen gehören zu den Grundsätzen der Silence-Haustiervorsorge. „Zunächst haben wir diesen Service in den Tierarztpraxen und Tierkliniken vorgestellt. Dort kennt und schätzt man seit Jahren den respektvollen Umgang mit den verstorbenen Tieren durch unsere Mitarbeiter“, erläutert Emanuel Holle, verantwortlich für Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit beim Kleintierkrematorium Im Rosengarten. „Da wir mit einer Vorsorge aber gerade Bedürfnisse von Tierhaltern mit kerngesunden Tieren ansprechen, zeigen sich auch viele andere Ansprechpartner vom Tierheim bis zum Heimtiermarkt sehr interessiert.“ Die Resonanz auf Tiermessen und anderen öffentlichen Veranstaltungen war schon groß. In vielen Gesprächen wurde das Interesse der Tierbesitzer deutlich: sich mit der Vorsorge auseinander zu setzen fällt eben deutlich leichter als mit dem Tod.

Weitere Informationen: www.Haustiervorsorge.de

Deutschlandweit tätiges Tierkrematorium und Tierbestattungsunternehmen mit eigenen Kremierungsanlagen und über 35 Service-Standorten. Seit über 10 Jahren Kompetenz & Erfahrung in der Tierbestattung.

Kontakt:
Kleintierkrematorium Im Rosengarten GmbH
Peter Puzio
Devern 13
49635 Badbergen
05433-913718
presse@kleintierkrematorium.de
http://www.kleintierkrematorium.de

Jun 12 2012

10 Jahre Kleintierkrematorium Im Rosengarten

Von einem Beginn mit Protest und vielen Fragezeichen bis zu einem bundesweiten Dienstleister kann es manchmal schnell gehen. So setzte sich die Haustierkremierung in Deutschland als würdevolle Alternative zur einfachen Entsorgung durch.

10 Jahre Kleintierkrematorium Im Rosengarten

Rosengartenansicht vom Kleintierkrematorium

Wer vor über zehn Jahren im beschaulichen Dörfchen Badbergen die Proteste gegen das damals in Planung befindliche Kleintierkrematorium miterlebt hat, hätte sich die Entwicklung bis heute sicher nicht vorstellen können. „Davon, dass wir nach zehn Jahren über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier in Badbergen und den inzwischen 20 Filialen beschäftigen würden und darüber hinaus 15 Partnerbetriebe zu unserer Tierbestattungs-Gruppe gehören, hätte ich bei Baubeginn nicht einmal geträumt“, berichtet Wolfgang Nietfeld. „Der Erfolg und die Akzeptanz entschädigen aber für die Querelen die unsere Familie anfangs auszustehen hatte.“ Zwischen vielen Fotos aus der Umbauphase liegen auch Zeitungsartikel über Bürgerproteste der Anfangszeit. „Irgendwo haben wir auch noch eins der Plakate mit denen eine Bürgerinitiative damals Stimmung gegen unser Anliegen machte zur Erinnerung archiviert“, winkt seine Frau Gisela ab, „das ist zum Glück schon lange vorbei.“

Ein Besuch der ehemaligen Hofanlage zeigt deutlich was Familie Nietfeld hier geschaffen hat: Die Umnutzung von Landwirtschafts-Gebäuden zu einer in dieser Art deutschlandweit einmaligen Einrichtung für trauernde Tierbesitzer. Schon der inzwischen zu einer kleinen Parkanlage gewachsene namensgebende Rosengarten ist so eindrucksvoll geworden, dass er gerade in den Sommermonaten von vielen Besuchern aufgesucht wird. Mit viel Herzblut realisierte Gisela Nietfeld hier die Vorstellung nach einem Ort der Ruhe, Besinnung und Bewältigung der Trauer um ein verstorbenes Haustier. „Alleine ist das in dieser Größe natürlich nicht zu schaffen“, sagt sie und steckt die Rosenschere in Ihre Gärtnerschürze. „Mit Hilfe eines Landschaftsgärtners sind aber auch unsere Pyramide und die Gedächtnisstätte für Sammelkremierungen so geworden wie ich mir das vorgestellt habe.“

Aber nicht nur der Gärtner partizipierte vom Wachstum des Kleintierkrematoriums.

Vom örtlichen Bauunternehmen über Elektriker, Drucker, Werbeagentur zum Softwarehaus, viele Unternehmen der Region sind wichtige Partner von den ersten Umbaumaßnahmen bis zu den gerade erfolgten Erweiterungen. „Nachdem wir 2008 unsere zweite Kremierungsanlage in Betrieb nehmen konnten, stand zuletzt die Vergrößerung von Urnenlager und Versandabteilung an. So haben wir die Möglichkeit geschaffen, auch in Zukunft alle Kundenwünsche zeitnah zu erfüllen.“

Über 2,5 Millionen Euro wurden bisher in Gebäude, Technik und Garten investiert.

Auch die Schulungsmaßnahmen für neue Mitarbeiter sieht Familie Nietfeld als Investition in die Zukunft. So konnte der erste Auszubildende des Unternehmens als Abteilungsleiter für die Logistik übernommen werden. Aktuell absolvieren fünf junge Menschen ihre Ausbildung als Bürokauffrau, Bürokaufmann, Fachkraft für Lagerlogistik oder Maschinen- und Anlagenführer beim Kleintierkrematorium. Das sich diese Ausgaben exakt an den Bedürfnissen der betroffenen Tierhalter orientieren, zeigt eine ganze Wand voll Tierfotos und Dankesschreiben der Kunden sowie viele Gästebücher mit liebevollen Widmungen an das geliebte Haustier. „So groß das Kleintierkrematorium als Ganzes inzwischen auch geworden ist, so individuell ist natürlich jeder Trauerfall. Um jeden Tierhalterund um jedes verstorbene Tier kümmern wir uns natürlich entsprechend den Wünschen“, erläutert Gisela Nietfeld. „Ob sich der Tierbesitzer für eine Sammelkremierung mit Verstreuen der Asche im Rosengarten entscheidet oder für eine Einzelkremierung mit Ascherückführung in einer Schmuckurne, alle Einzelheiten werden durchgesprochen und abgestimmt.“

Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2008

2011 wurde für das Kleintierkrematorium zudem ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2008 eingeführt und durch die Dekra zertifiziert. „Damit sind wir das einzige Tierbestattungsunternehmen deutschlandweit.“, schließt Wolfgang Nietfeld. Wann immer in Deutschland gerade eines der über 30 weißen Fahrzeuge mit der roten Rose gesehen wird, es könnte gerade bei der Überführung eines Kätzchen, eines Kaninchens oder eines Hundes sein. Auf dem Weg nach Badbergen.

Als Fazit bleibt:

Abschied nehmen tut weh. Und das nicht nur, wenn ein geliebter Mensch stirbt, sondern auch, wenn es sich um ein Haustier handelt. Bei den tröstenden Worten des Rosengarten-Teams und dem gesamten Ambiente des Rosengartens fällt es aber deutlich leichter.

Weitere Informationen:
<a href=“http://www.Kleintierkrematorium.de„>www.Kleintierkrematorium.de
<a href=“http://www.Tierbestatter.de„>www.Tierbestatter.de
<a href=“http://www.Abschied-im-Rosengarten.de„>www.Abschied-im-Rosengarten.de

Deutschlandweit tätiges Tierkrematorium und Tierbestattungsunternehmen mit eigenen Kremierungsanlagen und über 35 Service-Standorten. Seit über 10 Jahren Kompetenz & Erfahrung in der Tierbestattung.

Kontakt:
Kleintierkrematorium Im Rosengarten GmbH
Peter Puzio
Devern 13
49635 Badbergen
05433-913718
presse@kleintierkrematorium.de
http://www.kleintierkrematorium.de/pr/10/

Mai 7 2012

ANUBIS-Tierbestattungen spendet für Tierheim Feucht

1 Euro für jeden neuen Facebook-Fan

ANUBIS-Tierbestattungen spendet für Tierheim Feucht

ANUBIS-Geschäftsführer Roland Merker (li.) übergibt den Spendenscheck an Herbert Sauerer, 1. Vorsitzender Tierheim Feucht.

Lauf a. d. Pegnitz, 7. Mai 2012. 833 neue Facebook-Fans konnte ANUBIS-Tierbestattungen im April 2012 bei einer gemeinsamen Aktion mit dem Tierheim Feucht gewinnen. Und jeder neue Fan bedeutet einen Euro für notleidende Tiere. Am 4. Mai überreichte ANUBIS-Geschäftsführer Roland Merker nun feierlich einen Spendenscheck in Höhe von Euro 833 an den 1. Vorsitzenden des Tierheim Feucht – Tierhilfe Nürnberg e. V., Herrn Herbert Sauerer.

Spendeneuro für jeden neuen ANUBIS Facebook Fan

Gemeinsam haben das Tierheim Feucht und ANUBIS-Tierbestattungen aus Lauf a.d. Pegnitz für neue Facebook Fans geworben. Jeder, der im April auf der Facebook Seite von ANUBIS Tierbestattungen, <a href=“http://www.facebook.com/anubis.tierbestattungen,“>www.facebook.com/anubis.tierbestattungen, auf den „Gefällt mir“-Button klickte, hat damit notleidenden Tieren geholfen. Denn für jeden neuen Fan spendete ANUBIS einen Euro an das Tierheim Feucht. „Eine sehr erfolgreiche Aktion für beide Seiten“, freut sich ANUBIS-Geschäftsführer Roland Merker und bedankt sich bei allen Tierfreunden, die sich beteiligt haben.

15-jähriges Jubiläum von ANUBIS-Tierbestattungen

Die Facebook Spendenaktion war der Startschuß für viele geplante Aktionen im Jubiläumsjahr von ANUBIS-Tierbestattungen, die ihren Höhepunkt im September mit dem „Tag der offenen Tür“ im Tierkrematorium in Lauf a. d. Pegnitz haben werden. Seit 15 Jahren steht ANUBIS Tierfreunden mit Rat und Tat zur Seite, wenn das geliebte Haustier verstirbt und kümmert sich um Bestattung oder Einäscherung. „Mit unseren Jubiläumsaktionen wollen wir noch mehr Tierfreunde erreichen und ihnen unser Dienstleistungsangebot vorstellen“, kündigt Roland Merker an.

Alle aktuellen Veranstaltungen und Aktionen sind auf der Facebook Seite zu finden. Es lohnt sich also auf jeden Fall, Fan von ANUBIS-Tierbestattungen zu werden. Oder man wirft einen Blick auf die Website <a href=“http://www.anubis-tierbestattungen.de„>www.anubis-tierbestattungen.de.

ANUBIS-Tierbestattungen wurde 1997 von Roland Merker in Feucht bei Nürnberg gegründet. Mit seinem Unternehmen bietet er Beratung, Information und die dazugehörigen Dienstleistungen rund um die Tierbestattung, Trauerhilfe, Abholung der Tiere, Einäscherung mit und ohne Rückführung der Asche, Bestattungen beim Tierhalter und auf der eigenen Tiergedenkstätte \“Himmelgarten\“ im Schlossgarten von Burg Grünsberg/Altdorf.
Im April 2008 wurde in Lauf a.d. Pegnitz das erste hauseigene Tierkrematorium eröffnet, das von Beginn an sehr großen Zuspruch von Tierfreunden erhielt. Der umfangreiche Service wird durch ein vielfältiges Sortiment von Tiersärgen, dekorativen Urnen, Grabsteinen- /u. Zubehör ergänzt.

ANUBIS-Tierbestattungen ist ein Franchisesystem mit Partnern in Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen, Mainz-Rhein-Nahe, Berlin, Sachsen, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Österreich.

Kontakt:
Anubis Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestrasse 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz
+49-9123-18350-0

http://www.anubis-tierbestattungen.de
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de

Pressekontakt:
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Hauptstrasse 21
85737 Ismaning
info@hummel-public-relations.de
0172-9640452
http://www.hummel-public-relations.de