Posts Tagged Uganda

Jun 21 2017

Kilimanjaro-Besteigung ohne Bergsteiger-Erfahrung und Safaris in Tansania

Deutscher Reiseveranstalter mit Sitz in Tansania bietet Kilimandscharo-Besteigung auf allen Routen

Der 5.895 m hohe Kilimanjaro – das Dach Afrikas genannt – steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Bergfans. Denn im Gegensatz zu anderen Bergen dieser Kategorie ist der Kilimandscharo auch ohne Bergsteiger-Erfahrung zu besteigen – denn der Kili wird erwandert, nicht erklettert. Völlig untrainiert sollte der Gipfel jedoch nicht erklommen werden: Wer nicht regelmäßig Sport treibt, sollte vor der Bergtour einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten für Ausdauertraining einplanen. Parallel zur physischen Vorbereitung sollten sich die Teilnehmer mental auf widrige Wetterbedingen, Erschöpfung, Kälte und Unwohlsein einstellen.

Mit Sitz in der Stadt Moshi am Fuße des Kilimanjaros gilt der Reiseveranstalter Afromaxx als Brücke zwischen Deutschland und Tansania. Mit 12 Jahren Erfahrung im Afrika-Tourismus kennt das Team um Firmengründerin Madeleine Schröder die kulturellen Unterschiede und Besonderheiten aus beiden Nationalitäten. Aus diesem Grund kann Afromaxx seine Kunden in allen Belangen informieren, beraten und vermitteln. Neben Kilimanjaro-Besteigungen und Trekking-Touren auf allen Routen (u.a. Lemosho Route, Marangu Route, Machame Route und Rongai Route) bietet der Reiseveranstalter private Safaris in Tansania, Gorillatracking in Uganda sowie Badeurlaub in hochwertigen Hotels auf Sansibar und Mauritius an. Dank des Afromaxx-Baukastenprinzips können alle Reisearten miteinander verknüpft werden. Auf diese Weise können die Touristen nach der Kilimanjaro-Besteigung z.B. eine Safari in der berühmten Serengeti unternehmen oder einen erholsamen Strandurlaub auf Sansibar genießen.

In Sachen Ausrüstung legt Afromaxx Wert auf hohe Qualität: Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und sämtliche Campingausrüstungen werden aus Deutschland importiert. Das Equipment für die Touren wird regelmäßig erneuert und nach jedem Einsatz gründlich gereinigt. Auf Safaris und Transfers ist das Team mit firmeneigenen Fahrzeugen unterwegs. Die Pflege und Wartung der Fahrzeuge erfolgt durch deutsche Mitarbeiter. So verlaufen alle Trekking-Touren und Safaris reibungslos.

Sicherheit und Kundenzufriedenheit stehen bei allen Reisen im Mittelpunkt: Alle Guides und Fahrer können eine fundierte Ausbildung vorweisen und werden regelmäßig geschult. Eine faire Behandlung der Mitarbeiter wird bei Afromaxx groß geschrieben: Die Trägerteams erhalten etwa 20% mehr Lohn als der Durchschnitt und das Trinkgeld bleibt komplett bei der Crew.

Basecamp Afromaxx Ltd wurde im Jahr 2004 von Madeleine Schröder gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einer der beständigsten Reiseveranstalter für Afrikareisen entwickelt. Afromaxx zeichnet sich durch hohes Verantwortungsbewusstein gegenüber Kunden, Partnern und Angestellten aus. Spezialisiert auf Kilimanjaro-Besteigungen, Safaris in Tansania, Gorillatracking in Uganda sowie Badeurlaube auf Sansibar und Mauritius bietet das Team maßgeschneiderte Reisen mit einer optimalen Betreuung vor Ort.

Kontakt
Basecamp Afromaxx Ltd.
Madeleine Schröder
Nkomo Avenue 1
POSTBOX 19 Moshi
+255.684.450.458
info@afromaxx.de
https://www.afromaxx.com

Sep 30 2016

Ostafrika mit den Augen der Kenner

Cheli & Peacock Safaris veröffentlichen anregende Imagebroschüre zum Ursprung von „Safari“

Ostafrika mit den Augen der Kenner

Eins mit der Natur – Ostafrikabesucher erleben Wildnis aus erster Hand auf atemberaubenden Safaris (Bildquelle: Cheli & Peacock Safaris)

60 Jahre gemeinsame Safarierfahrung bringen Liz & Stefano Cheli auf die Waagschale, von der sie ihr Unternehmen Cheli & Peacock Safaris nähren. Und diese geballte Ladung Safarierfahrung im östlichen Afrika liegt neu auf 40 ebenso lesenswerten wie visuell ansprechenden Seiten gebunden vor. Neben den Heimspielen Kenia und Tansania entführen uns die Kenner nunmehr auch nach Uganda und Ruanda.

Neben dem Verbindenden aller vier Ostafrika-Destinationen werden auch die Kennzahlen der jeweiligen USPs aufgeführt. Und ganz nebenbei erfahren die Leser in einem „Safari-What-is-What“ um die verschiedensten Safarischwerpunkte und -differenzierungen: Fischen, Klettern, Wandern, Reiten, die gesamte Vielfalt des Wildniserlebnisses in Ostafrika mit den Highlights der Big5, aber auch den Gorillabegegnungen in Uganda und Ruanda. Zugleich wird den Belangen von Familien mit Kindern nachgegangen, oder aber ein „typischer Safaritag“ exemplarisch entwickelt. Dem Anspruch des Unternehmens Cheli & Peacock gemäß fehlen auch Gedanken zu Nachhaltigkeit und Sozialverantwortung im Safariwesen nicht, ebenso wenig wie die Beschreibung der von dem Unternehmen unterhaltenen „Land & Life-Foundation“.

Freuen Sie sich auf 40 Seiten Safari – mit überzeugenden Argumenten für Ostafrika und in einer exzellenten Bildsprache. Die Broschüre kann bei Exclusive Travel Choice (hg@etcmarketing.de) kostenfrei bestellt werden.

Exclusive Travel Choice ist eine Marketing Repräsentanz mit renommierten Safari-Kunden im südlichen und östlichen Afrika.

Firmenkontakt
Exclusive Travel Choice
Hella Göbel
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 688489
hg@etcmarketing.de
www.exclusivetravelchoice.com

Pressekontakt
RH – PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 – 688494
rh-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Jun 10 2015

Afrika hofft auf mehr Touristen – 305 Tophotels in Bau

TOPHOTELPROJECTS: Ägypten setzt mit 44 Hotelprojekten auf Wiedererstarken der Tourismusindustrie

Afrika hofft auf mehr Touristen - 305 Tophotels in Bau

Kairo/Ägypten, 09. Juni 2015
Afrika hat eine menge Probleme: Ebola-Epidemien, Kämpfe und Anschläge und Unruhen nach dem Arabischen Frühling: Die sonnenverwöhnten Urlaubsdestinationen am Mittelmeer, Atlantik und Indischen Ozean haben in den vergangenen Jahren stark gelitten. In westafrikanischen Ländern wie Sierra Leone blieben die Traumstrände leer, ebenso in Kenia in Ostafrika oder in Tunesien am Mittelmeer. Dennoch setzt man auf dem Schwarzen Kontinent auf ein Wiedererstarken des milliardenschweren Tourismusgeschäfts. Insgesamt sind 305 Hotels der oberen Kategorien mit insgesamt 73.100 Zimmern in ganz Afrika in Bau, wie TOPHOTELPROJECTS, der führenden Informationsdienstleister für Hotelprojekte und Hotelketten weltweit ( www.tophotelprojects.com ), berichtet.

Top-Hotelinvestitionen – Hotelbauprojekt in Afrika
Marokko: 54 Hotelbau-Projekte mit insgesamt 17.900 Zimmer
Ägypten: 44 Hotelbau-Projekte mit insgesamt 15.000 Zimmern
Nigeria: 31 Hotelbau-Projekte mit insgesamt 7.300 Zimmern
Kenia: 17 / 2.500
Algerien: 13 / 2.800
Südafrika: 13 / 3.300
Tunesien: 9 / 1.700
Libyen: 8 / 2.200
Ghana: 4 / 800
Uganda: 4 / 800
(alle Hotelkategorien/alle Betreiber & Entwickler; Quelle: tophotelprojects.com)

Ausgewählte Hotelbau-Projekte in Afrika (Quelle: tophotelprojects.com)
Rocco Forte Shepherd Hotel – Kairo/Ägypten – 279 Zimmer – Geplante Eröffnung: Frühjahr 2016
Steigenberger Hotel Tahrir Square – Kairo/Ägypten – 295 Zimmer – Herbst 2016
Ritz Carlton Resort – Marassi Beach/Ägypten – 120 Zimmer, Villas & Apartments – Anfang 2020
MGM Grand – Sharm El Sheikh/Ägypten – 170 Zimmer – Projekt verzögert
JW Marriott New Marina Casablanca/Marokko – 300 Zimmer – Anfang 2016
Ritz Carlton – Marrakesch/Marokko – 60 Zimmer – Herbst 2016
Four Seasons Resort – Agadier/Marokko – 132 Zimmer – Anfang 2016

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Mrz 11 2015

1.000 Bio-Sand-Wasserfilter für Uganda in 10 Tagen

Kampagne von Geschenke der Hoffnung zum Weltwassertag am 22. März

1.000 Bio-Sand-Wasserfilter für Uganda in 10 Tagen

Berlin, 11.03.2015 – „1.000 in 10 Tagen“: So heißt die Kampagne, mit der das christliche Hilfswerk Geschenke der Hoffnung anlässlich des Weltwassertags am 22. März dazu aufruft, für Bio-Sand-Wasserfilter zu spenden. Der jährlich stattfindende Weltwassertag wurde 1992 von der UN-Generalversammlung ausgerufen und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser und nachhaltige Entwicklung“.
Ziel der Kampagne von Geschenke der Hoffnung ist es, mindestens 1.000 ugandische Familien den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu eröffnen und sie so nachhaltig von schlechten Lebensverhältnissen zu befreien, die durch verschmutztes Wasser hervorgerufen werden.
„Noch immer haben rund 768 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser und keine oder nur schlechte sanitäre Anlagen. Häufig haben vor allem Menschen in ländlichen Gegenden nur verunreinigtes Wasser aus Tümpeln zur Verfügung und leiden daher an schweren Erkrankungen, die immer wieder zum Tod führen. Laut UNICEF sterben jährlich 1,5 Millionen Kinder an den Folgen von schlechter Wasserversorgung.“, erklärt Bernd Gülker, Geschäftsführer des Vereins. Deshalb ist es das Ziel von Geschenke der Hoffnung, Menschen in Uganda durch biologische, nachhaltige Aufbereitung des Wassers zu einer besseren Lebensqualität zu verhelfen.

Das Motto des diesjährigen Weltwassertags „Wasser und nachhaltige Entwicklung“ verfolgt Geschenke der Hoffnung schon seit einigen Jahren mit dem Projekt „Dreh den Hahn auf“. Familien in Uganda erhalten Bio-Sand-Wasserfilter, die einfach zu bedienen und instand zu halten sind: Der aus Zement gebaute Filter wird nach speziellen Vorgaben mit Sand und Steinen gefüllt. Eine sich selbst bildende, biologische Schicht entfernt bis zu 99,5 Prozent aller Krankheitserreger aus dem Wasser. Die Empfänger eines Filters helfen beim Bau mit vor Ort verfügbaren Rohstoffen mit und lernen in Schulungen den richtigen Umgang damit sowie weitere Hygienemaßnahmen. Die Auswirkungen: Krankheiten gehen zurück, Ausgaben für Medikamente werden drastisch reduziert, Kinder können regelmäßig die Schule besuchen und Erwachsene einer Erwerbstätigkeit nachgehen.

„Nur gemeinsam können wir die Situation von 1.000 Familien in Uganda ändern und ihnen neue Perspektiven schenken. Deshalb laden wir jeden ein, vom 12. bis 22. März und darüber hinaus für das Projekt „Dreh den Hahn auf“ zu spenden und so ganze Dörfer mit einem Bio-Sand-Wasserfilter zu versorgen“, so Gülker.
Alle Informationen zur Kampagne gibt es unter www.geschenke-der-hoffnung.org/weltwassertag . Wer spenden möchte, findet auf der Webseite des Vereins ein sicheres Online-Spendenformular oder kann klassisch per Überweisung spenden (Geschenke der Hoffnung, Konto: Pax-Bank eG, IBAN: DE12 3706 0193 5544 3322 11, BIC: GENODED1PAX, Verwendungszweck: 700710/Dreh den Hahn auf).

Geschenke der Hoffnung ist ein christliches Werk, das in etwa 20 Ländern tätig ist. Der Auftrag des Werks ist es, einer bedürftigen Welt Hilfe und Hoffnung zu bieten. Dazu braucht es Menschen, die mit Begeisterung gemeinsam daran arbeiten, damit besonders Kinder und ihr Umfeld Freude erleben und Perspektive gewinnen. Als christliches Werk will Geschenke der Hoffnung mit \\\“Weihnachten im Schuhkarton\\\“ dazu beitragen, dass Menschen den Grund für Weihnachten entdecken: Jesus Christus. Weiterer Bestandteil der Arbeit sind Förderprogramme für benachteiligte Kinder, Projekte der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe.

Kontakt
Geschenke der Hoffnung e. V.
Katharina Stiefelhagen
Haynauer Str. 72a
12249 Berlin
030-76883-434
presse@geschenke-der-hoffnung.org
http://www.geschenke-der-hoffnung.org

Dez 22 2014

Uganda’s president receives a book on homosexuality in animals as a Christmas present

Seksan Ammawat with his present for Uganda’s Museveni

The German online dating company Gleichklang.de has send a book on homosexuality in animals to the president of Uganda Yoweri Museveni. „Biological Exuberance – Animal Homosexuality and Natural Diversity“ was written by the Canadian biologist Bruce Bagemihl. The book documents homosexual behavior in more than 450 animal species. The book has been sent by the dating company to the presidential office in the capital of Uganda Kampala and to the Ugandan Embassy in the German capital Berlin.

The reason for this special Christmas present is that Museveni believes that homosexuality is abnormal. His administration is responsible for the systematic persecution of homosexual men and women in Uganda.

In an accompanying letter, the director of Gleichklang Seksan Ammawat and the psychologist Dr. Guido F. Gebauer point to the contradiction regarding a sexual orientation as abnormal that occurs in nature in humans and animals. They do not expect to receive any reply. They hope, however, that the book may make Museveni aware of the common occurrence of homosexual behavior in nature.

Gleichklang ltd is a German psychologically based online dating company for people of heterosexual, homosexual, bisexual and pansexual orientations. Gleichklang has 15500 members and is specialized on ethical and green dating.

Kontakt
Gleichklang ltd
Dr. Guido F. Gebauer
Rambergstr. 41
30161 Hannover
+49 (0) 160 524 2562
gebauer@gleichklang.de
http://www.gleichklang.de

Nov 20 2014

Wikinger Reisen: Rad-Urlaub rund um die Welt

Von Ostfriesland bis Uganda, von Jersey bis Australien

Wikinger Reisen: Rad-Urlaub rund um die Welt

Dänemark, unterwegs auf Seeland

HAGEN – 17. Nov. 2014. Exotisch oder klassisch, fern oder nah, im Norden oder Süden, locker, genussvoll oder sportlich. Der Wikinger-Katalog „Rad-Urlaub“ 2015 setzt auf aktive Vielfalt. Kleine geführte Gruppen entdecken Dänemark oder Uganda, Holland oder Australien. Individualreisende erobern im eigenen Tempo Ostfriesland, Menorca oder Jersey. Im kommenden Jahr hat der Veranstalter 120 Radreisen in 40 Ländern – 17 davon sind neu.

Uganda – ungewöhnlich, aber gut
Uganda – ungewöhnlicher kann ein Radreiseziel kaum sein. Dabei ist das Land ein Radelparadies mit idyllischen Bauernwegen. Auf geführten Touren „erfahren“ die kleinen Wikinger-Gruppen mit jedem Pedaltritt Neuland. Sie treffen Einheimische, die jeden Gast freundlich begrüßen, und erleben deren Alltag. Mehrere Nationalparks, tiefgrüne Regenwälder und imposante Vulkanlandschaften schaffen eindrucksvolle Naturerlebnisse. Nicht zu vergessen die Begegnung mit den legendären Gorillas. Im Bwindi-Nationalpark ist auch ein Tracking möglich.

Dänemark oder Holland: nordisch gemütlich und entspannt
Kontrastprogramm – von Uganda nach Dänemark … Nordische Gemütlichkeit und entspannte Lebensart empfangen Rad-Urlauber in Kopenhagen. Die lockere Genusstour auf Seeland führt weiter ins historische Roskilde, in die Hafenstadt Køge und ins Wikinger-Museum. Klassischen Radgenuss bietet auch die geführte Reise „Windmühlen und Grachtenzauber“ durch Zuid-Holland.

Australien: Genuss-Radeln auf autofreien Rad-Trails
Und nochmals Tapetenwechsel – dieses Mal Richtung Australien. Hier ist Radfahren auf Rail-Trails angesagt. Stillgelegte Bahntrassen sind heute autofreie Wander- und Radwege. Auf der neuen Tour „Down Under – von Sydney nach Melbourne“ erkunden Wikinger-Gruppen den australischen Süden. Sie erleben u. a. die Great Ocean Road, den Royal National Park, das hügelige Kangaroo Valley, Goldgräberstimmung in Beechworth und imposante Küsten.

Menorca: Rundreise im UNESCO-Biosphärenreservat
Traumhafte Küstentouren gibt es auch auf Menorca. Für individuelle Rad-Urlauber hat der Veranstalter eine Rundreise im UNESCO-Biosphärenreservat entwickelt. Mit drei Standorten in Mahon, Es Mercadal und Ciutadella und Fahrten durch kleine Fischerdörfer, das ursprüngliche Inland und entlang malerischer Buchten.

Ostfriesland oder Jersey: Klassiker trifft Lebensart
Vom Mittelmeer an die Nordsee: Ostfrieslandfans erradeln mit Wikinger Reisen ganz typisch „Dünen, Deiche und Gezeiten“. Zu frisch und zu kühl? Dann empfiehlt sich die Golfstrominsel Jersey. Das Eiland im Kanal paart französische Lebensart und englischen Lebensstil. Kleine Häfen, Buchten und Cottages, Burgen und Gärten sorgen für eine malerische Kulisse.
Text 2.642 Zeichen inklusive Leerzeichen

Radreisen Europa
Radlerparadies Kopenhagen und Seeland , Termine: Juni – August ab 1.398 Euro
Menorca – quer über die Insel, Termine: Von April bis Oktober ist die tägliche Anreise möglich, ab 618 Euro
Jersey – vom Golfstrom verwöhnt, mit dem Rad erobert , Termine: Von April bis Oktober ist die tägliche Anreise möglich, ab 509 Euro
Windmühlen und Grachtenzauber – Höhepunkte Hollands, Termine: Juni – August ab 995 Euro
Ostfriesland – Dünen, Deiche und Gezeiten , Termine: Ende April bis September, ab 725 Euro

Rad-Fernreisen
„Uganda – Regenwälder, Vulkane und Gorillas“ , Termine: Mai ab 4.190 Euro, Juli ab 4.290 Euro, Oktober 2015 ab 4.250 Euro, März 2016 ab 4.390 Euro, Juli 2016 ab 4.450 Euro

Australien: „Down Under – von Sydney nach Melbourne“ , Termine: Oktober/ November 2015 ab 5.555 Euro, Januar/ Februar 2016 ab 5.590 Euro

Die Philosophie von Wikinger Reisen
Urlaub, der bewegt. Das Wikinger-Motto für Reisen, die einen unverwechselbaren Stil haben. Aktivurlaub, der Sie in Bewegung bringt. Erlebnisreisen, die Ihnen bewegende Kontakte bescheren. Natur- und Kulturgenuss, der Ihre Sinne bewegt. Kommen Sie mit!
Seit 1969 veranstaltet Wikinger Reisen Wander-, Trekking-, Rad- und Entdeckerreisen weltweit. Ob Sie mit Wikinger Reisen auf eine Wander- oder Trekkingreise gehen, das Abenteuer in der Ferne suchen oder mit dem Rad unterwegs sind: Sie erwartet eine ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen sowie Erholung. Auf Reisen aktiv sein, intensiv eintauchen in unbekannte Welten, die Erlebnisse mit neu gewonnenen Freunden teilen, angesteckt werden von der Begeisterung der Wikinger-Reiseleiter und sich dabei immer gut und sicher aufgehoben fühlen – das ist die Idee einer Wikinger-Reise.
Die qualifizierte und sympathische Reiseleitung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal dieser Reisen. Mehr als 300 Wikinger-Reiseleiter schaffen weltweit eine angenehme, freundschaftliche Atmosphäre in den kleinen Reisegruppen.
Urlaub mit Freunden – in bester Gesellschaft:
Ein Prinzip dieser Reisen sind kleine, überschaubare Gruppen, die sich Zeit lassen für persönliche Gespräche und Begegnungen, die aber auch Teamgeist und Kooperation bei gemeinsamen Aktivitäten in der Natur erfordern. Ganz gleich, ob Gäste nun allein oder zu zweit verreisen – sie genießen ihren Urlaub unter Freunden und Gleichgesinnten.

Das Wikinger Reisekonzept:
– auf Reisen aktiv sein
– in kleinen Gruppen
– mit sympathischen Reiseleitern, die begeistern
– Übernachtungen in stilvollen, möglichst familiären Hotels
– Bevorzugung der regionalen Küche
– ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen und Erholung

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Nov 20 2014

Wikinger Reisen: Rad-Urlaub rund um die Welt

Von Ostfriesland bis Uganda, von Jersey bis Australien

Wikinger Reisen: Rad-Urlaub rund um die Welt

Dänemark, unterwegs auf Seeland

HAGEN – 17. Nov. 2014. Exotisch oder klassisch, fern oder nah, im Norden oder Süden, locker, genussvoll oder sportlich. Der Wikinger-Katalog „Rad-Urlaub“ 2015 setzt auf aktive Vielfalt. Kleine geführte Gruppen entdecken Dänemark oder Uganda, Holland oder Australien. Individualreisende erobern im eigenen Tempo Ostfriesland, Menorca oder Jersey. Im kommenden Jahr hat der Veranstalter 120 Radreisen in 40 Ländern – 17 davon sind neu.

Uganda – ungewöhnlich, aber gut
Uganda – ungewöhnlicher kann ein Radreiseziel kaum sein. Dabei ist das Land ein Radelparadies mit idyllischen Bauernwegen. Auf geführten Touren „erfahren“ die kleinen Wikinger-Gruppen mit jedem Pedaltritt Neuland. Sie treffen Einheimische, die jeden Gast freundlich begrüßen, und erleben deren Alltag. Mehrere Nationalparks, tiefgrüne Regenwälder und imposante Vulkanlandschaften schaffen eindrucksvolle Naturerlebnisse. Nicht zu vergessen die Begegnung mit den legendären Gorillas. Im Bwindi-Nationalpark ist auch ein Tracking möglich.

Dänemark oder Holland: nordisch gemütlich und entspannt
Kontrastprogramm – von Uganda nach Dänemark … Nordische Gemütlichkeit und entspannte Lebensart empfangen Rad-Urlauber in Kopenhagen. Die lockere Genusstour auf Seeland führt weiter ins historische Roskilde, in die Hafenstadt Køge und ins Wikinger-Museum. Klassischen Radgenuss bietet auch die geführte Reise „Windmühlen und Grachtenzauber“ durch Zuid-Holland.

Australien: Genuss-Radeln auf autofreien Rad-Trails
Und nochmals Tapetenwechsel – dieses Mal Richtung Australien. Hier ist Radfahren auf Rail-Trails angesagt. Stillgelegte Bahntrassen sind heute autofreie Wander- und Radwege. Auf der neuen Tour „Down Under – von Sydney nach Melbourne“ erkunden Wikinger-Gruppen den australischen Süden. Sie erleben u. a. die Great Ocean Road, den Royal National Park, das hügelige Kangaroo Valley, Goldgräberstimmung in Beechworth und imposante Küsten.

Menorca: Rundreise im UNESCO-Biosphärenreservat
Traumhafte Küstentouren gibt es auch auf Menorca. Für individuelle Rad-Urlauber hat der Veranstalter eine Rundreise im UNESCO-Biosphärenreservat entwickelt. Mit drei Standorten in Mahon, Es Mercadal und Ciutadella und Fahrten durch kleine Fischerdörfer, das ursprüngliche Inland und entlang malerischer Buchten.

Ostfriesland oder Jersey: Klassiker trifft Lebensart
Vom Mittelmeer an die Nordsee: Ostfrieslandfans erradeln mit Wikinger Reisen ganz typisch „Dünen, Deiche und Gezeiten“. Zu frisch und zu kühl? Dann empfiehlt sich die Golfstrominsel Jersey. Das Eiland im Kanal paart französische Lebensart und englischen Lebensstil. Kleine Häfen, Buchten und Cottages, Burgen und Gärten sorgen für eine malerische Kulisse.
Text 2.642 Zeichen inklusive Leerzeichen

Radreisen Europa
Radlerparadies Kopenhagen und Seeland , Termine: Juni – August ab 1.398 Euro
Menorca – quer über die Insel, Termine: Von April bis Oktober ist die tägliche Anreise möglich, ab 618 Euro
Jersey – vom Golfstrom verwöhnt, mit dem Rad erobert , Termine: Von April bis Oktober ist die tägliche Anreise möglich, ab 509 Euro
Windmühlen und Grachtenzauber – Höhepunkte Hollands, Termine: Juni – August ab 995 Euro
Ostfriesland – Dünen, Deiche und Gezeiten , Termine: Ende April bis September, ab 725 Euro

Rad-Fernreisen
„Uganda – Regenwälder, Vulkane und Gorillas“ , Termine: Mai ab 4.190 Euro, Juli ab 4.290 Euro, Oktober 2015 ab 4.250 Euro, März 2016 ab 4.390 Euro, Juli 2016 ab 4.450 Euro

Australien: „Down Under – von Sydney nach Melbourne“ , Termine: Oktober/ November 2015 ab 5.555 Euro, Januar/ Februar 2016 ab 5.590 Euro

Die Philosophie von Wikinger Reisen
Urlaub, der bewegt. Das Wikinger-Motto für Reisen, die einen unverwechselbaren Stil haben. Aktivurlaub, der Sie in Bewegung bringt. Erlebnisreisen, die Ihnen bewegende Kontakte bescheren. Natur- und Kulturgenuss, der Ihre Sinne bewegt. Kommen Sie mit!
Seit 1969 veranstaltet Wikinger Reisen Wander-, Trekking-, Rad- und Entdeckerreisen weltweit. Ob Sie mit Wikinger Reisen auf eine Wander- oder Trekkingreise gehen, das Abenteuer in der Ferne suchen oder mit dem Rad unterwegs sind: Sie erwartet eine ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen sowie Erholung. Auf Reisen aktiv sein, intensiv eintauchen in unbekannte Welten, die Erlebnisse mit neu gewonnenen Freunden teilen, angesteckt werden von der Begeisterung der Wikinger-Reiseleiter und sich dabei immer gut und sicher aufgehoben fühlen – das ist die Idee einer Wikinger-Reise.
Die qualifizierte und sympathische Reiseleitung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal dieser Reisen. Mehr als 300 Wikinger-Reiseleiter schaffen weltweit eine angenehme, freundschaftliche Atmosphäre in den kleinen Reisegruppen.
Urlaub mit Freunden – in bester Gesellschaft:
Ein Prinzip dieser Reisen sind kleine, überschaubare Gruppen, die sich Zeit lassen für persönliche Gespräche und Begegnungen, die aber auch Teamgeist und Kooperation bei gemeinsamen Aktivitäten in der Natur erfordern. Ganz gleich, ob Gäste nun allein oder zu zweit verreisen – sie genießen ihren Urlaub unter Freunden und Gleichgesinnten.

Das Wikinger Reisekonzept:
– auf Reisen aktiv sein
– in kleinen Gruppen
– mit sympathischen Reiseleitern, die begeistern
– Übernachtungen in stilvollen, möglichst familiären Hotels
– Bevorzugung der regionalen Küche
– ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen und Erholung

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Apr 25 2014

Sommerurlaub Trend 2014: Gorillas besuchen in Uganda

Erlebnisreiche Rundreisen durch die atemberaubende Natur von Ost-Afrika

Sommerurlaub Trend 2014: Gorillas besuchen in Uganda

Habari Travel

Bereits im vergangenen Jahr hat National Geographic Traveller Uganda auf Platz 10 der besten Reiseziele nominiert. Uganda bietet viel Grün, spektakuläre Landschaften und eine vielfältige Tierwelt – das ideale Ziel für eine Rundreise. „Während unser Rundreise durch das Land der Berggorillas können unsere Gäste mehr als 1000 Vogelarten, Schimpansen, allerlei Säugetieren wie Löwen, Giraffen und Nashörnern begegnen“, erklärt Jan Willem van de Kamp vom Reiseanbieter Habari Travel , „auch eine Bootstour auf dem Nil oder dem Viktoriasee und die Besichtigung der Virunga-Vulkane sind sehr zu empfehlen.“ Bei den Rundfahrten lernen die Besucher die Kultur des Landes kennen – eine Reise in ein überwältigendes Land.

Das Highlight: die Gorillas

Das Highlight der meisten Uganda-Reisen sind die Gorillas, eine ganz besondere Tierart, da sie mit ihrer Mimik und Gestik stark dem Menschen ähneln. Schon seit einigen Jahren sind sie vom Aussterben bedroht. Um diese großen Giganten bewundern zu können, sind daher Gorilla-Besuchererlaubnisse, die sogenannten „Gorilla Permits“, erforderlich. Pro Tag sind nur wenige Besuche erlaubt, daher sind diese Permits sehr begrenzt und nicht immer einfach zu erhalten.

Reisen mit Habari Travel

Verschiedene Anbieter haben Uganda in ihr Rundreiseprogramm aufgenommen. Dennoch gibt es auch einige Nischenspieler, die mehr als andere Reiseanbieter über das Land wissen und daher das gewisse Etwas bieten können. Habari Travel ist seit 15 Jahren auf Uganda-Reisen spezialisiert und hat ein eigenes Büro in der Hauptstadt Kampala. Die Mitarbeiter sind somit vor Ort und verfügen über eine umfassende Landeskenntnis. Habari organisiert kleine Gruppenrundreisen, aber auch individuelle Auf-Maß-Reisen mit 4WD Toyota Landcruisern in erstklassigen Lodges und mit Gorilla-Permit-Garantie.

www.habaritravel.de

Kontakt für Presserückfragen:
Linda Ernst (deutschsprachig)
+31 88 339 76 78
linda@dexport.nl Bildquelle:kein externes Copyright

Habari Travel ist ein Produkt der 1001 Reise GmbH.

Habari Travel in Deutschland vertreten durch 1001 Reise GmbH
Marco Stahl
Ludwig-Richter-Str. 9
42329 Wuppertal
+49 (0) 202 870 229 62
postmaster@habaritravel.de
http://www.habaritravel.de

Dexport
Linda Ernst
Groeneweg 21d
3981 C Bunnik
003188 339 76 78
linda@e-marketingsupport.nl
http://www.dexport.nl

Feb 24 2014

Einblicke: Vincent Klink liest und musiziert im Literaturhaus Stuttgart

12.März 2014- Benefiz-Veranstaltung des Zonta-Club Stuttgart Wilhelma

Einblicke: Vincent Klink liest und musiziert im Literaturhaus Stuttgart

(NL/4591283176) Plauderstunde: Ein schreibender Koch, ein kochender Künstler der auch Musik macht – Vincent Klink aus Stuttgart gastiert im Rahmen einer Benefiz-Veranstaltung des Zonta Club Stuttgart-Wilhelma im Literaturhaus Stuttgart.

Ein schreibender Koch, der auch Musik macht? Vincent Klink ist ein vielseitiger Mensch. Er schreibt Bücher, ist Musiker und hat in TV-Filmen mitgewirkt. Vor allem aber ist er ein Spitzenkoch. Und das sieht man. Klink kokettiert gerne damit, dass er das eine oder andere Gramm zu viel auf den Rippen hat.
Vincent Klink kocht, isst und trinkt gerne, wiegt 120 Kilo und verlässt sein Restaurant Wielandshöhe in Stuttgart, ausgezeichnet mit einem Michelin Stern, nur noch in Notfällen. Zwölf Jahre gab er die kulinarische Literaturzeitschrift „Häuptling-Eigener- Herd“ heraus. Er spielt mit Eifer Modern-Jazz auf seinem Bassflügelhorn, wirft immer wieder mal sein Rennmotorrad an und macht darüber hinaus haufenweise Blödsinn. Der Gast- und Landwirt gärtnert ums Haus, pflegt einige Bienenvölker und fährt statt Mercedes oder Porsche, auch wegen des bequemen Ein- und Ausstiegs, einen John Deere Ultimate Traktor. Weil er nicht gerne zu Fuß unterwegs ist, hat er sich flankierend noch ein Elektrobike zugelegt.
Klink erzählt am 12.3.2014 im Literaturhaus Stuttgart in seiner saloppen Art von sich: Spannende beiläufige kleine Geschichten, Gedanken, Aphorismen, über seinen Beruf: Ich hänge meine Nase in die Düfte der Welt. Er schildert seine Entwicklung, die Klosterschule, die Bundeswehrzeit. Während der Kochlehre im Luxusrestaurant Humpelmayer in München begegnete er vielen Prominenten wie Curd Jürgens, litt unter dem ständig betrunkenen Chefkoch.
Seine Philosophie des Kochens und der Lebensmittel ist eindeutig. Er polemisiert gegen diätetische Fettverbrennung: Leute, lasst das Fett in Frieden, es hat Euch nichts getan. Gänseschmalz ist für Klink ein Botenstoff des Glücks.
Erleben Sie einen unvergesslichen Abend mit dem Geschichtenerzähler, Musiker und Starkoch Vincent Klink. Veranstalter ist der Zonta Club Stuttgart-Wilhelma e.V. Der Eintritt beträgt 25,00 Euro.
Der gesamte Erlös dieser Veranstaltung kommt der Fellbacher Stiftung Stay zugute. Unter dem Motto Entwicklung, die bleibt vergibt Stay Stipendien für die Ausbildung von Lehrerinnen in Uganda.
Karten sind erhältlich im Vorverkauf direkt in der Literaturhaus-Buchhandlung Stuttgart, Telefon 0711 / 28 42 904 (Mo-Sa ab 12h) . Sowie an der Abendkasse ab 19.00 Uhr im Literaturhaus Stuttgart. Vorher findet ein Sektverkauf statt. Beginn 20.30 Uhr.
Infos auch im Internet: www.zonta-club-stuttgart-wilhelma.de / Zonta-Projekte

Was ist Zonta?
ZONTA International ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen, die sich zum Dienst am Menschen verpflichtet haben.
Vorrangig ist das Ziel, die Stellung der Frau im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich zu verbessern. Bindend ist dabei der Grundsatz, dass ZONTA überparteilich, überkonfessionell und weltanschaulich neutral ist.
Zonta zeigt weltweites Engagement u.a. in der UNO als beratendes Mitglied und in vielen anderen Organisationen wie UNICEF, UNIFEM, UNESCO.
Zonta-Club Stuttgart-Wilhelma fördert unter anderem das Projekt Chak-e-Wadak-Hospital, Afghanistan, das Caritasverband für Stuttgart e.V. Projekt Frauen-Café La Strada und das Gemeinschaftsprojekt der Kirchengemeinde St. Georg und des Caritasverband für Stuttgart e.V. Boutique PragA sowie die Fellbacher Stiftung Stay.
Ein wesentlicher Aspekt von ZONTA ist außerdem die Pflege von Freundschaft und gegenseitiger Hilfe. Dafür steht das Motto ZONTA ist Begegnung weltweit. Infos im Internet zu Zonta: www.zonta-club-stuttgart-wilhelma.de

afk Promotion GmbH
Sabine Juffa
Elwertstraße 10
70372 Stuttgart
0711 / 2489680
juffa@afk-promotion.de
http://shortpr.com/erjw5f

Dez 3 2013

Aids-Projekt in Uganda erfolgreich

Nach drei Jahren ziehen Plan und G Data ein positives Zwischenfazit

Aids-Projekt in Uganda erfolgreich

(Mynewsdesk) In Uganda infizieren sich 90 Prozent der HIV-positiven Kinder über ihre erkrankte Mutter. Plan International setzt mit seinem Projekt hier an und engagiert sich seit 2010 für den Schutz von Kindern vor HIV und Aids in der Region Kamuli. G Data unterstützt das Kinderhilfswerk dabei von Anfang an und zieht jetzt zusammen mit Plan eine positive Zwischenbilanz: Durch das Engagement konnten u.a. HIV-Tests und Beratungen für Schwangere durchgeführt werden und Aufklärungsarbeit geleistet werden. Mit Hilfe der Spenden wurde außerdem die medizinische Versorgung von HIV-gefährdeten Neugeborenen und deren Mütter sichergestellt. G Data wird Plan auch weiterhin tatkräftig im Kampf gegen Aids unterstützen.

„Seit mehr als fünf Jahren unterstützt G Data die Arbeit von Plan mit 50 Patenschaften und Spenden für ein HIV/Aids-Projekt in Uganda. Dank der Hilfe des Unternehmens können die Mitarbeiter des Kinderhilfswerks vor Ort kontinuierlich die Situation der Menschen in den 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas verbessern. Dieses langfristige und umfassende Engagement ist wirklich beispielhaft“, sagt Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International Deutschland.

Die G Data Arbeit trägt Früchte
„Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und unterstützen die Arbeit von Plan und speziell das Aids-Projekt in Uganda schon seit Jahren. Die langjährige Arbeit von G Data und Plan trägt Früchte, wir haben hier einiges zusammen erreicht und konnten vielen Menschen helfen. Trotzdem gibt es noch viel zu tun, daher engagieren wir uns auch weiterhin für den Kampf gegen Aids, damit möglichst vielen Menschen geholfen werden kann“, so Frank Heisler, Vorstand der G Data Software AG

Wichtig ist Vorsorge und Beratung
Die Vorsorge und Aufklärungsarbeit ist ein Schwerpunkt der Projektaktivität. So haben von 2010 bis heute schon 8.855 Personen an einer Beratung teilgenommen. Begleitet werden diese z.B. auch durch Theateraufführungen um auf zielgruppengerechte Art und Weise über HIV und Aids, sowie die Übertragungswege und Präventionsmöglichkeiten zu informieren. In den verschiedenen Gemeinden der Region wurden 111 Veranstaltungen, in denen über Aids und HIV und die Vermeidung der Übertragung diskutiert wurde, durchgeführt.

Unterstützung betroffener Familien
Ein weiterer wichtiger Punkt der Arbeit von Plan ist die Unterstützung der von Aids und HIV-betroffener Familien. Diese leiden besonders häufig unter Fehl- und Mangelernährung. Die betroffenen Eltern nehmen an Schulungen teil, in denen sie wichtige Informationen über Kindergesundheit und die Zubereitung kindgerechter Nahrung erhalten. Um die wirtschaftliche Situation der Betroffenen zu verbessern, fördert das Kinderhilfswerk Einkommen schaffende Maßnahmen.

Ausblick
Die Projektarbeit läuft sehr erfolgreich. 80 Prozent der Personen, die in einer Projektstation behandelt oder beraten wurden, waren mit der medizinischen Versorgung sehr zufrieden. Das Kinderhilfswerk arbeitet eng mit dem ugandischen Gesundheitsministerium zusammen, damit die Verbesserungen auch nach dem Projektende Bestand haben. G Data wird Plan auch weiterhin unterstützen und so Kindern helfen.

Weitere Informationen zum Plan-Projekt unter: http://www.plan-deutschland.de/spenden-afrika-aids

G Data-Engagement für Plan
Seit 2008 engagiert sich G Data für Kinder in Afrika. Angefangen hat alles mit Patenschaften für 50 Kinder in Afrika, Südamerika und Asien. Hierfür stellt G Data jährlich 15.000 Euro zur Verfügung. Die Betreuung der Patenkinder erfolgt durch eine Mitarbeitergruppe, die beispielsweise durch das Schreiben von Briefen den Kontakt zu den Kindern hält. Zusätzlich spendet das Unternehmen im Zuge der Aktion „1 Euro für Plan“ für jede verkaufte Security-Lösung aus dem G Data Online-Shop einen Euro an die Hilfsorganisation für das Aids-Projekt in Uganda. Die Bochumer Firma unterstützt dieses Projekt seit 2009.

Weitere Informationen zum G Data-Engagement unter: http://www.gdata.de/ueber-g-data/soziales-engagement/plan-patenschaften.html

Über Plan International Deutschland e.V.
Plan International Deutschland ist mehrfach als transparente Spendenorganisation ausgezeichnet worden. Das Kinderhilfswerk erreichte 2012 in diesem Bereich zweimal den ersten Platz: beim Transparenzpreis von PwC und in einer Analyse des Wirtschaftsmagazins Capital. Plan arbeitet als eines der ältesten unabhängigen Kinderhilfswerke in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas und finanziert über Patenschaften, Einzelspenden, öffentliche Mittel sowie Firmenkooperationen nachhaltige Selbsthilfeprojekte. Mit der Kampagne „Because I am a Girl“ macht sich Plan für die Rechte von Mädchen stark und erreichte beider UNO die Anerkennung des Welt-Mädchentages am 11. Oktober. Plan International Deutschland trägt das DZI-Spenden-Siegel und erhielt 2011 für sein Engagement den Walter-Scheel-Preis des Bundesentwicklungsministeriums.

Weitere Informationen unter www.plan-deutschland.de

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/v6tt8j

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/aids-projekt-in-uganda-erfolgreich-15486

=== Beratung und Vorsorge von Gesundheitshelfern vor Ort (Fotocredit: Plan) (Bild) ===

In Uganda infizieren sich 90 Prozent der HIV-positiven Kinder über ihre erkrankte Mutter. Plan International setzt mit seinem Projekt hier an und engagiert sich seit 2010 für den Schutz von Kindern vor HIV und Aids in der Region Kamuli. G Data unterstützt das Kinderhilfswerk dabei von Anfang an und zieht jetzt zusammen mit Plan eine positive Zwischenbilanz: Durch das Engagement konnten u.a. HIV-Tests und Beratungen für Schwangere durchgeführt werden und Aufklärungsarbeit geleistet werden. Mit Hilfe der Spenden wurde außerdem die medizinische Versorgung von HIV-gefährdeten Neugeborenen und deren Mütter sichergestellt. G Data wird Plan auch weiterhin tatkräftig im Kampf gegen Aids unterstützen.

Shortlink:
http://shortpr.com/u8g2a7

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/beratung-und-vorsorge-von-gesundheitshelfern-vor-ort-fotocredit-plan

=== Maike Röttger – Geschäftsführerin Plan International Deutschland e.V. (Bild) ===

Seit mehr als fünf Jahren unterstützt G Data die Arbeit von Plan mit 50 Patenschaften und Spenden für ein HIV/Aids-Projekt in Uganda. Dank der Hilfe des Unternehmens können die Mitarbeiter des Kinderhilfswerks vor Ort kontinuierlich die Situation der Menschen in den 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas verbessern. Dieses langfristige und umfassende Engagement ist wirklich beispielhaft, sagt Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International Deutschland.

Shortlink:
http://shortpr.com/t7amja

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/maike-roettger-geschaeftsfuehrerin-plan-international-deutschland-e-v

=== Frank Heisler – G Data Vorstand (Bild) ===

Die G Data Arbeit trägt Früchte
Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und unterstützen die Arbeit von Plan und speziell das Aids-Projekt in Uganda schon seit Jahren. Die langjährige Arbeit von G Data und Plan trägt Früchte, wir haben hier einiges zusammen erreicht und konnten vielen Menschen helfen. Trotzdem gibt es noch viel zu tun, daher engagieren wir uns auch weiterhin für den Kampf gegen Aids, damit möglichst vielen Menschen geholfen werden kann, so Frank Heisler, Vorstand der G Data Software AG

Shortlink:
http://shortpr.com/45nnj0

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/frank-heisler-g-data-vorstand-60864

=== Plan International Deutschland e.V. (Bild) ===

Über Plan International Deutschland e.V.
Plan International Deutschland ist mehrfach als transparente Spendenorganisation ausgezeichnet worden. Das Kinderhilfswerk erreichte 2012 in diesem Bereich zweimal den ersten Platz: beim Transparenzpreis von PwC und in einer Analyse des Wirtschaftsmagazins Capital. Plan arbeitet als eines der ältesten unabhängigen Kinderhilfswerke in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas und finanziert über Patenschaften, Einzelspenden, öffentliche Mittel sowie Firmenkooperationen nachhaltige Selbsthilfeprojekte. Mit der Kampagne Because I am a Girl macht sich Plan für die Rechte von Mädchen stark und erreichte beider UNO die Anerkennung des Welt-Mädchentages am 11. Oktober. Plan International Deutschland trägt das DZI-Spenden-Siegel und erhielt 2011 für sein Engagement den Walter-Scheel-Preis des Bundesentwicklungsministeriums.

Weitere Informationen unter www.plan-deutschland.de

Shortlink:
http://shortpr.com/jafsso

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/plan-international-deutschland-e-v

=== G Data Software AG – „IT-Security Made in Germany“ (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/9hqefk

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/g-data-software-ag-it-security-made-in-germany

=== G Data Presseinformation: Aids-Projekt in Uganda erfolgreich (Dokument) ===

In Uganda infizieren sich 90 Prozent der HIV-positiven Kinder über ihre erkrankte Mutter. Plan International setzt mit seinem Projekt hier an und engagiert sich seit 2010 für den Schutz von Kindern vor HIV und Aids in der Region Kamuli. G Data unterstützt das Kinderhilfswerk dabei von Anfang an und zieht jetzt zusammen mit Plan eine positive Zwischenbilanz: Durch das Engagement konnten u.a. HIV-Tests und Beratungen für Schwangere durchgeführt werden und Aufklärungsarbeit geleistet werden. Mit Hilfe der Spenden wurde außerdem die medizinische Versorgung von HIV-gefährdeten Neugeborenen und deren Mütter sichergestellt. G Data wird Plan auch weiterhin tatkräftig im Kampf gegen Aids unterstützen.

Shortlink:
http://shortpr.com/u0lk5n

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/dokumente/g-data-presseinformation-aids-projekt-in-uganda-erfolgreich

IT Security wurde in Deutschland erfunden: Die G Data Software AG gilt als Erfinder des AntiVirus. Das 1985 in Bochum gegründete Unternehmen hat vor mehr als 25 Jahren das erste Programm gegen Computerviren entwickelt. Heute gehört G Data zu den weltweit führenden Anbietern von IT-Security-Lösungen.

Testergebnisse beweisen: IT-Security Made in Germany schützt Internetnutzer am besten. Seit 2005 testet die Stiftung Warentest InternetSecurity Produkte. In allen sechs Tests, die von 2005 bis 2013 durchgeführt wurden, erreichte G Data die beste Virenerkennung. In Vergleichstests von AV-Comparatives demonstriert G Data regelmäßig beste Ergebnisse bei der Erkennung von Computerschädlingen. Auch international wurde G Data InternetSecurity von unabhängigen Verbrauchermagazinen als bestes Internetsicherheitspaket ausgezeichnet u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Spanien und den USA.

Das Produktportfolio umfasst Sicherheitslösungen für Endkunden, den Mittelstand und für Großunternehmen. G Data Security-Lösungen sind weltweit in mehr als 90 Ländern erhältlich.

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu G Data
Security-Lösungen finden Sie unter www.gdata.de

Kontakt:
G Data Software AG
Kathrin Beckert
Königsallee 178b
44799 Bochum
+49.234.9762.376
presse@gdata.de
www.gdata.de