Posts Tagged Umschalter

Apr 11 2017

auvisio 2-Port-HDMI-1.4-Splitter und Switch für 4K Videos

Einfach 3 HDMI-Geräte verbinden

auvisio 2-Port-HDMI-1.4-Splitter und Switch für 4K Videos

auvisio 2-Port-HDMI-1.4-Splitter und -Switch, für Videos in 4K UHD & 3D, HDCP, www.pearl.de

Mehr Anschlüsse für den Fernseher: Das TV-Gerät kann um einen zusätzlichen HDMI-Anschluss
erweitert werden. So verbindet man gleichzeitig z.B. Sat-Receiver und Spielekonsole.

Ein Signal auf gleich 2 TVs übertragen: Dank bidirektionaler Kommunikation lässt sich der Adapter
von auvisio auch als Splitter verwenden. So versorgt man wahlweise beispielsweise den
Fernseher im Wohn- oder Schlafzimmer mit Bild und Ton – ohne ständig umzustöpseln.

Ideal für ultra-hochauflösende Signale: Dank HDMI-Version 1.4 ist der Verteiler auch für
Übertragungen in Auflösungen bis 4K Ultra HD einsetzbar!

Perfekt für Action-Videos, DVDs und Blu-rays: Mittels HDCP-Unterstützung überträgt man alle
Inhalte – ob mit oder ohne Kopierschutz!

– 2-Port-Splitter und -Switch mit 3 HDMI-Anschlüssen
– Umschalter-Funktion mit Umschalttaste: verbindet z.B. Blu-ray-Player und Spielekonsole
mit einem TV
– Splitter-Funktion: überträgt Bild und Ton von Sat-Receiver u.v.m. auf zwei TVs
(umschaltbar)
– HDMI 1.4: unterstützt 4K-UHD- und 3D-Full-HD-Videos mit bis zu 24 Bildern/Sek.
– Unterstützt HDCP-Signal-Übertragung: ideal z.B. für die Wiedergabe von kopiergeschützten
Blu-ray-Filmen
– Anschlüsse: 3 bidirektionale HDMI-Ports (1x in / 2x out oder 2x in / 1x out)
– Maße: 50 x 21 x 53 mm, Gewicht: 76 g
– HDMI-Verteiler inklusive deutscher Anleitung

Preis: 14,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 29,90 EUR
Bestell-Nr. PX-8971-625 Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX8971-1255.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Jul 2 2015

Bidirektionale Zugriffe für komplexe Infrastrukturen

Bidirektionale Zugriffe für komplexe Infrastrukturen

Das Maximum an Zugriffen zwischen einzelnen Matrizen stellt das vollvermaschte Netz dar.

KVM Matrixsysteme bringen hohe Flexibilität in IT-Infrastrukturen, indem sie verteilte Zugriffe auf eine Vielzahl von Rechnern ermöglichen. Um die Grenzen dieser Infrastruktur noch weiter aufzuweiten, hat G&D das Matrix-Grid entwickelt. Dadurch können Systeme noch direkter miteinander vernetzt werden. Dies vereinfacht größere Installationen und Anwender können „bidirektional“ an mehreren Standorten arbeiten.

Das Matrix-Grid bedient sich den Eigenschaften der dynamischen Ports an den G&D Matrixswitchen: Jeder Port kann wahlweise Ein- oder Ausgang sein und ermöglicht eine bidirektionale Kommunikation. So werden die Ports nicht nur zum Anschluss der Rechner und Konsolen eingesetzt, sondern dienen auch der Verbindung zwischen einzelnen Matrixswitchen und somit dem Zugriff über einzelne Matrizen hinweg.

Solche Verbindungen wurden bislang bereits in Form von Kaskaden eingesetzt. Anders als in einer klassischen Kaskade – die nach wie vor alternativ möglich ist – erfolgt der Zugriff von Konsolen auf Rechner aber nicht mehr ausschließlich Top-Down in einer Baumstruktur. Dazu hat sich im Wesentlichen die Datenbankstruktur im Matrix-Grid geändert, die nun virtuell ein System aus einzelnen Geräten zu einer einzelnen, großen Matrix zusammenfasst.

Vielfältige Topologien werden möglich

Dies bedeutet: Von nun an muss es nicht mehr der klassische Kaskadenbaum sein, die Geräte können je nach vorgegebenem Projekt beliebig vernetzt werden. Dabei legt G&D einmal mehr hohen Wert auf die Kompatibilität seiner Systeme: Alle digitalen KVM Matrixsysteme – ControlCenter-Digital und DVICenter, in allen Größen von 16 bis 288 Ports – können im Matrix-Grid einbezogen werden. Lediglich eine theoretische Grenze ist von der Datenbank vorgesehen – bei maximal 24 Matrizen in einem Grid.

Hochkomplexe Topologien können so mittels G&D Matrix-Grid auf vielfältige Arten aufgebaut werden, z.B. als Strang, Ring, Stern oder als komplett vermaschtes Netz (oder wahlweise auch Kombinationen aus diesen). Diese Vielzahl an Möglichkeiten stellt natürlich die Herausforderung an Planer und Integratoren, die im individuellen Fall optimale Topologie auszuwählen. Dabei stehen die KVM-Experten von G&D selbstverständlich beratend zur Seite, um ihre Erfahrung aus über 30 Jahren KVM-Entwicklung mit einzubringen.

Kunden profitieren durch neue Möglichkeiten

Kunden können mit der neuen G&D Matrix-Grid-Funktion noch größere Installationen aufbauen und diese noch flexibler, z.B. über mehrere Standorte verteilt, anwenden. Eine redundant angelegte Topologie bringt gerade für kritische Anwendungen weitere Vorteile in der Verfügbarkeit aller angeschlossenen Systeme. So werden über die von G&D bislang gebotenen mission-critical Features hinaus noch weitere Ausfallsicherungskonzepte möglich.

Auch auf der kaufmännischen Seite zahlt sich das Matrix-Grid aus, da große Matrix-Installationen port-optimiert aufgebaut werden können. So bieten sich dazu auch bei Erweiterungen in bestehenden Systemen Einsparpotenziale und einfache Möglichkeiten, beispielsweise CAT-basierte Systeme durch entsprechende Kombinationen auf breiter Basis um Fiber-Komponenten zu ergänzen.

Von all dieser Komplexität merkt der Anwender nichts. Er arbeitet mittels G&D Matrix-Grid virtuell in einem einzelnen, großen System – und braucht sich über die Infrastruktur keine Gedanken zu machen. Dafür genießt er die vielen Vorteile von noch mehr Flexibilität und Zuverlässigkeit: Der User kann von seinem Arbeitsplatz aus auf alle im Grid angeschlossenen Rechner zugreifen und seien es noch so viele.

Bildunterschriften:

Verbindung über einfachen Strang:
Dank der bidirektionalen Verbindung werden im G&D Matrix-Grid standortübergreifende Zugriffe möglich. Bei Anbindung mit Glasfaser können diese sogar mehrere Kilometer voneinander entfernt sein – und ergänzend zur klassischen Kaskade können nun die Anwender aller vernetzten Standorte auf alle angeschlossenen Systeme zugreifen.

Verbindung über Ring:
Redundanzkonzepte werden z.B. schon durch Ring-Topologien noch besser unterstützt: Selbst wenn eine Verbindungsstrecke oder ein Knoten ausfällt, findet das System einen alternativen Pfad zum Schalten der KVM-Signale. So erhält der Nutzer eine hochverfügbare Installation – insbesondere auch in Verbindung mit den weiteren mission-critical Features von G&D.

Verbindung über vollvermaschtes Netz:
Das Maximum an Zugriffen zwischen einzelnen Matrizen stellt das vollvermaschte Netz dar. Bei der Wahl des optimalen Aufbaus stehen den Planern und Integratoren die Experten von G&D zur Seite. In der späteren Anwendung übernimmt das System automatisiert das Routing der KVM-Signale, indem es den jeweils optimalen Pfad durch das Grid wählt.

Mehr Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf
Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel \\\\\\\“Made in Germany\\\\\\\“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Jochen Bauer
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
sales@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Mai 27 2015

KVM für Schiff, Hafen und Offshore

G&D auf der Nor-Shipping 2015

KVM für Schiff, Hafen und Offshore

Mit dem verstärkten Einsatz von IT-Applikationen im maritimen Umfeld steigt der Bedarf nach optimierten Bedienkonzepten stetig an. KVM-Technik bietet vielfältige Möglichkeiten, um maßgeblich zu solchen Konzepten beizutragen. Für interessierte Anwender und Techniker wird G&D auf der Nor-Shipping vertreten sein: Der skandinavische Partner Danmon Norge AS wird die neuesten Systeme des KVM-Spezialisten an Stand B05-37 beraten.

Unter den ausgestellten Systemen wird die nach IEC 60945 konforme KVM-Matrix DVICenter sein. Die Systemkomponenten zum Anschluss von Rechnern und Arbeitsplatzperipherie können dabei für sich genommen bereits als 1:1-Verlängerung eingesetzt werden und so die entfernte Computerbedienung in Echtzeit ermöglichen. So kann die Technik geschützt untergebracht werden und im Umfeld des Bedieners entsteht dank ausgelagerter Rechner mehr Freiraum und Geräuschemission sowie Abwärme entfallen.

Noch wesentlich gesteigert werden die Vorteile in Verbindung der Rechner- und Arbeitsplatzmodule mit dem zentralen KVM-Matrixswitch: So kombiniert können alle am System angeschlossenen Konsolen auf alle angeschlossenen Rechner zugreifen. Kurz gesagt: Die Anwender können ihre Prozesse von unterschiedlichsten Positionen aus bedienen. Dabei stehen dann auch intuitive Funktionen wie das CrossDisplay-Switching zur Verfügung, bei denen der Anwender sich nicht mit dem Bedienen der Infrastruktur aufhalten muss – sondern einfach seinen eigentlichen Aufgaben nachkommen kann.

Wir sehen uns in Oslo
Die Mitarbeiter von Danmon Norge AS freuen sich, die Systeme der Guntermann & Drunck GmbH auf der Nor-Shipping an ihrem Stand B05-37 zu präsentieren. Interessenten können hier individuelle Ideen, Projekte und auch Herausforderungen direkt mit den Experten besprechen. Wer nicht so lange warten möchte, schaut schon heute unter http://maritime.gdsys.de. KVM-Lösungen für den maritimen Einsatz

Mehr Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf
Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel \“Made in Germany\“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Jochen Bauer
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
sales@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Mrz 5 2015

G&D eröffnet USA-Standort

KVM von G&D – initiativ und aktiv

G&D eröffnet USA-Standort

Die Guntermann & Drunck GmbH setzt bei der Internationalisierung einen bedeutenden Meilenstein. Ab sofort wird der deutsche KVM-Pionier über seine Tochtergesellschaft G&D North America Inc. in Miami präsent sein.

Mit der Gründung einer US-Tochter setzt die Guntermann & Drunck GmbH (G&D) einen bedeutenden Meilenstein ihrer Internationalisierung. Sie wird ihre Präsenz auf dem nord- und südamerikanischen sowie kanadischen Markt prägnant verstärken. Damit wird der deutsche KVM-Pionier der starken Nachfrage dieser Regionen nachkommen. Das internationale Team der G&D North America Inc. wird das bestehende Partnernetzwerk stärken und als logische Konsequenz weiter ausbauen.

KVM-Fachleute im Netzwerk
Aufgrund seiner Nähe zu Südamerika ist Miami der ideale Ort, um sowohl den nördlichen als auch den südlichen Teil des Kontinents zu erreichen. Sowohl Endkunden als auch Händler können KVM-Produkte made in Germany direkt oder über ihre Vor-Ort-Partner beziehen.
Ein internationales, erfahrenes G&D-Team steht in Florida für kompetente Beratung, Verkauf und Service bereit. Die Mitarbeiter für Vertrieb und Technik stellen durch ihre umfangreiche Sprachkenntnis sicher, dass Anfragen auf Deutsch, Englisch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch kompetent und zügig bearbeitet werden. Die persönliche Nähe zum Kunden ist durch schnelle Verfügbarkeit, sofortige, direkte, intensive und schnelle Beratung und Planung gesichert. Kunden profitieren von der neuen Niederlassung durch Garantie- und Serviceleistungen sowie kurze Lieferzeiten für Geräte, Zubehör und Ersatzteile.

Strategisch international und aktiv
„Es ist unser erklärtes Ziel, frühzeitig strategisch initiativ und aktiv zu sein“ fasst Roland Ollek, CEO Vertrieb und Marketing bei G&D Deutschland und CEO der G&D North America die Expansionspläne zusammen. „Ich freue mich auf spannende Herausforderungen und bin überzeugt, dass wir erleben werden, wie sich G&Ds Potenzial in den USA realisieren wird.“

Zur G&D-North America Website

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel \“Made in Germany\“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Annette Häbel
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
haebel@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Jan 27 2015

„Hochauflösender“ Messestart

G&D auf der BVE 2015

"Hochauflösender" Messestart

(Bildquelle: BVE)

Mit der BVE startet für Guntermann & Drunck (G&D) ein „globales“ Messejahr. Die erste Station der deutschen KVM-Produkte in 2015 wird im Londoner ExCel sein. G&D stellt dort neue Lösungen zum Verlängern und Umschalten von 4K-Video, USB 3.0 sowie Neuigkeiten aus seiner KVM-Extender-Familie vor.

4K-Video durch die Matrix
Guntermann & Drunck wird zur kommenden BVE dem britischen Markt erstmals Komponenten zur Übertragung von hochauflösendem Video durch die Matrix vorstellen. Dabei wird eine Bandbreite von 300 MPixel/s unterstützt, was Auflösungen im 2K- und 4K-Format (bis 2560 x 1600 @ 60 Hz oder 4096 x 2160 @ 30 Hz) ermöglicht.
Die KVM-Produkte erlauben die Integration von Rechnern und Monitoren mit DisplayPort in eine heterogene Matrixswitch-Installation (ControlCenter-Digital und DVICenter). Die Module erledigen die Signalübertragung per CAT-Kabel oder Lichtwellenleiter und ermöglichen damit Übertragungsdistanzen bis 10.000 m.
Sowohl Rechnermodule (DP-HR-CPU) als auch Arbeitsplatzmodule (DP-HR-CON) bietet G&D in verschiedenen Ausbaustufen an. Sie unterscheiden sich anhand der Anzahl Videokanäle, des Übertragungsmediums, der transparenten USB-Übertragung und der Möglichkeit, redundante Matrixswitch-Cluster anzusteuern.
Ein weiteres Plus der Matrix-Anwendung ist die Unterstützung von CrossDisplay-Switching. Damit schaltet der Anwender ganz intuitiv per Mausbewegung am Bildschirm zwischen unterschiedlichen Rechnern um. Die Monitore können beliebig angeordnet werden. Sogar Multihead- bzw. Multichannel-Anwendungen lassen sich in eine individuelle Monitoranordnung integrieren.

Signalvielfalt von KVM über SDI bis USB 3.0
Bislang bildeten Signaltypen wie PS/2, VGA, DVI, DisplayPort, USB und RS232 transparent sowie Audio den Übertragungsstandard im Bereich der KVM-Lösungen. Nun ermöglicht G&D zudem die Integration KVM-fremder Geräte bzw. Signale von Drittanbietern. Diese Signale lassen sich gemeinsam mit den KVM-Standardsignalen über die KVM-Matrix schalten und verlängern. Im Detail heißt das, entsprechende Einschubkarten der Zentraleinheit des ControlCenter-Digital unterstützen nun SDI, HD-SDI, 3G-SDI, USB 3.0 sowie 1 GB Ethernet. Systemübergreifende Installationen wie das Einbinden von SDI-Feeds in der Live-Produktion werden somit Realität.

KVM-Extender für 4K – nun mit DisplayPort
Auch die Palette der KVM-Extender erweitert G&D um eine neue Variante mit DisplayPort. Der Extender DL-Vision-DP überträgt Keyboard, Video aus DisplayPort-Quellen (bis zu 4096 x 2160 @ 60 Hz), Mouse, Audio sowie USB 2.0 und RS232 transparent mittels Lichtwellenleiter über eine Distanz bis zu 10.000 m.
Das neue System ist kompatibel zur bestehenden DL-Vision-Produktreihe, die neben der genannten Signale dual-link DVI statt DisplayPort überträgt. Beide Systeme können miteinander kombiniert werden.

London is calling
G&D freut sich auf die Besucher des Messestands L44 und interessante Gespräche über KVM und darüber hinaus.

http://broadcast.gdsys.de/

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Made in Germany\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Annette Häbel
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
haebel@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Nov 4 2014

G&D erweitert Serviceangebot

Mehr Serviceleistung über den Kauf hinaus

G&D erweitert Serviceangebot

Um noch schneller und effizienter auf Kundenfragen zu reagieren, erweitert Guntermann & Drunck (G&D) seinen Servicebereich und bietet mehr Leistungen auch über den reinen Support hinaus. Von verlängerten Servicezeiten profitieren besonders Kunden im Projektgeschäft und im Ausland.

Herausforderungen gemeinsam lösen
Um noch mehr Service zu bieten hat der deutsche KVM-Hersteller Guntermann & Drunck den dafür notwendigen personellen Ausbau gerne in Angriff genommen und die Support-Abteilung entsprechend vergrößert. „Gute Servicetechniker auf dem Stellenmarkt zu finden ist schwer – gute KVM-Servicemitarbeiter sind erst recht eine wahre Rarität“ so Martin Drunck, G&D-Eigner und Geschäftsführer der Bereiche Service, Produktmanagement und IT. „Aus diesem Grunde bilden wir den Großteil unserer Techniker selbst aus und übernehmen sie natürlich auch nach ihrer Abschlussprüfung.“ Damit führen die erfahrenen KVM“ler die jungen Menschen schon früh an die KVM-Thematik heran – und halten sie dort. Die Zugehörigkeitsdauer der Mitarbeiter im Unternehmen ist bei G&D außergewöhnlich hoch.
Für die Supportmitarbeiter bedeuten die neuen Servicezeiten in Form versetzter Arbeitszeit mehr Flexibilität – auch im privaten Bereich – sowie weniger Überstunden. Nicht zuletzt gehen die Techniker mit dem guten Gefühl nach Hause, das Leben ihrer Kunden wieder etwas leichter gemacht zu haben, denn beide profitieren von mehr Effizienz und der hohen Mitarbeiterzufriedenheit.

Rund um den Globus
Die erweiterten Supportzeiten kommen vor allem den außereuropäischen Kunden in anderen Zeitzonen zu Gute. Sie erreichen ihren G&D-Servicemitarbeiter direkt und persönlich ohne auf die umständliche Kommunikation per E-Mail ausweichen zu müssen, um die Zeitdifferenz abzufangen. Die neuen Servicezeiten erstrecken sich Montag bis Donnerstag von 6.00 bis 18.30 Uhr, an Freitagen von 6.00 bis 17.00 Uhr. Diesen Service gibt es nun fünf Tage die Woche ohne Ausnahme und auch an Feiertagen.

Support ist, wenn man“s trotzdem macht
G&Ds Support-Team wird im Markt als sehr kulant und hilfsbereit empfunden – immer für den Kunden und auch nicht erst nach dem Kauf. Dem Beratungs- und Service-Gedanken fällt in Wilnsdorf von Grund auf eine sehr hohe Bedeutung zu. Zu den weiteren Serviceleistungen G&Ds zählen u.a.:
– Konzeptions- und Aufrissplanung komplexer KVM-Installationen
– Kostenlose Leihstellung – vor dem Kauf und auch während einer Reparatur
– Installation und Inbetriebnahme von G&D-Geräten vor Ort
– Zuverlässiges Troubleshooting
– Professioneller Vor-Ort-Service
– Kulanter Reparaturservice
– Dreijährige Vollgarantie auf Bauteile inklusive Einbau, die damit weit über dem gesetzlichen Rahmen liegt
– Direktkontakt zur Serviceabteilung über die Durchwahl -477 (deutsche Anrufer) und die -488 (englische Anrufer)

Die nahe Zukunft
Schon jetzt bietet die Website des Herstellers unter G&D-Support jede Menge Antworten auf offene Fragen rund um Installation und Service der G&D-Hardware. Ende des Jahres werden mit der Einführung einer Automatic-Call-Distribution-Lösung Serviceanrufe direkt dem zugehörigen Ansprechpartner zugewiesen, um die speziellen Kundenerfordernisse umgehend, direkt und persönlich zu bearbeiten.

Mehr Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf
Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel \\\\\\\“Made in Germany\\\\\\\“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Annette Häbel
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
haebel@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Aug 13 2014

KVM für Schiff, Hafen und Offshore

G&D auf der SMM 2014

KVM für Schiff, Hafen und Offshore

DVIVision – KVM für Schiff, Hafen und Offshore

Die SMM, Leitmesse der maritimen Wirtschaft, startet am 9. September in Hamburg. Guntermann & Drunck, seit fast 30 Jahren ein Wegbereiter für KVM, präsentiert dort seine KVM-Produkte für maritime IT-Anwendungen auf Brücken, Leitständen, in der Wasserwegkontrolle und im Offshore – konform mit EN 60945.

Die SMM, Leitmesse der maritimen Wirtschaft, ist die führende Branchenveranstaltung in Europa. In der Zeit vom 9. bis 12. September 2014 erstreckt sich das maritime Großevent über das gesamte Hamburger Messegelände. Der deutsche KVM-Hersteller Guntermann & Drunck GmbH stellt dort sein Portfolio für den maritimen Bereich aus. Der Einsatz für KVM im Schifffahrtsbereich gestaltet sich äußerst vielfältig
– auf der Schiffsbrücke und im technischen Leitstand
– im Kontrollraum der Hafen- und Seewegüberwachung
– im Offshore-Bereich.

G&D hat dafür eine bewusste Produktauswahl seines Portfolios der Prüfung zur Norm EN 60945 unterzogen. Die Norm-Konformität erlaubt den Einsatz der KVM-Produkte im Maschinenraum, Technikraum und sogar auf der Schiffsbrücke. Inhalte der Norm sind zahlreiche Prüfungen aus den Bereichen Umwelt (Hitze, Kälte, Vibration), Sicherheit und elektromagnetische Störfestigkeit (EMV). Sie erfüllt einen internationalen Standard.

Produktivitätsverbesserung für Mensch und Maschine
Der Einsatz von KVM bedeutet für den Anwender auf der Brücke, im Leitstand oder im Kontrollraum an Land ein Arbeiten ohne die Belästigung durch Arbeitsplatzrechner – keine Hitze, keine Emission, keine Lüftergeräusche. Die Computer selbst profitieren von der geschützten und klimatisierten Umgebung des Technikraumes und danken es mit stabiler Leistung und hoher Lebenswartung. Das IT-Personal geht im Technikraum seinen Wartungs- und Konfigurationsarbeiten an den Rechnern nach, ohne bis auf die Brücke oder in den Kontrollraum laufen zu müssen und die Kollegen dort bei der Arbeit zu stören.

Was bedeutet KVM?
Ursprünglich charakterisierte die Abkürzung „KVM“ eine Technologie zum Umschalten und/oder Verlängern der Keyboard-, Video- und Mouse-Signale eines Computers. Im Laufe der Jahre erweiterte sich zunehmend der Funktionsumfang der Übertragungssignale. Zudem wurde KVM um zahlreiche Management- und Monitoring-Funktionen erweitert. Die drei Haupt-Produktgruppen umfassen KVM-Extender (Verlängern von Rechnersignalen), KVM-Switches (Umschalten von Rechnersignalen) und KVM-Matrixswitches (Verlängern und Umschalten von Rechnersignalen).
KVM erlaubt das Trennen von Computerhardware und Bediener. Dazu werden die Rechner in zugangssichere, geschützte Technikräume ausgelagert. KVM-Extender und -Matrix-switches bringen die Anwendung wieder zum Nutzer. Über KVM-Switches schaltet der Nutzer zwischen verschiedenen Rechnern um, obwohl er dafür nur ein Set aus Monitor(en), Tastatur und Maus benötigt.
Zum Überbrücken von Distanzen zwischen Rechner und Nutzer bedient sich KVM der vorhandenen Kabelinfrastruktur (CAT oder Lichtwelle). Die Verlängerung und Umschaltung verläuft dennoch netzwerkfrei und unabhängig vom Betriebssystem.
Durch die Eigenentwicklung und -fertigung der Guntermann & Drunck GmbH sind alle Produkte kombinierbar und bieten dadurch eine ungewöhnlich breite Palette an Lösungsmöglichkeiten. Speziell für den Schiffsbau kann die Stromversorgung der Geräte wahlweise mit 12 oder 24 Volt ausgelegt werden.

Wir sehen uns in der Metropole Hamburg
Die Mitarbeiter der Guntermann & Drunck GmbH freuen sich auf die SMM-Besucher an ihrem Stand 415 in Halle B6. Interessenten können hier individuelle Ideen, Projekte und auch Herausforderungen direkt mit den KVM“lern besprechen. Wer nicht so lange warten möchte schaut schon heute unter Zur G&D-Maritime-Website .

Mehr Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf
Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
zur G&D-Website
E-Mail: sales@gdsys.de

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel „Made in Germany“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Annette Häbel
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
haebel@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Jul 21 2014

G&D auf brasilianischer SET EXPO

Sie gilt als die bedeutendste Messe des Rundfunks und der digitalen Medien in Lateinamerika: die SET EXPO in São Paulo. Als einer von 300 Ausstellern bringt PSK Engenharia das KVM-Portfolio der Guntermann & Drunck GmbH nach Brasilien.

G&D auf brasilianischer SET EXPO

Messestand GD und PSK Engenharia

Mit ihrer Ausrichtung erreicht die SET EXPO Techniker, Führungskräfte und Unternehmer aus Fernseh- und Radiotechnik, Internet, Multimedia und Telekommunikation.
Als wichtigster Wirtschafts-, Finanz-, Kultur- und Verkehrsknotenpunkt des Landes lädt São Paulo vom 24. bis 27. August ins Expo Center Norte ein. Rund 180 ausstellende Unternehmen werden erwartet, um die großen Namen der Branche zu repräsentieren. Die Marke Guntermann & Drunck (G&D) wird durch deren brasilianischen Partner PSK Engenharia vertreten sein.

KVM mit brasilianischem Flair
Der brasilianische Systemintegrator PSK Engenharia präsentiert auf der SET EXPO einen umfangreichen Querschnitt des G&D-Portfolios: Lösungen zur Übertragung von 4K-Video, digitale KVM-Matrizen, unterschiedlichste Varianten der KVM-Switches und -Extender sowie ergänzendes Zubehör wie Eingabe- und Einbauhilfen. Mehr zum G&D-Produktportfolio gibt es schon jetzt unter Gehe zur G&D Website zu entdecken.

KVM-Projektmanagement braucht Lösungskompetenz
PSK Engenharia bietet ein Portfolio umfassender professioneller Technikausrüstung, ergänzt durch fachliche Kompetenz hinsichtlich Planung und Integration von KVM-Systemen. Broadcast-Fachbesucher wissen sich in der Betreuung von PSK Engenharia gut aufgehoben, die auf eine mehrjährige Erfahrung in der Beratung rund um die Produktpalette von Guntermann & Drunck zurückblicken. Das Team von PSK Engenharia freut sich darauf, Produktanfragen, Lösungswünsche sowie Projektanfragen mit den Interessenten am Stand D18 auf der SET EXPO zu besprechen.

Mehr Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf
Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
Gehe zur G&D Website
E-Mail: sales@gdsys.de

PSK Engenharia Com. Imp. Exp. LTDA.
Av. Queiroz Filho
1700- Conjunto 611
Torre B – Vila Leopoldina
CEP.: 05319-000 – Sao Paulo – SP
Gehe zur PSK Website

Bildrechte: PSK Engenharia Bildquelle:PSK Engenharia

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel „Made in Germany“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Guntermann & Drunck GmbH
Annette Häbel
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
haebel@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Okt 17 2013

KVM-Systeme selbst testen: Kostenfreie Workshops und Live-Demos auf der Black Box KVM Roadshow, 5.-13.11.2013

Black Box Deutschland präsentiert KVM-Management-Systeme live in Berlin, Hamburg, Köln und Mainz wie z. B. KVM-Lösungen zur Überwachung, Steuerung und Workflow-Management für Leitstände oder Servervirtualisierung

KVM-Systeme selbst testen: Kostenfreie Workshops und Live-Demos auf der Black Box KVM Roadshow, 5.-13.11.2013

Black-Box.de: Kostenfreie Workshops und Live-Demos auf der Black Box KVM Roadshow, 5.-13.11.2013

Im Rahmen einer 4-tägigen deutschlandweiten Roadshow stellt der IT-Netzwerk- und -Infrastrukturspezialist Black Box die neusten Entwicklungen der KVM-Technologie im Praxiseinsatz vor. Die kostenfreien, anwenderorientierten Workshops geben den Teilnehmern zunächst einen kurzen Überblick über die verschiedenen Funktionsweisen zur KVM-Verlängerung (Extension) und KVM-Schaltung (Switching) von HD-Videos sowie Peripheriesignalen aller Art. Anhand von Live-Demos können die Teilnehmer dann direkt die Unterschiede erkennen und auf diese Weise erfahren, welches KVM-Management-System für ihre Anforderungen am besten geeignet ist. Interessierte können sich ab sofort unter http://news.black-box.de/KVM-Roadshow/ kostenlos zur Teilnahme am KVM-Workshop auf der Black Box KVM Roadshow 2013 anmelden.

„Proprietär oder IP-basiert? Und wie sieht es mit virtuellen Maschinen aus? Die KVM-Technologie hat sich in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt und bietet zahlreiche Möglichkeiten für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche“, erklärt Axel Bürger, Geschäftsführer der Black Box Deutschland GmbH. „Und je nach Szenario fällt die Antwort auch anders aus. Deshalb bieten wir mit unserer Veranstaltungsreihe allen Interessierten die Möglichkeit, die unterschiedlichen Ansätze vor Ort im Einsatz zu erleben und ausgiebig zu testen.“ Die kostenfreien Workshops der Black Box Roadshow 2013 bieten den Teilnehmern neben einer Einführung in die neuen KVM-Technologien auch Live-Demos und Trainings an unterschiedlichen KVM-Systemen sowie Beratungsservice bei individuellen Problemstellungen.

Bei den Produktpräsentationenen werden zahlreiche KVM-Lösungsansätze für eine zentralisierte IT mit großer Zeit- und Kostenersparnis bei der Rechnerverwaltung und Servervirtualisierung vorgestellt: So steht mit dem Black Box KVM ServSwitch Agility ein IP-basiertes System zur Verlängerung und Schaltung von HD-DVI, USB-HID und 2.0, analogem Audio und RS-232 mit frei skalierbarem Matrixaufbau zur Verfügung. Der HD-over-IP-Encoder/Decoder nutzt JPEG2000-Kompression zur Verlängerung von SDI- oder HDMI-Video, Audio und USB-HID und erlaubt eine hochprofessionelle Videoausgabe. Das KVM-over-IP-System lässt sich von einer Punkt-zu-Punktverlängerung bis hin zur geschalteten Matrix mit umfänglichem Management frei skalieren. Die Steuerung virtueller Maschinen (VM) mit RDP 7.1/8 Remote FX ist erstmals mit dem ServSwitch InvisaPC möglich. Das KVM-System für Verbindungen zu traditionellen Servern und virtuellen Maschinen zeichnet sich durch eine extrem geringe Bandbreitennutzung aus, unterstützt dabei die Verlängerung und Schaltung von digitalem Video-, Audio- und USB-Peripherie über IP-Netzwerke und basiert auf bestehenden Standards, so dass keine Upgrades für Ausrüstung, Software-Lizenzierung oder Remote-Management notwendig sind. Darüber hinaus bietet Black Box mit der modularen KVM-Lösung DKM FX ein proprietäres Hochleistungssystem mit mehrstufiger Redundanz, einer Vielzahl unterstützter Videoformate und Peripherieschnittstellen zur Verlängerung und sofortigen Schaltung der Signale.

Termine und Veranstaltungsorte der Black Box KVM Roadshow 2013:
05.11.2013 – Mainz
07.11.2013 – Köln
11.11.2013 – Hamburg
13.11.2013 – Berlin

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Weitere Informationen zur Anmeldung, zu den Veranstaltungsorten und kostenfreie KVM-Beratung unter http://www.black-box.de/de-de/page/6456/kvm-roadshow-2013

Über Black Box Deutschland GmbH

Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit eines der größten technischen Serviceunternehmen mit Schwerpunkt Design, Installation und Wartung von Netzwerk-Infrastrukturen. In den Bereichen Datenkommunikation, Netzwerkinstallation vor Ort und Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 194 Niederlassungen. Mit dem „Free Tech Support“ am Telefon für kostenlose, kompetente technische Beratung und kostenfreie Teststellungen sowie Installations- und Wartungsdienste bietet Black Box ein einzigartiges Serviceprogramm. Der branchenweit bekannte Black Box Hauptkatalog umfasst ein umfangreiches Produktportfolio auf über 700 Seiten. Darin sind ca. 10.000 IT-Produkte wie Netzwerkkomponenten sowie Infrastruktur- und Applikationslösungen beschrieben.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 4500 Mitarbeiter, darunter 65 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ( http://www.black-box.de ) ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Dienstleistung, Industrie, Telekommunikation, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.

PR-Agentur: Weissenbach PR
Bastian Schink, Tel. +49 89 5506 7775, Fax +49 89 5506 7790
E-Mail: black-box@weissenbach-pr.de
Web: www.weissenbach-pr.de

Kontakt:
Black Box Deutschland GmbH
Axel Bürger
Ludwigstraße 45 B
85399 Hallbergmoos
0811/5541-322
axel.buerger@black-box.de
http://www.black-box.de

Jun 14 2011

Standortvernetzung und Zweigstellenanbindung über KVM-over-IP-System und VPN

Black Box stellt Unternehmenslösung für sichere Verbindungen zwischen Niederlassungen, Filialen und Zweigstellen sowie Fernadministration über KVM-over-IP bei höchster IT-Sicherheit vor

Der IT- und TK-Spezialist Black Box präsentiert im Rahmen des Tech Forum „Zweigstellenanbindung“ am 6. Juli 2011 in München sein breites Portfolio aus den Bereichen Standortvernetzung und IT-Sicherheit mit Lösungen für Unternehmen zur Anbindung von Niederlassungen, Zweigstellen und Filialen vor. So eignet sich der KVM-over-IP-Switch „ServSwitch CX Quad IP“ ( https://www.black-box.de/de-de/fp/930/39919/ServSwitch-CX-QUAD-IP/V3.O3/kv4161 ) zur Verbindung entfernter Computer und Fernadministration von Servern mit Remote-Management-Funktionen. Für die IT-Security bietet Black Box mit „Intelli-Pass“ ( https://www.black-box.de/de-de/fi/1025/12635/Intelli-Pass-Biometric-Access-Control/All ) eine biometrische Zugangskontrolle für Türen über Fingerprint, PIN und RFID zum Schutz für Serverräume und Rechenzentren.

Durch den Branch-Office-Ansatz lassen sich Ressourcen optimal nutzen und Abläufe verbessern. Dabei setzt sich der Trend zur Zentralisierung der IT in immer mehr filialisierten Unternehmen durch. Die Verwaltung der IT-Zweigstellen und die Kontrolle unterschiedlichster Gerätetypen stellt Administratoren vor große Herausforderungen, etwa bei der technischen Realisierung der Anbindung von Filiale oder Zweigstelle zum Hauptstandort, der Steuerung der IT-Infrastruktur über IP-Verbindungen und Netzwerkkommunikation (WAN-Beschleuniger für Zweigstellen und Rechenzentren, VoIP, Video-Conferencing) und im Bereich der IT-Sicherheit. Black Box bietet nun maßgeschneiderte Lösungen für die Standortvernetzung und Zweigstellenanbindung:

Der ServSwitch CX Quad IP ermöglicht PC- und Servermanagement über das Internet. Neben der direkten Kontrolle von bis zu 16 Servern mit Tastatur und Maus über Netzwerk oder Internet (TCP/IP) gestattet das KVM-over-IP-System wichtige Remote Management-Funktionen: So ist ein Troubleshooting bis auf BIOS-Ebene möglich und Reboots oder Kaltstarts lassen sich schnell und komfortabel aus der Ferne durchführen. Über die KVM-Konsole mit der Unterstützung von USB-Geräten wie Tastatur, Maus und Bildschirmen können angeschlossene PCs auch vor Ort im Serverraum, über Netzwerk bzw. Ethernet und über das Internet verwaltet werden. Der einfache Zugriff über normale Webbrowser bietet Fernadministration ohne Aufwand und schnelle Fehlerbehebung bei Problemen ohne kostspielige Vor-Ort-Service-Einsätze. Der KVM-over-IP-Umschalter lässt sich zudem ideal mit dem Secure Power Switch G2 ergänzen, der ein fortschrittliches Power-Management von bis zu 136 Geräten über das Internet erlaubt. Die Übertragung der Signale erfolgt dabei SSL-verschlüsselt.

Das Intelli-Pass-System von Black Box für physikalische Sicherheit leistet eine biometrische Zugangskontrolle für Türen und u.a. Serverräume. Denn bei der Vernetzung verteilter Standorte und Zweigstellenanbindung kommt auch der IT-Sicherheit mit Themen wie Netzwerk-Zugangskontrolle (NAC), VPN, sichere Wireless-Übertragungen, KVM-Switches und Internet-Gateway sowie Firewall, Umgebungsüberwachung, Notfall Messaging und Tür-Zutrittskontrolle eine wichtige Rolle zu. „Intelli-Pass“ ist als Komplettlösung für Biometric Access Control konzipiert: Das optische Fingerprint-System zur biometrischen Tür-Zutrittskontrolle bietet höchste Sicherheit für Zweigstellen, Geschäftsräume, Labore und Rechenzentren. Dabei sind die Lese- und Kontrolleinheiten voneinander getrennt. So kann das Lesegerät gut zugänglich an der Tür montiert und das Steuergerät mit Türsteuerung und Netzwerkkommunikation innerhalb des gesicherten Bereichs untergebracht werden und ist so vor unbefugten Zugriffen und Manipulation geschützt.
Über Black Box Deutschland GmbH

Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit eines der größten technischen Serviceunternehmen mit Schwerpunkt Design, Installation und Wartung von Netzwerk-Infrastrukturen. In den Bereichen Datenkommunikation, Netzwerkinstallation vor Ort und Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 194 Niederlassungen. Mit dem „Free Tech Support“ am Telefon für kostenlose, kompetente technische Beratung und kostenfreie Teststellungen sowie Installations- und Wartungsdienste bietet Black Box ein einzigartiges Serviceprogramm. Der branchenweit bekannte Black Box Hauptkatalog umfasst ein umfangreiches Produktportfolio auf über 700 Seiten. Darin sind ca. 10.000 IT-Produkte wie Netzwerkkomponenten sowie Infrastruktur- und Applikationslösungen beschrieben.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 4300 Mitarbeiter, darunter 50 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ( http://www.black-box.de ) ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Dienstleistung, Industrie, Telekommunikation, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.

PR-Agentur: Weissenbach PR
Bastian Schink, Tel. +49 89 5506 7775, Fax +49 89 5506 7790
E-Mail: black-box@weissenbach-pr.de
Web: www.weissenbach-pr.de
Black Box Deutschland GmbH
Axel Bürger
Ludwigstraße 45 B
85399 Hallbergmoos
axel.buerger@black-box.de
0811/5541-322
http://www.black-box.de