Posts Tagged Unterwasserwelt

Jun 14 2017

Abenteuer und Erlebnis im The Chedi Muscat, Oman

Golf vom Oman ist Paradies für den Wassersport

Abenteuer und Erlebnis im The Chedi Muscat, Oman

3165 Kilometer lange Küstenlinie mit herrlichen Sandstränden, sauberen Meeresfluten und spannenden Unterwasserwelten machen das Sultanat zu einem Paradies für Badeurlaub und Wassersport. Die Küstengewässer des Omans gehören zu den fisch- und artenreichsten des Arabischen Meeres & Indischen Ozeans. Mehr als 150 verschiedene Fischarten wurden gezählt. In den Korallenriffen lebt eine Vielzahl tropischer Fische, darunter rote und blaue Falkenfische, Papageienfische, Löwen- und Schmetterlingsfische.

Neben den schon länger etablierten, beliebten Bade- und Schnorcheltouren mit traditionellen Dhaus, die in Musandam durchgeführt werden, hat sich das Wassersportangebot auch im übrigen Oman erweitert. Wasserski und Surfkurse, Segeltörns, Katamaranfahrten und auch Hochseefischen sind möglich. Die Angelsaison dauert von September bis April. Es beißen vor allem Riesenmakrelen, Bernsteinmakrelen oder Königsmakrelen, Stechrochen oder gewöhnliche Rochen, Zackenbarsche, Barrakudas, Gelbflossenthunfische oder Segelfische an.

Für diejenigen, die die Unterwasserwelt lieben, eignet sich Riff- und Wracktauchen oder Schnorcheln hervorragend, um andere Meereslebewesen zu erleben. Delphine und Wale tummeln sich zwischen Musandam und Dhofar. Wale besuchen die Küsten des Sultanats in unregelmäßigen Abständen vor allem in der Al Sharqiyah Region, in der Al Wusta Region und auch im Verwaltungsbezirk Dhofar. Die bekanntesten Walarten, die Oman besuchen sind: Brydewal, Blauwal, Buckelwal, Zwerggrindwal (Zwergkillerwal), Orcas, Melonenkopfwal und der kleine Schwertwal (falscher Orca). Auch die Delfine, die zur Familie der Wale gehören, kommen oft in die omanischen Gewässer. Sie bekommt man eher zu Gesicht und sie sind regelmäßige Begleiter der Fischer und Ausflugsboote auf der Halbinsel Musandam und vor der Küste Muskats. Über das Hotel können kostenpflichtige Touren zum Delphin watching gebucht werden.

Omans naturbelassenen Küsten sind ein bevorzugtes Eiablagerevier für Meeresschildkröten. Fünf der sieben weltweit vorkommenden Arten – von denen sechs vom Aussterben bedroht sind – legen an den Stränden des Sultanats ihre Eier ab. Insbesondere die grüne Meeresschildkröte kommt scharenweise zur Fortpflanzung hierher. Am besten beobachten lassen sich die Tiere in der südlich von Sur gelegenen Bucht von Ras al-Jinz, in der jährlich etwa 30000 Schildkröten in den frühen Morgen- und späten Abendstunden ihre Eier ablegen. Und nur hier ist es, auf einem ausgewiesenen Platz, offiziell erlaubt, die Muttertiere bei ihrer Eiablage zu beobachten. Dieses beeindruckende Naturschauspiel kann ganzjährig beobachtet werden, die meisten Tiere nisten von Juni bis September.

Für einen Hauch Luxus kann man auch einen maßgeschneiderten Segeltörn über die kristallklaren Gewässer entlang der arabischen Halbinsel mit einer gecharterten Yacht unternehmen. Besonders schön ist der Moment, wenn die Sonne im Golf vom Oman versinkt. Dort, wo die Schatten der Al-Hajar Berge auf die Gewässer des Golfs von Oman treffen, liegt das The Chedi Muscat. Das Luxusresort mit 158 Zimmern und Suiten, dem mit 103 Metern längsten Pool der Region, einem Privatstrand, sechs Restaurants und einem Spa spiegelt in Details die Kultur des Omans wider, die in unverwechselbarer Weise mit zeitgenössischem asiatischen Design von Stararchitekt Jean-Michel Gathy kombiniert wurde.

Über The Chedi Muscat
The Chedi Muscat liegt bei Al Ghubra auf großzügigen 8,4 Hektar Land direkt am Meer und ist etwa 20 Minuten von Maskats Altstadt entfernt. Das Luxusresort mit eigenem Privatstrand bietet 158 Zimmer und Suiten mit einem herrlichen Blick auf die Gartenanlagen, den malerischen Golf von Oman oder das umgebende Hadschar-Gebirge. Neben sechs Restaurants mit arabischer, asiatischer sowie mediterraner Küche und verschiedenen Lounges verfügt das Resort über drei Pools, ein Health Club und ein 2011 eröffnetes Spa. Stararchitekt Jean-Michel Gathy von Denniston Architects hat das The Chedi Muscat entworfen. Für das Design des „The Restaurant“ zeichnet Yasuhiro Koichi von Design Studio SPIN in Tokyo verantwortlich.

Über GHM
GHM wurde 1992 gegründet und steht für die Konzeption, Entwicklung und Führung einer exklusiven Kollektion von Hotels und Resorts. unvergleichliches Lifestyle-Erlebnis seiner Gäste. Jedes Haus von GHM ist ein Original. Mit zeitgenössischem, asiatischem Design und feinen lokalen Anleihen kreiert GHM inspirierende, unvergessliche Orte, die zu den ersten Adressen der jeweiligen Destination gehören.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.GHMhotels.com

Über The Chedi Muscat

The Chedi Muscat liegt bei Al Ghubra auf großzügigen 8,4 Hektar Land direkt am Meer und ist etwa 20 Minuten von Maskats Altstadt entfernt. Das Luxusresort mit eigenem Privatstrand bietet 158 Zimmer und Suiten mit einem herrlichen Blick auf die Gartenanlagen, den malerischen Golf von Oman oder das umgebende Hadschar-Gebirge. Neben sechs Restaurants mit arabischer, asiatischer sowie mediterraner Küche und verschiedenen Lounges verfügt das Resort über drei Pools, ein Health Club und ein 2011 eröffnetes Spa. Stararchitekt Jean-Michel Gathy von Denniston Architects hat das The Chedi Muscat entworfen. Für das Design des „The Restaurant“ zeichnet Yasuhiro Koichi von Design Studio SPIN in Tokyo verantwortlich.

Über GHM

GHM wurde 1992 gegründet und steht für die Konzeption, Entwicklung und Führung einer exklusiven Kollektion von Hotels und Resorts. unvergleichliches Lifestyle-Erlebnis seiner Gäste. Jedes Haus von GHM ist ein Original. Mit zeitgenössischem, asiatischem Design und feinen lokalen Anleihen kreiert GHM inspirierende, unvergessliche Orte, die zu den ersten Adressen der jeweiligen Destination gehören.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.GHMhotels.com

Firmenkontakt
The Chedi Muscat
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.GHMhotels.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de

Jul 3 2014

Wassersport auf den Seychellen auf mehr als 100 Inseln

Wassersport auf den Seychellen auf mehr als 100 Inseln

Mahe, Seychellen, 03. Juli 2014. Wer während der kalten Wintermonate Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer bekommt und dabei nicht auf Aktivität verzichten möchte, der ist auf den Seychellen genau richtig. Die idyllischen Inseln mitten im indischen Ozean bieten die schönsten Strände, die farbenfrohsten Korallenriffe, eine prächtige Vegetation und in dem türkisblauen, ganzjährig 26 Grad warmen Wasser, sind Tier- und Pflanzenarten zu bewundern, die andernorts bereits längst verschwunden sind.

Der beste Anlaufpunkt für einen aktiven Strandurlaub ist die Beau Vallon Bay auf Mahe. Von hier aus lassen sich bequem alle umliegenden Buchten und Inseln, wie Silhouette und Praslin, erreichen. Der Küstenabschnitt hat neben vielen Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangeboten auch einen kleinen Hafen, von dem aus täglich Tauch- und Segeltrips starten. Der schneeweiße, flach abfallende Strand eignet sich hervorragend für Kinder und Familien. Schwimmer können sich, wegen der stark eingeschränkten Zone für motorbetriebene Wasserfahrzeuge, frei bewegen.

Viele Wassersportangebote und Ausrüstungsverleihe sind zum Beispiel in der Nähe zum neuen 5-Sterne Hotel Savoy Resort & Spa direkt an der Beau Vallon Bay zu finden. Über insgesamt 163 moderne und geräumige Doppelzimmer verfügt das 5-Sterne Hotel, davon 18 Junior und neun reguläre Suiten sowie ein Penthouse. Die Größe der Zimmer und Suiten reichen von 40 bis 200 qm, das Penthouse misst 190 qm. Die Zimmerpreise beginnen bei 520 Euro pro Nacht in einen Doppelzimmer.

Wer nach einem sportlichen Tag richtig entspannen will, nutzt den großzügigen Spa- und Wellnessbereich des Savoy – entweder in der russischen Sauna oder bei einer Behandlung in einer der sechs Einzelsuiten, drei Doppelsuiten für Paarbehandlungen, zwei Thai/ Shiatsu-Räumen. Den Gästen steht ein Team von hoch qualifizierten Therapeuten und Wellnessexperten zur Verfügung. Zu den 13 verschiedenen Massagen gehören auch klassischen sowie ayurvedische und traditionelle asiatische Massagen. Mit 700 qm verfügt das Resort außerdem über den größten Pool auf den Seychellen. Für weitere sportliche Aktivitäten ist ein Fitness-Center 24-Stunden täglich geöffnet.

Wem das Entdecken der zauberhaften Unterwasserwelt in den flachen Riffen rund um Mahe mit Taucherbrille und Schnorchel nicht reichen sollte, dem stehen mehr als 24 Tauchschulen zur Verfügung, die auch Trips zu den weitgehend unberührten Korallenriffen der Outer Islands anbieten. Egal ob Tauchanfänger oder Profi, dass Angebot deckt hier alle Bedürfnisse ab. Das kristallklare Wasser rund um die Seychellen bietet neben Korallen und Schwämmen, die die Riffe besiedeln, auch einiges für Taucher, die sich in größere Tiefen vorwagen. Mit etwas Glück kann hier neben Riesenzackenbarschen, Riffhaien und Napoleon-Lippfischen auch der beeindruckende planktonfressende Walhai bestaunt werden.

An Küstenabschnitten wo keine Korallenriffe vorgelagert sind, fällt der Boden häufig steiler ab. Hier fühlen sich Kite- und Windsurfer wohl, da an diesen Stellen eine kräftige Brandung herrschen kann. Wer sich noch nicht allein in die hohen Wellen traut, der kann auf die Hilfe und Unterstützung der ansässigen Surfschulen zählen. Eine eigene Surfausrüstung kann je nach Absprache mit der jeweiligen Fluggesellschaft natürlich selbst mitgebracht werden, ist aber auch problemlos vor Ort auszuleihen. Gute Surfspots von Oktober bis Dezember ist der Strand Anse Lazlo auf Praslin wenn dort der Nordwest-Monsun herrscht. Bildquelle:kein externes Copyright

Hotel

Savoy Resort & Spa
Tiffany Feng
Beau Vallon
Box 400 Mahé
+248 261 7692
feng@savoy.sc
http://www.savoy.sc

markengold PR GmbH
Kristina Weidl
Münzstr. 18
10178 Berlin
030 21 91 59 60
k.weidl@markengold.de
http://www.markengold.de

Feb 24 2013

Hilfreiche Apps und Ratgeber für Aquarien-Fans

Hilfreiche Apps und Ratgeber für Aquarien-Fans

Im Internet gibt es umfassende Infos und hilfreiche Apps für Aquarianer. Foto: djd/Eheim

(mpt-171/11/101). Die Unterwasserwelt fasziniert immer mehr Menschen und inspiriert sie dazu, sich mit Aquarien zu befassen und im Eigenheim exotische wie einheimische Fische und Wasserpflanzen zu halten. Um interessierten Neueinsteigern wie eingefleischten Aquarien-Fans wertvolle Informationen und Tipps für die Praxis zu geben, stellt der Anbieter Eheim gleich zwei kostenlose Broschüren zum Download bereit.

Rund ums Aquarium

Der „Ratgeber Aquarium“ bietet vor allem Einsteigern zahlreiche Tipps zur Einrichtung und Pflege von artgerechten Lebensräumen für Fische und Unterwasserpflanzen. Dabei wird der Schwerpunkt auf alltagserprobte und praktische Tipps gelegt und auf unnötige theoretische Abhandlungen verzichtet. So geht es beispielsweise um den richtigen Aquarien-Typ, den optimalen Standort und die alltägliche Pflege. Außerdem werden – angefangen bei der Auswahl der Pflanzen und Fische über praktische Tipps zu Filtersystemen und Aquarienheizungen bis hin zum Futterautomaten für die Urlaubszeit – alle wichtigen Themen rund ums Aquarium abgehandelt.

Spezieller Ratgeber für Mini-Aquarien

Der „Ratgeber Nano-Aquarium“ stellt die neue Generation von Mini-Aquarien in den Mittelpunkt. Diese Becken sind besonders klein und können daher auch in kleinen Räumen wie Einzimmerappartements oder Badezimmern aufgestellt werden. Sie eignen sich beispielsweise, um interessante Garnelen-Arten zu halten oder prächtige Pflanzenwelten anzulegen. Der Ratgeber erklärt dabei, warum man sich die Haltung von Krebsen gut überlegen sollte und wie die Wasserqualität dauerhaft stabil gehalten werden kann. Besonders interessant sind auch die Tipps zu den technischen Hilfsmitteln, die für die richtige Qualität des Wassers sorgen.

Beratung für Aquarienfreunde

Noch detailliertere Informationen zu den beiden Aquarien-Arten und sämtlichem Zubehör finden Aquarienfreunde auch auf der Webseite des Herstellers Eheim . Besonders praktisch und sehr einfach zu bedienen ist dort der sogenannte Quickfinder: Bei diesem muss man nur die Maße des Aquariums eingeben und nach nur einem Klick wird umgehend präsentiert, welche Fische, Pflanze, UV-Lampen, Filter, Heizer und Aquarium-Sets geeignet sind – egal ob Meerwasser- oder Süßwasseraquarium.

Apps für den schnellen Überblick

Sehr hilfreich und serviceorientiert ist übrigens auch die Fisch-App. In dieser gibt man an, aus welcher Region die Fische stammen sollen, wie hoch der Platzbedarf sein darf und welche Wasserart man den Fischen bieten möchte – schon wird angezeigt, welche Fische für den Besatz geeignet sind. Ähnlich funktioniert auch die Pflanzen-App, bei der man Kriterien wie die Pflanzenart, den Nährstoff- und Lichtbedarf, die Wuchsklasse und die spätere Position im Aquarium angibt. Auch wer wissen möchte, ob bereits vorhandene Pflanzen auch wirklich die richtigen für sein Aquarium sind, kann einfach deren Namen eingeben und erhält umgehend Informationen zu den optimalen Umgebungsfaktoren wie Temperatur und pH-Wert des Wassers oder die benötigen Lichtverhältnisse.

Mehr Informationen auch auf den Seiten der RatGeberZentrale .

Netzwerk PR bietet seinen Kunden Ratgebertexte und Online-PR. Dabei steht immer der Nutzwert im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Die Texte werden von einem Team aus Journalisten und Fachautoren verfasst. Bei Bedarf können zusätzliche Dienstleistungen wie Fotobeschaffung, Suchmaschinenoptimierung und sogar Webseiten-Gestaltung sowie graphische Leistungen in Anspruch genommen werden. Netzwerk PR verfügt über ein Netzwerk von Fachjournalisten, Webdesignern, SEO-Fachleuten und PR-Beratern, um allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Kontakt:
Netzwerk PR
Rainer Langmuth
Danziger Str. 41
50226 Frechen
02234/8097244
netzwerk-pr@gmx.de
http://www.netzwerk-pr.de

Mai 26 2011

Welttag der Ozeane am 8. Juni 2011: Muster-Mix in Meeresfarben im BAUR Online-Shop

Einen Tag „blau“ machen: Das fällt am Welttag der Ozeane am 8. Juni 2011 mit
BAUR modisch ganz leicht. Seit 2009 ist der Welttag der Ozeane offiziell von der UN anerkannt und erinnert daran, wie wichtig die Meere für das Leben auf der Erde sind. So facettenreich wie die Schattierungen des Wassers ist auch der Farbenreichtum in der Modewelt. Der Online-Shop von BAUR bietet hierzu eine vielfältige Auswahl an qualitativ hochwertiger Mode in den Farben des Meeres.

Wem Türkis, Blau und Grün gefällt, der fühlt sich auch in der Mode von http://www.baur.de wie in einer farbenprächtigen Unterwasserwelt. Beim Muster-Mix in den Farben der
Ozeane trifft Smaragdgrün gern auf Aquamarinblau: Ob Kleid, Tunika-Bluse oder lässiges Shirt – mit diesen Farben schimmern Modebewusste wie Meerjungfrauen im Sonnenlicht und ziehen damit alle Blicke auf sich.

Diese zarten Outfits sind wie gemacht für die Sommerzeit: Einen tollen Kontrast zu gebräunter Haut bietet die blaue und grüne Farbpalette. Gleichzeitig sind Aquamarin-
Töne prima Kombi-Partner zu weißen Röcken, Shorts oder Accessoires.
Fantasievolle Muster bieten dabei eine spannende, modische Abwechslung für einen Tag wie am Meer.

Mode mit „Meerwert“ auf einen Klick: Diese und weitere modische Highlights
präsentiert BAUR unter http://www.baur.de. Neben der Online-Bestellung können die
Lieblingsstücke für die Sommersaison auch unter 0180/530 50 50 (14 Cent/Min.
Festnetz / Mobilfunkpreise abweichend, max. 42 Cent/Min.) bestellt werden.
Die BAUR Versand GmbH & Co KG wurde 1925 als erstes Schuh-Versandhaus Deutschlands von Dr. Friedrich Baur im oberfränkischen Burgkunstadt gegründet. Erfolgsgrundlagen waren die von ihm initiierte Vertriebsidee der Sammelbestellung und die bereits 1935 eingeführte Ratenzahlung.

Die kontinuierliche Erweiterung des Sortiments hatte eine stetige Vergrößerung des Unternehmens zur Folge. Heute befinden sich in Burgkunstadt die Verwaltung, im benachbarten Altenkunstadt ein Kaufhaus, das Hauptlager, das Frachtumschlagszentrum und in Weismain ein Reservelager sowie ein Logistikzentrum für Drittgeschäfte.

Mit der Beteiligung der otto group an BAUR wurde ab 1997 eine weitere Expansionsphase eingeleitet. 2001 übernahm BAUR das österreichische Versandhaus Universal und zwei Jahre später wurde die BAUR Gruppe um Otto Österreich, einem Versender mit hoher Modekompetenz, erweitert.

Ende der 90er Jahre startete das Unternehmen ins E-Commerce-Zeitalter und heute sind sämtliche Artikel online erhältlich. Über 65 Prozent aller Bestellungen der rund drei Millionen Kunden erfolgen bereits über das Internet und baur.de ist ständig unter den Top Ten der deutschen Internetshops.

Weitere Standbeine schuf die BAUR Gruppe 2003 mit dem Schuhe-Spezialversand I“m walking http://www.imwalking.de bzw. http://schuhe.imwalking.de und 2006 mit BAUR Fulfillment Solutions (BFS). BFS http://www.baur-fs.de/fulfillment.html stellt auch Dritten die Dienstleistungen Call Center, Warehousing, Debitoren-Management und Distribution zur Verfügung. Weiterhin wurde 2009 mit der mirapodo GmbH http://www.mirapodo.de ein weiterer Schuhversand mit Sitz in Berlin als Tochtergesellschaft der BAUR Gruppe gegründet.

Als Multichannel-Anbieter ist BAUR neben dem Katalog- und dem Internet-Geschäft auch im stationären Einzelhandel aktiv und betreibt auf 20.000 qm Nordbayerns größtes Kaufhaus. Ein eigener Mode Blog unter http://www.modeblog-baur.de wurde Mitte 2009 ins Leben gerufen, welchem ein Möbel Blog, zu finden unter http://www.moebelblog-baur.de, im Frühjahr 2010 und ein Schuhe Blog unter http://www.schuheblog-baur.de kurze Zeit später folgten.

Im Distanzhandel konzentriert sich BAUR auf das Warenangebot Mode, Schuhe und Möbel. Bei der Auswahl der Produkte und Lieferanten zeigt die Gruppe gesellschaftliche Verantwortung und achtet auf Herkunft, Qualität und Umweltverträglichkeit. Der Umwelt- und Gesundheitsschutz ist unter anderem als Unternehmensziel definiert. So wird beispielsweise das Angebot an schadstoffgeprüften Textilien und FSC-zertifizierten Möbeln stetig erweitert und das betriebliche Umweltmanagement seit 2002 jährlich nach der Norm ISO 14001 zertifiziert.

Derzeit arbeiten für die BAUR Gruppe insgesamt rund 4.600 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz, davon allein rund 4.100 in Oberfranken.

Weitere Informationen zu BAUR finden Sie
im Internet unter http://www.baur.de bei Facebook http://www.facebook.com/baur sowie bei Twitter http://www.twitter.com/BAUR_Versand

Aktuelle Veranstaltungen sowie welche Artikel und Marken Sie auf welcher Etage finden können sehen Sie auf http://www.kaufwelt-baur.de

BAUR Versand (GmbH & Co KG)
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
09572/91-3020

http://www.baur.de/bikini-shop
pressemitteilung@baur.de

Pressekontakt:
BAUR Versand GmbH & Co KG
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
pressemitteilung@baur.de
09572/91-3020
http://www.baur.de/damenbekleidung