Posts Tagged Vaduz

Jun 3 2013

Cassandra Wyss debütiert in Liechtenstein als Sopranistin

Hochbegabte Schweizer Pianistin wird seit 2009 auch zur Opernsängerin ausgebildet

Cassandra Wyss debütiert in Liechtenstein als Sopranistin

(NL/2492524179) Anlässlich des 5-jährigen Jubiläums der „sic itur ad astra (siaa) foundation“ gibt Cassandra Wyss am 8. Juni 2013 im Gemeindesaal Triesen (Fürstentum Liechtenstein) ihr Debüt als Sopranistin. Begleitet wird sie dabei von der Jungen Philharmonie Fulda unter der Leitung von Ekkehard Hauenstein. Daneben wirken zwölf Sängerinnen und Sänger aus neun Nationen mit, von denen Cassandra Wyss die jüngste Künstlerin ist. Bei dem Konzert in geschlossener Gesellschaft – vor rund einhundert geladenen Gästen – wird Cassandra Wyss mit den folgenden vier berühmten Arien debütieren:

1. „O mio babbino caro“ aus der Oper „Gianni Schicchi“ von Giacomo Puccini
2. Das „Vilja-Lied“ aus der Operette „Die Lustige Witwe“ von Franz Lehár
3. „I feel pretty“ aus der „West Side Story“ von Leonard Bernstein
4. Das Duett „Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck

Die 1993 in Lugano geborene Künstlerin hat sich in den letzten Jahren vor allem als Pianistin einen international viel beachteten Namen gemacht und 2012 für das Label Capriccio ihre erste CD mit Werken des schwedischen Romantikers Wilhelm Stenhammar eingespielt. Von der Fachpresse wurde diese Aufnahme mit einhelliger Begeisterung aufgenommen. Nach ihrem umjubelten Matineekonzert im Museum Villa Rot vom 26. Mai dieses Jahres, bei dem Cassandra Wyss Klavierwerke von Beethoven, Chopin, Liszt und Stenhammar vortrug, wurde sie auch von der Publikumspresse als „eine der aufregendsten Tastenkünstlerinnen unserer Zeit“ (Fränkische Nachrichten) und „eine der großen Begabungen der jungen Musikszene“ (Schwäbische Zeitung) gefeiert. Die FAZ lobte die Pianistin bereits 2012 als „ebenso kraftvolle wie behutsam lauschende Interpretin am Klavier“.

Am 22. September 2013 wird Cassandra Wyss wieder mit der Jungen Philharmonie Fulda unter Ekkehard Hauenstein konzertieren, dann allerdings als Pianistin. Auf dem Programm des Schlosstheaters Fulda steht mit Sergei Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 2 in c-Moll op. 18 eines der zugleich schönsten und technisch anspruchsvollsten Werke der Gattung. Cassandra Wyss wird das Konzert in diesem Jahr noch zwei weitere Male öffentlich spielen: Am 10 August beim „Fjord Cadenza Festival“ in Skodje (Norwegen) zusammen mit dem Festival Orchester unter Rune Bergmann und am 6. Oktober 2013 in der Berliner Philharmonie mit den Berliner Symphonikern unter José Maria Moreno. Weitere Informationen unter www.cassandrawyss.com

Über die siaa foundation:
Die gemeinnützige „sic itur ad astra“ foundation hat sich zum Ziel gesetzt, junge Musikerinnen und Musiker zu unterstützen und zu fördern, die eine professionelle konzertante Musikkarriere anstreben. Der Stiftungsrat mit Sitz in Vaduz (Fürstentum Liechtenstein) übernimmt dabei die Auswahl, Kontrolle und Durchführung der verschiedenen Projekte. Die siaa foundation veranstaltet im In- und Ausland beispielsweise Musik-Meisterkurse (grundsätzlich im Fach Gesang) und wird dabei von international arrivierten Künstlern unterstützt. Außerdem kümmert sich die Stiftung um den Abschluss von Sponsoring-Verträgen mit ausgewählten Talenten aus der ganzen Welt. Der Name der Stiftung „sic itur ad astra“ (zu Deutsch: „So steigt man zu den Sternen empor“) ist dabei Programm: Die jungen Künstlerinnen Künstler dürfen hoffen, mit Unterstützung der siaa foundation am Klassik-Himmel zu erstrahlen. Weitere Informationen unter www.siaa-foundation.li

Über PR4artists
PR4artists mit Sitz in Ulm ist eine Full-Service-Agentur für Musikschaffende, vornehmlich aus dem Bereich der klassischen Musik. PR4artists begleitet seine Künstler auf ihrem Weg zum Erfolg in den Medien und auf den Konzertbühnen. Insbesondere junge, noch unbekannte Künstler haben es angesichts der oftmals erdrückenden Konkurrenz schwer, sich ihren Platz in der Musikwelt zu erkämpfen. PR4artists ebnet ihnen den Weg und sorgt mit exakt aufeinander abgestimmten Presse- und PR-Maßnahmen dafür, dass die Musiker buchstäblich Gehör finden. Der Schwerpunkt der Agentur-Arbeit liegt zum einen in der Kraft des Wortes: PR4artists verfasst unter anderem Pressemeldungen, Image-Broschüren und Konzertprogramme, schreibt Reden, Biographien und CD-Booklets, konzipiert Pressemappen und Homepages der Künstler und kümmert sich um deren Web-Profil sowie um Social-Media-Aktivitäten, beispielsweise auf Portalen wie YouTube, Facebook oder Twitter. Darüber hinaus vertritt PR4artists die Interessen seiner Künstler in allen Belangen – von der Konzertvermittlung über CD-Label- und Verlagssuche bis hin zum Image-Management. Weitere Informationen unter www.PR4artists.com

Kontakt:
PR4artists
Dr. Burkhard Schäfer
Stergweg 18/1
98079 Ulm
49 (0)731 / 3749346
info@PR4artists.com
www.PR4artists.com

Jul 14 2011

Verreisen mit Landspiegel

Vaduz, Riga und Uckermark

Verreisen mit Landspiegel
Cover Landspiegel 6-2011

Bad Honnef: Liechtenstein und seine Hauptstadt Vaduz sind bekannt als Orte des Geldes. Dass man dort auch wunderbar entspannt Urlaub machen kann, erfahren die Leser in der neuen Ausgabe des LANDSPIEGEL. Im dortigen Hotel Sonnenhof lernen die Gäste viel über die Kunst der Entschleunigung und werden auch noch kulinarisch verwöhnt.

Riga, die Hauptstadt Lettlands, ist ein kulturelle Attraktion. Wo früher der Deutsche Orden beheimatet war und die Hanse Niederlassungen hatte, wurde die alte Architektur gepflegt und geht heute harmonisch einher mit moderner Zivilisation. Baltische Spezialitäten und freundliche Menschen machen den Besucher dort glücklich.

Das Tagebuch eines ungewöhnlichen Urlaubs finden die Leserinnen und Leser ebenfalls jetzt im neuen LANDSPIEGEL. Das genussvolle Leben auf dem Lande einmal anders: Mit Pferdeantrieb und Planwagen geht es eine Woche durch die herrliche Landschaft der Uckermark. Das ist Entspannung für die ganze Familie. Außerdem stellt Cornelia Poletto eine Ziegenkäserei in Norddeutschland vor. Ein weiterer Schwerpunkt im neuen Heft sind Bienen, Blumen und Blüten: Honig selbermachen, die Farbenpracht der Lilien und Dahlien, die zarteste Versuchung mit Blütenspeisen. Das Tierporträt widmet sich diesmal den Schmetterlingen, die besonders in Naturgärten gedeihen. Auch der bedrohte Adler wird vorgestellt. Das Dossier behandelt den Generationenkonflikt, der die Zukunft im Zusammenleben von Jung und Alt bestimmt. Stephanie Gräfin von Pfuel lädt ein zum Rundgang auf Schloss Tüssling und ihren Ländereien. Dazu natürlich wieder viele spannende Rezepte, Beauty-Tipps und Bio-Trends. Ein Interview mit Petra Müller, Geschäftsführerin der Filmstiftung NRW, zum Thema Nachhaltigkeit der Filmförderung setzt einen weiteren Kulturakzent im neuen Heft.
Das Magazin richtet sich an Leser, die einer gesunden und nachhaltigen Lebensweise aufgeschlossen sind, ohne auf die angenehmen Seiten des Lebens zu verzichten. Das Wahre, Echte, Schöne und althergebracht werteorientierte Lebensweise werden hierbei neu inszeniert.

Die vier redaktionellen Bereiche Ländlich wohnen, Natürlich leben, Gesund genießen und Selbermachen sind um den Bereich Nachhaltig Erleben ergänzt worden. Hier finden sich Berichte zu Reisen, Wellness und kultureller Freizeitgestaltung, die nachhaltigen Wertmaßstäben genügen. In einer Rubrik stellen Prominente ihre Heimat vor. Das Dossier widmet sich wichtigen gesellschaftlichen Fragen und Trends. Diese Bereiche verleihen dem gesamten Heft Authentizität, Lebendigkeit und Nutzwert. Es werden gesellschaftlich relevante Themen auf sympathisch aufgeräumte Weise aufbereitet, erreichbare Träume präsentiert und praktische Tipps für Gesundheit und Genuss geboten.

Über LANDSPIEGEL:
LANDSPIEGEL – natürlich leben und genießen – ist das Magazin für eine werteorientierte, nachvollziehbar nachhaltige Lebenskultur und steht für zukunftsfähige gesellschaftspolitische Anliegen und lebendige Wohlfühl-Themen. Trendige LOHAS-Themen und brennende gesellschaftspolitische Anliegen finden ebenso Einzug wie Interessantes über gesunde Ernährung, Naturgarten, Bauen & Wohnen, Energie, Entwicklungspolitik, Gesellschaft, Ressourcen uvm. Leben mit der Natur, ländlich wohnen und gesund genießen für ein natürliches und genussvolles Leben: LANDSPIEGEL
Als Ergänzung und Erweiterung zum Magazin finden Leser unter www.landspiegel.de nutzwertige Zusatzangebote. Die Druckauflage beträgt 200.000 Magazine. Der Vertrieb erfolgt bundesweit bei zweimonatlicher Erscheinungsweise. Der Copypreis beträgt 3,90EUR
Landspiegel im Web: NATÜRLICH LEBEN UND GENIESSEN
Landspiegel bei facebook: LANDSPIEGEL-FACEBOOK-FAN-SEITE

Kontakt:
LANDSPIEGEL – Magazin
Ralph M. Bloemer
Rathausplatz 6
53604 Bad Honnef
02224-9390-26

www.landspiegel.de
ralph.bloemer@fooxx.eu

Pressekontakt:
LANDSPIEGEL-Magazin / Fooxx GmbH
Ralph M. Bloemer
Rathausplatz 6
53604 Bad Honnef
presse@landspiegel.de
02224-9390-26
http://www.landspiegel.de