Posts Tagged Vermögensverwaltung

Feb 27 2018

Mit den Top Vermögensverwaltern von WMD Capital sicher durch jede Krise

WMD Capital Aussteller auf dem Börsentag 2018 München

Mit den Top Vermögensverwaltern von WMD Capital sicher durch jede Krise

WMD Capital Vergleich der Top Vermögensverwalter (Bildquelle: @WMDCapital)

Beim Börsentag München 2018 geben Finanzexperten und Aussteller aus der Finanzdienstleistung an Ständen und in zahlreichen Vorträgen wertvolle Hinweise, wie Vermögen durch alle wirtschaftlichen und politischen Stürme hindurch langfristig gesichert, aufgebaut und vermehrt werden kann.

WMD Capital wird am 17. März live vor Ort auf dem Börsentag München mit einem eigenen Messestand im Atrium 3, Insel 8 präsent sein. Besucher sind herzlich will-kommen. Das Team um Dr. Andreas Hauenstein, Jürgen Gerleit und Norbert Schau-ermann freut sich auf den persönlichen Austausch mit Interessenten, die ihr Vermö-gen professionell anlegen möchten. Denn das Team von WMD Capital hat im Be-reich Vermögensanlage die Kundenbrille auf. Das Ziel von WMD Capital ist es, Anle-gern Zugang zu den besten Vermögensverwaltern und dies zu besten Konditionen zu verschaffen.

Mit WMD Capital“s Top Vermögensverwalter sicher durch jede Krise

Von Ende Januar bis Mitte Februar herrschte Panik an den internationalen Märkten. Die Leitindizes Dax (Deutschland) und der Dow Jones (USA) verloren innerhalb von 2 Wochen über 10 Prozent.

Die Vermögensverwalter auf WMD Capital haben diese Krise hervorragend bewältigt.

„Das Konzept auf professionelle Vermögensverwalter zu setzen, anstatt als Anleger selbst tätig zu werden und vorschnell zu agieren, zahlt sich insbesondere in turbulenten Markphasen aus,“ erklärt Jürgen Gerleit, Geschäftsführer von WMD Capital.

Was genau ist WMD Capital?

WMD Capital ist eine Lösung zur Vermögensanlage die ohne zwischengeschalteten Berater Zugang zur Elite der Vermögensverwalter schafft und dies zu besten Konditionen – quasi eine Mixed Reality der Finanzwelt, die über digitale Tools die Anlagestrategien der Top-Verwalter zugänglich macht und damit die Kapitalanlage auf eine langfristig sichere und renditestarke Basis stellt. „Wir möchten der breiten Masse von Anlegern die Vorgehensweise von Hochvermögenden bei der Kapitalanlage ermöglichen. Unsere digitale Vermögensverwaltungsplattform von WMD Capital richtet sich an Kunden, die für sich das Thema Kapitalanlage mit gutem Gefühl und professionell lösen wollen,“ betont Dr. Andreas Hauenstein, Geschäftsführer von WMD Capital. „Wir haben die Creme de la Creme der Vermögensverwalter auf unserer Plattform. All diese Top-Anbieter haben ihre empfohlene Hausmeinung , d.h. die Anlagestrategie des jeweiligen Chefanlagestrategen in Form einer Fondsstruktur verbrieft und auf WMD Capital platziert.“

Warum lohnt es sich auch kostenseitig auf WMD Capital über WMD Capital anzulegen?

Bei WMD Capital fallen keine Ausgabeaufschläge an und die Kickbacks werden zu 100 Prozent an die Kunden ausgeschüttet. Zudem gibt es Tranchen, die günstiger sind als die üblichen Retailtranchen. Unterm Strich ist WMD Capital damit günstiger als jede Direktbank.

Zeitersparnis und Komfort durch die Vermögensverwaltung von WMD Capital

„Die meisten Hochvermögenden wollen eine professionelle Anlagestrategie – ohne selbst aktiv werden zu müssen. Das trifft auch auf unsere Kunden zu“, ergänzt Norbert Schauermann, CTO von WMD Capital. „Sie wollen nicht aus Tausenden von Fonds und Aktien auswählen, von denen sie in den Fachmedien lesen. Sie wollen nicht entscheiden, ob sie heute einen Biotch- oder einen Emerging-Market-Fonds brauchen. Das wäre so, als müssten sie im Krankenhaus entscheiden, ob sie mit dem dicken oder mit dem dünnen Faden zusammengenäht werden möchten. Wir haben daher beschlossen, mit WMD Capital eine Lösung von Kunden für Kunden zu entwickeln.“

Die Vorteile von WMD Capital auf einen Blick:

– Vermögensverwalter können direkt miteinander verglichen und jederzeit ohne zusätzliche Gebühren gewechselt werden
– WMD Capital hat eine Flat Fee, keine Ausgabeaufschläge, alle Kick-backs werden ausgeschüttet
– Eine digitale Lösung kombiniert mit der Professionalität erfahrener und renommierter Vermögensberater

WMD Capital
Das Unternehmen wurde 2017 von Dr. Andreas Hauenstein, Jürgen Gerleit und Norbert Schauermann gegründet. Es ermöglicht Privatanlegern erstmals einen einfachen und transparenten Überblick über die Leistungen der besten Vermögensverwalter. Anhand von qualitativen Selektionskriterien hilft WMD Capital dem Anleger in einem unüberschaubaren Markt.

Die Risikoklassen defensiv, ausgewogen und offensiv sind klar abgebildet und jeweils vergleichbar. Es gibt einen einfachen Zugang zu Vermögensverwaltern ohne Einstiegshürden wie zum Beispiel bei Privatbanken. Der Anleger erhält ein sicheres Wertpapierdepot bei der UBS-Bank. Sein Vermögen behält er Online und per App auch auf mobilen Endgeräten immer im Blick. Die Vermögensanlage kann dabei jederzeit mit wenigen Klicks ausgetauscht werden.

Firmenkontakt
WMD Capital
Christiane Lesch
Ismaninger Str. 118
81675 München
089 20086498
christiane.lesch@aprioripr.com
http://www.aprioripr.com/de

Pressekontakt
aprioripr
Christiane Lesch
Ismaninger Str. 118
81675 München
089 20086498
christiane.lesch@aprioripr.com
http://www.aprioripr.com/de

Feb 1 2018

Der Steuerberater als zentrale Schaltstelle des Vermögensmanagements

Der Steuerberater als zentrale Schaltstelle des Vermögensmanagements

Hand in Hand: Steuerberaterin Anke Brand und Finanzplaner Sebastian Steins

Obwohl Einkommen, Steuern, und Vermögensbildung eng miteinander verbunden sind, werden die wenigsten Finanzentscheidungen auf Basis einer ganzheitlichen Finanzplanung getroffen, sondern sind das Ergebnis spontaner Entscheidungen und von Zufällen.
Auch die für den Anleger tätigen Berater betrachten häufig nur bestimmte Teilbereiche des Gesamtgefüges und übersehen somit die auftretenden Aus- und Wechselwirkungen. Die Folge sind zu hohe Steuerzahlungen, geringerer Liquidität oder unnötig hohe Risiken bei der Vermögensbildung. Um eine ganzheitliche Betrachtung der Mandantensituation zu gewährleisten, begleitet die ABS Anke Brand Steuerberatung ihre Mandanten mit einer unabhängigen Privaten Finanzplanung und sieht sich als zentrale Schaltstelle des privaten Finanz- und Vermögensmanagements.

Wenn es um Finanzen, Vorsorge und Steuern geht, sind verschiedene Berater für den Mandanten tätig. Bei der Altersvorsorge hat ein guter Bekannter beraten, eine Vermögensverwalter kümmert sich um das Depot oder die Hausbank ruft an, wenn sie ein interessantes Angebot hat. Einfache Versicherungen und Festgeld werden häufig online abgeschlossen. Und ein unabhängiger Finanzdienstleister hat eine Immobilie zum Steuern sparen empfohlen. Das Ergebnis all dieser, eher zufällig getroffenen Finanzentscheidungen ist ein unstrukturierter Vermögensmix, der in den seltensten Fällen dem persönlichen Rendite- und Risikoprofil entspricht. Auch die wichtigste Frage, ob die persönlichen, finanziellen Ziele erreicht werden, bleibt unbeantwortet. Was fehlt, ist ein Konzept aus einem Guss.

„Als Steuerberater sind wir prädestiniert unsere Mandanten mit einem ganzheitlichen Finanzkonzept zu unterstützen, da wir die Mandanten gut kennen, uns bereits viele Daten vorliegen und wir neutral sind und keine Finanzprodukte verkaufen“, stellt die Jülicher Steuerberaterin Anke Brand fest. „In der Praxis wird diese Leistung nur von wenigen Steuerberatern ernsthalt angeboten, da es häufig an Knowhow und zeitlichen Ressourcen fehlt. Auch müssen die Mandanten erst daran gewöhnt werden, Finanzentscheidungen im Vorwege mit ihrem Steuerberater zu besprechen und in die Gesamtplanung einzuarbeiten. Wenn der Steuerberater erst bei der Einkommensteuererklärung vor vollendete Tatsachen gestellt wird, ist es für Korrekturen und Optimierungen meist zu spät.“

Um die ganzheitliche Beratung zu gewährleiten, hat die ABS Anke Brand Steuerberatung mit der Rheinischen Familien Vermögen ein eigenes Family Office gegründet. „Das Thema ganzheitliche Beratung wird bei uns kein Lippenbekenntnis bleiben. Deshalb haben wir 2017 die IT-Infrastruktur um eine Finanzplanungs- und Analysesoftware ergänzt, sowie einen zusätzlichen Experten für die Vermögensverwaltung eingestellt. Mit der Rheinischen Familien Vermögen schaffen wir sowohl die personelle, wie aufsichtsrechtliche Basis unseren Mandanten das private Finanz- und Vermögensmanagement anbieten zu können.“

Nach Angaben der ABS Anke Brand Steuerberatung haben die Mandanten überaus positiv auf das Angebot reagiert. Bereits nach einem Jahr werden rund 30% der Mandanten im Bereich Finanz- und Vermögensanlagen betreut. Schon das Aufstellen des vollständigen Status ist für viele Privatpersonen und Familien ein Gewinn und hat bei einigen Mandanten zu einem echten Aha-Erlebnis geführt. Denn nur wenige Menschen haben den genauen Überblick über ihr Vermögen und alle laufenden Verträge. Nachdem der erste Status aufgestellt ist, kann, wenn notwendig, entrümpeln, vereinfacht und optimiert werden. Mit der Zeit haben sich bei vielen Mandanten Abos von nicht gelesenen Zeitungen, Mitgliedschaften und doppelte Versicherungen, nicht rentierliche Fonds oder nichtgenutzte Konten angesammelt, die gekündigt werden können. Neu Bewerten, Vereinfachen und Optimieren spart Geld und schafft persönliche Freiräume – frei nach dem Motto „simplify your life“. Demjenigen, der sich um nichts kümmern möchte, bietet die Jülicher Steuerberatungsgesellschaft zusätzlich einen Sekretariatsservice, der die entsprechenden Formalitäten vorbereitet.

Einer der wichtigster Aspekte der Privaten Finanzplanung bleibt, nach Einschätzung von Anke Brand, die Ruhestandsplanung. Die Ruhestandsplanung ist ein Teilbereich der Privaten Finanzplanung.
Mit ihr wird eine der zentralen Fragen des privaten Finanz- und Vermögensmanagements seriös beantwortet. Wie kann ich mein Finanz- und Vermögensmanagement während und nach meinem Berufsleben optimal gestalten?
Besonders Selbständige und Freiberufler sind immer häufiger von Altersarmut betroffen. „Mit einer professionellen Ruhestandsplanung geben wir endlich Klarheit und schaffen die Basis
für individuell auf die Mandanten-Situation abgestimmte Lösungen“, betont die Steuerberaterin Anke Brand.

Als Steuerberater bietet die ABS Anke Brand Steuerberatung beriebswirtschaftliche Beratung, Planung, Controlling und Optimierungsberatung, sowie die gesamte Bandbreite der Steuerberatung inkl. Finanz- /Lohnbuchhaltung, Jahresabschlüsses und Steuererklärungen.
Die ABS Anke Brand Steuerberatung wurde von der Dipl. Betriebswirtin und Steuerberaterin Anke Brand gegründet und ist auf die Betreuung von klein-und mittelständischen Unternehmen spezialisiert. Weitere Kernkompetenzen sind das internationale Steuerrecht, die Beratung in Fragen der internationalen Umsatzsteuer und bei Zöllen.
Personen- und Kapitalgesellschaften aus dem gesamten Bundesgebiet bilden den Schwerpunkt der Mandantschaft. Eine auf die Bedürfnisse von Selbständigen und Freiberuflern abgestimmten Service rundet das Angebot der ABS Anke Brand Steuerberatung ab. Bei dem eigenen Family Office, der RFV Rheinische Familien Vermögen, finden die Mandanten zusätzliche Dienstleitungen, wie die Private Finanzplanung, Honorar basierte Anlageberatung, sowie unabhängige Vermögensverwaltung.
Der Sitz der Kanzlei ABS Anke Brand Steuerberatung befindet sich in Jülich (Nordrhein-Westfalen). Mandate werden vorwiegend im Rheinland aber auch bundesweit angenommen.

Firmenkontakt
ABS Anke Brand Steuerberatung
Anke Brand
Linnicher Str. 38
52428 Jülich
+49 (0) 2461 9310-33
+49 (0) 2461 9310-35
info@anke-brand.de
http://www.anke-brand.de

Pressekontakt
ABS Anke Brand Steuerberatung
Max Lenzenhuber
Linnicher Str. 38
52428 Jülich
+49 (0) 2461 9310-33
+49 (0) 2461 9310-35
ml@rfv.nrw
http://www.anke-brand.de

Jan 18 2018

Aon akquiriert Immobilien- und Real Assets-Spezialisten

Übernahme der Townsend Group stärkt Real Estate- und Real Asset-Consulting

Aon akquiriert Immobilien- und Real Assets-Spezialisten

Fred Marchlewski, Geschäftsführer Aon Hewitt GmbH (Bildquelle: Aon Hewitt GmbH)

Aon plc (NYSE:AON) baut die Marktposition für alternative Investments weiter aus: Das Unternehmen erwirbt für 475 Millionen Dollar die Townsend Group von der Colony NorthStar Inc.. Townsend mit Sitz in Cleveland ist eines der global führenden Verwaltungs- und Beratungsunternehmen für Investitionen in Immobilien und Real Assets (u.a. Infrastruktur, Land- und Forstwirtschaft).

„Mit der Übernahme der Townsend Group können wir künftig ein breiteres Spektrum an Investment-Lösungen anbieten“, erklärt Fred Marchlewski, Geschäftsführer von Aon Hewitt. „Wir erweitern maßgeblich unsere Expertise in den Bereichen Kapitalanlageberatung und -implementierung für institutionelle Anleger.

„In Zeiten der Nullzins-Politik werden Investitionen in Immobilien und Real Assets für institutionelle Investoren immer wichtiger“, erläutert Wolfram Roddewig, Leiter Investment Consulting bei Aon in Deutschland. „Sie bieten langfristig stabile Cashflows bei moderatem Risiko ergänzen damit ideal traditionelle Anlagen wie Aktien oder Anleihen. Denn: Anlagevermögen, die über mehrere unterschiedliche Anlageklassen verteilt sind, erzielen in der Regel bessere Renditen. Allerdings sind Immobilien- und Real-Asset-Investments weitaus komplexer als beispielsweise Aktienanlagen. Sie erfordern eine deutlich höhere Betreuungs- und Beratungskompetenz“.

Aon zählt zu den drei weltweit führenden Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen für die ausgelagerte Vermögensverwaltung. Nach Abschluss der Übernahme betreut die Investment-Sparte von Aon inclusive der Anteile von Townsend weltweit Vermögensanlagen im Wert von 130 Milliarden Dollar und berät Kunden mit Immobilien-Investments im Wert von 240 Milliarden Dollar.

Bilder in druckreifer Auflösung finden Sie im Aon Hewitt Bildarchiv

Über Aon Hewitt
Aon Hewitt zählt zu den weltweit führenden Beratern im Bereich Human Resources. In Deutschland setzt das Unternehmen für seine Kunden praxisorientierte und innovative Lösungen in der betrieblichen Altersversorgung, Vergütung und im Talentmanagement um. Dabei kann sich Aon Hewitt auf exzellentes lokales Fachwissen und ein eigenes globales Expertennetzwerk stützen. Mit rund 450 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Mülheim an der Ruhr, München, Stuttgart und Wiesbaden ist es das Ziel, zum nachhaltigen Erfolg unserer Kunden beizutragen. Weltweit ist Aon Hewitt mit fast 15.000 Mitarbeitern in 50 Ländern aktiv. Weitere Informationen zu Aon Hewitt finden Sie unter www.aonhewitt.de

Über Aon
Aon ist ein führender globaler Anbieter für Risikomanagement, Versicherungs- und Rückversicherungsmakler sowie Berater und Dienstleister für Human Resources Lösungen und Outsourcing-Services. Weltweit arbeiten für Aon mehr als 50.000 Mitarbeiter in über 120 Ländern. Weitere Informationen zu Aon finden Sie unter www.aon.com Unter www.aon.com/manutd können Sie sich über die globale Partnerschaft zwischen Aon und Manchester United informieren.

Firmenkontakt
Aon Hewitt GmbH
Viola Mueller-Thuns
Luxemburger Allee 4
45481 Mülheim a.d. Ruhr
+49 208 70062620
pressegermany@aonhewitt.com
http://www.aonhewitt.com

Pressekontakt
ECCO Düsseldorf/EC Public Relations GmbH
Lutz Cleffmann
Heinrichstr. 73
40239 Düsseldorf
0211 23944921
lutz.cleffmann@ecco-duesseldorf.de
http://www.ecco-duesseldorf.de

Jan 15 2018

Walser Privatbank verlängert mit Johannes Rydzek

„Sportler des Jahres 2017“ bleibt Testimonial

Walser Privatbank verlängert mit Johannes Rydzek

Johannes Rydzek (Bildquelle: ©Dominik Berchtold_24 Passion)

Riezlern, 15.01.2018 – Pünktlich vor dem Start der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang, Südkorea, verlängert die Walser Privatbank vorzeitig den Sponsoring-Vertrag mit dem Rekord-Weltmeister in der Nordischen Kombination, Johannes Rydzek. Der Allgäuer bleibt damit mindestens bis Ende 2021 Markenbotschafter des renommierten Private-Banking-Instituts aus dem Kleinwalsertal.

Seit 2015 verbindet den Nordischen Kombinierer aus Oberstdorf eine enge Beziehung mit der Walser Privatbank. Der kürzlich zum „Sportler des Jahres 2017“ gekürte Athlet und die 1894 gegründete Bank bilden dabei ein stimmiges Team für Spitzenleistungen. So gewann Rydzek im Alter von 25 Jahren bereits sechs Weltmeistertitel. Allein bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften im März 2017 in Lathi, Finnland, holte er vier Mal Gold. Das ist bislang noch keinem Kombinierer gelungen.

„Wir sind stolz, mit Johannes einen der erfolgreichsten Sportler überhaupt aus unserer Heimatregion weiterhin zu unterstützen und auf seinem Karriereweg langfristig zu begleiten. Es ist wirklich beeindruckend, wie sich Johannes speziell im letzten Jahr entwickelt hat – und wir sind sehr gespannt, was das Jahr 2018 mit sich bringt. Die Vertragsverlängerung ist Ausdruck gegenseitiger Wertschätzung und das Ergebnis einer hervorragenden, partnerschaftlichen und vertrauensvollen Zusammenarbeit“, erklärt Florian Widmer, Vorstandsvorsitzender der Walser Privatbank.

Walser Privatbank und Johannes Rydzek mit gemeinsamen Wertefundament
Das mehrfach ausgezeichnete Finanzinstitut, u.a. mit dem „Fuchs-Report“ sowie „Deutschlands beste Vermögensverwalter“ der WirtschaftsWoche, und den sympathischen Sportler vereint dabei die Heimatverbundenheit und ein gemeinsames Wertefundament. Neben einer bodenständigen Weltsicht und der Wertschätzung des familiären Umfelds gibt es aber auch im Professionellen viele Gemeinsamkeiten: So sind Zielstrebigkeit, eine akribische Vorgehensweise, nachhaltiger Erfolg und Charakterstärke Eigenschaften, die auch im Vermögensmanagement von zentraler Bedeutung sind und die Walser Privatbank seit jeher auszeichnen.

„Mit Blick auf die bevorstehenden olympischen Winterspiele möchten wir Johannes mit der Vertragsverlängerung unser Vertrauen entgegenbringen. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei den anstehenden Herausforderungen und hoffen, dass er in Südkorea seine Höchstleistungen abrufen kann. Weiter so, Johannes!“, resümiert Widmer.

„Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung und bin stolz, die Walser Privatbank als Sponsor und Partner an meiner Seite zu haben und das Unternehmen langfristig als Botschafter zu repräsentieren. Mit der Philosophie und den Grundwerten der Bank kann ich mich sehr gut identifizieren. Als Markenbotschafter möchte ich die Zusammenarbeit weiter intensivieren und die Partnerschaft festigen“, erklärt Johannes Rydzek.

_______
Der Abdruck ist frei.
_______
Die österreichische Walser Privatbank AG zählt zu den renommierten privaten Bankinstituten im deutschsprachigen Europa. An ihren Standorten in Österreich und Deutschland beschäftigt sie rund 140 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist spezialisiert auf vermögende Privatpersonen und Unternehmer mit einem Anlagevermögen von mehr als 300.000 Euro und betreibt Niederlassungen in Düsseldorf und Stuttgart.
Im „Fuchs-Report 2018“ belegt die Walser Privatbank den zehnten Gesamtrang. In der ewigen Bestenliste rangiert sie unter mehr als 300 getesteten Vermögensmanagern im deutschsprachigen Raum sogar auf Platz vier. Auch Produkt- und Fondskonzepte der Walser Privatbank finden regelmäßig Anerkennung durch internationale Rating-Agenturen und Fachpresse.
_______
Diese Presseinformation ist weder als Angebot noch als Einladung zur Angebotsstellung anzusehen. Die steuerliche Behandlung einzelner Kunden ist von deren persönlichen Verhältnissen abhängig und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Angaben zur Performance beziehen sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.
Die veröffentlichten Prospekte zu o.g. Fonds in ihrer jeweils aktuellen Fassung inklusive sämtlicher Änderungen seit Erstverlautbarung können bei der Walser Privatbank AG angefordert werden.

Walser Privatbank AG

Firmenkontakt
Walser Privatbank AG
Markus Kalab
Walserstraße 61
6991 Riezlern
+43 (55 17) 202-3 36
markus.kalab@walserprivatbank.com
http://www.walserprivatbank.com

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations GmbH & Co. KG
Jan Düring
Brienner Straße 40
80333 München
089/2050 4196
j.duering@serviceplan.com
http://www.serviceplan-pr.com

Nov 29 2017

Aon Hewitt: Outsourcing bei Anlagemanagement nimmt zu

Vermögensverwaltung für Pensionsverpflichtungen wird ausgelagert

Aon Hewitt: Outsourcing bei Anlagemanagement nimmt zu

Unternehmen zeigen hohe Bereitschaft zur Auslagerung von Teilen der Vermögensverwaltung.

Der Trend zum Outsourcing bei der Vermögensverwaltung für die betriebliche Altersversorgung nimmt Fahrt auf. Bisher nutzen nur wenige Unternehmen externe Dienstleister, um sich bei der Umsetzung ihrer Anlagestrategie gezielt unterstützen zu lassen. Eine Studie von Aon Hewitt zeigt, dass sich das bald ändern wird. Ein Drittel der befragten Unternehmen rechnet damit, dass in den nächsten Jahren einzelne Bereiche ausgelagert werden. Geantwortet haben Verantwortliche aus 39 international tätigen Unternehmen mit mehr als einer Million Beschäftigten.

Aktuell nutzen nur bis zu 16 Prozent der Unternehmen externe Dienstleister für ihre Investmentaktivitäten. Das wird sich jedoch in den nächsten Jahren drastisch ändern. So halten es sogar 42 Prozent der Befragten für sehr wahrscheinlich, ihre gesamte Anlagerichtlinie zukünftig auszulagern. Die Richtlinie soll dabei jedoch im eigenen Haus erstellt werden.

„Die zunehmende Komplexität macht es immer schwieriger, alle Investmentfunktionen im eigenen Haus zu stemmen“, erläutert Aon Hewitt Geschäftsführer Fred Marchlewski das Ergebnis der Studie. „Vor allem international tätige Unternehmen mit mehrere Pensionsplänen, aber auch zunehmend Mittelständler, sehen im Outsourcing eine gute Möglichkeit, gezielt Entlastung zu schaffen,“ so Marchlewski weiter.

Eine gleichzeitig von Aon Hewitt in Großbritannien durchgeführte Studie unterstreicht diese Einschätzung. Dort ist der Anteil der Unternehmen, die ihre Investmentstrategie extern betreuen lassen, innerhalb von zwei Jahren von 14 auf 24 Prozent in die Höhe geschnellt.

Die deutsche Studie kann unter http://aon.io/2wmNoYU abgerufen werden.

Über Aon Hewitt
Aon Hewitt zählt zu den weltweit führenden Beratern im Bereich Human Resources. In Deutschland setzt das Unternehmen für seine Kunden praxisorientierte und innovative Lösungen in der betrieblichen Altersversorgung, Vergütung und im Talentmanagement um. Dabei kann sich Aon Hewitt auf exzellentes lokales Fachwissen und ein eigenes globales Expertennetzwerk stützen. Mit rund 450 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Mülheim an der Ruhr, München, Stuttgart und Wiesbaden ist es das Ziel, zum nachhaltigen Erfolg unserer Kunden beizutragen. Weltweit ist Aon Hewitt mit fast 15.000 Mitarbeitern in 50 Ländern aktiv. Weitere Informationen zu Aon Hewitt finden Sie unter www.aonhewitt.de

Über Aon
Aon ist ein führender globaler Anbieter für Risikomanagement, Versicherungs- und Rückversicherungsmakler sowie Berater und Dienstleister für Human Resources Lösungen und Outsourcing-Services. Weltweit arbeiten für Aon mehr als 50.000 Mitarbeiter in über 120 Ländern. Weitere Informationen zu Aon finden Sie unter www.aon.com Unter www.aon.com/manutd können Sie sich über die globale Partnerschaft zwischen Aon und Manchester United informieren.

Firmenkontakt
Aon Hewitt GmbH
Viola Mueller-Thuns
Luxemburger Allee 4
45481 Mülheim a.d. Ruhr
+49 208 70062620
pressegermany@aonhewitt.com
http://www.aonhewitt.com

Pressekontakt
ECCO Düsseldorf/EC Public Relations GmbH
Lutz Cleffmann
Heinrichstr. 73
40239 Düsseldorf
0211 23944921
lutz.cleffmann@ecco-duesseldorf.de
http://www.ecco-duesseldorf.de

Nov 23 2017

Erneute Spitzenplatzierung für Bankhaus Jungholz

Handelsblatt und Elite Edition, München, zeichen das Bankhaus Jungholz mit dem 15. Premium-Prädikat in Folge für seine Kontinuität,
Kompetenz und Kundenorientierung in der Vermögensverwaltung aus.

Erneute Spitzenplatzierung für Bankhaus Jungholz

Das „Handelsblatt“, Düsseldorf, und die „Elite Edition“, München, haben das Bankhaus Jungholz zum 15. Mal in Folge mit dem Premium-Prädikat „Summa cum Laude“ ausgezeichnet. Damit zählt das Private Banking der Raiffeisenbank Reutte erneut zu den besten Vermögensverwaltern im gesamten deutschsprachigen Raum. In dem 15-jährigen Bestehen des Testverfahrens kann neben dem Bankhaus Jungholz nur ein weiterer Vermögensverwalter aus Deutschland auf diese Premium-Auszeichnungsserie zurückblicken.
In dem internationalen Finanztest „Die Elite der Vermögensverwalter“, dem umfangreichsten Testverfahrens im gesamten deutschsprachigen Raum, wurden 352 Vermögensverwalter getestet. Nur 43, also zwölf Prozent, behaupteten sich bei den 40 Prüfungskriterien und wurden in die Elite der Vermögensverwalter aufgenommen.
Die Fachjury hebt in ihrer Begründung für dieses erneute Premium-Prädikat den Weitblick in der Vermögensverwaltung des Bankhaus Jungholz hervor, das sein international anerkanntes Private Banking um das komplexe und anspruchsvolle Generationenmanagement erweitert hat und somit seine Kunden in die Zukunft begleitet: „Dass man hier weit über das Kapital hinaus denkt und sich einbringt, hebt dieses Tiroler Haus hervor. Sowohl strategisch als auch konzeptionell. Komplexe Lösungen, wie Unternehmens- oder Vermögensnachfolge, oder das Thema der Erbschafts-optimierung werden hier passend für Kunden entwickelt, koordiniert und in der Praxis umge-setzt. Diese Angebote unterstreichen die sinnvolle Ergänzung zum engen Thema Vermögen. Veranschaulichen sie doch die gesamte Dienstleistungsbreite. Dem Bankhaus Jungholz ist es damit gelungen, zu einer echten Beraterbank zu werden. Alles aus einer Hand bis hin zur Erwirtschaftung von Rendite und natürlich einer gut geplanten Zukunft für den Vermögensin-haber und die Familie.“
Mit diesem Premium-Prädikat „Summa cum Laude“ sieht Johannes Gomig, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Reutte, die hohe Kompetenz und Innovationsstärke der in Jungholz und St. Gallen angesiedelten Vermögensverwaltung des Bankhauses bestätigt: „Mit dieser 15. Auszeichnung wird unsere nachhaltige und kundenorientierte Private Banking-Ausrichtung honoriert. Aufgrund der sehr vertrauensvollen Beziehung zu unseren Kunden, die wir über Jahre hinweg aufbauen, gelingt es uns, so sensible Themen wie den Vermögensübergang über Generationen anzusprechen und im Sinne unserer Kunden zu begleiten. Für unser Bankhaus mit unserer genossenschaftlichen Prägung zählt nicht der schnelle Erfolg, sondern Stabilität, Vertrauen, Sicherheit und hohe Leistungsfähigkeit. Private Banking bekommt so eine ganz besondere Note, das merken unsere Kunden und schenken uns ihr Vertrauen.

Die Raiffeisenbank Reutte reg.Gen.m.b.H. ist eine der ältesten Raiffeisenbanken Österreichs. Seit über 30 Jahren konzentriert sich das Bankhaus Jungholz/Tirol, eine Zweigniederlassung der Raiffeisenbank Reutte, mit sehr großem Erfolg auf kundenorientierte und damit produktunabhängige Bermögensbetreuung und -verwaltung für vermögende Anleger.

Kontakt
Raiffeisenbank Reutte reg.Gen.m.b.H.
Klaus Streil
Untermarkt 3
6600 Reutte
+43 5672 6900-207
klaus.streil@rbr.at
http://www.rbr.at

Nov 10 2017

Geldanlage in Zeiten von Aktienrekorden und Negativzinsen

Sutor Bank zum neunten Mal in Folge für herausragende Vermögensverwaltung ausgezeichnet

Geldanlage in Zeiten von Aktienrekorden und Negativzinsen

Die Sutor Vermögensberater bei der Preisverleihung (Bildquelle: @Stefan Maria Rother)

Der DAX eilt von einem Rekordstand zum nächsten, der Nominalzins ist seit langem schon im Minus, nach Abzug der Inflation sieht es am Zinsmarkt noch viel düsterer aus: Für Anleger ist dies eine vertrackte Situation, für Vermögensberater eine besondere Herausforderung. Hinzu kommt, dass viele Anleger oftmals falsche Vorstellungen von den Chancen und Risiken der verschiedenen Investmentmöglichkeiten haben. Wie eine Umfrage der Sutor Bank unlängst ergab, halten die Deutschen Immobilien, gefolgt von Gold und dem Tagesgeldkonto, für die sichersten Investments. Auf der anderen Seite sind die Befragten der Ansicht, dass Immobilien, gefolgt von Gold sowie Aktien oder Aktienfonds, in fünf Jahren die beste Rendite haben werden.

Die Hamburger Sutor Bank räumt nicht nur mit falschen Vorstellungen zur Geldanlage auf, sondern richtet auch Anlegerdepots so aus, dass sie langfristig eine kontinuierliche und stabile Rendite erzielen. Zum neunten Mal in Folge wurde die Sutor Bank daher beim Vermögensverwalter-Test von Focus Money und n-tv für „herausragende Leistungen“ ausgezeichnet. Die Sutor Bank ist der bestbewertete Anbieter aus Hamburg, der diese Auszeichnung erhielt.

Bewertung von sieben Kriterien
Im Auftrag von Focus Money und n-tv testete das Institut für Vermögensaufbau zusammen mit dem Münchner Steuerberater Manfred Speidel die Beratungsqualität von insgesamt 45 Instituten. Eine Testperson ließ sich dabei in Folge einer Erbschaft oder eines Immobilienverkaufs hinsichtlich der Anlage von 500.000 Euro beraten. Die vom jeweiligen Berater zur Verfügung gestellten Unterlagen wurden nach sieben Kriterien mit unterschiedlicher Gewichtung bewertet: Portfolio-Struktur (25 %), Produktumsetzung (25 %), Kosten (20 %), Ganzheitlichkeit/Steuern (10 %), Transparenz (10 %), Risikoaufklärung (5 %), Kundenorientierung/Verständlichkeit (5 %).

Portfolio der Sutor Bank: ausgeglichene Ausrichtung auf Aktien und Anleihen
Das Depot der Sutor Bank punktete durch eine ausgeglichene Ausrichtung auf Aktien und Anleihen – beide Anlageklassen wurden mit jeweils rund 48 Prozent gewichtet, hinzu kamen Liquidität (ca. 1,5 %) sowie Alternative Investments (ca. 2,5 %). Im Detail wurden ca. 33 Prozent in ETFs angelegt, ca. 27 Prozent in Einzelaktien, ca. 18 Prozent in Einzelanleihen sowie ca. 5 Prozent in Renten-/Immobilien- oder Währungsfonds. Die Alternativen Investments (ca. 2,5%) bestanden aus physischen Rohstoffen. Die Aktienseite war global ausgerichtet, mit einem Schwerpunkt auf Europa. Nebenwerte spielten ebenfalls eine relevante Rolle.

Urteil: sehr hochwertiges, klassisches Portfolio
Nach Ansicht von Andreas Beck, Vorstand des Instituts für Vermögensaufbau, handelte es sich dabei um ein sehr hochwertiges, klassisches Portfolio, das erfreulich konsequent im Sinne des Kunden umgesetzt worden sei. Zudem gehe Qualität vor Mode und vermeintlichen Zinsvorteilen. In den Kategorien Kundenorientierung, Ganzheitlichkeit und Produktumsetzung gab es die Bestnote „sehr gut“, insgesamt wurde das Portfolio mit der Note 1,69 bewertet.

Für das Berater-Team der Sutor Bank geht es bei der Geldanlage nie um ein Bauchgefühl, sondern stets um eine langfristige Anlagestrategie nach wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Suche nach dem „richtigen“ Einstiegszeitpunkt erübrige sich dadurch und man könne sich auf die richtige Mischung der Basisanlageklassen – Aktien und Anleihen – konzentrieren. www.sutorbank.d

Die Hamburger Sutor Bank, gegründet 1921, ist eine der wenigen unabhängigen Privatbanken Deutschlands. Sie bietet mit ihrer Vermögensverwaltung für alle den unkomplizierten Einstieg in den Kapitalmarkt, leistet individuelle Vermögensberatung und managt zahlreiche Stiftungen. Für Finanzdienstleister entwickelt die Sutor Bank Finanzprodukte und übernimmt das technische und administrative Depotmanagement. Mit der neuen Start-up-Plattform bündelt die Sutor Bank ihr technisches, administratives und kundenspezifisches Privatbank-Know-how und die notwendige Infrastruktur, um Next-Finance-Unternehmen einen schnellen Start zu ermöglichen.

Kontakt
Sutor Bank
Kristin Johannsen
Hermannstraße 46
20095 Hamburg
040-82223163
presse@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de

Nov 2 2017

PARTNERS Vermögensmanagement AG erweitert Vorstand

(Mynewsdesk) München, 02.11.2017. Günther Faltermeier (50) ist neuer Vorstand der Münchner Vermögensverwaltung PARTNERS Vermögensmanagement AG ( www.pvm-ag.de). Er wird ab sofort die Verantwortung für den Bereich Personal übernehmen.

Günther Faltermeier kommt von der Münchner HypoVereinsbank (UniCreditBank AG). Dort war er über 30 Jahre in verschiedenen Funktionen tätig. Seit 2008 leitete er eine Private-Banking-Einheit der HypoVereinsbank in München.

„Seine Aufgabe wird es sein, neben den Vorständen Burkhard Wagner und Frank Fetzer unser eingespieltes Team weiter voranzubringen. Damit kann die hohe Qualität in der Vermögensberatung und -verwaltung für vermögende Privatkunden, Stiftungen und institutionellen Kunden weiter ausgebaut werden“, sagt Günther Mittl, Aufsichtsratsvorsitzender der PARTNERS Vermögensmanagement AG. „Unsere Kunden und Mitarbeiter freuen sich sehr, dass unser bestehendes Team durch Herrn Faltermeier kompetent vervollständigt wird,“ ergänzen die beiden Vorstandskollegen Burkhard Wagner und Frank Fetzer. Günther Faltermeier wird außerdem Aktionär der Gesellschaft.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jgh4rt

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/partners-vermoegensmanagement-ag-erweitert-vorstand-65163

Die 2000 gegründete PARTNERS VermögensManagement AG mit Sitz in München ist eine unabhängige inhabergeführte Vermögensverwaltungs-Gesellschaft für eine ganzheitliche Betreuung in allen Vermögensfragen.

Firmenkontakt
PARTNERS VermögensManagement AG
Frank Fetzer
Maximiliansplatz 18
80333 München
+49 89 24 21 39 12
frank.fetzer@pvm-ag.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/partners-vermoegensmanagement-ag-erweitert-vorstand-65163

Pressekontakt
PARTNERS VermögensManagement AG
Frank Fetzer
Maximiliansplatz 18
80333 München
+49 89 24 21 39 12
frank.fetzer@pvm-ag.de
http://www.pvm-ag.de

Okt 25 2017

FIDAL empfiehlt Dividendentitel in der Vermögensverwaltung

Dividenden sind der neue Zins in der Vermögensverwaltung, wissen die FIDAL Experten

FIDAL empfiehlt Dividendentitel in der Vermögensverwaltung

Die FIDAL AG spricht sich für Dividendentitel aus. (Bildquelle: © fotofabrika – Fotolia)

31,6 Milliarden Euro haben die DAX Konzerne im Jahr 2017 an Anteilseigner ausgeschüttet. Experten wie Dr. Thomas Heidel, Leiter Research beim unabhängigen Finanzdienstleistungsinstitut FIDAL AG gehen von einem zukünftigen Wachstum der Dividendenausschüttungen aus. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen, ist Heidel überzeugt, ist eine Dividendenstrategie in soliden Unternehmen mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell empfehlenswert. Worauf sollten Anleger dabei achten? „Anleger sollten sich nicht nur auf Aktien mit einer hohen Rendite konzentrieren. Denn oftmals ist die Rendite sehr hoch, weil der Aktienkurs eines Unternehmens stark gefallen ist“, erklärt Heidel. Stark fallende Aktienkurse können ein Indiz dafür sein, dass die Sicherheit der künftigen Dividendenzahlung gefährdet ist. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Aktien mit den höchsten Dividendenrenditen nicht die besten Gesamtergebnisse abliefern.

Dr. Thomas Heidel von FIDAL zur passenden Dividendenstrategie

Sind Dividenden hingegen moderat und das Unternehmen ist seit vielen Jahren in der Lage, nicht nur regelmäßig eine Dividende zu zahlen, sondern diese auch zu steigern, ist die Erwartung für künftige Dividendenzahlungen hoch. „Wenn wir im Rahmen von Vermögensverwaltungsmandaten Dividendenstrategien empfehlen, dann geht dieser Empfehlung eine genaue Analyse der Ertragsentwicklung und der Bilanzsituation des Unternehmens voraus. Wir prüfen, ob bereits früher regelmäßig die Anteilseigner am Erfolg des Unternehmens beteiligt wurden und schauen, ob die Dividende aus der Substanz oder dem erwirtschafteten Cash-Flow bezahlt wurde. Besonders letzteres Verfahren spricht für ein gesundes Unternehmen und für die Wahrscheinlichkeit, dass auch in Zukunft stabile Dividenden gezahlt werden können. Procter & Gamble zum Beispiel zahlt seit sage und schreibe 125 Jahren eine Dividende aus.

Dividendentitel – für FIDAL in der Vermögensverwaltung ein stabilisierender Faktor im Depot

Dr. Thomas Heidel betrachtet Dividendentitel als Stabilisator in einem Depot, da diese im Vergleich mit anderen Aktien geringere Preisschwankungen aufweisen und die Dividende einen nicht unerheblichen Anteil zur Gesamtrendite von Aktien beiträgt. Zugleich verzeichnen Dividenden eine deutlich stetigere Entwicklung als die Unternehmensgewinne. Dr. Heidel: „Wer nicht in Einzeltitel investieren möchte und breiter streuen möchte, kann auf verschiedene Dividendenfonds mit unterschiedlicher Fokussierung ausweichen.“

Mit der FIDAL AG wird die passende Vermögensverwaltung gefunden. Individuell und kooperativ. FIDAL AG nutzt ein Expertennetzwerk.

Kontakt
FIDAL Aktiengesellschaft
Thomas Sperlinger
Schumannstraße 45
60325 Frankfurt a. M.
0 800 – 228 700 008
0 180 5 – 535 900
mail@webseite.de
http://www.vermoegensverwaltung-fidal.de/

Okt 20 2017

Stefan Kühn, AUTARK-Gruppe: „Wir glauben an die Zukunft Europas!“

Regelmäßig wird davon gesprochen, dass das europäische Projekt gescheitert sei. Für Stefan Kühn, Chef des Beteiligungs- und Finanzdienstleistungsunternehmens AUTARK-Gruppe, ist das nicht korrekt. Europa sei als Wirtschaftsstandort ein sicherer Hafen.

Stefan Kühn, AUTARK-Gruppe: "Wir glauben an die Zukunft Europas!"

Die AUTARK-Gruppe ist auf Investments in Sachwerte und Entertainment-Projekte spezialisiert.

Extremistische Tendenzen von links und rechts, Grenzschließungen, EU-Austrittsdiskussionen, ein schwankender Euro, zurückgehende Solidarität zwischen den europäischen Staaten: Man kann das Gefühl bekommen, dass Europa und der europäische Gedanke nicht mehr so funktionieren wie in der Vergangenheit. „Natürlich sind die Zeiten gerade ein wenig ruppig. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass das europäische Projekt nicht gefährdet, der Kontinent weiterhin sehr stark und von echtem Zusammenhalt geprägt sein wird“, sagt Stefan Kühn, Chef der AUTARK-Gruppe. Das Beteiligungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen ist vorrangig als Sachwerte-Investor ( www.autark-ag.de und www.autark-sachwert.de) aktiv und befasst sich mit Immobilien, Infrastruktur und Erneuerbare Energien sowie Projekten aus dem Bereich Unterhaltung.

Gerade für Unternehmen mit hohen Investitionen ist politische Stabilität wichtig. Für sie kommt es auf planbare wirtschafts- und ordnungspolitische Rahmenbedingungen an. Diese sieht Stefan Kühn in Europa jedoch, trotz aller Gegenwinde, grundsätzlich nicht gefährdet. „Europa und gerade die traditionellen Wirtschaftsnationen sind absolut sichere Häfen und verlässliche und vertrauensvolle Destinationen für Unternehmen und Investoren. Wir glauben an die Zukunft Europas und treiben unsere Investitionen in den Wirtschaftsstandort Europa weiterhin voran und zwar in allen Bereichen.“

Selbst ein Ereignis wie die Entscheidung der Briten, Austrittsverhandlungen mit der Europäischen Union zu führen, sind viel weniger einschneidend als ursprünglich befürchtet. Das britische Pfund befand sich Mitte September auf dem höchsten Stand seit Ende Juni 2016, die Wirtschaft hat im zweiten Quartal 1,3 Prozent zugelegt und in London standen im ersten Halbjahr 24 Börsengänge in einer Höhe von 2,2 Milliarden Euro an. Das bedeutet Platz 3 im europäischen Ranking. Und überhaupt ist die Zahl der Börsengänge in Europa sehr stabil: Die internationale Beratungsgesellschaft PwC zählt allein fürs zweite Quartal 103 Börsengänge, das sind acht mehr als im Vergleichszeitraum 2016. Die Höhe der Gänge aufs Parkett stieg um 43 Prozent auf 15,6 Milliarden Euro im Vergleich zu den Aktivitäten zwischen April und Juni 2016. „Das sind wirklich glänzende Zahlen. Unternehmen, Banken und Aktionäre würden diesen Weg doch nicht gehen, wenn sie Sorge um den Wirtschaftsstandort und Finanzplatz Europa hätten. Insofern sind wir sehr beruhigt und gehen unseren Geschäften wie gewohnt nach.“

Stefan Kühn erwartet auch, dass gewerbliche Unternehmen, Finanzierer und Beteiligungsgesellschaften dies genauso sehen. Die europäischen Wirtschaftsdaten zeigten, dass es keinen spürbaren Einbruch gebe. „Daher sind unsere Prognosen klar: An der ökonomischen Stärke in Europa wird sich nichts ändern. Aber natürlich müssen alle Seiten ihre Hausaufgaben machen, zum Beispiel hinsichtlich gezielter Investitionen in die Digitalisierung.“

Über die AUTARK-Gruppe

Die AUTARK-Gruppe ist ein Beteiligungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen mit Sitz in Duisburg, das die Gelder seiner Anleger vorrangig in Sachwerte (Immobilien, erneuerbare Energien und Infrastruktur) sowie in Projekte besonders aus dem Bereich Entertainment investiert. Zur AUTARK-Gruppe gehört unter anderem die an der Börse Hamburg notierte AUTARK Group AG (ISIN: DE000A0CAYL1; WKN: A0CAYL). Die Gesellschaft besitzt langjährige Kompetenz an den Kapitalmärkten und auf Produktseite und ist für private und institutionelle Investoren erster Ansprechpartner für innovative, stabile und strategisch sinnvolle Investitionsmöglichkeiten in der Realwirtschaft für dauerhaft stabile Renditen. Weitere Informationen: www.autark-ag.de und www.autark-sachwert.de

Kontakt
AUTARK-Gruppe
Dr. Dimitrios Paparas
Plessingstraße 20
47051 Duisburg
0800 3775555-0
info@autark-ag.de
http://www.autark-ag.de