Posts Tagged Villa Kennedy

Feb 11 2019

VIER MUSKETIERE WIEDER KOMPLETT: JUNG-CONCIERGE DER VILLA KENNEDY ERHÄLT GOLDENE SCHLÜSSEL BEI OFFIZIELLER VERLEIHUNG DER CLEFS D“OR DEUTSCHLAND

VIER MUSKETIERE WIEDER KOMPLETT: JUNG-CONCIERGE DER VILLA KENNEDY ERHÄLT GOLDENE SCHLÜSSEL BEI OFFIZIELLER VERLEIHUNG DER CLEFS D"OR DEUTSCHLAND

v.l. Holger Alexander Müller, Dordije Duranovic und Timo Dreissigacker, Philipp Schetter (Bildquelle: @Villa Kennedy, a Rocco Forte Hotel)

„Einer für alle, alle für Einen“ – Villa Kennedys Jung-Concierge Philipp Schetter (27) hat am 31. Januar 2019 für seine herausragenden Leistungen die begehrten „Goldenen Schlüssel“ verliehen bekommen. Somit hat die Villa Kennedy, a Rocco Forte Hotel, ihr Musketier-Quartett wieder komplett und ist nunmehr wieder das einzige Hotel in Hessen mit vier Concierges – nebst der begehrten goldenen Insignien am Revers.

Holger Alexander Müller, Sektionsleiter Hessen der „Goldenen Schlüssel Deutschland e.V.“ und Timo Dreissigacker, stellvertretender Sektionsleiter Hessen (beide Villa Kennedy) überreichten Schetter in einer offiziellen Feierstunde „Die Goldenen Schlüssel“, die nun als doppelte Anstecknadel in Gold den Kragen seiner Uniform zieren.

„Diese Auszeichnung ist eine große Ehre“, so der Siebenundzwanzigjährige überglücklich bei der Auszeichnung. „Ich arbeite in meinem Traumberuf – und seit Jahren daraufhin, in die Loge der „Goldenen Schlüssel“ aufgenommen zu werden. Dieser Tag ist für mich ein ganz besonderer und wird mir stets in Erinnerung bleiben.“

Der Beruf des Concierge ist von täglich wechselnden Aufforderungen, Abwechslung und manchmal auch Adrenalin begleitet. Steter Kontakt zu einem internationalen und zum Teil prominenten Publikum, unterschiedlichen Persönlichkeiten und faszinierenden Kulturen prägen den Alltag der Schlüssel-Tragenden. Kein Tag ist wie der andere: Die Besonderheit der jeweiligen Loge liegt darin, lokales Wissen zu teilen und Gästen authentische, bereichernde Erlebnisse zu offerieren. Ob ein Chauffeur-Transfer im Bentley ins Rheingau, Tischarrangements bei den Hot Spots der City oder der Eintritt in die angesagten Clubs der Stadt: Gemeinsam mit seinen Kollegen der Villa Kennedy erfüllt Philipp Schetter die Wünsche seiner Gäste. Seine ganz persönliche Empfehlung zur Winterzeit? „Das ist für mich ohne Frage das Herz der City: Frankfurts Römer nebst neuer Altstadt“. Kulinarische Genießer schickt er in sein Lieblings-Äpplewoi-Restaurant, „Daheim im Lorsbacher Thal“, im charmanten Stadtteil Sachsenhausen, nahe der Villa Kennedy.

Die Position der Concierges hat bei den Rocco Forte Hotels weltweit eine einzigartige Stellung und trägt maßgeblich zum Erfolg der Luxusmarke bei. Die Rocco Forte Philosophie transportiert die Authentizität der jeweiligen Stadt, kombiniert mit erstklassigem Service für unterschiedlichstes Gäste-Klientel: vom viel-reisenden Businessgast bis hin zur Großfamilie oder des allein-reisenden Kultur-Gastes.
Neben Philipp Schetter wurden bereits vor vielen Jahren die Villa Kennedy Concierges Holger Alexander Müller, Dordije Duranovic und Timo Dreissigacker mit der anerkannten Auszeichnung geehrt. Insgesamt sind somit nun vier Goldene Schlüssel-Tragende mit über 60 Jahren Concierge-Erfahrung in der Villa Kennedy versammelt.

Über die „Goldenen Schlüssel“:
Die „Goldenen Schlüssel“ sind der einzige Berufsverband der Hotelportiers in Deutschland und sind gleichzeitig Mitglied der Vereinigung U.I.C.H. (Union Internationale des Concierges d’Hote)l. Weltweit weist die Vereinigung 40 Mitgliedsverbände weltweit auf. „Service through Friendship“, lautet das Credo des internationalen Verbands mit dem Ziel, die Pflege und Erweiterung der Serviceleistungen in der Grand Hotellerie für Hotelgäste weltweit kompetent aufrechtzuerhalten. Die Insignien am Revers stehen nicht nur für die Mitgliedschaft in dieser Organisation, sondern primär für kompetenten und diskreten Service in der Grand Hotellerie. In den Kreis der „Goldenen Schlüssel“ können Anwärter erst nach mindestens 5 Jahren Berufserfahrung, davon mindestens zwei Jahre als Concierge, als Bestätigung besonderer Kenntnisse sowie ihrer allgemeinen Leistungen gelangen. Zwei Goldene-Schlüssel-Tragende müssen den Bewerber als geeigneten Kandidaten empfehlen.

Über die Villa Kennedy
Die Rocco Forte Villa Kennedy ist das erste von drei Rocco Forte Hotels in Deutschland und liegt an der Frankfurter Kennedyallee am südlichen Ufer des Mains. Zentrum des Fünf-Sterne-Superior Hotels ist die Villa Speyer, die 1901 als Residenz einer Frankfurter Bankiersfamilie erbaut wurde und heute als wahre Oase in der pulsierenden Finanz-Metropole gilt. Zusammen mit den neuen Anbauten umfasst die Villa Kennedy 163 Zimmer, inklusive 36 Suiten, das italienische Restaurant Gusto und die JFK Bar sowie einen 1000m² großen Wellnessbereich. Darüber hinaus verfügt das Hotel über Veranstaltungsräume.
www.villakennedy.com

Die Rocco Forte Hotels sind eine Gruppe von elf individuellen Hotels und Resorts, die 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten. Die Rocco Forte Hotels umfassen: Hotel de Russie in Rom, Hotel Savoy in Florenz, Verdura Resort auf Sizilien, The Balmoral in Edinburgh, Brown“s Hotel in London; The Charles Hotel in München, Villa Kennedy in Frankfurt am Main, Hotel de Rome in Berlin, Hotel Amigo in Brüssel, Hotel Astoria in Sankt Petersburg, Assila Hotel in Jeddah.

Neueröffnungen:
Hotel de la Ville, Rom, Eröffnung im Mai 2019
Masseria Torre Maizza, Apulien, Eröffnung im Mai 2019
Rocco Forte House, Rom, Eröffnung im September 2019
Grand Hotel Villa Igiea, Palermo, Sizilien, Eröffnung 2020
In China wird Rocco Forte 2019 das Westbund Hotel in Shanghai eröffnen.

www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Dez 10 2018

NEUEN SUITEN IN DER VILLA KENNEDY UND FRANKFURTS „NEUE“ ALTSTADT BEGEISTERN BESUCHER AUS DER GANZEN WELT

NEUEN SUITEN IN DER VILLA KENNEDY UND FRANKFURTS "NEUE" ALTSTADT BEGEISTERN BESUCHER AUS DER GANZEN WELT

(Bildquelle: @Villa Kennedy, a Rocco Forte Hotel)

Die Rekonstruktion der historischen Altstadt der Mainmetropole zieht Besucher aus der ganzen Welt an und das Rocco Forte Hotel in Frankfurt bietet seinen Gästen neue Juniorsuiten und Suiten für einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Mainmetropole

München / Frankfurt, 10. Dezember 2018. Mit über 64 Millionen Fluggästen im Jahr kann man Frankfurt als Deutschlands Tor zur Welt bezeichnen. Als internationaler Finanzplatz zieht Frankfurt aber nicht nur Geschäftsreisende an, sondern auch Reisende, die sich für die Geschichte und berühmte Söhne der Stadt, wie Johann Wolfgang von Goethe interessieren, an. Mit der in diesem Sommer abgeschlossenen Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt ist die Mainmetropole um eine weitere Attraktion reicher, die Geschichts- und Architekturbegeisterte gleichermaßen anzieht.

Nach sechsjähriger Bauzeit und einer Investition von 200 Millionen Euro, blickt die Welt wieder auf Frankfurt und ihre neue Altstadt, das Dom-Römer-Quartier. 35 Altstadthäuser, davon 15 Rekonstruktionen und 20 Neubauten, erinneren an die Pracht der ehemals freien Reichsstadt Frankfurt und Geburtsstadt von Johann Wolfgang von Goethe. Originale Bauteile der früheren Altstadt haben bei der Rekonstruktion ihren Weg aus diversen Archiven in das Viertel zurückgefunden.

Neue Junior Suiten spiegeln den Glanz der neuen Altstadt
Passend zum neuen Glanz der Frankfurter Altstadt hat auch das Luxushotel Villa Kennedy im Stadtteil Sachesenhausen an der Kennedyallee für seine Gäste ein neues Ambiente geschaffen, das den Aufenthalt in der 1901 erbauten Villa zum Erlebnis macht.

Die Junior Suiten der Villa Kennedy in Frankfurt, ein Rocco Forte Hotel, wurden komplett neu gestaltet. Konzept und Design stammen von Olga Polizzi, Director of Design und Deputy Chairman der Rocco Forte Hotels. Jede der neun Junior Suiten hat eine umfassende Metamorphose durchlebt. Alle Junior Suiten verfügen über ausdrucksstarke Tapeten sowie große Schreibtische und bequeme Sofas. Dezente, zeitgenössische Stoffe, maßgefertigte Bücherschränke mit deutschen Klassikern und Kurzgeschichten von PG Woodhouse und Oscar Wilde sowie die geometrisch gemusterten Teppiche und die modernen Möbel sorgen dafür, dass sich die Gäste der Villa Kennedy wohlfühlen.

Signature Suiten mit dem Charme ihrer Namensgeberinnen
Die Junior Suiten der Villa Kennedy sind ein weiterer Schritt der umfangreichen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen mit denen Rocco Forte in die Zukunft seiner Luxushotels investiert. Bereits im Sommer 2018 wurden in der Villa Kennedy vier Signature Suiten konzipiert und fertiggestellt und tragen die klingenden Namen ihrer Namenspaten: Jackie O., Audrey Hepburn, Marilyn Monroe und Marlene Dietrich.

Weihnachtszeit in Frankfurt
Bis zum 30. Dezember 2018 können Besucher täglich um 14 Uhr in den verwinkelten Gassen der neuen Altstadt während eines eineinhalbstündigen geführten Rundgangs die alte und neue Geschichte der Stadt erleben. Wer Frankfurt und seine neue Altstadt in der Vorweihnachtszeit kennenlernen möchte, kommt bis zum 22. Dezember 2018 außerdem in den Genuss des Frankfurter Weihnachtsmarkts am Römerberg, einer der schönsten Weihnachstmärkte Deutschland.

Das Übernachtungspaket in der Villa Kennedy:

Preis: 808 EUR

-1 Übernachtungen in einer Junior Suite (bei Doppelbelegung)
-tägliches Frühstück
-Begrüßungsgetränk bei der Ankunft
-Frankfurter Willkommensgruß in Ihrem Zimmer
-3-Gang-Menü im Restaurant Gusto
-Nutzung des Villa Spa, inklusive Zugang zu unserem privaten Garten, 15 Meter Indoor-Pool, Whirlpool, Sauna, Dampfbad und Fitnessstudio
-Kostenfreie Tageszeitung
-Kostenfreies WLAN
-Führungen durch die neue Frankfurter Altstadt
Führung durch das Frankfurter Goethehaus, Geburtsort von Johann Wolfgang von Goethe

Auf Anfrage arrangiert Ihnen unser Concierge zusätzlich gerne: Weinprobe in der neuen Altstadt

Über Villa Kennedy
Die Rocco Forte Villa Kennedy ist das erste von drei Rocco Forte Hotels in Deutschland und liegt an der Frankfurter Kennedyallee am südlichen Ufer des Mains. Zentrum des Fünf-Sterne-Superior Hotels ist die Villa Speyer, die 1901 als Residenz einer Frankfurter Bankiersfamilie erbaut wurde und heute als wahre Oase in der pulsierenden Finanz-Metropole gilt. Zusammen mit den neuen Anbauten umfasst die Villa Kennedy 163 Zimmer, inklusive 36 Suiten, das italienische Restaurant Gusto und die JFK Bar sowie einen 1000m² großen Wellnessbereich. Darüber hinaus verfügt das Hotel über Veranstaltungsräume.

www.villakennedy.com

Die Rocco Forte Hotels sind eine Gruppe von elf individuellen Hotels und Resorts, die 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten. Die Rocco Forte Hotels umfassen: Hotel de Russie in Rom, Hotel Savoy in Florenz, Verdura Resort auf Sizilien, The Balmoral in Edinburgh, Brown“s Hotel in London; The Charles Hotel in München, Villa Kennedy in Frankfurt am Main, Hotel de Rome in Berlin, Hotel Amigo in Brüssel, Hotel Astoria in Sankt Petersburg, Assila Hotel in Jeddah.

Neueröffnungen:
Hotel de la Ville, Rom, Eröffnung im Mai 2019
Masseria Torre Maizza, Apulien, Eröffnung im Mai 2019
Rocco Forte House, Rom, Eröffnung im September 2019
Grand Hotel Villa Igiea, Palermo, Sizilien, Eröffnung 2020
In China wird Rocco Forte 2019 das Westbund Hotel in Shanghai eröffnen.

www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Mrz 19 2018

MARCEL GIMBEL IST NEUER F&B MANAGER DER ROCCO FORTE VILLA KENNEDY

MARCEL GIMBEL IST NEUER F&B MANAGER DER ROCCO FORTE VILLA KENNEDY

Marcel Gimbel, neuer F&B Manager der Rocco Forte Villa Kennedy (Bildquelle: @Rocco Forte Hotels)

Rocco Forte Villa Kennedy hat einen neuen F&B Manager: Seit Januar 2018 zeichnet Marcel Gimbel für den Food & Beverage Bereich des Fünf-Sterne-Superior-Hauses mit Restaurant Gusto, JFK Bar, In Room Dining und Banquet Operations verantwortlich. Er berichtet direkt an Daniela Fette-Rakowski, Hotel Managerin des Frankfurter Luxushotels.

General Manager Georg Plesser freut sich über den erfahrenen Neuzugang: „Mit Marcel Gimbel haben wir einen F&B Manager gefunden, der sich nicht nur perfekt in der internationalen Luxushotellerie und Gourmetgastronomie, sondern auch in Frankfurt bestens auskennt. Wir versprechen uns von seiner weltweiten Expertise innovative Impulse, um mit der Villa Kennedy neue Gastro-Trends für die Region zu setzen. Herr Gimbel ist schon jetzt ein äußerst wichtiger Bestandteil unseres Teams und wir sind davon überzeugt, dass er seine zukünftigen Aufgaben mit Bravour meistern wird.“

Marcel Gimbel, geboren und aufgewachsen in Frankfurt am Main, hat sich mit Leib und Seele der Luxushotellerie verschrieben. Seine berufliche Karriere im Hotel- und Luxussegment startete der 36-Jährige vor rund siebzehn Jahren mit einer Ausbildung zum Hotelfachmann im vielfach ausgezeichneten Fünf-Sterne-Superior-Hotel Brenners Park Hotel & Spa. Berufsbezogene Weiterbildungen an der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, der Hotelfachschule Heidelberg sowie der Barfachschule Zürich / Kaltenbach folgten, zum Teil berufsbegleitend, seinem Abschluss. Nach seiner erfolgreichen Auszeichnung zum Restaurantmeister sammelte der gelernte Gastronom weitere Erfahrungen in erstklassigen Fünf-Sterne-Häusern, primär in Österreich und der Schweiz. Stationen waren hier unter anderem das Tschuggen Grand Hotel (Arosa), das Park Hotel Vitznau, das Widder Hotel (Zürich) sowie das A-ROSA Resort in Kitzbühel. Zuletzt war er im Mirihi Island Resort and Spa (Malediven) tätig, hier ebenfalls als verantwortlicher Manager aller F&B Abteilungen.

„Frankfurt ist für mich mit Abstand die spannendste Metropole Deutschlands – und die Villa Kennedy das erste Haus am Platz. Für mich stand seit jeher fest: Wenn ich nach Deutschland zurückkehre, dann nur nach Frankfurt und nur an diesen besonderen Ort! Ganz besonders freue ich mich auf das Summer-Opening des Villa Gartens – eine echte Sonnen-Oase inmitten der lebhaften Stadt. Hier finden künftig natürlich wieder die beliebten Klassiker wie unser Terrassenfest statt – aber auch aufregende Neuigkeiten sind geplant – man darf also gespannt bleiben“ lächelt Gimbel vielversprechend.
******
Über Rocco Forte Villa Kennedy
Die Rocco Forte Villa Kennedy ist das erste von drei Rocco Forte Hotels in Deutschland und liegt an der Frankfurter Kennedyallee am südlichen Ufer des Mains. Zentrum des Fünf-Sterne-Superior Hotels ist die Villa Speyer, die 1901 als Residenz einer Frankfurter Bankiersfamilie erbaut wurde und heute als wahre Oase in der pulsierenden Finanz-Metropole gilt. Zusammen mit den neuen Anbauten umfasst die Villa Kennedy 163 Zimmer, inklusive 36 Suiten, das italienische Restaurant
Gusto und die JFK Bar sowie einen 1000m² großen Wellnessbereich. Darüber hinaus verfügt das Hotel über Veranstaltungsräume für bis zu 320 Personen, ausgestattet mit neuester Technologie, sowie eine öffentliche Tiefgarage mit Stellplätzen für Hotelgäste. Weitere Informationen unter roccofortehotels.com

Über Rocco Forte Hotels
Die Rocco Forte Hotels sind eine Gruppe von 11 individuellen Hotels und Resorts, die 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten.
Die Rocco Forte Hotels umfassen: Hotel de Russie in Rom, Hotel Savoy in Florenz, Verdura Resort auf Sizilien, The Balmoral in Edinburgh, Brown“s Hotel in London; The Charles Hotel in München, Villa Kennedy in Frankfurt am Main, Hotel de Rome in Berlin, Hotel Amigo in Brüssel, Hotel Astoria in Sankt Petersburg, Assila Hotel in Jeddah.

Kommende Neueröffnungen: Shanghai 2019, Rom 2018

Rocco Forte Hotels ist eine Gruppe aus elf Hotels und Resorts, die im Jahr 1996 vom Hotelier Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels befinden sich in prächtigen Gebäuden und an außergewöhnlichen Orten, was sie zu Wahrzeichen der jeweiligen Destination macht. Unter der Leitung einer Familie, die seit vier Generationen für Gastfreundschaft und luxuriösen Stil steht, sorgen alle Hotels dafür, dass die Gäste die schönsten Seiten der Städte und Umgebung erleben. Weitere Informationen unter: www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Jan 24 2018

Villa Kennedy, a Rocco Forte Hotel, ernennt Daniela Fette-Rakowski zum neuen Hotel Manager

Villa Kennedy, a Rocco Forte Hotel, ernennt Daniela Fette-Rakowski zum neuen Hotel Manager

(Bildquelle: @Edward Park)

Frankfurt, 24. Januar 2018: Die Villa Kennedy in Frankfurt ernennt Daniela Fette-Rakowski zum neuen Hotel Manager. Daniela Fette-Rakowski kennt das 5*Sterne Luxushotel bestens, da sie bereits seit 2014 als Director of Sales & Marketing für die strategische Positionierung, den Vertrieb, das Revenue Management, das Marketing und die Kommunikation der Villa Kennedy verantwortlich war. Ihr neues Aufgabengebiet umfasst nun den gesamten operativen Hotelbetrieb vom Concierge, Front Office, Housekeeping, F&B bis hin zum Villa SPA. Den Bereich PR, Meeting & Events betreut sie auch weiterhin.

Für Georg Plesser, General Manager der Villa Kennedy, ist Daniela Fette-Rakowski ein Glücksgriff: „Frau Fette-Rakowski ist die Idealbesetzung für die Position des Hotel Managers. Sie ist so vertraut mit unserem Haus, den Mitarbeiten und Arbeitsabläufen und kennt unsere Gäste. Das alles befähigt sie, ab sofort die operative Leitung zu übernehmen.“

Die berufliche Laufbahn von Daniela Fette-Rakowski begann 2003 im Verkauf des Crowne Plaza Cologne City Centre. Weitere Stationen waren Starwood Hotel & Resorts und Best Western Hotels, bevor sie im Sommer 2008 begann für die Kempinski Hotels in Dresden, Hamburg, Berlin, Frankfurt und Eltville als Regional Sales Manager zu arbeiten. Im Februar 2011 wurde sie erst zum Director of Sales und dann zum Director Sales & Marketing des Kempinski Hotel Gravenbruch ernannt. Mitte 2013 wechselte sie als Regional Director of Sales zur Steigenberger Hotels AG bevor sie 2014 zur Villa Kennedy, a Rocco Forte Hotel nach Frankfurt ging.

Über Villa Kennedy
Die Villa Kennedy ist das erste von drei Rocco Forte Hotels in Deutschland und liegt an der Frankfurter Kennedyallee am südlichen Ufer des Mains. Zentrum des fünf Sterne Superior Hotels ist die Villa Speyer, die 1901 als Residenz einer Frankfurter Bankiersfamilie erbaut wurde und heute als wahre Oase in der pulsierenden Finanz-Metropole gilt. Zusammen mit den neuen Anbauten umfasst die Villa Kennedy 163 Zimmer, inklusive 36 Suiten, das italienische Restaurant Gusto und die JFK Bar sowie einen 1000m² großen Wellnessbereich. Darüber hinaus verfügt das Hotel über Veranstaltungsräume für bis zu 320 Personen, ausgestattet mit neuester Technologie sowie eine öffentliche Tiefgarage mit Stellplätzen für Hotelgäste.

Rocco Forte Hotels ist eine Gruppe aus elf Hotels und Resorts, die im Jahr 1996 vom Hotelier Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels befinden sich in prächtigen Gebäuden und an außergewöhnlichen Orten, was sie zu Wahrzeichen der jeweiligen Destination macht. Unter der Leitung einer Familie, die seit vier Generationen für Gastfreundschaft und luxuriösen Stil steht, sorgen alle Hotels dafür, dass die Gäste die schönsten Seiten der Städte und Umgebung erleben. Weitere Informationen unter: www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Dez 1 2017

Ohh Tannenbaum, Ohh Tannenbaum

Villa Kennedy und Juwelier Bucherer mit Einweihung des Weihnachtsbaums und einer Botschaft

Ohh Tannenbaum, Ohh Tannenbaum

(Bildquelle: Edward Park)

München/Frankfurt, 01. Dezember 2017: Bald ist es wieder soweit. Die sonst so dunklen winterlichen Gassen der Städte erstrahlen in weihnachtlichem Glanz. Die blassen Fassaden der Häuser und der kugelige Buchsbaum im Vorgarten des Nachbarn sind wieder mit bunten Lichterketten beschmückt. Der kleine Stoffnikolaus auf seinem Schlitten und die Weihnachtskerzen zieren die Fensterbänke. Spätestens dann kommt auch in dem letzten Winkel der Stadt wieder Weihnachtsstimmung auf.

Seit gestern steht der Bucherer Weihnachtsbaum in der Villa Kennedy; dem ältesten der drei in Deutschland ansässigen Hotels aus der Rocco Forte Familie. Der imposante Baum in dem Frankfurter Hotel steht für Uhren, Schmuck und glanzvolle Momente – aber er möchte auch an etwas Wichtiges erinnern: Zeit. Sich besonders im Weihnachtstrubel Zeit zu nehmen. Dies kommt oft zu kurz in der hektischen Vorweihnachtszeit, in der wir eilig von Termin zu Termin hasten. So vieles muss noch erledigt werden, an so viel ist zu Denken.

Die Villa Kennedy lädt ein zum Verweilen, zu einer geselligen Runde an der JFK Bar oder einem kulinarischem Highlight im italienischen Restaurant Gusto. Für Spa-Liebhaber lässt der 1000 Quadratmeter große Wellnessbereich keine Wünsche offen. Das 1888 gegründete Familienunternehmen Bucherer in Frankfurt und die Villa Kennedy wünschen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit, sei es für sich selbst, mit der Familie oder mit Freunden.

Über Villa Kennedy
Die Villa Kennedy ist das erste von drei Rocco Forte Hotels in Deutschland und liegt an der Frankfurter Kennedyallee am südlichen Ufer des Mains. Zentrum des 5 Sterne Superior Hotels ist die Villa Speyer, die 1901 als Residenz einer Frankfurter Bankiersfamilie erbaut wurde und heute als wahre Oase in der pulsierenden Finanz-Metropole gilt. Zusammen mit den neuen Anbauten umfasst die Villa Kennedy 163 Zimmer, inklusive 36 Suiten, das italienische Restaurant Gusto und die JFK Bar sowie einen 1000m² großen Wellnessbereich. Darüber hinaus verfügt das Hotel über Veranstaltungsräume für bis zu 320 Personen, ausgestattet mit neuester Technologie, sowie eine öffentliche Tiefgarage mit Stellplätzen für Hotelgäste.

Rocco Forte Hotels ist eine Gruppe aus 11 Hotels und Resorts, die im Jahr 1996 vom Hotelier Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels sind alte oder neue Wahrzeichen, die in prächtigen Gebäuden und außergewöhnlichen Orten liegen. Unter der Leitung einer Familie, die seit vier Generationen ihre Gastfreundschaft und einen luxuriösen Stil zeigt, vereinen die Hotels ihren besonderen Service, der dafür sorgt, dass die Gäste die schönsten Seiten der Städte und Umgebung erleben. Weitere Informationen unter: www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Mai 31 2013

Security-Foren 2013 von SECUDE in München, Zürich und Frankfurt – Rundumschutz der Daten, Gerätekontrolle, Online- und Offline-Sicherheit sowie SAP

„Unsicherheit schützt vor Strafe nicht“ – Sicherheitsexperten aus Unternehmen und Behörden stehen Rede und Antwort

Security-Foren 2013 von SECUDE in München, Zürich und Frankfurt - Rundumschutz der Daten, Gerätekontrolle, Online- und Offline-Sicherheit sowie SAP

Am 5. Juni in München in der Allianz Arena: Das Security-Forum 2013

München / Zürich / Frankfurt, 31.05.2013.- Sicherheitsexperte SECUDE aus Darmstadt lädt 2013 zu den Security-Foren nach München, Zürich und Frankfurt ein. Im Fokus stehen Information Rights Management mit SAP und Microsoft, Mobile Folder Security und Wirtschaftsspionage, Live-Hacking und IT-Recht. Sicherheitsspezialisten aus Industrie und Behörden referieren vor IT-Sicherheitsverantwortlichen aus Unternehmen und Organisationen und stehen für Fragen zur Verfügung.

In München findet das Security-Forum am 05. Juni in der Allianz Arena statt. „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!“ lautet der Vortrag von Rechtsanwalt Dirk Langner von MOOG & Partner, der ebenso auf der Frankfurter Veranstaltung vertreten ist. Alexandra Pollag vom Bayrischen Landesamt für Verfassungsschutz spricht in München über Wirtschaftsspionage und Wirtschaftsschutz.

In Zürich findet das Security-Forum am 19. Juni im Prime Tower, dem höchsten Gebäude der Schweiz statt. Hier referiert Lorenzo Marazzotta von Partner Badertscher Rechtsanwälte zu „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!“ Ein Vertreter vom Nachrichtendienst des Bundes erklärt das Schweizer Präventionsprogramm PROPHYLAX.

Am 27. Juni in Frankfurt in der Villa Kennedy nimmt sich Manfred Ries vom Landesamt für Verfassungsschutz in Hessen das Thema Wirtschaftsspionage und Wirtschaftsschutz vor.

Bei allen Veranstaltungen stellen die Sicherheitsexperten von SECUDE eine neue Lösung für den Bereich Information Rights Management vor, die im Kontext der beiden Welten von SAP und Microsoft steht. Zudem wird es eine Referenz-Präsentation zu den Neuerungen bei der Verzeichnisverschlüsselung geben, und Christoph Wolfert vom Partner SCHUTZWERK verrät, warum eine Firewall nicht der richtige Schutz vor zielgerichteten Angriffen auf Unternehmen ist. Patrick Bockel von Xiting ist dieses Jahr fester Bestandteil der Veranstaltungsreihe und referiert über SAP-Berechtigungen mit Expertenlösungen.

Zwischen den anspruchsvollen Fachvorträgen finden Referenten und Hersteller Zeit für Fragen und Diskussionen mit den Besuchern, die die Gelegenheit nutzen können, direkt mit den Experten zu sprechen und deren Meinung zu ihren konkreten Themen einzuholen. Zu den Foren im Juni können Interessenten sich noch anmelden.

Security-Forum München Mittwoch, 05. Juni 2013
Security-Forum Zürich Mittwoch, 19. Juni 2013
Security-Forum Frankfurt Donnerstag, 27. Juni 2013

SECUDE ist ein innovativer, weltweit tätiger Anbieter von IT-Datenschutz-Lösungen. Das Unternehmen wurde 1996 aus einer Zusammenarbeit zwischen der SAP AG und dem Fraunhofer Institut in Deutschland gegründet, um Sicherheitssoftware zu entwickeln. Anfang 2011 verkaufte SECUDE den Geschäftsbereich Application Security an die SAP AG, um sich auf die Kernkompetenz Endpoint Security zu konzentrieren. SECUDE unterstützt Kunden dabei, sensible Daten vor Verlust und Diebstahl zu schützen und den Auflagen zu unterschiedlichen Gesetzen und Industrierichtlinien zu entsprechen.

Seit Ende 2011 ist SECUDE im Rahmen des SAP PartnerEdge-VaR-Programm™ Vertriebspartner der SAP Deutschland AG & Co. KG und seit 2012 auch Vertriebspartner der SAP (Schweiz) AG. Als SAP Value-added-Reseller (VaR) bietet SECUDE seinen Kunden, neben dem eigenen Produktportfolio den Verkauf von Lizenzen sowie Beratung und Implementierung von SAP NetWeaver Single Sign-On direkt an. Heute beschäftigt SECUDE über 100 erfahrene und qualifizierte Mitarbeiter und besitzt das Vertrauen einer großen Zahl von Unternehmen, die in der Fortune-500-Gruppe gelistet sind, darunter viele DAX-Unternehmen. SECUDE hat Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien. www.secude.com

Kontakt
SECUDE GmbH
Holger Hinzmann
Rheinstraße 97
64295 Darmstadt
+49.6151.82897-0
info@secude.com
http://www.secude.com

Pressekontakt:
faltmann PR | Öffentlichkeitsarbeit für IT-Unternehmen
Sabine Faltmann
Theaterstraße 15
52062 Aachen
+49.241.43 53 74 84
secude@faltmann-pr.de
http://www.faltmann-pr.de

Apr 4 2013

Fachvorträge zu Identity- und Access Management in der Praxis

Compliance Identity Dialog 2013 in Frankfurt stieß auf großes Interesse

Fachvorträge zu Identity- und Access Management in der Praxis

Vortrag beim KOGIT Compliance Identity Dialog in Frankfurt.

Darmstadt, 04. April 2013. Der KOGIT Compliance Identity Dialog 2013 – der dritte seiner Art – fand am 6. März in der Frankfurter Villa Kennedy statt.

Initiator der Veranstaltung, das Consulting-Unternehmen KOGIT GmbH aus Darmstadt, hat sich mit der Vortragsreihe zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Aufgaben und Implikationen von Identity und Access Management und Governance, Risk und Compliance aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und Lösungswege aufzuzeigen.

KOGIT Geschäftsführer Gerald Kaufhold kommentiert: „Als herstellerunabhängiges Beratungsunternehmen wollen wir eine fachliche Wissensplattform schaffen, um Bedarfsträger wie Anwenderunternehmen für die komplexen Kriterien des Themas zu sensibilisieren und zu ermutigen. IAM-Projekte sind komplex, aber – auf der Grundlage einer profunden strategischen Planung – durchaus beherrschbar. Die Praxis beweist, dass Unternehmen ihre Abläufe nicht nur sicherer gestalten, sondern darüber hinaus einen deutlichen Mehrwert generieren können.“

An Praxis-Cases herrscht kein Mangel, denn KOGIT blickt auf zehn Jahre IAM-Erfahrung zurück und konnte sich in dieser Zeit als eines der führenden Beratungsunternehmen in Deutschland etablieren. Dabei trug die enge Zusammenarbeit mit namhaften Technologiepartnern wie SAP, Oracle, SailPoint und ForgeRock zum wertvollen Erfahrungsschatz bei.

Dem Veranstaltungs-Credo entsprechend gestalten sich die Inhalte der Fachvorträge häufig aus Anwendersicht. So berichtete Andreas Müller, stellvertretend für den krankheitsbedingt abwesenden Torsten Senf, über die gelungene SAP Netweaver Identity-Management-Einführung bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland.

Alexander Kostopoulos und Josef Falger von der InvestmentDataServices – IDS GmbH, einem Unternehmen der Allianz-Gruppe, präsentierten ein Identity und Access Governance Projekt, bei dem es um fein granulare Berechtigungsverwaltung geht. Sie berichteten von den Herausforderungen für Identity und Access Management und präsentierten allgemeine und auf SailPoint Identity IQ zugeschnittene Lösungsansätze.

Dr. Martin Dehn, Manager Consulting KOGIT GmbH, beleuchtete in seinem Vortrag „IAM unter Druck – Revisionseintrag als Treiber“, wie sich der ROI von IAM-Projekten in harten Zahlen berechnen lässt und schlug dabei den Bogen von der theoretischen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu Erkenntnissen aus seiner langjährigen Projektpraxis.

KOGIT Geschäftsführer Gerald Kaufhold postulierte in seinem „Identity Governance Strategieleitfaden“, dass Regeln für gelebte Compliance unverzichtbar seien und veranschaulichte das Gesagte durch das Adaptieren von Beobachtungen aus dem Alltag.

Der KOGIT Compliance Identity Dialog konnte in diesem Jahr erneut einen Besucherrekord verbuchen. Unter den Teilnehmern der Tagung fanden sich Vertreter großer deutscher Unternehmen u.a. aus den Bereichen Finanzdienstleistung, Logistik, Kommunikation, Gesundheitswesen und Automotive.

Beim abschließenden Networking waren sich die Teilnehmer einig, wertvolle Einsichten und Anregungen für die Compliance-Thematik im eigenen Unternehmen gewonnen zu haben.

Impressionen zur Veranstaltung unter: www.compliance-identity-dialog.com

Mehr Informationen zum Thema IAM: www.KOGIT.de

Bildrechte: Kogit GmbH

Die KOGIT GmbH ist ein führendes unabhängiges Beratungsunternehmen in den Bereichen Identity Access Management und Governance, Risk & Compliance.
Der Fokus liegt hierbei auf den Geschäftsfeldern Consulting, Projekte, Lösungen und Services. Die KOGIT bietet ihren Kunden Strategie- und Technologieberatung, Machbarkeitsstudien inklusive Produktauswahl, Wertanalysen bis zum Design und zur Implementierung sowie Projektleitung und -planung.
KOGIT betreut eine Vielzahl internationaler Unternehmen. Dabei werden höchste Standards durch exzellent ausgebildete und erfahrene Berater gewährleistet.
KOGITs Kundenbasis umfasst Banken und Versicherungen, Energieversorger, Automobilhersteller und -zulieferer, Handelsunternehmen, Chemieunternehmen, Unternehmen der fertigenden Industrie sowie öffentliche Auftraggeber.
Zum KOGIT Alliance Netzwerk gehören namhafte Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen und führende Software-Hersteller.
Hauptsitz von KOGIT ist Darmstadt, nahe Frankfurt am Main.

Kontakt
KOGIT GmbH
Sabrina Schneeberger
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
+49 (6151)7869-0
info@kogit.de
http://www.kogit.de

Pressekontakt:
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Karl-Heinz von Lackum
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
kogit@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com

Feb 20 2013

KOGIT Compliance Identity Dialog 2013 in Frankfurt/Main

Fachforum präsentiert Praxisvorträge internationaler Experten

KOGIT Compliance Identity Dialog 2013 in Frankfurt/Main

Kompetente Sprecher und praxisnahe Beiträge, KOGIT Compliance Identity Dialog in Frankfurt.

Darmstadt, 20. Februar 2013. Der 3. KOGIT Compliance Dialog 2013 findet am 6. März von 10:00 bis 16:30 Uhr in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main statt. Auf Einladung des Darmstädter Beratungsunternehmens KOGIT treffen sich internationale Experten aus allen Bereichen der Wirtschaft und aus öffentlichen Organisationen zum praxisnahen Dialog.

Die Veranstaltungsreihe KOGIT Compliance Identity findet bereits seit 2009 statt. Auf Grund der gestiegenen Nachfrage lädt KOGIT seit 2011 – zusätzlich zum Compliance Identity Forum – zum Compliance Identity Dialog ein.

An die Tradition der Veranstaltungsreihe anknüpfend, werden auch in diesem Jahr Experten unterschiedlicher Disziplinen Strategien und Lösungswege zur optimalen Erfüllung von Access Compliance Richtlinien beleuchten.

So wird Torsten Senf, Leiter CompetenceCenter zentrale Benutzerverwaltung der ITS Care – IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, einem Unternehmen der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, von der SAP Netweaver Identity-Management-Einführung berichten.

Alexander Kostopoulos und Josef Falger von der InvestmentDataServices – IDS GmbH, einem Unternehmen der Allianz-Gruppe, betreuen ein Identity und Access Governance-Projekt bei dem es um fein granulare Berechtigungsverwaltung geht. Sie werden von dem Geschäftsmodell der IDS und den daraus entstehenden Herausforderungen für Identity und Access Management berichten. Dabei stellen sie allgemeine und auf SailPoint Identity IQ zugeschnittene Lösungsansätze vor.

Ergänzend werden weitere Praxisvorträge und Marktaussichten geboten. Dabei liegt der Fokus wie gewohnt auf der Anwenderperspektive.
Diese Tatsache und die praxisnahe Gestaltung der Beiträge machen die Veranstaltung zu einem „Must Have“ für Projektverantwortliche für Identity Management und GRC, für IT-Manager, IT-Controller und IT-Revisoren und für Mitarbeiter aus Revision und IT-Organisation.

Beim Get Together können die Forum-Teilnehmer Ansichten und fachliche Fragestellungen diskutieren und wertvolle Kontakte knüpfen.
Interessenten sichern sich ihre Teilnahme unter: www.compliance-identity-dialog.com
Mehr Informationen: www.KOGIT.de

Bildrechte: Kogit GmbH

Die KOGIT GmbH ist ein führendes unabhängiges Beratungsunternehmen in den Bereichen Identity Access Management und Governance, Risk & Compliance.
Der Fokus liegt hierbei auf den Geschäftsfeldern Consulting, Projekte, Lösungen und Services. Die KOGIT bietet ihren Kunden Strategie- und Technologieberatung, Machbarkeitsstudien inklusive Produktauswahl, Wertanalysen bis zum Design und zur Implementierung sowie Projektleitung und -planung.
KOGIT betreut eine Vielzahl internationaler Unternehmen. Dabei werden höchste Standards durch exzellent ausgebildete und erfahrene Berater gewährleistet.
KOGITs Kundenbasis umfasst Banken und Versicherungen, Energieversorger, Automobilhersteller und -zulieferer, Handelsunternehmen, Chemieunternehmen, Unternehmen der fertigenden Industrie sowie öffentliche Auftraggeber.
Zum KOGIT Alliance Netzwerk gehören namhafte Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen und führende Software-Hersteller.
Hauptsitz von KOGIT ist Darmstadt, nahe Frankfurt am Main.

Kontakt
KOGIT GmbH
Sabrina Schneeberger
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
+49 (6151)7869-0
info@kogit.de
http://www.kogit.de

Pressekontakt:
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Karl-Heinz von Lackum
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
kogit@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com

Sep 6 2012

KOGIT Compliance Identity Forum 2012

Fachleute und Anwender treffen sich am 18. September in Frankfurt

KOGIT Compliance Identity Forum 2012

KOGIT Compliance Identity Forum in Frankfurt, Quelle: Projekt Design

Darmstadt, 06. September 2012. Das KOGIT Compliance Identity Forum 2012 findet am 18. September von 10 bis 16 Uhr in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main statt. Die Veranstaltung des Darmstädter Beratungsunternehmens KOGIT GmbH hat sich in den vergangenen fünf Jahren als Fachforum für Fragen rund um Identity Access Management und Governance, Risk und Compliance einen Namen gemacht.

An die Tradition der Veranstaltungsreihe anknüpfend, werden auch in diesem Jahr Experten unterschiedlicher Disziplinen Strategien und Lösungswege zur optimalen Erfüllung von Access Compliance Richtlinien beleuchten.

Der Fokus wird wie gewohnt auf der Anwenderperspektive liegen. So gibt es eine Reihe Vorträge, bei denen die Sprecher über Erfahrungen bei der Realisierung von IdM-Projekten aus Anwendersicht berichten, darunter die DZ Bank, Universität Konstanz und der Access Governance Projektleiter eines niederländischen Finanzinstituts.

„Uns geht es in erster Linie um Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch. Das Forum bietet dem Teilnehmer die Möglichkeit, sich produktneutral über alle Aspekte der Themenkreise IAM und GRC zu informieren“, erklärt KOGIT-Geschäftsführer Gerald Kaufhold.

Diese Tatsache und die praxisnahe Gestaltung der Beiträge machen die Veranstaltung zu einem „Must Have“ für Projektverantwortliche für Identity Management und GRC, für IT-Manager, IT-Controller und IT-Revisoren und für Mitarbeiter aus Revision und IT-Organisation.

Beim Get Together können die Forum-Teilnehmer Ansichten und fachliche Fragestellungen diskutieren und wertvolle Kontakte knüpfen.

Interessenten sichern sich ihre Teilnahme bis zum 15.9.2011 unter: www.compliance-identity-forum.com

Mehr Informationen: www.KOGIT.de

Die KOGIT GmbH ist ein führendes unabhängiges Beratungsunternehmen in den Bereichen Identity Access Management und Governance, Risk & Compliance. Der Fokus liegt hierbei auf den Geschäftsfeldern Consulting, Projekte, Lösungen und Services. Die KOGIT bietet ihren Kunden Strategie- und Technologieberatung, Machbarkeitsstudien inklusive Produktauswahl, Wertanalysen bis zum Design und zur Implementierung sowie Projektleitung und -planung. KOGIT betreut eine Vielzahl internationaler Unternehmen. Dabei werden höchste Standards durch exzellent ausgebildete und erfahrene Berater gewährleistet. KOGITs Kundenbasis umfasst Banken und Versicherungen, Energieversorger, Automobilhersteller und -zulieferer, Handelsunternehmen, Chemieunternehmen, Unternehmen der fertigenden Industrie sowie öffentliche Auftraggeber. Zum KOGIT Alliance Netzwerk gehören namhafte Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen und führende Software Hersteller. Hauptsitz von KOGIT ist Darmstadt, nahe Frankfurt am Main.

Kontakt:
KOGIT GmbH
Sabrina Schneeberger
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
+49 (6151)7869-0
info@kogit.de
http://www.kogit.de

Pressekontakt:
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Karl-Heinz von Lackum
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
kogit@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com

Sep 5 2012

KOGIT präsentiert sich auf dem DSAG-Jahreskongress 2012

Austausch und Lösungen im SAP-Umfeld im Messe und Congress Centrum Bremen

KOGIT präsentiert sich auf dem DSAG-Jahreskongress 2012

Der Jahreskongress der DSAG 2012 in Bremen

Darmstadt, 05.09.2012. „Zurück in die Zukunft“ – unter diesem Motto präsentiert sich der 13. Jahreskongress der Deutschsprachige SAP Anwendergruppe e.V. (DSAG) vom 25. bis 27. September 2012 in Bremen. Zu den sieben Keynotes, 280 Fachvorträgen und zahlreichen Themensitzungen im Congress Centrum Bremen werden rund 4.000 Teilnehmer erwartet. In diesem Jahr wird erstmals die Darmstädter KOGIT GmbH als Partner der SAP und Mitglied der DSAG teilnehmen. Auf Stand J9 in Halle 5 informiert das Darmstädter Beratungsunternehmen über die Fachbereiche Identity Access Management und Governance, Risk & Compliance.

Zu weiteren Themenschwerpunkten gehören:
– Identity Lifecycle Management
– Rollen- und Regel-basiertes Provisioning
– Konnektoren (auch zu Non-SAP Systemen)
– SAP ZBV / CUA Ablöse
– Governance, Risk & Compliance (BO Access Control)
– IDM – GRC Integration
– Identity Access Governance
– Auditing & Reporting
– SAP Single Sign-On
– Security
– SAP-Rollenkonzept und SAP-Berechtigungskonzept

Interessierte Besucher können schon jetzt einen Gesprächstermin mit den anwesenden KOGIT-Spezialisten vereinbaren.
Die Adresse lautet: info@KOGIT.de.
Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.dsag.de/go/jahreskongress.
Weitere Informationen zum Unternehmen: www.KOGIT.de

Bildrechte: Quelle: DSAG

Die KOGIT GmbH ist ein führendes unabhängiges Beratungsunternehmen in den Bereichen Identity Access Management und Governance, Risk & Compliance. Der Fokus liegt hierbei auf den Geschäftsfeldern Consulting, Projekte, Lösungen und Services. Die KOGIT bietet ihren Kunden Strategie- und Technologieberatung, Machbarkeitsstudien inklusive Produktauswahl, Wertanalysen bis zum Design und zur Implementierung sowie Projektleitung und -planung. KOGIT betreut eine Vielzahl internationaler Unternehmen. Dabei werden höchste Standards durch exzellent ausgebildete und erfahrene Berater gewährleistet. KOGITs Kundenbasis umfasst Banken und Versicherungen, Energieversorger, Automobilhersteller und -zulieferer, Handelsunternehmen, Chemieunternehmen, Unternehmen der fertigenden Industrie sowie öffentliche Auftraggeber. Zum KOGIT Alliance Netzwerk gehören namhafte Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen und führende Software Hersteller. Hauptsitz von KOGIT ist Darmstadt, nahe Frankfurt am Main.

Kontakt:
KOGIT GmbH
Sabrina Schneeberger
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
+49 (6151)7869-0
info@kogit.de
http://www.kogit.de

Pressekontakt:
Projekt Design Karl-Heinz von Lackum
Karl-Heinz von Lackum
Auf der Beune 48
64839 Münster
06071-36135
kogit@projekt-design.com
http://www.projekt-design.com