Posts Tagged Wander

Jan 9 2018

Für „glühende“ Natur- und Wanderfans: Vulkanrouten auf Teneriffa

Aktivurlaub im Teide-Nationalpark, Teno- und Anaga-Gebirge

Für "glühende" Natur- und Wanderfans: Vulkanrouten auf Teneriffa

Sportliche Wanderer erklimmen gemeinsam „Vulkanriesen im Atlantik“

HAGEN – 9. Jan. 2018. Für „glühende“ Naturfans ist Teneriffa das Paradies: Der Pico del Teide ist mit über 3.700 Metern dritthöchster Inselvulkan der Welt. Sein gleichnamiger Nationalpark bietet Vulkanrouten auf fast 190 Quadratkilometern. Noch vor dem Teide sind aufgrund vulkanischer Tätigkeit die Gebirge Teno und Anaga entstanden. Wanderhighlight des Teno-Gebirges ist die spektakuläre Masca-Schlucht. Im Anaga-Gebirge streifen Aktivurlauber dagegen durch sattgrüne endlose Lorbeerwälder. Teneriffa besticht durch Vielfalt …

Rund 25 Teneriffa-Wanderprogramme – meist im Norden und Nordwesten
Wikinger Reisen bietet für 2018 rund 25 geführte und individuelle Wanderprogramme auf Teneriffa an, meist im grünen Norden. Standort vieler Reisen ist das auf Wander- und Aktivurlaub spezialisierte 4-Sterne-Hotel Luz del Mar in Los Silos, das im Dezember 2017 seinen 10. Geburtstag feiert. Von hier aus ist es nicht weit zum Teno-Gebirge oder zur grandiosen Caldera des Teide: Der in Stufen entstandene Schichtvulkan ist UNESCO-Naturerbe. Er besteht aus Hunderten von Kegeln, erstarrten Lavaströmen und Höhlen.

Teneriffa geführt in kleinen Gruppen
Lockeres: Wanderspecial zum Jubiläum – Bewegung plus Genuss
Zum Hoteljubiläum legt Wikinger Reisen ein Wanderspecial auf. Die 8-tägige Extratour ist recht locker und auch für Einsteiger geeignet, führt aber trotzdem auf den höchsten Berg Spaniens. Daneben ist kanarischer Genuss im Hotel Luz del Mar angesagt: u. a. beim Mojo-Kochkurs, bei Weinverkostung und Tapas-Abend.

Sportlich: Vulkanriesen erklimmen
Sportliche Wanderer erklimmen gemeinsam die „Vulkanriesen im Atlantik“ auf einer 3-Stiefel-Reise: mit rund 6-stündigen Gehzeiten, steilen Anstiegen und bis zu 1.400 Höhenmetern. Highlight des 8-tägigen Trips ist der Teide-Aufstieg. Außerdem geht es auf den Dreitausender Pic Viejo und über den Gebirgskamm des Teno. Und nach den Powertrips zum Relaxen in den Wellnessbereich des Hotels Luz del Mar.

Flexibel wandern: pro Tag zwei Schwierigkeitsgrade zur Wahl
In der Linie „flexibel wandern“ genießen Aktivurlauber die „Teideblüte auf Teneriffa“. Bei acht Wanderungen in zwölf Tagen haben sie stets die Wahl zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden, da zwei Reiseleiter dabei sind. Sie wohnen in Puerto de la Cruz nahe der Altstadt und essen überwiegend in einheimischen Restaurants.

Teneriffa entspannt, als Wandersprachreise oder für Solourlauber
Drei weitere geführte Wanderreisen kommen 2018 ins Programm: „Teneriffas landschaftliche Höhepunkte“ mixt 15 Tage lang Bewegung und Entspannung. Der Reisetitel „Vamos y hablamos“ steht für ein leichtes Aktivprogramm mit lockeren Spracheinheiten. Und der Trip „Wanderfan trifft Naturfreund“ spricht ausschließlich Alleinreisende an. Unterbringung im Luz del Mar erfolgt ausschließlich in Doppelzimmern zur Alleinbenutzung.

Individuell: die Vulkaninsel auf eigene Faust erobern
Locker und genussvoll: „Teneriffa vom Feinsten“
Wer lieber individuell wandert – mit vorgeplanten Strecken und Detailinfos, GPS-App, vorgebuchten Unterkünften und vororganisierten Transfers -, genießt „Teneriffa vom Feinsten“. Ein Trip mit einfachen bis moderaten Routen über alte Pfade und Verbindungswege, u. a. im Orotava-Tal und im Teide-Nationalpark. Ausgangsort ist auch dabei Los Silos.

Wandern im „Wilden Westen“ oder „Von der Hochebene ans Meer“
Individualurlauber, die andere Regionen auf eigene Faust erkunden möchten, erobern den „Wilden Westen“ der Vulkaninsel. Diese anspruchsvollere 2-Stiefel-Tour beinhaltet Aufstiege bis zu 650 und Abstiege bis zu 950 Metern. Ähnlich wie der individuelle Trip „Von der Hochebene ans Meer“ mit Standorten in Santiago del Teide und Punta del Hidalgo.
Text 3.641 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Luz del Mar Spezial: Wandergenuss mit Jubiläumsstimmung – 8 Tage ab 1.498 Euro, Mai, Juli, min. 10, max. 20 Teilnehmer
Vulkanriesen im Atlantik: die Bergwelt Teneriffas – 8 Tage ab 1.448 Euro, April, Mai, Sept., Okt., min. 10, max. 18 Teilnehmer
Vamos y hablamos auf Teneriffa – 8 Tage ab 1.448 Euro, April, Sept., Okt., min. 10, max. 16 Teilnehmer
Wanderfan trifft Naturfreund – Teneriffa für Alleinreisende – 8 Tage ab 1.595 Euro, min. 12, max. 18 Teilnehmer
Teneriffas landschaftliche Höhepunkte – 15 Tage ab 2.228 Euro, März/April, Okt., Silvester 18/19, min. 10, max. 20 Teilnehmer
Wandern im „Wilden Westen“ – 8 Tage ab 658 Euro, ab 2 Teilnehmern ist die tägliche Anreise möglich von Jan. bis Anfang Dezember
Wandern vom Feinsten – 8 Tage ab 515 Euro, ab einem Teilnehmer ist die tägliche Anreise ganzjährig möglich
Teneriffa: von der Hochebene ans Meer – 8 Tage ab 659 Euro, ab 1 Teilnehmer ist die tägliche Anreise von Januar bis Mitte Dezember möglich

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Aug 4 2014

Aktivurlaub im Teutoburger Wald für Wander- und Radfahrbegeisterte

Das Landidyll Hotel Schwallenhof verwöhnt mit einer köstlichen Regionalküche und einem erholsamen Wohlfühlbereich

Aktivurlaub im Teutoburger Wald für Wander- und Radfahrbegeisterte

Wer gern wandert oder Fahrrad fährt, ist in der abwechslungsreichen Landschaft von Ostwestfalen genau richtig.

Das Landidyll Hotel Schwallenhof liegt in Bad Driburg in idyllischer und ruhiger Lage, eingebettet in ein ausgedehntes Wandergebiet, und ist der ideale Standort für vielfältige Touren, ob zu Fuß oder mit dem Rad.

Mit dem „Vierjahreszeiten-Arrangement“ bietet das familiär geführte Drei-Sterne-Superior-Haus einen attraktiven Rahmen für einen individuellen aktiven und genussreichen Kurzurlaub:

2 Übernachtungen inklusive landidyllischem Frühstück vom Buffet; prickelnder Schwallenhof-Hauscocktail als Aperitif am Ankunftsabend; ein westfälisches 3-Gang-Menü & ein festliches 4-Gang-Menü; kostenfreie Nutzung des hauseigenen Wellnessbereiches und des Salzwasser-Hallenbades sowie ein Bademantel während der Zeit des Aufenthaltes; Preise pro Person: im Doppelzimmer ab 139,00 Euro; Spartipp: Bei einer Wochentag-Anreise von Sonntag bis Mittwoch gewährt das Hotel 6,00 Euro Ermäßigung pro Person auf den Arrangementpreis.

Den südlichen Teutoburger Wald in der Mitte Deutschlands erwandern
Altes Kulturland im Dreieck Weser-Paderborn-Detmold

Sanfte Mittelgebirgskämme mit duftenden Laubmischwäldern, herrlichen Ausblicken und weitläufigen Tälern machen Bad Driburg im Naturpark Teutoburger Wald/ Eggegebirge zu einem echten Wanderparadies. Bad Driburg liegt direkt am Eggeweg, der bereits zum dritten Mal mit dem Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet wurde. Der Eggeweg bildet das Kernstück der Wanderregion „Hermannshöhen“ im Teutoburger Wald/ Eggegebirge. Über 60 ausgeschilderte Wanderwege um Bad Driburg führen überwiegend durch den Naturpark Teutoburger Wald/ Eggegebirge. Endlose Buchenwälder bedecken die bis zu 500 m hohen Berge. Die Region ist ideal für kurze oder auch ausgedehnte Wandertouren.

In enger Zusammenarbeit mit dem Eggegebirgsverein bietet die Bad Driburger Touristik GmbH jeden Mittwoch und Samstag um 14.00 Uhr geführte Wanderungen von 8 bis 10 km Länge an. Einfach unter www.bad-driburg.com informieren.

Ausflüge lohnen sich auch in die schönen kleinen Städte Detmold, Paderborn und Lemgo. Hier zeugen historische Fachwerkhäuser von der einmaligen Weser-Renaissance-Architektur. In den kleinen Gassen lässt es sich gemütlich bummeln und man genießt ein Eis oder einen Kaffee.

Und natürlich darf bei einem Besuch in Ostwestfalen der Besuch des Hermannsdenkmals nicht fehlen. Von hier aus genießt man einen schönen Rund-um-Blick über das Lipperland. Und wer noch ein wenig Zeit eingeplant hat, staunt über die Externsteine: Millionen Jahre alte Felsformationen, die inmitten idyllischer Natur liegen und angeblich positive Energie liefern.

Fahrrad fahren
Egal, ob man sportlich ambitioniert oder eher gemütlich auf dem Fahrradsattel unterwegs ist: Zwischen Teutoburger Wald und Weser bietet das Umland von Bad Driburg Streckenführungen unterschiedlichster Schwierigkeitsstufen.

Von Touren auf bewaldeten Höhenzügen über Fahrten durch ausgedehnte Felder bis hin zu Ausflügen entlang ebener Flussläufe eröffnet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Bad Driburg ist Emotion- und movelo-Region. Die Tourist-Information ist E-Bike-Verleih- und Akkuwechselstation. Man kann dort beispielsweise den leeren movelo-Akku sofort gegen einen vollen austauschen oder den Emotion-Akku aufladen.
Weitere Informationen unter www.movelo.com und www.stadtwerke-bad-driburg.de.

Perfekt geeignet für Fahrradfahrer ist auch das Corveyer Land mit seinen sanft hügeligen Landschaften und den zahlreichen Flusstälern.
Ein Muss ist übrigens ein Besuch des Kloster Corvey, das am 21. Juni 2014 von der UNESCO unter dem Titel „Das Karolingische Westwerk und die Civitas Corvey“ in die Welterbeliste aufgenommen wurde. Corvey ist damit die 39. Welterbestätte in Deutschland.

Nach dem Frischlufttanken und mit vielen Eindrücken im Gepäck kann man im Wohlfühlbereich des „Schwallenhofs“ wunderbar relaxen und die Muskeln entspannen. Entweder bei ein paar Zügen im 28°C warmen Salzwasser des Hallenbads, bei einem wohltuenden Saunagang oder einer belebenden Massage.

Abends verwöhnt dann die kreative und frische Küche den Gaumen. Ob festliche Menüs, abwechslungsreiche Buffets, rustikale Grillabende oder westfälische Spezialitäten im historischen Kaminrestaurant mit Sommerterrasse – kulinarisch bleiben hier keine Wünsche offen.

Übrigens: Zum herrlich großen Bad Driburger Kurpark sind es vom Hotel nur ein paar Schritte.

Weitere Informationen: Landidyll Hotel Schwallenhof, Tel. 05253 – 98 13 00,
Email: schwallenhof@landidyll.com, Internet: www.landidyll.com/schwallenhof Bildquelle:kein externes Copyright

Landidyll Hotels & Restaurants:
Die Marketingkooperation Landidyll Hotels e.V. wurde 1987 in Deutschland gegründet und hat ihren zentralen Sitz in der Kulturstadt Weimar. Die zurzeit rund 30 Eigentümer geführten 3-und 4-Sterne-Häuser der Hotelkooperation sind in der gesamten Bundesrepublik in landschaftlich besonders reizvollen Regionen zu finden. Landidyll, das bedeutet Einklang von Natur und Gastronomie in gewachsenen Familienbetrieben, geführt nach ökologischen Gesichtspunkten in regionaltypischem Ambiente und mit besonderer Atmosphäre.

Weiteres Bildmaterial kann per Email (presse@landidyll.com) abgefordert werden.

Landidyll Hotels & Restaurants
Romy Göhritz
Graben 1
99423 Weimar
03643-49150
presse@landidyll.com
http://www.landidyll.com

PR Office
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 – 29 90
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Jul 8 2012

An der Nordseeküste

Wandern auf Störtebekers Spuren

(mpt) Die deutsche Nordseeküste hat Wanderfreunden mit einer Vorliebe für Meeresluft einiges an lohnenswerten Reisezielen zu bieten – zum Beispiel das ostfriesländische Störtebekerland http://www.stoertebekerland.de/

Benannt ist die Region um die Gemeinden Großheide, Marienhafe und Hage nach dem Piraten Klaus Störtebeker, der hier der Legende nach Zuflucht gefunden haben soll. Der Schrecken der Meere lebt allerdings nur noch im Namen fort – frische Seeluft in einer herrlich idyllischen Naturlandschaft, ein bunt gemischtes Kultur-, Freizeit- und Wellnessangebot sorgen dafür, dass sich beim Besucher schnell ein Gefühl der Ruhe und der Entspannung einstellt.
Neben dem Weltkulturerbe Wattenmeer wartet hier beispielsweise mit dem „Ewigen Meer“ Deutschlands größter Hochmoorsee auf Entdeckungstouren zu Fuß, mit dem Torfkahn oder aber der Kutsche. Mit einer breiten Palette gesundheitsfördernder Maßnahmen wie Schlick-, Fango- und Moorpackungen oder medizinischen Massagen und Bädern kann sich der Urlauber verwöhnen lassen – oder aber aktiv in die Historie und Kultur der Region eintauchen, indem er in Marienhafe auf den Spuren Störtebekers wandelt.
Mehr zum Thema erfährt man bei einem Besuch der Seite http://www.rund-ums-wandern.de

Netzwerk PR bietet seinen Kunden Ratgebertexte und Online-PR. Dabei steht immer der Nutzwert im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Die Texte werden von einem Team aus Journalisten und Fachautoren verfasst. Bei Bedarf können zusätzliche Dienstleistungen wie Fotobeschaffung, Suchmaschinenoptimierung und sogar Webseiten-Gestaltung sowie graphische Leistungen in Anspruch genommen werden.

Kontakt:
Netzwerk PR
Rainer Lang
Danziger Str. 41
50226 Frechen
02234/8097244
info@netzwerk-pr.de
http://www.netzwerk-pr.de

Jul 3 2012

Genusswandern für alle

Besuch in der Ferienregion Saar-Obermosel

(mpt) Im Westen der Republik gibt es für Genusswanderer viele Attraktionen zu erlaufen, zu erfahren und zu erschmecken. In der Ferienregion Saar-Obermosel http://www.saar-obermosel.de/ gilt es entlang der Wanderwege immer wieder Interessantes zu entdecken, etwa die Klause in Kastel-Staadt, die römische Tempelanlage in Tawern oder die Burganlage in Freudenburg. Romantische Weindörfer laden zu einer gemütlichen Einkehr ein, die auch den anspruchsvollen Kenner zufrieden stellen werden – die Rieslingweine der steilen Saarhänge zählen zu den besten Weißweinen weltweit.
Für Wanderausflüge in der Region sind die mittelalterliche Stadt Saarburg und die ehemalige Römerstadt Konz ideale Ausgangspunkte. Ein besonders eindrucksvolles Schauspiel bietet der 20 Meter hohe Wasserfall des Leukbachs mitten in Saarburg.
Das Wanderportal www.rund-ums-wandern.de hat noch weitere Tipps für einen Urlaub in dieser Landschaft: http://www.rund-ums-wandern.de/tipps-rund-ums-wandern/wandervergnuegen-an-saar-und-obermosel.html

Netzwerk PR bietet seinen Kunden Ratgebertexte und Online-PR. Dabei steht immer der Nutzwert im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Die Texte werden von einem Team aus Journalisten und Fachautoren verfasst. Bei Bedarf können zusätzliche Dienstleistungen wie Fotobeschaffung, Suchmaschinenoptimierung und sogar Webseiten-Gestaltung sowie graphische Leistungen in Anspruch genommen werden.

Kontakt:
Netzwerk PR
Rainer Lang
Danziger Str. 41
50226 Frechen
02234/8097244
info@netzwerk-pr.de
http://www.netzwerk-pr.de