Posts Tagged Wasserfall

Jul 11 2017

Antalyas erfrischender Badeort Sapadere Canyon

Antalyas erfrischender Badeort  Sapadere Canyon

(NL/2267475464) Frankfurt/Antalya, 11. Juli 2017*** Mit Temperaturen über 35 Grad wird Antalya seinem Ruf als sonnenverwöhnte Region am Mittelmeer derzeit mehr als gerecht. Abkühlung verschafft beispielsweise ein Sprung in kühles Nass. Wer dafür einen ganz besonderen Badeort abseits der Küstenstrände und hoteleigenen Pools sucht, sollte den Sapadere Canyon im Landesinneren der Region Antalya besuchen. Das Wasser in den natürlichen Pools inmitten der Schlucht steigt selten über 15 Grad.

Knapp 50 Kilometer nordöstlich von Alanya liegt das beschauliche Dorf Sapadere und einige Kilometer weiter der Sapadere Canyon. Über tausend Jahre hinweg durch Erosion von Wasser, Eis und Wind geformt, ist die felsige Schlucht heute 360 Meter lang und 400 Meter hoch. Inmitten des Canyon liegen spektakuläre Wasserfälle, die in naturbelassene Gewässer mit glasklarem und mehr als erfrischendem Nass münden. Das fließende Wasser sorgt zudem für die Stromversorgung des nahegelegenen Restaurants, dessen Spezialität des Hauses frisch gefangene Bachforellen sind.

Abgerundet wird das Badeerlebnis in der Schlucht durch die vielfältige Flora und Fauna der Umgebung. Eine Wanderung in dieser grünen Natur lässt sich auch an heißeren Tagen genießen, da rund um die Schlucht ein gemäßigteres Klima herrscht. Die dichte Bewaldung schützt zudem vor direkter Sonneneinstrahlung.

Für einen Ausflug zum Sapadere Canyon bietet sich ein Aufenthalt mit FTI im Club Kastalia**** in Alanya an. 1 Woche im Doppelzimmer mit All-Inclusive-Verpflegung inkl. Flug z.B. am 23. August 2017 ab Düsseldorf im Familienkomplettpreis für 2 Erwachsene und 1 Kind bis 11 Jahre ab 1.459* Euro.

*Preise und Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Petra Maier/ Nina Bendel
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 97362-29/-34
petra.maier@hkstrategies.com /nina.bendel@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Petra Maier/ Nina Bendel
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 97362-29/-34
petra.maier@hkstrategies.com /nina.bendel@hkstrategies.com
http://shortpr.com/815009

Aug 30 2016

Die extremsten Wasserfälle in Idaho

Die extremsten Wasserfälle in Idaho

(Mynewsdesk) Idaho zählt zu den flussreichsten Staaten der USA. Trifft das Wasser in der rauen Landschaft auf eine Schlucht, entstehen spektakuläre Wasserfälle, die Urlauber und Wassersportler hautnah erleben können. Idahos extremste Wasserfälle befinden sich allesamt im Süden des Staates und sind – je nach Wasserstand – ganzjährig besuchbar.

Shoshone Falls: Höher als die Niagara-Fälle

Aus über 64 Metern Höhe donnern die Wassermassen der Shoshone Falls in die Tiefe – damit sind die Wasserfälle höher als die Niagara-Fälle. Die Shoshone Falls sind nur wenige Kilometer von Twin Falls entfernt und bieten Besuchern zahlreiche Freizeitaktivitäten: Wandern und Picknicken ist hier ebenso möglich wie Boot fahren, Stand Up Paddeln, Schwimmen oder einfach nur die Aussicht genießen. Die Fälle gehören zu den meistbesuchten Orten Idahos und zu den spektakulärsten Naturphänomenen des Snake Rivers. Obwohl die Shoshone Falls ganzjährig besucht werden können, sind sie zu Beginn des Frühlings am imposantesten, wenn der Schnee schmilzt und der Wasserstand des Flusses ansteigt. Informationen über den aktuellen Wasserstand der Shoshone Falls können im Twin Falls Visitors Center angefragt werden.

Mesa Falls: Die alten Wilden

Die markante Landschaft rund um die Mesa Falls ist der Überrest einer antiken vulkanischen Super-Eruption, die nicht nur das Gebiet nachhaltig veränderte, sondern auch Asche über große Teile der heutigen USA ausspuckte. Heute sind die Mesa Falls im Grand Targhee National Forest vor allem ein beliebtes Fotomotiv und Heimat lokaler Flora und Fauna. Dabei können die Mesa Falls in zwei grobe Abschnitte unterteilt werden: Die Upper Mesa Falls sind von der Höhe mit einem zehnstöckigen Gebäude vergleichbar und der markantere Teil der Mesa Falls. Besucher können dem Spektakel über einen Holzsteg nahekommen, der entlang der Klippe zum Fluss Henrys Fork errichtet wurde. Die Lower Mesa Falls befinden sich rund 1,6 Kilometer flussabwärts und können den Upper Mesa Falls in puncto Höhe zwar nicht das Wasser reichen, dafür sind einige der (Lava-)Gesteinsschichten rund um die Lower Mesa Falls über eine Million Jahre alt. Die Mesa Falls gehören heute zu den letzten Wasserfällen Idahos, die nicht vom Menschen kontrolliert werden.

Thousand Springs State Park: Wo der Name Programm ist

Der Thousand Springs State Park steckt voller Freizeitmöglichkeiten. Die Insel des Parks, Ritter Island, verbindet Natur und Geschichte in einer idyllischen Umgebung. Hier stehen historische Farmen und Gebäude die zwischen 1920 und 1954 errichtet wurden. Ritter Island eignet sich für kleinere Veranstaltungen, wie etwa das Thousand Springs Arts Festival, das jedes Jahr am letzten Septemberwochenende stattfindet. Zu den beliebtesten Aktivitäten im Park gehören Angeln, Kanu- und Kajakfahren sowie Reiten und Vögel beobachten. Das kristallklare Wasser fließt hier direkt aus den Wänden des Canyons, nachdem es unterirdisch 160 Kilometer zurückgelegt hat. Bevor das Wasser also im Thousand Springs State Park an die Oberfläche tritt, ist es ungefähr 200 Jahre lang auf Reisen. Viele der zahlreichen Quellen gehören zu den größten weltweit und das Wasser ist ganzjährig circa 14°C warm.

Weitere Informationen sowie Bilder und 360° Touren der jeweiligen Wasserfälle, sind auf den nachfolgenden Seiten abrufbar:

* https://visitidaho.org/things-to-do/state-parks/thousand-springs-state-park/
* https://visitidaho.org/things-to-do/natural-attractions/mesa-falls/
* https://visitidaho.org/things-to-do/natural-attractions/shoshone-falls/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Visit Idaho .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/1yyex5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/die-extremsten-wasserfaelle-in-idaho-44154

Über Idaho

Idaho liegt im Nordwesten der USA zwischen den Staaten Washington, Oregon, Nevada, Utah, Wyoming und Montana sowie der kanadischen Grenze. Unterschiedlichste Landschaftsbilder von Wäldern und Wüsten bis hin zu rauhen Gebirgen und weitem Farmland locken Besucher an 365 Tagen im Jahr. Unberührte Natur, Outdoor-Aktivitäten sowie die Kultur der Ureinwohner begeistern Familien, Naturfreunde, Abenteuerlustige ader auch Ruhesuchende gleichermaßen. Die 30 malerischen Panoramastraßen, die den Staat durchziehen, ebnen dabei den Weg zum Abenteuer. Von Frühjahr bis Herbst eignet sich Idaho für Whitewater Rafting, Radfahren, Ranching, Golfen, Wandern, Wine Tasting sowie zur Erkundung der Indianerfeste. In der kalten Jahreszeit überzeugt Idaho mit einem großen Wintersportangebot bei blauem Himmel, Sonnenschein und Pulverschnee in insgesamt 18 Wintersportresorts, darunter auch das bekannte Sun Valley. 

Weitere Informationen zu Idaho sind unter www.visitidaho.org: http://www.visitidaho.org/ erhältlich. Bilder stehen zum Download bereit unter: http://visit-idaho.bright-server.com/assetbank-visitidaho/action/viewHome. Als Copyright Vermerk geben Sie bitte © Idaho Tourism an.Wa

Firmenkontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/die-extremsten-wasserfaelle-in-idaho-44154

Pressekontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://shortpr.com/1yyex5

Jul 16 2014

Wandern, Feste und Naturerlebnis im Defereggental

Das Osttiroler Hochtal steckt voller Sommerstimmungen

Wandern, Feste und Naturerlebnis im Defereggental

Beliebtes Ausflugsziel: der Obersee am Staller Sattel. (Foto: defereggental.com)

Juli 2014. (Dialog). Sommer, Berge, seidige Höhenluft und rauschende Wasser: Seit jeher wissen Urlauber diese Natur-Kombination im Defereggental in Osttirol, mitten im Nationalpark Hohe Tauern, zu schätzen. Bei einer Bergwanderung dem Pfiff des Murmeltieres lauschen, dem rauschenden Wasserfall ganz nahe sein, mit dem Mountainbike Bergwege unter die Räder nehmen oder sich bei einem der traditionellen Feste gut unterhalten lassen: Im Hochtal ist so vieles möglich, um einmal Abstand vom Alltag zu finden.

Im von über 50 Dreitausendern überragten Defereggental genießen es Urlauber, „mitten in den Bergen“ zu sein und sommerliche Stimmungen beim Spaziergang entlang des größten Zirbenwaldes der Ostalpen oder des Bergflusses Schwarzach einzufangen und tief die klare Luft einzuatmen. Es ist eine Lust, über einen der Themenwege zu wandern oder von der Erlebnisanlage mit dem Deferegger Heilwasser und den Skulpturen den Bergfluss entlang über den Wasser-Erlebnisweg bis Patsch zu spazieren und dort im Bienen-Themenpark die neuen riesigen Bienenskulpturen zu bestaunen. Zwischendurch lohnt sich ein kleiner Aufstieg zur Aussichtsplattform des Maria-Hilfer Wasserfalls, um sich das Schauspiel des fallenden Wassers aus der Nähe anzuschauen. Das begeistert auch die Kinder, die außerdem im Verlaufe dieses Weges einen großen Abenteuerspielplatz mit allen möglichen Anlagen finden. Eine solche Aussichtsplattform mit einem imposanten Blick ins Defereggen gibt es auch in St. Veit, von der Speikbodenhütte aus zu erreichen. Den Staller Sattel auf rund 2000 Meter Höhe mit dem Passübergang nach Südtirol sollte man keinesfalls versäumen. Wer schon da war, weiß: „Hier ist es einfach herrlich, ein Natur- und Bergerlebnis.“ Ein guter Tipp ist ein Spaziergang rund um den Obersee.

Mit dem Bike auf den Berg

Solch ein Hochtal wie das Defereggental ist natürlich ideal für Wanderungen, Almbesuche, Bergtouren und auch für geführte Touren durch den Nationalpark Hohe Tauern. Wer schneller auf noch mehr Höhe kommen will: In St. Jakob geht es mit der Kabinenbahn zur Brunnalm und von dort weiter mit dem Sessellift auf rund 2.400 Meter Seehöhe. Da ist schon allein der Ausblick ins Rund der hohen Berge berauschend.
Wenn die Berge so nah sind, dann kommen auch die Mountainbiker auf ihre Kosten. Um in die Höhenorte und zu den Gehöften der Bergbauern zu kommen, muss man schon ordentlich in die Pedale treten. Es bestehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten für Mountainbiketouren: gute Gegebenheiten für fordernde Aufstiege und klasse Downhills. Wer es gemächlicher angehen will, ist mit dem Rad oder einem E-Bike, das es zum Ausleihen gibt, im Talbereich unterwegs.
Das Auto kann nicht nur für Radler im Urlaub weitgehend Ruhe haben. Mit DefMobil und Ruftaxi ist man auch sonst mobil. Zum Beispiel eine Tour zu Fuß und die andere mit Bus oder Taxi: praktisch. Im Urlaubsbüro vor Ort erfährt man alles dazu. Das gilt auch für die Osttirol Card, mit der man 20 Ausflugsziele erkunden kann, einschließlich Nutzung der jeweiligen Bergbahnen.
Bei allem kommen Abwechslung und Unterhaltung nicht zu kurz. Bei den traditionellen Festen feiern die Gäste gerne mit. So stehen zum Beispiel demnächst das Bataillons-Schützenfest in Hopfgarten und der Kirchtag in St. Jakob auf dem Programm. Ab dem 28. Juli gestalten bekannte Osttiroler Künstler eine Woche lang Skulpturen, alles unter „land art II“. Dabei kann man den Künstlenr bei ihrer Arbeit wieder über die „Schulter schauen“!

Unterkünfte nach Wahl

Es stehen die verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten, von der Ferienwohnung bis zum Komforthotel, zur Auswahl. Stets gilt es, dem Gast einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Immer wieder gibt es daher auch Neuerungen und Verbesserungen. So hat zum Beispiel das Hotel Garni Grünmoos in St. Jakob ( www.gruenmoos.com ) nach umfangreicher Renovierung seit Juni wieder geöffnet. Neben Komfortzimmern mit Wohn-Sitz-Bereich, Fernseher und Balkon lädt der Loungebereich mit einem Holzofen ein, der angenehme und gesunde Wärme spendet, der Trinkbrunnen wird von der eigenen Quelle gespeist, und zur Sauna gehört ein Ruheraum mit Dachterrasse. Schön beginnen kann man den Tag mit dem guten Frühstück auf der Sonnenterrasse oder in den neuen Räumlichkeiten. Das Haus Grünmoos ist ein Beispiel für die vielen Möglichkeiten im Tal, die persönlich passende Wohlfühlunterkunft zu finden.
Für Urlaub im Defereggental lohnt auch immer ein Blick auf die Pauschalen wie „Deferegger Almsommer“ und „Wandererlebnis Defereggental“ mit verschiedenen Inklusive-Leistungen – für sieben Tage bereits ab 209 Euro.
Ist man dann angekommen, heißt es, auspacken und sich am Anblick dieser beeindruckenden Bergwelt mit den grünen Matten und Gipfeln erfreuen. Auf dem Urlaubsprogramm steht dann weiter, sich mit Gutem zu verwöhnen und die ausgezeichnete Gastronomie im Defereggental zu genießen: Den Alltag einfach für einige Zeit weit hinter sich lassen.
.
Weitere Informationen erhält man von der Urlaubsregion Defereggental, Unterrotte 44, A-9963 St. Jakob i. Def., Telefon (0043) 50 212 600, Fax 50 212 600-2, E-Mail: defereggental@osttirol.com, Internet: www.defereggental.com oder www.stjakob.at

Foto: Beliebtes Ausflugsziel: der Obersee am Staller Sattel. (Foto: defereggental.com)
Foto: Gemütlich im neu renovierten Hotel Garni Grünmoos. (Foto: Haus)

Download der Fotos unter Medientexte Tourismus auf http://www.presseweller.de
Dort können auch weitere Fotos angefordert werden. Bildquelle:kein externes Copyright

Das Defereggental in Osttirol, mitten im Nationalpark Hohe Tauern, ist mit seiner wunderschönen Landschaft ein bekanntes Ganzjahresurlaubsgebiet. Ab dem Frühling ist das weitgehend allergenfreie Hochtal, das von über 50 Dreitausendern umgeben ist und verschiedene Themenwege bietet, ein Revier für Familienurlauber, Wanderer, Naturfreunde und Mountainbiker. Im Winter punktet das Hochtal mit Pisten bis auf über 2500 Meter, Loipen bis auf 2050 Meter wie am Staller Sattel, Rodelbahnen, Schneeschuhwanderungen, Skitouren und mehr.
Das PR-/Medienbüro DialogPresseweller hat seit über 30 Jahren einen seiner Schwerpunkte im journalistischen und PR-Bereich in Reiseberichten und Tourismus. Im PR-Bereich ist man für Tourismusverbände sowie gute Hotels und Resorts tätig.

Urlaubsregion Defereggental, St. Jakob
Pamela Veider
Unterrotte 44
9963 St. Jakob i. Def.
004350212600
defereggental@osttirol.com
http://www.defereggental.com

PR-Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Apr 22 2014

Dort wo die Sonne an 300 Tagen scheint: Partschins, Rabland, Töll bei Meran, Südtirol

Ferienorte mit Charme und Charakter

Dort wo die Sonne an 300 Tagen scheint: Partschins, Rabland, Töll bei Meran, Südtirol

Wandern am größten Wasserfall Südtirols

Es gibt sie noch, die paradiesischen Fleckchen Südtirols, die jene Ruhe und Entspannung verheißen, von der man im hektischen Alltag meistens nur träumt.
Die Feriengemeinde Partschins mit Rabland und Töll liegt an einem solchen Ort – gerade mal wenige Kilometer (9 km) von Meran entfernt.

Partschins, der Hauptort liegt auf einer Meereshöhe von 642 m, Rabland auf 525 m und Töll auf 508 m. An rund 300 Tagen scheint hier die Sonne, die klimatischen Bedingungen sind optimal.
Auf einer Fläche von 607 ha erstrecken sich Obstgärten, Wiesen und Äcker, 1.336 ha Wald und alpines Grünland.
Eine Anreise ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut geeignet. Wer mit dem Auto kommt, wird bald feststellen, dass er dieses im Urlaub hier nicht braucht. Auf Tour ab Haustür ist das Motto und für Ausflüge bieten sich die Öffis sehr gut an.
Die Ortschaften sind von 2 Bergseiten eingebettet: dem Sonnenberg und dem Nörderberg. An beiden Seiten führt je eine Seilbahn bis in Höhen von 1.544 m.

Wandern auf 3 Etagen: zahlreiche Wiesenwege, Panorama- Waalwege (2 Waalwege die über die gesamte Strecke offenes Wasser führen und 1x mit Waalschelle) locken speziell im Frühjahr und Herbst, für die Almen und Höhenweg bewegt man sich auf einer Höhe ab 1.300 m und mit den 13 Dreitausendern gibt es genügend Hochgebirgstouren zur Auswahl. Partschins, Rabland, Töll liegt direkt am Naturpark Texelgruppe, der von den 7 Südtiroler Naturparken zum größten Bergmassiv mit 33.000 ha zählt. Der gesamte Naturpark ist am Meraner Höhenweg umrundbar, hierfür werden 5-6 Tage empfohlen. Über die Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten am Weg gibt es auf der Homepage des Tourismusvereins genügend Auskunft. Als Highlight im Naturpark zählen die Spronserseen, die von Partschins aus für geübte Wanderer erreicht werden können.
Das Wahrzeichen von Partschins ist der mit 97 m Fallhöhe der Wasserfall, der Südtirols höchster ist. Zur Zeit der Schneeschmelze (Mai bis Juli) tosen 4.000-10.000 Liter Wasser pro Sekunde zu Tal – ein imposantes Schauspiel! Die hohe Luftfeuchtigkeit und Verdunstungskälte am Wasserfall ist nicht nur erfrischend, sondern stärkt das Immunsystem durch den verbesserten Gastaustausch in der Lunge.

Das Dorfbild mit seinen lauschigen Winkeln, idyllischen Gassen und malerischen Ansitzen und Höfen stellt ein Kulturerbe dar. Ansitze, Burgen und historische Bauten prägen das dörfliche Ambiente.
Highlight Kultur: Römischer Meilenstein an der Via Claudia Augusta, Grabstein aus der Römerzeit, Technikschauplatz mit alten Arbeitsgeräten der Kornfelder, Peter Mitterhofer Wohnhaus und Grabstein (der Erfinder der 1. Schreibmaschine) und Schreibmaschinenmuseum, prähistorische Schalensteine am Sagenweg, alte Mauern, Kirchen und Höfe. Ansitz Spauregg, Stachlburg (Besitzer Baron von Kripp) mit Weingut, Ansitz Gaudententurm mit Hofbrennerei, Museum Eisenbahnwelt und Südtirol in Miniatur, K.u.K. Museum Bad Egart und Kunstbunker des Partschinser Künstlers Matthias Schönweger.
Schlosskonzerte, Platzkonzerte der Musikkapelle Partschins und gemütliche Südtiroler Volksmusik gehören zum festen musikalischen Unterhaltungsprogramm.
Das sportliche Aktiv-Programm ist umfangreich: Genussradfahren entlang dem Etschradweg der Via Claudia Augusta (ca. 120 km), Mountainbiken auf ausgewiesenen Strecken (2 Singletrails), Paragliden, Klettern am Hochseilgarten, FreeClimbing an 2 schroffen Felswänden (Burgstallknott und Huafwand), Abseilen vom Wasserfall, Bogenschießen, Lama-Trekking, Rafting, Naturpark-Ranger-Tage …

Bewährte Südtiroler Gastfreundschaft mit Pflege zu Tradition und Brauchtum. In der Kulinarik Speisen mit alpenländischer Würze und südlicher Raffinesse.

Vielfältiges Angebot an Zimmern und Ferienwohnungen in allen Kategorien und für jeden Geldbeutel.

Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll
Spaureggstr. 10
39020 Partschins bei Meran
Tel:+39 0473 967157
info@partschins.com
www.partschins.com
Wasserfall-Blog: www.tvpartschins.blogspot.it
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Adresse für Ihre Urlaubsinfos in Partschins, Rabland und Töll

Tourismusverein Partschins, Rabland, Töll
Karin Thaler
Spaureggstr. 10
39020 Partschins
+39 0473 967157
info@partschins.com
http://www.partschins.com

Aug 15 2013

Therapiemethoden bei Asthma

Schulmedizin und Alternativmedizin in der Therapie von Asthma

Therapiemethoden bei Asthma

(NL/7664660193) Asthma bronchiale ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. Sieben bis zehn Prozent der Kinder und etwa fünf Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden unter der Atemwegserkrankung Tendenz steigend. Die Gesundheitsexperten der ellviva.de-Medizinredaktion geben einen Einblick in alternative Heilmethoden wie die Wirkung von Wasserfall-Aerosolen: Die Bronchialschleimhaut von Asthmatikern ist dauerhaft entzündet. Die Atemwege sind überempfindlich, die Schleimhaut oft angeschwollen. Die Becherzellen der Schleimhaut produzieren Sekrete im Übermaß und verengen damit die Bronchien. Bei einem akuten Asthmaanfall können sich zusätzlich die Bronchialmuskeln verkrampfen, sodass Betroffene eingeatmete Luft nicht mehr richtig ausatmen können.

Verschiedene Formen von Asthma
Asthma lässt sich in zwei Kategorien einteilen.
* Allergisches/extrinsische Asthma: Hier liegt der Grund für die Erkrankung in einer Allergie. Häufige Auslöser sind Hausstaubmilben, Tierhaare und Federn, Pollen, Pilz- oder Hefesporen, Nahrungsmittel oder Arzneibestandteile.
* Nichtallergisches/intrinsische Asthma: Diese Form wird häufig durch Infekte verstärkt. Nichtallergisches Asthma geht oft mit weiteren Atemwegserkrankungen wie Nasennebenhöhlenentzündungen oder Nasenpolypen einher. Weitere Faktoren sind Stress, Wetterbedingungen, chemische Reizstoffe, Duftstoffe, körperliche Belastung und Luftschadstoffe (vor allem durch Zigarettenrauch).

Medikamentöse Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten
Asthma ist nicht heilbar. Mit abgestimmten Medikamenten können Patienten jedoch meist ein relativ unbeeinträchtigtes Leben führen. Wichtig ist, Asthmaanfällen vorzubeugen indem die Lungenfunktion verbessert und der Körper fit gehalten wird.

Immer dabei: Notfallspray
In jedem Fall sollten Asthmatiker ein Notfallspray bei sich tragen. Kurz wirksame Beta-2-Sympathomimetika zum Inhalieren helfen innerhalb weniger Sekunden bei akuter Atemnot. Die verkrampfte Bronchialmuskulatur entkrampft und der Patient kann wieder leichter atmen. Bei schwereren Fällen von Asthma reichen Notfallsprays als Behandlung nicht mehr aus. Hier müssen inhalative Kortikoidsteroide helfen. Der Wirkstoff ist mit dem körpereigenen Hormon Kortison verwandt und wirkt direkt an den entzündeten und geschwollenen Bronchien. Daneben gibt es weitere, langfristig einzunehmenden Präparaten mit Wirkstoffen wie Xanthine, Leukotrienrezeptor-Antagonisten und lang wirksamen Beta-2-Sympathomimetika.

Nebenwirkungen
Viele der möglichen Nebenwirkungen sind schwerwiegend: neben einfachen Pilzinfektionen im Mund- und Rachenraum, innerer Unruhe und Nervosität, können Magen-Darm-Beschwerden, Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck auftreten.

Alternative Therapien
Stress gilt als ein möglicher Auslöser für Asthmaanfälle. Entspannungstechniken verbessern nicht nur die allgemeine Lebensqualität, sie trainieren auch die Atmung, erleichtern den Umgang mit Asthma und steigern das allgemeine Wohlbefinden. Besonders für Asthmapatienten geeignet sind autogenes Training, progressive Muskelrelaxion, Yoga und Qi Gong.

Alternative Therapien
Stress gilt als ein möglicher Auslöser für Asthmaanfälle. Entspannungstechniken verbessern nicht nur die allgemeine Lebensqualität, sie trainieren auch die Atmung, erleichtern den Umgang mit Asthma und steigern das allgemeine Wohlbefinden. Besonders für Asthmapatienten geeignet sind autogenes Training, progressive Muskelrelaxion, Yoga und Qi Gong.

Aufatmen am Wasserfall
Eine weitere noch weitgehend unbekannte, aber vielversprechende Behandlungsmöglichkeit bieten die Krimmler Wasserfälle in Österreich. Mit einer Höhe von 380 Metern sind sie die größten Wasserfälle Europas. Wissenschaftliche Untersuchungen bewiesen, dass sich die Nähe zu den Wasserfällen besonders für Asthmatiker und Allergiker positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Gesundheitswirkung der Luftionen
Vermutlich liegt dies an der hohen Konzentration negativer Luftionen in der Umluft der Wasserfälle. Der außergewöhnlich feine Sprühnebel der Krimmler Wasserfälle ermöglicht eine einfache Inhalation der Luftionen, die ihre Ladung an die Schleimhäute in der Nase abgeben. Diese negativ geladenen Sauerstoffmoleküle können sich an Wassertröpfchen anlagern und sind damit besonders gesundheitsförderlich. In der normalen Atemluft werden etwa 300 bis 3000 Ionenpaare pro Kubikzentimeter gemessen. In Wasserfallnähe steigt die Zahl jedoch auf bis zu 70.000! Die negativen Luftionen beschleunigen die Bewegungen der Flimmerhärchen der Nasenschleimhaut, wodurch eine bessere und stärkere Reinigungswirkung stattfinden kann. Die Luftionen wirken stimulierend auf das Immunsystem und verbessern nachhaltig die Atemwege sowie die Lungenfunktion. Viele Allergiker- und Asthmatiker-Gäste berichten zudem über eine verringerte Anfallhäufigkeit und sogar über mehrmonatige Beschwerdefreiheit. Weitere Informationen über eine Asthma bronchiale Therapie oder Kur bei den Krimmler Wasserfällen gibt es unter http://www.wasserfaelle-krimml.at/html/naturheilmittel.html.

Die richtige Behandlungs-Kombination
Sinnvoll ist eine Kombination aus medikamentöser und alternativer Behandlung. Therapiemethoden wie die Krimmler Wasserfälle können Asthma zwar nicht heilen, sie bieten jedoch eine nebenwirkungsfreie Alternative. Im Gesundheitskanal von ellviva.de gibt es unter http://www.ellviva.de/Gesundheit/Asthma.html einen eigenen Themenüberblick Asthma, der viele weitere Behandlungsmöglichkeiten aufzeigt und Tipps zu Vorbeugung enthält. Redaktion: Jennifer Kosche und Sven-David Müller, MSc., Chefredakteur von ellviva.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Juvesco GmbH
Sven-David Müller
Gutleutstraße 30
60237 Frankfurt am Main
069-97269116
svendavid.mueller@cocomore.de
http://www.ellviva.de

Aug 15 2013

Therapiemethoden bei Asthma

Schulmedizin und Alternativmedizin in der Therapie von Asthma

Therapiemethoden bei Asthma

(NL/7664660193) Asthma bronchiale ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. Sieben bis zehn Prozent der Kinder und etwa fünf Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden unter der Atemwegserkrankung Tendenz steigend. Die Gesundheitsexperten der ellviva.de-Medizinredaktion geben einen Einblick in alternative Heilmethoden wie die Wirkung von Wasserfall-Aerosolen: Die Bronchialschleimhaut von Asthmatikern ist dauerhaft entzündet. Die Atemwege sind überempfindlich, die Schleimhaut oft angeschwollen. Die Becherzellen der Schleimhaut produzieren Sekrete im Übermaß und verengen damit die Bronchien. Bei einem akuten Asthmaanfall können sich zusätzlich die Bronchialmuskeln verkrampfen, sodass Betroffene eingeatmete Luft nicht mehr richtig ausatmen können.

Verschiedene Formen von Asthma
Asthma lässt sich in zwei Kategorien einteilen.
* Allergisches/extrinsische Asthma: Hier liegt der Grund für die Erkrankung in einer Allergie. Häufige Auslöser sind Hausstaubmilben, Tierhaare und Federn, Pollen, Pilz- oder Hefesporen, Nahrungsmittel oder Arzneibestandteile.
* Nichtallergisches/intrinsische Asthma: Diese Form wird häufig durch Infekte verstärkt. Nichtallergisches Asthma geht oft mit weiteren Atemwegserkrankungen wie Nasennebenhöhlenentzündungen oder Nasenpolypen einher. Weitere Faktoren sind Stress, Wetterbedingungen, chemische Reizstoffe, Duftstoffe, körperliche Belastung und Luftschadstoffe (vor allem durch Zigarettenrauch).

Medikamentöse Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten
Asthma ist nicht heilbar. Mit abgestimmten Medikamenten können Patienten jedoch meist ein relativ unbeeinträchtigtes Leben führen. Wichtig ist, Asthmaanfällen vorzubeugen indem die Lungenfunktion verbessert und der Körper fit gehalten wird.

Immer dabei: Notfallspray
In jedem Fall sollten Asthmatiker ein Notfallspray bei sich tragen. Kurz wirksame Beta-2-Sympathomimetika zum Inhalieren helfen innerhalb weniger Sekunden bei akuter Atemnot. Die verkrampfte Bronchialmuskulatur entkrampft und der Patient kann wieder leichter atmen. Bei schwereren Fällen von Asthma reichen Notfallsprays als Behandlung nicht mehr aus. Hier müssen inhalative Kortikoidsteroide helfen. Der Wirkstoff ist mit dem körpereigenen Hormon Kortison verwandt und wirkt direkt an den entzündeten und geschwollenen Bronchien. Daneben gibt es weitere, langfristig einzunehmenden Präparaten mit Wirkstoffen wie Xanthine, Leukotrienrezeptor-Antagonisten und lang wirksamen Beta-2-Sympathomimetika.

Nebenwirkungen
Viele der möglichen Nebenwirkungen sind schwerwiegend: neben einfachen Pilzinfektionen im Mund- und Rachenraum, innerer Unruhe und Nervosität, können Magen-Darm-Beschwerden, Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck auftreten.

Alternative Therapien
Stress gilt als ein möglicher Auslöser für Asthmaanfälle. Entspannungstechniken verbessern nicht nur die allgemeine Lebensqualität, sie trainieren auch die Atmung, erleichtern den Umgang mit Asthma und steigern das allgemeine Wohlbefinden. Besonders für Asthmapatienten geeignet sind autogenes Training, progressive Muskelrelaxion, Yoga und Qi Gong.

Alternative Therapien
Stress gilt als ein möglicher Auslöser für Asthmaanfälle. Entspannungstechniken verbessern nicht nur die allgemeine Lebensqualität, sie trainieren auch die Atmung, erleichtern den Umgang mit Asthma und steigern das allgemeine Wohlbefinden. Besonders für Asthmapatienten geeignet sind autogenes Training, progressive Muskelrelaxion, Yoga und Qi Gong.

Aufatmen am Wasserfall
Eine weitere noch weitgehend unbekannte, aber vielversprechende Behandlungsmöglichkeit bieten die Krimmler Wasserfälle in Österreich. Mit einer Höhe von 380 Metern sind sie die größten Wasserfälle Europas. Wissenschaftliche Untersuchungen bewiesen, dass sich die Nähe zu den Wasserfällen besonders für Asthmatiker und Allergiker positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Gesundheitswirkung der Luftionen
Vermutlich liegt dies an der hohen Konzentration negativer Luftionen in der Umluft der Wasserfälle. Der außergewöhnlich feine Sprühnebel der Krimmler Wasserfälle ermöglicht eine einfache Inhalation der Luftionen, die ihre Ladung an die Schleimhäute in der Nase abgeben. Diese negativ geladenen Sauerstoffmoleküle können sich an Wassertröpfchen anlagern und sind damit besonders gesundheitsförderlich. In der normalen Atemluft werden etwa 300 bis 3000 Ionenpaare pro Kubikzentimeter gemessen. In Wasserfallnähe steigt die Zahl jedoch auf bis zu 70.000! Die negativen Luftionen beschleunigen die Bewegungen der Flimmerhärchen der Nasenschleimhaut, wodurch eine bessere und stärkere Reinigungswirkung stattfinden kann. Die Luftionen wirken stimulierend auf das Immunsystem und verbessern nachhaltig die Atemwege sowie die Lungenfunktion. Viele Allergiker- und Asthmatiker-Gäste berichten zudem über eine verringerte Anfallhäufigkeit und sogar über mehrmonatige Beschwerdefreiheit. Weitere Informationen über eine Asthma bronchiale Therapie oder Kur bei den Krimmler Wasserfällen gibt es unter http://www.wasserfaelle-krimml.at/html/naturheilmittel.html.

Die richtige Behandlungs-Kombination
Sinnvoll ist eine Kombination aus medikamentöser und alternativer Behandlung. Therapiemethoden wie die Krimmler Wasserfälle können Asthma zwar nicht heilen, sie bieten jedoch eine nebenwirkungsfreie Alternative. Im Gesundheitskanal von ellviva.de gibt es unter http://www.ellviva.de/Gesundheit/Asthma.html einen eigenen Themenüberblick Asthma, der viele weitere Behandlungsmöglichkeiten aufzeigt und Tipps zu Vorbeugung enthält. Redaktion: Jennifer Kosche und Sven-David Müller, MSc., Chefredakteur von ellviva.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Juvesco GmbH
Sven-David Müller
Gutleutstraße 30
60237 Frankfurt am Main
069-97269116
svendavid.mueller@cocomore.de
http://www.ellviva.de

Aug 8 2013

Das Defereggental: Vom Edelweiß bis zum Wasserfall

Wunderschöne Ausblicke im Osttiroler Hochtal genießen / Neue Aussichtsplattform

Das Defereggental: Vom Edelweiß bis zum Wasserfall

Neue Aussichtsplattform am Wasserfall.

8. August 2013. St. Jakob i. Def. (Dialog). Für seine rauschenden Wasser und die imposante Bergkulisse ist das Defereggental in Osttirol, mitten im Nationalpark Hohe Tauern, bekannt. Bei Spaziergängen, Wanderungen und Bergtouren gilt es, die wunderschönen Ausblicke zu genießen und das Naturerlebnis für sich zu entdecken. So kommt man auf dem Edelweißweg der Königin der Bergblumen ganz nahe und genießt von der nagelneuen Aussichtsplattform direkt „nebenan“ den rauschenden Wasserfall.

Das West-Ost-Hochtal, das sich von Hopfgarten am Eingang des Defereggentals bis hin zum Staller Sattel, dem Übergang nach Südtirol erstreckt, steht seit jeher bei Urlaubern für Wanderlust. Für Naturliebhaber reicht die Palette vom familiengerechten Spaziergang bis zur Bergtour, prickelnde Aussichten ins Rund der Dreitausender stets inklusive. Der Wassererlebnisweg entlang der Schwarzach ermöglicht eine gemütliche, teils schattige Wanderung im Talboden. Der große Naturerlebnisspielplatz, viele Holzskulpturen und, ganz neu, verschiedene Sitz- und Liegemöglichkeiten aus Naturmaterialien laden zum Verweilen ein.
Wer hingegen der Königin der Bergblumen, dem Edelweiß, nahe kommen will, ist in Hopfgarten am Taleingang richtig. Vom Ausgangspunkt, dem Weiler Ratzell, geht es im Wanderschritt entlang des Edelweißweges zur Glanzalm, wo man sich zur Almsaison mit hausgemachten Köstlichkeiten verwöhnen lassen kann. Wer genau hinsieht, kann das Edelweiß, die österreichische Nationalblume, direkt am Wegesrand entdecken. Wie bei so vielen anderen Alpenblumen ist „Pflücken“ nur mit der Kamera erlaubt! Von der Glanzalm bietet sich ein prächtiger Rundumpanoramablick aufs Iseltal sowie die Seitentäler, und das Defereggental liegt einem quasi zu Füßen.

Neu am Wasserfall
Die neue Aussichtsplattform am Maria-Hilfer-Wasserfall befindet sich auf 1.522 Meter Seehöhe in St. Jakob und erweitert den Wassererlebnisweg. Die Aussichtsplattform in schlichtem, langlebigem Design aus Lärchenholz ermöglicht es, den Wasserfall hautnah zu erleben. Die fallenden Wasser und ihre Gischt der Wassermassen lassen sich, besonders angenehm bei heißen Sommertemperaturen, wie an einem Logenplatz erleben. Vom Ausgangspunkt – das Kirchlein in Maria Hilf kann zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto erreicht werden – gelangt man in wenigen Gehminuten zur Aussichtsplattform.
Das sind zwei von so vielen Möglichkeiten, die sich Urlaubern im Defereggental bieten. Es gibt ein breites Unterkunftsangebot, von der Pension bis zum Gasthof und von der Ferienwohnung bis zum Komforthotel. Man sollte auch nach Pauschalen mit Inklusivleistungen fragen. Und was die Anfahrt angeht: Die Felbertauernstraße ist wieder geöffnet!
Informationen erhält man bei: Urlaubsregion Defereggental, A-9963 St. Jakob im Defereggental, Telefon 0043 50 212 600, Mail: defereggental@osttirol.com, Web: www.defereggental.com.

Fotonachweis zu „Neue Aussichtsplatttform am Wasserfall“: Tourismusverband Osttirol – Urlaubsregion Defereggental

Download über Medientexte Tourismus bei http://www.presseweller.de
Zu weiteren honorarfreien Fotos bitte bei presseweller anfragen

Das Defereggental in Osttirol, mitten im Nationalpark Hohe Tauern, ist ein bekanntes Ganzjahresurlaubsgebiet. Ab dem Frühling ist das weitgehend allergenfreie Hochtal, das von über 50 Dreitausendern umgeben ist und verschiedene Themenwege bietet, ein Revier für Familienurlauber, Wanderer, Naturfreunde und Mountainbiker. Im Winter punktet das Tal mit seiner Schneesicherheit sowie im Skizentrum St. Jakob mit der Brunnalm mit Pisten bis auf über 2.500 und Loipen bis auf über 2.000 Meter. Neben Ski alpin, Snowboarden und Langlauf bieten sich weitere Aktivitäten an.
Das PR-/Medienbüro DialogPresseweller hat seit über 30 Jahren einen seiner Schwerpunkte im journalistischen und PR-Bereich in Reiseberichten und Tourismus.

Kontakt
Urlaubsregion Defereggental
MMag. Marlen Peintner
Unterrotte
9963 St. Jakob i. Def.
004350212600
defereggental@osttirol.com
http://www.defereggental.com

Pressekontakt:
PR-Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Okt 30 2012

Gesteigerte Motivvielfalt durch Danita Delimont Images bei Posterlounge

Die US-amerikanische Danita Delimont Stock Photography sorgt für eine noch ausschweifendere Themen- und Motivvielfalt bei Posterlounge.de

Gesteigerte Motivvielfalt durch Danita Delimont Images bei Posterlounge

Paris Eiffel Tower

Durch die neue Kooperation mit der weltweit renommierten Fotoagentur Danita Delimont Images erweitert der Online Kunstverlag Posterlounge.de sein Angebot um weitere 37.000 Fotografien und erhöht damit massiv dessen Motivvielfalt im Bereich der internationalen Hochglanzfotografie. Die Leipziger Posterlounge GmbH erweitert mit der Kooperation ihr Produktportfolio um Motive aus den Bereichen Kultur, Reise und Natur der weltweit besten und bekanntesten Fotografen, die ab sofort unter www.posterlounge.de als Fotoposter oder als Leinwanddruck bestellt werden können.

Zu der nun noch weiter ausgebauten Motivvielfalt beispielsweise im Kultursegment gehören neben gestochen scharfen Skylines von Metropolen, wie Seattle, oder Buenos Aires, Stadtansichten von Bangkok oder Jerusalem auch liebevolle Detailaufnahmen von Statuen oder Schlössern aus aller Welt, sowie imposante Ausblicke auf die Stadt der Liebe als auch außergewöhnliche Portraits der Massai. Weinberge, Korallenriffe, Berge und Wasserfälle sowie faszinierenden Nahaufnahmen und außergewöhnliche Details wilder Tiere spiegeln die Bandbreite der besonderen Natur- und Reisefotografien nur im Ansatz. Geschäftsführer der Posterlounge GmbH Herr Falk Teßmer ist stolz auf die neue Kooperation: „Mit den Danita Delimont Bildern wird bei Posterlounge die gesamte Qualität und Auswahl nochmals gesteigert und unser guter Name als einer der führenden Online-Kunstverlage umso mehr gefestigt.“

Danita Delimont Images ist eine renommierte Bildagentur in Washington, USA, die für hochwertige Fotografien im Bereich Lifestyle steht und außerordentliche Bilder von außergewöhnlichen Fotografen bietet. Bereits seit über 30 Jahren ist die Inhaberin Danita Delimont mit ihrer inhabergeführten Agentur weltweit auf dem Gebiet der Fotografie erfolgreich.

Bildrechte: Walter Bibikow / Danita Delimont Images

Mit dem feinen Gespür für gute Designs und brillante Fotografie, ist der Kunstverlag POSTERLOUNGE GmbH seit 2003 Anlaufpunkt internationaler Künstler. Als Marktführer auf dem Gebiet moderner Illustrationskunst bietet das Portfolio des Onlineverlags eine hochwertige und vielfältige Auswahl an Wandbildern für jeden Geschmack. Mehr als eine Million Motive gehören dabei zum Repertoire von Posterlounge.de, das die verschiedensten Genres, von Malerei bis Graphik, über Illustrationskunst bis Digital Art, bis hin zu gestochen scharfer und brillanter Fotografie in Schwarzweiß und Bunt von internationalen Künstlern und der Posterlounge angehörigen Community präsentiert.

Kontakt:
POSTERLOUNGE GmbH
Kirsti Lenehan
Weissenfelser Strasse 67
04229 Leipzig
0341 – 2 47 0 47 5
presse@posterlounge.de
http://www.posterlounge.de

Okt 4 2011

Exklusive Yoga-Reise mit Ursula Karven nach Kapstadt

Exklusive Yoga-Reise mit Ursula Karven nach Kapstadt

Exklusive Yoga-Reise mit Ursula Karven nach Kapstadt
Media 5 GmbH

(ddp direct) Die bekannte Schauspielerin und Yogalehrerin Ursula Karven, die auch mehrfache Bestsellerautorin im Bereich Yoga ist, bietet nun in Kooperation mit Sun International, der führenden Luxus-Hotelkette im südlichen Afrika, allen Interessierten die Möglichkeit, sich mit ihr zusammen auf eine ganz neue, spirituelle Erfahrung einzulassen. Im November 2011 können Yoga-Enthusiasten an der exklusiven und streng limitierten Yoga-Reise mit Ursula Karven teilnehmen und unter der Sonne Südafrikas dem Alltag entfliehen, entspannen und neue Energie tanken.

Im 5-Sterne-Luxushotel The Table Bay in Kapstadt unterrichtet Ursula Karven in 8 zweistündigen Vinyassa Flow Yoga Sessions. Gemeinsame Ausflüge in die Umgebung gehören genauso zum Programm, wie Zeit zum individuellen Entdecken eines der beliebtesten Reiseziele der Welt.

Schon bei meinen letzten Besuchen in Südafrika habe ich die unglaubliche Energie dieses Kontinents gespürt. Yoga in der atemberaubenden, afrikanischen Landschaft ist einmalig. Die Metropole Kapstadt mit ihrer einzigartigen Lage in unmittelbarer Nähe des Tafelbergs macht Yoga hier zu einem ganzheitlichen Erlebnis, sagt Yogaexpertin Ursula Karven.

Das luxuriöse Table Bay Hotel besticht durch seine einzigartige Lage: Direkt an der Victoria and Alfred Waterfront gelegen, genießt man von hier aus den gigantischen Blick auf den majestätischen Tafelberg, das Wahrzeichen Kapstadts, sowie auf den Atlantik und Robben Island. Als eines der Leading Hotels of the World bietet dieses elegante 5-Sterne-Hotel im viktorianischen Stil das ideale Ambiente für einen gelungenen Aufenthalt. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, das hoteleigene Restaurant Atlantic ist für jeden Gourmet ein wahres Vergnügen und präsentiert Ihnen die zahlreichen Facetten der heimischen und internationalen Küche auf höchstem Niveau.

Mit dem The Table Bay, das zu den exklusiven Häusern von Sun International gehört, hat Ursula Karven einen starken Partner gefunden. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der prominenten Yogaexpertin Ursula Karven. So fügen wir den bestehenden Erlebnis- und Wellnessangeboten unserer Häuser mit Yoga-Workshops ein weiteres Highlight hinzu, freut sich Oliver Braun, Marketing Director Germany.

Die exklusive VIP-Reise mit Ursula Karven nach Kapstadt findet vom 26.11. bis 03.12.2011 statt. Der Experte für Traumurlaub Feinreisen hat das Yoga-Paket zusammengestellt, welches man unter www.feinreisen.com/karven.html abrufen und buchen kann.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/uy8bbm

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/exklusive-yoga-reise-mit-ursula-karven-nach-kapstadt-19039

=== Ursula Karven vor dem Table Bay Hotel (Bild) ===

VIP-Resie nach Kapstadt vom 26.11. bis zum 3.12.2011 nach Kapstadt

Shortlink:
http://shortpr.com/pgty0k

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/ursula-karven-vor-dem-table-bay-hotel

=== Über Sun International ===

Sun International ist mit 14 Hotels und Resorts der führende und renommierteste Hotelbetreiber im südlichen Afrika. Das weltberühmte The Palace of the Lost City und das The Table Bay Hotel an Kapstadts Waterfront gehören zu den Leading Hotels of the World und sind bekannte Beispiele für den internationalen Service und hohen Standard der Sun International-Häuser. Weitere Hotels, welche alle zu den führenden Häusern an den jeweiligen Standorten gehören, liegen an den Viktoriafällen in Sambia, an der Nordküste Durbans sowie in Windhoek, Swaziland, Gabarone und Nigeria.
Sun International im Internet: www.suninternational.de

Kontakt:
Media 5 GmbH
Sarah Schaer
Martin-Festl-Ring 1
85609 München-Dornach
sarah.schaer@media5.de
+49 (89) 961186-31
http://www.media5.de