Posts Tagged WGS

Jan 19 2017

2017 eine Senioren- oder Pflege-WG gründen: Tipps von WohnPortal Plus

Auf welche Fallstricke Senioren bei der Gründung einer solchen WG achten sollten, erläutert das Senioren-Internetportal WohnPortal Plus.

2017 eine Senioren- oder Pflege-WG gründen: Tipps von WohnPortal Plus

Die vom Bundesverband Initiative 50Plus e. V. empfohlene Internetplattform WohnPortal Plus

Hamburg, 19. Januar 2017 – Die ältere Generation setzt sich heutzutage wesentlich bewusster mit der Frage auseinander, wie sie bis ins hohe Alter aktiv am Leben teilhaben können, als es vor Jahren noch der Fall war. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie die Senioren trotz körperlicher Einschränkungen ein selbstbestimmtes Leben führen können – und was für eine Wohnform sich dafür anbietet. Den „klassischen Weg“, also so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen und dann in ein Alters- oder Pflegeheim, empfinden immer mehr Senioren so, als würden sie am Lebensabend auf ein Abstellgleis gestellt werden. Statt ihr Leben zu leben, sehen sie sich in den großen und oftmals anonymen Senioreneinrichtungen verwaltet und eingeschränkt.

Angesichts dieser Entwicklung verwundert es nicht, dass Senioren- und Pflege-Wohngemeinschaften seit Jahren einen großen Zulauf verzeichnen. Bieten sie doch eine gesunde Mischung aus privatem Rückzugsraum, gemeinschaftlichem Leben und vor allem ein großes Maß an Selbstbestimmung. Doch die steigende Nachfrage nach Senioren Wohngemeinschaften hat auch einen handfesten Nachteil. Die Konkurrenz um die Wohnplätze ist häufig so groß, dass immer mehr „Best Ager“ leer ausgehen. Die Alternative ist, sich selbst Gedanken über die Gründung einer eigenen Senioren-WG zu machen.

Unterschiede zwischen Senioren- und Pflege-WG beachten

„In der Regel werden Pflege WGs – oder, wie es im Beamtendeutsch heißt, „ambulant betreute Wohngemeinschaften“ – von einem Träger gegründet und betrieben. Hier würde ich von einer eigenen Gründung abraten, da die Anforderungen so hoch sind, dass die meisten Personen damit überfordert sind. Eine Senioren-WG hingegen kann relativ einfach von einer Privatperson gegründet werden. Oder natürlich auch von einer Gruppe Gleichgesinnter, was sogar noch besser ist“, sagt Karsten Bradtke, der die Internet-Plattform WohnPortal Plus ( http://www.wohnportal-plus.de ) gegründet hat. Das Senioren Portal vereint Angebot und Nachfrage aus den Bereichen Senioren- und Handicap-, sowie barrierefreies und barrierearmes Wohnen auf einem praktischen digitalen Marktplatz.

Beratung vor der Gründung einer Senioren Wohngemeinschaft in Anspruch nehmen

Viele Länder und Kommunen bieten spezielle Beratungsangebote für Menschen über 50 und Senioren an, um diesen bei der Gründung einer Wohngemeinschaft zu helfen. In Hamburg ist dies etwa die Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften. Gegründet werden können Senioren-WGs praktisch von jedem. Wobei sich ein gewisser Vorlauf empfiehlt, da die Planungen und Ausführungen in der Regel über einen längeren Zeitraum verlaufen. Im Gegensatz zu einer Pflege-WG besteht eine Senioren-WGs aus Menschen, die zwar durchaus unter körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen leiden können, aber nur einen geringen Pflegebedarf haben – eine intensive Pflegebetreuung ist in dieser Wohnform normalerweise nicht möglich.

Wichtige Details bei der WG-Planung: Barrierefreiheit, Infrastruktur und interne Regelungen

Bei einer Senioren-WG teilen sich Senioren ein Haus, in dem jeder ein eigenes Zimmer oder eine eigene kleine Wohnung bezieht – je nach Konzept der Wohngemeinschaft und der Finanzkraft der Bewohner. Das Gemeinschaftsleben findet in den Gemeinschaftsräumen statt. Häufig sind dies die Küche oder das Wohnzimmer und idealerweise kommt noch ein gemeinsam genutzter Garten hinzu. Wie auch bei den Studenten-WGs steht und fällt das Glück in der Wohngemeinschaft damit, wie gut die Senioren miteinander auskommen. „Es empfiehlt sich also, vor Einzug ein genaues Auge auf die potenziellen Mitbewohner zu werfen. Ein „Mitbewohner-Casting“ mit allen Bewohnern im Vorfeld kann sicher nicht schaden“, rät Karsten Bradtke.

Im Gegensatz zu den Studenten-WGs kommt der Barrierefreiheit eine große Bedeutung zu. Sämtliche Räume und Einrichtungen in einer Senioren-WG sollten barrierefrei sein, damit niemand bei der Verschlechterung seines körperlichen Zustandes unnötige Strapazen hinnehmen muss. Zudem sollte die Immobilie so gelegen sein, dass die Bewohner ihren Alltag alleine organisieren können, Supermärkte und Ärzte sollten etwa auch ohne eigenes Auto erreichbar sein.

Auch wenn es sich etwas spießig anhört, so empfehlen die Experten vom WohnPortal Plus allen Wohngemeinschaften, die mit dem Wohnen in der Senioren-WG verbundenen Rechte und Pflichten schriftlich zu fixieren – und das möglichst präzise und ausführlich. Also bis hin zu der Frage, wer wann den Müll hinausbringt. Auf diese Weise können potenzielle Konflikte schon im Vorfeld entschärft werden.

Die Kosten der Senioren-WGs variieren je nach Ausstattung, Größe und Lage enorm. Mittlerweile hat sich ein regelrechter Markt für „Gutbetuchten-WGs“ entwickelt. Generell gilt, dass Senioren-WGs – auch da sind sie Studenten-WGs ähnlich – eher preiswerter als das Leben in einer eigenen Wohnung sind. Denn viele Dinge des Alltags lassen sich gemeinschaftlich besser und effizienter organisieren. Zudem wird dank der Gemeinschaftsräume an den Miet- und Nebenkosten gespart. Eine geteilte Küche ist schließlich preiswerter als eine Küche für jeden. Stichwort Geld: Es gibt staatliche Fördertöpfe für Senioren-WGs. Vor der Gründung einer WG sollten Interessierte sich unbedingt darüber informieren, welche Zuschüsse ihnen zustehen.

Für weitere Fragen rund um die Senioren-WG hat WohnPortal Plus unter 04107-907959 eine Informations-Hotline eingerichtet. Interessenten können sich hier ausführlich über die Vor- und Nachteile der Senioren-WG und anderer altersgerechter Wohnformen informieren.

Über WohnPortal Plus:

WohnPortal Plus ( www.wohnportal-plus.de) ist die neue Internet-Plattform, die Angebot und Nachfrage aus den Bereichen Senioren- und Handicap-, sowie barrierefreies und barrierearmes Wohnen auf einem praktischen Marktplatz vereint. Zusätzlich bietet das vom Bundesverband Initiative 50Plus e. V. empfohlene WohnPortal Plus individuellen Service und Beratung, denn mit regionalen Koordinatoren stehen persönliche Ansprechpartner vor Ort für die alltäglichen Dinge des Lebens zur Verfügung. So bietet WohnPortal Plus einzigartige Lösungen für alle, die senioren-, pflege- und behindertengerechtes Wohnen anbieten oder suchen.

WohnPortal Plus bündelt Angebot und Nachfrage der Mega-Märkte Soziales und Gesundheit, Immobilien und Senioren und vereint die enormen Potenziale dieser Sektoren auf einem innovativen Portal. Suchende und Interessenten finden immer die besten und passenden Immobilien und Einrichtungen für Wohnen im Alter und mit Handicap. Anbietern ermöglicht WohnPortal Plus wirksame und effiziente Marketing- und Vertriebslösungen, um ihren behinderten- und seniorengerechten Wohnraum regional und deutschlandweit gezielt und interaktiv zu präsentieren. Anbieter von Wohnraum und regionale Koordinatoren erhalten durch ihre Präsentation und Aktivitäten auf WohnPortal Plus deutlich mehr Anfragen von Interessenten.

Die regionalen WohnPortal Plus Koordinatoren informieren, beraten und begleiten bei der Suche nach geeignetem Wohnraum für Senioren und Menschen mit Handicap und Pflegebedarf. Sie kümmern sich auch um die alltäglichen Dinge des Lebens, wie beispielsweise die Vermittlung eines Umzugsunternehmens, Behördengänge sowie sonstige notwendigen Beratungs-, Pflege- und Betreuungsleistungen.

WohnPortal Plus hilft und unterstützt tatkräftig dabei, senioren- und behindertengerecht zu wohnen und zu leben – bei Bedarf auch im Rahmen von Wohngemeinschaften (Senioren-WG, Pflege-WG, Demenz-WG u.a.) und sonstigen alternativen Lebens- und Wohnformen.

Karsten Bradtke hat das WohnPortal Plus ins Leben gerufen. Als selbstständiger Steuerberater hatte er über Jahrzehnte erfolgreich eine eigene Kanzlei in Hamburg geführt. Nach rund 30jähriger Tätigkeit entschloss er sich dann – auch aufgrund persönlicher Erfahrungen – dazu, in den Sektoren Pflege, Soziales und Immobilien tätig zu sein und Angebote wie Nachfrage in diesen Bereichen durch eine spezielle Internetlösung zu optimieren. Auf WohnPortal Plus finden Senioren, Menschen mit Handicap und Angehörige alles unter einem Dach – und für Privatpersonen absolut kostenlos.

Kontakt für allgemeine Informationen und Kooperationen:

Wohnportal Plus UG (haftungsbeschränkt) & Co KG
Neue Straße 29 d
22962 Siek
Telefon: 04107 907 959
E-Mail: presse@wohnportal-plus.de
www.wohnportal-plus.de

Kontakt
Wohnportal Plus UG (haftungsbeschränkt) & Co KG
Karsten Bradtke
Neue Straße 29 d
22962 Siek
04107 907 959
info@wohnportal-plus.de
http://www.wohnportal-plus.de

Dez 20 2016

Auch Weihnachten gemeinsam statt einsam: Senioren-WG immer beliebter

WohnPortal Plus über den Trend der Senioren-WG, Pflege-WG und Demenz-WG – nicht nur zu Weihnachten

Auch Weihnachten gemeinsam statt einsam: Senioren-WG immer beliebter

Auf Wohnportal-Plus.de werden Senioren-Wohngemeinschaften, Pflege- und Demenz-WGs gesucht & gefunden

Während Kinder die Weihnachtszeit über alles lieben und das Fest kaum erwarten können, sind gerade die „besinnlichen Tage“ für viele Menschen mit Handicap und Senioren von Einsamkeit geprägt. Senioren-, Pflege- und Demenz-WGs sind für immer mehr Menschen über 50 eine willkommene Alternative zum Alters-, Pflege- und Eigenheim, wie das neue WohnPortal Plus (http://www.wohnportal-plus.de) erläutert.

Häufig sind es gerade die schönen Erinnerungen, die einsamen Menschen 50plus und Senioren in der Weihnachtszeit am meisten zusetzen. Die Erinnerung daran, wie schön es in der Vergangenheit war, wie lebendig das Fest der Liebe früher einmal war. Erschwerend kommt hinzu, dass der Trubel in der Vorweihnachtszeit und die glücklichen Gesichter auf der Straße und auch in der allgegenwärtigen Werbung die eigene Einsamkeit immer wieder vor Augen führen – gerade für Senioren und Best Ager, die ohne Familienanhang sind. Statt mit geliebten Menschen das Fest zu feiern, verfallen daher viele ältere Menschen vor dem Fest und zwischen den Jahren in Traurigkeit. Doch das muss nicht sein.

Dass es so viele einsame Senioren gibt, hat diverse Gründe, wobei zwei Faktoren besonders herausstechen: Die traditionelle Großfamilie ist schon seit mehreren Generationen in Auflösung und gleichzeitig werden die Menschen immer älter. „Viele Menschen machen sich schon vor ihrem Renteneintritt Gedanken, wie sie einmal leben wollen. Da die familiäre Bindung immer geringer wird, die Menschen aber auch noch im Alter oder bei Pflegebedürftigkeit in Gemeinschaft leben wollen, erfreuen sich sogenannte Senioren-Wohngemeinschaften und andere alternative Wohnformen im Alter immer größerer Beliebtheit“, sagt Karsten Bradtke von der neuen Internet-Plattform WohnPortal Plus. WohnPortal Plus vereint Angebot und Nachfrage aus den Bereichen Senioren- und Handicap-, sowie barrierefreies und barrierearmes Wohnen auf einem praktischen Marktplatz.

Mit wenigen Klicks die geeignete Wohnform für Senioren und Best Ager suchen und finden

Heute gibt es eine Vielzahl von alternativen Wohnformen für Menschen jenseits der 50, wie der Initiator von WohnPortal Plus Karsten Bradtke erklärt: „Die typische Senioren-WG ist nur eine von vielen Wohnformen im Alter. Attraktive und derzeit gefragte Alternativen sind etwa das Mehrgenerationenhaus, Service-Wohnen, die Pflege-/ und Demenz-WGs und viele weitere Wohnformen, die allesamt deutlich mehr Interaktion und Gemeinschaft mit anderen Menschen versprechen, als dies bei dem eigenen Haus oder der Mietwohnung der Fall ist.“

Auf dem vom Bundesverband Initiative 50Plus empfohlenen Internet-Portal WohnPortal Plus finden Senioren, Pflegebedürftige und Menschen mit Handicap und ihre Angehörigen die passenden Immobilien und Einrichtungen für das Wohnen im Alter. Die für Privatpersonen kostenfreie Plattform ermöglicht es, sich über passende Wohnformen und Dienstleistungen für Menschen im Alter, mit Handicap und Pflegebedarf zu informieren – und sich bei Bedarf auch von den regionalen Koordinatoren in ihrer Nähe beraten zu lassen. Dabei steht im Vordergrund, dabei zu unterstützen, dass Menschen möglichst bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes und aktives Leben mit sozialen Kontakten führen können – nicht nur zu Weihnachten. Ganz gleich, für welche Lebens- und Wohnformen sich Best Ager und Senioren individuell interessieren – je früher man sich mit dem Themen Wohnen im Alter beschäftigt, desto größer ist der persönliche Entscheidungsspielraum. Mit nur wenigen Klicks kann man sich auf http://www.wohnportal-plus.de/user/register unverbindlich beim WohnPortal Plus registrieren und direkt bspw. ein eigenes Wohn-Gesuch nach einem Platz in einer 50plus Wohngemeinschaft, einer Senioren-WG, aber auch nach einem freien Platz in einem Seniorenresidenz oder in einem Pflegeheim veröffentlichen.

Aktuelle Informationen und Tipps rund ums Leben und Wohnen im Alter, Senioren- und Pflegeimmobilien, Best Ager und 50plus Wohngemeinschaften und vieles mehr gibt es auf http://www.wohnportal-plus.de/aktuelles

Über WohnPortal Plus:

WohnPortal Plus vereint Angebot und Nachfrage aus den Bereichen Senioren- und Handicap-, sowie barrierefreies und barrierearmes Wohnen auf einem praktischen Internet-Marktplatz. Zusätzlich bietet das vom Bundesverband Initiative 50Plus e. V. empfohlene WohnPortal Plus individuellen Service und Beratung, denn mit regionalen Koordinatoren stehen persönliche Ansprechpartner vor Ort für die alltäglichen Dinge des Lebens zur Verfügung. So bietet WohnPortal Plus einzigartige Lösungen für alle, die senioren-, pflege- und behindertengerechtes Wohnen anbieten oder suchen.

WohnPortal Plus bündelt Angebot und Nachfrage der Mega-Märkte Soziales und Gesundheit, Immobilien und Senioren und vereint die enormen Potenziale dieser Sektoren auf einem innovativen Portal. Suchende und Interessenten finden immer die besten und passenden Immobilien und Einrichtungen für Wohnen im Alter und mit Handicap. Anbietern ermöglicht WohnPortal Plus wirksame und effiziente Marketing- und Vertriebslösungen, um ihren behinderten- und seniorengerechten Wohnraum regional und deutschlandweit gezielt und interaktiv zu präsentieren. Anbieter von Wohnraum und regionale Koordinatoren erhalten durch ihre Präsentation und Aktivitäten auf WohnPortal Plus deutlich mehr Anfragen von Interessenten.

Die regionalen WohnPortal Plus Koordinatoren informieren, beraten und begleiten bei der Suche nach geeignetem Wohnraum für Senioren und Menschen mit Handicap und Pflegebedarf. Sie kümmern sich auch um die alltäglichen Dinge des Lebens, wie beispielsweise die Vermittlung eines Umzugsunternehmens, Behördengänge sowie sonstige notwendigen Beratungs-, Pflege- und Betreuungsleistungen. WohnPortal Plus hilft und unterstützt tatkräftig dabei, senioren- und behindertengerecht zu wohnen und zu leben – bei Bedarf auch im Rahmen von Wohngemeinschaften (Senioren-WG, Pflege-WG, Demenz-WG u.a.) und sonstigen alternativen Lebens- und Wohnformen.

Karsten Bradtke hat das WohnPortal Plus ins Leben gerufen. Als selbstständiger Steuerberater hatte er über Jahrzehnte erfolgreich eine eigene Kanzlei in Hamburg geführt. Nach rund 30jähriger Tätigkeit entschloss er sich dann – auch aufgrund persönlicher Erfahrungen – dazu, in den Sektoren Pflege, Soziales und Immobilien tätig zu sein und Angebote wie Nachfrage in diesen Bereichen durch eine spezielle Internetlösung zu optimieren. Auf WohnPortal Plus finden Senioren, Menschen mit Handicap und Angehörige alles unter einem Dach – und für Privatpersonen absolut kostenlos.

Medienkontakt:

Wohnportal Plus UG (haftungsbeschränkt) & Co KG
Neue Straße 29 d
22962 Siek
Telefon: 04107 907 959
E-Mail: presse (at) wohnportal-plus.de
wohnportal-plus.de

oder

PR Agentur Hamburg
Görs Communications
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
info (at) goers-communications.de

Über WohnPortal Plus:

WohnPortal Plus ( www.wohnportal-plus.de) ist die neue Internet-Plattform, die Angebot und Nachfrage aus den Bereichen Senioren- und Handicap-, sowie barrierefreies und barrierearmes Wohnen auf einem praktischen Marktplatz vereint. Zusätzlich bietet das vom Bundesverband Initiative 50Plus e. V. empfohlene WohnPortal Plus individuellen Service und Beratung, denn mit regionalen Koordinatoren stehen persönliche Ansprechpartner vor Ort für die alltäglichen Dinge des Lebens zur Verfügung. So bietet WohnPortal Plus einzigartige Lösungen für alle, die senioren-, pflege- und behindertengerechtes Wohnen anbieten oder suchen.

WohnPortal Plus bündelt Angebot und Nachfrage der Mega-Märkte Soziales und Gesundheit, Immobilien und Senioren und vereint die enormen Potenziale dieser Sektoren auf einem innovativen Portal. Suchende und Interessenten finden immer die besten und passenden Immobilien und Einrichtungen für Wohnen im Alter und mit Handicap. Anbietern ermöglicht WohnPortal Plus wirksame und effiziente Marketing- und Vertriebslösungen, um ihren behinderten- und seniorengerechten Wohnraum regional und deutschlandweit gezielt und interaktiv zu präsentieren. Anbieter von Wohnraum und regionale Koordinatoren erhalten durch ihre Präsentation und Aktivitäten auf WohnPortal Plus deutlich mehr Anfragen von Interessenten.

Die regionalen WohnPortal Plus Koordinatoren informieren, beraten und begleiten bei der Suche nach geeignetem Wohnraum für Senioren und Menschen mit Handicap und Pflegebedarf. Sie kümmern sich auch um die alltäglichen Dinge des Lebens, wie beispielsweise die Vermittlung eines Umzugsunternehmens, Behördengänge sowie sonstige notwendigen Beratungs-, Pflege- und Betreuungsleistungen.

WohnPortal Plus hilft und unterstützt tatkräftig dabei, senioren- und behindertengerecht zu wohnen und zu leben – bei Bedarf auch im Rahmen von Wohngemeinschaften (Senioren-WG, Pflege-WG, Demenz-WG u.a.) und sonstigen alternativen Lebens- und Wohnformen.

Karsten Bradtke hat das WohnPortal Plus ins Leben gerufen. Als selbstständiger Steuerberater hatte er über Jahrzehnte erfolgreich eine eigene Kanzlei in Hamburg geführt. Nach rund 30jähriger Tätigkeit entschloss er sich dann – auch aufgrund persönlicher Erfahrungen – dazu, in den Sektoren Pflege, Soziales und Immobilien tätig zu sein und Angebote wie Nachfrage in diesen Bereichen durch eine spezielle Internetlösung zu optimieren. Auf WohnPortal Plus finden Senioren, Menschen mit Handicap und Angehörige alles unter einem Dach – und für Privatpersonen absolut kostenlos.

Kontakt für allgemeine Informationen und Kooperationen:

Wohnportal Plus UG (haftungsbeschränkt) & Co KG
Neue Straße 29 d
22962 Siek
Telefon: 04107 907 959
E-Mail: presse@wohnportal-plus.de
www.wohnportal-plus.de

Kontakt
Wohnportal Plus UG (haftungsbeschränkt) & Co KG
Karsten Bradtke
Neue Straße 29 d
22962 Siek
04107 907 959
info@wohnportal-plus.de
http://www.wohnportal-plus.de

Sep 21 2016

FÜHRENDER SEQUENZIERDIENSTLEISTER GATC BIOTECH UND BLUEBEE GEBEN ZUSAMMENARBEIT AUF DEM GEBIET DER EFFIZIENTEN GENOMANALYSE BEKANNT

FÜHRENDER SEQUENZIERDIENSTLEISTER GATC BIOTECH UND BLUEBEE GEBEN ZUSAMMENARBEIT AUF DEM GEBIET DER EFFIZIENTEN GENOMANALYSE BEKANNT

(Mynewsdesk) * BLUEBEE’s cloud-basierte Plattform unterstützt GATC BIOTECH’s Dienstleistung für die Gesamtgenomanalyse
Rijswijk, Niederlande und Konstanz, Deutschland, 21. September 2016: Bluebee, ein Pionier in der cloud-basierten Hochleistungs-Genomanalyse und GATC Biotech, Europas führender Anbieter von innovativen DNA und RNA-Sequenzierlösungen, gaben heute ihre Zusammenarbeit bei der genomischen Datenverarbeitung bekannt.

GATC Biotech, ein Anbieter von Sequenzier- und Bioinformatiklösungen für Projekte jeder Größe, hat zur Unterstützung der sicheren, effizienten und kostengünstigen Datenanalyse, Bluebee’s robuste und skalierbare Cloud-Plattform adaptiert. GATC wird die Bluebee Plattform innerhalb der eigenen IT-Infrastruktur nutzen, um Dienstleistungen mit großen Datenmengen, wie beispielsweise die Sequenzierung des gesamten menschlichen Genoms, voranzubringen. Die Partnerschaft ist Teil des systematischen Bestrebens, die schnellsten Bearbeitungszeiten für GATC Sequencing Solutions anzubieten; ohne jedoch Kompromisse bezüglich der Privatsphäre der Informationen oder dem Datenschutz der Kunden machen zu müssen.

Durch die Wahl von Bluebee als Partner, profitiert GATC Biotech von einer einzigartigen Skalierbarkeit,bei gleichzeitig höchster Priorität von Datensicherheit und -integrität. GATC Biotech’s BioIT-Team behält die volle Kontrolle über alle Pipelines und das Datenmanagement. So kann den strengen Standards beider Unternehmen zum Schutz der Daten Rechnung getragen werden. Alle Daten werden gemäß europäischen und deutschen Datenschutzbestimmungen ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert.

“In unserem Bemühen kontinuierlich unsere Angebote und Dienstleistungen zu verbessern, freuen wir uns über die gemeinsame Zusammenarbeit mit Bluebee „, kommentiert Marco Pietschmann, Direktor IT & Qualitätsmanagement bei GATC Biotech. „Durch die volle Kontrolle über das Datenmanagement und da alle Informationen nur in Deutschland verarbeitet werden, können wir die Datensicherheit unserer Leistungen garantieren. Die Bluebee-Plattform unterstützt uns, unabhängig von der Anzahl der Proben oder der Komplexität der jeweiligen bioinformatischen Auswertung, schnellste Lieferzeiten sicherzustellen. Die Flexibilität der Plattform erlaubt uns die End-to-End-Integration in unsere internen Prozesse. Als Dienstleister möchten wir die schnellsten und robustesten Lösungen anbieten. Die zunehmende Automatisierung unserer Produktion führte zu der Entscheidung, die Bluebee-Plattform zu nutzen.”

„Wir bei Bluebee sind stolz, GATC Biotech als zuverlässiger Partner dabei zu unterstützen, Innovationen zu implementieren, um den Kunden die höchste Datenqualität und den besten Service bereitzustellen,“ sagte Hans Cobben, CEO von Bluebee. „Unsere Geschäftskunden erwarten und erhalten einen sicheren und bewährten Service, der dynamisch skalierbar und zuverlässig ist.“

Über BLUEBEE

Bluebee ( www.bluebee.com ) bietet Hochleistungslösungen für die Genomanalyse. Diese erlauben, die Kosten und die Zeit zur Analyse der Daten wesentlich zu reduzieren. Bluebee’s einzigartige cloud-basierte Genomik-Plattform ermöglicht eine schnelle, effiziente und kostengünstige Verarbeitung großer Mengen von Sequenzdaten. Mit den Private-Cloud-basierten Lösungen können Labore ihre bioinformatischen Analysepipelines in Größenordnungen schneller bearbeiten. Dabei werden die Algorithmen und zur Anwendung kommenden kundenspezifischen Methoden mit der erforderlichen Flexibilität und Qualität integriert ohne deren Empfindlichkeit und Zuverlässigkeit zu beeinträchtigen.

Die Kombination aus Fachexperten in der Entwicklung und die Bereitstellung der entsprechenden Infrastruktur, aus Bioinformatikern und renommierten akademischen Forschern in High Performance Computin, führt zur Verwendung von drei disruptive Technologien. High Performance Computing, Cloud Computing und Genomik, die zusammen einen einzigartigen Genomanalyse für Forschung und klinische Labors bereitstellt.

Über GATC Biotech

GATC Biotech ist Europas führender Anbieter auf dem Gebiet der Erbgutanalyse. Seit 1990 bilden dabei Innovationskraft und Qualität gepaart mit Kundenzufriedenheit das Markenzeichen für DNA- und RNA-Sequenzierung auf höchstem Niveau. Mit innovativen Strategien und einem ständig wachsenden Portfolio an Expertenlösungen unterstützt das Familienunternehmen bereits mehr als 10.000 Kunden in Industrie und akademischer Forschung bei der Erreichung ihrer Ziele.

Als zertifizierter Service Provider, bietet GATC Biotech Sequenzierungen auf allen führenden Technologien in den unternehmenseigenen Laboren, in Konstanz und Köln, an. Aktuell konzentriert sich die unternehmerische Energie auf einen völlig neuen Ansatz für den Bereich der personalisierten Medizin. Die Diagnose von Krebserkrankungen aus Blut, die sogenannte flüssige Biopsie, soll in den kommenden Jahren Krebs von einer tödlichen in eine chronische Krankheit verwandeln.

GATC Biotech kann als mittelständisches Unternehmen eine beachtliche Erfolgsbilanz an öffentlich geförderten Projekten vorweisen. Zusammen mit verschiedenen europäischen Partnern aus Industrie und Wissenschaft führen wir regelmäßig Forschungsprojekte zu öffentlich geförderten Themen durch. Erfahren Sie mehr auf www.gatc-biotech.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im GATC Biotech AG .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/968wpl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/fuehrender-sequenzierdienstleister-gatc-biotech-und-bluebee-geben-zusammenarbeit-auf-dem-gebiet-der-effizienten-genomanalyse-bekannt-27615

Firmenkontakt
GATC Biotech AG
Dr. Helge Schnerr
Jakob-Stadler-Platz 7
78467 Konstanz
07531 81 60 41 54
h.schnerr@gatc-biotech.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/fuehrender-sequenzierdienstleister-gatc-biotech-und-bluebee-geben-zusammenarbeit-auf-dem-gebiet-der-effiziente

Pressekontakt
GATC Biotech AG
Dr. Helge Schnerr
Jakob-Stadler-Platz 7
78467 Konstanz
07531 81 60 41 54
h.schnerr@gatc-biotech.com
http://shortpr.com/968wpl

Apr 23 2012

Innovativ und zukunftsträchtig: Salamander auf der fensterbau/frontale 2012

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff präsentierte sich vom 21.-24. März 2012 auf der fensterbau/frontale, der Weltleitmesse für Fenster-, Türen- und Fassadentechnik. In Halle 7 begeisterte die Firma Salamander ihre internationalen Besucher mit zukunftsorientierten Lösungen für energieeffizientes Bauen mit Kunststofffenstern und -türen.

Salamander auf der fensterbau/frontale 2012

Als integrierter Systempartner der Fensterbauer stand für die Firma Salamander der Leitgedanke einer vertrauensvollen, langfristigen und nachhaltigen Partnerschaft mit ihren Verarbeitern sowie das Angebot von marktorientierten Komplettlösungen für energieeffizientes Bauen und eine wirtschaftliche und verantwortungsbewusste Profilverarbeitung im Fokus des diesjährigen Messeauftritts. Auf rund 650 m² zeigte Salamander dem internationalen Messepublikum innovative Produktneuentwicklungen sowie Optimierungen innerhalb ihrer gehobenen Systemwelt.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stand die Vorstellung der neuen Systemgeneration bluEvolution 82, die Salamander erstmals auf der Weltleitmesse präsentierte. Mit einer Bautiefe von 82 mm und einer ausgeklügelten Dichtungstechnik sorgt die 6-Kammer Konstruktion für optimale Energieeffizienz. Ein besonderes Systemhighlight liegt in der Möglichkeit der Kombination von zwei Dichtungssystemen. So ist das Profil standardmäßig mit zwei Anschlagdichtungen ausgestattet, aber optional auch in einer Mitteldichtungsvariante verfügbar.

Weiteres Schwerpunktthema auf dem SIP Messestand war die Klebetechnik für den Einsatz im Bereich Kunststofffenster und -türen. Innerhalb der Serie Streamline beinhaltet das Salamander Leistungsportfolio derzeit zwei Möglichkeiten der Scheibenverklebung: Das DGS® – Dry Gluing System (Trockenverklebung), bei der ein in das Profil integriertes Klebeband bereits mit angeliefert wird. So entsteht beim SIP Partnerbetrieb kein kostspieliger Investitionsbedarf für neue Maschinentechnik, was die Wertschöpfung der Profile zusätzlich verbessert.
Als weitere Variante bietet SIP das WGS® – Wet Gluing System (Nassverklebung) von Fensterflügel und Glas mit flüssigen Klebstoffen an.

Im Exponatbereich zeigte SIP die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit ihres Systemportfolios. So wurde unter anderem innerhalb der Serie bluEvolution eine barrierefreie Schwelle vorgestellt, die sich auf Grund ihrer durchdachten Konstruktion optimal für den Einsatz im Bau von Haus-, Balkon-, und Nebeneingangstüren eignet. Die Kunststoffschwelle mit Aluminium-Trittschutz ist für ein- und zweiflügelige Türen konzipiert und bietet auch spezielle Adapterprofile für den behindertengerechten Übergang über den Schwellenbereich.

Des Weiteren steht demnächst im SIP Leistungsportfolio eine erweiterte Variante der Hebeschiebetür Schema D zur Verfügung. Diese ermöglicht die gleichzeitige Öffnung beider Hebe-Schiebe-Flügel.

Mit ihren ganzheitlichen, marktorientierten Komplettlösungen gewährt SIP ihren Partnern dauerhaft ein Höchstmaß an Qualität, Planungssicherheit und Zukunftsaussicht. Als integrierter Systempartner der Fensterbauer sind für SIP ihre langjährigen, vertrauensvollen Kundenpartnerschaften die Basis für den gemeinsamen Erfolg.

Als Resümee der diesjährigen fensterbau/frontale verzeichnete Salamander ein hohes internationales Besucheraufkommen, das auf dem SIP Messestand die Gelegenheit zur Information und zum fachlichen Austausch nutzte.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit System-Salamander, -Brügmann und -bluEvolution. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.200 Mitarbeiter, davon 45 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Profilsysteme in über 70 Ländern der Welt.

Kontakt:
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Anja Remedios
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
aremedios@sip.de
+49 (0)8245 52 385
http://www.sip-windows.com

Mrz 29 2012

Salamander: Weiterentwicklungen in der Klebetechnik

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff konzentriert sich auf die Weiterentwicklung der Klebetechnik und präsentierte im Rahmen der diesjährigen fensterbau/frontale in Nürnberg Lösungen in den Bereichen der Trocken- und Nassverklebung von Kunststofffenstersystemen.

Weiterentwicklungen in der Klebetechnik

Salamander Industrie-Produkte GmbH

In Anbetracht steigender Energiekosten und dem Bedarf nach technisch innovativen Lösungen für hochenergetisches Bauen und Sanieren konzentriert sich die Firma Salamander verstärkt auf die Weiterentwicklung der Klebetechnik für den Einsatz bei Kunststofffenstern. Ziel dabei ist es, den unterschiedlichen Anforderungen anwendungsgerecht, seriös und konsequent in enger Zusammenarbeit mit Maschinen-, Klebstofflieferanten und Partnerbetrieben gerecht zu werden.

Das Salamander Leistungsportfolio beinhaltet derzeit zwei Möglichkeiten der Scheibenverklebung: Die (Nass-) Verklebung von Fensterflügel und Glas mit flüssigen Klebstoffen (WGS® – Wet Gluing System) sowie die (Trocken-) Verklebung, bei der ein in das Profil integriertes Klebeband (DGS® – Dry Gluing System) bereits mit angeliefert wird. So entsteht beim SIP Partnerbetrieb kein kostspieliger Investitionsbedarf für neue Maschinentechnik, was die Wertschöpfung der Profile zusätzlich verbessert.

Für die Klebetechnik bietet SIP ein flächenversetztes Flügelprofil der Systemserie Salamander Streamline an. Geklebte Profilsysteme optimieren durch ihre sehr guten Uf und Uw Werte zusätzlich die Energiebilanz eines Gebäudes und schonen dadurch die Umwelt gleichermaßen. Durch den Wegfall der Stahlarmierung im Flügel werden Wärmebrücken eliminiert und der Wärmedämmwert kann bei Standardfenstergrößen zusätzlich verbessert werden. So wird mit dem Streamline Klebeflügel ein Uf-Wert von 1,2 W/m²K erreicht, wobei bei einer Verglasung von 48 mm ein Uw-Wert von bis zu 0,81 W/m²K erreicht werden kann.

Die Klebetechnik sorgt für eine sichere Lastabtragung bei höheren Glasgewichten und verbessert somit die Eigenstabilität, besonders im Bau von Sonderformen. Durch den optionalen Einsatz von Stahlarmierungen können erweiterte Flügelgrößen realisiert werden. Auch im Bezug auf Einbruchhemmung bietet die Klebetechnik deutliche Vorteile, denn durch die umlaufende Klebefuge am Glasrand oder im Überschlag wird das Aufhebeln sowie der Durchgang durch die Scheibe zusätzlich erschwert.

Die Stabilität des Flügels ist durch die Glasverklebung dauerhaft gewährleistet. Der Kundendienst- und Wartungsbedarf beschränkt sich durch ein niedrigeres Gesamtgewicht auf ein Mindestmaß.

Mit der Klebetechnik bietet SIP seinen Partnern eine zukunftsträchtige Lösung für prozessoptimierte, leistungsorientierte und verantwortungsbewusste Profilverarbeitung.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit System-Salamander, -Brügmann und -bluEvolution. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.200 Mitarbeiter, davon 48 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Profilsysteme in über 70 Ländern der Welt.

Kontakt:
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Anja Remedios
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
aremedios@sip.de
+49 (0)8245 52 385
http://www.sip-windows.com

Mrz 29 2012

Salamander: Further developments in gluing technology

The Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), one of the leading European system providers and manufacturers of high-quality energy-efficient window systems made of PVC, has been concentrating on the further development of its gluing technology and now presents solutions in the areas of dry and wet gluing of PVC window systems at this year’s fensterbau/frontale in Nuremberg.

Further developments in gluing technology

Salamander Industrie-Produkte GmbH

In light of increasing energy costs and the need for technically innovative solutions for highly energy-efficient building and renovating, Salamander is increasingly concentrating on the further development of gluing technology for use with PVC windows. The objective is to meet the diverse requirements practically, reliably and consistently in tight cooperation with machine and glue suppliers as well as partner businesses.

The Salamander portfolio of services currently includes two options for bonding window panes: (wet) gluing of casement and glazing with liquid glues (WGS® – Wet Gluing System) and the dry gluing system, where the adhesive tape is already integrated in the profile (DGS® – Dry Gluing System). In this way, SIP partner businesses do not need to invest in costly new machines, which further improves the added value of the profiles.

For the gluing technology, SIP offers a recessed casement profile from the Salamander Streamline system series. The excellent insulating values of glued profile systems optimise the energy balance of a building through their excellent Uf and Uw values and consequently also protect the environment. Since there are no steel reinforcements in the sash, thermal bridges are eliminated and the thermal insulation value for standard window sizes has also been improved. The Streamline gluing casement has a Uf-value of 1.2 W/m²K, and with 48-mm glazing, a Uw-value of up to 0.81 W/m²K can be achieved.

The gluing system ensures safe load transfer, even with heavier glazing, and improves stability, especially when building custom shapes. Through the optional use of steel reinforcements, larger casement sizes can be realised. In terms of burglary resistance, the gluing system has significant advantages, because the continuous gluing line along the edge of the glazing, or in the projection, makes the window difficult to pry open or pass through.

The bond permanently ensures the stability of the casement. The low overall weight minimises servicing and maintenance requirements.

With this gluing technology, SIP offers its partners a forward-looking solution for process-optimised, performance-oriented and responsible profile processing.

About Salamander Industrie-Produkte GmbH

Based in Türkheim/Unterallgäu, Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), of which a majority interest is family-owned, is a leading European system supplier and manufacturer of PVC window and door profiles. This reliable partner positions itself with quality, optimum supply capacity, professional service and a high-performance product range to meet the needs of its system customers, the window builders. Salamander customers use the profiles within the Salamander, Brügmann and bluEvolution systems for renovation work and new builds in both the residential and commercial sectors. Salamander employs some 1,200 individuals worldwide, including 48 apprentices, at several locations, and distributes its profile systems in over 70 countries around the globe.

Kontakt:
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Anja Remedios
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
aremedios@sip.de
+49 (0)8245 52 385
http://www.sip-windows.com