Posts Tagged wildnis

Feb 6 2017

Entdecke Wildnis! Neuer Film für Wildnis in Deutschland

„Was bedeutet Wildnis für dich?“ Vier Akteure erzählen, warum Wildnis wichtig ist. Jetzt anschauen auf www.wildnis-in-deutschland.de

Entdecke Wildnis! Neuer Film für Wildnis in Deutschland

Deutschland ist wild! Sehen Sie selbst: www.wildnis-in-deutschland.de

Film „Entdecke Wildnis“Die Initiative „Wildnis in Deutschland“ hat ihren Film „Entdecke Wildnis!“ vor mehr als 250 Gästen auf dem Nationalen Forum für Biologische Vielfalt des Bundesumweltministeriums in Berlin vorgestellt. Der Film nimmt das Publikum mit auf eine faszinierende Reise in große deutsche Wildnisgebiete und erbringt in dreieinhalb Minuten den Beweis, wie wild und schön Deutschland sein kann und wie wertvoll Wildnis ist. Ab sofort steht der Film auf der Webseite www.wildnis-in-deutschland.de zum Download bereit. Die Initiative „Wildnis in Deutschland“ wird von 16 Naturschutzorganisationen, zahlreichen Expertinnen und Experten sowie dem Bundesumweltministerium und dem Bundesamt für Naturschutz unterstützt.

„Schon vor einem halben Jahrhundert war der berühmte deutsche Tierprofessor Bernhard Grzimek überzeugt, dass wir große Wildnisgebiete erhalten müssen. Als wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Das gilt weltweit – aber auch für uns in Deutschland“, sagt Dr. Elsa Nickel, Abteilungsleiterin für Naturschutz im Bundesumweltministerium anlässlich der Filmpremiere. „Deshalb wollen wir zwei Prozent der Landesfläche als Wildnisgebiete schützen. Sehr viele Menschen befürworten wilde Natur. Doch das Wilde ist oft auch unbekannt. Wir müssen uns ihm erst wieder annähern. Ich freue mich, dass der neue Film „Entdecke Wildnis!“ genau dazu einlädt“, so Elsa Nickel.

„Wer an Wildnis denkt, der denkt oft an grandiose Landschaften ohne Straßen und Stromleitungen, an undurchdringliche Wälder und Abenteuer. Das gibt es auch bei uns in Deutschland! Und „Entdecke Wildnis!“ liefert den Beweis“, so Manuel Schweiger, Wildnisreferent der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt und Koordinator der Initiative „Wildnis in Deutschland“. Natürlich könne man auch die Wildnis unterstützen, so Schweiger. „Ein erster Schritt: Teilt den Film in euren Netzwerken.“

„Wildnis ist vielleicht der bedrohteste Naturschatz in unserem Land. Ursprüngliche Naturlandschaften gibt es in Deutschland kaum, sie sind aber als Lebensräume für viele Arten außerordentlich wichtig. Es braucht daher Aufklärung und Verständnis für den unschätzbaren Wert von Wildnisgebieten, um diese dauerhaft schützen zu können“, so Torsten Ehrke, Vorsitzender der GRÜNEN LIGA, die als ein Partner die Initiative „Wildnis in Deutschland“ unterstützt.

Informationen zum Filminhalt „Entdecke Wildnis“: Was bedeutet Wildnis für dich? Vier Akteure erzählen, warum Wildnis wichtig ist.

Drei deutsche Wildnisgebiete – Berchtesgaden in Bayern, Lieberose in Brandenburg und die Vorpommersche Boddenlandschaft im Mecklenburg-Vorpommern – machen im Film „Entdecke Wildnis!“ neugierig auf das Thema. Vier Protagonisten zeigen uns darin die Wildnisgebiete vor ihrer Haustür und erzählen sehr persönlich, warum Wildnis wichtig ist. „Wildnis ist einfach nur faszinierend!“, schwärmt im Film die Geografin Jenny Eisenschmidt von der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg. Die Liegenschaftsbeauftragte ist von den natürlichen Prozessen in der Natur begeistert. Denn in ihrem Revier wächst wieder ein Urwald mitten in Europa. Raffiniert versteckt sich die neue Waldwildnis zwischen Berlin und Cottbus auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lieberose. „Wo vor Jahren noch Panzer rollten, werden unsere Kinder und Urenkel die Urwälder von morgen beobachten können“, so Jenny Eisenschmidt.

Ganz im Nordosten von Deutschland zeigt Wildnisführerin Annett Storm Touristen die schönsten Plätze der Küstenwildnis. Seit über 25 Jahren ist sie als Geschäftsführerin des Fördervereins Nationalpark Boddenlandschaft e. V. tätig. „Ich zeige Besuchern, wie alles zusammenhängt. Viele Menschen sehen die Natur danach mit ganz anderen Augen und sagen: Das habe ich alles gar nicht gewusst! Sie gehen dann anders durch den Wald, betrachten anders eine Düne. Sie sind achtsamer, entdecken viel mehr“, sagt Annett Storm. Und sie ist überzeugt: „Wildnis ist Vergangenheit und Zukunft.“

„Die Wildnis ist eine Schatzkammer. Wildnis ist sehr wertvoll“, erklärt uns Dr. Michael Vogel. Er leitet den Nationalpark Berchtesgaden in den Alpen. Man habe einmal versucht, den wirtschaftlichen Wert des Nationalparks in Zahlen zu fassen und verschiedene Parameter herangezogen, darunter C02-Speicherung und Wasserrückhalt. Je nach Marktpreis sei man auf 800 Millionen bis zu 3 Milliarden Euro pro Jahr gekommen. Der passionierte Pflanzenkenner und Ranger Fritz Eder fühlt sich im Nationalpark Berchtesgaden zuhause. „Ich habe hier mein ganzes Leben verbracht. Habe mich hier als Kind schon immer aufgehalten. Wildnis ist für mich einfach ein Stück Heimat.“

In der Initiative „Wildnis in Deutschland“ haben sich 16 Umweltstiftungen und Verbände zusammengeschlossen. Partner des Projektes wildnis-in-deutschland.de sind: BUND, Deutsche Umwelthilfe, EuroNatur, EUROPARC Deutschland, Greenpeace e. V., Gregor Louisoder Umweltstiftung, GRÜNE LIGA, Heinz Sielmann Stiftung, NABU, NABU-Stiftung Nationales Naturerbe, Naturstiftung DAVID, Stiftung Naturlandschaften Brandenburg, Michael Succow Stiftung, Vogelschutz-Komitee und WWF Deutschland. Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF) koordiniert die Aktivitäten. Durch Vernetzung, Beratung und Kommunikation unterstützt die Initiative die deutschen Wildnisziele: Bis zum Jahr 2020 sollen 2 % der Landesfläche Deutschlands als Wildnisgebiete geschützt sein. Aktuell sind es etwa 0,6 %. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) fördert das Projekt „Wildniskommunikation“ bei der ZGF mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Der gemeinsame Film „Entdecke Wildnis!“ steht ab sofort auf der Webseite www.wildnis-in-deutschland.de allen Wildnisakteuren für ihre Öffentlichkeitsarbeit, für Webseiten, Vorträge und Ausstellungen zur Verfügung. Weitere Filme zu einzelnen Wildnisgebieten sind in Planung.

Firmenkontakt
Zoologische Gesellschaft Frankfurt
Isabell Ziesche
Bernhard-Grzimek-Allee 1
60316 Frankfurt
+49 (0)69 – 94 34 46 26
wildnis@fzs.org
http://www.wildnis-in-deutschland.de

Pressekontakt
Initiative Wildnis in Deutschland
Isabell Ziesche
Bernhard-Grzimek-Allee 1
60316 Frankfurt
+49 (0)69 – 94 34 46 26
ziesche@zgf.de
http://www.wildnis-in-deutschland.de

Jan 23 2017

Die Wildnis ruft nach Idaho

Die Wildnis ruft nach Idaho

(Mynewsdesk) Mondlandschaften mit versteinerten Lavaströmen, reißende Wildwasser, die durch die tiefste Schlucht Nordamerikas tosen, endlose Wälder, eine Wüste mit gewaltigen Dünen, unberührte Natur in grandiosen State Parks – in Idaho ist der Westen tatsächlich noch wild. Entsprechend wild und actionreich können abenteuerlustige Urlauber in dem Bundesstaat im Nordwesten der USA den Sommer verbringen.

Weiß und wild – Whitewater Rafting und Kajaktouren

Auf 5.000 Kilometern Wildwassersstrecken, so viele wie in keinem anderen kontinentalen Bundesstaat der USA, findet jeder Wassersportler die passende Route, um sich ins schäumende Abenteuer zu stürzen. Vom Tagesausflug mit der Familie bis zur mehrtägigen Expedition versprechen professionell geführte Touren unvergessliche Eindrücke in großartigen Naturlandschaften.

Für Einsteiger ist der Cabarton Run auf dem North Fork Payette River zu empfehlen, eine der malerischsten Strecken in Idaho. Fortgeschrittene können auf dem Salmon River Erfahrung sammeln, bevor sie sich an die ganz großen Herausforderungen wie den vom Snake River durchströmten Hells Canyon wagen. Angesichts der tiefen Schlucht, der donnernden  Wildwasser und Stromschnellen braucht niemand lange über den Ursprung des Namens nachzudenken.

Die Wildnis als Vorgarten – Camping in Idaho

Tausende von Quadratkilometern geschützter Wildnis laden in Idaho zur  abenteuerlichen Auszeit inmitten der Natur ein. Dabei haben Camper die Wahl unter einer Fülle von idyllischen Plätzchen unter den Sternen – von der komfortablen Jurte über ein traditionelles Tipi bis zum Camping Resort mit allen möglichen Annehmlichkeiten spannt sich der Bogen. Sogar in Feuerwachtürmen dürfen Naturfans schlafen – oder an einem kristallklaren See mit sandigen Ufern wie dem Redfish Lake im Herzen der Sawtooth Mountain Range. Der ideale Platz, um mit der ganzen Familie für eine Weile der Zivilisation den Rücken zu kehren. 

Auf den Spuren der Pioniere in den Wilden Westen

Geschichtsunterricht in den Ferien? Ja bitte, wenn die Kids ihn so spannend und hautnah erleben können wie in Idaho. Sie dürfen Geisterstädte und verlassene Minen, historische Siedlungen oder den legendären Oregon-Trail an originalen Schauplätzen erforschen. Im  Oregon/California Trail Center in Montpelier, einem interaktiven Museum lebendiger Geschichte, erfahren die Besucher, wie das Leben in einem Planwagenzug der 1850er Jahre ablief. Auf der Zeitreise in die Vergangenheit rüsten sich die „Pioniere“ beim Waffenhändler aus, treiben Handel, fahren im Planwagen und versammeln sich abends ums Lagerfeuer in der Wagenburg im Clover Creek Encampment.

Echtes Wildwest-Feeling kommt auch bei einem  Tages- oder Halbtagesritt zu den Bergseen in der Sawtooth Wilderness in der Nähe von Boise auf. Wer tief in die unberührten Naturlandschaften Idahos eintauchen will, kann sich mehrtägigen geführten Touren in Begleitung von Packpferden anschließen und in Camps mitten in der Wildnis übernachten.

Das wildeste Rodeo in Idaho

Wer hier antritt, gehört zu den Mutigsten unter den Tapferen: Das  Mackay Rodeo gilt als das wildeste im ganzen Bundesstaat und findet am dritten Wochenende im Juni statt. Los geht es mit der traditionellen Parade, auf die sich vor allem die Kinder freuen. Von allen Festwägen regnet es nämlich Süßigkeiten. Nach der Parade zeigen die Cowboys beim Wildpferd- und Bullenreiten, beim Barrel Racing und Cattle Roping wie sicher sie im Sattel sind und wie geschickt im Umgang mit dem Lasso. Die junge Generation tritt im Mutton Busting an, bei dem Kinder auf Schafen durch die Arena reiten. Bei Livemusik von der Hauptbühne klingt der Tag aus.

Der ideale Ausgleich für die Stunden in der Rodeo-Arena ist eine Tour in die Umgebung von Mackay auf den Spuren der Bergleute, die in den heute verlassenen Stollen ihr Glück suchten. Für die Anreise nach Mackay ist die landschaftlich reizvolle Route über Trail Creek zu empfehlen, mit einem Halt an den Big Fall Creek Wasserfällen.

Wilder Ritt übers Wasser im Jetboot

Jet Boating ist die trockene Alternative zum Selberpaddeln: In PS-starken Jetbooten geht die rasante Fahrt zum Beispiel über die Stromschnellen des Hells Canyon oder durch die weglose Wildnis, die der Salmon River durchfließt. Überwältigende Landschafts-Szenerien wie aus einem Western säumen die Ufer, weiße Sandstrände und idyllische Plätze laden zum Baden und Campen ein.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Visit Idaho

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qg7mge

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/die-wildnis-ruft-nach-idaho-59153

Über Idaho

Idaho liegt im Nordwesten der USA zwischen den Staaten Washington, Oregon, Nevada, Utah, Wyoming und Montana sowie der kanadischen Grenze. Unterschiedlichste Landschaftsbilder von Wäldern und Wüsten bis hin zu rauhen Gebirgen und weitem Farmland locken Besucher an 365 Tagen im Jahr. Unberührte Natur, Outdoor-Aktivitäten sowie die Kultur der Ureinwohner begeistern Familien, Naturfreunde, Abenteuerlustige ader auch Ruhesuchende gleichermaßen. Die 30 malerischen Panoramastraßen, die den Staat durchziehen, ebnen dabei den Weg zum Abenteuer. Von Frühjahr bis Herbst eignet sich Idaho für Whitewater Rafting, Radfahren, Ranching, Golfen, Wandern, Wine Tasting sowie zur Erkundung der Indianerfeste. In der kalten Jahreszeit überzeugt Idaho mit einem großen Wintersportangebot bei blauem Himmel, Sonnenschein und Pulverschnee in insgesamt 18 Wintersportresorts, darunter auch das bekannte Sun Valley. 

Moritz Schicht | PR Manager
Idaho Tourism
c/o AVIAREPS Tourism GmbH
Josephspitalstr. 15, 80331 Munich
Office: +49 89 55 25 33 830
Direct: +49 89 55 25 33 419
Mobil: +49 173 313 6148
mschicht@aviareps.com
: mschicht@aviareps.comAVIAREPS Tourism GmbH

Sitz der Gesellschaft / Registered office: Munich, Registergericht / Register of commerce: HRB 96297 Geschäftsführer / Managing Director: Nico Ortmann 

Firmenkontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/die-wildnis-ruft-nach-idaho-59153

Pressekontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://shortpr.com/qg7mge

Jan 19 2017

?Die Apachen und der Weg des Coyoten

(Mynewsdesk) Die Natur war für die Apachen der größte Lehrmeister. „Geh einmal ohne alles in die Wildnis – es werden die größten Erfahrungen deines Lebens“, sagen die Apachen.

„Alle Werte und Sinne sind in der Wildnis plötzlich auf das pure Leben ausgerichtet. Alle Ängste fallen auf einmal und du wirst mit allen Winkeln deiner Persönlichkeit unweigerlich konfrontiert.“ Geboren aus der Notwendigkeit hatten die Apachen die besten Führer und Fährtenleser – mit Fähigkeiten, die weit über das Physische hinausgingen.

„Coyote-Medizin“ bedeutet bei den Apachen „Lehre für das Leben.“ Alle großen indianischen Führer, Medizinleute und Fährtenleser waren auch gute Coyote-Lehrer, die die versteckten Talente und Kräfte jedes Sippenmitglieds erkennen und zu wecken vermochten. Auf geduldige, liebevolle und selbstlose Weise vermittelten sie die Geheimnisse des Lebens. Fährtenlesen und Wahrnehmung des Lebens war für die Apachen Eins. Denn alles, was Vergangenheit hat, hinterlässt Spuren: die Erdgeschichte, das Wetter, der Mensch und jedes andere Lebewesen. Die Apachen sahen den Boden als Manuskript des Lebens, in dem keine Spur gleich der anderen ist, denn jede Fährte ist einzigartig. Auch die Apachen selbst…

Das Apachen-Land erstreckte sich von Arizona, New Mexico bis in den Norden Mexicos. Ihre Feinde waren im Norden die Komantschen, im Osten und Westen die amerikanische Armee, von Süden die Spanier und Mexikaner, außerdem eingeschleppte, nie gekannte Zivilisationskrankheiten und Überläufer aus den eigenen Reihen, die als Informanten für die Armee arbeiteten. Diese Situation erhöhte nur die Notwendigkeit für das Training der Schärfe ihrer Wahrnehmungs- und Überlebensfähigkeiten, dank derer sie sich in Gegenden aufhalten konnten, in denen man sie nie vermutet hätte. Ihre Kundschafter, die Scouts, waren die Augen und Ohren ihres Volkes. Für ihr Volk, die Freiheit und ihr Land kämpften sie, wenn es sein musste, mit der Hingabe ihres eigenen Lebens. Der starke, bedingungslose Glaube an die Schöpfung und an das Leben mit der Erde in allen Lebenssituationen machte sie so unbesiegbar.

Es war für die Apachen-Führer nicht immer leicht, eine schlagfertige und „unsichtbare“ Gruppe zusammenzuhalten, wenn ständig Bedrohung und Druck von allen Seiten an der Stimmung zehrte. Vielleicht brachten die Apachen gerade deshalb immer wieder große Führer wie Geronimo oder Cochies hervor. So war es Geronimos größte Gabe, mit Menschen umzugehen und sie zu lehren. Gerne übernahm er etwa das Jungendtraining im Winter. Dafür ließ er von den Jungen, die stolz darauf waren, von einem großen Krieger unterrichtet zu werden, am Fluß zunächst ein Feuer anzünden. Danach zogen sie ihre Kleidung aus und hackten, falls notwendig, ein Loch ins Eis und schwammen im Wasser. Am Feuer wärmten sich die Buben zwischendurch, um dann wieder in das Eiswasser zu gehen, was sie mehrere Male wiederholten mussten. Geronimo stand lediglich mit einem kleinen Stock in der Hand am Ufer, den er jedoch nie benutzte. Es reichte, dass er es hätte tun können. Indianer haben ihre Kinder so gut wie nie geschlagen.

Das Fährtenlesen begann nicht wie bei uns im Biologieunterricht mit dem theoretischen Erlernen von Fakten. Zunächst erfolgte das genaue Beobachte des gefundenen Abdrucks mit allen Sinnen unter Berücksichtigung auf des Umfeldes, denn alles war für die Apachen miteinander verbunden. Gute Fragen halfen weiter, und die Fähigkeit, die Antwort selbst herauszufinden, war das hohe Ziel. Ebenso waren schon gewonnene Kenntnisse über Boden- und Wettereinflüsse auf den Abdruck unschätzbar. Doch nie betrachtete man die Bestimmung des bloßen Abdrucks als das alleinige Ziel – alle Coyote-Lehren hatten immer tiefe und vielschichtige Bedeutung. Grundlage dieses Weges war die Achtung und der Respekt vor allem Lebendigen. Die völlige Hingabe, das Vertrauen des Lernenden dem Leben gegenüber waren der Schlüssel für den Erfolg. Auch heute noch kann man den Coyote-Weg erlernen.

Autor: Gero Wever

www.natur-wildnisschule.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Natur- und Wildnisschule

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ezjqyj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/die-apachen-und-der-weg-des-coyoten-78828

Die Natur- und Wildnisschule wurde 1998 von Dr. Gero Wever gegründet. Hier bringt er seine Kenntnisse aus Survival, Naturwissen und Erdphilosophie mit denen der Trainingslehre und Sportmedizin zusammen.

Mit einem stetig wachsenden Team, welches über die unterschiedlichsten Ausbildungen und Erfahrungen im Bereich Wildniswissen, Survival und Erdphilosophie und Pädagogik verfügt, entwickelte er die erste Weiterbildung Wildnispädagogik in Deutschland die 2003 in Kooperation mit der VHS Köln an den Start ging. 2007 wurde das Ausbildungsprogramm ausgeweitet auf eine Langzeitausbildung zum Wildnismentor und 2014 mit einem zusätzlichen Zweig zum Wildnisleher.

Die Einfachheit und die Begeisterung von der Einmaligkeit allen Lebens bringen das Team der Wildnisschule zusammen.

Neben dem Wildnismentorprogramm und den verschiedenen wildnispädagogische Aus- und Weiterbildungen bietet die Wildnisschule ein umfangreiches Einzelkursprogramm zu folgenden Themen: Pflanzen- und Spurenwissen, Wahrnehmung und Naturbeobachtung, Philosophie, Survival, Naturhandwerk, Gemeinschaft und Teamcoaching, Schulklassenprogramme, Wildnis-Kanutouren und Visionssuche. Die Kurse finden in Deutschland und Schweden statt. Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Halle Westfalen gehört zu den erfahrensten und ältesten Wildnisschulen in Deutschland und ist Mitglied im Wildnisschul-Netzwerk Deutschland.

Firmenkontakt
Natur- und Wildnisschule
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 Halle
05201-1587595
presse@natur-wildnisschule.de
http://www.themenportal.de/food-trends/die-apachen-und-der-weg-des-coyoten-78828

Pressekontakt
Natur- und Wildnisschule
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 Halle
05201-1587595
presse@natur-wildnisschule.de
http://shortpr.com/ezjqyj

Aug 17 2016

Trendziel British Columbia: Wildnis, Wale, Wohnmobil

CRD International: Nachfrage steigt spürbar – Topseller Camper Komplett Paket

Trendziel British Columbia: Wildnis, Wale, Wohnmobil

Mit dem Camper durch British Columbia: Naturfans erleben Natur und Wildnis

HAMBURG – 17. Aug. 2016. British Columbia liegt im Trend, die steigende Nachfrage spürt auch CRD International . Deutsche Urlauber wollen Wildnis, Wale und Wohnmobil – aktueller Topseller ist der Trip „Camper Komplett Westkanada“. Die 16-tägige Tour mit Nonstop-Flug ist für knapp 1.300 Euro pro Person buchbar. Im Premiumsegment lockt die schwimmende Bones Bay Lodge, die nur per Wasserflugzeug erreichbar ist.

Ideales Package für preisbewusste Naturfans – individuelle Route
Den günstigen Wohnmobiltrip ab und bis Vancouver bietet CRD International als Komplettpaket an: mit Flügen, Hotelshuttle, Übernachtung am Airport, Karten- und Infomaterial, Reiseführer und KOA-Karte für Campingplatzermäßigungen. Für 189 Euro pro Person gibt es noch ein Condor-Upgrade auf die Premium-Klasse dazu. Wohnmobilpartner ist der Premium-Vermieter Traveland. „Für preisbewusste Naturfans ist dieses Package ideal, um im eigenen Tempo British Columbia zu entdecken. Wir beraten dabei jeden Gast individuell im Hinblick auf Route, Campgrounds und Musts“, so CRD-Geschäftsführer Michael Merkentrup.

Premiumsegment: schwimmende Bones Bay Lodge – mit Wildlife Guides und Whalewatching
Im Premiumsegment liegen die „Geheimtipps des kanadischen Westens“ per Mietwagen vorn. Mit drei Übernachtungen in der schwimmenden Bones Bay Lodge inmitten gewaltiger Natur. Inklusive Transfer per Wasserflugzeug und geführten Bären- und Tierbeobachtungstouren mit Wildlife Guides. Diese Mietwagenreise enthält außerdem eine Whalewatching Cruise in Ucluelet an der Westküste von Vancouver Island und einen kulinarischen Markttrip in Vancouver. Das Edelabenteuer in British Columbia ist ab 3.599 Euro pro Person zu haben.Text inkl. 1.655 Z. inkl. Leerz.

Text + Fotos auch hier zum Download

Mehr Infos zu den Reisen + Preise und Termine:
Camper Komplett Westkanada ab/bis Vancouver, 16-tägige Wohnmobilreise inkl. Flug
bei 2-Personen Belegung ab EUR 1.299,-

Geheimtipps des kanadischen Westens, ab/bis Vancouver, 16-tägige Mietwagenreise
pro Person im Doppelzimmer ab EUR 3.599,-

CRD International, 1975 gegründet, ist ein führender USA- und Kanadaveranstalter. Das Angebot umfasst Wohnmobilreisen, Mietwagen- und Motorradurlaub, Bus- und Bahnreisen, Natur Aktiv-Touren, Gruppenreisen, Städte- und Skireisen. Exzellente Zielgebietskenntnisse und langjährige Beziehungen zu den Partnern vor Ort ermöglichen maßgeschneiderte Touren.

Fotos honorarfrei zur ausschließlichen Nutzung für die Berichterstattung mit Nennung von CRD International oder Berichten zu USA- und Kanadareisen ohne Anbieternennung. Abdruck ist ausschließlich mit Quellenangabe gestattet

Firmenkontakt
CRD International GmbH
Nora Saar
Große Elbstraße 68
22767 Hamburg
+49 40 300 616 70
+49 40 300 616 55
info@crd.de
www.crd.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 2331 46 30 78
+49 40 300 616 55
eml@mali-pr.de
www.mali-pr.de

Apr 4 2016

Erste Hilfe Outdoor -Notfallsituationen unterwegs

Erste Hilfe Outdoor -Notfallsituationen unterwegs

(Mynewsdesk) Ein gebrochener Arm, ein verstauchter Fuß, akute Bauchschmerzen oder eine allergische Reaktion – all das ist in der Stadt für den modernen Rettungsdienst kein Problem. Doch was ist, wenn im Urlaub oder mitten im Wald, bei einer Wanderung, so eine Situation eintritt und einer aus der Gruppe oder man selber davon betroffen ist? Starke Schmerzen, Atemnot, Aufregung! Ist man da in der Lage den Überblick zu behalten und die richtigen Entscheidungen zu treffen?

Ein erfahrenes Team der Outdoorschule Süd bringt die Teilnehmenden in der „Wildnis“ des Teutoburger Waldes unter realen Bedingungen in schwierige Situationen. Hier wird gelehrt angemessene Polaritäten zu setzen und erfolgreich Erste Hilfe zu leisten, mit allen dafür notwendigen Techniken.

Darüber hinaus bietet die Natur- und Wildnisschule ein breit gefächertes Seminarprogramm in allen Wildnisfähig- und -fertigkeiten. Die Stunden und Tage des praktischen Tun und Sein in der Natur ermöglichen den Teilnehmenden ein nachhaltiges Wiederentdecken des Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten. Hier besteht Survivaltraining darin, sich Wissen und Fertigkeiten für ein einfaches, nachhaltiges Leben in Verbundenheit mit der Natur anzueignen. Dies ist über Wochenend-, Wochenveranstaltungen oder unterschiedlichen Ausbildungsprogrammen möglich.

Den neuen Terminkalender für 2016 finden sie ab sofort online unter www.natur-wildnisschule.de. Hier finden Interessierte Angebote in Mittel- und Süddeutschland, Schweden und im Teutoburger Wald. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Natur- und Wildnisschule .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dng45a

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/erste-hilfe-outdoor-notfallsituationen-unterwegs-80544

Die Natur- und Wildnisschule wurde 1998 von Dr. Gero Wever gegründet. Hier bringt er seine Kenntnisse aus Survival, Naturwissen und Erdphilosophie mit denen der Trainingslehre und Sportmedizin zusammen.

Mit einem stetig wachsenden Team, welches über die unterschiedlichsten Ausbildungen und Erfahrungen im Bereich Wildniswissen, Survival und Erdphilosophie und Pädagogik verfügt, entwickelte er die erste Weiterbildung Wildnispädagogik in Deutschland die 2003 in Kooperation mit der VHS Köln an den Start ging. 2007 wurde das Ausbildungsprogramm ausgeweitet auf eine Langzeitausbildung zum Wildnismentor und 2014 mit einem zusätzlichen Zweig zum Wildnisleher.

Die Einfachheit und die Begeisterung von der Einmaligkeit allen Lebens bringen das Team der Wildnisschule zusammen.

Neben dem Wildnismentorprogramm und den verschiedenen wildnispädagogische Aus- und Weiterbildungen bietet die Wildnisschule ein umfangreiches Einzelkursprogramm zu folgenden Themen: Pflanzen- und Spurenwissen, Wahrnehmung und Naturbeobachtung, Philosophie, Survival, Naturhandwerk, Gemeinschaft und Teamcoaching, Schulklassenprogramme, Wildnis-Kanutouren und Visionssuche. Die Kurse finden in Deutschland und Schweden statt. Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Halle Westfalen gehört zu den erfahrensten und ältesten Wildnisschulen in Deutschland und ist Mitglied im Wildnisschul-Netzwerk Deutschland.

Firmenkontakt
Natur- und Wildnisschule
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 Halle
05201-1587595
presse@natur-wildnisschule.de
http://www.themenportal.de/food-trends/erste-hilfe-outdoor-notfallsituationen-unterwegs-80544

Pressekontakt
Natur- und Wildnisschule
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 Halle
05201-1587595
presse@natur-wildnisschule.de
http://shortpr.com/dng45a

Mai 8 2015

Das Abenteuer ruft! Mit PLAYMOBIL auf Entdeckungsreise in die Wildnis

Das Abenteuer ruft! Mit PLAYMOBIL auf Entdeckungsreise in die Wildnis

(Mynewsdesk) Mit der neuen Spielwelt „Abenteuer-Baumhaus“ von PLAYMOBIL können kleine Entdecker dem Ruf der Wildnis folgen und sich auf spannende Expeditionen begeben.

Das Abenteuer-Baumhaus ist Forscherherberge und Aussichtsplattform zugleich: Ob Füchse oder Bären, von hier hat man alle Tiere im Blick. Im geländetauglichen Abenteuer-Pickup starten die Forscher zur Beobachtungsfahrt per Kanu, und auch zu Fuß gibt es viel zu entdecken: Der Tierfilmer beobachtet eine Luchsfamilie und der Naturforscher ertappt die Biber beim Fällen eines Baumes. Doch wenn sich das Schlauchboot mit Wilderern nähert, flüchten die Otter schnell in ihren Bau. Das mit Wasser befüllbare Löschflugzeug löscht Brände aus der Luft und rettet Tiere in Gefahr.

Mit den spannenden Ergänzungen, der detailreichen Ausrüstung und den vielen Tieren ist die neue Spielwelt Abenteuer-Baumhaus ein ideales Geschenk für abenteuerlustige Kids!

Für Kinder ab 4 Jahren – Erscheinungsdatum: 8. Mai 2015

5557 Abenteuer-Baumhaus – UVP €64,99
5558 Abenteuer-Pickup – UVP €32,99
5559 Schlauchboot mit Wilderern – UVP €17,99
5560 Löschflugzeug – UVP €29,99
5561 Luchsfamilie mit Tierfilmer – UVP €19,99
5562 Biberbaum mit Naturforscher – UVP €9,99

———————————————————————-

Sehr geehrte Redaktionen,

sind  Sie an einer Gewinnspielkooperation oder Rezensionsexemplaren für Ihre  Berichterstattung interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an pr@playmobil.de und stehen Ihnen  bei Fragen gern zur Verfügung. Ausführliche Produktinformationen finden Sie im Anhang.

 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PLAYMOBIL Deutschland .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hnk1ui

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/das-abenteuer-ruft-mit-playmobil-auf-entdeckungsreise-in-die-wildnis-98932

Über PLAYMOBIL und die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG

Die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg ist der Hersteller von PLAYMOBIL und damit Deutschlands größter Spielzeugproduzent. Die 7,5 cm großen PLAYMOBIL-Figuren stehen im Zentrum dieses kreativen, vielfach ausgezeichneten Systemspielzeugs. Das fantasievolle Rollenspiel mit den historischen und modernen Themenwelten fasziniert Kinder und wird von Eltern und Pädagogen gleicher­maßen geschätzt. Seit 1974 wurden bereits 2,8 Milliarden PLAYMOBIL-Figuren gefertigt. Die über 30 Spielthemen werden in mehr als 80 Ländern weltweit vertrieben. Die Brandstätter-Gruppe mit Produktionsstätten in Deutschland, Malta, Spanien und Tschechien erreichte 2013 einen Gesamtumsatz von 612 Mio. Euro und beschäftigt weltweit mehr als 4.000 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen steht für Premium Spielzeugqualität made in Europe.

Kontakt

Ramona Wunderlich
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@playmobil.de
http://shortpr.com/hnk1ui

Feb 11 2015

Wildnis trifft Komfort

„CRD Select“ in Nordamerika: Luxushotels umgeben von purer Natur

Wildnis trifft Komfort

Das Nimmo Bay Wilderness im Great-Bear-Regenwald – nur erreichbar per Wassertaxi oder-flugzeug

HAMBURG – Feb. 2015. Einzigartige Lage, atemberaubendes Ambiente, außergewöhnlicher Service. Es gibt Hotels, die ein Gast nie wieder vergisst. Dazu gehören das rustikal-komfortable Nimmo Bay Wilderness Resort in British Columbia und das hochmoderne Fogo Island Inn in Neufundland. National Geographic hat beide gerade ins Ranking der „Unique Lodges of the World“ aufgenommen. USA- und Kanadaspezialist CRD International bietet die Traumhotels 2015 in seiner neuen Linie „Select“ an – das Programm steht für handverlesene Edelunterkünfte.

Nimmo Bay Wilderness: Aktivurlaub im Edelresort
Wildnis trifft 5-Sterne-Komfort. Das Nimmo Bay Wilderness Resort – eingebettet in pure Natur – ist nur per Wassertaxi oder flugzeug erreichbar. Mitten im Great-Bear-Regenwald wohnt der Gast im Luxus-Resort in edel ausgestatteten Blockhütten und genießt rund um die Uhr aufmerksamsten Service, regionale Gourmetküche, Wellness und jede Menge Aktivitäten – von der Bären- und Walbeobachtung über Heli-Fischen oder Heli-Hiken bis zu Felsklettern, Wanderungen oder Kajak-Ausflügen im Mondschein.

Fogo Island Inn: High-End-Luxus mit Umweltphilosophie
Eine völlig andere Optik bietet das Fogo Island Inn: Auf den Klippen der nordatlantischen Insel thront ein architektonisches Meisterstück in innovativem Design. Das 5-Sterne-Boutiquehotel schlägt die Brücke zwischen karg-bizarrer Inselszenerie, landestypischer Einrichtung und purem Luxus. Gäste erwartet ein naturnahes Exklusivabenteuer auf 42.000 Quadratmetern mit High-End-Restaurant, E-Cinema, Kunstgalerie und Spa-Dach. Und eine nachhaltig orientierte Umweltphilosophie – inklusive Elektroautos, mit denen Gäste die Insellandschaft erkunden können.

„CRD Select“: 13 unvergessliche Hotelerlebnisse
Nimmo Bay Island und Fogo Island Inn sind zwei der 13 Traumhotels der neuen Linie „Select“. Die Edelsparte hat eine eigene Website: www.crd-select.de. CRD International wählt für diese Marke nur Häuser aus, die außergewöhnliche, unvergessliche Erlebnisse schaffen. Der erfahrene Spezialveranstalter bietet seit 40 Jahren in den USA und Kanada Wohnmobil-, Mietwagen- und Bahnreisen sowie Motorradurlaub an. Text 2.114 Z. inkl. Leerz.

PM und Fotos hier zum Download

CRD International, 1975 gegründet, ist ein führender USA- und Kanadaveranstalter. Das Angebot umfasst Wohnmobilreisen, Mietwagen- und Motorradurlaub, Bus- und Bahnreisen, „Natur Aktiv“-Touren, Gruppenreisen, Städte- und Skireisen. Exzellente Zielgebietskenntnisse und langjährige Beziehungen zu den Partnern vor Ort ermöglichen maßgeschneiderte Touren.

Foto(s) CRD International
Fotos honorarfrei zur ausschließlichen Nutzung für die Berichterstattung mit Nennung von CRD International oder Berichten zu USA- und Kanadareisen ohne Anbieternennung. Abdruck ist ausschließlich mit Quellenangabe „CRD International“ gestattet.

Firmenkontakt
CRD International GmbH
Nora Saar
Stadthausbrücke 1-3
20335 Hamburg
+49 40 300 616 70
+49 40 300 616 55
info@crd.de
www.crd.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 46 30 78
+49 40 300 616 55
eml@mali-pr.de
www.mali-pr.de

Jul 15 2014

Wenn die Wildnis ruft: Enchanting-Travels Reiseinspirationen für faszinierende Tierwelt-Momente

Spätsommer und Herbst ist die ideale Zeit, um die Schönheit exotischer Wildnis fernab von Käfigen und Gehegen zu erleben. Ob die Große Migration in Kenia oder die Paarungszeit der See-Elefanten in Patagonien – mit seinem handverlesenen Portfolio erfüllt der Spezialist für maßgeschneiderte Fernreisen, Enchanting-Travels, selbst die kühnsten Wildnis-Träume seiner Gäste.

Wenn die Wildnis ruft: Enchanting-Travels Reiseinspirationen für faszinierende Tierwelt-Momente

Hier eine kleine Auswahl von Reiseinspirationen für Tier- und Naturliebhaber auf der Suche nach ihren persönlichen Wildnis-Momenten:

Schnorcheln mit den Seelöwen – Puerto Madryn, Argentinien

Aus dem Fenster blicken und Wale bei überwältigenden Luftsprüngen beobachten ist kein Traum im Hotel Territorio im Argentinischen Puerto Madryn. Das gemütliche, aber dennoch moderne Hotel liegt unmittelbar am Strand der Bahiá Nueva und eröffnet dank großer Fensterfronten in nahezu jedem Raum einen herrlichen Blick auf die Atlantikküste Patagoniens. Nur einen Katzensprung entfernt liegt die Halbinsel Valdes, die zum UNESCO Weltnaturerbe erkoren wurde. Die Arten- und Landschaftsvielfalt der Region lässt viel Raum für faszinierende Erlebnisse – ob mit Seelöwen schnorcheln, verspielte Schwarzdelphine in ihrem natürlichen Habitat beobachten, oder den Geheimnissen der Seewelt im informativen Ecocentro nachgehen.

Zu Gast beim Dschungelkönig – Kings Lodge, Bandhavgarh, Indien

Wer dem König des Dschungels in die Augen blicken will, bekommt im Nationalpark Bandhavagarh von Oktober bis Mitte Juni ganz sicher eine Gelegenheit dazu. Denn das ehemalige Jagdgebiet der Maharajas von Rewa ist heute ein geschütztes Zuhause für majestätische Bengal-Tiger, die dafür bekannt sind, wenig Scheu zu zeigen und sich gerne beobachten lassen. In unmittelbarer Nähe, ist die Kings Lodge den optimalen Ausgangspunkt für aufregende Jeep-Safaris. Die charmanten Bungalows und Pfahlhäuser verfügen über private Verandas, die einen ungehinderten Blick auf die umliegenden Dschungel und Grassavannen ermöglichen. Und am großen Sonnendeck mit Swimmingpool lässt es sich wunderbar dem Gesang der 200 einheimischen Vogelarten lauschen und die funkelnden Sterne bestaunen.

Wildnis vor der Tür – Kichee Bush Camp, Masai Mara, Kenia

Das Masai Mara Reservat begeistert selbst die anspruchsvollsten Safari-Liebhaber. Vereinzelte Akazienbäume und goldene Gräser prägen die Savannenlandschaft, die Heimat vieler großer Löwenrudel ist. Das Herzstück des Reservats, Mara Fluss, wird jedes Jahr von Ende Juli bis Oktober zum Schauplatz der Großen Migration von Gnus und Zebras mit mehr als 2 Mio. Individuen, die ihn auf der Suche nach Nahrung passieren. Unmittelbar an der Grenze zum Wildreservat, lädt das kleine, abgeschiedene Kicheche Bush Camp ein, das dramatische Naturschauspiel mit authentischem Komfort und erstklassigem Service zu erleben. Das Camp mit sechs elegant eingerichteten Zelten verfügen über private Badezimmerbereiche mit Safari-Duschen und privaten Verandas, die freien Blick auf das Wildleben vor der eigenen Türschwelle ermöglicht.

Elefantenfelsen und Leoparden – Nationalpark Yala, Sri Lanka

Nach der Trockenperiode im August und September, eröffnet der größte Nationalpark Sri Lankas, Yala, ab Mitte Oktober seine Pforten. Mit einer vielseitigen Landschaft, die von kargen Savannen und Elefantenfelsformationen, bis zu dichten Monsunwäldern reicht, einer der höchsten Leopardendichten der Welt, und rund 32 Säugetierarten, verfügt Yala über alle Zutaten für unvergessliche Jeep-Safaris. Eingebettet in die immergrünen Wälder an der Grenze zum Nationalpark, ist das Chaaya Wild mit seinen modernen Luxuschalets die perfekte Basis für aufregende Unternehmungen. Die Ausstattung und das Dekor der Chalets folgen verschiedenen Dschungel-Themen und passen sich ideal ein in die umliegende Natur. Die geräumige Aussichtsplattform am Dach des Hotels eröffnet einen herrlichen rundum Panoramablick auf die faszinierende Flora und Fauna der Region.

Auf Spuren der Evolution – Galapagosinseln

Die Galapagosinseln gehören zu den absoluten Traumzielen für alle Natur- und Tierfreunde und bereichern seit kurzem auch das Portfolio von Enchanting-Travels. Die abgelegene Inselgruppe ist Heimat vieler, weltweit einzigartiger Arten, und kann größtenteils nur mit kleinen Booten erreicht werden. Wer sich hier auf die Spuren der Evolution begeben möchte, muss hinaus auf die See. Eine tolle Gelegenheit dazu, ist eine Tour mit der Athala Cruise. Das geräumige Boot bietet Platz für bis zu 16 Gäste, und verfügt über großzügige Kajuten mit moderner Einrichtung und privaten Badezimmern. Das große Sonnendeck mit Bar und Jaccuzzi liefert das perfekte Setting, um den Tag voller aufregender Begegnungen ganz entspannt mit Blick auf die umliegende Meereswelt ausklingen zu lassen.

Für weitere Informationen bitte besuchen Sie www.enchanting-travels.de Bildquelle:kein externes Copyright

Enchanting-Travels ist ein deutsch-indischer Spezialreiseverantstalter, der zu den führenden Spezialisten für maßgeschneiderte Fernreisen gehört. Das Unternehmen bietet vier Marken an (Enchanting-India, Enchanting-Asia, Enchanting-South America und Enchanting-Africa) und hat Büros in München, Delhi, Bangalore, London, Buenos Aires und Nairobi.

Enchanting Travels
Scott Crouch
Maximilianstr. 83
86150 Augsburg
+49 821 9078 0450
office@bprc.de
http://www.enchanting-travels.de

BPRC Public Relations
Scott Crouch
Maximilianstraße 83
86150 Augsburg
+49 821 9078 0450
office@bprc.de
http://www.bprc.de/

Mai 16 2013

Wildnisbasis

In einer Wildnisschule gesammelte Erfahrungen sind wertvolle Begleiter in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens

Wildnisbasis

(NL/3601037826) Prom. Dipl. Sportlehrer Dr. Gero Wever, Gründer und Leiter der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald, bietet auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Programm. Die Themenvielfalt in der Kurslandschaft ist ein Angebot für Menschen jeden Alters, für Schulen, Firmen und vielen weiteren Zielgruppen.

Das Jahresprogramm umfasst die Natur- und Wildnispädagogik, das Mentor- sowie das Schulklassenprogramm. Der Wildnisbasiskurs ist die Voraussetzung für viele Aufbaukurse. Dieser Kurs eröffnet das grundlegende praktische Wissen zum Leben und Überleben und mit der Natur. Er gestaltet die Möglichkeit sich erneut mit der Natur verbunden und in ihr zu Hause zu fühlen. Er entfaltet ein nachhaltiges Wiederentdecken des Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten und für ein einfaches (Über)Leben in Harmonie und mit sich Selbst und den natürlichen Lebenszyklen.
Die Wildnisbasisthemen sind: Feuermachen nur mit Hilfsmitteln der Natur, Bau einer Schutzbehausung ohne Werkzeuge, Rohmaterialkunde, Herstellung von Schnüren, Wasser-, Nahrungsfindung und Aufbereitung, Wildkräuter, Naturbeobachtung und Einstieg in die Philosophie der Erde, Kunst des Spurenlesens und der lautlosen Fortbewegung.
Kontakt: Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
info@natur-wildnisschule.de, www.natur-wildnisschule.de
Dr. Gero Wever und Team: 05201/735270

Die Natur- und Wildnisschule wurde 1999 von Dr. Gero Wever gegründet. Er ist promovierter Dipl. Sportlehrer, hat Erfahrungen auf Reisen zu nativen Völkern gesammelt und verfügt über unterschiedliche Ausbildungen im Bereich Überleben, Naturwissen und Erdphilosophie. Die Schule bietet verschiedene wildnispädagogische Weiterbildungen an sowie ein umfangreiches Einzelkursprogramm zu folgenden Themen: Basis- und Aufbaukurse zu Pflanzenwissen, Wahrnehmung und Spuren, Naturbeobachtung, Philosophie, Naturhandwerk, Caretaker, Wildnis-Kanutouren und Visionssuche. Die Kurse finden in Deutschland und Schweden statt. Seit 2010 ist die Schule Partner der Kampagne „Schule der Zukunft“.
Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Halle Westfalen gehört zu den erfahrensten Wildnisschulen in Deutschland, die der Tradition der „ökologischen Survivalbewegung“ des Amerikaners Tom Brown jr. – eines international anerkannten Fährten- und Spurenleser – folgen.

Kontakt:
Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 HalleWestfalen
05201/735270
presse@natur-wildnisschule.de
www.natur-wildnisschule.de

Mai 16 2013

Kanutour in Schweden

Kanutour in Schweden

Kanutour in Schweden

(NL/2049851083) Das spontane Erlebnis der Freiheit liegt manchmal nur einen Paddelschlag entfernt

Prom. Dipl. Sportlehrer Dr., Gero Wever, Gründer und Leiter der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald, bietet im August 2012 eine 10-tägige Kanutour in Schweden an. Die Teilnehmer/Innen erwartet eine wunderbare Reise in die Stille glasklarer Seen inmitten weiter Wälder. Helle schwedische Nächte, Essen am Feuer und das Erlebnis die Kraft der Natur zu spüren macht diese Tour zu einem magischen Augenblick. Qualifizierte Wildnislehrer begleiten und betreuen die Teilnehmer/Innen auf ihrem Weg durch die Wildnis.
Kontakt: Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald, Dr. Gero Wever und Team, FON 05201/735270, info@natur-wildnisschule, www. natur-wildnisschule.de

Eigene Anreise – Fahrgemeinschaften auf Anfrage
Angebot in Schweden:
ganztägige Begleitung durch qualifizierte Wildnislehrer
Material und Gemeinschaftsausrüstung wird gestellt
Übernachtung im eigenen Zelt oder Tarp
Vollverpflegung
Getränke und Snacks zwischendurch
Dauer: 10 Tage
Kosten: 685 Euro

Kontakt:
Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 HalleWestfalen
05201/735270
presse@natur-wildnisschule.de
www.natur-wildnisschule.de