Posts Tagged Württemberg

Feb 23 2018

Hand in Hand mit dem Fachhandel

Der neue Onlineshop für Württemberger Weine

Hand in Hand mit dem Fachhandel

Andreas Heinrich und Silvia Schelle präsentieren den neuen Onlineshop für Württemberger Weine.

Der Handel im Internet wächst und gedeiht und gerade beim Thema Wein greifen die Kunden gerne online zu. Ein Trend, der sich in den kommenden Jahren noch verstärken dürfte. Aktuelle Studien gehen davon, dass im nächsten Jahrzehnt bis zu 40 Prozent der produzierten Weine online verkauft werden.

Württemberger Weinerzeuger konnten sich online bisher nur selbst mit einem eigenen Shop oder über die einschlägig bekannten Weinshops positionieren. „Im Angesicht des starken Wettbewerbs ein schwieriges, für kleine Erzeuger aussichtsloses Unterfangen, dass zusätzlich mit einem starken Preiskampf verbunden ist.“, so Silvia Schelle, Geschäftsführerin der WW Weinvertrieb GmbH mit Sitz in Heilbronn.

Der neue Onlineshop www.wuerttemberger-weine.de der WW Weinvertrieb GmbH bietet nun erstmals eine auf Württemberger Weine spezialisierte Handels- und Marketingplattform. Modern und übersichtlich können die Württemberger Weinerzeuger hier ihre Weine professionell online vermarkten und sich gemeinsam zukunftssicher positionieren. Einzigartig ist auch die Verknüpfung der Angebote mit dem vor wenigen Monaten ebenfalls neu gestarteten Weinportal www.wuerttemberger-wein.de. Hier werden passende Weine des Shops zu den Artikeln und Berichten des Portals eingespielt. Gleiches wird zukünftig auch für den Internetauftritt des Heilbronner Weindorfs – www.heilbronner-weindorf.de gelten. Das Heilbronner Weindorf ist mit ca. 250.000 Besuchern eines der größten Weinfeste Europas und erschließt zusätzliche Käuferschichten für den Shop.

Für die Weinerzeuger und Winzer bietet der neue Onlineshop einzigartige Chancen. Winzer und Geschäftsführer der WW Weinvertrieb GmbH – Andreas Heinrich – ist sich sicher, dass der Absatzkanal Online gerade für die kleineren und mittleren Betriebe von fundamentaler Bedeutung ist. „Nur wer hier erfolgreich ist, kann und wird dauerhaft am Markt bestehen“, ist sich Andreas Heinrich sicher.

Und auch der Fachhandel ist begeistert. Steffen Ueltzhöfer von EDEKA Ueltzhöfer und sein renommierter Sommelier Thomas Krause sind Fachhandelspartner der ersten Stunde des neuen Onlineshops. Beide sind als ausgezeichnete „Weinhändler des Jahres“ der Fachzeitschrift Weinwirtschaft überzeugt, dass der neue Onlineshop für Ihr Geschäft eine mehr als sinnvolle Ergänzung ist. Für Silvia Schelle steht fest, dass der neue Weinshop gerade dem Fachhandel die Chance bietet, noch erhebliche Kundenpotentiale zu heben.

Für Weinliebhaber, Weininteressierte und alle die sich für die Weinbauregion Württemberg begeistern ist ab sofort eines der größten Angebote an Württemberger Weinen im Internet verfügbar. Von A wie Acolon über K wie Kerner, S wie Silvaner, T wie Trollinger und Z wie Zweigelt reicht das vielfältige und beeindruckende Angebot der Württemberger Winzer und Weinerzeuger. Ab einer Bestellung von 12 Flaschen ist der Versand gratis und zur Eröffnung gibt es einen 10 Prozent-Gutschein für den ersten Einkauf. Ein rundes Angebot. Bleibt nur, viel Spaß beim Probieren zu wünschen!

Die WW Weinvertrieb GmbH hat Ihren Sitz in Heilbronn beteibt under der Domain www.wuerttemberger-weine.de einen Online-Shop mit einer großen Auswahl an Württemberger Weinen und deren Ergänzungsprodukten. Auf dem Info-Portal www.wuerttemberger-wein.de können sich Weinliebhaber und Touristen umfangreich über die Weinbauregion Württemberg informieren. Auf diesen beiden Seiten werden alle relevanten Informationen der Weinbrache gebündelt. Gleichzeitig können Winzer und Weinezeuger aus Württemberg neue Kundengruppen erschließen über einen modernen und ansprechenden Vetriebskanal ersschließen.

Kontakt
WW Weinvertrieb GmbH
Silvia Schelle
Gutenbergstr. 22
74074 Heilbronn
07131-2710913
info@wuerttemberger-wein.de
https://www.wuerttemberger-weine.de/

Feb 9 2018

Neue Partyweine und alkoholfreie „Secco“ des Weinkonvents Dürrenzimmern zur ProWein 2018

(ProWein, Düsseldorf, 18.-20.03.2018: auf dem Stand der Weinwerbung Württemberg, Halle 14, Stand B60)

Neue Partyweine und alkoholfreie "Secco" des Weinkonvents Dürrenzimmern zur ProWein 2018

„Partylaune“-Weine und alkoholfreier „Secco“ sind die Neuheiten des Weinkonvents Dürrenzimmern

Für Partylaune sorgt der Weinkonvent Dürrenzimmern auf der ProWein mit zwei neuen Weinen. Lieblich im Geschmack, mit viel Fruchtaromatik und einem Alkoholgehalt von rund zehn Prozent, bringen die neuen „Partylaune“-Weine in weiß und rose Trinkspaß für eine junge Zielgruppe. Zur Einführung im Handel werden die Weine mit POS-Plakaten im Format DIN A1 und DIN A2 angeboten.
Fein und fruchtig, mit exotischen Noten von Maracuja, Ananas, Honigmelone und einem harmonischen Süße-Säurespiel gesellt sich der Weißwein unter die jungen Partygäste. In ihm stecken die Rebsorten Müller-Thurgau, Kerner und Muskateller.
Der Rose wurde aus Portugieser-Trauben erzeugt. Er bietet ein fruchtiges Potpourri von Beerenaromatik, Vanille und Fruchtdrops. Samtig im Geschmack und mit einer dezenten Säure, ist er fruchtig und weich.
Die Partylaune-Weine sind ab sofort erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung: 4,50 EUR/0,75l).

Nicht nur für diejenigen, die nach der Party mit dem Auto fahren müssen, bieten sich die beiden alkoholfreien „Secco“ an. Zu dem bereits erfolgreich eingeführten alkoholfreien roten „Secco“ kommt eine weiße Variante neu dazu. Die beiden Produkte werden aus entalkoholisiertem Wein und Traubensaft hergestellt und ähnlich der Herstellung eines Secco mit Kohlensäure versetzt. Zwei verlockende Getränke, die fein perlend am Gaumen mit einer weichen Fruchtigkeit verführen. Um dem Charakter eines Secco bei Festlichkeiten auch optisch zu entsprechen, sind die beiden „Null-Prozent“-Produkte in der Sektflasche erhältlich (ab März, unverbindliche Preisempfehlung: 5,90 EUR/0,75l).

UNTERNEHMENSINFORMATION WEINKONVENT DÜRRENZIMMERN EG
1937 wurde die Weingärtnergenossenschaft am Ortsrand von Brackenheim-Dürrenzimmern in der Weinbauregion Zabergäu/Württemberg gegründet. Sie fusionierte 1970 mit der benachbarten WG Stockheim e. G. zur heutigen Weinkonvent Dürrenzimmern e. G. Die 330 Mitglieder bewirtschaften rund 200 Hektar Rebfläche, 70 Prozent davon sind – typisch für das Anbaugebiet Württemberg – mit roten Rebsorten bepflanzt. Der Rebsortenspiegel des Betriebs ist umfangreich, neben den Württemberger Klassikern wie Lemberger, Trollinger, Schwarzriesling, Riesling und Kerner wachsen auch Spätburgunder und neuere Züchtungen wie Cabernet Dorsa sowie internationale Rebsorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Sauvignon blanc auf den Rebhängen.
Der Slogan des Weinkonvents Dürrenzimmern lautet: „Die außergewöhnlichen Weine aus dem Zabergäu“. In der Tat werden auf manchen Rebflächen extremste Ertragsreduzierungen vorgenommen, damit das Terroir in den Weinen noch deutlicher zum Ausdruck kommt. Das Sortiment mit seinen vier Produktlinien (Literweine, Klosterhof, Cellarius, Divinus) ist stark qualitätsorientiert aufgebaut.
Überwiegend in den Fachhandel und direkt zum Endverbraucher erfolgt die Vermarktung der Weine und Sekte aus Dürrenzimmern. Seit einigen Jahren spielen Lebensmitteleinzelhandel und Gastronomie für die erfolgreiche Genossenschaft und ihre preisgekrönten Weine eine immer wichtigere Rolle.

Das Sortiment
Das qualitativ hochwertige Sortiment besteht aus den vier Produktlinien Literweine, Klosterhof, Cellarius und Divinus.
Die Basis-Weine in Literflaschen sind unkompliziert und süffig.
Die Klosterhof-Weine decken das Rebsortenspektrum von trocken über halbtrocken bis hin zu lieblich ab und schmecken fruchtig, frisch und anregend.
Die überwiegend trockenen Weine der Serie Cellarius aus ertragsreduzierten, ausgewählten Rebflächen eignen sich mit ihrem Schmelz und ihrer Nachhaltigkeit perfekt als Speisebegleiter.
Die meisten Spitzenweine der Premiumlinie Divinus reifen in Barriques. Ihre Trauben stammen alle aus extrem ertragsreduzierten Lagen und aus selektiver Lese. Konzeptweine zum Thema Foodpairing, Sekte, Secco, Likör, Likörwein und Glühwein ergänzen das Sortiment. In besonderen Jahrgängen wird auch Eiswein oder eine Trockenbeerenauslese erzeugt.

Die Region
Als Weinbauregion präsentiert sich das Zabergäu rund um Dürrenzimmern und Stockheim, beides Teilorte von Brackenheim, der größten Weinbaugemeinde Württembergs und der größten Rotweingemeinde Deutschlands. Seit 1200 Jahren ist der Weinbau dort nachgewiesen. An sonnenbegünstigten Hanglagen gedeihen die Trauben prächtig in der hügeligen Landschaft. Das Terroir lässt sich in den Weinen schmecken. Die über Millionen von Jahren entstandenen fruchtbaren Keuper-Verwitterungsböden geben ihre Mineralien an die tief wurzelnden Reben ab.

Mehr Infos zu den Weinen, Weinevents und Veranstaltungsräumen des Weinkonvents Dürrenzimmern unter www.weinkonvent-duerrenzimmern.de

Firmenkontakt
Werinkonvent Dürrenzimmern eG
Thomas Trocha
Meimsheimer Straße 11
74336 Brackenheim-Dürrenzimmern
+49 7135 9515-0
info@weinkonvent-duerrenzimmern.de
http://www.weinkonvent-duerrenzimmern.de

Pressekontakt
meister-plan // Bettina Meister
Bettina Meister
Schellbergstraße 39
70188 Stuttgart
+49 711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Feb 9 2018

C&G präsentiert Neuheiten zur ProWein 2018

(ProWein, Düsseldorf, 18.-20.03.2018: auf dem Stand der Weinwerbung Württemberg, Halle 14, Stand B60)

C&G präsentiert Neuheiten zur ProWein 2018

Neuheiten von C&G zur ProWein 2018: Reisling-Sekt und Weine der Serie Sankt M (Bildquelle: www.cleebronner-winzer.de)

Mit dem Relaunch der Top-Weinserien Herzog C und Emotion finalisieren die Weingärtner Cleebronn & Güglingen (C&G) aus Württemberg ihr neues, einprägsames Markenbild, das nun alle Weinlinien tragen. Zusätzlich präsentieren die Cleebronner auch einige echte Neuheiten auf dem Messestand.

Die Cleebronner vinifizierten mit dem Jahrgang 2015 erstmalig nach 15 Monaten Hefelager ein knochentrockener Riesling Sekt. Der Riesling Reserve brut nature wurde nach traditioneller Methode auf der Flasche vergoren und zeigt sich mit puristischer Frucht, knackiger Riesling-Säure sowie mineralischem Nachhall (ab sofort, unverbindliche Preisempfehlung 15,00 EUR/0,75l-Flasche).

Premiere feiert dieses Jahr auf der ProWein auch der 2017 Sankt M Chardonnay. Er ergänzt das regelmäßig ausverkaufte Weißweinsortiment dieser Serie. Dieser trocken ausgebaute Chardonnay mit frischem Quittenduft und cremigem Schmelz dient als perfekter Begleiter zu Salat oder Antipasti (ab März, unverbindliche Preisempfehlung 6,00 EUR/0,75l-Flasche).
Als echter Exote dürfte der 2016 Sankt M Pinot Noir & Chardonnay gelten. Ein hell gekelterter Pinot Noir wurde vereint mit einem aromatisch, intensivem Chardonnay. Ein interessantes Gewächs mit zarten Kirschnoten, gerösteter Haselnuss und einem Hauch Früchtebrot (ab März, unverbindliche Preisempfehlung 6,00 EUR/0,75l-Flasche).

Ferner steht der 2016er Dreiviertel „Chatorouge“ feinherb im Fokus der Neuerscheinungen. Diese Rotweincuvee duftet nach reifer Pflaume, Sauerkirschkompott und würzigen Waldbeeren. Ausgestattet mit saftigem Trinkfluss und einer pikanten Fruchtsüße, harmoniert der Wein zu kräftigen Schmorgerichten. Unter den derzeit sehr erfolgreichen ausländischen Cuvee-Weinen ist dieser feinherbe Allrounder eine ernstzunehmende, einheimische Alternative (ab sofort, unverbindliche Preisempfehlung 5,30 EUR/0,75l-Flasche).

UNTERNEHMENSINFORMATION
Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG (C&G)
In sorgfältiger Handarbeit und mit Respekt vor der Natur erzeugen die Weingärtner aus Cleebronn und Güglingen charaktervolle Weine aus dem Herzen des Zabergäus in Württemberg. „So behutsam wie möglich und so viel Technik wie nötig“ lautet der Grundsatz des Kellermeisters Andreas Reichert.

Die Kellerei in der heutigen Form wurde 1951 gegründet und ist ein Zusammenschluss der Weinbaugemeinden Cleebronn, Eibensbach, Frauenzimmern, Güglingen sowie des Oberen Zabergäus (Pfaffenhofen, Weiler und Zaberfeld). Bewirtschaftet werden 280 Hektar. Jeder der rund 580 Weingärtner trägt heute ganz persönlich zur Einhaltung der hohen Qualitätsstandards bei. Die Einzellagen bilden der Cleebronner Michaelsberg und der Güglinger Kaiserberg.

Ziel der aufstrebenden Genossenschaft ist es, zum Wohle der Kunden stetig besser zu werden. Deshalb wurde Ende 2009 das Sortiment neu gestrafft und die einzelnen Wein-Linien mit klaren Profilen versehen.

Anklang findet das strukturierte Konzept auch bei Fachleuten. Die Genossenschaft wird seit 2010 im Gault&Millau WeinGuide Deutschland geführt (2010 mit einer Traube als „Neuentdeckung“ ausgewiesen). In der Ausgabe 2012 erhielten die Cleebronner neben einer zweiten Traube auch die Sonderauszeichnung zur „Entdeckung des Jahres“. Im Eichelmann Deutschlands Weine sind die Weingärtner seit 2010 mit einem Stern zu finden. Im erstmals 2018 erschienenen vinum Weinguide erzielte die Kooperative auf Anhieb drei Sterne und wurde somit zur besten Genossenschaft in Deutschland gekürt.

Beim großen Genossenschaftsvergleich der Weinfachzeitschrift WEINWIRTSCHAFT erreichte C&G im Wettbewerb 2017 den ersten Platz in Württemberg und Platz 2 unter allen deutschen Winzergenossenschaften in Deutschland.

Mehr Information zu C&G: www.cleebronner-winzer.de

Firmenkontakt
Weingärtner Cleebronn & Güglingen eG
Axel Gerst
Ranspacher Straße 1
74389 Cleebronn
+49 7135 9803-0
axel.gerst@cleebronner-winzer.de
http://www.cleebronner-winzer.de

Pressekontakt
meister-plan // Bettina Meister
Bettina Meister
Schellbergstraße 39
70188 Stuttgart
+49 711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Jan 29 2018

Fürstenfass Hohenlohe stellt zur ProWein fruchtige Weine in den Vordergrund

Fürstenfass Hohenlohe stellt zur ProWein fruchtige Weine in den Vordergrund

Fruchtige Fürstenfass-Weißweincuvée Riesling mit Muskateller (Bild: Weinkellerei Hohenlohe) (Bildquelle: (Bild: Weinkellerei Hohenlohe))

Das fruchtige Fürstenfass-Sortiment der Weinkellerei Hohenlohe erhält Zuwachs. Erstmalig auf der ProWein stellen die Hohenloher eine liebliche Weißweincuvee aus Riesling und Muskateller aus.
Der feinrassige Riesling und sein Cuveepartner Muskateller ergänzen sich hervorragend zu einem harmonischen, fruchtig frischen Weißwein. Mit dezentem Bukett, eleganter Restsüße und einem langen Nachklang ist er ein aromatischer Begleiter zu Käse, Gebäck und leichten Desserts (ab sofort, unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.: 5,00 EUR/0,75-l-Flasche).
Das fruchtige Sortiment der Kellerei besteht zusätzlich aus Lemberger weiß gekeltert, Samtrot Rose und Schwarzriesling mit Samtrot. Die Rebsorten sind typisch für die Weinbauregion Württemberg.

Weinkellerei Hohenlohe eG:
Weingenuss aus der Region Hohenlohe, so heißt die gemeinsame Verpflichtung der Mitglieder der Weinkellerei Hohenlohe eG. Denn ihre Herkunft verbindet und prägt sie, macht sie einzigartig. Und gleichzeitig ist die Region Hohenlohe als Genussregion unverwechselbar.

Rund 560 Hektar exponierte Rebfläche umfasst das Gebiet der Weinkellerei Hohenlohe. Mehr als 550 Winzerfamilien aus 32 Weinorten in der Region Hohenlohe bringen ihr Wissen und ihre Leidenschaft mit, um typische Weine zu machen. Weine mit dem traditionsreichen Namen Fürstenfass. So entstehen jährlich etwa fünf Millionen Liter Wein – rund 60 Prozent Rotwein und circa 40 Prozent Weißwein.

Die Mitglieder der Weinkellerei Hohenlohe eG beschränken die Traubenerträge freiwillig stärker als weinbaurechtlich vorgeschrieben und verwenden äußerste Sorgfalt bei Anbau, Lese und im Keller. Modernste Kellereitechnik ergänzt die gelebte Weinbautradition.

In der Region Hohenlohe wird seit Generationen viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Deshalb ist für die Weingärtner der Weinbau im Einklang mit Natur und Umwelt kein Lippenbekenntnis, sondern eine Tatsache. Sie betreiben umweltschonenden, integrierten Pflanzenschutz und erhalten aktiv ihre natürlichen Ressourcen. Die Kellerei ist nach IFS-Food – International Featured Standard Food – zertifiziert.

1950, als die Gemeinde Pfedelbach den Fürstenkeller für die Weinkellerei zur Verfügung stellte, begann die Geschichte der Weinkellerei Hohenlohe eG. Im Jahr 1964 bauten die Winzer im gleichen Ort dann ihre erste eigene Kellerei. Dank des kontinuierlichen Wachstums, erfolgte 1994 der Umzug in die neue Kellerei in Adolzfurt. 1997 folgte der Zusammenschluss mit den Weingärtnern Michelbach, 2012 mit der Kochertal-Kellerei und 2016 mit der Weingärtnergenossenschaft Heuholz.

Die Marke FÜRSTENFASS geht zurück auf das im Jahr 1752 gefertigte Eichenfass, das sich früher im Eigentum des Fürsten zu Hohenlohe befand. Der „Herrenkeller“ samt Fürstenfass wurde später an die Gemeinde Pfedelbach verkauft. Im Jahr 1950 stellte die Gemeinde diesen Keller der Weinkellerei Hohenlohe zur Verfügung. In den 1980er Jahren wurde das Fürstenfass als Marke eingetragen und dient seither als Symbol für die Produkte der Weinkellerei Hohenlohe eG. Fürstenfass-Weine werden vielfach prämiert und ausgezeichnet, die Marke steht bei Kennern schon seit langem für Genuss und verlässliche Qualität.

Firmenkontakt
Weinkellerei Hohenlohe eG
Reinhold Fritz
Alter Berg 1
74626 Bretzfeld-Adolzfurt
+49 7946 9110-0
info@fuerstenfass.de
http://www.www.weinkellerei-hohenlohe.de

Pressekontakt
meister-plan
Bettina Meister
Schellbergstraße 39
70188 Stuttgart
0711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Jan 18 2018

Wie gut ist Wein, der von vielen Verbrauchern gekauft wird tatsächlich?

Unter nationalen Weinen an der Spitze: „Sankt M“-Weine der Weingärtner Cleebronn & Güglingen

Wie gut ist Wein, der von vielen Verbrauchern gekauft wird tatsächlich?

Sankt M-Lemberger und Sankt M-Riesling an Spitze der „100 erfolgreichsten Weine im LEH“ (Bild: C&G)

Die „100 erfolgreichsten Weine“ veröffentlichte im Januar die Fachzeitschrift Weinwirtschaft. Bester „Weißwein national (LEH)“ im Lebensmitteleinzelhandel ist der „Sankt M 2016 Riesling“ der Weingärtner Cleebronn & Güglingen aus Württemberg. Platz 2 bei den „Rotweinen national (LEH)“ erzielte aus der gleichen Serie der 2015er Lemberger.

Vielen Konsumenten fällt beim Weinkauf die Auswahl schwer. Selbst für Facheinkäufer ist das Treffen einer Entscheidung aufgrund des enormen Angebots und der hohen Qualitätsdichte im Spitzenbereich manchmal nicht einfach. Wie gut der Wein tatsächlich ist, der von vielen Verbrauchern 2017 gekauft wurde, untersuchte die Jury der Fachzeitschrift Weinwirtschaft. Sie verkostete und bewertete 500 nationale und internationale Weine aus dem Lebensmitteleinzelhandel. Anfang Januar wurden die 100 Erfolgreichsten veröffentlicht. Diesmal setzte sich die Weinlinie „Sankt M“ der Weingärtner Cleebronn & Güglingen (C&G) bei den deutschen Weiß- und Rotweinen erfolgreich durch: Riesling auf Platz 1, Lemberger auf Platz 2. Beide Weine kosten jeweils 6 Euro (UVP/0,75l).
Der Sankt M Riesling präsentiert sich mit einem feinen Duft nach vollreifem Pfirsich, unterlegt mit Litschi und Honigmelone. Er ist ein mineralischer Typ, am Gaumen stoffig und geradeaus, komplex und mit guter Länge. Dieser Riesling passt beispielsweise zu Parmesan-Gnocchi mit frischem Salbei.
Dagegen zeigt sich der Sankt M Lemberger würziger, mit einem intensiven Duft nach Blaubeeren, Sauerkirschen und Wacholder, mit charaktervoller Struktur. Er harmoniert als Begleiter prima zu Schmorgerichten, wenn man ihn nicht einfach pur genießen möchte.

Qualität stand bei der Bewertung an erster Stelle. Preis-Genuss-Verhältnis sowie Marketing, Absatzwege, Authentizität und eine entsprechende Marktbedeutung zogen die Fachjury zur Beurteilung ebenfalls heran. Nominiert wurden die Weine von führenden Importeuren, Großhändlern, Agenturen, Genossenschaften, Weingütern und Kellereien.

Die Cleebronner erzielten mit ihrem 2015 Sankt M. Riesling beim gleichen Wettbewerb im Vorjahr bereits die Prämierung für „das beste Preis-Genuss-Verhältnis“. Für 2017 hatten sie sich eine erneute Qualitätssteigerung als Ziel gesetzt. Diese wurde nicht nur durch eine neue Flaschenausstattung, sondern auch durch bessere Weinqualität erfolgreich bestätigt.

Hintergrundinformation über die Auszeichnung „100 erfolgreichste Weine des Jahres 2017“:
Importeure, Großhändler, Genossenschaften, Weingüter und Kellereien hatten ihre erfolgreichen Weine an die Redaktion und Fachjury der Zeitschrift „Weinwirtschaft“ (Meininger Verlag) geschickt, um die begehrte Auszeichnung „100 erfolgreichste Weine des Jahres 2017“ zu erhalten. Eingesandt wurden insgesamt über 500 Weine aus Deutschland und dem Ausland, von denen im deutschen Handel 2017 mindestens 10.000 Flaschen verkauft wurden. Die jeweils 50 erfolgreichsten Weiß- und Rotweine wurden ausgewählt.
Bei der Bewertung stand die Qualität an oberster Stelle. Die eingesandten Weine wurden in einer Blindverkostung von der Fachjury auf Herz und Nieren geprüft. Zusätzlich spielte das Preis-Genuss-Verhältnis eine Rolle und auch die Marktbedeutung hatte Einfluss auf die Bewertung. Image, Authentizität, Vertrieb und Marktbearbeitung sowie die Flaschenausstattung und das Gesamtkonzept flossen zu einem geringen Anteil ebenfalls in die Bewertung mit ein. Wer im Markt aktiv und attraktiv ist, konnte dadurch zusätzliche Punkte sammeln. Mehr zu den 100 erfolgreichsten Weinen

UNTERNEHMENSINFORMATION
Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG (C&G)
In sorgfältiger Handarbeit und mit Respekt vor der Natur erzeugen die Weingärtner aus Cleebronn und Güglingen charaktervolle Weine aus dem Herzen des Zabergäus in Württemberg. „So behutsam wie möglich und so viel Technik wie nötig“ lautet der Grundsatz des Kellermeisters Andreas Reichert.

Die Kellerei in der heutigen Form wurde 1951 gegründet und ist ein Zusammenschluss der Weinbaugemeinden Cleebronn, Eibensbach, Frauenzimmern, Güglingen sowie des Oberen Zabergäus (Pfaffenhofen, Weiler und Zaberfeld). Bewirtschaftet werden 280 Hektar. Jeder der rund 580 Weingärtner trägt heute ganz persönlich zur Einhaltung der hohen Qualitätsstandards bei. Die Einzellagen bilden der Cleebronner Michaelsberg und der Güglinger Kaiserberg.

Ziel der aufstrebenden Genossenschaft ist es, zum Wohle der Kunden stetig besser zu werden. Deshalb wurde Ende 2009 das Sortiment neu gestrafft und die einzelnen Wein-Linien mit klaren Profilen versehen.

Anklang findet das strukturierte Konzept auch bei Fachleuten. Die Genossenschaft wird seit 2010 im Gault&Millau WeinGuide Deutschland geführt (2010 mit einer Traube als „Neuentdeckung“ ausgewiesen). In der Ausgabe 2012 erhielten die Cleebronner neben einer zweiten Traube auch die Sonderauszeichnung zur „Entdeckung des Jahres“. Im Eichelmann Deutschlands Weine sind die Weingärtner seit 2010 mit einem Stern zu finden. Im erstmals 2018 erschienenen vinum Weinguide erzielte die Kooperative auf Anhieb drei Sterne und wurde somit zur besten Genossenschaft in Deutschland gekürt.

Beim großen Genossenschaftsvergleich der Weinfachzeitschrift WEINWIRTSCHAFT erreichte C&G im Wettbewerb 2017 den ersten Platz in Württemberg und Platz 2 unter allen deutschen Winzergenossenschaften in Deutschland.

Mehr Information zu C&G: www.cleebronner-winzer.de

Firmenkontakt
Weingärtner Cleebronn & Güglingen eG
Axel Gerst
Ranspacher Straße 1
74389 Cleebronn
+49 7135 9803-0
axel.gerst@cleebronner-winzer.de
http://www.cleebronner-winzer.de

Pressekontakt
meister-plan // Bettina Meister
Bettina Meister
Schellbergstraße 39
70188 Stuttgart
+49 711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Sep 21 2017

Württemberger Ausnahmetalent, Markus Busch, überzeugt erneut kritische Gaumen

„Goldener Preis Extra“ für Schwarzriesling und Rotweincuvee

Württemberger Ausnahmetalent, Markus Busch, überzeugt erneut kritische Gaumen

Ausnahmetalent, Markus Busch, bevorzugt bei seinen Premium-Rotweinen einen internationalen Stil. (Bildquelle: @Jörg Sänger)

Das Ausnahmetalent aus Württemberg, Markus Busch, hat sich bereits durch viele Auszeichnungen einen Namen in der Weinszene gemacht. Besonders hat er sich über den Titel „Winzer des Jahres 2016/2017“ gefreut, der ihm letztes Jahr im Rahmen der DLG Preisverleihung überreicht wurde. Nun haben seine herausragenden Weinqualitäten im Rahmen der Landes- und Bundesweinprämierung in mehreren Durchgängen erneut viele kritische Gaumen überzeugt. Seine Premiumweine, Schwarzriesling trocken **** sowie seine Rotweincuvee trocken ****, wurden von der Experten-Jury mit dem „Goldenen Preis Extra“ ausgezeichnet.

„Diese beiden Weine sind absolute Besonderheiten“, da ist sich Markus Busch sicher. „Nur durch sehr starke Selektion und Mengenbegrenzung im Weinberg können solche außergewöhnlichen Qualitäten entstehen.“

Markus Busch, vom Weingut Karl Busch aus Bretzfeld-Dimbach, gehört zur einer neuen Württemberger Winzergeneration, die bevorzugt Rotweinen einen internationalen und weltoffenen Stil verleiht. Diese Weine haben eine lange Maischestandzeit von 6 bis 8 Wochen hinter sich und werden anschließend in Eichenholzfässern im familieneigenen Gewölbekeller bei optimalen Bedingungen gelagert. Durch diese Maßnahmen entstehen kompakte, intensive Weine mit sehr gutem Lagerpotential. Markus Busch beweist damit, dass Weine aus Württemberg nicht jung getrunken werden müssen, sondern durchaus auch mit älteren Jahrgängen punkten können.

Da nur noch ca. 500 Flaschen je Sorte von diesen beiden Premiumweinen vorhanden sind, empfiehlt Markus Busch bei Interesse eine zeitnahe Bestellung online unter www.karl-busch.com oder telefonisch unter 07946 / 2465.. Vor allem im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtszeit sind diese eine exklusive Geschenkidee für gute Freunde oder Geschäftspartner.

Das Weingut Karl Busch wurde 2002 von Markus Busch gegründet. Auf insgesamt 4,6 Hektar Rebfläche werden 70 % rote Rebsorten wie z.B. Lemberger, Schwarzriesling und Spätburgunder angebaut. Bei Weißwein liegt der Schwerpunkt auf Riesling, Cabernet Blanc und Gewürztraminer. Neben herkömmlichen Qualitätsweinen, erzeugt Markus Busch exzellente Premiumweine. Ein Teil des Sortiments ist auf Bio umgestellt.
2006 hat Markus Busch den alten Bahnhof in Bretzfeld gekauft und 2011 mit viel Aufwand in ein Hotel mit Restaurant und Vinothek umgebaut. Auch hier sind seine Weine erhältlich.
Ausgezeichnet wurde Markus Busch u.a. mit dem Bundesehrenpreis (2012, 2013, 2014) sowie als „Winzer des Jahres 2016 / 2017“.

Firmenkontakt
Weingut Karl Busch
Markus Busch
Greuthof 1
74626 Bretzfeld-Dimbach
079462465
info@karlbusch-wein.de
http://www.karl-busch.com/

Pressekontakt
GenussLobby – Marketing, Beratung, Dienstleistung
Silvia Schelle
Gutenbergstr. 22
74074 Heilbronn
0177-8634094
info@genusslobby.de
https://www.genusslobby.de/

Sep 21 2017

Württemberger Wein erhält frischen Wind

Gemeinsames Informations-Portal ab sofort online

Württemberger Wein erhält frischen Wind

Auf dem Online-Portal mehr über die Württemberger Weinbranche sowie über die Weinbauregion erfahren.

Silvia Schelle und Andreas Heinrich haben ihr ehrgeiziges Ziel in die Tat umgesetzt. Ab sofort finden Interessierte auf der Seite www.wuerttemberger-wein.de ein Online-Portal, auf dem sich die gesamte Weinbauregion Württemberg präsentiert. Obwohl bereits durch verschiedene Verbände und Vereinigungen Württemberger Wein auf unterschiedlichsten Webseiten präsentiert wird, gab es bisher noch keine Seite auf der sich die gesamte Weinbauregion mit allen Weinerzeugern einheitlich darstellt. Eine weitere Besonderheit ist, dass alle Württemberger Weinerzeuger zukünftig aktiv die Inhalte der Seite mitgestalten und somit das Image und die Außendarstellung der Weinbauregion sowie des eigenen Unternehmens maßgeblich mit beeinflussen können. Auch die eingetragene Wort-Bildmarke „Württemberger Wein“ werden Silvia Schelle und Andreas Heinrich für eine informative, frische und dynamische Außendarstellung nutzen.

Silvia Schelle und Andreas Heinrich: „Wir haben uns dazu entschlossen im September mit einem fliegenden Start das Info-Portal www.wuerttemberger-wein.de zu veröffentlichen. Vor allem im Hinblick auf den entstehenden Traffic während des Heilbronner Weindorfs und der damit verbundenen Reichweite dürfte es für alle Weinerzeuger und andere Werbepartner interessant sein, sich schon ab September mit Bildern, Informationen und Texten auf diesem Portal zu präsentieren. Auch während der gesamten Herbstkampagne gibt es einiges zu berichten, was Weintrinker und Meinungsmacher interessiert. Die bevorstehende Vorweihnachtszeit kann gezielt für hochwertige Produktplatzierungen und Storytelling genutzt werden. Außerdem möchten wir schnellstmöglich einen hohen Bekanntheitsgrad der Seite auch über die Grenzen Württembergs hinaus erreichen.“

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirschist überzeugt, dass „dieses Portal deshalb für alle Weinerzeuger so wichtig ist, da der Kunde heute Kaufentscheidungen aufgrund von emotionalen Einflüssen und informativen Fakten trifft. Durch die Kombination von Branchennews, Storytelling und zusätzliche Informationen wie z.B. ein gesamter Veranstaltungskalender für alle Weinevents in Württemberg, wird dem Verbraucher ein absoluter Mehrwert geboten.“ Ein Online-Shop der nächstes Jahr auf der Seite www.wuerttemberger-weine.de entsteht, rundet das ganze Vorhaben ab. Die professionelle Spezialisierung auf das Thema Württemberger Wein erweckt bei Kunden, Interessierten und Touristen die Erwartung höchster Kompetenz.

Ab Januar 2018 finden Weininteressierte auf der Seite www.wuerttemberger-weine.de einen Online-Shop, mit der größte Auswahl an Württemberger Weinen und Sekten. Das Info-Portal und der Shop werden dann miteinander verknüpft. Auf diese Weise finden Kunden und Interessierte alle relevanten Informationen. Durch die Type-In-Domains in Kombination mit der größten Datenbank an Württemberger Weinen sowie durch die Platzierung entsprechender Texte und Inhalte, kann eine hohe Besucher- und Käuferreichweite erzielt werden. „Ein einzelner Weinerzeuger kann mit seiner eigenen Homepage bzw. einem eigenen Shop diese Vorteile nicht erreichen. Nur gemeinsam können diese Stärken gebündelt und effektiv genutzt werden“, so die Meinung vom Winzer des Jahres 2016 / 2017, Markus Busch vom Weingut Karl Busch aus Bretzfeld. Alle Weinerzeuger die sich zukünftig auf diesen Seiten strategisch positionieren, können dadurch vom stark wachsenden Onlinemarkt profitieren, ihren Bekanntheitsgrad dauerhaft steigern und neue Kundengruppen erreichen.

GenussLobby aus Heilbronn betreibt und vermarktet u.a. zahlreiche Top-Weindomains, darunter www.heilbronner-weindorf.info, www.heilbronner-weindorf.de und www.wuerttemberger-wein.de

Kontakt
GenussLobby – Marketing, Beratung, Dienstleistung
Silvia Schelle
Gutenbergstr. 22
74074 Heilbronn
0177-8634094
info@genusslobby.de
https://www.genusslobby.de

Sep 12 2017

Heilbronner Weindorf Winzer stellen sich kritischem Urteil

Während der Burgunder-Weinprobe werden vier regionale Spitzenweine gekürt

Heilbronner Weindorf Winzer stellen sich kritischem Urteil

40-köpfige Fachjury ermittelt Sieger der Burgunderweinprobe (Bildquelle: @ HMG)

362 Weinprodukte gibt es in diesem Jahr auf dem Heilbronner Weindorf. Durch diese Vielfalt kann sich kein Besucher durchprobieren. Stellvertretend findet seit jeher am ersten Weindorfsonntag eine Weinprobe statt, bei der eine bestimmte Rebsorte auf den Prüfstand gestellt wird. Nach Riesling, Trollinger und weißem Burgunder in den Vorjahren, widmete sich die 40-köpfige Fachjury in diesem Jahr dem roten Burgunder mit seinen verschiedenen Mutationen wie dem Samtrot oder dem Clevner. Vier Spitzenprodukte wurden ausgezeichnet.

Die meisten der Probenteilnehmer sind alte Hasen und haben im Heilbronner Ratskeller schon vielen Weine kritisch beurteilt. Doch das bedeutet nicht, dass man sich in Sachen Qualität einig wäre. Durchaus diskussionsfreudig zeigten sich die Jurymitglieder, die aus den Bereichen Weinwirtschaft, Weinhandel, Hochschule, Gastronomie und Medien kamen und dieses Jahr vom neuen Chefönologen der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg, Dr. Oliver Schmidt, angeleitet wurden.

Muskatton, Sauerkirsche, Leder, Minze, Himbeere und sogar medizinische Töne schmeckten die Teilnehmer aus den Weinen heraus. Vor allem über den Samtrot, ein Mutant des Schwarzrieslings, der seine Wurzeln in Heilbronn und Weinsberg hat, wurde ausführlich diskutiert. „Mit dem Samtrot kann man den Kunden schon mit dem Namen beglücken“, meinte Probenleiter Oliver Schmidt. Karl-Ernst Schmitt von der Weinbruderschaft Heilbronn war sich sicher: „Gerade junge Leute fahren auf ihn ab“. Bürgermeisterin Agnes Christner, die sich als Nicht-Fan des Samtrots outete, wollte den weichen samtigen Wein nicht mit dem Label Frauenwein versehen wissen. Dorothea Braun-Ribbat, ebenfalls Mitglied der Heilbronner Weinbruderschaft, bezeichnete den Samtrot als Beispiel für das Engagement und die Geduld der hiesigen Wengerter und meinte schon deshalb müsse man ihn wertschätzen.

Die Sieger der Burgunderweinprobe

Die beiden bestplatzierten Weine in der Klassifizierung „trocken“ waren:

1. Samtrot Reserve 2012, HADES Qualitätswein, trocken, Weingut Drautz-Able
mit durchschnittlich 87,58 Punkten

2.St. KILIAN Samtrot 2015, Qualitätswein trocken, im Barrique gereift, Genossenschaftskellerei – Heilbronner Stand mit durchschnittlich 87,38 Punkten

Die beiden bestplatzierten Weine in der Klassifizierung „lieblich-feinherb“ waren:

1. St. VEIT Samtrot, 2015, Auslese, Weinkeller Flein-Talheim mit durchschnittlich 87,43 Punkten

2. Samtrot, 2015, Auslese, Winzer vom Weinsberger Tal mit durchschnittlich 86,35 Punkten

Jeder Weinstand beim Heilbronner Weindorf hatte im Vorfeld der Probe die Möglichkeit, sich mit einem auf dem Weindorf ausgeschenkten roten Burgunder der Jury zu stellen. Insgesamt 18 Weine aus dem Heilbronner Land und Hohenlohe wurden verkostet. Bereits zum neunten Mal organisieren die Weindorfbetriebe zusammen mit der Heilbronn Marketing GmbH und dem Verkehrsverein Heilbronn unter der Leitung des Heilbronner Wengerters Martin Heinrich und Justin Kircher, dem Vorstandsvorsitzenden der WG Heilbronn, diese Weinprobe auf dem Heilbronner Weindorf.

Die Gewinner-Betriebe nahmen am Montagabend inmitten des Heilbronner Weindorfs stolz ihre Urkunden entgegen.

Noch bis zum kommenden Sonntag können die Weinliebhaber auf dem Heilbronner Weindorf aus mehr als 362 Weinen und Sekten ihren persönlichen Liebling finden.

Das Heilbronner Weindorf findet noch bis Sonntag, 17. September 2017 statt. Mehr Informationen sowie das Programmheft finden Sie unter www.heilbronner-weindorf.info.
2018 startet das virtuelle Heilbronner Weindorf unter www.heilbronner-weindorf.de mit vielen tollen Weinangeboten und Informationen zum Thema Württemberger Weine.

Die Weinmarketing- und Dienstleistungsagentur GenussLobby aus Heilbronn betreibt und vermarktet zahlreiche Top-Weindomains, darunter www.heilbronner-weindorf.info, www.heilbronner-weindorf.de und www.wuerttemberger-wein.de

Kontakt
GenussLobby
Silvia Schelle
Gutenbergstrasse 22
74074 Heilbronn
07131-2710913
info@heilbronner-weindorf.info
http://www.heilbronner-weindorf.info

Sep 12 2017

Die schönsten Stände auf dem Heilbronner Weindorf

Beim Blumenschmuck- und Dekorationswettbewerb wird Liebe zum Detail belohnt

Die schönsten Stände auf dem Heilbronner Weindorf

Die Lauffener Weingärtner haben den schönsten Stand auf dem Heilbronner Weindorf (Bildquelle: @ HMG)

Um schöne Stände ging es auf dem Heilbronner Weindorf von Beginn an. Denn seit mehr als 40 Jahren treten die Beschicker des Fests nicht nur mit ihren Weinen oder gastronomischen Angeboten kollegial gegeneinander an. Beim sogenannten Blumenschmuck- und Dekorationswettbewerb geht es um die gestalterische Kreativität. War es früher vor allem der Blumenschmuck, so zählt heute der Gesamteindruck der aufwendig gestalteten Stände, die Originalität und der Werbebezug zum Weinbau und der Stadt Heilbronn.

Einfach hat sich die Jury ihre Entscheidung nicht gemacht. Fast drei Stunden tourte das siebenköpfige Team über das Gelände des Heilbronner Weindorfs bis es sich sicher war, dass tatsächlich wieder der Lauffener Stand (121 Punkte) Sieger des Wettbewerbs werden muss. Die großen Weinflaschen mit der Marke Lesestoff auf dem Dach, die klare und moderne Form des holzverkleideten Stands, die Präsentation der Weine im Innenraum. „Alles fügt sich zu einem stimmigen Gesamtbild“, so Steffen Schoch, Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH. Bereits im Vorjahr hatten die kreativen Köpfe hinter dem Standkonzept den ersten Platz ergattert.

Lauschige Atmosphäre in der Rathausgasse
Den zweiten Platz (115 Punkte) belegte der Wengerterstand am Platz in der Rathausgasse. Mitverantwortlich für die nette Atmosphäre dort, und unter anderem auch deshalb wieder mit einer hohen Punktzahl versehen, wurden die Brackenheimer (111 Punkte).

Der Sonderpreis im Bereich Gastronomie, der traditionell vom Heilbronner Käthchen verliehen wird, geht in diesem Jahr an den Bäckereistand von Mitterer, ebenfalls in der Rathausgasse. Hier wurde das gestalterische Gesamtkonzept anerkannt, „das schon jetzt auf die BUGA hinweist“, wie Jurymitglied Karl-Adolf Herzog vom Verkehrsverein bemerkte.

Lob der Jury für neuen Wind auf dem Weindorf
Besonders lobend erwähnen möchte die Jury in diesem Jahr auch den Food Container von VOLTINIO Street. Für den Käthchenpreis hätten zwar noch ein paar wenige Punkte gefehlt, aber den Mut mit einem ganz anderen Konzept frischen Wind ins Heilbronner Weindorf zu bringen, heiße man ausdrücklich willkommen.

In der Jury waren Steffen Schoch, (Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH), Karl-Adolf Herzog (Verkehrsverein Heilbronn), der Leiter der gärtnerischen Abteilung der BUGA 2019, Michael Kizil, Redakteur Kilian Krauth (Heilbronner Stimme), Hartmut Weimann (Präsident Württembergischer Gärtnereiverband), Klaus Götz (Inhaber Blumen Kramer in Heilbronn) und Käthchen Vanessa Stockbauer.

Weitere Programmhöhepunkte
Weitere Highlights im Weindorf-Programm sind die Wengerter-Weinproben um 17 Uhr, die verdeckte Weinprobe am Dienstag, 12. September um 16 Uhr auf der Bühne am Marktplatz, das Seminar „Schokolade und Wein vom Gundelsheimer Chocolatier Eberhard Schell am Mittwoch, 13. und Donnerstag, 14. September. Jeden Tag gibt es Livemusik auf den Bühnen rund um das Rathaus. Alle Informationen zum Programm gibt es bei der Tourist-Information, Kaiserstraße 17 in Heilbronn.

Das Heilbronner Weindorf findet noch bis Sonntag, 17. September statt. Mehr Informationen sowie das Programmheft finden Sie unter www.heilbronner-weindorf.info
2018 startet das virtuelle Heilbronner Weindorf unter www.heilbronner-weindorf.de mit vielen tollen Weinangeboten und Informationen zum Thema Württemberger Weine.

Die Weinmarketing- und Dienstleistungsagentur GenussLobby aus Heilbronn betreibt und vermarktet zahlreiche Top-Weindomains, darunter www.heilbronner-weindorf.info, www.heilbronner-weindorf.de und www.wuerttemberger-wein.de

Kontakt
GenussLobby
Silvia Schelle
Gutenbergstrasse 22
74074 Heilbronn
07131-2710913
info@heilbronner-weindorf.info
http://www.heilbronner-weindorf.info

Aug 1 2017

Neues auf dem Heilbronner Weindorf

Heilbronner Weindorf von Donnerstag 7. bis Sonntag 17. September 2017

Neues auf dem Heilbronner Weindorf

(Bildquelle: @ HMG/Roland Schweizer)

Am Donnerstag, 7. September startet rund um das Rathaus das Heilbronner Weindorf. Hier trifft sich wieder die ganze Region. Es wird gefeiert, getanzt, gelacht. Im Zentrum stehen natürlich die hochwertigen Weine, Seccos und Sekte der Württemberger Winzer. 340 unterschiedliche Weinprodukte – das ist echte Vielfalt an jedem Stand – können hier unter freiem Himmel genossen werden. Und 2017 wird an eine alte Heilbronner Weindorf-Tradition angeknüpft. Das Fest beginnt wieder am Donnerstagabend. Es kann also einen Tag länger gefeiert werden. Mit zusätzlichen Ständen ist in diesem Jahr vom echten Schwaben-Klassiker wie saure Rädle bis Teriyaki-Bruger auch gastronomisch einfach alles dabei, was der Weindorfbesucher nach, vor oder während dem Wein zum perfekten Genusserlebnis braucht.

Neue Stände
Es ist das Fest der Feste und es steht quasi vor der Tür. Das Heilbronner Weindorf. In diesem Jahr ist einiges dabei, was es so noch nie gab. So gibt es zwei zusätzliche Gastronomiebetriebe. An der Ecke Rathausgasse/Lohtorstraße ergänzt künftig hochwertiges Streetfood von VOLTINO das Speisenangebot. Erwin Gollerthan aus Bad Rappenau lädt in der Lohtorstraße zu schwäbischen Spezialitäten in sein bewirtschaftetes Zelt. Und ein neuer Weinstand am Hafenmarkt soll donnerstags, freitags und samstags vor allem die jüngeren Weindorfbesucher ansprechen. Hinter dem Tresen stehen hier die WG Cleebronn-Güglingen, die Felsengartenkellerei Besigheim und die Privatkellerei Rolf Willy aus Nordheim.

Garantierte Sitzplätze sichern
Nachdem sich das Angebot im letzten Jahr bewährt hat, können auch dieses Jahr wieder bewirtete Plätze reserviert werden. Auf dem Marktplatz im Volksbank-Zelt mit bis zu 100 Sitzplätzen bewirtet der Heilbronner Italiener Da Umberto. In der Lohtorstraße steht das Zelt des neuen Weindorfgastronomen Erwin Gollerthan mit bis zu 45 Sitzplätzen. Die Reservierungsgebühr beträgt 5 Euro inklusive Weindorfglas pro Person. Für das Volksbankzelt kann online bei Da Umberto und für das Gollerthan-Zelt online oder telefonisch unter 07268 487 reserviert werden.

Eröffnung
Offiziell eröffnet wird das Weindorf am Donnerstag, 7. September um 17 Uhr von Oberbürgermeister Harry Mergel und seinen Ehrengästen. Musikalisches Highlight an diesem Abend ist die SWR1 Band. Aber auch an allen anderen Weindorftagen gibt es auf den fünf Weindorfbühnen täglich Livemusik.

Das Weindorf im TV
In diesem Jahr berichtet Stimme TV vom Weindorf aus. An zwei Tagen wird der Chefredakteur der Heilbronner Stimme, Uwe Ralf Heer, mit unterschiedlichen Interviewpartnern unter anderem Themen rund um das Weindorf beleuchten.

Führungen, Weinproben und Seminare
Neben Weinwanderungen am Wartberg, Stadtführungen zum Heilbronner Weindorf oder den täglichen Wengerter-Weinproben gibt es dieses Jahr auch mal einen ungewöhnlicheren Blick auf das Thema Wein, nämlich den eines Chocolatiers. Der Gundelsheimer Eberhard Schell erklärt in seinem Seminar „Schokolade und Wein“ wie Schokolade mit Wein am besten harmonieren, an drei Terminen:11., 13. und 14. September, jeweils um 15 Uhr. Die Anmeldung erfolgt über die Tourist-Information Heilbronn.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 15 Uhr bis 23 Uhr
Samstag 11 Uhr bis 23 Uhr
Sonntag 11 Uhr bis 22 Uhr

Das 47. Heilbronner Weindorf findet von Donnerstag, 7. bis Sonntag, 17. September rund um das historische Rathaus statt. Weitere Infos sowie die Broschüre zum Weindorf gibt es unter www.heilbronner-weindorf.info.

Die Weinmarketing- und Dienstleistungsagentur GenussLobby aus Heilbronn betreibt und vermarktet zahlreiche Top-Weindomains, darunter www.heilbronner-weindorf.info, www.heilbronner-weindorf.de und www.wuerttemberger-wein.de

Kontakt
GenussLobby
Silvia Schelle
Gutenbergstrasse 22
74074 Heilbronn
07131-2710913
info@heilbronner-weindorf.info
http://www.heilbronner-weindorf.info