Posts Tagged www.guetezeichen-energiehandel.de

Jan 15 2018

Vorsichtsmaßnahmen bei der Heizöl-Lieferung

Persönlichen Check durch Gütezeichen absichern

sup.- Wenn Heizölverbraucher Zweifel haben, ob bei der Befüllung ihres Tanks korrekt gemessen und abgerechnet wird, können sie mehrere Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Kein seriöser Ölhändler hat etwas dagegen, dass der Kunde vor und nach dem Liefervorgang einen Blick auf den Zählerstand am Tankwagen wirft. Hier muss zu Beginn der Befüllung eine Nullstellung erkennbar sein, der Endstand sollte mit den Angaben auf dem Lieferschein übereinstimmen. Gleichzeitig gibt dieser persönliche Check die Gelegenheit, den Eichstempel des Messgeräts zu begutachten: Wie beim Lebensmitteleinkauf muss das „Ablaufdatum“ in der Zukunft liegen. Eine zusätzliche Qualitätssicherung ist sogar möglich, bevor der Tankwagen vor dem Haus steht. Schon bei der Heizölbestellung sollte auf einen Lieferanten mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel geachtet werden. Dann ist sichergestellt, dass auch die Kriterien überwacht werden, die dem Kunden verborgen bleiben: die einwandfreie Funktionsfähigkeit der Abgabetechnik, die Sicherheitsstandards bei Lagerhaltung und Transport sowie die Qualifikation des Lieferpersonals (www.guetezeichen-energiehandel.de).

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Jan 15 2018

Hybridheizungen kombinieren Energiequellen

Wärmelösung für Klimaschutz und Spar-Effekt

Hybridheizungen kombinieren Energiequellen

Grafik: Gütegemeinschaft Energiehandel (No. 5957)

sup.- Wer auf Bewährtes setzt, muss kein altmodischer Traditionalist sein. Das gilt auch für Hausbesitzer, die ihre Wärmeversorgung nach wie vor dem klassischen Energieträger Heizöl anvertrauen. Repräsentative Umfragen zeigen sogar, dass Heizölverbraucher den aktuellen technologischen Entwicklungen äußerst aufgeschlossen gegenüberstehen. Nahezu jede Dritte aller neu installierten Ölheizungen wird nach Angaben des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO) mit einer Solarthermieanlage kombiniert. Insgesamt sind es bereits rund 930.000 der ca. 2,24 Mio. bestehenden Solaranlagen in Deutschland, deren Wärmeerträge durch eine Ölheizung abgesichert und ergänzt werden. Auch der erzeugte Strom aus einer Photovoltaikanlage dient zunehmend als erneuerbare Energiequelle neben dem fossilen Brennstoff Öl. Ebenfalls stark im Trend: Die Kopplung eines verbrauchsarmen Ölbrennwertkessels mit zeitgemäßer Biomasse-Nutzung, beispielsweise durch einen Hightech-Kaminofen für Holzfeuerung.

Die erweiterten Wärmelösungen stehen für ein gebäudetechnisches Konzept, mit dem mittlerweile auf die aktuellen Herausforderungen durch Klimaschutz und Energiewende besonders effektiv reagiert werden kann. Der Fachterminus für diese Form der Wärmeerzeugung lautet „Hybridheizung“ – eine Heizung also, die sich aus mehreren unterschiedlichen Energiequellen speist. Das Herzstück einer solchen Gerätekombination ist immer ein Pufferspeicher. Er hält die verschiedenen Wärmeerträge bereit und gibt sie bei Bedarf zur Erzeugung von Raumwärme oder warmem Wasser wieder ab. Laut IWO ist in Häusern, die nach diesem Prinzip energetisch saniert werden, eine Einsparung an Primärenergie von 80 Prozent oder mehr möglich.

Bei einem Anlagen-Doppel aus Ölheizkessel und Solarkollektoren ist zumindest der Verbrauchskostenanteil der Sonnenenergie überschaubar: Die Strahlung wird stets frei Haus geliefert. Umso wichtiger ist es, dass der Beitrag der Ölversorgung zu den Wohnnebenkosten ebenfalls transparent und nachvollziehbar bleibt. Verbraucherschützer empfehlen deshalb, bei der Wahl eines Heizöllieferanten auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel zu achten. Mit diesem Prädikat werden Seriosität und Zuverlässigkeit eines Anbieters erst nach umfangreichen Überprüfungen attestiert (www.guetezeichen-energiehandel.de). So kann vermieden werden, dass der Spar-Effekt der Hybridheizung durch schwankende Produktgüte oder fehlerhafte Messtechnik beim Liefervorgang wieder aufgehoben wird.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Dez 18 2017

Betriebliches Energiemanagement als Sparpotenzial

Kostenvermeidung bei Bedarf, Verbrauch und Bezug

Betriebliches Energiemanagement als Sparpotenzial

Foto: Fotolia / Marco2811 (No. 5954)

sup.- Das Energiemanagement von Betriebsgebäuden kann nur nachhaltig sein, wenn es auf mehreren Ebenen gleichzeitig stattfindet. Sowohl vermeidbare Ursachen für Energiebedarf als auch der ineffiziente Verbrauch von Brennstoffen durch überholte oder ungeeignete Gebäudetechnik müssen identifiziert und durch geeignete Maßnahmen möglichst beendet werden. Vor diese Herausforderungen sehen sich heute nicht nur große Unternehmen gestellt, sondern zunehmend auch kleinere Firmen oder Gewerbebetriebe. Hier sind es beispielsweise oft die aktuellen Kosten und Verbrauchsdaten für Heizung oder Prozesswärme, die zunächst einmal vollständig erfasst werden müssen. Vielfach ergibt sich dann bereits durch die Optimierung von betrieblichen Abläufen bzw. durch die energetische Sanierung der Wärmeerzeuger ein beträchtliches Einsparpotenzial.

Förderprogramme zur professionellen Energieberatung können bei der Umsetzung dieser Aufgaben helfen. Aber neben den meist spürbar beeinflussbaren Kostenfaktoren Bedarf und Verbrauch gibt es als relevante Größe auch noch den Energiebezug. Der Einkauf von Brennstoffen spielt bei der Standardisierung des Energiemanagements allerdings eher unter dem Aspekt der unabsehbaren Preisentwicklung eine Rolle. An dieser für die betriebliche Gesamtbilanz nicht unerheblichen Stellschraube kann natürlich kein Energieverbraucher nach Belieben drehen. Aber als Verbraucher leitungsunabhängiger Brennstoffe wie Heizöl oder Flüssiggas können sich auch Gewerbebetriebe eine wertvolle Kontrollfunktion sichern: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel ist ein Frühwarnsystem, um Verluste durch mangelnde Produktqualität, fehlerhafte Abrechnungen oder unzulängliche Liefermengen zu vermeiden. Alle Energiehändler, die diesen Gütenachweis führen dürfen, müssen sich einer fortwährenden Überwachung durch neutrale Gutachter stellen (www.guetezeichen-energiehandel.de). Das Prädikat wird nur verliehen, wenn bei den unangemeldeten Überprüfungen sämtliche Qualitätsstandards des Energiehandels inklusive der Zähler zur Mengenerfassung ohne Beanstandung bleiben. Außerdem verpflichten die Prüfbestimmungen des RAL-Gütezeichens die Lieferanten zur vollständigen Preistransparenz ohne verdeckte Nebenkosten. So bleibt auch diese Ebene der Betriebsausgaben für Energie unter fachkundiger Aufsicht durch externe Prüfer.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Dez 18 2017

Brennstofflieferanten mit Beratungskompetenz

Gütezeichen belegt überprüfte Qualitätskriterien

sup.- Hausbesitzer, die eine energetische Sanierung beabsichtigen, sollten rechtzeitig die Beratung durch Fachleute in Anspruch nehmen. Planungsfehler können sonst die angestrebte Reduzierung des Energieverbrauchs vereiteln. Bei vielen staatlichen Förderprogrammen zur Effizienzverbesserung in Wohngebäuden ist eine professionelle Energieberatung sogar vorgeschrieben. Fragen zur Gebäudedämmung, zur Heiztechnik und zum geeigneten Energieträger lassen sich dabei individuell für die jeweiligen Gegebenheiten klären. Sollte die Wahl auf einen leitungsunabhängigen Brennstoff wie Heizöl oder Flüssiggas fallen, macht die Unterstützung durch Experten auch nach dem Abschluss der Sanierungsmaßnahmen noch Sinn: Es empfiehlt sich, die Lieferung der Wärmeenergie einem Anbieter mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel anzuvertrauen. Dieses Prädikat signalisiert, dass die Seriosität des Unternehmens sowie der Schulungsstand und die Beratungskompetenz seiner Mitarbeiter von unabhängigen Gutachtern überwacht werden. Um von diesen Qualitätskriterien profitieren zu können, sollten Brennstoffkunden ihre Lieferantensuche auf www.guetezeichen-energiehandel.de starten.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Dez 18 2017

Internet-Portal für Energieverbraucher

Händler-Gütezeichen mit transparenten Prüfkriterien

Internet-Portal für Energieverbraucher

Grafik: Supress (No. 5946)

sup.- Die Website www.guetezeichen-energiehandel.de ist eine wertvolle Informationsquelle für alle Verbraucher, deren Wärmeenergie mit einem Lieferfahrzeug transportiert wird. Wenn leitungsunabhängige Brennstoffe wie z. B. Heizöl, Flüssiggas oder Holzpellets im oder am Wohnhaus gelagert werden, gelten für den Einkauf besonders anspruchsvolle Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Zentrales Thema des Internet-Portals ist die Frage, wie diese Standards geschützt und dauerhaft überwacht werden können. Die Wärmeversorgung soll schließlich nicht durch mangelnde Produktgüte oder fehlerhaft abgerechnete Lieferungen beeinträchtigt werden. Ein zuverlässiges Instrument für diese Aufgabenstellung ist das RAL-Gütezeichen Energiehandel, das dem Brennstoffkunden Orientierungshilfe bei der Auswahl seines Lieferanten gibt. Es wird nämlich nur an Händler verliehen, die sich zu einer kontinuierlichen Qualitätskontrolle durch neutrale Sachverständige bereiterklärt haben.

Die Vergabe-Voraussetzungen für das Gütezeichen umfassen unter anderem strenge Überprüfungen der Abgabetechnik an den Lieferfahrzeugen des Energiehändlers. Besonders die Messgeräte zur Mengenerfassung stehen im Fokus der Kontrolleure, um Fehlfunktionen oder die Möglichkeit manipulierter Zählerstände zu verhindern. Auch die Produktgüte der Brennstoffe, die Einhaltung aller Vorschriften bei der Lagerhaltung sowie nicht zuletzt ein obligatorischer täglicher Tankwagen-Check sind Teil der Prüfkriterien und müssen bei den Kontrollen nachgewiesen werden. Die Gütezeichen-Website macht diese Kriterien transparent, indem sie die zugrundeliegenden Güte- und Prüfbestimmungen zur Ansicht und zum Download bereitstellt. So kann sich jeder Verbraucher im Detail darüber informieren, auf welche regelmäßig überwachten Qualitätsstandards er sich verlassen kann. Alle Händler, die ihre Zuverlässigkeit mit dem RAL-Gütezeichen belegen können, sind auf dem Internet-Portal über eine Suchfunktion schnell auffindbar. Dort müssen lediglich die eigene Postleitzahl sowie der gewünschte Brennstoff eingegeben werden, um eine Liste aller passenden Lieferanten rund um diesen Standort zu erhalten.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Dez 11 2017

Händler-Auszeichnung sichert Heizöllieferung

Keine Chance für Tricks und Schummeleien

Händler-Auszeichnung sichert Heizöllieferung

Foto: Fotolia / Tanja Esser (No. 5938)

sup.- Der Tankwagen des Heizölhändlers steht vor der Tür, der Zähler am Fahrzeug für die Erfassung der Liefermenge startet gleichzeitig mit der Befüllung des Kundentanks. Eine Szene, wie sie sich Tag für Tag vor Wohngebäuden überall in Deutschland abspielt. Trotzdem löst dieser Vorgang bei vielen Heizölverbrauchern regelmäßig Bedenken aus. Laufen Zähler und Ölabgabe wirklich synchron? Sind die Messgeräte des Tankwagens geeicht und funktionieren einwandfrei? Oder wurde möglicherweise im Inneren der technischen Vorrichtungen getrickst, so dass nach der Befüllung die Lieferscheinangaben und der tatsächliche Tankinhalt voneinander abweichen? Schließlich liest man ja immer wieder in der Presse von solchen Schummeleien.

Das größte Problem ist, dass der Kunde sich diese Fragen zwar stellen, sie aber nicht selbst zuverlässig beantworten kann. Für eine Überprüfung der Liefertechnik vor der Tankbefüllung fehlen ihm die Mittel, die Zeit und meistens natürlich auch das notwendige Know-how. Der Einkauf von Brennstoffen ist deshalb wie kaum eine andere Investition rund ums Wohnen mit der Hoffnung auf die Seriosität des Anbieters verbunden. Es gibt jedoch die Möglichkeit, dieses zwangsläufige Vertrauen durch eine einfache Vorsorgemaßnahme abzusichern: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel ist ein Qualitätsprädikat für Brennstoff-Lieferanten, die kontinuierlich nach den strengen Prüfbestimmungen des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. überwacht werden. Dabei kontrollieren neutrale Gutachter im Rahmen unangekündigter Prüftermine sämtliche Lieferstandards inklusive der Tankwagentechnik, der Messgeräte und der Abrechnungsmodalitäten. Eine Manipulation der Zähler würde dabei ebenso ans Tageslicht kommen wie Fehler bei der Abrechnung oder unzulängliche Lieferscheinausdrucke. Wer auf Nummer sicher gehen will, nicht an ein schwarzes Schaf unter den Händlern zu geraten, sollte deshalb die Suche nach einem Lieferanten auf der Internetseite www.guetezeichen-energiehandel.de beginnen. Alle hier verzeichneten Händler dürfen dieses Gütezeichen nur dann führen, wenn es bei den Betriebsabläufen in Lager und Verwaltung, beim Schulungsstand der Mitarbeiter sowie bei der technischen Ausstattung der Lieferflotte keine Beanstandungen gibt.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Nov 27 2017

Transparenz bei den betrieblichen Wärmekosten

Brennstofflieferungen mit Händler-Check

Transparenz bei den betrieblichen Wärmekosten

Foto: Fotolia / JiSign (No. 5935)

sup.- In Gewerbebetrieben ist der erste Schritt zu einem erfolgreichen Energiemanagement die genaue Kenntnis aller Daten zu Wärmebedarf und Brennstoffkosten. Auch dort, wo bisher noch kein zertifiziertes Energieaudit durchgeführt wurde, sollten die Verbräuche und Kosten möglichst regelmäßig erfasst und ausgewertet werden. Andernfalls besteht das Risiko, dass die Ausgaben für Raum- oder Prozesswärme lediglich ein nicht weiter hinterfragter Einzelposten in der Jahresbilanz bleiben. Angesichts der heute bestehenden Optionen zur Effizienzverbesserung wäre dies allerdings ein Management-Versäumnis, aus dem ein erheblicher Wettbewerbsnachteil erwachsen kann. Ob verbrauchsarme Gebäudetechnik, verbesserte Dämmung oder die maßgeschneiderte Einbeziehung erneuerbarer Energieträger in die Wärmekonzepte: Diese Maßnahmen können nur dann wirklich zielführend sein, wenn gesichertes Wissen über die aktuelle Kostenstruktur die Schwachstellen und die Optimierungspotenziale aufdeckt.

Auch dort, wo es keine jährliche Abrechnung der Energieversorgung gibt, sondern z. B. Heizöl unmittelbar bei jeder Lieferung zu zahlen ist, kann die vermeintlich bessere Kostentransparenz trügerisch sein. Der Grund: Ob das in den Tank gefüllte Volumen tatsächlich der abgerechneten Liefermenge entspricht, ist letztlich vom Abnehmer nicht überprüfbar. Fehlerhafte Liefertechnik am Tankwagen oder ungenaue Zähleranlagen können das Ergebnis unbemerkt verzerren, so dass bei entsprechenden Abnahmemengen das Datenmaterial für mögliche Energiesparmaßnahmen auf einer falschen Basis beruht. Wenn Gewerbebetriebe von einem Brennstoffhändler per Lieferfahrzeug versorgt werden, sollten sie deshalb die Messgenauigkeit bei der Tankbefüllung durch ein anerkanntes Qualitätsprädikat absichern. Brennstoff-Lieferanten, denen das RAL-Gütezeichen Energiehandel verliehen wurde, unterliegen einer Überwachung, die weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht: Sie werden wiederholt und unangemeldet von neutralen Sachverständigen besucht, die neben den Fahrzeugen sowie der Befüll- und Messtechnik auch die Kompetenz des Lieferpersonals und die Produktgüte der Brennstoffe kontrollieren (www.guetezeichen-energiehandel.de). Für den Kunden bedeutet dieser Händler-Check: optimale Kostenkontrolle sowie belastbare Daten zum individuellen Energieverbrauch.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Nov 27 2017

Energielieferungen mit korrekter Volumen-Erfassung

Gütezeichen garantiert Überwachung der Eichgültigkeit

sup.- Das exakte Messen von Länge, Gewicht oder Volumen ist die Voraussetzung für fairen Handel. Selbst kleinste Abweichungen bei der Erfassung dieser Werte können einen größeren Einkauf zur verlustreichen Aktion machen. Deshalb müssen in Deutschland alle Messgeräte zum Warenaustausch geeicht sein. Das betrifft auch die Energiezähler in der Gebäudetechnik: Bei den Gas-, Wärme-, Strom- und Wasserzählern muss die Eichung turnusmäßig erneuert bzw. das Gerät ausgetauscht werden. Eine Überprüfung dieser Eichgültigkeit ist jedoch schwierig, wenn sich der Zähler für die Wärmeenergie nicht im eigenen Keller, sondern beispielsweise am Heizöl-Tankwagen des Lieferanten befindet. In diesem Fall sollten Verbraucher darauf achten, dass der Eichstempel-Check bereits vor dem Termin der Tankbefüllung stattgefunden hat: durch einen Sachverständigen, der die Voraussetzungen für das RAL-Gütezeichen Energiehandel überprüft. Bei Brennstoffanbietern mit diesem Qualitätsprädikat stehen nämlich Fahrzeuge und Messtechnik konstant unter externer Kontrolle, so dass sich der Kunde auf ordnungsgemäß geeichte Zähleranlagen verlassen kann (www.guetezeichen-energiehandel.de).

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Nov 27 2017

Gütezeichen als Wegweiser beim Energiebezug

Qualität muss der Verbraucher auch erkennen können!

Gütezeichen als Wegweiser beim Energiebezug

Grafik: Supress (No. 5927)

sup.- Für den Bezug der Wärmeenergie zum Heizen gilt die gleiche Faustregel wie für den regelmäßigen Einkauf im Supermarkt: Das billigste Angebot muss nicht unbedingt auch das günstigste sein. Wenn sich ein vermeintliches Schnäppchen als ungeeignet, unvollständig oder wenig haltbar erweist, dann kostet es den Verbraucher letztlich mehr als der direkte Griff zum Qualitätsprodukt. Für den Einkauf von Brennstoffen gelten allerdings zwei Besonderheiten: Erstens geht es dabei um ganz andere Summen als beim Alltags-Shopping. Die Produktgüte und die Korrektheit der Rechnungsstellung können also spürbare Konsequenzen für das Haushaltsbudget haben. Und zweitens kann der Käufer gar nicht ohne weiteres erkennen, ob die Qualität und die Menge der gelieferten Energie tatsächlich der Bestellung und der Abrechnung entsprechen. Der Energie-Einkauf ist also immer auch eine Sache des Vertrauens. Und bei Brennstoffen, die wie z. B. Heizöl oder Flüssiggas per Tankwagen transportiert werden, muss sich dieses Vertrauen sowohl auf die Kompetenz des Lieferpersonals als auch auf die Genauigkeit der Messgeräte erstrecken.

In Deutschland gibt es deshalb seit einigen Jahren ein Qualitätsprädikat, das den Kunden bei der Auswahl seines Energie-Anbieters zuverlässig unterstützt: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel kennzeichnet Lieferanten, die sich zu einer kontinuierlichen Überwachung nach den strengen Prüfbestimmungen des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. verpflichtet haben. Erst wenn externe Sachverständige die Erfüllung aller Anforderungen an Produktqualität, Preistransparenz, die Eichgenauigkeit der Messgeräte und die fachliche Qualifikation der Mitarbeiter bescheinigen, wird das RAL-Gütezeichen verliehen. Ein Verzeichnis unter www.guetezeichen-energiehandel.de listet alle Brennstoffhändler auf, die diese Kontrolle bestanden haben. Wer eines dieser Unternehmen mit der Tankbefüllung beauftragt, wählt einen zuverlässigen Qualitätslieferanten für seinen Energiebezug.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Nov 13 2017

Qualitätskontrolle bei der Heizöl-Bestellung

Tankwagentechnik entscheidet über Lieferzuverlässigkeit

Qualitätskontrolle bei der Heizöl-Bestellung

Foto: Fotolia / Tanja Esser (No. 5919)

sup.- In vielen Wohngebäuden mit Ölheizung sorgt eine Tankfüllung heute wesentlich länger für Raumwärme und warmes Wasser als noch vor einigen Jahren. Der Grund: effizientere Heiztechnik, bessere Wärmedämmung und auch ein bewussterer Umgang der Heizungsnutzer mit Energie. Ist der Tank dann trotzdem irgendwann leer, macht die Nachbestellung stets eine beträchtliche Investition erforderlich, die nicht ohne Vorsichtsmaßnahmen getätigt werden sollte. Denn die Heizkostenersparnis wegen des geringeren Energiebedarfs kann durch einen unnötig teuren Brennstoffeinkauf teilweise wieder zunichte gemacht werden. Deshalb ist es wichtig, dass das Heizöl mit Hilfe uneingeschränkt funktionsfähiger Liefertechnik und einer korrekt arbeitenden Zähleranlage vom Fahrzeug des Händlers in den Tank des Käufers gelangt. Sobald der Tankwagen vor dem Haus steht und die Abdeckung der Mess- und Abgabevorrichtungen geöffnet wird, hat der Kunde mehrere Optionen für diese Qualitätskontrolle: Er sollte sich zunächst von der Eichgültigkeit der Zähleranlage überzeugen. Die Zeitangabe auf dem Eichstempel muss noch in der Zukunft liegen, damit dieses Kriterium erfüllt ist. Ebenfalls entscheidend: die Nullstellung des Zählers beim Start der Tankbefüllung sowie die Übereinstimmung von Zählerendstand und Lieferscheinangaben.

Während dieser Blick auf die Tankwagentechnik erst zum Zeitpunkt der Lieferung möglich ist, kann eine weitere Kontrollmaßnahme bereits im Vorfeld erfolgen. Schon bei der Wahl seines Lieferanten sollte der Heizölkunde auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel achten. Dieses Prädikat belegt, dass ein Brennstoffhändler regelmäßig von externen Gutachtern auf seine Kompetenz und Lieferzuverlässigkeit überprüft wird. Die Fahrzeugtechnik inklusive der Mengenerfassung steht bei diesen Kontrollen stets im besonderen Fokus, so dass Messabweichungen, Funktionsstörungen oder unzulässige technische Änderungen auffallen würden. Auch die Sicherheitsstandards bei Transporten und Lagerhaltung sowie die Schulungsmaßnahmen für die Mitarbeiter werden kontinuierlich überwacht – wichtige Bereiche also, in die der Kunde selbst keinen Einblick hat. Ein Verzeichnis aller Brennstoffhändler, denen das RAL-Gütezeichen bereits verliehen wurde, kann unter www.guetezeichen-energiehandel.de aufgerufen werden.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de