Posts Tagged www.guetezeichen-energiehandel.de

Sep 18 2017

Verständliche Informationen vom Energiehändler

Qualitätskennzeichnung belegt Beratungskompetenz

Verständliche Informationen vom Energiehändler

Foto: Fotolia / kamasigns (No. 5880)

sup.- Professionelle Energieberatung ist immer dann gefragt, wenn Bauherren oder Modernisierer Entscheidungen zur Art der häuslichen Wärmeversorgung bzw. zur Wahl des geeigneten Brennstoffs treffen müssen. Um Fördermittel für eine beabsichtigte energetische Sanierung zu erhalten, ist die Beteiligung eines Energieberaters inzwischen sogar meistens vorgeschrieben. Nur so ist gewährleistet, dass bei den Maßnahmen tatsächlich das realisierbare Effizienzpotenzial sowie die geltenden Gesetze berücksichtigt werden. Hausbesitzer sollten aber auch nach einer Modernisierung nicht auf kompetente Beratung verzichten, wenn es um maßgebliche Themen wie Brennstoffverbrauch, Abgasemissionen oder Klimaschutz geht. Diese Bereiche sind nämlich nicht nur vom technischen Prinzip der Wärmeerzeugung abhängig, sondern werden ebenso durch Lieferung, Lagerung und Einsatz der jeweiligen Energieträger beeinflusst.

Auch von Brennstoffhändlern, die beispielsweise die Vorräte für einen Heizöl- oder Flüssiggastank anliefern, darf deshalb eine hohe Beratungskompetenz erwartet werden. Ein Händler sollte seinen Kunden beispielsweise verständliche Informationen zu den unterschiedlichen Heizöl-Sorten und deren Verträglichkeit mit der jeweiligen Heizungsanlage geben können. Auch Erläuterungen zur Wirkungsweise spezieller Additive, die dem Heizöl beigemischt werden, sind eine wichtige Serviceleistung. Und selbstverständlich sollten die Mitarbeiter des Lieferanten dem Kunden die Preisstruktur der Angebote und die messtechnische Mengenerfassung bei der Tankbefüllung erklären können.

Um einen Händler mit diesen Kompetenzen für die nächste Heizöllieferung auswählen zu können, gibt es eine leicht zu recherchierende Kennzeichnung: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel bestätigt eine kontinuierliche Qualitätskontrolle, bei der der Schulungsstand und die Beratungsfähigkeiten des Lieferpersonals ebenso gründlich geprüft werden wie die Vertriebs- und Sicherheitsstandards. Es empfiehlt sich deshalb, die Suche nach einem Brennstofflieferanten auf der Internetseite www.guetezeichen-energiehandel.de zu beginnen: Alle hier verzeichneten Anbieter werden durch neutrale Sachverständige überwacht und sind berechtigt, das RAL-Gütezeichen Energiehandel zu führen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Sep 4 2017

RAL-Gütezeichen schützt beim Energie-Einkauf

Händler-Zuverlässigkeit durch mehrstufige Überwachung

RAL-Gütezeichen schützt beim Energie-Einkauf

Grafik: Supress (No. 5878)

sup.- Anbieter von Kraftstoffen und leitungsunabhängigen Wärme-Energien, die nachweislich besonders hohen Ansprüchen an Qualität und Seriosität gerecht werden, können in Deutschland mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel ausgezeichnet werden. Dieses anerkannte Prädikat schützt die Kunden der Händler unter anderem vor unzulänglichen Liefer- und Servicestandards, vor einer fehlerhaften Mengenerfassung bei der Befüllung von Tanks und vor verdeckten Preisaufschlägen (www.guetezeichen-energiehandel.de). Auch Firmen, die beispielsweise eine Dieseltankstelle für den eigenen Fuhrpark betreiben oder Heizöl für die Wärmeversorgung benötigen, können von diesem Verbraucherschutz-Instrument profitieren. So bleiben die Ausgaben für Firmenflotten bzw. Heizungsaufgaben in höherem Maße kontrollierbar und kalkulierbar, wenn sich der Energielieferant einer externen Überwachung von Betriebsabläufen, Liefertechnik und Kostentransparenz stellt.

Die Aussagekraft des Gütezeichens beruht auf der dreistufigen Systematik dieses Prüfverfahrens, das schwarzen Schafen unter den Energiehändlern keine Schlupflöcher lässt. In einem einleitenden Prozedere kontrollieren externe Sachverständige z. B. die Produktgüte, die Mess- und Abrechnungszuverlässigkeit bei den Auslieferungen sowie den Schulungsstand der Mitarbeiter. Auch Service-Leistungen wie Beratung, Kundenbetreuung und Reklamationsbearbeitung sind in dieser Phase bereits im Fokus der Gutachter. Nach dieser Erstprüfung sind die Anbieter zu einer dauerhaften Eigenüberwachung verpflichtet, die unter anderem einen täglichen Check der Lieferfahrzeuge vor Fahrtantritt umfassen muss. Ob die dabei vorgeschriebenen Dokumentationen vollständig und schlüssig sind, wird dann wiederum im Rahmen einer kontinuierlichen neutralen Fremdüberwachung untersucht. Sie erfolgt durch unangemeldete Kontrollbesuche, bei denen den Prüfern auch Zugang zu Fuhrpark, Lager und Verwaltung gewährt werden muss. Dabei entsteht ein unverfälschtes Bild vom Zustand des Lieferunternehmens, so dass das RAL-Gütezeichen Energiehandel auf Basis einer realistischen Faktenlage verliehen werden kann.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Sep 4 2017

Qualitätskontrolle von Brennstoff-Lieferanten

Preistransparenz und Beratungskompetenz im Fokus

sup.- Viele Energieverbraucher klagen über unübersichtliche Preisangaben und unklare Tarifstrukturen ihres Versorgungsunternehmens. Vermisst werden oft auch praktische Online-Portale oder andere Beratungsmöglichkeiten zum Energiesparen. Solche Orientierungshilfen sind zumindest für die Nutzer von leitungsunabhängigen Brennstoffen leicht zu finden. Wer z. B. mit Heizöl, Flüssiggas oder Holzpellets heizt, sollte sich von einem Unternehmen mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel beliefern lassen. Diese Anbieter haben sich dazu verpflichtet, ihre Preistransparenz und die Beratungskompetenz ihrer Mitarbeiter regelmäßig durch externe Gutachter überprüfen zu lassen. Auf Service, Erreichbarkeit und Fachberatung wird bei den Händlern mit Gütezeichen ebenso Wert gelegt wie auf Produktgüte und Lieferzuverlässigkeit. Unter www.guetezeichen-energiehandel.de lassen sich alle Brennstoff-Lieferanten auflisten, die sich dieser aufwändigen Qualitätskontrolle kontinuierlich unterziehen. Die Website bietet darüber hinaus Infos und praktische Tipps zur Energieeffizienz beim Heizen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Sep 4 2017

Premium-Heizöl mit besserer Alterungsstabilität

Gezielte Zusatzdosierung für längere Lagerzeiten

Premium-Heizöl mit besserer Alterungsstabilität

Grafik: Gütegemeinschaft Energiehandel (No. 5870)

sup.- Die durchschnittliche Zeitspanne, in der Heizöl bis zur Nutzung als Wärmeenergie im Tank des Verbrauchers lagert, wird immer größer. Das liegt am insgesamt sinkenden Brennstoffverbrauch, der hauptsächlich auf bessere Gebäudedämmung und effizientere Heiztechnik zurückzuführen ist. Die unmittelbaren Heizkosten werden auf diese Weise entlastet, gleichzeitig aber wachsen die Ansprüche an die Qualität des gelagerten Öls. Denn eine längere Verweildauer im Tank bedeutet auch mehr Zeit für den Alterungsprozess des Naturprodukts Heizöl. Das Langzeit-Risiko: Ablagerungen innerhalb des Tanks können die Wärmeleistung des Brenners oder sogar die Funktionsfähigkeit der gesamten Heizungsanlage beeinträchtigen. Deshalb bietet es sich an, spätestens mit dem Umstieg auf eine sparsame Ölheizung der neuesten Generation auch beim Tankinhalt auf ein Update zu setzen: Das heute verfügbare Heizöl in Premium-Qualität zeichnet sich dadurch aus, dass es gezielt bestimmte Eigenschaften wie z. B. die Alterungsbeständigkeit oder die Fließfähigkeit optimiert.

Erreicht wird diese Aufwertung der Produktgüte durch so genannte Additive, also Zusatzstoffe, die dem Heizöl nicht in der Raffinerie, sondern erst während der Tankbefüllung beim Kunden in der produktspezifisch vorgegebenen Dosierung beigemischt werden. Damit wird klar, dass nicht nur an das Öl selbst, sondern vor allem an die Kompetenz des Brennstoffhändlers und an die Zuverlässigkeit des gesamten Liefervorgangs höchste Qualitätsansprüche gestellt werden müssen. Um sicherzugehen, dass die Dosier-Vorrichtung für Additive am Tankfahrzeug ebenso fehlerfrei funktioniert wie der Zähler zur Erfassung der Liefermenge, sollten Heizölverbraucher bei der Auswahl ihres Anbieters auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel achten. Dann ist gewährleistet, dass Fahrzeuge, Messgeräte sowie der Schulungsstand des Lieferpersonals einer kontinuierlichen Überwachung durch externe Gutachter unterliegen (www.guetezeichen-energiehandel.de). Das Gütezeichen sichert damit nicht nur die Lebensdauer von Öl, Tank- und Heiztechnik, sondern es schützt auch vor fehlerhaften Abrechnungen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Aug 21 2017

Einfluss auf die Wärme-Nebenkosten ausschöpfen

Handelsweg des Brennstoffs bietet Kontroll-Optionen

Einfluss auf die Wärme-Nebenkosten ausschöpfen

Foto: Fotolia / VRD (No. 5862)

sup.- Nur wenige Faktoren, von denen die Höhe der privaten Heizkosten bestimmt wird, lassen sich vom Verbraucher überprüfen oder sogar beeinflussen. Einer davon ist natürlich der möglichst sparsame Umgang mit dem Brennstoff für den häuslichen Wärme- und Warmwasserkomfort. Hier kann sich der Unterschied zwischen fahrlässiger Energieverschwendung und preisbewusster Wärmeerzeugung deutlich in der Nebenkostenabrechnung bemerkbar machen. Aber was oft übersehen wird: Auch außerhalb der eigenen vier Wände gibt es einen Posten der Preisbildung, bei dem der Kunde eine maßgebliche Kontrollfunktion wahrnehmen bzw. delegieren kann. Gemeint ist die letzte Etappe des Handelswegs, den transportable Brennstoffe wie Heizöl oder Flüssiggas zurücklegen. Zwischen dem Lager des Energieversorgers und dem Tank des Kunden lauert nämlich eine ganze Reihe potenzieller Kostenfallen.

So muss beispielsweise gewährleistet sein, dass die bei der Bestellung vereinbarte Heizölqualität mit der Ladung des Lieferfahrzeugs übereinstimmt. Bei der Befüllung des Kundentanks dürfen die Zählerangaben der Mengenerfassung nicht von der tatsächlichen Liefermenge abweichen. Und die so genannten Additive eines Premium-Heizöls müssen exakt nach einem produktspezifisch vorgegebenen Verhältnis dosiert werden, damit sie ihre Vorteile bei Lagerung und Verbrennung optimal ausspielen können. Außerdem sind Heizöllieferungen auf die so genannte Basistemperatur von 15 Grad umzurechnen, um ein durch Hitze oder Kälte verändertes Volumen auszugleichen. Jede Abweichung von einer dieser Vorgaben kann sich negativ auf das Preis/Leistungsverhältnis und damit auf die realen Heizkosten auswirken. Als wichtiges Qualitätskriterium für Betriebsabläufe, Liefertechnik und Sicherheitsstandards bietet sich deshalb das RAL-Gütezeichen Energiehandel an. Dieses Prädikat zeichnet Brennstoffhändler aus, bei denen externe Sachverständige stellvertretend für den Käufer die Kontrolle der möglichen Fehlerquellen übernehmen (www.guetezeichen-energiehandel.de). Die Prüfer dürfen auch die Verwaltungen und Lager der Händler begutachten, ebenso wie die Messgeräte an den Tankfahrzeugen. Wer also seinen Einfluss auf die Heizkosten voll ausschöpfen möchte, der sollte sich schon durch die Wahl des Lieferanten vor Mängeln bei Liefermenge oder Produktgüte schützen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Jul 17 2017

Blockheizkraftwerke erzeugen Wärme und Strom

Kontrollierte Brennstoffversorgung sichert Effizienz

Blockheizkraftwerke erzeugen Wärme und Strom

Grafik: Gütegemeinschaft Energiehandel (No. 5859)

sup.- In der Industrie sowie in den Bereichen Gewerbe, Handel und Dienstleistungen könnten innerhalb weniger Jahre durch sinnvolles Energiemanagement und den Einsatz effizienter Technologien rund 44 Mrd. Kilowattstunden Strom eingespart werden. Und beim Verbrauch von Brennstoff entspricht das gemeinsame kurzfristige Einsparpotenzial sogar einer Leistung von 53 Mrd. kWh. Diese Zahlen des Umweltbundesamtes verdeutlichen, welche Chancen sich aus energetischen Modernisierungen nicht nur für den Klimaschutz, sondern auch für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens ergeben. Besonders in Betrieben mit gleichzeitig hohem Strom- als auch Wärmeverbrauch lässt sich durch solche Maßnahmen der Energiebedarf deutlich reduzieren. Oft ist es in diesen Fällen sinnvoll, den Strom vor Ort selbst zu produzieren und die dabei anfallende Wärme für die Beheizung oder für Fertigungsprozesse zu nutzen. Genau dies ist das Funktionsprinzip eines Blockheizkraftwerks (BHKW). Die dort eingesetzte Technologie der so genannten Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gilt als eine der effizientesten Methoden der Energieverwertung: Ein Verbrennungsmotor treibt einen Generator an, der Strom zur Eigennutzung oder zur Netzeinspeisung produziert. Die vom Motor und auch vom Generator abgegebene Wärme kann dann praktisch verlustfrei z. B. an die Heizungsanlage weitergeleitet werden.

Die Effizienz-Rechnung geht natürlich nur auf, wenn auch schon beim Bezug der für den Verbrennungsmotor erforderlichen Energie auf Kostenoptimierung geachtet wird. Abrechnungsfehler oder unzulänglich gemessene Liefermengen könnten den Spar-Effekt der Kraft-Wärme-Kopplung stark einschränken. Nach jeder energetischen Betriebssanierung ist es also umso wichtiger, auf die Seriosität und die Lieferzuverlässigkeit des Energieversorgers zu achten. Beim Bezug von leitungsunabhängigen Brennstoffen wie z. B. Heizöl steht dafür mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel ein wirksames Kontroll-Instrument zur Verfügung. Bei Anbietern mit diesem Prädikat werden Liefertechnik, Zähleranlagen sowie die Abrechnungsmodalitäten kontinuierlich von externen Sachverständigen überwacht ( www.guetezeichen-energiehandel.de). Fehlfunktionen oder Ungenauigkeiten, die sich auf die Rechnungsstellung auswirken, können so nicht verborgen bleiben. Vorteilhaft für BHKW-Betreiber ist es auch, dass die Gutachter die Qualität der angebotenen Energien kontrollieren. Denn eine anspruchsvolle Technologie wie die Kraft-Wärme-Kopplung braucht die uneingeschränkte Produktgüte des Brennstoffs, um ihr volles Leistungspotenzial zu entfalten.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Jul 17 2017

Nicht mehr als nötig für Wärmeenergie zahlen

Fehlerquellen bei der Abrechnung vermeiden

sup.- Heizungswärme und warmes Wasser verursachen die höchsten Wohnnebenkosten. Deshalb ist die korrekte und transparente Abrechnung der Wärmeenergie ein berechtigtes Anliegen jedes Mieters. Die Kostenumlage muss dem vertraglich festgelegten Verteilerschlüssel aus Verbrauch und Wohnfläche entsprechen. Aber auch in Einfamilienhäusern mit individueller Ölheizung, die per Tankwagen versorgt wird, sollten die Eigentümer auf die Abrechnungsmodalitäten achten. Hier gibt es nämlich ebenfalls kostentreibende Fehlerquellen, wenn beispielsweise die Zähleranlagen am Lieferfahrzeug unzulänglich funktionieren oder nicht mehr vorschriftsmäßig geeicht sind. Da der Kunde eventuelle Differenzen zwischen abgerechneter Liefermenge und tatsächlichem Tankinhalt nicht überprüfen kann, empfiehlt sich ein anerkanntes Verbraucherschutzinstrument: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel dürfen nur Anbieter führen, bei denen eine Sicherung der Lieferungen durch strenge Qualitätskontrollen gewährleistet ist (www.guetezeichen-energiehandel.de). Die Tankwagen inklusive der Messtechnik werden dabei unangemeldet von externen Gutachtern überwacht.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Jul 17 2017

Spar-Potenziale beim Heizen nutzen

Schon die Brennstoff-Bestellung spielt eine Rolle

Spar-Potenziale beim Heizen nutzen

Foto: Fotolia / M. Schuppich / No. 5851

sup.- Die Heizkosten werden von vielen Mietern und Hausbesitzern wahrgenommen wie schlechtes Wetter: ärgerlich, aber unvermeidlich und unveränderbar. Diese Einschätzung trifft zwar für einige Faktoren zu, die am Zustandekommen der Energiepreise und des Wärmebedarfs beteiligt sind – nicht zuletzt beispielsweise die Temperaturen in harten Wintern. Aber darüber hinaus gibt es zur Senkung der Heizkosten eine ganze Reihe von Stellschrauben, an denen der Heizungsnutzer aktiv drehen kann. Ganz wörtlich gilt das für die Einstellungen der Heizungsregelung, die sich maßgeblich auf den Energieverbrauch und damit auf die jährlichen Wohnnebenkosten auswirken. Manchmal bleibt eine Programmierung jahrelang bestehen, obwohl sich z. B. die Anzahl der Familienmitglieder, die Nutzung der Räumlichkeiten bzw. die Zeiten von Abwesenheit und Präsenz im Haus längst geändert haben. Nicht selten werden dann mit hohem Energieaufwand Wohnräume beheizt, in denen sich kaum jemand aufhält.

Vermeidbare Kostenfallen sind zudem von Möbeln verdeckte Heizkörper sowie Zimmer, die über längere Zeit gleichzeitig belüftet und beheizt werden. Kurzes Stoßlüften wäre hier die energieschonendere Variante. Und auch das Verhalten der Heizungsanlage ist natürlich kein unbeeinflussbares Schicksal. Oft genügt bereits eine fachmännische Wartung des Kessels, damit die Heizung wieder ihre volle Effizienz entfalten kann. Der erste Schritt zur Ausnutzung von Spar-Potenzialen bietet sich jedoch bereits beim Kauf des Brennstoffs an: Zumindest dort, wo eine Wärmeenergie wie Heizöl im eigenen Tank gelagert wird, sollten die Lieferungen bevorzugt durch ein Unternehmen mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel erfolgen. Bei den Tankwagen dieser Anbieter unterliegen die Zähleranlagen zur Erfassung der Liefermenge einer kontinuierlichen Überprüfung durch externe Gutachter (www.guetezeichen-energiehandel.de). Die Kontrollen umfassen neben der Abgabetechnik unter anderem auch die Produktgüte und die Zuverlässigkeit der Lieferscheinangaben. Für den Heizölkunden bedeutet dies einen Schutz vor fehlerhaften Abrechnungen und vor der Bezahlung eines Messergebnisses, das möglicherweise gar nicht der Tankbefüllung entspricht. Solch eine Abweichung könnte bei größeren Lieferungen durchaus zu deutlich erhöhten Jahresheizkosten führen, ohne dass hierfür die Ursache überhaupt ersichtlich wird.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Jul 3 2017

Unkenntnis der Heizkosten fördert Verschwendung

Preistransparenz auch bei eigenem Tank wichtig

sup.- Gehen Heizungsnutzer sorgsamer mit der Wärmeenergie um, wenn der Verbrauch und die zu erwartenden Kosten unbekannte Größen sind? Im Gegenteil: Wer nicht genau weiß, was das Heizen kostet, neigt zur Verschwendung. Das haben Studien zum Nutzerverhalten in Wohngebäuden ergeben. Deshalb plädieren Umweltexperten grundsätzlich für individuelle und nachvollziehbare Abrechnungen des Energieverbrauchs – übrigens nicht nur in Mehrfamilienhäusern. Auch in Eigenheimen mit einem Brennstofftank sollte beim Energie-Einkauf auf höchstmögliche Preistransparenz geachtet werden. Bei Lieferanten mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel ist beispielsweise gewährleistet, dass es sich bei den Preisangaben um echte Endpreise ohne das Risiko weiterer Zuschläge handelt (www.guetezeichen-energiehandel.de). Außerdem werden bei den Tankwagen dieser Händler die Eichungen und die Funktionsfähigkeit der Zähleranlagen regelmäßig überprüft, damit Liefermenge und Abrechnung exakt übereinstimmen. Ein Verbraucherschutz-Instrument also, das Kostenfallen und einen fahrlässigen Umgang mit Energieressourcen verhindert.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Jul 3 2017

Wahl des Energieversorgers qualitativ absichern!

Transparenz beim Vergleich von Heizölhändlern

Wahl des Energieversorgers qualitativ absichern!

Foto: Fotolia / Thomas Reimer (No. 5844)

sup.- Seit der Liberalisierung der Energiemärkte ist es in Deutschland möglich, den Anbieter von Strom oder Wärmeenergien frei zu wählen. Davon wird allerdings gerade im leitungsgebundenen Wärmemarkt bisher nur zögerlich Gebrauch gemacht. So haben lediglich 22 Prozent der Gaskunden in den letzten vier Jahren ihren Anbieter gewechselt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Verbraucherzentrale-Bundesverbands (vzbv), die auch die Probleme im Fernwärmemarkt beleuchtet. Dort sind die Kunden nämlich bislang an ihren Anbieter gebunden und haben kaum eine Chance auf Wechsel. In diesen Studienergebnissen sehen Heizölverbraucher eine Bestätigung ihrer Wärmeenergie-Entscheidung: Für sie war es schon immer eine Selbstverständlichkeit, mit der Neubefüllung des Öltanks einen Lieferanten ihrer Wahl beauftragen zu können. Dafür genügen ein Telefonat oder eine Mail und es bedarf keines Studiums komplizierter Vertragsmodalitäten oder Laufzeitklauseln.

Ein weiteres Plus, das Ölheizungsnutzern die Anbieterwahl erleichtert: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel verschafft die notwendige Übersicht, um verschiedene Lieferanten unter fairen Bedingungen bewerten zu können. Denn alle Brennstoffhändler mit dieser Auszeichnung unterliegen einer vergleichbaren Qualitätskontrolle. Unabhängige Sachverständige überwachen die Sicherheits-, Liefer- und Abrechnungsstandards nach den strengen Prüfbestimmungen des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. Dabei werden selbstverständlich auch die Zähleranlagen an den Lieferfahrzeugen auf mögliche Mängel oder Messabweichungen untersucht. Und weil auch die Preistransparenz zu den Vergabekriterien für das Prädikat gehört, müssen Verbraucher bei diesen Anbietern keine Angst vor verdeckten Kostenfallen haben. Unter www.guetezeichen-energiehandel.de lassen sich alle Händler mit diesem Qualitätsnachweis auflisten. Die Frage nach der Zuverlässigkeit von Anbietern, die laut Umfrage der Verbraucherzentrale bei Strom- und Gaskunden oft ein Wechselhindernis darstellt, ist bei Heizölhändlern mit RAL-Gütezeichen somit kein Problem.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de