Frau Dr. Brigitta Herrmann zur Professorin an der CBS berufen

Pressemitteilung vom 11.11.11
Die Lehre ist eine spannende Herausforderung

Frau Dr. Brigitta Herrmann zur Professorin an der CBS berufen
Frau Prof. Dr. Brigitta Herrmann

Seit August 2010 ist Frau Dr. Brigitta Herrmann an der Cologne Business School (CBS) als Dozentin tätig. Zunächst nahm sie einen Lehrauftrag wahr und entschied sich im Februar 2011, hauptberuflich in die Lehre an der CBS einzusteigen. Jetzt stimmte das Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen ihrer Berufung zur Professorin für Globalization, Development Policies and Ethics zu.

“Die Berufung ist eine große Freude für mich”, so Prof. Dr. Brigitta Herrmann. “Die Tätigkeit in Lehre und Forschung hier an der CBS ist ausgesprochen spannend. Ich mag die enge Zusammenarbeit mit vielen jungen Menschen, die oft die besten Ideen haben, weil sie sehr offen sind. Es ist eine tolle Herausforderung, daran mitwirken zu können, die Entscheidungsträger von morgen auszubilden.”

Die frisch berufene Professorin leitet in den englischsprachigen Bachelor- und Masterprogrammen an der CBS Lehrveranstaltungen wie beispielsweise “International Trade”, “EU Policies”, oder “Business Planning and Development in the EU”. Für Europa hat sie sich eigentlich schon immer ganz besonders interessiert. “Europa ist einer der wichtigsten Global Player überhaupt. Wer sich wie ich mit dem Thema Globalisierung beschäftigt, der muss sich ganz einfach mit Europa befassen.”

Frau Prof. Herrmann bringt jede Menge Praxiserfahrung mit in ihre Lehrtätigkeit. Nachdem sie in Bonn Theologie und Volkswirtschaft studiert und über ein wirtschaftsethisches Thema promoviert hatte, war sie beispielsweise für die politische Lobbyorganisation Germanwatch, für Misereor und zuletzt für die internationale Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit tätig. Hier war sie Geschäftsführerin für Deutschland und hat sich mit ethischen Geldanlagen beschäftigt, die die Vergabe von Kleinkrediten für Existenzgründer in Entwicklungsländern ermöglichen.

Auch in der Lehre hat die CBS-Professorin schon einige Erfahrung sammeln können, beispielsweise an der Universität Frankfurt, der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg oder der Europäischen Fachhochschule in Brühl. Die Zukunftschancen ihrer Studierenden schätzt sie ausgesprochen positiv ein. “Die CBS bereitet die jungen Leute optimal auf den beruflichen Ein- und Aufstieg vor. Absolventen bringen Auslandserfahrung und sehr gute Fremdsprachenkenntnisse mit. Die guten Kontakte der Hochschule zur Wirtschaft sorgen außerdem für hohen Praxisbezug im Studium.”

Die CBS ist eine staatlich anerkannte und international ausgerichtete Wirtschaftshochschule, die betriebswirtschaftliche Bachelor- und Masterprogramme mit zahlreichen Spezialisierungsmöglichkeiten anbietet, wobei die meisten Studiengänge in englischer Sprache gelehrt werden.

Kontakt:
Cologne Business School
Fritz Tänzer
Hardefuststraße 1
50677 Köln
f.taenzer@cbs-edu.de
0221 93180926
http://www.cbs-edu.de