CeBIT 2012 – Sabienzia-Geschäftsführer Hartmut Beyer trifft Minister Ralf Christoffers

CeBIT 2012 - Sabienzia-Geschäftsführer Hartmut Beyer trifft Minister Ralf Christoffers

Als wichtigste Fachmesse für die IT-getriebene Wirtschaft verzeichnete die CeBIT mit dem diesjährigen Partnerland Brasilien eine Besucherzahl von 312.000. Neben dem Thema “Managing Trust” standen vor allem konkrete lebensweltliche Probleme im Fokus der Fachbesucher. Als Lösungsanbieter im Netzwerk “Vernetzt Leben” präsentierte sich das Berliner IT-Unternehmen Sabienzia Technologies und erläuterte erfolgreich umgesetzte cloud-basierte Arbeitsmodelle.

Der brandenburgische Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten Ralf Christoffers informierte sich bei Sabienzia-Geschäftsführer Hartmut Beyer über technologische Anwendungsszenarien und ihre Relevanz für den Brandenburger Arbeitsmarkt. Dabei deckten sich Christoffers” Erfahrungen mit Beyers Beobachtungen. Je nach Branche legen Arbeitnehmer im Monat teils viele hundert Kilometer zurück, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen. Ohne privat organisierte Fahrgemeinschaften sind Anfahrtswege dabei kaum mehr in eine rentable Relation zur eigentlichen Erwerbstätigkeit zu setzen. Unter Einhaltung klar definierter Sicherheitsrichtlinien sind viele der vermeintlich standortgebundenen Tätigkeiten aber auch direkt am Wohnort des Arbeitnehmers abzubilden, bzw. effizienter zu bewerkstelligen. So müsse eine Tätigkeit nicht an einem konkreten Standort abgearbeitet, sondern eine Leistung so erbracht werden, dass sie die Bedürfnisse von Arbeitgeber und Arbeitnehmer befriedige, erklärte Hartmut Beyer. Vor diesem Hintergrund bereitet Sabienzia mit seinen Partnern im öffentlichen und privaten Sektor die Anbindung dezentraler Arbeitsplätzen in einem speziell auf die Region Brandenburg abgestimmten Modellprojekt vor. Christoffers und Beyer diskutierten in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit von Lösungen, die sich nicht in technischer Machbarkeit erschöpfen, sondern neue Arbeitskulturen nachhaltig etablieren können.

Sabienzia Technologies entwickelt Multikanal-Dialogplattformen zur Virtualisierung von Arbeitsplätzen. Die innovative Technologie des Berliner Unternehmens ermöglicht das Management von dezentralen Prozessstrukturen in Echtzeit und nach höchsten Sicherheitsstandards. Flexible Skalierbarkeit gewährleistet eine optimal angepasste Performance und damit ein Maximum an Effizienz.

Kontakt:
Sabienzia Technologies GmbH
Lars Straehler-Pohl
Charlottenstr. 16
10117 Berlin
l.straehler-pohl@sabienzia.com
+49-30-40 81 71-097
http://www.sabienzia.com